1883 / 113 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E TA C E Li A D M as

ia oil A A E E E E T E

S E E A A t E E E T E E E n E

N E E N L

des

917 ? [2175 Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau Försters Louis Weber, Louise, gebo- rene Dreisbach, zu Schwarzenau, vertreten durch Rechtsanwalt Swneider zu Arnsberg, klag: gegen den Förster Louis Weber aus Schwarzenau, jetzt seinem Aufenthaltsorte nach unbekannt, wegen bós williger Verlafsung, mit dem Antrage, das zwischen den Parteien bestehende Band der Ehe für aufgelöst zu erflâren, den Beklagten für den allein {uldigen Theil zu erachten und ihm die Kosten des Verfah- rens aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Spamer des Königlichen Landgerichts zu Arns- erg auf den 29. Oktober 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- rite zugelaffenen Anwalt zu bestellen, ;

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dicser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Arnsberg, den 12. Mai 1883.

Canstein, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerickts.

9 r . [21751] Oeffentliche Zustellung.

Die Sparkasse zu Boedefeld, vertreten durd Rechts- anwalt Scheele zu Arnsberg, klagt gegen die Erben des Iosef Schulte gt. Hamerkes zu Siedlinghbausen, als: 1) Franz Schulte daselbst, 2) Heinrid Schulte daselbst, 3) Friedrib Schulte daselbst, 4) Josef Scpulte daselbst, 5) Katharina Schulte unbekannten Aufenthalts, 6) Magdalene Scbulte zu Siedling- haufen, 7) Louise Schulte daselbst, wegen Forderung aus einem Handscheine, mit dem Antrage, die Be- klagten fostenpflibtig zur Zahlung von 750 # nebft 590 Zinsen von 750 M seit dem 9, Juli 1881 zu verurtheilen, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des MRechtéstreits vor die erste Civil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Arnsberg auf

den 13. Juli 1883, Vormittags 19 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anmvalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Arnsberg, den 12. Mai 1883.

Ï Canstein, Gerichisfchreiber des Königlichen Landgerichts.

0917 D

(21749) ODeffenilihe Zustellung.

Der Buchhändoler F. A. Eckstein zu Neustettin klagt gegen dea Lehrer Meyer, bisher in Louisenhoff bei Drt. Eyiau, jeßt angeblich in Amerika, wegen einer Waarenforderung von 34,65 46 nebst 5 Prozent Verzugezinsen seit dem Tage der öffentlichen Zu- stellung für am 19. August 1881 gekaufte und einpfangene Waaren, mit dem Antrage :

1) den Beklagten zu verurtheilen, sofort bei Ver- iñcidung der Zwangêvollstreckung, an ihn 34,65 M nebst 5 Prozent Verzugszinsen seit dem Tage der éffentlichen Zustellung zu zahlen,

2) a Urtheil für vorläufig vollstreckbor zu er-

ären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsftreits vor das Königliche Amts- giriht zu Rosenberg, Westpr., auf den 25, September 1883. Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auézug der Klage bekannt gemacht.

Nosenberg, Westpr., den 12, Mai 1883,

Lakus, Gerichtéshreiber des Könißlichen Amtsgerichts. T.

[21743] Zwwangsversieigerungs-Patenit.

Der im Grundbude von Winz Band 5a. Ar- tifel 3 auf den Namen des Kaufmanns August Striebeck, jeßt in Amerika wohnhaft, eingetragene idcelle Antbeil an dem Grundstücke Flur I. Nr. 798/14 der Steuergemeinde Winz, vermessen zur Größe von 19 Ar 86 Qu.-Meter, soll im Wege der Zroangsvollstreckung auf Antrag eines Gläubigers am

7. Zuli cr., Vormittags 10 Uhr, am biesigen Amtêgericht, Zimmer Nr. 9, versteigert werden,

Der Reinertrag sämmtlicher Grundstücke, na welchem dieselben zur Grundsteuer veranlagt wor- den, beträgt 563/100 Thlr. S

Auszug aus der Steucrrolle, beglaubigte Abschrift der Srundbuchtabelle und die etwa noch eingehenden Akschätßungen und anderen, die Grundstücke betreffen- den Nachweisungen sind in unserer Gerichts- {reiberei 1V, einzusehen.

Kle Diejenigen, welche Eigenthums- oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetragene MRealrecte auf die zur Zwangsversteigerung stehenden Realitäten geltend zu machen haben, werden aufge- fordert, dieselben zur Vermeidung der Aussclicßung vor oder im Versteigerungstermine, spätestens aber bis zum Erlaß des Auss{lußurtheils anzumelden.

f A Urtheil über die Ertheilung des Zuschlages oll am

9, Zuli cr., Vormittags 11 Uhr,

an der hiesigen Gerichtsftele verkündet werden, zu welchen Terminen hiermit der in Amerika abwesende Schuldner Kaufmann August Striebeck in Gemäß- heit der $8. 187 ff. C. P. D. hierdurch öffentlich geladen wird.

Hattingen, den 2. Mai 1883,

Königliches Amtsgericht.

[21744] In Sachen betreffend die nothwendige Subhasta- Von des dem am 4. August 1880 zu Maerzdorf verstorbenen Bauer Ferdinand Kraske gehörig ge- roesenen Bauergutes Nr. 14 daselbst ist zur Be- legung und Vertheilung der Kaufgelder cin Ter- min auf

den 14. Juli 1883, Vormittags 9 Uhr, vor dem Herra Amtsrichter Goebel in unserem Gerichtsgebäude, Z1mmer Nr. 3, anberaumt.

