1904 / 96 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[7187] Oeffentliche Zustellung einer Klage.

Nr. 7505. Der Landwirt Michael Lienhart zu Moos, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Bechler in Offenburg, klagt gegen den Georg Schoch, z. Zt. an unbekannten Orten, früher zu Willstätt, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 1850 #4 nebst 5 9/9 Zins yom 1. Dezember 1903, herrührend aus Darlehen vom November 1903. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Berhand- Iung des Rechts\treits vor die erste Zivilkammer des Großherzoglichen Landgerihts zu Offenburg auf Dienstag, den 28, Juni 1904, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. N Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Offenburg, den 20. April 1904.

(T. S.) Walz, : Gerichts\hreiber des Großherzoglichen Landgerichts. [7180] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gebrüder Gause zu Berlin, Brüder- straße 7, Prozeßbevollmächtigter: Nehtsanwalt Ernst Cohaiß in Berlin NW., Unter den Linden 48/49, klagt gegen den Kaufmann A. W. Malt, früher in Ta jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter aus einer am 21. August 1883 erfolgten Warenlieferung den Betrag von 165 4. 30 s<ulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, an Klägerin 165 30 nebst 5 vom Hundert Zinsen seit dem 1. Sep! tember 1883 zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten von neuem zur mündli<hen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts8gericht in Potsdam, Abteilung 4b, auf den 29. Juni 1904, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentliWzen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht.

Potsdam, den 13. April 1904.

Lichtenberg, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 4Þ. [7185] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Gustav Albin Krauß in Zwi>au, Louisenstraße 1, vertreten dur<h den Nechtsanwalt Reinhard in Zwi>au, klagt gegen den Kaufmann Franz Max Zehmisch, früher in Zwi>kau, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen Uchbernahme cines Handelsgeshäfts gemäß $ 142 Abs. 1 des Handels- geseßbu<hs. Er stellt den Antrag, dur) Urteil thn für bere<tigt zu erklären, das unter der Firma Albin Krauß & Co. in Zwickau betriebene Geschäft ohne Liquidation mit Altiven und Passiven zu übernehmen und dem Beklagten die Kosten des Nechts\treits aufzuerlegen, das Urteil au< gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu er- flären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lien Verhandlung des Nechtsftreits vor die Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts zu Zwickau auf den 28. Juni 1904, Vormittags ¡10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. g Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Zwickau, den 20, April 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

egr PPrEi L

3) Unfall: und Zuvaliditä e Versicherung.

Nordöstliche Eisen- und Stahl-Berufs- genossenschaft Sektion I.

Am Donnerstag, den 19. Mai 1904, Nachmittags 6 Uhr, findet im Saale des Börsen- gebäudes, Berlin, Eingang St. Wolfgangstraße 1, Sektionsversammlung stait, zu welcher die Mit- glieder ergebenst geladen werden.

Tage®Lordnung der Versammlung :

1) Geschaftsberiht, Prüfung und Abnahme der JFahbresre<nung für 1903.

Beschluß über Voranschlag der Verwaltungs-

fosten für 1904.

Neuwah! für die am

scheidenden Vorstandsmitglieder

männer; Zuwahl.

Neuwahl für die am

scheidenden Vertrauens8männer

treter; Zuwahl.

5) Neuwahl für die am 1. Oktober 1904 aus- scheidenden ODelegierten und Ersaßymänner ; Zuwahl.

6) Wabl des Ausschusses zur Vorprüfung der Jahresrechnung für 1904.

7) Genehmigung des Entwurfs der Vorschriften für die Uebertragung der Verwaltungsgeschäfte der Sektion an den Geschäftsführer nah Moaß- gabe des $ 42 Abs. 1V des Gewerbeunfall- versicherungsgeseßzes und der daraufhin vom Neichsversicherungsamt erlassenen Vorschriften.

8) Verschiedene Mitteilungen.

Berlin, den 21. April 1904.

Der Sektionsvorstand. E. Blum, Vorsitzender. [7429] Bekanntmachung.

Auf Grund der $8 8 und 22 des neuen Statuts werden die geehrten Mitglieder der Sektion III (Königreih Sachsen) der Norddeutshen Metall- Berufsgenofsenschaft zu der am Mittwoch, den 18, Mai 1904, Nachmittags 4 Uhr, in Dresden, im „Bürger-Kasino“, große Brüdergasse 25 1, stattfindenden neunzehnten ordentlichen Sektious- versammluug hiermit eingeladen.

