1883 / 114 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D, L

E E E S E ie E E

U

E E E TT T) T E out e AA

A E 2 E E

R Sa: H H -—.

=

G L A Se:

mus E E 2E: L ar A a eee Quer ies 0A Eut M aw in” d Ä A Mai a e O

Eu E iaL

Stettin, 16. Mai (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizeo matt, Isco 175—19%6. pr. Mai-Juni 194.00, pr. Tnni-Jali 194.50, per September Oktober 198,00. Boggen matt, loco 138,00—148,00, pr. Mai-Juni 147,50, pr. Juni- ali 147.50, ver September-Oktober 149.50, Rühgen per Septem- ber- Oktober 282,00. Rüböi weichend, 106 Kilozr. pr. Mai-Joni 64,00, pr. September-Okiober 0,29, 8piritzs ruhig, leco 55,50, pr. Mai 55,30, pr. Tnni-Juli 5530, per Angust-September 56,90. Petroleum loco 8,00.

Posen, 16. Mai, (W. T. B.)

Spiritus ioce oune Fasa 53,20, pr. Mai 52.80, pr. Juni 53.20, pr. Jali 53,70, pr August 54,29, Gekündigt 200C0 Liter. Rubig.

Cöln, 16. Mai. (W. T. B,

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 21.00 frewöüer toco 21,59, pr. Mai 20,65, pr. Juli 29,35, per Novewber 20,40. Ergen loco !4,75. per Mai 14.95 pr. Juli 15.30, pr. November 1575. Haser lozo 14,75. Rüböl loco 3600, pr. Mai 35 30. pr. Vkto- ber 31,10,

Rtremen, 16. Mai. (W. T. B)

Petroleum (Schlnssbericht) besser. Standard white loco 7.40 bez., pr. Juni 7,55 Br, pr. Juli 7.70 Br., pr. August 7,80 Br., pr. August-Dezezber $8.00 bez. und Käufer.

Eamburg, 16. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen lcco unverändert. au Ter- zaiae rubig, pr. Mai 190,00 Br, 18900 Gd. pr. Juli-August 192,00 Br., 191,00 Gd, Roggeu loco unverändert, ant "Per- mine rubig, pr. Mai 146,00 Br. 145,00 Gd. pr. Juli-August 149.00 Br., 148,00 Gd. Hafer und Gerate unverändert. Bübhö matt, loco 70,50, pr. Oktober 61,50. Spiritus rubig, pr. Mai 437 Br., pr. Tani-Ju!i 4325 Br., pr. Juli-August 44 Br, pr. August-Septem- ber 4414 Br. Kaffee matt. geringer Umsatz. Petroleum fest, Itandard white loco 7.50 Br.. 7,40 Gd.. pr. Mai 7,45 Gd, pr. Angnest-Dezemher 8,00 Gd. Wetter: Schön.

Wien, 16. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr —, »3r, Herhst 19,48 Gd., 10,53 Br. Roggen pr. Frühjabr —, pr. Herbet 8 25 Gd., £20 Br. Hafer py. Frühjabr —. Mais (interuationaler) pr, Asai- Ju 12 O0. (Ic Br.

West, 16. Mai (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco flau, pr. Ferbet 10,10 Cd., 10,12 Br. BVafer vr. Herbst 6,65 Gd., 6,70 Br. Hais pr, Mai-Juni 6,70 Gd., 6,72 Br. Koblraps pr. ÁAugnst September 14,

AmeSterdam, 16, Mai. (W. T. B}

Getreidemarkt (Schinssbericht). Weizen pr. Mai —, pr, November 284, Roggen pr. Oktober 177.

Amsterdäamn, 16. Mai (W. T. B.)

Bancazinn 597

Rotterdazrt, 16, Mai. (W. T. B)

Die heute von der niederländischen Handelsgesell-

schaft abgehaltene Kaffeeauktion über 192 750 Ballen Java-, | April betrug 12 465 000 Doll.

4670 B, Palembang- und 600 B. Macassar-Kaffee ist wie folgt abgelanfen. Ks wurden angeboten: 1000B. Java Preanger braun Taxe 62, Ablauf 59 à 595, 3702 B. do. blank gelblich Taxe 46, Ablauf 434 à 44, 6824 B. do blass Taxe 334 à 36, Ablauï 304 à

354, 2450 B. Palembang gelb Taxe 40 à 55, Ablauf 38} à 4914, | 6341 B. Java gelblich und blank Taxe 33 à 38, Ablauf 302 à 3984, | c | bis ult. April er. 216 620 M. (+ 11713 M).

