1904 / 102 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Iun. Unfallverficherung8abteilung. Gewinn- und Verlustrechnung. A. Einnahmen. I. Veberträge aus dem Vorjahre: 1) Vortrag aus dem Uebershufse 2) Prämienreserven :

: t a. De>kungskapital für laufende Renten 4 103 685,82

1299,44

9878,21] 114863

177 043 64 081

200 000

t 246 922,—

12 609,66 66

299 9531

280 94710]

7 en i . Haftpflichtrenten b. sonitige re<hnungsmäßige Reserven . . . . 3) Prämienüberträge : a. für Unfallversiherung #4. 83 375,82 þ. für -Haftpflichtversiherung B Reserven für {webende Versicherungsfälle 5) Sonstige Reserven und Rücklagen Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres .. IIL, Prämien für : 1) Unfallversiherungen a. selbst abges<lossene b. n NüEdeaung übernommene ..«*« «» 2) Haftpflichtversiherungen i: 9 D felbst abgeshlossene 6. 278 615,29 b. in Nückde>ung übernommene 2331,81 [TI. Policegebühren IV. Rapitalerträge : V. Vergütungen der Rü>versicherer ŸVI. Sonstige Einnahmen

1 259 608

a

540 478

6 887 21 6822 132 227 1 0799:

B. Ausgaben. L, Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen : i 1) Unfallversicherungsfälle a. erledigt b. {<webend 2) Haftpflichtversicherungsfälle a. TOL b. \{<webend IT.FZahlungen für Versicherungsfälle im Geschäftsjahr ge[<lossenen Versicherungen: 1) Unfallversiherungsfälle a. erledigt b. \{webend 2) Haftpflichtversihherungsfälle a. erledigt b. \{<webend 3) Laufende Renten j a. abgehoben e. 15 558,06 b. niht abgehoben 518,25 ITIT. Vergütungen für in Nückde>ung übernommene Versicherungen . . [V. Rüdversiherungsyrämien für: 1) Unfallversicherung 2) Haftpflichtversicherung : | VŸY, Steuern und Verwaltungskosten, abzüglich der vertragsmäßigen Leistungen für in Rü>kde>ung übernommene Versicherungen : 1) Steuern 2) Verwaltungskosten : a. Agenturprovisionen b. fonstige Verwaltungskosten

YI. Prämienreserven : i 1) i t laufende Renten: a. Unfallrenten d QUS De Oen oes A. 117 064,54 g. aus dem Geschäftsjahre 2 539,39 b. Haftpflichtrenten a. aus den Vorjahren g. aus dem Geschäftsjahre 2) Sonstige re<nungsmäßige Reserven VII. Prämienüberträge für: 1) Unfallversiherung 2) Haftpflichtversicherung VIITT. Sonstige Reserven und Nü>lagen 2 E 7 IX.; Uebershuß und dessen Verwendung (siehe 1V. Zusammenstellung des Gesamtges<häfts)

M 29 779,27 940, 30 719

9229,09 « 18 551,83

aus selbst ab-

27 780

#Æ. 951 601,39

31 444,17 83 045

A. 16 102,48

23 224,— 39 326

16 076/:

86 050 120 468

1 501

Á. 52 108,64

« 132517,88 | 184 626/52

119 603/93:

M 1263,86

1 263 9 034

101 664/9: 123 543/01

A. Aktiva. [. Wertpapiere: Dandbriefe deutscher Hyyothekenaktiengesellshaften . . Guthaben: i; 1) bei Bankhäusern 2) bei anderen Versicherungsunternehmungen Rückständige Zinsen . Aus\tände bei Generalagenten bezw. Agenten : aus dem Geschäftsjahre . Barer Kassenbestand Inventar und Drucksachen Sonstige Aktiva

[IT.

B. Pasfiva.

1. Prämienreserven : e , 1) Dekungskapital für laufende Renten 120 867/79 2) sonstige re<nungs8mäßige Reserven 9 034/91

, Prämienüberträge für : F | 1) Unfallversicherung 101 664/93 2) Haftpflichtversiherung 123 =—

. Reserven für \{<webende Versicherungsfälle :

1) beim Prämienreservefonds aufbewahrt 34 814/25 2) sonstige Beträge 51 321.70

IV. Sonstige Reserven, und zwar: | Spezialreserve V. Guthaben anderer Versiherungsunternehmungen | |

V1. Gewinn

IV. 3 usammenusftellung und Verwendung der Ueberschüsse des Gesamtgeschäfts. i

P pur

1) Uebershuß im Feuerversiherungsges{<äft

5) ¿ 9 Z Lebensversicherungsgeshäft L 3) 5 Unfall- und Haftpflichtversiherungsgeshäft

Ausgahen.

1) An den Reservefonds 2) An die sonstigen Reserven der Lebensversicherung:

E E s ba A U. 30 000, —-

b. an die Provisions- und Verwaltungskostenreserve

3) An die Bank zum Gesamtgewinn

4) Tantiemen

5) Gewinnanteile an die Versicherten der Lebensversicherung 6) Sonstige Verwendungen

7) Vortrag auf neue Rechnung bei Feuer, Leben und Unfall

| 1259 60878

Bilanz.

