1904 / 85 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[3075] Duisburger Lagerhaus-Gesellschaft, Duisburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden auf Grund des $ 13 unseres Gesellschaftsstatuts zu der auf den 39, April cxr., Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellshaft anberaumten 16. ordentlichen Generalversammlung hierdurch eingeladen.

Tagesordunung :

1) Vorlage der Gewinn- und Verlustre<hnung und Bilanz pro 1903 mit dem erläuternden Ge- \chästsberihte des Vorstands und Aufsichtsrats ;

2) Bericht der Rechnungsprüfer, Entlastung des Aufsichtsrats und Borstands ;

3) Beratung evtl. Beschlußfassung über die Ver wendung des Jahreësgewinns, Bestimmung der Dividende und Verteilung des Reingewinns;

4) Wahlen sür den Aufsichtsrat und den Rech- nungsprüferaus\{<uß; i

5) Beratung evtl. Beschlußfassung übet Vorschläge tes Aufsicht3rats und evtl. gemäß Art. 254 und 256 des Handelsgeseßbu<s vom 10. Mat 1897 angekündigte Anträge von Aktionären.

Duisburg, 9. April 1904.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Aug. Heuser,

3099| Einladung zur exsten außerordentlichen General- versammlung am 2. Mai 1904, Nachmittags 2 Uyr, im Geschäftszimmer der Gesellschaft zu Schölkrippen.

Tagesordnung :

1) Neuwahl des Aufsichtsrats.

2) Aenderung der Statuten $ 20 Abt. 1, betr. Ort der Generalversammlung, in: „Die entliche Generalversammlung der Aktionäre findet inner- halb der ersten vier Monate eines jeden Ge- \chäftsjahres in Schöllkrippen oder an einem anderen von dem Vorstand oder Aufsichtsrat in der Einladung zur Generalversammlung zu be- stimmenden Orte innerhalb des Deutschen Neiches statt." i

Die Herren Aktionäre, wel<he an der General-

versammlung teilnehmen wollen, sind gehalten, ihre Aktien resp. notariellen Bescheinigungen über Hinter- legung der Aktien bis spätestens zum 29. April 1904 im Geschäftszimmer der Gesellschaft zu Schöllfrippen zu hinterlegen.

Schöllkrippen, den 8. April 1904.

Eisenbahn- und Fundustrie Gesellschast Actien Gesellschaft. Er Sine,

be ord

2517| Dortmunder Bankverein.

Die Aktionäre unserer Gefellshaft werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung, die am Donnerstag, den 5. Mai 1904, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Nömischer Kaiser in Dortmund stattfindet, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : Beschlußfassung über die Genehmigung des zwischen dem Dortmunder Bankverein in Dortmund und dem Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer & Co. in Barmen ges{<lossenen Verschmelzungsvertrages, wo- na< das Vermögen des Dortmunder Bankvereins als Ganzes urter Auss{luß der Liquidation an den Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer & Co. gegen Gewährung von Aktien des leßteren übergeht. Es sollen nah diesem Vertrage gegen je A 1200,— nominal Aktien des Dortmunder Bankvereins ÁM 1200,— nominal Aktien des Barmer Bank- vereins mit Dividcndenberehtigung vom 1. Januar 1905 ab gewährt werden. Es sind nur diejenigen Aktionäre stimmberechtigt, die ihre Aktien spätestens bis fünf Tage vor der Geueralversammlung bei einer der folgenden Stellen: bei unserer Kasse, hierselbft, bei der Deutschen Genuosseuschafts - Bauk, Soergel, Parrisius & Co., Att.-Ges. in Berlin und Frankfurt a. M.,

bei dem Barmer Bankverein Fischer & Co. in Barmen Filialen,

bei dem A. Schaaffhausen” schen in Berlin, Cöln, Düsseldorf, Ruhr,

Hinsberg, oder dessen

Bankverein Essen a. d.

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft !

in Berlin und Frankfurt a. M. oder bei einein deutschen Notar hinterlegen oder cine anderweitige Hinterlegung in einer dem Vorstand genügenden Art nachweisen. Die Hinterlegung is dur eine mit Nummern- verzeidhnis versehene Bescheinigung der betreffenden Hinterlegungsstelle bezw. des betreffenden Notars nachzuweisen, wogegen Stimmkarten ausgehändigt werden. Diese Generalversammlung ist ohne Nü>ksicht auf die Zahl der vertretenen Stimmen bes<lußfähig. Dortmund, den 10. April 1904. Der UAusffsichtsrat. Juls. Brand, Vorsigender. [3072]

Saalbau-Aktien-Gesellschaft Neustadt.

Freitag, den 6. Mai d. Js., Nachmittags 5 Uhr, im Kaisersaal des Saalbaues General- versammlung.

Tagessrduuug :

1) Erledigung der in Artikel 20 - der Satzungen

vorgesehenen Punkte.

2) Wünsche und Anträge.