Zu diesem Termine werden die ihrem Aufenthalte

nah unbekannten :

1) Bauersohn August Kraske als Miterbe des bis-

herigen cingetragenen Eigenthümers,

2) die Auszügler Hans Kraske'\chen Cheleute, als Auégedinge und Wohnungs-Berechtigte,

3) der Tiscblergesel Friedrih Ferdinand Leopold Blacschz aus Muêfkau, für den auf dem Grund- bubblatt des vorgenannten Bauergutes Abthei- lung TIT. Nr. 1 350 Thaler zu 42/6 ver- zinélih eingetragen fichen,

4) der Inspektor Johann Gcttfried Ernst Kraske

aus Berg bei Muskau, für den daselbft Ab- theilung III. Nr. 3 1900 Thaler zu 49/9 verzinslih eingetragen steben, bierdur öffentlich geladen. Priecbus, den 10. Mai 1883. Königliches Amtsgericht.

[21748] Nachdem I, Johannes Schmidt Nr. 9, Georgs Sohn, von Unterreihenbah bezüglih folgender Unterreichen- bacher Grundftücke: A. 197 Garten in der Reichenbach B. 216 Acker am Mazerain 353 a. Wiese auf der Milau C. 12 Acker unter den Löhren 66 unter der Rombach 184 an der Rombachsftelle D. 633/165 Acker am Schmittepfad 559 Wiese in der Reichenbach . 56 Acker am Galgenberg 426 Wiese am Rispel 435 Garten N 499 Aer, das juste Waldchen 530 an den Maschwiesen }, 125 In dex Keulerbäab e Wiese, die Fremer2wiesen E f 884 Aer am Hollerbusch 901 9 18 No 158 amOberreichenbacherWeg 02A; 342 im Loch 543 die Hainwiesen 600 „, auf der Kellershang 926 Wiese am Kuhschwanz 997 Aer in der Thale 5 1007 Wiese s 4 folgender Oberreichenbacher Grundstücke: E. 397 Aer auf der Schnaubachswiese 6 a 60 qm 444 Wiese ÿ 4 Ol J. 959 in der Mühlauspige G28 6 964 in Scheerertriesh 4 80, und folgendeu Obersaßbacher Grundstücks : F. 57 Aer vor der Schubertshede 14 a 16 qm II, die Gemeinde Völzberg bezüglich folgender NVölzberger Grundstücke : B. 261 Wasser im Dorf 18 a 38 qm A I a e v O D: 247 ; S 6 1857 F. 578 die Hesselroiesen 18% C8, 111, Conrad Mohr Nr. 66, Georas Sohn und

a 09 qm 41 34 89 95 92 02 93 60 89 62 67 7 40

pl

R N S

mm P D De T E

= L D =z= L æ E O R E

V

m ONADNIRHNAADNIUIUI|YANTIDEeDO

Wr «T S. D

O

dessen Ehefrau Elisabeth, geb. Schmid, von Unter-

reihenbah bezügli folgender Unt-rreichenbacher Grundstücke :

A. 564/252 Garten im Dorf 0a 58qm

345 im Herzgarten 04

397 i Ï 7 39

510 Ï Ï ú 64

B. 114 Ader an den Erlen 24

128 am Mazerain 35

16 am Hanfacker 88

S N " 30

S j f 37

241 Wiese, die Nolwiesen 28

201.6 5 s 44

. 195 Acker hinterm Noll 28

217 " " r 93

36 „, am Wischacker 22

516 Wiese auf der alten Mühle 58

5334 in der Reichenbach 52

Ee s 86

23 Ader an der alten Gasse 92

43 am Galgenberg 89

96 Wiese in dea Dornheeg 31

135 Wiese in der Schleifwiese 73

122 „am lange Wehr 80

154 E v y 75

209 die Kirmesewiesen 23

397 Acker in der Reichenbach 96

440 Wiese im NRispel Ï 14

528 Aer an den Maschwiesen 76

. 8 Wiese an den Trieschern 44

157 Aer auf der Schildwache 72

176 Ader am Satbacher Weg 44

279 „im Eichefleck 44

206 j 66 . 90 am Favsacker 73 122 in der HFeulerbach 53 208 an der Spitzen Wiese 35 189, Qu ber Be 03 516 Wiese am Hellwald 04 A 30 G 12 6024 é 46 661 Aer auf der Hohl 89 (ola, E 5 89

B s  54 83 am Hollerbusch 73 191 „am Okberreihenbacher Weg 93 240 am Nadmüßblerweg 76 322a im Loch 62 330 56 357 25 519 03 537 ü 14 684 am Riedberg 83 728 Wiese, die obere Hainwiese 82 729 75 777 34 795 99 844 in der Thale 98 873 25 918 am Kuhschwanz 39 924 i 57

930 in der Thale 57 K. 17 Holzung am Flanelsadcker 40 _153 Acker auf dec Platte 2 IV. Heinri Kaiser IIT.,, Johannes Sohn v%o0o

T D: G a L D T D. S A D

=

fat M DO l b D O O L O R D M U R O

aat

G V o. E A C L E

S

S NRRR

2A A T T Da N: D: j

y in den kleinen Keulerbach

pi pi

Coo NE Mo D O IMVI D

E S. V

o an der Straße

ch 1 R. M W

_ v

am Rinobergsacker am Rindberg

Q: 0: W-M M e. S Q: Q. 2E Q.