741 352/54

138 448/36

23 238/94

206 51 8/26 |

186 128/40

| | | \ |

129 902/70

295 207/94 200 000|—

91 664/40

¡S 25 705|—

682 880/:

309

27 134/55 5 056

1 m

266

129 902

86 145%

200 000 8 431/95 91 664/40

741 352/54

Md 896 453/27 1017 014/16 91 66440

_2005 131/83

| j i—

45 000 1 250 000

702 146 7 985

us den Gesamtüber 1) an’ die Feuerversicherungsanstalt : a. zur Spezialreserve

2) an die Lebensversicherungsanstalt:

bestände anteil Versicherten

München, den 21. April 1904.

Für die Lebensverficherungsabteilung: Kun y, Mathematiker.

[9734] Der Verwaltungsrat der

Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft

Sn F]

beehrt sich hiermit, die Herren Aktionäre zu einer auferordentlichen, sowie zu der KLVT. ordent- lichen Generalversammlung einzuladen, welche

22. Mai

t A E l. J, 10 Uhr Vormittags, im

Sizungssaale des Bahnhofs der Warschau-Wiener Bahn in Warschau stattfinden werden.

Tagesordnung der KLVT. ordentlichen Generalversammlung :

I. Geschäftsbericht für das Jahr 1903. i: L ph der Nechnungsrevisionskommission über

die Prüfung der Bilanz für das Jahr 1903.

TTIT. Verteilung des Reingewinns für das Jahr 1903.

[V. Etat für das Jahr 1904.

V. Beschlußfassung über den Etat für das Jahr 1905. V I. Remuneration an die Beamten der Gesellschaft

infolge des Baues der Kalischer Streke. VII. De>kung verschiedener Auslagen aus dem Re- servefonds der Gesellschaft. VIII. Festseßung von lebenslänglihen Renten. 1X, Wahl von Verwaltungsmitgliedern, fowie der Rechnungsrevisionskommission. Der außerordentlichen Generalversammlung wird, laut Anordnung des Verkehrsministeriums, der Antrag bezüglih Ergänzung der Gesellschafts\statuten durch folgende Zusäße vorgelegt werden : L 1) daß die Mitglieder der Rechnungsrevisions- kommission zur Hinterlegung von Kautionen in Aktien der Gesellschaft verpflichtet seien, und daß die Höhe diefer Kautionen, dur<h Generalversammlungen der Aktionäre bestimmt werde, sowie i: 2) daß Kautionen sowohl der Mitglieder des Ver- waltungsrats, wie au<h der Rechnungsrevisionskom- mission niht in der Hauptkasse der Gesellschaft, fondern bei Kreditinstitutionen des Nussishen Reichs zu deponieren seien. Á , Um gültige Beschlüsse fassen zu können, erfordert die außerordentliche Generalversammlung nah $8 26 und 27 der Gefellschaftsstatuten die Anwesenheit von mindestens 40 Aktionären, welche zusammen wenigstens die Hälfte der von der Gesell- schaft emittierten Aktien repräsentieren, dagegen die ordentliche Generalversammlung die An- wesenheit von mindestens 30 Aktiorären, welche zu-

Gesellschaft emittierten Äktien vorstellen.

Generalversammlungen teilnehmen wollen, müssen bis spätestens am 12./25. Mai l. J., 2 Uhr Nachmittags, mindestens 40 Stü>k Stammaktien oder Genußscheine in der Hauptkasse der Gesell- schaft oder bei den

bäusern niederlegen : in Berlin : Gesellschaft, bei der Mitteldeutschen Creditbank, bei der Berliner Handelsgesellschaft oder bei den Herren Mendelssohn «& Cie.,

Discouto-Gesellschaft, in Dresden: bei der Dresdner Bank, thal & Cie. M in Brüssel bei Herren Balser «& Cie., in Krakau bei der Handel «& Judustrie. schriebenen Nummernverzeichnissen einzureichen. dem Quittungsvermerk der Hauptkasse res

zurü. : Nr. 1T verbleibt bei den Aktien.

gegen Nückgabe des Verzeichnisses gehändigt werden.

zuteilen.

versammlungen geben

und deren Kontors und

stätigter Statuten

vorgeschriebenen Termins bewirkt worden ist.

die Nummern der erlegten

2 005 131

München, den 31. Dezember 1903. Mane diice Hypothekeu- und Resetinur, Verficherungsabteilung. y. Nasp.

