1904 / 79 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[489] Bekanntmachung. | Die Herren Magnus & Friedmann, hier, haben den Antrag gestellt, 6 500 000, 47%ige à 105 9/6 rüdzahlbare, auf Jnhaber lautende Prioritätsobligationen vom Jahre 1898 der Dampf-Korubreunerei und Preßhefe- Fabriken, Actien - Gesell- schaft (vormals Heinrich Helbing) Wands- beck-Hamburg, eingeteilt in 500 Schuld- verschreibungen à 1000 4, Nr. 1—500 zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Hamburg, den 30. März 1904.

Die Zulassungsstelle an der Börse

zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsigender. [493] Bekanatmachung. N Gemäß § 13 des Allerhöcbst bestätigten Statuts der Ostpreußischen landschaftlichen Darlehns-Kasse vom 20. Mai 1869 (G.-S. S. 738 ff.) wird hiermit veröffentliht, daß zu deren Direktor an Stelle des zum 1. April cr. in den Nuhestand tretenden Herrn Moriy Passauer der bisherige 11. Vorstandsbeamte Herr Eduard Vorbringer und an dessen Stelle zum UL. Vorstandsbeamten der 1. Buchhalter der Kasse, Herr Otto Stein, am 4. ds. Mts. gewählt ift. Köuigsberg, den 26. März 1904. Der Verwaltungsrat

der Ostpreußischen landschaftlichen Barteyns-Rasse, Bon.

Gewerkschaft Storh & Schöneberg ON in Kirchen.

Unsere Gewerken werden hierdurch zur diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung auf Samstag, den 16. April, Nachmittags 3} Uhr, in das Verwaltungsgebäude zu Kirchen ergebenst eingeladen.

Tage®sorduung : A 1) Vorlage des Geshäftsberihts und der Bilanz für das Jahr 1903 sowie des Betriebsplans für 1904. 2) Bericht des Rehnungsprüfers, Genehmigung der Bilanz und Entlastung der Geschäftsführung.

3) Wahl von Vorstandsmitgliedern gemäß S8 8

und 11 der Satzungen.

4) Wahl des RNechnungsprüfers für 1904.

5) Genehmigung zum Erwerb und zur Abgabe von

Immobilien. :

6) Beschlußfassung über abzuschließende Verträge.

Kirchen a. d. Sieg, den 30. März 1904.

Gewerkschaft Storh & Schöneberg. [71]

„„Foduna““

Lebens- Pensions- und Leibrenten-Ver- sicherungs-Gesellschaft a. G. zuZallea.d.S.

Hierdurch laden wir die Mitglieder unserer Gesell- haft zu der diesjährigen ordentlichen Geéneral- versammlung, welhe am 26. April d. J, U Uhr Vormittag in dem Saale des Hotels zur Stadt Hamburg, gr. Steinstraße Nr. 73 hierselbst abgehalten werden wird, ein. i

Fur die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung sind bie Bestimmungen des S 7 dec neuesten Saßung vom 1. März 1903 bezw. die S8 19 des Statuts von 1894, 12 des Statuts von 1872 sowie 16 der Statuten von 1863 und 1854 maßgebend.

Mitglieder, welhe an der Generalversammlung teilzunehmen beabsihtigen, müssen {pätestens 2 Werktage vor der Geueralversammlung, also bis zum 22. April ds. Js., 4 Uhr Nach- mittag, unter Nachweis ihrer Stimmberechtigung, welche auf Grund der betreffenden Versicherungs- police und der een Prämienquittiung festgestellt wird, ihr Erscheinen bei der Direktion angemeldet haben. Bevollmächtigte stimmberechtigte Mitglieder haben der Direktion ebenfalls spätestens 2 Werktage vor der Generalversammlung ihren Auftrag dur \{riftliche Vollmacht und die Stiæ mberehtigung ihres Auftraggebers durch Bescheinigung .des be- treffenden Generalagenten nahzuweisen.

Der Eintritt in das Versammlungslokal wird nur gegen Legitimationskarte gestattet.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Jahresrechnung und des Geschäfts- berichts.

2) Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Gntlastung.

3) Beschlußfassung Über Gewinnverteilung.

4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

5) Genehmigung neuer Versicherungsbedingungen für Sterbekassen- und Kinderversicherung mit monatliher Prämienzahlung.

Vom 11. April d. J. ab wird jedem Mitgliede auf Erfordern ein Exemplar der Bilanz und der Nachweisung der Einnahmen und Ausgaben tim Direktionsbureau auêgehändigt.

Halle a. d. S., den 29. März 1904.

Der Auffichtsrat der Lebens- Pensions- und Leibrenten - Versicherungs - Gesellschaft a. G.

[487 ; Die Mitglieder der Berliner Me tlungggesells@aft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichen Mit- gliederversammlung auf Dienstag, den 19, April, Abends §8 Uher, nah dem Langenbeck- hause, Ziegelstr. 10/11, eingeladen. Tagesorduung :

1) Bericht und Rechnungslegung des Vorstands, Erteilung der Entlastung.