"m. M G 0. A. 0 E V

Ai uaulen, bezügli) folgender Kirhbrachter Grund- üde

D. 504 Acker am Thomasstrauch 20 a 14 qm 520 Wiese ü 4 O, U s S T y 993 die Mühlhancheswiesen 17 ,„ 34 ,

V, Yöb Levi Nr. 55, Samsons Sohn, von Obec-

[ara bezügli folgenden Unterfoßbacher Grund- üd8:

A. 117 Aer im Schiffelo 9 a 78 qu VI. a. Christian Kempel Nr. 50, Conrads Sohn, von Fishborn, b. Johannes Kempel daselbst, ver-

markung Hettersroth gelegener Grundstüde:

treten durch s\cinen Pfleger Peter Hämel daselbst, c. Carl Ludwig Luß Ebefrau, Magdalene, geb. Kempel, daseibst, à. Johannes Feupp Ehefrau, Margrethe, geb. Kempel, von Obersoßbah, e. Jo- hannes Kempel in Friedberg, f. Margrethe und Johannes Hofmann in Fischborn, vertreten dur ihren Vater Heinrih Hofmann daselbft, bezüglich folgender Fishborner Grundstüe: D. 122 Ader, das Steinbachsfeld 1 a 21 qm F. 219 Wiese, die Treuschwiesen S 08... G. 60 ,„ in der Steinba 4. A. und folgenden Kirchbrachter Grundstücks : N. 410 Wiese, die Fishborner Wiesen 7 a 24 qm VII. Conrad Scneider Nr. 40, Heinrihs Sohn, von Hettersroth bezüglih folgenden Hettersröther Grundftücks: J. 261 Wiese, in den Wüstwiesen 2a 97gqm ViII. a. Carl Neun I1I. von Hitkirchen, b. Conrad Neun daselbst, c. Adam Piders Ehefrau, Marie, geb. Neun, daselbst, d. Johannes Neun in Amerika, e, Karl Ader's Chefrau Katharine, geb. Neun, in ‘ais bezüglih Folgender Hettersröther Grund- üde: C. 35 Wiese, die Seltzerswiese 10 a 58 qm 64 Acker in den Binshecken 9 l 2 D. 98 Garten, die Sclagswiesen O. E 99 Wiese z 100, 106 Garten Ó 0 78 107 Wiese ¿ 3 „04 Me s é T. O O2 Ï 27 20 120 Garten, die Klagwiesen E IX. a. Johann Georg Kaiser II1. Ehefrau, Eva Katharine, geb. Herchenröder, in Hitzkiren, b. Con- rad Herchenröder, Georgs Sohn, daselbst, c. Karl Neun's 11. Ebefrau, Gertrude, geb. Herchenrëder, bezüglich folgender Hettersrötber Grundstücke: C. 17 Wiese, die Selzerswiesen 4 a 45 qm E ; a 110 Ader in den Bintzgärten 17; 65 D, 44 Wiese Ï 3.04 I : 72 72 Adcker d 13 06 125 Garten, die SHlagwiesengärten 0, 57 191 Acker, die Haidtriescher 6B 20 á 08 251 Garten, dieHigfirherHaidgärten 1 ,„ 50 los E , q 21 E ; 48 388 Wiese, die S(laçwiesen 63 40; auf dem Unterwehr 40 © X. Johannes Zahn's Ehesrau, Gertrude, geb. Kaiser, von Hißkirhen, bb. Adam Schmidt Il. da- selbst als Vormund für Johann Georg Kaiser IY. Kinder a, Katharine und 6. Johannes daselbst, be- züglich folgender Hettersröther Grundstücke: D. 31 Aer in den Binzhecken 14 a, 80 qm 50 Wiese T Q ; A

ck

D... 2. 0D L Q

216 Aer auf dem Weißstein 6 O ; E 12 2 i 0 25 379 Garten, dieHißkirberHaidgärten 0, 40 409 Aer am alten Hof 1 00s XI. a. Adam Scchmidt’s 11, Ehefrau, Anna Marie, geb. Kaiser, in Hißkirchen, b. Johannes Georg Kaiser 111, daselbst, e. Jacob Appel’s Chefrau, Ka- tharine, geb. Kaiser, in Leisenwald, 4, Magdalene Kaiser’s Kinder: a, Katharine, und #. Johannes Kaiser in Hitzkicchen, vertreten dur ihren Vor- mund Adam Schmidt IT. daselbst, 7. Adam Schmidt daselbst, vertreten durch scinen Vater Ccyft Schmidt daselbst, bezüglih folgender Hettersrö:hecr Grund»

tüde:

C. 54 Wiese, die Seltzerswiesen 5 a 09 qm D. 108 „, die Schlagwiesen 220 7 109 Garten, die Sclagwiesen „16, 28 j die Scblagwiesen- gärten , 49 307 Aer auf dern weiscn Stein 3 10, 323 Wiese, die Oberwi-sen 310. 347 Garten, die Hißkirher Hait/- gärten : I 5 372 Garten, die Hißkircher Hc.d- gârten —, 64, XIL. Johannes Simon's Wv, Katharine, geb, Kraushaar, von den Höfen (Het*ersroth), b. Heinrich Kraushaar daselbst bezüglich folgender, in der Ge-