Generalversammlung ausgehändigt werden. Die Aktien,

b. zum Fonds für AADELIEWDBnIIG Brandschäden

a. zur Umrechnung der Prämienreserve für ältere Versicherungs-

b. zur Verstärkung des Dividendenfonds der mit Gewinn- 3) an dle Unfallversicherungsanstalt zur Speéezialreserve

Daß die in den vorstehenden Bilanzen eingestellten Prämienreserven gemäß den Vorschriften d 56 Abs. 1 B Gesezes über die privaten Versicherungsunternehmungen vom 12. Mai 1901 v:

And, bestätigen

fammen wenigstens den fiebenten Teil aller von der

Die Herren Aktionäre, welhe an den erwähnten

D Beschluß der Generalversammlung der Bankaktionäre wurden den Versicherungsansta c (Büsten der Bank zurü>überwiesen : lex

M 34 255,29 000,— 250 000,—

150 000, 50 000'—

A6 591 299,39

Für die

Unfall- und Haftpflichtversiherungsabteiluug;

Dr. Wichmann, stellvertr. Direktor.

kein Neht zur Teilnahme an der Generalyer, fammlung. /

Die Richtigkeit des Depots der bei Privatbank, häusern erlegten Aktien unterliegt, auf Wuns der Gesellschaft der Warschau-Wiener Bahn, einer V, stätigung dur einen seitens der Gesellschaft dele, gierten Beamten.

Laut $ 26 der Gesellschaftsstatuten kann de Aktionär seine Berehtigung zur Teilnahme an de Generalversammlung auf einen anderen Aktionär, welcher an der Versammlung teilnimmt, gegen Fr, teilung einer Privatvollmacht übertragen. Warschau, den 15./28. April 1904.

[9697]

Einladung zur Generalversammlung dg

Deutschen Seefischerei-Vereins am Montag, dey

16. Mai 1904, Abends $ Uhr (na< Bp

endigung der Ausschußsizung) im neuen Abgeordneten

hause in Berlin, Prinz Albreht-Straße.

Tagesordnung :

1) Tätigkeitsbericht.

2) Entlastung der Jahresre<nung für 1. April 1902/1903.

fisherei-Bereins (des Präsidiums und des Aus

P I 4) Geschäftliche Mitteilungen. Der Präsident des

Deutschen Seesischerei-Vereins,

Dr. Herwig.

[9722]

Hierdur< wird die Auflösung der Progreß Cie, Gesellschaft mit beshränkter Haftung, bekannt gema. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Berlin, den 8. April 1904.

Der Liquidator: M. Partenheimer. [6752] Ed s Die unterzeichnete Gesellshaft m. b. H. ist guf

elöft.

s Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, i bei der Gesellshaft zu melden.

Hannover, den 16. April 1904.

Viscuit- & Waffeln-Fabrik Hüttig & Hansft G. m. b. H. i. L.

Ernst Hillebrecht, Liquidator.

Kreditinstitutionen des Nussischen Reiches, welche auf Grund Aller- höchst bestätigter Statuten funktionieren, oder aber bei nachstehend bezeichneten ausländischen Bank-

bei der Direction der Discouto-

in Vreslau: beim Schlesischen Bankverein, in Frankfurt a. M.: bei der Direction der

in Amfterdam: bei Herren Lippmann RNosen-

Galizischen Bauk für Die Aktien sind mit zwei gleihlautenden unter-

Nr. I des Verzeichnisses erhält der Deponent 2 es

Bankhauses, zum Beweis des bewirkten Depojitums,

Die Hauptkasse, resp. das Bankhaus, vermerkt auf beiden Exemplaren des Verzeichnisses das Datum des erfolgten Depositums sowte den Vorbehalt, daß die deponierten Aktien erst na< dem Termin der

abzuhaltenden G O URNSNNE deu ALCLOO Nr. 1, wieder aus-

Nach Ablauf des Schlußtermins für Annahme von Aktien sind die Bankhäuser verpflichtet, die Resultate der Depots, d: i. die Anzahl der Herren Aktionäre sowie der durch dieselben deponterten Aktien, sofort per Draht dem Verwaltungsrat der Gesellschaft mit-

Die Berechtigung zur Beteiligung an den General- außerdem die Empfangs- bescheinigungen der Hauptkasse der Gesellschaft, der vorerwähnten Baukhäuser, der Reichsbauk bteilungen sowie au< der in Nußlaud auf Grund Allerhöchst be- funktionierendeu Privat- kreditinstitutionen über bei denselben deponierte Aktien, insofern die Deponierung innerhalb des

Die vorerwähnten Empfangsbescheinigungen müssen ktien sowie den Ver- merk des Bankhauses enthalten, / daß diese Aktien nicht eher als am folgenden Tage nah dem Termin der abgehaltenen resp. ni<ht zustande gekommenen

welche als Kaution für das resp.

[8621] 2 Casseler Lederwerke vorm. Louis Stü in Liquidation Gesellschaft mit beschränkter Haftung Cassel, Die Gesellschaft ist aufgelöft. Zum Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer, Fabrikant Theodo Münster zu Caffel, bestellt. Die Gläubiger obige Gesellschaft werden hierdur< aufgefordert, ihre Forde rungen dem Unterzeichneten anzumelden.

Der Liquidator : Theodor Münster.

[8928]

mit beschränkter Haftung zu Hannober" ift in Liqui dation getreten; etwaige Gläubiger werden ausge fordert, ihre Ansprüche beim Liquidator Paul Gott getreu, Hannover, RNundestr. 13, \<riftli< anz melden. E [8899]

Die Gesellschaft für electris<he Metall bearbeitung G. m. b. H. Berlin W. wil liquidiert. Liquidator ist Herr Mar Kurfürstendamm 10, Berlin W.