2) Wahl von 2 Rechnungsreviforen für das Jahr 1904.

3) Wahl von Mitgliedern zum Gesamtvorstand an Stelle der statutengemäß aus\MGeidenden Mit- glieder.

Die Mitglieder werden gebeten, bei Eintritt in

ven Saal ihre Mitgliedskarte pro 1904 vor-

zulegen und ihre Namen in die ausliegende Präsenz- liste einzutragen. Ber“‘in, den 2. April 1904.

Berliner Rettungsgesellshaft. Der Vorsitzende des Gesamtvorstands: 5. v. Bergmann.

[541]

Die Hauptversammlung der allg. deutschen zahuärztlihen Wittweukafsfe findet stati Mouatag, den 2. Mai 1904, Aveuds 7 Uhr, in Leipzig bei Kißing & Helbig, Schloßgasse 22/24, part, kleiner Saal. Tagesorduung : Nechenschaftsbericht des ersten Vorstehers und Kassierers. Wahl des [T. Vorstehers. Wahl der Rechnungsprüfer und deren Stellvertreter. :

Chemnitz, den 30. März 1904. M. R. Scchreiter, 1. Vorsteher. [486]

Die Liquidation ist beendet.

„Sauitas“ Vaterl. Kranken- & Sterbekasse (E. H. 137) in Liqu. [101365]

Die Gläubiger der Firma Carl Nußemaunn Nach. G. m. b. H. i/Liqu. werden aufgefordert, sich zu melden. i

Berlin, den 30. März 1904.

R. Ruerbach, Oranienstr. 57.

491]

[ Hierdurch geben wir bekannt, daß wir am beutigen

Tage in Liquidation getreten find und fordern leichzeitig alle unsere etwaigen Gläubiger auf, ihre orderungen bei uns anzumelden.

Verliu, den 28. März 1904. : Terraingesellshafi Berlin-Ost ia Lia. mit beschräukter Lund

Magnus.

Siegfried Neiche. Iulius Eugen Rosenberg.

[485] i Cafe Herzog Ludwig, Gesellschaft

mit beschränfter Haftung in München.

Die Gesellschaft hat sich aufgelöt. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sh bei dem Urter- fertigten zu melden.

Der Liquidator: Hch. Schröder, München, Theresienstr. 47.

A Danziger Sparkassen-Actien-Verein.

Status am 29. März 1904, Aktiva. i. 16 446 870 3 330 703 8 080 256 1 590 000 180 502 793 848 129 030

9 000 26 596 907

Lombard

Wechiel

Effekten L Danziger Kämmereikasse Grundstück und Inventarium . . Kasse

Kontokorrentekonto

Aktienkapital Depositenkapital Reservefonds / 3 441 000

Danziger Sparkafseu-Actien-Vereiu.

E. Nodenadcker. Jo hn Gibsone. [490]

Bilauz þper 3L. Dezember 19083.

Aftiva. ais 2,87 7 446,83 968 579,61 4 800,— 151 927,51 Á 1214 176,32

An Wechselkonto

Kafsa- und Girokonto . . Debitorenkonto . Mobilienkonto Immobilienkonio .

e L

Passiva. Per Stammkapitalkonto « Kreditorenkonto Akzeptkonto 308 990,60 Gewinn- und Verlustkonto . . , 41 552,91 e 1214 176,32

263 632,81

Coesfeld, den 21. März 1904. i: Coesfelder Bankverein

¡Jdunua‘’ zu Halle a. d. S. von Voß, Vorsitzender.

[488] 28. März cr. beschlossen, ibr im Jahre 1902 von 1

650 000 M auf 500000 Æ, herabzusetzen.

Eventuelle Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, sich im Geschäftslokal

der Gesellschaft hier, Badstr. 12/0, zu melden. Nüruberg, den 29. März 1904.

Der Geschäftsführer der z L C2 6. m. b. s. in Nürnberg. Berthold Bing.

Nussischen Diesel Motor

Bekanutmachunzg,. Die Nussishe Diesel Motor C°_ G. m. b. H. Million ( herabgeseßtes Stammkapital durch eine neuerlihe, anteilsgemäß an die Gesellschafter zu leistende Bar- rückzahlung von 150000 \ um weitere 15 Prozent des ursprüngli&en Stammkapitals, demnach von

G. m. b. S. vorm. F. H. Schölvinek.

in Nürnbeig hat in der Verfammlung vom Mark auf den Betrag von 650 000 6 bereiis

[542]

3

La Mutuelle du Haut-Rhin Feuerversicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit im Ober-Elsaß u Mülhausen i/Els. Die Mitglieder unserer Gesellschaft werden bierdur L 1904, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale zu Mülhausen i. Elsaß, Colmarer Straße 3, statt- findenden ordentlichen Generalversammluug ergebenst eingeladen. Tagesorduung: 1) Vorlage d&® Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{nung. D Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes. : / Wablen in den Aufsichtsrat sowie Wahl eines Rehnungsrevisors für das Jahr 1904. 4) Feststellung der Vergütungen für die Mitglieder des Aufsichtsrats. 14 der Satzung.) Mülhausen i. Els., den 30. März 1904. Der Direktor: Georges Burr.

zu der am Mittwoch, den 20, April

[495]

3) Wahlen.

