1904 / 97 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ministerium der geistlihen Unterrichts- und Grafen Batthyany hätten die-Eisenbahnbeamten in ihrem Wider logen; die Uebe i : ; Medizinalangele¿ekhei V4 fand bestärkt Die Aber V) Maia nd Ul; En teiltèn L Mrden ie A ea 8 E Mes us Folometdireltor «Dr: S t Ea dee Bai fine e Aen ift ¿urü>genommen erden t Tue ein Regal. | und 206 (266) sol<he freier Berufe, wogegen die übrigèn 1029 (1090)

An der Präparandenanstalt in Tribsees ist der bisherige iy s s N! E hie Sozialisten einen allgemeinen | vernehmen ernannt werden. : D ebieis, Durch, die Einrichtung einer geringeren Spurweite ist uwtifelkasts olle E T O enver e A ea du n RE Mee A Selbsttötung waren Er- usstand zu proklamieren beabsichtigten. als in der vorjährigen Vorlage fei eine Grsparnis | Ansicht festhalten, das Wasserzins zu erbeben sei, so würde es | hängen und Ertränken. Auf erstere kommen im Berichtsjahre 3471

kommissarishe Präparandenlehrer Paul Schmidt in Köslin x : j j er ) / als Zweiter Lehrer angestellt worden. N M s ung des Untersuchungsrichters, der die Ver- 8 Dänemark. N von 34 Millionen Mark erzielt worden. Wenn“ au< die | den Interessenten zu überlassen sein, die Frage zum verihtlihen Aus- } (1900 3648) Fälle, d. i. rund 40 v. D., auf leßtere 2308 (2345) = aftung der 13 Mitglieder des Streikkomitees wegen Aufreizung Nach langwierigen Verhandlungen haben sih in diesen M größere Spurweite für die Zukunft - vielleicht empfehlens- | trag zu bringen. \ i 26 v. H. Von den übrigen Selbstmördern starben 1089 (979) dur

werter sei, so babe die Kolonialyerwaltung do< mit Rü>- Minister für Handel und Gewerbe M öller erwidert auf eine | Erschießen, 756 (713) dur< Einatmen von Kohlengas, 355 (374)

ö : l angeordnet hat, begab si gestern abend eine starke Polizei- | Tagen, wie dem „W. T. B.“ aus Kopenha en mitgetei S : : ; s : Ministerium für Handel und Gewerbe. abteilung nah dem Demokratenklub, wo sih das Streikkomitee wird, die Regierungen von Dän art G weden _ [icht auf die Mittel des eide die geringere Spurweite gewählt. | weitere Anfrage des Abg. Rosenow, daß die Berichte der Ober- | dur< Sturz aus der Döhe, 246 (243) dur< Uecberfahrenlassen, 205 mfnghafen “(l an die Berginfpetion je Greis verge | Ginsprnó gegen Bee Eindeinae fer Mgs Of an9i- erhob | Norwegen, iber glthsaulende Besimmurigen, detreftnd de | Selle ee Nibdiog maebiges seh, dle bie Boe e Leine | peln 16 de 8 eiti Lea inen Fall bin, ‘in vem gegm | (113) Lord Gepuitt oder Gtich, 170 (192) durd Vergiftung, 148 zu Barsinghausen ist an die Berginspektion zu Grund verseßt Einspruch gegen das Eindringen der Polizei, erklärte jedoch Neutralität Ver drei Länder, geeinigt. so N Angriff nehmen. Die wirts{haftliche Ersließung Ta die gesehli De Best ente) wen E e Ne a N n gegen L dur< Mißbrauch geistiger Getränke und 70 (87) dur< andere worden. shließlih, er Gewalt weichen zu wollen. Bon den 13 Mit: Der Reichstag ist vorgestern geschlossen worden. Ostafrika sei ohne das Vorhandensein einer Bahn unmöglih. | wegen öffentlicher tene E Gus@ävicuna Mi dan Relba p16 in früh Fah lagten die j bs Merl des Streikfkomitees waren nur drei anwesend, die für ver- : Ein leistungsfähiger Verkehr mit Wagen und Lasttieren selbft na< | könne. Die betreffende Gameinbe nämlih Forst bei Aachen, sei über nämli 31 v. H. im? e u Dei 162 L E aftet erklärt und fe Oberstadthauptmannschaft gebracht i Amerika. dem Bau großer und guter Straßen sei so gut wie ausgeschlossen. | die Snteianung eines Weges überhaupt niht gehört worden. während auf den ‘Herbst 21 und auf den Winter 22 v. H. ciNelen. wurden, Da das Pu lifum auf der Straße vor dem Demo- , Vie dem „W. T. B.“ aus Washington gemeldet |ff Die M ass A Nar nichts Herauszubolen fel, 2 Œin Negierun gskommissar erwidert, es habe si aus den Was endlich die Selbstmordsursachen betrifft, so wurden als. : M kratenklub gegen die Polizei Schmährufe ausstieß, ließ der wird, hat der Senat einen Antrag des Senators | sei A ROrTY et. g r. une LNeas zum Beweise dafür ihm zugegangenen Akten nit herausgestellt, daß die Gemeinde niht | fol{he festgestellt in 1716 (1900 1764) Fällen, d. i. fast ein Fünftel Nichtamtliches. Polizeichef die Straße räumen, wobei mehrere Personen ver- Lodge, betreffend den Aus\<luß von Chinesen | Gutahten der Ko onialsachver ändigen, Professor Hans Meyer gehört worden sei; sie werde jedenfalls keinen Schaden erleiden. aller, körperliche Leiden, in 1361 (1333) Not und Vermögenédverfall, in haftet wurden. Als der Abgeordnete Lengy el bei einer Ver- | und anderen Ausländern, deren Ei der und Dberrihter Ziegler.) „Wiederholt hätten #< englishe | Abg. Junghenn (nl.) bringt aus seiner Vaterstadt Hanau 1206 (1319) Fällen Geistetfrankheiten, in 1192 (1192) gewohnheits- : T Q V O ; : Ian / e inwanderung VMinister und Gouverneure dahin ausgesprochen, daß es ohne eine | Klagen darüber vor daß dortige Firmen von den bayerischen Ver- iger Trunk, i : x T in 265 Deutsches Reich. haftung sih ins Mittel legen wollte, wurde er, obglei er si<h | dur< Abkommen zwishen fremden Regierun icht öglih, so dod, erordentlich i tungsbehö ei téfért iht berü i (D Ee Bie C2) dllat P E I als Abgeordneter legitimierte, gleichfalls für verhaftet erklärt | und Dampfschiffsgesell\<haften herbei n gen F Bahn, wen nicht unmi B , o de< außerordentlih ershwert sei, | wal ungsbehörden bei der Lieferung von Arbeiten nicht berüsihtigt, | (412) unglüdliche Liebe und Eifersucht, in 1002 (914) Fällen Verdruß ( ( E ( E wird, selbst mit einer großen Truppenmacht den Ausbru<h von Unruhen fondern bayerishen Untertanen bevorzugt worden seien. und Widerwärtigkeiten vershiedener Art, darunter u. a. 50 (37) mal

