1904 / 93 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[6010] Debet.

An Lo n Geschäft8unkostenkonto . . Botenlohnkonto . . Agentenprovisionskonto . . Hypothekenzinsenkonto ¿ Arbeiterversicherungskonto . Betriebskostenkonto

Reparaturenkonto . .. Konto für Abschreibungen Bilanzkonto (Reingewinn)

Aktiva.

An Immobilienkonto . Abschreibung F °/9 . , Maschinenkonto . Ma

b.

Abschreibung 10%. Typenkonto . e A6 U

M Abschreibung 20 9/6 . , íInventarkonto . . M Abschreibung 10 9%. , Verlagsrehtkonto . . M. Ana ¿e Kassakonto Bora. Aktienkonto .

345,61 9 750,

Einlage b. Spark. (inkl. Reservefonds)

Diverse Debitoren .

u. Dub.

. 103 927,87 519,64

. M. 13 674,86 1 000,—

14 674,86 1 467,49

7 809,26 1 957,08 6762,34 1352,47 3 456,10

1 000,—

M 30 329 12716 4 988

8 806

3 207

1 500/

3 840

4582:

9 495

4 439

79 782 85

M

5 409

166 389

103 408/23] ,

| 13 207/37

3 110/49

Wuppertaler Aktien-Druekerei, Elberfeld. Gewinn- und Verlufstkouto per 31. D

ezember 1908.

Per Gewinnvortrag aus 1902

Zeitungskonto . Akzidenzkonto . Mietekonto . .

Sonntagszeitungskonto L

Bilanzkonto per 31. Dezember 19083.

7

Neservefondskonto

Diverse Kreditoren

(Reingewinn) .

87

172

Die Dividende wurde auf 5 9% festgeseßt.

Per Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto . .

/ Reserve für Neuanschaffungen «„ Aktiendividendekonto : (niht erhobene Dividende)

. M Sei St M

Gewinn- u. Verlustkonto:

Kredit.

M

75 000

80 000 2811

3 000|—

438- 701

4 4392

166 38972

Aktiva.

[6013]

Grundstückskonto Gebäudekonto : Bestand am 1. Januar 1903 . 29/0 Abschreibung .

Zugang in 1903 .

Maschinenkonto : Bestand am 1. Januar 1903 109% Abschreibung. . .

Zugang in: 1903...

Werkzeug- und Gerätekonto : Bestand am 1. Januar 1903 209% Abschreibung . .

Zugang in 1903 Formenkonto: Bestand am 1. Januar 1903

O

Mobilien- und Utensilienkonto: Bestand am 1. Januar 1903 209/60 Abschreibung .

Zugang in 1903 .

Beleuchtungsanlagekonto : Bestand am 1. Januar 1903 . 10%, Abschreibung .

Zugang in 1903 . Reserveteilekonto :

Zugang in 1903 . Aktienzuzahlungskonto :

[6001] Aktiva.

M ¡A Immobilienkto. Görlitz : | Grundftück u. Gebäude | Berliner Straße . 165 138/79 Baustellen Biesniter Straße A 86 792/39 O51 931TS Elsterwerda | 103 472/91 Dampfmaschinen- und «. Kesselkto.: Görlitz

Elsterwerda Transmissionen- Riemenkonto : | Görlißz 4 100/— Elsterwerda 7 478/92 Konto für Dampfheizung : | Elsterwerda | Werkzeugmaschinenkonto : Görliß Elsterwerda Werkzeugekonto: Görliß Elsterwerda Utensilienkonto: Görliß Elsterwerda Fabrikationskonto : Görliß Elsterwerda Kontokorrentkonto (De- bitoren): Görliß Elsterwerda Kassakonto: Görlitz Elsterwerda Wechselkonto : Görliß i Elsterwerda 3 599/80 Wein L Bert lo Unterbilanz |

6 489/22 6 303/65 und |

14 936/32 38 432/60

15 360/75 30 932/60

L G

3 967/60

39 834/12 21 630/07

Sa. Soll.

M,

Mi 2IOrITad aus I L,

Gehalt- u. Lohnkto.: Görliß Elsterwerda

« Fabrikationsunkostenkonto: Görliß Elsterwerda

« Zinsenkonto: Elsterwerda

« Miet- u. Hypothekenzinsenkonty : Görliß

Abschreibungen : Immobilienkonto : Görliß / Elsterwerda Dampfmaschinen- und Kefsselkonto : Görliß M Elsterwerda Transmissionen- und Niemenkonto : Görliß H Elsterwerda Konto für Dampfheizung : Elsterwerda Werkzeugmaschinenkto. : Görlitz

i Elsterwerda Utensilienkonto:

Görliß Fabrikationskonto:

Elsterwerda 367 Kontokorrentkonto:

(20 5 000

Elsterwerda Görliß

Sa.

