1904 / 84 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Compagnuie Franeçaise du Phénix Société anonyme d’ass8urances

[2625] coníre l’incendie. Au Capital de 4000 000 de Franes.

AsSombIlée Générale des Actionnaires.

Séance du 26 Avril 1904 une heure et demie.

j Ordre du jour: lSOuverture de la Séance. Formation du Bureau. 3% Lecture du Rapport

ministration. Lecture du Rapport des Commissaires. 99 Mise aux voix de l’approbation des comptes

de l’exercice 1903, de la répartition aux actionnaires et des propositions du Consoeil d’Administration. 6% Approbation de la liste des effets publics qui pourront être acquis par la Com- Pagnie, pour les placements de fonds. (Décret du 10 Juillet 1901.) 79 Elections 3 Administrateurs sortants (rééligibloes): 1 Administrateur en remplacement de M. A. Dubois, démissionnaire MM. L. Savoye, R. Mallet, H. Janin, E. Mercet, on romplacement de M. A. Dubois. Commissaires sortants (rééligibles) :

MM. Gabriel Bourgain,

Cte. L. de Clercq,

Cte. Aimé-J. de Bammeville,

R. Guyard,

Cte. de Crisenoy de Lyonne, Bourlon de Sarty.

[2586] Brandenburger Feuer-Versicherungs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit

zu Brandenburg a. §. _ Die Mitglieder unserer Gesellschaft laden wir hierdurch zu der Montag, den S. Mai cr., Vormittags Ukl Uhr, im „Wilhelmsgarten“, Schütenstr. 4/5 hierselbst, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Ó Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht und Vorlegung der Jahresrech-

nung nebst Bilanz für 1903.

2) Beschluß über den Nehnungsabs{chluß und Vers-

wendung des Gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

9) Mitteilung über die geänderten Anstellungs-

bedingungen des Vorstands.

Brandenburg a. H., den 7. April 1904.

Der Auffichtsrat. [2630]

„Haleufia“/ Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Halle a. S,, gegründet 1888,

Donnerstag, den 5. Mai 1904, Nach- mittags 3 Uhr, in Halle a. S., Saalschloßbrauerei, Seebener Straße 16. ordentliche General- versammlung.

Tagesordnung :

l) Bericht über die Geschäftslage.

2) Genehmigung des Rehnungsabs{hlusses pro 1903

und Erteilung der Entlastung.

3) Ergänzungswahl für 3 aus dem Auffichtsrat

scheidende Mitglieder.

4) Wahl der Prüfungsabordnung.

95) Aenderung der Satzung und

bedingungen.

Halle a. S., den 8. April 1904. Der Auffichtsrat der „Halensia“‘ Versficherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Halle ‘a. S.

Friy Braemer, Vorsitzender.

(25271 Preußishe Central- Bodenkredit-Aktiengesellschaft.

Status am 31. März 1904. Aktiva. A

BVersicherungs-

N A O

B DATDOrDErUn N 5

1 072 852.

1 729 400. 981 714. 50,

9 659 402,

1 005 122.

A ae Guthaben bei Bankhäusern . Hypothekarishe Darlehnsforde- D li Kommunaldarlehnsforderungen Grundstückskonto : 2a. Bankgebäude Unter Linden 34 do. U. d. Linden 33 und Charlotten- straße 37/38 abzüglich A. 1 000 000 Hypotheken . 800 000 b. Sonstiger Grundbesitz Zentralpfandbrief» und Kom- munalobligationenzins\enkonto 3 493 574. 05 naoh niht ab- gehoben. . 2394816. 80 ,„ 1 098 757. TTCHIOIEDENE Ua iy 349 517. M. (33 576 472. Passiva. Gingezahltes Aktienkapital . . A 35 896 560. Reserven (inkl. Reservevortrag) 6 522 079. Be aiclene E 1 023 655. 3entralpfandbriefe 49/6 248 059 000 Do. 34 9% 348 667 100 Noch einzulösende, ausgeloste Kommunalobli- gationen 49% . do. 3F 9/0 Noch einzulösende, ausgeloste 319100 79 628/600. O a o GTOBTS, DOMVaLbDTDETLUNA 4 e ¿ e “S600 000. BersMiébene Pala j

624 329 866. 94 478 604.

den 1 400 000

2 200 000. 1 071 234.

29, 05.

38. 80.

1 841 150

598 567 250.

9 250 000 69 965 500

du Conseil d’Ad-

[101816]

beshränkter Haftung, früher in Crefeld,

treten. Die Gläubiger der Gesellschaft

zu melden.

