1904 / 83 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nr. 67 736. R. 57602. Klasse S8. Universitas litterarum Vratislaviensis

99/1 1904. W. Rieger «& Co., Karlsruhe i. B. 19/3 1904. G.: Zigarrenfabriken. W: Zigarren, Zigaretten, Rauch-, Kau- und Schnupftabak.

Nr. 67 737. O. 1507. Klasse 42,

_27/6 1902. Oftasiatische Handels-Gesellschaft, Hamburg. 19/3 1904. G.: Import- und Export- geschäft. W.: Metalle in rohem Zustande, Metalle in teilweise verarbeitetem Zustande, und zwar: in Blechen, Stangen, Blöcken, Drähten, Stiften und Bändern. WMetallene Beleuchtungs-, Heizungs-, Koch- und Ventilationsapparate und -geräte sowie deren Bestandteile. Löffel, Messer, Gabeln. Werk- zeuge für Tischler, Schneider, Schuster, Gärtner, Schlosser und Maschinenbauer. Nadeln jeglicher Art. Türangeln, Tür- und Fensterbeshläge sowie Tür- und Borhängeschlösser. Fischangeln, Nägel, Schrauben und Bolzen. Maschinen und Maschinen- teile. Waschbe>ken, Eimer, Becher, Teller, Tassen, Kummen, Kannen und Töpfe aus Ton oder Metall, emailliert, bemalt, verzinnt oder galvanisiert. Fahr- räder und Motorfahrzeuge für Land- und Wasser- verkehr sowie deren Bestandteile. Photographische Apparate. Glaswaren aller Art, insbesondere Fenster- glas, Lampenzylinder, Lampenschirme, Lampenteile, Lampenbassins, Gläser, Perlen und Prismen, farbige Steine und Märbel. Knöpfe, Uhren, Schirme, Scirmgestele und Schirmgriffe, Spazierstôö>ke und Krücken, Uhrket!en, Zélluloidbälle, Blech- dosen, Musikinstrumente, Porzellan- und Stein- gutwaren, Spielwaren, Wachsperlen. Bernstein, roh und verarbeitet, e<t und imitiert. Gürtel, Blei- stifte, Federhalter, Tinte, Tintenfässer, Radiergummi, Radiermesser, Stahlfedern, Siegella>k. und Servierbretter aus Holz, Metall oder sonstigen Stoffen. Matten. Brillen, Pinéenez, Fern- und Operngläser sowie andere optis<hen Instrumente. Schnupftabaksdosen, Betthaken, Bettstellen aus Holz oder Metall. Möbel aus gebogenem Holz, ins- besondere Stühle. Sc{bmuclksachen, eht oder unecht. Leonische Waren. Gold-, Sülber- und Brillant- gespinste auf Baumwolle oder Seide. Gold- und Silbe1draht, Rauschgold, Blattgold, Goldbronze in flüssiger und fester Form. Kupfer- und Zinnfolie. Zündhölzer aus Wachs, Holz und Papier. Lichte, eins{hließlih Nachtlihte. Gummibälle, -Puppen, -Schube, „Stiefel, -Sohlen, -De>ken, -Bänder und „Kämme. Farben und Farbwaren (mit Ausschluß von Anilinfarben), Malfarben und Tuschkästen, Cochenille, Farbhölzer und Farbholzextrakte. Garne, Zwirne. Bindfaden und Gespinsifasern aus Wolle, Baumwolle, Halbwolle, Seide, Jute, Hanf oter Flahs. Verbandstoffe und Spiyen. Gestikte, gewirkte oder gewebte Stoffe aus Wolle, Baumwolle, Halbwolle, Seide, Flachs, Hanf und Jute, ungemischt oder gemisht. Gesti>kte und seidene Bänder. Samte, Plüsche, Flanelle, Trikotagen, Strümpfe, Soden, Lißea und Dochte. Wolle, Baumwolle, Seide, Jute, Hanf und Flachs in rohem und teilweise verarbeitetem Zustande. Mosékitoneke und Bettvorhänge aus Wolle, Baumwolle und Seide. Zündhütchen, Pa- tronen, Patronenhülsen und sonstige Munition. Sprengstoffe und Zünd‘hnüre. Hieb-, Stich- und Schußwaffen, Kanonen und deren Bestandteile. Leder- zeug und Lederwaren aller Art, inébesondere Leibriewen, Patronentaschen, Tragegerüste, Tornister, Stiefel, Schube, Helme, Säbel|<eiden, Tragriemen, Hand- \{<uhe, Portemonnaics, Tabaksbeutel sowie Leder in rohem oder teilweise verarbeitetem Zu- stande. Lederwihse und Lederappreturen, Schmirgel- leinen, Schmirgelpapier, Schreib-, Dru>- und Pa>papier. Zement. Häute, Felle und Rauch- waren Borsten und Bürstenwaren. Phar- mazeutise Chemikalien und vpharmazeutische Präparate. Animalischer und vegetabilischer Talg, Wachs, tierishe Eingeweide, konservierte Eier, Eigelb, Eiweiß, Holzöl, Anis, Anisöl, konservierte Früchte, Ingwer, Safran, Kassia, Kassiablüten, Kassiaôl, Antimonerz, Arsenik, Bleierz, Häuteabfall, Tierhörner, Tiershwänze, Kameelwolle, Ziegenbärte, Ziegenhaare, Ziegenwolle, Pferdemähnen, VMenschen- haare, Vogelbälge und Flügel, Federn aller Art, Federnkiele, Federnschleiß, Hansstränge, Hausenblasen, Fis<mägen, Kanthariden, Chinagras, Culaliagras, Thinawurzel, Rhabarber, Galangal, Gallnüsse, Erd- nüsse, Ofsa, Sepia, Moschus, Kokons, Seidenwürmer, Sesamumsaat, Turmeric, Tanninpulver, Kampfer, Bast und Rohrgefleht, Basthüte, Strohborten, ge- \<äâltes Rohr, Rohrabfall, Stöcke, Palmblätter, Bambushölzer, roh und verarbeitet, Kaffee, Feuer- werktéförper. Aetherishe Oele, Speiseöle, Haaröl und alle sonstigen Oele. Mundwasser. Wurmkuchen, Biékuits und Bonbons. Fleish-, Fish- und Gemüse- forserven, fondensierie Milch, Kakao, Schokolade, Saucen, Essig, Senf in tro>enem und flüfsigem Zustante, Käse, Butter (Natur- und Kunlst-), Zigarren, Zigarillos und Zigaretten, Rauch-, Kau- und Schnupftabake, Zigarettenpapier, Zigar1en- und Zigarettenspiten, Tabatspfeifen. Moussierende und itille Weine, Bier, Stout, Ale, Liköre und sonstige Spirituosen, natürliche und künstlihe Mineralroässer, Fruchtsäfte und Limonaden. Spiritus, roh; .rektifi- ziert und denaturiert.

