1904 / 91 p. 22 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vorstands erfolgen durch mindestens 2 Mitglieder. Die Einsicht der Liste der Genossen ist jedem gestattet. Blankenhain, den 13. April 1904. Großherzogl. Sächs. Amtsgericht.

Bonn. Bekanntmachung. [5439]

In unserm Genossenschaftsregister ist bei Nr. 95 „Haus der Norddeutschen Verbindung, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- il unterm heutigen Tage folgende Cintragung erfolgt :

„Durch Beschluß der Generalversammlung vom 1. August 1903 ist an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Notar Justizrat Eckerß in Neuß der Notar Or. Fr. Geller in Elberfeld zum Vor- standsmitglied bestellt worden.“

Boun, den 11. April 1904.

Königl. Amtsgericht. Abt. 9.

Borken, Westf. DOL n. [5440] Fn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 5 die durch Statut vom 16. März 1904 er- rihtete Genossenschaft unter der Firma: „„Baukverein Borken eingetragene

Genossenschaft mit beschräunkter Haftpflicht“ mit dem Sige zu Borken i. W. eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Bankgeschäfts zum Zwecke der Förderung des Er- werbes und der Wirtschaft der Mitglieder, namentli

1) durch Gewährung von Kredit, |

9) durch Annahme und Verzinsung ihrer ver- fügbaren Geldvorräte, i N

3) dur Uebernahme der Einziehung ges{chäftliher Forderungen und der Regulierung von Konkursfällen,

4) durch Gewährung eines angemessenen Rechts- shußes,

5) durch Annahme von Spareinlagen auch von Nichtmitgliedern. _

Die Haftsumme für jeden erworbenen Geschäfts- anteil beträgt 400 4 und die höchste Zahl der Geschäftsanteile für ein Mitglied 50.

Die Mitglieder des Vorstands sind:

1) Hermann Tekniepe,

2) Bernard Tempelmann,

3) Ferdinand Meynen,

\ämtlih Kaufleute zu Borken i. W. ;

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweier Vorstandsmitglieder dur das „Borkener Wochenblatt“ zu Borken i. W. und falls, wenn dieses eingeht. bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, durch den Deutschen Reichs- uud Königlich Preußischen Staats- anzeiger zu Berlin. Die Zeitdauer ist eine un- beschränkte. : i

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur mindestens zwei Vorstandsmitglieder.

Die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder des Vorstands der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. i L N

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Borken i. W., den 26. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

Bramstedt, Holstein.

Fn unser Genossenschaftsregister ist bei dem „Kreditverein zu Bramstedt“, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Bramstedt Nr. 1 des Registers heute eingetragen :

8 38 b des Statuts ist wie folgt abgeändert:

Die Generalversammlungen finden regelmäßig statt im Juli und Oktober jeden Jahres zur Darlegung der Kassen- und Geschäftsverhältnisse und eventuell \fonstiger Vereinsangelegenheiten.

& 57 ! des Statuts ist wie folgt abgeändert: :

Der Geschäftsanteil jedes Mitgliedes wird auf cinen Höchstbetrag von 300 M festgeseßt. Dieser Anteil kann fofort beim Eintritt voll bezahlt oder dur einzelne Nachzahlungen ergänzt werden, welche jedoch zum mindesten vierteljährlich 3 A betragen müssen.

Bramstedt, den 13. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

[5441]

Crefeld. [4518]

Fn das hiesige Genossenschaftsregister ist heute eingetragen worden bei dem Gewerkschafts- Consum-Verein Eintracht, eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht zu Crefeld.

Heinrih Ploenes is aus dem Vorstande aus- geschieden und an seiner Stelle Peter Blum zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Crefcld, den 7. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Dorsten. [5442]

In unser Genossenschaftsregister ist am 31. März 1904 die durch Statut vom 8. März 1904 ge- gründete Genossenschaft unter der Firma:

„Hervester Spar- und Darlehuskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Hervest, Post Hervest-Dorsten, eingetragen worden. -

Gegenstand des Unternehmens ift: der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwette:

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns,

2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirtschaftsbetrieb.

Der Vorstand besteht aus :

Gutsbesitzer Reinhard Schulte-Tenderich zu Hervest, Bereinsvoriteher, Landwirt Franz Richter das., Stell- vertreter, Landwirt Wilhelm Einhaus daf, Schuh- machermeister Theodor Brinkmann das., Landwirt Fohann Aldenhoff daf.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und einem Beisißer zu unterzeichnen und durch das Blatt „Westfälishe Genossenschafts- zeitung“ zu Münster in Westfalen zu veröffentlichen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß durch den Vereinsvorsteher und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstands er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Nehtsverbindlich- feit haben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Geschäftsstunden jedem gestattet.

Dorsften, den 31. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

Fehrbellin. [5489]

In das Genossenschaftsregister ist bei der „Mol- fereigenofsenschaft Linum, eingetragene Ge-

nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflich1“/ eingetragen worden, daß die Genossens tb Beschlüsse der Generalversammlungen vom 23. und 31. Januar 1904 aufgelöst ist. Die bisherigen Vor- standsmitglieder sind die Liquidatoren. Fehrbellin, den 13. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Freiburg, Breisgau. [5443] Ema ung,

In das Genossenschaftsregister, Band T, O.-Z. 6, wurde eingetragen:

Bauverein Freiburg im Breisgau, einge- tragene Vena ee beschränktex Haft- Þþ etr.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 19. März 1904 wurde mit Erhöhung des Geschäfts- E auch die Haftsumme von 100 # auf 200 46. erhöht.