reußen. Berlin, 25. April. ¿9 S O f | / é ayert[<en_ P f Y und nah dem Polizeibureau des 6. Bezirks gebracht, von wo | angenommen. Lodge führte aus, dur<h seinen Antrag Fin einer Kolonie zu verhüten. Ohne das Vorhandensein Minister für Handel und Gewerbe Mzller sagt zu, die vorge- | Abneigung gegen den Militärdienst und 195 (214) mal Furt vor der Bahn in Südwestafrika würden die Opfer des Hereroaufstandes be- | brachten einzelnen Fälle zu prüfen; die bayerishe Regierung habe Strafe; in 1035 (1060) Fällen konnte der wahre Beweggrund zum

zwS eine Majestät der Kaiser und König empfingen | er jedo<h na< einem Verhör wieder entlassen wurde. werde beabsichtigt, der Lage entgegenzutreten, die durh den F ins Gub ; W j gestern in Bari an Bord der Jacht „Hohenzollern“ den Prä- Zu dem Marktfle>en Elesd verhinderten gestern | Vertrag zwischen Ungarn und der Cunard-Gesellschaft ge- M deutend größer gewesen sein. Selbst wenn man nit auf Heller und wiederholt erklärt, sie stehe prinzipiell niht auf dem Standpunkt, | Selbstmorde nit ermittelt werden. fekten von Bari, die Spißen der Behörden und eine Ab- | Sozialisten Mitglieder der Unabhängigkeitspartei, eine Ver- schaffen worden sei, in dem Ungarn der Gesellshaft die Be: F Pfennig berehnen könne, ob und wie die Bahn si rentieren daß die bayerifhen Lieferanten zu bevorzugen seien, und es könne eine Ihrem Wohnort nah entfielen auf das platte Land absolut ordnung der deutshen Kolonie. Am Abend seßten Seine | sammlung abzuhalten. Während die Gendarmerie die Ord- förderung von jährli 30 000 Auswanderern garantierte, um pee a. O E gen gen E N ee rgung derselben höchstens dur< untergeordnete Behörden ge- pier iv Selbstmörder als auf die Städte; im Verbältnis zur tot 7 io j ic i +5 I 5 I ic 1 T y b v r ie- A 2 ¿ ; 4A Ny : Ge i: / Ï ma en, E J ) (C n Weu / and n0o etne Van haven. Ehen setn. Bevölkerun waren i Dc 1ege i ht bli ablreider. S l Majestät die Reise nah Venedig fort nung herstellte, ersch ein Sozialist den Gendarmerie- | die Cunard Gesellschaft zur Einrichtung eines Dienstes von [Nach einer Rethe von Jahren, und seien es selbst 25—30 Jahre, Abz. No senow bestreitet? baß: vou einem Negalre<t die Nede | Korr.) g lle dagegen in leßteren erhebli<h zahlreiher. (Stat