W. Gofferjé u. Clemens Nose, Duisburg, Düsseldorfer Straße 9.

[2626]

werden gegen Vorzeigung der Zertifikate resp. in der gel vom 2. bis 13. Mai d. J., 6 Uhr Rachmittags, verabfolgt. Vertreter des Statuts).

2)

3) 4)

9)

Bericht der Direktion über

und Aufsichtsrat. Posen, den 8. April 1904.

Für den Aufsichtsrat: Dr. Nzepnikowski, Präsident des Auf

[2228] Einnahme.

Die Firma: W. Gofferjs u. Cie, Gesellschaft mit Duisburg, ist zwecks Auflösung in Liquidation ge- aufgefordert, ih bei dem unterzeichneten Liquidator

ie G. m. b. H. in Liqu.

_Am 14. Mai d. J., Nachmittags 4 Uhr, findet in Posen im Hôtel de France die ordentliche Generalversammlung der „Vesta“, Lebensversicherungsbank a. G. zu Posen, statt, zu welcher wir die lt. §§ 7, 8 und 9 des Statuts \timmberehtigten Mitglieder ergebenst einladen.

L Tagesordnung : Gröffnung der Versammlung durch den Präsidenten des Aufsichtsrats.

legung der Bilanz p. 31. Dezember 1903. Bericht der Revisionskommission. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Dechargeerteilung an den Vorstand

Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 6) Wahl der Nevisionskommission.

„Vesta“, Lebensversich

[2530] Hierdurch wird die Auflösung der Firma Graaff & Co,

Gesellschaft mit beschränkter Haftung, bekannt gemacht. Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, sich bei derselben zu melden. Berlin, den 7. April 1904. Der Liquidator: Wilhelm Graaff.

jeßt in

werden

Eintrittskarten Policen nebst leßter Beitragsquittung von unserem Bureau von 9 Uhr Morgens bis 1 Uhr Mittags und von 3 Uhr bis haben fich mit entsprehender Vollmacht zu versehen 9

die Geschäftstätigkeit der Bank im Jahre 1903 und Vor-

erungsbank a. G. zu Posen.

Der Generaldirektor :

[2150] In der Versammlung der Gesells{a 24. März 1904 wurde ordnungsmäßig bester das Stammkapital der Gesellschaft von 4 100006 auf 4 85 000 herabzuseßen. Die etwaigen Gläu biger der Gesellschaft werden hiervon mit der Auf. forderung, \sich bei der Gesellshaft zu melden bo, nachrichtigt. aa Verlin, den 7. April 1904.

Hussiatin Fußbekleidungs-Maschineu.

Industrie Gesellschaft mit beschränkt G. Kreß\ch dn er Saftung,

[779] Die Gesellschaft

Commodat. Bierversandgesellschaft

: / mit beschränkter Haftung ist mit dem heutigen Tage aufgelöst. Etwaige Gläubiger wollen ihre Ansprüche an den bestellten Liquidator Franz Winter, Hochstr. 21/24, geltend machen.

Berlin, den 31. März 1904.

[1533] . Vekauntmachung.

Gemäß § 65 des Gesetzes, betreffend die Gesell, schaften mit beschränkter Haftung, machen wir hier. durch bekannt, daß wir in Liquidation getreten sind

Wir ersuchen diejenigen, welhe Forderungen gy uns zu haben glauben, solche baldigst anzumelden.

Dortmund, den 26. März 1904.

Mahlwerk G. m. b. H. Der Geschäftsführer :

sichtsrats. Dr. v. Mieczkowski.

1) Vortrag aus dem Borjahre . L 2) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: a. für noch nit verdiente Prämien: Be F.-U.-V.!. h. Schadenreserve : C: BINIeNTe ere. t

a. Prämien (Vorprämien) : a. für direkt ges{lofsene e U ß. für übernommene Rükversicheru b. Nachshußprämien :

ß. für übernommene Nückversicheru Nebenleistungen der Versicherten : a. Legegelder (Sicherheitsleistungen) . þ. Eintrittsgelder: Tab F.-U.-V. .

c. Policegebühren : Bl: e C E und Stempel: Biehv. . F.-U.-V. .

G: «

d. Porto

34 550,38 1431,60

Prämieneinnahme abzüglich der Ristorni: Versicherungen :

929 844,40 2 928,99

a. für direkt geschlossene Versicherungen

2 302,39

6 904,80 r C N

; |— —_—

| | 2) Entschädigungen

Rückversicherer : | | a.

35 981/98 a

17 810/78 | 8. aus dem lau

\ 53 882/76 Viehv. | F.-U.-V. | . Schadenreserve: Viehv. .

ngen . jahr :

49 574/64 | s x ngen . E 583 80/89 überträge) :

F.-U.-V.

