1904 / 51 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[91255]

im Banklokal, neue Mainzer Straße 32 dahier, stattfindenden neuuun

mmlung eingeladen. a Ri EAS g Gegenstände der Verhandlung sind:

den Bemerkungen des Aufsichtsrats vorgelegten Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1903 und Beschlußfassung

haben ihre verzeichneten Creditbauk, Nürnberg und Fürth be Allgemeinen Deutschen Bankcommandite Bade Bei diesen Stellen find auc 88 28 bis 30 des

[91125] Einnahme.

Kassenbestand am 1. Jan. 1903

Wechselkonto

Wechselzinskonto

Hypothekenkonto

Hypothekenzinskonto pareinlagenkonto

Insgemein

Aktiva.

Kassenbestand am 31. Dez. 1903 ypothekenkonto ypothekenzinskonto

Wechselkonto

Wechselzinskonto

Inventar

revidiert und richtig befunden.

[91256] Aktiva.

Grundstück Gebäude: Laut Bilanz pro 1902 L Abschreibung pro 1903 . Mühle und Dampfmaschinen: Laut Bilanz pro 1902 . .. Abschreibung pro 1903 . .. Dampfkessel : Laut Bilanz pro Abschreibung pro Beleuchtungskonto: Laut Bilanz pro Abschreibung pro 1903 . . . - Utensilien: Laut Bilanz pro S Hinzugekommen pro 1903. . . »

Pferde: Laut Bilanz pro 1902

Kontokorrentkonto: Debitoren

Bestände in Bar

Bestände in Effekten A

Bestände an Roggen, Mehl, Kleie, Kohlen 2c. . fandbriefamortisationskonto s euerversiherungs-Pränumerandoprämlte . . nfallversiherungs-Pränumerandoprämie

Debet.

An Hypothekenzinsen

Abschreibung pro 1903 .

Mitteldeutsche Creditbauk.

Einladung zur 49. ordentlichen Generalversammluug.

Die Aktionäre unserer Bank werden hierdurch zu der

Mittwoch, den 28.

Erstattung des Geschäftsberichts für 1903.

4 ; Genehmigung der von dem Vorstand mit

2) über die Verwendung des Reingewinns. 3) Entlastung des Vorstands. 4) Entlastung des Aufsichtsrats. 5) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats. Die Aktionäre, welche an der Beschlußfassung in

Stellen oder bei einem Notar zu hinterlegen :

Statuts Bezug genommen. Fraukfurt a. M., den 27. Februar 1904.

am

in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbauk, in i den Filialen der Mitteldeutschen Creditb Credit-Anstalt (Abteilung Beeter n-Vaden Meyer «& Dis, in Stuttgar ch die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen.

März 1904, Vormittags 107 Uhr, dvierzigsten ordentlichen

E Gendraveramun mg Ftnen Hebe Akti ätestens am Freitag, den 18. ärz 1904, bei einer der nach]tehen u O 5 f in Frankfuxt a. M. bei der Mitteldeutschen

Wiesbaden, ank, in Leipzig bei der in Baden-Baden bei der t bei der Firma Doertenbach & Co. Im übrigen wird auf die

Meiningen,

& Co),

Der Aufsichtêrat der Mitteldeutschen Creditbauk.

Richard

M S 1932/15 82 760|— 7 028/20 5 890|— 11 661/10 73 928/15 34/90

182 794/50

Wechselkonto

Hypothekenkonto

Spareinlagenkonto Spareinlagenzinskonto

Darlehnskonto

Dividendenkonto j Beamtengehalt und Insgemein .. . Kassenbestand am 31. Dez. 1903 ..

Passavant-Gontard. Carl Kloß.

Geschäftsbericht des Laucha’er Bankvereins A

Summa

M S 3 455/80 146 659 |— 5 398/15 LAC (0A 5 242|— 125|—

298 632/95

Beamtengehalt Besoldung des Aufsichtsrats Lokalmiete und Heizung

Reingewinn, dem Aktienkapital zugeschrieben .

Laucha a. U., den 2. Februar 1904. Stephan.

Der Vorftand.

Kannetky.

