1904 / 51 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[50818] Bekauntmachung.

Von den gemäß Allerhöchsten Privilegiums vom 19. Oktober 1888 ausgegebenen Anleihescheinen der Stadtgemeinde Linden vom 31. Dezember 1888 werden nah stattgehabter Auslosung die folgenden Stüdte zur Rückzahlung der Kapitalbeträge zum L. April 1904 gekündigt:

Buchstabe A Nr. 35 über 2000 M

Buchstabe W Nr. 85 113 202 226 und 252 über je 1000 4 i:

Buchstabe © Nr. 332 352 359 und 372 über je S500 M.

Linden, den 1. Oktober 1903.

Der Magistrat. Lodemann.

[48635] Bekanutmachung. -

Bei der am heutigen Tage erfolgten Auslosung der auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 30. April 1880, 13. Juli 1881, 30. Januar 1884 und 14. November 1888 ausgefertigten Auleihe- scheine des Kreises Jerichow Ux sind folgende Nummern gezogen worden:

L. Ausgabe Lit. A Nr. 9 über 1000 , Lit. B Nr. 1 4 13 25 83 164 206 209 à 500 M, Lit. © Nr. 12 38 50 183 à 200 M

Tn. Ausgabe Lit. A Nr. 19 44 51 53 63 à 1000 M, Lit. B Nr. 34 63 78 167 177 187 960 à 500 M, Lit. C Nr. 20 über 200 M.

TIL. Ausgabe Lit. A Nr. 60 über L000 M, Lit. B Nr. 64 72 191 199 à 500 M, Lit. C Nr. 24 über 200 A.

LV. Ausgabe Lit. A Nr. 18 77 à 1000 h, Lit. B Nr. 74 113 à 500 4, Lit. © Nr. 14 15 26 42 à 200 M. 43

Die Inhaber der vorbezeichneten Anleihescheine werden aufgefordert, gegen Rückgabe der Anleihe- scheine und der dazu gehörigen Zinsscheine und An- weisungen den Nennwert der Anleihescheine bei der hiesigen Kreiskommunalkasse vom 1. April 41904 ab in Empfang zu nehmen. Von diesem Tage ab hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihe-

scheine auf. i; Rückständig fiud

seit 1. April 1902:

11. Ausgabe Lit. B Nr. 190 über 500 M;

LII, D 0 eo 200 M; seit 1. April 1903:

11. Ausgabe Lit. C Nr. 67 über 200 M

Genthin, den 22. September 1903.

Die Chausscebaukommisfion des Kreises

- Jerichow 17x.

[47188] Bekauntmachung. N

NVon den auf Grund des Alerhëchsten Privi- legiums vom 7. Juli 1880 ausgegebenen Anleihe- Ibeluen des Kreises Niederung im Gesamtbetrage von 430 000 A find nah dem Amortisationsplane am 1. April 1904 11900 4, von den auf Grund des Allerhöchsten S vom 14. Oktober 1887 ausgegebenen Anleihesheinen des Kreises Niederung im Gefamtbetrage von 70000 4 sind na< dem Amortisationsplane am 1. - April 1904 1200 #6 und von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 26. November 1888 ausgegebenen Anleihe- scheinen des Kreises Niederung im Gesamtbetrage von 583 000 6 find nah dem Amortisationsplane am 1. April 1904 40200 M zu tilgen

Bei der vorschriftsmäßig erfolgten Auslosung der zu tilgenden Anleihescheine find nachstehende Nummern gezogen worden : :

A. der ersten Anleihe: ait A Me Lit. B Nr. 75 132 134 210 229 257

990. 292 356 à O0 =. .

Lit. C Nr. 4 20 21 38 61 64 72 76 84 89 123 125 134 154 156 158 172 173 179 183 186 240 242 311 347 396

421 436 463 484 545 560 à 200 Æ = 6400 ,

Zusammen 11 900

B. der zweiten Auleihe :

Ut C Nr. 23 20 46 88 ‘v9 T2

E c 4

C. der dritten Auleihe:

Lit. A Nr. 16 21 23 25 48 98 107 110 121 150 151 153 158 à 1000 Æ = . 13000 , Lit. B Nr. 20 23 24 25 37 46 56. 73 74 89 84/89. 93 97 118 119 132 170 995 965 282 283 298 310 315 363 Aa. Lit. C Nr. 32 33 54 56 57 59 69 74 81 $9 84 97 112 117 142 143 150 201 908 215 217 221 229 230 242 243 259 961 273 275 281 300 323 361 362 429 443 453 461 462 466 477 580 583 592 662 673 680 691 720 733 734 736 759 775 776 788 789 804 829 830 842 849 850 858 896 897 898 913 918 919 S Î , 14200 j

à 200 M. =. L L Zusammen 40 200 4 Diese Kreisanleihesheine werden den Besitzern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgelosten Nummern vershriebenen Kapital- beträge vom 1. April 1904 ab bei der hiesigen Kreiskommunalkafse und bei der Oft- preußischen landschaftlichen Darlehnskafse zu Königsberg in den gewöhnlichen Geschäftsstunden gegen Quittung und Nückgabe der Schuldverschreis- bungen mit den dazu gehörigen, erst nah dem 1. April 1904 fälligen Zinsscheinen nebst den An- weisungen bar in Empfang zu nehmen sind. i Der Geldbetrag der etwa fehlenden unentgeltlih abzuliefernden Zinsscheine wind von dem zu zahlenden Kapital zurü>kbehalten werden. Vom 1. April 1904 ab bört die Verzinsung der obigen ausgelosten Anleihescheine auf. : Die nachstehenden ausgelosten Anleihescheine des Kreises Niederung sind no< nicht eingelöst : Auslosung vom Jahre 1899, ITT. Ausgabe: A 180, C 470 473 903. Auslosung vom Jahre 1900. 111. Ausgabe: A 7 69, C 346 475 489 905 909

1 000 M 4500 ,

LROO

13 000 ,

[43960] Bekanntmachung.