[480]

kapitals Bestand an barem Gelde

Bestand an Wechseln Bestand an Wertpapieren

Vorschußforderungen Kontokorrentforderungen Mobilien

Verwaltungskosten . Abschreibung auf Mobilien Neingewinn

Vermögen. - cini

Guthaben bei Banken Wertpapiere als Reservefonds Wechsel

Hypothekenshuldner Grundstücke

Hypotheken Kontoforrentfonto Borschußkonto Kontoreinrihtung ._ Abschreibung Negreßklagekonto Abschreibung Berlust- und Gewinnkonto

Soll.

Nicht eingezahlte 509/60 des Grund- Bestand an Coupons und Sorten

Guthaben auf Reichsbankgirokonto

34 9/0 Zinsen für das Grundkapital . Zinsen für die fremden Gelder . ..

Hauptversammlung

Tagesorduung :

Bericht der Kommission zur Beratung von Saßtzungsänderungen. Hamburg, den 2. April 1904.

Die Verwaltung.

Hauptversammlung

Tagesordrung :

1) Jahresbericht ; Abrechnung für 1903; Voranschlag für 1904. 2) Entlastung der Verwaltung.

Hamburg, den 2. April 1904.

Die Vertvaltung.

Vilanz am ZL. Dezember A990. weren

1 000 009|— 24 769/45

1 923/42

239 507/03 526 112/93 2410/10 1101 298/50 2215 735196 18 170/906

5 120 928/29 etvinn- und

Grundkapital

Maler ron e a Depositeneinlagen Kontokorrenteinlagen Bankschuld

Voraus erhobene Zinsen

Vortrag vom Jahre 1902

u 35 000|— 68 289|— 36 082/47 ; 406/04

60 700/—

200 477/51

Vereinnahmte Zinfen Berdiente Provisionen

Halle a. S,., den 1. März 1904. / : Landschaftliche Bauk der Provinz Sachsen.

Dr. Schneider. Dan.

Dezember 1903. A T É | A 40 373/86 313 740/95 88 756 69 | 55 092/31

651 498/93

M

konto Konto nicht 380 000/- 3 402 934/46 2 425 000|—

977 984/46 639 113/28 | 662 036/18

3 084/10 | 308/40 1 1208 537111 1 100 000|—

2775/70

108 587/11

2 494 71 747

| 6 028 624/85 Verlust- und Get

Verlustvortrag Provisionen Handlungsunkosten : Gekbälter und Löhne

auf das Jahr 1902

Bureaubedürfnisse Reisekosten und Auslagen Verschiedene Ausgaben Gerichts- und Anwaltskosten: a. im Konkursverfahren Borschußbank b. bei geführten Klagen Einkommensteuern

3 per age 5

E E Pr P R 4 M

T R A Ee A 7 Wit

| noch zu übernehmen.

[97897]

1888 ftaatlih konzefs. f.

Vergütung und Tantieme an den Auffichtsrat

Miete, Heizung und Beleuchtung Insertions- und Drucksachen

der Spar-

Abschreibung von Grundstücken Kontoretinrihtung

alle Milit.- u. Schuleramina. 13 Primaner, 22 Einjährige, 5 f. andere Schulklassen.

| S ly

32 677/51

|

13 303| 2 393197 2 882/51 2 222190

2 188/34 | 92 949/06 58 O

j

j

|

und 33 332/26 8 543|—

| 1 480 308 40 17 271/86 | 1 2610 505/49

Dresden, den 30, März 1904.

Vereinigte Spareinleger, G. m. b. H. F. W. Glöß.

G. m. b. H. Zwickau-Pölbitz

G” Eigenes Bahngleis. “Fug Berlin W. 30, Zieteustr. 22,

von Dir. Dr. Fischer,

h

Nückständige Verwaltungskosten .

Stammkapitalkonto Spezialreservefondü-

Erfüllungskonto .

hobener Naten

| j Grundstücks- | 2559 verwaltung | | Zinsen . | Mehrerlös aus Grundstücks- verkäufen

Bilanzkonto .

erein für Handlungs- Commis von 188

(Kaufmännischer Verein) in Hamburg.

Außerordeutliche

am Sonnabend, d. 23. April 1904, Abeuds, pünktlich 8 Uhr, im Weißen Saale des Sagebielschen Etablissements, Drehbahn 15/23, Hamburg.

