1904 / 92 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5835 Oeffentliche Zustellung. trage auf kostenfällige und falls gegen Sicherheits- | gebäude vor dem Holstentor) auf den 10, Juni | [5836] Oeffentliche Zustellung. 2133 2153 2187 2210 2252 2295 2375 2400 2420 | [5

y Die Firma Sf Bobutid in Bonn, Prozeß- Leistung voxläufa vollstre>bare Verurteilung des | 1904, Vormittags 93 ne, o der Auf- S E Dan gBiedner wu 2689 2658 2668 2710 2758 2788 2891 3017 3167 ; a 2. Mai 1904 ab ; i (6953) [5992]

bevollmächtigter: Rechtsanwalt Keyser in Bochum, | Beklagten zur Zahlung von 386 f nebst 5 9/4 Prozeß- forderung, einen bei dem gedachten Ma mes id O E E Sama E 3168 3170 und 31866. zahlung von 15 0/ f „det eine weitere Rü>k- | „ESlbe“ Dampfschifffahrts-Actieu- Gesellschaft :

klagt gegen die Eheleute Heinrih Lestmann, früher | zinsen und zur Erstattung von 13,90 46 Kosten eines | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Ee De N i fa, De E v T Brmeiiles Fu zu e pandau, Von den früher gekündigten Anleibesheinen der auf unser Grundkapital statt 4 300 ,— pro Aktie] In der heute stattgefundenen Aufsichtsrats, Lübecker Dampsfscifffahrts-Gesellschaft

in Be e E e M ae O E T O 192 Nebia ea guien zur ana wird dieser Auszug der Klage bekann Fri A s Sceecefelv N eo Ma Aufemslete Tlsentiere I Ms heûte uicht zur Einlösung | dur unsere Herren Aktionäre auf M Forpenn Be fqung E Miene des verstorbenen Herrn Í in Liquidation in Lübeck

von Möbellieferung, mit dem Antrage auf Ver- | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits yor die : ; , é enthalts, : / TYTE Ullien Suger, nebed, Herr Geor : L: ;

urteilung der Beklagten zur Zahlung Von 157 M | I. Kammer für Handels|achen des Königlihen Land-| Hamburg, den 16. April E ¿ „idt A A Bie die Zinsen a. wan am 29. August 1899 zum 1. Juli R D it AnseLes Kasse, Mohren- | zum Vorfitzeuden i Herr e DN agbruferoxdentliche p Seneralversammlung p

nebst 4/0 Zinsen seit dem 19. Februar 1904. Die | gerichts in Cöln auf den 6. Juli 1904, Vor-| H. Schröder, Gerichtsschreiber des Landgerichts. n n S Van S egefeld B L 1904 von 1900 die Nummern 1192 1387 und 1406 des Buch- | neten Nummernverzeichnis “iem arithmetisch geord- | Hamburg, zum ftellvertretenden Vorfißenden | Vormittags, im L e 9+ Mai 1904, 9 Uhr

Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen | [5827] __ Oeffentliche Zustellung. s A N il Le ropA O Nr N 18 Blatt staben B, vermerk über den darauf versehen mit Quittung- | gewählt. gs, Ne Untertrave 72.

handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | Die Firma Drost & Co. in Leipzig, früher in | = 000 L t 69 50 e b an beräus É ngetragenen b. ausgelost am 27. September 1901 zum 1. Juli Abstempelung vorzulegen. fallenden Betrag, zur __ Hamburg, 16. April 1904. Der Vorstand 1) Vorlegun d Sus? tquibaß

geriht in Boum guf den D Juni 1904, e Zum Zwede Ra êfenttiden Mun Hanne erien dur die ant Dres. Fosten 13 00 6. versPulbe mit dem Antrace b ‘Die Rôdiablung ertole ver L LON B, Berlin, den 16. April 1904 id C E Ss ae etbffuuangOPilane enchmigung der Liquidations

Vormittags 97 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. arl u. Walter Müller in Leipzig —, klagt gegen / R ; 9E, den er\otgr vet der hiefigen - n-Nivrdo S emäß $ 2 N - j : s Ligui

Zustellung u vieler uon der Klage bekannt | Cöln, den 16. April 1904. den Schlosser Carl Druffel, früher in Sterkrade, | Beklagten dur< vorläufig vollstre>bares Urteil jy fasse und den Bankhäusern: Nledeoeteimiite Berlin-Rixdorfer Terraingesellschaft “auf die Auflösung uer ter | 2 ntlastung des Liquidators und AUIGraE, êiqu

: L : f \ inweis. auf Ü c gemacht. 23 C 459 04. Hinze, Steinbrin>straßz, angeblich nah China ausgewandert, | verurteilen, an Kläger 76,40 46 bei Vermeidung dey Credit-Auftalt Peters «& Cie. in Crefeld und i ies Ar a rerer Geselsdaft Der Liquidator:

Bochum, den 12. April 1904. Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. aus Kauf, mit dein Antrage : Zwangövollstre>ung in den im Grundbuch von Rheydt, Delbrück, Leo «& Cie. in Berlin und | Mathias von Holst. Art bur Bodtt ie l telben, Ansprüche bei uns an- E __Max Gaederßgt.