Bei Auslosung der für das Rechnungsjahr 1903 zu tilgenden Anleihescheine des Kreises Templin find folgende Nummern gezogen worden:

2. Ausgabe.

Buchstabe A Nr. 21 42 und 68 über je 1000 Buchstabe W Nr. 116 über 500 #4 Buchstabe © Nr. 73 121 126 269 315 415 417 445 467 536 573 587 601 und 618 über je

200 M. 3. Ausgabe. Buchstabe A Nr. 55 und 73 über je 1000 4. Ausgabe. Buchstabe A Nr. 105 und 124 über je 1000 Buchstabe W Nr. 28 über 500 4 Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Anleihesheine nebst den no< nit fälligen Zins- scheinen und Zins\scheinanweisungen vom 1. April 1904 ab an die Kreiskommunalkasse hier ein- zusenden und den Nennwert der Anleihescheine in Empfang zu nehmen. Für fehlende Zinsscheine vom Kapital abgezogen. : Mit dem 1. April 1904 hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf. Templin, den 3. September 1903. ; Der Kreisausschuß; des Kreises Templin. von Arnim.

[47160] Bekauntmachung. Bei der heute stattgehabten Verlosung von Pommerschen 3 °/6 igen -Provinzialanleihe- scheinen sind folgende Nummern gezogen worden : I7. Ausgabe (Privilegium vom 30. August 1886, ausgeferligt unter dem 1. Oktober 1886):

Buchstabe D Nr. 461 über 500 M,

v E Nr. 221 über 200 M.

VHTX. Ausgabe (Privilegium vom 12. August 1894, ausgefertigt unter dem 1. April 1895): Serie A Buchstabe W Nr. 26 65 106 = 3

à 3000 M,

Nr. 96 141 2 à 1000 M,

Nr. 69 83 139 164 = 4 à 500 M,

Nr. 83 über 200 M,

Nr. 162 201 202 = 3 à 3000 M,

Nr. 267 272 297 353 354 367 431 7

Nr. 214 über 200 M, Nr. 350 438 2 à 3000 M,

Nr. 350 371 430 435 = 4 à 1000 M, Nr. 586 608 652 745 750 = 500 M, Nr. 263 über 200 M, Nr. 172 über 5000 Æ, Nr. 564 über 3000 #, Nr. 5631966 = 2 àÀ

1000 M, Nr. 781 849 874 3 à 500 M Nr. 416 417 436 472 = 4 à 200 M, Nr. 648 749 = 2 3000 M,

Nr. 620 654 738 3 à 1000 M, Nr. 1003 1007 1134

1160 1186 D U 500 M Nr. 571 591 200 M. Die Inhaber derselben werden aufgefordert, gegen Ueberreihung der gezogenen Provinztalanleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine, und zwar bei der II. Ausgabe Nr. 15 bis 20 und bei der 111. Aus- abe Nr. 19 und 20 nebst Erneuerungssceinen, die Kapitalbeträge bei der Provinzialhauptkasse zu Stettin oder bei der Neuvorpommerschen Spar- und Creditbank zu Stralsund während der Vor- mittagsstunden vom L. April 1904 ab (die Sonntage ausgenommen) in Empfang zu nehmen.

Für etwa Feblende Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die Verzinsung hört mit dem 31. März 1904 auf. Die öInhaber der unten aufgeführten, bereits früher gezogenen Pommerschen 83 %/ igen Proviuzialanleihescheine werden gleichzeitig an

wird deren Wertbetrag

Serie Ul

E -- 6 R S

Serie III

Serie LV

Serie V ges u

m Q n P Q M

E =2ù

mit den Daten der Auslosung aufgehört hat. ausgefertigt unter dem 1. März 1884): 1. Oktober 1898,

E 1. Oktober 1901, E Nr. 616 über 200 #, 1. Oktober 1902,

ausgefertigt unter dem 1. Oktober 1886) : 1. April 1902,

1. April 1903,

Y E Nr. 32 177 233 234 = 4 à 200 Æ

ausgelost zum 1. April 1903.

IEX. Ausgabe (Privilegium vom 12. August 1894 ausgefertigt unter dem 1. April 189d) :

Serie IIT Buchstabe D Nr. 568 über 500 A4, aus

TY: V A

TTI s D ( ausgelost ¿um 1. Apri 1899,

DY: y

die Abbebung der Geldbeträge derselben unter dem Hinweis darauf erinnert, dak die Verzinsung bereits

x. Ausgabe (Privilegium vom 10. Dezember 1883, Buchstabe E Nr. 1000 über 200 f, ausgelost zum E Nr. 950 über 200 4, ausgelost zum ausgelost zum Ix. Ausgabe (Privilegium vom 30. August 1886, Buchstabe C Nr. 112 über 1000 Æ, ausgelost zum D Nr. 129 über 500 A, ausgelost zum

gelost zum 1. April 1897, Nr. 200 über 5000 4, aus- gelost zum 1. April 1898,

Nr. 552 961 = 2 à 500 t. Ortelsburg, den 18. Februar 1904.

