1904 / 100 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L Fn enieur Kreye in Brunsbüttelkoog, Asbahr in Brunsbüttelkoog, Hilfszeichner Carstens in Brunsbüttelkoog. Eddelak, 13. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Fürstenau, Hann. Befanntmachung. [8933} In unser Genossenschaftsregister is heute bei Nr. 1

Landwirtschaftlicher Konsumverein in VBippen, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Liquidation ein- etragen worden: Dur Beschluß der Generalver- ammlung vom 2. März 1904 is der Kaufmann Franz Schröder in Bippen als Liquidator abberufen. - Fürstenau, 21. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Gottesberg. [8423] Jn unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 2

Sþpar- und Darlehnskasse eingetragene Genossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht zu Alt: Lässig eingetragen worden :

Der Lehrer Joachim Meyer ist aus dem Vorstand ausgeschieden; statt seiner is der Lehrer Robert Krause zu Alt-Lässig in den Vorstand gewählt.

Gottesberg, den 16. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Gross-Gerau. Befanntmachung. [8424]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen :

In dec Generalversanmunlung der Sparx- und Darlehenskafse e. G. m. u, H. in Vüttelborn vom 6. März l. Is. wurde an Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Andreas Senßfelder IIL. zu Büttelborn Georg Gries ll. daselbst in den Vor- stand gewählt.

Grof:;-Gerau, den 22. April 1904.

Großh. Amtsgericht.

cite ohannes

Grottkau. [8934]

In unser Genossenschaftsregister is heute bei Nr. 17 „Spar und Darlehuskafse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Koppitz““ cingetragen: Der Fleischermeister Georg Groß in Koppiß is aus dem Vorstand aus- geschieden und an seine Stelle dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 20. März 1904 der Bauer- gutsbesißer Heinri Vogt in Koppiß gewählt.

Grottkau, den 13. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Habelschwerdt. [8425] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 11, Spar- und Darlehuskafse, Eingetragene Genofseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Kies- lingswalde, heute folgendes eingetragen worden :

n Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Franz Schwarzer ist der Mühlenbefißer Franz Harwig in Kieslingëwalde gewählt worden.

Habelschwerdt, den 8. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

HWabelsehwerdt. [8426] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 12

Spar- und Darlehnskasse, Eingetragene Ge-

nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu

Peucker, Kreis Habelschwerdt, heute folgendes

eingetragen worden :

Die Willenserklärungen des Vorstands müssen dur<h zwei Mitglieder erfolgen. Die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Franz Frits<h ist der Hausbesißer Blasius Sommer in Peucker gewählt worden.

Habelschwerdt, den 11. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Habelschwerdt. [8428] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 14,

Spar- und Darlehnskasse, eingetragene

Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht

¡u Wölfelsdorf, heute folgendes eingetragen worden : Die Willenserklärungen des Vorstands müssen

dur< zwei Mitglieder erfolgen; die Zeichnung ge-

schieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre

Namensunterschrift beifügen.

Habelschwerdt, den 20. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Habelschwerdt. [8427] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 15,

Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Ge-

uofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu

Habelschwerdt, heute folgendes eingetragen worden : Die Willenserklärungen des Vorstands müssen

dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen; die Zeich-

nung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Nam-?nsunterschrift beifügen.

Habelschwerdt, den 20. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Hamburg. [8935] Eintragungen in das Genossenschaftsregister. 1904. April 23.

Barbier- und Friseur - Vereinigung „Ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“. An Stelle des verstorbenen Vor- standsmitglieds Friedri<h Emil Caesar Lindemann ist Otto Nichard Prang, bierselbst, zum Vorstands- mitglied bestellt worden.

Avril 25.

Beamteu-Wohnungêverein Hamburg, „Ein- getragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“.

In der Generalversammlung der Genossen vom 21. März 1904 ift eine Abänderung der 88 2, 3, 5 11, 12, 14, 15, 19. 270,30, 34-0842, 92 und die Streichung bes $ 53 des Statuts be- {lossen worden und nunmehr u. a. folgendes be- stimmt :

Gegenstand des Unternehmens ist die Erbauung oder der Ankauf von Häusern und deren Ueber- lassung an die Mitglieder und ausnahmsweise auch an Nichtmitglieder zur Miete oder zum Eigentum. esta QAMUa der Geschäftsanteile wird auf 10 festgeseßt.

Die Zeichnung geschieht dadurch, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Im Falle die Einladung vom Aufsichtsrat aus- geht, wird sie von dessen Vorsißenden, anderenfalls vom Vorstande in der für die Willenserklärungen des Vorstands vorgeschriebenen Form unterzeihnet.

Amtsgeriht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister. Mameln.

8936] Im Genoffenschaftsregister ist zu der Firma

irch-

Verein eingetragene TRLLIRO mit un- beschränkter Haftpflicht in Kirchohsen eingetragen,

daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Drechsler E Feldmann in Emmern der Tischler rewert in Emmern in den Vorstand ge-

Se t wäblt Ut ad Hameln, den 11. April 1904. f ia 2

Königliches Amtsgeriht. 111. 7. 25

Heidenheim, Brenz. [8937] Im Genossenschaftsregister wurde eingetragen: In der Generalversammlung vom 20. März 1904 wurde an Stelle des verst. Friedrih Wörner der Landwirt Christian Zeiher in Bolheim in den Vor- stand des Darleheuskassenvereins Bolheim, E. G. m. u. H., gewählt. : Heidenheim a. Br., den 26. April 1904. K, W. Amtsgericht. c E *Amtsrihter Munder.F i

Hohenhausen. , i 18938] In das hiesige Genossenschaftsregister ist unter Nr. 2 eingetragen:

Molkerei Genofseuschaft Hohenhausen, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, mit dem Sitze in Hohenhausen. Gegenstand des Unternehmens ist die Milchver- wertung auf gemeinschaftlihe Nehnung und Gefahr ; au gemeins<aftliher Bezug von Futtermitteln, Düngemiiteln und Kohlen.

Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Landwirt Friedri< Böskemeier, Echternhagen, : 2) Landwirt Friedri<h Kordhankemeier, Nr. 4 zu Hohenhausen,

3) Kaufmann Friß Rehme zu Hohenhausen.

Das Statut datiert vom 15. März 1904.

Bekanntmachungen erfölgen unter der Firma der Genossenschaft, aezeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern, in der Livpischen Tageszeitung.

Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen dur< mindestens zwei Mitglieder; die Zeichnung ge- schieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. i Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Hohenhausen, den 22. April 1901.

Fürstlihes Amtsgericht.

f A4 ZE

Nr. 55 zu

Kattowitz. [8975] In unserm Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 15 eingetragenen „Vau- und Sparverein in Kattowiß Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ am 21. April 1904 folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 12, März 1904 ist das Statut in den $8 12, 20, 35, 41, 51 abgeändert und dur< $ 9595 erweitert. Der Landmesser Franz Schmidt und der Architekt und Baugewerks\{hullehrer Otto Kaper find aus dem Vorstand ausgeschieden.

Kattowitz. Königliches Amtsgericht.

Königsberg, Pr. Genoffenschaftsregister.

Als Vorstandsmitglieder der Königsberger Fleisch-Einkaufs-Genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, sind nah Ausscheiden des Kaufmanns Eugen Bocehnke, Lehrers Artur Hein, Fleischermeisters Hugo Stege, Sekretärs der Landesversicherungsanstalt Ludwig Kalinna jeßt der Sekretär bei der Feuerfozietät Ernst Cps Eisenbahnbureaudiätar 1. Klasse Botho Korn, Kaufmann Gustav Averdie>, sämtlich hier, gewählt.

Königsberg i. Pr., den 25. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 15. KÖnigsee. [8430]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 6 bei dem Vorschußverein zu Mellenbach, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, eingetragen worden, daß durh die Generalversammlungsbeshlüsse vom 20. November 1901 und 13. Dezember 1903 die Genossenschaft sich in eine sol<he mit bes<hränkter Haftpflicht um- gewandelt und daß fie gleichzeitig ein neu redigiertes Statut, datiert vom 15. September 1903, '*an- genommen hat.

Die Genossenschaft führt jeßt die Firma Vor- shufßverein zu Mellenbach, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht, die Haftsumme beträgt 200 #&, 1 Geschäftsanteil ist festgeseßt.

Königsee, den 23. April 1904.

Fürstlihes Amtsgericht. Langenschwalbach. Bekauntmachung.

In das Genossenschaftsregister wurde bei der nossenschaft Kemeler Spar- und Darlehns- kasseu-Verein, eingetzagene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Kemel heute ein- getragen: ;

„Der Landmann Wilhelm Stra>k ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Landmann Heinrih Sto>kenhofen Ik. getreten.“

Langenschwalbac<h, den 22. April 1904.

Königliches Amtsgericht. I…. Leobschütz. [8432]

In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 46 die dur< Statut vom 4. April 1904 er- rihtete Genossenschaft mit der Firma „Landwirt- schaftliche Bezugs- und Absatzgenosseuschaft Waissak“’ eingetragene Genofsenschaft mit be- schränkter Haftpflicht und dem Sitze in Waissak eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug landwoirtschaftliher Bedarfsartikel und der Absay landwirtschaftliher Erzeugnisse für gemein- same Rehnung. Die Haftsumme beträgt 200 4, die hôchste Zahl der Geschäftsanteile 10. Vorstands- mitglieder find: Landwirt Josef Kretshmer, Vor- steher und Geschäftsführer, Gärtner Robert Behra, Stellvertreter des Vorstehers, Anbauer Johann Gaida, A Cg Bekanntmachungen erfolgen unter der gemäß $ 18 des Statuts unterzeichneten Firma in der Monats\chrift des {lesis<hen Bauernvereins. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur den Genossenschaftsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstands; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß - die Zeichnenden zu der Firma der t A ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen i in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Leobschütz, den 23. April 1904. Löbau, Sachsen. [8433]

[8939]

[8941] der Ge-

u Hochkir< i/Sa., eingetragene- Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Hoch- res, ist heute folgendes eingetragen worden: a. Das Statut ist dur< Beschluß der General- versammlung vom 13. Dezember 1903 abgeändert. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft find nur in den Baugzener Nachrichten zu veröffentlichen. b. An Stelle des ausges{<iedenen Vorstandsmitglieds Andreas Réèdo in Pommriy is der Gutsbesißer Johann August Lehmann in Sornßig als Vor- standsmitglied eingetreten. Löbau, den 25. April 1904. Das Königl. Sächs. Amtsgericht.