Freiburg, den 9. April 1904. Großh. Amtsgericht.

Fürth, Bayern. Befanntmachung. [5444] Darlehenskassen-Verein Eltersdorf, eiu- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht —. Die unter obiger Firma dur Statut vom 5. April 1904 mit dem Siß in Eltersdorf errichtete Ge- nossenschaft ist heute ins Genossenschaftsregister für Erlangen Band 1 Nr. 2 eingetragen worden. Gegen- stand des Unternehmens ist: 1) feinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel .in verzinslihen Darlehen zu be- schaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen; 2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds“ zur Förderung der Wirtschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder anzu- sammeln; dieser Stiftungsfonds soll stets, auch nah Auflösung der Genossenschaft, in der festgeseßten Weise ballen bleiben; 3) der Betrieb einer Spar- kasse. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben, gezeihnet dur drei Vorstandsmitglieder, in der Verbandskundgabe des Bayer. Landesverbandes landwirtschaftlicher Dar- lehensfassenvereine in München. MNechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für den Verein er- folgen durch drei Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unter- \chriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Mitglieder des Vorstands sind: Heinrih PRohmer, Heinrih Haußner, Georg Krauß, Johann Biegel und Sofian Dorn, sämtlihe in Eltersdorf. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Fürth, den 14. April 1904.

Kgl. Amtsgericht als Registergericht.

Görlitz. : [5445]

Fn unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 24, betreffend die Oberlausitzer Pferdezuchtgenofssen- schaft, Eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Görlitz, das Ausscheiden des Gutsbesitzers Oswald Schneider in Ludwigsdorf aus dem Vorstande sowie der Eintritt des Ritter gutspächters Bernhard Dittrich zu Leshwitß in den- selben eingetragen worden.

Görlitz, den 11. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Hagen, BZ. Bremen. [5447]

Durch Beschluß der Generalversammlung der Molkerei Uthlede, eingetrageuen Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Uthlede, vom 7. März 1904 ift das Statut geändert.

Der Vorsißende des Auffichtsrats und des Vor- stands können bei Entgegennahme von Geldern und Wertsachen für die Molkerei zeichnen.

Borstandsmitglieder find: é

Landwirt Heinrih Voigts, Uthlede, Vorfitzender, Landwirt Bernhard Seba, Rechtebe, Landwirt Carsten Bahr, Ashwarden, Anton Wersebe, Meyenburg.

Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Landwirt Albert Reiners, Utblede. A

Die Vollmacht des bisherigen Geschäftsführers Ludwig Gerlach zu Uthlede ift erloschen.

Hagen, Bezirk Bremen, den 14. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Karlsruhe, Baden. Befauntmachung. [5473]

In das Genossenschaftsregister is zu Band 1 D.-Z. 14 zur Firma Ländliche Spar- und Dar- lehensfasse eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Rintheim cin- getragen : /

Nr. 3. Iakob Friedrich Kastner ist aus dem Vor- stand ausgeschieden, an dessen Stelle Ludwig Christof Hölzer, Landwirt in Rintheim, als stellvertretender Direktor in den Vorstand gewählt.

Karlsruhe, 15. April 1904.

Gr. Amtsgericht. IIT. Kempten, Schwaben. Genossenschaftsregistereintrag.

Darlehenskassenverein Waltenhofen , ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter

aftpflicht.

Va Stetut vom 4. April 1904 hat sich unter vorstehender Firma cine Genossenschaft mit unbe- shränkter Haftpfliht mit dem Sitze in Walten- hofen gebildet. Gegenstand des Unternehmens ift : 1) den Mitgliedern der Genossenschaft die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen sowie Ge- legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzins8- lich anzulegen, 2) ein Kapital unter dem Namen Stiftungsfonds“ zur Förderung der Wirtschasts- verhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln, 3) der Betrieb einer Sparkasse. Rechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für den Verein er- folgen durch drei Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma des Vereins die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma des Vereins, gezeihnet durch drei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstand ausgehen, durh den Vor- sißenden des Aufsichtsrats, wenn sie vom Aufsichtsrat ausgehen, in der „Verbandskundgabe“ des bayer. Yandesverbandes in München. Zum Vorstand wurden gewählt: Johann Zimmermann, Kaufmann inWalten- hofen, Vorsteher, Josef Steiger, Oekonom in Eggen- berg, Stellvertreter des Vorstehers, Josef Brutscher, Oekonom in Leuthenhofen, Franz Iosef Hartmann, Oekonom in Lanzen, Mathias Seif, Wagnermeister in Leuthenhofen. Die Einsicht der Gencssenliste ift während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet.

Kempten, 13. April 1904.

[54438]

‘eingetragen.