Nr. 827 über 500 M, aus- gelost zum 1. April 1899,

2 Nr. 521 über 209 Æ, aus- gelost zum 1. April 1900,

[47053] Bekanntmachung. n Von den auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 6. Februar 1888 ausgefertigten An- leihesheinen des Nuthe-Schau-Verbandes sind na< Vorschrift des Tilgungsplans vom 7. Sep- tember 1887 zur Einziehung im Jahre 1904 aus- gelost worden: 1) von dem Buchstaben A die 102 119: 227-265 U. 22. 9) von dem Buchstaben W die Nummern: 18 26 34 45 93 130 219 229. ; : 3) von dem Buchstaben © die Nummern: 203 2 E 398 334 348 371 469 493 586 590 T9 (02 Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Anleihescheine nebst den no< nicht fällig gewordenen Zinsscheinen vom 1. April 1904 ab bei der Kasse des Nuthe-Schau-Verbandes zu Berlin, Nictoriastr. 18, einzureihen und den Nennwert der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April 1904 hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf. Für fehlende Zins|heine wird der Wert derselben vom Kapital abgezogen. | j Der zum 1. April 1903 ausgeloste Anleiheshein Buchstabe C Nr. 421 ist bisher der Verbandskasse nicht eingereicht. Der Direktor des Nuthe-Schau-Verbandes: L. v. d. Knesebed.

Nummern: 70

[47052] Wandsbeker Stadtanleihe von 1891. JY., II., VEL. und LV. Serie. Es sind folgende Nummern gezogen worden:

L. Serie (zehnte Auslosung). . Buchstabe A Nr. Nr. 74 112 192 über je 2060 M.

Buchstabe W Nr. Nr. 36 55 138 über je 1000 M

Buchftabe © Nr. Nr. 42 43 02 71 145: 208 über je 500 M

Buchstabe D Nr. Nr. 22 53 91 99 114 196 976 286 362 374 379 420 434 474 533 572 624 646 674 763 850 853 862 864 876 907 960 über je 200 M |

Lä. Serie (dritte Auslosung). Buchstabe A Nr. Nr. 288 348 über je 2000 M Buchstabe W Nr. Nr. 296 337 über je 1000 Buchstabe © Nr. Nr. 458 509 519 524 über je 500 .

Buchstabe D Nr. Nr. 1021 1093 1110 1166 1230 1269 1333 1373 1400 1524 1594 1645 1683 1720 1785 1791 1847 1873 1926 über je 200 Æ

V. Serie (zweite Auslosung).

Buchstabe A Nr. Nr. 417 559 über je 2000 4 Buchstabe W Nr. Nr. 429 569 über je 1000 4 Buchstabe © Nr. Nr. 875 876 1016 1088 über je 500 M.

Buchstabe D Nr. Nr. 2147 9208 2286 2400 9454 2491 2500 2598 2644 2649 2654 2682 2683 9688 2784 2852 2853 2929 2987 über je 200 Æ

UV. Serie (erfte Auslosung). Buchftabe A Nr. Nr. 764 781 über je 2000 Buchstabe W Nr. Nr. 642 748 über je 1000 Buchstabe © Nr. Nr. 1344 1526 1527 “1537 über je 500 Buchstabe D Nr. Nr. 3003 3051 3059 3104 3154 3237 3245 3294 3379 3416 3429 3511 3514 3559 3561 3581 3626 3796 3871 über je 200 Æ Rückzahlung vom 1. April 1904 ab bei der hiesigen Stadtkasse, der Vereinsbank in Ham- burg und der Seehandlungs-Societät in Berlin gegen Rückgabe der Anleihescheine, der noh nicht fälligen Zinsscheine und der Zinsscheinanweisungen. Die Verzinsung der gezogenen Nummern hört mit dem leßten Tage des März 1904 auf.

Rückftändig sind noh die Schuldverschreibungen : l. Serie Buchstabe D Nr. Nr. 249 398 über je 200 M, 11. Serie Buchstabe D Nr. 1652 über 200 , IIT. Serie Buchstabe B Nr. 550 über 1000 A. und Buchstabe D Nr. 2990 über 200 Æ, deren Einlösung in Erinnerung gebracht wird. Wandsbek, den 17. September 1903. Der Magistrat. Rauch.

[91228]

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- losung der in Gemäßheit des Allerböcbsten Privi- legiums vom 31. August 1887 ausgegebenen 3 pro- zentigen Ortelsburger Kreisanleihescheine sind die nahbenannten Nummern :

Buchstabe A Nr. 70 und 122 über je L000 Æ

Buchftabe W Nr. 43 und 68 über je O O

und Buchftabe © Nr. 6, 33 und 44 bex ie A M. a ots S 600 ,„

zusammen Kreisanleihescheine über 3600 6 gezogen worden.

Dieselben werden hiermit zur Rückzahlurg zum L. Juli 1904 gekündigt.

Die Auszahlung erfolgt gegen bloße Rückgabe der Anleibescheine nebst den no< nicht fälligen Zins- scheinen und der Anweisung bei der hiefigen Kreis- fommunalkasse und der ostpreußischen land- schaftlichén Darliehuskafse zu Königsberg i. Pr.

Die Verzinsung der gekündigten Kreizanleiheseine bört mit dem 1. Juli 1904 auf, und wird der Geld- ' | betrag ter etwa fehlenden, na< dem 1. Juli 1904 fälligen Zinsscheine von dem Kapitalbetrage ab- ' | gezogen werden.

Gleichzeitig wird der Inhaber tes früher aus- gelosten, aber noch nicht eingelöften Kréisanleihe- \cheines Buchstabe B. Nr. 16 über 500 4. an die Rückgabe desselben gegen den Kapitalbetrag hiermit erinnert.