Vereiu für Haudlungs- Commis von 1898

(Kaufmännischer Verein) in Hamburg.

Ordentliche | am Sountag, d. 24. April 1904, Vormittags, pünktlich 10 Uhr, im Weißen Saale des Sagebielshen Gtablissements, Drehbahn 15/23, Hamburg.

M.

2 000 000/- 19 381 796 278

1 780 780 472 908

1 169

3 194

26 915

60 700/-

5 120 928: „Haben.

M A 147 538/13 96 857/30 95 952! 130/08

200 47751

118) Vereinigte Spareiuleger, G. m. b. H., Dresden.

Rechnung®2abschlusß; am 31. Berbvflichtungen. R ISHAZTA 3 (D, I R A [I S E TUC I LANA: 1E

M 1H 2 700 000|—

3 386/04 3311011/56

abge- A 14 227/25

6 028 624/85 Haben. Dey 5 SCRSDA T A S

5 328/15 A 106 22739

4 232/52

2 494 717/47

wickauer Gußwerke

F sind infolge bedeutender Vergrößerung ihrer modern eingerihteten Gießerei in der Lage, den A ahresbedarf mehrerer großer Maschinenfabriken in

Sand-, Lehm- und Schabloneunguß

=— (Figene besteingerichtete Modelltischlerei.

Solide Bedienung. Die fofortige Lieferung is dur tägliches Schmelzen aus D Cupolöfen gesichèrt.

[96698] F

Billige Preise.

Vorbereitungsaustalt ==—— 1903 bestanden 21 Abiturienten, 103 Fähnriche,

zeichen, Patente, Gebrau&ßsmuster,

E Staatsanzeigers, SW.

. Anchen.

Ÿ aachen.

E Aachen.

zua Deutschen Reichsanzeiger und K

M 'F9D.

Achte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 2. April

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die

onkurse sowie die Tarif- und Fa

Bekanntmachungen aus den Handels-,

rplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten

Güterrehts-, Verecins-, Genoffenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, N Gen t au in einem besonderen 0 Mad

öniglih Preußishen Staatsanzeiger.

1904.

der Urheberretseintragsrolle, über Waren- dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. #7594)

Das Zentral-

{bstabholer auch dur Ech\ ilhelmstraße 32, 122 ‘M2 E I A

Handels3register. [202]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 524 wurde heute hei der Firma „Joseph Nießeu“/ in Aachen ein-

Ÿ getragen: Dem Paul Thyßen in Aachen ift Einzel- W prokura ecteilt.

Aachen, den 29 März 1904.

Kal. Amtsgericht. Abt. 5.

D [204] Jm Handelsregister Abt. A Nr. 526 wurde heute

5 eingetragen die ofene Handelsgesellschaft unter der

Firma „H. Brehm «& Münftermann““ mit dem

N Sig in Aachen. Die Gesellschafter sind Heinrich ; T und Mathias Münstermann, beide Kaufleute m in Aachen.

Die Gesellschaft hat am 15. März 1904

begonnen. Zur Vertretung derselben ist jeder Gesell-

hafter ermächtigt.

Aachen, den 29. März 1904. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

[201] Im Firmenregister Nr. 4154 wurde heute bei der Firma „Conrad Stickel“ in Stuttgart mit Zweigniederlassung in Burtscheid eingetragen : Die Hauptniederlassung ist nah Aachen-Burtscheid verlegt. Die Zweigniederlassung ist dadurch erloschen. Der e geS ist verstorben. Das Handelês geshäft ist mit Aktiven und Passiven auf die Witwe Friedrich Wilhelm Schumacher, Thekla geb. Meyer, Rentnerin zu Wiesbaden, übergegangen, welche dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt.

Im Prokurenregister wurde bezüglich dieser Firma eingetragen : Die Kollektivprokura des E Brico, Franz Küpper und Friedrih Wings, alle in Aachen, ist durh den Uebergang des Geschäfts auf die Witne Schumacher erloschen, dem Friedrih Wings aber von der Erwerberin als Einzelprokura wieder erteilt.

Sodann wurde im Handelsregister Abt. A Nr. 522 eingetragen: Die Firma „Conrad Stickel““ mit Niederlafsungsort Aachen-Burtscheid und als deren Inhaber die Witwe ROONS Wilhelm Schumacher, Thekla geb. Meyer, Rentnerin zu Wieöbaden. Dem Friedri Wings in Aachen ist Einzelprokura erteilt. Jai Handelsregister Abt. A Nr. 522 wurde ferner eingetragen als nunmehriger Inhaber der Firma „Conrad Stickel“ in Aachen-Burtf eid der Fabrikant Grih Schumacher zu Aachen. ie Pro- ura des Friedrih Wings in Aachen ift durch Ueber- gang des Geschäfts erloshen und ihm von dem Er- werber Erih Schumacher wieder erteilt.