Konitz. [5449] Fn unser Genossenschaftsregister ist der „Beamtenu- Wohnungs - Bau - Verein zu Konitz, West- preußen, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht“/ mit dem Siye in Konitz

Gegenstand der Unternehmens if der Ankauf und Bau von Wohnhäusern und deren Ueberlassung an die Mitglieder zur Miete. e Die Haftsumme beträgt 300 4, die höchste Zahl der zugelassenen Geschäftsanteile: 10. Vorstandsmitglieder sind: : Landgerichtsdirektor Karl Mensching, Vorsißender, Speztalkommissar Friedrih Nippa, Stellvertreter, Cisenbahnsekretär Emil Bartel, Kontrolleur, Rentmeister Paul von Broeker, Kassenführer, C enb ia Schriftführer, ämtlih in Koniß wohnhaft. A | Das Statut it am 17. Januar 1904 festgestellt. Die Veröffentlichungen erfolgen durch das Konißer Tageblatt unter der Firma mit Hinzufügung der Namen entweder des Vorsißenden (oder Stellver- treters) und eines weiteren Vorstandsmitglieds oder des Vorsißenden des Aufsichtsrats. Die Zeichnung erfolgt dur Zufügung der Namens- unterschrift zu der Firma. Rechtsverbindlihe Willens- erklärungen erfolgen durch mindestens zwei Vorstands- mitglieder, unter denen sh der Vorsißende oder der Stellvertreter befinden mus. / Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Konitz, den 2. April 1904. /

Königliches Amtsgericht. Lauterbach, Hessen. [5450]

Bekanntmachung. Zum Genossenschaftsregister, betr. Vorschuß- verein Lauterbach, e. G. m. unubeschr. Hast- pflicht, wurde heute eingetragen : Karl Theodor Helfenbein aus dem Vorstand aus- geschieden, Wilhelm Keuyer zu Lauterbach eingetreten (Kontrolleur). : Lauterbach, den 12. April 1904. Gr. Amtsgericht.

Lingen. Bekanntmahung,. [5451]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 21 eingetragen : i „Erste hannoversche landwirtschaftliche Ge- flügelzuht und Masftanstalt Batinkel, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Bawinkel.“ _

‘Gegenstand des Unternehmens ist: |

l) gemeinschaftlihe Förderung der gesamten Nußtze geflügelzucht, S

9) gemeinschaftliche Verwertung sämtlicher land- wirtshaftliher Nußgeflügelprodukte.

Vorstand: L :

Franz Uhlmann, Hofbesißer und Lehrer in Plan- forth, Bernhard Krane, Hofbesißer in Bramhaar, Lambert. Kötting, Hofbesißer in Bawinkel.

Das Statut datiert vom 27. März 1904. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma ge- zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern in dem Organe der Landwirtschaftskammer für die Provinz Hannover in Hannover. | E E

Willenserklärung und Zeichnung für die Genofsen- haft erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder. _ Die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namensunterschrift beifügen,

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Lingen, den 11. April 1904.

KZnigl. Amtsgericht. Abt. 2.

Lingen. Bekanntmachung, [5452] Sn das hiesige Genossenschaftsregister ist beute eingetragen die Genossenshaft „Spar- und Dar- lehuskasse eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Bramsche bei Lingeu“‘. ; Der Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse. Borstand : E Schuhmacher Hermann Revermann, Lehrer Heinrich Gravel, Pächter Bernhard Heskamp, Wirt Gerhard Jungehülsing in Bramsche. Das Statut datiert vom 20. März 1904. Bekanntmachungen erfolgen unter Firma der Ge- nossenschaft im Lingener Volksboten. j Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrift zufügen. Ï L Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden jedem gestattet. Lingen, den 12. April 1904. Königl. Amtsgericht. Abt. 2.

Ludwigshafen, Rhein. Genossenschaftsregister. Betr. „Spar- und Darlehenskafse, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ in Ellerstadt. E &Fakob Lahr, Ackerer in Ellerstadt, ist aus dem Vorstand ausgeschieden; als weiteres Vorstands- mitglied wurde gewählt: August Bernhardt, Land-

wirt in Ellerstadt.

Ludwigshafen a. Rh., 14. April 1904.

Kgl. Amtsgericht.

Wemmingen. Befanntmachung. [5453] Sn der Generalversammlung des Veuren- Balmertshofener Darlehenskafsenvereins, ee G. m. u. H. vom 13. März 1904 wurde an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Vereins- vorstehers August Goerler als solher der Bürger- meister und Schreinermeister Georg Böhm in Beuren, an Stelle des verstorbenen Vorsteherstellvertreters osef Vogeser als solher der Bürgermeister Lorenz Merk in Balmertshofen und an Stelle des Vorstands- mitglieds Johann Stetter als solches der Dekonom Philipp Niggenmann in Beuren gewählt. Memmingen, den 9. April 1904, Kal. Amtsgericht. Memmingen. Befanntmachung. [5454] Der Geschäftsleiter des Landwirtschaftlichen Verbandes für Schwaben, e. G. m, b. H. in Grönenbach, Kaufmann Albert Rinker daselbst, ist aus dem Vorstande ausgetreten und demgemäß die ihm erteilte Prokura erloschen. Memmingen, den 9. April 1904. Kgl. Amtsgericht.

[5471]

Merseburg. [5455] In unserem Genossenschaftsregister Nr. 8, betr.

eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, is heute folgendes eingetragen worden: Der Obertelegraphenassistent Friedrih Wader, der Feuersozietäts\ekretär Paul Reichenbach und der Bahnmeister Louis Hottenroth sind aus dem Vorstand ausgeschieden; an ihre Stelle sind getreten der Landes, sekretariatsassistent Franz Schmidt, der Regierungs, hauptkassenbuhhalter Louis Fröbe und der Re- G Lehe Arthur Hoffmann, fämtlih zu Merseburg. i

Merseburg, den 11. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 4.