Wiethauß, Aktuar, [5854] Oeffentliche Zuftellung. i A. den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen : Seegefkeld, Band 18 „Dlatt „Nr. 970 verzeichneten A. Schaaffhausen’scher Baukverein in Werl T F als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. ie Firma F. M. Pfeiffer in Heide eß- | 1) der Klägerin 104 „G 30 H nebst 40/6 Zinsen | Grundbesiß und in das übrige Vermögen des Be, und Cöln. : [59486] ini : j j

(92) q SgTemsade Buse | segne: Hebhaonmal De AWte S | t N SYe de Pa p | Le minde, Berbagtlang de Reims vou Y de Becofung auf: der Wtr tre cs fette | 1 (Vorohler Portland-Cement Fabri | ooWalber Wollspinnerei und | Libeder Dampsshiffahrts-Gefellstast De Bee a o e o dax unen asnhatiog mier de Behn, d le 4e fre Biele Keginnl am 1 Spo 10 | S00L 6 Me Le Hn 2e, 23 Jui Y Benn, Lev 14 Sa tusee [000 Plan & Co. Kommandit Ges. auf Aktien Dee gui ,„ahen, guf, Grand fes. n ter Genctehecjaum O ee E U} calléseat etbaltine: Slgarcen veri M Un: "g) ter Klägerin die Koflen des vorangegangenen | enten Bi eiung wird dieser Aubzug der Kay Dr. Tettenborn. " [vas Ses gde densein Qt 9 unserer C S gefunden Let, fol ft M blasea E auf Grund der Behauptung daß Veflagter ihm an | oge auf tonen und refer Wen Slerbel, | Eecenortabrens in Höhe von 10 K 29 H zu ers | V Bai, den 16. April 1904 E ei Braunschweigischen Credit Unstate in | 0 BUmer Koks- und Kohlenwerke | 1: Gläubiger der Geseh bier au ibre Mai und Juni 1902 je 65 2% sdhulde, und das der fet ber Sldemtllene Und e E Men | Brodhaus-Konversatlonslexikon 14, Auflage auf feine | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeritt, F} Gesellschaft für elektrische Beleuchtung | Heren Ephraim Meyer « Sohn in Han- | Nachdem infolge Veräußerung des SéfellsGasd [S en IS April 1904 Sh A ine E N E A S a “Do ladet | Kösten abzunehnien, : [4659] E C E vom Iahre 1886 in St. Petersburg. L ITe permnögens im ganzen gemäß Beschluß der General- | [5g557 —————Gaederß.

9 eines 2 rin 7 R borTA Tra ABAe x erttâe Ans c s Wir bringen hiermit zur Kenntnis ; Herrn F. A. Neubauer in Magdeb versammlung vom 9. April 1904 die Auflösung | (22) E

s A S F G telle n Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nehts-| B. das Urteil für vorläufig vollstre>dar zu erklären, Oeffentliche Zustellung einer Klage, | zur Kenntn1s, daß die Vor- ¡ ; „ragdeburg, In doïs S uflösung | Bei der beute S 2. Habe des Beklagten auf Grund eines notariellen den, Da 2E A 1%, Beklagten zur mündlichen Verhand- A M 3belfabrifant Taf ; ugsaftien unserer Gesell ‘erti ; der Verliuer Bank in Berlin und der Aktiengefellshaft Bohumer Koks- und K _ | Set der heute vor Notar und Zeugen erfolgten streits vor die erste Kammer für Handelssachen des | und ladet den Beklagten z1 ündlihen Berhc Nr, 6110. Der Möbelfabrikant Jakob Fenninger z sellschaft fertiggestellt Herrn Meyer Cohn in Berlin Don werke in Wiemelhausen erfolgt it A 7. Auslosung unserer 4 °/gigen Obligationen

Schuldtitels habe pfänden und versteigern lassen und | rets U R 7 Pochtästroits Kzönialihe Amts- V Tia ou E E ga, ind und ) Cojung u der Gulós bei dex Königlichen Reglerung Hinter. | Ln A0L Gormittons 10 U e ee | rtht ta Lrile Bimmer 62 ‘auf din T0. Bui | Be raen, Prozeßbcvollimägtigter: Retzanni F n d e 20, April ce, ab oe an „unserer Masse mit 48 4 eingetsn | Gläubiger der Gesellichaft ausgeforberi, ibe ie | 1: (Omision fins folgende Nummern oiones were egungô|lele in Arnsberg hinterlegt ei, mil dem Auffor L ne Rat ha iri i 04, Vormittags 10 Uhr r Abo E 4 in Berlin bei der Deutschen B nover, den 16. April 1904. : rüche anzumelden. af Sog a2 4d LeU 108-200 205 211 236230 A e l : Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | 1904, Vormittags 10 Uhr. druder Albert Grosse und dessen famtverbindlide ; n Bauk, s ; : i %1 328 348 366 380 388 129 A0 C65 Antrage, den Beklagten kostenpflichtig u verurteilen, delassènen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffent- | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts | Ehefrau, Maria geb. Schall, früher zu Villingen bei der Mitteldeutschen Creditbauk, r a Dié Portlaud-Cement-Fabrixk Wiemelhausen, den 11. April 1904. 599 622 624 63e 660 699 706 o 721 E

darin zu willigen, daß von der vorerwähnten, unter | getalen! / c L doi B O T9OL : C a, E A bei den Herren Robert !‘ o. Kommandit-Ges. guf $ Bochumer Koks- und Kohlenwerke in L 70R R419 ar : 723 772 781 794 Spec. Man. Band 127 Seite 80 hinterlegten | lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- Leipzig, am 15. April wohnhaft, auf Grund des Vertrages vom 20. De, Warschauer & Co., Ee s. auf Aktien. ‘Nabhrgang, Liguibetar, Liquid. | 796 842 853 880 921 923 931 955 965 999 1036

| Z ————— : O00 126 E 1 Fr L 4 Se ; z i ; SO Aa T : . E R R bal 16. April 1904. E Jof M ü Lüßelstein, bel, i benen ver Mager das Eigentumoret l j „Filiale der Deuischen Baut,” E ‘Bi O L cie S Es “Die Autzablun; ‘dieser Dbligationen erfolat acnea e oi R Gerichtsshreiber deé Königlichen Landgerichts. aus Paerebato, L u Mate etn E Rufen und ob die Gei O reer …_ gflir elektrische Industrie, e E ürgerlihes Brauhaus Freiberg Aktiengesellschaft „Toatr Polski v iee pS ba E ha 105 %/o vom L. Juli 1904 Ce iden Berber dias 8 E tr das [5850] Oeffentliche Zustellung. | ; Aufenthaltsort, auf Grund der Behauptung, daf Ermähtigung die f ami ae Haftung über n “Auternation alen gee St. Petersburger 8 Aktiengesellschaft. 6 mee 1068 Has S au Freitag, den | G. v, Pachaly's Enkel unh E Ameri O u den f #, Juni A C E Posen, O S L S e N 6 Mecuctrilund Ler B eftonten, famtverbindlid, bie in Moskau bei der Moskauer Filiale der berg Akticngesalieet A ‘a bee U im Sigungssaale der Banle Zwa S Hi R