6) K

gesell

mittags 6 Uhr, in Freiberg „Brauhof Salo

abgehalten werden soll. Saalöffnung 5 Uhr.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind diejeni

Aktionäre berechtigt, welhe entweder die Aktien sel

oder Depotscheine über die bei der Gesellscha

fafffle, oder bei einer öffentlichen Behörde, gj

bei einem Notar hinterlegten Aktien dem mit d

Vrotokollführung beauftragten Notar vorleg

Freiberg, den 28. Februar 1904.

__ Der Vorftand. H. Ließmann. Fishhold. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Bilanz pr. 30. September 1903.

2) Beschlußfassung über die von der NRevisio kommission aufgestellte und von dem Vorst) und Aufsichtsrat genehmigte Bilanz pr. 30. S tember 1903. |

3) Beschlußfassung über Entlastung der waltungêorgane.

des Grundkapitals von 650 000 M auf 490 (00

und zwar in folgender Weise:

a. Von den jetzigen 660 Stück Aktien à 1000 Nom. werden je zwei “Aktien in eine A zusammengelegt und von je zwei der zu die Zwe> eingereihten Aktien eine abgestem zurü>gegeben, die zweite weitere zurüd behaltende Aktie dagegen vernichtet.

b. Für jede eingereichte einzelne Aktie und jede bei der Einreihung von Aktien in e dur zwei nicht teilbaren Zahl übrig bleibd einzelne Aktie wird eine Nam:nsaktie in H von #4 500,— Nom. gewährt.

Die in diesem Fall eingereichte einz íFnhaberaktie wird vernichtet.

. Der Vorstand wird ermächtigt, diejen Aktien, welche innerhalb der zu veröffentlichen Frist niht eingereiht werden, namens Gesellschaft für fraftlos zu erklären und an deren Stelle auszugebenden zusam! gelegten Inhaberaktien oder Namensaktien Rechnung der Beteiligten in Gemäßheit 8 290 Abs. 3 des Handel8geseßbuchs verwerten.

d. Es werden 165 Stü>® auf den Inh lautende Vorzugsaktien zum Nennwerte je 1000 A unter den dur< die Gen versammlung festzusezenden Bedingungen ausgegeben.

5) Antrag auf Aufnahme einer Anleihe 150 000 # unter den von der Generalversa lung zu beshließenden Bedingungen.

6) Antrag auf Abänderung von folgenden P graphen der Verfassung der Gesellschaft :

& 9, Die Abgabe rehtsverbindlicher flärung für die Gesellschaft betreffend.

7) Ergänzungs8wahl zum Aufsichtsrat an zweier satzungsgemäß ausscheidenten Mitgl und eines verstorbenen Mitglieds.

1292] Deutsche Ueberseeishe Bank

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bier

zu der am 22. März 1904, Nachwi

3 Uhr, im Sizungssaale der Teutschen Bank

selbst, Kanonierstraße Nr. 22/23, 1. Sto>werk, findenden ordentlichen Generalversammlung geladen. Aktionäre, wel<he ihr Stimmrecht

Maßgabe $ 18 des Statuts ausüben w

müssen ihre Aktien oder Interimsscheine ode

entsprehenden Depotscheine der Reichsbank oder

deutshen Notars mit einem der Zahlenreihe

geordneten Nummernverzeihnis bis spätesten 18. März 1904

bei der Direktion der Gesellschaft zu B

oder j

bei der Effefktenkgsse der Deutschen Va Berlin,

bei der Bayerischen Filiale der Deut Bank in München, :

bei der Bremer Filiale der Deutschen # in Bremen,

bei der Dresdner Filiale der Deutschen in Dresden,

bei der Frankfurter Filiale der Deut Bank in Frankfurt a. M.,

bei der Hamburger Filiale der Deu! Bank in Hamburg,

bei der Leipziger Filiale der Deuischen in Leipzig, __ F

bei der Wiesbadener DepPosfitenka}e Deutschen Bank in Wiesbaden,

ge E BVergisch-Märkischen Bank in G eid,

bei der Duisburg-Ruhrorter Bank in -

burg, . bei der Essener Credit-Anftalt in a. d. Ruhr, bei dem Essener a. d. Ruhr, bei der Hannoverschen Bank in Hanno bei der Oberrheinishen Bank in Mau bei dem Schlesischen Bankverein in L gegen Empfangsbescheinigung hinterlegen !! na< der Generalversammlung taselbsi N Stimmkarten werden von den Hinterlegun

ausgehändigt

[9

Bankverein in

100 i U

Tagesordnung :

1) Vorlegung des (Geschäftöberichts für

2) Beschlußfassung über die Festst-Uung der, und des Gewinn- und Verlustkontos per: zember 1903, über die Gewinnverteilurni über die Entlastung des Vorstands U Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat feiner Mitgliederzahl.

Berlin, den 29. Februar 1904.

Deutsche Ueberseeische Bank. N Koch. A. Schulze.

unter Fl

[91304]

ordentlichen Generalversammlung eingelade welhe Mittwoch, den 16. März 1904, Nas

evisionsberihts mit geänderl

4) Antrag der VerwaltungS8organe auf Herabseßz i

{91278] '

Herforder Disconto-Bank.

Die Herren Aktionäre der Herforder Disconto-

am Freitag, den

, u , i Gesellshaft „Weinclub“ tenen G ene

lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Bank werden hierdur< 1 zu der 25. März, Nachmittags 41

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberi ts des L und des AufsiViteaA reo 1903. Gas 2) Neage der Jahresbilanz und der Gewinn un! Verlustre<hnung. Beschlußfassung über di öhe der Dividende und Entlastung de irektion und des Aufsichtsrats. 3) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Diejenigen Herren Aktionäre, wel<he an

ihre Aktien Hinterlegung bis

Kasse einzureichen. Herford, den 25. Februar 1904. Der Auffichtsrat. Otto v. Laer, Vorsitender.

