1904 / 102 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[9688] : Chemnißer Actien-Färberei uud

Appretur-Anstalt vormals HeinrihKörner. Die Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 12. März 1904 hat zwecks Herabseßung des Grundkapitals eine Zusammenlegung von je zwei Aktien in je eine Aktie beshlossen; troß der in Aus- führung dieses Beschlusses unterm 9. April 1904 er- Pngenen Aufforderung is eine Anzahl Aktien nicht n der festgeseßten Frist eingereiht worden. Gemäß 290 H.-G.-B. wird deshalb unter Androhung der raftloserklärung hiermit nohmals aufgefordert, die rüdckständigen Aktien zur Zusammenlegung im Ver- Bens von 2:1 mit zugehörigen Talons und ividendenscheinen für 1904 u ff. unter Beifügung eines arithmetisch geordneten, doppelten Nummern- verzeichnisses | bei der Bankfirma Mende «& Täubrich in Dresden oder : bei der Bankfirma A. Ephraim in Berlin, Neue Promenade 4, :

oder bei der Gesellschaft@kasse in Chemuiz vis späteftens zum L. August dss. Jahres in den üblichen Geschäftsstunden einzureihen. Formulare zum Nummernverzeichnis können ebendaselbst in Gmpfang genommen werden.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, daß das Vorzugsrecht auf die neu auszugebenden Vorzugs- aktien nur noch in der am 11. Mai ds. Js. endigenden Präklusfivfrift, gleichfalls bei einer der vorgenauntrn Stellen, durch Zeichnung der entsprehenden Zahl von Borzugsaktien gegen je 600 M zusammengelegte Aktien und je 420 6 Bar- zahlung auf je eine Vorzugsaktie von 1000 4 aus8- geübt werden kann.

Chemnitz, den 28. April 1904.

Der Vorftaud. K. Klier.

[9306] Baugesellschaft von 1866.

Gewinn- und Verluftkonto von 1903.

Debet. M. 4

An Verwaltungsunkoften . 4 928/13 Einkommensteuer 2 276/54 « Mietekonto: | Restanten laut Bilanz A4 8 955,50

Davon eßen wir ab für eventl. D S L S Gewinnübershuß .. 46 326,07 zu verteilen, wie folgt: Geseßlihe NReserve 5% von ÁM 46 326,07. . M 2317,— Vergütung für den Aufsichtsrat laut Ee Dividende auf das Aktienkapital 46.660 000,— à 449/69 29 700,— Zur Vermehrung des Neservekontos für Reparaturen und Unvorhergesehenes

500|—

2 400,

v 11 909,07

Kredit.

Per Betrieb Baustraße A Betrieb Baustraße B Betrieb Jägerstraße . « Mietekonto, Restanten

i M e oi

54 030/74 Vilanz ultimo 1903.

Debitores. M S ea c L100 (071086 Hypothekenrente A 96,—, an- |

genommen zu .. S Mobilienkonto . . Norddeutshe Bank . . A N Hamburger Sparkasse v. 1827,

Buch 162 215 e E Mietekonto :

Restanten ultimo 1903 :

8678]

l In der Generalversammlung der Aktionäre der Zuckerfabrik Uslar am 5. März 1904 ist die Liqui- dation der Gesellshaft beshlossen worden. ir fordern die Gläubiger der Gesellshaft auf, ihre Ansprüche auf unserem Kontor geltend zu machen. Uslar, den 26. April 1904

Zuckerfabrik Uslar i. 2.

[8558] Generalversammlung.

Die Aktionäre der Dessauer Wollengarn-

Spinnerei in Liquidation werden hierdurch zu

der am Dounerstag, den 19. Mai a. c.,

Mittags 12 Uhr, im Bureau der Bank für

Ae und Industrie, Berlin, Schinkelplay 1—2,

tattfindenden 46. ordeutlichen Generalversamum-

lung ergebenst eingeladen.

Gegenstände der Tagesorduung sind:

1) Bericht der Liquidatoren über den Verlauf der Liquidation nebst Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1903.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und der Liquidatoren.

3) Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats an Stelle der im regelmäßigen Turnus aus- scheidenden Herren.

4) Ersaßwahl eines Liquidators und Beschlußfassung darüber, ay jeder der beiden Liguidatoren für ih allein berechtigt sein soll, die Firma zu zeichnen.

Diejenigen Aktionäre, welche an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben si spätesteus

am 18. Mai a. e. über den Besiß ihrer Aktien bei der Bauk für Handel und Fudustrie in

Darmstadt oder Verlin, oder in unserem

Geschäftsbureau auszuweisen.

Der Geschäftsbericht sowie Bilanz, Gewini- und

Verlustrechnung liegen vom 3. Mai a. c. tin unserem

Geschäftsbureau aus.

Deffau, den 25. April 1904.

Der Liquidator : C. Schneichel.

Buckauer Porzellan Manufactur Aktien- [1020] gesellschaft zu Magdeburg.

In den Generalversammlungen vom 15, De- zember 1903 und 20. Februar 1904 ift beschlossen worden, das Grundkapital um 4 67 800,— her- abzuscßen und die Kommanditgesellschaft in eine Aktienge!ellshaft umzuwandeln. : Zwecks Durchführung dieser Beschlüsse hiermit folgende Aufforderungen :

1) Die Besißer von Prioritätsanteilscheinen werden aufgefordert, ihre Prioritätsanteilscheine nebst Talons bis zum 7. Juli 1904 an die Gesell- schaft ‘einzureihen. An Stelle der eingereichten Prioritätsanteilsheine, welche vernihtet werden, wird jedem Besißer eine gleiche Anzahl von Aktien unserer Gesellschaft ausgehändigt.

2) Die Besißer von Stammanteilscheinen werden aufgefordert, ihre Stammanteilscheine nebst Talons zum Zwecke der Zusammenlegung bis zum 7, Juli 1904 an die Gesellschaft einzureichen. Die eingereichten Stammanteilscheine werden vernichtet, die Inhaber erhalten für je fünf eingereihte Stamm- anteilscheine eine Aktie ausgehändigt.

Soweit die von Stammanteilbesitzern eingereichten Stammanteilscheine zur Durchführung der Zusammen- legung niht ausreichen, der Gesellshaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt werden, werden die sämtlichen in dieser Weise eingereihten Stammanteilscheine ver- nihtet und für je fünf vernihtete Stammanteil- scheine immer eine Aktie gebildet. Diese Aktien werden durch öffentlihe Versteigerung verkauft und der Erlös den Beteiligten nah Verhältnis threr früheren Stammanteilscheinbesißzer zur Verfügung gestellt. | Diejenigen Stammanteilsheine, welhe niht ein- gereiht werden, oder diejenigen, welhe von einem L Rene in einer Anzahl eingereiht werden, welche zur Durchführung der Zusammen- legung von fünf zu einer nicht ausreihen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für die Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos er- flärt, an ihrer Stelle werden neue Aktien ausgegeben und zwar je eine Aktie für fünf Anteilscheine. Diese Aktien werden für Rechnung der Beteiligten durch öffentliche Versteigerung verkauft und der Erlö8 den Beteiligten nah Verhältnis ihres Anteilschein-

ergehen

7) Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschasten.

Keine.

§) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[9705] Bekanntmachung. l Der zur Nechtsanwaltschaft bei dem hiesigen Amts- gerihte zugelassene bisherige Gerichtsassefor Dr. Marx Cohn in Bonn ist heute in die dies\feitige Nechts- anwaltsliste eingetragen. Bonn, den 27. April 1904.

Der aufsihtführende Amtsrichter :

Riefenstahl, Geheimer Justizrat. [9706) j Der Rechtsanwalt Richard Heinekamp hierselbst ist heute in die Liste der Nechtsanwälte eingetragen worden. DHermesfeil, den 26. April 1904.

Königliches Amtsgericht. 1.

[9704] Fn der Liste der beim Königlichen Oberlandes- gericht zu Königsberg i. Pr. zugelassenen Rechts- anwälte ist am 27. April 1904 gelöscht: der Rechtsanwalt Friß Hoffmaun in Königs-

P t, Dr, i önigsberg i. Pr., den 27. April 1904. Königliches Oberlandesgericht.