69,89 2 368/20

79, 6 983/80 Biehv. .

F.-U.-V. 6) Abschreibungen auf : a. Immobilien

792/60] 10 144/60]

Erl6s aus verwertetem Vieh: Biehv. . F.-U.-V. .

Kapitalerträge: 2 OOMPDD. b. Mietserträge: . : Gewinn aus Kapitalanlagen: a. Kursgewinn : a. realisierter . ß. buhmäßiger b. sonstiger Gewinn 8) Sonstige Einnahmen: , Wiederveretnnahmte Spezialreserven :

Aktiva. 1) Forderungen an die Aktionäre 2c. 2) Sonstige Forderungen : a. Nückstände der Versicherten . . b. Ausftände b. Generalagenten und Guthaben bei Banken 4. Guthaben bei anderen unternehmungen . ..

sie anteilig auf das laufende Jahr t 3) Kassenbestand . 4) Kapitalanlagen: ; a. Hypotheken und Grundschulden D: E c. Darlehen auf Wertpapiere ad. Wechsel . O Ke 5) Grundbesiß . . .

0) So a, 8) Noch zu deckende Organisationskosten . 9) Verlust der Vichlebensversicherung .

Gesamtbetrag .

Berliu, den 22. März 1904.

Viehversierung: Vereins" verglichen und mit Berlin, den 30. März 1904.

Berlin, den 31. März 1904.

4 469 453. 46. 133 576 472.

Berlin, den 31. März 1904. Die Direktion.

a. Zinsen, abzüglich der gezahlten Zinsen:

9) Verlust der Viehlebensversicherung (cfr. Nr. 3, a, 2) e -

Gesfamteinnahme .

Agenten Versicherungs8-

e. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit

9) O E

A __ Poggendorff. Werner. Die vorstehenden Gewoinn- und L

169 895/01 | b. Inventar 144/—| 170 039/01 c. Forderungen | | 91/54 ® 91/54

1A

v afat |

Viehv. . 9) Reisekosten 10) Drucksachen

L

9213/30

58 015/86 Viehv. . 12) Sonstige Ausgaben : A. Nabatt rungen

875 917/96 Ex. Bilanz.

C

bakat

| l) Betrag des Garantiefonds E 2) Ueberträge auf das nächste

65 454/86

46 699/65

a. für noch nit verdie 7 525/48 è Se

überträge)_ b. Schadenreserve . c. Zinsenreserve . 119 968!49 Hypotheken und Grundschu 19 IOO 4 G :

; 216/93 Barkautionen 099 J (Cx C4 cen

16 Sonstige Passiva:

| a. Guthaben | nehmungen b. Guthaben Und oen. 4, Guthaben von Banki

218/50

reffen

bvakat anderer n

34 794|— A

a | v N G 3151/90 Reservefonds:

vakat [as Bestand am 1. 1. 1903 ,

vakatl E

49 574/64

| |

212 805/96

Spezialreserven : Bestand am 1. 1. 1903 , Hierzu sind getreten

Davon sind verausgabt ,

Central - Viehversicherungs - Vereiu a. G. Otto Heinrich, Direktor. Der Auffichtsrat. Liebau. Arndt. denselben in Uebereinstimmung gefunden.

Der gerichtliche Bücherrevisor: Ernst Bierstedt.

Die Rechnung ist von uns sachlich geprüft und haben wir keinerlei Erinnerungen dagegen zu m

Die Revifionskommission. Hermann Hoene. C. L. Köppen.

h- und Fuhrunfallversicherung. 1) Nückpersicherungsprämien abzüglih des

für regulierte Schäden: | aus dem Vorjahre . | | j |

Be

T U-V 3) Ueberträge (Reserven) auf das näch|te Geschäfts- |

a für noch nit verdiente Prämien abzüglich | des Anteils der Nückversicherer (Prämien- |

O A

b. für vorausbezahlte aber noch nicht ver- diente Zinsen (Zinsenreserve) .

| 4) Negulierungskosten: Viehv. .

| F.-U.-V. 5) Zum Neservefonds (nach §

d. Organisationsfof . niht erstattete Policenstempel 7) Verlust aus Kapitalanlagen .

8) Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2c.

U

11) Sonstige Verwaltungskosten: F.-U.-V. . auf Kollektivtransportversiche-

b. Zur Spezialreserve

Abzug des Anteils der Rückversicherer :

des Direktors, Guthaben diverser Versicherungen .

Hierzu sind getreten gem. § 45 u. § 41 der Satzungen

Davon sind zur Deckung der Ausgaben verwendet j;

Karl Klein.

Central-Viehversicherungs-Verein a. G. in Berlin.