S. Chrzanows ki.

G. Müller. N. NRühlemann.

Vilanz am 31. 144 000

. M470 431,90 A El

461 431

. 4 246 070,13 . „_12500,— | R

. 4 27 538,80 Mo

2 790,— 24 788

Oa S 5 6

1902 .

2 101

1 120 129 23 277 7 959 570 759 75 010 4175 223

233 5701:

8 58075

Spareinlagekonto Spareinlagenzinskonto Eingezahltes Aktienkapital Reservefonds Spezialreservefonds NRückständige Dividende Bruttogewinn

Verteilung des D.

L 4b 90

2100

" 6454,35 *)

Summa M 8 369,39

D Vorstehenden Geschäftsbericht nebst Bilanz nah den Büchern

Der Auffichtsrat. Nob. Kannis. F. Trautmann. *) Nach Beschluß des Aufsichtsrats und mit Zustimmung der nächsten Jahren der ganze Reingewinn de 36 000 M, also 300 X pro ‘Aktie, erreicht Betrag 600 A is}, erfüllt wird. Dem werden, da derselbe bereits jeßt das Dopp

Berliner Brodfabrik, Actiengesellsd) S

72

99 27 20 37 14 50 10)

1 676 004

Feuer- und Unfallversicherungen Mühlenunkosten: : Löhne, Reparaturen, Kohlen 2. .. . O E : Z ehälter, Steuern, Wasser c... . . « + Abschreibungen : auf Gebäude i Mühleu.Dampfmaschinen „, 12 500,— Dampfkessel 2 750,— Beleuchtung 1 000,— « Utensilien 700,— Dividende pro 1903: 39/6 von A 1 200 000 Vortrag auf 1904

Gewinn- und Verluftkonto 13 875|— 11 S

103 192/03

61 605/40

25 950|— 36 000|— 892/83

43 Þ

f

253 360/50

am

C. Zöllner. Fr. Prast.

m eingezahlten Aktienkapital zugeschrieben werden, und hiermit eine zweite Einzahlung

Reservefonds soll während dieser 2 elte der statutenmäßigen Höhe erreicht hat.

auf die Aktien,

aft. 19083. Aktienkapital Hypotheken Neservefonds Dispositionsfonds . . .. Dividendenkonto Kontokorrentkonto : Kreditoren

Gewinnübertrag aus 1902 é 806,62

« 36 086,21 M. 36 892,83 30/6 - Dividende pro 1903

von #4 1200000. „4 Gewinnübertrag auf 1904 .

Reingewinn pro 1903 .

ro 1903.

Per Gewinnvortrag aus81902

Betriebsübershüsse aus

der Müllerei und den

damit in Verbindung

rtehenden Handels- C

nterefsenkonto

|

m. und wirklich vorhandenen Beständen

O. John.

B mio soll in den

eit nihts mehr zugeschrieben

| 1676 004

[90917]

ftiva.

Kassakonto . .

Hypothekenkonto orshußkonto

Wechselkonto Kontokorr., Debitoren

abe.

SZI Sl

50

5 20 25 2/60 99 9135 298 632/95

bis dasselbe deren voller

Paffiva.

Kredit. E

250 237 2315

8066:

253 360/50

Effektenkonto Grundstückskonto VInventarkonto

Debet.

960 120 Verluft- und Ge

Mb 15 215 264 795 399 284 54 126 212 108 28 490 2% 500 600

2) 89 50 86 13

34

Gezahlte Zinsen 2c. NVorauszinsen per 1904 Geschäftskosten Abschreibungen Neingewinn

[91131]

Aktiva.