Mittweida. [5456] Auf dem den Spar- & Creditverein, einge: tragene Genossenschaft mit beshränkter Haft, pflicht in Altmittweida betreffenden Blatt 3 deg Genossenschaftsregisters is heute eingetragen worden, daß Ernst Julius Herold, weiland Privatmann in Altmittweida, aus dem Vorstand ausgeschieden und Gustav Emil Bretschneider, Böttchermeister in Alt. mittweida, Mitglted des Vorstands ist. . Mittweida, am 14. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. [5457] Bei der unter Nr. 14 unseres Registers ein getragenen Genossenschaft „Landwirtschaftliche Ein- und Verkaufsgenossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Nakel“‘ ist heute eingetragen worden, daß der Pro- kurist Franz Geilenberg zu Posen zum Vorstands mitgliede ernannt ist.

Nakel, den 9. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Nakel.

Nürnberg. Genofseuschaftsregistereinträge. 1) Im Genossenschaftsregister wurde am 11. April 1904 eingetragen die „Dampfdreschgenofseuschaft Eyÿsölden-Pyras eingetragene Genossenschaft mit beschräufkter Haftpflicht““ mit dem Sitze zu Eysölden. Das Statut datiert vom 7. April 1904, Gegen- stand des Unternehmens if gemeinshaftliher Ankauf Unterhaltung und Betrieb einer Dampfdres{chmaschine und Lohndreschen mit derselben sowohl innerhalb der Genossenshaft als außerhalb derselben, Ankauf und Unterhaltung einer Schrotmühle, Erbauung und Unterhaltung eines Maschinengebäudes und Ankauf von Futtermitteln zwecks Schrotung und Verkaufs, Die Haftsumme jedes Genossen ist auf 500 M feste geseßzt. Rechtsverbindlihe Willenserklärungen und Zeihe nungen für die Genossenschaft erfolgen durch zwei Mitglieder des Vorstands. i Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen in der für die Firmen- zeihnung vorgeschriebenen Form im Hilpoltfteiner Wochenblatt. Das Geschäftsjahr April bis Gastwirt und Guts

31. März.

Vorstandsmitglieder find: ( besißer Michael Emmerling in Eysölden, Vorsteher, Brauereibesizer und Gutsbesiger Georg Bernreuther in Pyras, Stellvertreter des Vorstehers, Bürger- meister Georg Emmerling in Eysölden, Schriftführer,

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

9) Darlehenskassenverein Pühlheim, einge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Hast- pflicht in Pühlheim.

Am 20. März 1904 wurde an Stelle Oekonomen Johann Konrad Büttner in Pühlheim der Oekonom Christof Wagner in Heynenberg als Vorstandsmitglied gewählt.

3) Darlehenskassenverein Regelsbach, einge- tragene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haft- pflicht in Regelsbach. L E

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglicts Friedri Elsterer wurde der Bauèr Johann Friedri Schuhmann in Regelsbach als Vorstandsmitglied ge- wählt.

Nürnberg, den 13. April 1904.

Kal. Amtsgericht.

Passau. Bekanntmachuug. [9450]

Für die au9geshiedenen Vorstandsmitglieder Benedikt Fisher, Bauer in Eholfing, und Martin Wimmer, Bauer in Sulzbach a. I., wurden Friedrid Renaltner, Schreinermeister, und Josef Wimmer, Oekonom, beide in Sulzbach, in den Vorstand de Darlehenskafsenvereins Sulzbach a. J. ei getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Sulzbach a. Jnn gewählt.

Passau, 13. April 1904.

K. Amtsgericht, Registergericht.

Philippsburg, Baden. Genoffenschaftsregister. 5 Nr. 3496. Zu O.-Z. 6 des Genossenschaftsregisier® Ländlicher Kreditverein Rheinsheim e. 6 m. u. H. in Rheiunsheim, wurde eingetragen: An Stelle des Gemeinderats Josef Weinmann wurde Landwirt Alfred Mayer in Rheinsheim in den Borstand gewählt. Vhilippsbueg, 8. April 1904. Gr. Amtsgericht.

Schöningen. [5090]

Im Genossenschaftsregister für den hiesigen Amtt gerichtsbezirk ist bei der- Firma: Elefkiricitätswett Söllingen - Jerxheim, e. G. m. b. H. n stehendes: j 5

Der Landwirt Robert Kahmann in Jerrheim !! aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stel der Ackermann Andreas Bosse daselbst getreten.

Als drittes Mitglied i der Elektrotechnik! Conrad Berg in Braunschweig in den Vorstand eil getreten.

heute eingetragen.

Schöningen, den 8. April 1904.

Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

Schweinfurt. Befanntmachung. (540

Darlehenskassenverein Hausen - Kleinbr& eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukl Haftpflicht in Hausen. An Stelle des Kast Weingärtner wurde der Schuhmacher Mar i Wirsching in Hausen als Vorstandsmitglied gewählt Schweinfurt, den 15. April 1904.

Kgl. Amtsgericht Reg.-Amt.

Selters, Westerwald.

[5458]

dauert vom 1.

Not des

[5472]

[5120]

K. Amtsgericht.

den Beamten-Wohnungsverein zu Merseburg,

L

Nr. 12 „Molkerei-, sowie ieh-Eiu- J

V

Jn unser Genossenschaftsregister is heute v

faufs- und Verwertungs-Genofssenschaft E enofsenschaft mit befchränkter Haftpflicht zu Wölferlingen““ in Spalte 6 fol- gender Eintrag gemacht worden:

zu a. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. März 1904 is $ 16 Absay 4 des Statuts dahin abgeändert, daß jedès Jahr ein Vorstands- mitglied ausscheiden soll. j An Stelle des ausgeschiedenen Direktors

œbeim Adolf Vohl ist der Karl Unk zu Wölfer-

lingen als Direktor zum Vorstandsmitgliede gewählt

‘den. VSelters, 13. April 1904.