3 a 90 qm O E

57 87 99 10 41 29 24 28 15 13 47 25 63 60 16 29 12 60 35 24 25 88 85 46

A. 51 Ver am Marzerain

67 Holzung der breiten Heken- triescher

94 Atcker, die Jacobéäcker

95 Wiese, ë

8 Wiese, die Jacobswiese

71 Aer, die neuen Wiesenäcker e « auf der alten Scheuer , 93 Wiese, die Selherswiesen 153 Aker, am Wunder

165 Wiese, i

9 Acker, das Tricbfeld

20 5 ï

27 w

O 5

4 Acker auf dem Berge

87 Aer, die Grabbenäter H Aer, die Scheuerheegsccker

120 f 129 ¿ 308 Wiese, die Staudwiesen 211 Z F. 46 Aer, die Stäudenacker 84 60 „88

XIIL. Heinrih Wahn Nr. 42, Heinrihs Sohn, und Johann Gecrg Kromm Nr. 35, Jacobs Sohn, beide von Hißkirhen, bezüglich folgender Hetters- röther Grundfstücke :

C 39 Wiese, die Selperwiesen 4 a 30 qm

77 in der Bintzhecke O

95 y T v0 die Eintragung unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen ununterbrohenen Cigenthums- besißes in das Grundbuch beantragt haben, so wer- den alle diejenigen Personen, welche Rechte an jenem Grundvermögen zu haben vermeinen, aufgefordert, solche spätestens im Termin

, deu 13. Juli 1883, Vormiitags 9 Uhr, bei der unterzeihneten Behörde anzumelden, widri- enfalls nah Ablauf dieser Frist der bisherige Be- fiver als Eigenthümer in dem Grundbuch ein- getragen werden wird und der die ihm obliegende

E —- !

cs |

- a t e A Ber E O a L 2 S E E S o E E E E E E E D S D V. S D

» N OROND-ck N

pi pad pi b bi i O N I RIINAROo

bi 0 |

r A T T-WQ M

Anmeldung unterlassende Berechtigte niht nur scine Ansprüche gegen jeden Dritten, welcher im redlichen Glauben an die Richtigkeit des Grundbuchs das obenerwähnte Grundvermögen erwirbt, nicht mehr geltend mawen kann, sondern auch ein Vorzugsrecht gegenüber Denjenigen, deren Rechte in Folge der innerhalb der oben gesetzten Frist erfolgten Anmel- dung eingetragen sind, verliert.

Birstcin, am 19. März 1883.

Königliches Amtsgericht. Ewald. __ Bekanntmachung.

Dur Aus\ch{lußurtheil vom 9. ds. Mts. sind die drei Guthabenbücher der hiesigen städtishen Spar- kasse Nr. 203661 über 132,36 #4 für Ida Lindner, Nr. 178263 über 185,04 A für Christine Zibell und Nr. 218525 über 255,55 f für Frau Hain für kraftlos erklärt.

Stettin, den 12. Mai 1883.

Königliches Amtsgericht. [21369]

In Sachen der zu Auweiler, Bürgermeisterei Poulheim, wohnenden Maria Therese, geb. Oebel, Chefrau des Ackerers Ferdinand Paffendorf, Klägerin, vertreten durch dea unterzeihneten Rechtsanwalt, gegen den genannten, zu Auweiler, Bürgermeisterei Poulheim, wohnenden Ackerer Ferdinand Paffendorf, Beklagten, vertreten durch Rechtsanwalt Hauck, hat die dritte Civillammer des hiesigen Königlichen Landgerichts durch nunmehr rechtskräftiges Urtheil vom 2. März 1883 die zwishen der Klägerin und ihrem beklagten Ehemanne bestehende ehelihe Güter- gemeinschaft für aufgelöst erklärt, an deren Stelle völlige Gütertrennung ausgesprochen, die Parteien behufs Auseinanderseßung und Liquidation vor den Königlichen Notar Graffweg in Cöln verwiesen und dem Beklagten die Koften zur Last gelegt.

Cöln, den 9, Mai 1883.

Grommes, Rechtsanwalt.

Vorstehender Auszug wird hiermit veröffentlicht.

Cöln, den 9. Mai 1883.

Mule: Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [21860] Bekanntmachung. :

Durch Beschluß der Strafkammer hier vom 9. d. M. ist die am 26. Oktober 1882 verfügte Be- \chlagnahme des Vermögens des Johann Georg Scheerer, Schuhr1achers von Thalheim, aufgehoben worder.

Tübingeu, den 12. Mai 1883.

K. Staatsanwaltschaft.

Bekanntmachung. Der dur die Nr. 242 dieses Blattes (Jahrgang 1882) bekannt gemachte Gericht2- beschluß, betreffend die Beschlagnahme des Ver- mögens des Heinrich August Friedrich Stöbener aus Hannover ist wieder aufgehoben. Hanuover, den 12. Mai 1883. Königliche Staatsanwaltschaft.

Jm Namen des Königs! Auf den Antrag : ; E

a. der Wittwe Christiane Siegert, geb. Lehr-

feld, zu Schadendorf,

b. deé Knechts Wilhel!n Klante zu Metschlau, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Sprottan durch den Amtsrichter Benkel für Recht :

die Quittungsbücher der ftädtishen Sparkasse zu Sproitau : : a, Nr. 11 442 über 62,50 M, lautend auf die Christiane Siegert zu Schadendorf, l b. Nr. 13 378 über 31,75 4, ausgestellt auf Wilhelm Klante zu Metschlau, werden für kraftlos erklärt und die Kosten den An- tragstellern auferlegt. Von Rechts Wegen. gez. Benkel.