Die Tagesorduung wird den Mitgliedern gleih- zeitig mit dem Verwaltungsberiht für 1903 zu- gesandt werden.

Dresden, den 22. April 1904.

Sektion III (Königreich Sachsen) der Norddeutschen

Metall-Berufsgenossenschaft. Der Vorstand. Georg Heyde.

2)

1. Oktober 1904 aus- und Ersayz-

3)

1. Okioker 1904 aus- und Stellver-

4)

[7498] Norddeutsche Metall-BKerufsgenossenschast

Section V Hannover. Die Mitglieder werden hierdur< zur ordeut-

Hannover, im „Hôtel Waterloo“, Andreaestr. 4, | ergebenst eingeladen. Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht; Prüfung und Abnahme der Fahresrehnung von 1903. j 2) Wahl eines Ausschusses von drei Mitgliedern und drei Stellvertretern zur Vorprüfung der FSFahresre<nung von 1904. 3) Feststellung des Etats für das Jahr 1904. 4) Wahl eines Delegierten zur Genossenschafts- versammlung. 5) Mitteilungen und Anfragen. Haunover, den 21. April 1904. Der Vorftand der Sektion V. E. Beckmann, Vorsißender.

D S Rd E R A E E E E I SSSM C C E R ¡E

4) Verkäufe, Verpachtungen, 6 Verdingungen 2.

Am 27. April 1904, Vormittags 11 Uhr, werden auf dem Kasernenhofe, Köpeni>kerStraße 178/80, verschiedene ausrangterte Telegraphenmaterialien, dar- unter 312 Feldthorelemente und 576 Leclanchéelemente, öffentlih meistbietend gegen Barzahlung versteigert. Telegraphenbataillon Nr. 1A.

[2191] Domänenverpachtung.

Die im Kreise Wolmirstedt belegene Königliche Domäne ODreileben, enthaltend ein Gesamtareal von 696,315 ha, worunter 643,446 ha Ader und 25,881 ha Wiesen, soll mit Wohn- und Wirtschafts- gebäuden von Johannis 1905 ab bis zum 1. Juli 1923 anderweit öffentli<h meistbietend verpachtet werden.

Zu diesem Behufe haben wir einen Termin vor unserem Departementsrat, Oberregierungsrat Sachs auf Freitag, den 13. Mai d. J., Vormittags 10 Uhr, in unserem Sitzungssaale, Domplaß Nr. 3 hierselbst, anberaumt, zu welhem wir Pacht- [lustige mit dem Bemerken einladen, daß der jetzige Pachtzins rund 55 008 6 (eins<l. 688 M Jagd- pachtgeld)) und der Grundsteuerreinertrag rund 36 674 M4. beträgt.

Die Bewerber um diese Pachtung haben ihre landwirtschaftlide Befähigung fowie den amtlich be- scheinigten Besi eines eigenen verfügbaren Ver- mögens von 345 000 4 dem genannten Departe- mentsrat, wenn mögli<h vor, spätestens aber in dem Bietungstermine, nachzuweisen, und zwar in Preußen zur Einkommen- und Ergänzungssteuer ver- anlagte Perfonen unter Vorlegung der Veranlagungs- schreiben aus den leßten 3 Steuerjahren.

Im Bietungstermine wird die D

omäne zweimal zum Ausgebot gebra<t werden, zunächst unter Zu- grundclegung der festgestellten Pachtbedingungen mit der Verpflichtung des Pächters zum käuflichen Er- werbe dcs auf der Domäne vorhandenen lebenden und toten Wirtschaftsinventars und sodann unter Zugrundelegung der Pachtbedingungen ohne diese Berpflichtung

Die Verpachtungsbedingungen und Bietungsregeln, das Vermessungs8register und die Flurkarte können sowohl in unserer Registratur während der Dienst- stunden als au<h auf der Domäne eingesehen werden, deren Besichtigung nah eingeholter Erlaubnis der Pächter gestaltet ist.

Abschrift der Verpachtungsbedingungen 2c. kann gegen Erstattung der Schreibgebühren von 1,10 und Dru>kkosten von 0,30 4 von unserer Registratur bezogen werden.

Magdeburg, den 5. April 1904.

Königliche Negierung. Abteilung für dixrckte Steuern, Domäncn und Forsten. E. [100187] Oeffentliche Verpachtung.

Vas der Laudeêsschule Pforta gehörige, etwa 4 km von der Kreisftadt Naumburg a. S. und etwa 2 km von Bad Kösen entfernte Gut Pforta foll auf 18 Jahre, vom 1. Juli 1905 bis dahin 1923, öffentlih mei|itbietend verpachtet werden.

