1904 / 50 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 44. Berlin, Sonnabend, den 20. Februar 1904. 0. B [2% E [26 5. 26. 27. 29. E Bl 1.08, | E

m 7 Nach : V4 1903 7

Die endgültige B Al za c 2 Beraus- Einnahme des Vorjahres bzw.1904?) Fur 1903 bzw. 1904?)

: sind z. Ver- | find zur Teilnahme gab. des , stellte sich gegen zinsung u. | an etwaiger Dividende gef. An- die damalige geshäßte Tilgung ezw. lagefap. E D der Prior.- | Verzinsung berechtigt (Sp. 34) . ea Sa m E : i A sind z-irtl. | | : L 6 sonst. Dar- | 5 8 A | Berzinf. ) | Vorzugs- BVorzugs- T Sa. f bei der bei der lehen aus | Stanim- | Borzug ties: r l u. Tilgg. auf Verkehrs- Gesamt- Sha S amm- | (Prior.-) (Prioritäts-) Prior.-) gationen sder Pr.- 1 km] einnahme | einnahme Zinal aktien | Stamm- Stawmaktien - Oblig. auf auf ; | aÆŒtien | 1902| 1901 |a. 1902| 1901

Stamm- : | A u. Jonsl. j 2 erford. allien | Apleihen | erford. M di M M M « A 1b.1908/ 1902 |b. 1903.) 1902 336 T0 5 D6T S O 7

M. Á. M. + 900 000| 2 830 000 37 8294 626 | gar.

2 800

300 341 14 708|4- 4,5 4 311/— 15 68 2299| 5 857 38 335/41 850 70 894| 9725 5 604/+ 769 112 233| 2588 80 663+ 167 225 910| 17 983 20 760|—1 542 82 304| 2284 5 265|4+ 146 1 365 652| 6 929 31 508|+ 159 230 604| 7 0097 2 482+ 75 309 772| 3 102 106 577|+ 449 195 351) 6 206 13 652|+ 435 177 515| 5 534 9 695 302 1546 434| 6 324 373 923|— 340

36.

R 33. M00

a E a

In der Zeit vom Beginn des NRechnungsjahres2) betrug die Verkehrseinnahme

Demnach betrug die Einnahme für diesen Zeitraum aus sämtlichen Einnahmequellen ?)

L In den beiden leßten Gesamtes bis jeßt der Gesellshaft 2) Hn5 inthonde E 5 Jahren hs A fonzessioniertes Anlagekapital ‘)

gezahlt v. H. auf As h

Demnach betrug die Einnahme im Monat Januar

Vertwendetes Anlagekapital ‘)

Im Monat Januar betrug die Verkebhrs8einnahme

Hierzu

famen aus

Betriebs- länge

Hierzu

davon in

E A TPEETY "I. E 7 Lz 9 Nort1uas, | Prioritäts- E obli-

Bezeichnung

famen aus

aus sämtlichen aus dem Personen- und

i s 3

Quellen O R Gepäverkehr

über- | auf über | haupt I km haupt

K | M. 26 320 439 1ST 337 1740| 29 14 829 96 970| 1 320 69 467 764-8 4 222 3593| 308 91 126 1152|4+ 98 9 612|+ 4890| 671 40 565 739|+ 931 59 47 3 5

Ende des aus dem Personen- und aus dem

Monats Gepäverkehr Güterverkehr Januar j j über- | auf über- haupt | 1 km} baupt km M. G M. 60,45 13440 222 11 420 189 0 960+ 16 1 920¡[— 32 20,42 4 622| 226 20 474| 1 003 0 38+ 1111|/+ 55 11,65 873) 1 567 135 0 53|— 162 + 14 120 200 d 2400| 329 0 40|+ 190|+ 26 43,37 5 000| 4500| 104 0 1 000/+ 2 000/+ 46 13,23 3480 15 190| 1 148 0 140|+ 6 260|— 473 36,04 3 850! 2 300 63 0 180+ 380|+ 104 197,08 23 228! 02 918] 269 0 884|+ 4 389|— - 22 32,91 6 000| 10 350| 314 0 250|+ 0+ 0 101,33 8 086) 17215) 170 24.74 2137+ 7294| 40 31,48 3 904! 8 569 272 0 L

aus dem Güterverkehr

der Eisenbahn en.

