1904 / 101 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„In

[9013] Germaniga-Brauerei Actien-Gesellschaft, Mülheim (Rhein). Mülheimer Brauerei-Gesellschaft

vorm. Jonas Kreußer, Mülheim (Rhein).

Auf Grund des Beschlusses der Generalversamm- lungen beider Gesellschaften vom 16. Dezember 1903 und Vertrages vom 20. Februar 1904 ist die

Mülheimer Brauerei-Gesellschaft vorm. Jonas Kreutzer, Mülheim (Rhein) aufgelöst und ihr Vermögen als Ganzes unter Ausschluß der Liquidation an uns übergegangen. Wir haben dagegen den Aktionären der früheren Mülheimer Brauerei-Gesellshaft vorm. Jonas Kreuter Aktien unserer Gesellschaft derart zu gewähren, daß auf je nominal 4 10 000,— Aktien der Mülheimer Le vorm. Jonas Kreuzer mit Dividendenschein Nr. 7 und folgenden je nominal 4. 7000,— Aktien unserer Gesellschaft mit Dividenden-

berechtigung ab 1. Juli 1903 entfallen.

Die Aktionäre der Mülheimer Brauerei-Gesell- schaft werden unter Androhung der Verluste ihrer Rechte aufgefordert, innerhalb einer Ausscchlufß- frist von vier Monaten vou heute an ihre Aktien behufs Umtaush in Aktien der Germania- Brauerei Actien-Gesellshaft anzumelden und einzu- liefern.

Für die bis zu obigem Termin nicht eingereichten Aktien der Mülheimer Brauerei-Gesellshaft sowie für diejenigen, welche die ausgleihbare Zahl nicht erreiden, werden nah Ablauf der Aus\chlußfrist, so- fern bis dahin eine Einigung unter den Beteiligten nit stattgefunden hat, die darauf entfallenden Aktien der Germania-Brauerei Actien-Gesellschaft öffentlich durch einen Makler oder Notar verkauft, und wird der Erlös unter die beteiligten Eigentümer der Aktien der Mülheimer Brauerei: Gesellschaft nah Abzug der entstandenen Kosten nah Maßgabe ihres Anteils- verhältnisses verteilt. :

Soweit die Eigentümer folcher Aktien niht be- Tannt sind, wird der auf deren Aktien entfallende Betrag bei der Nheinishen Disconto-Gesellschaft Cöln zu Cöln hinterlegt.

Mülheim (Rhein), den 27. April 1904.

Germanuia-Brauerei Actien-Gesellschaft.

Der Vorftaud.

[9379] Zuckerfabrik TWarburg.

Die Herren Aktionäre der Zuckerfabrik Warburg werden hiermit zu der am Sonnabend, den 14. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr, im Hotel „zum Desenberg“ zu Warburg stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für das Jahr 1903/04, der Jahresrechnung (Bilanz, Gewinn- und Verlustkonto) und Dechargeerteilung an den Aufsichtsrat. 4

2) Antrag des Vorstands und Aufsichtsrats auf Abänderung der §8 3, 6, 16, 18, 20 und 25 des Statuts, und zwar wie folgt:

8. Im § 3 werden die Absäße 2, 3 und 4 ge- strihen und an Stelle derselben folgender neue Absayt eingeschaltet :

„Durch Generalversammlungsbes{luß vom 14. Mai 1904 werden die 709 Aktien der Zuckerfabrik Warburg eingezogen und in 3545 Aktien à 300 A umgewandelt; an Stelle jeder bisherigen Aktie werden den Bezugsberechtigten 5 Aktien à 300 f zurück- geliefert.“

d. Im § 6 wird unter der Ordnungszahl „8" nah dem Worte „Gesellshaft" folgende Ordnungszahl und neuer Absatz eingeschaltet :