Königl. Amtsgericht.

Sonneberg. Os [5461]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 95 eingetragenen Genossenschaft in Firma „Consum- u. Produktivverein, e. G. m. b. H. in Liquidation in Sonneberg“‘ folgen- des vermerkt worden : :

„Kreiskassierer Gottlieb Seifart in Sonneberg ist dur Beschluß der Generalversammlung vom 8. April 1904 als Liquidator abberufen worden.“

Sonneberg, den 13. April 1904.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

Sprottau. : 4 L [5462]

Jn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 1 eingetragenen, hierorts domizilierten Genossenshaft in Firma „Vorschußtverein zu Sprottau, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Direktors und Porstandsmitglieds, Fabrikbesißers Theodor Göllnitz zu Sprottau, der Fabrikbesißer Otto Lechner daselbst gewählt worden ist.

Sprottau, den 14. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Trachenberg. _ i [5463]

Fn unserem Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 6, Vorschußtverein Stroppen betreffend, ein- getragen worden: Bekanntmachungen erfolgen im Trebntitzer Kreisblatt und im Trachenberg-Prausniter Wochenblatt. Falls eines dieser Blätter eingeht oder die Aufnahme der Bekanntmachungen verweigert wird, tritt an die Stelle desselben der Reichs- anzeiger.

Amtsgericht Trachenberg, 15. April 1904.

Traunstein. Befanntmachung. [5464]

Betreff: Darlehenskafssenverein Taching e. G. m. u. H. mit dem Sitze in Taching, A.-G. Tittmoning.

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen bisherigen Vorsteherstellvertreters Alois Thaler wurde der Bauer Simon Stockhammer in Nambichl als Norsteherstellvertreter in den Vorstand gewählt.

Traunstein, 12. April 1904.

Kgl. Amts3gericht Negistergericht. Tuottlingen. K. W. Amtsgericht Tuttlingen.

Fn das Genossenschaftsregister ist heute bei dem Darlehenskassenverein Oberflacht, e. G. m. unbesch. H., eingetragen worden: Das Ausscheiden des Konrad Mink, Bauern in Oberflacht, des Schul- lehrers Schneider, früher in Oberflaht, des + Alois Seifried von Oberflacht aus dem Vorstand und die Neuwahl des Johannes Fuchs, Waldshüben, des Gottlieb Reiser, Maurers, und des Matthias Mauch, Taglöhners, sämtlich in Oberflacht, als Vor- standsmitglieder, Reiser ist zugleich Stellvertreter des Vorstehers.

Den 12. April 1904.

Amtsrichter Ga upp. Urach. Kgl. Amtsgericht Urach. [5466]

In das hiesige Genofssenschaftsregister Band 11 Bl. 53 ist am 14. April 1904 bei dem Darlehens- kassenverein Trailfingen, E. G. m. u. H., ein- getragen woorden :

In der Generalversammlung vom 25. März 1904 wurde an Stelle des aus der Genossenschaft aus- getretenen Vorstandsmitgliedes Matth. Schade, Bauer in Trailfingen, Johannes Bleher, Hofbauer daselbst, zum Vorstandsmitglied gewählt. Die statutengemäß ausscheidenden Vorstandsmitglieder Joh. Bleher, Gemeindepfleger, und Joh. Ruovp, Wagner, je in Trailfingen, wurden wiedergewählt.

Zur Beurkundung: Urach in Württbg., den 15. Aprik 1904. Amtsrichter Hintrager.

Waldenburg, Schles. [5468] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 11: Spar- und Bauverein für Reufßßendorf—Ditt- mannsdorf, eingetrg. Genossenschaft m. beschr. Haftpflicht in E Reno, heute das Ausscheiden des Steigers Friedrih in Neußendorf aus dem Vor- stand und der Eintritt des Dr. med. August Ebeling in Dittmannsdorf in den Vorstand eingetragen.

Waldenburg (Schles.), 13. April 1904.

Kgl. Amtsgericht. Weiden. Bekanntmachung. [5469]

„Dampfdreschgenofsenschaft Nauhenftein mit Umgebung“ eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Obige Genoffenschaft mit dem Siße in Rauhen- stein und dem Statut vom 20. Februar 1904 wurde heute in das Genossenschaftsregister des Kgl. Amts- gerihts Auerbach Bd. 1 Blatt 3 eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ift Lohndreschen.

: die Genosen Willenserklärung und Zeichnung

[5465]

für die Genossenschaft erfolgt durch zwei Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Bekanntmachungen der Genofens@ast geshehen unter der Firma derselben, gezeichnet von ¡wei Vorstandsmitgliedern, in der „Verbandskundgabe des Bayer. Landesverbandes“.

Der Geschäftsanteil eines Genossen beträgt 100 4

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. März und endigt am letzten Februar jeden Jahres.

Im übrigen wird auf den Inhalt des Original- statuts verwiesen, welches sich im Registerakt Nr. 1b befindet.

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind:

1) Georg Ertl, Wirt in Rauhenstein, Vorsteher

des Vereins.

2) Josef Strobl, Oekonom in Unterbrand, Stell-

vertreter des vorigen.

3) Anton Winter, Oekonom in Rauhenstein.

Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet.

Weiden, den 11. April 1904.