Zur Abgabe von Pachtgeboten ift vor dem Unter- zeichneten Termin auf

Sonnabend, den 14. Mai 1904, Vormittags 410 Uhr, im Hotel zum Mutigen Ritter in Bad Kösen an- beraumt.

Das Gulksareal beträgt 420 ha, worunter 319,27 ha Aer und 23,25 ha Wiesen.

Die Pachtbewerber haben den Besiß eines eigenen verfügbaren Vermögens von 235 000 dem Unter- zeichneten, wenn mögli<h vor, [pätestens aber im Bietungstermine nachzuweisen.

Die Verpachtungs- und Bietungsbedingungen liegen in den Geschäftsräumen des Königlichen Provinzial- Schulkollegii zu Magdeburg und bei der Administration in Pforta, bei leßterer nebst der Gutsfarte, während der Dienststunden zur Einsicht aus.

Die Verpachtungs- und Bietungsbedingungen können auh gegen Erstattung der Schreib- und Dru>kkosten von der Administration in Pforta be- zogen werden.

Pachtbewerber, welche hierdur< eingeladen werden, und welche das Schulgut und die dazu gehörigen Grundstücke zu besihtigen wünschen, wollen sih an die Pächter, Herren Amtsrat Jäger und Sohn in Pforta, wenden.

Pforta, den 22. März 1904.

Der Prokurator.

C

[3042]

Nachstehende Materialien sollen in öffentlicher Verdingung an den Mindestfordernden unter Vertrags- abshluß vergeben werden:

1) 5000 m Maschinenshnur (Æderschnur),

2) 8300 kg Kipsleder,

3) 50 kg Kernsohlleder,

4) a. 4400 kg Baumsöl (Maschinenöl),

b. 1830 kg Knoenöl,

c. 27 400 kg Mineralöl für ni<t unter Dampf

d. 5 000 kg Mineralöl für unter Dampf

e. 10 800 kg Terpentinöl,

5) 16 100 kg Dextrin,

6) 47100 kg S<hwefelsäure,

7) 75 300 kg Soda,

8) 1350 kg Kurbelfett (Maschinenfett).

Hierzu ist ein Termin auf

Dienstag, den 3. Mai 1904, ] Nachmittags k Uhe, im diesseitigen Geschäftszimmer anberaumt.

Sämtliche Materialien, mit Ausnahme der Oele,

gehende Teile,

lichen Sektionêsversammlung auf Montag, den D, Mai 1904, Nachmittags 4 Ube, in

Die Lieferungsbedingungen liegen hier zur Ein- sicht aus, können aber au< gegen Grstattung der Schreibgebühren von 50 in bar oder 10 Pfennigbriefmarken für jede einzelne Material- [E (Oele insgesanit) abschriftli<h von hier bezogen werden.

Für die Angebote sind die jedem Exemplar Be- dingungen beigefügten Formulare zu benugten. Spandau, den 8. April 1904.

Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

[5493]

Nachstehende Materialien sollen in öffentlicher Verdingung an den Mindestfordernten unter Ver- trag8ab|<luß vergeben werden:

1) 2190 kg Leim,

2) 6 500 kg grüne Seife,

3) 32 009 kg weiße Seife,

4) 15 000 St>. Wandungsbürsten,

9) 2 673 600 m weißes baumwollenes Band,

6) 341 300 m Gurtband zu Packhülfen,

7) 42 600 m Kallikotnefsel,

8) 3 320 St>. Scheuertücher,

9) 337 000 St>. eiserne Schnallen.

Hierzu wird auf Montag, den 16. Mai 1904, Nachmittags 1 Uhr, ein Termin im diesseitigen Geschäftszimmer anberaumt.

Sämtliche Materialien müssen im Jnlande her- gestellt werden.

Die Lieferungsbedingungen liegen hier zur Einsicht aus, können aber auch gegen Erstattung der Schreib- gebühren von 50 in bar oder 10 Pf.-Briefmarken für jede einzelne Materialsorte abschriftliß von hier bezogen werden. : Proben von sämtlichen voraufgeführten Materialien find bis spätestens zum Dienstag, den 3. Mai d. F, kostenfrei hierher einzusenden.

Für die abzugebenden Angebote sind die jedem

Exemplar Bedingungen beigefügten Formulare zu

benutzen.

Spandau, den 15. April 1904.

Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

[3912] Bekanntmachung.

Oeffentliche Verdingung der Lieferung nachstehend

aufgeführter Materialien am

Donnerstag, den 28, April 1904, Mittags 12 Uhr,

und a.

Di

zwar: 8 909 kg S<hwefelsäure, 880 m Flanell, 3400 m Nessel, 5 400 m Paleinewand, 25 000 Stü>k Putztücher, 3 570 kg Bindfaden, gewöhnlicher, . 6460 kg Mineralöl für ni<ht unter Dampf gehende Teile, 2400 kg Mineralöl für unter Dampf gehende Teile, 26 000 kg RNübsl, rohes, und 55 009 kg Paraffinöl (Gasöl). Bedingungen und Angebotsformulare für die unter a—d aufgeführten Materialien je 0,75 4. Proben zu a und b müssen spätestens am 25. April d. J. hier eingegangen sein. Vorschriftsmäßige Angebote sind bis zum Ver- dingungs8termin in vershlossenem Umsclage mit der Aufschrift: „Angebot auf Schwefelsäure“ bezw. „Flanell 2c.“ bezw. „Bindfaden“ bezw. „Oel“ ver- sehen, portofrei an die Direktion einzusenden. Königliche Direktion der Gewehrfabrik zu Erfurt.

5) Verlosung x. von Wert: papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\chließli< in Unterabteilung 2.

[2136] Vekanntmachung.

Bei der am 19, d. Mts. stattgefundenen Aus- losung von 32 %%%igen Rentenbriefen sind folgende Nummiern gezogen worden:

I. aus den Jahren 1873 bis 1885 (früher 4% ig) :

Série A zu 1000 A Nr. 157 488 570 1015 1357 1411 1514 1516 1543 1593 1625 1808 1951,

Serie B zu 509 Æ Nr. 217 246 343 388 520 526 596 866 921,

Serie C zu 200 Nr. 73 88 389 679 717 726 865 880 947 1011.

V. as den Jahren 1887 bis 1892:

Serie A ¿1 1000 (6 Nr. 212 275 305 457 620,

Serie B ¡u 500 Æ Nr. 92 122,

Serie C zu 200 M Nr. 241 488 491.

Die Einlösung der ausgelosten Stücke erfolgt vom 24, September d. J. ab dur die Fürst- liche Hauptlandesfafse gegen Nückgabe der Renten- briefe und der no<h ni<t fälligen Zinsscheine nebst Zinsleiste. Der Betrag der fehlenden Zinsscheine wird vom Kapital in Abeua gebracht.

Mit dem Auszahlungstermine hört die Verzinsung der ausgelosten Rentenbriefe auf.

Aus den früheren Verlosungen sind noch

rückständig :

Zu 1 Serie A Nr. 1286 seit 1. Oktober 1902.

Serie B Nr. 204 seit 1. Oktober 1902.

Zu 11 Serie A Nr. 490 seit 1. Oktober 1900.

Rudolstadt, den 28. März 1904.

Fürstlich Schwarzburg. Ministerium. Abteilung der Finanzen. Freiherr v. d. Ne > e.

922 1690

198 221

6) Kommanditgesellshasten auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fih aus\{<ließli< in Unterabteilung 2.

[7810] Actien-Brauerei Löbau

(vorm. Schreiber & NRäztze).

Unseren Aktionären zeigen wir hierdur< ergebenst an, daß Herr Julius Poike aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Löbau, am 22. April 1904.

Actien-Brauerei Löbau

| [7410]

Wir machen hierdur< bekannt, daß die diesjährige Auslosung unserer 4 °%/%igen Partialobli- gatiouen vom Jahre 1893 am Dienstag, deu 7, Juni a. e. Nachmitt. 2 Uhr, in dem Kontor unserer Fabrik in Gegenwart eines Notars stattfindet, Zu diesem Termin ist jedem Vorzeiger einer Partialobligation der Zutritt gestattet. Neuoffstein, Pfalz, den 21. April 1904.

Zuckerfabrik Offstein.

Heinrich Klein. E. Rößler.

[7489] : Kuranstalt & Stahlbad Aktiengesellschaft

Finne>-Rastenberg in Thüringen. Generalversammlung Montag, den 16, Mai cr., Vorm. 10 Uhr, Berlin, Mohrenstr. 20, Norddeutscher Hof. Tagesorduung: 1) Bericht des Vorstands und Rechnungslegung desselben. , 2) Beschluß der Liquidation und Wahl eines Liquidators. . / Der Vorstand. A. Weinholt.