Die Bücher der Gesellschaft liegen zur Einsicht der Aktionäre im Bureau offen.

Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, werden hiermit höfli<hst ersu<t, ihre Aktien gemäß $ 225 Absay 3 des Handelsgeseßbuhes bis spätestens 25. April im Bureau der Neu- stadter Volksbank nah Nummern geordnet anzu- melden oder zu hinterlegen. Nach Art. 3 der Satzungen müssen Aktien auf den Namen des Eigen- tümers im Grundbuch der Gesells{aft eingetragen jein.

Neustadt a. d. H., den 10. April 1904.

Der Vorftand der Saalbau-Aktien-Gesellschaft Neustadt a. d. H. W. Kranzbühler, 1. Vorsigender.

[3021] Bekanntmachuug.

n der außerordentlichen Generalversammlung der unterzeihneten Aktiengesells<haft vom 25. Februar 1904 ift bes{lossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft, welhes bisher aus M. 109000 Stamm- aktien und A4 632 000 Vorzugsaktien bestand, um:

L. 6 6000,— dur Amortisation von fe<s Stück Aktien der Gesellschaft, und zwar vier Stü>k Stamm- aktien und zwei Stü>k Vorzugsaktien, welche der Gesellschaft unentgeltlih überlassen wurden, fowie

11. 6. 188 000 durh Zusammenlegung von je fünfzehn Stammaktien in eine Aktie und von je sieben Vorzugsaktien in sehs Aktien

herabzusetzen. L | :

Zum Zwecke der Durhführung dieser Zusammen legung werden die Aktionäre hiermit aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs-

cheinen

bis späteftens 15. Juli 1904 bei dem Vorstand cinzureihen, um demnächst zurük- zuerhalten:

a. für je 15 Stammaktien eine Aktie mit dem Vermerk: i

„Gültig geblieben gemäß Zusammenlegungsbes{hluß vom 25. Februar 1904“,

b. für je 7 Vorzugsaktien se<8 Aktien mit dem Vermerk:

„Gültig geblieben gemäß Zusammenlegungsbes{<luß vom 25. Februar 1904“.

Soweit bis zum Ablauf der vorgedachten Frist die Stammaktien und Vorzugsaktien nicht eingereiht sind, oder soweit die eingereichten Aktien zur Aus führung der beshlossenen Zusammenlegung nicht aus- reihen und der Gesellshaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, wird die Zusammenlegung in der Weise aus- geführt, daß die betreffenden Stammaktien und Vorzugsaktien für kraftlos erklärt und an ihrer Stelle neue Aktien ausgegeben werden, und zwar für je 15 Stammaktien immer eine neue Üktie und für je 7 Vorzugsaktien immer je sc<s neue Aktien. Diese neuen Aktien sind für Nechnung der Beteiligten zum Börsenpreis und in Ermangelung eines folhen durch öffentlihe Versteigerung zu verkaufen.

Stammaktien und Vorzugsaktien haben in Zukunft untereinander vollständig gleihe Rechte, werden also zu einer Gattung vereinigt, wodur ein einheitliches Aktienkapital von 547 Aktien entsteht.

Elbing, den 8. April 1904.

Aktiengesellschast Adolph H. Neufeldt

Metallwarenfabrik und Emauaillierwerk. Der Vorftand. Brinz. [3022 Bekauutmachung.

Fn dzr außerordentlihen Generalversammlung der unterzeichneten Aktiengesellschaft vom 25. Februar 1904 ist beschlossen worden, das Grundkapital der Gesell- haft um 194 000 / herabzuseßen. Der Be- {luß ist am 22. März 1904 im Handelsregister ein- getragen. Gemäß $ 289 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre Ansprüche an- zumelden.

Elbiug, den 8. April 1904. \

Aktiengesellschaft Adolph H. Neufeldt

Metallwarenfabrik und Emaillierwerk,

Der Vorftaud. Brin z.

[29901 : Sächsische Thonwerke, Akt.-Ges.

Brandis, Sa, Vilanz 19083. Aktiva. Aan e Diverse Debitoren Waren und. Materialbe| Grundstückéonto Gebäudekonto Ofenkonto E E Maschinen- und Gerätefonto. . . . B gerdumtes Son a s p O a L OLDOT EIDANNITONIO s o oon) S 481,63 M SS6 81641

Ab 522,60

L ¿ COOLU 26

Ande, e „. 8097806 e 240 300,

309 296,10

¿(1063,43

147 784,46

9 734,40

Passiva. Aktienkapital . S 46 400 000, SOPOTDeTeNTontO . e e e h o BOU-OOO

Darlehenkonto ; « 150 000, Div. Kreditoren 86 846 41 M6 886 846,41

Gewinn- und Verlustkonto. Soll.

