1904 / 94 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

erfolgen wird. An alle welche Auskunft über Leben Ehesceidun eingereiht, mit dem Antrage, durch | 400 4, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- Germer, Wilhelm, Kutscher in Budapeft, Ar L 671 : : oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, | Urteil zu erkennen : urteilen, dem Kläger 400 A Z Wechselstamm Janos uya Nr. 24, Beklagten, wegen Forderun 3) Unfall- und Jnvaliditäts- l, 1 15 000 Eid gut 6) Kommanditgesellshaften [6765] Generalversammlung. ergeht die E spätestens im Aufgebots, I. Die Ehe zwischen den Streitsteilen wird ge- | nebst D zu 6% feit dem 2. Juni 1901 und | wird leßterer nah erfolgter Bewilligun der öffent 5) 2 673 600 m weißes b ürsten, j N L Die Aktionäre der Portland - Ceueutwerke termine dem Gericht Anzeige zu maten. schieden. 16,30 Protestkosten zu zahlen, und das Urteil für lichen Zustellung der Klage zur mündlichen Verhand, Versicherung. 6) 341 300 m Gurtband jwollenes Band, aut Aktien U Aktien esells Höxter-Godelheim A.-G. in Höxter werden hier- Trier, den 14. April 1904. II. Der Beklagte trägt die Schuld an der | vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet lung des Nechtsstreits in die öffentlidbe Sißung deg | 7) 42 600 m Ra zu Packhülsen, . l + | mi eralversammlung auf Königliches Amtsgeriht. Abt. 3. Scheidung. den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des vorbezeihneten Prozefigerihts vom Mittwoch, dey 8) 3 350 St> N Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- ien + Mai a. ec., Vormittags [6418] Aufgebot. E E Beklagte ae die Kosten des Nechtsstreits e ie e 6. E dur E N g D p Os, 00 a Ros A AN Sibungs, s E E 9) 337 000 Si. eiserne Sch. papteren befinden fich aus\{<ließli< in Unterabteilung 2. T hr, im Hotel Monopol, Haunover, in. 1) Der Gastwirt Franz Emil Hoffmann in Nohna, | ¿U Lragen bezw. zu erstatten. ; ¿ e nigen ager zu _reêden auf den } faa mmer (r. 98/0, des Justizpalaste gezaden, | M Hierzu wird auf Mont / ; | geladen. Se ESeie ene Ves t Saale He | Babardlani Les Med erte hlt | 10, Junt 700 L,"Vorntiiags “Geridle zue | anfragen, je erteqnes;!Bevollmädhtigte wird “i, M Berpatungen, | V atttriagt: Zei im Llasilgti |(OfN Delmentoriter Gasantat A. Gs ter Ir 8 27 des Wesellshaftobertrags eshäftsführer Arno Neupert in <welm, die Frau zu dem auf Montag, den 27, Juni 1904, Vor- | gelassenen Ne<tsanwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | 1) Der Beklagte ist \{uldig, an Klageteil 1175 c Sämtliche Materialien müsen im Inlande her- | (99 den 16, Mai 1904 Morgens s Uhr. vorgesehenen Geschäfte. . / en 1m Inlande her- , , j

E, Franzidla verehel. Frotser, geb. Neupert, in mittags 9 Uhr, anberaumten Termine mit der Auf- | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | 10 „3 nebst 4 0% insen seit dem Tage der Klaz, Verdingungen 4 gestellt werden. im Museum zu Bremen. Die Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto

; ; , | forderung, einen bei dem genannten Prozeßoericht | bekannt gem O 0 ; ¿ustellung zu bezahlen. L E 0 i : j | ; : sowie der Bericht des Vorstands und des Aut is tert! Ne i 0 Saaten E E A O jugelassenen Rechtsanwalt 4 Les der L Der MOSH/Arelbér pes Hönigliden Landgerichts / 2) E h e E u b Nechts\treits zu [68 e Mar) tun a Sung, Doubs aud, fónnen aber aug aren (fen er zur Sit 1) Vorlage is E er Bilanz und Ge Be vom Éin s an im Ns 4 j P N Di i 6 i sden, 2. Apri ; ragen beziehungsweise zu erstatten. J ur ( DEL Vom 1a rowten, Ae A N CLUTEUNO DEE: eLDs Gewinn- und Verlust v0: ejeul<ast zur Einsicht der Aktionäre aus. röhlih daselbst der Fleischer Ernst Moriß Zeppen- 2: elen les wird zum Zwette er offentlichen re Gn a Le, 0 l ¿ ) j Kreis Strasbur wird ein Biet 8t M gebühren von 59 A in bar oder 10 Pf.B f fen L nie und Ber u re<nung Pro 1903/4. 4 Ph En y f f ustellung bekannt gegeben. 6426 Oeffentliche Zustellung. 3) Das Urteil wird ohne, eventuell gegen Sicher, re 9e D eErUng8ermin auf Mitt, | LUpren j i rer 4 Sl. Briefmar 2) Entlaffung des Aufsichtsrats N Diejenigen Aktionäre welhe in der General- feld Ur Elbkenider Karl Traugott Freund in | Fürth CBayern), den 19. April 1904. ; Das K. Amtsgericht Fetebieee hat in Sachen der | heitsleistung für vorläufig vollstre>bar erklärt. Me L Ei tai L Vormittags AL L, | vier ee icd Materialsorte abscriftli< von 3) Neuwahl Mi ben AufiSg s und VOUIAndO, versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben S Gerichtsschreiberei des Kgl. Landgerichts. Firma Math. Riegershe Buchhandlung in Augsburg, | München, den 18. April 1904. | n unse oungGimmer anberaumt, in welchem Proben von sämtlichen voraufgefü Dur Stimmabgabe sind nur diejenigen Aftionâre | Fre Aktien bezw. die gegen Hinterlegung der Aktien

e T e: (L. 8.) Sommer, Königl. Obersckretär. Klägerin, vertreten dur Rechtsanwalt Rottenhöfer Der K. Sekretär: Gurdan. ; die Domäne vor unserem Kommissar, Negierungs- sind bis spätestens zum Siena den 1 D berehtigt, welche ihre Aktien bis zum 14. Mai cr. | von den Zuzahlungsstellen ausgestellten Quittungen