E r E 7 ry arm erie gab hierauf eine Ungarischen Häfen nah Amerika ua veranlassen. : | werde die Rentabilität ter Bahn einseßen und das Risiko des Reichs | sein könne; die Sache sei vor, außerordentlicher Bedeutung, denn es a ve ad, ur< die Personen getotet und gegen 40 An der brasilianischen L estgr enze ist cs, wie der F aufhören. Es sollte ein Anfang gemacht werden, nit nur mit dem | handle si< um nichts Geringeres als darum, den Industriellen im M Lt hwer verwundet wurden. Von Großwardein ist Militär | „Agence Havas“ gemeldet wird, zu wtischenfällen ge- Bau der Bahn, sondern au< mehr als bisher deutshes Kavital | ganzen Staat für die Benußzung des Wassers aus den ffentlichen Zur Arbeiterbewegung. requiriert worden. E A heiße, daß peruanisce Truppen ih zur Neigung der On AeruieDen. : 2 A Rd a P wel G P s b O m Eg8 Jeulin ag t 31g.” Fee. Tons, U ; s L , _ ; weigerten, Gebietsteile zu räumen, die als zu Braîtili - M00. +7. Graf zu Sloiberg-Wernigerode (kons.) erklärte er legterungstommissar erwidert: ann nur no<mals | avend ¡amilie relner die Arbeit nieder. Xe Weltellen Der Bericht der Geseßgebungsdeputation der _— f r anterei<, DOEA betrachtet würden. Brasilie habe M daß er und seine Freunde keine Kolonieenthusiasten seien. Gerade mit | betonen, daß einsiweilen ni<ht daran gedacht wird, allgemein im ganzen verlangen eine Lohnerhöhung von 10% bei Verminderung der Zweiten Kammer über den Gesetzentwurf, betreffend die Der Ministerpräsident Combes besuhte gestern, wie Erfolg Vorstellungen hi e erboben. E ne Dotisicht auf die großen Opfer und Koften, die jeßt Südwestafrika | Staat Wasserzins zu erheben. Es handelt \i< nur darum. prinzipiell | bisherigen Arbeitszeit von 10 Stunden um eine halbe Stunde. Aenderung des Wahlgeseßes für die Zweite Kammer, „W. T. B.“ berichtet, die Jnsel Oléron und hielt dort bei | rubi 3 Ka Gerüe Unfa FPYDVEN, Obgleich beun- erfordere, gezieme es sih, die Frage aufzuwerfen, wollen wir | zum Austrag zu bringen, ob die Domänenverwaltung eine dahingehende | Die im Laufe der vorigen Woche geführten Verhandlungen ist, wie „W. T. B.“ meldet, am Sonnabend erschienen. Die | einem ihm zu Ehren veranstalteten Festmahl eine Nede, in der ban b Eirois an Ua, Ian, re<ne Vrasilien do<h Wgolonien oder wollen wir sie nit? Die Diplomaten der alten | Befugnis hat. Von dieser soll au nur Gebrau gemacht werden, | verliefen ergebnisles. Die ArbWhgeber lehnten diese Forderungen ab, verstärkte Deputation beantragt in ihrer Gesamtheit, die | er sagte: N T s friedlich, beizulegen. Jrgend eine GZuter- [Schule seten Gegner der Grwerbung von Kolonien gewefen, da ja | falls dur< eine übermäßige Entnahme von Wasser erhebliche öffent- | und es ift sogar möglich, daß si die übrigen Bauunternehmer mit Kammer solle erklären, daß sie die in der Denkschrift ent- Gs set nôtig gewesen. Frankreich von dem Joche des Kleri- Yenton scitens der Vereinigten Staaten werde amtlih in Oesterreich. Ungarn au<h keine Kolonien habe. Da wir aber nun | lihe Mißstände entstehen. Vorläufig liegt keine Veranlassung vor, | den Schreinermeistern solidarisch erklären und ihren Arbeitern kündigen. haltenen Vorschläge über eine Aenderung des Wahlrechts für | kalimus zu befreien. Wenn man gewartet hätte, würde es | Abrede gestellt. E einmal unsere Kolonien haben und nit einmal die Sozialdemokraten grundsäßlih und allgemein die Frage zu erörtern, ob den Industriellen Weil ihre Barmittel beinahe erf<öpft waren, nahmen, wie die die Zweite Kammer als tauglich für ein künftiges Wahlgeseg | unmögli geworden fein, dem Treiben der Mönche Einhalt ¿u tun, | . Das peruanische Ministerium hat, dem „W. T. B.“ Ften Veckauf derselben beantragen würden, so müssen wir au< mehr | für die Wasferentnahme ein Wasserzins aufzuerlegen fein würde. | „Rh.-Westf. Ztg.“ meldet, 700 Erdarbeiter ihre Arbeit an der nicht anerkennen fönne j : | Das Kabinett habe si übrigens nidt mit dem bloßen Kampfe zufolge, seine Entlassung eingereiht, die aber von dem stell- für die Grschliefung der Kolonien tun. Die beste Möglichkeit dazu Solche Ausnahmezustände, die dazu führen würden, bestehen bei uns B Eee (vgl. Nr. 34 d. Bl.) am Freitag wieder auf. i geaen nee Kongregationen begnügt, es hate vielmehr ein | vertretenden Präsidenten Calderon nit angenommen worden |Fbite ja cin \{iffbarer Strom (Zurufe: Kanal!). Jn Ermangelung A A : A | not an der Speer e ruhig, Die Gendarmerie ist bis auf weiteres Württember Programm sozialer Reform vorgelegt, um gegen alle Vorre<te auf | ist. Der Präsident Candamo befindet si< auf dem We dessen müssen wir uns eben für den Bau einer Eisenbahn entscheiden, | Abg. Sittart hebt hervor, daß die betreffende Straße die | no< an der Sperre stationiert. ; Le L: Ihre Königlichen Hohei d L ; ddie M intellektuellem, politischem, fozialem und selbst reliziösem Gebiet an- | der Besserung j ) em Wege hon aus militärishen Geo D Perier bemängelte dann die } einzige Möglichkeit für die Entwässerung der Gemeinde Forst biete. di Ti Ses f A einer Ee rif: Stg.“ re Koniglichen Hoheiten der Prinz und die Prin- zulämpfen. Es handele si nicht darum, der Religion und | ci [Begründung der Vorlage, die mit Nüksicht auf die beteiligten Bank- Nach ei kurzen Erwi d i - (Ae FZls[<ptlergehilfen beschlossen, wegen Nichtbewilligung ihrer j ( L i i ampfen. Cs h arum, dée igion und ihren O l H ¡gten Da „ta elner urzen Erwiderung des Regierungs- ; t sul D O zessin von Wales trafen, wie dem „W. T. B.“ berichtet | verschiedenen Formen Schah zu bieten. Man dürfe att Neligion Asien, institute eine Spurweite von 0,75 m vorshlage. Eize größere kommissars wird die Besprechung geschlossen und der État Gorderungen die Arbeit am fommenden Sonnabend niederzulegen. ird S bendabend in Stuttgart ei d d it Klerifalismus verwechseln: u s Ta: h i N U e d, . : [Spurweite fei für die Kolonie bedeutend vorteilbafter. Das | n Der Ausstand der Malergehbilfen in Leipzig (vergl. Nr. 94 wird, am Sonnadbendadend in Stuttgart ein und wurden | mi „Alierlla mus verwe<hseln; und gerade die Ne„ierung diene der Der Statthalter, Admiral Alexcjew crließ, wie dem beweise das Vorgehen der Engländer, die in dieser Bezi bewilligt. d. Bl.) scheint, na demselben Blatt, einen für die Gehilfen anst am Bahnhofe von Jhren Majestäten dem König und der | Religion, indem sle sie vom Klerikalismus trenne. W. T. B.