ÿ pre A D 7 , D de | Proze! i heir ¿ i ' E i 10,90 tas N S A R E NRIGN Nussischen Bauk für : fu y k Zarobkowych, Wilhelmstraßz Nr. 26 # N t e i D öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | in Cöln, klagt gegen den Kaufmann Franz Voiß, | s<ulden, mit dem Antrage auf kostenfällige Ver- | an den Kläger die auf Grund des Arrestbefehls Gr zur Ausgabe a elauneu. auswärtigen Hanel ordentlichen Generalversammlung, welche den G Sa ed: 4b, statt. Bon im Vorjahre gelosten Obligationen ist zur

i früher in Cöln, dann in Bonn-Poppelsdorf, jet ohne | urteilung der Beklagten zur Zablung dieses Betrags | Amtsgerichts Villingen vom 19. Oktober 1903 dur Mid v, b ngen. i 4. Mai d. J., Nachmittags 6 ; po : 8 M N Rückzahlung noch nicht vorge fo N ummpoy “latte bex 12. April 1904 ie Aufenthaltsort, nee E vtuna, nebst 49/6 Zinsen seit dem Klagezustellungstage. Der | den Gerichtsvollzieher daselb gepfändeten Fahrnisse, A daher „die Inhaber von Quittungen | 5 Uhr, in Freiberg im Salon E Brauerei E 1) Geschäftsbericht des Vorstands fowie Vorlage | Breslau, ben 18, Aue e S da iat Vas P S [fi daß Beklagter ihr den Betrag von 310 für fäuf- | Kläger ladet die Beklagten zur mündlitzen Ver- | nämlich: 1 Rost, 1 Matrate, 1 Keil, 1 Tisch mit au, diese gen- von obengenanntem Termine ab bei | an der Körnerstraße Nr. 2 stattfindet ; U er Zahresbilanz und der Gewinn- und Verlust- C M c E C) Geri ate llen. Aniiaaeridita lich elfefert crBattene Zigarren verschulde, mit dem | handlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amts. | gedrehten Füßen, im Stück herauszugeben und die derjenigen Bezugsstelle, welhe die Quittungen aus-| Zur Ausübung des Sliminredts ‘eingeladen. re<nung pro 1903. 2) Bericht des Aufsichtsrats | E ulose-Fabrik Feldmühle. Berichtss{<reiber des Königlichen Amtsgerichts. L N foitenfällige L —_ na Sen Sicer- geridht in Lüßelstein ‘auf Mittwoch, den L. Juni Kosten des Nech{sstreits zu tragen. Der Kläger [ladet j Meg hat, während der üblichen Geschäftsflunden Aktionäre berechtigt, weldhe enfiveber die A der Bil: e Le E L dung Mer E L:

[5831] Oeffeutliche Zustellung. beitsleistng vorläußg vollftre MEirteiluna | L004, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der | die Beklagten zur mündlihen Verhandlung det S eiae n Regen Be lhnen zukommenden | selbst oder die Depotscheine über die bei der Gesell» e E der Gewinn- und Verlustrehnung | Nachdem die Gen ralversammlung vom 29. De-

E A De Eb Bui n R des Beklagten zur Zahlung voa 310 6 nebst 5 % | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage S u das Ut S g Age ju E DeicvEbuba in e Nplang zu nehmen. R SLalie oder bei einer öffentlichen Behörde Frben U R nng, 9) Wahl von | zember 1903 die Herabseßung des Stamm- ont-Cenisstraße 30, Prozeßbevollmächtigter : Rehts- | 2 en felt der Klage und jut Tas kér Kosten | bekannt gemacht. Villingen auf Samstag, den + Juni 1904, . , LOUE, oder bei einem Notar hinterlegten Nftion d | nre Imtigtlledern. kapitals dur< Einziehung b 0 Sé, R

E DRU N 1 Castrop, klagt gegen den Händler Di! N MATEE S AreefBbre8. A Lügtelstein, den 16. April 1904. Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen P L der Gesellschaft für elekftris<e | der Protokollführung ata E Noles, den 15. April 1904. bes<lofsen h Atbece vir die G e

Josef Kalinofsêki, früher in Sodingen, Mont- Klägerin „ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Oberschilp, i Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt eleuchtuug vom Jahre 1886. vorlegen. Aktiengesellschaft »„Teatr Polski Gesellschaft, welche dieser Maßnahme nit bei-

Cenitftraße 30, iebt unbekannten Aufenthalts, „guf handlung des Mechtsstreits vor die erste Kammer | H.-Gerichtsshreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Ge den 12. April 1904 j L Os Freiberg, den A April 1904. wogrodzie Potockiecoo wPoznanig“ U. I sih bei der Gesellschaft zu melden

Srun er e aup ung, a! Be ag er thn an ‘ulte für Handels\achen des Königlichen Landgerichts in [5837] Oeffeutliche Zustellung einer Klage. A i ingen, en d V ri\ O . i g ä ev Vorstand. g N p E 4 . r er, en ÍA. April 1904. y . ständiger Miete für die Monate Juli, August, | (Fzrn auf den 6. Juli 1904 E ag ae e entiGe L e Mitbala Bolerk in E. Bernauer, | j i e H. Ließmann. Fis<h Der Auffichtsrat. 2 d ps A September und Oftober 1902 je 65 shulde, und T0 Ee hit Cu Mltbrbérue E bei d En dd S Ee b beue llerébtiater Bal Gerichts\{hreiber des Großh. Amtêgerichts. - ¿ Pai N old: [595T B. Jerzykiewicz. Rheinische Sandsleinindustrie Se ! r u i : 1G un : j Auf g, l He ) j ; naci _. Lc D ( V 6 Ï 5 do 4 4. OYU . - -

daß der Bruder O A E gedachten Gericht sgelaenen Ms zu epa Barth hier, klagt gegen den O ME Mt É E 5 6) Kommanditgesellshaften N E eiae: „In ger Uufsichtöratssi Alltengesells<aft.