: s T GTET A, / iedrichs öffentli meistbietend für die Zeit ; c ier bst d em Numme ini i dort, gegen den Former Georg Eheberger, zuletzt [6615] Kgl. Amtsgericht München 1. j assessor Fried B RA Sl, E MEHILOIEIEN O Poflenfrei Kierkar 5 U einschließlich bei Herren Bernhd. Loofe & Co, | nebst doppeltem Nummernverzeihnis am 7. oder al etten Aua e M2, Mdolf N e Taaloben S cet K. | in Lehhausen, nun unbekannten Aufenthalts, Be- A Abteilung A für Zivilsachen. : | A De L einshließli< 30. Juni 1923 Für di Ÿ O ote sind die jedem | Bremen, hinterlegt baben, Y ) Co, | 9. Mai a. e. im Kontor der Gesellschaft, bei Sieinsdorf und zuleßt dort wohnhaft gewesen, Amtsgerichts Erding, hat als Vormund über das Ésagten, wegen Forderung, die öffentliche Zustellung L Sachen Marx Ullmann, Privatier hier, „Land, N Flächenraum der Domäne beträgt 622,43,85 ha, | Eremplar Bedingungen beigefügten Forts zu Delmenhorst ‘x Gasaustalt A. G. Mee E R A erg a O n F nlhause zu 2: den Viehhändler August Zeppenfeld, zuleßt } unehelihe Kind Maria Mayroth der Taglöhners- | der Ladung vom 27. Februar 1904 bewilligt und wehrstraße 23/1, Klägers, gegen Friedrich Wilhelm der Grundsteuerreinertrag 5946,96 4, der bisherige benugen. —— S. Ahrens. delbera Bar Er vet vem Banlhause

r : t : i ¿ ; * 6 Di Î i i À / : > j M atY 1c PGG2t [A. Spiegelberg, Hannover vorzuzeigen. Das wohnhaft in Großkundorf, tohter Anna Mayroth von Hörlkofen namens des- Berhandlungstermin auf Dienstag, den I1. Mai Engelhardt, Agent und Bigarrenhändler, zulegt F ahrespahtzins 11 547,10 M, ei ließlich 452,78 Spaudau, den 15. April 1904. [5993] ; N A o LIIGEIGeN, zu 3: den Ernst Eduard Freund aus Kleinberns- | selben gegen den ledigen großjährigen Dienstkneht | 1904, Vormittags 10 Uhr, im diesgerichtlichen | hier, Landwehrstraße 23, nun unbekannten Auf. i Bua s Meliorationskapitalien ues D 7 Sa a Königliche Direktion der N Lübecker Dampfschifffahrts-Gesellschaft der Gefen T Tleinisses beaoi vei Siempel

dorf, Benno Häusler von Heldering, Gemeinde Fnning Sigungssaal anberaumt, wozu der Beklagte hiermit enthalts, wegen Forderung u. „a., wird leßterer nah et R T ————— 0A : A: : A h alt vezw. der „bezeichneten Bankhäusfer für tot zu erklären. Die bezeichneten Verschollenen | am S zur Zeit unbekannten Aufenthalts, hierorts | geladen wird. j ; erfolgter Bewilligung Den. öffentlichen Zustellung : pas nächste Bahnstation Malken ift ca. 5 E 7 T in Liquidation in Lübeck. uen eritere ins E E des be- werden aufgefordert, fi spätestens in dem auf | Klage wegen Anerkennung der Vaterschaft und Ali- | Friedberg, den 18. April 1904. O der Klage zur mündlichen Verhandlung des Rechte: | die Kreisstadt Strasburg Wpr. ca. 11 km entfernt | 5 Nachdem auf Grund des in der Generalyecsamm- dient als Legitimation “ern Sonnabend, den 19. November 1904, Vor- | mentation erhoben und beantragt, daß Beklagter in Der Gerichts\chreiber des K. Amtsgerichts: streits ‘in bie öffentliche Slßung des oben, 4 Zur Uebernahme der Pachtung ift der Nachweis eines D) lung vom 27. Februar 1904 gefaßten Beschlusses die fene: q, N MONON, BUN COIMEEE, Me Die TjeR mittags 40 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | einem soweit geseßli< zulässig für vorläufig Fleis<mann, K. Sekretär. bezeichneten Drozeßigerichts auf Pre den F eigenen verfügbaren Vermögens von 120 000 erfor- ; Auflösung der Gesellshaft mit diesem Tage statt- Höxter a d. W., den 20. April 1904 S@loß Osterburg anberaumten Aufgebotstermin | vollstre>bar erklärten Urteile kostenfällig für s{uldig [6427] Oeffeutliche Zustellung. 20 Sn 1904, M liags hr, Justiz, derlih. Die Pachtbewerber werden dringend ersucht apieren. geiunden hat, fordert der unkerzeihnete Liquidator Portlaud. Cemenúwerkte ée Godelgei zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | erkannt werde, j Der Schuhmachermeister Alois Griesbah in | palast, pINeIoD, u t u geladen. Klage, ih zeitig vor dem Bietungstage über ihre landwirt- | Die Bekanntmachungen über den Ne-7 st von W die Gläubiger der Gesellschaft hierdurch auf, ihre A.-G O wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder | 1). die Baterschaft zu dem von Anna Mayroth am Schweighaufen, Prozeßbevollmächtigter: NRewhts- n n, 9 veantragen, Kgl. Amtsgericht wolle er, | \chaftlihe Befähigung und über den esth des ge- | papieren befinden sih aus[Gließli< in utte L | Ansprüche bei ihm anzumelden. Der Vorftaud Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | 25. Mai 1903 außerehelih geborenen Kinde „Maria* | anwalt Wei , hier, klagt gegen die Eheleute Michael L Berl ter ist sGuldi Magi ha a 9 | forderten Vermögens dur Bescheinigung des Land- ae Bitbe>, den 18. April 1904. Nud. Thiele Dr. Worms die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin anzuerkennen, : Ume>er und Josefine geb. Pflumio, früber in E is u a R A a Des 2 M rats, welhe auch die Höhe der von ibnen entrichteten | Mar GOaedera E ens N O Oel a O 1e A E a Ld Ds Schweighausen, z. Zt. ohne A Wohn- un u Ae Monat Sina ea t v E } Staatssteuern ergeben muß, und in sonst glaubhafter N Lees it ung, Hane [6289] O E E eida, den 18. April 1904. enbelen 19. Tevendjahre des Kindes einen dreimonat- | 9 enthaltsort, auf Grund der Behauptung, daß die y j Weise unserm Bietungskommissar gegenüb Ste E je tgesundenen planmäßigen dritten aht j A Ä i: Goßb. Sä. Amtageridt. lichen vorauszahlbaren Unterhalt von jemals Sltntzaltort a L E a S 18 a Klag8zustellung ju a E s gstommissar gegenüber auszu Auslosung der zum Wiederaufbar 22 Feu Glashüttenwerke Adlerhütten A.-G, Generalversammlung der Hüttenhaus-Actien-

