1904 / 81 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

dem Lande. Die Bootreise von Tschungking nah Tschengtu dauert 30 bis 50 Tage, flußab nur 8—12 Taga Nur in den Sommer- monaten ist ein direkter Verkehr mit großen Dschunken von Tschung- king bis Tschengtu möglih; im- Herbste hon muß in Tschiating, im SFanuar und Februar auch noch in Tschiangkou, wo der M egta in ten Min mündet, auf kleinere Fahrzeuge umgeladen werden. Der Bootshafen Tschengtus liegt außerhalb des Osttors, wo der Kanal etwa 22 m breit ift.

Alle aus- und eingehenden Waren haben in Tschengtu Likin und Präfekturzoll zu zahlen. Nach Litton würden an den vier Stadttoren jährlich etwa 36 000 Taels Zoll und 28 000 Taels Likin vereinnahmt. Die tarifmäßigen Säße bewegen sih zwischen 1 und 2 9/0; nur bei einigen Manchesterwaren steigen sie auf 5 und 16 9%. Im allgemeinen darf man sich aber auf die Angaben der gedruckten Tarife nit verlassen, und von den cinesishen Kaufleuten ist es ge- wöhnlih auch sehr s{chwer, die Wahrheit zu erfahren, da sie kein Interesse daran haben, einen Fremden in ihre Spezialabmachungen mit den Likinbehörden hineinsehen zu lassen. | i

Nachstehende Liste über die Höhe von Zoll, Ukin und Landungs- abgabe auf einige der wichtigsten Einfuhrartikel hat das Zentral- bandel8amt auf Ersuchen auLgefüllt. Die Daten weichen sowohl von den gedruckten Tarifen als auch von den Angaben îin älteren Reise- berihten zum Teil erheblich ab.

| Landungs-

per Zoll | abgaben

. . ISGtüd 10,05 TI1s. |- 4 cash | 0,06 Tls, und S S | | f a4 0380 S 20 Pud 0081086 140 „i | 1800 cash |39/gad val, 140. 1800 | 1,20 TIs. 080. 120. 084 p. Kiste à 2 tins 100 cash p. Kiste 1800 cash

Scirtings N Russisch Broad Medium Cloth. Anilinfarben Nadeln

Knöpfe Petroleum

|

Zündhölzer . 036 ¿ 1

|

Ausländische Seifen . . : O | 1,20 Tls.

Die vorstehenden Angaben stellen nur einen kurzen Auszug aus dem Reiseberihte des Kaiserlichen Konsuls in Itshang dar. Für Interessenten liegt dieser Bericht während der nächsten vier Wochen im Neich8amt des Innern, Berlin, Wilhelm- straße 74, Zimmer 174, zur Einsichtnahme aus.

British-Ostindien.

Anwendung des Warenzeichengeseßes. Laut Bekannt- machung der indisWhen Regierung Nr. 631 S.R. vom 3. Februar d. I. (Zollzirkular 111/1204) find nichtsilberhaltige Waren, welde als Neusilber (German silver oder Nickel silver) bezeihnet sind, unbeanstandet zur Einfuhr nach Britisch - Ost- indien zuzulassen, da diese Handelsbezeihnungen allgemein be- fannt und jo lange im Gebrauch sind, daß eine Täuschung der Käufer niht wahrscheinlih ist. Dagegen find derartige Waren, wenn sie als Potosisilber, Nevadasilber, Australsilber, Kunstsilber usw. bezeichnet sind, als mit einer im Sinne des indishen Warenzeichengeseßes vom Jahre 1889 falschen Handelsbezeih- nung versehen zu behandeln. Gegen den Gebrauch dieser Bezeichnungen wird indessen kein Einwand erhoben werden, sobald das Wort „Silber“ fortgelafsen wiro. (Gazette of India.)

Aufstralisher Bund.

Zollfreiheit für als Abfalleisen zu verwertende Materialien. Laut Verordnung des Handels- und Zolldepartements des Australishen Bundes vom 6. Januar d. J. können Materialien, welche zur Verwendung als Abfalleisen bestimmt sind, bei der Einfuhr zollfrei gelaffen werden, wenn dem Kollektor zuvörderst genügend dar- getan und von dem Einführer eine ausreihende Sicherheit dafür ge- boten wird, daß sole Materialien sofort als Abfalleisen verwendet werden follen, fowie unter der Bedingung, daß dem Kollektor inner- balb 12 Monate, vom Tage der Einfuhr ab gerehnet, genügender Nachweis dafür erbrat wird, daß die bctreffenden Materialien von dem Einfübrer fo verwendet worden sind. (Contmonwealth of A ustralia Gazette.)