Der Auffichtsrat besteht nah der in der Generalversammlung am 16. April vorgenommenen

Wahl aus nachstehenden drei Herren:

| 676 937139 Getvinn- und Verluftkonto ver 31. Dezember 19083.

34 746/31 55 47589

20 49097 17 615/30

195|—

Vilanzkonto per 31. Dezember 19083,

| j

| 355 404/09

| 12 792/87

11 578/92

900|—

53 367/92 |

46 293/35

5 882/60

61 464/19 83 949/12 4 669/11

3 769/80

36 865/42

Kapitalkonto: Görliß Elsterwerda

e

| 297 203/41 187 796/59

Hypothekenkonto: Görlitz Elsterwerda

750|-

112 750|— 30 000|—

Akzeptenkonto: Elsterroerda Kontokorrentkonto (Kreditoren) : Görliß Elsterwerda

18 581/07

: Passiva. M [A |

| 485 000/

142 750)

10 335|—

91 140/34

Abschreibungen: Immobilienkonto : Görliß Elsterwerda Dampfmaschinen- und Kesselkonto: Görliß Elsterwerda Transmissionen- und NRiemenkonto : Görliß / Elsterwerda Konto für Dampfheizung : Elsterwerda Werkzeugmaschinenkonto: Görliß Elsterwerda Utensilienkonto : Görliß Elsterwerda Fabrikationskonto : Elsterwerda Kontokorrentkonto : Görliß

| A A

l 26

172

(

60 65

|

39 088/99

90 222/20

38 106/27 4 196/56

7723

17 712/05 190 589/28

Qa.

| Per Fabrikationskonto: Bruttogewinn pro Görliß Bruttogewinn pro 1903 Elsterwerda ,„ Reservefondskonto Gewinn- u. Verlu Unterbilanz .

3/21

E Kaufmann Mar Kießig in Dresden, Vorsißender, err Bankier Arthur Mittash in Dresden, stellvertr. Vorsitzender, Herr Doktor Paul RNoennefahrt in Dresden.

Görlitz, den 16. April 1904

Phönicia-Werke, Aktien-Gesellschaft, Görlig in Schles.

gemäß geführten Büchern übereinstimmend

Der Vorftand.

Oscar

befunden.

Lorenz. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit den ordnungs-

Der Bücherrevisor: August Greger.

A6 59 480,76

836

659/22 603/65

410|— 778/92 100|—

4353 3 832/6

195|— 367/60

725/65

5 000|—

1903

743,10

stkonto:

Sa.

po go 190 58928

699 229/34

Daben. T A

146 223/86 |

7 500!

E 36 865/42 |

j

| 1) Ueberträge

Kontokorrentkonto: Debitoren . .

Bestände an rohem Material, halbfertigen Fabrikaten .

gefunden. j Bremeu, den 17. März 1904. L. Edwin Borgsted

An Saldovortrag aus 1902 Affsekuranzen, Salaire, und Abgaben, Frachten, Kohlen,

vtortalto if ¿s matertalten, Lohne und

Reparaturen E, Berluste auf Außenstände . . Abschreibungen :

20/9 auf Gebäudekonto . 109% auf Maschinenkonto . ,, 2009/9 auf Werkzeug- und

Gerätekonto s 209/69 auf Formenkonto 20 9% 7 Meobilien-

Utensilienkonto . ; 1009/9 auf Beleuchtungs-

ml A É anlagekonto

4 5 aus ung

.

. A6 2009/0 AbsGreibuna 4

noch zu erfolgende Zuzablungen auf in _ zugsaktien umgewandelte Stammaktien Affsekuranzkonto: Vorausbezahlte Prämie

efura S Provisionen und Neisespesen, Diskonto und Dekorte, Steuern

i __Arbeiterversiche- rungen, Allgemeine Unkosten, Zinsen

. t.

Vilanz per 1.

t 342 207,— 6 844,82 | 46 335 362,18

3 506,82

. A. 267 817,74 26 781,86

é 241 035,88 L 27 832,12

9 931,19 1 986,15

7 945,04 10 624,96

8 213,02 1 643,08 6 569,94 2 015,06

14 243,57 1 424,65 12 818,92 171,08

Bor-

Kassakonto: Bestand am 31. Dezember 1903 Wechselkonto: Bestand am 31. Dezember 1903 Nohmatertalien- und Fabrikatekonts :

fertigen und

Nevidiert und mit den Büchern übereinstimmend

t, beeidigter Bücherrevisor. _Gewinn- und Verlustkonto per

Betriebs-

6 814,82 26 781,86

4 212,29 1986,15

1 643 08

1 424,65

21 059,49 4212,29 M 16 847,24

6 119,76

anuar 1904.

