1904 / 48 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Darlehuskasse Lindstedt eingetragene Geuoffsen- van mit beschränkter Haftpflicht eingetragen. er Sih ist Lindstedt. Das Statut datiert vom 30. Januar 1904. Gegenstand des Unternehinens ist: Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum wecke: 1) der Gewährung von Darlehen an die ean für thren Geshäfts- und Wirtschafts- betrieb, 2) der Erleihterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmit- lieder Spareinlagen machen können. Die von der enossenshaft ausgehenden Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in den Gardelegener Kreisanzeiger, beim Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung in den Deutschen Reichsanzeiger aufzunehmen. Vorstand U: Er Friedrih Gille, Postagent Otto Bohlke, andwirt Richard Prochno, alle in Lindstedt woh- nend. Die Willenserklärungen des Vorstands und seine Zeichnungen für die Genossenschaft müssen durch 2 Mitglieder erfolgen; die Zeichnung ge|chieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Haftfumme beträgt zweihundert Mark. Beteiligung auf mehrere, höhstens fünfzig Geschäftsanteile ist zulässig. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem ge- stattet.

Gardelegen, den 16. Ee 1904.

Königlihes Amt8gericht. Geilenkirchen. [90115]

Der Veggendorfer Spar- und Darlehns- xXassenverein, eingetr. Genofsenschaft mit un- beschr. Haftpflicht zu Beggendorf, ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 11. Februar 1904 aufgelöst. f

Zu Liquidatoren find gewählt :

Soseph Docmens, dahier, und der Korbmacher Carl Hilgers zu Beggendorf.

Die Zeichnungen geschehen derartig, daß der bis- herigen nunmehr als Liquidationsfirma zu bezeichnen- den Firma die Namensunterschristen der Liquidatoren beigefügt werden. j

Geilenkirchen, 20. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. 1.

Gotha. i [90116] In das Genossenschaftsregister is bei dem

„Consumverein Mechterstädt eingetragene Ge- nofsenshaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Mechterstädt eingetragen worden: Carl Reinhardt I. daselbst ist aus dem Vorstand ausgeschieden, Heinrich Gottfried Walther ebendaselbst ist in den Vorstand gewählt worden.

Gotha, am 20. Februar 1904.

Herzogl. S. Amtsgericht. Abt. 3.

Gotha. [90117]

Fn das Genossenschaftsregister ist bei dem,,Consum- verein zu Oesterbehringeu eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Oesterbehringen eingetragen worden: Rudolf Habermann daf. ist aus dem Vorstand ausgeschieden, an defsen Stelle ist Karl Kley daf. in den Vorstand gewählt.

Gotha, am 22. Februar 1904.

Herzogl. S. Amtsgericht. 3.

Hamburg. [90118] Eintragung in das Gendfensfchaftsregifter. 1904. Februar 22.

„Eigen - Wohnungserwerb“. Eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Fn der Generalversammlung der Genossen vom 19. Februar 1904 ift eine Abänderung des § 48 des Statuts dahin bes{lofsen worden, daß die Be- kanntmachungen der Genoffenschaft im Hamburger

Echo erfolgen sollen.

Jn der genannten Generalversammlung ift ferner die Auflösung der Genofsenschaft beschlofsen worden; zu Liquidatoren find die bisherigen Vorstands- mitalieder I. J. F. Frank, H. F. H. Heins und C. H. A. Oeverdieck bestellt worden.

Amtsgericht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister.

Kempen, Rhein. [90119]

In das Genossenschaftsregister für die Genofsen- schaft „Consum-Verein Eintracht“ eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Vorft ist heute folgendes eingetragen worden : Der Fabrikweber Gerhard Mertens zu Vorst ift aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der eber Hubert Klein daselbst getreten.

Kempen Rh., den 21. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Konitz. [90120]

Fn unser Genossenschaftsregister is bei der Ge- nossenschaft „Vorschustverein zu Konitz“ e. G. m. u. H. eingetragen, daß der Kämmerer Berkhahn aus dem Vorstand ausgeschieden ift.

Konitz, den 20. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Lähn. [90121]

In den Vorstand der Spar- und Darlehns- fasse, cingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht, zu Laugenau ist an Stelle des Kantors und Lehrers August Geßner, Langenau, der Kantor und Lehrer Karl Nordheim, Langenau, eingetreten.

Amtsgericht Lähn, 12. Februar 1904. Leipzig. [89771]

Auf Blatt 42 des Genossenschaftsregisters i\t heute die Baugenossenschaft des Leipziger Mieter- vereins, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Leipzig eingetragen und weiter folgendes verlautbart worden:

Das Statut ist ausgestellt am 10. Dezember 1903.

Gegenstand des Unternehmens is der Erwerb und Bau von Häusern zur Beschaffung gesunder und

reiswerter Wohnungen für die Mitglieder sowie die

nnahme und Verwaltung von Spareinlagen auch von Nichtmitgliedern.

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 300 für jeden Geschäftsanteil. Ein Genosse darf nicht mehr als dreißig Geschäftsanteile erwerben.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen dur einmaligen Abbruck im Amtsblatte des Leipziger Stadtrats; fie sind mit der Firma der Genofsen- [gane und, je nahdem sie vom Auffichtsrat oder vom

orstande ausgehen, mit dem Zusaße: „Der Auf- sihhtsrat" oder „Der Vorstand“ und den eigen- bändigen Unterschriften je zweier Mitglieder dieser Organe zu unterzeichnen.

riedrich Paul Krüger, Johann Friedrih Hermann Loeffler, Franz Hermann Reinhold Gaunit, sämtlich

in ipzig, sind Mitglieder des Vorstands, Dito ermann Zöphel, Karl Eduard Tänzler, Dr. med. arl Bornstein und Otto Hermann Weber, sämtlich in Leipzig, sind Stellvertreter. |

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenshaft sind verbindlich, wenn fie dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während de E des unterzeichneten Gerichts jedem gestattet.

