1883 / 106 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

TiE. ME, L U

E E 2a

A E E S P T B S E E Tes E E E B

A A E E E TE E O

p

L > I E E E L E E E E E S R G E P

Ri E

eau

E S

E iei AT Ap B 6 EE D d a Ti S E E i Di ita at L Sa

D tai E ra B

r E É D D R C in m R A Pg im ine i L gw dZnis E p A L E d L an E wn,

ta, Ps eili oCGRAC R A L; E 0E E D g Ta E Ä o dee r

E E E E

Ds L: B s atin A

E E

2

Fri T

wan

«dais R E:

G g E

Éxrs v E

v:

7781 7787 7825 7846 T7886 7988 S009 8170 8323 8340 8469 8551 8648 8670 8671 €828 8889 8937 8992 9072 9092 9104 9121 9170 £216 9240 9263 9268 9378 9385 9497 9509 9545 9596 9747 9837 9907 9966.

Sömmtlice Obligationen sind mit Coupons Nr. 6—12 und Talon zurückzugeben. Rücfständig aus früheren Verloosungen und daher noch einzulösen sind:

1) Aus dcr Verloosung vom 7, April 1881.

Serie A. zu 1000 Thlr. Nr. 326. Serie C. zu 200 Tblr. Nr. 422 3380 5025 6773. Serie D. zu 100 Thlr. Nr. 123 968 2800 2940 7350 9871. 2) Aus der Verloosung vom 13, April 1882. Serie B. zu 500 Thlr. Nr. 835. Serie C. zu 206 Tblr. Nr. 706 2012 3093 3322 4200 4366 4378 4434 6062. Serie D. zu 100 Thlr. Nr. 707 1: STIA 5477 5834 6112 7110 7213 7 8010 8826 9270 9539 9858. I. Emission. (Scrie 1.) Von der jet 4?prozentigen Prioritäts - An- leihe vom Jahre 1852, für welche die Obli- gationen unterm n Es [851 ausgestellt nd. Abtheilung 4. zu 500 Thaler. 10 Stück. Ne 38 46 77 122 130 151 168 268 306 396. Abtheilung W. zu 200 Thaler. 45 Stück Nr. 22 37 61 73 213 321 324 389 440 473 513 586 625 634 656 697 748 751 759 793 818 901

188

En

868 3705 2 T7869

M D _ 1 i J

1460 1663 1685 1697 1795 1817 1826 1882 1920 1931 1964 1980 1999. Abtheilung ©. zu 100 Thaler. 87 StüL. Nr. 46 76 125 248 260 262 284 332 341 366 08 0! 411 4183 DILT 548 587 593 G11 670 690

733 792 846 970 988 1014 1198 1207 1233 1250 1904 13895 1451 1543 1546 1677 1700 1750 1869 1876 1921 1951 2011 2087 2142 2198 2244 2278 2281 2320 2393 2484 2488 2499 2554 2558 2591 2609 2638 2695 2731 2744 2958 2973 3003 3008 3011 3025 3085 3158 3167 3192 3211 3225 3240 3263 3297 3333 3383 3457 3462 3508 3577 3765

3959 3988.

Sämmiliche Obligationen sind mit Coupons Nr. 4—12 und Talon zurückzugeben Rückständig aus der Verloosurg vom 13. April 1882 und daber noch einzuiösen sind: Ea B. ju 200 Thlr Ne 506 581 768

1060 1586 1627. Abtheilung C. zu 100 Tblr. 9007 2066 2165 2475 2887 3425 3463. F5. Emission. (Serie LUL.)

Von der jet 4prozeutigcn Prioritäts-Anleihe vom Jahre 1255, für welche die Obligationen unterm 314, Piarz 1855 ausgestellt find. Abtheilung A. zu 500 Thalec. 6 Stück.

Nr. 416 990 1232

Nr. 109.134 184 226 267 293. Abtheilung W. zu 200 Thaler. 56 Stü. Nr. 128 492 503 546 553 895 971 985 1218 1379 1449 1452 1499 1514 1584 1641 1649 1670 LG90: 17OT 1784 1858: 2002 2012 2130 2158 2206 O0 2629 2791 2729 2740 2766 251 2928 2929 D GOLL 3017 8LTI 3223 38232 9298: 3866 3498 A C

) 3545 3570 3646 3672 3736 3

3931 3935. Abtheilnng C. zu 100 Thaler. 274 Stück. Nr. 141 169 414 607 696 735 792 821 856 881

4247 1353 1420 1458 1578 1585 1591 1594 1606

]

H

TGST 1700 1708 1819 1858 S100. 2141 2271 2851| 0955 2461 2524 2644 2812 8000 3025 3150 3214 23969 3290 3321 3325 3379 3415 3444 3521 3601 3650 3659 3749 3774 3827 38381 3933 3989 4007 4021 4047 4189 4267 4268 4476 4573 4579 4598 4623 4657 4725 4727 4811 4838 4346 48687 4943 4956 4973 #026 5075 5113 5144 5181 5227 5460 5463 5499 5565 5602 5698 5794 5824 1829 6050 6076 6141 6142 6169 6187 6305 6330 6359 6470 6487 6506 6513 6612 6835 7268 7269 7394 7464 TDdA4 T6097 T7646 TOOT O TT28 T7878! (C928 C979 S056 8178 8208 8252 8381 8423 8440 8584 8609 8632 8658 8673 8676 8852 8896 8897 9000 9012

9019 9070 9084 9268 9293 9299 9404 9460 9527 9539 9630 9685 9828 9843 9896 9984 AOO095. 10126 10182 10192 10237 10300. 108310 1065S 10908 TIOOL O64 TIOGS 1122 11309 T8230 11860 Ma 11448 T1515 L634 G88 11749 11766 11798 11801 11888 12062 12079 19915 19397 12454 12547 12818 12929 12937 12995 13480 13591 13694 13871 13897 13931 14055 14208 14242 14245 14464 14554 14604 14605 14669 14799 14825 14864 14878 14921 S006 15014 15242 15518 15546 15586 157T5T 15813 159824 15889 15931 15938 16036 13088 16180 16306 16347 16392 16413 16463 16557 16594 16748 16758 16767 16846 16868 16875 S LTOCO 202 Io 17832 17479 O8 17610 17627 17646 17680 17874 17924 17979 18061 18064 18280 18297 18495 13514 18588 18652 18818 18852 18921 18950 19003 19098 19255 19314 19318 19439 19661 19698 19753 19811 19817 19936

Sämmtliche Obligationen sind mit Coupons Nr. 6—12 und Talon zurückzugeben, Rückständig aus früheren Berloo'ung-n und daher noch einzulösen sind:

1) aus der Verloosung vom 7. April 1881. s O ORNA B. zu #00 Thlr. Nr. 495 1378

Abtheilung C. zu 100 Thlr. Nr. 1208 1984 3182 8266 10983 14542 17305.