8321 [ Du Beschluß unserer Generalversammlung bo! 1t. Februar 1904 ist das Stammkapital unser Gesellschaft auf 21 000,— # herabgesetzt worde Die Gläubiger unserer Gesellschast werde gemäß $ 58 des Geseßes vom 20. April 1892 au gefordert, si< bei uns zu melden. Bromberg, den 25. April 1904.

Bromberger Hotelgesellschaft

Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung, Der Geschäftsführer: M. Friedländer

[8659] E ia Berliner Accumulatoren- &

Elektricitäts - Gesellshaft m. b. 9.

Gemäß Beschluß der Gesfellschafterversamwli vom 16. April 1904 ist die Auflösung unserer B fellshaft beshlossen. L :

Zugleich fordern wir die Gläubiger der Ge! haft auf, sih bei uns zu melden.

Berlin, den 26. April 1904. s

Berliner Accumulatoren- & Elektrizitäts

Gesellschaft m. b. H. in Liquidatiou. Dr. Lehmann.

[8999] : pw Die Gläubiger der aufgelösten Firma * Palast G. m. b. 8 werden aufgefordert, sich zu Berliu, den 27. April 1904. Der Liquidator der

Vier Palast G. m. b. H.

Bankhaus oder für dritte Personen erlegt find, geben

Schöneberger Str. 15 þ.

berehut M

3) Neuwahl des Vorstands des Deutschen Ses M

Die „Deutsche Reklame-Gesellshaft Gesellschaft

VelgenA

zuni Deutschen Reichsanzeiger und Köni

¿ 102.

Der Inhalt dieser eiae, in welcher die Bekanntmachun nkurse sowie die Tarif- und Fa

zeichen, Patente, Gebrauhsmuster,

Siebente Beilage

Berlin, Sonnabend, den 30. April

en aus den Handels-, Güterre<ts-, rplanbekanntmachungen der Ei

Zentral-Handelsregister

Das Zentral- andelsregister für das Deutsche Reich die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlih Preußischen ezogen twerden.

Selbstabholer au dur

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

kann dur alle Postarstalten, in Berlin für

Vereins-, Genossens enbahnen enth f

alten sind, er

3-, Zeichen-, Muster- und Börsenre cheint au in einem besonderen Bla

glih Preußischen Staatsanzeiger.

1904,

istern, der Urheberreht3eintragsrolle, über Waren- unter dem Titel

sür das Deutsche Reich. 0. 1024)

Das preis

eträgt 1% 50 4 In

entral - Handelsregister fr das Deutsche Neich g ür das Vierte ertionspreis für den Raum einer Drucfzeile 30

erscheint in der Negel tägli. Der jahr. Einzelne Nummern dosen Zo A.

A

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nru. 102 4, und 102 B. ausgegeben.

Handelsregister. Aachen. [9506]

Im Firmenregister Nr. 4896 wurde heute bei der Firma „Geilenkirchen-Koerfer“ in Aachen ein- getragen: Die Firma ist erloschen.

Aachen, den 27. April 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [9505]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 533 wurde heute bei der offenen Handelsgesellshaft „V, & E. Plüct““ in Forft bei Aachen eingetragen: Der Kaufmann Eduard Plü>k junior in Aachen ist in die Gesellschast als persônlih haftender Gesellshafter eingetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft is jeder Gesell- chafter ermächtigt. Der Wohnort des Gesellschafters Eduard Plü>, Ziegeletbesiger, ist jeßt Barmen.

Aachen, den 27. April 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [9504]

Im Handelsregister Abt. B Nr. 84 wurde heute bei der Alktiengesells haft „Der Volksfreund, Aachener Generalanzeiger für Stadt und Land Aktiengesellschaft“ in Aachen eingetragen: Die Liquidation ist beendet. Das Gesellshaftsvermögen ist mit der Firma auf Viktor Deterre, Kaufmann in Aachen, übergegangen, wel<her das Handelsgeschäft unter der Firma „Der Volksfreund, Aachener Generalanzeiger für Stadt und Laud, Viktor Deterre“‘ fortseßt. (H.-R. A 534.)

Aachen, den 27. April 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Annaberg, Erzgeb. [9507]

Im hiesigen Handelsregister ist heute eingetragen worden :

1) auf Blatt 858, die Firma Fr. Weber « Co. in Annaberg betreffend, das Erlöschen dieser Firma.

2) auf Blatt 680, die Firma Carl M. Bechers Nachf. in Annaberg betreffend: Felix Boulay in Paris is ausgeshieden: Der Kaufmann Paul Woldemar Wagner in Annaberg ist Inhaber. Die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlich- keiten und Forderungen des bisherigen Inhabers sind von ihm nicht mit übernommen worden.

Die dem genannten Wagner erteilte Prokura ist erloschen.