„9) Ein Anhang der den Inhaber zum Anbau der in den §§ 16 bis 19 des Gefsell- \chafts\ftatuts vorgesehenen Morgenzahl Nüben (von mindestens 1 bis 13 Morgen) und zu den darin enthaltenen Bestimmungen ver- pflichtet.“

e. 8 16 Absatz 1 wird gestrichen und an dessen Stelle folgender neue Absahß geseßt:

„Der Inhaber jeder neuen Aktie von 300 46 verpflichtet sich hierdurch besonders zum jährs- lichen Anbau von mindestens 1 bis zu 15 Morgen Zuckerrüben und zur Lieferung der darauf ge- wahsenen Rüben nach Maßgabe der nach- stehenden Bedingungen an die Fabrik.“

d. In § 18 Absay 1 werden statt der Zahl „450" die Zahl ,90* und im Absatz 2 für die Zahl „5“ die Zahl und das Wort „1 bis 15" ein- geschaltet. l :

o. § 20 Absay 1 wird gestcihen und an Stelle desselben folgender neue Absaß gesetzt :

„Der Preis der Nüben wird alljährlih nach deren Wert durch Beschluß des Aufsichtsrats festgeseßt, jedoch foll für den Zentner bis zu 160 Zentner auf eine Aktie abgelieferte Rüben dem Aktieninhaber nach Ermessen des Auffichtsrats bis zu 10 F Rübengeld vorweg als Vorzugspreis gezahlt werden; der darüber hinaus gezahlte Durhschnittspreis des Zentners Nüben foll niht höher als 1 A sein.“

f. Im § 33 Absay 11 wird hinter dem Worte

„Kaufrüben“ eingeschaltet „soweit er niht im

8 20 Absatz 1 festgelegt ist“.

g. Im § 16 wird unter 2 der e Absatz ge- strihen und an Stelle desselben folgender Absatz gesetzt:

„Die Cisenbahnfraht der Aktienrüben und der Nückstände derselben übernimmt die Fabrik von allen Stationen, die -vom Hauptbahnhof Marburg nicht weiter als 60km entfernt find.“

3) Antrag des Aufsichtsrats:

„Der Vorstand wird ermächtigt, außer den hon zur Umänderung der Schniteltrocknungs- anlage bewilligten 120 009,— F eine weitere Anleihe von 200 000,— A aufzunehmen zur Bestreitung der Kosten der bewilligten Würfel- zuckeranlage und zur Stärkung der Betriebs- mittel der Fabrik." j

4) Wahl von 15 Aktionären, welche für die nächsten 3 Jahre den Vorstand und Aufsichtsrat bilden sollen, ebenso die Wahl von 2 Ersaßmännern für etwa ausscheidende Aufsichtsratsmitglieder (8 24 des Statuts).

Warburg, den 23. April 1904,

Zuckerfabrik Warburg. Der Vorstand. i v. Pappenheim. W. Barnbedck. Schreiber. M. Hasselbach. Sievers.

[9302]

Herr Generaldirektor Leopold Falk ist aus unserem Aufsichtsrat ausgetreten.

Berlin, den 25. April 1904.

Allgemeine Perliner Omnibus-Actien-Gesellsczast.

chmoll. G G E E N R N R N! I R C B S N

7) Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschasten.

Keine.

“H Niederlassung c. von u, Nechlsanwällen,

Der Rechtsanwalt Dr. Erich Urban hier ift zur Nechtsanwaltschaft bei dem Amtsgericht Lübben N.-L. zugelassen und in die Liste der beim hiesigen Gericht zugela}\enen Rehtsanwälte unter Nr. 7 eingetragen.

Lübben, den 25. April 1904.

Königliches Amtsgericht. [9000] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt George Salinger zu Berlin, Niederwallstraße 22, ist auf scinen Antrag in der Liste der bei dem Königlichen Landgericht IT Berlin zugelassenen Rechtsanwälte heute gelö\cht worden.

Berlin, den 20. April 1904.

Königliches Landgericht II.