2) aus der Verloosung vom 13, April 1882.

Abtheilung B. zu 200 Thlr. Nr. 17 674 2027 3423.

Abtheilung C. zu 100 Thir. Nr. 270 556 676 T87 1434 1817 2829 4900 5648 5719 6851 7711 9842 9905 10030 10212 10559 10823 11085 11245 41823 11897 13120 14289 15066 17571 1T7T8T 17899 18047 19895.

LV. Emission. (Serie IV.)

Von der 43 prozentigen Prioritäts-Anleihe vom Jahre 1856, für welche die Obligationen unterm 1. März 1857 ausgestellt sind. Abtheilung A. zu 500 Thaler. i6 Stück.

Nr. 150 187 219 234 256 265 473 478 514 718 719 940 953 1042 1051 1112.

Abtheilung 1. zu 209 Thaler, 79 Stü,

L B70 192 318 391 502 519. (25 861 879 930 2068 1141 1433 1482 1485 1496 1526 1583 1590 1594 1639 1824 18E0 1901 1980 2046 2062 2065 9067 2080 21341 2198 2232 2287 2329 2342 2387 2442 2446 2506 2515 2559 2561 2577 2773 2942 8361 3391 3461 3468 3498 3555 3617 3619 3621 3824 3935 3978 4001 4029 4096 4186 4264 4279

f

! 1587 1710 1794 1820 2014 2283 2317 2466 2601

4561 4640 4674 4688 4812 4847 4969 #097 5314 5505 5646 5682 5685 5770 5884.

Abtheilung ©. zu 100 Thaler. 274 Stück.

Nr. 75 191 211 234 257 304 344 356 600 622 692 765 817 850 903 956 1083 1308 1419 1420 1617 1631 1641 1657 1687 1883 2044 2112 2122 2231 2420 2429 2528 2602 2634 2642 2699 2701 2737 2779 2857 2976 3113 3143 3164 3225 3381 3448 3555 3602 3724 3759 3785 3789 3898 3903 3965 4151 4161 4213 4319 4347 4575 4646 4719 4762 4990 #014 5183 5265 5270 5326 5373 5543 5570 5814 5977 6044 6071 6123 6138 6185 6318 6363 6368 6420 6493 6501 6508 6523 6674 6930 6999 7122 7158 7194 7214 7362 7458 T544 7713 7939 7955 S086 8137 8255 8257 8298 8305 8367 8384 8470 8703 8710 8743 8779 8866 8956 8977 8982 9148 9247 9262 9367 9414 9517 9817 10366 10505 10630 10745 10802 10904 11097 11329 11482 11523 11640 11684 11687 11726 11749 11840 11906 11976 11990 12017 12080 12245 12317 12323 12405 12440 12585 12808 12848 12894 12915 12956 13211 13241 13258 13345 13518 13585 13711 13764 13902 13913 13926 13983 13996 14000 14020 14199 14400 14411 14507 14518 14544 14613 14685 14697 14737 14813 14864 15038 15176 15225 15252 15304 15328 15355 15423 15438 15497 15605 15680 15879 15970 15983 16027 16056 16169 16191 16427 16676 16683 16817 16962 12024 17026 17310 17319 17353 17490 17491 17649 17656 17698 17708 17763 17817 17836 17853 17874 17903 18020 18026 18051 18173 18220 18360 18424 18462 18645 18669 18712 18743 18850 18942 19066 19130 19153 19232 19290 19312 19319 19377 19510 19558 19749 19877 19983 19996 20034 20097 20129 20214 20258 20295 20327 20411 20426 20518 20527 20667 20677 20714 20723 20742 20745 20882 20954.

Sämmtliche Obligationen sind mit Coupons Nr. 6—12 und Talon zurü>zugeben. Rüestündig aus früheren Verloosungen und daher noch einzulösen sind:

1) aus der Verloosung vom 7. April 1881,

Abtheilung B. zu 200 Tblr. Nr. 276 485 1402 1820 2443 4019 5892.

Abtheilung C. zu 100 Thlr. Nr. 1167 1803 2161 3336 4996 6284 6435 8293 12872 14658 17604 17868 19349 20574. Au S Ms fee 2) aus der Berloosung vom 13. April 1882,

Abtheilung A. zu 500 Thlr. Nr. 5083.

Abtbeiliia B, t 200 She Me 108 (72 (6 1278 2677 2726 2952 3480 5168 5326 50586 5891.

Abtheilung C. zu 109 Thlr. Nr. 440 533 2839 3412 3478 4160 4305 4407 4489 5019 5096 5546

5844 5948 6106 8786 9645 10981 11834 11863 19161 15452 15831 16663 16982 17252 17365

18601 18931 20456 20524.

V. Emission. (Serie V.) Bou der 4? prozentigen Prioritäts - Anleihe vom Jahre 1870, für welche die Obligatioucn

unterm 1. Juli 1870 ausgestellt sind.

Abtheilung A. zu 500 Thaler. 13 Stuck Mr, L 302 419437 442 499 855 893 931 2081 1183 1356 1448. A e Abtheilung W. zu 200 Thaler. 4: Nr. 36 110 164 195 427 520 534 916 L082 1082 TIOT 1191 1193 1288

85 835 1406 1537

987) 2891 2936 2994 8391 3628 3698 3729 3756 3817 4046 4087 4284 4366. : Abtheilung ©. zu 100 Thaler. 88 Stück.

der Stadt Nüruberg vom Jahre 1871 wurden fol- gende Nummen gezogen: Obligationen Litt. A. zu 1400 Fl. oder 800 Thlr. = 2400 M: Nr. 39 70.