DaluL Und Lo A 6 49 C DA Kohle, Fracht, Fuhrlohn und Material , 13 178,56

Betriebsunkosten, Zinsen, Prämien und O E LUNLUNOS O C a Abschreibungen

30 095,97 11 371,26 T C0004 A 116 3418,

Haben. O E e G E O S —— Ee M 116 348,-—

[2991]

In der am 31. März a. c. abgehaltenen General- versammlung der Sächsishe Thonwerke, Aktiengesell- haft zu Brandis, wurde beschlossen, daß der Auf- sichtsrat der Gesellshaft aus 5 Perfonen be- stehen foll.

Der bisherige Aufsichtsrat, welher auf Grund dcs Gesetzes und der Statuten in seiner Gesamtheit aus- geschieden is, wurde wieder einstimmig gewählt und als neues Mitglied Herr Direktor Louis Schneider aus Mittweida.

Der Aufsichtêrat seßt si< nah feiner Kon- slituierung wie folgt zusammen :

Mittweida,

Herr Kommerzienrat Deer, sigender.

Herr Rentier Ed. Krause, Bitterfeld, stellv. fißender.

Herr Baumeister Louis Löbe, Leipzig-Plagwiß.

L Ingenieur Georg von Struve, Mittweida. err Direktor Louis Schneider, Mittweida.

Brandis, den 31. März 1904.

Sächsishe Thonwerke Akt.-Ges.

Der Auffichtsrat. eter.

Vor-

Bor-

7 . Kammgarnspinnerei Wernshausen.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurh zu der am Mittivoch, den 4. Mai 1904, Vormittags D Uhr, in Meiningen im Geschäfts» lofale der Firma B. M. Strupp, Bernhardstraße 4, tattfindenden Geueralversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

Gesonderte Abstimmung der Vorzugsaktionäre und Staminaktionäre nah $ 278 des Handelsgeseß buchs über

1) die Erhöhung des Aktienkapitals um 250 000 M.

dur< Ausgabe voa 250 neuen Aktien zu je 1000 6 und Feststellung der Modalitäten der Begebung, 2) die Aenderung des $ 4 Absay 1 dahin : Das Grundkapital

der Statuten

apital besteht aus 1500 000 M, eingeteilt in 500 Vorzugêaktien zu je 1000 M, 1090 Stammaktien Lit. A zu je 500 4 und 55 Stammaktien Lit. B zu je 1000 M,

zur Ergänzung des die Erhöhung des Grundkapitals genehmigenden Gencralversammlungsbeschlusses vom 4. Marz 1904.

Zur Teilnahme an der Generalveriammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien \pütesteus am dritten Tage vor der Versamms- lung bei dem Vorstand angemeldet haben. Bei Beginn der Generalversammlung sind dite angemel- deten Aktien oder Bescheinigungen über ihre Hinter- legung zum Nachrveis der Berechtigung zur 1 Zur Entgegennahme der Hinter-

lung von Bescheinigungen dar-

J

T A A Je YTe A Vusitellu:

der Vorstand, cin deutscher Notar, das B. M. Strupp in Meiningen, die

gemeiue Deutsche Credit-Anftalt, Nbteilung

ì

A 1 y «<Nni

C4 Ali

Vecker & Co. in Leipzig, und diejenigen Stellen, j die vom Auffichtsrat als geetgnet anerkannt werden, |

zuständig. G Wernshaguscn, den 9. April 1904. [3085] Der Nuffichtsrat.

Dr. Gustav Strupp, Vorsitzender (2924) Actien-Gesellschast der Gerresheimer Glashüittenwerke

vorm. Ferd. Heye in Gerresheim. Bilanz am 88. Dezember U$083.

Uktiva. M S Grundstü>fonto 1 899 000) Fabrik-, Hütten- |

gebäudekonto . C 123 000|— Arbeiter- und Beamtenwohnungenk'onto 238 000|— Oefen-, Gasgeneratoren- und Kanäle- TONIO

und Verwaltungs8-

[9

) 9 a

E E 694 000 Kessel- und Maschinenkonto 225 000|— SFmmobilkonto Gernheim S 10 000 Elektrishe Beleuchtungskonto. . .. 1 MWafsserleitungskonto . 24 000|— Utensilien-, Formen- und konto . E 4 , Totes und lebendes Inventar Bahnanschlußkonto Arbeiterkosthaus C Badeanstalt in Gerresheim Auswoärtige Lägereinrichtungskonto Einrichtungskonto . N Patentkonto B Seidl Feuer- und Beamienversicherungskonto 2|— Nob materialien, Halb- und Fertig- | fabrikate Materialien Feuerung Glasfkonto . Effektenkonto . Diverse Debitoren

Kassa und Wechsel

GSerätschaften- 175 000|— 10 000|- 64 000|— 58 000! 55 000

E 159 $39 83

für Glasfabrifkfation, |

1d Ofenbau 389 114/96 975 637/93 229 000

2 162 303/67

194 948/18

11 685 851/57 Paffiva. Meld a a s Hypothekenkonto, Gerresheim u. Hörstel

Obligationenkonto (Porta) . Obligationenktonto (Teutoburg)

N servefon STonto a Speztalreservefondskonto . Delkrederekonto C Beamtenpensions- und Nachlaßkonto Arbeiterunterstützungskasse in Kreuznach Kreuznacher Glashütte A. G. (Amorti- iatton)

PDive:se Kreditoren

De 375) N

eingewinn i

6 0C0 000|— 1 364 000)

964 090|—

690 000|—

528 27517

84 000/- - 12 000

58 544/11

19 6614/99

"A6 (190

11 685 851/57 Gewinn- und Verlustkonto þro 1903.