(7a) Deutshe

Versicherungs-Gesellshast in Bremen.

Generalversammlung Montag, den 16. Mai 1904, Nachmittags 4 Uhr, Börsennebengebäude, Zimmer Nr. 16.

h Tagesordnung: Geschäftsberiht und Rehnungsablage. Wahl von zwei Mitgliedern der Revisions- fommission. Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrats.

Bremen, den 22. April 1904.

Der Aufsichtsrat. Emil Plate, Vorsiter.

Einlaßkarten zur Generalversammlung laut $ 21 fönnen am 183, und 14, Mai im Geschäfts- lokale, Börsennebengebäude Nr. 18, in Empfang genommen werden. [7479]

Die ordentlice Generalversammlung der Aktionäre der Königsberger Zellstofffabrik Actien- gesellschaft findet am Freitag, den 27. Mai cr.. Vormittags 10 Uhr, im Konferenzzimmer der Börse in Königsberg î. Pr. statt.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Bericht der Revisionskommission.

3) Beschlußfassung über die Ertèilung der Ent- lastung und Festsetzung der Dividende.

4) Wahl zum Aufsichtsrat, event. Wahl von Ne visoren.

5) Beschlußfassung über den Antrag des Vorstands und Aufsichtsrats auf Erhöhung des Grund- fapitals von 1250 000 6 auf 2 250 000 M und demgemäß Abänderung des $ 3 der Statuten.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die über fol<e lautenden Depotscheine der Neichsbank oder die Bescheinigung über die bei einem Notar erfolgte Hinterlegung von Aktien bis spätestens Dienstag, den 24, Mai cr., Nach- mittags 6 Uhr, bei der Königsberger Vereinsê- bank in Königsberg i. Pr. niederzulegen.

König®êberg i. Pr., den 22. April 1904.

Königsberger

JPellstofffabrik Actiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. C. Gâdeke.

[7417]

Von den am 1. August 1892 von uns ausgegebenen und auf den Inhaber lautenden 5 09/4 Partial- obligationen im Nennwerte von je 4 1000,00 find folgende Obligationen:

Nr. 21 46 47 48 49 50 51 53 54 55 S 59

G0 62 03 C0 O7 (4 102 193 172 178. 174 231

256 267 268 273 279 298 304 312 332 350 351

352 353 354 355 356 402 406 407 408 409 410

412 413 414 ausgeloft worden.

Die ausgelosten Obligationen werden vom L. Juli 1904 ab bei dem Bankhause

M. Stadthagen, Bromberg, und bei der

Gesellschaftskafse in Bromberg mit je 4 1020,00 gegen Nückgabe der Obligationen mit den dazu gehörigen Coupons eingelöst.

Mit dem 1. Juli 1904 hört die Verzinsung obiger Obligationen auf, und wird der Betrag der etwa fehlenden Zinscoupons späterer Fälligkeitstermine vom Kapital in Abzug gebracht.

Bromberg, den 20. April 1904.

Bromberger Shleppschifffahrt- Aktiengesellschaft.

96

[6347] Fabrique Suisse de Coutellerie &

Services à Delémont.

Messieurs les actionnaires de la Fabrique Suisse de Coutellerie et Services à Delémont, sont convoqués eu AssecmbIée générale pour Samedi 7 mai 1904, à 4 heures du sir, au Restaurant Central à Delémont avec l’ordre du jour suivant: 1) Rapport du Conseil d'Administration et des Controleurs.

2) Examen et approbation des comptes de l’exercice 1903,

3) Décharge au Conseil d’Administration à la Direction.

4) Augmentation du Capital-Action.

5) Révision des statuts.

6) Nomination des controleurs et des sup-

pléants.

Les cartes d’admissíon à l’assemblée générale seront délivrées sur indication des numéroë des titres à la Banque Populaire Suisse, Porrentruy et au bureau de Ia fabrigque du 1 ag 6 mai.

Le bilan, le compte de profits et pertes et le rapport des controleurs seront à la disp0- sition de M. M. les actionnaires au siège de I6 gociété, à Delémont, dès le 28 ayvril.

Delémont, le 19 avril 1904.

(vorm.- Schreiber & Rätze).

müfsen im Inlande hergestellt sein.

Julius Sandt.

Le conseil d’administration.

Kassakonto .

Per

ridtig befunden.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Köni

M 96.

Vierte Beilage glih Preußishen Staatsanzeiger.

23. April

1904.