Aktienkapitalkonto . . Gesemices Neservefonds=- nto:

onto : | für den Uebershuß aus N Ungen nach Ver- ustdeckung . A Kontokorrentkonto: Kreditoren

338 869

268 868

12 990

814 60 Ore 7/70

341 25 287] 003/10 34

32

A

2

95

2/74

2 324/37 |

124 52571

1299 974/39

Bremer Gummiwerke Roland N.-G,

Der Vorstand. Opitg, B. Földner. 38. Dezember 1903. Haben. Áb. | A 148 997/38 : Fabrikationskonto : Bruttogewinn . . Warenkonto N Aktienzuzahlungskonto : Zur Deckung des Ver- 263 099/92 [ustes bis Ende 1903 4 92776

246/23

42 892/81

| [5927] A. Einnahme. dem Borjahre: noch nicht verdiente Prämien 181 870,77 b. Schadenreserve 19 497,22 2) Prämieneinn Ristorni )) Nebenleistungen Versicherten : Gebühren 4) Kapitalerträge : U A s | 5) Sonstige Einnahmen :

Erlös aus Bruchstücken . .

ais

) Ï a. TUT

ahme abzüglich der . 248 723,60 der

12 634,

Gesfamteinnahmen . . A. Uftiva.

l) Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes Aktien- kapital L Es Sonstige Forderungen: a. Nückstände der Versicherten 8 461,24 h. Ausf\tände bei den Generalagenten be- ziehungsweise Agenten 6 569,44

3) Kassenbestand 4) Kapitalanlagen : a. Hypotheken b. Wertpaptere . s) Inventar .

. 122 800;—

Gesamtbetrag . .

C. Stoof.

482 075/30 Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahrs 1903.

c. Gutbaben bei Banken 28 518,90

E ZEGIR

201 367/99

261 357/50 7 611/60

11 738/21

6) Steuern und öffentliche Ubgaben . 7

16 440

198 478 200

43 549€

268 267

Der Auffichtsrat.

460 164/10

Berlinische Spiegelglas-Versiherungs-Actien-Gesellshaft zu Berlin. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 1903 bis 380. Dezember 19083.

I. Ausgabe.

l) A. Schäden einschließlih der Schaden- ermittelungskosten aus den Vorjahren : a. gezahlt 6 968,30 b, zurüdgestellt T 3. Schäden einschließli der Schadenermittelungs- fosten im Geschäftsjahr : a. gezablt 157 888,61 b. zurüdgestellt 9 934, 2) Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr : für noch niht verdiente Prämien . 3) Abschreibungen auf : a. Inventar : 122, (5 þ. Forderungen . 63 4) Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust, buchmäßiger . . .. 132 5) Verwaltungskosten : a. Provisionen und fonstige Bezüge der Agenten 2c. 35 106,11 b. fonstige Verwaltungs-

kosten

185 501/91

196 059/20

186152

-

76 847/04

972/63

41 740,93

) Geroinn und dessen Verwendung : a. an den Unterstüßungsfonds für E i e O b. Tantiemen . i 2 888, c. an die Aktionäre 16 488,—

Gesfamtauëêgaben .

22 376|— 482 075/30 B. Pasfiva.

1) A a A 2) Ueberträge auf das nächste Jahr: a. für noch nicht verdiente Prämien . 196 059,20 b. für angemeldete, aber noch nicht be- zahlte Schäden . 3) Sonstige Passiva: a. an Generalagenten u: Agenten

301,55 b. Gratifikationen 4 866,42 |

4) Reservefonds ° 5) Gewinn

20 645,— | 216 704

5 167 12 019 22 376

Gesamtbetrag . 268 267

Die Direktion. G. Alt.

| de Ï im Gebäude der

Ï versammlung sin

/ D ben nachbezeichneten Stellen oder bei einem

h e nit beim E A siebenten Tage vor E sungêtage unter Angabe Ï stande

e L: [m

1299 974/39

| gebenst eingeladen.

d 10

195 863/38 2 697138

261 €03/34

m ——— ——_— —— —_— R

460 16410

itien-Gesellschaft für Bergbau, Blei- 1nd Zinkfabrikation zu Stolberg und in Westfalen.

,, i¿hrlide ordentliche Generalversamms- Le ¡br tionäre findet statt Samstag, den Mittags 4127 Uhr, zu Aachen Generaldirektion, Hochstraße 11.

