1883 / 105 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L. E L A

a A E S E E R ua

ae qu

R E ree

E: A L oe

ck Er E E

e E E

u“

E A

C E Di at E E E E s L ice E E E E

L

D ie C E E F Are E R E

C E A a a

S E di ao ie Se r as d Nai pad I p e

a L T

R R E Fire

L R m6

R Et

QuBRUZ Ra E: dr fa A R R L I D

[12566] Aufgebot.

Auf den Antrag des Gust. Fensky zu Sommer- feld wird der Inhaber des angebli verloren gegangenen Wechsels d. 4. Sommerfeld, den 7. Juni 1875 über 326 60 „§, zablvar drei Monate à dato, avêégestellt von Gust. Fensfy, acceptirt von Sertoun & Berndt in Sorau, versehen mit den

ndofsamenten Gust. Fensky, G, E. Dellschau, Joh. Schleifenbaum, bierdur aufgefordert, seine Rechte auf diesen Wechsel spätestens im Aufgebots- termine

den 2. Oktober 1883, Vormittags 9 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Terminszimmer Nr. 1II., anzumelden und den Wesel vorzulegen, PEMRaRs die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Sorau, den 16. März 1883,

Königtices Amtsgericht. Abtheilung I. Ausfertigung.

[11430] Aufgebot.

Der Kaufmann Wilhelm Eggers, in Firma „A. Eggers“ zu Münster i. W. hat das Aufgebot der Stamm-Aktien der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn- Gesellschaft Nr. 2808, 2809, 2810, 4368, 31566, 75911, 83567 à M. 600. —. bcantragt. Der Jn- haber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf

deu 19. iMitas L206, Bormittags r

, vor dem «uEnterzeihneten Gerichte, Saal 22, anberaumten Aufgebo1s8termine seine Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserfkiärung der Urkunden erfolgen wird. Mainz. den 6. März 1883. Das Großherzogliche Amtsgericht. gez. Zimmermann. Für richtige Ausfertigung: Göttelmann, Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts Mainz.

20192 [0 Bekanntmathung.

In die Lisie der bei dem Königlichen Landgericht Berlin I. zugelassenen Rechtsanwälte ift der Rechts- anwvalt Benjamin Herrnstadt, wohnhaft zu Berlin, heute eingeiragen worden.

Berlin, den 2. Mai 1883.

Königliches Landgericht Berlin L [20099] Bekanntmachung.

Die Eintragung des Nechtzanwaltes Dr. Gg. Kugelmaan ift heute in der Rehtsanwaltsliste des K, Deber-Landesgerichtes München wegen Aufgabe der Zulassung an diesem Gerichte gelöscht worden.

München, den 2, Mai 1883.

Der Präsident des K. Ober-Landes8gerichtes : Dr. v. Haubensch{chmied.

Wopkäunfe, Verpachtungen, Submssioncz 2e,

(13313) Bekanntmachung.

Das Domänen-Vorwerk Kl, Lehmhagen im Kreise Grimmen, 3 Kilometer von der Kreisstadt und Bahnstation Grimmen entfernt, mit einem Areal von

281,987 ha,

worunter 264,375 ha Aer é und 7,348 ha Wiesen, foll auf 18 Jahre von Iohannis 1883 bis dahin 1901 im Wege des öffentli&en Aufgebots ander- wweitig verpachtet werden. Das dem Aufgebote zum Grunde zu legende Pachtgelder-Minimum beträgt 8000 A. .

Die zu bestellende Pachtkauticn ift auf den Be- trag der einjährigen Pacht bestimmt und das zur Uebernahme der Pacht erforderlihe Vermögen auf Höhe von 52 000 M4 nachzuweisen.

Zu dem auf den 21. Mai 1883, Vor- mittags 11 Uhr, im Lokale der unterzeichneten Regierung anberaumten Bietungstermine laden wir Pachtbewerber mit dem Bemerken cin, daß die Verpachtungsbedingungen, die Regeln der Lizitation und die Karte nebst Flurregister mit Aus- {luß der Sonn- und Festtage täglich während der Dienststunden in unserer Registratur eingesehen werden können, wir auch bereit sind, auf Verlangen Abschriften der Verpachtungsbedingungen und der Lizitationsregeln gegen Erstattung der; Kopialien zu ertheilen. y

Stralsund. den 25. April 1883.

Königliche Regierung. v. Lattorff.

[13312] Bekauntmachung.

Das Domänen-Vorwerk Bretwish im Kreise Grimmen, 11 Kilometer von der Kreisstadt Grim- mnen, 17 Kilcmeter von Demmin und 11 Kilometer von Loitz und 3 Kilometer von der Bahnstation Rakow entfernt, mix einem Areal von

521,334 ha,

worunter 371,467 ha Acker i und 110,366 ha Wiesen, soll auf 18 Jahre, von Johannis 1883 bis dahip 1901 im Wege des öffentlichen Aufgebots ander- weitig verpachtet werden. Das dem Aufgebote zum Grunde zu legende Pachtgelder-Minimum beträgt 21 000 A

Die zu bestellende Pachikaution ist auf den Be- trag der einjährigen Pacht bestimmt und das zur Uebernahme der Pacht erforder!lite Vermögen Ciuf Höbe von 114 009 4. nachzuweisen.

Zu dem auf den 19. Mai 1883, Vormittags 12 Uhr, im Lokale der unterzeichneten Regierung anberaumten Bietungstermine laden wir Pahtbewer- ber mit dem Bemerken ein, daß die Verpachtungs- Bedingungen, die Regeln der Lizitation und die Karte nebst Flurregister mit Aus\{luß der Sonn- und Festtage täglih während der Dienststunden in unserer Registratur eingeschen werden können, wir auch bereit sind, auf Verlangen Abschriften der Verpachtungsbedingungen und der Lizitationsregeln gegen Erftattung ver Kopialien zu ertbeilen.