[21752] Verkündet am 9. Mai 1883. gez. Hellwig, als Gerichts\reiber. m Namen des König? Auf den Antrag der Firma M. M. Flürschein und Sohn zu Frankfurt a. M. auf Kraftloserklä- rung eines Wechsels über 125,25 erkennt das Königliche Amtsgericht zu Teuchern durch den Amts-

richter Rechenbach

O E für Recht: : Der nach seinem wesentlichen Inhalt lautende Wechsel : „Berlin, den 7. Juni 1882. : Am 3. Juli 1882 zahlen Sie gegen diesen Wechsel an die eigene Ordre die Summe von 125 A 25 S. Frau Pauline Treuter. Moriß M. Frank. Teuchern, Prov. Gasen. Giro. Für mich an die Ordre I. Lubisch & Söhne, Berlin, den 17. Juni 1882. Moriy M. Frank. J. Lubisch & Söbne.“ wird für kraftlos erklärt und werden die Kosten des Verfahrens dec Antragstellerin zur Last gelegt. Rechenbackch.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Submission. z

Der für den diesseitigen Direktionsbezirk für die Zeit vom 1. Juli 1883 bis ultimo Juni 1884 er- sorderlihe Bedarf an Lokomotivkohlen, Schmiede- kohlen und Coaks soll in öffentliher Submission beschafft werden.

Die Lieferungêbedingungen und Bedarfsnach- weisungen liegen im diesseitigen Materialien-Bureau, Fürstenwallstr. 10 hierselbst, zur Einsicht aus, können auch von demselben gegen Franko-Einsendung der Kopialien und zwar:

a. von 50 S für Gruppe I. enthaltend: Lokomotiv-

kohlen und Schmiedekohlen, :

b. von 50 „S für Gruppe II. enthaltend : Lokomotiv-

und S{hmelzcoaks, bezogen werden.

Dfferten sind mit der Aufschrift „Submission auf Feuerungs-Materialicn Gruppe L. bez, U].“ bis ¿um Termin am

#6, Mai 1883, Vormittags 10 Uhr, an das oben bezeichnete Bureau cinzusenden.

Magdeburg, den 9. Mai 1883.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Angenommen Pauline Trenter.

. Bureauvorstande,

[20309]

Die Königliäl;e Domänc Burow im Kreise Demmin, mit cinem Gesammt-Fläceninhalt von 485,140 ha worunter 420,639 ha Ader, 2,060 ha Gärten, 40,659 ha Wiesen und 6,705 ha Weiden zur Grundsteuer cingeshäßt mit einem Reinertrage von 11452 M, soll von Johannis 1884 ab auf 18 Jahre anderweit verpadbtet werden.

Hierzu haben wir Termin auf

Mittwoth, decn 18. Juli d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserm Sitzungszimmer anberaumt und werden dazu Pachtlicbhaber mit dcm Bemerken eingeladen, daß der Entwurf zum Pachtvertrage in unserer Registratur sowie auf der Domäne Burow eingesehen werden fann.

Das Pachtgelder-Minimum i} auf 19000 M festgesezi; das zur Uebernahme der Pachtung erforderlihe Vermögen beträgt 120000 4, dessen cigenthümliher Besitz ebenso wie die landwirth- schaftliche Qualifikation des Bewerbers dem Domänen- Departements-Rath, Regierungs-Rath v. Podewils, rechtzeitig v or dem Termine glaubhaft nachzuweisen ist.

Stettin, den 4. Mai 1883.

Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

Fla.

[21161] Bekamitmahung. Zum öffentlich meistbietenden Verkaufe des

der Coesliner Bierbrauerei, Com-

mandit-Gesellschaft G. F. Goerke in Liquida- tion, gehörigen, zu Coeslin belegenen

Brauereigrundstücks nebst Dampf- brauerei

und sonstigen geseßlichen Zubehörungen wird ein Termin auf

den 20. Zuni 1883, Nachmittags 4 Uhr, im Dircktorialhause der genannten Brauerei anbe- raumt, zu welchem Kauflustige hiermit eingeladen werden.

Die Verkaufsbedingungen liegen im Geschäftslokale zur Einsicht ofen, und wird Abschrift derselben gegen Kopialien ertheilt.

Coeslin, dea 8. Mai 1883. Die Liquidatoren der Coesliner Bierbrauerei, Comumaudit- Gesellschaft G. F. Goerke.

[20829] Nu3gebot von Arbeitskräften.

Zum 1. Oktober d. J. werden circa 70 bisher mit Fabrikation von Korken beschäftigte Gefangene disponibel und sollen dieselben anderweit vergeben werden.

ierauf reflektirende Unternehmer wollen ihre Offerten brieflich mit der Aufschrift

_ „Submission auf Arbeitskräfte“ bis spätestens zum 5. Juni cr., Morgens 9 Uhr, an die unterzeichnete Direktion einsenden. Die Be- dingungen find im Bureau der hiesigen Arbeits- Inspektion einzusehen oder gegen Entrichtung von 1,00 Mark Kopialien zu beziehen.

Die Kaution beträgt den dreifachen Werth des einmonatlichen Arbeitslohnes, Der Vertrag selbst wird auf höchstens 3 Jahre abgeschlossen.