“ zufolge amtlih in Sk Petersburg mitgeteilt Lien 05M Sie N Lte, uaR ‘Vie: lu i A PS Beim Etat der Eisenbahnverwaltung bringt Ausgang zu nehmen Mehr als 400 ant: A bereits d Den L « F: L T2 TEA S L B : . . , js ege deutend 1 DT Gr gen dattlen, 7 N ) wette vLo ) m l T Cle l “gung 5 h p , Werden bere Y mie alangen. Bun Ding Matien as ferner Nußland. wird, eine Bekanntmachung , wonach in der Nähe der jur afrikanishe Bahnen für das Beste hielten. Die Vorlage mate _Abg. E>ert (freikon\.) eine Verschlehterung des Verkehrs | neuen Forderungen (55 S Stundenlohn bei neunstündiger Arbeits- sämtliche Prinzen, er eng ische Jesan e Tower, der Minisier Der Chef der Nikolai-Akademie des Generalstabs. Ge Kwontungküsten oder im Operationsbezirk Der: rus- in diefer Beziehung einen krämerhaften Eindru>. zwishen Potsdam und Berlin zur Sprache, die dadurh ent- | zeit) beschäftigt. ; i s Ge Greerr von Oa die Hofstaaten und ide Gl asow ifi Bis M T N E L sischen Seecstreitkräfte ergriffene neutrale Dampfer (Schluß des Blattes.) standen fei, daß die sämtlihen Züge auf die Berliner d O Ea V e Debretin (vgl. Nr. S 1e Generale der arni)on eingefunden. : / n. &. O. aus Cl. %Peters- an deren Bord sih Korre ondente "fj : L Stadtbahn ¡leise Übergeleitet seien und die direkte Gepä- « D) erfahrl „W. L. D." gestern ausständige Arbeiter au : : 9 In P) O s : 2 j ndenten )en, e t L „IOLE s 4 U ' } a E E Fe zum ae des Ministeriums Hilfe von in den A E 8 O de E | Das Haus der Pes rdneten seßte in der heutigen M EAA nah den Fernstationen derselben zur Unmöglich- J ao Marktplay L 0 V L E Militär en. Ur 6-0 aufltarung ernannt worden. E O S : A E ELS N Si O bn ha a n itia l En ; A eit gemacht sei. Die »tsdamer Stadtverordnetenversammlun ried die Wenge aus8etnander; ersonen wurden verhaftet. S BEY R : z g vollklommneten Apparaten dem Feinde Nachrichten übermittelten, (60.) Sigung, welcher der Minister für Handel und Gewerbe und die Eda Tin beirn Minister vorstellia egte s: Die Shiffahrtsgesellsaften in Mar feille haben, dem ,W.T. B.“ Seme Königliche Hoheit der Sroßher, f ist vorgestern, Ftalien. falls die Dampfer drahtlose Telegraphie hätten, als Kriegsprise Nöller und der Minister der öffentlichen Arbeiten Budde damit er den status quo ante wtederherstelle. Eine gewisse | zufolge, am Sonnabend beschlosscn, wegen des Ausstands der wie die „„Darmst. Mg meldet, von seiner reise nah Jtalien Die Königin Wilhelmina der Niederlande hat sortgenommen, die Korre]pondenten aber den Spionen gleich- beiwohnten, die dritte Beratung des Sta atshaushalts- | Abhilfe sei inzwischen dadurh geschaffen, daß die Benutzung | Schiffs offiziere ihre Schiffe abzurüsten. (Val. Nr. 96 d. Bl.) und Athen wieder in Darmstadt eingetroffen. dem ,„W. T. V“ zufolge, gestern mittag mit dem Prin / gestellt werd: n sollten. Durch Zirkularschreiben ist gleichzeitig ctats für das Rechnungsjahr 1904 bei dem Etat der | dez Bahnhofs Charlottenburg ermögli<t worten fei; aber Gin Bl die Rüreise R Neabdl A Ros G4 N den russischen Vertretern im Auslande vorgeschrieben worden, Verg, E S RA Salinenverwaltung fort. es M doch e zu e daß wenigstens einige Kunft und Wissenschaft. ; 7 A / t } die Regierungen, bei denen \ie akkreditiert sin won f Abg. Das bach (Zentr.) kommt auf die Debatte, die bei der | von 17 Zügen wieder über die éerngleise geleitet würden, wenn es N E ; : 4 E Präsident Loub ; ; Kenittnis zu Feen: l : e Davon in ¡weiten Lesung über angeblie Wahlbeeinflussungen in Saarbrücen nicht anders gehe, dann dadur, daß Spandau von seinen 20 Zügen In Weimar wurde, wie die „Weimar. Ztg.“ berichtet, am DSonn- Oesterreich-Ungarn. c E prantdent Loubet traf gestern nahmittag um 4 Uhr Weiteren amtlichen Nachrichten zufol 29. April stattfand, zurü>, um die Ausführungen des Abg. Prietze zurüczuweisen, } einige opfere. Der Redner lezt dem Minister die Erfüllung dieser | abendnahmittag, dem dreihundertundvierzigsten Geburtstage _Sbhake- gar in Nom ein und wurde auf dem Bahnhofe von dem nt0, am Jal le8v E A 20S & 0s oge war am 22. Upri die er als niederträhtige Behauptungen gegen seine Partei bezeichnet. | Bitte dringend ans Herz. speares, das vom Bildhauer, Professor Otto Lessing-Berlin geshafene Der Kaiser legte gestern vormittag, wie „W. T. B.“ | in Allerhöchstdessen Begleitung sih der Graf von Turin it L BOE ruhig. Zen A1, April fand ein Nahgefecht Der Neduer verliest aus einem Bericht über Gerichtsve: handlungen (Schluß des Blattes.) Shafkespeare-Denkmal in Gegenwart Seiner Königlichen Hoheit meldet, aus Anlaß des fünfzigsten Gedenktages Seiner Ver- | Und der Herzog von Genug befanden, auf das herzlichste n t VEN Japanern _statt, als russishe Boote am koreani- die angebliche Aeußerung des Vorsitenden der Berawerksdirektion in Ds : des Großherzogs, der Mitglieder der Deutschen Shakespeare-Gefell- mählung in der Kapuzinergruft am Sarge der Kaiserin | empfangen. Nachdem der Präsident Loubet und der schen Uf.r auf eine Sandbank geraten waren. Ein nit Saarbrü>en, Geheimen Bergrats Hi'ger in einer Wahlverfammlung, daß [aft und einer Anzahl geladener Gäste feierli< enthülst. Am s : á \ e i: A I L z L L f : d: einer Anzahl Leuten beseßtes fei dlid es P ved j diz Versetz u des Bergb ten Adams ino Sühno dafür sei daf Bormittag hatte die Generalversammlun q der Deutsche n Elisabeth einen Blumenstrauß nieder und verrichtete eine D E mit Hândedru> und Kuß begrüßt hatten, fahrzeug wurde durch das Feu i av E fd Geschük. E es Bend 2 una O E ha L E o a8 Shakespeare-Gesell\<aft TadtteGtahen ( i 6 f; j egrüßte der Präside die Vri Hyi 34 De s V 19 75euer eter rusnschen Geschüße «ams fruher in unç ender Zelle für den nationa tveralen Kan- L [P i Lattge unden. Prin Siseta on e e O E ded 1 E O A E i aaE zum Sinken gebraht. Dieses Fahrzeug hatte mit anderen zu- taten Greve C ie und nimmt ferner auf eine O Statistik und Volkswirtschaft. i i i , vie Die Erz- e bag l E, F Lt ne 0D, nme 1 ç F165 a E x T Wleuerun es Geheimen Rats Hilger Bezug, in der dieser bei . herzoginnen Marie Valerie und Marie Therefe in die Musik die Marfeillaise spielte. Jm Konigszimmer des sammen den Pomahuafluß verlassen, um den russischen lle E i@kne von Orden der Zentrumspartei Mangel raiiotallin ) Der Altonaer Svar- und Bauverein Daumen