Ab. ß 765 795/49 474 797/08

30 000|—

12 446/32 s 398 233/02 . f 1445 507/58 3 126 77914

Haben. f Per Gewinnübertrag aus 1902 576 020/84 Warenkonto 2 550 758/65 3 126 779/49 Durch Beschluß der heutigen Generalversammlung ist die Dividende für 1903 auf 140%/ = 4 110,— pro Aktie festgestellt. Dieselbe gelangt von heute ab gegen Einreichung der betreffenden Coupons bei Herrn C, G. Triukaus in Düsseldorf, Herren C. Schlesinger-Trier «& Co,., maud.- Ges. auf Actien in Berlin, der Nationalbauk für Deutschland in Berlin, der Bergis<-Märkischen Bank in Elberfeld _und deren Filialen, Herren L, Behrens « Söhne in Hamburg, dem Mindener Baukverein in Minden i. Westf,

der Westfälischen Bank in Bielefeld,

unserer Gesellschaftskasse in Gerresheim zur Auszahlung.

Gerresheim, den 8. April 1904.

Der Vorstand der Gerresheimer Glashütten- werke vorm. Ferd. Heye. H. Heye. G. Dammeyer.

Soll. An Handlungêéunkostenkonto 4 S Meparatur- u. Unterhaltunzékonto . Pachtkonto . R « Kreuznacher Beteiligungskonto . Abschreivungen Neingerwinn

Com-

nd

Teil- |

3036] |

[ Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbuchs machen wix

bekannt, daß Herr Bankoirektor Hermann Andreae

dahier zum Mitglied unseres Auffichtsrats erwählt worden ist. |

Fraukfurt a. M., 8. April 1904. Frankfurter Hypothekenbank, [3029]

V e ° t 9D y y \ Vereinigte Eiseunbahnbau- und

- o - x6 _ g f Wetricbs8-Gesellschaft,

Die Aktionäre unserer Gefelis<aft werden hierdur< zu der diesjährigen ordeutlichen Generalversamm. lung auf Moutag, den 2. Mai 12904, Vox- mittags LO0¿ Uhr, nah Berlin, Architektenhaugs, Wilhelmstr. 92/93, ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Vey- lustrehnung sowie des Geschäftsberichts Borstands und des Prüfungsberihts sihtsrats und Beschlußfassung hierüber.

9) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichterat.

3) Festsegung der Zahl fichtsrats und Wahlen in denselben.

4) a. Gewährung der im Gesellshaftsvertrage

gesehenen Hechte der BorzugLaktien an folhe

Stammaktien, auf welche O ;

des Auf.

der Mitglieter des Auf.

VOT s ohne Erhöhung des (Grundkapitals eine Zuzahlung geleistet wird.

þ. Die Verwendung dieser Zuzahlungen zz ordentli<hen Abschreibungen, zur außerordentlicher Berluste und zux der Unkoslen dieser Transaktion.

Aenderungen des Gesellschaftsvertrags Vornahme derjenigen Aenderungen des Gesell, \haftsvertrags, wel<he nah den Beschlüssen der Generalversammlung zu Punkt 4 Tagesordnung notwendig werden, insbefondere Nenderungen des $ © (Höhe und Form des Grundkapitals) und eventuell des $ 36 (Ge- winnverteilung).

. Abänderung des 1. folgende Fassung:

„Der Aufsichtsrat ist bere<tigt, zur Ueber- wachung der Ausführung seiner Beschlüsse einen Ausschuß zu bestellen, wel<her auch er- mächtigt werden kann, dringende Geschäfte für den Aufsichtsrat zu genehmigen. Welche Ge- schäfte der Genehmigung des Ausschusses unter- liegen, ist der Aufsichtsrat dur< allgemeine oder besondere Anweisungen zu bestimmen

befugt."

», Abänderung des Punktes folgende Fassung:

„Die Uebernahme und Ausführung von Unternehmungen, sowie den Abschluß von Ge- schäften aller Art über den Betrag von 6 250 000, hinaus einschließli<h der Be- teiligung bei anderen Unternehmungen zu ge- nehmigen.

Die Beschaffung von Baustoffen und Baus gerätscaften und die Weitervergebung vor Arbeiten, die innerhalb des Kostenanschlages zu einem bereits genehmigten Geschäfte liegen fallen nicht unter die vorerwähnte Beschränkung.“

Der Ueberschrift des $ 24 find die Wort „und des Ausschusses“ hinzuzufügen.