Annaberg, den 27. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Augusiíusburg. [9508] Auf dem die Firma Beyer « Hunger in Borsten- dorf betreffenden Blatte 223 des hiesigen Handels- registers ist heute das Erlöschen der Firma einge- tragen worden. Augustusburg, den 27. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Baden-Baden. [9709] Nr. 11 606. Zum Handelsregister Abt. A Bd. 1 O.-Z. 26 Firma Roman Schmid in Baden wurde eingetragen : Die Firma ist erloschen. Baden-Baden, 25. April 1904. Gr. Bad. Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [9511] des Königlichen Amtsgerichts A Berlin. (Abteilung B.)

Am 25. April 1904 ist eingetragen

bei der Firma Nr. 1630

Berliner Logenhaus Actien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin:

Der Kaufmann Siegmund Haagen ist aus dem Vorstand ausgeschieden, der Kaufmann Albert Helfft zu Berlin ist Mitglied des Vorstands geworden.

Bei der Firma Nr. 157

Berliner Weißbier-Brauerei,

i Actien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin:

Der Kaufmann Otto Niemitz ist aus dem Vor- stand ausgeschieden. Als Vorstand ist der Braueret- direktor Carl Falkenbecg zu Berlin bestellt.

Berlin, den 25. April 1904.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregister [9509] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin (Abteilung A4).

Am 22. April 1904 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Bet Nr. 4377 (Firma: Carl Steldt, Berlin):

Die Prokura der Frau Emma Steldt, geb. Stolberg, ist erloschen.

Am 29. April 1904 is eingetragen worden :

Bei Nr. 21 704 (offene Handelsgesellschaft: Archiv- Gesellschaft (Friedmann, Nordenholz, Ploetz), Ssgalottenburg) :

er Siß der Gesellschaft ist na< Berlin verlegt.

Bei Nr. 20888 (ofene Handelsgesellschaft : Wagner «& Müller, Friedenau): Die Ge- ellsaft ist aufgelöst. Die Firma ift erloschen.

Bei Nr. 16 777 (offene Handelsgesell haft : Nunge «& v. Stemann, Berlin): Die Gesellshaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Fabrikbesitzer und Leutnant a. D. Eduard Runge in Berlin ist alleiniger Inhaber der Firma.

Bei Nr. 17 307 (offene P Gc alda: Julius

ausen, Berlin): Die Gesellschaft ift aufgelöst.

ite Firma ist erloschen. Bei Nr. 19 174 iee Handelsgesellschaft: Selle «& Wurzel, Berlin): Der Siß der iy ist von Berlin na< Wilmersdorf verlegt. e nhaber wohnen jeßt in Wilmersdorf.

Bet Nr. 22 527 (Firma: A. G. Ludwig Schmidt Fabrikations- „Und Versaudtgeschäft, Berlin): Der Ort der Niederlassung ist niht Berlin fondern

Schöneberg.

Bei Nr. 3913 (Firma: Welke « Elbe, Treptow): Den Kaufleuten Albert Fingerhuth in Berlin, Richard Stahnsdorf in Rirdorf, Theodor Lorenz in Berlin ist Gesamtprokura erteilt. Je zwei derselben gemeinshaftli< sind zur Vertretung der Firma berechtigt.

Bei Nr. 22469 (Firma: Na<hum Meisels, Deutsch-Wilmersdorf): Offene Handelsgesellschaft. Der Kaufmann Michael Margulies, Wilmersdorf ist in das Geschäft als persönli haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 15. April 1904 begonnen. Die Firma ist in Meisels & Margulies geändert und hat ihren Siß nah Berlin verlegt.

Bei Nr. 8159 (offene Handelsgesellschaft : 1 Tresor““ Fabrik für Geldshrankbau und Metall- industrie Carl Kirks, Franz Kuppler, Berlin): Der Privatier Helmuth von Blücher zu Nuhlédorf (Kreis Niederbarnim) ist als perfönli< haftender Gesellschafter in die Gesellshaft eingetreten. Die Firma ist geändert in: „Tresor“ Fabrik für Geldschrankbau und Metallindustrie Carl Kirks, Franz Kuppler « Co.

Vei Nr. 13 498 (Firma: Eugen Hahn, Verlin): Inhaber jeßt: Martin Hahn, Kaufmann, Berlin. Das Geschäft mit Firma ist von den Miterben der verstorbenen Inhaberin, Frau Auguste Hahn, geb. Simon, auf den Miterben Martin Hahn übertragen.

Bei Nr. 23 763 (Firma: Reiß & Burmeister vorm. H. Günßzel, Berlin): Inhaber jeßt: Die Kaufleute zu Berlin Moriß Knoche und Friß Herpich. Offene Handelsgesellshaft. Das Geschäft mit Firma ift unter Aus\{luß des Uebergangs der im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten an die Kaufleute Knoche und Herpih veräußert, welche es seit dem 2. April 1904 unter der alten Firma in offener Handelsgesellschaft fortführen.