1. Untersuchungssachen.

2. Aufgebote, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl,

Berlin, Sonnabend, den

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

7104] ‘Mälzerei-Actien-Gesellschaft

in Hamburg. Vilanz ultimo 19083. Aktiva. Grundstückkonto Grundstükkonto II1 . Gebäudekonto é 923 000|— Pa O a 63 000|—- d 1| Wagen- und Pferdekonto Sackkonto Fabrikutensilienkonto Kontorutennilienkonto .. . Wechsel-, Kassa- und Bankkonto Ci E Debitores Lagerkonto Kohlenkonto Fuhrkonto Bersicherungskonto è Prioritats8emi}sionskonto . .. . Verlustvortrag pro 1904 46 240 621,43 abzüglih Neservekonto . 50 000,—

« 4 57 0002 10 453/44

190 621143 505 476/60

Passiva. Aktienkapitalkonto i B S Priorität8obligationenkapitalfonto

I. Emission AEE A A Vorrechisanleihekonto 11. Ausgabe . Prioritätsobligationenzinfenkonto

[, Emission L Vorrechtsanleihezinsenkto. T1. Ausgabe Kreditores . . A Akzepte ¿B Zollkreditkonto . Dividendenkonto

500 0930| 20 0C0|—

195 500|— 50|— 350 000

4 900|— 3937/50

37 635/21 379 641/09 13 612/80 200|—

1 505 476/60 Betriebs8abre<hnung vro 1903.

t. | 9937/50 2 20D 7 875 5 650|— [ 894/62

59 976 -

Prioritätsobligationenzinsen I. Emission | Prioritätsobligationenzinsen I1. Emifs. Borrechts8anleihezinsen 11. Ausgabe Agio . ¿ ¿ Prioritätsemissionskonto . Gehälter und Löhne c Kohlen-, Fuhrwerke-, Neparaturen- u. Generalunkosten H Abgaben und Versicherung8prämien Ubschreibungen . Delkrederekonto . L Malzkonto- und Gerstekontoverlust

Hamburg, den 31. Dezember 1903. Der Vorstand. Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Hamburg, den 28. März 1904.

[7328] Aktiva.

| Öffentlicher Anzeiger.

Norddeutsche Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei, Bremen.

Bilan

fonto.

. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell\{. . Erwerbs- und Mal Betofepanes E - Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. : Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Pasfiva.

An Kassa- und T oto N s Grundstü>ke, Fabrikgebäude, Wasserkraft, Eisenbahnanlagen 2c. in Delmenhorst, Neudek, Bahrenfeld, Glücksbrunn, Fulda, Mühlhausen i. Thür, Kappel, Neiherstiez und Argentinien : Aufwendungen bis 31. Dezember 1902 , 469 505 072,96 Zugang in 1903 N 7 203 097,98 0 : M9 788 670,89 Abschreibungen bis 31. Dez. 1902 Ó M 2 420 983,46 Abschreibungen für 1903 . , 305 463/53 , 2726 446,99 Beamten- und Arbeiterwohnungen, Krankenhäuser, Mädchen- und Jünglingsheime, Badeanstalt, Konsumvereine, Bäckerei X; in Delmenhorst, Neudek, Neiherstieg und Glü>sbrunn Aufwendungen bis 31. Dezember 1902 . 41752 302,70 Zugang in 1903 A v 2 00.020/83 i | MT S392 093,53 Abschreibungen bis 31. Dez. 1902 E | H M 284 230,77 Abschreibungen für 1903. , 81 683,06 , Maschinenkonto in allen Fabriken: Auswendungen bis 31. Dezember 1902 Zugang in 1903 L e.

3695 913,83

. 6.9 543 014,78

«C G0 (OL. 72

L i; U, 9 999 716,50 Abschreibungen bis 31. Dez. 1902 i E i M64 837 703,71 Abschreibungen für 1903. , 501 086,03 „5

Inventarkonto in allen Fabriken: Aufwendungen bis 31. Dezember 1902 BUaand n L903

338 789,74

6 (00.791,70 s 18 314,43 A / : 46 T19 106 13 Abschreibungen bis 31. Dez. 1902 i E - M 428 029,90 Abschreibungen für 1903 . , 02/5646] Materialkonto, Vorräte in allen Fabriten A, Darlchenkonto, Darlehen auf Arbeiterhäuser gegen Hypothek Patent- und Schußmaikenkonto. .. ¿euerversicherungskonto, vorausbezahlte Versicherungsprämien Gffektenkonto O BVorrâte von Wolle und Fabrikaten in allen Fabriken . . . [1 Debitoren- und Kreditorenkonto, Debitoren .