[91297] E Schlufigeneralversammlung der Aktionäre der

Schmalz-Raffinerie Actien-Gesellschaft

(vorm. Ernst Reye) in Hamburg in Li Liqu. Mittwoch, deu 16, März 1904, Son 21 Ubr, im Bureau der Herren August Sanders & Co., Hamburg, Rathhausmarkt 2. Diejenigen,

welhe an dieser Generalversammlung tei wollen, haben ihre Aktien bis U LS, bee einschließ;li<h bei der Filiale der Dresdner A in Hamburg, Jungfernstieg 22, während L A e Abstempelung und Ent-

on Eintritts- i

A und Stimmkarten vor- Tagesordnung : 1) Vorlegung und Gene migung der Liquidations- » f Abrechnung hmigúng der Liquidations eshlußfassung über Beendigung der Liguidation. Hamburg, 27. Februar 1904. s N Der Aufsichtsrat. Der Liquidator.

(91150) Brauerei „Zur Eiche“ vorm. Schwensen & Fehrs in Kiel.

Die 14. Auslosung der am 1. Oktober 1904 zur Rückzahlung gelangenden Partialobligationes unserer Aktiengesellshaft findet am 22. März dss. Is., Nachmittags 4 Uhr, im Gefchüfts- lokale, Prüne 17 hierselbst, statt.

Kiel, den 26. Februar 1904. Die Direktion. [91152]

Reue Steitiner Bucker-Siederei in Stettin. ie diesjährige ordentliche Generalver - as Lur! Be 0 Uto, E A 30. Marie | ag r, im Kontor Hes Speicherstraße 22/25, statt. I Sa 1) Geschäftsb i Botleoan eschäftsberiht , orlegung des Ne - abs{<lusses und der Bilanz. y angs 2) Antrag auf Erteilung der Decharge. 3) Genehmigung der Gewinnverteilung. 4) Wabl eines Aufsichtsratsmitgliedes. ie Stimmkarten sind bis leßten Dienstag vor der Generalversammlung gegen Vorlegung der Aktien im Kontor der Gesellschaft in Empfang zu nehmen. Stettiu, den 29. Februar 1904. Der Auffichtsrat. Graw it, Vorsitzender.

{91243] Köluer Verlags-Anstalt u. Druckerei,

Aktien-Gesellsch. vormals J. Dieß « Baum’s<he Druckerei. Bei der heute erfolgten notariellen fünften Aus- losung unserer 4 prozentigen Partialobligationen find die nachstehend aufgeflihrten Nummern gezogen E 96 116 1 é 19 : M O, # 9 ie bezeihneten Obligationen werden vom L. Juli d. J. an bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bone verein in Cöln, Berlin, Düsseldorf und Essen al pari eingelöst. Mit dem 1. Juli d. J. erlischt die Verzinsung. _Cöln, den 26. Februar 1904. Der Vorstand. {91271] E

Buderussche Eisenwerke, Weßlar.

Hierdurch beehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordentlichen S, lung auf Dienstag, den 22. März d. J., Vor- mittags 10 Uhr, nah Frankfurt a. M. in das Geschäftslokal der Vitteldeutshen Credittank, Neue Mainzer Straße 32, ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : 1) SOiataing des Geschäftsberichts. sür das Jahr

276 299 318

399

2) Genehmigung des vom Botrstand mit den Bee merkungen des Aufsichtsrats vorgelegten L.cch- nungsabs{<lusses mit Gewinn- und Verlust- rc<nung für das Jahr 1903 und Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands.

- 4) Entlastung des Aufsichtsrats.

5) Wahl von Nechnungsprüfern.

Die Anmeldung der Aktien zwe>s Teilnahme an | werden vom 2. bis 19. März einschließlich

der ordentlihen Hauptversammlung hat na< $ 18 der Satzungen bis spätestens am 18, März d. J., Abends 5 Uhr, innerhalb ter üblichen Geschäftszeit bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin oder Frankfu:t a. M., bei den Herren von der Heydt - Kersten & Söhne in Elberfeld, Sal. Oppenheim jr. & Co.

? der Generalversammlung teilzunehmen gedenken, haben

oder r eue L über anderweite Il esten onnerêtag, de 24. März, Nachmittags 4 Uhr, an Anieeae

verabfolgt.

jeder

912 191%] Leher Bauk, Lehe.

woch, deu 23. März a. c., Nahm. 4 im Englischen Garten u Lehe. N Tagesordvuung :

_| 2) Beschluß über Genehmigung der Bilanz un ô Verwendung des Reindewinas. |

e | und können Eintritts» und Stimmkarten gegen V

an der Kasse der Bauk in E .

Lehe, den 27. Februar 1904 Du

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Carl Kistner.

[1912] Leher Bauk, Lehe.

woch, den 23. März, Nachmittags 5 Uhr im Englischen Garten s Lehe. is t Y

Tagesorduung: Beschlußfassung über die Er dur) Ausgabe von St. 300 Inhaberaktie1 des $ 3 des Gesfellshaftsverirags.

Empfang nehmen. Lehe, den 27. Februar 1904. Der Vorsizende des Aufsichtêrats: Carl Kistner.

6. ordentlihe Generalversammlung Me, r,

1) Vorlegung des Geschäftsberihts für das Jahr

3) Antrag des Aufsichtsrats auf Entlastun i Antrag de! 3 g8erteilung. - Die Aktionäre werden hierzu ergebenst eingeladen, 1 ntrit or- r | zeigung der Aktien in der Zeit vom 1.—22. März

Auferordeutliche Generalversammlung Mitt-

bôhung des Grundkapitals auf 46 600 000,— à #6 1000,— und dementsprehende Abänderung Die Aktionäre werden hierzu ergebenst eingeladen,

und können Eintritts. und Stimmkarten in der Zeit vom 1,—22, März an der Kasse der Bank in

[9f147] , {S

Siegener Eisenindustrie, Act. Ges. Weidenau (Sieg).