L. Gewinn- und Verlustrechnung der Vie

Anteils der

ry c

S 17 810

fenden Jahre: O 618 8543 | 2 453,40 6168 218/83

28 611,08

626,95 929 238/03

|

34 541,45 | "1 057,05 | 35 598/50 90|— T 3r6ITO 113/15

35 688/50

4 A [1 489/26 45/41 des Statuts) : | E 7 554/83 E C S 94/80 7 649/63 vakat |

350/21 C L 2 456/62 des ersten Geschäfts- |

vakat [— 4/70

ten

2 811/53

vakat 10 64 692,10 181,

64 873/10

5 61875

37 183,24 E 89,03 |

5 75/60

.|__43 341/94] 43 41764 875 917/96

Pasfiva.

Gesamtausgabe .

«e DOTOt Iahr, zu a und b nah nte Prämien (Prämien- | E E E E 35 598/50 29 238/03 64 926153

lden yakat

Versicherungsunter- | C A 115} der Gen.-Agenten |

E 2000S

|

nstituten Ÿ 70

4571 126 885/70 13 344/10] 7 649/63

30 993/73

Zusammen .

bleiben 20 993/73

i

| 14 673/92 43 341/94 58 015/86 D I C NO 58 015/86 bleiben . E Gesamtbetrag .

Zusammen .

i

{e 212 805/96

ndorff. i 1 Pietrusky. Berlustkonti und die vorstehende Bilanz habe ih mit den ordnungsmäßig geführten

Büchern des hiefigen „Sentral-

achen gehabt.

0/72

Siebente Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staaksanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 9. April

1904.

E

geit,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Patente, Gebrauchsmuster,

Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-,

onkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (6. 844)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer auch dur die Königliche Expedition des Deutshen Neich8anzeigers und Königlich Preußiscen

Staatsanzeigers, SW.

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Das Bezug8preis

NBereins-, ee ena Zeichen-, Muster- und Börsenregistecn, der Ürhbeberrechtseintragsrolle, i über Waren- nd, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Feniral Land otreaies für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli, Der eträgt L A 60 § für das Vierteljahr.

(inzelne Nummern kosten 20 F.

Fnsertions9preis für den Raum einer Druckzeile O „H.

C

S E IEBRE T A IPC S

———

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih““ werden heute die Nrn. 844. und 84 B. ausgegeben.

E n

Handelzsregister. 4altena._ [1992]

Jn unser Handelsregister Abteilung A ist bet Nr. 45 (Firma Grevener & Cie in Neueurade) jolgendes eingetragen: Í i: : er Kaufmann Heinrich Grevener in Neuenrade it gestorben. E E s 1s nunmehrige Inhaberin ist die Witwe Kauf- mann Heinrih Grevener, Maria geborene Quit- mann, zu Neuenrade, in fortgeseßter westfälischer Gütergemeinschaft mit ihren Kindern Julius, Frieda, Heinrich und Maria lebend, eingetragen. _ Die Prokura der Frau Grevener ist erloschen. Alteua, den 26. März 1904. Köntgliches Amtsgericht. Altona. _ [2308] Eintragungen in das Handelsregister. 2. April 1904.

A 750. L. A. Lange, Altona. Der Kauf- mann Louis August Lange jun. zu Altona ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter ein- getreten. Die Gesellshaft hat am 1. April 1904 begonnen. Die Prokura des Louis August Lange zu Yltona ist erloschen.

A 1065, Bruhn «& Dietz, Altona. Der Kauf- mann Friedri Diet i} infolge Todes aus der Gesellshaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist die Witwe desselben, Dora Margarethe geb. Bruhn, in die Gesellshaft als persönli haftende Gesellschafterin eingetreten.

A 1165. F. W. E. Thomae, Altona. Jn- haber : Kausmann Friedrih Wilhelm Ewald Thomae ¿1 Altona. Dem Kaufmann Heinrih Thomae zu Hamburg ist Prokura erteilt.

Königl. Amt3gericht, Abt. 6, Altoua.

Baden-Baden. [2195]

Nr. §240. Zum Handelsregister Abt. A Bd.T O.-Z.277 Firma C. Neuhaus Söhne A. «& S. Neuhaus in Eisenach Zweigniederlassung in Baden wurde eingetragen: f Á

Die hiesige Zweigniederlassung 1\f zur ulederlassung erhoben und in „C. Neuhaus Lydia Neuhaus in Baden““ geändert.

Alleinige Inhaberin ist: Lydia Neuhaus Witwe, geb. Sander, in - Eisenah. Der seitherige Gefell- hafter Samuel Neuhaus is durch Tod aus der Gesellschaft autgeschieden.