Luckau. [7746] In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 14 die Genossenschaft Züßener Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem tv in Zützen eingetragen worden. : egenstand des Unternehmens if Hebung der Wirt- schaft und des Erwerbs der Mitglieder und Durch- führung aller zur Erreihung dieses Zwe>s geeigneten Maßnahmen, insbesondere vorteilhafte Beschaffung der wirtshaftlihen Betriebsmittel und günstiger Absay der Wirtschaftserzeugnisse. : Jedes Mitglied is verpflihtet, einen Geschäfts anteil zu übernehmen. Die Vereinigung mehrerer Geschäftsanteile auf einen Genossen ist nicht gestattet.

Die Mitglieder des Vorstands find:

August Lieske, Büdner | L:

Reinhard Schreiber, Vogt / Züßen,

Christian Sellesk, Lehrer

August Krüger, Amtmann, Sagrißt,

Gustay Mehlan, Kossät, Zügen.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma im „Deutschen Reichsanzeiger“ und in dem „Landwirtschaftli<hen Genossenshaftsblatte“ zu Neu- wied. Der Vorstand zeichnet re<tsverbindli< durch mindestens drei Mitglieder, unter denen sih der Vereinsvorsteher oder dessen Vertreter befinden muß. Die Einsiht der Genossenliste ist in den Dienst- stunden des Gerichts gestattet.

Luckau, 10. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Lüben, Schles. [8943] Bei der unter Nr. 23 des Genossenschaftsregisters eingetragenen „Spar- und Darlehuskafse, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Groß-Kotzenau““ ist heute eingetragen worden, daß der Lehrer Hugo Wünsche aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Gutsbesißersfohn Paul Standk- in Groß - Koßenau in den Vorstand gewählt ift. Lüben, den 20. April 1904. Königliches Amtsgericht. Lüneburg. [8944] Fn das hiesige Genossenschaftsregister ist bei Nr. 2 Beamten-Wohnungs®svercin für Lüneburg und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpfli<ht folgendes ein- getragen: Am 25. März 1904 sind in den Vorstand gewählt und eingetreten : Régierungssekretär Wil- helm Levin, Oberpostassistent Ferdinand Goede>e, Gütererpedient Johann Holz, \ämtli<h in Lüneburg. Ausgeschieden sind am 22. März 1904 die bisherigen Vorstandsmitglieder Postschaffner Ludwig Pohl- mann, Eisenbahnstationsassistent Otto Findorf und Güterexpedient Franz Langer, sämtli<h zu Lüneburg. Lüneburg, den 23. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Marburg. [8434]

Fn das Genossenschaftsregister i bei Nr. 6 (Consumverein zu Noßberg, eingetragene Ge- noffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht) ein- getragen worden :

„Nach vollständiger Verteilung des Genossen- haftsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.“

Marburg, den 21. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Militsch, Bz. Breslau. [8435]

Fn unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Ne. 8 eingetragenen Spar- und Darlehnskaffe, Eingetragene Genossenschaft mitunbeschränkter Haftpflicht in Tschotschwiß heute eingetragen worden, daß der Lehrer Julius Lehmann aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Kaufmann Julius Kühnel aus Tschotshwit in den Borftand gewählt worden ift.

Amtsgericht Militsch, den 21. April 1904.

Montjoie. [8945]

In dem hiesigen Genossenschaftsregister ist bei Nr. 7 „Molkerei Geuofssenschaft e. G. m. b. H. zu Simmerath‘““ folgendes eingetragen worden:

An Stelle des Josef Nießen zu Simmerath ist der Iohann Peter Keus zu Simmerath als Vor- standsmitglied gewählt worden.

Montjoie, den 20. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

München. Genoffenschaftsregister. [8617]

1) „Landwirtschaftlicher An- & Verkaufs- verein Manhartshofen, eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.“ Siz: Manhartshofen, A.-G. Wolfratshausen. Aenderung des Statuts dur< Beschluß der General- versammlung vom 7. Februar 1904.

2) „Einkaufs-Genoffenschaft der Mitglieder des Vereins der Krämer . und Spezerei- händler Münchens, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht. Sig: München. Aenderung des Statuts dur Beschluß der Generalversammlung vom 17. März 1904. Ge- änderte Firma: „Einkaufs-Geuossenschaft der Kolonial- & Spezereiwarenhändler Münchens, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Hasfipflicht.“

3) „Werk- und Kreditgenossenschaft Mies- bach, eingetragene Genossenschaft mit be- [Pre Haftpflicht.“ Sit: Miesbach. Voll- tändige Neufassung des Statuts durh Beschluß der Generalversammlung vom 23. Februar 1904. Firma: „Werk- und Kredit-Genofseunschaft Miesbach, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.“ Zwe> und Gegenstand des Unter- nehmens ist die gemeinsame Beschaffung von Be- trieb9mitteln (Krediten, Nohstoffen, Maschinen usw.) für die Mitglieder. Für den Fall, daß der als Gesellshaftöblatt bestimmte Schlierahbote eingehen sollte, ist der Deutsche Reichsanzeiger zunächst als Bekanntmachungsblatt bestimmt,

München, den 23. April 1904.

E

spiel Ohseuer Spar- und Darlehnskasseu-

M Blatt 3 des Genossenschaftsregisters, betr. die Firma Spar- und Darlehuskassen-Vereiun

Kal. Amtsgericht München I.