Cronthal bei Crone a. Br., den 8, Mai 1883,

Königliche Direktion der Strafanstalt. [21758] Bekanntmachung.

Die Lieferung von 10 Tonnen Schienen von Eisen von 2 mm lichter Höhe und 40 mm Breite foll im Submissionswege vergeben werden.

Bedingungen liegen zur Einsicht hier offen, au fönnen dieselben gegen Erstattung von 0,70 Copialgebühren abschriftlih bezogen werden.

Offerten, mit entsprechender Aufschrift versehen, sind bis zum 2. Juni c., Mittags 3 Uhr, porto- frei an die Unterzeichnete cinzureichen, woselbst die- selben in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- mittenten eröffnet werden.

Dilleuburg, den 12, Mai 1883.

Königliche Berginspekticn.

Eisenbaha-Direktionsbezirk Magdeburg. Königliches Eisenbahn-Betriebsamt (Berlin-Magdeburg).

: Berlin, den 11. Mai 1883,

Wir beabfichtigen folgende, im Hauptmagazin zu Potsdam lagernde alte Papiere und zwar: ca. 14 000 kg Makalatur für den freien Verkehr und 5900 kg Makulatur zum SAUD D im Wege der öffentlihen Submission meistbietend zu verkaufen, und haben zu diesem Zweck einen Termin auf

den 31. d. Mts., Vormittags 10 Uhr, anberaum.

Versiegelte Offerten sind spätestens bis zu diesem Termin an uns einzusenden.

Dic Submissions-Bedingungen, sowie ein spezielles Verzeichniß der zum Verkauf gestellten Quantitäten sind gegen A von 1 f Kopialien von unserem eure otsdamer Bahnhof hierselbft, zu

eziehen.

[21555] Bekanutmachung. : Die Lieferung eines Cornwallkesjel3 für die König- liche Steinkohlengrube König-Wellesweiler soll im Wege der Submission vergeben werden, wozu Tecmin auf Mittwoch, den 13. Juni d. J,, ; Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Unterzeichneten anberaumt ist, Of- iee nd mit betreffender Aufschrift an uns einzu- Bedingungen und Zeichnung können bei uns ein- gesehen, oder gegen Erstattung dcr Gebühren von unserer Registratur bezogen werden. Neunukirhen, Reg.-Bez, Trier, den 12. Mai 1883, Königliche Berginspektion VIII.

__ Verloofung, Amortisation, Zinszadblung u. \. w. von öffentlichen | Papieren. [21556]

Pomm. Hypoth. - Actien - Bank.

Bei der heutigen Ausloosung unscrer 5 % un- fündbaren Hypothekenbriefe fünfter Emission wurden laut notariellem Protokoll folgende Num- mern gezogen:

Litt, B. à 1500 «& Nr. 5041/50, 5161/70,

5411/30, 5451/60, 5921/30, 6211/20, 6461/70, 6631/40, 6921/30, 6951/60, 6971/80, 6991/7000.

Litt. D. à 3009 Æ Nr. 21351/400, 22001/50, 22251/300, 24251/300.

Vorstehende Nummern werden von jeßt ab an unserer biesigen Kasse eingelöst.

Am 10. November 1883 hört die Berzin- sung auf.

Cöslin, 8. Mai 1883.

Die Hauptdirektion.

Scchleswig-Angeler Eisenbahn. Die Herren Aktionäre der S{hleswig-Angeler Eisen- bahn-Gesells{waft werden hierdurch aufgefordert, -die sechste und leyte Rate von 109%, gleih 59 4, für jede gezeichnete Aktie (8. 12 der Statuten) vor dem 15. Juni d. J. bei dem Stadtkassirer Hansen in Scbleêwig gegen Quittung einzuzahlen. Schleswig, den 15. Mai 1883. [21527] Die Direktion ; der Sehleswig-Angeler Eisenbahun-Gese){chast : v. Gusmann. G. Jessen. Firjahn. Von den in Gemäßheit des Allerh. Privilegiums vom 2. Juli 1880 wegen Ausfertigung auf ten In- haber lautender Anleihesheiue der Stadt Flens- burg zum Betrage von 500,000 Æ# ausgestellten Anleihe’cheinen find nachstehende, nämlich: Buchstabe C. Nr. 1151—1191 ein- \hließlich, lautend je auf 2090 4. 8200 M nebst zugehörigen Zinsscheinen getilgt worden ; welches bierdurch bekannt gema@t wird. Flensburg, den 2. Januar 1883, Der Magistrat. W. Toosbüy.

Roftocker Bank.

[2411] Ausgebot.

Die von der Nostocker Vank ausgestellten Darlebu- Obligationen 1) Nr. 3472 über 450 Á d, d. 19, Januar 1857,

L S 300 d. d, 19, Sanuar 1858, . 18030 „. 1200 d d 27. Sümi 1864, O 300 d. d. 14. Sanuar 1870, lautend auf Joachim Friedrih Düvel aus Voigtshggen,

2) Nr. 14383 über 300 f d. d. 19, Januar 1866, r e auf den Büdner J. Düvel-Boigts- agen,

3) Nr. 12662 über 900 Æ d. d. 18, Januar 1864, «188 , 450 dd 19 Mari 1870;

lautend auf Joh. F. Düvel aus Voigts- hagen, 7

4) Nr. 16456 über 450 d, d, 7. Juli 1868, et auf Carl Wullenbecker-Willers- agen,

sind als verloren oder vernichtet bei uns angemeldct

worden.