Leipzig, den 20. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 11 B. Leobschütz. [89820]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 45 die durch Statut vom 15. Dezember 1903 errihtete Genossenschaft mit der Firma „Laudwirt- e Bezugs- und Absatzgenofsseuschaft

ernersdorf-Neudorf‘‘cingetragene Genofssen- schaft mit beschrönkter Haftpflicht“ und dem Sitze in Wernersdorf cingetragen worden. Gegen- stand des Unternehmens ist der Bezug londwirtschaft- licher Bedarfsartikel und der Absatz lañdwirt[chaft- licher Erzeugnisse für gemeinsame Rechnung. Die Deum beträgt 200 #, die höchste Zahl der

e\häftsanteile 20. Vorstandsmitglieder sind: Lehrer Theodor Frank zu Wernersdorf, Vorsteher, Lehrer Anton Kluger zu Neudorf, Stellvertreter des Vorstehers, Anbauer Franz Grötschel zu MWernersdorf, Anbauer Alois Schwingel zu Neudorf. Bekanntmachungen werden durch die in Neiße er- scheinende „Monatsschrift des Schlesishen Bauern- vereins* veröffentliht. Die Willenserklärungen , des Vorstands erfolgen durch den Genossenschafts- vorsteher oder scinen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstands; die Zeichnung zeshicht in der Weise; daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einficht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Amtsgericht Leobschütz, 20. Februar 1904.

Leonberg. K. Amtsgericht Leonberg. [90122] Fn das Genossenschaftsregister wurde am 15. Fe-

bruar 1904 bei dem Spar- u. Konsumverein

Leonberg E. G. m. u. H., eingetragen:

In der Generalversammlung vom 31. Januar 1904 wurde an Stelle des Buchhalters W. Eppinger der Kaufmann Karl Bregenzer hier zum Vorstands- mitglied gewählt.

Den 22. Februar 1904.

Amtsrichter Dr. Gebhard. Linz. [90123]

In dem Genossenschaftsregister ist bei dem Cas- bacher Winzerverein e. G. m. u. H. in Kas- bach folgender Eintrag erfolgt: Das bisherige Vor- standsmitglied Anton Spricsler ist aus dem Vorstande ausgeshieden. Dur Bes{bluß der Generalversamm- lung vom 22. Januar 1904 ist der Ackerer und Winzer Avpollinar Schoenenberg zum Vorstands- mitglied bestellt und zugleiß vom Vorstande zum Vereinsvorsteher erwählt worden.

Linz a. Rhein, den 20. Februar 1904.

: Königlihes Amtsgericht. Mayen. [89438]

Im Genossenschaftsregister ist bei den „Verbands- Kohlensäure-Werkcdes Rheinisch Westfälischen ÆWirteverbaudes „Reginarisbrunucu““, ecein- getragene Genoffenschaft mit beschräukter Haftung in Niedermendig“‘, eingetragen worden, daß durch Beschluß der Generalversaumling vom 9. Februar 1904 die Haftsumme für jeden Geschäfts- anteil auf zweihundert Mark erhöht werden darf.

Mayen, den 15. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Wilitsch, Bz. Breslau. [90124]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 20 eingetragenen Genofsenshaft Militscher Drescherei -Genofsenschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Militsch heute eingetragen worden, daß als Sig der Genosfsenshaft Ober-Wiesenthal bestimmt und daß an Stelle des verstorbenen Rittergutsbesitzers von Mits(ke-Collande der Rittergutspächter Wilhelm Sc{hmidthals in Ober-Tworsimirke in den Vorstand gewählt worden ift.

Amtsgeriht Militsch, den 15. Februar 1904.

Mühlhausen, Thür.

eingetragenen ländlichen Spar- und Darlehns- kasse Struth (Eichsfeld), eingetrageue Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Struth, ist heute eingetragen worden, daß für den ausgeschiedenen Lehrer Max Otto der Gasi- und Landwirt Joseph Rubland in Struth in den Vors stand gewählt und die höchste Zahl der Geshäfts- anteile, auf welche ein Genosse fich beteiligen ann, auf fünf herabgeseßt ist. Mühlhausen, Th., den 20. Februar 1904. Königliches Amtsgericht.

NO@iss@. [89774]

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 42 am 19. Februar 1904 „der Kaundorfer Spar- und Darlehuskafsenverein, cingetragene Ge- nossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht“ in Kaundorf eingetragen worden.

vom 11. Oktober 1903 is Gegenftand des Unter- j

nebmens der Betrieb eines Spar- und Darlehns- fassenges{chäfts zum Zwee:

1) der Gewährung von Darlehen an die Genossen und event. gemeinsamer Beschaffung wirtschaftliczer Bedarfsartikel,

2) der Förderung des Sparsinns durch Annahme von Spargeldern von jedermann, um die Verhältnisse der Mitglieder in wirtshaftliher und damit auch in sittlicher Beziehung zu verbessern.

Vorstandsmitglieder find: hann Hiller, Gasthausbesizer August Brücke und Bauergutsbesizer August Marschke, sämtlich in Kaundorf. Die Willenserklärungen des Vorstands sind für die Genossenschaft rechteverbindlich, wenn sie unter deren Firma mit Unterzeichnung des Bor- itehers oder dessen Stellvertreters und mindestens ¡weier anderer Vorstandsmitglieder erfolgen. Bei Zurükerstattung von Darlehen, bei Quittungen in den Sparkassenbüchern über Einlagen unter 500 4 sowie bei der Vereinskorrespondenz genügt die Unter- zeihnung durch den Vorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens ein anderes Borstands- mitglied.