. Einschaltung în der vierten Reihe des $ hinter dem Worte Auslagen: „je 1500,— # jährli<h und, falls fie Mitglieder des Aus-

\<husses sind, je 2500,— # jährlich, ferner“.

Der leßte Saß des $ 24 erhält Fassung:

„Die Delegtierten des Aufsichisrats erhalten außerdem die ihnen von der Genexalverfamrma- lung zu gewähreude Vergütung."

Ueber die Punkte 4 und 5 der Tagesordnung kan nur endgültig Beschluß gefaßt werden, wenn min- destens F des Aktienkapitals beziehungsroeise des Stammaktienkapitals und des Borzugsaktienkapitals in der Generalversammlung vertreten sind. Jst die erste Versammlung nicht beschlußfähig, so ist inner- halb der nächsten 6 Wochen eine zweite General- versammlung abzuhalten, welhe den betreffenden Beschluß gültigefassen kann, auch wenn weniger alé * des Aktienkapitals beziehungsweise Stamm- aftienkapitals und Borzuç8aftienkapitals ver- treten sind.

Die Beschlußfassung über Punkt 4 bedarf neben dem Beschlusse der Generalversammlung der Hes \hlüsse der Stammaktionäre und der aftionâre je in gesonderter Abstimmung.

Zur Teilnahme an dec Generalverjammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aktien entweder bei der Kasse dex Gesellschaft, Wilhelm- straße 46/47, oder in

Berlin bei der Bank für Handel und Jun-

dustrie und Herrn Abraham Schlefiuger,

Vonu *bei der Westdeutschen Bauk vorm,

Jouas Cahn,

Braunschweig bei Peterês

Nachf.,

Breslau bei der Breslauer Discouto-Bank,

Hildesheim bei ter Hildesheimer Wauk,

Hirschberg i. Schles. bei Herrn Abraham

Schlefinger,

Magdeburg bei der Magdeburger Privpat-

bank,

Meiningen bei Herrn B, M, Strupp,

München bei der Bayerischen Bauk,

Posen bci der Oftbank für Handel

Getverbe,

Nathenow beim Rathenower Bankverein, bis zum 26, April hinterlezt und die entsprechende Eintrittskarte gelöft haben. :

An Stelle der Aktien können auch die Bescheini gungen hinterlegt werden, wel<he von Staats- und Kommunalbehörden, der Reichsbank und deren Hilfs- stellen sowie von einem Notar über die bei diesen hinterlegten Aktien ausgestellt find.

Den Aktien sind zwei arithmetis< geordnete Nummernverzeihnisse beizufügen, von welhen das eine zurü>gegeben wird und als Einlaßkarte sowte als Legitimation für die demnächstige Abhebung der hinterlegten Aktien dient.

Die Vertretung der Aktien dur< Bevollmächtigte ist in Gemäßheit des $ 26 des Gesellshaftsvertragk zulässig.

Berlin, den 8. April 1904.

Vereinigte Eiseubahnbau- und Betriebê-

Gesellschaft. Der Auffichtsrat. H. Landau.

Dedung Wedung

der

AbscabÞcs de

o des J 22 au]

folgendt

>

des

S oR 06 LCV

A <5 0TZ15 9s

Ludwig

Herrn

uud

M (7 440

2 Pktiengesellschast für Dampfkesselbau ecm. F. Guttsche Crimmiischau, Sachsen.

je geehrten Aktionäre werden hiermit eingeladen, der fünften ordentlichen Generalversammlung hejzuwohnen, welhe am Sonnabend, den

30, April a. c, Nachmittags 3 Uhr, in

Dresden, „Hotel Monopol“, stattfindet.

/ Tagesorduung :

1) Vorlage der für das Geschäftêjahr 1903 auf- gestellten Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung fowie Erstattung des Jahresberichts dur< den Aufsichtsrat und Vorstand.

9) Beschlußfassung über Entlastung sichtsrats und Vorstands fowie der Bilanz und Gewinnverteilung.

z) Wahl zum Auffichtsrat. ; =

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist

jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien bis

98, April a. e., Abends 6 Uhr, bei der Ge-

jellschaftsfafse in Crimmitschau oder beim Vor-

genden des Aufsichtsrats, Herrn Jesco von

Puttkamer in Dresdeu-Blasewitz, Berggarten-

ftraße 20, hinterlegt hat.

Crimmitschau, den 10. April 1904.

a

Die Direktion.

des Auf-

Genchmigung

A M l

Dampfschisfahrts-Gesellschaft „Neptun“.

Bei der am 31. März 1904 flattgefundenen Aus-

sosung unserer 4 °/0 Anleiheu sind folgende

Nummern gezogen :

/ Von der 1891 er Anleihe: 31 41/55 58 65 81 87: 126 129 04 215 216 220 232 257 247 402 408 420 422 427-507 526

64 (00 C4 T:

Von der 1893er Anleihe:

A6 38 89 72.86 104 190 101 992 330 354 368 377 389 390 445.