9535 B. do Tjilatjap blank Taxe #37 à 8E, Ablauf 30 à 334, 1933 B, do. westind. Bereitung Taxe 34 à 45, Ablauf 327 à 344, 4677 B. do. westind. Art grün Taxe 33 à 36, Ablauf 314 à 34s, 12 657 B. do. Tagal grünlich Taxe 314 à 34, Ablauf 284 à 314, 3807 B. d-. Cheribon grünlich Taxe 33 à 334, Ablánf 305 à 21, 14 060 B. do. blass grünlich Taxe 31 à 334, Ablauf 295 à 32, 29 S875 B. do. Malang grün Taxe 304 à 333. Ablauf 284 à lt, 5194 B. do. Tenger blass grünlich Taxe 31 à 32, Ablauf 29} à 305 92438 B. do. Solo grün Taxe 82 à 325, Ablauf 30 à 30%, 935 B. Macasesar Bonthain blass Taxe 30 à 32, Ablauf 314 à 33,

Theater.

liche Sehausgiele, Freitxg: Opern-

923, Vorftellung. Coppelia. Phantafliscbes / in 3 Aufzügen von Ch. Nuitter und A. Saint-Leon. Musik von Leo Delibes. Für die | ments hiesige Königlide Bühne bearbeitet und in Scene | Königl. gefeßt von P. Taglioni. Vorher: Der betrogene Kadi. Komische Oper in 1 Akt von Christoph Ritter v. Glu.

und de

Gesangsterte versehen von J. N. Fuchs. In | der Tyroler Gesellschaft Hans Lechner. dur< 20000 Gasflammen. des Concerts E, der Vorstellung 7 Uhr. Der Jongleur.

pte L e

Scene geseßt vom Direktor von Strany. U

Schauspielhaus. 129, Vorstellung. Auf Begehren: Der Bibliotheïar. Sc@wank in 4 Akten von

Anfang | Illumination

Sonnabend :

do. Pipe line Certificaves 1 D, 92 C. f | loco 1 11 240 O. do E Da 1 D: 22 O, 00, | E U D 2E C A0 DE

fang in 4 Abtheilungen von Emil Poß. Im glänzend renovirten Sommergarten: Erstes großes Trivle-Concert, ausgeführt von den 5 Musikt:-(Zorps des 3, Garde-Grenadier-Negiments (Königin Elisa- beth) in Uniform, des Königlichen Eiscnbahn-Regi- Das zu versteigernde Grundstück ist zur Grundsteuer, bet etnem derselben unterliegenden Gesammt-Flächen- Reinertrag jährliwen Nutzungswerth von 36 6 veran!agt. Auszug aus der (Srur dbuchblattes, Brillante | ingleichen etwaige Abschätungen, ander: das Grund- betreffende Nachwei“ungen Kaufbedingungen sind in unserer Gerichtsschreiberei

c Hauskapelle, unter Leitung der Musikdirektoren Herren Nus&eweyh und | maß von Lebede und des Kayvellmeisters Herrn Löser, Auf- | und zur L) E ( treten der Wiener Duettsänger Herren S!nuß und Neu bearbeitet und mit neuem | Kater, de? Baritonisten Hrn. Walther-Kröning und

4023 B. Ordinärer und Triage Taxe 10 à 29, Ablanf 183 à 29, 5509 B. Beschädigte un? Diverse —.

Antwerpen, 16. Mai. (W. T. R.)

Petrolenmmarkt. (Scblassberictt.) Rafänirtes, Type weiss inco 183 bez. und Br., pr. Juui 184 Br., pr. September 194 bez., 19? Br., pr. September-Dezember 29 bez., 20% Br, Fest.

Lendonm, 16, Mai. (W. T. B.)

An der Küete angeboten 22 Weizenladungen. Pracht- wetter. Havannazucker Nr. 12 233. Nominell,

London, 16, Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlnsesbericht.) Fremde Zufubren seit letztem Montag: Weizen 27 570, Gerste 11 300, Hafer 22310 Qrts.

Weizen rubig, Gerste und Erbsen anziehend, Mehl träge. Andere Artikel fest.

Liverpool, 16 Mai. (W. T. B)

Baumwoile. (Sehlussberickt.) Umsatz 18 000 B., Zavyon für Snekulation nd Export 2000 B. Fest. Upland good ordinary 5% do low middling 54, do. middling 5/16, Orleans good ordin. 9/16, do. low middl. 5Z, do. middl. 6 Pernam fair 61/16 d. Middl. amerikanische Juli-August-Lieferung 6, Angust-September-Liefe- rung 61/16, September-Oktobez-Lieferung 5/6, November-Dezem- ber 52/32 d,

Leith, 16. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Alle Artikel unverändert bei geringer Kauflust. Wetter: Schön.

Glasgow, 16, ai, (W. T. B)

Roheisen (Schluss). Mixe? numbers warzants 47 sh. G63 d,

Paris, 16. Mai (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen rubig, per Mai 26,00. per Juni 26,16, per Juli-August 6,80, per September-Dezeraber 27.40. Mehl 9 Marques rubig, per isai 5680, per Juni 57,10, per Juli- August 958,25, pr September-Dezember 59,50. Rüböl rubig, pr. Mai 98,50, pr. Juni 97.00, pr, Jali-Auguast 81,50, pr. Septem- ber-Dezember 76.00, Spiritus behauptet, per Mai 49,50, pr. Juni 49,75, per Juli-Angust 59,50, per September-Dezember 51,00,

Paris, 16. Mai, (W. T. B.)