Vi Kalir 6 z L ohnhaft, die T O, Q er 3ffent U en Zus ellun wir ieser 8 Ç 7 8hei U at f H: nburg wohnh« ft, iet ERBILZZA E S R A E Ry YREE 6 S R E A L O S % y : C L </(18 ’SDert Je Wrun 11 al b S ) : „C ' Leg - Le

psändbare Habe des Beklagten auf Gruud eines Le Klage L as G eD, Del e Is oe, C R E A 1 au) Aktien U. Aktiengesellsh ah Maßgabe der in der Generalversam N viecie Einmilnia ien Ae Jer | G E S E A

notariellen Schuldtitels habe pfänden und versteigern Göln, den 16. April 1904 E S L Ablider "Beshäftsführung, 23 Unfall- ind Jnvaliditäts-x A8 ES c lung vom 16. März 1904 gefaßten Beschlüsse die vierte Einzahlung von 25 9/0 auf unsere | [9499] L

lassen und der Erlös bei der Königlichen Negierung Z o R / ) | | O) é Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- auf den Betrag von 490000 i: Aktien einzufordern und ersfuhen wir unsere Herren | Fabrik Schiller'scher Berschlüfse Act. Ges.

st von Wert &_ herab- | Aftionäre, die Z

N Nordwalde i. W,, den 14. April 1904. [5993] E eten

E C R

Bung vom 16. April 1904

s Î i E Hinze Fahrniékauf und Pacht mit dem Antrage auf 1 , ' : { 5 5 a: ee 9 al 1n Eo , 2 S R 9 S E A Sas - 1 [0H E A A - ( L , Ÿ MnnereHn Anden ar tos ? C , P d) j s E026 E Termti1 J Hinterlegungsstelle in Arnsberg hinterlegt set, Gerichts\{<reiber des Königlichen Landgerichts. Zahlung von: a. 196 M nebst 4% Zins seit Bersi crun papieren befinden si auss<ließli< in Ünterabteilung 2. zuseßen und zwar zum Zwette der Beseitigung E ahlung zu obigem Termin an uns Ei Godesberg. 7 : mit dem Antrage, den Bcklagten kostenpflichtig zu A ‘tliche Auftell 1. Januar 1904 und þ. 99 M4 58 „S nebst 40/6 7 der Unterbilanz und der Abminderung ver- ju leisten. I Le min. zu der am 17. Mai a. e. in der : 7 itlltap R) A Sp 4 e RSRAR c ì » 5 . L D A - N ags “S Z ri h f "np C on » & e 1 f î i m u e 2 e i ( verurteilen, darin zu willigen, daß von der vor- | [5848] Oeffentliche Zustellung, Zins seit dem Klagzustellungstage. Kläger ladet den Seine M (474) schiedener Inventurwerte dur< Extraabschrei- Halberstädter Bierbrauerei, A. G. b V (Lee LETN Notar Brabender in Godes- eèwähnten, unter Spec. Man. Band 127 Seite 80 | Der Baugewerke Hermann Jä>el in Dresden, Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- Ee : / bungen, von den erg Sormiltags LX¿ Uhr staitfindenden außer- binterlegten Summe von 520 46 der Betrag von | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Mann C ielis vos Gr Amtsgericht Mosbach auf Dienstag, S a ——— E S ; 260 „# nebst 40/6 Zinsen seit dem 1. November | daselbst, klagt im Wechselprozesse gegen den Bau- Neu "y Juni 1904 Vormittags 9 Uhr. Zum S E T Q, , Befellschaft Mannheim. zusammenzulegen, zugleih aber zum 2wede | C. Fens<. Tagesordnung: Neuwahl des Aufsichtsrats. 1902 wegen 260 6 Mietsforderung, in dieser Höhe | meister Kurt Oehme, früher in Dresden, jeßt un- Bde L Zentlihen Zustellung wird dieser Auszug L M 4 Jn der beute fiattgehabten ordentlißen General- der Grhöhung der Betriebsmiitel 165 Stück | 19952] S Der Aufsichtsrat. an den Kläger auszezahlt wird. Der Kläger ladet den Manne A a u ¿J ees Cou Wlage batánni Lamadt ? S 4) Verkäufe, Verpachtungen, ' ne Mog e die Dividende für das Ge- auf den Inhaber lautende Vorzugéaktien zu | Orunderwerbs- und Bau-Gesellschaft 1524) 5 tas Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | vom 1. Februar 1904 über 1094,20 #, mit dem ay h 11 Mort 1904 S M MisSlabr 1203 auf K 62,50 per Aktie festgeseßt je 1000 A neu auszugebe E N 5; SNIULCn Mr Men Dau tung. des 15 : a Aue Aa i 76 h, den 14. April 1904. vai E wid gelangt dieselbe. vat Man erie NeNgeleBt, | mIETUTO M Neu auszugeben, ; s : streits vor das Königliche Amtsgericht in Castrop auf |} Antrage, den Beklagten zur Zahlung von er fia Mosbach, Gerichtsschreiberei. Verdingungen A, J Z O N _von Dounecrêtag, den | 2) Beschluß assung über die na< Annahme des Ca A zu Berlin. Bank von El und Lothringen. den 24. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr. ap At M L 4 pon LOILaA Vg Faèr Heber, Gr. Amtsgerichtsfekretär. da L Ladenburg & 4, ab bei den Herren W, H. Antrags unter 1 erforderliche Aenderung der | , Ver Aufsichtsrat unserer Gefellshaft besteht aus | Aufforderung an die Aktionäre. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Tage der Klagzustellung zu verurteilen. Der Kläger aa, S S S [5987] _ Bekauntmachung. 4 S 8 Söhne, Manuheim, gegen Nü>- Berfassung und zwar von: den Perren: _Vle am 24. März stattgefundene Generalversamms Auszug der Klage bekannt gemacht. ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des [5826] Oeffentliche Zuste! T, A E In dem auf Donnerêtag, den 28. April cr, M E ved 20upons Nr. 19 zur Auszahlung. F 2, die Höhe des Grundkapitals betr. Pandelsrihter a. D. Th. Sulzer, Vorsitzender lung hat beschlossen, das Gesellschaftsfapital durch C n 12. April 1904. Nechts\treits vor die 4 Kammer für Handelsfachen Zum Kgl. Amisgericht Pirmasens hat die Firma: festgeseßten Holzverkaufstermin, welcher in Groß- F Mannheim, den 30. März 1904. S 18, die Bezüge des Aufiht8rata Ls Rechtsanwalt Dr. jur. R. vo G 2000 Ausgabe von 2500 Aktien von ie 4 19 E 2a trop, e “P S / , Qn f F l o h on VNodpo l or i R »} \ 2er [el 1 J ; Î e ) r G r. ä s ' d z ge es Au sihtsrats betr. \ _ x [ BA! von Kahler, \tellvertr. g S von 1e M. 1200 auf den Sobieralski, des Königlichen Landgerichts zu d Ube A M ere S F. H Me Sia , L Sebbeis. D v Schönebe> (Mark) im Wrebschen Lokale von Der, Auffichtsrat. $ 28, die Verteilung des Reingewinns betr Borsitender, | P von „K 12 600 000 zu erhöhen. 2. Juni 1904, Vormittags 9 Uhr, mit der | Klägerin, dur<h Nechtéanwalt Friedrich VDath Vormittags 10 Uhr ab stattfindet, kommen zum F Dickor Lenel. (zugleih Einführung dreijähriger Veris ; | Kommerzienrat G. Schlichting Auf Grund der Besti en des Art.7 d e h: tit L L L \ R L aa Le 25 0L1 ( | ! J ô j S ) ] eijsahriger Verjährung L: Tzlénral D. Schlcting, vie S R éer Deslimmungen des Art. 7 der 7 833 Oeffentliche Zustell Aufforderung, einen bei diefem Gerichte zugelassenen | Pirmasens als Pren Ee Ausgebot: j i ___ E - : für unabgehobene Dividenden). layrung Rittmeister H. Suermondt, Statuten bleiben 1714 Aktien zur Verfügung der Da Fl (enbiethätdler. ‘Heinri S&röder ju} OPIEL Ju DERM ent. Diens Es Ver SIEN- 1 gegen e A, a A v E: 1176 Stü>k Kiefern Bauholz 1.