9) Bankausweise.

Keine.

schiedene Bekannt- machungen. [6738]

Die Totengräberfstelle auf dem Kirchhofe der St. Andreas- und St. Markus-Gemeinden zu Berlin in Hohen-Schönhausen ist mit einem zivilversorgungsberehtigten Militäranwärter zu be- eßen. | WPerlangt wird: Kenntnis im Bureau- und Kassen- wesen, gute Handschrift; Kenntnisse in der Gärtnerei erwünscht. i:

Anfangsgehalt 1809 4; Höchstgehalt 3000 Æ, er- reihbar in 21 Dienstjahren, und freie Wohnung. Keine Nebeneinnahmen. :

Meldungen an Herrn Pfarrer Dr. Bitthoru, Beclin, Holzmarktstraße 37a, bis 4. Mai cur.

Gemcindekirchenräte von St. Andreas und St. Markus.

[9698] A e i VereinfürEisenbahnkundezu Berlin. Berlin W. 66, Wilhelmstraße 92/98. Dienstag, den 10. Mai 1904, Abends 7 Uhr:

Versammlung.

Tagesorduung:

1) Geschäftlihe Mitteilungen.

2) Beratung und Abstimmung über den Antrag, betr. die Erböhung des Beitrags der auswärtigen Mitglieder (Abänderung des § 7 der Saßungen).

3) Abstimmung über die Aufnahme eines Mitglieds.

4) Herr Generaldirektor, Geh. Kommerzienrat Haarmann, Dr.-Ing. h. 06,: „Neue Beob- achtungen, Messungen und Versuche mit Eisen- bahnoberbau“.

5) Kleinere Mitteilungen.

7478] E :

Bruckdorf-Nietlebener Bergbau-Verein.

Unsere H:rren und Frauen Gewerken laden wir zu einer Gewerfenversammlung auf Dieuêstag, den

10. Mai d. J., Mittags 11S Uhe, nach

Halle a. S. im Hotel „Stadt Hamburg* ergebenst ein.

Die Tagesorduung umfaßt u. a.: N

1) nohmalige Beschlußfassung über das neue Statut und 2) die Wahl des Verwaltungsrats.

[9703] Bekauntmachung.

Von der Württ. Vereinsbank hier ist bei uns der Antrag auf Zulassung vou: ,

uom. 4 600 000,— Aktien der Aktieu- gesellschaft Dampfziegelei Waiblingen in Waiblingen :

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. j

Stuttgart, den 28. April 1904.

Zulassungsstelle der Stuttgarter Effektenbörse.

Die Delegiertenversammlung des Hauptaug, {usses für Berlin und die Mark Brandenburg desg Deutschen Flotten-Vereins e. V. findet am Sonntag, den 15, Mai cr., 115 Uhr Vormittags, in Fraukfurt a. Oder im großen Saale der Bay

gewerkscule ftatt. Tagesorduunug : 1) Entgegennahme des Geschäftsberihts des Haupt, aus\{chusses. 2) Erteilung der Entlastung. 3) Neuwahl des Hauptaus[{husses (Vorstand der rovinzialgruppe). 4) Wahl von zwei Rechnungsprüfern nebst zwei Stellvertretern für das Jahr 1904. 5) Kleine Abänderungen der Satzungen. 6) Bericht über die vom Hauptaus\s{huß zur Haupt. versammlung in Dresden eingereichten Anträge. 7) Bericht über die Vorstandssfißung und Hauyt- versammlung ia Dresden. 8) Die Sonderfahrten des Hauptaus\husses. 9) Antrag des Hauptausschusses, dem Deutschen Schulschiffverein beizutreten. 10) Eventuelle Anträge der Untergruppen. Diese müssen dem Hauptausshuß bis spätestens den S. Mai 1904 shriftlih eingereiht fein. Bemerkung: Am Sounabend, deu 14. Mai, S Uhr Abeuds, im Gesellschaftshause in Frank, furt a. Oder Festversammlung der Teilnehmer. Am 15, Mai: Nah der Sitzung gemeinschaftliches Effen, Ausflüge in die Umgegend von Fkankfurt a. Oder,