480 594,51

0 Debet.

An Zinsenkonto der Prioritätsanleihen .

Vortrag auf 1904 . C O Krankenkassenkonto, Beiträge der Firma . Baller Meral Alters- und Invaliditätsversicherungskonto Sd A s

Abschreibung Abschreibung Abschreibung Abschreibung

auf auf auf auf

Grundstü>ke, Fabrikgebäude, Eisenbahnanlagen 2c. Beamten- und Arbeiterwohnungen

Maschinen . .

Inventar

Zuweisung an den Spezialreservefonds Ver A Rückstellung zum Besten der Beamten und Arbeiter . Tantiemen an den Vorstand und Aufsichtsrat

L E s E Bortrag auf 1904 .

a“

Georg Jent\<, beeidigter Bücherrevisor.

[7320] Vilanz am 31. Dezember 19083.

Aktiva. M, z E 199 38355

14 557/43 182 264/60 604 655/15 32 800|— 110 700|— 383|—

3 305!

2 389/95 25 052/32

90 000|—

Lombardkonto Offene Konten .

e E Hypotheken- und Effektenkonto . Vauskonto . .

Aktienreste .

Mobilienkonto .

Interessenkonto .

Bankierguthaben .

Gewinn- und Verlustkonto .

1 265 491 |— L Pasfiva. R Stammaktienkapital . Depositenkonto . .

é 180 000 1 1085 491 1 265 491|— Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. j i Vortrag aus 1902 Abschr ibungen : sämtliche Unkosten . fonstige Abschreibungen

E T 94 053/30

6 363|— 1 156

101 572/30

___ Kredite. E E

Interessenkonto: Zinsengewinn

Gffektenkonto: Kursgewinn . . « Saldovortrag auf 1904

10 187/70 1 384/60 90 000|—

101 572/30

Fürstenwalde, 8. März 1904.

: Vereinsbauk des Lebuser Kreises

in Fürftenuwalde von C. Fähndrih «& Co. Commanbditgesell schaft auf Actien. : Th. Faehndri<h.

Nevidiert, mit den Büchern verglihen und für

Fürsteuwalde, Spree, den 22. März 1904. Die Nevisionskommission. Th. Roth. Wilh. Suhr.

667 à 4 1000,—,

vom U. Oktober 1904 ab, mit welhem Tage die Verzinsung aufhört.

Nr. 1202 1325 à A 500,—.

Bremeu, den 31. Dezember 1903.

Carl Lahufsen.

)

Joh. H. Volkmann

6 275 031/51

M S 662 780/21

| l j | | |

7 062 223/90

| |

1466 179/70

| | j j |

4 660 926/76

238 511/62 580 048/67 219 271/45 1

118 487/90

1 968 830 2 734 536/19

5 986 82891

Gewinn- und Verluftkonto.

s U 210 175,—

305 463,53

81 683,06

501 086.03

Í 52 564,61 940 797,23

300 000,—

100 000, 127 192,50 150 000,— K 30 757,63 Áb. 2 648 747,36

B

: A 4 000 000 bis 31. Dez. 1902 getilgt

6640 000

in 1903 getilgt. , 80000. 720000 A 3 280 000

IT. Hypothek 6 2 000 000

46. 800 000 100000 , 909 000

M 1 500 (00

in 1903 getilgt Anleihe auf Neudek bis 31. Dez. 1902 getilgt i M 90 000 in 1903 getilgt 30000 Amortisationshypothek in Kappel Kapitalrelervefondslonto Nebermeisung Mm 1008 , AGLSEOEO Spezialreservefondskonto .. 6 1 000 000,— Bren O Nüfstellung zum Besten der Beamten und Arbeiter der | G Nüstellung für allgemeine, dem Wohle der Arbeiter unserer abriken gewidmete Zwe>ke . . . 6 117 804,48 in 1903 Verant L ù 55 328,97 W 62475,01 + -100 000,—

« 1100 000

120000 1380 000 | 5 760 000

109 494 1763 826 1 300 000

990 000

Zuschreibung in 1903

Trattenkonto, laufende Wechselakzepte O Zinsenkonto der Prioritätsanleihen, Vortrag auf 1904 Unerhobene Zinsen der Prioritätsanleihen . . . Ï

162 47591 2 442 759/15

40 466/66 ns 3 895|— Unerhobene Vie 1 000|— Unfallversicherungskontz, Vortrag auf 1944 ...,..., 32 500|— Unkostenkonto, Vortrag auf 1904 für Unkosten und Steuern 105 000|— Debitoren- und Kreditorenkonto, Kreditoren . . s . [10 907 461/01 Dividendenkonto, 109% . 1150 000|— Sama 127 192/50 Gewinn- und Verlustkonto, Vortrag auf 1904 . 30 757/63

m T: Wt S-W

35 986 828/91

Kredit.