[9338] _ Der Rechtsanwalt Siebert hierselbst is auf seinen Antrag heute in der Liste der beim hiesigen A zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden.

Gelsenkirchen, den 25. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

[9333] i

Nr. 7839. Der Rechtsanwalt Franz Xaver Zeiser in Bruchsal ist gestorben. Seine Eintragung in der Anwaltsliste des Landgerichts wurde gelöst.

Karlsruhe, 23. April 1904.

Großh. Landgericht.

ankausweise.

machungen.

[9337] Bekanutmachung.

Von der Direction der Disconto-Gesellschaft hier ist bei uns der Antrag auf Zulassung von nom. Doll. 10 000 000,— 4 9/% Refunding Mort- gage Gold Bonds der The Long Island Rail- road Company zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 27. April 1904.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren

[9382] Dampfkessel-Ueberwachungs-Verein

Dortmund.

Unsere diesjährige ordentliche Hauptversamm- lung findet Mittwoch, den 18, Mai d. J., Nachmittags 3} Uhr, im Saale der Gesellschaft „Casino", Dortmund, Betenstraße 18, statt.

Tagesordnung :

1) Eröffnung der Versammlung durch den Vor-

sißenden und Bericht desselben über das ab-

gelaufene Geschäftsjahr.

2) Rechenschaftsberiht des Oberingenieurs.

3) Rechenschaft sberiht des Kassenführers.

4) Bericht der Rechnungsprüfer und Antrag auf

Entlastung.

5) Vorlage und Beschlußfassung über den Haus-

haltungsplan für das laufende Geschäftsjahr.

6) a. Ergänzung der Gebührenordnung.

b. Festseßung der Gebühren für das Geschäfts- jahr 1905/6.

7) Wahl von fünf gemäß § 16 der Satzungen aus-

scheidenden Vorstandsmitgliedern.

8) Ersaßwahl für drei außer der Reihenfolge aus-

\cheidende Vorstandsmitglieder.

9) Wahl der Nechnungsprüfer.

10) Beschlußfassung über die Höhe des nach § 6 der Satungen anzulegenden Kapitals. 11) Mitteilungen.

Ich erlaube mir, zu recht zahlreicher Beteiligung ergebenst einzuladen und bitte, etwaige Vertreter sowie diejenigen Herren, die nit berechtigt sind, ihre Firma allein zu zeihnen, mit Legitimation zu versehen.

Dortmund, den 26. April 1904.

Der Vorsitzende: L, Franzius. [9368] : Z

Der Auffichtsrat unserer Gesellshaft besteht aus den Herren :

Bankdirektor Elkan Heinemann, Berlin,

Bankdirektor Dr. jur. Adolf Endemann, Hannover,

Kaufmann Julius Zeller, Berlin,

Ingenieur Nichard Sorge, Berlin,

Chemiker Dr. phil. Arthur Herz, Berlin.

Berlin, den 283. April 1904.

Erdölwerke Wiechzerdorf Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Zeller. Sorge.

[9336] i Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß die Firma Hanuoverscher Kunst- Salon, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, durch Beschluß der General- versammlung vom 28. März 1904 in Liquidation getreten is, Diejenigen, welche ay Forderungen an diè Gesellschaft zu haben glauben, werden auf- gefordert, si bei den unterzeichneten Liquidatoren zu

melden. Die Liquidatoren : Louis Fuge. A. Keysfer. Hannover, G:orgstraße 8.

i ] "Berliner Accumulatoren- & Elektricitäts - Gesellschaf}t m. b. s.

Gemäß Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 16. April 1904 ist die Auflösung unserer Ge- sellschaft beschlossen.

Zugleich fordern wir die Gläubiger der Gesell- schaft auf, sich bei uns zu melden.

Berlin, den 26. April 1904.

Berliner Accumulatoren- & Elektrizitäts-

Gesellschaft m. b. H. in Liquidation. Dr. Lehmann.