1904, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal

ordentliczen General eingeladen. versammlung

Tagesordnung :

Vorlage der Bi i 2 i lufironung Bilanz und der Gewinn- und Ver 2) Beschlußfassung ü ie Vertei : i D! sung über die Verteilung des Rein 3) Beschlußfassun

lastung an Aufsichtsrat und Vorstand. 4) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat. Zur Teilna

zur

i \cheinen,

vor dem Versammlungstage bei dem unterzeichneten Vorstand

genügende Art dartun. Werden die Aktien

Hinterleagungsbesheinigungen.

[91268]

Vormittags 11 Uhr, in München, burger Straße 76/0, mit folgender Tagesordnung : 1) A des Geschäftsberihts und der Jahres- 2) Erteilung der Entlastung. 3) Beschlußfassung über Verteilung des Rein- gewinns. 4) Erneuerungswahlen zum Aufsichtsrat. Zur Legitimation der an der Generalversammlung teilnehmenden Aktionäre sind spätestens bis zum 23. März von denselben eigenhändig unterzeichnete Erklärungen darüber, daß die mit alten auf- geführten Aktien sih in ihrem Besitz befinden, bei dem Vorftanve Direktor Klint in Hamburg, Ingeuieur Negele in Münucheu und Direktor Krüger in Berlin, oder bei dem Bankhause P. C. Bonuet in Augsburg zu übergeben, an welchen Stellen auch der Geschäftsbericht über das abgelaufene Jahr vom 12. März ab in Empfang genommen

werden kann. Der Auffichtsrat

der Gesellschaft für Markt- und Kühlhallen.

Dex Vorsitzende: Dr. C. von Linde.

[91302] “Kleinbahn- Aktiengesellschaft Höhsi— Königstein Frankfurt a. M.

Die Herren Aktionäre werden hierdur

am Sounabend, den 26. März a. E, ‘Doe

mittags 1O0¿ Uhr, im Lokale unserer Gesellschaft,

Moselstraße 2, stattfindenden dritten ordentlichen

Generalversammlung ergebenst eingeladen,

___ Tagesorduung:

1) Geshäftsberiht des Vorstands und Prüfungs- beriht des Aufsihtsra1s nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn-

s [vi m4 Srteilung der Entlastung an die Direfkti L T ia g ie Direktion und

4) Neuwahl zum Aufsihtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge-

neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre

Aktien spätestens am 24. März a. c., Abends

6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse zu binterlegen,

oder die ges{ehene Hinterlegung bei der Nassauischen

Landcsbauk in Wiesbaden oder der Regierungs-

hauptkasse in Wiesbaden oder bei einem Notar

M O na weilen, wogegen denselben

) intritiskarten zur enera 1 °

R ee z lversammlung aus

Fraukfurt a. M., den 27. Februar 1904.

Der Vorftand.

Neufeld.

[91270]

Stuttgarter Straßenbahnen.

Die diesjährige ordentliche (35) G s Ung Le S E v cas 23. März, Vorm. l im Bürger

N E hr, im Bürgermuseum __ Tagesorduung :

1) Genehmigung der Vilanz per 31. Dezember 1903 nebst Gewinn- und Verlustrehnung, Entgegen- nahme der Geschäftsberichte des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Beschlußfassung über die Verwendung tes Neingewinns.

2) Entlastung dcs Aufsichtêrats und Vorstands. Die Eintrittskarten zu dieser Generalversammlung

bei der Württb. Bankanstalt, vorm. P

«& Cie. in Stuttgart, N e P bei den Herren Doertenbach «& Cie. in Stutt- und auf dem Hauptbureau der Gesellschaft

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist Besitzer einer Prioritäts- oder Stammaktie

Die ordentliche Generalversammlung wird stattfinden Samstag, den a März 1904, Nymphen-

lichen Generalversammlung hierdur<h eingeladen.

teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien oder die

darüber

ai Notars mit Nummernverzeichnis in doppelter Aus- fertigung spätestens am 17. März 1904

zur Einsicht für die Aktionäre offen.

Weideuau (Sieg), 26. Februar 1904. Der Vorstand.

H. Bongers. Schmidt.

[91151] Bie lerdurh zu der Montag, deu 21. März 1904 stands in Gta fette s Geschästslokal tes Vor-

attfindenden ordentl s versammlung Ls E A Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht und Feststellung der Bilanz mit e Verlustkonto für das Geschäfts- r 2) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- 3) Entlussa des Vorstand Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Die in Gemäßheit des $ 7 unseres Ger-lbote: vertrages dienenden Aktien und Depotscheine der Neichebank oder eines Notars über hinterlegte Aktien sind spätestens am 17. März d. J. bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Gotha, bei der Privatbank daselbst oder bei der Firma Arons «& Walter in Berlin zu hinterlegen. Der Geschäftsbericht, die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre{nung für das Geschäftsjahr 1903 liegen im Kasselokal zu Gotha auf und können von da bezogen werden. Gotha, am 24. Februar 1904. Der Aufsichtsrat

der Vereinigten Hanfschlauch- und Gummiwaaren-Fabriken zu Gotha,

Aktien Gesellschaft.

Ana>er, Ministerialrat, Vorsitzender.

