1883 / 122 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bisherigen Preisen wurden 14000 Brode, 2400 Ctr. gemahlene Zucker und 1000 Ctr. Würfelzucker umgesetzt. Melasse, bes- sere Qualität, zur Entzuckerung geeignet, 42—43° Bé., excl. Tonne 4.60—4,80 M, geringere Qualität, nur zu Brennereizwecken passend, 42—4309 Bé, excl. Tonne 4,00—4,40 Æ

Liverpesol, 25. Mai. (W. T. B.)

(Bzumwo!len-Wocbenbericht.) Wochennmeatz 40 000 B. (v. W. 44 003 B.), desgl. von amerikanischen 30009 B. (v. W. 33 000B.), deagi, für Spekulation 2000 B. (v. W. 2000 B.), desgl. für Export 2 B. (v. W. 1009 B.). desgl. für wirkl. Kons. 36 000 B. (v.

$5 9-55 bez., per Mai-Jozui und per Tuni-Tuli 55— 549 55,1—55 bez., per Juli-August 55,9—56,1—56 bez., per Angust-September 56,5—56.6—56,5 bez, per September-Oktober 55,2—59 bez., per OKktober-November —, per Novb.-Dezbr. —.

E H R E Di D N a L N

R E MPEEE

A So E E L 2 e T Le A lr L

L E E E S E E ck r s G R s s M en ia Gade E P EA Z A N N E E E 12 U N I E S I E E . 2) S S Eut inem a 6 E au f I E E M aper u gu R, E 1 E E

N

Pl E E E i R E E E

E ete

E

5 ame aim nie eri hei 9 O B mit

Spiritus pr. 100 Liter à 100% = 19 000 9% loco ohne Fass $5.8 bez.

Weizeumehì. No. 00 27,50—--25,25, No. (0 25,00—23.50, No. 0 u. 1 2250—21,25. Boggeuebl. No. 0 23.00—22 09, No. 0 n. 1 21,50—209,25 per 100 Kilogramm brutto incl. Sack. Feine Marken über Notiz bez. :

Berichtigung. Gestern: Roggen per diesen Monat 150— 151,5 bez.; Hafer, feiner prexss. 150 4; Mais loco unverändert, Termine —; Roggenmehl Termine ruhig; Trockene Kartoffelstärke

Termine rubig.

Stettin, 25, Vai (W. T, B.)

Getreidemarkt. Weizen fest, Iceo 178—195, pr. Mai- Juni 195,99, pr. Juni-Juli 195.59, per Sertember Oktober 197,00. Roggen unverändert. loco 140—146, pr. Mai-Juni 146 00, pr. Juri- Juli 146.00, per Sepiewver-Oktober 149,50. Rübsen per Septem- ber Oktober 28709. Rübö! matt, 100 Kilogr. pr. Mai-Jnni 70,00, pr. September-Oktober 61.59, Spiritus behanptet. loco 55,50, pr. Mai 55,50, pr. Juni-Juli 55,40, per August-September 56,50, Petreleum loco 7,90.

Posem, 25, Mai. (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 53,809. pr. Mai 53,60, pr. Juni 53,70, pr. Juli 54,10, pr. August 54.40, Ruhig.

EBrestau, 26, Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritns per 100 Liter 100% per Mai 53,90, per Angust-September 54,50, per September-Oktober 5320. Wan per Mai 189,00. Roggen per Mai 149,00, per Mai-Juni 149 0), per September-Oktober 15200, Rüböl loco per Mai 73.00, per Mai-TInni 73,00, per September-Oktober 61,50. Zink: umsatzlos. Wetter: Schön.

Cöln, 25. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hbiesiger loco 21,09 fremder loco 21,75, pr. Mai 20,70, pr. Juli 29,30, per November 20,49, Roggen loco 1500, ver Mai 15,10 pr. Juli 15,30, pr. November 15.85. Hafer loco 14,75. Rüböl loco 36,60, pr. Mai 36,30, pr. Okto- per 31.40.

ERremen, 25, Mai. (W. T. B)

Petroleum (Schlnssbericht) fest. Standard white loco 7,25 bez., pr. Juni 7,35 B-., pr. Juli 7,45 Br., pr. August 7,60 Br., pr. Ángust-Dezrember 7.85 Br.

EBamburg, 25. Mai. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Ter- mino fest, pr, Mai 192,00 Br., 191,60 Gd, pr. Juli-August 192,00 Br., 191,00 Gà. Roggen loco unverändert, aut Ter- wine fest, pr. Mai 148,00 Br., 147,00 Gd, pr. Juli-Angust 150,00 Br. 149,00 Gá. Hater und Gerste unverändert. Rüböl fest, loco 72,00, pr. Oktober 62,50. Spiritus rubig, px Mai 434 Br., pr. Juni-Juli 44 Br., pr. Juli-August 443 Br, pr. August-Septem- ber 451 Br. Kaffee matt, geringer Umsatz, Petroleum still, Standard white loco 7,35 Br.. 7,30 Gd, pr. Mai 7,30 Gd., pr. August-Dezember 7.80 Gd. Weiter: Sehr schön.