gengestellung für Koblen und Kok

M. gestellt 15 681, nit reMt- | : le U L Il 11 14 reMt- j e YY , « ry m Y , Ww F | Abnahme im Mai, do. 17,40 Abnahme im Juli. Matt.

nit recht-

M. geftellt 102,

vertraulidcke . c c a) l - + 5 4 n Eisenbahnmaterial S und von Facquard-

emaillierten

ureau der Handels- | . Daselbst können |

p è 2 N t 4 2 Gu

L

n H T

| fleisch 1 kg 1,80 Æ 1,20 M r | Eier 60 Siück 4,00 M4; 2,80 M

Staatsbabn (éêsterreihishes Net (180 175 Kronen weniger al bahn vom 1. bis 31. März:

L V L

D. P x Þ M L /M414/ 5

ledieg u. Komp. 1n | F L

MIi0A §11) 140 Se A ea, Mitglied des

vos Fe h s s Frarffurt a. M., | } «2 ci E as

LT€ geliorDel

y f + fubh1ftatiftif |

angenen

| 118,00—119,00 frei Wagen.

Mit- |

| Königlichen Polizeipräsitiums.

I E c Sorte 12,

| troh 3,82; 3,66 M. - | zum Kochen 40,00 M ; | 26,00 A

| 600 M.

| Kristallzucker

Lombardèn 81,00, Elbethalbahn -—,—, Oesterreihishe Papierrente 99,75, 49/0 Ungarishe Goldrente 118,30, Oesterreihishe Kronen- anleihe 99,55, Ungarische Kronenanleihe 98,00, Marknoten 117,22, Bankverein 521,50, Länderbank 424,50, Buschtehrader Lit. B 1020, Türkische Lose 126,75, Brüxer —,—, Alpine Montan 409,00.

London, 5. April. (W. T. B.) (Schluß.) 22% Eg. Senf. ES Plaztdiskont 22, Silber 254. Bankeingang 259 000

». Ser,

Paris, 5. April. (W. T. B.) (Schluß.) 39/% Franz. Rente 96,82, Suezkanalaktien 4125.

Madrid, 5. April. (W. T. B.) We@hsel auf Paris —,—.

Lissabon, 5. April. (W. T. B.) Goldagio 24.

New York, 5. April. (Schluß) (W. T. B.) Das Geschäft an der heutigen Börse blieb gänzlich auf Umsäße der berufs- mäßigen Spekulation beschränkt. Dieser - gelang es zwar, eine Kursbesserung zu erzielen, eine Festigkeit trat jedoch hierdurch niht in Erscheinung, da auh heute wieder die stüßgenden Käufe der Kommissionshäuser fehlten. Unter den von einer be- stimmten Seite herrührenden Kaufordres waren folhe für Werte der Southern Paoacificbhahn bemerkens8wert. Späterhin kamen Kaufaufträge für Aktien der lokalen Transportunternehmungen zur Ausführung, denen dann solche für Kohlenbahnen und \{chließlich für Stahlwerte folgten. Die leßteren geschahen in der Annahme, daß die Einnahmen des Stahltrufts vielleicht besser sein könnten, als man erwartete. Jn der Zwischenzeit hielten die Realisationsverkäufe in den übrigen Wertgattungen an, und während der leßten Börsen- stunde ging auch die Steigerung der Stahlwerte unter dem Einfluß der allgemeinen Abschwächung wieder verloren. Die Börse {loß in unentshiedener Haltung. Aktienumsay 630 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Dur(schnittszinsrate 14, do. Zinsrate für leßtes Darlehen tes Tages 14, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84,80, Cable Transfers 4,87,65, Silber, Commercial Bars 55}.

Tendenz für Geld: Leicht. April. (W. T. B.) Wechsel auf

Rio de Janeiro, 5. London 127/32. Buenos Aires, 5. April. (W. T. B.) Goldagio 127,27.

Kursberichte von den Warenmärkten.