O t L+>, : h : ; ; 11. Ders in die Hinausgable Die Rofl Ht L firhe im Sahre 1900 qa G0 ; : : nue gesellshaft zu Berlin Moutag, den 9. Mai [6663] Aufgebot. ; N Vie Kofien des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu Mel ed reliäbrlih 16, A der Versteigerungéerlöse vom 4. Sebruar bezw. M Meldy val de vi A Dou i as votheriger find die A ae AUenE in Penzig bei Görlig. 1904, Abends $8 Uhr, im Oüttenhause, Bache- pet T tvel, e ag E L E D erstatten. N R Bitten mf ben Antrage, die Beklagten | 28. Januar 1904 in Sachen Freuser und Gauguss M Soge, gestattet “Die Pacfbediraune e tg Amtbrat 3 12 69 88 98 135 159 162 187 190 219 290 gie Aktionäre werden hiemit zur ordentlichen | straße Nr. 3 (diht am Stadibahnhof Tiergarten). ungitadt, ist im Jahre na merika aus- L A ; n Beklc Z R Sd Ce A L Be. „f gegen ihn, hinter egt bei der Kgl. Filialbank hier, T r E E SONNEI 927 923: A eneralversammlung auf den 16. Mai 1904, agesordnung : i Nachricht von, ihn puyoem Aahre 1868, wo die legte (iden: Saa t T a das K. | toftenfällig zu eb 42/0 Zinsen Peer vom Klage, | im Betrage von 28 „6 und 137 4 98 d = 165,4 Y Unserer A Q ber aen Exe leben | (elvgen worben, Bormittags A1 Uhr, in den Sigungssaal des | 1) Vorlegung des Geschäftsberißts fowie der ahriht von ihm kam, verschollen. Auf Antrag: Nmtôgert t Dorf Cari von diesem auf D g von 20, M6. nebs ‘/o Dinsen hiera: l ge. 1 98 -$ samt Depositalzinsen an Kläger einzuwilligen, Werden, sin in Loschrift gegen Srstattung der Die Inhaber der gelosten Suldsei Bankhauses S. Bleichröder zu Berlin, Behrenstr. 63 Vilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung 1) hes Peter Feitweiß V. von Pfungstadt für tas R N 1008. Dor 9 Uhr, tet docläufie ollte aug dl Vetaglen, und a A Tus 111. Derselbe hat die Kosten des Rechtsstreits u E V pen i G ns p E vom 1, Oktober 1904 an boi der Kae s eingeladen. Tagesorduung : 1) Bilanz nebst Ge- für das Gefchäftsjahr 1903 und Beschlußfassung und als Bevollmäwtigter der Erben der zu 1E A ao E e : ( POLAT dll EELLULEN, Ed en. 2 Une O ZSUngSlermine zweimal | 7 E _ i E winn- u, Verlustre 31 O C über Genehmi Bi ) inne E e im Staate Obio, Nordamerika, den S aa Lag dia M O de Sg sgen E L. ad des En Das Urteil ist vorläufig vollstre>bar. j i Mami cie) UMA der hi gestellten O augen Erda ebenvorstandes, Süchsieeztinche Nr, Ä sowte Berit bes Bd P fiber v7 Seibatieees as Verluste gung d e E e eda ms schiedenen Elisabeth Drott geb. Leichtweiß nämlich | Parte S a R O i e ZU- e ei vor das Kaiferlihe Amtsgeri in München, deu 19. April 1904. zum Aus8gebot gebra werden, und zwar zunä t Z “Jui Ana E Ce R 1 | 1903 mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats. 2) Ent- Entlastung. : N , / ) 8 Armenrecht bewilligt. » f Mittwoch, den Juni 1904 V NETOORE à 4 it der dem neuen P <terc legenden N Dresden gegen Rückgabe der Schuldscheine und r Ae gen ve8 Su'nMIsrats. 2) En E 9 2 A Georg Iohann ODrott, 2) Elisabeth Drott, | tellung der Klage sowie Sa Hagenau auf Mittwoch, en 8. ia Der Kgl. Sekretär : (L. 8.) Bienenfeld. | mil n Pachter aufzuerlegenden Ver- aller däm aeblriase b nit fälligen 2 ine | lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Auf- | 2) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Sophie $ ine i Dorfen, den 18. April 1904. i Vormittags 9 Uhr. Zum Zwee der öffentlichen ; is G | pfliGtung, das dem abzichenden Pätter gehörende | 1, @ U Keyörigen no<h nicht fälligen Zinsscheine ratéwahl. Bezrüalih dor Gtataul Lee V 3) Wabl eines Rep Drott, ) Katharine, Sei sede Brot, Leicht Gerichtsschreiberei des Königl. Amtsgerichts Dorfen. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | [5828] Oeffentliche Zustellung. 9. W lebende und tote Inventar fäuflih zu übernehmen, di js N d Sinpfang e nehmen. Mit und der Vertretun i der Hinterlegung ea 4) Bt A A Gli in die Ueber- 2) der Margarethe Frank, geb. Lichtweiß, “Witwe Schreiner, K. O.-Sekr. gemacht. Vi 18 -Adt to0a bevollmächtigter: Peihlgantete Murg, Proies hal weite ae ore diese 7 pflichtung. eas aeloften. “ShuldsGeet an u Heräinsung hingewiesen. Die Hintérlegung *fann erfolgen : bei tragung von Aktien der Serien B und C an des Georg Frank 1. in Pfungstadt [6617] Oeffentliche Zustellung. Hagenau, den 9. pri . uebi flagt aaen den Landwirt und S inie MLATIEMIELDER, den 15, 2 pril 1904. aut B ALELOO Soaekones OILESAN DREEREO Gesellschaft selbst in Penzig bei Görliß andere Personen. ) e L ILF ERTS N E d 3 Q T en L d ç ; S auf spâter instermine ausgegebene; 8\cheine , eron in Penzig bei Görliß oder ¿ i wird Aufgebotstermin auf Dienstag, den | Der Scherenschleifer Stefan Kuppels zu Monheim, (L. S.) : e n, A ten Beoba See Schiele, Frie 4 Smne D ierung, Abteilung für direkte welche Bei R aps Schuldscheine fee in bei dem Bankhause S. Bleichröder zu Berlin Bur Teilnahme an der Generalversammlung sind S. November 1904, Vormittags 9 Uhr, an- | als Vormund der minderjährigen Josefa Kuppels | H.-Gerichts\chreiber des Kaiser ichen Amtsgerichts. Quedklinb jeßt unbekannten Aufentbalt i eueru, Domänen und Forsten. daber von d Teiben Q t e oder bei dem Bankhause Doertenba<h & Cie. in | diejenigen Aktionäre der Serien B und C, welche im beraumt, und ergeht Aufforderung an: daselbst, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt QV [6662] C N P R A E wt fe Van bilfoLod iet per T __Piersig. fs, v lo em zu zahlenden Kapitale in Abzug ge- Stuttgart. Die Hinterlegung bat spätestens ‘at Aktienbu< als Eigentümer der betreffenden Aktien iden, widric fene g lv spâtestens im Termine zu | Friedri zu Ruhrort, ies gegen den Maschinisten Oeffentliche Zustellung einer Klage. flagten, welher im Jahre 1902 seinen Unterstüßungs, [5493] _ 03 9t erhoben ist der bereits am 1. Oktober | T- Mai vor Shluß der bei jeder Stil üblichen | eingetragen find, sowie diejenigen Aktionäre der melden, widrigenfalls Todeserklärung erfolgt, Georg Kalenberg, früher in Ruhrort, lebt unbe- | Der Vorschußverein Konstanz, e. G. m. u. H., | wohnsit in Quedlinburg gehabt habe, im Jahre Nachstehende Materialien sollen in öffentlicher | 1903 zahlbar gewordene Schuldshein Nummer 147, | Geschäftsstunden zu erfolgen. Serie A befugt, welche bis zum 7. Mai 1904, 2) alle, wel<he über Leben und Tod des Ver- | kannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt Winterer in 1902 Unterstüpungsgelder in Höhe von 30,— und Verdingung an den Mindestfordernden unter Ver- | Dresden, am s. April 1904. “Stuttgart, Penzig bei Görliz, | Abends 6 Uhr, entweder ihre Aktien oder Depot- [n Au terunft zu erteilen vermögen, späteftens 12 Drr Jon der Margarete Kuppels sefa | Hogank fagt gegen den Sägewerkbesiger Otto | 75 3 Porto veubagerder in Höhe beantragt: tragsabs<luß vergeben werden: Der Finanzausshuf aen 18, April 1904. ven 20. April 1904, | sGeine der Reichsbank oder eines Notars über die- E L E e E Ren ; 12. ae tar S AUE DoeR Hechinger. früher zu Wollmatingen, it Ztk. an un- a. den Beklagten kostenpflichtig durch vorläufig M 1) : 190 kg Leim, A des Kirchenvorsftands der Kreuzparochie. Für den Aufsichtsrat: Der Vorstand. gg E oge F. B E RENA S D Q 1 e Tean\prüche an das Vermögen | Kuppels, der . agerin, lel, n : ge, den | bekannten Orten abwesend, unter der Behauptung, vollstre>bares Erkenntnis zu verurteilen, an Kläger 2) 6500 kg grüne Seife, Dr. Barchewit. er Vorh1ßende: Albert Maver. | U Ch Avurg, Sömmeringstr. 25/28, depo- des Verschollenen: haben, fol<he im Termin bei | Beklagten zu verurteilen, dem Kinde von seiner daß Beklagter aus Kreditgewährung in laufender 30,75 „Æ nebst 49/9 Zinfen seit 1. Januar 1903 tax Doertenbach. eti tes er. niert haben. Bei lebterer Firma ist auch der Ge-