Wien, 25, Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjabr —, pr. Herbst 10.60 G4, 10,65 Br. Roggen pr. Frühjahr —, pr. Herbst 840 Gd,, 845 Br. Hafer pr. Frühjahr —. Mais (interuationaler) pr. Mai- i 2 GA. 482 BE.

Pest, 25. Mai (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco schleppend, pr. Jerbst 10,20 Gd, 10.23 Br. Fafer pr. Hertst 6,65 Gd., 6,68 Br. Mais D E 6,72 Gd., 6,74 Br. Kohlraps pr. August-Septem-

er 147.

Amsterdäam, 25, Mai. (M. T. B.)

Bancazinn 59}

AmSsteräan, 25, Mai. (W. T. B)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen auf Termine höher, pr. Mai —, pr. November 282. Roggen loco böber, anf Termine unverändert, per Mai 171, per Oktober 178, Raps per Herbst —. Rüböl loco 414. tr. Herbst 358.

Amtwerpen, 25, Mai, (W. T. R)

Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffnirtes, Type weiss loco 182 bez. und Br., pr Juni 18$ Br., pr. September 193 Br., pr. September-Dezember 194 Br. Fest.

Antwerpen, 25. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen rubig. Boggen unverändert. Hafer fest. Gerste still.

Lendon, 25. Mai. (W. T. B.)

An der Küste angeboten 9 Weizenladungen. Wetter: Warm. FHavannazucker Nr. 12 233. Nominell.

Londom, 25. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde Zufakren seit letztem Montag: Weizen 108240, Gerste 4510, Hafer 44 200 Qrts.

Weizen träge, williger, angekommene Ladungen stetig. Mehl weichend, Hafer schleppend. Mais fest, Gerste rubig,

Liverpool, 25. Mai (W, T. B.)

Getreidemarkt. Weizen 1 d. billiger, Mais unverändert, Vehl sehr matt. Wetter: Schön.

47 009 B.

W. 41000 B.), desgl. unmittelbar ex Schif 18 000 B. (7. W. 14 900 B.), wirklicher Export 7900 B. (v. W. 6000 B.), Import der Woche 61 000 B. (v. W, 108 000 B.), davon amerikanische (v. W. 90099 B.), Vorrath 961 000 B. (v. W. 960 000 B.), davon amerikanische 723 000 B. (v. W. 722 000 B.), schwimmend nach Grossbritanuien 295 000 B. (v. W. 289 000 B.), davon amerikanische 136 000 B. (v. W. 135 009 B.).

Liverpool, 25 Mai. (W. T. B.)

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 7000 B., davon für Speknlation und Export 500 B. Amerikanische williger, Surats rubig. Middl. amerikaniscbe August-September-Lieferung 9%/64, September-Oktober-Lieferung 527/32, Oktober-November-Lieferung 523/39 d. Weitere Meldung: Amerikaner !/16 d, billiger.

Glasgow, 25. Mai. (W. T. B.)

Roheisen. Mixed uumbers warziants 46 sh. 9} d. bis 46 sh. 8 d.

Manchester, 25, Mai. (W. T. B.)

12r Water Armitage 7, 12r Water Taylor 73, 20r Water Micholls 8}, 30r Water Clayton 94, 32r Mock Townhead 9#, 40r Mule Mayoll 94, 40r Medio Wilkinson 104, 32r Warpcops Lees 84 36r Warpcops Qual. Rowland 93, 40r Double Weston 1085, 6Or Double courante Qualität 143, Printers 1/16 2/59 8# ptd.

87. Ruklbig.

Paris, 25. Mai (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen ruhig, per Mai 26,10, per Juni 26,30, per Juli-August 26,90, per September-Dezember 27 50. Mshl 9 Maranes rubig, per Mai 57,30, per Juni 57,60, per Juli- Angust 58,75, pr September-Dezember 59,75, Rüböl ruhig, pr. Mai 101,75, pr. Juni 99,00, pr. Juli-August 84,50, pr. Septem- ber-Dezember 76,50. Spiritus ruhig, per Mai 49,00, pr. Juni 49 75. per Juli-Angust 50,75, per September-Dezember 51,25,

Parîs, 25. Mai, (W. T. B.)

Rokhzücker 88® loco fest, 54,25 à 5450. Weisser Zucker fest, Nr. 3 pr. 1009 Kilogr. pr. Mai 62.60, pr. Jani 62,75, pr. Juli-Angust 63,25, pr. Oktober-Jannar 60,80,

St. Petersburg, 25. Mui, (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loco 78,00, pr. August 73,09. Weizen loco 14,00, Roggen loco 9.75, Hafer lozo 5,10, Eanf loco 35,00. Leinsaat (9 Pud) loco 13,75, Wetter: Regen.