Windecken. [5470] Bei dem „Rofdorf mit Butterstädter-Höfen Darlehuskassenvereiu, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, zu Rofß- dorf ist heute in das Genossenschaftsregister einge- tragen: An Stelle des ausgeschiedenen Vereins- porstehers S an ju Noßdorf ist Heinrich ¿a DAIe als Bereinsvorst . Windeken, den 10. April 1904 R E Königliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Oberndorf, Neckar. [5384] K. Amtsgericht Oberudorf. In das Musterregister Nr. 242 wurde eingetragen bei der Firma Vereinigte Uhrenfabriken vou Gebrüder Junghans und Thomas Haller, A. Ges. in Schramberg, ein unverschlossener Briefumschlag, enthaltend 13 Abbildungen von Holz-, Metall- und Glasuhren mit folgenden Fabrikations- benennungen und Nummern, Melody Nr. 5184, Majesty 7 Nr. 9229/30, Majesty 10 Nr. 5231/32, Tankred Nr. 9299, Moschee Nr. 5236/37, Alma Nr. 9238/39, Gismonda Nr. 5240, Pieper Nr. 5241/42, Groß Fidelio Nr. 9243/44, Perfekta Nr. 5245/46/47, Kaiserglocke Nr. 5248, Muster für plastishe Er- zeugnisse, ausführbar in verschiedenen Metallen, Holz- und Glasazrten, Größen und Ausstattungen, ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1904, Vormittags 10 Uhr. Den 13. April 1904. Hilfsrihhter Jacob.

Konkurse. Berlin. [5181]

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft Oskar Tützer in Berlin, eet R straße 93/94, ist heute, Vormittags 113 Uhr, von dem Köntglichen Amtsgericht [l zu Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Dielitz in Berlin, Klopstockstraße 57. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 5. Juli 1904. Erste Gläubigerversammlung am 10. Mai 1904, Vor- mittags 11} Uhr. Prüfungstermin am 21. Juli 1904, Vormittags 1A Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77/78, II1T Treppen, Zimmer 5. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 5. Juli 1904.

Berliu, den 14. April 1904.

Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts T. Abteilung 84. Beuthen, Oberschl. [5200]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Schultz zu Beuthen O.-S., Tarnowitzer Straße 19, ist durch Beschluß des Amtsgerichts hier heute das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter ist der Kaufmann Friedrih Schoelling hier. Konkursforderungen. sind bis zum 10. Juni 1904 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 20, Mai 1904, Vorm. 9 Uhr. Prüfungs- termin den 21. Juni 1904, Vorm. 9 Uhr, im Zimmer 93. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. Mai 1904. 12 N 1C a/04.

Amtsgeriht Beuthen O.-S., 14. April 1904. Breslau. 9202]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alois Gierth in Breslau Geschäftslokal: Kaiser Wilhelm-Straße 5/7, Wohnung: Zauenßienstraße 50a wvird beute, am 13. April 1904, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Julius Baer hier, Blücherplaß Nr. 6/7. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis ein- {ließlich den 3. Juni 1904. Erste Gläubigerver- sammlung am 11. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr, Prüfungstermin am 1. Juli 1904, Vormittags L107 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Schweidnißer Stadtgraben Nr. 4, Zimmer 89 im T1. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 3. Mai 1904 ein\cließlich.

Amtsgeriht Breslau.

Dresden. [5218]

Ueber das Vermögen des Baumeisters Heinrich Julius Gruhle hier, Felds{lößchenstraße 25, wird heute, am 14. April 1904, Nachmittags 4{ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Heim hier, Schloßstraße 18. Anmeldefrist bis zum 9. Mai 1904. Wakhl- und Prüfungstermin am 20, Mai 1904, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 9. Mai 1904.

Dresden, den 14. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Dresden. [5219]

Ueber das Vermögen. der Kasse „Saxonia“‘, Krankenkasse für ganz Deutschland, Einge- schriebene Hilfskasse Nr. 131 zu Dresden, wird heute, am 14. April 1904, Nachmittags 4F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Auktionator Schlechte hier, Amalienstraße 12. Anmeldefrist bis zum 6. Mai 1904. Wakhltermin am 13. Mai 1904, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 27. Mai 1904, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Mai 1904. Dresden, den 14. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Erlangen. Bekanntmachung. [5211] Ueber das Vermögen der offenen Taae schaft „Gebr. Hoffmann“ (rihtig Hofmann) in Forth i vom K. Amtsgeriht Erlangen am 14. April 1904, Nachmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Bankagent Friedrich Kaestner in Erlangen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 2. Mai 1904. Frist zur Anmeldung der Kon- fursforderungen bis Freitag, den 6. Mai 1904. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines definitiven Konkursverwalters sowie über die etwaige Bestellung eines Gläubigeraus\husses am Samstag, den 14. i 1904, Nachmittags 83 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin für die angemeldeten Forderungen am Samstag,den 14, Mai 1904, Nachmittags 3 Uhr. Erlangen, den 15. April 1904. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Lauk, K. Obersekretär. FranKkfart, Main. [5215] Ueber den Nachlaß des Handlungsgehilfen Willy “Schäfer, früher dahier, Westendstr. 84, ist heute, Vormittaas 10 Uhr, das Konkursverfahren

Kgl. Amtsgericht Registergericht.

eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Fromm

dahier, Zeil 1a, ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der ges bis zum 9. Mai 1904. Bei \chriftlicher nmeldung Vorlage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste allgemeine Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfimastecarin Diens- tag, den 17. Mai 1904, Vormittags 10 Uhr, Hauptjustizgebäude, L. Stock, Zimmer 79. Frankfurt a. M., den 14. April 1904. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 17.