Nr. 4 95 192 198 367 614 853 919 923 934

O6T J007 1346 1388 I410 1430 1489 1616 1582 1649 T6490 04A 1972 1976: S075 2155 2156 2861 9865 2888 2985 3557 3561 3789 4072 4177 4245 4299 4364 4378 4560 4723 4807 4822 4889 4941 4953 4960 4269 #170 5399 5582 5684 5854 6120 6245 6276 6318 6399 6633 6857 6943 #038 7131 T7196 7352 7471 7483 7603 7676 T7147 8098 8109 8936 8371 8604 8617 8838 8881 9000 9040 9046 9440 9837 9852 9879 9962 9978.

Sämmtliche Obligationen find mit Coupons Nr. 3-—12 und Talon zurückzugeben.

Rüutständig aus dec Verloosung vom 12. April 1886 und daher noch cinzulösen ist:

Abtheilung C. zu 100 Thlr. Nr. 8659,

| VA. Emission. (Scrie VU.)

Bon der 47 prozentigen Prioritäts - Aulcihe vom Jahre 1874, für welche die Obligationen unterm 1. September 1874 avsgestellt sind. Abtheilung A. zu 3000 46 6 Stück.

Nr. 385 609 688 748 833 893.

Abtheilung X. zu 1500 #4 19 Stück.

Nr, L116 1233 1695 1819 1824 1867 1882 1884 1981 2015 208? 2589 2843 3271 3310 3400 3497 3532 3862.

Abtheilung ©. zu 300 4 125 Stück.

Nr. 4025 1287 4669 4872 &404 5409 5414 5415 5555 5595 5600 5832 5857 6009 6079 6084 6089 6525 6661 6910 6915 6950 7206 7236 7342 T4T5 T7480 7485 7490 7495 T75C0 7505 7510 7515 7838 7960 7965 8109 8111 8114 8116 8119 8121 8124 8126 8131 8136 8139 83141 8146 8151 8156 8161 $8265 8960 9215 9255 9320 9735 9918 10079 10183 10228 10233 10238 10243 10313 10323 10328 10354 10734 10940 11188 11193 11500 11753 12229 12539 12686 43018 13023 13145 13876 13881 13891 14089 14194 14519 14563 15403 15679 15771 15903 16482 17103 17368 18242 18247 18361 19215 19219 19951 20010 90217 20329 20468 20820 20825 21024 21365

21370 21443 21648 21653 21658 21663 21865 21870 22317 22322 22405 22498 228471 28258 23807.

Sämmtliche Obligationen find mit (Soupons Nr. 6--12 und Talon zurückzugeben. Rückständig aus früheren Verloosungen und daher noch cinzulösen sind:

1) aus der Verloosung vom 7. April 1881,

Abtheilung C. zu 300 6. Nr. 7695 10597 11231. 2) aus der Verloosung vom 13. April 1882. Abtheilung B. zu 1500 A Nr. 3134. Abtheilung C. zu 300 A Nr. 5502 5635 6773 6999 8357 9933 11481. Erfurt, den 21. April 1883. Königliche Eisenbahu-Direktiou.

[20283] Bekanntmachung. Bei ver am 1. Mat h. Jrs. öffentlich vorgenom-

| Meldungen unter Beifligung ihrer

Obligationen Litt. B. zu 709 Fl. oder 400 Thlr. = 1200 Á.:

ans 7 10 Nr. roth 33 34 209 210 \{<hwarz 120 124

r. roth 239 240 247 248 Obligationen Litt. C. zu 350 Fl. oder 200 Thlr. = 600 M:

\<warz 63 G : Nr. “roth 249 250 251 252 261 262 263 264 q, s<bwarz E Nr. “roth 445 446 447 448 525 526 527 528 \chroarz 156 159 Nr. “roth 621 622 623 624 633 634 635 636 __ shwarz 170 M Nr. “roth 677 678 679 680 681 682 683 684 ; \{<warz 196 M Nr. “roth 781782 783 784 T85 786 787 788 : \chwarz 217 241 Nr. “roth 865 866 867 868 961 962 963 964

Die baare Heimzahlung der gezogenen Obliga- tionen findet vom 1. November 1883 an bei der Kämmereikasse des unterfertigten Magistrats, bei der Direktion der Disconto - GeseUlsczast in Berlin, endlich bei dem Vankhause M. A. v. Roth- {ild & Söbne zu Frankfurt a. M. statt. Bon eben diesem Tage an endet die normale 43 %%/eige Verzinsung der gezogenen Obligationen. Dieselbeu iverden von da an bis zum Tage der Einlösung mit 2 vom Hundert, jedo< nicht über 3 Jahre hinaus, verzinst.

Bom 1. November 1886 an hört somit jedwede

[14263]

Verzinsung der bis dahin etwa no< unerhobenen Kapitalien auf.

Hiebei wird bemerkt, daß den Inhabern der vorhin aufgeführten Obligationen die Wiederanlage bei dem neuen 4°/oigen Stadt - Nürnberger - Anlehen bis

zum 31. Oftober 1883 al pari gestattet wird.

Nürnberg. Der Magistrat. Stromer. Seiler.

[20105]

Shhlesische Actien-Gesellshaft

für Bergbau und Zinkhütten-Betrieb

zu Lipine O./S. Gemäß S8. 8 der Anleibebedingungen zu unseren

Partial-Obligationen machen wir hierdurch bekannt daß bei der am 1. Mai c. nah Vorschrift des $. 6 der Anlcihe-Bedingungen stattgehabten Ausloosung die fünf Serien Nr. 5, 9, 18, 20, 24 gezogeu worden sind, mithin die Obligationen Nr. 401 bis Nr. 500, Nr. 801 bis Nr. 900, Nr. 1701 bis Nr. 1800, Nr. 1901 bis Nr. 2000, Nr. 2301 bis Nr. 2400 zur Einlösung gelangen.