(I BVXE

R I E R R E R

Meidung der Nichtberücksichtigung bei Erteilung des | Geburt an bis zur Vollendung seines se<zehnten Rechnun d ä en B on 6282 V E tet: 6607 Sal 90- 7e01 T T L ddfleberidt und: die: Bilane 4 bst Gewiny- und i : | Le h g an den Kläger den Betrag von 6282 4 ¿u zahlen, au< die Kosten des Arrestverfabrens [6607] Jahr 1904, [6760] j d NE S U Erbscheins und der Erbverteilung geltend zu machen. | Lebensjahres als Unterhalt eine im voraus am Ersten nebst 54 09/ Zinsen vom 12. April 1903 s{ulde, mit | 2 Le 03 E | D) 4 e “0 n: r e Die Herren Aktionäre ter GesellsGaft ms Verlustre<nung einzusehen. Darmstadt, den 6. April 1904. eines jeden Kalendervierteljahres fällige Geldrente O nta den Beklagten zu verurteilen, an den M ben Beta u: verurteilén, n de M Krakau-Obershlesische Eisenbahnobligationen und Prioritätsaktien. bierdur zu der diesjährigen ordert e e werden Verlin, den 21. April 1904. Großherzogliches Amtsgericht Darmstadt Il. von vierteljährlih 45 4, und ¿war die rückständigen Kläger 6282 M nebst d4 0/0 Binsen “hieraus vom Auszablung N Teilbetrages in Höhe ind Swuld L. 22 9/% Obligationen vom 15, Oktober 1850 über 100 Taler Preußisch Kurant. versammlung auf Dienstag, den 17. Mai Hüttenhaus- Actiengesellshaft. [6609] Aufgebot. Beträge sofort, zu zahlen, und das Urteil für vor- 12. April 1904 bei halbjähriger Saldierung zu be- zu a von denjenigen 80,75 „6 an Kläger zu willigen, der 660.N Le i : Verzeichnis Es e D, Vormittags VE Vhr, im Geschäftshause Der Vorstaud Das Amtsgericht Hamburg hat heute folgendes läufig bollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den zahlen und die Kosten des Rechtsstreits, einschließli welhe seitens des Königlichen Amtsgerichts zu “ü 9 ri Togo welche in Mee 54d, Verlosung am 15. April 1904 gezogen worden sind und vom | der Allgemeinen Deutschen Kleinbahn-Gesellschaft, Carl Zimmerman Aufgebot erlassen: Auf Antrag der Testaments- | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- jener des Arrestverfahrens, zu tragen, au< das Urteil Quedlinburg laut Hinterlegungserklärung vom + Ju 13 98 9 E De ven Bankhause E. Heimaun in Breslau dur Parzahlung eingelöst werden. Actiengesellschaft, hierselbst, Linkstraße 19, ergeben j E : vollstre>er des verstorbenen Privatmanns Franz streits vor das Königliche Amtsgericht int Nuhrort gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstre>bar zu er- 1 94/98. August 1903 (U. 6. 1682, IX. 94/5) in der a O L8 208 20 249 306 311 918 362 423 430 501 926 946 99 634 667 696 737 756 770 788 eingeladen. i E V2 einri< Wilhelm Hauel nämlih: a. des Carl | auf den 9. Juni 1904, Vormittags 9 Uhr. | erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- Schieleshen Zwangsversteigerungssahe K 9/03 auf (99 346 947 959 9/3 1009 1054 1067 1071 1077 1100 1107 1124 1130 1155 1163 1179 1186 1260 Tagesorduung : Bo 16762] artin Joachim Nose und V des Franz Heinrich gn pa U us wird dieser lichen Verhandlung e aa d Ene Großh. Grund des Arrestbefebls des Königlichen Amts, rik Zus A2 N ¿n 0E t E Dn A une 220 26 N H 1846 1874 1901 1) Gefchäftéberiht, Bilanz, Gewinn- und Verlust- d T: j Lübem-Büchener ilhelm Hauel, vertreten dur den hiesigen Nets. | Auszug der Klage bekann PENRTN, Amtsgericht zu Konstanz, Zimmer Nr. 11, auf erichts zu Quedlinburg vom 19. August 1903 SEL4 DeRO ore Zei O 20752102 2654 2760 2767 9792 7408 2316 2375 2418 2419 2462 2477 2188 re<nung fowie Verwendung des Reingewinns | (Wi S \ Sen e fr F Erdelbleto Ci D Nadlag Ruhrort, den 14. April 1904. Montag, den 13. Juni 1904, Vorm. 9 Uhr. | (rid! 03) bei der Königlichen Regieruna 9 Maade- Sre 2999 2574 2615 2624 2641 2654 2760 2767 2794 2804 2809 2812 2840 2842 2870 2986 3094 pro 1903 und Entlastung an Vorsteog (ns a Eisenbahn-Gesellschast. gläubiger des am 5 Mai 1819 in