1903 Dezbr. 01.

An Grundstückkonto Gebäudekonto : Zugang

6618 —-Abschreibung

ca. 19% 0A

b 80 387,72) Maschinenkonto :

Zugang

Abschreibung a D

M. 768 955,83) Utenfilienkonto : L Jan. 1903 Zugang

Abschreibung ca. 109%

reibungen die M. 41 662,21) 1. Jan. 1903 1 Abschreibung ca. 20 9/0 Arbeiterhäuserkonto: 1 Nan Lo L Zugang LIL

Abschreibung

E 10. 5

(Arbeiterhäuser) Kassakonto

Wechselkonto. . . Versicherungs8prämi

Bestände) Fabrikationskonto

Zug, Garn usw.) Kontokorrentkonto

(Debitoren)

Verlust. 1903 JFan.1. Dezbr. D1,

An Vortrag von 1902

Maschinenkonto Utensilienkonto

Betriebskonto Snvaliditäts- und

‘ronen h ersiherungspräm

(Unterhaltung) Steuernkonto

(Unterhaltung)

[91132]

nach erfolgter Neuwahl au Louis Davignon, Vor

Kammgarnspinuer

Gleisanlagekonto . . .. M.

1. San, 1903 699 000/= 2 883,65

883,99

(Hiermit erreichen die Ab- chreibungen die Höhe von

1. Jan. 1903 713 000,— 32 418,34 | 745 418 34

37 4

(Hiermit erreichen die Ab- schreibungen die Höhe von

S 2

(Hiermit erreichen die Ab-

Pferde- und Wagenkonto:

1.132,99

Baukautionseffektenfonto . Hypothekentilgungskonto

Arbeitervorshußkonto

(vorausbezahlte Prämien) Betriebskonto (verschiedene

Gewinn- und Verlustkonto

ferde-u.Wagenkto. Arbeiterhäuserkonto

versicherungskonto

83,69

18,34

786,55 he von 100,— 200,— |. 700,—

32,55 732,00

enkonto

(Wolle,

Gebäudekonto(Abschreibg.) A 6 883,65

(Abschr.)

Krankenkassekonto . .

Alters-

ienkonto

Pferde- und Wagenkonto

Handlungsunkostenkonto . ,

Arbeiterhäuserkonto

s den He

fißender,

ei Gau

138 731

639 372/83

Mb. 287 382,92

d D

Ea) 98

87 )|DD 3/63

63

b. 22 085

110 600|—

T S39|T5

1 540|— 14 347/54 745/45 52 801/75 |

9 M

50 601/35 |

475 677/05

|

I 3 297 304/22 Gewinn- und Verluftk

Bilanz per S1. Dezember 1908.

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Speztalreservefondskonto

Spareinlagenk

Kontokorr., Kreditoren

Su enkonto

ewinn- u. Verlustkonto :

Reingewinn

Einnahme an

onto

winnkonto 19083.

Zinsen

Nückgezahlte Kosten

Borauszinsen

aus 1902

Abgeschriebene Posten

& V

Rob. Helbig.

sch bei Leipzig Vilanzkonto,

M S

1659 317|

1 246 291/67 391 694 79

1903 | Dezbr.

Herr H. Möhring, Erbisdorf, wurde als Mitglied des Auffichtsrats wiedergewählt. Brand, Sa., den 27. Februar 1904. Aktiengesellschaft Spar- Der Auffichtsrat.

C. Matthes, Vors.

orschußverein.

Der Vorstand. E. Schmieder.

al l,

Per Aktienkapitalkonto: a. Vorzugsaktien M. 1 729 000,— lar pdn ¿. Tilgung

estimmt lt. Gene- ralversammlungs- beschluß vom 25. Februar 1903 M 404000, —) b. Stammaktien M. 40 000,— (de8gleichen #46 1/000,—) Hypothekenkonto I Á:390 000, Hypothekenkonto 11 (Arbeiterhäuser) M 70 000,— | Akzeptekonto . . . S Arbeiterunter- stüßunigskonto . . Interimskonto (Löhne, Skonti, Ünfallversicherung

31.

4600 229 6

(Kreditoren)

37 418,34 2 786,99 200,— 132,59

2 537,25

2 172,32 69 786,90 7 375,61

1 450,33 41 424,16 1 905,14

1 206,07

A

M |A 467 487/13

415 240/30

Per Fabrikationskonto . Zilanzkonto : vorjähriger Verlustsaldo M. 467 487,13 abzüg- lich dies- jähriger

Gewinn M T5 792,34]

931 148/52

Gaußsch bei Leipzig, 31. Dezember 1903. Kammgarnspinnerei Gaußsch bei Leipzig,

Der Vorstand.

