1904 / 102 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sechste Beilage zua Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

2 102. Berlin, Sonnabend, den 30. April 1904,

Mech. Tricotweberei Mattes & Luz A. G. in Vesigheim,

Aktiva. Bilanz auf 15. Dezember 1903. assiva,

——

[8670] ° .. Aktiengesellschaft „Fährhof Aarösund“ in Aarösund.

Aktiva. Status am 31. Dezember 1903. Pasfiva.

M. H 50 000 120 000 21 000

t, er Aktienkapitalkonto 1 500 000 s Amortisationskonto: M. Vortrag von 1902 . . . 252 763,45

Abschreibungen per 1903:

M S An Gebäude- und Grundstücks- konto . . . M 499 926,65 L

ugang per B D 12.61/20 512 397

M. Aktienkapital

Grundstück nebs Gebäuden Hypotheken

Neubauten Inventar Guthaben Kassebehalt

Uebertragen von vorigem Jahre . .

E und Mietseinnahmen onstige Einnahmen

Einnahmen.

173 060 19 800 2 102 469

Laufende Zinsen Vorausbezahlte Pacht Neservefonds

Gewinn

50 58

195 432/08 Getvinn- und M S 125/06 5 348/50 1 084/88

Verlustkonto.

Zins Geschäftsunkosten Gerichtskosten Steuern Unterhaltungskosten Versicherungsprämien Sonstige Ausgaben Gewinn

6 558/44 Verteilung des Gewinns:

Reservefonds : Abschreibung auf Gebäude

Uebertrag für

Aarösund, den 15.

H. Andresen. Nevidiert und richtig befunden.

Anton Jensen. Peter Boysen. Bertel Thede. Paul Christiansen. Axel Sabroe.

[9721] Aktiva. Grundstückkonto

Diverse Debitores Kassenbestand

Debet.

Unkostenkonto Reservefondskonto Dividendenkonto

Flensburg, im April 1904. Herluf Jen sen.

I. Jessen.

N, A. Jürgen en. i | i L In Gemäßheit des § 244 H.-G.-B. zeigen wir an, daß an Stelle des ausgeschiedenen Herrn

Arnold Jürgensen der Herr Jürgen Tank als Mitglied tes Auffichtsrats durch die Generalversammlung

vom 23. April 1904 gewählt

[9394] Aktiva.

Fabriken mit Zubehör, Wohnhäuser |

und Liegenschaften : a. Buckau b. Staßfurt c. Ammendorf Mobilien Magdeburg ferde und Wagen Fabrikate Betriebsmaterialien Brennstoffe Emballagen uhrwerk Böttcherei Schmiede

Eiserne Fässer (abzüglich Abnugzung) Versicherungsgebühren

Vorausbezahlte Kafse Wert1papiere Avalschuldner

Guthaben bei Banken . A 85 101,44 » 1158 1/0/11

Außenstände

Soll.

Steuern und Versicherungen

Berufsgenossenschaft Krankenkasse

Alters- und Invaliditätsversiherung

Allgemeine Unkosten Zinsen

C Reingewinn 4 331 673,56, davon:

Rücklage A

Nücklage für eter ingen Le ihtsrat un

Dividende 8/9 auf 6 3 000 000 . ; 240 000,— Vortrag auf neue Nechuung . . . ,

Gewinnanteile an Au Borstand

Actieuges Abschluß für das Jahr

e Inventar nächstes Jahr MÆ. 502,08 März 1904. Die Direktion. S Math. Rudbeck. Nis H. Nissen.

Der Auffichtsrat.

ellschaft Vürgerverein.

Bilanz. M A 99 500|—

| Aktienkapitalkonto 2 947/85

Diverse Kreditores

Hypothekenkonto

Meservefonds Zugang

__}} Dividende

102 373/64

Gewinn- und Verlustkonto.

Gewesekonto: Mietseinnahme Reparaturen Steuern Be De

Interessenkonto

. M. 1 245,04 e v L2LODO . y à 3904,—

Der Aufsichtsrat. S. C. Paul ]en. Der Vorstand.