1

der Gruft ein. Bahnhofs begrüßte der Präsident Loubet die Minister sowie die

« G

Booten den Nückzug abzuschneide Der i bten Gef ; N rf Miatstort

00e : J en. Ver 1m leßten Gefecht 5 1 L L: Es i In d 18. April unter dem Vorsiß des Ministerial- un e - L N T L Eis L E n C P enne en p abe. i 425} ( ; non olo » nos L Zt of IftSb : t A d g I Oer am 40. © Pri unter dem *<50711B des LUAntifertal- und

z / ; 2 / N 120 t L auf dem Pomahuafluß verwundete © 4 Cine vorgeworfen babe C: j _ zcigt au in seinem soeben herausgegebenen Geshäftsberiht für das 4 : ; G A E A 4s.

In der vorgestern unter dem Vorsitz des Kaisers ab- Präsidenten Des Senats und dei Deputiertenkammer, während u ft R olgt huafli ß verwundete Stabskapitän S me hin | Minister für Handel und Gewerbe Möller: Die Acußerungen, Fabr 1903, daß er na wie vor zu den bestentwi>elten Genossen- Oberbaudirektors Hineldeyn abgehaltenen Sigung des Architekten- der König den Minister Delcassé willkommen hieß. So- BERD S M, e ; : i bt srüher dem Gebeimen Rat Hilger in den Mund gelegt worden | schaften für die Errichtung von Kleinwohnungen gehört. Zunächst C AANS hielt der Negierungsbaumeister Jul. Kale etnen SBortrag

Vle Japanischen Linien erstre>en sich, nach einer Mel: nd, gelan zu haben, hat dieser in seinem Bericht bestritten. | erbellt aus der Zusammenseßung der Mitglieder, daß dieser Verein n) Me Me nes | Rie A4 ides us: Nach em die n fa , „laander. Ver Vortragende führte folgendes aus: Nachdem die

gehaltenen gemeinsamen Ministerkonferenz wurden die d bie Sahtt til Wie S noh s{<hwebenden Posten des gemeinsamen Budgets beraten ann wurde die Fahrt in die Stadt angetreten: auf den d N s ) T ; : : < : l L ung des „Reuterschen Bureaus“ aus Soul, 30 Meilen längs Wenn der Vorredner jegt aus den Áussagen dez (Seheimen ih als wirklihe Arbeiter gencssens>{aft Harakterisie ie n e C2 : I 0 T x ; h . id (9 M! fliche A be ter gen fens>a t C akterisfiert, die nach dem Grforschung der Burg zu Pergainon unter Leitung des Architekten

Cr ho S T ; ; ige BVe prächtig geshmü>ten, vom Publikum dicht beseßten Straße:

n den nächsten Tagen findet eine no<hmalige Beratung statt. JUg ged " Sue E ac i, L JEsERlEN, Siraßest 1 a 3 L i 8 Hi Tiest in ei Bahlvers ir j Sys sparkasse mögli]: [ titgli i : El S : N C E, ; S L N; : j es. Aa, Do n Me : tuts Hilger verliest, daß er in ‘einer Wahlversammlunag für | Streu C } viele ibrer Mitaliede s N Jn Mae des K onlgs von Schweden und n A ruppen E mi Ca der Via Nazionale hatte Gia Ja idi “4 Die Ruf 0 E 50 NTIEN L enn i herrn C adi E E baft Kea O daf N U Es L B E E Humann ein glänzendes Bild von der späteren Baukunst der Griechen S s N Moe C b he 1d Bor Ia as er VUrgermeljter von Nom Fürst Colo ; s Rei TOIDIMU. Vle en ave C e g be s R M es LIRE N BULIOAN e VNYENERL Vaes Da) L Ne Ene S R 5 en, wie is dahi i i atte, stellte die corwegen und des Großherzogs und der Großherzogin | der Bürg | Ö oronna mit dem Ge- | e D 1 ra e ams fri ngender Weiss für ben Gie } : 5 ergeben, wie man es bis dabin niht gekannt hatte, stellte die ge C i i ( E Tie E A ! Antung, der Tigerbügae der Sl Nora E21 ams früher in ungenügender Weise für den Gebeimen Jat } banden gewesenen 4204 Mitaliedern waren 1232 Arbeiter, 1592 Í Gat Ti 5 Y „1; G E von Luxemburg wurde am Sonnabend die evangelische O den Gemeindebchörden Aufstellung genommen Inseln L a E eLEL S 8e N Ge or e Vrieze eingetreten sei, jo muß ih allerdings erklären, daß i cinen Nrbéitétiitwen alleinstehende Frauen und Mädchen DEL Uktors Ss Vas Sp (cen Mun pie es sih zur AufgaßLe, Thristus in 9 ia ei j 7 : und drachte dem Präfidenten Loubet den Willk Naruß ho E N M N 2 O > MHLEES n Wil eld: olen Ausdru> für unaehärta ha bent Boerthts nv n le F ais L G As Ra Mus o S n 7 le Ruinen der Städte an der ionishen Küste auszugraben, die im Christuskirche in Abbazia eingeweiht. 6 n Stadt Nom Sas 06 bet E t a illlommengruß der tern einen Angriff, da sie der Artillerie einen Stüßgpunkt bei der n Auêdrud> für ungehörig halte. In dem L erichte Ne nur die Beamte, 914 Handwerker ; bas find zusammen 4002, sodaß nur Zeitalter -des Stlleriigues ans ems Blüte E LAONE / In C Die Eröffnung ‘der gestrigen Sitzung des österreihis<en E D f VO0UVbe antite _dem “BUrgermeijter und Deckung einer Ueberschreitung des Flusses bieten. Die Javaner ede avon, es habe sih bei Ad ams darum g handelt, daß es die 202 Mitglieder anderen Berufsklassen angehörten, und ¿war waren abren 1890—93 untersu<te Humana die Ruinen der Stadt Mz2g L Abgeordnetenhauses vollzog sih ohne Zwischenfall Nach der | drüdte ihm die Hand. Als der Zug auf dem Quirinals- landen Truppen und errichten in H t h4 s ODANEI Gegtalität verleße, „ostentativ aus der Wahlversanimluog fort- | dies 49 Handlungsgebilfen, 59 Kleinhändler, 40 Handwerksmeister und S M leitete M nad die Aa, bn R A E wörtlichen Verlesung des Einlaufs, die bis 13 Uhr dauerte, protestierte | Plaße anlangte, erschien die Konigin Helena am nta Bf Lt iy A Z O n Qua 1pduan E en, „Fenn n lier Ausdru> gefallen Be der En 94 Angehörige höherer Berufsstände. Die Summe der Milet ein e e Tod ihn 1896 abriaë ‘Die iti SREN E der Abg. Kramarc gegen das Vorgehen des Präsidenten am Freitag un Fenster des Mittelbalkons Kur w: 41/ + erfolgte | QLNgalnpyos Bauten. Mehrere koreaniì he Vffhlzitiere, die „icjen Lat, Jo nebme i< keinen Anstand zu erklären, daß i diese Mitgliedereinlagen bildet gewissermaßen cine Antwort auf die 1 E e A E g gea ( Präside Freitag und | & 9 \cons. Kurz vor 41/2 Uhr erfolgte verdächtig sind, den Nussen als Spione gedient zu baben, (l f 3 s A h gebnisse der Ausarabungen von Magnesia, die einen bedeutenden Teil