Unterschrift des leßteren als bie eines anderen Bor- standsmitgliedes. Bei rechtsverbindlihen Willens- erklärungen vor Gericht genügt die Vertretung dur

_ [90125] | Bei der unter Nr. 2 des Genoffenshaftêregijters |

Nach dem Statut !

Bauergutsbesitzer Jo- |

glied. In allen Fällen, wo ber Borsteher und | gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die |

s beliebige Vorstandsmitglieder. Die öffentlichen ekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen mit Unterzeichnung des Nereinsvorstehers und eines anderen Vorstandsmitglieds in der Monatsschrift des Sqlesishen Bauernvereins. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Neisse, den 18. Grua 1904. Königliches Amtsgericht.

Neisse. [90126]

In unser Genossenschaftöregister ist unter Nr. 43 am 20. Februar 1904 der „Waltdorf'er Spar- und Darlehnskassen-Vereiu, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Waltdorf Kreis Neisse eingetragen worden. Nach dem Statut vom 23. September 1903 E Gegenstand des Unternehmens der Betrieb eincs

par- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwee :

1) der Gewährung von Darlehen an dte Genossen und event. gemeinsamer Beschaffung wirtschaftlicher Bedarfsartikel, a F %

9) der Förderung des Sparsinns durch Annahme von Spargeldern von Jedermann, um die Ver- hältnisse der Mitglieder in wirtschaftliher und da- mit auch in sittliher Beziehung zu verbessern.

Vorstandsmitglieder sind: der Bauergutsbesißtzer und De Josef Pache, der Wirtschafts- besißer und Postagent Emanuel Neiß sowie die Bauergutsbesizer Eduard Walke und Julius Christoph, \ämtlih in Waltdorf. Die Willenserklärungen des Vorstands sind für die Genossenschaft rehtsverbindli, wenn sie unter deren Firma mit Unterzeichnung des Vorstehers oder dessen Stellvertreters und mindestens zweier anderer Vorstandsmitglieder erfolgen. Bei Zurückerstattung von Darlehen, bei Quittungen in den Sparkassenbüchern über Einlagen unter 500 sowie bei der Vereinskorrespondenz genügt die Unter- zeiGnung dur den Vorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens ein anderes Vorstands- mitalied. In allen Fällen, wo der Vorsteher und leidzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des letzteren als die eines anderen Vorstandsmitgliedes. Bei rehtsverbindlihen Willens- erlärungen vor Gericht genügt die Vertretung dur ¡wei beliebige Vorstandsmitglieder. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Genössenschaft erfolgen mit Unterzeihnung des Vereinsvorstehers und eines anderen Vorstandsmitgliedes in der Monatsschrift des S@Wlesishen Bauernvereins. Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Neisse, den 19. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Neuburg. Donau. Befanntmachung. [90185]

Burgstaller Darlehenskafsenvereiu, e. G. m. U. Ÿ.

Für Jakob Riedl wurde der Oekonom Sylvester Aigner in Burgstall zum Vereinsvorsteher sowie für Mathias Thallmaier u. Georg Schlicker der Gütler Jfidor Würz ebendort und der Mühblbesißer Michael Stanglmaier in Gosseltshausen zu Beisizern gewählt.

Neuburg a. D., 15. Februar 1904.

Kal. Amtsgericht. Neustadt, Sachsen. [90127]

Auf Blatt 1 des hiesigen Genossenschaftsregisters, den Darlehnskafsen- und Konsum. Verein für Ottendorf und Berihelsdorf, e. G. m. u. H. in Niederottendorf betreffend, ist heute eingetragen worden :

Hermann Sengeboden if nicht mehr Mitglied des Vorstands. Der Gutsbesißer Alwin Heinrih in Berthelsdorf ist Mitalied des Vorstands und Ver- ein8vorsteher.

Neustadt (Sachsen), den 22. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Ochringen. K. Amtsgericht Oehringen.

Eintraa im Genossenschaftsregister bei der Getreide- verkaufêgenosseuschaft Kupferzell e. V. m. u. H. vom 20. Februar 1904.

Die Uguidation ist beendigt und die Vertretungs- befugnis der Liquidatoren erloschen.

Amtsrichter Megenhar!t. OschersIeben. [90129]

Fn unser Genossenschaftsregister ist am 20. Fe- bruar 1904 unter Nr. 4 die Genossenschaft in Firma „Ländliche Spar- und Darlehuskafse Hordorf eingetragenc Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Hordorf cingetragen worden. Das Statut ist am §8. Februar 1904 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der Be- tricb eines Spar- und Darlehnskassenge\{äfts zum Zwecke: 1) der Gewährung von Darlehen an die Genoffen für ihren Geschäfts» und Wirtschafts- betrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmit- glieder Spareinlagen machen können. Die Höhe der Haftsumme jedes Genossen für jeden Geschäftsanteil beträgt 200 #, die höchste Zabl der Geschäfts- anteile, auf welche ein Genosse fich beteiligen kann, beträgt 50. Die Vorstandsmitglieder sind: der Land- | wirt Adolf Ihsecke, der Kantor Friedrih Uehr und | der Landwirt Heinrih Vekenstedt, sämtlich zu Hor- j