—V. Kl. (teilé U [6009] i Zu 2 der Tagesordnung beantragt die Verwal] | Lttmeister D. Suermondt. Aktionäre, welche dementsprechend berechtigt sind, auf E E Er Ti Rechts ¿lte lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Inhaberin Frau Rosalie Müller, geb. Kaß, os "* | grün) mit 923 fm aus der Totalität der Oberförsterei F Nachdem die unter der Firma Brakeer Herings- | ‘Ung, die Generalversammlung wolle beschließen: Hohen-Schöuhausen, den 16. April 1994. je 14 alte Aktien eine neue Aktie von 4 1200 Worringen, Prozeßbevollmäctigte: Rechtsanwälte bekannt gemacht. in Pirmasens wohnhaft, jeßt ohne bekannten Wohn- Groß Schönebe>. Außerdem Brennholzverkauf sir F fischereti, Aktiengesellschaft“ “in Brake p a. F 2 der Verfassung erhält folgende 1 1fsu j: Der Vorftaud. zum Kurse von 132% = #4 1584 u Ler Cie pee N in E ag E Der Gerichtsschreiber des Königlihen Landgerichts | und Aufentyalbort abwesend, Dellagte, Mee gyegen den Lokalbedarf. M tihtende Aktiengesellschaft zur Eintragung ag V Dos Grundkapital beträgt 490 000 6 und if in P E | 3eichnen. N en Thomas PhiliÞppen, früher in Delhoven, jetz Dresden, am 16. April 1904 Forderung erhoben, worin sie beantragt, Kgl. Amts- Gr.-Schönebe, den 16. April 1904 E Handelsregister angemeldet i# wir n DOS 490 Stüd auf de Snhaber lautende N , “Di S uf / 5 Die Einzahlungen sind wie folgt zu leis Peunten® Mufontbaltät er der Be- O e U LOEE, e N Le O Gun Qn G E R E E es Hands er gemeldet ist, wird gemäß $ 196 | 4 Se auf den Inhaber lautende Aktien über | Durh Beschluß der Generalversammlung der gigen Uinb wie [olgt zu leisten: S ree Belacte br fr *féufli je | [5862] Landgericht Hamburg gern B Lad E A Fl I Der Forftmeifter. 2 M fandetsgesegbuchs etne Generalversammlung Netto 4 Cre A R in 325 Stück Stamm- | Aktionäre der Feuerversicherungs-Gesell schaft i dit D bft Acis bei ber Sw des Nominal- E O D S B z E N L : p l SILLLUG Lo O of Lie 2/0 QHUER : r aaa ; er in dem eingerei<ten Verzeichnis Fnefi allien und 165 Stü>k Vorzugsaktien Rhein « Mosel“ Straßburg i. E etrages nebt Agio bei der Zeichnung, spätestens Lieferun von Schnays einen MRestbetra von Oeffentliche Zustellung. 9 90: die Prozeßkosten zu bezahlen 5986] Verdingung. ; E r r, En Verzeichnis aufgeführten V E D 6 R R Bd Mere S i WOB} zu Straßburg i. E. vom ; L L E 69 48 D versGulde mit La ta ben Be- Der Kaufmann M. Markel, Hamburg, vertreten > L E e Wte Ae E voll stre>bar i Die Lieferung von ca. 31 709 m Segellenne 4 Monäre tr ee [Mlußfafsung über die Errichtung s O El E en bet Verteilung | 14. N vi t zum Mitglied des Auffichtsrats «300, ale dies D tel 15, Juni e S A e E Mt N E Ó lt» Dros o 6 L 7 ; y ; j De it 311 vergeben. o F Vet eu]cha rufen auf Sonnabend d co vlelngeivinn3 das KNeht auf Gewährung et gewa worden : ms (— G9 Zw L GVlerklel am L59, Tun en unter vorläufiger Volls varfeitserflärung | dur< Rechtsanwälte Dres. Cohen u. Blumenfeld B T 2n0 S z Be d ca. 32414 m Sal>band ist zu vergeben. An w U C Sounaben O EL ( warung etner | Ge rd z E A Legen Silchelläläifag foftenfällig zur lagt gegen den Lotteriekollekteur Louis Carl Friedri) iet A U e s Manta in Ui ebote TGitungtfäbitee Besitzer von Spinnereien und ai 1904, Vorm. 10 tihr, im Amtsgericht Borzugsdividende bon 6 °%/o in der Weise zu, daß, Herr C S&lumberger, Eigentümer und Bürger- R e i Zahlung von 69,48 (4 nebst 5 9/6 Zinsen seit dem | Farnow, unbekannten Aufenthalts, aus Darlehen, | N immte Siauna des eingangs erwähnten | Webereien welche die Herstellung der Stoffe im ju Drate, Zimmer Nr. 10, wozu alle Beteiligten | Fen in einem Jahre 6/6 des Aktienbetrages an die | meister von Rappoltsweiler, an Stelle des aus- : 7 08 dritles Viertel am A8. Juli lag rg ed rteilen. De Kläger [adet den | mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu hiezu bestimmte Sipung L i 1904 V r: | eige jen Betriebe ausführen, sind bis zum 5. Maicr., ÿ fiermit geladen werden. Inhaber der Vorzugsaktien nit oder nit voll ver- | sheidenden Herrn Ch. Steiner. 19084; | agetage zu verurteilen. Der âger ladet de ! E O l eris ¿Dom MLEItag, 24, Juni 4, Vor- | eigenen Betriebe aus 1, Ind Lib S Q N Brake i. O., 1904, Ay il 17 teilt werden können, im nädsten Sal de t Das Mitglied Herr Nod. Seng E E 4 300 als letztes Viertel am 15, August Beklagten zur mündlihen Verhandlung des NRechts- f verurteilen, dem Kläger M 387,10 nebst 49% Zinsen tittags D Uhr, vor In Ausführung der be- | 10° V., postmäßig verschlossen und mit der Ku F rg 1 &PLIt 14, N TIRCAA h achten Zahre der an dic T9 Ltllgtited Derr Nod. Sengenwald ist gestorben. 1904 u g streits vor das Königlibe Amtsgericht in Cöln | seit dem 1. Dezember 1903 zu zahlen. Kläger willigten öffentlichen Zustellung der Klageschrift an | {rift „Angebot auf Lieferung von Sa>materialien Großh. Amtsgericht, Abt. 1x. Erfüllung es: in Bea M zunächst zur Straßburg, den ls. April 1904. Die u@eteilten Alten 6 badi: Taf e L A S, 7 ad Ho) Mater “I ATtM No Ugen G O 1 R a Reb n T Sli Bats E —— a ien Md e d g des 1m Borjahre nich Aus; C ti g NULeLIETE Linnen Jedo) lofort auf den 30. Juui 190%, Vormittags 9 Uhr, | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung die obgenannte abwesende Beklagte und zur Vor- | versehen, hierher schriftlich einzureichen. ur Einst M (59991 —— | gebrachten Betrages der Vorzu Es luszahlung E N T IaR,, gegen Zinsvergütung zu 40% p. a., vom Tage dor Saal 88, Appellhofplay. Zum Zwecke der öffentlichen | des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 1T des Land ladung derselben wird Vorstehendes bekannt gegeben. Die Lieferungsbedingungen liegen hier zur iei j Aktio zu verwenden ift “(Berl L R L Verfas D. 9/0 ————— A atis. A. Poizat. n Einzahlung bis zu vorstehenden Terminen voll ein 6 c ? Lf O . Fan n vf a 31 ( tf i14e F 1; P ; L t Ç , „4 n ? E E C 17 j Í . D g é “u s j F e A i R ; c N : é wf L Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gerichts Hamb e C Nu dE, ma Beta Pirmasens, den 15. April 1904. : aus, fönnen auch gegen Gritattung der S / tiengesellschaft für Eisen- und Bronze- b. $ 18 Absatz 1 der Verfassung soll känfti [5404] Vekanntmachung. bezahlt werden; immerhin muß jeweilen wenigstens