Stralfuud, den 25. April 1883.

Königliche Regierung.

[18868] Bekauutma@ung. Die Lieferung des Bedarfs an Torf für die bies- seitige Fabrik pro 1883/84: pptr. 1600 ebm, oll im Wege - der öffentlihen Submission an den indestfordernden vergeben werden.

Hierzu if ein Termin auf:

Mittwoch, den 30. Mai d. Js., _ Vormittags 11 Uhr, im diesseitigen Büreau anberaumt.

Proben von 0,5 ebm sind bis svätestens den 12. Mai d. Is. an die unterzeichnete Direktion ein- zusenden. ;

Bedingungen liegen im diesseitigen Büreau wäh- rend der Dienststunden zur Eirsichtnahme aus, können au gegen Einsendung von 1 abschriftlich bezogen werden.

Spandau, den 25. April 1883.

Königliche Direktion der Gcwchrfabritk.

[20115] Submission. E aat für das hiesige Garnison-Lazareth erforder- ichen

a, ecifernen Utensilien, darunter 31 Bettstellen mit Drahtmatraten, veransclagt zu 1356,75 M, b, hölzernen Utenfilien (Tischlerarbeiten), veran- \chlagt zu 1116,70 M, sollen in öffentliher Submission vergeben werden, wozu Termin auf

Freitag, den 18, Mai, Vormittags 10 Ußr, im Lazarethbüreau anberaumt ist.

Bedingungen, Zeichnungen und Preisverzeicbnifse liegen daselbst zur Einsicht aus; auch können die- selben gegen Erstattung der Schreibgebühren ab- \chcriftlih bezogen werden.

Brandenburg a. H., den 4, Mai 1883.

Königliches Garnison-Lazarcth, [19903] Kasernen-Neubau.

Zur Verdingung der zum Neubou eines Kaserne- ments für 3 Batterien Artillerie hierselbst erforder- lichen Lieferung :

a. von 2871 cbm Mauerfand, verans{lagt auf T1T7T M 50 S, b. von 278232 kg Cement, veranf{chlagt auf 16 693 M 92 „S, c. von 10 456 cbm gelöshtem Kalk, verans{lagt auf 20912 M, ist auf Freitag, den 18, Mai cer., Bormittags 10 Uhr, in unferem Bureau, Heilige Geistgasse 108, 2 LTr., ein unbeschränkter Submissionstermin anberaumt. Unternehmer können hierselbst die be- züglichen Bedingungen 2c. einsehen, und sind Offerten versiegelt und mit entsprechender Aufschrift versehen bis zum Termine hier eirzureichen.

Danzig, den 2, Mai 1883.

Königliche Garnison-Verwaltung.

[19924] Submission,

Die ¿zum Bau eines polygonalen Lokomotiv- \chuppens8, cines Neben- und Abortsgebäudes auf Bahnhof Harburg erforderlichen Arbeiten und Lieferungen excl. Ziegelsteine-Lieferung, sollen getrennt in aht Loosen im Wege eirer öffentlichen Sub- mission vergeben werden.

Loos 1. Erd-, Maurer- ur.d Asphalt-Arbeiten, 2. Steinhauer-Arbeiten,

«„ 3. Zimmer-Arbeiten, « 4. Schmiede- und Eisen- Arbeiten, « 9, Dachdecker-Arbeiten, «„ 6, Klempner- und Schloßfer-Arbeiten, « 7. Glaser- und Anstreicher-Arbeiten, 98. Lieferung von Portland-Cement, Offerten mit entsprechender Aufschrift versehen

find bis zum Submissionstermin am 19. Mai d. Js., Vormittags 11 Uhr, portofrei an unser technisches Bureau cinzureichen, von welchem auch die Zeichnungen und Bedingungen gegen Einsendung von 2,5 4 zu beziehen sind. Harburg, den 30. April 1883. Königliches Eisenbahn-Betrieb3-Amkt.

Submission. Für die drei Werften sollen 19 250 ko MRundeifen, 4680 kg Flaweisen und 300 kg Vierkanteisen beschaffft werden. Ges{lossene Offerten mit der Aufschrift „Submission auf Stanugen- eisen“ sind zu dem am 1. Juni 1883, Mittags 12 Uhr, im diesseitigen Bureau anstehenden Termine einzureichen. Bedingungen. liegen in der Verwaltungs-Abtheilung aus und find für 1,00 4 zu beziehen, auch bei dem Allgemeinen Submissions- Anzeiger in Stuttgart einzusehen. Kiel, den 2, Mai 1883, NKaiserlihe Werft. Verwal- tnugs-Abtheilung.

Verloosung, Amortisatiou, Zinszahlung n. \. w. von öffentlichea Papieren.

[20105] Stlesishe Actien-Gesellschaft

für Bergbau und Zinkhütten-Betrieb : zu Lipine O./S.

Gemäß S. 8 der Anleihebedingungen zu unseren Partial-Obligationen machen wir hierdurch bekannt, daß bei der am 1. Mai c. nach Vorschrift bes &. 6 der Anleihe-Bedingungen stattgehabten Ausloosung die fünf Serien Nr. 5, 9, 18, 20, 24 gezogen worden sind, raithin die Obligationen Nr. 401 bis Nr. 500, Nr. 801 bis Nr. 900, Nr. 1701 bis Nr. 1800, Nr. 1901 bis Nr. 2000. Nr. 2301 bis Nr. 2400 zur Einlösung gelangen.