sonstigen

Quellen

¡usammen sonstigen | S zusammen Stamm-

j überhaupt | Stamm- aktien

aktien

auf km

überhaupt

z O überhaupt

über- | quf

haupt 1 km M. d

32D 4D 5 IT:

40 857/467

278 343! 13 631

3 625— 177

62 978 9 405

36 5484 1 863

69493] 95

9 742+ 787

105 290| 949

79 400+ 135

224 270| 17 859

20 540|— 1 595

80 006 2919

4 991 37 244

1 349 684 7 6 848 Lo s:

01 507 50 :

220 21 6 691 etr

„a3 687+ 109 3958

298 793| 2999 a 101 923 + 421 4 694 191 498] 6 083 3 893

13 757+ 437 15H

172968| 5399 494

9 556|— 298 s

284 545|— 411 39 378

auf 1 km

M M T1121 2 389 26 028+ 430 208 876| 10 229 7 847|— 384 41 852| 3592 26 936|+ 1 593 28 928 3 968 4 003|+ 549 45815) 1056 30 085|— 150 184 740| 13 964 21 700/— 1 640 29320 813

über-

auf haupt

1 km

M 3 000 246 3 402 207 1813 270 5 564 238 1371 15|+ 285

auf 1 km

M 411

über- haupt A. | 24 860 960 16 29 0901 1 229 1149|+ 56|— 2440| 210 109|+*: 10 4 750 651 T al

auf 1 km

Á.

Rechnungsjahr ?)

M 900 000

M. 3 730 000

M. | M. T 730 000) 61 701

|

K

314 3 161

632+ 2 691|4- 44+

1 072+ 367|+ 910+ 394|+ 6 549+

:

Ges O

1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 1902 1903 32,08 1902 |+ 0 1903 5) 265,78 1902 0D 04

Reinickend.-Liebenw.-Gr.Schöneb. Cisb. gegen Rinteln-Stadthagener Eisenbahn . . , gegen Rosheim-St. Naborer Eisenbahn a gegen

Nuhlaer Eisenbahn (Rubla—Wutha) gegen

f D

L as 624 000

\

2 756 000/25) 500 000

624 000!| 2 756 000f 4,5 4 3 880 000 ) | (Schuld)

17 500 Die Bahn

15 785

—— t

ai 3 769 650| 184 606

O

1487 000) 127 639

D T O5 S O3

r ck —I O O2 N

ist Eigentum der Eisenbahnbau- und Betriebsgesellshaft (Vering u. Wächter) in Berlin, | i :

360 000 153 000

513 000

531 609 e 2 300 000! 946 039

1748 750

) J ck C0 O0 Q

pra rraul

360 000| 1 360000 785 000| 875 000| 875 000| C 0 0 0

O92 -{-

X

G

6 943 2 300 000] 1 350 000 5 263 1 640

220 2 298

274

+ Et H

9500| 219 950 000 950 000| 3 000+ 69 | 18 670| 1491 6 120|— 459]- 6150| 17 560|4+ 15 106 146) 539 3505|— 17 16 350 496 A 29 001! 250 9 431|+ 42 12473| 396 1873|— 60 11 590 361 060|— 38 104 600| 394 1348| 11

6 6 Nr

Ruppiner Kreisbahn .

5 N

220+ 830 10 000| 3 000|4+ 69 : 18 810| 1 502 / 6 180|— 463 6210| 172 | 560|+ 15 107 766| 547 3 438|— 17 17650| 536 140+ 4 26 480| 2861 10 070|+ 47 18101) 418 1780| 56 12030 375 1 070|— 33 122 600| 461 + 12348|— 18

835 000 785 000 -—

gegen

Stendal-Tangermünder Eisenbahn gegen

Stralsund-Tribsees’er Eijenbahn ..

s a Süddeutsche } Bad. u. Hess. Linien 14) Eisenbahn-

gegen Gesellshaft { Thüringische Linien s) gegen Teutoburger Wald-Eisenbahn !6) .. gegen Borwoble-Emmerthaler Eisenbahn . gegen Weimar-Berka-Blankenh. Eisenb. gegen Westfälishe Landes-Eisenb.-Ges. 7) gegen

1 750 000) 875 000! 875 000

+ F F

10 990 339 (194,24) | 2 313 008

Das Grundkapital der Gesellschaft bezieht sich nicht nur auf die hier in Betracht kommenden Bahnen.