Tages er es afts ts und d

Kericht des Vorstands, des Au rats und der y Beri rgstommission über das Geschäftsjahr 9) Le plußfassung über die Bilanz für 1903 und “die Gewinnverteung : 3) Entlastung des N tands und Aufsichtsrats.

AufsichtsratswaHlen. A N L dreier Rechnungskommissare

deren Stellvertreter. L

ix Ausübung des Stimmrechts in der General- ; d die Aktionäre nur für diejenigen herechtigt, welhe spätestens am 14. Mai cr.

und

interlegt sind und deren Hinterlegung, soweit Notar Ln Vorstande selbst erfolgt ist, spätesteus dem Generalversamui- der Nummern dem Vor- mitgeteilt ift.

Afticn müssen bis nach Beendigung der

Die

J Generalversammlung hinterlegt bleiben, was seitens E der Hinterlegungsstellen und der E Hinterlegungsscheinen, Î auswei8 für

Y drüdlich

Notare in den

welhe als Beréchtigungs-

die Generalversammlung dienen, aus- vermerkt eren us (Art. 25 der Statuten). Hinterlegungsstellen sind: :

f Aachen bei der Generaldirektion, in Cöln hei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein und bei den Herren Sal. Oppenheim jx. «& Cie., in Berlin bei Herren Mendelssohn & Cie, bei der Deutschen Bank und bei dem A, Schaaffhausen’scheu Bankverein, in Verviers bei der Wanque générale belge, in Brüssel bei Herren Balser & Ciec., in Paris bei Herren Perier & Cie.

Aachen, den 19. April 1904.

Der Aufsichtsrat.

[6334] : : ¿ :

Maschinenfabrik und Eisengießerei

Noßleben A. G. in Roßleben Unstrut. Die Herren Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hierdurh zu der am Sonnabend, den 14. Mai

1904, Nachmittags 24 Uhr, in den Geschäfts-

räumen unserer Gesellschaft zu Noßleben ftatt-

findenden ordentlichen Generalversammlung er-

Tagesorduung : /

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Nerlustrechnung für 1903 und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. _ :

9) Grstattung der nah § 240 d. H.-G.-B. zu machenden Mitteilung. L

3) Aenderung der §§ 6 und 15 der Statuten, betr. Herabseßung des Grundkapitals dur Zusammen- lezung von Aftien und Erhöhung des Grund- favitals durch Ausgabe von Vorzugsaktien fowie Aenderung der Zahl der Aufsichtsratêmitglieder.

4) Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammen- legung von Aktien.

5) Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von Vorzugsaktien

6) Neuwahl des Aufsichtsrats.

7) Aenderung der 88 10, 14 u. 16 des Statuts.

83) Geschäftliches. E Diejenigen Herren Aktionäre, welche ihr Stimm-

ret in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis derselben bis spätestens den 11. Mai 1904, Abends 6 Uhr, entweder bei einem Notar oder bei ciner der nachfolgend bezeihneten Stellen zu hinterlegen : -

bei der Kasse der Gesellschaft in Rofleben,

bei dem Bankhause F. W. Quensel in Sauger-

hauseu,

bei dem Halleschen Bankverein

Kaempf & Co, in Halle, Saale, und die Hinterlegungsscheine in der Generalversamm- lung vorzulegen.

Roßleben, den 19. April 1904.

Der Vorstand. Eulenberg. Droop [8337] Generalversammlung.

Die Aktionäre der Zuckerfabrit Pelplin werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, deu 14, Mai 1904, Nachm. 4: Uhr, in das Moldzioshe Hotel in Pelplin ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : Z

l) Vorlegung der im § 13 erwähnten Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und des ebendort erwähnten Berichts des Vorstands und der im L 91 erwähnten zugehörigen Bemerkungen des Aufsichtsrats i :

2) Beschlußfassung über die Genehmigung Jahresbilanz und die Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats. S

4) Feststellung der Anzahl der Mitglieder des Vor- stands und des Aufsichtsrats und erforderliche Wahlen.

Es scheidet aus dem Vorstand aus: Direktor J. H. Wilhelms, Pelplin, und aus dem Aufsichtsrat sceiden aus: Herr Gutsbesißer N. Münchmeyer, Adl. Liebenau, i j Herr H. Heydemann, Königl. Domänen- pächter, Rathstube. Î

5) Beratung und Beschlußfassung über Anträge des Vorstands und Aufsichtsrats sowie über Anträge einzelner Aktionäre, sofern dieselben rechtzeitig angekündigt wurden.

6) Wahl von drei Revisoren, welhe den Auftrag erhalten, die der nächstjährigen ordentlichen Generalversammlung vorzulegenden Bilanz und Gewinn- und Verlustreßnung zu prüfen und darüber Bericht zu erstatten.