Neustadt, Sachsen. [8426]

Auf Blatt 4 des hiesigen Genofsenschaftsregift ist heute die dur<h Statut vom 22. März 194 errihtete Genossenschaft unter der Firma „Spay, Kredit- und Bezugs-Verein Polenz, einge, tragene Genofsenshaft mit unbeschränkte, Haftpflicht“ mit dem Sitze in Polenz und weite eingetragen worden :

Gegenstand des Unternehmens ift, mittels gemein, schaftlihen Geschäftsbetriebs die Wirtschaft der Mit, glieder zu fördern dur<h Gewährung der zu ihren Geschäfts- oder Wirtschaftsbetriebe nötigen Ges), mittel in verzinslichen Darlehen und Erleichterm der nußbaren Anlage unverzinst liegender Geld dur< Unterhaltung einer Sparkasse sowte Einkay der Bedarfsartikel zum Betriebe der Landwirtszf im großen und Verkauf im kleinen.

Die von der Genossenschaft nee Bekannt, machungen Zit in der in Neustadt (Sachsen) (4, scheinenden Zeitung für das Meißner Hochland u die südliche Lausitz zu veröffentlihen, und erfolgen j der Form, daß sie mit der Genofsenschaftsfirma u dem Namen zweier Vorstandsmitglieder oder, \ofey die Bekanntmachung vom Ausfsihtsrat ausgeht, mi

unterzeichnet werben. s

Mitglieder des Vorstands find Alfred Schuste Ernst May, Ewald Arno Schuster und Aug Schellmann, sämtlih in Polenz. Willenserklärung und Zeichnungen für die Genossenschaft sind he, bindlih, wenn zwei Vorstandsmitglieder der Firm der Genossenschaft ihren Namen hinzufügen.

der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Neustadt (Sachsen), den 21. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Neustadt, Westpr. Befanntmachung. [84]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unt« Nr. 11 folgende Aenderung in der Zusammenseßun des Vorstands des Kossakauer Spar- und Day, lehnskafsenvereius, E. G. m. u. H. eingetrage worden.

Es sind gewählt:

1) der Hofbesizer August Lipkowski zu Eichenber als Vorsitzender an Sielle des Königlichen Förster Emil Samolewitz zu Eichenberg,

2) der Molkereiverwalter Wilhelm Meinke y Kossakau als stellvertretender Vorsitzender an Stell; des Hofbesißers August Lipkowski zu Eichenberg,

3) der Hofbesizer Josef Krause zu Pierwoschin q Stelle des Besitzers Albert Proma zu Pogorfch.

Neusftadt W.-Pr., den 6. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Nienburg, Weser. [8947]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heut unter Nr. *16 eingetragen :

Beamten-Bau- und Wohnungsverein zu Nienburg a. d. W,., eingetragene Genossen schaft mit beschränkter Haftpflicht, Nienburg,

Die Genoffenschaft beabsichtigt, Familien gesunde und billige Wohnungen zu be schaffen und zu diesem Zwe> Wohnhäuser anzukaufen

überlassen.

Die Haftsumme beträgt 300 #6, die höchste j lässige Zahl der Geschäftsanteile beträgt 10.

Mitglieder des Vorstands sind:

Wilhelm Schulze, Gerichtssekretär, Heinrich Vit tenberg, Sparkassenrendant, Claus Hô>, Arcitet sämtlih in Nienburg.

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma de Genossenschaft in der „Harke“. Die Willenb

zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht in d Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen.

der Dienststunden jedem gestattet. Nienburg, W., den 25. April 1904. Königliches Amtsgert><ht.

Orb.

getragen worden: Konfumverein Orb, eingetragene Genosse

Siß in Orb.

Gegenstand des Unternehmens ift: L

a. Gemeinfamer Einkauf von Lebens- und Gen mitteln, Bekleidungsgegenständen, Materialien un Artikeln für Hauswirtshaft, Wohnungszwe>e urn persönlichen Bedarf und, mit oder ohne vorher Bearbeitung, ihre Ablassung an die Mitglieder od deren Vertreter sowie Erwerb oder Bau der sür 8 Produktion oder den Betrieb erforderlichen Gebäutt

b. Abschluß von Verträgen mit Gewerbetreibendt! und Kaufleuten, wodur< diese sih verpflichten, Lieferung guter und unverfälshter Waren gegen fortige Barzahlung einen vereinbarten Rabatt an d Verein zu gewähren.

c. In eigener Produktion hergestellte oder änderte Waren können au< an Nichtmitglieder gegeben werden.

Alle Bekanntmachungen, y als auch des Aufsichtsrats, erfolgen im Orber M zirk8boten unter der Firma und werden von j Borstands- bezw. zwei Aufsichtsratsmitgliedern un! zeichnet. «A

Die Willenserklärungen des Vorstands erfol dur< mindestens zwei Mitglieder; die Zeichnung ) chieht, indem zwei Mitglieder der Firma Namensunterschrift beifügen.

Statut vom 17. April 1904. 2-8

Die Einsicht der Liste. der Geuossen if währ! der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Mitglieder des Vorstands sind:

1) Fabrikarbeiter Adalbert Gebhardt

2) Geichäftsführer Jakob Schreiber

3) Landwirt Heinrich Prähler

Orb, den 23. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Pinneberg. Befanntmachung. (3)

In unser Genossenschaftsregister ist zu Ne. Spar- und Darlehnskafsse, e. G. m. #1 in Tornesch, eingetragen, daß Heinri Hülsen! in Esingen aus dem Vorstande ausgeschieden un? seine Stelle Jacob Klappmeyer in Tornes treten ist.