[n

beantragte in das amtliche Protokoll der Sißung einen Zusaß einzuschalten, | die Ankunft im Quirinal, wo der Nrsfids ang für ungebörig halte. Jn gleiher Weise muß ih mein leb- | Frage, ob der Arbeiter etwas erspzren tann. Es stiegen nun die ; ca ; - j L ( - } 0 Der, Dra Loubet v ; c S d H L a ) Me Ah g A L ; B “mt 28 Perg „Museums: e ’xtarbeiten, übern T worin das Vorgehen des Präsidenten als gesWUftzordnungdtwibris der Königin bewillkfommnet wurde Auf dext “Ouelvalea sind verhaftet worden. ¡les Bedauern darüber aussvrchen, wenn es richtig is, was der Vor- Spareinlagen von 389976 # im Jahre 1899 bei 1546 Mit Votiragende, leine Veralter lil e Bee e pes bezeichnet werde. Hierüber erfolgte namentliche Abstimmung. Nach- plage drängte si eine große Menschenmen je Die lebhafte Wie die „Russische Telegraphen-Agentur“ aus Port I ehauple daß Herr Hilger bei PeberreiQung von L gliedern auf l 381 910 A im Jahre N bei 4204 Mitgliedern. N Di Síort A E E arien EE en dem der Antrag Kramarc abgelehnt war, erboben die Abgg. Choc ati : a Q v H Arthur wbexichtet. 1\t: ein. von Borihtorlt#iton » ai eryolten Auftrage der Zentrums8partei Mangel an nationalem | Die Genosseaschaft besigt zur Zeit 66 Häuser mit 631 vermieteten A aan E E E M i | < J ArTan J€ley , El «“0Dgg. Q / ntinno A 0 A : L R L < JU1 erichtet It ein von Berichterstaite n: der: Daily t 7 o E b x Q Pa B 6 L S L B E, Ae UREs G do: Es N pi 0 s a 0 Sor or hz I tho 2rhannt Klofac und Graf Sternberg gegen die Art der vorgestrigen Vor- En darbracte, Der König und die Königin erschienen | Neg ausgerüstetes und gechartertes Schiff vor Port Arthur t Herrgeworfen habe; das würde auch ungehörig sein. Auf Anfrage | Wohnungen, 7 Läden usw.; die Bilanz {ließt mit 2752 967 M ab. S Lea Gelegen, t s N “ets SEN Epe nabme der Delegationswahlen Einspruh. Der Präsident re<tfertigte | zweimal mit dem Präsidenten Loubet auf dem Balkon. An angehalten und sofort ‘ins offene Meer zurü> Hit cl : Verr Vilger erklärt, daß er ih nicht entsinne, diefe Acvßerung } Inzwischen sind weitere Wohnungen erbaut worden, sodaß am 1. Of: E E Mlederrna dés Flusses bie Sb Le R seine Haltung, wobei er von lärmenden Zwischenrufen der Tschechisch- | Abend wurde zu Ehren des Präsidenten Loubet ein Fadelzug Im Festungsbereih war Altes eun, e eza d li Le: Q UERK Bunte aue a h ot b opotetish | tober 1904 die Gefamtzabl der Wohaungen 983 vetragen wird, Wie Ufers verlegt, wo ‘bereits 4m altes Heiligtu n der Artemid bes : : : ¿ gs < war alles g. ne Mißbilligung ausfpre<hen, weil keine vor Gericht beeidigte Aus- ] ie Wohnu sind, geht aus dem Umstande hervor, daß Q HES San tor Koften EDMRN Der BrE s De

¡otltgung aussprechen, E Verid B 3% | begehrt die Wohnungen sind, geht aus dem Umstande hervor, daß für asiatishen Göttermutter, bestand. Am Ende des 3. Jahrhunderts

1

Radikalen unterbrohen wurde. Hierauf seßte das Haus die Beratun veranstaltet, an dem sich die Vereine der Stadt und Vertreter ! N Q; j ; c b g L Der „Times“ wird aus Gyangtse unterm 21. Npril e vorliegt. die im Jahre 1903 vorgenommene Verlosung von 107 Wohnungen v. Chr. wurde der Tempel erneuert ,“ sodaß er al Chr. l d Temp rneuert,” Jodaß er als einer