F N, Nielsen:

I. E. Bossen.

Lorens Poulsfe

worden ist. Der Vorstand.

Chemische Fabrik Buckau.

Abschluß am 31. Dezember 19083. M N : Slanimallien. Stammprioritätsaktien Teilschuldverschreibungen

266 237/51

1 990 534|— 1 673 414/— 676|—

11 497|— 381 055/56 160 215/48 13 978/35

8 346/81

1 441/42

12 726/83

1 268/24

15 139/23

6 604/95

5 688/87

109 721) 482 61475

verschreibungen Nücklage A h Berufsgenossenschaftsbeiträge- rüdstellung

Dividenden Avale E Diverse Gläubiger

Reingewinn

263 275/15 5 404 435/15 Gewiunn- und Verluftrechnuung für 1903.

M. 33 043 11 396 4 046 3710 124 151 71 941 22 778

-\ 45 15 45 62 21 90 80

Bruttogewinn

M 16 600,— 10 000,—

27 631,65

331 673/56 852 737114

37 441,91

Magdeburg, den 31. Dezember 1903.

Der Ertrag von 8 9% gleih 24 Æ für die Stammaktie und 120 M stammaktie gelangt sofort an der Kasse unserer Gesellschaft sowie bei dem Samelson, Berlin, Unter den Linden 33, gegen Einlieferung

jahr 35 zur Auszahlung.

Magdeburg, den 27. April 1904. |

Den Auffichtsrat bilden zur Zeit die

Sigeneur und Patentanwalt Carl Pieper, Berlin ; arl e u Wolmirste

Architekt Gustav Schmidt,

dt; Ingenieur E. Magde urg.

Der Vorstand. Dr. Th. Vorster.

Bankdirektor Mori G. Fischinger,

Teilschuldvershreibungentilgung . . Teilshuldvershreibungenzinsen E E Rücklage für Aufgeld auf Teilshuld-

Nüklage für Unterstützungen . . ..

Gewinnvortrag aus 1902

P. Christiansen für Neubauten . .

95 432 Ausgaben.

Aarösund, den 15. März 1904.

19083 vom 1. Januar bis 31. Dezember. Pasfiva.

M. 6 263,85 | |

A. P. Kloster.

n.

Pasfiva.

L035

1

102 373/61

383,92 9 149,55

"erren : Pebritbe er Friß Müller, Magdebur resden; Rentner Emil Mieth

gr die Prioritäts- ankhause Julius [des Dividendenscheins für das Geschäfts-

Der Vorstand. Schule, Magdeburg ; 4

5

le,

2.100 000|— 1 050 000|—

5 404 435/15

L

852 737

2 280 600 1050 502

PIgllIlIIlI&

S 20 39 49

Mb.

4 380 477 221 381 118 107 360 502

6 508

M S 42 000|—

1313/86 57 600|—

619/78 840|—

Kredit. [ Me |d

1 114/30 4785 T 162/15

]

M

900 000|—

18 360|— 21 890|—

21 000|— 141 E

12 000|— 7 268/45

1 767|— 482 614/75 316 575/99 331 673/56 |

|

j

Haben.

a8 31 957/39 820 779 75

l

abrikbesizer agdeburg ;

Maschinenkonto A M. 176 322,50

Abgang per 1902/1903 . 11 327,— Maschinenkonto B M. 101 893,45 ugang per Ma 1 « 11 439,40 Elektr.Beleuhtungs-u. Kraft- übertragungsfkonto M 45 635,30

Zugang per 1902/1903 , 3973,80

Mobilienkonto 4 19 507,05

Zugang per 1902/1903 , 2578,— « Fabrikationskonto A : Garne, fertige und halb- fertige Waren) . « Fabrikationskonto B: (fertige Waren) «„ Kassakonto « Wechselkonto A « Brennmaterialienkonto : (Kohlen) . . « Generalunkostenkonto : (Vorräte zu Fabrikations- zwecken, Packmaterialien

20)

Soll.

An Generalunkostenkonto

« Amortisationskonto . « Gewinnsaldo

Besigheim Í

s H eib ai i E J 1 C

Stuttgart 23- März 1904. Der Vorstand.