7) Genehmigung der Umschreibung von Aktien emäß § 222 des Geseßes.

8) Aus abe einer Anzahl von Aktien à A 1200,— an Stelle von je 2 Aktien à 4 600,— gemäß 8 7 des Mas und dement- iprechende Abä1.derung des § d des Gesellschafts-

vertrages. Die Direktion. N. Rohrbek. J. H. Wilhelms.

Kulisch

der

Herr

[6345]

Die 29. ordentliche Generalversammlung der Mechanischen Jute-Spinnerei & Weberei Bonn wird hiermit auf Freitag, den 13. Mai 1904, Vormittags UA Uhr, im Geschäftslokale der Ge- 1E zu Bonn, Bonner Thalweg Nr. 106, ein- erufen.

Hierzu werden die Aktionäre mit dem Bemerken M, daß der zur Teilnahme an der General- versammlung erforderlihe Ausweis des Aktienbesites längstens bis 10. Mai a. c. bei dem Vor- stande der Gesellschaft oder den Herren D. & J. de Neufville in Fraukfurt a. Main zu ge-

schehen hat. Tagesordnung :

1) Vorlage des Jahresberihts und der Bilanz l adan des Aufsichtsrats und des Vor- ands.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Nein- gewinns.

3) Beschlußfassung über aus dem Spezialreserve- fonds pro 1904/05 zu entnehmende Abschreibung.

4) Neuwahl von zwei dem Turnus nach aus- scheidenden Aufsichtsratmitgliedern.

Bonu a. Rh., den 18. April 1904.

Mechanische Iute-Spinnerei .& Weberei. Der Vorstand. C. Neuhaus. ppa. H. Shugt. Gasmotorenfabrik Aktien-Gesellschaft Cöln-Ehrenfeld (vormals C. Bchmiß)

in Cöln-Ehrenfeld.

Die ordentliche Generalversammlung vom 7. ds. M. hat beschlossen, das Grundkapital der Gasmotoren- fabrik Aktien-Gesellschaft Cöln-Ehrenfeld um nominal 500 000,— dur Ausgabe von 500 Aktien über je M 1000—, mit Dividendenberehtigung vom 1. Januar 1904 ab, zu erhöhen. Die neuen Aktien find auf Grund der Ermächtigung der General- versammlung unter der Bedingung begeben worden, daß sie den Jnhabern der alten Aktien zum Kurse von 125 0% zuzüglih 4 %/ Stüdzinsen ab 1. Ja- nuar d. F. zum Bezuge anzubieten find.

In Gemäßheit dieses Beschlusses bieten wir den alten Aktionären die vorbezeichneten neuen Aktien zum Bezuge unter folgenden Bedingungen an:

1) Auf je eine alte Aftie von 46 1000,— kann eine neue Aktie von 46 1000,— bezogen werden.

2) Das Bezugsrecht ist bei Bermeidung des Verlustes bis einschließlich den 5. Mai d. J. an den Werktagen bei unserer Kasse, Nicharßz- straße 12 in Cöln, während der üblihen Geshäfts- stunden auszuüben.

3) Wer das Bezugsrecht geltend machen will, hat die alten Aktien mit einem von ihm vollzogenen Nummernverzeichnisse zur Abstempelung einzureihen und gleichzeitig für jede bezogene neue Aktie von nominal M, 1000,— den Bezugspreis von 4 1250,— zuzüglih 4 9/0 Zinsen p. a. von A 1000,— vom 1. Januar 1904 ab bis zum Zahlungstage bar zu zahlen. Der Schlußnotenstempel ist zur Hälfte von dem Einreicher zu entrichten. Die eingereichten alten Aktien werden nah der Abstempelung zurückgegeben und die bezogenen neuen Aktien gegen Quittung aus- gehändigt.

Cöln, den 18. April 1904.

Rheinische Disconto-Gesellschaft Cöln.

[6272] Bonner Verblendstein- & Thonwaarenfabrik Act.-Ges. Hangelar bei Beuel a/Rh.

Einladung zur 15. ordentlichen Generalver- sammlung am 18. Mai a. €c., Vorm. 11 Uhr, im Hotel Kley zu Bonn.

Tagesorduunug :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1903. Bericht des Aufsichtsrats und der Rechnung? prüfer.

9) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein aerwinns.

3) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

4) Ergänzung8wahl mitglieder.

5) Auslosung von Hypotßekenobligationen.