[8999] Die Gläubiger der aufgelösten Firma Bier Palast G. m. b. H. werden aufgefordert, si zu melden. Berlin, den 27. April 1904. Der Liquidator der

Bier Palast G. m. b, H.

Schöneberger Str. 15 b. [8622] S ut Generalversammlungsbes{luß vom 31. März 1904 ist unsere Gesellschaft in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden daher aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Berlin, den 25. April 1904.

„-Bauhygiene“‘Geseuschaftmitbeschränkter & Haftung. Jn Liquidation. Der Liquidator: A. Zielenziger. [8928]

Die „Deutshe Reklame-Gesellshaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Hannover“ ist in Liqui- dation getreten; etwaige Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Ansprüche beim Liquidator Paul Gott- ge Hannover, Nundestr. 13, riftli} anzu- melden.

[8623] Nachdem die Bank für Schiffsbeleihungen G. m. b. H. durch Beschluß der Generalversammlung vom 31. März 1904 in Liquidation getreten ist, fordern wir hierdurch alle Gläubiger der Gesellshaft auf ih hei uns zu melden und ihre Ansprüche bekannt. zugeben.

Berlin W. 8., FranzösisheStr. 7., den 26. April 1904.

Bank für Schiffsbeleihungen.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. In Liquidation. Ludwig Schurgast.

[8624] Bekanntmachung.

Die Gesellschaft „Münch & Gebhardt Terrain. I mit beschräukter Haftung“ ist auf. gelöst.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf, gefordert, sih bet derselben zu melden.

Berlin, den 25. April 1904.

Der Liquidator : Ed. Gebhardt.

[8899]

Die Gesellschaft für electrische Metall, bearbeitung G. m. b. H. Berlin W. wird liquidiert. Liquidator ist Herr Max Uelzen, Kurfürstendamm 10, Berlin W.

[8321]

Durch Beschluß unserer Generalversammlung vom 11. Februar 1904 ist das Stammkapital unserer Gesellschaft auf 21 000,— 4 herabgeseßt worden,

Die Gläubiger unserer Gesellshaft werden gemäß § 58 des Geseßes vom 20. April 1892 auf gefordert, sich bei uns zu melden.

Bromberg, den 25. April 1904.

Bromberger Hotelgesellshaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Geschäftsführer: M. Friedländer,

193) Concordia, Hannoversche Feuer- Versicherungs- Gesellschaft

auf Gegenseitigkeit in Hannover. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr

Einnahme.

vom 1. Januar bis 31. Dezember 1908.

Ausgabe.

C E N O ORT R At E D t E EAA EQIITAAKA ME| A A S S-A T A AMA O N N T I M R. G i zREE

M. P 9 768/681 1)

Vortrag aus dem Vorjahre . . 1 2)

Veberträge (Reserven) aus dem

Vorjahre : a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüber- träge) M. 6 768,83 b. Schadenreserve 45 892,38 3) Prämieneinnahme abzüglich der Ristorni 4) Nebenleistungen der Versicherten (Policegebühren und Schilder) . 5) Kapitalerträge: A. nen. A6 T1 596,17 b. Mietserträge . ,„ 210,— Nealisierter Kursgewinn . Sonstige Einnahmen : Rückzahlung auf Brandschäden

52 661/

6) ©) 3)

4) 5) 6) 7)

5)

1

Gesamteinnahmen . .. 615 527/21 Versicherungsbestand 48 856 Mitglieder mit Aktiva. e 1A 1) Forderungen : | a. Ausstände b. General- agenten bezw. Agenten þ. Guthaben bei Banken c. Guthaben bei anderen Versicherungsunter- nehmungen. . im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr treffen 2) Kassenbestand 3) Kapitalanlagen: a. Hypotheken . . . 1-267 900,— b. Wertpapiere 309 547,50 4) Grundbesiß in Hannover, Marien- straße 20 5) Inventar (abgeschrieben) 6) Sonstige Aktiva: Blitzableiterkonto (Guthaben bei

20 610,07

223 223/28 3 388/62

17 221,96 1 577 447/50]

78 000|—

) a, Schäden,

Bilauz für den Schluß: des Geschäftsjahres 1903.