Im Firmenregister Nr. 4942 wurde beute bei der Firma „F. Schumacher «& Cie it der näheren Bezeichnung „H. J. Neufß'sches Fabriketablifse- ment“ in Aachen mit Zweigniederlassung in Burtscheid eingetragen: Das Handelsgeschäft ist mit Aktiven und Passiven, jedoch unter Aut\{chluß der in der Gemeinde Aachen belegenen Grundstüce

lur L Nr. 3052/126 2c., 3054/126 2c., 3053/126 20, 3059/126 x. und der in der Gemeinde Burtscheid belegenen Grundstüde Flur 2 Nr. 329/2, 922/329, 923/329, 990/338, 926/514, 928/5914, 2427/514, 2429/514, 2430/514, 2431/514, 2425/406, 2489/338, 2506/329, 2507/514, 2508/514, 2509/514, 2510/329, 2511/514, 2512/329 und unter Aus\{hluß der auf diesen Grundstücken haftenden Hypotheken, auf den Fabrikanten Gri Shumacher zu Aachen übergegangen, welcher dasfelbe unter unveränderter Firma fortseßt. (H-R. A 523.)

Die Kollektivprokura des Hubert Brico. des Friedri Wings und des Josef Lynen, alle zu Aachen, it durh den Uebergang des Geschäfts auf Erich Schumacher erloschen, dem Friedrißh Wings und Josef Lynen aber von dem Erwerber wieder Gesamt- prokura erteilt.

Aachen, den 29. März 1904.

Kal. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [203] Im Firmenregister Nr. 4510 wurde beute bei der Firma e-F. van Gülpeu“/ in Aachen eingetragen: Das Geschäft ist auf den Kaufmann Ludwig Baur- mann in Aachen Enger, welcher dasselbe unter unberänderter Firma fortseßt. (H.-R. A 525.) Aachen, den 29. März 1904. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Ahaus. Bekanntmachung. [206]

Der Kaufmann Gerhard Fischer zu Gronau ist aus der Firma G. Fischer daselbst ausgetreten und dieses im Handelsregister eingetragen.

Ahaus, 22. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Ahaus. _ H [98]

In unser Handelsregifter Abteilung B ift bei der unter Nr. 8 eingetragenen Firma „Papierwaaren- fabrik Gesellschaft mit beschräukter Haftung“ zu Gronau in Westfaleu mit Zweignieterlafsung zu U eute eingetragen :

«Dur eschluß vom 8. März 1904 ist die Ge- sellshaft aufgelöst.

Der bisherige Geschäftsführer, Mrz Andreas Karaus zu Ochtrup ist zum Liquidator ernannt,“

Ahaus, 11. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

Allendorf, Werra. [207] In unser Handelsregister B 2 zur Firma Aktien- geselisGafe für chemische Producte vormals « Scheidemandel zu Landshut, Zweiguieder- B Mr Allendorf a. d. Werra, ist am W. Mârz 1904 eingetragen, daß laut Beschluß der

andelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Dreb

en

ezogen werden.

Generalversammlung vom 31. Dezember 1903 das seitherige Grundkapital von 1550000 6 auf | 2 900 000 M erhöht und diese Kapitalerhöhung durch Zeichnung von 950 Stück Aktien à 1000 4. erfolgt ist. Allendorf, den 26. März 1904. Königliches Amtsgericht. | Artern.

In unserm Handelsregister Ableilung A ift unter Nr. 70 die Firma Herrgott & Riudermaun Sangerhausen, Zweigniederlassung in Artern und als deren Inhaber der Kaufmann Nobert NRindermann in Artern eingetragen worden.

Artern, den 26. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

[209]

MBoriin. [101]

Im Handelsregister B des Königlißen Amts- gerihts I Berlin ist am 28. März 1904 folgendes s :

Nr. 2500: Erdwachs-Grube Concordia Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung.

Siß ist: Berlin.

Gegen)tand des Unternehmens:

Die Gewinnung und Verwertung von Erdwachs, j Erdöl und verwandten Stoffen, insbesondere der Betrieb der Grube Concordia zu Drohobycz in Galizien und anderer von der Gesellshaft etwa zu betreibender Gruben.

Das Stammkapital beträgt 148 009 4

Geschäftsführer: Kaufmann Marx Cohn zu Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- schränkter Haftung.

Der Gesellshafisvertrag ist am 5. März 1904 festgestellt.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durh 2 Geschäftsführer vertreten.

Ferner wird hierbei tekannt gemacht :

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutscheu NReichsauzeiger.

Bei Nr. 2085: Grundbesiß Geseklschaft mit beschränkter Haftung.

Die Vertretungsbefugnis Geschäftsführers Edmund Levy ist beendet.

Dex Kaufmann David Loewenberger in Berlin und der Kaufmann Marx Karger in Berlin sind zu Ge-

Terraingesellschaft

\chäftsführern bestellt.