Dem Kaufmann Julius ist Prokura erteilt.

Baden, 22. März 1904.

Gr. Amtsgericht.

Haupt- Söhne

Neuhaus in Wiesbaden

Bant. [2310] In unser Handelsregister A find heute fol- gende Eintragungen bewirkt worden : unter Nr. 97: Firma: Heinrich Gerdes, Neuende. Inhaber: Heinrih Albers Gerdes, Auktionator, Nenende. Geschäftszweig : Auktionatorgeschäft. unter Nr. 98: Helmer Harms, Heppens. Helmer Peters Harms, Auktionator,

Nht.

A4

Firma : Inhaber : Veppens. 2 Geschäftszweig : Auktionatorge\häft. Baut, 1904, März 25. Großh. Amtsgeriht Nüstringen. Abt. Il.

Bant, [2309] In unser Handelsregister Abt. A ift heute unter Nr. 99 folgende Eintragung bewirkt worden: Firma: Gebr. Theilen. Hauptniederlafsung : Wilhelmshaven. Zweigniederlassung: Heppens. Fnhaber: Wilhelm Theilen, Kaufmann in Wil- helmshaven, jeßt in Heypens. Vaut, 1904, März 25. Großh. Amtsgeriht Rüftringen, Abt. 11.

Barmen. 2311} In unser Handelsregister B wurde heute unter Nr. 65 eingetragen : die Firma Otto Kapp «& Co, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Bie in Barmen. E L

Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation von Metallknöpfen, Taillen- und Rockverschlüssen sowie verwandter Artikel der Barmer-IJndustrie.

Das Stammkapital beträgt 30 000

Geschäftsführer find:

1) Otto Kapp, Fabrikant in Barmen,

2) Josef Peters, Kauf:nann in Crefeld.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 6. März 1904 errichtet. Die Geschäftsführer vertreten die Gefsell- haft einzeln. i A

Die Dauer der Gesellschaft ist auf fünf Jahre, beginnend mit dem 1. April 1904, festgeseßt, mit der Makfgabe, daß dieselbe jedesmal als auf weitere fünf Jahre verlängert gilt, wenn nicht wenigstens cin Fahr vor Ablauf der jeweiligen Vertragsperiode von der einen oder anderen Seite eine Kündigung erfolgt.

Ferner wird bekannt gemacht: : l

Der Gesellschafter Kapp bringt als seine Einlage das von ihm unter der Firma Otto Kapp zu Barmen betriebene Fabrikgeshäft nebst Zubehör mit Aktiven und Passiven dergestalt in die Gesellshaft cin, daß dieses Geschäft vom 1. April 1904 an für Rechnung der Gefellschaft geführt wird.

Fm einzelnen werden eingebraht und von der Ge- sellschaft übernommen:

A L. An Aktiven: 1) fertige und halbfertiae Waren im Werte von

6. 10 000,— 2) Maschinen im Werte von 5 500,— 3) Stempel und sonstige Gerätschaften

und Utensilien im Werte von . . 4000,— 4) Einrichtungsmobiliar im Werte von 1 000,— 5) Geschäftsforderungen in Höhe von 12 000,— 6) die Benußung nicht das Eigen-

tumsrecht dec dem Herrn Otto

Kapp gehörigen Patente und Ge-

brauchs8muster im Werte von D000

in8gefsamt M 33 000,— [I, An Passiven: [) Lieferanten und Bankschulden mit A6 14 000,— 2) Wechselverbindlichkeiten mit. . . ,„ 4000,— j Barmen, den 2. April 1904. | Königl. Amtsgericht. 8a. | Bergedorf. [2312] Eintragung in das Handelsregifter. 7. April 1904.

Rosenberg & Müller in Bergedorf.

Cla R Sram N De, d

Inhaber: Friedrih Franz Otto Rosenberg, Kauf- mann, und Andreas Müller, Fabrikant, beide in Sande wohnhaft.

Die ofene Handelsgesellshaft hat begonnen 1. April 1904.

Das Amtsgericht Bergedorf. Bergen, Rügen. ? [2349]

Die unter Nr. 13 des Handelsregisters Abt. A eingetragene Firma Johaun Eschen in Putbus ift heute gelöst.

Bergen a. N., 31. März 1904.

Königliches Amtsgericht. Bergen, Rügen. [2350]

Die uuter Nr. 7 des Handelsregisters Abt. A ein- getragene Firma Richard Becker vormals Küüster’s Hotel, Safßnitz, ist heute gelö\chckt. | Bergeu a. R., 2. April 1904. | Königliches Amtsgericht.