Fr:

6 650 000| 3325 000| 3 325 000 3 055 000

(32,67) | Bachstein in Berlin.

21 160 000| 8 330 000

A—G

2 500 000| 2500000] 0 0 4 4 455 000| 2600000} 0 | 035 a1

+

5 741 000| 56 656

Uo Fr

5! 102 221 455 000! 2 600 000

46 920

-4-

52|— 1 821 98

5 970 5 620} 179 60|+ 1 120 36

39 000| 65 §00 247 9 800+ 1 548 04

+++{++++t++

Die Bahn gehört dem Eisenbahnbau- und Betriebsunternehmer H. | |

E 0 E 1A

3 895 4 T6 1406 4 2 804|+ 77 3171 724

65 44 318|4+ 225 76 198|- 2315 144015| 4376 + 1596+ 49

108 936| 1091 26 010+ 8 75 913|4- 413 50 172| 1594 141 326 4489 10 6924+ 339

98466 2914 fi 460614 144 14140. 257 68 2481 24360| 8 330000| 93: i 23300 500 006 426493) 1744| 846341| 3461 6824) 26000) 8 E e E 139 468|— * 556 /

|

60 712| 3677

1991 60 189 857| 1 901

3 065|+ 98 79 502 2532

145 077|4+ 145

Wittenberge-Perleberger Eijenbahn . O i _€ degen Zschipkau-Finsterwalder Eisenbahn .

gegen

1903 1902

1903 |6

1902

10,54 0 32,92 0

4 000 300|—

2 872| 15|—

6 400 100

99 424 7 673

607

10 805 233

10 400| 987

400|— 38 62 296| 1 892 7 658|4 232

11 000| 1 044 400|— 38 62 767| 1 906

7 658|+ 2832 j

92 200

3 300|—

31 830 469

b. Rechnungsjahr vom 1. Januar: ?) Badische Lokal- } Badische Linien !8) Eisenbahnen, gegen Akt.-Gesellsch. (Württemb.Linien") gegen Braunschweig. Landes - Eisenbahn 29) ¿gegen

Breslau-Warschauer Eisenbahn

1904 156,60 1903 0 1904 00.21 1903 0 1904 96,88 1903 |+ 0 1904 59,34 1903 0 1904 9,62 1903 0 1904 10,43 1903 0 1904 27,79 1903 0 1904 61,48 1903 0 1904 4,40 1903 0] 1904 95,63 1903 |- 0|—- Württembergische Eisenb.-Gesell]ch.22) | 1904 127) 54,46

gegen 11903 18,4614

gegen Cronberger Eisenbahn (C.—Rödelbeim)

gegen Ermstalbahn (Metßingen--Ura)

gegen Filderbahn 2!) A Ï gegen Halberstadt-Blankenburger Eisenb. .

gegen Medckenbeuren - Tettnanger Eisenbahn

gegen Neubrandenburg - Friedländer Eisenb.

gegen

L

41 800! 2 060|—+ 8 020

718+

15 100| 1 360|+

12 200!

1 200|+ 9 700 2113|+4 220 4 034

418|+ 40

22 7004

346|— 10 560 420|—+

1 478! 2— 9 3 350 100+ * 4 7 529

1811

H:

60 300| 386 4 340|+ 27 11 520| 208 1 559|+ 28 71430| 741 2 790+ 28 33 300| 601 1 300+ 23|—

10 860| 1 129

61 050 4 620+ 11 610] 1 589|-+- 89 430) 3 790|+ 36 700] 1 200/+- 14156) 1 2 089|+ 10 169] 144+ 26 460) 294|— 64 990] 1 1 020|— 02621 L 158|+ 13 050) 2 100|+ 16 315) 4 892|—

750 280 90 30 18 000 1 000 3 400 100 3 296 1813/+ 189 276 9209| 883 960 144/-+- 14 0+ 26 300| 947 160 290|— 10 4 55 990 911 9 000 1 820|[— 29 800 2785| 633 2 477 100¡+— 23 58-1 122090 49 800 2 3004+ 90[— 200|+ 15 662 287 653 + 506l— T7l— 1691+

119 14 63 15

581 14

381

9

18 500] 13 2 280|4- 145 3 500 13 841+ 160} 56 330| 14 1 430|-+- 2201 921 100| 21 100|4- 1 008 1 160] 300| 5 175 274|— 817 3 600) 1: 56+ 17) 45 430] 9 240|— 336 1 307] 122|+ 8 900! 2 2004 8133) 149 3250| 14

121 31/4 496 26

130 D

387

739 36 297

28

347 86

a 131 +1

T 138

390 28 210 28 927 39 663 22 472 218 975 14 952 11 057 17 196 36 909 82 299 18

4 953 313 967

215

101 300| 9611 3300| 313 997 207| 16 926 74 602|— 1 258

°

153 500! 14564 0+ 0 989 037!