[90128]

dorf. Bekanntmachungen ergehen unter der von 2 Vorstandsmitgliedern unterzeihneten Firma der ¡ Genossenschaft im Oscherslebener Kreisblatte; beim Eingehen dieses Blattes erfolgen fie bis zur nächsten Generalversammlung im Deutschen Reichs- anzeiger. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch 2 Vorstandsmitglieder; dieselben haben bei der Zeichnung zu der Firma ihre Namensunter- schrift beizufügen. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Königliches Amtsgeriht Oscherslebeu. FParchwitz. Bekanntmachung. [90130] Bei der Spar- und Darlehnuskafse, einge- | tragene Genossenschaft mit unbeschränkter | Haftpflicht ¿zu Grof;-Läswit, ist in unser Ge- ! nofsenschaftsregister eingetragen worden, daß an | Stelle des bisherigen, aus dem Vorstande au2ge- | \hiedenen Direktors Julius Thomas der Guts- | besißer Gustay Obst und an Stelle der bisherigen | Vorstandsmitglieder Mar Roßmann und Gustav | Assig Stellenbesißer Oswald Fritshe und Guts- | besißer Ernst Hoffmann getreten sind. | Amtsgericht Parchwitz, den 13. Februar 1904. | Riedlingen. [89778] | K. Württ. Amtsgericht Riedlingen. Eintragung in das Geuossenschaftêregifter. Am 15. Februar 1904 wurde eingetragen die Firma: | „Darlehenskassenvercin Hundersfingen, einge- tragene Genossenschaft mit unbes{chräukter Haftpflicht“ mit dem Siß in Hundersiugen.

Nach dem Statut vom 10. Januar 1904 hat der Verein den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetrieb Wegen Me

en

in verzinslihen Darlehen zu bescha owie Ge» legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen.

Außerdem kann derselbe für seine Mitglieder den gemeinschaftlichen Ankauf landwirtshaftlicher Bedarfs. gegenstände sowie den gemeinschaftlichen Verkauf land- wirtschaftliher Erzeugnisse vermitteln. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden,

Mitglieder des Vorstands sind:

Schultheiß Bischofberger, Gemeindepfleger Wohlwender, Anton Shwarz, Schneidermeister, Johann Spöcker, Fischer,

Julius Störkle, Bauer,

s\ämtlih in Hundersingen.

Nechtsverbindlihe Willenserklärung und Anung für den Verein erfolgen durch den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung geschieht, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Aulehen von einhundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung dur zwei vom Borstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeichnet durch den Borsteher bezw. den Vorsißenden des Auffichtsrats im Amts- blatt des Oberamtsbezirks Riedlingen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Den 20. Februar 1904. _

Oberamtsrichter Hartmann, Rietberg. i f? 190131]

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 2 bei der Westfälischen ' Fleischwarenfabrik cin-

etragene Genossenschaft mit beschränkter

aftpflicht zu Neuenkirchen Vezirk Minden am 16. Februar 1904 eingetragen worden, daß der Kaufmann, Geschäftsführer Peter Winkelhausen zu Neuenkirhen in den Vorstand gewählt ist.

Rietberg, den 16. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. RösseI, [90132]

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Genossenschaftsregister unter Nr. 4, woselbft die Molkerei-Genofseuschaft zu Roeffel cin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht und dem Sige in Rössel vermerkt ift, folgende Eintragung bewirkt :

„Dur Beschluß der Generalversammlung vom 6.- Februar 1904 isk an Stelle des ausfeidenden Mühlenbesiners Paul Gramberg zu Burgmühle Nöfsel der Rittergutsbesißer Eduard Trenkmann aus Namten in den Vorstand gewählt."

Röffel, den 11. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Saalfeld, Saale. [90133]

In das Genossenschaftsregister wurde heute der „Consumverein für Kranichfeld und Um- gegend, cingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, in Kranichfeld Meining.

Ant.“ eingetragen. Das Statut datiert vom 5. De- zember 1903. - Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaftliße Einkauf von Lebens- und Wirt- \chaftsbedürfnissen im großen und Ablaß im kleinen an die Mitglieder. Bekanntmachungen erfolgen in der Ilmzeitung in Kranichfeld. Alle Bekannt- machungen und Erlasse in Angelegenheiten der Ge- nossenschaft, sowie die dieselbe verpflichtenden Schrift- tüde ergehen unter der Firma und werden min- destens von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet. Das Geschäftsjahr beginnt am i. Oktober und endigt am 20. September. Mitglieder des Vorstands find.

1) Korbmachermeister Theodor Köhler, Geschäfts-

führer,

9) Korbmachermeister Louis Pfeiffer, Kassierer,

3) Zimmermann Ernst Fröbel, Kontrolleur, \ämtlih in Kranichfeld.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Saalfeld, den 20. Februar 1904.

Herzogl. Amts3gericht. Abt. III. Saarburg, Bz. Trier. [90134]

Fn das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 13 ein- getragen worden :

An Stelle des aus dem Vorstande der Molkerei- genoffenschaft e. G. m. u. H. zu Zerf aus scheidenden Mathias Becker is Peter Glieden aué Baldringen in den Vorstand gewählt worden.

Saarburg, den 22. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Salder. [90135] Bei dem Consumverein Barbecke, cinge- tragene Genossenschaft mit unbeschräukter

Haftpflicht, ist heuxe in das Genofsenschastsregi!ter eingetragen, daß an Stelle des Kotsassen Heinr! Bormann in Barbecke der Wegewärter Heinri Mar daselbst in den Vorstand gewählt ift.

Salder, den 17. Februar 1904.

Herzogliches Amtsgericht. B. Benckendor ff.

SchloppPpe-. [90136]

Zu Nr. 3 des hiesigen Genossenschaftsregisters Trebbin - Schloppcer Spar- und Darlehné- fafsen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Trebbin 1! eingetragen unter Nr. 3 Spalte 6: s

Der Vereinsbezirk ist auf die Ortschaften Züßer, Salm, Gollin und Birkholz ausgedehnt.