9700] Max Luß.

[8885]

Actien-Gesellschaft für Buntpapier-

1) Grundstülke . 4 : 2) ebaude, M 710221,23 ca. 3 9/% Abschrei- bungen 21'221.,23 3) Maschinen der Buntpapierabteilg. M6. 801 336,54 ca. 12 9% Abschrei- bungen 96 336,54 4) Maschinen der keram. Abteilung A 91 943,91 ca. 209% Abschrei Bunde «18 4a Ol Borräte an MNeparaturmaterial, Fuhrwerk und div. Utensilien M 26 590,88 209/96 Abschrei- Pen, 011817 (Gefamtabschreibungen bis 31. De- zember 1903 M 2014 204,22.) Borräte an Buntpapier, Bunt- drucken, NRohpapieren, Farben und Materialien 7) Vorräte an Brennmaterial, Pack. material 2c. 8) Kassa, Wechsel und Kautions- effekten . 9) Unbegebener Anlehens 10) Vorausbezahlte Assekuranzen und Gebühren . 11) Kontokorrentkonto, Debitoren . .

6)

Betrag

Soll.

Sen und Verzinsungen . Abschreibungen

Gewinnsaldo zur Verfügung | 270 312

[8886]

Aufsichtsrats und der Direktion. Dividende, welche mit «„ 150,— \owohl thal hier als auch

in Berlin bei S. Bleichrödor,

Deutschen Bauk,

«& Judustrie,

164 995

113 332

49 609 22 085

9349518 58 248 8 364 77 58365

1075

21 482/35 531 623 30 2 095 316/70 Gewinn- und Verluftkonto.

E | E 3 175 057/24 Gewinn- und Verluftkonto.

233 736/40 141 619/85 57

Elektr.

30

90

|

14

294 463/05 53 443/45 129 768/55

477 675/05 Die Dividende Nr. 6 wird mit 470,— an der Gesellschaftskasse in Besigheim sowie bei der Deutschen Genossenschaftsbank von Soergel, Parrisius & Co. in Frankfurt a. M. eingelöst,

At. A 104 189/99

|

689 000|—

705 000|—

73 000|—

|

20 472/71

| |

718 631/21 12 968/29

Gebäude- und Grundstückskonto: 129% von M 499 926,65

Maschinenkonto A :

109% von A 176 322,50 17 632,25 Maschinenkonto B:

15% von A6 101 893,45 15 283,95

Kraftübertragungskto. : 2009/6 von A6 45 635,30 9 127,— |

Mobilienkonto: 20 9/6 von M 19 507,05 3 901,40 53 443,45

Per Geseßlicher Reservefondskonto Speztialreservefondskonto

« Arbeiterwohlfahrtskonto

Kreditorenkonto

Gewinn- und Verlustkonto:

57 932/11 42 000|—

15 012/89 736 890/04

| |

Pu 7 498,85

Beleuchtungs- u.

| 306 206/90 35 13245 70 000|— 27 712/95 22 99240

M 3904/15

Vortrag von 1902 / . „129 768,55 |

Gewinn von 1903 133 67270

2 095 316/70 Haben.

A I Per Fabrikationskonto, Bruttosaldo . | 477 67505

|

477 675105

Der Auffichtsrat. Gustav Ulrich, Vorsitzender.

und Leim-Fabrikation Aschaffenburg,

Aktiva. Bilanz Þber 31. Dezember 1903. Passiva. K U

Aktienkapital 1 500 000|— Aktiendividende:

unerhobene Dividende aus 1902 . . Reserve : Spezialreserve Gebührenäqguivalentreserve . 4 9/%iges Prioritätsanlehen . Prioritätszinsen :

unerhobene Coupons . . . Beamtenunterstützungskasse Tantiemerückstand aus 1902 Kontokorrentkonto, Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto

7/6 GGAET OOS a8 abzüglich Abschrei-

bungen « 141 619,85 Vorgeschlagene Verteilung :

6 150 000,— für 10 9/9 Dividende auf M. 1 500 000,— Aktien,

Tantieme für Auf- sichtsrat u. Direktion, den gescßlihen Ne- servefonds zur Ab- rundung auf 6 170000 Spéezialreserve,

Gebührenäqutvalent-

reserve,

Beamtenunter-

tütungskafse,

Arbeiterpensionskasse,

Delkrederefonds,

Vortrag auf

Rechnung.