M A

___| } Per Gewinnvortrag aus 1902 . 290 641/66) , Mietenkonto, Einnahme .. . .. 30 660/26|| » Fabrikationserträgnis na< Abzug 47 863/34 der Löhne, des Verbrauchs an 926 607/49 Materialien und sämtlicher Un-

9 648 747/36 kosten, Feuerversiherung, Steuern 2c.

29 504/43 53 564/21

2921'451/47

3 004 520/11 3 004 520 11

Der Vorstand.

E j / i Xa Heinr. Lahusen. Jevidtert und mit den Büchern in Uebereinstimmung gefunden.

Herm. NRodewald.

Der Aufsichtsrat.

. N. Freiherr v. Swaine.

W. Lüllmann.

[7329] 7 L | Norddeutshe Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei, Bremen.

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1903 ift vom 25. April d. J. ab mit # 100,-— pro Aktie = 10 0% gegen Einlieferung des Dividenden- scheins Nr. 9 Serie 11 bei unserer Kasse in Delmenhorft, bci Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen, bei Herren Nobert Warschauer «C Co., Delbrück Leo & Co., S. L. Landsberger in Berlin, bei der Oldenburgischeu Spar- «& N RRE in Oldenburg und Delmenhorst zu erheben.

Bremen, den 23. April 1904.

[7424]

Zur

Vrunsbütteler Land- und Ziegelei-Gesellschaft.

: Siebente ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am 17. Mai 1904, mittags % Uhr, im Nobelshof zu Hamburg.

Nach-

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung pro 1903. 2) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

Teilnahme

L an der Generalversammlung spätestens bis zum 14. Mai 1904 Wechslerbauk in Hamburg oder bei dem Bankhause Arons & Walter, Berlin, Behrenstraße 58, hinterlegt und eine Eintrittskarte zur Versammlung entgegengenommen haben, welche die Zahl der hinter- legten Aktien angeben Toll. / 2

Hamburg, den 23. April 1904.

( m1 sind nur sol<he Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bei dem Vorstaud der Gesellschaft oder bei der

Der Vorftand. F. W. Bichel.

aid _Der Vorstand.

[7415] .

Deutsche Linoleum- und Wachstuch- Compagnie, Rixdorf.

Bei der am 19. April 1904 stattgehabten Aus-

losung unserer 42 °/0 Teilschuldverschreibungen

sind folgende Nummern gezogen worden:

Lit. A Nr. 31 53 72 138 258 303 343 381 512

[6349] Aktiva.

An

Bankkonto

Lit. W Nr. 955 984 1070 1233 1282 1302 1392 1393 1452 1562 1571 à 500,—., Die Nückzahlung erfolgt bei der Gesellschaftskasse in Nixdorf oder bei Herren Hardy «& Co., G. m. b. S. in Berlin

Aus früherer Verlosung sind rückständig : Lit. B

Nixdorf, den 21. Que Be Deutsche

Linoleum- und Wachstuch-Compaguie.

Sannonlo . Nestaur.- und Liefer Unkosten, An Zinsenkonto . .

Grundstü>- und Gebäudek Inventarienkonto :

Aen O ah Gewinn- und Verlustkonto .

ungêkonto .

Vilanz der Schügtenkoniandit-Gesellschaft Weise « Co. zu Langewiesen

am 31. März 1904. Paffiva.

M | 25 600 18 000/—

151/38 151/39

M. «A 33 193/10 8 531/55 302/77 817151

1 058/20 43 902/77 winn- und Verlustkonto.

onto Per Einlage- und Kapitalkonto .. A Hypothekenkonto . . . Reservefondskonto . . . Erneuerungsfondskonto .

| 43 902/77

Á S 8 042/80 1 058/20

M | A 465/14} Per Restaurations- und Kon sumkonto 7197|—} Bilanzkonto C R N 628/86

810 /—

9 101|—

9 101|—

Langewiesen, 20. März 1904. O. Weise.

Die pers. haft. Gesellschafter : O. Engel. Emil Fr. Kiesewetter.