Mitgliedern auf Blißableiter- darlehen) 3 080

2A Gesamtbetrag. . . 1 1885 140/06 Haunover, den 2. März 1904.

Concordia, Hannoversche Feuer-Versficherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit in Hannob Der Vorstand.

Á. Nückversiherungsprämien ..... 93 96: einschließlih der 98 M betragenden Schadenermittelungs8- fosten, aus den Vorjahren, abzüg- lich des Anteils der Rückversicherer : a. gezahlt 6. 45 T9228 G. ZULUCUeelt 5 —,— b. Schäden, einshließ- lih der 7194,08 M betragenden Schaden- ermittelungskosten, im Geschäftsjahr, abzüg- lih des Anteils der Rückversicherer : S. C 2 ¿% LOO DUG 0E ß. zurückgestellt .-, 40 986,16 Prämienüberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr, abzüglih des Anteils der Rückversicherer Abschreibungen auf : a. Immobilien , . b. Inventar 1 929,76 C AOYDEtUNGEN O Verwaltungskoften, abzüglich des An- teils der Nückversicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2c. . . H 24 263,73 b. fonstige Verwaltungs- kosten E A 85 549,68 Steuern und öffentliche Abgaben Sonstige Ausgaben: Zinsvergütung an den Beamtenunter- stüßungs- (Pensions-) Fonds Gewinn und dessen Verwendung: a. an den Kapitalreservefonds A. 80 000,— 40 000,

245 377108

7 97765 M. 7912,92

9 951/62

109 813141

2810

2 000—

b. an den Dividendenfonds

c. an den Beamtenunter-

stüßungs- (Pensions-) Fonds

. an den Bliytableiterre-

», auf neue Rechnung zu

übertragen 11 162,61 145 16261

Gesamtausgaben . . 615 52721

260 073 499 M. Gesamtversiherungssumme. Pasfiva.

1) Ueberträge auf das nächste Jahr, nah Abzug des Anteils der Nük- versicherer : a.für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge) 46 7 977,65

b. fürangemeldete, aber noch nit bezahlte Schäden (Schaden- reserve)

2) Sonstige Passiva:

Guthaben ritter 3) Reservefonds . 4) Spezialreserven : a. Dividendenfonds . . M 80 000,— b. Beamtenunterstützungs8- (Pensions-) Fonds. 78 000,— c. Blitzableiterrevisions- fonds a Ri 5) Gewinn aus dem Ge|chäftsjahr 1903

48 96381

40 986,16

1 03708 1 530 000/-

159 976- 145 1620

amm 1 885 1400

Gesamtbetrag . . .

Domizlaff.

Revidiert und mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmend befunden. Hannover, den 26. März 1904. Die Nevisoren: J. Reiners, Oekonomierat. K. Wiese, Ovberstadtrevisor, gerihtlih beeidigter Nevisor der Concordia.

Genehmigt durch die Generalversammlung. Hannover, den 26. April 1904. Concordia, Hannoversche Feuer-Versicherungs-

Gesellschaft auf Gegenseitigkeit in Hannov“! ol 1904.

Der Auffichtsrat. A. Meyer-NRiemsloh. Grupe,

/

er q. Oberst a Wenwerke. d

zuin Deutschen Reichsanzeiger und Köni

}y 101.

Sechste Beilage

Per Inhalt dieser Beilage, in welcher ihen, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fa

die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterve

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin

E lhstabholer auch durch | E natsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

2 e

Warenzeichen.

Üs bedeuten: das Datum vor dem Namen Fg der Anmeldung, das hinter dem Namen ag der Eintragung, G. = Geschäftsbetrieb,

s{hreibung beigefügt.)