Nr. 67740. R. 5437,

Copon6b

20/10 1903. F. Ad. Richter & Cie., Nudol- tadt. 19/3 194. G.: Fabrik pharmazeutischer und kotmetisher Präparate. W.: Arzneimittel für Menschen und Tiere (ausgenommen sind anti-

I 0e- S V Vf

Klasse 2.

Ne. 67 739, D, 119.

Bc ¡id B E L {oh A

24/10 1903 Gebrüder Quidort, Winterthur (Schweiz); Wt Vertr. : Pat.-Anwälte [A F. C. Glaser, L. Glaser, F O. Hering u. E. Peiß, Berlin SW. 68. 19/3 1904. G.: Herstellung S und Vertrieb pharma- F zeutishec Produkte. W:.: j Pharmazeutishe Pro-

dukte.

E L Mode d’empioi. 7

8 N Pour adultes ane cuillerce d voup R N

R toutes les 3 heures U Bo

¿Bli Pour enfants ane cuíllerès v ate. GQebrauchs-Anwelsung. H

Brwachacne oectunen eweist0ndl 1 Ess10ffel

|\ Kinder dagegen je i Kaffeeciofet. H A

r L

\CTTLAEDN PnÈ.- 22/8

Nr. 67 741. J, 2086.

JUPITER

31/12 1903. „Jupiter“ Gesellschaft mit be- shräuïter Haftung, Hamburg, Bohnenstr. 13. 21/3 1904. G.: Import- und Exportgeschäft. W. : Zahnstocher.

Nr. 67 742. C. 4548.

Klasse 5.

Simplifax

1/2 1904. Heinrich Clasen, Hamburg, Admi- ralitatitr. 52/098. 21/3 1904 O: Vertrieb von Mal- und Schreibutensilien. W.: Füllpinsel. Beschr.

Nr. 67 743. St. 2465. Klasse 9a.

Neofuypium

9/1 1904. Gustav Stavenow, Hamburg, Holz- brüde 5. 21/3 1904. G.: Heritellung und BVer- trieb von Stereotypie-, Setßmaschinen-, Yotations-, Flachdru>. und Letternmetal W.: Metall in Blöcken, Barren und Würfeln für Stereotypie Setzmaschinen, Notations-, Flahdru> und Lettern. j

Nr. 67 744. H. 8918.

Klasse UA,

26/8 1903. Gebrüder Heitmaun, Cöln a. Rh. 21/3 1904. G.: Farbenfabrik. W. : Eierfarben.

Nr. 67 745. St. 2349.

Spiegelglanzfarbe Înol

Klasse 11,

7/9 1903. H. Stränger, Schalke i. W. 1904. G.: Herstellung voa Fußbodenfarben. Fußbodenfarbe

Nr. 67 746. F. 4855.

AMIR

6/1 1904. Aktiengesellschaft Farbwerke vorm. Meister Lucius «& Brüning, Höchst a. M. 21/3 1904. G.: Fabrikation von LTeerfarbstoffen, deren Vorprodukten sowie von chemischen, pharma- zeutishen und therapeutishen Präparaten. W. : Teer- farbstoffe eins{l. Indigo und Inbvigopräparate, pharmazeutische und therapeutishe Produkte, <hemische Präparate für photographishe Zwecke, Niechstoffe, Beizen für die Färberei. Beschr.

Nr. 67 747. O. 1675.