Wegen Erhebung der Valuta dieser zur Tilgung und Rückzahlung am 1. August e. gelangenden 500 Stück Dbligationen verweisen wir die Inhaber derselben auf die 88. 5 und 7 der Anleihe-Bedin- gungen.

Ferner machen wir bekannt, daß von den am 1, Mai 1882 ausgeloosten Partial-Obligationen noch nicht eingelöst sid:

Serie 25. Nr. 2458 bis Nr. 2464 = 7 Stü, Nr. 2468 bis Nr. 2477=10 , Serie 43. Nr. 4279 bis Nr. 4300 = 22 L zusammen 39 Stück. Der Vorstand.

Halberstadt-Blankenbürger Eiscnbahn- [17793] Gesellschaft.

Bei der am 14. d. M. in Gegenwart eines No- tars erfolgten Ausloosung von 9 Obligationen unferer Prioritäts-Anleihe vom Jahre 1880 sind die folgenden Nummern gezogen:

343, 45, 88, 456, 492, 312, 288, 342 und 530.

Die Auszahlung des Nominalwerths dieser Obli- gationen erfolgt vom 1. Oktober d. J. an bei unserer Hauptkasse in Blankenburg oder bei der

Braunschweig - Hannoverschen Hypothe!eabank

bierselbst an den Vorzeiger der Obligationen gegen Auslieferung derselben und der dazu gehörigen noch nit fälligen Coupons.

Vom 1. Oktober d. J. an fallen die ausgeloosten Obligationen aus der Verzinsung.

Braunschweig, 16. April 1883.

Der Verwaltungsrath

der Holberstadt-Blankenburger Eisenbahngesellschaft.

Verschiedene Bekauntmachungen. Dels-Gnesen'er Eisenbahn- [20093] Gesellschaft.

Die diesjährige ordentlibe Generalversammlung der Aktionäre der Oels-Gnesen’er Eisenbahn-Gesell- \chaft findet am Freitag, den 1. Juni d. J,, Nachmittags 4 Uhr, in dem kleinen Saale der neucn Börse, Wallstraße Nr. 6, zu Breslau ftatt, wozu die Herren Aktionäre gemäß 8. 20 des Gesellsczaftéstatuts hierdurch eingeladen werden.

Zur Berathung und Bescblußfassung gelangen die unter 1, 2, 3 und 4 im §8. 21 des Statuts bezeich- neten Gegenstände (Ergänzungs8wahlen zum Auf- sichts8rath, Bericht über die Geschäftslage 2c. Er- theilung der Decharge und Feststellung der Dividende für 1882). :

Zur Theilnahme an der Genecralversarmlung sind diejenigen Aktionôre berechtigt, welche spätestens bis zum 4. Tage (einschließlich) vor dem Tage der Generalversammlung (also bis zum Ablauf des 28. d. M.) ihre Aktien entweder bei unserer Haupt- Kasse, Museumstraße Nr. 7 in Breslau oder bei der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin, Französishe Straße Nr. 42, oder bei dem Bank- hause Born & Busse in Berlin, Behrenstraße

Nr. 31, deponirt haben. Bei der Deponirung der Aktien bat jeder Aktionär ein von ihm unter- sriebenes Verzeichniß der Nummern seiner Aktien, arithmetisch geordnet, in zwei Exemplaren einzu- reiben, von denen das eine Seitens der Gesells \hafts- Hauptkasse oder der mit der Deponirung fonst betrauten Stelle mit der Bescheinigung der erfolgten Deposition, sowie mit dem Vermerke der Stimmen- zahl versehen, ihm zurückgegeben wird. Dieses Gremvlar dient als Einlaßka-te zur Versammlung, auf Grund deren beim Eintritt in dieselbe dem In- haber die ihm zustehende Anzahl von Stimmzetteln, welche mit dem Stempel der Gesellschaft und dem Vermerke der Zahl der dem Inhaber zustehenden Stimmen versehen sein müssen, verabfolgt wird.

Gegen Rückgabe dieses Duplikatverzeichnifses erfolgt die Rückgabe der betreffenden Aktien.

Die Stelle der Deposition bei der Gesellschafts- Hauptkasse oder bei den oben gedachten Depotstellen vertreten amtlihe Bescheinigungen von Staats- und Kommunal-Behörden und -Kassen über die bei ihnen rechtzeitig erfolgte Deposition der Aktien (§. 26 des Statuts). Diese Depositionsbescheini- gungen nebst den vorgeschriebenen Nummerverzeih- nissen, je in 2 Exemplaren, find innerhalb der vor- bezeichneten statutenmäßigen Frist (bis 28, d. M.) an unsere Hauptkasse einzureichen.

Breslau, den 2. Mai 1883.

Direktion der Oels-Gnesen'er Eisenbahn-Gesellschaft.

[19681] _Eht Kopenhagener Silberflachsquinten,

pr. 12 Dgd. 20 4, 6 Dkd. 11 4, 1 Dbd. 2 4, empfiehlt der Vertreter Nobert Bollmaun, Lübedck.

Nachen-Leipziger Verficherungs-Actien-Gefellschaft

[19345]

in Nachen.

Die siebente ordentliche Generalversammlung finde

am 26. Mai a er.

Vormittags 11 Uhr,

in unscrem Geschäftslokale, Nömerstraße Nr. 25, hierselbsi, statt, wozu wir unsere Herren Aktionäre in Gemäßheit §. 40 des Statuts eigebenst einladen. Die Cintrittsfarten zur Generalversammlung können innerhalb der beiden leßten Tage vor derselben auf unserem hiesigen Bureau in Empfang genommen werden. Tagesordnung: 1) Geschäftsberibt des Vorstandes und des Verwaltungsrathes über das verfloffene Jahr.