Fr, 67 826, H. 92083. Klasse 26

94/11 1903. Fa. Curt heinsius, Dresden-N., urfürslenstr. 24. 23/3 004, G. : Fabrik auto- atisch.r Apparate. W : utomaten, Schokolade d Zukerwaren.

jr, 68 101. K. S246, Kla

O14 ujezute 11B10qn puts oltoz1wwn9-21284] Ea C MUTE T! 191

Erklärung. _

Dv timmen Tae der Ladurt“ Panes und oncieabact, em deceides

én dauerhaft 1 macken, wo fe tmupbeDeng becienl

Oa gremtañchen cinfzhes Patme referes fre Elarbctsl im Tragus i ute vieh 1d dund

Bals wt bei dan „Code Vetes niet e Fun

fitles Se Ar „Ladvel® Träger ebe Le Montage Ma % dge: hadtn CNOE GUT (Endwei) ALLES GUT Dies Zonen bewenden! ch vol « gere bei das

“Ode.” graduirten Paten,

16/10 1903. Gebr. Kluge, Crefeld. 6/4 1904 }: Volenträgerfabrikäation. W.: Hosenträger.

Fr, 68 102, M. 6976.

Hecht

Mulzer & G. :

8/2 1904. 4 1904. Puriten,

r, 68 106, H.

Schöffel,

zer & Nürnberg. Pinselfabrik. W. :

Pinsel und

9352, Klafse 9a.

t, 68 107, H. 9353.

die Königliche p rton H eutschen ezogen werden.

den den W. # Waren, Beschr. = Der Anmeldung ist eine Be-

Klasse 34. |

Or D (

Klasse 5.

Nr. 68 103, M. 7911,

d.

«ita 17/2 1904.

ulzer & Schöffel, Nürnberg. 6/4 1904. G.: Pinselfabrik. W Pinsel und Bürsten.

Nr. 68 104. H. 9028.

F A Ta)

Vertrieb von chemis{chen Präparaten. bicarbonicum und Präparate daraus.

W

Nr. 68 105. B. 10184,

EXCenter

28/11 1903. Nidhard burg, Schloßstr. 16. 6/4 1904. G..: Fabrik. W.: Photographische Chemikalien, graphishe Platten, Films. Beschr.

Nr. 68 109. B. 10220.

—=

Klasse

—_—,

( (s =ck

«s s I —— “A

e A

/ 2 \ V Vi C / 1 L S j / ps À

11/12 1903. Fa. F. W. | Vackhaus, Pütt, Post Ohligs, Rhld. 6/4 19301. G.: Fabrikation von Stahl- ¡ waren. W.: Messerschmiede- waren, und zwar: Messer, Gabeln, Scheren, chirurgische | Messer, hirurgishe Scheren.

Nr. 68 110. C. 4295.

Q \ d

Peter Harkort & Sohn G. m. b. H,, a. d. Nuhr. 6/4 1904. G.: Stahl- und K W.: Eisen und Stahl in Stangen,

en, Platten, Stäben, Blechen, Röhren, Barren

1/10 1903. Leopold Caffella & Co., Frank- furt a. M. 7/4 1904. G. : Fabrikation R trieb von Farbwaren und chemischen Produkten. W.: Farbstoffe sowie chemische Produkte, welche in der Färberei und Druckerei als Hilfsmittel bei Ver- wendung von Teerfarben benutzt werden.

Nr. 68 111. C. 4455. Klasse UA,

Blöcken.

Reich8anzeigers und Königli® Preußischen

__ 3/10 1903. Fa. Arnold Holste Wwe., Biele- feld, Am Ba 46. 6/4 1904. G. : Herstellung und

: Natron-

Beckmann, Charlotten- Chemische i i photo- lihtempfindlihe Papiere und

Klasse 9 b.