Pinneberg, den 23. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Rehna. [9 Zum hiesigen Genossenschaftsregister if zu

sowohl des Vorstand

t Konsumverein für Rehna und Umgel!

ß ers

dem Namen des Vorsitzenden des Auffichtörz F

Die Einsicht der Liste der Genossen is währen | l

unbemittelt,

oder zu bauen und an die Mitglieder zur Miete u

erklärungen des Vorstands erfolgen dur mindesten! M

Die Einsicht der Liste der Genossen ist währ

[$91 . S E 1007 j óIn unserem Genossenschaftsregister ist heute r

schaft mit beschränkter Haftpflicht, mit d

| in Od

m. b. H. heute das Ausscheiden des Händlers E. BrÓ Wilke zu Rehna aus dem Vorstand und der Wiedereintritt des Zimmermanns Ludwig Koß daselbst in denselben als Kontrolleur zu Sp. 4 ein-

getragen. : a, den 25. April 1904. de Großherzogliches Amtsgericht.

inhausen. | [8950] g das Genossenschaftsregister hiesigen Amts- gerichts ist heute eingetragen:

a. Spar- und Darlehuskafse, eiugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siye in RNeiffenhausen. j ;

þ. Gegenstand des Unternehmens: Betrieb einer Sypar- und Darlehnskafse und der Einkauf land- wirtshaftliWer Bedarfsstoffe.

. Vorstand:

1) Landwirt Wilhelm Merker in Reiffenhausen,

9) Schmiedemeister Wilhelm Decke daselbst,

3) Landwirt Louis Mohnkern daselbst.

d. Statut vom 10. April 1904.

o. Form der Bekan»tmachungen: Nach $ 20 der Statuten erfolgt die Berufung der Generalversamm- lung dur< Rundschreiben, die übrigen Bekannts- machungen \. $ 26 der Statuten erfolgen dur die Göttinger Zeitung.

f. Zeitdauer: unbeschränkt.

g. Geschäftsjahr : Kalenderjahr.

h. Form der Willenserklärung: Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen,- wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. S

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden jedermann gestattet.

Reinhausen, den 18. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Reinhausen. [8951] In das Genossenschaftéregister is eingetragen : Zur Spar- und Darlehnskafse Bremke:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds, Apothekers Fraa in Bremke ist als solches der Pastor Möller daselbst eingetragen.

Reinhausen, den 22. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

St. Vith. [8952]

In das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts St. Vith wurde am 18. April 1904 unter Nr. 2 eingetragen die auf Grund des Statuts vom 28. Fe- bruar 1904 zu Manderfeld erri{Gtete Genossenschaft „Vereiuigter Bienenzüchter Manderfeld““ ein- getragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Mauderfeld.

Gegenstand des Unternehmens ist: Die Bienen- zucht zu fördern und den von den Genossen gezogenen Honig und Wachs zu verwerten.

Die öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern in dem Kreisblatt zu St. Vith.

Die Willenterklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft erfolgt dur< zwei Vorstandsmitglieder, und zwar in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenshaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die zeitigen Mitglieder des Vorstands find:

1) Bormacher, Pfarrer zu Manderfeld,

2) Fuder, Postagent zu Manderfeld,

3) Giebels, Nikolaus, A>kerer zu Herresbach.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden jedermann gestattet.

St. Vith, 18. April 1904

Königliches Amtsgericht.

Sehweinfurt. Befanntnachung. [8953]

Darleheuskassenverein Dampfach eiuge- tragene Genoffenschaft mit unbes{hräukter Haftpflicht. Unter dieser Firma mit dem Sitze in Dampfach, K. Amtsgerichts Haßfurt, hat sich na< Statut vom 25. März 1904 ein Verein gebildet, der bezwe>t, feinen Mitgliedern die zu ihrem Ge- [<hâfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Ge- legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsli<h anzulegen, ein Kapital unter dem Namen „Stiftungs- fonds* zur Förderung der Wirtschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln, sowie den Be- trieb einer Sparkasse. MNechtsverbindlihe Willens- erklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur drei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung er- folgt, indem der Firma des Vereins die Unter- schriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma deéselben, gezeihnet dur< drei Vorstands- mitglieder, wenn sie vom Vorstande ausgehen, dur den Vorsitzenden des Aufsichtsrats, wenn sie vom Aufsichtsrate ausgehen, in der „Verbandskundgabe“, Organ des Bayerishen Landesverbands landwirt- schaftliber Darlehenskassenvereine und Molkerei- genossenshaften. Der Vorstand besteht aus Franz Pohli, Oekonom, Vereinsvorsteher, Mathäus Voit, Gastwirt, Vorstebherstellvertreter, Joseph Lenhard, Müller und Oekonom, Beisißer, Michael Zirkelbach, Oekoaom, Beisitzer, Heinrich Bory, Oekonom, Bet- fißer, sämtli<h in Dampfah. Die Einsicht der Genof\enliste ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Schweinfurt, den 23. Avril 1904.

Kgl. Atrntsgeri®t Neg.-Amt.

Stadthagen. Befanntmachung. [8954]

Im Genossenschaftsregister des unterzeihneten Amts- gerihts ift bei dem unter Nr. 10 eingetragenen Consumverein Nienftädt e. G. m. b. H. zu Nicustädt cingetragen, daß der Kontrolleur Friedrich Krômer aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Bergmann Friedrih Ni>el, Nr. 20 zu Nienstädt, getreten ist.