M. Woelker.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht

rren :

Georg Madckenthun, stellvertretender Vorsitzender,

C. G

In der Generalversammlung unserer X vom 31. Dezember 1903 ist beschlossen weS Grundkapital um den Betrag von durch Einziehung Besitze der Gesellschaft befinden, herabzust

Aktiengesellschaft.

eis. E

derjenigen Aktien, welt

werden die Glä

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königli

M Dl.

Sechste Beilage

ch Preußis hen

Staaksanzeiger. 1904.

1. Untersuchungssachen.

A U d

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen s 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

) | en auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[91281] L Hôtel Dish Actien Gesellshaft, Köln a/Rhein.

In Gemäßheit der Vorschriften des Statuts der Gesellschaft werden die Herren Aktionäre zu der am Samstag, den 26. März 1904, Nachmittags 5 Uhr, stattfindenden vierzehnteu ordentlichen Generalversammlung nach dem Hôtel Disch in Cöln eingeladen. )

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz und

Gewinn- und Verlustrechnung pro 1903.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein-

gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

__Die Herren Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben § 25 des Statuts ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung vor s Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen.

Cöln, den 29. Februar 1904.

Hôtel Disch Actien Gesellschaft. Der Auffichtsrat. Siebold.

6) Kommanditgesellschaft

-_

[91244]

Charlottenburger Wasserwerke.

i _ Nummernverzeichnis

der in der Ziehung am 25. Februar 1904 verloften Obligationen. “Nr. 119 132 1609-251 334 622 677 688 767. 782 832 849 926 1101 1108 1148 1244 1247 1286 1329 1333. 1456 1481 1638 1673 1721 1766 1833 1960 2086 2112 2278 2331 2347 2384 2429 2723 2139 2798 2835 2890 2899 2924 2932 2987. _ Die Einlösung dieser Obligationen erfolgt vom 1, Juli 1904 an durch die Gesellschaftskasse in Westend, durch das Bankhaus S. Frenkel, Berlin, Unter den Linden 93, und durch das Berliner Bank-Jnstitut Joseph Goldschmidt «& Co., Berlin, Französishe Str. 57/58, gegen Auslieferung der obigen Obligationen, der Talons ind der noch nit fälligen Coupons.

Im Anschluß hieran machen gleichzeitig bekannt, daß die per 1. Juli 1901 verloste Obligation Nr. 2863 und die per 1. Juli 1903 verloste Obliga- tion Nr. 2109 bis jeßt noch nicht cingelöst worden find.

Westend, den 25. Februar 1904.

{91301] : S i j Fserlohner Volksbank.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Freitag, den 25. März dss. Js., Abends 6 Uhr, im Saale des Herrn W. Binz, früher H. Boos, hier, stattfindenden ordentlichen General- versammlung hierdurh ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : l) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verlustrechnung fowie der Bilanz für 1903. 2) Feststellung der Dividende und Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Neuwahl für die gemäß § 10 des Statuts aus- scheidenden fünf Mitglieder des Aufsichtsrats. Die Vorlagen für die Generalversammlung liegen vom 4. März d\s. Is. ab im Geschäftslokal der

Gesellschaft zur Einsicht bereit.

Aktionäre, welhe in dieser Generalversammlung

ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien

bezw. Interimsscheine bis spätestens den 19. März dss. Is., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaft oder bei einem deutscheu Notar zu hinterlegen und dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen.

16 des Statuts.)

Iserlohu, den 29. Februar 1904.

Der Nusffichtsrat.

_____W. Bleckmann, Vorsißender.

[91285]

Porzellanfabrik Fraureuth Aktiengesellschaft.

Die P. T. Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 19, März a. €., Nachmittags 24 Uhr, in Fraureuth im Geschäftslokale der Porzellanfabrik stattfindenden L UNINES Generalversammlung höflich# ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Nechenschaftsbericht.

2) Vorlegung der Bilanz für 1903.

3) Nichtigsprehung dieser Bilanz.

4) Gewinnverteilung.