Wie in deu Spalteu

Summe | 46 687,58 gegen das Vorjahr 473,26

Grläuterungen.

_1) Von den der Reich8aufsicht unterstehenden Eisenbahnen sind nit aufgeführt: die Bahnen verschiedener Städte (Hafen- und Ver- bindungsbahnen) und industrieller Unternehmungen sowie die unter eigener Verwaltung befindlichen s{malspurigen Bahnen.

2) Das „Rechnungsjahr“ umfaßt:

a. bei den unter a. aufgeführten Bahnen die Zeit vom 1. April des bezeichneten bis zum 31. März des folgenden Jahres (z. B. „1903“ die Zeit vom 1. April 1903 bis 31. März 1904);

b. bei den unter b. aufgeführten Bahnen die Zeit vom L Januar bis 31. Dezember des bezeihneten Jahres (Kalenderjahr).

3) In die Spalten 5 bis 13 sind größtenteils ges{ätte Einnahmen eingestellt, während in den Spalten 14 bis 22 die im Laufe des Be- triebsjahres erfolgten endgültigen Feststellungen berücksihtigt wurden.

4) Die für das verwendete Anlagekapital in Betracht kommende Bahnlänge (km) und die Länge der für das konzessionierte Anlage- fapital berzustellenden Bahnstrecken (km) is in den Spalten 25 und

34 140 309 +2706704/+

129221745| 2769/11 096 769 +6964186|+ 1231+ 666 401

748195 081 436| 2 043

931+4257482|+ 72 +7630587|+

34 unter der Zeile in Klammer eingeseßt. _Ist eine Längenangabe nicht eingetragen, fo ist die in Spalte 4 aufgeführte Länge maßgebend. 5) Die mit einem * bezeihneten Hauptbahnen betreiben au

—_

Nebenbahnen, deren Erträgnisse 2c. in den aufgeführten Summen mit- enthalten sind.

s) Die Angaben der Spalten 4 bis 24 umfassen auch die im Betriebe der Reichseisenbahnen stehenden, angepachteten Strecken der Wilhelm-Luxemburg-Eisenbahn-Gesellschaft.

9 Einschließlich der den Stáaten Preußen, Baden und Hessen gehörenden Main-Neckarbahn.

s) Preußisches Staats8eigentum.

9) Im Betriebe der Sächsishen Staatseisenbahnen.

10) Im Betriebe der Preußischen Staatseisenbahnen.

11) Wird während der Sommermonate als Hauptbahn betrieben.

13) Muskau—Teuplißz—Sommerfeld, Rausha—Freiwaldau, Hans- dorf—Priebus.

13) Blankensee—Strasburg, Neustreliz—Buschhof.

4) Bregtalbahn, Kaiserstuhlbahn, Zell—Todtnau, Mannheim— Weinheim—Heidelberg—Mannheim, D thofen—Westhofen, Reinheim —Reichelsheim, Sprendlingen—Fürfeld, Worms—Offstein—Hefss.- Bayer. Landesgrenze.

140318514| 3 007

a. 408 338 744

136[+ 21 050 025|+

b.

)+

4 600 548) 253 068|+

10476

928 886 469| 2:

909|+ 59 425 176|+

767 10 317 244| 421+ 198 258|+

1s) Arnstadt—Ichtershausen, Hohenebra—Ebeleben, Ilmenau—

Großbreitenba.

16) Jbbenbüren—Gütersloh—Hövelhof und Brochterbeck—Särbeck 17) Warstein—Lippstadt—Beckum, NeubeŒum—Warendorf, Neu-

Nedckar

beäum—Muünster i. W., Brilon Stadt—Belecke—Soef\t, Wiedenbrück— Sennelager, Borken i. W.—Ahaus—Burgsteinfurt mit Abzweigung Stadtlohn—Vreden.