Essener Börse vom 5. April. (Amilicßer Kurs8bericht.) Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen der Syndikate im Oberbergamtsbezirk Dortmund für die Tonne ab Werk.) 1. Gas8- und Flammkohle: a. Gasförderkohle 11,00—12,50 4, b. Gas- flammförderkohle 9,75—10,75 #, ec. Flammförderkohle 9,00 bis 9,75 M, d. Stüdfoble 12,50-—14,00 46, e. Halbgesiebte 12,00 bis 13,00 #, f. Nußkohle gew. Korn 1 und 11 12,50—-13,25 4, do. do. IIT 11,00—11,75 4, do. do. IV 9,75--10,75 Æ, g. Nufis grusfohle 0-—20/30 mm 6,50—-8,00 Æ#, do. 0—50/60 mm 8,00 bis 9,00 Æ#, h. Gruskohle 4,00—6,75 #; 1. Fettkohle: a. Förderkohle 9,00—9,75 M, b. Bestmelierte Kohle 10,50—11,00 46, c. Stüdfohle 12,50—13,50 Æ, d. Nufikohle gew. Korn 1 und T1 12,50—183,50 M, do. bo. III 11,00--12,00 A, do. bo. 1V 9,75 bis 10,79 M, e. Rolsfohle 9,50—10,00 ; III. Magere Kohle: a. Förderkohle 7,75—8,75 M, b. do. melierte 9,50—10,00 M, c. do. aufgebesserte, je nah dem Stückgehalt 11,00—12,50 6, ä. Stüd- kohle 12,50—14,00 #4, @. Anthrazit Nuß Korn I 17,50—19,09 , do. do. 11 19,50— 23,00 M, f. Fördergrus 6,50—7,50 #, g. Grus- fohle unter 10 mm 4,00—5,50 Æ; IV. Koks: a. Hochhofenkoks 15,00 4, b. Gießereikfoks 16,00—17,00 4, c. Brehkoks I und L 17,00—18,00 A; V. Brifetts: Briketts je nah Qualität 10,50 bis 13,50 « Markt: ruhig. Die nächste Börsenversammlung findet am Montag, den 11. April 1904, Nachmittags 4 Uhr, im «Berliner Hof“, Hotel Hartmann, ftatt.

Produkfteumarkt. Berlin, den 6. April. Die amtlich ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Weizen, märkisder 174,50—176,50 ab Bahn, sächsischer 178,50 frei Wagen, Normalgewicht 755 g 177,75—178—177,75 Abnahme im Mai, do. 177,29—177,90—177 Abnahme itn Juli, do. 173,75—173,50 Abnahme im September mit 2 46 Mehr- oder Minderwert. Matter.

Noggen, märkischer 129,00—130,00 ab Bahn, Normalgewicht 712 g 137—136,50—136,75 Abnahme im Mai, do. 141—140,50 Abnahme im Juli, do. 141,75—141,50 Abnahme im September mit 1,590 A Mehr- oder Minderwert. Matter.

Hafer, pommerscher, märkisher, mecklenburger, preußischer, posener, s{chlesisccher feiner 134— 149, pommerscher, märkischer, mecklen- burger, preußischer, posener, \{lesisder mittel 124—133, pommerscher märkischer, mecklenburger, preußischer, posener, \{chlesisher geringer 121—123, Normalgewiht 450 g 127,75 Abnahme im Mai mit 2 46 Mehr- oder Minderwert. Rubig.

Mais, La Plata 113,00—115,00 frei Wagen, amerik. Mixed Still,

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,50—23,75. Rubig. Roggenmehl (per 100 kz) Nr. 0 u. 1 16,50—17,90, do. 16,95 Brief Abnahme im Abnahme im Mai, do. Matt.

_Rübôl (p. 100 kg) mit Faß 43,90 laufenden Monat, do. 44,00— 44,10—43,90 45,00—44,80—44,90 Abnahme im Oktober.

Berlin, 9. April. Marktpreise nah Ermittelungen des ; (Höchste und niedrigste Preise.) Der für: E L E Mittelsorte 17,57 MÆ.; 17,53 Æ Weizen, geringe Sorte 17,45 Noggen, gute Sorte 13,00 A; 12,98 M Mittelsorte 12,96 M; 12,94 ( NRoggzn, geringe 12,90 Futtergerste, gute Sorte*) 13,80 M;

Futtergerste, Mittelsorte*) 12,80 A; 11,90 A geringe Sorte*) 11,80 f; 11,00 6 Hafer, gute i: 14,10 A Hafer, Mittelsorte*) 14,00 4; Haser, geringe Sorte*) 13,00 X; 12,10 A Nicht- - Heu 6,40 M; 5,00 4 Erbsen, gelbe, M; 28,00 6 Speisebohnen, weiße 50,00 4; Linsen 60,00 S; 25,00 M Kartoffeln 8,00 M; Kindfleisch von der Keule 1 kg 1,80 M; 1,20 M dito Baulifleish 1 kg 1,40 M; 1,10 X Schweinefleish 1 kg 1,60 AMÆ.; 1,00 Æ Kalbfleisch 1 kg 1,80 X; 1,20 ( Hammel- Butter 1 kg 2,60 4: 200 M Karpfen 1 kg 2,40 M; 1,40 M Zander 1 kg 3,00 M4; 1,20 M

Dopxrelztr. Weizen, Weizen, 17,49 M; M «anor - Iocggen, 92 M; 12,90 M Futtergerste, Sorte*®*) 15,00 M; 13,10 M.