New-York, 25, Mai. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 103, do. ia New-Orleans 102 Petroleum Standard white in New-York 73 GA., do. in Philadelphia 72 Gd. robes Petroleum in New-York 63 do. Pipe line Certificates 1 D, 93 C. Mehl 4 D. 25 C. Rother Winterweizen loco 1 D. 22 C., do. pr. Mai 1 D. 227 C, do. E L 1D 2240, 0 E ID 25 C Mais (New) 653, Zucker (Fair refining Muscovadoes) 7/16. Kaffee (fair Rio-) 97. Schmalz (Wilcox) 112, do. Fairbanks 113, do. Rohe & Brotkersi 112, Speck 113. Getreidefracht nach Liverpool 34.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner SchIachtviehmarkt des städtischen Central-Vieh- hosfs vem 25. Mai 1883. Auftrieb und Marktpreise (nach Schlachtgewicht),

Rinder. Auftrieb 219 Stück. (Durchschnittspr. für 109 kg): I. Qualität M, I Qualität M, ILL Qualität A, IV, Qualität M

Schweine. Auftrieb 430 Stück. (MDurchsecbuittspreis für 100 kg): Mecklenburger resp. . Pommern #, Bakony M, Landschweine: a. gute 96—100 M, b. geringere 92—94 M, Russen 90—96 6, Serben

Küälb er. Auftrieb 856 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg): IÏ. Qualität 1,02—1.20 F, II. Qualität 0,80—0,96 6

Schafe. Auftrieb 353 Stück. (Durchsechnittspr. für 1 kg): T. Qualität 6, IL. Qualität M, IlI, Qualität M

Zuckerbericht der Magdeburger Börse, 95, Mai. (Magdeb. Ztg.) Kobzucker. Seit unserem letzten Berichte vom 11. d. (der vorwöchentliche fiel wegen der Versamm- lung âes Vereine der deutschen Zucker-Industriellen aus), hat sich in der Marktlage fast nichts verändert, Die Offerten von esfek- ¿iver Waare fanden, was die höher polarisirenden Qualitäten an- betrifft, zu seitherigen Preisen Nehmer; für die rentablen Export- Zucker wurden in den letztei Tagen auch hin und wieier circa 10—20 höhere Forderungen bewilligt. Käufer waren in der Mehrzahl Exporieure, während vunsere inländischen Raffinerien eins reservirtere Haltung beobachteten. Umgesetzt wurden in daseiend2r Waare 86 009 Ctr. Auf Lieferung von Ende September tis Ende Januar näckster Campagne sind 20000 Ctr, à 29 A6 excl. Basis 959/06 verschlossen. Raffinirte Zucker. Auch währens der beiden l¿tzten Wochen machte sich an unserem Markte noch immer keine bessere Kanflust für raffinirte Waare geltend; das

Ab Stationen : Krystallzucker, I., über 98 °/o -— do. n W- -— Kornzucker, excl, von 97, do. T, do. . 9. 20,20-—-3080 do. » 94 29,30—29,80 do. 889 Rendem. Nachprodukte, „, 88—92 „, 23,70—26,70 Bei Posten aus erster Hand: Raffinade, fein, excl, Fass do. fein, ch Melis, fein, Ï 38,00 —38,25 do. mittel é 37,90—37,75 do. ordinär E _— Würfelzucker, I., incl Kiete do, F, L. 38.50—39,09 Gem. Raffinade, I., incl. Fass 37,25 do. TE,, s 36,75—37,00 Gem. Melis, Ls á 36.00—36,59

do. L, E --- ä 31,00—34,75 Die Áeltesten der Kaufmannschaft,

per 50 kg, do. do. do. do. do. do. do. do. do. do, do.

s 233noauuouaR

Farin

Angebot blieb fortwährend unbedeutend, war jedoch in jeder Hin-

_sicht ausreichend, um den auftretenden Bedarf zu decken. Zu

GeneralversammIungen. Oelheimer Petrolcum-Industrie-Gesellschaft Adolf M. Mobr. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin. 30, Leipziger Rüokversicherungs-Actien-Geselischaft in Leipzig. Ord. Gen.-Vers. zu Leipzig.

2 Tun,

Wetterbericht vom 2s. Mai 1883, 8 Uhr Morgenus.

Barometsr aut . 0 Gr. n. d.Meeres- Stationen, n reduz. in

Millimeter.

j (Temperarur | Wetter. |jin 9% Celsius | |59 C.=49R.

halb bed. | 9 Regen 8 heiter | 13 wolkenlos | 13 bedeckt 14 beäeckt 18 heiter 11

Wind.