Wegen Erhebung der Valuta dieser zur Tilgung

und Rückzahlung am 1. August e. gelangenden F (C41 f ; : E ; :

500 Stück Obligationen verweisen wir die Inhaber derselben auf die &8. 5 und 7 der Anleihe-Bedin- gungen.

Ferner machen wir bekannt, daß von den am

1. Mai 1882 ausgeloosten Partial-Obligationen no< nicht cinaelöst sind: Serie 25. Nr. 2458 bis Nr. 2464 = 7 Stü>,

Nr. 2468 bis Nr. 2477=10 ,

Serie 43. Nr. 4279 bis Nr. 4300=22 ,

zusammen 39 Stück. Der Vorstand. Scherbening.

Vereinigte Süchsisch-Thüringische Paraffin- und

Wlaröl-Fabriken zu Haile a. Saale,

Laut Beschluß des Auffichtsrathes in seiner

Sitzung anm 16, März d. Is. sollen die begebenen,

no< ni<t zur Ausloosung gelangten Schuldverschreibungen unserer Gesellschaft sämmtlih zur Ein-

lôfung kommen. Indem wir dies

biermit öffentli bekanrt machen, kemerken wir, daß die Beträge der Sc(huld-

verscreitungcn vom 1. Juli d. J. ab bet unserer Gesellschaftskasse hierselbst gegen Abgabe der betreffenden

Stücke nebst den noch nicht fällige Zinsscheinen, aeczahlt werden. Fehlende nicht fällige Zinsscheine werden de

die Verzinsung der Schuldverschreibungen auf. Wir bemerken, dass Wir Schon Ven heuie an;

5 Vf

m Capitale gekürzt.

Mit dem 1. Juli d. F. hört

die Auszahlung von Capital und Zinsen eor en Cme Zinsvergütung von 4 Prozent Þ. a. auf

TCapiíal und Zinsen vom Tage der Auszablong an bis zum 1. Juli d. J. zu

bewirken bereit Sind. s E Halle a./Saale, deu 22. März 1883.

20295 ! l S ylefiséhe Boden: Credit-Actien-Bank., | Die Avsreichung der neuen Dividendenscheine | zu unseren Aktien findet egen Rückaabe der be zü, lichen Talons vom 7, Vat d. Z. ab Vor- | mittags in den üblichen Geschäftsstunden an | Hexreunstraße Nr. 26 hier, stati. |

den erforderlichen Talons- | ebendaselbst

unserer Kasse, Formulare zu Verzeichnissen können Empfang genommen werden. Breslau, den 4. Mai 1883, Dircktion.

| î | E ——— | | | |

vorher in

Verschiedene Vekauntmachungen.

Die erledigte Kreisthicrarztstelle des Pr. Stargarder Krcises, mi! welcher ein Gebalt von | E00 M) aus Staatsfonds verbunden ist, soll mit | aleichzeitiger Verlegung des bisherigen Wohnsißes des Krcisrhierarztes von Dirschau nah Pr. Star- gard s<leunigst anderw itig beseßt werden. Geeig- | nete Bewcrber um dicse Stelle ersuche id, ihre Zeugnisse sowie spätestens binnen vier

eines furzen Lebentlauses

Wochen bei mir eiazureichen. Danzig, den 27. April 1883. Dcr Negieruugs - Prüsident, Nothe.

Altenburg-Zeitßer Eisenbahn. De dicsjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aitenburg-Zciter Eisenbahn-Ges-Uschaft wir

Donnerstag, den 21. Juni d. J, in Altenburg abgehclten werden, was statutengemäß vorläufig bekannt gena! wird.

Altenburg, den 4, Mai 1883.

Der Vorstand der Altenburç-Zeit,er Eisenbahn-Gesellschaft : M Ge Nich, Burchardt.

[18067] Bekanntmalhung.

Die se>{ste ordentliche General-Versammlung des Nreußisben Beawten-Bereins wird hierdurch auf Montag, den 28, Mai d. J,

Nachmittags 2 Uhr, i Ort: Landschafts-Gebäude, Theaterplaßz

somit

berufen.

Nr. 2. Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts und des Berichts über den revidirten Rechnungs- abs{<luß.

2) Decharge-Ertheilung.

3) Beschluß über die Verwendung des Ueber- {usses aus der Rechnung pro 1882.

4) Wahl von 3 Verwaltungsraths-Mitgliedern für die Jahre 1884, 1885, 1886 und eines Verwaltungsraths Mitgliedes für 1883, 1884, 1885 (vergleicze 88. 16, 17 der Statuten).

5) Wahl der Revisions-Kommission.

6) Beschuß eincs Statuten-Nachtrage®s, belrcffend Begräbnißgeld-VBersicherung (Sterbekasse)

7) Beschluß, des Reglements für die Sterbe- kasse.

8) Beschluß über Abänderung de3 Lebens: Ver- siberungs Reglements. :

Zur Theilnakbme an der General-Versammlung

sind nah Maßgabe der Statuten S8. 9 11 bereh- tigt die seit mindestens einem Jahre versicherten

menen f\e<hsten Verloosung des 4&%/igen Anlehens |

Mitglieder deé Vereins,

Abgabe der Stimme dur< Bevollmächtigte, die

Der Vorstand.

Ose. Krug.

glei&@falls stimmberechtigt sein müssen, ist zulässig. Niemand darf mehr als 5 Stimmen abgeben.

Die Legitimation derx Theilnehmer an dex General - Versammlung is} spätestens am 27. Mai bei der Direktion zu führen.