11/3 1903. Oesterreichisch-

Ungarische Gummischuh-

Manufactur Compaguie Max

Scherer «& Co., Wien; Vertr. :

Pat.-Anwälte Carl Pieper, Hein-

ri< Springmann u. Th. Stort,

Berlin N W. 40. 21/3 1904. G.: Verschleiß von Ledershuhen, Gummischuhen und ‘anderen Gummi- fabrikaten. W.: Gummischuhe Turnschuhe, ‘Schuhe mit Gummisohlen, Gummisoblen, gummierte Bett- stoffe, Gummimäntel, Gummibälle, Gummipuppen. Für dieses Warenzeichen werden die Rechte aus & 3 des Uebereinkommens mit Oesterreih-Ungarn vom 6/12 1891 auf Grund einer Anmeldung in

Klasse 11.

Klasse 18.

septishe Mittel), pharmazeutische Präparate.

Oesterreich vom 11/2 1903 in Anspruch genommen. “-

¡ Ne. 67% 748. M. 6757

.

P: B I S 5 F: F an 0p A A 8

atme F

A

A _OE

11/11 1903, Gevbriider t Cet 8 1004 O. Färberei, Wollkämmerei, von reinwollenen Garnen. garne.

Nr. 67 749. N. 2274.

| “m inet E

12/8 1903. Nofffe «& Köpni>ker Str. 98.

Nr. 67 750, W. 4968.

2/10 19083. Emil Werck- meister, Bromberg, Wilhelmstr. 64

21/3 1904 G.: Weingroß-

handlung. W.: Weine.

Beschr.

Nr. 67 751. R. 54

os A, L

S Vethlingen fc WüRrTTEMBERG-

, Eingetragene Fabr

IBollwäfcherei, W : NReinwollene Kamm-

21/3 1904. von Stri>kwollen, Häkelwollen und Tapifseriewollen sowie Fabrikation wollenec Phantasi-artikel. Garne, Wollvuvpen und Wolltiere.

Fe

o

X

E Lat M 258

E

fs pit)

fo Q #

I) ima

Müller, Oethlingen : Kammgarnspinnerei, Vertrieb

Klasse 14.

Mietsh< , Berlin, G.: Engrosverkauf

WW.:

Klasse 16 b.

Klasse 22 a. | Ne. 67 761.

7/11 1903. Cannstatt. 21/3 1901.

R a S

Nüsch-Compagnie

] G. m. b. S. Herstellung und Ber-

Klasse 14,

Nr. 67 755. O. 1915

s Be.

8/2 1904. Ostermoor & Co., New Vork; Vertr. : Pat.-Anw. Franz Schwenterley, Berlin W. 66. 21/3 1904. G.: Vertrieb von Baumwollwaren. W.: Matratzen, Kopfkissen, Kissen, Kniekissen und Matten. Beschr.

Nr. 67 758. T. 2919,

Klasse 27,

#11/12 1903. Traub & Weinberg, Berlin, Ritterstr. 42/43. 21/3 1904. G.: Papiergeschäft. W.: Pack-, Kanzlei-, Konzept-, Post- und Schreib- papier, Briefumschläge, Kartonpapier; Holz-, Stroh-, Leder-, graue Papven. Kartonnagen.

Nr. 67 759. Sch. 6327. Klasse 34.

©

_ 11/1 1904 Friedr. B. F. Schumacher, Cöln- Lindenthal, Dürener Str. 201. 21/3 1904. G.: Fabrikation pharmazeutis-koëmetisher und te<nischer Präparate. W.: Haarpflege- und Hautpflegepräparate.

Klasse 35,

Nr. 67 760. N. 2404. l N N Â | fel

VANNA

N. 2405. Klasse

M

trieb von medizinischen, byzienischen und <irurgischen |

Gegenständen. W. : Kanülen aus Weihaummi oder

Nr, 67 752. B. 10191,

ED

2/12 19083. furt d Be Gas-, Klosetts, Wandbecken, Spülbe>ken, Aufwaschtishe, Aut

21/3 G.

MWafser-

1904.

n 5 4A

Bougics

d Dampfleitungsartikel.

, Katheter, Sonden,

|

pröpnriertein Gewebe. |

“Klasse 23,

* M A

Bamberger, Leroi & Co., Frank-

für

W.:

: Ergrosgeschäft

Waschtoiletten, Badcwannen, güsse, Klosettzuggriffe,

Klosettspülapparate und Wassferleitunaß8armaturen.

Nv. 67 753, S. 4857.

Klasse 23.

Muck

12/10 1903. 1904. JInsektenfänger.

Nu. 67 754, B. 10319.

: Wilhelm Scume, Dresden. G.: Papier- und Pappengroßhandlung.

21/3

W.:

Klasse 23.

CASTORIA

1904. Bamberger. Lecoi & Co., Frank-

furt a. M. 21/3 Gas-, Wasser- und

1904.

G.

: Engrosgeschäft für

Damwmpfleitungsartikel. W.:

Klosetts, Wandbeken, Waschtoiletten, Badewannen, Spülbe>en, Aufwaschtische, Ausgüsse, Klosettzuggriffe, Klosettspülapparate und Wosserleitungsarmaturen.

Nr. 67 756. Z. 1070.

“Klasse 27.