Abänderung des Statuts durh Beschluß der Ge- neralversammlung vom 31. Januar 1904.

Schloppe, den 12. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Schweinfurt. Befauntmahung. [90137]

Darlehenskafssenverein Nöthlein eingetragen? Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Röthlein. Als öffentliches Blatt für die Bekannt- machungen des Vereins wurde vie „Verbandskund- gabe“, Organ des bayerishen Landesverband® land- wirtschaftliher Darlehenskafsenvereine und Molferei- genofsenschaften bestimmt.

Schweinfurt, den 20. Februar 1904.

Kgl. Amtsgeriht Reg.-Amt.

Traunstein. Befanntmachung. [90138]

Betreff: Consumvercin Nofeuheim E. G. m- b. S. mit dem Sitze in Roseuheim. s

Anton Ernstberger, Lokomotivführer in Holen beim, wurde als 11L Vorstandsmitglied neu in den Vorstand gewählt.

Traurstein, 19. Februar 1904.

Kal. Amtsgericht. Registergericht.

gischwiIl. [90139] Oeffentliche Bekanntmachung, gn unser Genossenschaftsregister ist heute unter (9 die Genossenschaft in Firma Szugker Spar- ‘d Darlehuskassen-Verein, eingetragene Ge- ossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit ph Sie in Shaten eingetragen worden. den 6 Statut ist am 24. Januar 1904 errichtet. Gegenstand des Unternehmens ift: Hebung der girtichaft und des Erwerbes der Mitglieder, ins- esondere dur vorteilhafte Beschaffung der wirt- (aftlichen Betriebsmittel und durch günstigen Absatz det Mirtschaftserzeugni S: Norstandsmitglieder ind: i Pfarrer Johann Lozereit, Vereinsvorsteher in Gjugfken, Lehrer O Stolz, stellvertretender Fereinsvorsteher daselbst, Gutsbesißer Gustav Pichler-

I Naußeden, Gutsbesißer Hugo Wisbar-Heydebruch,

gónigl. Förster Karl Tomoscheit-Neumühl. Oeffentliche Bekanntmachungen sind, wenn sie cehtéverbindliche R enthalten, in der für Gillenserklärungen vorgeschriebenen Form, in andern Fällen durch den Vereinsvorsteher unterzeihnet, in hem „Landwirtschaftlichen Genossenschaftsblatte“ in Neuwied zu veröffentlichen. e Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Horstands sind von mindestens 3 Vorstandsmitgliedern, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, abzugeben. :

Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unter- (riften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Wischwill, den 14. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Börsenregister.

gamburg&-. Eintragung [90076] in das Börsenregister für Waren. 1904, Februar 20, ; FKorddeutsche Bank in Hamburg, Kommandit- gesellschaft auf Aktien, hierselbst. Amtsgericht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister.

Konkurse.

altenkirchen, Westerwald. Konkursverfahren. lleber das Vermögen des Handelsmanns Uron Salomon zu Hamm a. d. Sieg ist am 19. Fe- friar 1904, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren réffnet worden. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis zum 2. April 1904 bei dem Kon- furêgerichte. Erste Gläubigerversammlung den 1s. März 1904, Vocmittags 10} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 9. April 1904, Pormittags 104 Uhr. Offener Arrest mit An- jigefrist bis 18. März 1904. Konkursverwalter Kaufmann August Peil zu Hamm a. d. Sieg. Altenkirchen (Westerwald), den 20. Februar 1904. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Berlin. {89885]

leber das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft A. Fischer in Berlin, Charlotten- straße 22, ist heute, Vormittags 104 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht 1 zu Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Klein in Kerlin, Altonaer Straße 33. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 26. März 1904. Erste Gläubigerversammlung am 17. März 1904, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin am 26. April 1904, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77/78, 11 Treppen, Zimmer 12. Dffener Arrest mit Anzeigepflicht bis 26. März 1904.

Berlin, den 23. Februar 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 83,

Berlin. [89884] lleber das Vermögen des Kaufmanns Louis Fünkenstein in Berlin, Oranienstraße 131, ift beute, Vormittags 104 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht 1 zu Berlin das Konkursperfahren er- inet Verwalter: Kaufmann Goedel in Berlin, Nelchiorstraße 24. Frist zur Anmeldung der Kon- réforderungen bis 3. April 1904. Erste Gläubiger- versammlung am 22. März 1904, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin am 3. Mai 1904, Vittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Kloster- firaße 77/78, Il Treppen, Zimmer 12. Offener Irrest mit Anzeigepflicht bis 3. April 1904.

Berlin, den 23. Februar 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts L. Abteilung 83.

A [89936]

[89940]

Birkenfeld, Fürstentum.

A Konkursverfahren. leber das Nahhlaßvermögen des Dr. phil. Carl Warth zu Birkenfeld, früher Hilfslehrer zu Frankfurt a. M. und Marburg, is heute, Vor- mittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Nechtsanwalt Wilde zu Birken- ld. Anmeldefrist bis 11. März 1904. Erste läubigerversammlung 18. März 1904, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin: 18. März 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Vazeigebflicht bis 10. März 1904.

Virkeufeld, den 22. Februar 1904.

. S.) Brenner, Gerichtsaktuargehbilfe

des Großherzoglichen Amtsgerichts.

Burg, Bz. Magdeb.