; t8-, Vereins-, Geno ensha 16, ade AR 0 rplanbekanntmachungen der Cfenbabnen enthalten o eel pelchen., Muster, und

Zentral-Handelsregister für

Ür Insertionspreis für den Nr. G68 112,

C. 4456, Klasse

Nr. 68 114. C. 4458. Klasse 1

6,

Klasse 11

1 Klaffe 11,

A c 3

Nr. 68 117. C. 4470.

21/12 1903. Leopold Cafsella & Co., Frankfurt a. M. 7/4 1904. G.: Fabrikation und Vertrieb von Farbwaren und hemischen Produkten. W. : Mar offe sowie chemishe Produkte, weldhe in der ärberei und Druckerei als Hilfsmittel bei Ver- wendung von Teerfarben benüßt werden.

Nr. 68 121, R. 5662, Klafse 16bÞ.

E E Z

20/1 1904. Bruno Ren r. 7/4 1904.

Bezugspreis beträgt L 4 50 4 für das Raum einer Druchzeile §@ s.

j Vom „Zentral-Handélsregistex für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 101 A., 101 Klafse 5.

Klaffe 11.

glih Preußischen Staatsanzeiger.

_Berlin, Freitag, den 29. April

1904,

Bôörsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warens

erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

das Deutsche Reich. (r. 1014)

Das Bentral - Handelsregister für das He MNeich erscheint in der Regel tägli. Dex Einzel Nummern kosten 20 K.

Bierteltahr.

B. und 101C. ausgegeten,

11. | Nr. 68 118, A. 3396,

S

weng S

Schöneberg, Schöneberg. 7/4 1904. stellung und Vertrieb von nissen__W. : Bier in Flaschen.

Nr. 68 119. M. 6914,

per f

1,

Ln i En HOUSES OF PARLIAMENT.]

burg, Neueburg 16. 7/4 1904. Agentur. W:: Whisky. Nr. 68 120. N. 5661.

a]

Klasse 6 a.

15/1 1903. Actien-Gesellschaft Schloßbrauerei L G.: Her: Bier und Brauereierzeug-

Klafse 16b.

14/1 1904. Rudolph F. Maaß «& Co., Ham- G.: Import und

Klafse 16 b.

N

A

«20/1 1904. Bruno Reudeubah, Trier. 7/4 1904

tuosen. W.: Wein und Spirituosen.

. 68122. G. 5057.

| Glückströpfchen

straße 140. 7/4 1904. G.: tuosen, Fruchtsäften, moussierenden und stillen Weinen fowie alkoholishen Essenzen. W.: Spirituosen Fruchtsäfte, moussierende und stille Weine sowie alkohbolishe Essenzen.

Nr. 68123. L 4935. Klasse 203.

19/5 1903. Georg Lucas, Marktsteft a. M. 7/4 1904. G.: Glühstoffabrik. W:.: Bügeleisen, Kohlen zum Plätten (Bügeln), Kochen, Heizen, Wärmen, Löten u. dergl.

Nr. 68 124. B. 9945.

Klasse 283.

25/9 1903. Geo. Borgfeldt «& Co., Berlin, MNeitterstr. 48. 7/4 1904. G.: Export- geschäft. W. : Emailliertes Geschirr.

_ Klasse 23.

LA GANGA

8/1 1904. Vielefelder Nähmaschinen- und Fahrrad - Fabrik, A. - G. vormals ften- berg & Co., Bielefeld. 7/4 1904. s

Nr. 68 126. V. 10314.

G.: Herstellung und Vertrieb von Wein und Spirt- tuosen. W.: Wein und Spirituosen. Beschr. :

stellung und Vertrieb von Nähmaschinen, Fabrräkern und Kontrollkafsen sowie deren Teilen und Zubehör.

15/2 1904. Wilbelm Gotthelf, Berlin, Oranien- Vertrieb von Spiri-

G. : Herstellung und Vertrieb von Wein und Spiri-

Klasse 16b.