B Ori Äe, [1629]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerichis T zu Berlin ift am 30. März 1904 folgendes eingetragen tworden :

Nr. 2502: Finsterwalder Holzwaren - Ju- dustrie-Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siß der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

a. Bertretung von Firmen der Luruêmöbel-, Holz-

waren- und verwandte Branchen, Aufnahme von | Aufträgen für öhe Firmen zur direkten Lieferung | gegen vereinbarte Provision, b. Ein- und Verkauf fertiger Fahrikate der ver- ! tretenen und ähnlichen Fabriken für eigene Rechnung, | c. Einkauf einzelner Teile und halbfertiger Fabri- | fate, Zusammensezen und Fertigstellung dieser Teile j und Fabrikate und Vertrieb derselben auf eigene | Nechnung,

d. Herstellung eins{chlägiger Artikel Fabrikation und Vertrieb derselben.

Das Stammîapital beträgt 20 000

Geschäftsführer :

Georg Weise, Kaufmann, Finsterwalde, Carl Stahl, Kaufmann, Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter

Haftung.

)

am

in eigener

und am 14. März 1904 festgestellt.

Nr. 2503: Reinhold Zoller, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siß der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift: Die Uebernahme und Fortführung des unter der Firma Reinhold Zoller zu Berlin betriebenen Fabrikationsges{äfts, welches sih auf die Herstellung von photographischen Apparaten und Zubehörteilen sowie anderen Artikeln der Feinmechanik und Kunsttishlerei erstreckt.

Das Stammkapital beträgt 60 000 6

Gesäftsführer : :

Reinhold Zoller, Kaufmann in Berlin, Emil Jenske, Kaufmann in Charlottenburg.

Dem Otto Hild, Kaufmann in Schöneberg, ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er zusammen mit cinem Geschäftsführer zur Vertretung der Gesfell- {chaft berechtigt ift. x Z

Die Gesells@aft ist eine Gesellschaft be- {ränkter Haftung. : ;

Der Gefellschaft3vertrag is am 11. März 1904 festgestellt. 2

Die Dauer der Gesellschaft ist bis zum 31. Des zember 1909 festgeseßt. Falls jedoch von keinem Gesellschafter mindestens 3 Monate vor Ablauf des Vertrags gekündigt wird, gilt der Gesellschaftsvertrag immer auf die Dauer von cinem weiteren Jahre, d. h. zunächst bis zum 31. Dezember 1910, als ver- längert.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Die Gesellschafter: :

1) Kaufmann Reinhold Zoller in Berlin,

2) Kaufmann Otto Hild in Schöneberg,

3) Kaufmann August Schulte in Berlin ; bringen nach Maßgabe des § 4 des Gesellschafts- vertrags in die Gesellschaft ein:

Das ihnen bisher gemeinschaftlich gehörige, zu Berlin unter der Firma „Reinhold Zoller“ be- triebene Fabrikationsgeschäft nebst allem Zubehör, Utensilien, Waren, Vorräten sowie sämtlichen bis zum 11. März 1904 erworbenen Patenten, Mustershutzeintragungen sowie sämtlihen Aktiven und - Passiven, wie solche auf Grund der per 31. Dezember 1903 gezogenen Bilanz \fich ergeben

mit

Der Gesellschaftsvertrag ist am 26. Februar 1904 }

haben und mit Einschluß von Barzahlungen, welche die Gesellshafter im Januar 1904 in die Gesell- schaftskasse gemacht haben, zum festgeseßten Gesamt- werte von 45 000 4, wovon auf die Stammein- lagen angerechnet werden : bei 1) 14 000 M, bei 2) 20 000 Æ, bei 3) 11 000 Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur den Deutschen Reichsauzeiger. Nr. 2504: Popescu &ÿCo., Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Sih der Gesellschaft ist Berlin. Gegenitand des Unternehmens ist: Betrieb der von eno O u E den Nummern 194 248, 214 438, 215 403, 214 459 an- gemeldeten Erfindüngen sowie der auf Grund des Patents Nr. 149282 und der Patentanmeldung Spit E E n S Schuyßrechte, betreffend eine Glühlichtlampe für flüssigen Brennstoff und deren Ausbeutung im Deutschen Neiche. Das Stammkapital beträgt : Geschäftsführer : : E Kaufmann Otto Kähne, Berlin, Ingenieur Georges Popescu, Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft {ränkter Haftung. 4 E : Der Gesellschaftsvertrag ist am 9./15. März 1904 geschlossen und {war mit ciner Dauer bis zum 1. März 1908. ial cr dem 1. 1908 die Kündigung jahr vor dem 1. Parz L9 te Kundtgung einer der Parteien, so gilt der Vertrag auf weitere 2 Jahre stillschweigend verlängert. Es wird außerdem folgendes bekannt gemacht: Der Gesellschafter Ingenieur Georges Popescu in Berlin bringt die Gebrauchsmuster ar 194 248, 214 438, 215 403, 214 435, das Patent Nr. 149 282 und die Patentanmeldung P. 14358. VI/4a allen daran haftenden Nechten ein zum fesigesezten Werte von 6700 A unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