L Konkursverfahren. E das Vermögen des Schlossermeisters und ahrradfabrikanteu Gustav Rieseler zu Vurg es Jeute, am 22, Februar 1904, Nachmittags ed Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der- ibe feine Zablungsunfähigkeit in glaubhafter Weise aflärt und die Einleitung des Konkursverfahrens bes- tragt hat. Der Kaufmann Karl Bünger zu Burg wtrd zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen O His ¿um 30. April 1904 bei dem Gerichte an- halt ry wird zur Beschlußfassung über die Bet- *LUNQ des e p » io s T Aug Pr Diwatieca (L n oder die Wahl eines anderen ¿rwaiters sowie über die Bestellung etnes Glâus- verausschufses und eintretenden Falls über die im LE mer Konkursordnung bezeichneten Gegenstände R mae, 19. März 1904, Vormittags 9) Uhr, den zur Prüfung der angemeldeten Forderungen au] “n 7, Mai 1904, Vormittags 9 Uhr,

[89912]

vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaunit.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- masse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche ste aus der Sache abgesonderte Befciedigung ia Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 30. April 1904 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht in Burg b. M.

Cöln. Konkurseröffnung. [89942]

Ueber das Vermögen des früheren Weinhändlers und Zegen SEUGALGCL Nen Theodor Piugen ¡u Côln, Thürmchenswall Nr. 25, ist am 22. Februar 1904, Nachmittags 12 Uhr 20 Min., das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Vermalter ist der Rechts- anwalt Vogel in Cöln, Appellhofplay 6. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 19. März 1904. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 21. März 1904, Vor- mittags L1L{ Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 19. April 1904, Vormittags 11 Uhr, on hiesiger Gerichtsstelle, Norbertstraße 7, IT. Stodroerk.

Cöln, den 22. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. IIT 1.

Delitzsch. Konkursverfahren. [89903]

Veber das Vermögen des Bauunternehmers Franz Richter in Golinis ist am 23. Februar 1904 der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Paul Starckloff in Deli. Anmeldefrist bis zum 8. April 1904. Erste Gläubigerversammlung am 16. März 1904, Vormittags 10 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin am 11. Mai 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 12. März 1904.

Delitzsch, den 23. gerruar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Dresden. [89917]

Ueber das Vermögen der Monopol Kontrol- fassen- und Rechenmaschinenfabrik Aktien- esellschaft in Dresden wird heute, am 20. Fe- ruar 1904, Vormittags 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Justiz- rat Dr. Mittash in Dresden, Sporergasse 2. An- meldefrist bis zum 18. März 1904. Wahl- und Prüfungstermin am 29. März 1904, Vormit- tags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. März 1904.

Dresden, den 20. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Abteilung I.

Elbing. Konkursverfahren. [89899]

Reber das Vermögen des Kaufmanns Franz Lauvichler in Elbing is heute, Nachmittags 54 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Stadtrat Ludwig Wiedwald in Elbing. Anmeldefrist bis zum 22. März 1904. Erfte Gläu- bigerversammlung am 14, März 1904, Vor- mittags 11} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 31, März 1904, Vormittags 11 Uhr. Zimmer N-. 12. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 8: März 1904.

Elbing, den 22. Februar 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Elbing. NEUL Ba E [89898]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Oscar Arpke in Elbing, Inn. Mühlendamm Nr. 10, ift heute, Abends 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Albert Reimer in Elbing. Anmeldefrist: bis zum 22. März 1904. Erste Gläubigerversammlung: am 15, März 1904, Vormittags £1 Uhr. Allgemeiner Prü- funggtermin: am 5. April 1904, Vormittags 11 Uhr Zimmer Nr. 12 —. Offener Arrest mit Anzeigefrist: bis zum 8. März 1904.

Elbing, den 22. Februar 1904. Der Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts. Esslingen. g. Amtsgerihcht Eßlingen. [90107]

Ueber den Nachlaß des am 3. Februar 1904 ver- storbenen Taglöhners Ernst Gottlob Engel- fricd, früheren Traubenwirts in Sulzgries, ist am 22. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter: Gerihtsnotar Sax hier. Konkursforde- rungen find bis 30. März 1904 bei dem Gericht anzumelden. Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin findet am S. April 1904, Vormittags 107 Uhr, statt. Offener Arrest bis 30. März 1904.

Den 22. Februar 1904.

Amtsgerichtssekretär Schindler.

Frank fsart, Main. [89943]

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgefell- \haft Schmidt-Rumpf Nachf. dahier, Neue Mainzer Str. 74 und Goethestr. 37, ist heute nach- mittag 12,25 Uhr das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Kay dahier, Neue Zeil 70, ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. März 1904, Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 6. April 1904. Bei \{riftlicher Anmeldung Vorlage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste allgerneine Gläubigerversammlung Freitag, den 18. März 1904, Vormittags {1} Uhr, allgemeiner Prüfungstermin Dienstag, den 19. April 1904, Vormiitags 10 Uhr, Hauptjustizgebäude, 1. Stock, Zimmer 79.

Frankfurt a. M., den 20. Februar 1904. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 17. Franksurt, Main. [89945]

Ueber das Vermögen des Möbelhäudlers Alwin Krüger dahier, Geschäft Langestr. 5, Wohnung Mainkai 3, ist heute vormittag 11 Uhr das Konkurs- verfabren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Or. Kappler dahier, Neue Zeil 17, if zum Konkurs- verwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. März 1904, Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 29. März 1904. Bei \riftliher Anmeldung Vorlage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste allgemeine Gläubigerversammlung Freitag, den 11, März 196%, Vormittags A1 Uhr, allgemeinex Prüfungstermin Freitag, den 8. April 1904, Vormittags 11 Uhr, Hauptjustizgebäude, l. Stock, Zimmer 79.