450|— 160 147/35 45 000|— 9 400|— 849 500|—

i 350 —_ 5 250|—

993 99 333 653/33

39 694,44

9 852,65

35 000,— 1 200,—

10 000,— ,

¿410/000 10 000,—

4 565,48 neue

M 270 312,57

A

645 668/82

Die Uebereinstimmung der für das Geschäftsjahr 1903 aufgestellten i r Ge!

und Verlustrehnung der Aktien-Gesellschaft für Buntpapier- und Leimfabrikation mit den Geschäftsbüchern diefer Gesellshaft wird von uns nah betätigter Revision bestätigt.

Aschaffenburg, den 21. März 1904.

Ernst Albert, Mitglied des Aufsichtsrats.

Actien-Gesellschaft für Buntpapier- & Leimfabrikation Aschaffenburg.

Die heutige Generalversammlung genehmigte die für das Geschäftsjahr 1903 aufgestellte Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung unter Entlastung des

Sie beshloß ferner die Auszahlung von 10% ÁU 30,— für die Aktie à A 300,— und

C R V ABOUO bei unserer Kasse und Herrn M. Wolfs-

'

in Frankfurt a. M. bei der Filiale der in Frankfurt a. M. bei der Bank für Haudel

Bruttogewinn an Bunt- und keram. Papieren . Mietertrag der Arbeiterwohnungen Zinsertrag der Kautionseffekten Vortrag aus 1

Haben.

S A | A 643 036/54 584/60

60

1 987/68

Bilanz sowie der Gewinn-

Eugen Müller, Brauereidirektor.

in Darmstadt bei der Bank für Handel & Industrie, L: in Cöln a. Rh. bei Herrn J. H. Stein, in München bei der bayr. Hypotheken- Wechselbauk, in Würzburg bei Herrn Felix Heim ab 30. ds. zur Einlösung gelangt. : Von den 4 °/igen Prioritäten unserer Gesell {aft wurden zur Heimzahlung ausgelost : Lit. A 3 26 54 61 74 77. ; Lit. B 249 251 258 269 295 321 356 369 48 443 465 470. L Lit. © 608 704 739 794 795 843 864 873 890 941 957 994. Á Dieselben treten am L. Juli a. e. außer A zinsung und werden von diesem Tage an be uuserer Kasse und bei der Mitteldeutsche" Creditbauk in Frankfurt a. M. eingelöst. Aschaffenburg, den 26. April 1904. Die Direktion.

3 175 057/24

in ai 645 668/82 |

1. Untersuhungs\achen.

2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger. ||!

6. Kommanditgesells{aften auf Aktie

7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

8. Niederla} un ankausweife.

2. von Nechtsanwälten.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

n und Aktiengesell\{ch.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

[9739]

Die Aktionäre der Gesellshaft werden hiermit unter Hinweisung auf Abschnitt ŸY des Statuts zur ordentlichen Generalversammlung auf Sonn- abend, den 14, Mai 1904, Vormittags 11 Uhr, im Börsengebäude in Stettin eingeladen.

l Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht, Vorlage der Bilanz und des Nechnungsabschlusses für 1903. 2) Antrag auf Decharge des Aufsichtsrats und des Liquidators.

3) Wahl von Mitgliedern des Auffichtsrats.

4) Wahl zweier Revisoren und eines Stellvertreters.

Stettin, den 29. April 1904.

„Pomerania“ See- und Fluß-Versiherungs-Gesellschaft in Stettin in Liquidation.

(9736 Lengericher Portland-Cement- & Kalkwerke, Münster i/W.

Wir beehren uns, unsere Herren Aktionäre zur VIIx. ordentlichen Generalversammlung auf Dienêtag, den 17. Mai 1904, Nachmittags 6 Uhr, im Weinrestaurant Shmedding zu Münster i. W., alter Steinweg, ergebenft einzuladen.

Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz für das Jahr 1903. 2) Bericht der Nechnungsprüfer und Erteilung der Entlastung.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

4) Wahl der Rechnungsprüfer für 1904.

Laut § 20 des Statuts sind die Aktien späteftens am Tage vor der Geueralversammlung beim Westfälischen Bankverein in Münster i. W. oder auf unserm Bureau in Lengerich i. W. mit einem doppelten Verzeichnis vorzulegen; eine Ausfertigung wird mit dem Vermerk der Stimm- berehtigung zurückgegeben und dient als Legitimation. Auch genügt der Ausweis der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar.

Münster i. W., den 29. April 1904.

Der A AENEE des Aufsichtsrats : rüger.

[9733] Frankfurter Actien Gesellschaft für Rhein- & Main-Shhifffahrt.

60. ordentliche Generalversammlung.

Wir laden die Herren Aktionäre zur 60. ordent-

lichen Generalversammlung ein, welche am Donuerstag, den A9. Mai d. Js., Vor- mittags 11 Uhr, im Geschäftslokale der Gesell- haft, Untermainkai 1, stattfinden wird. Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts und des Prüfungs- berihts unter Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung pro 1903, Beschlußfassung über die Gewinnverteilung sowie die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

2) Grsaßwahl für ein statutgemäß ausscheidendes Mitglied des Aufsichtsrats (8 7 d. St J

Ieder Aktionär, welcher an der Generalversammlung

teilnehmen will, hat spätestens am dritten Tage vor der Versammlung seine Aktien gemäß § 12 des Statuts anzumelden; Formulare der Anmelde- [heine können auf unserem Bureau in Empfang ge nommen werden.

Frankfurt a. Main, den 29. April 1904.

Frankfurter Actiengesellschaft für Rhein- & Main-Schifffahrt. Der Vorstaud.

Meyer. Paul.

0724] Aktiengeselsch# Portland Cementwerk Berka a/Flm.

Wir laden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft ¡u einer ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 20. Mai 1904, 3 Uhr Nach- mittags, in Weimar „Hotel Kaiserin Augusta" ein Die Legitimationsprüfung beginnt 23 Uhr.

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht für 1903, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 1903, Bericht des Aufsichtsrats und der Prüfer. Genehmigung der Bilanz und des Geschäfts- berihts, Entlastung der Vorstandsmitglieder Dr. Kluge und Schmidt sowte des Aufsichtsrats.

3) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

4) Wahl eines oder mehrerer Prüfer.

Sie Sesensen des Vorstands. ur Teilnahme an der Generalversammlung sind

nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welde bis \pä-

testens 6 Uhr Abends, einen Tag vor der

anberaumten Geueralversammlung, ihre Aktien

bei der Gesellschaftskasse in Verka a. Ilm

Pnterlegt haben oder die Hinterlegung bei einem der ankhäuser

Julius Elkan, Weimar,

A. Saal, Weimar,

Eisenacher Bankgesellschaft Strauß & Heber- lein Eisenach,

Bauk für Handel ck& Judustrie, Berlin, oder bei der Zentralverwaltung für Se- fundärbahnen Herrmaun Bachsteiu, Berlin,

nachweisen.

Weimar, den 29. April 1904.

Der Aufsichtsrat. Unruh.

2)

[9689]

Bürener Portland Cement Werke

_, Aktien Ges. Büren i/W.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß Herr

Fabrikbesißer C. A. Dreher in Gerresheim in den Aufsichtsrat gewählt worden ist.

Vüreni.W.,_ i: Düsseldorf, 27. April 1904. Der Vorstand. enekte. Drude.

[9694] Bekanntmachung. In der außerordentlichen Generalversammlung der unterzeihneten Aktiengefellshaft vom 25. Februar 1904 ist beshlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft, welches bisher aus 4 109 000 Stamm- aftien und A 632 000 Borzugsaktien bestand, um: L. 6000,— dur Amortisation von fechs Stü Aktien der Gesellschaft, und zwar vier Stück Stamm- aftien und zwei Stück Vorzugsaktien, welhe der Gesellschaft unentgeltlih überlaffen wurden, sowie:

_IL. A 188 000 dur Zusammenlegung von je fünfzehn Stammaktien in eine Aktie und von je sieben Vorzugéaktien in sechs Aktien

herabzusetzen.