Mullaghmore 756 NW Aberdeen ..| 793 N Christiansundá 754 OSO Kopenhagen. 758 SSW Stockholm. . 759 WSW Haparanda .| 760 N St.Petersburg| 758 3 Cork, Queens- O, TOT D ¿i Tod Meldet, 702 Sylt 750 Hamburg . 756 Swinemünde. | Neuftabrwass. [heiter Memel... halb bed. Münster . . .| 54 (heiter Karlsruhe . . T. IN j ¡wolkig Wiesbaden . wolkenlos

München . 1 wolkenlos Chemnitz . [wolkenlos Bel ) [wolkenlos Mie e 76 still [wolkenlos 3 heiter!) still |wolkenlos |

G3 D O LO US UI P

heiter 10 |Nebel1) beiter ‘heiter heiter?) heiter?)

D C2 D i ck

R

—_ ps r

1) Seegang leicht, ?) Früb Thau. #?) Thau. 4“ Dunst, früh Thau.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen ih 1) Nordeuropa, 2} Klisteuzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel europa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe is& die Rickinng von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leickt, 3 = gchwach, 4 = müssig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = sei,

==- gtüriisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 heftiges Sturm, 12 =- Orkan. Uebersicht der Witterung.

Eine flache umfangreiche Depression, ostwärts fortschreitend. liegt über der Nordsee und Nordfrankreich, unter deren Einflusse über den britischen Inseln allenthalben Regen gefallen ist. Ueber Centraleuropa ist das Wetter rubig, trocken, fast iiberall wolken- lcs oder heiter und, ausser an den Ostgrenzen, sehr warm. Uirecht 22, Borkum, Hannover und Altkirch 21 Grad, Indessen diirften, bei weiterem Fortschreiten des Depressionsgebietes nach Osten hin, zanächst für Westdeutschland Trübung, Niederschläge und stellenweisge Gewitter zu erwarten sein.

Deutsche Seewarte.

Theater

Ficteria-Theater.

Sonntag und die folgd.

E L, : Belle-Alliancc-Theater, Sonntag: Gast- Königliche Seauspiele, Sonntag: Opern- | Tage: Mit neuer Ausstattung: Die Canarieu- spiel des Herrn Engels vom ‘Wallner-Theater. Zum

die zwischen dem Kläger und der Beklagten bes stehende Ebe dem Bande nach zu trennen, lehz- tere auch für den {huldigen Theil zu erklären,

haus. 132, Vorstellung. Martha, oder: Der Markt prinzessin. Operette in 3 Akten von Charles Lecocq. | 17. Male: Der Jongleur. Posse mit Gesang in und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung

zu Richmond. MNomantisch-komische

Oper in 2 | Text von Ducu und Henry Chivot. Anfang Uhr. | 4 Abtheil 1ngen von Emil Pohl. renovirten Sommergarten ODoppel-Concert, ausge- Fürstlichen Landgerichts zu Bückeburg auf

Im glänzend | deg Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des

Akten von W. Friedrich. Musik von F. v. Flotow. (Lady Harriet Durhcm: Frl. v. Weber, vom Stadttheater in Freiburg, als Gast, Fr. Lammert, Lyonel : Hr. Göße, vom Stadttheater in Cöln, als Gast, Hr. Krolop.) Anfang 7 Uhr. Schauspielhaus. 137. Vorstellung, Die Schau- Fpicler des Kaisers. Drama in 4 Akten von Karl Wartenburg. In Scene geseßt vom Direktor Dee. Vorher: Am Clavier. Lustspiel in 1 Akt nach dem Französischen bearbeitet von M. A. Grand- jean. Arfang 7 Uhr. Montag: Opernhaus. 133. Vorstellung. Die Stumme von Portici. Oper in 5 Aufzügen von

Scribe. Musik von Auber. Ballet von P. Taglioni. |

(Elvira: Frl. y. Weber, voen Statteater in Frei- burg, als Gast, Frl. Wisatßky, Hr. Feitke, Hr. W. Müller.) Anfang 7 Uhr. i

Schauspielhaus. 138. Vorstellung. Der Kauf- mann von Venedig. Schausviel in 5 Akten von Shakespeare, überseßt voa A. L. v. S6legel. An- fang 7 Uhr.

Dienstag: Opernhaus. 134. Vorstellung. Die Meistersinger von Nürnberg. Große Oper in 3 Akten von R. Wagner. (Frl. Pollack, Frl. Ho- rina, Walther v. Stolzing: Hr. Göße, vom Stadt- Theater in Cöln, als Gast, Hr. Fricke, Hr. Ober- hauser, Hr. Smidt.) Anfang halb 7 Uhr.?

Scauspielhaus. 139. Vorstellung. Die Maler. Pud in 3 Akten von A. Wilbrandt. Anfang

r.