Aale 1 kg 3,00 4; 1,40 M

| Hechte 1 kg 2,20 M; 1,20 #— Barsche 1 kg 2,00 X; 0,80 M |— GSilieie 1 Ke Es Krebse 6

Kg 3/000 M; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 M; 0,80 M Je U Stüd 15,00 M; 3,00 A.

[f *) Frei Wagen und ab Bahn.

Magdeburg, 6. April. (W. T. B.) ZuckCerbericht. Korn- zucker 889% ohne Sack 8,30—8,50. Nachprodukte 75% ohne Sa Stimmung: Stetig. Brotraffinade l ohne Faß 18,123. I mit Sack 18,074 —18,20. Gem. Naffinade mit Sack

18,073. Gem. Melis mit Sack 17,575. Stimmung: stetig.

x 1 Fohzudcker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg April 17,05 Gd,,

W L 19 *[ (A | August 17,70 Gd.,

Br., bez, Mai 17,30 Gd., 17,35 Br., 17,35 bez, 17,75 Br., —,— bez., Dktober-Dezember 18,00 Gd,,

18,05 Br., —,— bez, Januar. März 18,30 Gd., 18,35 Br., —,— bez.

Ruhîa. Sôln, 5. April. (W. T. B.) B b, April. (W. T. D.) ubs und Firkins 36, Doppeleimer 364, ubs und Firkins —, Doppeleimer —. Short clear —,

Baumwolle.

17,10

Rüböl Iofo 50,50, Mai 49,00. (S@lußbericht.) Schmalz. \{chwimmend Sped. _ Abladung —, extra Fest, Upland middl.

“O Short loko tanee.

L, eit.

V Lea: 5. April. (W. T. B.)} Petroleum. Máti Standard white loko 7,05. \ Hamburg, 6. April. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittag bericht.) Good average Santos Mai 354 Gd., September 361 G Dezember 37 Gd., März 374 Gd. Stetig. i (Anfangsbericht.) Rübenrohzucker I. Produkt Basis 88 0%/ Rende ment neue Usance frei an Bord Hamburg April 17,10, d 17,35, August 17,75, Oktober 18,00, Dezember 18,05, März 18,40

Stetig. (W. T. B.) Raps August 11,00 6,

R h 5, April. 10 231,

9. April. (W. T. B.) 996% Javazucker [y,

Rübenrohzucker loko fest, 8 fh

London, stetig, 9 h. 45 d. Käufer. 64 d. Verkäufer. n

London, 5. April. (W. T. B.) (Schluß.) C hile- Kupfe; (W. T. B.) Baumwolle. Umsay:

584, für 3 Monat 58}. Fest.

Liverpool, 5. April.

4000 B., davon für Spekulation und Export 200 B. Tendenz; Stetig. Amerikanische l ordinary P, Ruhig. April 811 April-Mai 8,08, Mai-Juni 8,05, Juni-Juli 8,03, Juli-August 7/99 August-September 7,73, September-Oktober 6,91, Dktober-Novembe 6,56, November-Dezember 6,46.

Manchester, 5. April. (W. T. B.) (Die Ziffern h Klammern beziehen Ry auf die Notierungen vom 29. y. M; 20r Water courante Qualität 10!/s (10), 307 Water courante Qualit 10} (105/s), 30r Water bessere Qualität 113 (114), 32r Mo couranh Qualität 11/5 (113/35), 40x Mule gewöhnliche Qualität 117/; (115%) 40x Medio Wilkinson 122 (12), 32r Warpcops Lees 113/, (113%) 36r Warvcops Rowland 121/s (123), 36r Warpccys Wellington 12 (123/35), 40r Double courante Qualitäi 122 (123), 60r Doubl courante Qualität 15"/s (157/s), 32r 116 yards aus 32r/46r 248 (245),

l

Tendenz: Stramm. Glasgow, 5. April. (W. T. B.) (Sgluß.) Roheisen, Uh z E numbers warrants 52 h. 9 d. Middlesborouh 4 1h. d N

Paris, d. April. (W. T. B.) (SwWhluß.) Rohzuter ruhig, 839% neue Kondition 22—224. Weißer Zudler fes Nr. 3 für 100 kg April 25/3, Mai ‘26/3, Mati-August 261 Oktober-Januar 273. N