CHARYBDIS

Nr. 67 757. 3. 10783.

Klasse 27.

UILLA

8/2 1904. J. W. Zanders, Berg.-Gladbach.

21/3 1904. G.: Papierfabrik.

W. : Papier.

| Í |

Nr. 67 762, N. 2466.

20/1 1904. Nürnberger Metall- und Lackier- waarenfabrik vorm. Gebrüder Bing, A. G., Nürnbera, Marienstr. 15. 21/3 1904. G.: Metall- und La>ierrwarenfabrik. W.: Spielzeug- und Modells maschinen.

Aenderung in der Person des [as Inhabers. Kl. 2 Nr. 59 449 (F. 4469) N.-A. v. 5. 5. 1903.

Zufolge Urkunde vom 14/9 1903 umgeschrieben am 2/4 1904 auf Deutsche Fuchsolwerke, Arthur Golds<hmidt, Berlin, Fafanenstr. 72/73.

Kl. 16e Nr. 46 501 (F. 3463) N.-A. v. 7. 12. 1900, I „. 038140 (1.4200) x 16. 10, 1903, -_» » 08580 (9.3385) ,„ …, 30, 10.1903.

Zufolge Urkunde vom 17/3 1904 umgeschrieben am 2/4 1904 auf Internationale „Dopkos‘“‘-Gesell- schaft Delpy «& Co., mit beschränkter Haf- tuug, Hamburg-Uhlenhorst, Arndtstr. 14.

Kl. 26c Nr. 58 3783 (F. 4198) N.-A. v. 20. 3. 1903.

Zufolge Urkunde vom 9/3 1904 umgeschrieben am 5/4 1904 auf Antonie Ewerve>, geb. Dehnie, Berlin, Michaelkirhpl. 1.

Kl. 9a Nr. 3736 (S. 292) N.-A. v. 19. 3. 95,

4740 (S: 29) y 19,4: 95, o v u 4780 (S. 294) " " " 9b, TODR (S D 2 700,

Zufolge Urkunde vom 9/3 1904 umgeschrieben am 5/4 1904 auf J. J. Saville « Co. Limited, Sheffield; Vertr. : Justizrat Ornold u. Rechtsanw. Homeyer, Berlin, Leipziger Str. 103.

ender! Vertreters.

Kl. 2 Nr. 11873 (S. 785) NR.-A. y. 24. 12. 95,

- D (E 1) 1/9, 99 Vertr. : Pat.-Anw. Richard Neumann, Berlin

NW. 6 (eingetr. am 5/4. 1904).

Kl. 26a Nr. 1997 (C. 134) N.-A. v. 29. 1. 9%. Vertr. : Pat.-Anw. À. W. Bro, Berlin SW. 46

(eingetr. am 5/4 1904).

(Sóluß in der folgenden Beilage.)

Klasse

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und- Verlags- Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

| 6 83.

Siebente Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 8. April 1904.

E A E E : S E D Eo Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genofsenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberre<htseintragsrolle, über Waren- ichen, Patente, Gebrauchsmuster, onkurse sowie die Tarif- und Fa A beladen der Eisenbahnen enthalten 6d ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @. 83)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich anes in der Regel tägli, Der Selbstabholer au< dur die Königliche E des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Sv eträgt L (G 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 A. Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Fn sertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 80 s.

m L be E ; Das Stammkapital beträgt: 35 000 4. Kaufmann Joseph Marcuse in Charlottenburg, Warenzeichen. Geschäftsführer : i: | Chemiker Willy Kußner in Berlin. S Kaufmann Dagobert Kaßenstein in Schöneberg. | e zwei der Liquidatoren sind zur Vertretung der s Me Gesellschaft befugt, gemäß Beschluß vom 17. März 1904. Nachtrag. 7 Nr. 17 467 (D. 889) N.-A. v. ol M00,

Aachen. [1990] Im Handelsregister Abt. A Nr. 374 wurde heute bei der offenen Handelsgesellshaft „Conrad Heucken & C.“ in Aachen eingetragen : Die Gesellszaft ist durh das Ausscheiden des Kaufmanns Dr. jur. Beru Bach in Aachen aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Adolf Heu>ken, Kaufmann in Aachen, ist alleiniger Inhaber der Firma.

Aacen, den 5. April 1904.

Kgl. Amtsgeriht. Abt. 5.