1) Albtalbahn, Bühlertalbahn, Bruhsal—Hils Le E CIG E RRAGRGNA oh, b ardt.

bach—Menzingen,

ishofsheim—Hüffen-

19) Aalen—Ballmertshofen, RNeutlingen—Gönningen.

29) Braunschweig—Derneburg— Braunschweig Nordbahnhof—Brunsrode-Flehtorf.

Seesen, Hoheweg—Wolfenbüttel,

21) Stuttgart —Degerloß—Möhringen—Hohenheim , Möhringen

29) Nürtingen—Neuffen, Laichingen, Gaildorf—Untergröningen.

23) Die Kreise

Luckau, Schweiniß

Neuhausen a. d. F., Moöhringen—Vaihingen a. d. F. e Ebingen—Ornstmettingen, Amstetten—

9. ; 1 und Lübben haben bis 1. April 1913 eine ZBinsgarantie von 34 9% für 6481 000 A Stammaktien übernommen.

24) Konzessionierte, aber niht aufgenommene, sondern aus Fonds

der Gesellschaft gedeckte Anleihe.

%) Kaufpreis für die Grubenbahn Osterholz—Stadthagen.

——

6 000) 159 500] 15 133 0 0+ 0 4 804 593 841/ 18 039

630 75 701/—1 484

-|-

-t-

5 bis 183,

FFFFFEF

——

11 650 o 8 641 636 1 620 335 1 548 000 3 626 381) 130 445 9 650 621 (60,96)

400 000 1 743 393

3 897 291

39 103| 2 000 000) 10,25 | 9,5 76 964 60 134

120 252

156 155 D

168 434 1

148 418

61 000 221 028 Die Bahn gehört der Lokalb.-Aft.-Ges.

1 000000)

158 311 90 909

68 022 27 059 5,2

71 562

Die Bahn ift von der Stadt Perleberg aus eigenen Mitteln gebaut.

in München, deren Grundkapital fich auf noch weitere Unternehmungen bezieht.

[ j 3 000 000| 2 000 000 | 1 000 000

Die Konzessionen enthalten besondere Festsezungen / shierüber nicht. 5 000 000 6 650 000] 2

4 005 000

11 650 000 (99,28) | : 8 760 000| 4 005 000 750 000

1 200 000 300 000

(\{chweb. Schuld) 768 000

1 500 000 1 548 000 3 400 000)

780 000)

| 1 000 000} 1 500 000 900 000f 41 580

9 210 200| 3400000 5 810 200] 221 028

(60,96)

1 000 000 700 000} 28 000

1 700 000! Die Konzessionen enthalten besondere Festsetzungen hierüber nicht.

7 753 9044-10 836 678 61 865 —+

H F

S3 049 S9ST 1 420 ¡75 041 395 669 +2841683|+ 83 316 884 +1 985 2054 5811 16 972 373| 2760 34 159[+. 417 167+ 52

52 863

Betriebseröffuungen. (Die eingeklammerten Zahlen bezeichnen die Länge in Kilometern.)

%) 1903: 24. August Verbindungsbahn bei Deutsch Oth (zu 2,33 ab 1,74): 1. Oktober Rothhäuser—ODrulingen (15,08).

7) 1902: 1. Mai Schwebda—Treffurt (16,70), Nuttlar— Steinhelle (7,73), Schwientohlowiß—Königshütte (3,25); 15. Mai Gan-Algesheim—Kreuznah-Bad (Münster a. St.) (23,84); 1. Junt Londorf— Lollar (14,07); 25. Juni Petersdorf i. N.—Nieder-Schreiber- hau (15,09); 1. Juli Bütow—Pomeiske (9,798 Paderborn—Senne- lager (9,65) und Uebernahme der Nebenbahn Oftrowo—Skalmierzyce (16,53) in den Besitz des Preußishen Staats; 15. Juli Konitßz— Uppush (52,60); 20. Juli Culm—Althausen (6,43); 1. August Pomeiske—Jerskewitz (13,08), Lauenburg—Helenenhof (23,57) Bocholt —Borken (19,00), Hartenrod—Herborn (23,45); 15. August Jerskewiß —Helenenhof (9,73); 1. September Wildpark—Nauen(31,27), Dt.-Eylau —Niedeck (32,42), Schlohau—Zechlau (17,60); 1. Oktober Schreiber- yau—Grünthal (20,68), Gandersheim—Bodenburg (22,97), Reinfeld —Neubraa (18,84), Skurz—Czerwinsk (14,65), Oebisfelde—Schandelah (29,61), Sennelager—Schloß Holte (17,18); 15. Oktober Niedeck— Broddydamm (8,82); 1. November Zechlau—Neubraa (18,65); 25. November Siegersdorf—Lorenzdorf (17,04); 1. Dezember Betriebs- station Schöneberg mit Anschlüssen für den Güterverkehr (5,63), Rüders—NReinerz (6,17); 15. Dezember Kirhberg—Morbach (31,03);