des dringlihen Antrages des Abg. Dvorak, betreffend die Aus- | von Vereinen aus der ‘rovinz beteiligten. Als der Lug vor a 128 d h i S 5 g ; gestaltung der ts{e<is<en Hchsculen, fort. Die Dringlichkeit wurde | dem Quirinal ankam, erschienen der König und di ug v gemeldet, der cinesishe Amban in Lhasa, das höchstens ; „Nah Bemerkungen des Abg. Korfanty (Pole) über angeblih | fi 1611 no< niht im Besitze einer Vereinswohnung befindliche | etten erühmtesten des kaï@-n Altertums at Nor Grid, R ngrd/rel , er] Lontg und die Königin E Q s ; z M has M5, ; E 2 5H Wh 1X on V ne E R: E A T ;7 der größten und berühmtesten des ka\{@G-n Altertums alt Bo! abgelehnt, ta es an der erforderlihen Zweidrittel-Majorität fehlte. mit dem Präsidenten Lo ubet auf dem Balkon und wurden vier Lagercijen von Gyangtse entfecnt liege, hobe auf das 1 Df, fn eomellionterüng E a T ien Werken | Mitglicder angemeldet hatten. Die Dividende auf die Ge\<häftsaiteile bom Tempel wittba ‘din großer Braùdovferaltae B ERS s zuglei f L L Z L E «(4 4 4 z C . i E 1 be e 5 rad v 2e 7 ‘ogel ¿fta ette 4 er db 5 )/ 4 , TER Ï 4 «2 5 L L “L o. Hi n Budapest erschien vorgestern ein großes Polizei- | von der Volksmenge lebhaft begrüßt. Die Musik spielte die ZIFEDER des Obersten Younghusband, in dem dieser Minister für “Harke ucd Gewerbe Möller aus. Die Be, | trug stets 40/0 lten wurden der heilige Bezirk der Actemis, der Murkt der Stadt, der aufgebot unter Führung des Polizeihefs Rudnay mit zwei | Marseillaise und die italienische Hymne, pettelife, daß er bei seinem Eintreffen in Gyangtse den : ‘ereits r Kenntnis ge unt 1 Peustempel und das Theater neu hergeitellt. Die Stadt bielt sich Eskadrons Hujaren vor dem Lager der Ausständigen. Die „Kölnische Volkszeitung“ meldet aus Rom, daß der Po N dort n hohen COCIgEIICIER Beamten zu treffen teits genügend für Abhilfe gesorgt zu baben. Eine Neukonzessio- | Deren J Führer Sarley wurde wegen Aufrei ung und Papst am Freitag den preußischen Gesandten Freiherrn ie BEN ein F ommen abzuschließen, mit dem Vorschlage kerung für die Erweiterung des Betriebes auf der Königlichen Im Jahre 1901 wurden im europäischen Frankreich (eins<ließli< Wiederberitell derselben in Lihtbilde or. Was die Denkmäler vo: Majestätsbeleidigung verhaftet, weil er den Königlichen | von Rotenhan in Privataudienz empfangen habe, der im gean wortet, er werde in drei Wochen mit einem tibetanischen tedri8hütte hat nicht stattgefunden. Meinungsverschiedenheiien | der Însel Korsika) 8818 Selbstmorde gezählt gegen 8926 i. J. 1900, Ma, R E od dps voll mathe e A “Ae M Meile S an Befehl, betreffend die Einberufung der Eisenbahnerreservisten, | Auftrage Seiner Majestät des Deutsc5e L Vertreter untergeordneten Ranges Gyangtse besuchen. piere ob cine neue Konzession notwendig is, kommen leider alltäglih | 8952 i. J. 1899 und 9438 i. J. 1898. Es tritt also eine rüfläufige | Seoane mers wertvor macht, ist, daß sie mit dem Namen [Et LETT T g der S! jervijten, ustirag Je 1Lat: De ulj<hen Kaisers den i, A N j t 16 : : ntr 5 eines Baukünstlers verknüpft sind, des Hermogenes, durch dessen Tätig- abfäállig fritisiert habe. Sodann hielt Rudnay an die | ersten Band des Werkes von Dr. Ecnst Steinmann über die / mvunderlib wee und der Gewerbeaufsicht vor; da ist es niht | Bewegung hervor, die au< darin ihren Ausdru> findet, dab Ne | keit vornehmlich die hellenistishe Baukunst z4 ibrer weltaeidebtlich Ausständigen eine Ans in de di y T N L hand R A c Afrika. Tvunderlid, wenn auch einmal bei cinem fiskalishen Betriebe cine Selbstmordsziffer aufs Hunderttaufend der Bevölkerung von 24,4 i. F. ree e a R B Da R de R E Ie ständig eine An}prache, in der er die begangenen Sixtinische Kapelle überreichte. Freiherr von Rotenhan stellte df 4 4 tige Auffassu < zeigt. Es handelt f Ge ut op 92.1 ‘3 99, 930 i. J. 1990 99 6 im Beri Aufgabe geführt wurde, nämlih die Brücke zu bilden 2wishen der ungeseßlihen Handlungen beleuchtete und erklärte, daß nun- | dann dem ‘apst den neucn Gesandtschaftssekretär von Bohlen Aus Johannesburg erfährt das „Reutersche Bureau“, luderung Ae fisfalischem Interesse s weit dee Un tere a “an Petit G A ‘im üleidhan E noch gebundenen älteren griehis<en Kunst einerseits und der des mehr das Strafverfahren eingeleitet sei. Zeder einzelne An- | vor. Gestern empfing der Papst wiederum den Kardinal- | der General Botha habe dort am Sonnabend nachmittag ne solche im Interesse der Arbeiter Feibft, Die Ausführung des | 100 000 Lebende in dèn Sahren 1898 und 1899 je 19, 1900 und 1901 | Nômertums und des Mittelalters anderseits. wesende mußte sih legitimieren und crhielt, falls er ge- | Erzbishof von Cöln Dr. Fischer. eine Ansprache gehalten, in der er betonte, daß bei keinem ten Haeberleinshen Röstverfahrens bietet ihnen ben großen | je 20 Selbstmörder. E stellungspflihtig war, vom anwesenden Hauptmann des Ér- Heute vormittag begab si der Präsident Loubet in dag | einzigen Burgher die Absicht bestehe, einen Aufstand hervor- riell, daß fie weniger dur< die Entwickelung der \hwefligen Unter den in Frankreih durh Selbstmord gestorbenen Perfonen Theater und Musik, gänzungsbezirkskommandos seine Einberufungsordre, nah der | Pantheon und legte dort Kränze auf den Särgen der zurufen. Es sei eine Beleidigung, zu behaupten, daß man am ¿regase getroffen © werden. Es wurde nicht angenommen, | waren im Berichtsjahre 2009 gegen 2065 i. J 1900, also 1901 wie Im Königlichen Opernhause gelangt morgen, Dienstag er no< am nämlichen Tage zur Truppe einzurü>en habe. | Könige Victor Emanuel und Humbert nieder. Später | Vorabend eines Aufstandes stehe. Die Burgher hofften viel- ¿9zu, cine neue Konzession uötig ist. An si hätte au die Neu- | 1900 no< nit ein Viertel (23 v. H.), weiblichen Geschlechts. RNossinis komische Oper „Der Barbier von Sevilln® in der nenen Eine Hierauf wurde das Lager der Ausständigen für aufgelöst | stattete der Präsident der Königin Margherita einen | Mehr, dur ihre Zusammenkünfte die Negierung zu frâftigen, e Bft E cheblib ¿rdferer Grimen n aud ein ?eheblit Ver: 53) im Alter Voi 16 Ja bren), 409 (372), bo “16 221 606 studierung mit den Damen Herzog, Parbs, den Herren Hofmann erflärt, wobei diese keinen Widerstand leisteten. ; Besu E i ; UOrung erhe größerer Erzmengen auch eine erheblihe Ver. | 53) im Alter von unter 16 Jahren ) 2) von 16—21, 606 | Mair S Xe: ‘unter Leituna des Vrofessars Slan Wie das Un iw Tele L L n B Vindth Besuch al A thrung der Gase eingetreten wäre. Ih habe aber die Verwaltung, deren (536) von 21—25, 673 (713) von 95-30, 1320 (1307) von 30—40, Las, Nebe und vam nes DEEERI des F og n gen 7 gari/Me „&etlegr.-Korrespondenz-Bureau“ meldet, Türkei. balten durchaus ents<uldbar ersWheint, angewtesen, in angemessener | 1638 (1541) von 40—50, 1710 (1774) von 50—60 und. 2140 (2337) | zur Aufführung. Als nähste Neueinstudierung der Ks: glichen