Bea Nr. 1718: Berliu Ost, mit beschräukter Haftung.

Durch Beschluß vom 19. März 1904 ift die Ge- fellshaft aufgelöst. j

Die bisherigen Geschäftsführer, Bankier Jultus Magnus zu Berlin, Kaufmann Siegfried Reiche zu Berlin, Bankier Eugen Rosenberg tin Berlin sind zu Liquidatoren ernannt, stellvertretender Liquidator ist der Kaufmann Albert Kadish zu Schöneberg.

Gemäß Beschluß vom 19. März 1904 erfolgt die Vertretung der Gesellschaft durh 2 Liquidatoren.

Bei Nr. 966: Berliner Meßpalast-Baugesell- schaft, Gesellschaft mit beschräukter Haftung.

Dem Kaufmann Heinri Klaffenbah in Steglitz ist Gesamtprokura erteilt dergestalt, daß er die Ge- sellshaft zusammen mit einem Geschäftsführer ver- treten fann.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers, Direktors Albert Huster in Berlin ist erloschen.

Dur Gesellschafterbeschluß vom 9. März 1904 find die Bestimmungen über die Zahl der Geschäfts- führer und die Vertretung der Gesellschaft dahin abgeändert:

ie Gesellshaft hat 2 Geschäftsführer.

Sind Prokuristen bestellt, so erfolgt die Vertretung der Gesellshaft entweder durch 2 Geschäftéführer oder durch einen Geschäftéführer und einen Prokuristen.

Bei Nr. 1197: Fabrik für Straßen- und Kleinbahnwagen Gustav Tobiler & mit beschränkter Haftung ist eingetragen :

am 25. März 1904:

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers

Gustav Tobler ist beendet. am 28. März 1904:

Durch Beschluß vom 23. März 1904 ist die Gesell- schaft aufgelöst.

Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer, Kauf- mann Adolph Fuchs in Berlin.

Berlin, den 28. März 1904.

Königliches Amtösgeriht T1. Abteilung 122. Bersenbrück. [102]

Im hiesigen Handelsregister Abteilung A ist zu der Firma Heiurich Wehberg, Berseabrück als Inhaber eingetragen der Kauf:nann Heinrih Wehberg in Bersenbrück.

Versendbrück, 28. März 1904.

Königliches Amtsgeriht.

Biberach a. d. Riss. {103] K. Amtsgericht Biberach.

Im hiesigen Handelsregister für Einzelfirmen wurde heute zu der Firma Biberacher Korbwarenfabrik Karl Haudtmann in Biberach eingetragen : Das Geschäft ist auf Otto Rohrhirsh, Kaufmann hier, übergegangen. Die Firma lautet nunmehr: Bibe- racher Korbwarenfabrik Karl Handtmauu's Nachfolger Otto Geldits beg Der Uebergang

des

der im Betriebe des Geschäfts begrlindeten Verbind- ha wig des früheren Inhabers auf den jetzigen Jn-

haber ift puage Moser,

Den 28. März 1904.

Oberamtsrihter Nampacher.

Bismark. N In das Handelsregister Abteilung B ist bet dec Firma Spargelplantagen Bismark, 4 Reihe ers

mit beschräukter Ha Nr. 1 des N eingetragen worden : Le n

Das S Fn

entral - Handelsregister für das Deuts(e Reich eträgt 1 G S0 S für das Vierteljahr. ertionspreis für den Raum einer Dru&zeile §@ A.

erscheint in der Regel tägli. Dex Einzelne Nummern kosten S0 4.

Gustav Hennigs ift verstorben und an seiner Stelle Paul Lüdecke zum Vorstandsmitglied bestellt. Vismark, den 17. März 1904. Königliches Amtsgericht.

Wilankenburg, Harz. {104] In das hiesige neue Handelêregister. für Aftien- gesellschaften 2c. ist unter Nr. 2 die Blaukeuburger Bank, Aktien - Gesellschaft, mit dem Siße in Blankeuburg a. Sarz eingetragen worden.

Der Gesellihaftsvertrag ist am 14. März 1904 festgestellt. Sand des. Unternehmens ist der Betrieb von Bank- und Kreditgeshäften jeder Art. Das Grundkapital beträgt 200 000 (A und ist in 200 auf den Inhaber lautende Aktien zu je 1030 46 eingeteilt.

Die Gründer der Gesellschaft find:

1) die Braunschweigishe Kredit - Anstalt, Aktien-

Gesellschaft, zu Braunschweig,

2) der Rentner Oskar Kleye zu Blankenburg a. Harz,

3) der Kaufmann Karl Maßmann zu Quedlinburg,

4) der Kaufmann Johann Lorentz zu Blankenburg

a. Harz,

5) der Kaufmann Rudolf Willgerodt aus Braun-

\hweig.