Auf Antrag der Betheiligten und in Grundlage des 8. 19 des revidirten Bankstatuts von 1882 for- dern wir die etwaigen Besitzer der vorbezeichneten Obligationen Hierdurch auf, diese Urkunden ianers- halb acht Monate an uns auszuliefern oder ihre Rechte daran geltend zu machen, widrigenfalls wir die Dokumente, soweit auch zwei Monate nah Ab- lauf der genannten siatutenmäßigen Frist weder

[21827]

deren Einlicferung noch die Geltenzmachung et- waiger Rechte daran exfolgt ist, für nichtig erklären werden.

Rostock, den 11. Ianuar 1883.

Der Verwaltungsrath der Rostocker Bank.

17430] Bei der am 31. v. M. stattgehabten Verloosuug von 1 Prozent unserer unkündbaren Anleihe ad 120,000 Æ vom 2. Januar 1882 find nachsteßende Nummern gezogen worden : Litt. A, Nr. 289 über 100 M Litt, B. 197 20 m 2. 0 C. 8 200 Die Rückzahlung crfolgt am 1. Oktober 1883 bei unserer Stadtkasse oder der Kasse der Nieder- sächsischen Bank hierselbst, oder deren Zweig- anstalten in Bremen und Hannover. Bückeburg, 16. April 1883. Der Magistrat der Residenzsiadt. Burcard!t.

[21757] Ausloosung und Kündigung Stadtkölnisher Obligationen.

Nachstehend bezeichnete Obligationen sind heute auëgeloo\t worden.

Anleiße von 6 Million Mark für die Gas- und Wasserwerke vom Jahre 1875.

Nr. 222 224 239 240 244 270 277 308 359 373 410 505 508 528 529 649 688 728 739 748 774 792 €04 847 898 899 937 941 1037 1049 1076 1084 1132 1152 1196 1248 1257 1261 1302 à 500 A Nr. 1372 1398 1461 1471 1473 1554

1637 1669 1684 1693 1700 1701 1703 1722 1724

1732 1758 1769 1782 1887 1893 1894 2005 2025 2044 2069 2113 2177 2295 2437 2502 2504 2507 2538 2543 2568 2663 2668 à 1000 A Nr. 2720 2738 2739 2758 2780 2826 2836 2909 2920 2935 9046 3053 3054 3057 3114 3180 3225 3228 3276 3309 3378 3437 3454 3461 3496 3514 3550 3569 3691 3699 3745 3754 3831 3854 3866 3820 3884 3887 3901 à 3000 M __ Einlösung am 1. Oktober 1883.

Die Einlösung der vorbezeihneten Obligationen erfolgt gegen Rückgade derselben und der Talons, sowie der noch nit erfallenen Zinscoupons. Den Inhabern dieser Obligationen werden die betreffenden Kapitalbeträge hi:-rmit auf den erwähnten Tag ge- kündigt. Eine Verzinsung der autgeloosten Obli- geaen über deren Verfalltag hinaus findet nicht statt.

Die nawfolgend verzcichneten, bei früheren Ziehungen ausgeloosten Obligationen sind noch nicht eingelöst. Dieselben werden nicht mehr verzinst und bei der Cinlösung wird deren Nennwerth um den Betrag der nicht mit eingereichten Coupons für die Zeit nah dem Verfalltage dcs Kapitals gekürzt worden.

Nr. 113 131 166 179 207 213 215 255 369 378 381 428 429 472 542 544 545 574 666 668 711 738 T40 749 758 821 896 967 970 1001 1183 1184 1185 à 500 A Nr. 1359 1562 1618 1619 1623 1643 1683 1715 1730 1794 1810 !1811 1852 1903 2031 2040 2107 2169 2219 2225 2237 2267 2353 2369 à 1090 A Nr. 2782 2871 2872 2873 3008 3087 3148 3150 3153 3157 3158 3160 3161 3305 3319 3362 3363 3462 3652 3661 3794 à 3000 M

Cöln, den 8. Mai 1883,

Füc den Oberbürgermeister: Rennen.

Laa Aa S M Teras e. Vel der stattgefundenen planmäßigen sc{sten Auslossung der für das Jahr 1883 zu tilgenden 6°/igen Partial-Obligationen des Essener Bergwerks Centrum sind folg:nde O Dina L : 5 6 99 99 69 72 75 82 86 93 111 146 155 163 165 174 247 278 283 321 322 355 360 387 391 418 421 439 441 480 489 539 556 570 581 613 641 645 646 653 682 700 722 728 760 831 832 837 876 947 950 963 1035 1036 1045 1063 1070 1101 1114 1160 1162 1176 1202 1289 1326 1342 1348 1350 1359 1373 1413 1421 1425 1426 1427 1428 1474 1481 1482 1504 1515 1533 1534 1543 1561 1597 1607 1616 1620 1633 1637 1648 1652 1668 1680 1688 1695 1709 1763 1788 1817 18359 1839 1876 1937 1949 1953 1957 1981 1986 1999 2042 2045 2048 2079 2083 2104 2133 2i35

2143 2290 2292 2306 2331 2338 2346 2388 2433

2463 2467 2469 2503 2535 2543 2551 2558 2594

2602 2607 2651 2658 266) 2662 2681 2684 2688 2700 2720 2722 2765 2771 2776 2778 2839 9848

2858 2859 2867 2871 2908

2920 2926 2928 2939 2942 2986 3034 3089 3099 3128 3132 3160

3169 3172 3223 3234 3239 3240 3292 3337 3358 3414 3441 3569 3622 3628 3650 3661 3673 3675

3680 3682 3690 3729 3736 3749 3752 3754 3804

3862 3866 3870 3892 3984 3996 3997 3999 4013

4073 4086 4095 4099 4115 4117 4118 4129 4130 4134 4181 4182 4192 4200 4252 4255 4305 4307 4313 4356 4481 4498 4516 4573 4653 4655 4710 4744 48907 4811 4840 4854 4868 4885 4922 4998

4929 4935 4959 4974 4989.