Robzucker 889 Igco behauptet, 53,25 à 53,599, Weisser Zucker fest, Nr. 3' pr. 109 Kilogr. pr. Mai 61.10, pr. Juni 61,39, pr.

| Juli-Angast $1.80, pr. Oktober-Januar 60 25,

New-{iork, 16. Mai. (W. T. B}

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 11, do. iu New-Orleans 104 Petroleum Standard white in New-York 73 Gd, Jo, in Philadelphia 75 Gd, robes Petrolenz: in New-York 65, Heb! 4 D. ?5 C. Rother Winterweizen Juli 1D, 26 C. Mais New) 65 C. Zucker (Fair reñeing Muscovadoes) 7%, Kaffee (fair Rio-} 9j, Schmalz ( Wilcox} 1115/16, do, Fairbanks 12%, do. Bone & Brectterz 1115/16. Sueck 114, Getreidefracht nach Liverpon] 3

Der Werih der Ausfahr einheimischer Brodstofïe im Zonat

F SeCaH atr Ri Ah Ie, Weimar-Geraer Eisenbahn, April cr. 62363 M (4 1770 M),

Nordhausen - Erfurter Bisonbahn, April cr. (— 7191 M), bis ult. April cr. 387 845 M. (— 12458 6). Elsass - Lothringer Eisonbaln. April cr. 3115000 (+ 31227 M), bis ult. April cer. 12243000 M (— 813 882 «sM). Wilhelm - Luxemburger Bahn. April er. (4+ 3898 (C), bis ult. April cr. 1855 000 M. (— 116 007 A). Generale rsauiungorn. Deutscher Handels-FVerein in Berlin, Gen.-Vers, zu Zerlin,

26, Mai,

482 000 6. |

| |

28. Mai. M 16. Juni.

Gewerksobaft der Zeókls vereinixte Wostphalia- Ord. Gen.-Vers, zu Dortmund.

Frankfurter Güter-Eisenbala-Gesellschaft in Frank- furt a. 0. Ord Gen.-Vers. zn Frankfurt a. O. Vesta, Lebens7ersicherungs-Bark auf Gegonuseitig- Keit. Ord. Gen.-Vers. zu Posen.

Wetterbericht vom 17. Mai 1883, 8 Ukr Morgens.

Staiionen.

Barometar auf 9 Gr. n. d.Moeres- | spiegel rednz. in |

Millimeter. |

Temperatur | Wetter. in ° Celsins | 159 C.=40R,

Wind.

Mul!laghmore Aberdeen

Kopenhagen, Stockholm . Haparanda

Moskau ..

Cark, Queens-' L «l

Brest E 4

O,

Hamburg .

Swinemünde. | Neufahrwass. Mel ¿24

Münster . .. Karlsruhe .. Wiesbaden . Hüncben

Chemnitz .. E ¿¿

I 4

Breslan , T ¿5

A ® l

Christiansund)| 767

.| 765 af 758 Petersburg .| d 761

bedeckt wolkig bedeckt i ¡wolkenlos 13 heiter | 9 ¡wolkenlos ! 11 bedeckt 8 halb bed.

| 713 WS8W

770

| 11 | 9

-_

| 765

760

M Q

p 7

D | D

| |

j [ heiter wolkenl. 1) bedeckt heiter [wolkig heiter?) Regen?) | halb bed. #4) heiter?) | ¡|wolkenl. 6} ¡wolkenlos | ‘heiter wolkig?) wolkenlos halb bed. wolkenl.8) Dunst

773

767

L A

769 |NNW 769 |NNW 765 |NW 763 |NNW 760 |NW 70 N

76 |NO 76 |N

m N

767 |

766

762

763

—_—

o E O > LO

[en

G5 f 4 S

n D S O V LD VIULD

- —_

| |

O

1) Seegang leicht. 4) Nachts Regen. | 6) Früh Nebel, etwas Regen.

witter.

?) Nachts Gewitter, Regen. 8) Früh Ge- s R _°) Nachmittags starker Moorrauch, 7) Nachts Gewitter und Regen. $} Nachmittags

AumerkuRg: Die Fiationen sind in 4 Gruppen geardnat : 1) Nordauropa. 2) Kstonzoue ven Srland bis Osipreussen, 3) Mittel aurops sfidlich Ciczor Zone, 4) Sáäeuraopa, Inuerhalo jeder Cirappe ist Glo Richtang von West uach Ost eiagehalten,

Skala für dis Wináetärke: 1 = leisger Zug, 2 = Leicht,

m

5 == frisch, 6 == stark, : Sve,

( = = n6ftigsr

Stura, 12 = Orken.

Debergicht dar Witterung.

Durch die Abnahme des Luftärucks im Osten sind über

norägüdlwärts

über der Westhälfte des nördlichen Dentschlands die Temp unter der normalen liegt

Centraleuropa bei andauernd heiterem, fast wolkenlosem Wetter

allenthalben nördliche nnd nordwestJiche Winde aufgetreten, welche 89 964 A. | C L Uta

tortschreitende Abküllang verursachen 80 es Gc ratur Nach der Luftdruck- Vertheilung, die

jetzt der Jahreszeit vollkommen entspricht, dürfte für Deutsch-

land demnächst weitere Abkühlaung zu erwartën sein.

An der

deutschen Ostsee, stellenweise auch im mittleren Deutschiand,

fanden in der Nacht Gewitter statt.