Amsterdam, d. April. (W. T. B.) Java-Kaffee go) ordinary 28}. Bankazinn 773. i

Antwerpen, ö. April. (W. T. B.) Petroleum. Raff niertes Type weiß loko 204 bez. Br., do. April 204 Br., do, Mat 204 Br., do. Juni 20 Br. Ruhig. S@müli April 86,25. :

New York, 5. April. (W. T. B.) (Sck(luß.) Baumwolle preis in New York 15,00, do. für Lieferung Juni 14,74, do. Lieferung August 14,35, Baumwollepreis in New Orleans 1), Petroleum Standard white in New York 8,50, do. do. in Philadelphiz 8,45, do. Refined (in Cases) 11,20, do. Credit Balances at Oil City 1,68, Schmalz Western steam 7,30, do. Robe u. Brothers 7,40, Ce treidefraht nach Liverpool 11/;, Kaffee fair Rio Nr. 7 67/s, do. Rio Nr. 7 Mai 5,80, do. do. Juli 6,10, Zudker 35/22, Zinn 28,50—29 (0, Kupfer 13,00—13,25.

Wetterbericht vom 6. April 1904, 8 Uhr Vormittags.

L Wind- Name der Beobachtungs- | stärke, station |

Wind- richtung |

Barometerft a.0°9 u. Meeres- niveau reduz

| | | G | Wick . ¡N Stornoway . Blackfod Valentia . . Roche Point Portland Bill Holyhead . WNW Shields N [WSW S ra d OLS B Isle d’Airx 9,0 [WSW Cherbourg Paris Bli)fingen Helder . Christiansund . Bodoe . Skudesnaes . Skagen : Kopenhagen . Karlstad Stockholm Wisby . . Haparanda Borkum Keitum Hamburg . Swinemünde A Nügenwaldermünde Neufahrrwafser . Memel Riga E « St. Petersburg Aachen . annover . Berlin . Chemniy . Í L i E Me E ; Frankfurt a. M. . | Karlsruhe | München . Wien | Prag e E t. f | |

[WNW 2,5 [WNW

» WSW 7 7'heiter 9 beiter 5\Negen 4 bedeckt 8|Negen 3|bedeckt 9/bededckt 7\Hegen l wolkig 4|halb bedeckt 6|Negen D Regen 3 Nebel 2 Negen 2 [Nebel 2\Nebel 2|hededckt Segen 6 egen 4'bededckt 4|bedeckt 5/heiter 3|bededckt 5|bededt l |bedeckt 1 Schnee 6 bedeckt 2 bededckt 2 wclfig 4|bededt 3\bedeck!t f COED 9Yegen FeGL O 3\bededckt E | 3 \bedeckt 6|Negen 6 Regen ö|NRegen l /bededckt 3 Z3/halb bedeckt 1|\bedeckt 766,9 [Windstille |bedeckt | | 767,2 |S 3\wolkenlos | j Nom L l |bededt L B a G [NO 2/balb bedeckt | 9, Ein Maximum von über 769 mam liegt über Südwesteuropa, ein Minimum von unter 736 mm über der nördlichen Nordsee. It Deutschland, wo lebhafte Südwestwinde wehen, ist das Wetter trüb und mild, allenthalken ist Negen gefallen. Mildes, windig® Wetter mit Regenfällen wahrscheinlich.

f D,

@CAREAAEEEAEIEAEL

S O

C

Q S5 Be S d=, S

I

I L E

GOGIEEAEEEEEA

Q!

ckS - L I

l [4

D ch2 H 4 C

Lemberg . Hermarsstadt Triest Florenz

Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Aöronautishen Observatorium®s des Köntglihen Meteorologishen Instituts, veröffentlicht vom Berliner Wetterbureau. Vom 6. April 1904, Bei einem Aufstieg auf mehr als 3000 m Höhe riß der Dratel

heuie ab. Der Apparat i} bis 2 Uhr Nachmittags noch nicht auf gefunden worden.

2s Zu ckermar}| j |

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin,

den 6. April

6 S1.

G E

1904.

A

Mittwoch,

Die Eiu- und Ausfuhrwerte des Spezialhandels des deutschen Zollgebiets mit deu einzelnen Ländern im Fahre 1903 und Vergleihung mit dem Vorjahre. Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistishen Ami.

Länder der Herkunft bezw. Bestimmung

Ausfuhr 1903 | 1902

1.0.00 M

Einfuhr 1903 | 1902

der Herkunft bezw. Bestimmung

Einfubr 1903 11902 1000 M

| A u sf uh L 1000 4

192

L. Europa

ihäfen Hamburg, Kurhaven . .. fre isen Li Geestemünde . Lriauoschluß Helgoland . Ï Badische Zollaus\{chlüsse Daten C e

Bulgarien Gibraltar, Dänemark Frankreich

Griechenland

Großbritannien Ftalien : Niederlande . . . Norwegen R Oesterreih-Ungarn .