werden find bereits zu meiner Kenntnis gekommen, und i laube E A pt * | i j L 0 Selbstmorde in Frankreich 19011). bis in die byzantinishe' Zeit. Der Vortragende gab eine eingehende

kunstgeshihtlihe Würdigüng der Bauwerke und führte Aufnahmen und

erklärte das Streikkomitee der Eisenbahnbeamten, daß Nah ciner Meld s Mio a i ir K; , L S IEN L E k 4 Os Oper wird „Hänsel und Gretel* für die ersten Tage des Monats Mai e e: ; i S ung des Wiener „Telegr.-Korresp.- (für Abhilfe zu sorgen und die erforderliche En!shädigung zu gewähren. bon über 60 Jahren, während von 255 (293) das Alter unbekannt E t die Ausständigen die Bedingungen der Regierung | Bureaus“ sind von den amnestierten Bulgaren ted Parlamentarische Nachrichten. „m der Vorredner meint, die Gewerbeaufsiht habe hier niht | war. Die Zahl ‘der Selbstmorde sicigt also mit zunehmeadem Alter. E EErA uen Königlichen O tbeater findet uioëoe annähmen und unverweilt den Dienst aufzunehmen be: | 3000 freigelassen worden. Ÿ i j | i i 0) entlich aufgepaßt, fo irrt er. Ferner waren von den Selbstmördern 2803 (1900 2702) unver- Dina dio Aulfäkrune, öde “s voir Beelicbingen? iafole EE absihtigten. Es wurde an den Handelsminister eine Der Generalgouverneur von Bitlis meldete der , Die Schlußberichte über die vorgestrigen Sißungen des , Der Etat der Berg-, Hütten- und Salinenverwaltung | heiratet, 3603 (3624) verheiratet und 1968 (2090) verwitwet ; hei reicbet Wünsche außer S Ritt E et bi, E S Abordnung gesandt, ihm den Entshluß bekannt zu | Pforte telegraphish, daß Armenier die mohammedanische Reichstags und des auses der Abgeordneten befinden ird darauf bewilligt. I: “_| 444 (510) war der Perfonenstand nicht zu ermitteln. Kinderlos waren Franz Schöufeld, der beliebte Darsteller und Regisseur des geben. Gestern begab si< eine aus Mitgliedern aller Ortschaft Latchghian, fünf Wegstunden 9 sich in der Ersten und Zweiten Beilage. : ; / von den verheirateten 1296 (1328), von den verwitweten 883 (846). Lessingtheaters, würde von Herrn Dr. Martin Ziel für das neue, DOvpositionanarteien hef A L S l )gytan, funf Wegstunden von Musch entfernt, i: i : Beim Etat der Handels- und Gewerbeverwaltung Nach ihrem Berufe gehörten 2472 (1900 2542) der Landwirt. E Ci : ; c 928 t ppeseronépartelen bestehende Deputation zum Handels- | angegdiffen und bort Greucltates an Einwohnern, Männern In der heutigen (75.) Sißung des Reichstags, lärt schaft, 1382 (1510) der Industrie, 1162 (1076) dem Handel und | M Bau befindliche Lustspielhaus (Friedrichstraße 236) vom minister von Hieronymi, um dessen Antwort bezüglich | und Kindern, begangen hätten. der der Staatssekretär des Auswärtigen Amts Freiherr auf e fr. Volks in | Transportgewerbe, 1402 (1416) dem Dienstbotenstande an; 934 (901) | Lerbst dieses Jahres ‘ab auf fünf Jahre als Schauspieler O der Beendigung des Streiks zu h Der M ter 4 Tg 1 uf eine Anfrage des Abg. Rosenow (fr. Volkép.) ein LTransportgewerbe, (1416) dem n e an; 934 (901) Regisseur verpflihtet. Der Spielplan diefer Bühne, der vornebmlih ú g ly 2, du YOFen. ér -inijter von Richthofen der Staatssekretär des Reichs chaßgamts gzlerungskommissar: Der Regierungspräsident in Potsdam | waren Hausbesitzer oder Rentner, 160 (124) Staatsbeamte, 71 (91) | e d Salonlustspiel gewidmet scin wird, wird dem t liche erklärte, die Streikenden hätten die ihnen von der Re- j Bulgarien. E von Stengel, der Direktor der Kolonialabtei unq des Lte angeordnet, daß diejenigen abwerbtichen Anlagen, die Wasser aus | Angehörige der bewaffneten Macht (eins{<ließli< der Gendarmerie) Kün stei ‘rich Bele, mtd ae Betäti ci seines "Kön e R As N gestellte Frist ungenußt verstreihen lassen; von , Der Fürst Ferdinand ist gestern, wie „W. T. B.“ Auswärtigen Amts Dr. Stuebel und der preußishe Minister ntlihen Flußläufen entnehmen, dafür einen Wasserzins zw ent- n Ls August, Sdarrer bioher Dirigent des "Münchener Kaim. einer Amnestie oder ‘einem Zugeständnis in der Gehaltsfrage | berichtet, aus Sitniakowo nah Sofia zurückgekehrt. für Handel ‘und Gewerbe Möller beiwohnten, stand der inn Haben sollten, Dagegen ist die Handelskammer für Berlin ¿ G i EIUSE, tb Orchesters, ist nunmehr na< seinem erfolgreichen Probedizigieren könne nutimehr feine Rede sein. Der Abg. Graf Theodor Wegen der Art der Repatriierung der maze- | Geseßentwurf, betreffend die Uebernahme einer Reichsarantie t Minister vorstellig geworden, und es haben eingehende |) Compte gónéralde l'adniinistration de la justice criminelle endgültig aus der großen Zadl der Bewerber zum Kaävellm eisder Ceuta E er müsse die Haltung der Regierung donishen Flüchtlinge werden zwischen der türkischen | für eine Eisenbahn von Daressalam na<-Mrogoro, t gmgen diwvischen den O De V G R S R Pen) Davon 20 (39) in S M 18 (19) von 14, 4 (8) von 13, | des Berliner Philharmonischen Oresters gewählt worten. verurteilen. S 2e ç : L 96 L ¿E C en W&inberstianbnt aruver er en, n n 1 L l 1 i , Q J N er Minister entgegnete, gerade die Neden des | und der bulgarishen Regierung Verhandlungen ge- | auf der Tagesordnung. Das Wort ergriff zuerst don Landespolizei wegen derartige Abgaben erhoben werden, und | 9 (4) von 12, 4 (—) von 11, 2 (—) von 10 und 1 (—) von d Jahren. CIEARA 4