2) Bilanz und Recbnungé-Absczluß.

3) Statutarische Wahl für ein ausscheidendes Mitglied des Verwaltungsraths.

Der Vorstand. L

Aachen, den 23. April 1883.

Püng

eler.

[20081]

Bilanz der Breslau-Warschauer Gisenbahn-Gesellshaft

per 31, December 1882.

Activa. ÁMÁ ¡H Flor. | Kr. D B; . f 8760 000|—]| | 2) Daten ae j 99 247/701 | 3) Unbegebene Prioritäts-Obligationen . A 189 300|—] =— | 4) Effecten im Gesellscza\ts-Tresor und anderen Depots: a. als Cautionen . a, 101 936,76 Æ 8009 FL. D O 12 300,00 _——_ c. dem Erneuerung83sonds gehörig . . 386 974,90 ,„ d. „, Reservefonds gebörig - 4659130, e. » Beamten-Pensionfonds gehörig 60 380,20 ,„ ——— f. Arbeitcr-Kran?enkassenfonds gehörig. _10438,40 618 621/56] 800 | D O i ; N 3 000—] | 6) Reste aus dem Trans8portverkehr. . ; : |—| |— 7) Diverse Debitorea in laufender Nechnung 2 440667 | 83) Guthaben bei Banqguie:s L Ai ; : 125 347400 | D E : S 6 905/59) Summa | 9 762 828/92] 800 | P assiva. M Flor. |Kr. 1) Actien-Capital : a. 13350 Stückd Gtamm-Actien à 300 4... . , 4005000 A b. 66075 Stamm-Prioritäts-Actien à 600 M _. 4005 000 O 2 2) Prioritäts-Obligationen : a. noch coursircnde niht ausgelooste 725 400 M. b. verlooste und eingelöste . : 24 600 , E 750 000 3) Bestände des Reservefonds. . . . 46 739/67] 4) x « Erneuerungsfonds . . 426 646/72) | 5) 5 « Beamten-Pensionsfonds . . O —|— 6 L « Arb:iter-Krankenkassenfonds . 11598/6353) | 7 G 103 154/66} 800 | D. 12 300(—| | 9) Amortisationsfonds . .. n 9125115) | 19) Refservirtes Baukapital . l 182 46446} | 11) Diverse Croon... S 8 719/41] | 12) Zinsen für Prioritäts-Obligationen . 839625] | 13) Dividende P. i 1233|—| | W S O8] —= | e 15) 23 9/9 Dividende für dic Stamm-Prioritäts-Actien pro 1882 . 106 800|—| | 16) Staats-Eisenbahn-Steuer pro 1882 C. 2738/46] | 10) Borden l é 10225325) | 18) Betriebs-Uebershüfsse: a. aus dem Vorjahre 1881 . ._, 11151,11 M De zur Bezahlung der Eisen- bahn-Steuer pro 181. . 2053,84 , 909727 M b. aus dem Betriebsjahr 1882 18298463 , : 192 081,90 M ab: 1) Rücklage in den Reservefonds 5 000,00 4 2) Ÿ e » Erneuerungs- e a. 00200 , 3) Zinsen für begebene Priori- täts-Obligationen i 26 523,75. y 4) Zur Amortisation von Prio- | ritäts-ODbligationen. . . . 5010,00 , | 5) Zur Zahlung einer Dividende von 23 % auf die Stamm- rioritäts-Actien . . . , 106 800,00 y *) 6) Zur Staats-Eisenb.-Steuer P E L 191 145,21 936/69 l Summa | 9 762 828/92] 800 |

*) vorbehaltlich der Genehmigung der Aufs:-chtsbehörde. Poln.-Wartenberg, den 31.

Maárz 1883.

Der Aufsichtsrath.

gez. Mori Die Uebereinstimmung der vorstehenden

\cheinigen wir hiermit. T Laa aore, den : Die Rev ges. Kempne=. G,

Ÿ Cohn. | Vilanz mit den von uns geprüften Büchern be-

10, und 28. April 1883.

sious3-Commission. Strieboll,

Conrad Rohnstock.

A2 1OS-

Anzeigers, SW., Wilbe!mftraße 32, bezogen werden.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Köuiglih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 7. Mai

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im S. 6 des Gesezes über den Markeuschußz, vom 30. November 18 vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgesez, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenea Bekan

Central-Handelg3-Negister für das Deuts

Das Central - Handels - Regiiter für das Deutsche Reich kann durch alle Post - Arstalten, für Berlin auch durch die Königlibe Expedition des Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-

T TI

Worm „„Centra!-Handels-NegiFer für das Deutsche Neich‘““ werden heut die Nrn. 1054. und 105

Abonnement beträgt 1-4 Insertionspreis für den Naum einer Druckzeile Z0 4 B. ausgegeben.

1B,

3 l 74, jowie die in dem Gesetz, betreffend das Ucheberceht an Mustern und Modellen ntmaczungen veröffentlicht werden, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

he Reih. (x. 1054)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Neich erscheint in der Regel täglich. Das

50 «§ für das Vierteljahr.

Einzelne Nummern kosten 20

Patente. Klass@. | Papierstoff. C, G. Kallert in Dresden, | Klasse. i 4 X X. O. 403, El:kirischer Coutrolapparat für die Osftra-Allee Nr. 8, XV. Nr. 22750. Mascine zum Rändern von Patent-Aumelvungen. Stellung der Weichenzungen. KCilbert OIte | KIasse. Vriesbogen uxd Umschlägen, sowie zum Gum-

Für die angegebencu Gegenstände baben die Nach- enannten die Ertheilung etues Patentes nacbgesucht.

r Gegenstand der Anmeldung ift einstweilen gege unbefugte Benyvtung ges{Ützt.