9) Beschluß über Brteiluna der Entlastung des

Vorstands und des Aufsichtsrats.

Bezüglich der Teilnahme und Stimmberechtigung verweisen wir auf § 18 des Statuts und bemerken, daß Aktionäre, welhe der Versammlung beiwohnen und ihr Stimmreht ausüben wollen, thre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über dieselben spätestens am dritten Tage vor der General-

Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Berlin, Montag, den 29. Februar

Öffentlicher Anzeiger.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells{ch. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. ° 8. Niederlassun

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

2c. von Rechtsanwälten.

[9 1 287 1A Deutsch - Amerikanische Petroleum - Gesellschaft.

Einladung zu der am Dounerstag, den 31.Mürz 1904, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftszimmer der Gesellschaft, Bremen, Domshof 29, stattfindenden ordeuntlicheu Generalversammlung.

Tage®Lordunung :

1) Entgegennahme der Rehnung und des Berichts

des verflossenen Geschäftsjahres.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Jahresbilanz und die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Bremen, den 26. Februar 1904. Der Vorstand.

F. E. Schütte.

[91148] „Königsborn“, Aktiengesellschaft für Bergbou, Salinen- und Soolbadbetrieb. Bei der heute stattgehabten notariellen Aus- losung von 66 Stück Obligationen der 4 °/gigen Aulcihe der früheren Gewerkschaft (jeßt Aktien- gesellschaft) Königsborn vom 20. Mai 1892 wurden folgende Stücke gezogen : 15 24 68 87.145 186.187 210 225 246 256 260 313 314 364 394 398 412 497 518 521 5610 621 654 688 713 731 753 760 769 818 888 917 955 959 1053 1058 1073 .1169-,1204 12065200 1312 1355 1368 1438 1463 1499 1559 1572 1612 1616 1633 1677 1680 1686 1718 1810 1855 1857 1909 1916 1938 1961 1988. Die Auszahlung der Kapitalbeträge erfolgt gegen Rückgabe der ausgelosten Stücke nebst Talons und der noch nit verfallenen Coupons mit einem Auf- gelde von 2 9/0, also mit /(« 1020 pro Obligation, vom 1. Januar 1905 ab bei den Bankhäusern Deutsche Bank in Verlin, A. Schaaffhausen’ scher Bankverein in Berlin, Cöln und Essen. Nuhr,

Gebr. Beer in Essen-Rußr,

Essener Creditanftalt in Efsen-Nuhr und Dortmund,

Essener Bankverein in Esseu-Ruhr,

Directionder Disconto-Gefsellschaftin Berlin,

Vergisch-Märkische Bauk in Elberfeld sowie bei der Kasse unserer Gesellschaft Königsborn bei Unna.

Die Verzinsung der ausgelosten Obligationen hört mit dem Fälligkeitstermine auf; die Beträge fehlender Zinêcoupons werden in Abzug gebracht.

Von den früher gekündigten Obligationen sind uoch rückständig : per 1. Januar 1902: Nr. 531 und 1819, ver 1, Sanuar 1903: Nr. 27 780 1111, per 1. Januar 1904: Nr. 28 1215 1815 1816. Unna-Königsborn, den 24. Februar 1904.

Der Auffichtsrat.

in

[91254] E Zechau-Kriebißsher Kohlenwerke Glüdauf.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der

am Sonnabend, den 16. April a. c., Mittags

12i Uhr, in den Geschäftsräumen der Nosißer

Zucker-Raffinerie zu Nosit stattfindenden 6. ordent-

lichen Generalversammlung hiermit eingeladen.

A Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustreßnung per 31. Dezember 1903.

2) Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und der vorgeschlagenen Ver- teilung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung“ an Vorstand und Auffichtsrat.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

9) Beschlußfassung über Aenderung der Statuten und Pan ç

§ 27. Die Vorstandsmitglieder und Beamten der Gefellshaft erhalten die mit ihnen ver einbarten Tantiemen von dem aus der Bilanz

nd ergebenden Reingewinn gemäß §237 H.-G.-B.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist

jeder Aktionär berechtigt.