Der Haupt-Ausschuß [9732] für Berlin und die Mark Brandenburg

des Deutschen Flotien-Vereins. Der geschäftsführende Vorsitzende: Freiherr von Manteu ffel, Landesdirektor, [9731] : Bekauntmachung. Allgemeine Deutsche Pensionsanstalt für Lehrerinnen und Erzieherinnen, in Berlin, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, gegründet 1875. 30. November

Gemäß § 27 Abf. 2 der Satzung vom 57. Dezeniber

1902 wird hierdurch die diesjährige ordentliche Generalversammlung aufSountag, den 15, Mai d. J., Mittags 12 Uyr, in den Sißungsfaal des Ministeriums der geistlihen 2c. Angelegenheiten zu Berlin, Unter den Linden Nr. 4, berufen.

Die Mitglieder des Kuratoriums und die Ver- treterinnen der Anstaltsmitglieder werden hierzu er- gebenst eingeladen.

Beratungsgegenstände sind folgende:

1) Konstituierung der Generalversammlung, Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden, des Schrift- führers und dessen Stellvertreters. i

2) Prüfung und Entlastung der Rechnung für das Jahr 1905.

Jahresberichts für 1903.

4) Bericht über die Untersuhung des Sterblichkeits- verlaufs seit dem Bestehen der Anstalt und über die Aufstellung von Tafeln.

für die vorzeitigen Pensionen (siehe § 4 dritter Abs. ter Satzung).

ordentlihe Arbeiten. 7) Ermächtigung des Vorstands zur Verwendung der für den Hilfsfonds beshafften Mittel.

8) Beschlußfassung über Bewilligung von Beitrags- erlassen aus der Großmannschen Stiftung. 9) Verschiedene - geschäftlihe Mitteilungen, 1nd

besondere Besprehung eines Antrags des Vor-

3) Prüfung und Festseßung der Bilanz und des t B D

5) Bereitstellung einer besonderen Sicherheitsreserve

6) Bewilligung von Entschädigungen für außer- f

stands des Wohlfahrtsverbandes deutscker Lehrer f und Lehrerinnen auf Errichtung einer Sparbet- ÿ

[8619] / Bayerische Hypotheken- und Wechselbank in

Gewinn- und i J. Feuerverficherunagsabteilung.

(B E E E E R E EEEEEE E

s

A. Einnahmen. 1. Vortrag aus dem Vorjahre . . . s [I. Ueberträge aus dem Vorjahre: a. für noch nicht verdiente Prämien b. Schadenreserve . . . c. sonstige Ueberträge : Spezialreserve

9I. Prämieneinnahme abzüglih der Ristorni [y. Nebenleistungen der Versicherten : a. Legegelder b. Eintrittsgelder c. Policegebühren d. anderweit y. Kapitalerträge : a. Zinsen b. Mietserträge x1. Gewinn aus Kapitalanlagen : a. Kursgewinn : a. realisierter _6. buhmäßiger . b. sonstiger Gewinn . YIL Sonsti y1TI1, Verlust

B. Ausgaben. l Ela ine G [IT. a, äden, einshließlich der A9592,— betragenden Schadenermittelunas- kosten aus den Vorjahren, abzüglih des Anteils e RüEbérsiterer : a. gezahlt G Urgel. b. Schäden, einschließlich der M 40 kosten im Geschäftsjahre, a. gezahlt . . é. zurückgestellt GTT, Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr: a. für noch nicht verdiente Prämien, abzüglich Nükversicherer

210, betragendenSchadenermittelungs abzüglih des Anteils der Rüversicherer :

. Abschreibungen auf: a. Immobilien b. Inventar E ad. Organifationsfosten des ersten Geschäftsjahres e. anderweit . Verlust aus Kapitalanlagen : a. Kursverlust : a. an realisierten Wertpapieren : s. buhmäßiger b. fonstiger Verlust Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Nückversicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2c. b. Jonstige Verwaltungskosten VIT. Steuern und öffentlihe Abgaben FTII. Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, insbesondere für das Feuerlö\{wesen : a. auf geseßliher Vorschrift beruhende y b. freiwillige Sonstige Ausgaben Gewinn und dessen Verwendung (siehe IVY. Gesamtgeschäfts)

Thi

A.