Vo>fey geborenen und , | e Do be, Sekretär, Beda thin Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | burg (Hinterlegungsstelle) hinterlegt worden find. “eh 3017 N S2 N Se 2a0l 9173 9196 3294 3340 3397 2430 3902 9910 3604 3628 3629 Aufsichtsrat. : | = A] | am 10. Dezember 1903 hierselbst verstorbenen Privat- Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündliGen 1909 4916 194K 1927 A 1 t E 9934 3939 3947 3972 9989 3991 4013 4028 4091 4205 | 2) Wablen zum Aufsichtsrat. | “"Semit S8 26 So des -Slituto ; manns Franz Heimich Wilhelm Hauel aufgefordert, | [6430] Oeffeutliche Zuftellung. Konsftauz, den 15. April 1904. Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche 059 119 %409 #201 426 <0 4299 4309 4313 4366 4469 4503 4515 4528 4589 4665 4677 4709 | 3) Uuslegung der Frachtgarantieverträge (8 9 | „Gemäß $$ eo des Slaluls “werden die -_ QTUns ; Let ausgesordert, | [64 b g Q T FRC gal R, R M nta gónt Uo ; R 4862 4913 4950 4972 5021 5065 50 l 5072 5075 5078 5084 5092 51924 5126 5127 5194 5918 59r Nah S 5 d Nerh¿ltnis 21+ | Aktionäre der Lübe>-Büchener Eisenbahn-Gesells< ft ihre Forderungen bei der Gerichtsschreiberei des hiesigen Die minderjährige Bertha Kowald, vertreten dur Ver Gerichtsschreiber des Großh. “mtêgerichts. Amtsgericht zu Quedlinburg auf den 11, Juni 5269 5383 5390 5464 5536 5631 5737 5759 5768 5839 É 2A 2 79 6 1 db 9127 9194 9218 9298 Absay 2 des Statuts) und Verhältnis zum | ¡u der am Freitag, den 3 Juni K 8 Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor, | ihren Vater, den Bierverleger Heinrich Kowald zu | [6619] Oeffentliche Zustellung. , ¿_- | 1904, Vormittags 9: Uhr. Zum Zwed>e der 6182 6213 6242 6276 6307 6329 6350 6389 6399 8403 Ins B Sia s S E 6153 6155 Kreise Militsch. L S | Mittags 121 Uhr e Lübe> im Kasino: dee Erdgeschoß, Mittelbau, Rühimer Nr. 165, spätestens | Berlin Turmstraße 20, Prozeßbevollmächtigter: Der Kaufmann Dr. Friedri Wilhelm Mellinghof öffentlihßen Zustellung wird dieser Auszug der Klage E Qa Si pas oa Zes ONN RGE) Adas gau DEUD 0207 Tao Ja 2010 D020, GOSI 0635 6799 Die durch $8 15 unseres Statuts vorgeschriebene | n ge de S AT g : L Í ' : / U S Aal rade T 2 E E C A R u L o 2 (81 6784 6802 6816 6851 6900 0994 6967 7019 7098 7138 7187 7211 7260 7279 7329 7406 749 inte Nit, » Pi | abzuhaltenden 54, regelmäßigen Generalver- b s + i NBorlt j j 1! Biickeb ç bevollmächtigter: 9 1nwal f emadt. 7429 i109 CoUS DOLO 6851 69 6 019 7 138 oge L100 (421 | Hinterlegung der Aktien muß spätesteus am q ; aver in dem auf Mittwoch, den 8. Juni | Nehtsanwalt Jare>ti in Berlin, Turmstraße 3, | in Bückeburg, Prozeßbevollmäc tigter: Rechtsanwalt | befannt gemah< D 2102 7E E50 9 7588 7618 7640 7702 7737 7750 7792 704 200 (209 73: L C : | c ; 6 Ä ; e n Ci Ne E j ; ir 1C (482 7493 7536 7579 7587 (0980 (618 7640 7702 7737 7750 ((93 7796 7799 7813 7831 839 7945 | S 2 4, Mai 1d fa ¡< | sammlung hierdur< eingeladen. 1904, Nachmittags 2 Uhr, anberaumten Auf- | klagt ge en den Bierverleger Carl Breuer, früher Dr. Schmits in Mülheim a. d. Nuhr, klagt gegen Quedlinburg, den 14. April 1904. L a E O LOO O (03 2 ld j (000 (9%) | Sonnabend, den 14, Mai d. I. und kann aud R aE P A ebotstermine daselbst Hinterflügel, Erd eshoß B A Turmftraße 18, jeßt unbekannten Aufent, den Spezereihändler Chr Pukall, früher in Broich “— Meude dio 994 8026 8046 8070 8126 8128 8139 0177 8193 8220 8238 8240 8282 8310 8353 9398 8393 | bei der Natioualbank für Deutschland, Berlin, | Lie Ausgabe der Eintrittskarten wird an dem be- i s '61, anzum esten egel, Grdgeschoß, | zu Berlin, Turmstraße 18, jetzt ten Aufen Spezereihänd : , / L / 2402 8405 8411 8419 8443 8490 8512 8563 8589 0619 8669 8671 8838 8858 8871 8878 8931 8999 der Bank für Handel und Judustrie, Berlin, | eichneten Tage vou 9 bis 11 Uhr in dem ge-