_ Die Aktien sind entweder bei der Gesellschaft in

Zechau oder bei einer der folgenden, vom Aufsichts-

rat dazu bestimmten Stellen :

1) der Nationalbank für Deutsch- land,

2) dem A.Schaaffhauseu’schen Bauk- verein,

3) der Actiengesellschaft für Mon- tanindustrie,

A Magdeburger Bankvereiu, Magde- urg-, i

5) der Allgem. Deutschen Credit - t, Lingke & Co., Altenburg Ea

6) einem Notar,

bis spätestens am 12. April a. e. zu hinter-

legen und mit einem Doppelnummernverzeichnis zu

versehen, dessen zweites Exemplar als Legitimation für die Teilnahme an der Generalversammlung den

Deponenten zurückgegeben wird. Statt der effektiven

Hinterlegung genügen auch Depotscheine öffentlicher

Behörden, der Deutschen Neichsbanunk oder des

| Berlin,

Gratifikation

[91296]

Porzellanfabrik Günthersfeld, A.-G.

Unsere Generalversammlung findet am Douners- tag, den 17. März 1904, Bec ita, 118} Uhr, in der Fabrik in Gehren i. Thür. statt. f

S Tagesorduung :

1) Porlage der Jahresrelnung für 1903.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, Gewinnverteilung und Entlastung des Vorstands

_ Und Aufsichtsrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktien oder die Depositenscheine über solche sind spätestens am 14. März a. ec., Vor- mittags 4117 Uhr, bei unserer Gesellschafts- kasse in Gehren oder bei der Creditbauk Eisenach, A.-G. zu hinterlegen.

Gehren, Thür., den 28. Februar 1904. Porzellaufabrik Günthersfeld, A.-G. Der Nufsichtsrat.

Otto Wiesel, Vorsitzender.

1D

[91290] Ludwig Wessel Aktien-Gesellschaft für _Porzellau- und Steingutfabrikation.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zu der am Dienstag, den 29, März 1904, Mittags 122 Uhr, zu Bonn, „Grand Hôtel Noyal“, {stattfindenden XVT. ordeutlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

__ Tagesorduung:

1) Geschäftsberiht des Vorstands nebst

fowie Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein-

gewinns.

4) Decharge des Vorstands und Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist Et “ddgitig der sich als solcher legitimiert, be-

gt.

„Stimmberechtigt sind gemäß § 24 des Statuts diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien oder die Bescheinigung über erfolgte Hinterlegung bei einem Notar spätestens am 26. März ds. Js., Nach- mittags 6 Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse in Poppelsdorf oder bei Herren Baß «& Herz in Frankfurt a. M. oder bei der Westdeutschen pon vorm. Jonas Cahn in Voun hinterlegt

n. Poppelsdorf, den 27. Februar 1904. Der Vorstand. Noßber g. Volk.

Bilanz

[91239] Meter Straßenbahn Actien Gesellschaft. Bilanz þer 30. September 1903. Aktiva. Bahnanlagekonto 2 Guthaben bei Bankhäusern . . . Cffektenkonto (hinterlegte Kautionen) Materialienbestände 2c. N Verauslagte Feuerversicherungs- prämien 2c. Kassenbestand

4 409/59 3 898/86

L)

9

bd

3)

4) 5)

73 14

10 553/70 44 146/87

5 242/03 1413/44 2 939 664/49 , Pasfiva. Sen Obligationen Getilgte Obligationen Diverse Kreditoren

2 000 000|— 229 600|— 10 000|— 443 6011/92 595 000|— Erneuerungsfonds 48 466/22 Amortisationsfonds | Tap is 10 051|— Nückstellung für aus8zulosende Ote Kautionskonto der Beamten . Noch einzulöfende Zinsscheine 2c. Rückstellung für noch einzulösende, als kraftlos erklärte alte Aktien Bilanz Reservefonds. 12 932,01 (gedeckt dur getilgte Obligationen 2c. 30 451,—) Gewinnübers{uß

10 [t J

4

400|— 7T75|— 924|— ; 3124/74 12) :

118 721/61 i [2 939 664/19 Gewinn- und Verlustrechunung per L. April bis 30. September 19083.