X. Zusammenstellung des

éa bie ük A. lv. - Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes Aktienkapita T. Sonstige Forderungen : s 8. Sie der Versicherten . i b. Ausf\tände bei Generalagenten beziehungsweise Agenten c. Guthaben bei Banken . . . ; L R d. Guthaben bei anderen Versicherungsunternehmungen e. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr treffen . f. anderweit

[IT. Kassenbestand . .

[V. Kapitalanlagen : a. Hypotheken und Grundschulden b. Wertpapiere . c. Darlehen auf Wertpapiere . d. Wesel ..

Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1903,

M

2151 419 03 453 839 84

415 7447 160 000

94 309 173 072

P A aa mat oem E T

| |

| j |

131 241 60 429

44 26

1222 355 246 394

t E

36 74

2 189 99747 415 744171 160 000|—

328 648 999 511

70

\ M

|

10 598/95 476 590 62 2 475 222/93

222 433/95 j --—

3 000|—

2 642 641/70

9 300 228/38

« «

nchen.

Á.

3 181 003 5 891 440

94 309

173 072

402

ertmetemanin du aris Lite U

9 300 228|:

2 937 988 |

“d

| f

l

|

8 524/10

|

928 160/08 15 218/65 \

87 721/14

j 896 453/27

¡S [-°

s Eis

Mh

3 184 846/45 16 351/28

| |

1 660 420/80 l

2 765 742/18

IL. Prämien für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall a. felbst abgeschlossene b. in Nückdeckung übernommene 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall a. felbst abge\chlossene b. in Nückdeckung übernommene 3) Rentenversicherungen a. selbst abgeschlossene b. in Nückdeckung übernommene IIT. Policegebühren IV. Rapitalerträge V. Gewinn aus Kapitalanlagen : 1) Kursgewinn N 2) Sonstiger Gewinn *ergütung der Nükversicherer Sonstige Einnahmen s

Vil, VII.

B. Ausgaben.

abgeschlossenen Versicherungen : 1) Geleislet 2) Zurüdgestellt

abgeschlossenen Versicherungen für :

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall 8. U b, zurüdgestellt

2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall a. geleistet b. zurüdgestellt

3) Rentenversicherungen a. geleistet (abgehoben) b. zurüdgestellt (nit abgehoben). . . ..

. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste __ (Rückkauf) E E

, aus dem Geschäftsjahre, abgehoben i; Rückoersiherungsprämien für: 1) Kapitalverficherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall 3) Rentenversicherungen

für in Nückdeckung übernommene Versicherungen) : 1) Steuern

Vebertrag .

M4 564 843,14

168 164,19

M1111 259,58 4 371/53

é 3 223 274,75

« Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus felbst

Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im Geschäftsjahr aus selbst

« . « s 61 602 0718

Á. 2 374 672,04 G urü Z 29 714,54 Vergütungen für in Nückdeckung übernommene Versicherungen felbst abges{lossene Versicherungen

ckch 1 O ry 2c : Steuern und Verwaltungskosten (abzüglich der vertragsmäßigen Leistungen

93 514,29

673 400,— 6 200,—

121/65

835 040/69

4 733 007 |

f

| | |

1656 051/47

679 600|—

| I |

| 2 404 386/58

233 367/54 1 630/65 2

21 048/48

1115 631/11

3 223 692/75 10 820/95

92 532/15

134 950/62 24 156/54 |

1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) Kapitalverfiherungen auf den Lebensfall 3) Nentenversicherungen ; Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahres für : 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall a. selbst abgeschlossene Á#U 1 918 074,96 b. in Nückdeckung übernommene e 42815/89 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall a. felbst abgeschlossene b. in Nückdeckung übernommene 3) RNentenversicherungen a. felbst abge\chlo}sene b. in Nückdeckung übernommene X. Gewinnreserve der Versicherten X1. Sonstige Reserven und Nücklagen XII. Sonstige Ausgaben XIII. Vebershuß und dessen Verwendung (siehe IV. Gesamtgeshäftes)