Stadthagen, 21. April 1904.

ürstlihes Amtsgeriht. T1.

Warburg. A

In das biesige Stuossen[lttrecller ist bei der Molkerei Meune, eingetragene Genossenschaft mit beschr. Haftpflicht, eingetragen worden, daß durh Beschluß der Generalversammlung vom 30. März 1904 die Haftsumme für einen Geschäfts- anteil auf 250 M erhöht ist.

Warburg, den 22. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Waxweiler. [8955]

Bei Nr. 9 des Genossenschaftêregisters T betreffend

Daleiden ist unterm 15. April er. folgendes einge- tragen worden :

ie Genossenschaft ist dur< Beschluß der General- versammlung vom 6. März 1904 aufgelöst.

Der Kaufmann Maraite zu Daleiden und der Schuhmacher Johann Schwinden daselbst sind die Liquidatoren.

Waxweiler, den 15, April 1904.

Königliches Amtsgericht. Weiden. Befanntmaung. 8956

Darlebenuskassenverein Bokeutban e. G. 2

U. .

Laut Generalversammlungsbes<lu}ses vom 22. April 1900 wurde an Stelle des Ea Vorstands: mitgliedes Josef Sertl der Oekonom Alois Schmid in Iglersreuth gewählt.

Weideu, den 22. April 1904.

Kgl. Amtsgeriht Registergericht. Zobten, Ez. Breslau. 8957]

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 3 Jordansmühl'er Sparx- und Darlehnskassen- Verein, cingetragene Genofsseuschaft mit unbe- shräuktecr Haftpflicht heute an Stelle des dur Tod aus dem Vorstand ausgeschiedenen Tischler- meisters Ernst Lampert zu Jordansmühl der Ge- treidekaufmann Friedrih Kleinert daselbst als Vor- tandsmitglied eingetragen worden.

Amtsgericht Zobten, den 23. April 1904.

Musterregister.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Uerdingen.

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 12. Auguft Pohlig, Großhändler in Uerdingen, versiegeltes Paket mit 2 Mustern von konishen Glasdosen mit dekoriertem Ucbergreif- ble<hde>el als Verpackung für Beerenobst und Rüben- produkte, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1 und 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1904.

Königliches Amtsgericht Uerdingen.

[8854]

Konkurse.

Altenburg. KRonfursverfahren. [8703]

Ueber das Vermögen des Maschineustickers Oskar Bachmann in Altenburg, Kronengasse 2, it am 25. April 19047 Vormittags 114 Uhr Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Nichard Siebre<ht in Altenburg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. Mai 1904. Ablauf der Anmeldefrist: 20. Mai 1904. Erste Gläubigerver- fammlung: 20. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 10. Juni 1904, Vormittags Ll Uhr.

Altenburg, den 25. April 1904.

Aktuar Fischer,

Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts. Abt. 1. Bromberg. Sonfuröverfahren. [8685]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Nathan in Bromberg ist beute, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Albert Jahnke in Bromberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zu:n 16. Mai 1904 und mit Anmeldefrist bis zum 1& Juni 1904. Erste Gläubiger- versammlung den 17, Mai 190%, Nachmittags #27 Uhr, und Prüfungstermin den 7. Juli 1904, Nachmittags 125 Uhr, im Zimmer Nr. 9 des Landgerichtsgebäudes hierfelbst.

Bromberg, den 26. April 1904. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Buer, Wesif. KSonfureverfahren. [8691]

Ueber das Bermögen des Schuhmachermeisters Becnhard Sarholz zu Beckhausen bei Buer ist heute, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: MRechtsanwalt Niewöhner zu Buer. Konkursforderuncen find bis zum 21. Mai 1904 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 19, Mai 1904, Vormittags 12 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 3. Juni 1904, Vormittags UL Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 20. Mai 1904. N. 3/1904.

Buer, Westf., den 23. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Buer, West. Konfursverfahren. [8692]

Ueber das Vermögen des Gastwirts Carl Tie- mann zu Resse ist heute, Nachmittags 6 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Pöppinghaus zu Buer. Konkursforderungen sind bis zum 21. Mai 1904 anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung am 19, Mai 1904, Vormittags 17 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 3. Juui 1904, Vormittags 4k Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 19. Mai 1904. N. 4/04.

Buer, Westf., den 23. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Cöln. Konkurseröffuung. [8866]

Ueber das Vermögen des geschäftslosen Johann Wilhelm Lölgen zu Cölu, Deutscher Ning 5, ist am 25. April 1904, Nachmittags 1 Uhr 45 Min., das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Albert Cahen I1. in Cöln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juni 1904, Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 25. Mai 1904, Mittags US2 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 21. Juni 1904, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Norbertstraße 7, IT. Stodwerk. Cöln, den 25. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 11 1.

Deggendorf. Sonfurêëeröffnung. [8686] Das K. Amtsgeriht Deggendorf hat über das Vermögen des Josef Rethbauer, Kunftmühl- befißers und Inhabers der Firma J. A. Reth- bauer in Deggendorf auf Antrag des Justizrats Halm hier vom 25. ds. Mts. als Vertreters des (Semeinshuldners heute, den 26. April 1904, Vor- mittags 84 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- fursverwalter: Rechtsanwalt Eder hier. Offener Arrest erlassen. Anzeigefrist in dieser Richtung bis 4. Juni 1904 und Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 4. Junt 1904. Wahltermin: Frei- tag, den 6. Mai 1904, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin: Montag, 27. Juni 1904, Vormittags 9 Uhr. Deggendorf, 26. April 1904.

die Molkereigenosseuschaft eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu

Der Gerichts\hreiber des K. Amtsgerichts.