Ueber Norddeutschlaud

ziehen die oberen Wolken aus Nordwest und Nordnordwest.

TEMOLRRA S IEIELACMEE N ai CARI N A Ai

an den Meistbietenden versteigert, und demnächst

; das Urtheil über die Ertbeilung des Zuschlags

verkündet werden.

14 a 80 qm, ohne Gebäudesteuer mit Sieuerrole und Abschrift des Anfang | {ü>

—- Abtheilung L. einzusehen, Alle Dicjenigen, welche Eigen

G, v. Moser, In Scene gesctt vom Direktor Deetz. Anfang 7 Uhr.

Sonnabend: Opernhaus, 124, Vorstellung. Die Hugenotten. Oper in 5 Abtheilungen na dem Französischen des Scribe, übersczt von Castelli. Musik von Meyerbeer. Ballet von Paul Taglioni. (Margarethe: Frl. von Weber, vom Stadttheater in Freiburg, als Gast, Fr. Sawse-Hofmeister, Frl. | Driefe, Hr. Krolop, Hr. Schmidt, Hr. W. Müller, | Geborez: Hr. Fricde.) Anfang 65 Uhr.

- Lettes Auftreten ver Fr. Sacse-Hofmeister in diefer Saison.

Schauspielhaus. 130. Vorstellung. Die Ranyzau. Schauspiel in 4 Aftten von Er>mann-Chatrian. Deutsch von Karl Saar. Anfang 7 Uhr.

B Verlobt:

Gestocben:

Familien-Véacirichten. Frl. Fricederi>e Hauptmaün und Conmpagnie-Chef Paris (Arn- A Giede mit Hrn. Dr. C. NRuhnke (Elbing). Frl. Aanes v. Gontard mit Heu. Hauptmann a. D. MNeesfen (Weimac Berlin) eb : Ein Sohn: hi> (Sausedliß bei Bitterfeld). Tochter: Hrn. Major v. Borke (Demmin). Hrn, Pastor Pohlmann (Keßzür). Hun. Major a. D. Carl Freiherr v. Beust (Güimrit). Hr. Justizrath Moritz Fabian ODito-

minar Kalau v. Hofe (Königsberg).

v, Conta mit Hrn.

G, Münster î. W.). Frl. Marie zumelden.

Hrn. Pastor W. Goit- Eine

[21878] Aufgebot.

Aufenthalts.

vi allner-Theaitr, Freitag: Gastspiel des Hrn. Emil Thomas. Der Präsident. Doctor | [21889] Peschke. 1733 Thaler 227 Sgr. ;

Yicteria-Theater, Freitag und vie fol- genden Tage: Mit neuer Ausstattung: Die Canarien-

Tert von Durcu und Henry Chivot,

Residenz-Theater. (Direktion: Emil eus incinn.) Freitag:

Unsere Sonnabende. Q E, Labice und A. Duru. (Novität.) Anfang der Vor- stellung halb 8 Uhr. Ende gegen 10 Uhr:

_Kroll's Theater. Freitag: Rigoletto. Oper in 4 Akten von Verdi. (Rigoletto: Hr. Ed. Na- viasfy vom Hoftheater in Stuttgart. Gilda: Frl. Hermine Bely.) Bei günstigem Wetter voc und rad der Vorstellung, Akends bei brillanter Be- leucbtung des Sommergartens, großes ODoppel- Concert, ausgeführt von der Kapelle des Hauscs unter Leitung des Hrn. Kapellmeisters Ph. Fahr- ba jan. aus Wien und vem Musikcorps des 4. Garde-Regiments z. F. unter Leitung des Kgl. Musikdireftors Hrn. G. Roßberg. Anfang 52, der Vorftellung 67 Uhr. s

{D t

iel des Herrn Georg Gngels vom Wallner-Theater. um 8, Male:

a,

Subhastationen, Aufgebote, Vuc- ladungen u. dergl.

_ Oeffentliche Zustelluug.

Der Schneider Johann Carl August Tcunschke zu Poeli!z, vertreten dur den Justizrath Bolm zu Stettin, klagt gegen seine Chefrau Hanna Marie Wilhelmine Henriette, geborne Ackermann, zur Zeit unhekannten Mi c Ausita n Aufenthalts, wegen Ehescheidung mit dein Antrage, prinzessin. Operette in 5 Akten von Charles Lecocg. | die zwiscen dea Parteien bestehende Che zu trennen, und die Veklagte für den allein {huldigen Theil zu E: s erklären, und ladet die Beklagie zur "nündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor dic T_Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Stettin, | Abwe/cnheitsvormund des hier am 14, Juli 1832 iber !883, Vormittags 10 Uhr e 4 E t A a U olen Gef A I C ; B83, 3 1 , | Amec uLgc“‘vanderten Schwank in 3 Akten von | mit vex Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Kloge bekannt gemat. auf den 27. Februarx

Stettin, den 10. Mai 1883.