Zum Zwette der Durchführung dieser Zusammen- legung werden die Aktionäre hiermit aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs- scheinen

: bis spätesteus 15, Juli 1904 bei dem Vorstand einzureichen, um demnächst zurück- zuerhalten :

a. für je 15 Stammaktien eine Aktie mit dem Vermerk :

„Gültig geblieben gemäß Zusammenlegungsbes{chluß vom 25. Februar 1904“,

_b. für je 7 Vorzugsaktien sechs Aktien mit dem Vermerk :

„Gültig geblieben gemäß Zusammenlègungsbes{chluß vom 25. Februar 1904“.

Soweit bis zum Ablauf der vorgedachten Frist die Stammaktien und Vorzugsaktien nit eingereicht find, oder soweit die eingereichten Aktien zur Aus- führung der beschlossenen Zufammenlegung nicht aus- reihen und der Gesellshaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, wird die Zusammenlegung in der Weise aus- geführt, daß die betreffenden Stammaktien und Vorzugsaktien für kraftlos erklärt und an ibrer Stelle neue Aktien ausgegeben werden, und zwar für je 15 Stammaktien immer eine neue Aktie und ‘ür je 7 Vorzugsaktien immer je scchs neue Aktien. Diese neuen Aktien sind für Nechnung der Beteiligten zum Börsenpreis und in Ermangelung eines solchen durch öffentlihe Versteigerung zu verkaufen.

Stammaktien und Vorzugsaktien haben in Zukunft untereinander vollständig gleihe Nechte, werden alfo zu einer Gattung vereinigt, wodur ein einheitlihes Aktienkapital von 547 Aktien entsteht.

Elbing, den 8. April 1904.

Aktiengesellschaft Adolph H. Neufeldt

Metallwarenfabrik und Emaillierwerk. Der Vorftand. Brinz. [9695] Bekanntmachung. In der außerordentlichen Generalversammlung der unterzeichneten Aktiengesellshaft vom 25. Februar 1904 ist beshlossen worden, das Grundkapital der Gesfell- [daf um 194000 # herabzuseßen. Der Be- chluß ift am 22. März 1904 im Handelsregister eins getragen. Gemäß § 289 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger der Ge)ellshaft auf, ihre Ansprüche an- zumelden. Elbing, den 8. April 1904.

Actiengesellschaft Adolph H. Neufeldt

Metallwarenfabrik und Emaillierwerk.

Der Vorftand. Brin z.

[9032] Bilanz der Aktiengesellschaft „Nienburger Vereinshaus‘ vom 31. Dezember 1903. 9 Grundstück 2 500|— Gebäude | 29%/0 Abschreibung 8 820|— 409|— 313|— 220128 12 BeZIas

Pasfiva. | 45 Aktien à 200 4 T

Hypothekenshuld. . . .. 3 000, Abzahlung a. d. Nefervefonds , 1 000,—

M 2 000,— | 2 000|— A 010,— 700,—

Kanalisation Sparkassenbuch 16 319 Sparkassenbuch 19 739

Reservefonds Rückzahlung auf die Hypothek ,

Uebers{huß

1013 319

12 332

33 33

Gewinnu- und Verlustkonto vom L. Januar 1904.

Uebers{huß

Verteilung: 30/4 Dividende .

59% von 319 A zum Re- fervefonds

Uebertrag

M. 270, I

| 319/33 ereinshaus in Liquidation.

T V . Meyer. RNothert.

[9691] An die Stelle zeihneter Kasse,

Bekanntmachung. des ausscheidenden Direktors unter- : Herrn Bürgermeister Schmalbach von Crainfeld, ist durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 21. März 1904 Herr Heinrich Schmalbah F. von da bestimmt worden. Die Dienstzeit beginnt mit dem 1. Juli 1904. Crainfeld, an: 27, April 1904. Vorschußkasse Crainfeld-Bermuthshain. Der Vorftand. Direktor: Rechner : Schmalbah. Fritz Il.