Portugal . Rumänien Rußland . Finnland . Schyeden

Schweiz Serbien Sant Türkei in Europa Türkei in Asien . Türkei in Afrika

Malta, Cypern

Iu. Afrifa Abessinien

Aegypten .

Algerien Bap O S s British Südafrika (Kapkolonie 2.) British Westafrika

Deutsch Ostafrika .

Deutsch Südwestafcika .

Deutsch Westafrika

Französisch Westafrika

Kongostaat Uberia . Madagaékar Marokko . Oranje- Kolonie

ortugiesisch Ostafrika . Portugies Westafrika Transvaal E U Rebriges Afrika

Berlin, den 2. April 1904.

E C E E f E: 4

1. Untersuhungsfachen.

. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher

À

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verlosung 2c. von Wertpapieren.

l) Untersuchungssachen. [1503] Fahnenflucht2erklärung. 4 In der Untersuhungssache gegen 1) den Füsilier Johann Meyer der 9. Kompagnie Füsilierregiments Nr. 40, geboren am 31. Mai 1880 zu Wachtendonk, Kreis Geldern, 2) den Füsilier Friedrih Kopper der 7. Kompagnie desselben Regiments, geboren am 27. Februar 1881 zu Wienau, Kreis Neuwied, wegen Fahnenflucht, werden die Beschuldigten hier- dur für fahnenflüchtig erklärt. Cöln, den 26. März 1904. Königliches Gericht 15. Division.

[1506] K. Staatêanwaltschaft Heilbronn.

Gegen : ;

l) Adolf Heinrich Alt, geb. 13. Februar 1881 in Weinsberg, |

2) Karl Friedrib BVäuchle, geb. 19. Juni 1881 in Brettah, Gemeinde Maitenfels, O.-A. Weinsberg,

3) Gottlob August Bäuerle, geb. 13. Juli 1881 in Willsbach, O.-A. Weinsberg, h i

4) Otto Braun, geb. 19. Februar 1881 in Weiler, D.-A. Weinsberg

5) Adam Ernst Hans Waldemar Bühler, geb. 6. November 1879 in Bamberg, : i

6) Karl Albreht Feucht, geb. 10. April 1881 in Finsterroth, O. A. Weinsberg, ; 7) Gottlob Albert Grauf, geb. 15. Mai 1881 in Waldbach, O.-A. Weinsberg,

8) August Heinrich Haag, geb. 14. August 1881 in Dôttingen, O.-A. Künzelsau, Z

OReA Christian Huber, geb. 31. März 1881 in Dimbach, O.-A. Weinsberg,

10) Karl Wilhelm Kicherer, geb. 14. Februar 1881 in Schüßingen, O.-A. Maulbronn,

11) Adam Jakob Kiesel, geb. 18. Mai 1881 in Bernbachh, Gemeinde Wüstenroth, O.-A. Weinsberg,

12) Johann Christian Krezer, geb. 29. April 1881 in Eschenau, O.-A. Weinsberg,

=.

E

3 987 548) 3 617 703 22235) 22 269 552 79

126) 116

302| 349

207 403| 196 700

8 056] 6 821

1 309) 984 77 2859| 74 725 7877| 8306 246

1 263 EL 198 333538| 610 640 192 485

206 073

23 801

719 545

14 808 84 199 760 386 13 163 80 430

3 967 930 84 387 11 907

1 439 381 267 986 7 674

2 176 149 742 271 947| 8 037| 987 651 136 082 418 422 62 743) 530 601) 24 363 37 606 378 564 34416 192 921 304 125 6 977 58 167

3766 657 61 344 9 309

1 278 347 260 732 5 950

1 950 131 132 253 170 6 934 965 529 129 982 393 630 61 345 533 059 20377 49 469 343 683 28 381 119 054 285 330 5-573 55-793 29 640 13 393

826 257! 15 356! 90 107|

171 830

8 838 87 743) | 10 506! 35 520 27 076) 14 622

61 74| 1860029 164161} 102005| 91808 207! 126 161) 32

57 060; 45 643 22 708! 18 229

9 093 8571 | 526

2167 2.165 1 417 29 158) 26 199 33 053 42 846 43 013 8 052

2114| 1 468 2 486

300! 292 4 603

4 361 4 625 6 040

5 809 5 536 2 452

8 9707 7 249 589

1 493) | 529 723

2 192} 2 670 276

4 619! 3 655 1 555 - 27

4 459

1 379

T4 578 218

2 271! 9 988 6 542 T7742 30 10 652? 618 145 64

270 |

LUV. Ufien .