20 100 M.

mit be-

Die Gesellschafterin Witwe Martha Klingeberger } in Berlin bringt die aus ibrem Vertrage mit Herrn f { ift zur

Popescu erworbenen Nehte sowie die vorhandenen

Materialien ohne die Stanzen und Werkzeuge ein zum festgesetzten Werte von 3000 A unter Anrehnung |

dieses Betrages auf thre Stammeinlage.

Nr. 2505: Harnisch & Feige , Gesellschaft mit beschräukter Haftung.

Sit der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb von

Export- und Kommissionsges{äften und aller fonstigen !

zur Erreichung dieses Geschäftszwecks erforderlichen Geschäfte.

Das Stammkapital beträgt

Geschäftsführer :

Kaufmann Paul Harnisch, Kaufmann Carl Feige, Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit \chränkter Haftung. /

Der Gesellschaftsvertrag ist am geschlossen. ;

Ieder Geschäftsführer ist allein zur Vertretung Gesellschaft berechtigt.

Die Gesellschaft ift einstweilen bis zum 1. April 1909 abgeschlofsen, verlängert sich aber stets um 5 Jahre, falls fie nit ein halbes Jahr vor Ablauf gekündigt wird.

Nr. 2506: W. Graaff ck& Compagnie Gefell schast mit beschräukter Haftung.

Sih der Gesellschaft ist Verlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

90 000 h

N ‘rlin

ch4

be-

17, März 1904

L e Der

1) die Uebernahme und Weiterführung aller Ge- j

\chäfte und Unternehmungen, welche bis heute unter dem Namen der Firma Graaff & Co. Gesellschaft mit bes{ränkter Haftung in Berlin betrieben wurden,

9) der Erwerb von Vertretungen und Unter-

nehmungen aller Art oder die Beteiligung an den-

selben im Inlande und Auslande,

3) die. Uebernahme der Vertretung anderer Gefell- f

schaften oder von Privalpersonen zur Durchführung von Finanzierungen im Inlande und im Auslande,

4) der Erwerb oder die Verwertung deutscher und ausländischer Patente.

Das Stammkapital beträgt 500 000

Geschäftsführer : L: |

Kaufmann Wilhelm Graaff in Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft {ränkter Haftung. l: |

Der Gesellschaftsvertrag ist am 26. Januar 1904 festgestellt. : i

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Die Gesellschafterin Firma Graaff & Co. Gejell- schaft mit beshränkter Haftung in Berlin hat in die Gesellschaft das von ihr hierselbst betriebene Ge- chäft beziehungäweise Unternehmen mit sämtlicken Aktiven und Passiven auf Grund der Bilanz vom 31. Dezember 1903 und allen Rechten aus abge- \{lossenen Verträgen eingebracht. l L

Der Wert dieser Einlage ist auf 350 000 fest- gesebt, die auf dem Ges(äftsanteil von gleicher Höhe verrechnet werden. i

Nr. 2507: Max Düruberg «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Sig der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens is: Verwertung des dem Herrn Heinrih Althoff zu Berlin erteilten Neichspatentes auf den von ihm erfundenen aus- wecselbaren Geldbehälter für Selbstkassierer sowie die Verwertung des dem Herrn Heinrich Althoff und Max Dürnberg zu Berlin zu erteilenden Reichs- yatents auf Neuerungen an Selbstkassierern und

nit be-

yerwandter anderer *mechanischer Artikel durch An- fertigung und Verkauf. Das Stammfkayital beträgt 31 000 A. Geschäftsführer : Mechaniker Max Dürnberg, Berlin, Nentier Ernst Noelte zu Berlin (Stellvertreter), Nentier Hermann Roschildt zu Berlin (Stell- vertreter). Die Gesellschaft is eine Gesellschaft {ränkter Haftung. Der Ge/ellschaftsvertrag ist am 17. März 1904 ges{lossen Es wird außerdem folgendes bekannt gemacht : Der Gesellschaftcer Mechaniker Max Dürnberg in Berlin brinat in die Gesellschaft die sämtlichen ihm gehörigen Maschinen, Werkzeuge und Utensilien, wie fie in einem von den Gesellshaftern aufgenommenen Inventarverzei nis verzeihnet worden sind, zum aus- \hließlihen Eigentum ein zum festgeseßten Werte von 7000 #4 unter Anrehnung dieses Betrages auf feine Stammeinlage. Nr. 2508: Hanusa-Separator-Werk mit be-

mit be-

Grfolgt niht mindestens ein Viertel- | von

mit i

schränkter Haftung.