i jeßt Sgegebenen 650 Ste Badische Afffecurauz-Gesellschaft Aktien- Aftizn ‘à 1000 gt ausgegebenen 650 Stück Halberstadt. ordentlichen Generalversammlung.

je zwei Aktien in eine Aktie

E E E E S G T T E

Cöln, den 7. April 1904. 95 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge-| (7, g) Nebinger, Kgl. Sekretär. L E E y Die Mitalieder des Auf ; ey | Wurde der wegen Ablauf seiner Wahlperiode aus | Die neuen Aktien sind vom 30. Juni (L. 8.) Hussong, Aktuar, als Gerihtsschreiber | dahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. O s 5 : e Vie Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit dec Erstattung barer urt L eas éthalten außer | dem Aufsichtsrat ausscheidende Herr B leriteta dividéndenberechtigt und beg E AnforE des Königlihen Amtsgerichts. Abt. T. 14. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser L CEIE A CEZCSG T R A ERE E: e M nittags LH i 2 1 Reiseausl ösung ins: feste Vor At R 1E S Josef Pschorr in München zum Mitgliede des Auf- | auf die Hälfte der Dividende für das Geschäftsjahr [5019] Oeffentliche Zustellung. Auszug der Klage bekannt gemacht. e M & Ç : | daft M Uhr, im Geschästslokal der Gesell- und außerdem a<t Prozent A bes Beta o sichtêrats wieder gewählt, und ferner bes{loß die | 1904. A Die Witwe des Hauptmanns Hugo Mund, Julie I D T E, L G I I) Berlojung r von Wertpapieren. Men Gent i A NICESLIENG nah Gewährung von se<3 Prozent E E Botzios: e ce ing, den E um ein Mit- e der unreduzierbaren Zeichnung von einer