Die Gründer haben sämtliche Aktien übernommen. Der Vorstand besteht aus zwei Direktoren. Die Direktoren sind:

1) n, ried Johann Lorent aus Blankenburg

a. Harz, 2) der Kaufmann Rudolf Willgerodt aus Brauns- \ckchweig. In der Folge wird das eine Mitglied des Vor- stands von der Direktion der Braunschweigischen Kredit-Anstalt zu Braunschweig, das andere vom Aufsichtsrate der Gesellshaft zu gerihtlihem oder notariellem Protokolle bestellt. Die Vertreturg der Gesellschaft erfolgt durch die Mitroirkung der beiden Vorstandsmitglieder oder eines Vorstandsmitglieds in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder einem Handlungsbevollmächtigten. Die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind : 1) der Bankdirektor Alexander Benndorf zu Braun- \chweig,

2) der Rechtsanwalt und Notar Otto Kungen zu Blankenburg a. Harz,

3) an Karl Schröder zu Blankenburz a. Harz.

Die Berufung der Generalversammlung der Aktionäre erfolgt dur einmalige öffentlihe Bekannt- mächung.

Die Bekanntmachungen der Gefellshaft erfolgen durh den Deutschen Reichsanzeiger.

Von den mit der Anmeldung der Gesellschaft eïn- gereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prü- fungsberihte des Vorstands, des Aufsihtsrats und der Revisoren kann auf der Gerichtsschreiberei des unterzeihneten Gerihts während der Dienststunden Einsicht genommen werden. Der Prüfungsbericht der Nevisoren kann auch bei der Handelskammer für das Herzogtum Braunschweig zu Braunschweig ein- gesehen werden.

Blankenburg, den 30. März 1904.

Herzogliches Amtsgericht. Heymann.

Bleicherode. [105]

Im Handelsregister A Nr. 71 ift eingetragen die Firma Hermann Wicht mit dem Sitz zu Bleiche- rode und als Inhaber der Kaufmann Hermann Wicht daselbst.

Bleicherode, den 26. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

Buer, Westf. [211]

Im hiesigen Handelsregister Abteilung A ist beute unter Nr. 160 die Firma Geschwister Nenuberg, Ueckendorf, mit Zweigniederlassung in Buer unter der gleihen Firma und als deren Jnhaber 1) Kauf- mann Harry Rennberg, 2) Kaufmann Georg Heine- mann, beide zu Ueckendorf, eingetragen.

Buer i. W., 22. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

Delmenhorst. [213]

In das Handelsregister Abt. A Bd. 1 ist zur fue Joh, Hinr. Ockermann in Stickgras, Inhaber Korkfabrikant Johann Hinrich Oekermann das, eingetragen :

Arend Hinrih Oekermann ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellshafter eingetreten.

Die Firma zt jeut eine offene Handelsgesellschaft und hat am 23. März 1904 begonnen. Das Amtsgericht, 1, Delmenhorst, 1904, März 23.

Dessanm. [106] Unter Nr. 565 Abt. A des biesigen Handelsregisters i heute die Firma: Cigarren - Jmport - Haus Paffage Carl Vecker in Dessau und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Becker in Dessau ein- getragen worden. Deffau, den 24. März 1904. Herzoglich Anbaltisches Amtsgericht. Dessanu. [107] Unter Nr. 566 Abt. A des hiesigen Handels- registers ist heute die Firma Ernst Pfüller in Def}aut und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Pfüller in Dessau eingetragen worden. (Geschäfts- zweig: Strumpfwaren und Trikotagen.) Deffau, den 28. März 1904. Herzoglich Anbaltisches Amtsgericht.

Dippoldiswalde. [108]

Auf Blatt 157 des hiefigen Handelsregisters, die Firma Karl Klog, Baumeister, Dampfsäge- nud Maschiuenhobelwerk in Dippoldiswalde

am

Vom „Zentral-Handelsregister für vas Deutsche Reich“ werden heute die Nru. 79 A., 79B. und 79€. ausgegeben.

betreffend, sind heute folgende Einträge bewirkt worden : |

_Die Firma lautet künftig: Baumeister Karl Kloß Nachf. Arthur Ueberall, Dampfsäge- u. Maschiuenzobelwerk in Dippoldiswalde. Der bisherige Inhaber Herr Karl Friedrih Kloß in Dippoldiéwalde ist ausgeschieden. Der Architekt und Baumeister Herr Emil Arthur Ueberall in Dippoldis- walde ift Inhaber. Er haftet nit für die im Be- triebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des bisherigen Inhabers, es gehen auh nicht die in dem Betriebe begründeten Forderungen auf ihn über.

Dippoldiêwalde, den 29. März 1904.