———_—

Waliner-Theater, Sonntag: Gastspiel des Hrn. Emil Thomas. Neu einstudirt, mit neuen Couplets: Unruhige Zeiten, oder: Lieye's Me- moiren. Posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten und 8 Bildern von Emil Pohl. Musik von A. Gonradi.

Montag: Dieselbe Vorftellung.

)

Besidenz-Theaier. (Direktion: Emil Neu- mann.) Sonntag: 27. Gastspiel des Hrn. Gustav Kadelburg und Debut des Hrn. Cugen Pansa vom Lobe- Theater in Breslau. Bei ermäßigten Prei- fen. Zum 27. Mele: Unsere Sounabende. Schwank in 3 Akten vor E. Labiche u. A. Duru. (Novität.) Anf. halb 8 Vhr. Ende gegen 10 Uhr.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

Kroll’s Theater. Sonntag: Erstes Gastspiel d K. K. Kammersängers Hrn. Emil Scaria: Ro- bert ver Teufel. Große romantische Oper in 5 Akten von Meyerbecr. (Bertram: Hr. Emil Scaria.) :

Montag: Gastspiel des Königl. Württembergischen Hofopernsängers Hrn. Eduard Nawiasky. Auf Ver- langen: Rigoletto. (Rigoletto: Hr. Nawiasky; Gilda: Frl. Hermine Vély.)

Bei gürstigem Wetter vor und nach der Vor- stellung, Abends bei brillanter Velcuhtung des Sommergartens großes Doppel-Concert, ausgeführr von der Kapelle des Hauses, unter Leitung des Kapellmeisters Hrn. Ph. Fahrbach jan, aus Wien und dem Musikcorps des 4. Garde-Regiments z..5., unter Leitung des Königl. Musikdirektors Hrn. B. Roßberg. Arfang des Concerts Sonntag 4 Uhr, Montag 5F Uhr, der Vorstellung 65 Ubr.

Billets und Abonnementsbillets à Dbd. 9 Æ sind vorher ¡u haben an der Kassc und den bekannten Nerkauféstellen. Passe-partonts und frei Entrée haben zu dem Gastspiel des Frn. Scaria, mit Aus- nahme für die Herren Verticcter der Presse, keine Gültigkeit.

führt von der Kapelle des Königlichen Eisenbahn- Regimen:s und der Haus?apellz2, unter Leitung des Königl. Musikdirektors Herrn Lebeve und des Kapellw.isters Herrn G. Löser. Auftreten der Sänger-Gesellshaften. Abends Brillante Illumi- nation durch 20000 Gasflammen. Anfang des Cons certs 14, der Vorstellung 7 Uhr. Montag: Der Jongleur.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Charlotte Hellmann mit Hrn- Apotheker Ferdinand Kleeberg (Crefeld-Langen- berg). Frl. Margarethe Riebeck mit Hrn. Premier-Lieutenant Meinhard Scheffer (Halle d. S.— Berlin). Frl. Gabriele Stoelern v. Grünbolzegg mit Hrn. Lieutenant Adolbert v. Wurmb (Saarburg in Lothr.).

Verehelicht: Hr. Pfarrer Carl Neumann mit Frl. Emma Hahn (Petersdorf im Riesengebirge —Breslau). Hr. Diaconus Bernhard Bubliß mit Frl. Karoline VBernhardi (Altenkirchen a, Rügen—Standenim).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rechtsanwalt Bruno Windisch (Dreéden). -—— Hrn. Major Ernst Köhler (Glaß). —- Hrn. Pastor H. Schwarzlose (Prenden). Hrn. Staatsanwalt Haarmann (Düsseldorf). Eine Tochter: Hrn. Dr. P. Mißschke (Weimar).

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[23396] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Friedriß Scheller zu Stadthagen, vertreten durch den Rechtsanwalt Langerfeldt zu Bückeburg, klagt zegen seine Ehefrau Olda, geb. Kollstede, fcüher in Hannover wohnhaft, jeßt unbe- fannten Aufenthalts, weçen Ehescheidung mit dem Antrage:

den 19. September 1883, Morgens 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. :

Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Büceburg, 25. Mai 1883.

: : Rinne, :

Gerichtsschreiber des Fürstlichen Landgerichts v. c.

[at Ausgebot.