Hannover, den 21. April 1883,

Der Verwaltungsrath dcs Breußischen Beamten-Berecins. von Leipziger. [20301] Sehlesische Roden - Credit - Actien - Bank. Status am 30. April 1883. Activa. Kassen- und Wechsel-Bestände # 3316 577, 88, Effecten nach 8. 40 des Statuts , 507 997. 75, Unkündbare Hypotheken-Dar-

ee S 2 O2 S0 {ündbare Hypotheken-Darlebne , 1742 288, 81. Darlehne an Communeu und

Corporationen 240 125. —, Tombard-Darlehne E 662 315, —, Bankgebände Herrenstr. Nr. 26

O e N 265 009. Sonstiger Grundbesitz . . . y 009OT9 15; P Ce A 155 348, 32, Guthaben bei Banken und

Bana v 168/492. 63. Verechiedeie Aa O35 L M. 51 383 918, 44,

P assiva, Actien-Capital-Conto 6 T7 500 000. —., Unkündbare Pfandhriese im

Umlauf, a 189060, Unerhobene Yaluta gelooster Pfandbriefe . , ü 351 295.

Hypothekendar!ehuszinsen und Verwaltungseinnahmen . . y Einzulösende Coupons und

667 241. 94,

Dividendenscheine . d 179 007. 29. Creditoren im Conto-Corrent ,y 24 078 63. Verschiedene Fassiva 473 245. 58.

M. 51 383 918. 44.

Bresla, den 4, Mai 1883. Die Direction.

[19294]

Schapîro’s - autogr. Steindruckpresse füz

Der vollkom-

mnenste u. zu- 1 verlässigste Apparat der Welt zur schnellen und I leicht. selbst- ständig. Ver- => vielfältigung in belieb. Zahl l L u. Farbe eines mit gewöhnI. autogr. Tinte auf gewöhn. Post- oder Schreibpapier hergestellten Schriftstüickes od. Zeichnung. Mehrjährige Garantio. ProspeKkte m. Referenz. tranko.

À. Schaplro, Borlin C., Jüdenstr. 20.

Laie

[10184]

Die „Allg, Bä>er- u. Konditor-Zeitung"“ ia Stuttgart, ein bedeutendes illustrirtes offizielles Genosjenschaftéorgan für die deutsben Fachgenofsen, 3. Jahrgang, kostet nur 2 A vierteljährlih. Er- scheint wöchentlih einmal. Anzeigen, 20 S die Petitzeile, find in der Regel sehr wirksam.

Udo Be&ert in Stuttgart,

2 008.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den $. Mai

fw3,

M y M Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Gentral-Handels8- register nimmt an: die Königliche Erpeditien

des Dentschen Reihs-Anzeigers und fiöniglih Prenußischeu Staats-Anzeigers: Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

7: m

“Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl,

[20339] Oeffentliche Zustellung. les L L R N : ' 5 E A á ejenigen Personen, welche Rechte an diefen | lassen:

as Hricberite Vayrioa, gonnen, t Grundstücken zu haben vermeinen, aufgefordert, daß Alle, welde an den NaWlaß der Ghe- | | t M {@&l E Eklín iy klagt gegen ihren solde spätestens im Termin den 17. Juli seute Johann Heinrich Hin> (verstorben hie- || anwa D E At ‘est Fahrion von 1883, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeich- selbst 7. April 1873) und Adolphine Amalie S E E A L neten Gericht anzumelden und zu begründen, Hin> geb. Brecht (verstorben hieselbst 13. Fe-

Deizisau, unbekannten Aufenthaltsorts, wegen böslider Verlassung auf Ehesceidung, mit dem Antrage, die zwischen der Klägerin und dem Beklagten im Jahre

und den Bekiagtea in die Kosten des Rechtsstreits zu verurtheilen, und ladet denselben zur mündlichen Beorhandlung des Rechtéstreites vor die zweite (Livil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Stutt- art au Len 4 November 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : E

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stnttgart, den 1. Mai 1883.

iedmann, .

-“ Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffentlihe Zustellung. Der A>erer Nicolaus Brutkec in Scboenburç, als Vormund seines minderjährigen Sohnes Nicolaus Bruder, Leuterer Erbe des Aerers Peter Janßz von Soenburg, flagt gegen 1) den Schmied Ludwig Schneider ausShoenburg,z.Zt.unbefannt wo,abwesend, als Hauptschuldner, 2) den Wirth Nicolaus Schneider zu Schoenburg wohnhast als Bürgen, wegen Dar- lebnsforderung vom 18. Februar 1879, auf Grund eines Schuldscheins, mit dem Antrage auf Verur- theilung der Beklagten zur Zahlung von 160 6. nebst Zinsen zu 5 9% per Jahr vom 16. Februar 1883 an, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor tas Kaiserliche Amtsgericht zu Lügtelstein auf Dienstag, den 26. Juni 1883, Vormittags 9 G E Zustellung an den Auézug der

[20358]

Zum Zwe>ke der öffentlicen ZU Beklagten Ludwia Schneider wird dieser Klage bekannt gemacht.

Lügzelstein, den 4. Mai 1883.

Wil

D, Gerichts\{hreiber des Kaiserlichen Amiîisgerichts. Ocffeniliche Zustellung. Edmund Shanz in Dresden Alberi Hayn, früher in

An

720360] Der Rechtsanroalt_ fagt gegen den Kausmann : i Dresden, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einem Anerkenntnißvertrage, mit dem Antrage, den Be- Ylagten zur Zahlung von 300 f. nebft 5 °%%/o Zinsen seit dem 1. Januar 1881 zu verurtheilen, das Urtheil au< für vorläufig vollstre>bar zu erflären und ladet den Beklagten zur mündlicwen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Dresven, Landhausstraße 11, I. links, Zimmer 17, auf den 29, Juni 1883, Vormittags 10 Uhx, Zum Zwedke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Dresden, den 5. Mai 1883.

Held i Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

20372] Oeffentliche Zustellung. : Die vetebelibie Metalldrehec Minna Sitcchhan, geborene Wiese, zu Sudenburg Magdeburg, vers treten dur< den Rechtsanwalt Hienysch, klagt aegen ihren in unbekannter Abwesenheit lebenden hes mann, den Metalldreher Jacob Stehhan, wegen böslicher Verlassung mit dem Antrage, die Che zu trennen und den Beklagten für den {huldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilkfammer des Königlichen Landgerichts zu Magdeburg auf den 19. November 1883, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- ridte zugelassenen Anwalt zu bestellen. i

Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Magdeburg, den 26. April 1883.