13)

Einnahmen. | 1) Uebertrag aus dem Vorjahre 3 232/34 2) Einnahmen : | a. Fahrgelder 263 268/70 h. Zinsen 2 535/02 c, Reklame 75) 269 111/06 Ausgaben. e 1) Betriebsausgaben 2) Rücklage in den Erneuerungsfonds 3) Regelmäßige Tilgung der Obli- gationen 4) Zinsen für Bankschulden 5) Gewinnübershuß 1./4.—30./9, 03

109 148/75 17 364|—

10 400|—

13 476/70 118 721/61 / 269 111/06 Der vorstehende Uebershuß wird wie folgt verteilt : Tantieme an den Auffichtsrat 7 548,90 die Direktion . 500, an Borstand

Obligationen und

und Beamte 6 000,—

[91149]

genommenen verschreibungen Schuld wurden die nachstehenden Nummern gezogen :

9547 315 303

bei sowie bei der Filiale der Dresdner Bank Haunuover, oder bei dem Bankhause S. Katz Hannover, gegen Nückgabe der betreffenden Stüde.

[91273]

Wir beehren uns hiermit, unsere Aktionäre zu der am Sonuabenud, deu 26, März 1904, um 1E Uhr Vocmittags, im Sißhungszimmer der Firma Gebr. Arnhold in Dresden, Waisenhaus- straße 16, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst einzuladen.

Î Tagesordnung:

Beschlußfassung über die Verlegung des Sitzes

der Gesellshaft von Cöln nah Dresden und dementsprehende Aenderung von § 1 des Gefell- schaftsvertrages.

Cöln-Ehrenfeld, am 27. Februar 1904.

E Rheinische Emulsions-Papier-Fabrik Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

Paul Salomon.

[91274]

, Wir beehren uns hiermit unsere Genußschein- inhaber zu einer am Sonnabend, den 26. März 1904, um 117 Uhr Vormittags, im Sißungs- zimmer der Firma Gebr. Arnhold in Dresden, Waisenhausstraße 16, stattfindenden Generalver- sammlung ergebenst einzuladen.

: Tagesordnung :

Zustimmung zu den von der Generalversammlung der Aktionäre zu fassenden Beschlüssen über Er- höhung des Grundfapitals durch Ausgabe von Vorzugsaktien bis zum Betrage von 100 000 M, über deren Vorzugsrechte, Dividendenbezug, Ausgabekurs und die fonstigen Modalitäten ihrer Ausgabe sowie über die dadurch bedingte Aenderung der Statuten hinsichtlih der Gewinn- verteilung und der Liquidation.

Cöln-Ehrenfeld, am 27. Februar 1904.

- S Rheinische Emulsious-Papier-Fabrik Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Paul Salomon.

[91275]

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu der am

Sonnabend, den 26. März 1904, Vor- mittags 12 Uhr, im Sißungszimmer der Firma Gebr. Arnhold in Dresden, Waisenhausstraße 16, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung er- gebenst einzuladen.

s Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Ver- lustkontos und des Geshäftsberihts pro 1903.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos, Verwendung des Reingewinns und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen für den Aufsichtsrat.

4) Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- fapitals durch Ausgabe von Vorzugsaktien bis zum Betrage von 100 000 4, über deren Vor- zugsrechte, Dividendenbezug, Ausgabekurs und die sonstigen Modalitäten ihrer Ausgabe.

M. 25 000,— dieser Aktien follen einem Bank- hause überlassen werden und die übrigen M. 79 000,— den Aktionären mit der Maßgabe zum Bezuge angeboten werden, daß auf zwet alte Aktien eine Vorzugsaktie bezogen werden kann. Diejenigen Aktien, auf welhe von diesem Bezugsrehte Gebrau gemaht wird, sollen ebenfalls Vorzugsaktien werden, ferner soll auf jede bezogene Vorzugsaktie von der Gesellschaft ein Genußschein franko Valuta gewährt werden.