Moldenhauer,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

21874] S totinnana [21874] Subhastationspateut. Das den minderjährigen Kindern des am 12, Juni L L 1880 zu _Serwest Auaust Schmidt, nämlich: 1) Caroline Wilhelmine Emilie, 2) Wilhelm August Ernst, 3) Luise Marie Auguste, Geschwister Schmidt, sämmtlich vertreten du:< den Büdner August Cornelius zu Serwest, E 4 G Vorraunds, oeroe, e Serwest belegene, im ala Al Z i R SBcundbucz von Serwest Band I. Blatt Nr. 24 Belle-Alliance-Theater, Freitag: Gast- verzeichnete Grundstü nebst Zubehör foll ner: 2 en 8. August 188: ormittags 11 Uhr, Der Zongleux. Posse mit Ge- | im Wec2e der nothwendigen Subhastation sFeuilth

18. Gastspiel! des Hrn. Gustav | 2immer Nr. 23 Kadelburg. Vei ermäßigten Preifen 2 18, Male: O A a S ) O : _„(ate: | den 19, Septe

mund v. Cie!ecki.

aufgefordert, si spätens in dem

folgen wird. Schroda, der: 12, Mai 18833.

[21866] Ausgebot.

werden wird. h Säwedt, den 11. Mai 1883.

verstorbenen Bübdners Ludwig | [21869]

zum öffentlich meisikietenden Schuldner gehörigen und 16 in Pennigsehl

fordert, dieselben zur Vermeidung {pätestens bis zum Erlaß des Zuschlagsurrheils an-

1884,

eine einem

Le 1:

Angernrründe, den 9. Mai 1883, Königlies Amtsgericht.

Sc(läcbtergefellen Friedri Wilhe:m Taecge, werden dieser, sowie die von ihm etwa zurü>gelassenen unbekannten Erben gegen und Erbaehmer aufgefordert, sich spätestens in dem Nachmittags 121 Uhr, vor dem unterzeidneten Gerichte anbe- raumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls der genannte Sclächtergeselle Laege für todt erklärt

Bollföthnerstellen 1 mit allem Zubehör, kesondere den unter Artik:l N-. 16 der Gruadjteuer-

Ur. d

im

den 9. August 1883, Bormittag3 11 Uhr,

werden aufge» des Ausschlusses

Roch v. Dunin, welcer im Jahre 1822 in Go- warzewo gelebt hat, ist seit dieser Zeit unbekannten Derselbe war cin Sohn der Frau Anna, geb. Cielecka, aus ihrer zweiter. Ehe mit Romonald v. Dunin und ift Miterbe nah Sigis-

Auf Antraa des Abwesenhcitöpflegers, Justizrath Mügtel in Posen, wird nunmehr Nech v. Dunin am 25. März 1884, Vormittags 11 Uhr, auf dem hiesigen Amtsgerichte cinstehenden Termine zu meldea, widrigenfalls fscine Todeserklärung er-

Königliches Amtsgericht.

Nuf den Antrag des Kaufmar.us Busse hier, als

Königliches Amtsgericht.

Verkgufsanzeige und Ausfgeboî. én Sachen des Partikuliers Isaak Goldscb:nidt in Hannover, Gläubigers, wider den Doppelköthner Diedrich Buchholz in Pennigeehl, Schuldner, wird Berkauf der

besondere

oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte ver Eintragung in das Grundbuch bedürfende, ate: nit cingetragene Nealrechte geltend zu machen haoen,

; Dentsche Seewarta

mutterrolle von Pennigsehl init 96 ha 72 a 25 qm, und den unicr Ärt. Nr. 43 daselbst mit 12 ha 57 a 49 qm eingetragenecu Grundstücken, auf welchen letz- teren cine Ategelei betrieben wird, auf : Montag, den 17. September 1883,

- __ Morgens 10 Uhr, an hiesiger Gerichts\ftelle Termin angeseßt. Alle, welce an den gedowten Immobilien Eigen- thums- , Naher-, lehnre<tliche, fideilommissarische, Pfand- und andere dingliche Rechte, insbesondere auch Servituten und Realbere{tigungen zu haben ver- zneinen, werden aufgefordert, diese Nehte im oben genaunten Termine anzumelden, mit der Nechts- verwarnung, daß für den ih nicht Meldenden das Recht im Verhältniß zum neuen Erwerber vers loren geht.

Nienburg (Weser), den 10. Mai 18833,

Königliches Amisgericht.

[21881] Bekannimaciuug.

In dem am 8. Februar 1883 eröffneten Testa- mente des Rentiers Carl Friedrich Adolf Lichtenfeld und dessen Elcfrau Caroline, geborene Maaß, von kier, Nr. 111, ift unter Anderen die verehelichte Stochr, Antonie, geborene Franke, geboren ün Ja- nuar 1855, zur Miterbin eingesetzt.

Dies wird zur Kenutnißnahme sür dieselbe bier- mit öffentlic) bekannt gemacht.

Berlin, den 27. März 1883.

Königliches AmtsgertÞt 1. Abtheilung 61.

[21377 Bekannimachung.

Das auf Antrag des Gust. Fensfky zu Sommer- feld eröffnete Berfahren auf Nufgebot eines angeb- lich verloren gegangenen Wecsels über 326 6 60 5 ist in Folge Rücknahme des Antrages eingestellt und teshalb der auf ven 2, Oktober 1883, Vormittags 9 Uhr, anberaumte Aufgebotêtermin aufgehoben worden.