Frankfurt a. M., den 22. Februar 1904. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 17. Friedland, Ostpr. [89926]

Der dur Beshluß vom 25. Januar 1904 über den Nadblaß des am 16. Dezember 1903 verstorbenen Kaufmanns Carl Albert Gottschalk aus Fried- land i. Ostpr. eröffnete Konkurs wird auch „auf das Vermögen seiner Ehefrau, Kaufmannstvitwe

Adelheid Gottschalk, geb. Will, aus Fricd- laud i. Oftpr. ausgedehnt mit der Maßgabe, daß der Konkurs über das Vermögen der Witwe Gott- half am 22. Februar 1904, Nachmittags 4 Uhr, eröffnet ist. Die in dem vorgenannten Beschluß ge- troffene Anordnung über den Konkursverwalter, die Termine und Fristen sollen auch für dieses Konkurs- verfahren gelten. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts Friedland i. Ostpr.

Gera, Reuss j. L. Bekauuntmachung. [89923] Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft Joh. Ahlers & Co. in Gera (Woll- wareugeschäft) ist am 19. dss. Mts., Nachm. 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist Rechtsanwalt Barthel hier. Anmeldefrist für Kon- kursforderungen bis 2. April 1904. Erste Gläubiger- versammlung 10, März 1904, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 18. April 1904, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 19, März 1904.

Gera, am 20. Februar 1904.

Der Gerichts\chreiber des Fürstlichen Amtsgerichts :

Farl, A.-G.-Sekr.

Greifenhagen. Ronfursverfahren. [89900] Ueber das. Vermögen des Kaufmanns Bernhard Lewinsohn zu Neumark i. Pomm., Inhabers der frme L. Salinger Nachfolger, daselbst, ist dur

eschluß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der Rechtsanwalt Pochat hier ist zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 14. März 1904. Erste Gläubigerversammlung 19. März 1904, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin 13, April 1904, Vormittags 10 Uhr, vor N „Een Amtsgericht hierselbst, Zimmer Ir. (A-

Greifenhagen, den 22. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Könnern. Befanntmachung. [89913] Veber den Nachlaß des am 16. Februar 1904 zu Könnern verstorbenen Bierfahrers Leopold Mosert zu Könnern ist heute am 23. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwaltér: Kaufmann Wichmann zu Könnern. Anmeldefrist bis 1. April 1904. Grste Gläubigerversammlung am 14, März 1904, Vor- mittags 19 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 25. April 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. März 1904. Könnern, den 23. Februar 1904. __ Neuling, Assistent, als Gerichts\{hreiber Königlichen Amtsgerichts. Königstein, Elbe. [89924] i Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des Schiffseigners Friedrich Hermann Schiffel in Königstein wird heute, am 22. Februar 1904, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Lokalrichter Fischer in Königstein. - Anmeldefrist bis zum 15. März 1904. Wahltermin am 21. März 1904, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 28. März 1904, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5. März 1904. Königliches Amtsgericht Königstein. Korbach.

[89938]

in M.-Gladbah. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. März 1904 einshließlich. Anmeldefrist bis zum 28. März 1904. Erste Gläubigerversamm- lung am 18. März 1904, Vormittags 105 Uhr. Prüfungstermin am 9. April 1904, Vormittags 104 Uhr, Zimmer 15. Königl. Amtsgericht, 3, M.-Gladbach. Osterwieck, Harz. [90205] Ueber das Vermögen des Inhabers der Firma Friedrih Bolte in Osterwieck (Harz), Fried- rich Bolte, zur Zeit Soldat im Anhalt. Infanterie- regiment Nr. 93 in Dessau, wird heute, am 29. Fe- bruar 1904, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Handschuhfabrikant Heinrich Schulze in Osterwieck (Harz) wird zum Konkurs- verwalter ernannt. ) Königliches Amtsgericht in Ofterwieck (Sarz). Rastatt. Konkurseröffnung. [89167 j Nr. 5479. Ueber das Vermögen des Fuhrmauns Eduard Garnier von Raftatt wurde heute, Nach- mittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : NechtsanwaltDr. Vogel in Rastatt ; Anmeldefrist bis 22. März d. J.; erste Gläubiger= versammlung S8. März 1904, Vormittags 10 Uhr; allgemeiner Prüfungstermin ®, April d. Is., Vormittags 10 Uhr; offener Arrest bis 22. März d. Is. Rastatt, den 20. Februar 1904.

Gr. Amtsgericht.

(gez.) Dr. Huber.

Vorstehendes wird hiermit veröffentlicht. Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgerichts. Eschenauer.

Regensburg. Befanntmachung. [go0aT] Das K. Amtsgericht Regensburg T hat über das Vermögen des Schneidermeisters Georg Faber in Regensburg am 22. d. M., Zaun D das Konkursverfahren eröffnet und Herrn Nechts- anwalt Plößner in Regensburg als provisorischen Konkursverwalter aufgestellt. Offener Arrest ist er- lassen mit Anzeige- und Anmeldefrist bis Mittwoch, den 16. März 1904. Erste Gläubigerversammlung findet statt am Mittwoch, den 9. März 1904, und der Prüfungstermin am Mittwoch, den 6. April 1904, jedeêmal Vormittags 10 Uhr, Gesch.-Zimmer Nr. 28/1. Negenéburg, 23. Februar 1904. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Regensburg T. Sarg, K. Obersekretär. Rotenburg, Hann. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Shuhwareuhändlers Friedrich Lakmann in Rotenburg ist am 22. Fe- bruar 1904, Mittags 14 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter : Prozeßagent Cordes in Rotenburg i. Hann. Anmeldefrist bis zum 11. März 1904. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 19. März 1904, Vormittags 10 Uhr. HIEREs Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 11. März 04.