KIasse. E Ix. M. 2579. Neuerung an Cersets. - Mautner in Berlin, Burgstr. 21, IV. B. 3819. Neuccrungen an der unter Nr. 21 988 patentirten Wetterlampe, betreffend Einrichtungen zur Luftzuführung, zum Reguliren der Flamme und zum Verscließen der Lampe; Zusaß zum Patente Nr. 21 988, 6G, L. Brückmann

in Dortmund.

VITI. G. 2141, Auébreitvorrihtung für Gewebe.

Albert Goebels in Ocbtrup i. W R. 2243, Walfmashine für Gewebe.

Albert Roger in Paris; Vertreter: J. Brandt

& G W, von Nawrocki in Berlin SW., Leip-

zigerstraße 124, /

X, M. 3441, Neucrungen an Maschinen zum

Heften von Büchern 2c, Gustay Waunio7rst

in Osnabrück, S K. 2719. Ginpreßvorri{tung an Beschneide-

masbinen mittelst untechalb des Tisches liegender

Preßspindel,. Karl Krause in Leipzig,

íInselstraße Nr. 3.

XIEIR. €C. 1144. Dampfkessel - Umhüllung aus

Drahtaeßzen und Schlake«wclle. Armand

Clavel und Tosef Colmaznt in Echternach

und Georg Willièzre in Luremburgz; Ver-

treter: F. Brandt in Berlin W., Königgräßer-

strafie 131.

D. 1461. Neuerungen an Nauchröhren- und Schiffskesscln. Ldouard Delpech in Mar- seillez Vertreter: I. Brandt in Berlin W., Königgräßerstr, 131.

P. 1568. Flammrohre und Dampfkessel mit wulsiförmig ausgetriebenen Rundnäbten. Jos, Pr égardien in Deuß a. Rb.

Seh. 2318, Sypciseapparat für Dampfkessel. F. Aug. Schulz in Halle a. S,, Linden- straße 12.

XV. P. 1467, Gelbstthätige Papierzuführung an rotirenden Dructpressen, James DGbs67L in London z; Vertreter: Bryäges & Co. in Berlin SW., Königgrägßerstr. 107.

- Std. 890, Litbographiesteine, welche mit ciner Unterlage von kTünstlih hergestellter Steinmasse versehen sind. Peter Staart in Edinburgh, Nord-Britannien; Vertrete:! G, Milczewski in Frankfurt a. Main.

AVEEZ. A. 809, Walzwer? zur Herstellung und zum Richten von Schienen mit Längsnut-n oder Rippen. Amos Joseph Acaster in Sheffield; Vertreter: Wirth & Co. in Frank- furt a. M.

« M. 2530, Bewealihe Wenderohre für Waizwerke, —— William Morris in Oafengates, County of Salop; Vertreter; C. RKesseler in Berlin SW,, Königgräßzer Straße 47.

XEIX,. V, 39978, Zweitheilige Schwellenscßienen für Straßenbahnen. 6, L. Brückmann in Dortmund.

» T. 1044. Neuerung an dem Swîenenstoß mit ungegossenem Mantel ; Zusatz zu P. N. 21 527. Edward Ebenezer Talbot in London; Vertreter: Richard Lüders in Görliß.

X. B. 3550. Neverung an Centralapparaten

zur Stellung von Weicben und Signalen.

Carl Theodor EoceKler in Ludwigshafen

a./Rh.

B. 3673. Vorrihtung zum Stellen und Verschließen von Weichen. Carl Theodor EBocckler in Ludwigshafen a./Nh.

«e B. 3879, Vorrihtung zum Stellen und

Verschließen von Weichen mittelst Drahtzuzes.

ay Theodor BoecKler in Ludwigshafen

a./Kh.

F. 1514, Neuerung an feststehenden Weichen- laternen für Siganalgebung mittelst Blenden;z Zusatz zu P. N. 21 704. Albert FranK in Peünchen, Reichenbachstr. 26.

«E. 1581, Apparate zum Führen und Spannen des Sciles für Straßenbahnen. Charles Farguhar Fimdlay in London, Meck- lenburg-Street 7; Vertreter: I. Brandt in Ber- lin W., Königgräßerstr. 131.

« F. 1631. Vo-richlung zum Eiù- und Aus- hängen von Eisenbahnwagen-Kuppelungen. George Fenwick in Gatecshead on Tyne, Grafschaft Durkamz; Vertreter: C. Kesseler in Berlin 8W., Königgrrätzerstr. 47.

« V. 2655, Kuppelung von Lokomotive und Tender, taittelst Stanzen, deren Längen und Lagen auf tinematischem Wege bestimmt werden. Wwühelu Hartmann, Regierungë-Ma- scbinen- Bauführer in Berlin N., Friedrich- traße 133.

» M. 3333. Kuppelung von Lokomotive und

Tender mittelst Kuppelstangen unter Zuhülfe-

nahme von Profilstücken, welche auf kinematiscbem

Wege näher bestimmt werden. Wilhelm

artmann, Regierungs-Maschinen-Bauführer

in Berlin N, Friedrichstr. 133.

H. 3334. Kuppelung von Lokomotive und Tender mittelst Gegerlenkern, deren Endpuntte auf fkinematiscem Wege bestimmt werden. Wilhelm R E tar, Negierungs-Ma- [chinen - Baufü hrer in Berlin N., Friedrich» traße 133,

Ottomar

M”

in Apeldoorn, Holland; Vertreter : J. Brandt in Berlin W., Königgrätzerstr. 131.