Britisch Indien 2. .

Aden, Bahrein x. . Ceylon . A 2e British Malakka x. .

N Hongkong

Kiautschou a Französisch Indien .

a io es Niederländisch Indien 2. . . Persien A Portugiesisch Indien . L, Philippinen 1c.

Üebriges Asien

V. Amerika .

Argentinien .

Ion 4

v C R British Nordamerika Britis Westindien 2c. .

Chile

Kolumbien . A Dänisch Westindien N Dominikanishe Republik .

fler O

Französish Amerika

A s o ed eno Honduras, Nikaragua, Salvador . . s eo #6

Niederländish Amerika .

Paraguay A

e,

Nepublik Haiti

Kuba, Portorico . .

U 0 eo

G au p ais o oige

Vereinigte Staaten von Amerika R V. Auftralafien und Polynefien

British Australien .

Deutsch Australien .

Französisch Australien

Samoa-Inseln

Havaiische Inseln

Üebriges Polynesien R

Nicht ermittelt (seewärts)

G9

13) Karl Wilhclm Kunze, geb. 15. Mai 1881 in Oetisheim, O.-A. Maulbronn,

14) Oskar Wilhelm Moser, geb. in Vaihingen a. E., |

15) Gottlieb Paul Mugele, geb. 8. Juni 1881 in Dimbach, O.-A. e Et : i

16) Karl Raisig, geb. 11. Mai 1881 in Affaltrach, O.-A. Weinsberg, R

17) Karl Gottlieb Reichert, geb. 11. Juli 1881 in Schheppach, O.-A. Weinsberg,

18) Karl Eugen Retter, geb. 20. Oktober 1881 in Mainhbardt, O.-A. Weinsberg,

19) Karl Friedrih Schoch, geb. 24. Oktober 1881 in Hohenegarten, Gde. Mainhardt, O.-A. Weinsberg,

20) Friedrich Jakob Schoil, geb. 5. August 1881 in Hohenstraßen, Gde. Mainhardt, O.-A. Weinsberg,

M Wilhelm Friedrich Vogel, geb. 6. April 1883 in Möhringen a. F, :

22) Otto Weible, geb. 8. September 1881 in Nürtingen, :

23) Johann Friedrich Wurft, geb. 28. April 1881 in Wieslensdorf, Gde. Eschenau, O.-A. Weinsberg,

24) August Ludwig Abel, geb. 26. Juli 1883 in Widdern, O.-A. Neckarsulm, .

25) Franz Karl Frank, geb. 6. Januar 1883 in Offenau, O -A. Neckwarsulm, z

26) Christof Ludwig Greiner, geb. 9. August 1882 in Eckartsweiler, O.-A Oehring),

27) Karl Ludwig Grob, geb. 26. Juni 1881 în Lauffen a. N.,

28) Karl Johann Haffner, geb. 19. Dezember 1879 in Massenba, O.-A. Brackenheim,

29) Johann Chrilfian Haun, geb. 3. Januar 1883 in Eckardtsweiler, O.-A. Oebringen,

30) Karl Viktor Kapp, Schiffer, geb. 23. August 1881 in Neckarsulm,

31) Karl Goithilf Kirschler, geb. 14: Januar 1883 in Häfnerhaslah, O.-A. Brackenheim,

32) Philipp Friedrich Kuoll, geb. 4. Juni 1883 in Nordheim, O.-A. Brackenheim,

9, Oft. 1883

| Darunter Edelmetalle (stat. Nrn. 302 | Bleiben für alle übrigen Artikel ,

nzeiger.

a m

33) Karl Friedrich Kollmar, geb. 20. Dezember 1883 in Möckmühl, O.-A. Neckarsulm, A

34) Karl Johann Lay, geb. 25. Januar 1883 în Berrenberg, O.-A. Oehringen, .

35) Albert Schaible, geb. 20. November 1883 in Dobel, O.-A. Neuenbürg,

36) Wilhelm Ludwig Streicher, geb. 9. De- zember 1883 in Züttlingen, O.-A. Neckarsulm,

37) Christian Wilhelm Vogg, geb. 23. November 1883 in Widdern, O.-A. Neckarfulm, 7

38) Friedriß Christian Wahl, geb. 14. August 1882 in Adolzfurth, O.-A. Oehringen, :

39) Johann Walling, geb. 30. Januar 188i in Widdern, O.-A. Neckarjulm, : i

ist wegen Verleßung der Wehrpflicht das im Deutschen Reich befindlite Vermögen sämtlicher Angeklagten durch Beschluß der Strafkammer des K. Landgerichts hier mit Beschlag belegt worden.