immer Nr. 161, anzumelden. Die Anmeldung einer halts, unter der Behauptung, daß sie von dem Be- jeßt unbekannten Aufenthalts, angeblich in Amerika, Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 3. 9016 9054 9059 9090 9106 9194 gjos S8 HOPA Gacs A. 9343 9469 9484 gurg Zee 0902 5 Vi J NDL 17 | nannten Gebäude dur einen $ A proerung hat die Angabe des Gegenstandes und des | klagten, dein fie die Beiwohnung gestattet hat, und | unter der Behauptung, daß ZPclagter dem Kläger | [6428] Oeffentliche Zustellung. 9539 9622 9641 9698 9709 9713 9728 9739 9769 9845 9900 9915 9937 9941 9972 9979 0083 9900 E ia E Mere Wille a rlin, | welchem Hie Aftionäre ‘entweder igre Attier T Heundes der Forderung zu enthalten. Urkundlihe | der an einer Geschle<tskrankheit litt, angeste>t | aus dem un 1, Geoge Vom 28. Februar 1900 einen | Der Tisler Karl Bringezu sen. zu S<hönebe, 10047 10134 10189 10193 10204 10272 10291 10344 10353. 103.2 10414 10453 10466 10507 10519 Bresl: Dior to-Bauk, B, s u Oft: | unter Ucberreichung eines geordneten Nummern- Beweisstücke Und in Urschrift oder in Abschrift bei- worden ist und sich dadur etne [<were Hüftgelenk- | Teil der am 1. Januar 1901 fälligen Amortisations, Elbe, Prozeßbevollmähhtigte: Nechtsanwälte Krumb- 10532 10542 10577 10587 10675 10681 10682 10717 10773 10882 10892 10899 10916 10958 10959 b if R ra ves Be d G, E "a er Oft- verzeihnisses oder über ihre Aktien lautende Depot. zufügen. Nachlaßgläubiger, welche sich niht melden, | entzündung zugezogen hat, die elne Hüftverkürzung | rate und rü>ständige Zinsen schulde, mit dem An- | hagr u. Buß daselbst, klagt gegen den Schauspiel- 11019 11084 11088 11113 11119 11130 11155 11218 1124 11265 11271 [1311 11443 11505 11596 fa E FREL N fi c h 'epositeu- | scheine der Reichsbank oder Bescheinigungen über die können, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten | zur Folge hatte, mit dem Antrage: 1) den Beklagten | trage, den Beklagten tostenfällig zu verurteilen, an direktor Hans Schick genannt Wolmerod, früber 11655 11668 11673 11704 11781 11798 11820 11827 11863 11866 11911 11921 5 12056 12065 A Aeomans 1904 - Posen, erfolgen. | erfolgte Hinterlegung der Aktien bei den nachstehend aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen kostenpflichtig zu verurtcilen, an Klägerin 3000 #4 Kläger 202,00 6 nebst 4} 0% Zinsen von 100 4 zu Zerbst, jezt unbekannten Aufenthalts, wegen 12102 12130 12182 12274 12284 12286 12337 19354 19 12446 12452 12498 19597 12543 12544 C Aen A9, T Os: , 44 | bezeichneten Hinterlegungsstellen borzulegen haben : berücsihtigt zu werden, von den Erben nur insoweit | nebst 40/9 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung | seit 1. Januar 1901 bei Vermeidung der Zwangs- Zahlung von 18 # Miete, welche der Schauspieler 12628 12650 12656 12660 12694 12703 19714 12715 197: 12792 12834 12863 12866 12884 12907 Trachenberg - Militscher Kreisbahn- | Hauptkasse der Gesellschaft in Lübe, Kassen Befriedigung verlangen, als sih na< Befriedigung zu zahlen, 2) das Urteil gegen Sicherheitsleistung vollstrekung der im Grundbuche von Broich Band 7 | Nolte und scine Ehefrau dem Kläger {ulden und 12921 12931 12945 12955 12999 13088 1312 13196 13: 13292 13321 13324 3357 13368 13379 : r | der Verliner Handelsgesellschaft und der der niht ausgeslossenen Gläubiger noch ein Ueber- | für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin | Art.29 eingetragenen Grundftü>e Flur 7 Nr. 498/81 2., welche Beklagter zu zahlen \i< bereit erklärt hat, 13380 13391 13439 13457 13465 13481 13516 13537 13546 13575 13589 13743 137. 13761. 13816 Actiengesellschaft. | Deutschen Vauk sowie der Herren Robert {uß ergibt; auch haftet jeder Erbe nach der Teilung | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung 499/81 2c. und 500/81 2c. zu zahlen und das Urteil mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an 13828 13833 13858 13876 13893 13958 1400: 14029 1405? 