Von der 1895 er Anleihe: Mr. 2.3 422 49-68 116 184 191 196 2 944 248 266 977-902 815 319.939 300: 424

43 444 445 455 456 473 499,

Von der 1898 er Anleihe:

Nr 6.24 27 08 04 40 99 99 (1 88 96 913 219 238 246 269 270 277 299 326 370 386 390 448 4(( 930.

Die Nückzahlung erfolgt am L. Juli 19048, ind zwar für die L891 er und 1893er Anleihe hei der Deutschen Nationalbank oder der Bremer Pank Filiale der Dresdner Bank in Bremen ind für die L895 er und LS98 er Anleihe bei herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen.

Die Verzinsung hört mit diesem Tage auf.

Ferner wurde im Jahre 1902 au?gelost, aber bis jeht ni<t eingelöst von der 1891 er Anleihe die Nr. 49. Sodann wurden im Iahre 1903 ausgelost und bis jetzt nicht eingelöst von der 1891 er Anleihe die Nr. 53 und von derx 1893er Anleihe die Nr. 415. Bremeu, den 2. April 1904.

Der Vorstand. H. A. Nolze, Direktor

160 262 542

161 294

547

209

224

136 240 400

136 369

3495

|2166] Buderussche Eisenwerke, Weßlar.

Bei der beute dur den Königlichen Notar Herrn Or. Moritz Heer vorgenommenen Auslosung von Schuldverschreibungen unserer 4 %igen, mit 103 % rüdzablbaren Anleihe vom Jahre 1897 wurden zur Rückzahlung auf den 1. Oktober d. J. folgende Stücke gezogen :

95 Stück Lit. A über je /( 1000,

die Nummern

316 317 319 359 361

494. 500 538 539 540 )7 919 976 1003 1030 1031 1215 1216 1200 1206 1654 1662 1666 1667 1949 1950 1951 2027 9781 3009 3131 3132 3351 3492 3504 3511 919 3520 Zt 3628 3629 3660 3672 3729 3743 3914 4123 4248 4256.

64 Stück Lit. über je A 500,

die Nummern

4508 4509 4511 4512 4513 4627 4628 4639 4640 4653 4712 4791 4800 4956 4957 5025 5222 5265 9266 5376 5456 5471 5480 5481 5511 5513 657 5730 5735 5736 5798 5838 5369 5885 5891 6036 6180 6258 6259 6261 6262 6282 6376 6415 6440 6479 6502 6524 6751 6908 6914 7008 7012 (200 7251 7252 7253 7 7290 7291

5

9-102 « 474 475 996 648 ‘( E12 1813 1399 1476 1819 1896 2160 2778 3286 3336 3337

362 363 364 541 542 595

1191 1202 12097 1398 1668 1748 2030 2038 3133 3136 3514 3518

512

7254 (277 7286

y (339,

53 Stück Lit. © über je 4 200,- die Nummern

7557 7558 7584 7614 7625 7631 7632 7695 7696 7698 7704 7705 7707 7837 7920 7928 7943 7944 7985 8014 8059 8096 8097 8161 8186 8413 8414 8415 8421 8423 8441 8508 8509 8790 8879 8946 2029 9031 9185 9225 9342 9344 9354 9457 9488 9489 9575 9581 9686 9687 9688 9766 9826.

Wir fordern die Inhaber dieser Stücke auf, die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Schuldyer- hreibungen nebst Erneuerungsscheinen und nicht ver- fallenen Zinsscheinen vom A. Oktober d. J. ab bei den bekannten Zahlstellen, und zwar:

in Frauffurt a. M. bei der Mitteldeutschen

Creditbauk, bei der Fraukfurter Filiale der Deutschen Bauk, bei der Firma Gebrüder Sulzbach, in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbauk, bei der Deutschen Bauk, 2 in Cöln a. Nh. bei der Firma Sal. Oppenheim jr. & Comp.,

in Elberfeld bei der Firma von der Heydt-

i Kersten & Söhne,

in Weilburg bei der Firma Hermanu Herz, in Weßlar bei der Gesellschaftskasse in Empfang zu nehmen. :

Mit dem 1. Oktober d. F. hört die Verzinsung der ausgelosten Schuldverschreibungen auf.

Aus Früberen Auélosungen sind uoch rückständig :

Lit. A über je 4 1000,— die Nummern

391 1798 1816 2227 2412 3141 3143 3144 3335

3339 3401 4031 4118 4128. | Lit. B über je 500,— die Nummern

5687 7103.

Lit. C über A 200,— die Nummern

7921 7922 8102.

Westlar, den 2. April 1904.

Der Vorstand dex Buderusschen Eisenwerke.

Kaiser.

(3001 Dresdner Bank.