b. Vierkotten, in Cöln, Prozeßbemächtigter: Rechts- | D. Schroder, Sertchtb|retver des Landgerichts. E j ; L S annt eilung 2} j “rgevenit eingeladen. | afiien und vier Proze: ie Stammaktien vom | H u Perslärken und wählte als solhes Herrn | neuen Aktie für 14 alte Aktien, ist jeder Aktions S toilt Junker daselbft, T gegen den Kaufmann [5856] Landgericht Hamburg. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden si< ausshließli< in Unterabteilung l) Herabsezun D ELdRURg 2 . Neiigetotmi fbria TeeR an die Stammaktien vom Komumernzienrat Nudolf Koch, Direktor der Deutschen | berechtigt, eine weitere Anzabl Aktien zu L Marx Anton Heimsoeth, ohne bekannten Wohn- oder Oeffentliche Zustellung. M E | durch Berni t: bae Tae E id M 125000 | c. $ 28 erbält folgende Fassung: Bank in Berlin. : welde im Falle der Ueberzeihnuyg im Verhältnis Aufenthaltsort, früher in Benéberg, unter der Behaup- 1) Th. Hofmeister, Hamburg, 2) Oöcar Hofmeister, | _ .- H verse Provinzialaulecihe : Gesells r ing bon 129 Stück Aktien der Von dem nah Vornahme der Abschreibunge d Berlin, den 12. April 1904. zu den verfügbaren Aftien reduziert werden.

C E E e ee u Draa dee | Harnbual, Bereten Las Bescisdalt Soveie e DlLD. Reibe Blao(deii Ike L Mobrader E, 03 1000: vicbit Erneuerungdsheint Flink, jur Beseiticute der Untebisan r Al | aller Rücklagen, namentlich der Zuwendungen jum | Bet gmann-Elektricitäts-Werke licher Eee GBIlgli) des Aftienstempels sowie sämt, legene Wohnung gemietet habe und ihr an Miete für | berg, klagen gegen die Gesellschaft „Cercle L O axs A der inz Hannover 1V. Emission Sz:rie IX wir More L Len V Ur | Reservefonds verbleibenden Reingewinn erbalten: 7 : c i‘ Ger Smisslons)pesen fließt in den Reservefonds.

E S RLE N N E P 3 t M 99 N) f zu den 37 °/9 Schuldverschreibungen der Provinz Hannoi « Sm : ornahme von Abschreibungen na Ec e A E U, ELNGLLEN. Di Aktien solle Nassor Närss sf die Zeit vom 19. Dezember 1902 bis 1. Zuli A ver- L N i bas Mtrate bie Ste 2. Mai 1904 an bei der Provinzialhauptkafse hier, Schiffgrab:n Nr. 6, ausgegeben. Erneuerungþ des Aufsichtsrats gratis R Gesellschaft ehen m der Vorstand und die Beamten die ihnen nah A Aktiengesellschaft. E fre bas sollen an der Basler Börse ein- QRISLRCIgURSy GOO „M Ee m A Fig age, S eli Von Bit 597 nebst Zinsen und Koften Die Ausgabe findet gegen Ablieferung des der 1. Zinsszinreihe beigeoruden Ae einreihe ; Verfügung stellt. j Ce L E ihnen abgeschlossenen Verträge zu-|_ S. Bergmann. _Geo S. Runk. Die Anmeldungen werden v 4 637,73 (leebundertsirbendreifig Mark 75 Pfennig) | fowie zur Tragung der oten ded Arresiverfahrens | (hein ftatt. Beim Verluft des Ccneuerungösdhtins erfolgt bie Aushändigung dex neuen Z 08d") Y ? Slatufenbaterung E 507) ——| gm 19, Mai L904 catmg omedeute an BiD ebst ‘401 Muiea Tit S R Fibruar 1904 i zu verurteilen Kläger laden die Beklagte zur | an den I Wi der ch e A M o ett E E A ver SHuldverscreibung eint Er 5 L des Sesell’aftästatuts soll in Zukunft iva ine Vottuatattica N Men p lo s l Bel der e 9. E an stattgefundenen Aus- | die Herren Aktionäre éichitabes dre Ai

/0 In lel em 9. es S Ai „_ Verur Q N ( D s. „E : Erneuerungs\ eins, ge]><hehen tit. Fn folhem Falle on dem Zl! l uten: Das rundkapital der Gesellschaft be- DPIZUgs 4 n der Cre, ojung unferer 0/5 nleihen sind folgende sowohl die duzierb T E

zahlen, die Kosten des Rechtsstreits zn tragen und | mündlihen Verhandlung des Nechtsftreits vor die b bigte Quittung über den Empfang der Zinsscheine auszustellen. 2 trägt 4 375 000 Tal der af daß, wenn in einem Jahre die Vorzugsdividende | Nummern ae Ï [OIgend 14 die unreduztierbaren, als die ciner Reduktion B En A E A - D: S Cand A ivil- | beglaubigte Quittung über de-n Cmp7ang de ¡eine F zl er Shuld- c 9 und ist in 875 auf den In- | »; ; 107i M i gezogen: L unterworfenen, ur ’ihzeiti Vorlage i

das Urteil für E Le Ee u eee, Ae Oer Æ U ager N Red A Van Streitigkeiten zwischen dem Inhaber des Erneuerungs\cein8 und dem D tbeil haber lautende Aktien von je 1000 4 ie ae oder Ca walt werden kann, der Fehl Von der 1888 er Anleihe: alten Aktien bebuss Abstca E E IRLIE ets

Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | justizgebäude vo ; G ver)hreibung entscheidet der Nichter, bis zu dieser Entscheidung werden die Zinsshzine nichk ver: Ein Die Einziehung (Amortisation) von Aktien, | ¿rag im nachsten Jahre zur Erfüllung dieser Vor- | Lit. A Nr. 7 49 81 163. Bezugsrecbtes, g ¿ur Auëudbung des