Serau, ten 10, Mai 1883.

Königliches Amtsgericht. Abiheilung Ill.

[21885] Kaiserlichcs Landgericht Straßburg. : In Sachen der Theresia Ehrmann, Ehefrau des Akerers Johann

Carl | Steinmeß, Veide zu Pfulgriesheim wohnhaft, ver*

treten dur< Rechtsanwalt Ott, Klägerin,

ibren genannten Ghemann, nit vertreten, Beklagten, hat die 1X1. Sivilfammer des Kaiserlichen Land- gerichts zu Stcaßburg dur< Urtheil vom 5, Mai 1882 die Gütertrennung zwischen den Parteien aas gesprochen. Straßburg, den 12, Mai 1833. Gerichtsschreißerei der 11. Givilkfammer. Weber.

[21839]

_ Nachdem der Rechtsanwalt Tobias Ottomar Börner in au scine Zulassung bei dem untec- zeichneten Land gericht aufgegeben hat, ift derfelbe in der dasigen V nwaltsliste gelö\{t worden.

dem Bauten, den 12. Mai 1883. Nt. 19 ins von Koppensfeld,

önigliches Landgericht dafelbst.

Deutscher Reichs

und

-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

———— M

Das Abomement beträut 4 Æ# 50 &S j für das Vierteljahr. ( Inse M aci E

Alle Post-Anstalten nehmen Sestellung an;

für Kerlin anßer den Post-Anstalten auch die Expx- |

M——

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32. u

1883,

Se. Majestät der König haben Allecgnädigst geruht : nach erfolgter Auflösung des Hofstaats Zhrer Königlichen Hoheit der verewigten Frau Prinzessin Friedrih von Preußen folgenden Personen Orden 2c. zu verleihen, und zwar : das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern:

dem bisherigen Vorstande des Hofstaats Jhrer König- lichen Hoheit, Oberst-Lieutenant a. D. und Kammerherrn

Grafen von Roedern zu Eller, und dem Major z. D. und Kammerherrn Grafen Max von

Lüttichau zu Ballenstedt am Harz; das Kreuz der Jnhaber desselben Ordens: dem Gutsinspektor Kaulba ch zu Eller;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Ma C

dem Gemeindevorsteher Rentier Kürten zu Eller, und dem Registrator R oe hl zu Ballenstedt; sowie

das Allgemeine Ehrenzeichen: ü dem bisherigen Prinzlichen Haushofmeister Kuhn zu Eller, dem bisherigen Prinzlihen Leibkutsher Dtto daselbst, und : i dem Torfmeister Klo>ma nn zu Nachterstädt im Kreise Aschersleben.

eben-

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem General - Arzt 1. Klasse und Corpz2arzt des XIII. (Königlih Württembergischen) Armee-Corps, Dr. von Fichte, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; sowie dem Königlich belgishen Kapitän Burnell, Ordonnanz- Offizier Sr. Königlichen Hoheit des Grafen von Flandern,

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reiches den Kausmann Albre<t Langner zum Vize- Konsul in Tehuantepec (Mexito), und

an Stelle des auf seinen Antrag entlassenen Konsuls Grasemann den Kaufmann Otto Rosenkranz zum Konsul ¿n Mecida (Mexiko) zu ernennen geruht.

Der Notariats - Kandidat , Enregistrementsverifikator Theophil Hauth zu Meß und der Königlich bayerische Rechtskandidat Karl Althoen zu Colmar sind zu Notaren, ersterer im Landgerichtsbezirk Zabern, mit Anweisung seines Wohnsißes in Jngweiler, leßterer im Landgerichtsbezirk Mül- hausen, mit Anweisung seines Wohnsißes in Pfirt, ernannt.

Der Notar Wels\< zu Pfirt ist in gleicher Amt seigen- schaft nah St. Amarin verseßt.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Ober-Regierungs-Rath Ludwig Ferdi- aand Hermann Siehr in Gumbinnen zum Direktor des Konsistoriums der Provinzen Ost- und Westpreußen unter Verleihung des Charakters als Konsistorial - Präsident zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Landgerichts: Rath Wieland in Liegniß zum Ober- Landesgerichts-Rath, und :

den Landgerichts-Rath Siber in Guben zum Ober- Landesgerichts-Rath in Marienwerder zu ernennen ; sowie

den Ersten Gerichts\chreibern, Sekretären Gaul bei dem Landgericht in Danzig, Burchard bei dem Amtsgericht da- selbs, Schenk bei dem Amtsgericht in Schlochau den Charakter als Kanzlei. Rath, sowie dem Kalkulator Döring bei dem cs in Dauzig den Charakter als Rehnungs-Rath zu verleihen.

Berlin, den 18. Mai 1883.