Die Gerichtsschreiberei der I. Civilkammer Königlichen Landgerichts.

Nuthmann, Landgerichtssekretär.

Oeffentliche Zusteüung.

Die Firma „E. Leiser & Cie“ in Meß flagt gegen den ehemaligen Regimentsschneider Höhn, früher in Mey, jetzt ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts8- ort, wegen gelieferter Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 148,68 6 nebt 5% Zinfen seit dem Klagetage, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Mey auf

den 27. Zuni 1883, Vormittags 9 Uhr.

Zum ¿Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

E f Volf, Gerichts\{reiber des Kaiserlichen Amtsgerichts,

[20329] Oeffentliche Ladung.

Nachdem von Seiten des Vertreters der Schule zu Oberrieden die Eintragung der folgenden in der Gemarkung Ellershausen belegenen, auf den Namen der Schule] zu Oberrieden katastrirten Grundstücke:

[20378]

unter glaubhafter Nachweifung eines mehr als zehn- jährigen ununterbrochenen Eigenthumsbesißes in das Grundbuch von Ellershausen beantragt ist, fo wer-

widrigenfalls

dem ( A ¿tas ; te di 1863 eingegangene Ehe dem Bande nach zu trennen E S wird eingetragen werden und die die rechtigten i jeden Dritten, welcher im redliben Glauben an die Richtigkeit des Grundbuchs das obeu erwähnte Grund- vermögen erwirbt, ni<t mehr geltend machen können,

deren Rechte in Folge der innerhalb ‘er oben ge-

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen.

2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3. Verkänfe, Verpachtungen, Subraissionen etc.

4. Verioosung , Ámortisation . Zinszahlung R. 8s. w. von öffentlichen Papieren.

Ablauf dieser Frist die

nach 4 j als Eigenthümerin in

Schule zu Oberrieden obliegende Anmeldung unterlassenden Be- nicht nur ihre Ansprüche gegen

sondern auch ein Vorzugsre({t gegenüber Denjenigen,

leon D erfolgten Anmeldung eingetragen sind, verliert. Allendorf, den 20. April 1833.

Königliches Amtsgericht.

gez. Spangenberg.

Neröffentlicht : i Maibaum,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, [20343] Subhastationspatent. , Das dem Kaufmann David Cohn zu Berlin, Königsgraben, gehörige, zu Groß-Ziethen belegene, im Grundbu}h von Groß-Ziethen Band 1, Blatt Nr. 41 verzeichneten Grundstück, bestehend aus cinem Wohnhaus mit Hofraum, Garten, Stall und Scheune und einem A>erstü>t vom Vorderplan 30 nebst Zubehör soll decn 7. Juni 1883, Vormittags 10 Uhr, im Wege der nothwendigen Subhastation öffentli an den Meistbætenden versteigert, und demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags den 8. Juni 1883, Vormittags 11 Uhr, verkündet werden. Das zu versteigernde Grundstück ist zur Grundsteuer, bei cinem derselben unterliegenden Gesammt-Flöchen- maß von 56 a 20 qm, mit ‘einem Reinertrag von 4,80 6 und zur Gebäudesteuer mit einem jährlichen Nugtzungswerth von 45 6 veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift des Grundbuchblattes, ingleichen etwaige Abschätzungen, andere das Grund- tü> betreffende Nachweisungen und besondere Kaufbedingungen \ind in unserer Gerichts\chrciberei Abtheilung I. einzusehen. Alle Diejenigen, wel<he Eigenthum oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte ver Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber niht eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, werden au fge- fordert, dieselben zur Vermeidung des Ausschlusses spätestens bis zum Erlaß des Zuschlaz8urtheils an- zumelden, Diese Subhastation ist eine NResub- hastation ($. 59 Subh. Ord.) da der jeßige Eigen- thümer Cohn dieses Grundstük dur re<tsfkräfticen Zuschlagsbescheid vom 28. November 1882 erstanden, im Kaufgelderbelegungstermin am 4. Januar 1883 A erklärt hat, daß er die Kaufgelder nicht zahlen önne. Augermünude, den 2. Mar 1888.

Königliches Amtsgericht.

[20335] Bekanp.tinachung. : Durch Aus\<{lußurtel vom heutigen Tage ist das Hypothekendokument übec die auf dem Grundstück Bd. V. S. 400 Nr. 160 des Erundbuchs von Bredow in Abth. 111, Nr. 1 für den Eigenthümer Lebrenz zu Bredow 0us der Schuldverschreibung vom 90. Dezember 1859 eingetragenen 600 Thlr. Dar- leßn behufs Löschung der Post im Grundbuche für kraftlos erfläri. Stettin, den 28. Äpril 1883. Königliches Amtsgericht.

{20327] Bekauntinachung, - Geseßlicher Vorschrift gemäß wird andurc) ver- öffentlicht, daß Georg Michael Breitmayer, Tagner in Kandel, welcher bei dem K. Landgerichte dahier gegen den nachbenannten Mathias Breitmayer von Kandel das Abwesenhbeitsverfahren betreibt, durch Gerichtsbeshluß vom 12. April 1883 zu dem contra- dictorish mit der K. Staatsanwaltschaft zu führen- den Zeugenbeweise darüber zugelassen wurde: „daß Mathias Breitmayer aus Kandel, geboren am 11, Juli 1778 daselb, Sohn der zu Kan- del verlebten Gheleute Michael Breitmayer und Anna Maria Roll, seit circa 85 Jahren von Kandel abwesend if und Nachrichten von ihm oder über ihn na< Kandel nicht gelangt sind.“ Landau i. d. Pfalz, den 5. Mai 1833. Der Kgl. L. Staatsanwalt : Boecking.

[20336] Bekanutma®hung. Dur Auss{lußurtel vom beutigen Tage sind die beiden Polizen der Lebensversicherungs-Aktien- Gesellshaft Germania hierselbsi Nr. 22 128 und 92 148, beide vom 18. Juni 1862, über je 1000 Thlr, für die Hamel'shen Eheleute zu Magdeburg füc kraftlos erklärt. Stettin, den 28. April 1883. Königliches Amtsgericht.