[9738]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur zu der in Berlin am Donnerstag, den 19, Mai cr., Vormittags 12 Uhr, im Sizungs- saal des Deutschen Automobil. Clubs, Sommer- straße 4a, stattfindenden ordeutlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung und des Geschäftsberichts sowie des Berichts der Revisoren, Beschlußfassung über die Genehmigung derselben, die Erteilung der Entlastung und die Verteilung des Reingewinns.

3 Wahl der Revisoren und Stellvertreter.

3) Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, haben dieses bis späteftens den 16. Mai cr. in unserem Geschäftslokal, Dorotheenstraße 33/34, anzumelden.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und der Jahresbericht liegen daselbst zur Einsicht der Herre: Aktionäre offen.

Berlin, den 30. April 1904.

Vermögensverwaltungs-StellefürOffiziere

und Beamte Kom. Ges. auf Aktien. Der Auffichtsrat. Wettendorff, Geh. Oberfinanzrat a. D., Borsitender.

[9392] Lothringer Portland-Cement-Werke, Meß. Bilanz am 31. Dezember 19083.

i Aktiva. M Fabrikanlagen in Diesdorf u. Heming | nebst Zubehör 2 491 356|— Bureauseinrihtung in Metz 1|— Inventurbestände 264 417 73 Kassakonto 14 192/62

29 130/80

Effektenkonto 18 817/50 Geschäftsbeteiligungenkonto 340 000|— Kontokorrentkonto:

Debitoren Á 365 300,54

Bankguthaben . . . , 283 152,27

Vorschüsse auf Neu-

anlage

Kautionenkonto Steuernkonto

Kontrolleur :

libdo e dumm

759 236/02 24 520/80 4 438|— 6 300|— 3 952 410/47 Passiva. E Aktienkapitalkonto Partialobligationenkonto Partialobligationenamortisationskonto Geschäftsbeteiligungenkonto Geschäftsbeteiligungenamortisationskto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Delkrederekonto Dispositionsfondskonto Arbeiterunterstüßungsfondskonto E Dividendenkonto Obligationszinsenkonto Kontokorrentkonto

2 500 000|—

12 000|— 10 000|— 250 000|— 525 996/30 100 000|— 30 090|/— 719/12 50 000/— 450|— 2 992/50 70 085/78 12 000|— 165 666/77 3952 410/47 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. M [A 147 548/07 924/33 8066571 101 621/53 10 552/50 165 666/77 50697891

20 745/21 476 364/94 375|—

3 462/05

6 031/71

506 978/91

Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wird die Dividende für das Geschäftsjahr 1903 mit 5 9% = Á# 50,— pro Aktie gegen den Dividenden- schein für das Jahr 1903 sofort an unserer Kasse in Met sowie bei den Bankhäusern :

S. Bleichröder in Berlin,

Haas & Weiß in Frankfurt a. Main und Lazard, Brach & Cie., St. Johaun-Saar-

brücken ausbezahlt. Vie ausscheidenden Mitglieder des Auf- fichtsrats, Fabrikdirektor a. D. Hermann Willing, Ingenieur -Fr. Rexroth und Chemiker Or. Paul Jochum, wurden wiedergewählt.

Meg, den 27. April 1904.

Der Vorstand.

Abschreibungen Verlust auf Ausstände Reparaturen . . . Allgemeine Unkosten Obligationszinsen Geroinnsaldo

Kredit. Vortrag aus 1902 abrikationsgewinn pro 1903 Verfallene Dividendenscheine . , ; Miete und Pachtgelder Zinsen

Hommel.

222 0500| —-

[9723]

Die ordenilie am Donnuerêtag, den 19, Ma 19 Uhr, im Oberen Museum zu finden mit folgender

Tagesorduung :

Dazu werden merken eingeladen,

berechtigt ist, der erwähnten Termin seine

Bankhäuser : Königl. Württb. Hofbauk, Stahl & Federer,

,_ Doertenbach «& Co.,

sämtlich in Stuttgart,

hinterlegt hat. Die Vorla

U

bom 5. Mai ab zur Einsicht der

Wachenheim, den 28. April Der Vorstand. C. J. Wagner.