Die Gesellschaft is eine Gesellshaft mit be- | : shränkter Haftung. Bei Nr. 1766: Commodat, Bierversaud- Der Gesellschaftsvertrag ist am 15./25. März 1904 | Gesellschaft mit beschränkter Haftung. 0 260 (D. 3038 20. 9. 1901 festgestellt. A Durch Beschluß vom 9. März 1904 ift die Gefell- 26 G31 (D. 3037) 18. 10. 1901. Außerdem wird bekannt gemacht: / i _| saft aufgelöst. 5 S: D: M a8. 7. 1903 Der Gesellschafter Dagobert Kayenstein bringt die | Liquidator ist der Kaufmann Franz , 61582 ( . 3851) E ' Rechte und Pflichten aus seinem Vertrage vom | Berlin. 61 583 (D. 3852) 4 108 15. März 1904 mit Dr. Emmerihs Fleish- | Bei Nr. 1691: Carbid-Handels- Gesellschaft 62 105 (D 3880) * 010. 1903" Konservierungs-Gesellshaft mit beschränkter Haftung | mit beschränkter Haftung. O , 62 S906 D. 3893) S 903, zu München, betreffend die Verwertung des deutschen Dem Kaufmann Ernst Worzewsïti in Charlotten- 20b » 64 952 (D.4090) 29. 12. 1903. Reichspatents Nr. 146 968, betreffend Fleish- | burg und dem Kaufmann Ernst Eichen in Berlin ist Die Firma der Zeicheninhaberin ist gender M fonservierungsverfahren ein zum festgeseßten Werte | Gesamtprokura erteilt dergestalt, daß jeder, wenn Dessau 2A FUGAR itc be- von 30 000 4 unter Anrehnung dieses Betrages auf | nur ein Geschäftsführer bestellt ist, in Gemeinschaft ard Befu Deffau (eingetr. am 2/4 1904). bisherige Gesell hafter Adolf Heu>en, Kausmann in seine Stammeinlage. / mit einem Prokuristen, wenn mehrere Geschäftsführer shräufkter L A E) 30. 8. 95 Aaden, is alleiniger Inhaber ‘er Firma Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft | bestellt find, in Gemeinschaft mit einem Geschäfts- l. 26b Nr. S 279 (N. 742) V, D, 67. 1900. | Aachen, den 5. April 1904 | erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. führer oder einem Prokuristen die Gesellschaft vertritt. 3 ena A beinttde Änacagiine: * Kal. Amtsgericht. Abt. 5 Nr. 2512: Berliner Wollwäscherei „Trockene | Bei Nr. 101: Allgemeine Carbid- «& Acetylen- el . L o E I. A0L. 9. Gesellschaft, Cron & Scheffel, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Kleve (eingetr. am 5/4 1904).

Ahrensburg. Befanntmachung. [1907] Wollentfettung‘““ Gesellschaft mit beschränkter Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Erneuerung der Anmeldung.

S ; A e aftung. Dem Kaufmann Ernst Worzewski in Charlolten- A ee Firmenregister ist heute unter Nr. 29 Dis A Berlin. burg und dem Kaufmann Ernst Eichen in Berlin eingetragen: gl, 26a Nr. 199% (C. 134) R.-A. v. 29. 1. 95. (Inhaber : Antonin (Chmel, Königl. Weinberge b.

- V Gegenstand des Unternehmens ist: ist Gesamtprokura erteilt dergestalt, daß jeder, wenn

der Kaufmann Gry Srimgun, Theodor Peters, Betrieb der ei N Verwertung des | ein Geschäftsführer bestellt ist, in Gemeinschaft mit

Ort der Niederlajung: Poppenbüttel. betreffenden deutshen Reichspatents Nr. 143 567 | einem stellvertretenden Geschäftsführer oder einem

\ Erneuert am 22/3 1904 E Gerd b il 1904 sowie der entsprechenden Patente für Belgien, | Prokuristen, wenn mehrere Geschäftsführer bestellt

a Nr 265 (D. 89) R.-A. v. 16. 11. 94 ACURERS B, Ln De pre S Frankrei, Oesterreich und die Schweiz und der | sind, in Gemeinschaft mit einem. Geschäftsführer

a e Deutsche Swaumrweinfabrik “Wachen- Königliches Amtsgericht. I. _| etwa dazu noch ergehenden Nachtragspatente, dur | oder mit einem stellvertretenden Geschäftsführer oder

(Ina T beir \ "F E 713 1904 Amberg. Bekfanutmachung. [1908] | Veräußerungen von Lizenzen und Patentrechten. mit einem Prokuristen die Gesellschaft vertreten darf.

pin, Mir 1129 (M. 85) R-A. v (8 19 04 Im Handelsregister wurde die Firma „Anton

10 - . O A O. 3A d G d 7 (Inhaber : C. M. Müller & Co., Berlin). Er-

neuert am 23/3 1904.

V ma Das Stammkapital beträgt 60 000 #. Bei Nr. 1478: Luminol Gesellschaft mit be- Schreiner, Hofzinngußwaarenfabrik““ in Nab- | Geschäftsführer : \chräukter Haftung. E E burg eingetragen. Inhaber ist der K. bayer. Hof- Berlin. 9. März 1904 \ind die Be- gl. 26d Nr. 1234 (M. 233) R.-A. v, 21. 12. 94. (Inhaber: Müller & Weichsel Nahf., Magdeburg-

s l r K. Fabrikant Paul Mielenß, Durch Beschluß vom _\in 2

zinngußwarenfabrikant Anton Schreiner in Nabburg; | Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- | stimmungen über die Dauer der Gesellschaft auf- dessein Sohne Georg Schreiner daselbst ist Prokura Ç

Sudenburg). Erneuert am 23/3 1904. :

Kl, 16b Nr. 2659 (O. 416) It-A. v.-19. 2. 99

{ränkter Haftung. gehoben. - i erteilt. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. Februar 1904 Durch Beschluß vom 24. Dezember 1903/2. März Amberg, den 5. April 1904. (Inhaber: Hermann Heyperts, Crefeld). Erneuert am 24/3 1904.