Jhre Majestät die Königin von Sachsen ist gestern Abend und Se. Majestät der König von Sachsen heute Mittag nah Dresden zurücgereist.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der Oberförster Petersen zu Sorau ist auf die Ober- försierstelle zu Harpstedt in der Provinz Hannover und der Oberförster Scha efer zu Harpstedt auf die Oberförsterstelle zu Sorau im Regierungsbezirk Frankfurt verseßt worden.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Der Berg-A}essor Dr. Jasper ist zum Berg-Jns\pektor auf Grube Kronprinz Friedrich Wilhelm bei Saarbrü>en er- nannt worden.

Dem Wasser- Bauinspektor S{<hwarßt, bisher in Minden, ist die Leitung der Arbeiten für die Kanalisfirung des Mains auf der Stre>e von Frankfurt bis zum Rhein, mit dem Wohnsitze in Frankfurt a. M., übertragen worden.

Hauptverwalt1:ng der Staatss<hulden.

Bekanntmachung.

Vom 1. Juli d. J. ab können bis auf Weiteres dic Zinsscheine sämmtlicher pr2ußischer Staatsschuldverschreibungen außer bei der Staats\{hulbden-Tilgungskasse, den Negierungs- und Bezirks-Hauptkassen, der Kreiskasse in è rankfurt a, Main und den betreffenden Kassen der direkten und indirekten Steuerverwaltung, auch bei der hiesigen Reichsbank-Hauptkasse,

| bei sämmtlichen innerhalb und außerhalb des preußischen

Staatsgebietes belegenen Reichsbank: Hauptstellen und Reichs- bankstellen sowie bei den Reichsbank- Kommanditen in Cöslin und Insterburg zur Einlösung gebracht werden.

Die Zinsscheine sind zu dem Zwe>ke, nah den einzelnen Schuldgattungen und Werthabschnitten geordnet, der Ein- lösungosstelle mit einem Verzeichniß vorzulegen, welches die Stücfzahl und den Betrag für jeden Werthabschnitt an- giebt, aufgerehnet ist und des Einlösenden Namen und Wohnung ersichtli<h macht.

Berlin, den 16. Mai 1883.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydow. Hering. Merleker. Michelly.

Bekanntmachungen auf Grund des Reichsgeseßes vom 21. Okto ber 1878,

Auf Grund des $. 12 des Reichsgescßes gegen die ge- meingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 91. Oktober 1878 wird hierdur< zur öffentlichen Kenntniß ge- bracht, daß die Nummern 223 und 227 des ö. Jahrganges, sowie die Nummern 30, 59, 61--71, 75—81, 83 und £4 des 6. Jahrganges der in New-York erscheinenden periodis<hen Dru>schrist „New-Yorker Volks-Zeitung“, herausge- geben von der Sccialistic-Corporative, Pbl. Association, sowie die Nummern 1, 6, ?, 10, 12, 14 des 6. Fahrganges des dazu gehörigen „Sonntagzblattes der New-Yorker Volks- Zeitung“, herausgegeben von derselben Ajiociation, nach 8. 11 des gedachten Geseßes von der unterzeichneten Landes- polizeibehörde verboten find.

Minden, den 15. Mai 1883.

Königliche Regierung, Abtheilung des Fnnern. von Schierstedt.

Jn der heutigen Handelsregister-Beilage wird Nr. 20 der Zeihhenregister- Bekanntmachungen veröffentlicht.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 18. Mai. Se. Majestät der Kaiser und König begaben Sich gestern gemeinsam mit Sr. Majestät dem König Albert von Sachsen nah Potsdam zur Truppenbesichtigung.

Nachmittags empfingen Se. Majestät den Herzog von Montpensier, Königliche Hoheit, nebst Gefolge. i ;

Am heutigen Tage hörten Se. Majestät der Kaiser die Vorträge der Chefs des Civil- und des Militärkabinets sowie des Kriegs-Ministers und des Ministers des Königlichen Hauses, Grafen Schleiniß. i

Um 11/2 Uhr ertheilten Se. Majestät dem Prinzen Her- mann von Sachsen-Weimar, Hoheit, eine Audienz.

Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Kronprinzwohnte vorgestern rüh dem Exerzieren der Escadrons der Potsdamer Garnison auf dem Bornstedter Felde bei, begab Sih mit dem 10 Uhr-Zuge nah Berlin zum Empfange Jhrer Majestäten des Königs und der Königin von Sachsen, gab Allerhöthstdenselben das Geleit nah dem Königlichen Schlosse und b:\u<hte sodann mit Allerhöchstdenselben die Hygiene - Ausstellung, wo die Höchsten und Allerhöchsten Herrschaften bis 4 Uhr Nachmittags verblieben. L