Bei Nr. 2651 (offene Handelsgesellschaft : A. Möbes Nachfolger, Berlin, mit Zweigniederlassung in Pankow): Die Zweigniederlassung in Pankow ist zur Hauptniederlassung erhoben und an die Witwe Amalie Prausnitzer, geb. Saloschin, und den Kauf- mann Oscar Prausnitzer, beide in Pankow, ver- äußert.

Nr. 23 766 ofene Handelsgesellshaft A. Möbes Nachfolger, Junhaber Amalie und Oscar Prausnitzer, Paukow, und als Gesellschafter Witwe Amalie Prausniter, geb. Saloschin, Pankow, und Oscar Prausniger, Kaufmann, Pankow. Das bisher als Zweigniederlassung der Firma A. Möbes Nachfolger, Berlin, in Pankow betriebene Ge- {äft ist nah Erhebung zur Hauptniederlassung mit der Firma an die Witwe Amalie Prausniter und Kaufmann Oécar Prausnigzer veräußert worden. Die Grwerber führen es seit dem 19. Februar 1904 in offener Handelsgesellschaft unter der Firma A. Möbes Nachfolger, Juhaber Amalie und Oscar Prausnitzer fort.

Nr. 23 754 “Firma: Hermaun Ebert’s Fest- Säle Neues Club -Haus, Berlin, Inhaber Hermann Gbert, Gastwirt, Berlin.

Nr. 23 755 Firma: Albert Fiedler, Berlin, Inhaber Albert Fiedler, Kaufmann, Berlin.

__Nr. 23 756 Firma: Ernst Friebe, Berlin, Inhaber Ernst Friebe, Gastwirt, Berlin.

Nr. 23 757 Firma: Louis Heymann Waren- haus, Rixdorf, Inhaber Louis Heymann, Kauf- mann, Nixdorf.

Nr. 23 758 Firma: Jean Hupka, Berlin, In- haber Jean Hupka, Weinhändler, Berlin.

Nr. 23759 Firma: Friedri<h Saudmaun, Verliu, Inhaber Friedri Sandmann, Kaufmann, Berlin.

Nr. 23 760 Firma: Hermann Schmidt, Bau- geschäft, Berlin, Inhaber Johann Friedri Her- mann Schmidt, Maurermeister, Berlin.

Nr. 23 761 Firma: Carl Schubert Bau- tischlerei, Berlin, Inhaber Carl Schubert, Tischlermeister, Berlin.

Nr. 23762 Firma: Th. G. Fisher & Co Verlagsbuchhaudlung, Charlottenburg mit Zweigntederlassung in Leipzig, Inhaber Theodor

isher, Verlagsbuhhändler in Charlottenburg. Die auptniederlassung der bisher im Handelsregi|ter des Amtsgerihts Cassel unter A Nr. 470 eingetragenen Firma ist von Caffel nah Charlottenburg ver- legt worden.

Nr. 23764 Firma: Hermann F. Lehmaun, Berlin, Inhaber Hermann Lehmann, Kaufmann, Berlin. 4 Nr. 23765 ofene Handelsgesellshaft: Erusft Tiburtius « Co., Berlin und als Gesellschafter Ernst Tiburtius, Fabrikant, Berlin, und Joachim am Ende, Hauptmann a. D., Groß-Lichterfelde. Die Gesfellshaft hat am 2. April 1904 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur beide Gefell- hafter in Gemeinschaft ermächtigt. Bei Nr. 14362 (Firma Wilh. Weispfeunig, Berlin): Die Prokura des Kaufmanns Wilhelm Freund ist erloschen. Bei Nr. 4056 (Firma: August Gansberg, Berlin): Die Prokura des Kaufmanns Rudolf Friedri<h Gansberg ift erloschen. Gelöscht die Firmen zu Berlin : Nr. 22422 M. Ruinelsburg. Nr. 22 450 Alwin Hugo Lehmann. Berlin, den 25. April 1904.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 90.

Berlin. Handelsregister [9510] des Königlichen Amtsgerichts x Berlin. (Abteilung A.)

Am 26. April 1904 ist in das Handelsregister eingetragen worden (mit Aus\{luß der Branche) :

Bei Nr. 18 411 (Firma: Hermann Zietlow jr., Verlin): Offene Handelsgesells<aft. Die verehe- lichte Alma Zietlow, le offmann, Berlin, ist in das Geschäft als persönli haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. April 1904 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur Vermann Zietlow ermächtigt.

Bei Nr. 14621 (Firma: Berliner Westend- Apotheke Carl Bieber, Berlin): Inhaber jeßt: Richard Fürst, Apotheker, Berlin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten bei dem Erwerbe des Geschäfts dur< den Apotheker Fürst ist aus-

es<lossen. Die Firma lautet jezt: Berliner- eftend-Apotheke Nichard Fürft.

Bet Nr. 9938 (Firma: Carl Günther «& Co., Verlin): Inhaber jeßt: die Kaufleute zu Berlin: Bernhard Kluth und Walter Frost. Offene Handels- gesellschaft. Das Geschäft mit Firma is von den Erben des verstorbenen Jnhabers Hugo Gottfried Carl Günther an die Kaufleute Kluth und Frost verkauft worden, welhe es mit Firma seit dem Gie 1904 in offfener Handelégesellshaft fort- ühren.