Der Bergmann Wilhelm Schollas zu Kirhoerde, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Gottschalk zu Dortmund, hat das Aufgebot des angeblich verloren gegangenen Hypothekendokuments, bestehend aus der Ausfertigung der notariellen Verhandlung vom 3, Januar 1872 und dem Auszuge aus dem Hypo- thekenbuche vom 29. Februar 1872, gebildet wegen der im Grundbuche von Kirhhoerde Bd, VI. Bl. 2 in Abthl. IIL. Nr. 2 auf das Grundstück des 2c. Schollas Flur VI. Nr. 335/1 der Katastralgemeinde Kirchhoerde, jeßt fortgeshrieben in Nr. 392/1 und Nr. 495/1 für den Bergmann Dietrih Klodt zu Kirhhoerde auf Grund der gedachten notariellen Verhandlung eiagetragenen Post von 150 Thlr. Darlehn nebst 59/9 Zinsen zum Zwecke der Löschung der Poft beantragt.

Der unbekannte Inhaber des Dokumentes wird aufgefordert, seine vermein:lichen Rechte spätestens in dem vor dem unterzeichneten Amtsgericht, Zims- mer 26, auf den 12, Oktober d. Js., Vormit- tag 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine unter Vorlegung der Urkunde anzumelden, widrigenfalls dieselbe wird für kraftlos erklärt werden.

Dortmund, den 15. Mai 1883.

Königliches Amtsgericht.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Königlich Preußischer Staats-Nunzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 4 50 A für das Bierteljahr.,

Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30

M 122.

Berlin, Montag,

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expe- h

% A A M

den 28. Mai, Abends.

1G.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Oberst - Lieutenant z. D. und Rittergutsbesißer von Voß auf Witaszyce im Kreise Pleschen den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem städtischen Polizei-Fnfpektor Kollath zu Bromberg und dem Strafanstalts-Sekretär a. D. Knobloch zu Wartenburg im Kreise Allenstein den König- lihen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Steueraufseher Hommel zu Bauerwiy im Kreise Leobschüß, dem Gräflich Stolbergschen Küchenmeister Hildebrandt zu Wernigerode und dem Hausdiener |Friedrih Pflaume zu Görliß das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Kaiscrlih Königlih österreihishen Feldmarschall- Lieutenant Freiherrn von Sacken, Direktor des Kriegs- Archivs, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem Stern zu verleihen.

Deutsches Nei ch.

Bekanntma a

Für Reisende nach und von dem Badeorte Warmbrunn.

Vom 15. Mai bis 31. August jedes Jahres werden auf den Stationen in Berlin-Schlesisher Bahnhof, Berlin-Gör- lier Bahnhof, Berlin-Alexanderplaß, Berlin-Friedrichstraße, Berlin - Charlottenburg und Frankfurt (Dder) Retour- billets (sogenannte Saifonbilleis}) IL. und 111, Klasse mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Wochen für die Eisenbahn- und Posifahrt nah und zurück von Warmbrunn über Reibnitß zu ermäßigtem Preise ausgegeben.

Gepäckfreigewicht: auf der Bahn 25 kg, auf der Post

S. Liegniy, den 24. Mai 1883. Der E E o jt.

Bean a O O

Für Reisende nah und von dem Badeorte Warmbrunn.

5m Verkehr zwischen den Eisenbahnstationen Berlin- Schlesischer Bahnhof, VBerlin-Görlißzer Bahnhof, Berlin- Alexanderplaß, Berlin-Friedrichstraßz, Berlin-Charlottenburg, Bunzlau, Cottbus, Frankfurt (Oder), Glogau, Görliß, Greiffenberg (Schlesien), Guben, Lauban, Liegniß-BVilletstelle der Niedershl.-Märk. Bahn, Lissa (Bz. Posen), Lübben (Niederlausiß), Posen, Rabishau, Sagan - BVilletstelle der Oberschl. Bahn, Seidenberg (Overlausiß), Sommerfeld, Sorau (Niederlausiß) und Zittau-Billetsielle der Berlin-Gör- lißer Bahn einerseits und dem Badeorte Warmbrunn andererseits findet eine Ausgabe direkter Fahrbillets und Ge- päckscheine üver Neibniß statt.

Das Nähere geht aus den auf den betressenden Bahn- höfen und bei den Postanstalten ausgehängten bezüglichen Bekanntmachungen hervor.

Liegniß, im Mai 1883,

Der E Ober-Postdirektor. Bot.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: y den Regierungs-Rath Winzer zu Münster zum Ober- Regierungs-Rath zu ernennen ; dem Rechtsanwalt und Notar Luckhardt in Ziegenhain aus Anlaß seincs fünfzigjährigen Dienstjubiläums den Cha- rakter als Jusiz-Rath, sowie , den Kaufleuten Gebrüdern Wilhelm Ernst und Karl Alexander Robert Härtel, Jnhabern der Firma „Carl Härtel vormals D. Müller“ zu Berlin, das Prädikat als Kö- nigliche Hoflieferanten zu verleihen ; und i den Stadiverordneten, Nechtsanwalt Justiz-Rath Adam s zu Coblenz, in Folge der von der dortigen Stadtverordneten- e e Siri O Wahl als aao ga : 20blenz für die geseßlihe Amtsdauer von sechs Fahren zu bestäticn. E

Ministerium des Jnnern.