Die Aktionäre müssen, um zu den Abstimmungen in der Generalveisammlung berechtigt zu sein, ihre Aktien spätestens zwei freie Tage vor dem Versammlungstermin bei dem Vorstande oder einem beliebigen Mitgliede des Auffichtsrats hinterlegen oder die anderweitige Hinterlegung auf eine dem Aufsichtsrat genügende Art nachweisen. Auch können die Aktien bei einem Notar hinterlegt werden. Die Nachweisungen über die niht beim Vorstande oder einem Mitgliede des Aufsichtsrats hinterlegten Aktien müssen ebenfalls mindestens zwei freie Tage vor dem Versammlungs- termin bei tem Vorftaude eingereiht werden 21

des Statuts). O Der Auffichtsrat.

Der Vorftaud. J rat. R. Galla\ch. Bankdirektor J. Weinreis, Borsitzender.

ausscheidender Aufsichtsrats-

16327] f Generalversammlung der

Chemischen Fabrik in BKillwärder

vorm. Hell & §thamer A. G. in Hamburg am Dienstag, den 17. Mai 1904, Nachm. 24 Uhr, im Konferenzsaale der Dynamit Actien- Gesellschaft vormals Alfred Nobel & Co., Zippel- haus 18, Nobelshof. Tagesorduung : 1, Geschäftsbericht. i [I. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und BVerlustabrehnung pro 1903 sowie Decharge.

[IT. Abänderung des § 12 der Statuten. 1V. Wahlen zum Aussichtsrat.

V, Neuwahl des Revisors.

Die Herren Aktionäre, welche sih an der General- versammlung beteiligen woüen, haben ihre Aktien mindestens drei Tage vor der General- versammlung in dem Geschäftslokale der Gesellschaft, Nobelshof 16, oder bei einem Notar zu hinterlegen. Sämtliche Depotscheine müssen längstens innerhalb zweier Tage vor der Generalversammiung der Gesellschaft in ihrem Geschäftslokale zur Abstempelung eingereiht werden.

Hamburg, den 19. April 1904.

Der Vorstand.

G. W. Dieckmann.

[6328]

Flensburger Straßenbahn A. G. Sonnabend, den 14. Mai 1904, Nach- mittags 8 Uhr, Jahresgeneralversammlung im ureau der Gesellshaft, Apenrader Straße Nr. 17, in Flensburg.

Tagesordnung :

1) Abnahme der Jahresrehnung und Feststellung der Bilanz und der Dividende für das Geschäfts- jahr 1903.

2) Wahlen.

Die Aktionäre, welche in der Generalversammlung

ihre Stimmen abgeben wollen, haben gemäß § 12

des Statuts ihre Aktien gegen Abholung der Stimm-

zettel im Bureau der Gesellschaft, Apenrader

Straße Nr. 17, in Flensburg am 9. und 10. Mai

d. J., Vormiitags von 9—11 und Nachmittags von

3—5 Uhr, vorzuzeigen oder den Besiß der Aktien

anderweitig glaubhaft nachzuweisen.

Hinterlegungsscheine über Aktien müssen mit einem

Nummernverzeichnis versehen sein.

Der Vorstand.

Nielsen. Kuhrt.

[6324]

Am 21, Mai 1904, Vormittags 10 Uhr,

findet auf dem Fabrikanwesen in Rheinau, Baden,

eine Generalversammlung der Aktionäre unserer

Gesellschaft und ebendaselbst um LO7 Uhr eine solche

der Inhaber der Genußscheine Litera A und Bw

tatt.

| Gegenstand der Verhandlung:

1) Antrag des Aufsichtsrats auf Auflösung der Aktiengesellshaft zum Zweck der Umwandlung in eine Gesellshaft mit bes{chränkter Haftung.

2) Vorlage und Genehmigung der zu diesem Zwecke aufgestellten Vermögensbilanz.

Den Aktionären wird hiermit Gelegenheit gegeben,

mit dem auf ihre Aktien entfallenden Anteil an dem

Vermögen der aufgelösten Gesellschaft sh bei der

neuen Gesellschaft zu beteiligen.

Diejenigen Aktionäre und Genußscheininhaber, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien beziehungsweise Genuß- scheine oder die Depoischeine der Reichsbank oder eines deutschen Notars \päteftens am dritten Tage vor der Genecalversammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei der Diamond Match Company of Illinois, 56 Michigan Avenue, Chicago, U. S. A. zu hinterlegen.

Rheinau, Baden, den 18. April 1904.

Diamant Deutsche Züudholzfabrik Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Clarence E. Barth olomew.