14083 14091 14119 414 14255 14269 Griebel. | Warschauer & Co. und F. W. Krause des Nachlasses „nur für den seinem Erbteil eut- | des Rechtsstreits vor die vierte Zivilkammer des | für vorläufig vollstre>tar „U ertlâren. Der Kläger Kläger 18 4 zu zahlen, und das Urteil für vorläufig 14275 14412 14427 14456 14478 14491 4 14525 1458 14638 14727 14749 3 14913 15056 G S E «& Co., Baukgeschäft in Verlin, der Deut- reendei Teil der Verbindlichkeit. Für die Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin, Grunerstraße, [adet den Beklagten ¿ur mündlichen Berhandlung des vollstre>bar zu erklären. Da dem Beklagten zum 16114 15141 15159 15164 15169 15192 15198 15958 TeA 16384 15497 15446 7 15511 15533 Stralauer Glasl ütte Actienges lls ft | schen Effekten- und Wechselbank in Frank- Pubiger aus Pflichtteilsrehten, Vermähtnissen | 1. Sto>werk, Zimmer 31a, auf den 24, Juni cechtöftreits vor das Königliche Amtsgericht in Mül, ersten Termin am 9. Januar 1904 die Klage nicht 19611 15699 15741 15743 15747 15751 15801 15806 1682. 15912 16018 16034 16056 16057 16067 | L Su e PLNORNEIE lite | furt a. M, der Norddeutschen Bauk und G12 uflagen sowie für die Gläubiger, denen die | 1904, Vormittags 10; Uhr, mit der Auf- | heim a. d. Ruhr auf Zen S UUR AFES, Vov- | „ugestellé werden Tonuîe, fo Jadet hee zrlager den M 16071 16086 16112 16147 16175 16937 19201 16271 16384 16407 16417 16440 16483 16524 16546 | 9rctiecactnten „Aftlonäre der Stralauer S ger Hamburger Filiale der Deutschen Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie sich forderung; einen bei dem gedachten Gerichte zuge- mitiags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Beklagten von neuem zur mündlichen Verhandlung 16553 16554 16572 16627 16706 16745 16748 16756 16796 16871 16876 1689s 16907 16930 Actiengesellshaft werden hierdur< zur siebenten Vank in Hamburg und der Mecklen- niht melden, nur der Rechtsnachteil ein, daß lassenen Anwalt zu bestellen. um Zwe>e der | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu 16931 16933 16934 16937 16938 16944 16957 16975 16986 17011 17024 17055 17067 17108 17124 ordentlichen Generalversammlung auf ei burgischen Öypotheken- und Wechselbauk jeder Erbe ihnen nah der Teilung des Nachlasses | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage grn O P S Schönebe> auf den 9, Juni 1904, Vor- M 17152 17325 17399 1739 17397 17400 17405 17446 17480 17504 17515 17328 17609 17612 17624 | 9, el Nori Mai cr,, Vormittags A1 pre | in Schwerin i. M. nur für den seinem Erbteil entsprechenden Teil der bekannt gemacht. . S Mülheim a. d. Ruhr, den 18. April 1904. mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- 17662 17673 17714 17718 17730 17734 17835 17862 17870. E T um Hotel “torddeutscher Hof, Berlin W. 8, C Die Hinterlegung det Aktien muß bis zum Berbindlichkeit haftet. S Berlin, den 16. April 1904, : | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. stellung wird dieser Auszug der Klage und Ladung T1. 4 0/0 Prioritätsaktien vom 4. Juli 1848 über 100 Taler Preußisch Kuraut straße 20, 1, ergebenst eingeladen. 27. Mai d. Js., Mittags 12 Uhr, gesehen Hamburg, den 5. April 1904. j (L. 8.) Stadermann, als Gerichsfcreiber [6618] Oeffentliche Zuftellung. | bekannt gemadt. : * Verzeichnis ; L B „Tagesordnung: Bilanz | Und ¿war unter Einreichung eines geordneten Der Gerichts\chreiber des Amtsgerihts Hamburg. des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 4. Der Kaufmann Dr. Friedrich Wilhelm Mellinghoff Schönebe>, den 7. April 1904. der 125 Nummern welhe in der 55. Verl t E R E 1) Bericht des Borstands und Vorlegung der Bilanz | Nummernverzeichnisses in zwei Ausfertigungen, von Abteil Aufgebots c Ü s : : Ma S E T 2 1 M DEL J. er osung An 10: 2 Pri gezogen worden find und vom nebft Gewinn- und Verlustre<hnun vom 31. De- | L N R E e ; l [64317 P ung fur Aufkgebotsfachen. ego Á L E setzung S& in SADAO T Miet ndhligler: Ana Gerihtöscreib dd Kis AkitiaeciSis L. Juli 1904 ab bei der Landeshauptkasse in Krakau bezahlt werden entbies 2908 V g Do | denen D eine E der Hinterlegungsbescheinigung dem effentliche Zustellung. Ver Kaufmann Peter Ko>k in Bo um, Schüten- r. Shmits in Mülheim a. d. Ru T, Tia egen erihts\<hreiber des | öniglidzen Amtsgerichts. 95 98 143 168 266 335 36 393 399 4: T1 478 523 598 615 632 a59 ag7 a0 nar o, E SOVD, ¿ z Dinterleger zurüdgegeben wird. he Zusi g ß geg L g 4 95 98 143 168 266 335 361 393 399 430 471 478 23 998 615 633 659 687 693 725 2) Antrag auf Genehmigung des Nechnungs- ut: raa zu e Nummernverzeichnissen sind bei