[9699]

zen an die Generalvers

i,

Deutsche Schaumweinfabrik TVachenheim.

Generalversammlung wird Vormittags

Stuttgart statt-

1) Gntgegennahme der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1903. 2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. die Herren Aktionäre mit dem Be- fen daß nah § 32 des Statuts jeder Altionär zur Teilnahme an der Generalversammlung drei Tage vor dem oben Aktien bei dem Vors- ftaud der Gesellschaft oder bei einem der ‘dret

oder bei einem Notar

ammlung sind l a Herren Aktionäre in dem Geschäftslokal der Gesellschaft aufgelegt.

1904.

Verliner Spediteur - Verein Actien-Gesellschaft.

Bilanz am 31. Dezember 19083.

Aktiva. Grundstückskonto Blücherplatz Baukonto Blücherplatz Kassakonto: Barbestand Effektenkonto í

Effektenzinsenkonto Futterkonto 4 Kontokorrentkonto Pferdekonto

Wagenplankonto Utensfilienkonto Maschinenkonto Druksachenkonto Diverse Baukonti Materialienkonto Speditionskonto . . ., Handlungsunkostenkonto Omnibusuniformenkonto Kautionseffektenkonto

Pasfiva. Stammaktienkapital Vorzugêakkienkapital Nükstellungenkonto . . Spezialreservefondskonto Neservefondskonto Perfonalunterstüßungsfondskonto Oypothekenkonto

ividendenkonto Kontokorrentkonto

Kautionskonto

Debet.

An Abschreibungenkonto . . Ko: tokorrentkonto . . RNükstellungenkonto . .

« Hypothekenzinsenkonto .

« Neparaturenkonto . ..

Maaterialienkonto .

« Futterkonto

Salärkonto

« Lohnkonto

« Steuernkonto

Affekuranzprämienkonto

Entschädigungskonto

« Krankenkassenkonto

e Unfallversicherungsprämienkonto

Inbvaliditäts- und Altersversiche rungsprämienkonto

Effektenkonto

Gewinnvortrag aus 1902

Reingewinn pro 1903

Kredit. Gewinnvortrag aus 1902 « Grundstücksertragskonto . « Speditionskonto ä Effektenzinsenkonto

Per

vidende gelangt mit je 4 72, ge

Stammaktien bei Jägerstr. 9, und bei Behrenstraße 54, sowie

zahlung.

Wechselkonto... E

Unfallversiherungsprämienkonto s

Spezialreservefondskonto . A Personalunterstützungsfondskonto

Handlungsunkostenkonto R

Zinsen- und Provisionéskonto . ,

Gewiun- und Verlusftrechnung.

fafse, Blücherplaß 1, vom S9. cr. g

S S 2 647 295/30 426 818/99 65 473/24 260 512/20 37 794/66

2 118/15

7 556/35 607 762/27 127 438/32 51 180/68 1

1—

1

1

5

9 580/65

2 526/40

3 650|— 1

75 275|—

4 324 992/21

478 200|— 1080 000|— 14 000|— 30 000|— 93 629/12 22 000|— 2100 000 378/—

290 198 06 16 000|— 75 275|—

125 312 04

4 324 992 21

“k s 67 648/20 4 046/69

5 145/44

5 000/—

1 900/26 91 000/— 25 205/13 19 139/30 166 967/56 198 050/84 416 657/49 174 323/78 9 639/50 19 191/93 231/18

4 723/66 16 000|—

3 546/30 172/96 2793/82

122 518/22 1 353 902/23

2793 82

127 53582

1 208 938 94 9 125 60

5 508/05

| 1353 902/23 Die per 1903 mit 6 resp. F 0% festgeseßte Dis

Dividenden-

en schein pro 1903 zu den Vorzuadaklien. M 42 gegen Dividendenschein Serie 1V Nr. 4 zu den Herren Abel & Co,., hier, ren Gebr. Boute, hier, an unserer Gesellschafts-

jur g.