Königliches Amtsgericht. DobrilugK. Bekanntmachung. [214] _In das Handelsregister Abteilung A ist bet der Firma Gebr, Günther zu Dobrilugk (Nr. 9 des registers) als persönlih haftender Gesellschafter der Zigartenfabrifant Julius Günther Sohn in Dobrilugk und ferner folgendes eingetragen worden:

Die Firma ist eine ofene Handelsgesellschaft. Der Zigarrenfabrikant Julius Günther Sohn in Dobrilugk ist in das Geschäft als persönli haftender Gesell- schafter eingetreten. Die Gesellshaft hat am 19. März 1904 begonnen.

Dobrilugk, den 26. März 1901.

Königliches Amts8gericht. DBresden.

In das Handelsregister ift e eingetragen worden:

1) auf Blatt 10506: Die Firma Sächsische

Strikmaschinenfabrik Otto Nagler in Dresden. Inhaber ist der Kaufmann Hermann Otto Nagler in Dreêten. , 2) auf Blatt 10 507: Die Firma Paul Kluge in Dresden. Inhaber is der JInstallateur Paul Richard Kluge in Dreéden. (Angegebener Geschäfts- zweig: Installationsgeshäft für Klosctt-, Wafser- und Gasanlagen.)

3) auf Blatt 9293, betr. die Firma Theater-, Ball- & Coucert-Etablifsement „Deutscher Kaiser“ Emil Scheip in Dresden: Die Firma ist erloschen.

4) auf Blatt 8379, betr. die Firma A. Herre «& Co. in Dresden: Nach beendeter Liquidation ift die Firma erloschen.

Dresden, am 30. März 1904.

Köntgl. Amtsgeriht. Abt. 111,

[109]

Düsseldors. [101611]

In Abteilung B des Handelsregisters ist unter Nr. 259 heute eingetragen worden die Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma Vaugesellschaft für Lolat - Eisenbetou, Gesellschaft mit be- shräukter Haftuug mit dem Sitze in Düfseldorf. Der Gefellschaftsvertrag is am 21. Dezember 1903 festgestellt, am 14. März 1904 ist der § 5 abge- ändert. Gegenftand des Unternehmens ist Ver- wertung und Ausführung von Eisenbetonkonstruktionen System Lolat in den Kreisen Cöln a. Rh., Berg- heim, Mülheim a. Rh., Düsseldorf, Essen, Hattin en, Bochum, Hörde, Dortmund und Reclinghausen, sowie die Ausführung von Bauunternehmurgen anderweiter Natur auf dem Gebiete des Hoch-, Tief- und Wasserbaues.

„Das Stammkapital beträgt 159090 46 Zur gänzlichen bzw. teilweisen Deckung ihrer Stamm- einlagen haben in die Gesellschaft eingebracht :

_1) der Gefellshafter Gustav Lolat, Baumeister zu Charlottenburg, sein deutsches Reihspatent Nummer 124615 und Nummer 151 093, sowie die Muster- shußansprüche Nummern 179 193, 181 849, 181 850, 184 888, 186 471, 191 634, 194943 und 194 944, fowie seine wissenshaftlihen Unterlagen, Zeugnisse und Referenzen zum Werte von jeweilig 50 °% des Stammkapitals, zur Zeit also 75 000 M

Ferner ist derselbe verpflihtet, alle ihm etwa noch zu erteilenden Mustershußzansprühe und Patente auf seine Eisenbetonkonstruftion, sowie seine Kennt- nisse und Erfahrungen auf dem Gebiete des Eisen- betonbaues der „Baugesellschaft für Lolat-Eisenbeton, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Düsseldorf in den Dienst derselben ohne Entgelt zu stellen.

2) der Gefellschafter Theodoët, Kamperhoff, Kauf- mann zu Düsseldorf:

a. Borhandenes Inventar, Rüstzeug usw. zum an- geseßten Werte von 7500 4;

b. das erworbene Lizenzrecht zur Ausführung der Lolateisenbetonkonstruktionen, sowie seine geschäft- lihen Verbindungen im Werte von 10000 4

3) der Gesellschafter Harry Gutte, Architekt zu Düsseldorf, sein vorhandenes Inventar und Rüit- zeug usw. im Werte von 7500 4

Als Geschäftsführer sind bestellt :

l) Theodor Kamperhoff, Kaufmann zu Düsseldorf,

2) Harry Gutte, Architekt zu Düsseldorf,

3) Wilhelm Redcke, Bauingenieur zu Cöln.

Der Geschäftsführer Kamperhoff ist allein, die Geschäftsführer Gutte und Redeke sind nur gemein- {aftlich zur Vertretung der Gesellschaft befugt. Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch je einmalige Einrücckung in den e-Deutschen Reichsanzeiger“, die „Kölnische

eitung“ und das „Düsseldorfer Amtsblatt“.

Düsseldorf, den 19. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

Düsseldorf. 101609] In Abteilung B des Handelsregifters {ist unter

Nr. 260 beute einaetragen worden die Gesellschaft

mit beschränkter Haftung Firma „Amm

Kolonisatiousgesell it Haftung mit dem Side in Düsseldorf er