Hanau. Konkursverfahren. [5387]

Ueber das Vermögen des Spezereihändlers Josef Schlingloff in Hanau ist beute, am 14. April 1904, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Heinrih Jost jr. in Hanau ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigepfli t sowie Termin zur Anmeldung bis zum 13. Mai 1904. Erste Gläubigerversammlung : 13, Mai 1904, Vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin am 3. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht, Abt. 5, hier, Marktplay 18, Zimmer Nr. 5.

Hanau, den 14. April 1904.

Der Gerichtsschreiber Königlihen Amtsgerichts. 5.

Hannover. Beschluß. [5205]

In Sachen, betreffend das beantragte Konkurs- verfahren über das Vermögen der Firma Unverzagt «& Haster, offeue Handelsgesellschaft in Hau- nover, wird das allgemeine Veräußerungsverbot hiermit an die Firma Unverzagt & Haster in Hannover erlassen und derselben jede Verfügung über ihr Vermögen untersagt.

Hannover, den 15. April 1904.

Königliches Amtsgericht. 4 A.

Königslhhosen, Grabfsfelid. [5204] Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Königshofen i. Grabfeld hat am 14. April 1904, Nachmittags 5 Uhr, Be- {luß erlassen : Ueber das Vermögen des Schneiders Josef Glückstein von Untereßfeld wird der Kon- kurs eröffnet. Konkursverwalter: Stadtschreiber Späth in Königshofen i. Grabfeld. mit Anzeigefrist bis zum 30. April 1904. der Anmeldefrist : 11. Mai 1904 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung: Samstag, den 7. Mai 1904, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin: Donnerstag, den 19, Mai 1904, Vormittags 9 Uhr, beim Kgl. Amtsgerichte hier, im Sitzungssfaal.

Königshofen i, Grabfeld, den 14. April 1904.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L, 9) OVr. Käb, K. Sekretär:

Konstanz. Konfur8verfahren. [5210]

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Anton Graf und dessen Ehefrau, Marie geb. Hummel, in Konstanz wird heute, am 14. April 1904, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Waisenrat Kleiner. Anmelde- termin : 14. Mai 1904. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls iber Die Wm. S la2 Der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände Samstag,

28, Mai 1904, Vormittags 9 Uhr. Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 23. April 1904.

Konftanz, 14. April 1904.

Gr. Amtsgericht. Dies veröffentliht der Gerichts\chreiber.

Leipzig. [5216]

Ueber das Vermögen des Optikers Carl Gustav chäfts, unter der im Handelsregister nicht eingetragenen Wohnung:

Schneider in Lerpag, Brühl 4. hardtstraße 11, ist

Verwalter: Kaufmann Johs. Müller in Leipzig, Wahltermin am 5. Mai 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 19. Mai 11 Uhr. 14, Mai 1904 Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. T A1, Nebenstelle Johannisgasse d, 1, den 14. April 1904. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber. Mannheim. Konfur8verfahßren. [5428] Nr. 4965.

Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Georg Fisher in Mannheim. Anmeldefrist, offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 28. Mat 1904. Erste Gläubiger- versammlung: Samstag, 28. Mai 1904, Vor- mittags 11 Uhr. Samstag, AUS. Juni 2904, Vormittags 11 Uhr, vor dem Gr. Armtsgecichte hierselbst, IT. Stock, Zimmer Nr. 10.

Mannheim, 14. April 1904. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts, VI: Mohr. Nürtingen. KSonfurgeröffuung. [5203]

Ueber das Vermögen des Wilhelm Lorch, Kübler- meisters in Nürtingen, und dessen Ehefrau Anua Lorch, geb. Mayer, daselbft, ist heute, am 14. April 1904, Bormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Gerichtsnotar Schmitt in Nürtingen ist + zum Konkursverwalter ernannt. An- zeigefrist des $ 118 K.-O. und Anmeldefrist wurden cue 4. Mai 1904, der Prüfungstermin auf 14. Mai 1904, Vorm. 9 Uhr, bestimmt

Nürtingen, den 14. April 1904.

Gerichtsschreiberei Kgl. Württ. Amtsgerichts.

Sekretär Schweizer.

Oelsnitz, Vogtl. Sonfursverfahren. [5197] Neber das Vermögen des Schneidermeisters Zulius Max Egerland in Oberhermsgrün, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wird heute, am 14. April 1904, Nahm. 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Lokalrihter Jakob Schönknecht hier. Anmeldefrist bis zum 7. Mai 1904. Wahl- und Prüfungstermin am 18S. Mai 1904, Vorm. ¿1A Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 7. Mai 1904. Königliches Amtsgericht Oelsnitz i. V. OMenburg. [5222] Nr. 8628. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albert Azone in Windschläg wurde heute das Kon- fursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Wein- händler Theodor Koch hier. Anmeldefrist bis 11. Mai

Offener Arrest | Ablauf |

30. April 1904, Vormittags 9 Uhr, und zur | Prüfung der angemeldeten Forderungen Samstag, | Offener |

Georg Schnueider, Juhabers eines optischen Ges- |

Firma: -Rathenower Optische Centrale Georg | (Fber- | eute, am 14. April 1904, Nach- | mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. |

2904, Vormittags | 1904. | Prüfungstermin am 31. Mai 1904, Vormittags | Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum |

Ueber den Na@laß des Fuhrmanns | Jakob Herbel 6 in Sandhofen wurde heute, |

Allgemeiner Prüfungstermin : |

Toi ag, Den E A Vormittags r. ener Arrest mit Anzeigepflicht bis zu 11. Mai 1904. T E

Offenburg, 14. April 1904.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: (L. 8.) C. Beller.