Seh. 1898, Selbstthätlige eleftrische Vor- rihtung zur Signalisirurg de: Hal:stellung oon Bahnhoféde@ungsfignalen, B. Berghausen «& Co. in Cöln, Slode:ngafse 9.

XXi8. E. 967. Neucrung an regiftrirenden Voltametern; Zusatz zu P. R. Nr. 16661. Thomas Alva Edison in Menl--Parkf New- I-rscy, V. St. A.; Vertreter: F. Edmund Thode & Knoop in Dresden, Augutusftr. 3 I1

P, 1503. Galvanishes Element. Dr. Conrad Pabst in Stettin.

P. 1561, Vorrichtungen zur Verbesserung der Wirkung galvanischer (Slernente. Jas2f Popper & David Popper in Wien; Ver- treter: Wirth & Co. in Franffurt a. M.

P, 1564. Lagerung unterirdiscber elektrischer Leitungen. Wilian Pienkinten ia Milwaukee, Staat Wiéconsia, V. St. A. ; Ver- treter: C. Kesseler in Berlin SW., Königgräßer- straße 47.

XXVI. P, 1553!. Neuervngen an Gasbrennern für Heiz, Koch-e, Beleuchtungs- und ähnliche Zwede. -—- John William Plaunkett in

Dunstall Priory, Grafschaft Kent und Park Sauare, Grafschaft Mirdleser, England; Vec- treter Carl Pieper in Beclin SW., Grneisenau- ftraße 109/119.

Sell. 2231. (Gasbrenner mit Vorwärmung.

Juïins Schülke in Berlin NO0., Lands» _ berger Allee 4, MKXVIL. M. 2550, Digdtungsleisten an den

Blowern. ! in Aerzen,

Root’schen

cisernen Kolben von Fabrifdirektor

Heinrich Meier, Provinz Hannover. XXXK. B. 3748, Mechanishes Bett für die Behandlung von Knocbenbrüchen u. |. w. Dr. Eugen Bonnefoy in Roanne, Dey. Loire, Frankreich; Vertreter: I. Brandt & 6. W, v. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124, XXKL,. P. 10509. Auss@melzen des Waths- modells durch einen beißen Luft- oder Damyf-

strom. Rotcit Teberentz in Breélau, Mete n : | AXKXUU, D. 1445, Verfahren zur Crzeugurg

von Cistlumen ähnlichen Figuren auf Glas, P. Dunkel, jeßt dessen Erden in War bei Herzogenrcath.

AKNATV. 18. 3952. Neuerung im Wasch- verfahren und an Wascheinrichtungen. “Faston ?OzZÉrian in Paris; Vertreter F. Elmund Thode & Knoop in Dresden, Augustusstr. 3 1.

« W, 960. Neuerung an verstellbaren und zu- fsaummenlegbaren Tischen; Zusct zu Vatent Nr. 22 440. August Wichler in Berlin 0, Grünstr. 7.

« K. 2769. Kartoffel-Reibinashine. Ernst Iramer in Barmen.

» St. 898, Eiserne Sprungfedermatratze. Hngo Stephkan in Ratibor.

XXXV. L. 2095. Lauflran-Antrieb, E, Lippmann und Hermann Hugo in Doct: mund.

KLIL, B. 3885, Vorrihtungen, um Maßstäbe zu zeihnen und Kreise zu theilen. Otto Rüsing in B:célau.

«„ W. 3521, Zählapyarat zum Schichten von BVlatt-Gold odcr Silber sowie von Papierlagen. Péter Eolhlweg in Fürth, Bayern, Nürn: berger Landstrcße 3,

ZALEV. B. 3240, Neuerung an der unter Nr. 22238 patentirten Hülse für Zündholz- schachteln mit Cigarrenabschneider. Zusaß zu P, R, Nr. 22238. Max BIau in Berlin.

XLV. E. 1003. Handgeräth zur Herstellung von Pflanzgruben mit gelenkigem Rahmen für die Hacken. Wilh, Esseïborn und C. Iirem- Kow in Käferthal, Baden.

» Vi. 2682. Neuerungen an Blumentöpfen. Paul Kleemann in Dresden, A. Prager- straße 51V.

KLVA. Seh. 2314, Erzeugung comvrimirter Luft dur direkte Einwirkung von Gasexplosionen. Jaxob Sehweizer in Paris; Vertreter: J. Branit & G. W. v. Nawrocki in Berlin, Leipzigerstr. 124.

XLVUE. B. 4017. Neuerung cin Niemen- verbindern, J. WisehoMΠin Hamburg.

«„ B. 4019. Stopfbüchsenpackungen aus Hol. J, Bischof in Hamburg.

„Vi. 2587. Neuerung an SHwiergefäßen für s\chwingende Maschinentheile. Fülöllmanun, Bos Maschinen - Inspeïtor in Bischheim, SIfaß,

» S. 1819, Verwendung von Neusilber zu reibenden Mascbinentheilen. Société des Converts AIsénide in Paris; Vertreter: 4, Brandt & G. W. von Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124.

« W. 2515, Neuerungen xn ciner Schmier- vorrichtung; Zusatz zu P. N. 3929. —— Ludwig Weber in Frankfurt a/M, Kleine Sand-

gasse 4. S LV. G. 2186. Neuerung an Querschneide- maschinen; Zusaß zu P. R, Nr. 15495.

Grahl & EIoekl in Dresden. , W. 3464, Sortirvorrichtung für Papier-

{toff. Carl Hofmann in Aue, Sasse. «„ K. 2800, Verfahren zur Zerkleinerung von

LV. R. 21553. Neuerung an der unter Nr. 21 275 patentirten Einrichtung an Holländern zur un- unterbrochenen Entnahme der fein gemahlenen Fasern. Wilbelm Julius Albrecht Reimann in Breslau.