[20367] Amtsgericht Hamburg, Auf Antrag des hiesigen Rechtsanwalts Dris. F. C. M. Kierul} und des Guido Arthur

Deffentlicher Auzeiger. f

Kicrulff, als Testamentévollstre>er der Eheleute | t Johkhaun Heinrich Hin> und Adolphine Amalie Hin>, geb. Bret, wird ein Aufgebot dahin er-

| 5, Iudustrielle Etablissements, Fabrik2u und (3rosshandel,

6. Verschiedene Bekanntmachnngen.

| 7, Literarische Anzeigen.

3, Theater-Anuzeigen. | Tan der Börsen-

j | |

K

Inserate nehmen an: die Annoncen-Erpeditionen des „Juvalidendank“, Rudolf Mosse, Haaseuftcin & Vogler, G. L. Daube & Co., Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

E. Sälsotte,

Annoncen - Bureaux.

| 9, Familien-Nachrichten. | beilage.

bruar 1883), Erb- oder fonstige Ansprüche zu habcn vermeinen, oder den Lestimmungen des von den |[ genannten Cheleuten am 4. Januar 1871 errichteten, am 24. April 1873 hieselbst publizirten we<selseitigen Testaments, wie auch dem Inhalte des von dcr ovgenaanten Ehefrau am 12. Juti 1873 crrichteten, am 22, Februar 1883 hierselbst publizirten Testaments, insbe- sondere au< der Bestellung der Antragsteller zu TestamentêvoUstre>ern und den diesen als folcen ertheilten Befugnissen, speziell der Um- \chreibungsbefugniß derselben widersprechen wollen, hiemit aufgefordert werden, solhe An- und Widersprüche spätestens in dem auf Montag, den 25. Zuni 1883, 10 Uhr B.-M., anberaumten Aufgebotstermin im unt:rzeibneten Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 14, anzumelden und zwar Auswärtige unter Bestellung eines hiesigen Zustellitng2- bevollmächtigten bei Strafe des Ausschlusses. Hamburg, den 23, April 1883. Das Amt3geriht Hamburg, Civil-Abtheilung L. Zur Beglaubigung : Nowberg. Dx., Gerichts-Sefretär.

19966]

[ Laut notarieller Schuldurkunde vom 3 April

1873 \<{ulden der Bahnhofsstellmacher Hr. Lehne

aus Ellichausen und dessen Ehefrau Caroline, geb.

Reurnann, daher, dem Korbmacher Hr. Lange in

Wolfenbüttel cin Kapital von 400 Thir. Courant,

und ift wegen des Kapitals, Zinsen und Kosten eine

Hypothek auf nahbenannte Grundstücke bestellt:

1) an dem zu Elliehausen sub Nr. 38 an Ludwig Frievrihs und Friedrid Wißlers Häusern be- legenen Wohnhause nebst allem Zubchör,

2) an den in der Ellichäuser Feldma:k belegenen, nachstehend aufgeführten Grundstücken:

a. dem Garten hinter dem Hause zwischen Pfarre und Friedrichs,

b. 2 Vorling, in der Krugbreite, an Kaufmanns und Albrechts Lande,

e, 1 Vorling, unter dem Gcidbeutel, beiderseits an Ahlb: e<1s Lande,

d, 1 Vorling, auf den Krohlochsweg, südlich an Friedrihs und Gößens Lande,

e. 1 Vorling, daselbst, nördlich an Grubens und Ahibrecbts Lande,

f. X Vorling, in Schuriemen, an Ahlbre<h1s und Grubens Lande,

g. F Vorling, über dea Horna>ker, an Berges und Grubens Lande,

h. F Vorling, anter dem Lenglerwege, an Teute- bergs und Schormarins Lande.

Diese Hypothek ist am 8. April 1373 in das

Hypothekenbuch des hiesigen Amtégerichts eingetragen.

Der Heinrich Lehne in Elliehausen ist verstorben.

Nachdem nun nachbenannte Grhen des Stell-

machers Hr. Lehne, als:

1) der Zimmermann Ludwig Fricke in Lenalecri, als Jahaber der väterlichen Gewa!t über die

mit seiner 1. Ehefrau Regine, geb. Lehne, er- zeugten minderjährigen Kinder, Namens Ernst, Gustav, Auguste, Heinrich, August Fricke dafelbst, 2) vie Ehefrau des Zimmermanns Ludwig Fricke in Lenglern, Louise, geb. Lehae, daselbft, 3) die unverebelichte Charlotte Lehne aus (llie- hausen, jeßt Ehefrau des Weißbinders Ruhe das, für si< und in Vollmacht ihres Bruders, des Arbeitsmanns Auguf: Lehne in Verden, erklärt haben, daß dic gedachte Obligation ver- loren gegangen sei, vaß die in der gedachten Obli- gation verzeichnete Schuld zurückgezahlt sei, und daß fie Niemand kennen, dem cin Anspruch cuf diese bypothekarise Forderung zusiehe, au<h diese An- gaben eidlit) erhärtet haben, so ist dem gestellten Antrage auf Einleitung cines Aufgebotéverfahrens geridtsseitig Statt gegeben, und werden nunmehr Alle, welche an der oben bezei <neten hypothekarischen Forderung von 409 Thlr. Rechte beanspruchen. auf- gefordert, diese Rechte am Donnerstag, 28. Juni 1883, Morgens 10 Uhr, auf hiesigem Gerichte so gewiß anzunielden, als widrigenfalls die oben bezeihnete Schuldurkunde mit der Hypothekeningrossation sür ungültig und wirkungslos und die în jener Obligation bestellten Aan für vollständig erloschen erklärt werden ollen.

Göttingen, den 25. April 1883, Königliches Amtsgericht. I. Wagemann.

Jm Namen des Königs! Verkündet am 21. April 1883. gez. Bahre, Rfdr.