î 4 No af its vo dio iptlfan i & , i Auf D X ibt ; 3 A \<rei ir egen h ï sdivi lei i 1 wi if i 7 7 ä Ì andlung des Nechtsftreits vor die 2. Zivilkammer | 1904, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, Auswärtigen Inhabern von Erneuerungssheinen bezw. Schuldverschreibungen wird 9 A Cin: wele die Gesellschaft ohne Entgelt (bur zugédividende vom Reingewinn na<zugewähren ist. Lit. E Nr. 65 78 170 200 316 351 353 407 1904 bei r Ie E nes LA oran É L

des Königlichen Landgerichts in Cöln a. Nhein auf | einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalk sendung derselben an die Provinzialhauytkasse die neue Zinsscheinreihe dur die Post übersandt. det Sthenkung, Vermähtnis und deralei Lu oi Von dem alsdann verbleibenden Reste erhalten: | 427 484 524 561 658 696 709 802 89: 5 94: ;

j | : s N : b L t C C D ) Ó C ' i Ô r ú c s . O De 709 802 893 89; 94: N den 4. Juli 1904, Vormittags 10 Uhr, mit | zu E e aaerges Mng feubuna E See ie bezw. Schuldverschreibungen ist ein na< Buchstaben und u “i gebigfeitsafte) au it Cefiaii ven Vel 3) vier Prozent des Aktienbetrages die Inhaber | 949. E e aa Akti ben Tis Aaaita der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. selben geordnetes Berzeichnis beizufügen. Die Una der neuen Zins\scheinreihe erfolgt auf . S en werden tim Laufe des

ur

z ; ; i; der Stammaktien. U e L ; ' L Roi wird Vei der Erhöhung des Äktienkavit: i R : Bon der 1889 er Auleihe: M i ( zugelafsenen Anwalt zu ‘bestellen. Zum Zwe>e der | Hamburg, den 16. April 1904. Empfängers entw-der unter Wertangabe oder Einschreibung. Ohne Wertangabe oder Einschreibung b Autqabe de” neue R Aktien für s A Ma Von dem alsdann etwa no< übrig bleibenden | Lit. A Nr. 2 39 141, N Geaticcs LED "April 1904.

öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | H. Schröder, Gerichtsschreiber des Landgerichts. feine Sendung von der Provinzialhauptkasse abgelassen, und wenn von dem Einsender der Erneuerun / Betrag als den Vttánloe i Reingewinn erhalten: i Lit. B Nr. 9 27 103 201 287 297 372 433 / bekannt e Arif 1906 [5857] Landgericht Hamburg. scèus bezw. EAu deinen eine Bestimmung wegen der Wertangabe E A nis Y Aufsibtsratöwahl, etrag slaithaft. wirt Prozent die Mitglieder des Aufsichtsrats, | 470 522 529 539 714 740. E E nid E Elsaß und Lothringen. Cöln, den 11. a ZOE L A Ee B S. M getroffen ist, so wird e Lieg e neuen Zins\ceinreihe der volle Wert derselbe ( ihre Aktien Cf0! nd diejenigen Aktionäre, welche 5) der verbleibende Uebers<uß unter die Si ou A e des 1893er Anleihe: Me |

Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerihts. | treten durh Rechtsanwalt Dr. Königsberg, klagt P 1 Bas Ait, Wiglihen Depotscheine der Roichöbank ote: ¿cs | sämtlicher Aktien na Verhältnis ihres Atticnbesizes | Lit. 1 Ne. 98 126 211 237 255 323 348 we | Cobiae o | e den Seselischalttotalion, [5853] Oeffentliche Zuftellung. L Bus gegen. die M manete Tel S Lichtenberg. 75 nig den Notars spätestens am 10. Mai A E P D Al “ia nicht die General- 2 aaa T N 9295 618 670 784 848 888 917 Markirch

j j Alfred Siefert in Lahr, aden, | 3‘ ue des Ursulines, wegen adensfor / A8 end der li x L vel uer. 2 ¿ 20 1180 1291 12 ¿ c ; P aa Pet E | Bes R Bi Ste a die lan f P O ver am 1e Bn zetts zguee | 17D do ua a0 d di 40 ® OUN den Gnthetle Barn L Eatggit "L | g Mies D bte: N sofort nas ie | Lie (us: (00 101 1010 188 | Bes Fe dee Baller Senate zu Cóôln, flagt gegen den Kaufmann Franz Voif, | Frcs. 726,50 ne insen und Kosten sowie zur r am 15. Se L Lo 664 679 780 783 809 881 und 985. 0 er Gesellschaftskasse hinterlegt haben. „and Unter Angabe des Tages, | Die Rückzahlung erfolgt am L, Oktober 1904 Genf bei den Herren A. Chenevière & Ci früher in Gôln, dann in Bonn-Poppelsdorf, jezt | Tragung der Kosten des Acrestverfahrens zu ver- | erfolgten Auslosung der Rheydter-Stadtanleihe- 500 A Nr. 1047 1276 1 Mannheim den 19. April 1904 von welchem an die Auszahlung erfolgen soll, zu | bei den auf den Stücken angegebenen Zahlstellen Zürich bei d 4. Q henevière C,

: 4 j dlichen | shéine Ux. Ausgabe (34 %/) sind folgende | Buchstabe B zu Y N 1 181 , veröffentlichen. Unabgehob : s ri bei der Schweizerischen Kreditanstalt,

E D e nter Dee E | E E eil cor be Bib | Nummern jur Visiäeblung am L Aut L904 ge | 1860 1217 1088 L607 1620 1606 Le 1752 20 Der Auffichtsrat. A L SURE od tabgehobene Dividenden veriäßren Deutsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft | Berlin bei der Discouto-Gesellschaft,

E i Betrag von 386 #4 für käuflih | Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1 ( C j S Sbricie Dora mtb, Ait tes Ane fammer II hee Landarciäies Hamburg (Ziviljustiz-e | zogen worden : 1833 1867 1885 1945 1970 2033 ab sie zahlbar waren. „Hansa“ in Bremen. S a. M. bei den Herren G. Hauck «&

S P S

ju der am Freitag, den 13. Mai 1904, Vor-