Bei Nr. 6738 (Kommanditgesellschaft: Heßling «& Henuing, Berlin): Die Geselischaft ist auf- gelöst. Alleininhaber der Firma ist jeßt der Kauf- mann Eugen Heßling in Berlin. Dem Kaufmann Ewald Heßling in Berlin ist Prokura erteilt.

_Nr. 23 767 Firma: Dresdener Casino, Fest- säle Martin Herzberg, Berlin, Inhaber Martin Herzberg, Gastwirt, Berlin.

Nr. 23 768 Firma: Wilhelm A. Gerlach, Berlin, Inhaber Wilhelm Adolf Gerlach, Handlungs- agent, Berlin.

Nr. 23 769 Firma: Wilhelm Gieshoit, Berlin, Inhaber Wilhelm Gieshoit, Großdestillateur, Berlin.

Nr. 23 770 Firma: Paul Hegelmann, Rix- dorf, Inhaber Pâäul Hegelmann, Tischlermeister, NRE:

Nr. 23771 Firma: August Köhn, Berlin, In- haber August Köhn, Malermeister, Berlin. Dem Maler Richard Köhn, Berlin, ist Prokura erteilt.

Nr. 23 777 offene Handelsgesellschaft : Paul Funke «& Co., Berlin, und als Gesellschafter die Kauf- leute Paul Funke, Berlin, und Paul Fischer in Stürzerbah in Thüringen. Die Gesellshaft hat am 14. April 1904 begonnen.

Nr. 23778 Firma: Brauerei Oscar Walter, Stegliß, Inhaber Oscar Walter, Brauereibesigzer, Stegliß. u

Nr. 23 784 Firma: Elise Bethge, Berlin, In- haberin Elise Bethae, Ehefrau des früheren S<hlächtermeisters Ernst Bethge in Berlin. Dem früheren Schlähtermeister Ernst Bethge tin Berlin ist Prokura erteilt.

Nr. 23 785 ofene Handels3gesellshaft: Gebrüder Klakow, Zimmerei & Baugeschäft, Friedenau, und als Gesellshafter Nichard Klakow, Zimmer- meister, Friedenau, und Paul Klakow, Techniker, Friedenau. Die Gesellschaft hat am 1. April 1904 begonnen. Zur Vertretung der Gesellshaft is nur der Gesellschafter Richard Klakow ermächtigt.

Nr.” 23 786 ofene Handelsgesellshaft: Heinr. Liebmann «& Horn, Berlin, und als Gesfell- schafter Heinrih Liebmann, Graveur, S{höneberg, und Bruno Horn, Kaufmann, Berlin. Die Gesell- haft hat am 9. März 1904 begonnen.

Nr. 23 787 offene Handelsgesellshaft: Nathan Pollak & Co., Berlin, und als Gesellschafter Nathan Pollak, Kaufmann, Berlin, und verehelichte Lea Pollak, geb. Wechsler, Berlin. Die Gesellschaft hat am 15. April 1904 begonnen.

Nr. 23788 ofene Handelsgesellshaft: Senta- Werke Ehmceke & Co., Steglitz, und als Gesell- hafter Otto Chm>e, Kaufmann, Stettin, und Curt Trompler, Kaufmann, Steglitz. Die Gesellschaft hat am 16. April 1904 begonnen. Dem Kaufmann Fritz Weber in gas a. d. Elbe ist Prokura erteilt.

Nr. 23 789 Kommanditgesellshaft: Kommandit- gesellschaft Philipp Schott & Co., Berlin, und als persönlih haftender Gesellshafter Philipp Schott, Kaufmann, Berlin.

Die Gesellschaft hat am 16. März 1904 begonnen. Ein Kommanditist ist vorhanden.

Gelöscht die Firma Nr. 4936 H. Siewert, Berlin.

Berlin, den 26. April 1904.

Königliches Amtsgeriht T1. Abteilung 90.

Bielefeld. R Ed In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 412 (Firma Robert Schenk in Bielefeld) heute FEgens eingetragen : Die Firma ist berichtigt in „Robert Scheune“, Vielefeld, den 25. April 1904. Königliches Amtsgericht.

Bingen, Rhein. Befanntmahung. [9513] Das zu Vingen unter der ge Philipp Wiener bestehende Handelsgeschäft ist auf den Kaufmann Nobert Hermann Wiener allda über- gegangen, der es unter derselben Firma weiterführt. e demselben seither erteilt gewesene Prokura ist erteiden. Eintrag in das Handelsregister ist heute erfolgt. Biugen, den 26. April 1904.

Gr. Amtsgericht.

Blankenhain. Befanntmachung.

In unser Handelsregister Abteilung A ist eingetragen worden :

1) unter Nr. 100 die Firma: Friedrih Feuer- stein, Blankenhain, und als deren Inhaber der Vila Friedri<h August Feuerstein in Blanken-

ain.

2) unter Nr. 101- die Firma: Hugo Starkloff, Tanuroda, und als deren Inhaber Ernst Hermann uge Startaf, Guts- und Mühlenbesizer sowie

olzhändler in Tannroda.