[6021] Große Berliner Strafjenbahu. Fn der ordentlihen Generalversammlung der Gesellshaft vom 12. März d. I. ist bes{lossen worden : 1) das Grundkapital um- 14297 400 4 durch Auëegabe von 11913 Inhaberaktien über je 1200 und 1 Inhaberaktie über 1800 M zu erhöhen ; 92) die neuen Aktien den zeitigen Aktionären der Großen Berliner Straßenbahn zum Kurse von LO 9/% dergestalt zum Bezuge anzubieten, daß bei der Zeich- nung 25 9/6 und das Aufgeld von 3/9 und je weitere 95 9% am 1. Juli, 1. Oktober und 31. Dezember 1904 sowie 49/6 Zinsen vom 1. Januar 1904 ab bis zum Zahlungstage einzuzahlen sind, Voraus- zahlungen aber von dem ersten Einzahlungstermin an jederzeit gestattet sein sollen. Die neuen Aktien nehmen vom 1. Januar 1901 ab an der Dividende teil. Den Gesamtbetrag der neuen Aktien von 14297 400 hat die Dresdner Bank in Berlin mit der Ver- pflichtung gezeichnet, dieselben durch uns den Aktio- nären unserer Gesellschaft zu den in der Generalver sammlung vom 12. März 1904 festgeseßten Be- dingungen zum Bezuge anbieten zu lassen. i Demgemäß fordern wir die Aktionäre unserer Gesellshaft auf, das Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen geltend zu machen: 1) Auf je 7200 M des bisherigen Aktienkapitals entfällt eine neue Aktie über 1200 9) das Bezugêreht i} bei Vermeidung des Ber- lustes desselben in der Zeit vom 21. April bis einschlicßlich 11, Mai d. Js. an den Wochen- tagen bei folgenden Stellen auszuüben : 5 a. der Dresdner Bank hier, Behrenstraße 37/39, þ. der Direction der Disconto - Gesellschaft hier, Unter den Linden 39

c. der Bank für Handel und Judustrie hier, Schinkelplaß 1/2, :

1. dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein hier, Französishe Straße 53/54,

dem Bankhause S. Vleichröder hier, Behren- straße 62/63,

f. dem Bankhause Behrenstraße 31, i

œ. dem Bankhause Jacquier & Securius hier, An der Stechbahn 3/4.

Die alten Aktien sind ohne Dividendenscheinbogen mit zwei gleihlautenden Anmeldescheinen, zu denen

Born « Busse hier,

Muster bei den Bezugéstellen erhältlih sind, zur reihung sind 2509/0 des Nennwertes der neuen Aktien und das Aufgeld von 89% mit zusammen sowie 49/9 Zinsen vom 1. Januar 1904 ab bis zum Zahlungstage gegen Quittung auf dem Anmelde- Die eingereichten alten Aktien werden sofort erfolgter Abstempelung zurückgegeben. derselben Stelle, bei welher das Bezugsrecht ausgeübt wurde, weitere 259% des Nennwertes 1. Juli, 1. Oktober und 31. Dezember 1904 nebst 40/9 Zinsen ab 1. Januar 1904 einzuzahlen, frühere Einzahlung einzelner oder der sämtlichen später fällig werdenten taten jederzeit zulähhg. von je 259% wird gleichzeitig auf dem Anmelde- {ein (2) quittiert. diejenige Stelle, bei der die Einzahlungen geleistet sind, nah der Vollzablung und gegen Nückgabe des zahlungen versehenen Anmeldescheines. Berliu, den 18. April 1904. der Großen Berliner Strafß}eubahn. Dr. Mitte. von Kühlewein. Koehler.

Abstempelung einzureichen. Zugleih mit der Ein- S8 9/9 —=— 336 M für jede neue Aktie über 1200 Æ \h?ine bar einzuzahlen. nach 3) Auf -die neuen Aktien find an je D “/(0 am doch ist vom ersten Einzahlurgstermine_ an eine 4) Ueber die Einzahlung der 2, 3. und Nestrate Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt dur mit den Quittungen über die vorangegangenen Ein- Die Direktion Marßhßold.

[6293] China Export-Import-&Bank-Compagnie

zu Hamburg mit Zweigniederlassungen in Hongkong Schanghai Kobe-Hyogo Yokohama. Die Herren Aktionäre werden hierdurch nach Maß- gabe. der Statuten zu der am Dienstag, deu 17. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr, ftatt- findenden vierzehnten ordentlichen Generalver- sammlung nach den Geschäftsräumen der Gesell- haft Glockengießerwall 15, 1 Etage ergebenst eingeladen. : Tagesorduung :

Vorlegung des Berichts, der Bilanz und der Ge- winnberechnung für das Geschäftsjahr 1903 sowie Erteilung der Decharge an den Vorstand und den Aufsichisrat. j

Beschlußfassung über die Uebertragung von 307 000 A vom MReservekonto auf das Del- kfrederefonto und Entnahme weiterer 93 000 M. aus dem Jahresgewinn für das Delkrederekonto.