LXTV. K. 2845, Dichtung für Hähne an Bierdruckapparaten; Zusay zu K. 2697. Wilheim Flein in Köln, Ghristopb-Stec. 7 a,

V. 556, Selbstthätiger Sprithahn. C, Voss & Sohn in Stettin, Breitestr 63.

LXX. A. 850, Bleistifthalter. —- Louis Aucuste D’Ausbourg in Poifsy, Frankrei; Vertreter : 8ichard Lüders in Görliß

LXKXIL. K. 2756. SlaGfövfizes Artillcrie- Geschoß. Alfrel Krupp, Königl. Gch.

Commerzienrath in Efscn.

« M. 1895, Magazingewehr. Dr. med. James Henry Me. Lean in Gt. Louis, Missouri, V. St. A.; Vertreter: Ficma Carl Pieper in Berlin SW., Gneisenaustraße 110.

LAXVIZ. K. 2771. Windkreifel zur Prüfung der Lungenstärte oder als Spielzeug. Charles Milton Kimbali in Tolcdo, Ohio, V, St. v. A.; Vertreter: C. Kesseler in Berlin S8W., Köniagräßzerstcaße 47.

LXXXK. 28. 2327. Apparat zum Imprägniren von Steinen und Formstücken mittelst bitumt- nôser Stoffe; 2. Zusaß zu P. R. Nr. 11 115. Richard Michelet und Louis Tescher in Berlin.

»„ M. 2576, Ofen mit unter dem VBrennraum liegendem Werglühraum zum Brennen von Por- zellan 2c. -—— Pierre Victor Martin in St. Denis, Frankreih; Vertreter: Richard Lüders in Görliß.

LXKXXKVEA. Seh. 2352. Kombinirtes Werk- zeug. H. von Schmidt in Wiesa bei (Sreiffenberg, Schlesien.

LXXXVEEN. H. 3418, Einstellung der Slügel an Wasser- und Windrädern. August Hanger in Peterêwaldou i. Schles.

LXXXIXK. S. 1783. Neuerungen an Zucker- mühlen. Société Anonzme des Al- ciens Etablissements Cail in Paris; Vertreter: Carl Pieper in Berlin SW, Gneis jenaustraße 109/110.

Berlin, den 7. Mai 1883.

Kaiserliches Patentamt. Stüve.

Bersagung von Pateuten.

Nuf die nachsrehend bezeicbneten, im NReic8-An- ¡eiger on dem angegebenen Tage bekannt gemachten, Anmeldungen ist ein Patent versagt worden, Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nit eingetreten.

FIaSSe. XLEV. Seh. 2141. Neuerungen an Ciaarren-

E Cigaretten-Etuis. Vom 26, Oktober LXITIL. R. 2039, Draisine mit Zahnstangen-

Antrieb und automatischer Aus- und Einlöfung

der Draisinenräder bei Wendungen während der

ahrt. Vom 7. Dezember 1882,

Berlin, den 7. Mai 1883.

Kaiïserlihes Patentamt. Stüve.

[20141]

[20142]

Ertheilung von Patenten.

Auf die hierunter angegebenen Gegenstände ist den Nachgenannten ein Patent von dem angeacbenen Tage ab ertheilt. Die Eintragung in die Vatent- rolle ist unter der angegebenen Nummer erfolgt.

P, R. 22 746—22 806. Klasse.

V. Nr. 22 748. Neuerungen an Laternen für Iagd- und andere Zwecke. H. Lages in Zorge a. Harz. Vom 12. August 1882 ab.

VILI. Nr. 22 760, Süchende Druckmaschine zur Herstellung mehrfarbigen Druckes auf Wolle :c. in Strängen. C, F, Sekwendy sen. in Berlin. Vom 22, Dezember 1882 ab.

« Nr. 22782. Neuerungen an Cylinder-Walk- maschinen. F, Bernhardt in Fishendorf bei Leisnig. Vom 9. Juli 1882 ab.

XE. Nr. 22768. Papierbeschneidmaschine mit zweiter einftellbarer S(hneidvorrihtung. 0. Renmniger in Lcipzig, Vom 15, August 1882 ab.

XLIN. Nr. 22804, Vorrichtung zum Einblasen von Dampf in den Feuerraum von Dampf- fesseln. A. Franzke, Lokomotivführer a. D. in Grottkau i. Sl. Vom 28, September 1882 gb.

XEV. Nr. 22762, Neuerungen an der unter 14 437 patentirien Ventilsteuerung. Sächsische Maschineufabrik in Chemniß. Vom 27. August 1881 ab.

Nr. 22/763. Neuerungen cn der unter Nr. 14437 patentirten WVentilsteuecung für Dampfmaschinen. Süächsishe Masäjiüen- fabrik in Chemniß. Vom 23. November 1881 ab.

» Nr. 22764. Neuerungen an der unter 14 437 patentirten Ventilsteuerung für Damvf- maschinen. Sächsishe Maschineufabrik in Chemnitz. Vom 23. Noveraber 1881 ab.

« Nr. 22765. Neuerungen an den unter Nr. 14 437 und 15877 patentirten Ventilsteue- rungen für Dampfmaschinen. Sächsische Maschinenfabrik in Chemniß. Vom 10, Fe- bruar 1882 ab.

mirea von Briefcouverts; Zusaß zu P. R. 14 752. A, Duret in Veuze bei Angoulême, &ranfreich; Vertreter: J Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W,, Leipzigerstr. 124. Born 2. September 1882 ab.

Nr. 22 755. Neuerungen bei der Herstellung von Mairizen für die Stereotypie. L. Pos- %CIt und H, SchimansKi in Berlin, Vom 1. Dezember 1882 ab.