Siy der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift: Die Herstellung und der Vertrieb von Maschinen und Gerätschaften | jeder Art, insbesondere von Seyaratoren, Molkerei- maschinen und Moltereigerätschaften.

Das Stammkapital beträgt 100 000 Æ

Geschäftsführer:

Max Thieme, Kaufmann, Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit {ränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 24. März 1904

bes

ges{lofsen.

Sind mehrere G:5sftsführer bestellt, so wird die | GefellsGaft durch 2 derselben vertreten. Es wird aufierdent gemacht, daß die öffentlichen Bekanntmachungen der GSesellshaft durch den | Deutschen Neichsauzeiger erfolgen.

bei Nr. 2433 Dr. med. A. Smith’\sche Ambu- latorien für Herz- und Nexrvenkrauke, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung :

Fräulein Agnes. Strauß, Buchhalterin in Berlin,

Gesamtprokuristin bestellt dergestalt, daß fie

berechtigt ist, die Gesellshaft in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer zu vertreten.

Dur Beschluß vom 27. Februar 1904 i} der i Gesellschaftsvertrag ergänzt und bestimmt :

Die Gesellschaft wird, wenn mehrere Geshäfts- | führer vorhanden find, auch vertreten dur einen | Geschäftsführer und einen Prokuristen. bei Nr. 2242: Gesellschaft für Bau und Be- | trieb elektrischer Bahnen und Centralen mit i beschränkter Haftung:

j DiedemCarl Bormann erteilte Prokura ift erloschen. | hei Nr. 2138. Fricdrich Hiddefsen, Gesell- | schaft mit beschränkter Haftung : | Der Kaufmann Walther von Albrecht in Berlin {i ist zum Geschäftsführer bestellt worden. i bei Nr. 2005. Speditions-Gesellschaft Jacobs- | hof mit beschräukter Haftung : E { Die Vertretungsbefugnis des “Geschäftsführers { Friedrich Melzer ist beendet. | Durch Beschluß vom 24. Januar 1904 sind die i besonderen Bestimmungen über die Vertretungs- | befugnis aufgehoben. | bei Nr. 1745. Berlin-Charlotienburger Elek- | tricitäts-Gesellschaft, Hirschberg «& Berger | Gesellschaft mit beschränkter Haftung : i Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers | Oskar Berger ift beendet. ¡ Our Beschluß vom 23. März 1904 sind die be- sonderen Bestimmungen über die Vertretungsbefugnis aufgehoben.

bei Nr. 1417. Triumph Thürschließer-Patent- Verwverthungs - Gesellschaft mit beschränkter

| Haftung : S des Geschäftsführers v

Die Vertretungsbefugnis Georg Napp ift beendet.

i Deutsche Telephonwerke R. Gesellschaft mit beschränkter

bei Nr. 103. Stof & Co. | Haftung : :

Dem Ingenieur Carl Kobis in Berlin ist Gesamts- { prokura erteilt dergestalt, daß er die Gesellschaft | gemeinshaftlich mit einem Geschäftsführer oder einem | anderen Prokuristen vertritt. E | Die im Handelsregister B Blatt 1270 eingetragene ! Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Compagnie ! Orienta Vertrieb hygienischer Artikel für Haut und Körperpflege mit beschränkter Haf- tung“ soll von Amts wegen gelöst werden.

Die Gesellschafter dieser Gefellshaft bezw. deren Nechtsnach(folger werden aufgefordert, etwaige Wider- sprüche binnen 4 Monaten geltend zu machen.

Berlin, den 30. März 1904,

Königliches Amtsgeriht 1. Abteilung 122.

Eeorlin. Handelsregister [2313] des Königlichen Amtsgekichts L Berlin. Abteilung A.

Am 2. April 1904 is in das Handelsregister

; eingetragen (mit Aus\s{hluß der Branche): Bei Nr. 18 178. (Emil Jäger. Berlin.) Inhaber jeyt: Hugo Laserstein, Kaufmann, Bêérlin. Bei Nr. 1050. (Dr. Schaeffer. Charlotten- ¡ burg.) | Die Firma lautet jet: Dr. Schaeffer Nachf. | Snhaber jezt: Gustav Wirth, Kaufmann, Berlin. | Die Proïura des Gustav Wirth ist infolge Ge- | schGäftserwerbs erloschen. | Bei Nr. 1568. (Adalbert Apotheke Conrad ¡ Reich. Berlin.)