Beschlußfassung über die weitere Verteilung des in dem Geschäftsjahre 1903 erzielten Gewinns sowie Feststellung der für das Geschäftsjahr 1903 zu verteilenden Dividende.

Betreffs Teilnahme an der Generalversammlung

wird auf § 18 der Statuten verwotesen.

Hamburg, den 18. April 1904.

Der Auffichtsrat.

[6326] Oberschlesische Eisenbahn-Bedarfs-Actieu-Gesellschaft.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft findet am Sonuabend, den 14, Mai d. J., Vormittags 10 Uhr, ia Breslau, im Bankgebäude der Breslauer Disconto- Bank (JIunkernstraße Nr. 2) statt.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe ihr Stimm- recht in dieser Generalversammlung ausüben wollen, haben gemäß § 29 unseres Gesellshafts\tatuts ihre Aktien oder die über dieselben lautenden Depotscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars nebst einem doppelten "Nummernverzeichnis mindestens fünf Tage vor der Generalversammlung entweder

in Friedenshütte bei der Gesellschaftskasse oder

in Breslau bei der Breslauer Disconto-

Bauk,

in Berlin bei der Bank für Handel und Ju- dustrie,

bei der Nationalbank für Deutschland,

bei der Berliner Bauk,

bei den Herren Georg Fromberg «& Co.,

bei Herrn S. L. Landsberger, gegen Empfangskbescheinigung, welche zugleih als Ligitimation zum Eintritt in die Versammlung und als Nachweis des Stimmenumfangs gilt, zu deponteren.

Geschäftsberichte sind bei den vorgenannten An- meldestellen 14 Tage ver der Generalversammlung erhältlich.

TagesLorduung :

l) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1903 sowie des Berichts über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Ge- sellschaft, Feststellung der Bilanz, Beschluß- fassung über die Verteilung des Reingewinns und Erteilung der Decharge an Vorstand und Aufsichtsrat.

9) Wahlen zum Aufsichtsrat.

3) Wahl zweier Revisoren vertreters pro 1904.

) Statutenänderung :

& 153 erhält die Fassung : „zur Zahlung der vertragsmäßigen Tantiemen an Vorstand und Beamte der Gesellschast“. /

L 18 Absatz 2 erhält die Fassung: „Alle Urkunden ünd Erklärungen. der Direktion find für die Gesellshaft verbindlih, wenn sie mit deren Firma unterzeichnet und die Unterschrift eines Direktionêmitglieds oder zweier Spezial- direktoren oder eines Spezialdirektors in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen oder zweter Prokuristen tragen.“

Friedenshütte, im April 1904.

Eugen Lanvau, Vorsißender.

und eines Stell-

E T2 Zu

D area und Virisdas A genossenschasten.

Z Einladung zur Generalversammlung.

Die vierzehnte ordentlihe Generalversamm- lung der Deutschen Central - Genossenschaft, ein- getragenen Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht, wird hiermit auf Donnerstag, den 28. April 1904, Abends 72{ Uhr, im „Norddeutschen Hof“, Berlin W., Mohrenstraße 20, anberaumt, zu welcher die Mitglieder unserer Genossenschaft ergebenst eîn- geladen werden.

Als Legitimation zur Beteiligung an der General- versammlung dient das Geschäftsanteilkontobucch.

Tagesordnung :

Fahresrechnung und Geschäftsbericht für 1903. Bericht über die stattgehabte Revision des NVerbandsrevisors.

Beschlußfassung über Gewinn- und rechnung für 1903 und Entlastung. Festsetzung : : a. des Gesamtbetrages, den die Anleihen der

Genossenschaft und die Spareinlagen bei ihr

nicht überschreiten sollen,

b. der Grenzen, die bei Kreditgewährung an Ge- nossen eingehalten werden sollen.

5) Statutenänderung :

a. § 9 foll folgende Fassung erhalten :

„Die Anzahl der neu eingetretenen, der ausgeschiedenen sowie der in der Gznossenschaft verbliebenen Mitglieder wird alljährlich im Geschäftsbericht veröffentlicht.“

b. § 32 soll aufgehoben werden. : c. Nah erfolgter Aufhebung wird § 33 „32“ und § 34 „33°.

6) Ergänzung des Aufsichtsrats.

7) Geschäftliches.

Berlin, den 11. März 1904.

Deutsche Central-Genofsenschaft, eingetragene

Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Der Auffichtsrat.

M E

4 2) 3) Verlust

4)

Or. jur. Ferdinand Brandis, Oberamtsrichter, Vorsitzender.