Dresden. [8688] Ueber den Nachlaß des am 31. März 1904 hier verstorbenen Getreidehändlers Salomon Spitz ier wird heute, am 23. April 1904, Vormittags Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. verwalter : Het Rechtsanwalt, Bürgermeister a. D. Klöyer in Dresden, Serrestr. 2. Anmeldefrist bis zum 16. Mai 1904. Wahl- und Prüfungstermin Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 16. Mai 1904. Dresden, am 23. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Duisburg. KRonfurêverfahren. [8864]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Spreen in Firma Gottfr. Maaß Nachf. zu Duisburg wird heute, am 26. April 1904, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Offszanka zu Duisburg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 4. Juni 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 19, Mai 1904, Nachmittags 4} Uhr. Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 14. Juni 1904, tags 5 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Gutenbergstr. Nr. 11, Zimmer Nr. 13. Offener Arrest mit Anzeigepfliht an den Konkurs- verwalter bis zum 15. Mai 1904.

Königliches Amtsgeriht in Duisburg.

Durlach. Konkursverfahren. [8959]

Nr. 6252. Ueber den Naßlaß des am 8. Januar 1898 verstorbenen Landwirts Johannes Schell von Jöhlingen wurde heute das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Neukum in Durlach wurde zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 17. Mai 1904 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am Dienstag, den 24. Mai 1904, Vormittags 9 Uhr, vor dem Großh.- Amtsgericht hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 17. Mai 1904.

Durlach, den 26. April 1904.

Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerihts Frank.

Freystadt, NiederschlI. [8700] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des am 19. Oktober 1901 in Ober-Herzogswaldau, seinem Wohnsiß, ver- storbenen Rittergutsbesißzers Paul Freiherrn von Dyherrn ift heute, am 25. April 1904, Nach- mittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Nechtsanwalt und Notar Max Jonas zu Frey- stadt als Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeige» und Anmeldefrist bis zum 21. Mai 19094. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den L5, Juni 1904, Vormittags 10 Uher.

Freystadt N.Schl., den 25. April 1904. Königliches Amtsgericht. Heilbronn. [8960] Kgl. Württ. Amtsgericht Heilbronn. Konkurseröffnung über den Nachlaß der Kurz, Luise geb. Link, Witwe des Kaufmanns u. Sattlermeisters Karl Kurz. in Flein am 26. April 1904, Vorm. 9,45. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Göhrum in Heilbronn. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. Mai 1904. Forderungeanmeldefrist bis 10. Juni 1904. Gläubigerversammlung am 24. Mai 1904, Vorm 11 Uhr. Prüfungstermin am 21. Juni

1904, Vorm. 11 Uhr. Gerschr. Fu <s. Inmowraziaw. Sonfurëverfahren. [8859]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Boleslaus Przedwojski in Argenau wird heute, am 22. April 1904, Vormittags 11 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Galon in Inowrazlaw wird zum Konkuréverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Juni 1904. Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 25. Mai 1904, Erste Gläubigerversammlung am 18. Mai 1904, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 15. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr.

Junowrazlatvo, den 22. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Kattowitz.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Karl Gogolin zu Kattowiß ist am 25. April 1904, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Badrian zu Katto- wiß. Konkursforderungen sind bis zum 3. Julj 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigervers- sammlung und Termin zur Beschlußfassung über den Berkauf des Geschäfts oder Warenlagers des Kridars im ganzen am 20, Mai 1904, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 12. Juli 1904, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 14. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Juni 1904. 6 N. 823/04.

Königliches Amtsgericht in Kattowitz.

[8970]

Königsberg, Pr. Ronfurêsverfahrean. [8684]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Frauz Kuekli>k von hier, _ Oberhaberberg 69, ist am 25. April 1904, Nachm. 44 Uhr, der Konkurs er- öffnet. Verwalter is der Kaufmann Arndt Hier, Mitteltragheim 21. Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis zum 31. Mai 1904. Erste Gläu- bigerversammlung den 20. Mai 1904, Vorm. 9t Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den S. Juni 1904, Vorm. 9; Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 19. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 20. Mai 1904.

Königsberg Pr., den 25. April 1904.

‘Königl. Amtsgericht. Abt. 7.

Kröpelin. Konkursverfahren. [8720]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Theodor Klatt zu Kröpeliu wird heute, am 25. April 1904, Vormittags 117 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Stadtsekrcetär Hempel hierselbst wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. Mai 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und Ac l über die in $ 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24. Mai 1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige e in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas

{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu vevabfolzlen oder zu leiften,

Konkurs-

am 27. Mai 1904, Vormittags 10 Uhr...

au die Verpflichtung auferlegt, von dem Befiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung tin Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Mai 1904 An- zeige wu machen. Großherzogliß Me>klenburg-S{werinsches Amtsgericht zu Kröpelin.