Ì festgestellt. 1904 ift die Gesellschaft agd / K. Amtsgericht. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht : Liquidator ist der Kaufmann Adolf Wolff in Berlin. S Es bringen in die Gesellschaft ein: : Bei Nr. 635: Gebrüder Oeser, Fabrik [, 6 Nr. 4832 (O. 9) R -A. v. 23. 4. 95 a. der Rechtsanwalt Alfred Born in Berlin das | patentirter Farbfolien, Gesellschaft mit be- Ms (lee: D He n LOfiermäter. Schwabing- deutshe Reichspatent Nr. 143 567 (tro>ene Woll- | schränkter Haftung. a D Ale E Sen A A z 1904. D entfettung) und die entspre<enden Patente für | Durch Beschluß vom 12. März 1904 ist die Sa 434 EATT: i 110° R M v. 26. 4 9! Belgien, Frankreih, Oesterreih und die Schweiz | Gesellschaft aua. S Mt 20 t T M. Malle Co. 9A, lin E zum festgeseßten Gefamtwert von 340 000 H; | _ Liquidatoren sind_die bisherigen Geschäftsführer E 01064 Müller & Co., Berlin). Gr- b. der Fabrikant Paul Mieten in Berlin das | Fabrikanten Ernst Oeser und Heinrich Veser, beide C D/« . Kl. 2 Nr. 5822 (R. 546) R.-A. v. 14. 5. 9%. (Inhaber: Offene Handelsgesellschaft Geschwister Reglin, Stuttgart). Erneuert am 26/3 1904.

von ihm unter der Firma in Berlin. / reinigung und Wollhandel in Berlin Berlin, den 2. April 1904. l, 34 Nr. 9060 (H. 563) R.-A. v. 13. 9, 9. (Inhaber: Jacob Schmitt, i. F. Carl He>, Mainz).

Geschäft nebst allen Aktiven und Passiven nah dem Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 122. Grneuert am 12/3 1904.

Winter in

Aachen. [1991]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 375 wurde heute bei der offenen Handelsgesellshaft „Gebrüder Heucken & C.“ in Aachen eingetragen : Die Ge- sellshaft ist durh das Ausscheiden des Kaufmanns Dr. jur. Moriß Bach in Aachen aufgelöst. Der

Andernach. [1993]

Fn unser Handelsregister A T ist unter Nr. 57 heute eingetragen worden die ofene Handel s8gesells schaft Josef Neuneier & Kleinz mit dem h zu Andernach und als deren Gesellschafter Josef Neuneier und Peter Kleinz, beide Bauunternehmer zu Andernach.

Die Gesellshaft-hat am 1. Januar 1903 begonnen und ist zur Vertretung jeder Gesellschafter ermächtigt.

Andernach, den 29. März 1904.

Königliches Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. ; [1909]

Auf Blatt 311 des hiesigen Handelsregisters, die Firmo Gebrüder Richter & Co. in Annaberg betreffend, ist heute eingetragen worden, daß die 2 weigniederlassung in Zwickau aufgehoben und dem Kaufmann Carl König jr. in Annaberg Prokura er- teilt wurde. i

Annaberg, den 5. April 1904.

Königliches Amtsgericht.

Bad-Nauheim. Befanntmachung. [1910]

Fn unser Handelsregister Abt. A_ wurde. heute die Firma ¡Sentral-Qroñgente O t dee S: $ C P A L L4A e c Heor illen““ eingetragen. Inhaber 1 der Kaus- Lalletteseisen, ShönhettWpulner emttet, "Mund, Dn a Hillen g Bad Nanbeliti; Ege ena vulver, Parfümerie- und olle 1, Mund-, | az Haftsweta: „Drogen-, Material- und Farbwaren avs, Haut- und Zahnpflegemittel gelösht am baft ¡weig : „Drogen-, Material- und Farwa

, 4. 1904. \ i ; 21. März 1904. il 26e Nr. 62 950 (R 4748 A, v 9, 10. 1908. Bad-Nauheii, Len L. Sts

(Inhaber: Hermann Reichel, Leipzig, Humboldk- E ————— straße 31). Für Wasch- und Toiletteseifen, ins- Bayreuth. Bekanntmachung. [1911] j z C) tz Soi ; Die Firma G. M. Steeger, Schirmfabrik, besondere Haushaltseifen, Nasierseifen, Seifenpulver, R U B : "unde aelosedt Waschpulver, Fettlaugenmehl gelöscht am d. 4. 1904. | mit dem Siß in are e gelt. Kl. 26e Nr. 67 004 (Sh. 5910) R.-A. v. 8.3.1904. Bayreuth, ven E R T