M. 484 724,59 2239,78

11 130,03 X

Zusammenstellung des

j Aktiva. L. Grundbesitz IT. Hypotheken : a. eigentliche Hypotheken b. Schuldverschreibungen bayer. Gemeinden Wertpapiere : 1) Mündelsihere Wertpapiere 2) ai ere im Sinne des § 59 Ziffer 1 Saß 2 Pr. V.-G, nämlich: a. nach landesges. Vorschr. zur Anlegung von Mündelgeld zugelassen : Á 398 000,— b. tim deutscher Hypothekenaktiengesell- chaften 3) Sonstige Wertpapiere ”. Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen

LEL:

. [27 826 285/96

1 334 829/90

11 236 978/69 26 997 963/44

1 960 890/35 486 964/37

11 475/63

22 057 635/41 17 489 451/34

200 600|—

794 800|—

A S 67 987 694i

î }

33 |

j t

| | |

9 072 331

694/40 3 131 902/68

19

103 353/10 238 532/95 24 431/61

180 558 940! 14

E

159 107/16

j 4 740 038/05 126 704/85

301 607/88 605 594/02

237 119/84

856 089/17

66 061 228/09

f

2 459 330/35

2 819 559/29 1121 179/94 94 367134

1017 014/16

80 558 94014

Vilanz.

6 kd 300 000|—

39 547 08675

2 330 229/90 3 119 178|—

besitzes zur Verfügung gestellt.

Buekauer Porzellaun-Manufactur

Actien-Gesellschaft zu Magdeburg. 4 1 M3 95,90 Der Vorftaud. Dr. Ed. Hertberg. A. von Zimmermann.

(davon bis ultimo Ernst Linder. C. Wenzel.

Fanuar 1904 | a 2 R T O "a [E P C: BOERS P E D S T Ne Ix 5 Ee A S E C bezahlt)

Für eventl Verluste ab-

L an

Jägerstraße . . . M465 987,— Se A.» » 1007,00 j B 14

sicherung. Berlin, den 28. April 1904. Die Vorsitzende des Kuratoriums: Frau Staatsminister Studt.

. Guthaben :

Halle a. S., den 22. April 1904. 1) bei Bankhäusern

Der Vorstand e. anderweit L

* runden T T T

0 . Inventar (abgeschrieben) E N

j Sonstige Aktiva . P Noch zu deckende Organisationskosten |

. Verlust

2 645 641/70 25 987 034/09 131 368/38

26 118 402/47 1271 998/34 425 999/98

N 9RT7IRC A 064 397/99 . Gestundete Prämien Rückständige Zinsen und Mieten . . Ausftände- bei Generalagenten bezw. Agenten: a T 1) aus dem Geschäftsjahre 6511 197/02 2) aus früheren Jahren 4 A X. Barer Kassenbestand . Aktienkapital . N S X. Inventar und Drucksachen . Veberträge auf das nächste Jahr, zu a. und b. nah Abzug des Anteils | (T. Kautionédarlehen an versicherte Beamte der Rükversicherer : | Sonstige Aktiva a. für noh niht verdiente Prämien . . 2 189 997/47 b. für angemeldete, aber noch nicht bezahlte Schäden 306 824 |— c. anderweit - |—| 2 496 821/47 . Hypotheken und Grundschulden sowie sonstige in Gel ähe O Lasten auf den Grundstücken Nr. 5 der Aktiv A RENOE . Barkautionen | 357 914/96 19 976/90

518 687/92 1545/77

520 233/69

Von mafßigebender Stelle wird zur Verhütung von weiteren Unglücksfällen die 42 249/67

Auswechslung der gußeisernen B Gaszuleitungsröhren empfohlen.