9) Beschlußfassung über Aenderung der Statuten, insbesondere des § 28 (die Vorzugsaktien follen vor den Stammaktien bis zu 50/9 Dividende erhalten) und Einschaltung eines die Liquidation betreffenden § 30a (im Falle der Liquidation sollen die Vorzugéaktien vor den Stammaktien befriedigt werden), veranlaßt dur die Schaffung der Borzugsaktien, sowie Aenderung der §8 11 und 24 (der Aufsichtêrat soll aus dret bis fünf Personen bestehen, Vertretung in der General- versammlung auch durch Nichtaktionäre soll zu- lässig sein), Streichung des § 18 Abf. 3 (be- treffend Höhe der Abschreibungen auf Grundstüde,

_ Gebäude, Maschinen und Utensilien). ;

6) Beschlußfassung über die Modalitäten der Aus- führung der Beschlüsse zu 4) und Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Fassungs- änderungen der Statuten. :

Cölu-Ehrenfeld, am 27. Februar 1904.

5 d Rheinische

Emulsious-Papier-Fabrik Aktieugesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Paul Salomon.

Centralheizungswerke, Aktiengesellschaft.

Bei der beute in Gegenwart eines Notars vor- Verlosung der 4 9/9 Teilschuld- unserer niht hypothekarischen 197

Lit. A Nr. 143 122 150 28 138 47 279

229 241 243 37 278 183 248 45 204 111 192 25,

397 409 406 494 336 334 411 341 598 562 381 569

Lit. B Nr. 471 585 393 489 424

zahlbar zum Nennwerte vom L. Juli d. J. ab unserer Gesellschaftskasse in Hainholz, n in

Ueber den genannten Zeitpunkt Hinaus findet eine

Mit Bezug hierauf w: C A Gesellshäft aufgefordert, ihre Ansprüche a? Verlin, den 24. Februar 1904.

Aktiengesellshaft für Elektro!

vorm. Graeher & Jp! Louis Cohn. Otto Graeher :

M

Berlin, den 23. Januar 1904. Berliner Brodfabrik, Actiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

A. Frenzel. Moris Heilmann. L. Simon. A. Unger. lfred Zielenziger.

Die Divideubve mit (4 18,— pro Aktie à 4 600,— und mit 46 36,— pro Aktie à M 1200,— ist vom L. März cr. ab gegen Auéhändigung des Dividendenscheins Nr. 6 an der Kasse der Berliner Brodfabrik, Actiengesellschaft * zz erheben. Die Dividendenscheine find, arithmetisch georduet, entweder abgestempelt oder mit Nummernverzeichnis einzureichen.

versammlung, also bis ceinschlieflich dena A6, März a. e., während der üblihen Geschäfts- stunden bei unserer Gesellschaftskafse hinterlegt aben müssen. Fraureuth, den 27. Februar 1904. Der Auffichtsrat der Porzellanfabrik Fraureuth Actiengesellschaft. A. v. Nömer, BVorsiyender.

Wilhelm Cramer und Carl Stierwaldt. Gauztsch bei Leipzig, 24. Februar 1904.

Kammgarnspinnerei Gaußsch bei Leipzig, Aktiengesellschaft. M. Woelker. C. Geis.

Zur Verteilung als Dividende _auf 2000 000 Aktien . . 104 000,- Zur Ueberweisung an die

Liquidationsmasse . . . 672,71 118 721,61 Die Dividende wird sofort ausgezahlt durch die Bank für Handel « Judustrie, Darnltalk, Meg, 20. Februar 1904. Selzer. Lamm.

Verzinsung nicht statt. Nückständig von den per gelosten Stücken ist die Nr. 527. Hanuover-Hainholz, den 25. Februar 1904. Centralheizungswerke, Aktiengesellschaft. | Der Vorstand. Ludwia Alt. D. A

Giro-Effecten-Depots der Vauk des Berliner ae e in Berlin.

Jede Aktie gibt das Necht auf eine Stimme. Zechau, den 27. Februar 1904.

Dex Vorftand. l. Juli 1903 aus-

Reinhold Leßhafft.

Der Auffichtsrat der Zechau-Kriebißscher Kohlenwerke Eugen Landau.

Gliückauf. |

Y ol Î C.