Notenburg i. Hannu., den 22. Februar 1904. Königliches Amtsgericht. I. Sonderburg. Koufurësverfahren. [89927

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Gustav Jacobsen, in Firma H. G. Jacobsen in Sonderburg, ist heute, am 20. Februar 1904,

[89901]

Ueber das Vermögen des Handelsmanus 19. Februar 1904, Mittags 12 Uhr 30 Min., das Kontursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Privat- schreiber Heinrih Happe zu Korbach. bis zum 15. März 1904. Wahltermin am 12. März 1904, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 24. März 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht biszum 12. März 1904.

Korbach, 19. Februar 1904,

Fürstlihes Amtsgericht. Abt. 3.

Leipzig. [89919]

Ueber das Vermögen des Buchdruckereibesitßers Carl Wilhelm Schmidt, Inhabers der Vuch- u. Akzidenzdruckerei unter der im Handelsregister nit eingetragenen Firma Schmidt & Günther in Leipzig, Johannisgafse 10, Wohnung in Leipzigs Reudnitz, Göschenstr. 5, ist heute, am 23. Fe- bruar 1904, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Gottschalk in Leipzig. Wahltermin am 15. März 1904, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 29. März 1904. Prüfungstermin am 14. April 1904, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 23. März 1904.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. IT A !, Nebenstelle Johannisgasse 5, I, den 23. Februar 1904. Lohr. Bekanntmachung. [90183]

Das Kgl. Amtsgericht Lohr hat auf Antrag der Gemeinschuldnerin beschlossen:

Im Namen Seiner Majestät des Königs von Bayern.

Ueber das Vermögen der Witwe Maria Joa, Handelsfrau in Langenprozelten, wird heute, am 99. Februar 1904, Nachm. 5+ Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Sefkretariatsa\sistent a. D. Kallenbah in Lohr er- nannt und offener“ Arrest mit Anzeigefrist bis 90. März 1904 erlafsen. Termin zur endgültigen Wahl eines Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\{husses: Dienstag, 15. März 1904, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Freitag, S. April 1904, Vorm. 10 Uhr. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 98. Máärz 1904.

Lohr, 23. Februar 1904. _

Gerichts\hreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Nicol, K. Sekr.

Maulbronn. KRonfurêverfahren. [90182]

Ueber das Vermögen des Fuhrmauns Ludwig Jüngling in Sternenfels ist heute, am 23. Fe- bruar 1904, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Bezirks- notariatshilfsarbeiter Richter in Knittlingen. Tag, an welchem die Frist zur Anmeldung bei dem Kon- fursgeriht endigt: 12. März 1904. Wahl- und Prüfungstermin: 21. März 1904, Nach- mittags 3 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 12. März 1904.

Maulbronn, den 23. Februar 1904. Gerichts\hreiberci K. Amtsgerichts. Sekretär Haefele. M.-Gladbach. [89932] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Peter Pascher, Kunsthändler in M.-Gladbach, ist das Konkursverfahren am 20. Februar 1904, Nachmittags

51 Uhr, eröffnet. Verwalter : Rehtsanwalt Dr. David

Christian Lamm zu Schwalefeld wird heute, am |

Anmeldefrist

Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Agent A. Boutin in Sonderburg. Konkuréêforderungen find bis zum 29. April 1904 bet dem Gerichte anzumelden. Erfte Gläubigerversamm- lung am 15. März1904, Vormittags 11:7 Uhr, und Prüfungstermin am 13. Mai 1904, Vor- mittags 11} Uhr. Offener Arrest und Anmelde- frist bis zum 29. April 1904.

Königliches Amtsgeriht, Abt. 1, in Sonderburg. “Veröffentlicht: Broders, Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts. Stadtprozelten. Befanntmachung. [89906]

Das K. Amtsgericht Stadtprozelten hat mit Be- {luß vom 22. Februar 1904, Nachm. 4 Uhr, be- schlossen: „Es sei über das Vermögen der Bauers- eheleute Jakob und Rebekka Dosch von Hasloch, Hs.-Nr. 65, der Konkurs zu eröffnen“. Konkurs- verwalter: Sekretariatsasfistent Ludwig Buhmayr hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. März 1904. Forderungen sind bis zum 15. März 1904 beim Gericht anzumelden. Zur Beshlubfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und über Gegenstände nah &8 132, 137 d. K.-O. ist Termin auf gl. T. Vorm. JO Uhr und allgemeiner Prüfungstermin auf Mon- tag, deu 28. März l. J., Vorm. 10 Uhr, im Sitzungssaale bestimmt.

Stadtprozelten, 22. Februar 1904.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts.

Stettin. [89925]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Wechsler, in Firma S. Proskauer, in Stettin, Greifenstraße Nr. 2, ist heute, Nachmittags 4,20 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Adolph Bouveron in Stettin. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 22. März 1904 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung am 15. März 1904, Vormittags 10 Uhr, all- gemeiner Prüfungstermin am S. April 1904, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 64.

Stettin, den 22. Februar 1904.

Gohl, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Stralsund. Konkursverfahren. [89902]

Ueber das Vermögen des Gastwirts und Destillateurs Hermaun Lüllemann zu Stralsund, Langestraße Nr. 19, wird heute, am 22. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr 15 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Ernst Krüger zu Stralsund wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 19. März 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- [Mlugaiang Eer die Beibehaltung des ernannten oder die abl eines anderen Verwalters so- wie über die Bestellung eines Gläubigerausschufes und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 17. März 1904, Vormittags Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 29. März 1904, Vormittags 8} Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin an- beraumt, Allen Personen, welche eine zur Konkurse masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s@uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für

k L Ñ ¡ L 6 N t

t Ps L E