ÿ Wir mahen hierdur< bekannt, daß in der am 1. März d. J. abgehaltenen 31. ordentlichen Ge- neralversammlung unseres Instituts

Herr Albert von Speyr-Boelger in Basel dem Aufsichtsrat unserer Bank als Mitglied zu- gewalt worden ist.

Dresden, den 7. April 1904.

Direktiou der Dresduer Bauk.

5 G. Gutmann. Arnstädt.

[3088] Actieugesellschaft Uorddeutsche Steingutfabrik in Grohn.

Einladung zur Generalversammlung am Mon- tag, den 9, Mai d. Jahres, Mittags 12 Uhr, im Museum, Domshof, Bremen. i

E __Tagesorduung:

l) Jahresbericht und Vorlage der Bilanz per 1903/04

Beschlußfassung über Gewinnverteilung. 8

2) Grteilung der Decharge an Auffichtsrat und

Borstand. /

3) Wahlen für den Aufsi(tsrat.

Nur diejenigen Aktionäre sind stimmberechtigt, welhe spätestens bis zum 6. Mai d. J. ihre Aktien oder den Depotschein eines Notars über hinterlegte Aktien bei dem Bankhause E. C. Wey- hausen in Bremen oder bei der Vegesacker Bank, Schild @& Co, Vegesack, hinterlegt haben.

Grohn, den 9. April 1904.

Der Worstand, O. Freise.

T 5 A, V 5,

3079

[3079] Altien-Bau-Gesellshaft Uerdingen.

Zu der am Dienstag, den 3. Mai 1904, Nachmittags 62 Uhr, im hiesigen Kasino statt- findenden ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft hier- durch ganz ergebenst eingeladen. O

__ Tagesordnung:

1) Vortrag über die Geschäftsergebnisse, Beschluß- fassung über die Bilanz und Feststellung der Dividende für 1903. j

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl von Revisoren. E

4) Neuwahl des Auffichtsrats.

Uerdingen, den 9. April 1904.

Dex Vorstand. J. Hoffmann. _W

[4741] Badische Affecu gesells p91. der beute itattaeha versammlung wurde die D i 28 Ges \häftsjahr 1903 %< 62,50 ver Aktie fe und gelangt von D: 31. März 19082, ReR Von Gern H. Ladenburg & Söhz Jegen Rück gabe des Coupons Nr. |1 u83 - Maunuheim, den 30. März 1904 Aufsichtsrat.

ictor Lenel.

Afktien-

\Tge]ecB1l

mtofol l DIE elbe

Ur) ri

C M 44 a

4

[3003]

A. Ginuahmen.

. Ueberträge aus dem Vor- jahre: 1) Vortrag aus dem Ueber- \husse Ï é 2) Prämienreserven 3) Prämienüberträge. . . 4) Reserve für \{<webende Versicherungsfälle . 5) Gewinnreserve der Ver- sicherten . E Zuwachs aus dem Ueberschusse des Borjahrs . Sonstige Reserven und Ua Zuwa<hs aus dem Uebershusse des O ( 1 , Prämien für: l) Kapitalversicherungen auf den Todesfall a. selbst abges<lossene . b. in Nückde>ung über- nommene , / 2) Kapitalversiherungen auf den Lbensfall a. selbst abges<lossene . b. in Nückde>kung über- nommene . ¿ RNentenversicherungen a. selbst abgeschlossene . b. in Nü>kde>ung über- nommene . Sonstige Versicherungen a. selbt abgeschlossene . b, in Nückde>kung über- nommene Policegebühren E Kapitalerträge: 1) Zinsen für Gelder Ge P S0 2) Zinsen für vorübergehend belegte Gelder N 3) Mietserträge abz. Un- I N Gewinn aus Kapital- anlagen : 1) Kur8gewinn 2) Sonstiger Gewinn Vergütung der Nüldk- versihherer für: l) Prämienreserve- ergänzung gemäß Pr. V.-G. 2) Eingetretene 1E LUNQOIAUe 3) Vorzeitig aufgelöste Ver- Ou 4) Sonstige vertragsmäßige Leistungen i Sonstige Einnahmen .

457 119/90

469 9631/08

1 197 699/41

40 285/81

542 046/84

124 709/43

festbelegte

A n Ber-

Gesamteinnahmen .

29 404 754|

927 082/98 |

325 7311/06/31 826 560/09

542 046/84

l 210 688/46

40 286/10

Ronoral. l Yencrai-

OBnnerstag, den | bekannt gemacht.

| gefordert,

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[2227] Bekanntmachung.

Es wird hiermit gemäß $ 65 des Gesetzes, betr. die M mit beschränkter Haftung, bekannt gegeben :

daß die Gesellshaft mit beshränkter Hastung Heyden & Kutner zu Berlin laut Gesellschafts- bes<hluß dur< Uebergang der Firma auf die Firma C. G. Canig hiersel6sstt aufgelöft und in Liquidation getreten ift.