Querfurt. 9182

Durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts B Querfurt ist am 14. April 1904, Vorm. 117 Uhr, das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 25. Februar 1904 zu Querfurt verstorbenen Kauf- manus Oskar Starkloff eröffnet worden. Kon- kursverwalter: Justizrat Nitka in Querfurt. Kon- kursforderungen find bis 21. Mai 1904 beim Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung im Termin an Gerichtsftelle, Zimmer 15, am 11. Mai 1904, Vorm. 103 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin das elbst am S. Juni 1904, Vorm. 10: Uhr.

ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. April 1904.

Querfurt, den 14. April 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts: Hüneke, Amtsgerichtssekretär. Schneeberg. [5199]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Maxi- milian Friedrich Wilhelm Herberger in Ober- \chlema, alleinigen Inhabers der Firma „Emaillier- Anstalt Oberschlema, Erzgeb. M. Herberger““ daselbst, wird heute, am 15. April 1904, Nachmittags 45 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Germann hier. An- meldefrist bis zum 6. Mai 1904. Wahltermin am 4. Mai 1904, Vorm. ¿10 Uhr. Prüfungs- termin am LL. Mai 1904, Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Mai 1904.

Königliches Amtsgeriht Schneeberg. Warin. Konkursverfahren. [4823]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Nabe zu Neufkloster ist heute, am 11. April 1904, | Nahmittags 12 Uhr 25 Min., das Konkursverfahren | eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Bernhard | Knop zu Neukloster. Anmeldefrist bis zum 10. Mat

1904. Zur Beschlußfassung über die Beibehaltung | des ernannten oder die Wahl eines anderen Vers | walters sowie über die Bestellung eines Gläubigers | ausschusses und eintretenden Falls über die in $ 132 | der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände ist auf | Sonnabend, den 30, April 1904, und zur | Prüfung der ange*"eldeten Forderungen auf Sonn- | abend, den 21, Mai 1904, jedesmal Vor- | mittags LO Uhr, Termin anberaumt. Offener Arrest | mit Anzeigepflicht bis zum 1. Mai 1904. | | |

Großh. Amtsgericht Warin i. M.

Wasserburg. Befanntmachung. [5221]

Ueber den Nachlaß der am 9. März 1904 dahier verstorbenen verheir. Hausbesißzerin Maria | Matschina, Inhaberin einer Branntweinscheunke | und einer Zigarrenhandlung, wurde heute, Nach- | mittags 42 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. | Verwalter: Rechtsanwalt Flemish dahier. Offener | Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 2. Mai | 1904. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner | Prüfungstermin: 10, Mai 1904, Vormitt. 107 Uhr.

Wasserburg, 13. April 1904. Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts : (L. S.) Voeßenecker.

| Waxweiler. Konkursverfahren. [5386] | Ueber das Vermögen des Konsumvereins Da- leiden, eingetragene Genossenschaft mit be- | schränkter Haftpflicht zu Daleiden in Liqui- | dation wird heute, am 13. April 1904, Nach- | mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der ' Nechtsanwalt Anton Greiß zu Warweiler wird zum Konkursverwalter ernannt. Zu Mitgliedern des Gläubigeraus\husses werden bestellt: 1) der Direktor | der Volksbank îin Neuerburg, 2) der Kaufmann Arnold Becker in St. Johann a. d. Saar. Konkurs- forderungen sind bis zum 9. Juni 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung | über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters scwie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}ses und eintretenden Falls über die in $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- | stände auf den 10. Mai 190%, Vormittags | 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten For- | derungen auf den 24, Juni 1904, Vormittags | T1 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin an- | beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse | gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- | masse etwas {uldig sind, wird aufgegeben, nichts | an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu | leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem | Besiße der Sache und von den Forderungen, für | welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung | in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Mai 1904 Anzeige zu machen. | Königliches Amtsgericht zu Waxweiler. | Znin. Bekauntmachung. [5192] | Ueber das Vermögen des Buchbinders und | Papierhändlers Johann Kuittel in Janowit ist heute, am 14. April 1904, Nachmittags 5 Uhr, | das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurêver- | walter: Bahnhofswirt Paul Thur in Janowigt. Anmeldefrist bis 25. Mai 1904. Erste Gläubigec- versammlung den 11. Mai 1904, Vorn. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den S. Juni 1904, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 10. Mai 1904.

Znin, den 14. April 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Ahaus. [5184]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Rentmeisters a. D. Aloys Frenking in Ahaus wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Ahaus, den 9. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Attendorn. Konkursverfahren. [5388]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Alberts hier ist zur Prüs fung der noch nit. geprüften sowie der bis zum 10. Mai 1904 noch anzuwmeldenden Forderungen Termin auf den 18, Mai 1904, Vormittags 10} Uhr, vor dem Königl. Amtsgericht hier an- beraumt.

Attendorn, den 7. April 1904.

Königl. tsgericht.

Auerbach, Vogtl. Ronkurêverfahren. [5208]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Drogen- und Buchhändlers Franz Karl Horn,

1904. 1. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin:

früher in Rothenkirchen, jeßt in Chemnitz, wird