Blankenhain, den 25. April 1904.

Großherzogl. Sächs. Amtsgericht. Breslau. A [9517] „In unser Handelsregister Abteilung A is heute eingetragen worden :

Bei Nr. 912, offene Handelsgesellshaft E. F. Ohle’s Erben hier : Dem Hermann Junggebauer, Breslau, ist Gesamtprokura dahin erteilt, daß er zur Zeichnung der Firma gemeinschaftli< mit einem der bereits bestellten Prokuristen Max Löffler und Her- mann Müller befugt ist.

Bei Nr. 2651. Die Firma Julius Heimann hier ist erloschen.

Bei Nr. 2680, Firma Georg Friedri<h «& Comp. in Goldshmieden : Das Geschäft is unter der visherigen Firma auf den Kaufmann und Chemiker Hans Friedri<ß und den Kaufmann Dêcar Eichelberger, beide in Goldshmieden, über-

[9514] heute

gegangen, und hat die von diesen begründete offene Deuben gesell} Gaft am 1. April 1904 begonnen.

Bei Nr. 3784. Die offene Handelsgesellschaft M. Höffert & Co hier ijt aufgelöst. Die bisherige Gesellschafterin Fräulein Johanna Finkelmeier, ge- nannt Mayer, in Breslau führt das Geschäft unter unveränderter Firma allein fort.

Breslau, den 22. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Bromberg. SBefanutmachung. R

In das Handelsregister Abteilung A Nr. 56 is heute bei der Firma Bankcommandite M. Fried- laeuder, Ve> & Lo. in Bromberg eingetragen : Die Prokura des Emil Bengsch if erlos<hen. Dem Fräulein Elise Ebstein ist fortan Einzelprokura erteilt.

Brombverg, den 25. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Bückeburg. Bekanntmachung. [9519]

Im hiesigen Handelsregister Abt. B ift zur Firma: „Niedersächsische Bauk, Filiale der Dresdner Bank“ zu Bückeburg heute eingetragen :

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 10. Dezember 1903 ist der Gesellshaftsvertrag der Dresdner Bank in $ 2 („Zwe> der Gesellschaft“ dahin erweitert worden, daß die Gesells<aft au mit dem A. Schaafhausen’shen Bankverein zu Cöln Vereinbarungen über die Geschäftsführung beider Gefellschaften im gemeinshaftlihen Interesse und die wechselseitige Beteiligung an den beiderseitigen Ge- [häft8ergebnissen treffen kann.

Vückeburg, den 23. April 1904.

Fürstlihes Amtsgerich1s. Ia.

Burg, Bz. Magdeb. 9520] _Im hiesigen Handelsregister Abteilung A Nr. 74 ist heute zu der Firma A. Waldmaun, Bur b. M., eingetragen, daß der Siß des Geschäfts na Magdeburg verlegt ist.

Burg b. M., den 26. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Castrop. [9522]

In unser Handelsregister Abteilung A ift heute bei der unter Nr. 31 eingetragenen, zu BVörfing- hausen domizilierten offenen Handelsgesellschaft eeRingofenziegelei Böckmann u. C°0““ ein- getragen, daß fortan an Stelle des Landwirts Her- mann Bö>kmann der praktishe Arzt Dr. Bernard Börding zu Sodingen zur Vertretung der Gesell- schaft ermächtigt ist.

Castrop, den 22. April 1904.

Königliches Amtsgericht. Chemnitz. [9523]

Auf Blatt 5520 des Handelsregisters ist beute die am 5. April 1904 errichtete offene Handelsgesellschaft unter der Firma Mineralwasserfabrik „Rosen- quelle“ Gebr. Scherf in Chemnitz eingetragen und verlautbart worden, daß die Kaufleute Herren Ernst Bruno Scherf und Ernst Ewald Scherf da- selbst Gesellschafter sind.

Sem, den 26. April 1904.

önigl. Amtsgeriht. Abt. B. Chemnitz. [9524] Auf dem die Firma „Emil Meumanu““ in Schönau betreffenden Blatte 4910 des Handels- registers wurde heute verlautbart, daß Herr Kauf- mann Mar Joseph Hirsch in e Gef am 22. April 1904 in das Handelsgeschäft als Gesellschafter" ein- getreten ift. A den 26. April 1904.

önigl. Amtsgericht. Abt. B. Chemnitz. Gema Auf dem die ofene Handelsgesellshaft in Firma e-Effectgarn - Zwirncrei Chemuiß Deeg & Nürnberger“ in Chemnitz betreffenden Blatt 5183 des Hande eger wurde heute verlautbart, daß Herr Ernst Anton Nürnberger als Gesellschafter ausgeschieden ist, sowie daß der andere Gefell er Herr Johann Christoph Sofian Max Deeg in Chemniß das Handelsgeshäft unter der Firma „„Effectgarn-Zwirnerei Chemuiß Christoph e weiter betreibt.

emnit, den 26. April 1904. : Königl. Amtsgericht. Abt. B.