Die Auszahlung des Nominal-Betrages dieser Obligationen von je Thlr. 200 oder 4 600.— erfolgt vom 2, Januar 1884 ab bei den noch näher zu publicirenden Einlösungéslellen,

Zur Einlösung noch nit präsentirt sind:

Von kx. Ausloosung, gekündigt per 2, Januar 1880,

die Nummern 160 2198.

Von kVEL. Ausloosung, gekündigt per 2. Jaunar 1881,

die Nummer 164.

A Von kAV. Ausloosung, gekündigt per 2. Zanuar 1882,

die Nummern 911 913 1547 2199 3672 3861 4177 4365 4373 4747.

S Von V. Ausloosung, gekündigt per 2. Januar 1883, die Nummern 501 505 518 520 769 914 1004 1142 1150 1756 1760 1780 1789 1988 2069 2102 2187 4166 4179 4264 4351 4357 4376 4401 4404 4624.

Wattenschcid, den 11. Mai 1883.

Gewerkschaft ves Bergwerks „Centrum“.

C. Franken.

C. Vietor.

[21754]

Düsscldorser Baubank. Bitanz-Conto per 81. Dezember

1) An Immobilien-Conto A. Bebaute Grundstücke : C S SUNa O S

Abgang pro 1882 | a. Verkauf A. 22 500, b. Nebertrag auf unbebaute E Grundstüde „, T7547, 43 c. Abschreibungen „, 11 500. B. Unbebaute Grund'tüce : C, SUdANE P Üebertrag von bebauten Hrundstücken ,

Abgang pro 1882 Veckauf ... y

An Diverse Inventa::-Conten Cafsa-Conto . . - Wecbsel-Conto . Hypotheken-Corto A. .

Conto der behufs Grundfkapitalverminderung ‘erworbenen eigenen Aktien Nr. 1301—1509 Ser. I., Nr. 37—56. 1171—1172. 1268-—1277, 1400—1429 Ser. Il. 369 Stü Aktien

à 300 A.

Betriebs-Conto des Hotels „Breidenbacher Hof“

Diverse Debitoren .

Conto vorausgezahlter Versicherungsspesen /

Aa

vit. 1208 693. 16 3 479. 89 6 1212166. 05

41 847, 43

M 422608, 12

L 00 M 431 307, 9913. d

e [2

3) 4)

9) d 1170 318, 62 | h 6)

7) 851. 47 E O

1591 711/89//| 102 036/20

1 9284/53

1 816/40

11 800

421 393, 27

63—64. 96—195. 286—290,

I TS21598 621

1882.

1) Per Aktien-Kapital-Conto I. Serie Nr. 1—2500 IT, Serie Nr. 1—1654

2) Per Hypotheken-Conio P. . 3) Cautionen-Conto

« Diverse Creditoren A Conto noch zu zaßhlender, nicht |

M S

4154 Stück Aktien | à 300 M. 1 246 200/— E 550 500|—

3 030|—

18 312/04

U 4 590/24 Conto vorausgezablter Mietben . 887/25 Reserve-Conto für zweifelbafte

E 846/23 Gewinne und Verlust-Conto

Gewinr-Uebertrag auf 1883 162/80

1 824 528/62

Gewinn- und Verlusi-Conto per 31. Dezember 1882.

Debet.

General-Unkosten Conto

a. ordentliche Ausgaben

b. außerordentliche Ausgaben Reparaturen- und Unterhaltungs-Conto

a. ordentliche Ausgaben .

b. außerordentliche Ausgaben . Zinsen- und Provisionen-Conio Immobilien-Conto

Abschreibungen .

Inventar-Conto des «Breiderbacher Hofes" :

Mechrabschreibung Bilanz-Conto per 31, Dezember 1882 Gewinn-Uebertrag auf 1883 .

M S

M 10615. 46 | O 11 319/46 | M 5441. | „36186, 9.058 04 f 27 792 37|

| M 11500, |

ü 500,

19 009 —|

\ 162 80| 60 332 67.

Düsseldorf, den 31. Dezember 1882,

Düsseldorfer Baubank.

Der Vorstand.

C. Seceheurenberg. W. Labo.

Vorstehende Bilanz geprüft, mit den Büchern und Belegen verglichen und richtig befunden.

Düsscldorf, den 2, Mai 1883.

Gustav Arndt. Theodor Jaeger.

| Per Bilanz-Conto per 31. Dezember 1881

Credit.

Gewinn-Uebertrag aus 1881 Diverse Verkau}ts: Conten E Päcbte, Mietben- und Hotelbetricbs- C e

1

Die vom Aufsichtératbe zur Prüfung delegirten Mitglieder :

E L