« Nr. 22803. Hülfs-Apparat zum Brechen des abzulegenden Schriftsatzes. L. K. Fohm- S011 und A. A. Low in Brooklyn, New-York, V. St. A. ; Vertreter: F, E, Thode & Knoop in Dresden, Augustusstr. 3. Vom 27. Septem- ber 1882 ab.

XEX. Nr. 22795, bau für Straßen-Eisenbahnen. Culîm in Hamburg, Elisenstr. 15. November 1882 ab.

XKX%. Nr. 22790, Ventilationsvorrihtung für (Fifenbahnwagen. Fürst J. Pignatelli d’Aragon in Paris; Vertreter: Brydges & Co. in Berlin 8W., Königgrägerstr. 107. Vom 21. September 1882 ab. :

Zweitheiliger eiserner Ober- G. A A, Bom 14.

XXY. Nr. 22 781, Neuerung an Accumulatoren L. Somzée in Brüssel; Vertreter: J.

Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124. Vom 31. Januar 1882 ab. XXLV. Nr. 22769. Rost aus Stäben mit gegen ecinander verseßten Querrippen. L. EBurlet in Neustadt an der Haardt. Vom

9. September 1882 ab.

XXVEI. Nr. 22767. Gasdruck - Neduktions- regulator. S. Elster in Berlin NO0,, Neue Königstr. 67/68, Vom 26. Februar 1882 ab.

«e Nr. 22771. Gasofen zur gleichzeitigen Bereitung cines Leuchtgases, bestehend aus ODel- gas und Steinkohlengas. V. Liebau in Sudenburg-Magdcburg. Vom 5. Oktober 1882 ab.

« Nr. 22806. Neuerungen an Kaltklicht- Lampen. P. J, SeifMermann in &ranfe furt a./M. Vom 17. Dezember 1882 gab.

ÆKAVEE, Nr. 22775, Vorrichtungen zur Aus- führung des unter Nr. 21253 patentirten Vex-

fabrens zur Verminderung des Einflusses des [{chädlichen Naumes bei Luftpumpen; Zusatz zu P. N. 21253. A, BurcKhardt (in Firma A. Burckhardt & Co.) und F. J. Weiss in Basel; Vertreter: Robert R. Lchbmidt in Berlin W., Potsdamerstr. 141. Vom 21. Novem- ber 1882 ab.

KXXE. Nr. 22766. Neuerungen an Form- maschinen. 7, G. Sebeld und F. Nef in Karlsruhe. Vom 23. Februar 1882 ab.

Nr. 22772, Formverfahren für Hohlguß. J. V. Hope in Wednesbury, England: Ver- treter: J. Brandt in Berlin W.,, Königgrätzer- straße 131. Vom 19. Oktober 1882 ab.

Nr. 22776. Vorrichtungen zur Herftellung gegossener Metallröhren. E. J. Levavasseur in Paris; Vertreter: Wirth & Co. in Franks furt a. M. Vom 21. November 1882 gb,

XXXTIE. Nr. 22 761. Stoffträger für Scirm- gestelle, C. Veumeister in Leipzig. Vom 12, September 1882 ab.

«- Nr. 227538. Taschenbügelvershluß mit Sicherung. E. Ph. Winkel in Offenba a. Main. Vom 22. Oktober 1882 gb,

«„ Nr. 22756. Verbindung von Stock und Krüdke an hölzernen Spazier- und Scirmstöckenz Zusatz zu P. R. 16596. F. Prager in Lieg- niß. Vom 5. Dezember 1882 ab.

Nr. 22761, Geheimvershluß für Brief- taschen u, st. w. F. W. Schwarz in Offen- bah a. Main. Vom 23. Dezember 1882 ab,

XRAXEV. Nr. 22773. Kochapparat mit Stein- toblenheizung. F. Franz in Bres!au, Ber- linerstr. 131. Vom 22, Oktober 1889. ab.

«„ Ne. 22774, Fußbekleidungs-An- und Aus- zieher. K. Ruscheweyh in LSangenöls. Vom 31, Oktober 1882 ab.

« Nr. 22805. Spiritus-Kohapparat. A. VoswWinKkeIl und D. Lensekh in Han- nover. Vom 23. November 1882 ab.

XL. Nr. 22 758. Neuerung im Verfahren zum Rösten von Schwefelkiesen und an den hierbet verwendeten Oefen. E. Bramwell in St Helens, England; Verrreter: F, E. Thode & Knoop in Dresden, Augcustusstr. 3. Vom 13, Dezember 1882 ab.

XLI. Nr. 22 746. Verfahren zur Herstellung von Pelzhaarbelägen sowie Filzhüten und Stoffen mit \{webendem Haarbesatz. -— W. E. Dou- bleday in New-VNorkt; Vertreter: C. Kesseler in Berlin 8W,, Königgräßerstr. 47. Vom 1, Februar 1882 ab.

« Nr. 22799, Filzmaschine. A4. MWarthaus in Oshaß und À. PsIster in Niederlößnitz b. Dresden, Vom 27. Oktober 1881 ab.

« Nr. 22800. Neuerungen an Filz-, Fat- und ähnlichen Maschinen. A. Marthanus in Oschaß und A, Polster in Niederlößnitz b. Dresden. Vom 27, Oktober 1881 ab.

XLV. Nr. 22789. Verstellbares Sortirsieb. L. MHMirsechfeldädt in Teterow. Vom 21, September 1882 ah. i

Nr. 22792. Dawflualöcher für Tauben mit Fangvorrihtung. A. Pieper in Moers a. Rh. Vom 4. Oktober 1882 ab.

« Nr. 22793, Ercenterbefestigung sür Huf-