In der Aufgebotsfahe F. 1/83 erkennt das Königlide Amtsgericht zu Lübbe>e dur<h den Amts- richter Schulte

für Recht:

Behufs Eintragung der Eheleute Kolon Franz

[20332]

und 9. Februar 1883 L : Amtsblatt“ vom 3. und 17. Februar 1883 beïannt

= M ——…=-

hümer ‘der Grundstü>e Flur 1 Nr. 157 und 158

und Flur 3 Nr. 220/3 der Katastralgemcinde Pr. Oldendorf im Grundbuche, werden die unbekannten Eigenthumsprätendenten sprüchen auf die Gruntstücke ausges<lofsen und wird

mit ihren etwaigen An-

hnen ein ewiges Stillschweigen auferlegt. Die

Kosten des Berfahrens werden den Eheleuten Kolon Franz Gottlicb Weingärtner auferlegt.

Verkündet am 26. April 1883. Feldmann, Gerichtsscreiber. Jm Namen des Königs !

Auf Antrag des Landwirths Joseph S<hmüker zu

20292]

Heddinghausen erkennt das Königliche Amtsgericht zu Rüthen dur< den Amtsrichter Hasse,

da dec Antragsteller den Verlust der nachstehend

bezeineten Urkunde und die Berechtigung zum Auf- gebotsantrage glaubhaft gemacht hat:

da das Aufgebot na< $8, 103 ff. Grundbuch-

Ordnung zulässig ist ;

da das Aufgebot dur< Anheftung an die Gerichts-

tafel sowie dur< Einrückung in den „Deutschen Reichs-Anzeiger“

j vom 29. Januar 1883, in die „Norddeutsche Allgemeine Zeitung“ vom 26. Januar und in das „Negierungs-

gemacht ift ; de weder in dem Anfgebotstermine vom 26. April 1883 no< seitdem Rechte Dritter auf die Urkunde angemeldet sind, und der Antragsteller Erlaß des Ausfchlußurtheils beantragt hat ;

für Recbt : Die Hypothekenurkunde über die im Grundbuch von Langenstraße Band I. Blatt 29 Abtheilung I[TI.

Ne. 15 eingetragene und folgendermaßen lautende - Poft:

„Für jedes der minderjährigen Geschwister a. Friedrich, b. Johann Schmücker zu Hedding- hausen gemäß Testaments und Wittwe Ioseph Sc<mü>ker daselbst vom 17. Januar 1858 eine Abfindung von 39 Thaler und das Aufnahme- cet na näherem Inhalte des $, 3 des Testa- ments; eingetragen ex decreto vom 9. April 1859“ wird für krafilos erklärt. Rüthen, 26. April 1883.

Königlich:8 Amtsgericht.

[20331] Verkündet am 21. April 1883. Nefdr. Bahre, Gerichtsschreiber. Im Namen des Königs! Fn der Eggert’ schen Aufgebotssache erkennt das Königliche Amtsgericht zu Lübbecke dur den Amtt- rihter Schulte für Recht:

1) die unbekannten Erben der Wittwe Juliane Barre, geb. Kind, zu Lübbecke, resp. deren Rechtsnachfolger werden mit ihren Ansprüchen auf die Band I. Blatt 24 des Grundbuchs von Gehlenbe> Abtheilung T!T. Nr. 7 eingetragene Post von 10 Thaler Gold, und 309 Thaler 19 Sgr. 6 Pf. Courant ausgeschlossen.

9) Die Kosten des Aufgebotsverfahrens dem Antragsteller auferlegt.

[20333] Verkündet am 21. April 1883,

Refrdr. Bahre, Gerichtsschreiber.

m Namen des Königs!)

Auf denxAntrag des Colon Heinrich Schuhmacher Nr. 78 Fabbenstedt erkenni das Königlicbbe Amts- gecicht zu Lübbe>ke dur< den Amtsrichter Ftscher

: für Ret : : Die Hypothekenurkunde vom 23. Januar 18368, auf Brund deren im Grundbuhe von Alswede Banÿ 111, Blatt 65 Abtheilung 111. Nr. 3 200 Thaler Darlehn und Zinsen zu 59/6 seit dem 23. Januar 1868 für das Fräulein Amalie Graf zu Lübbe>e zufolçie Verfügung vom 2. Januar 1883 eingetragen stehen, wird für kraftlos erklärt und werden dem Äntregsteller die Kosten des Verfahrens auferlegt.

[20325] Bekanntmachung.

Das im Deutschen Reiche befindliche Ver- mögen des Karfmauns und Seconde-Lieute- nants der Landwehr Paul Gustav Mever, ge- boren am 17. Juni 1850 zu Meisenheim bei (oblenz, jeßt in St. Petersburg . ist dur< Beschluß der Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Mar- burg vom 28. Februar 1883 auf Grund des $. 326 der Reich8-Straf-Prozeß-Ordnung in Höhe von 400 «6 mit Beschlag belegt. Marbarg, den 1. Mai 1883, Der Königliche Erste Stac.tsanwalt. Bertram.

[20324] Bekanntmachung.

Dur Beschluß der Strafkammer des Kaiserlichen Landgerichts dahier vom 4. Mai 1883 wurde das im Deutschen Reiche befindliche Vermögen des, cines nach $. 140 Strafgeseßbuchs strafbaren Vergehens der Verleßung der Wehrpflicht besbuldigten Ludwig Georg Müller, geboren zu Weißenburg iur Elsasi am 14. Mai 1862, behufs Deckung der den- selben mögliher Weise treffenden Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens mit Beschlag belegt, was in Gemäßheit des $. 326 St. P. O. mit dem Beifügen bekannt gemacht wird, daß Verfügun-

en, wele der genannte Ludwig Georg Müller über sein mit Beschlag belegtes Vermögen nach dieser Veröffentlihung vornimmt, der Staatskasse gegenüber nichtig sind.

Strafßburg i./E., den 4. Mai 1883,

er Kaiserliche Erste Staatsanwalt.

werden

Gottlieb Weingärtner und Anne Marie Charlotte,

A, 11. Nr. 70 Wiese in der Soole 7 a 78 qm "” v 71 " "” " 91 " 46 - o [p " " 39 # 80 v

Heinrich Staude, vertreten dur<h Dr. F. C, M.

geb. Wilke, Nr. 49 Schröttinghausen, als Eigen-