__ Dem Ober-Regierungs-Rath Winzer ist die Stelle des Dirigenten der Kirchen- und Schulabtheilung bei der Regierung in Cöslin übertragen worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

VetäanntmäacqQund,

Die am 1. Januar k. J. zu tilgenden Schuldverschreibun- gen der Staatsanleihe vom Fahre 1868 A. werden am Freltag, ven 15, ZUni d, J, Vormittags 11 Uhr, in unserem Sizungszimmer, Oranienstraße 92, im Beisein eines Notars öffen:lih durch das Loos gezogen.

Die gezogener Schuldverschreibungen werden demnächst nach den Nummern und Beträgen durch Zeitungen und Amts- blätter bekannt gemacht.

Berlin, den 28. Mai 1883.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydow. Hering. Merleker. Michelly.

Abge reist: Se. Excellenz der General der Kavallerie und kommandirende General des VI, Armee-Corps, von Tümpling, nach Breslau ;

der Ministerial-Direktor, Ober-Landforstmeistec Ulrici nah Carlsbad.

Die Nummer 15 der Geseßz-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 8932 das Gesetz, betreffend die Beschaffung von Mitteln für die Erweiterung, Vervollständigung und bessere Ausrüstung des Staatseisenbahnneßes und die Betheiligung des Staates bei dem Bau einer Eisenbahn von Zajonskowo nah Löbau. Vom 21. Mai 1883.

Berlin, den 28. Mai 1883

Königliches Besei-Saramlungçs-Amt. Didden.

68, Plena:sit ung des Hauses der Abgeordneten am Dienstag, den 29. Mai 1883, Vormittags 9 Uhr.

Taae ronn:

Dritte Berathung des Entwurfs eines Gesetzes, betreffend die Zwangsvollstreckung in das unbeweglihe Vermögen. Dritte Berathung des Entwurfs eines Gesehes, betreffend die Gerichtskosten be: Zwangsversteizerungen und Zwangsver- waltungen von Begenständen des unbeweglichen Vermögens. Zweite Berathung des Eatwurfs eines Gesehes, betreffend das Staatsschuldbuch. Zweite Berathung des Entwurfs eines Gejseßes zur Abänderung des Geseßes, betreffend die Landesbank in Wiesvaden, vom 25. Dezember 1869.

: Bekanntmachungen aus Grund des Reichsgeseßes vom 21. Oktober 1878,

Die Königliche Kreishauptmannschaft als Landespolizei- |

behörde hat die nichtperiodische Drücschrift: „Die zehn Gebote im Reiche der Gottesfurcht und frommen Sitte“, sowie das denselben beigefügte „Soldatenlied“ (Nah der Melodie: „Bei Warschau shwuren“ 2c.), Dru der Schweiz. Vereinsbuchdruckerci in Hottingen-Zürich, auf Grund von $8. 11 und 12 des Reich8geseßes gegen die gemeingefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878 verboten. Leipzig, den 26. Mai 1883. Königliche Kreishauptmannschast. Graf zu Münster.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 28. Mai. Se, Majestät der Kaiser und König besihtigten am Sonnabend Vormittag um 10 Uhr auf dem Tempelhofer Felde die 2, Garde-Fnsan- terie-Brigade.

Einige Zeit nah der Rückkehr in das Palais nahmen Se. Majestät den Vortrag des General-Lieutenants von Albedyll entgegen und empfingen sodann den Fürsten Heinrih 1V. Reuß und den Premier-Lieutenant von dem Knesebeck vom Magdeburgischen Dragoner-Regiment Nr. 6.

_ Gestern empfingen Se. Majestät der Kaijer den Staats- Minister von Boetticher und den Ober-Konsistorial-Präsidenten Siehr aus Königsberg i. Pr.

“Mittags 1 Uhr ertheilten Se. Majestät dem Kaiserlich russishen Wirklichen Geheimen Rath von Struve, Direktor der Sternwarte zu Pulkowo, eine Audienz.

Bei dem Gottesdienst, welche: anläßlich der Krönung in Moskau um 12 Uhr in der hiesigen rxussishen Botschafts-

fapele anberaumt war, ließen Sih Se. Majestät durch Allerhöchstiyren General - Adjutanten, General der Kavallerie Grafen von der Golß, vertreten. Außerdem wohnten auf Allerhöchsten Befehl dem Gottesdienst bei : der komman- dirende General des Garde-Corps, General der Kavallerie Graf Brandenvurg, der Commandeur der 2. Garde- Jnfanterie - Brigade, General von Oppell, der Führer der 3. Garde - Jnfanterie-Brigade, Oberst von Wiß- mann, sämmtliche Stabsoffiziere des Kaiser Alexander-Garde- Grenadier-Negiments sowie der Gouverneur und der Komman- dant von Berlin.