Leipzig. Ueber das Vermögen derzum Betriebe einer Möbel- handlung unter der Firma: C. Aug. Beyer in Leipzig, Gottschedstr. 24, bestehenden offenen Handelsgesellschaft ist heute, am 25. April 1904, Mittags 1 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Kraner in Leipzig. Wahl- termin am 20. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 4. Juni 1904. Prüfungs- termin am 16, Juni 1904, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Mai 1904. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 A1, Nebenstelle Johannisgasse 5, 1, den 25. April 1904. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber.

Leipzig. [8722]

Ueber den Nachlaß des Kaufmanns Christian August Beyer in Leipzig, Mitinhabers der unter der Firma C. Aug. Beyer Möbelhandlung in Leipzig, Gottschedstr. 24, bestehenden offenen Han- delsgesellshaft, zuleßt wohnhaft giuelen Arndtstr. 14, ist heute, am 25. April 1904, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. List-Sening in Leipzig. Wahl- termin am 20. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 4. Juni 1904. Prüfungs- termin am 16. Juni 1904, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefcist bis zum 25. Mai 1904.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. I1 A1, Nebenstelle Johannisgafse 5, I, den 25. April 1904.

Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber.

Leipzig. [8723] Ueber das Vermögen des Handelsmanns Saul Weißer, Inhabers eines Kleiderstoffgeschäfts in Leipzig, gr. Fleishergasse 28, ist heute, am 25. April 1904, Nachmittags 5> Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter: Kaufmann Fohs. Müller in Leipzig, Leibnizstr. 5. Wahltermin am 17. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1904. Prüfungstermin am 14. Juni 1904, Vormittags 11 Uhr, offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Mai 1904. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. Il A 2, Nebenstelle Johannisgasse 5 1, den 25. April 1904. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber.

Mülhausen. Konfursverfahren. [8707]

Veber das Vermögen des Sattlers Martin Gerhardy in Mülhausen, Nordfeldstraße 80, ift dur< Beschluß des Kaiserl. Amtsgerichts Mülhausen heute, am 20. April 1904, Vormittags 93 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter wurde Schreibgehilfe Krafft in Mülhausen, Nord- feldstraße, ernannt. Anmeldefrist, offener Arrest mit Sr bis zum 31. Mai 1904. Erste Gläubigerversammlung am 19, Mai 1904, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 30. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr, neues Amtsgerichtsgebäude, Hoffnungsstraße, Saal 23. Die Forderungsanmeldung ist an das Kaiserlihe Kon- fur8geriht zu senden. N. 16/04.

Mülhausen, 20. April 1904.

Der Gerichtsschreiber: Bachmann.

Plauen. Konkursverfahren. [8682]

Veber das Vermögen des Zeichners und Spitenfabrikanten Ernft Emil Scheibner in Plauen wird heute, am 25. April 1904, Nachmittags 34 Uhr, das Korkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Nechts8anwalt Dr. Pezoldt hier. Anmelde- frist bis zum 26. Mai 1904. Wahltermin am 20. Mai 1904, Vormittags L1Tl Uhr. Prüfungstermin am S. Juni 1904, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 17. Mai 1904.

Plauen, den 25. April 1904.

Köntaliches Amtsgericht.

Schwartau. Konfurêverfahren: [8718]

Veber das Vermögen des Brauercibefißzers Emil Lycheuheim in Schwartau ist heute, Nach- mittags 7} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter: Gemeindevorsteher Hattenbach in Schwartau. Offener Arrest mit Anmelde- und An- zeigefrist bis 6. Auni 1904. Erste Gläubigerver- fammlung am 18S, Mai 1904, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin: 28. Juni 1904, Vormittags UU Uhr.

Schwartau, den 25. April 1904. Großberzoglihes Amtsgericht. Beglaubigt: (L. 8.) Tesenfiy, Gerichtsaktuar. Súade. [8702] Ueber das Vermögen der offenen Haudelsgesell- schaft Köhn « Pellniß, Kampe, ist am 25. April 1904, Abends 7 Uhr, das Konkursverfabßren eröffnet. Verwalter: Rentier Brau>mann in Stade. An- meldefrist bis zum 14. Juni 1904. Erste Glâäu- bigerversammlung am 17. Mai 1904, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 5. Juli 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. Juni 1904.

Stade, 25. April 1904. Königliches Amtsgericht. Tilsit. Konkursverfahren. [8681] Ueber das Vermögen des Kaufmanus Adolf Hirs<h „in Firma J. Hirsch“ in Tilfit, Hohe Straße 16, ijt heute, am 25. April 1904, Nah- mittags 127 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Ernst Wolter in Tilsit. An- meldefrist für die Konkursforderungen bis zum 11. Juni 1904. Erfte Gläubigerver)ammlung den 19, Mai 1904, Vormittags Ak Uhr, all- gemeiner Prüfungstermin den 20. Juni 1904, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht hier. Zimmer Nr. 7. Offener Arrest und nzeigefrist bis zum 1. Juni 1904. Tilfit, den 25. April 1904. Augusti, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichis. Abt. 7. Wandsbek. Konfkfurêverfahren. [8695] Ueber das Vermögen des Korbwareufabrikauteun August Wilhelm John in Wandsbek wird heute, am 25. April 1904, Nachmittags 1} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Hardesvogt a. D. Maß in Wandsbek. Fe der Konkursforderungen bis zum 14. Mai 1904

8724]

dem unterzeichneten Gerichte. AllSigacvtezam oen. Freitag, den 20. Mai 1904, Mittag8ë 12 Uhr