Den 25. März 1904.

H.-Staatsanwalt Bölßt. [1504]

Der Beschluß vom 28. November 1903, durch welchen der Kanonier Arthur Oertel der 3. Komp. Königlih Sächsischen Fußartillerieregiments Nr. 12 für fahnenflühtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt worden ist, wird hiermit aufgehoben.

Meg, den 31. März 1904.

Gouvernementsgericht. Der Gerichtsherr : von Hagenow,

Generalleutnant und

Gouverneur.

von Kauffberg, Kriegsgerichtsrat.

[1505 a. W. Staatsanwaltschaft Tübingen. Die gegen den Gottlieb Jakob Troft aus Linsen- hofen, O.-A. Nürtingen, wegen Verleßung der Wehr- pflicht am 17. Juli 1888 verhängte Vermögens-

. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell|ick. . Erwerbs- und Wirtichaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten,

9, Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

417 962| 231 714/ 202 899 214 450 76 015 57 409 511 82 39

7 407 1 366} 1140 16495) 12 489 11 678 34 796} 5D 124 44 747! 37 855 244 421 8 678 4 022 23; 49) 10321 6 913

676 6 417 371! 267 21620) 17781 i 49 760 14 10 159

92 233] 90 864 23 94b 85H! 1 064 1140 12} 0 ) 9

1 192} 5 604 2183 2 858; 1 707 6 491 24! 58 298

1583 231| 1477 590 703 509 270613 201 797 47 231 5 214| 5 820 2 545 132083} 118557 43 831 9 716! 9 446 38 734

7 025! 6 604 2 043 95 761! 112 988 32 277 5 507! 4 791 4101

5 449 5 738 1024 58! 66 182

7 043; 5 968 875! 89%

9 646! 8 182 3619| 2517 231| 38 100) 96 20135) 23895 898! 2 082 4 702 3 323 2 133 3 366 14481 123381 236484 14341130 878i 754 636; 654

2 302 915 66LI 452 7131 6 975 9 423! 9113 816| 547 816 736 15501} 14619) 10827! 12424 150711 - 12860) 14083 11790 10407] 10282 5 414 4 092 943461| 911089| 469237| 449194 126063| 122661| 46562 47214 120021] 120171 44760 45509 37! 145 710! 565 N T 247 62 439 341 443] 509

4 6 383| 535

E l 19! 34 5 648 5 699 9 917! 746

6 321 354/ 5 805 776] 5 130 271| 4812 833

318 458 6 002 896

438 835) 253 177| 386]

8 334) 22 338|

L41001 1 5 631 000] 5 01:

15 637| 135 048 14 634| 4 677 785

e —— E N r D

beshlagnahme wurde durch Beschluß der K. Strafs kammer dabier vom 30. v. M. aufgehoben. Den 2. April 1904. Staatsanwalt Egelhaaf.

[1502] Verfügung.

Die - wider den Musfeiier Emil Adolvh der 1. Kompagnie 8. Lothr. Infanterieregiments Nr. 159 in Nr. 76 des Deutschen MReichëanzeigers erlafsene Fahnenfluhtserklärung vom 26. März 1904 wird aufgehoben.

Münster i. W., den 2. April 1904.

Gericht der 13. Division.

9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- (

sachen, Zustellungen u. dergl. [1319] Zwangsverfteigerung. i

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Berlin, Waßmannstraße Nr. 23, belegene, im Grund- buche von der Königstadt Band 22 Blatt Nr. 1634 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der Ehefrau des Tischlermeisters Albert Walker, Marie geb. Daetweiler, zu Berlin eingetragene Grundstück, bestehend aus a. Vorder- wobhnhaus mit rechtem Seitenflügel, 2 Höfen und Garten, b. Doppelquerwohngebäude mit rechtem Vorflügel, c. Doppelquerwohngebäude, am S5. Juli 1904, Vormittags 10 Uhr, durch das unter- zeichnete Gericht, Jüdenstraße 60, Grdgeshoß, Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das Grundstück ift zur Grundsteuer nicht veranlagt und in der Grundsteuer- mutterrolle niht nahgewiesen. Nah Nr. 30058

der Gebäudestcuerrolle ist es bei cinem jährlichen Nuzungswert von intgefamt 14270 # zur Gebäude»

teuer mit 552 M pro Jahr veranlagt. Der Ver-