Als bester Ersaß für gußeiserne Röhren hat sih seit vielen Jahren unser

Mannesmann-

Stahl-Muffenrohr

erwiesen; dasselbe if unzerbrehlich und gegen Verrosten in zuverlässiger Weise geschüßt.

Deutscß=-Desterreichische

2Mannesmannröbren-2Serße Düsseldorf.

8 455/50 B. Pasfiva.

| l 152 290/41 [5423] : 10 980|—

2 344/70

73 688 264|50

Kreditores. E ETIENTON O es 660 000|— Hypothekkreditores -. . .. . .| 328 789/25 R 0A 5 600|— Diverse Kreditores 2 6191/08 Dividendenkonto : | für 1899 1900 ¿ O01 ¿ 1902 Geseßliche Reserve . . Neservekonto : für Reparaturen und Unvorher- E ee 6 Gewinnsaldo . .

; Es B. Pasfiva.

. Prämienreserven für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall 3) Rentenversichherungen . . E

. Prämienüberträge für : 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) Kapttalversicherungen auf den Lebensfall . . 3) Nentenversfi4 erungen

. Reserven für \{chwebende Versicherungsfälle : l) beim Prämienreservefonds aufbewahrt 2) sonstige Bestandteile

. Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten

”, Sonstige Reserven, und zwar : L) ea E o U E C E E R 4) Provisions- und Verwaltungékostenreserve

4) Amortisationsfonds für Kautionen

5) Kautionsprämtenreservefonds

6) Staatsgebührensaldo

7) Rüdckvergütungsreserve

5 Reserve für nicht erhobene,

Kurs\{chwankungsreserve Guthaben anderer Versiherungsunternehmungen | Va Doi T s ug | VIIL Sonstige Passiva, und zwar: Guthaben diverser Kreditoren IX. Gewinn

27 826 285 96 450 000|— 11 236 978 69 2) . 126 997 963 44/66 061 228/09

1 960 890 35 486 964 37 11 475 63

a. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen b. anderweit (Gebührenguthaben des Staats) Neservefonds Spezialreserven : a. Spezialreserve b. Fonds für außergewöhnliche Brandschäden TITT. Gewinn

282|— 33 728|— V,

VII.

2 459 330/35

67 066/56 47 576/21

415 74471

71 374/01 160 000|—

i: 46 326/07 1 152 290/41

5795 744171 896 453/27 6 511 197/02

114 64277 2 819 559/29

640 599 39 323 923/35 60 000|— 1 683 67 10 885 2 67610 40 159/89 | 1 252/54 | 40 000|—} 1 121 179/94 38 066/22 18 668/63

38 575/05 1 017 014/16

73 688 264/50

Der Vorftand. Eduard Stehr. N. H. Hagedorn. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust- konto mit den Büchern verglichen und übereinstimmend befunden. Hamburg, den 11. März 1904. : Emil Rougemont, beeidigter Bücherrevisor.

ITL. Lebensversicherungsabteilung. Gewinn- und Verlustrechnuna. PNMOFRRLISAGTIAIRSS O S A O IESET N G K L IIEMSC E S C A T E Ä E C ZE E T E T AAOT E E C T EETBETS 0E) A. Einnahmen. M. d I. Ueberträge aus dem Vorjahre: t R 8 1) Vortrag ans dem Ueberschusse 5 475 2) Prämienreserven 61 013 493 3) Prämienüberträge 2 346 978 4) Neserve für schrwebende Versicherungsfälle 208 654 3316 960

verzinslih angelegte Dividendenbeträge

[9306]

S (d WBaugesellschaft von 1866. Die Dividende pr. 1903 kann vom 2. Mai cr.

ab mit A 27,— p. Aktie bei der Norddeutschen Bank in Hamburg erhoben werden. Samburg, den 1. Mai 1904. Der Vorftaud.

5) Gewinnreserve der Versichert é 2 333 082,04 T Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres , 983 878,70 6) Sonstige Reserven und Rücklagen #6. 1 020 131,30 Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres , 76 000,—

E 4

1 096 131/30/67 987 694

67 987 694

(S(hluß auf der folgenden Seite.)