[90886]

Berlinische Feuer - Versicherungs-Anstalt. Die Aktionäre werden zu der am Mittwoch, den 23. März 1904, Vormittags 11 Uge, im Geschäftslokal der Anstalt, Brüderstraße 11 hier- selbst, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung mit dem Bemerken eingeladen, daß folgende Gegenslände zur Verhandlung kommen werden : 1) Ee des Geschäftsberihts für das Jahr

2) Bericht des Revisionsrats über Nevisio : Abschlusses und der Bilanz. E 3) Antrag auf Erteilung der Decharge. 4) Beschluß über die Verwendung des Ueberschusses. 5) i ref gy e Ausdehnung des Unter- nehmens auf Versicherungen gegen Einbruch- diebstahl (S 3 des Statuts). is “N Diejenigen Aktionäre, welhe ar der General- versammlung teilzunehmen beabsichtigen, werden gebeten, ihr Erscheinen re<tzeitig anzumelden. Berlin, den 27. Februar 1904, Die Direktion.

Neichel. [91272] Bremer Woll-Kämmerei. Die- Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den 24. März 1904, Nach- mittags 4 Uhr, im Bankgebäude der Bremer Filiale der Deutschen Vank, Bremen, Katharinen- straße 5/7, 1. Etage, staitfindenden 21. ordeut-

: Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz für 1903.

3) Send e Verteilung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- sichtsrat. i | 4) Wahlen zum Aufsichtsrat

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung Depotscheine

lautenden

eines deutschen

in Bremen bei der

Bremer Filiale der Deutschen Bauk,

_ Bremer Vank, Filiale der Dresduer Vank ; in Berlin bei der

Die Herren Aktionäre unserer Gef y 2 sellschaft ro hierdurh zu ‘der am Dounerstag, L 24. Mez

d | unserer Gesellschaft in Weidenau (Sieg) stattfindenden ergebenst

über die Erteilung der Ent-

e me an der Generalversammlung und N Ausübung des Stimmrechts sind aeatcen ktionäre berehtigt, die gemäß $ 15 des Gesell- : schaftsstatuts ihre Aktien nebst einem doppelten Ver- zeihnis derselben und, wenn sie niht persönli er- die Vollmachten oder sonstigen Legitimations- urkunden für ihren Vertreter spätestens 2 Tage

„oder der Bergish-Märkischen Bank in Vonn hinterlegen oder die anderweitige Hinterlegung auf geseßlih zulässiger Form bei einem Notar hi fers legt, so treten an die Stelle der Aktien die n aci

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz und die

Gewinn- und Verlustre<nung lie ; gen 14 Tage vor der Generalversammlung in unserem Geschäftslokale

erren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

Thonwaarenfabrik Schwandorf A.-G. j in Schwandorf. e In der außerordentlichen Generalversammlung vom 7.-Dezember 1903 wurde beschlossen, das Gruud- fapital unserer Gesellschaft von M 1 420 000,— um M 750 000,—, fohin auf den Betrag von M 670 000,— : herabzuseßen, dasselbe jedo< dur<h Ausgabe von bis zu 500 Stü>k Vorzugsaktien à 4. 1000,— bis auf # 1 170 000,— wieder zu erhöhen. Nachdem diese Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen sind, fordern wir hiermit die Gläubiger

1) Bericht über das Geschäftsjahr 1903 sowie unserer Gesellschaft gemäß $ 289 Absaß 2 des

j Da ageleg rine auf, ihre Ansprüche bei uns anzu- n. Schwandorf, den 29. Februar 1904. Der Vorstand.

(91284] Westdeutsche Bank vormals Jonas Cahn.

: Generalversammlung.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur or- dentlichen Generalversammlung auf Samstag, den 9. April d. Js., Vormittags 12 Uhr, in unserem Geschäftshause zu Bonn, Am Hof 32, er- Be Res

Die Eintrittskarten werden gegen Hinterlegung der Aktien ‘an der Kasse unserer Gesellschaft, bei der Dresdner Bank in Berlin, bei der National- bank für Deutschland in Berlin, bei den Herren Hardy «& Co., G. m. b. S. in Berlin, bei der Mitteldeutschen CreditbankxX in Fraufkfurt a. M. oder bei dem A. Schaaffhausen'’ schen Bankverein in Cölu ausgegeben. Die Hinter- legung muß gemäß $ 20 des Statuts spätestens am 31. März d. Js. geschehen. Statt der Aktien können au von der Neichsank oder dem Giroeffekten- depot der Bank des Berliner Kassenvereins zu Berlin ausgegebene Depotscheine hinterlegt werden.

Die geseßli<e Ermächtigung der Aktionäre zur En bei einem Notar wird hierdur< nicht

[83889]

-

/ Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands er die Lage des Ge- I a der N der Gewinn- d Verlustre<hnung für das f - ; höfteiahr : d as verflossene Ge 2) Beschluß über Erteilung der Entl Festseßung der Dividende. ANOna os 3) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Bouu, den 27. Februar 1904. Der Vorstand. Dr. Schröder. Glauert.

[91276] Spinnerei Neuhof in Hof. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, den 26. März ds. Ms Nachmittags 3 Uhr, in der verehrl. ürger-Nessource dahier stattfindenden ordentlichen Generalversammlung höflichst eingeladen. . Tagesordnung : 1) Bericht der Gesellshaftsorgane mit Vorlage der 2) Plan e. A 2) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats 5) A die Gewinnverteilung , -rgänzung8wahl für 2 im Turnus auss<heidend Ea lgleder. e a ie Legitimation findet kurz vor Beginn d Generalversammlung statt. t ep as Dao: Hof, den 27. Februar 1904. Der Auffichtsrat. Kommerzienrat Carl Laubmann _ Vorfißender.

Der Vorftand. ' Emil Fischer.