Die Gläubiger der Gesells<haft werden hiermit aufgefordert, sih bei der Gesellschafi bezw. dem unterzeichneten Liquidator zu melden

Berlin, den 23. März 1904.

Heyden & Kutzuer G, m. b. S., in Liquidation.

L Stange.

Hierdur< wird die Auflösung der Firma L R L. P r & (2,

Gesellschaft mit beschränkier Haftung,

Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf- ich bei derselben zu melden Berlin, den 7. April 1904.

Der Liquidator:

Wilhelm Graaff.

[2530]

Deutsche Lebensversicherung Potsdam a. G.

7. Gewinn- und Verlustrechuung für das Se

M A li A | Zahlungen für rungsfalle der abges<losscnen i) geleistet

2) zurückgestellt Zablungen pflihtungen

29 167/02

en TUE:

T odesfall 4

a. geleistet . 826 ». zurüdgestell

| Lebenéfall :

| A Ce.

| b. zurüdge|tellt

â: Geet. b. zurüdgestellt .

32 394/69 E a, Bergütungen für in

è 58 Pr. V.-G.

a. geleistet .

b. zurücfgestellt . 3) Vorzeitig

rungen 4) Sonstige

tungen

Dl D Zablungen

124 709/43

N \ 4 699 150/96 3 E (Nückkauf) 22 899 40 (

1) aus Vorjahren:

a. abgehoben

b. niht abgehoben 4 801179 4 3801/4 a, abge oben .

P aehnho 46 750|—| 1 262 240/25 b. nit abgehoben

T ndo6fall 9 446/30 ; Todesfall

Lohe

bensfall

Steuern und

(abzüglidy der

l) Steuern .

16 963/40 682/67 A As Abschreibungen

1) Kursverlust 2) Sonstiger Verlust

Geschäftsjahrs für: Todesfall Lebensfall J

3) Rentenversicherung

Geschäftsjahrs für:

Todesfall :

Lebensfall :

37 871 T

ichäftsjahr 19083.

unerledigte Bersiche- Vorjahre aus selbft Versicherungen :

für Versicherungsver- 4 |

| i G SHSGh ua

139 825/03 Il n im ( es<äftéjahr us

39 029 Ui selbst abges{lossenen Versicherun- | l

F B 2 1) Kapitalversicherungen auf \ L R | 2) Kapitalverfiherungen auf den

3) Rentenversicherungen : a. geleistet (abgehvben) A b. zurü>gestellt (nicht abgehoben) 4) Sonstige Versiherungen:

in Nückde>ung libernommene Versicherungen : 1) Prämienreserveergänzung gemäß

2) Eingetretene Versicherungsfälle :

aufgelöste vertragsmäßige Lei-

| für vorzeitig aufgelöste bst abgeschlossene Versicherungen

Zewinnanteile an Versicherte :

2) aus dem Geschäftsjahre :

l, Nückversicherungbprämien 1) Kapitalversicherungen

2) Kapitalversicherungen

3) Rentenversicherungen

4) Sonstige Versicherungen .

Verwaltungskosten yertragsmäßiger

Leistungen für in Rückde>ung über-

nommene Versicherungen) :

2) Verwaltungskosten : a. Abschlußprovisionen . b. Sntaloyrovilionen .. . « c. fonstige Verwaltungskosten

. Verlust aus Kapitalanlagen:

“, Prämienreserven am Schlusse des 1) Kapitalversficherungen

2) Kapitalversicherungen en 0 4) Sonstige Versicherungen . . Prämienüberträge am Schlusse des

l) Kapitalversicherungen

A felbst abgeschlossene ° 6 b. in Nückde>ung übernommene Kapitalversicherungen auf den

a. selbst abgeschlossene .

b. in Rükde>ung übernommene

Rentenversicherungen :

a. selbst abgeschlossene .

b. tn Nückde>kung übernommene

Sonstige Versicherungen:

a. felbst abgeschlossene .

b. in Rükde>ung übernommene Gewinnreserve der Versicherten Sonstige Reserven und Rü>lagen Sonstige Ausgaben . i

Gesamtausgaben . . | (S@&luß auf der folgenden Seite.)

n. Ausgaben.

ebl. d

Ï

127 586/55

10 621/68

E R

138 208/23

den

1 565 475/58 78 624/05

529 427 |— 4 500|— 99 138|— 4 54570

2 281 710/33

16 000/- 15 000!

21 000

Berfiche-

534/10

4 049/80 35 583/90

190 254/04

54 86311 3 704/99

958 968/10

253 201/69

67 69481

r R M

379 464/60

3920 896150 für: auf den j L 36 069 4( den |

aus

36 069/40

260 363/60 137 640/69 478 15679 877 536/15

19 328|—

876 161/08

auf den L U 24 676 920/15 auf den | 5 684 204/15

968 935/25 31 330 059/55

auf den 27 619/82

——-

3 87673