(Inhaber: Paul Herm. Schneider, Zeiß, Weber- Kgl. «amtêgerit. straße 2). Für Kaffee, Kaffeesurrogate, insbe- sondere Malzkaffee, Getreidekaffee, Feigentasfee, \ dels1 1 : ihorien, Tee, Kakao, Haferkakao, Kakaopulver, gerichts 1 Berlin ist folgendes eingetragen worden: Schokoladen, Bad>waren, es d L g an En Miri Rd Sie, Ge Cafes, eln; Ba>kmehl, Backpulver, Hefe, Zuker- | Nr. 2910: Ft0rve, s , Ge- | V ) von Lt e E E waren E S Inbond, Dragées, Kon- | sellschaft mit beschränïter Haftung. Stammeinlage angerehnet werden. Ta Des Gor er E eOIEe lung L fitüren; Butter sowie Margarine und Kunstbutter, | Siß ist: Berlin, wohin derselbe von Brom-|_ Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- rel, 7A it beschränkter S ahing aa der Firma Speisefett, Mehl, insbesondere Hafermedl, Suppe Feen „gens gc la v an i L SONE N Teitett I a [Ae alidecel and ebittido n Cal Stecinbof - E Fheuische Sabrit Qua mehl, Kindermehl, Kinderzwieba>kmehl, Reismehl, | legt isl. Vie Niederlassung ir Jr. 40914: ® L 4 z E S : fe E A Ender Einderzwieba>, Puddingpulver, Suppen- als Zweigniederlassung fort. i Taf manne Carmen Gesellschaft mit be- Ferne mit beschräukter Haftung“ in Biele würze, Teigwaren, Lebtuchen, Honigkuchen, Pfeffer- Gegenstand des Unternehmens ist: schränkter Haftung. Baselbst if fernèr folaende tingetrdger:

Oundek 1 ü if ie Einri n Betri i Holz- Sih ist: Rixdorf. ) nl Ls tuen, Hundekuhen, Gemlise-, Beute) Bu. as Die Einrichtung und de n R E De C Beo T ternebiend ist: Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer chemischen Fabrik zur Verwertung tierisher Abfälle,

Fleishkonserven sowie Präserven; Pflanzennahrungs- bearbeitungsfabrik in Hohenholm bei Bromberg, \o- 8 1 R ail ind Eiweißprä Liätetishe Präparate, Fleisch- | wie der Betrieb aller mit derarkigen Etablissements | Erwerb und Fortbetrieb „der bisher von Aovert | Germ zur, De Ug Ee zte I Giveisgrguarate, Ee P E N in Zusammenhang stehenden Handelsgeshäste und Hausdorf in Rirxdorf betriebenen Dampfwäscherei, E Ce A Ves Den Tex L andere Spirituosen, medizinische und pharmazenti[Ve | Pen e nen Drit gleichartigen | Ven oe "gtrt {owie Kleidern, Teppichen und | geseN 0d gegründeten und von dem Kaufmann Präparc Y ‘mittel, insb d Mitte nternehmungen Writer. Stoffen X A, | C von T SBIE ee uad i Par Ta Befe, Mittel Das Stammkapital beträgt: 1000 000 #4 Geschäfte, E A Alfred DAOIE in Bielefeld als alleinige S gegen Schweiß; medizinische Seifen ; Haarwasser, Geschäftsführer : Das Stammkapital beträgt: 70 000 untec der bis erigen E S S D fosmetische Mittel zur Pflege der Haut der Haare, Fabrikdirektor Hermann Schütt in Czersk, Geschäftsführer: / gran E jedoch gers gen S S me N nnioe: ahnpasia, Sahncreme, | ehr de Jong, sbriftiretior, Derlin | ober! Berthort-sausmann in Kitdorf, | & Cs. Chamisthe Habrit Senn „un erft ab ine, ! 5 i 2 er, Fahbrikdireltor, Gzer8L. 2 \ausdorf, Kau ] ; & C. Ch a i 4 eft später, E 12 Me 60 La 4656) R, v. 19. 6. 1903. Die N else ist eine Gesellschaft mit be- ränkt E ist eine Gesellshaft mit be- e R abgeändert: T E „GeleEe Inhaber: ische - zam- | shränkter Haftung. ränkter Haftung. A i f erechti C „0 i H E N ae a Ä r [er H P April 1900 festgestellte Gesellshafts-| Der Gesfellschaftsverirag ist am 28. März 1904 Unternegmunnen erwerben, igs go renen zu be Br) vel Halbwolle, Seide, Jute, Hanf oder veriegg 1e es Ae vom 26. März 1901 und fes al Gerelsaft wird auf die Zeit bis 1. Juli 1909 tei gen P d R eng p t ar s 6 . C ndert. : b 8 1. A 908 Das Slan ' S M ag E Avril 1904. 11. Be Besellschaft Toitd von 2 Geschäftsführern oder gesWlobn, R S a ginn 30. Iunt Ls i Mee ist der Kaufmann Alfred Schröder t c ! i äftsführer und einem Prokuristen | aufzunehmende Inventur und Danz ergeben, d n B N : i ain tes: 7%, Wene [1825] oder E S iin vertreten. Den Fabrik- das Stammkapital niht mehr vollständig ist, so kann | Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. Januar 1904 j - direktor Hermann Schütt in Czersk steht die selbst- | jeder Gesellschafter die sofortige Auflôsung verlangen. Vgl : R Et: ständige Vertretung der Gesellschaft zu. Vom 1. Juli 1909 ab verlängert sich die Dauer der Mußerdem wird folgendes bekannt gema: [T. am 2. April 1904: Gesellschaft um jedesmal 3 Jahre, falls sie nicht Nr. 11: Dauerfleisch - Gesellschaft mit be- pon li 0 belt ial er 6 Monate vor Ablauf ä aftung. gekündigt wird. S e Sin e Ae S A Coxin Gesellschaft mit Gegenstand des Unternehmens ist: beschräukter Haftung. s ihs- vom 17. Mär 3 Nerwertung und Ausnußzung des durch das Reichs 1504 E ist dur Beschluß 3 S L Cinnar IC dergestalt in n Es ellschaft ein, daß das Geschäft seit 1. Januar als