Das Diner nahmen Se. Majestät bei Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen Wilhelm im Marmor-Palais bei Pots- dam ein und kehrten gegen Abend mittels Extrazuges nah Berlin zurü.

Heute nahmen Se. Majestät der Kaiser und König mili- tärishe Meldungen sowie die Vorträge des Chefs des Civil- kabinets entgegen,

Zu 12 Uhr Mittags hatten Se. Majestät eine Einladung an die Mitglieder der Königlichen Familie ergehen lassen, um vom Königlichen Palais aus der Enthüllung der Humboldt- Denkmäler beizuwohnen.

Bei Schluß der Feier begaben Se, Majestät Sich in Begleitung Sr. Kaiserlichen und Königlichen Hoheit des Kron- prinzen und der anderen Mitglieder der Königlichen Familie zu Fuß nach der Mitteltribüne, um die Denkmäler in Augen- schein zu nehmen und Sich die Mitglieder des Comités vor- stellen zu lassen.

Jhre Kaiserliche und Königliche Hoheit die Kronprinzessin ist gestern Vormnittag in Begleitung Fhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Victoria im besten Wohl- sein im Neuen Palais bei Potsdam wieder eingetroffen.

Nachmittags 3 Uhr begaben Sich die Höchsten Herrschaften mit JFhren Königlichen Hoheiten den Prinzessinnea-Töchtern Victoria, Sophie und Margarethe zum Familiendiner nah dem Marmor-Palais.

Der Bundesrath, der Ausshuß desselben für Rechnungswesen sowie die vereinigten Ausschüsse für das Landheer und die Festungen und für Handel und Verkehr hielten heute Sitzungen.

Der Schlußbericht über die vorgestrige Sigung des Reichstages befindet sih in der Ersten Beilage.

Ja der heutigen (88.) Sißgung des Reichstages, welcher der Staats-Minister von Boetticher sowie mehrere andere Bevollmächtigte zum Bundesrath und Kommissarien desselben beiwohnten, verlas der Präsident von Leveßow ein Dank- schreiben des Präsidenten des Neichsgerichts Dr. Simson ia Er- widerung der ihm zu seinem fünfzigjährigen Dienstjubiläun:r übermittelten Glückwünsche des Reichstages.

Hierauf ging das Haus zur dritten Berathung des Geseß- entwurfs, betreffend die Abänderung der Gewerbe- ordnung, über. (Schluß des Blattes.)

Nach Mittheilungen aus dem Auslande ift folgende Submission ausgeschrieben worden:

von der General. Eisenbahndirektion zu Rom bezw. von der Königlich italtenishen Präfekur zu Bologna für den 8, Juni d. F. bis Vormittags 10 Uhr eine Submission auf die Vorarbeiten und die Lieferungen zum Bau des Bahn- körpers auf der Stre@e Bologna—Verona (Bahnlänge: circa 17 m; Bausumme: 794 600 Lire).

Ueber die speziellen Bedingungen ist das Nähere an Ort und Stelle einzusehen.

Die im Reihs-Eisenbahn-Amte auf- gestellte, in Nr. 121 des „Reichs - Anzeigers“ veröffent- lichte Uebersiht der Betriebs-Ergebnisse deut- \sher Eisenbahnen für den Monat April d. J. ergiebt für die 52 Bahnen, welche au schon im entsprehenden Monate des Vorjahres im Betriebe waren und zur Vergleichung gezogen werden konnten, nachstehende Daten :

Die Einnahme aus allen Verkehrszweigen war im April d. J.: a. beim Vergleiche der provisorish er- mittelten Ergebnisse des laufenden Jahres mit dem Definitivum des Vorjahres: im Ganzen (mit 29 782,28 km Betrievslänge) bei 37 Bahnen mit zusammen 27 357,77 km höher und bei 15 Bahnen mit zusammen 2424,51 km niedriger als in demselben Monate des Vorjahr:s, und auf das Kilometer Betricbslänge dei 32 Bahnen mit zusammen 25 455,25 km höher und bei 19 Bahnen mit zusammen 4327,03 km (darunter 7 Bahnen mit vermehrter Betriebslänge) niedriger, als in demselben Monate des Vorjahres ; b. deim Vergleiche der provisorisch ermittelten Ergebnisse des laufenden Jahres mit den im Vorjahre ermittelten provisorischen Angaben: im Ganzen (mit 29 782,28 km Betriebslänge) bei 43 Bahnen mit zusammen 28 457,00 km höher und bei 9 Bahnen mit zusammen 1325,28 km niedriger, als in demselben Monate des Vorjahres, und aus das Kilometer Betriebslänge bei 1 Bahn mit 290,25 km unverändert, bei 39 Bahnen mit zusammea

i