Die Frau Marie Hufnagel, geborene Grabe, in | hof, Prozeßbevollmäthtigter: Dr. jur. Cleffmann in | den Spezereiwarenhändler Chr. Pukall, früher in 6621 Oeffentliche Zuftellung. 316 836 838 844 856 8686 910 969 990 995 1028 1031 1048 1064 1 66 1067 108 89 5 116 E i e : : Zlversgebhofen b. Erfurt, Prozeßbevollmächtigter: Dohum, klagt gegen den Heinr. Leßmann, früher | Broich, jegt angebli< in Amerika, unter der Be- | Dei Möbelfatikant Fei Daffner E Strafburg- (162 1201 1245 1248 1311 1452 1492 1498 159€ 1580 1586 1589 1604 1625 1679 1708 1710 1718 G Muffses ed ufen, auf MALMIIORE DOE | den Hinterlegungöftellen zu haben. J Rechtsanwalt von Glasenapp hier, Kronenstraße 62, in Bochum, jegt unbekannten Aufenthalts, auf Grund hauptung, daß Beklagter dem Kläger aus dem Kauf- Neudorf, Prozeßbevollmächtigter: Nehtsanwalt Cunßtz, 1732 1754 1800 1804 1809 1874 1899 1920 1937 1942 1954 1961 1966 1973 1984 1996 2023 2039 3) Wahl vok Aufsid een italied j Vollmathten zur Vertretung von Aktionären find klagt in actis 1. R. 339. 03 gegen den Installateur einer Wechselforderung, mit dem Antrage auf Ver- vertrage bom 23. Februar 1900 eine am 1. Januar klagt gegen den Georg Schaberick, früher in 2044 2070 2244 2252 2278 2291 9317 2370 2378 2396 2488 2530 2534 9541 2942 2621 2638 2655 Zur Teilnahme da Vez Generalve fan: ilung bezw | Lei peEmpfangnahme der Gintrittskarien ab- Ludwig Bernhard Hufnagel, srüher in Stegliß | urteilung des Beklagten zur Zahlung von 140 ( | 1901 fällige Amortisationsrate von 900 # [ulde, | Straßburg, Kuhngasse 7, jeßt ohne bekannten Wohn- 4/94 2760 2807 2817 2833 2854 2863 2939 $999 2988 3017 3031 3037 3057 3114 3120 3123 3289 ur Ausübung des Stimmrechts d jeux bieten E j ; wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts. Die | nebst 6/9 Zinsen seit 4. April 1 204 sowie 3,80 (4 | mit dem Antrage, den Beklagten kostenfällig zu ver- | ¡nd Aufenthaltsort, auf Grund eines Wechsels vom 2289 3302 3303 3337 3344 3348 3482 3544 3552 3557 3562 3576. Weren Aktionäre befu t wle E Die Nüdgabe der hinterlegten Aktien erfolgt vom Li he V Sai ie G ted tóftr its Ve “di L wle R E D R ug ada Dec A L 1901 b ite al S4 a N ‘e100 eer 1903, fällig am 15. Januar 1904 über Ausstaudsnachweis, p ‘den Aktienbesit ben sie in der Generalversamm- Hi ele maddes ini As Y ebe ats Gd ivilkammer pes init Msirelis vo l in Berlin, Rahe ladet hen Beklagten e Tie Ber- streung der im Grundbude von Broich Wenb 7 inie a L März 1904 Aber K 330, E ee eas welehe bisher zur Kue essen Eisenbahnobligationen E rioritätsaktien, Lung vertreten wollen, dur Einreichung cines | Lcichnifseo uts Quittungsleistumie E alles<es Ufer 29—31, Zimmer 33, auf den handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- Art. 29 eingetragenen Grundstü>e Flur 7 Nr. 498/81 2, } Zahlung protestiert, im Wehselprozeß mit dem An- G E E R E S o) nl t beigebracht wordeu fin er 1904 L U Gese g Ri les | Tagesorduung für die Generalversammlung: 25. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr, „mit | geriht in Boum auf den 9, Juni 1904, Vor- 499 81 2c. und 500/81 2c. zu zahlen, und das Urteil | Frage, den Beklagten dur< vorläufig vollstre>bar Eisenbahnobligationen Prioritätsaktien Gesellschaft in Stralau, oder bei bie 1) Vorlage der Bilanz für 1903 nebft Gewinn- der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte mittags 94 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen | für vorläufig vollstre>bar zu erkläcen. Der Kläger | erklärtes Urteil kostenfällig zur Zahlung von X 430 p tet S T R 0 tirt aats e Deutschen Genoffens chaftsbank Greis und Verlustre<nung, Jahresbericht der Direktion zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | [adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | nebst 60/4 Zinsen aus M 100 vom 15. Januar 1904 Ber- Ver- Ver- Ver- Parrisius & Co. A.-G., oder bei de. Bunk fowie Bemerkungen des Ausschusses Mah und öffentlichen Zustellung wird dieser Äuszug der Klage | gemaht. 23 D 65/04. : Newtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht in und aus 4 330 vom 1. März 1904 sowie 19,60 è lofungs- Nummer | losungê- Nummer | lofungs- Nummer | losungs- für Handel und. Iudustrie in Verlin an- verteilnouns der Bilanz und der Gewinn- betannt gemacht. | Vochum, den 12. April 1904. Mülheim a. d. Nuhr auf den 8. Juni 1904, Wechselunkosten nebst 6 9% Zinsen seit dem Klage- jahr jahr jahr jahr gemeldet baben, und 4 verteilung. a Verlin, den 16. April 104 / Wiethauß, Aktuar, i Vorwittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen tage zu verurteilen. Der Kläger ladet den Beklagten . diesen Aktienbesiß oder den darüber ausgestellten | 2) Entlastung der Direktion und des Ausschusses. e Gx rAelgow, Gerichtsschreiber als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor 1903 5691 1903 12669 | 1903 3239 1896 Depotschein der N ittbeen bis 7. Mai 1904 | 3) Wahl von vier Ausshußmitgliedern. des Königlichen Landgerichts 11. Zivilkammer 1. [5382] Oeffentliche Zustellung. gemacht. / die Kammer für Handelssachen des Kaiserlichen Land- 1903 5822 1903 12993 1902 3242 1901 bei den oben genanuteu Stelleu der but la ngöberiht, Vilanz und Gewinn- und [6429] Oeffentliche Zustellung. Der Maurer Friedri< Erdmann Held in Dresden- Mülheim a. d. Ruhr, den 18. April 1904, gerihts zu Straßburg i. Els. auf den 27. Juni 1901 6369 1902 13258 | 1903 einem deutschen Notar hinterlegen. Die Nelaea nung gifivie die peevisionsbemerkungen In Sachen Brunk, Maria, Modijtin in Noth Cotta, Gärtnerstr. 3 pt., Prozeßbevollmächtigter : | Der Gerichtsshreiber des König Königlichen Amtsgerichts. 1904, Nachmittags 3 Uhr, mit der Aufforde- 1902 6507 1903 14990 1903 binterlegten Aktien bezw. Depotscheine dürfen l us/<usses N bon den Aktionären vom a. Sand, Klägerin, vertreten durh Rechtsanwalt Rechtsanwalt Dr. Freytag in Dresden, klagt gegen | [6616] Oeffentliche Zustellung. rung, einen bei dem gedachten Gerihte zugelassenen 1903 9038 1902 156392 | 1903 j 1% Mat d. 38. ab in unserem Verwaltungsbureau Büchenbacher in Fürth, gegen Brunk, Wilhelm, | den vormaligen Buchhändler, jetzigen Buchbinder- Königliches Amtsgericht München I. Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen 1902 10345 1903 15680 | 1903 Kaufmann, zuleßt in Erlangen, z. Zt. unbekannten gezilfen Eugen Volz, früher in adebeul, jeßt un- Abteilung A fâr Zivilsachen. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt 1903 11151 1903 17240 Aufenthalts, Beklagten, hat unterm 2. Februar curr. | bekannten Aufenthalts, aus einem am 29. April In Sachen Kronwitter, Marie, Zimmermädchen, | gemacht. 1903 11235 1903 17899 klägerischer Prozeßbevollmächtigter aue zur Zivil- | 1901 ausgestellten, von dem Beklagten akzeptierten, | zur Zeit in Budapest, Ælügerin, vertreten dur Krümmel, 1902 11336 1903 |

kammer des K. Landgerichts Fürth i.

i gehoben werden. x Tos Berlin, den 20. April 1904. D it "ae Auss\<ufß | der Eivaliiie i Blat n esellschaft 900 SEOeGIDEGERRE I S ayern wegen ' am 2. Juni 1901 fällig gewesenen Wechsel über Rechtsanwalt Oskar Schifferl in München, gegen Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Vou der K. K. Direktion der Staatsschuld. Dr. Meißner, Vorfißender. ;

niht vor Schluß der Generalversammlung ab- während der Ges, iftöftunden eingeschen werden. pr >