22. Dezember Offenbacher Hafens (3,64). 1903: 21. Februar Verbindungsbahn zwischen Rangierbahnhof Rothenburgsort und Ham- burg H. (2,55); 1. März Thorn-Uferbahn (1,90); 1. April Isenburg —Neu-Jsenburg (2,56), Lorsch—Heppenheim (5,87) und Uebergang der Nebenbahn Eisenberg—Crossen (8,25) auf die Preußische Staats- cisenbahnverwaltung; 1. Mai Königshütte—Chorzow (3,12); 28, Mai Natingen-West—Wülfrath (17,22); 14. Juni Pr.-Stargard—Skurz (23,99); 1. Juli Verbindungsbahn Düsseldorf-Grafenberg—Düsseldorf- Lierenfeld (0,85), Güter-Umgehungsbahn bei Dortmund (10,70), Uebernahme der Hauptbahnen Dortmund—Gronau—Enschede (95,49), Marienburg—Mlawka (137,58), Ostpreußishe Südbahn (242,84) und der Nebenbahnen Alt-Damm—Kolberg (155,57), Kiel—Eckernförde— Flensburg (80,72), Stargard—Cüstrin (192,13) in den Besiß des Preußischen Staats, Uebergang der Nebenbahn Fishhausen—Palmnicken (18,43) auf die Preußische Staatseisenbahnverwaltung; 15. Juli Bubliz—Pollnow (24,62), Falkenburg—Polzin (33,68); 1. August Kreuzau—Blens (17,90); 1. September Blens—Heimbah (4,80), Bergneustadt—Olpe (18,81), Umgehungsbahn bei Steele N. (0,80), Polzin—Bärtoalde (18,74); 12. September Verbindungsbahn Schalke S.—Dahlbush-Rotthausen (2,03); 1. Oktober Umbau Berlin (Ostbahnhof)—Lichtenberg-Friedrihsfelde und Einführung der Neben- bahn von Wriezen in den Schlesischen Bahnhof (4,79), Gerstungen— Berka (2,91), Laubah—Müke (13,09), Lage—Verlinghaufen (10,33), Celle—Schwarmstedt (35,95), Worms—Gundheim (11,29), Schleif-

j

mühle—Burbach (2,21), Morbah—Hermeskeil (31,47); 15. Oktober Bärwalde—Gramenz (13,31); 15. Dezember Berka a. W.—Dank- marshausen (4,08) ; 23. Dezember Nheinhausen—Trompet—Mörs (9,41).

28s) 21. Oktober 1903 Geislingen—Wiesensteig (21,26).

29) 1903: 3. August Nebißs{hen—Kroptewitß (6,31); vember Weißenberg i. S.—Baruth i. S. (6,73); 16. Weißensand=--Göltschtalbrücke (7,36); 15. Dezember Lottengrün— Theuma (1,45); 17. Dezember Chemniz—Obergrüna (11,66).

30) 1, April 1902 Verbindungsbahn für Güterverkehr Staatsbahnhof in Eidelstedt (2,395).

31) 15. Mai 1902 Hasellinne—Herzlafe (8,90).

32) 20. Juli 1902 Rosheim—St. Nabor (11,65),

33) 1, November 1902 Neustadt a. D. Neuruppin Herzberg (43,37). :

34) 19. April 1903 Gütersloh —Hövelhof (24,74).

35) 1902: 1. September Wiedenbrück— Sennelager (32,43); 1. Oktober Borken i. W.—Ahaus—Burgsteinfurt mit Abzweigung Stadtlohn—Vreden (63,66). 1903: 1. Oktober Neubeckum—Münster (35,54),

36) 1, September 1902 die bisherige Kleinbahn Sallgast—Lauch- hammer (12,76).

327) 1, Oktober 1903 Gaildorf—Untergröningen (18,46).