1903 seit dem 1. ugu 2 ge!MußBren erfa rens Ñ : î - ü i ird. zur Haltbarmacung von Fleis in rohem Zustande Verlagsbu händler Otto Levysohn in Char T E Gelellihal ae angesehen w

für das Gebiet des Deutschen Reichs. lottenburg,

Paul Mielenß Woll- | betriebene

Stande vom 9. Februar 1904 zum festgeseßten | yzielerelad. K S [1913] Werte von 210 000 & unter Anre<nung dieser | J unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 195 Beträge auf die betreffenden Stammeinlagen. (Offene Handelsgesellschaft unter der Firma Vuch- druckerei und Buchhandlung „„Volkswacht“ Schumann & Co in Bielefeld) heute folgendes eingetragen : : N

Der Schneider Heinrih Wienand, der Schlosser Gottlieb Rüter, der Kaufmann Gustav Bruno S<humann und der Maurer Franz Lippe, \ämtlich zu Bielefeld, sind aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig sind an deren Stelle der Maschinenbauer Alwin Gerish in Treptow bei Berlin, der Schlosser Wilbelm Lohmann zu Bielefeld und der Schlosser Fohann Switalski daselbst als persönlich haftende Gesellschafter in die Gesellshaft eingetreten.

Dem Albert Schmidt in Bielefeld ist Prokura

Nr. 2513: Hermann Engelhardt Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siy ist: Berlin. :

Gegenstand des Unternehmens ist: M

Betrieb einer Motorenfabrik und Verleihanstalt von Motorwagen, Motorbooten und Taxametern sowie überhaupt der Betrieb von Motorfahrzeugen.

Das Stammkapital beträgt 200 000

Geschäftsführer: i E :

i: Engelhardt, Ingenieur in Charlotten- Urg, j Richard Bilgenroth, Techniker in Berlin.

Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit be- chränkter Haftung. . d erteilt. Mos Uai giaittiin ist am 2. März 1904 Bielefeld, den 23. März 1904. eige . J L @ nte it8ae î h Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Königliches Amtsgericht E Gesellschaft dur zwei derselben vertreten. Bieleseld. : f / [1914] Außerdem wird hierbei bekannt (euame. iat Fn unser Handelsregister ist heute folgendes ein- Der Gesellschafter, Ingenieur Hermann Gngethardt | getragen : s n ; in P ll i bn in die Gesellschaft ein das | Bei Nr. 234 des Handelsregisters Abteilung A: von ihm unter der Firma Hermann Engelhardt be- | (Firma Carl Steinhoff «& Co Chemische triebene Geshäft nebst allem Zubehör, Wagen und | Fabrik Senne T in Vielefeld): / Borräten, wie es am 1. März 1904 lag, jedo mit Die Firma is geändert in ¡Carl Steinhoff Ausnahme eines Automobils „Scheibler“ und ohne | & Co Chemische Fabrik““ und übergegangen auf die Passiva und die Außenstände, zum feslge]egien die Gesellschaft „Carl Steinhoff & Co Chemische Werte von 38 798,24 M4, wovon 25 000 M auf seine Fabrik Gesellshaft mit beshränkter Hastung“ in die Ge-

Loschung. Kl, 24 Nr. 9043 (F. 491) R.-A. v. 13. 9. 95. (Inhaber: Johann Maria Farina, Altermarkt Nr. 54, Côln a. Rh.). Gelöscht am 5. 4. 1904. Kl. 26d Nr. 47 456 (G. 3379) N.-A. v. 19, 2. 1901. (Inhaber: Wwe. Theodor Gerads, Schalke). Gelöscht am 5. 4. 1904. : Kl. 2 Nr. 51 441 (N. 3983) N.-A. v. 29. 11. 1901. (Inhaber: Otto Reichel, Berlin, Eisenbahnitr. 4). Für kosmetishe und pharmazeutische Spezialitäten,

Berlin. E S 1912] Fn das Handelsregister B des Königlichen Amts-

Der Si Kaufmann Alfred Schröder in Bielefeld bringt als feine Stammeinlage das von

Wi ihm unter der

Handelsregister.

Aachen.

Im Handelsregister Abt. A Nr. 243 wurde heute bei der Firma „Peter Küpper Hexstellung vou Misch- und Knetmaschinen“ in Aachen einge- tragen: Die Firma ist abgeändert in: „Aachener- Misch und Kunetmaschinen - Fabrik Peter

pper“‘. : Aachen, den 5. April 1904. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Firma „Carl Steinhoff & C2 Chemische Fabrik“, die früher „Carl Steinhoff & C°_ Chemische Fabrik Senne hieß, betriebene Fabrikgeshäft mit Aktiven und Passiven nach der