Se. Kaiserlihe Hoheit nahm dann im Palais einige Meldungen entgegen und empfing den Königlich serbischen Gesandten sowie hierauf die zur Krönung im Namen Sr. Maj:stät des Königs der Niederlande abgesandte Mission, be- stehend aus dem Großoffizier Baron Schimmelpennin> van

der Oye, dem Oberst-Lieutenant Grafen von Lynden, dem |

Kabinets-Chef, Geschästeträger van Tets, dem Kammerherrn A van Till und Moyland und dem Kammerjunker oreel. Das Diner nahm Se. Kaiserliche Hoheit bei den sächsi- {hen Maj: stäten im Königlichen Schlosse ein und wohnte später mit Allerhöchstdenselben der Vorstellung im Opernhause bei. Um 9 Uhr stattete Se. Kaiseclihe Hoheit der Kronprinz Sr. Königlichen Hoheit dem Herzog von Monpensier im Grand Hotel de Rome einen Besuch ab und kehrte um 10 Uhr nah dem Neuen Palais bei Potsdam zurü. ; Gestern früh wohnte Se. Kaiserliche Hoheit der Kronprinz den Vorstellungen des Garde-Jäger-Bataillons und der Unter- offizierschule sowie des Lehr-Fnfanterie-Bataillons in Potsdam bei und begab Sich mit Sr. Majestät dem Kaiser und Sr. Majestät dem König von Sachsen über Neubabelsberg um 2 Uhr nah Berlin. i : Um 3 Uhr besuchte Höchstderselbe die Kunstausstellung in Charlottenburg, empfing um 41/4 Uhr Se. Königliche Hoheit den Herzog von Montpensier und um 61/2 Uhr den türkischen General Kamphövener Pascha. : i S Das Diner nahm Se. Kaiserliche Hoheit bei Sr. Majestät dem Kaiser ein und besuhte mit dem Herzog von Montpensier die Vorstellung im Opernhause. i : Abends 8 Uhr begab Sih Se. Kaiserlihe Hoheit der Kronpiinz vom Opernhause nah dem Anhalter Bahnhofe, um Sich von Jhrer Majestät der Königin von Sachsen zu ver- abschieden, und kehrte von dort nah dem Opernhause zurü>. Mit dem 10 Uhr-Zuge fuhr Se. Kaiserliche Hoheit nah Potsdam resp. dem Neuen Palais zurü.

Der Ausschuß des Bundesraths für Handel und Verkehr trat heute zu einer Sißung zusammen.

Zur Reise nach der Türkei bedarf es bekanntlich eines Reisepasses mit dem Visa einer türkischen Gefsand- schaft oder eines türkishen Konsulats. Jn Berichten aus der Türkei wird darauf hingewiesen , daß diese Vorschrift noch in Kraft besteht. Deutsche und andere fremde Reisende in der Türkei, welhe si< dur<h einen gehörig visirten Paß nicht ausweisen können, seßen sich Konflikten mit den Lokalbehörden und selbst der Gefahr der Verhaftung und Ausweisung aus.

MWerden bei einem Miether die dem Pfandrecht des Vermiethers unterworfenen Mobilien für einen an- deren Gläubiger vom Gerichtsvollzieher gepfändet, so macht si, nach einem Urtheil des Reihsgerihts, Il. Strafsenats, vom 16. März d. J., der Vermiether dadur, daß er die für einen anderen Gläubiger beshlagnahmten Mobilien aus den Räumen des Miethers in seine eigenen Räume schaf}, um sih das ihm zustehende Retentionsrecht zu sichern, des Arrest- bruches (8. 137 Str. G. B.) schuldig, selbst wenn daraus dem anderen Gläubiger kein Nachtheil erwächst.

Bayern. München, 17. Mai. (W. T. B.) Bei der heutigen Landtagsnachwahl in Mühldorf wurden der Dekan Guembel von Tittmoning und der Oekonom Huber bei Altötting, beide zur Patriotenpartei gehörig, zu Landtags- abgeordneten gewählt.

Württemberg. Stuttgart, 17. Mai. Der König zal si heute für etwa vierzehn Tage nah Bebenhausen be- geben.

Hessen. Darnstadt, 17. Mai. (Darmst. Z.) Der Fürst von Bulgarien und Prinz Ludwig von Batten- herg trafen am 14. d. Mts. bier ein. Heute reiste der Prinz Alexander, einer Einladung des Kaisers von Rußland folgend, nah Moskau ab, um der Krönung beizuwohnen. Fürst Alexander von Bulgarien begab fich zu dem näm- lihen Zwed>e mit seinem Vater nah Moskau.

Me>elenburg - Schwerin. Schwerin, 17. Mai. (W. T. B.) Die verwittwete Großherzogin Marie ist heute zum Besuch des Großherzogs und der Großherzogin nah Bellaggio abgereist.

Sachsen-Weimar-Eisenah. Weimar, 17. Mai. (Th. Corr.) Gestern Abend traf die madagassis<e Ge- sandtschaft, von Berlin kommend, hier ein. Hofrath Dr. Rohlfs empfing dieselbe am Bahnhofe und geleitete sie in den ihr zur Verfügung gestellten Wagen nach ihrem Hotel. Für den Abend hatte er die Gesandtschaft zu sih eingeladen. Heute früh nahmen die Gesandten die Stadt in Augenschein und wurden nah 11 Uhr von dem Großherzog in Audienz empfangen. Nach einem Frühstü> im Schlosse ver- abschiedeten sie sh sodann und fuhren nah Mainz weiter.

Großbritannien und Jrland. London, 16. Mai. (Allg. Cour.) Die Königin erholt sih nur langsam von ihrem Unfalle, ist jedoh {hon im Stande, mit leichter Unter- stüßung in den Gemächern des Palastes ein wenig umher-

zugehen. Nach vielen Jahren wird die Königin ihren Ge=