[91294]

Norddeutshe Grund-Credit-Bank.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden kbier- durch zu der am Montag, den 21. März 1904, Nachmittags A Uhr, im Hotel zum Erbprinzen in Weimar stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesordnung:

1) Beschlußfassung über den Geschäftsbericht sowie

die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre<nung ») De l; er “Rd 2) Beschlußfassung über die Entlastun Auf-

sihtsrats und des Vorstands. na S

3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt find diejenigen Aktionäre, welche bis späteftens am dritten Werktage vor der Generalversammlung ihre Aktien oder die über dieselben lautenden Depotscheine der Reichsbank bei den Gesellschaftskasfsen in Weimar und Berlin, bei dem Bankhause B. M. Strupp in Meiningen oder bei einem Notar hinterlegt und ihre Teilnahme unter Angabe der Nummern ihrer Aktien bei der Gesellschaft angemeldet haben.

Die Eintrittskarten werden in unserem Geschäfts- lokal, Swillerstraße 8 in Weimar, am Vormittage des 21. März ausgegeben.

Weimar, den 27. Februar 1904. Norddeutsche Gruud-Credit-Bauk. Dr. Friedlaender. Zu>kshwerd t. Dr. Lützeler.

[90845] E Kunstmühle Kinck A. G. Godramstein i/Pfalz.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Samdêtag, den 26. März, Nachmittags 2 Uhr, im Geschäftslokal in Godramstein eingeladen.

: Tagesorduung:

1) Vorlage Gesctäftsberihts der Direktion nebft Gewinn- und Verlustre<hnung und Bilanz sowie des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfa\sung über Bilanz und Gewinn- verteilung und Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion.

3) Neuwahlen zum Aufsi(htsrat.

Die Bilanz nebst Gewinn

des

F und J

in Cölu oder

bei dem unterzeichneten Vorstand zu erfolgen.

Die Hinterlegung der angemeldeten Aktien hat bis zu derselben Zeit bei den genanuten Aumelde- stellen oder bei cinem Notar zu geschehen.

Der G-e\chäftsberiht für das Jahr 1903 kann vom 8. März d. J. ab bei den Anmeldestellen in Empfang genommen werden.

Wetlar, den 26. Februar 1904.

Der Vorstand ver Buderusschen Eisenwerke, Kaiser.

Thonwerke Aktiengesell|® Brandis. Freitag, den 25. März 1904, Nah" 2 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gel Brandis L. ordentliche Generalversam? Tage®ordnung : A 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Dutd der Gewinn- und Verlustre<hnung ? sowie Genehmigung derselben. 2) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat 3) Wahl der Aufsichtsratsmitglieder.

Vereinigte berechtigt, welcher fih über seinen Aktienbesitz reht- zeilig bei einer der vorgenannten Anmeldestellen aus- gewiefen hat. q Vertretung ist durd s{riftlihe, vor Beginn der Bersammlung dem Vorstande vorzulegende Voll- macht zulässig. Gedru>kte Ausfertigungen des Jehnungüabshlusscs pro 1903 können von den Aktio- nären vom 11. Värz an bei obengenannten Anmelde- stellen in Empfang genommen werden. Stuttgart, Ende Februar 19014.

_ Der Auffichtsrat.

Vorsitzender Aler v. Pflaum.

Nr. 600 über 3000 4, aus- gelost zum 1. April 1901

/ ÇI

Deutschen Vank, Dresdner Bank gegen Empfangsbescheinigung zu hinterlegen und bis gas der Generalversammlung daselbst zu belassen. aunmluna (o) Pry pt 4 T »vl s E41 J + “L E A oan nen bei den_ Hinterlegungéstellen nebmen wollen, haben ibre Aktien spätestens am G Ib Pt far Len vom 2. März ab au der | 5. Tage vor dem Versammlungstage dei de: Ho i hpri M & Faky oNn2 S ; r: s e 0 Las De P t für das Jahr 1903 nebst der Bilanz | Filiale d. Pfälz. Vank in Laudau i. Vfalz und Gewinn- und Verlustrebnung eingesehen bezw. | bis nah der Versammlung gegen ì vrabude. dei in Empfang: genommen werden kann. i Eintrittskarten zu binterlegen. U Blumenthal (Hannover), den 26. Februar 1204. Godramsftein, den 26 Februar 1904 AEREE Eon. Der Aufsichtêrat. T Lr Stro B IBS

O k 1 J. Strochble, Vorüigendezr

sowie der Bericht der Direktion und des Aut rats liegen vom 12. März ab in dem Bureau Gesellschaft zur Einsicht offen. E Die Aktionäre, die an der Ve

911 912. 1V Auslosung vom Jahre 1901.

I. Ausgabe: B 278 282 376. I1I. Ausgabe: A 23, B 241 242, C 128 476 482 [ 486 907 920 926.

auf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\ließli< in Unterabteilung 2.

Nr. 2 über 2090 A, Nr. 561 über 1000 4, Auslosung vom Jahre 1902. ITI s D Nr. 571 über 500 A,

IIT. Ausgabe: A 67 129, B 98 244 367, C 430 V L E Nr. 545 über 200 M, 491 497 901. 0 Heinrichswalde, den 19. September 1903. Il ¡ D Nr. 555 über 500 #, aut- Der Kreisausschuß; des Kreises Niederung. gelost zum 1. April 1903. Bank. Stettin, den 19. September 1903. —- Der Landeshauptmann der Provinz Pommern.

B Q

[91295] Bürgerliches Brauhaus Freiberg Aktiengeselishaft.

Die Aktionäre des Bürgerlichen Brauhauses Frei- berg Akt iengesellshaft werden hiermit zu der aufßer-

3 ra Bor ;