1883 / 123 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

d

L A Ai Sette ia di ia n E P

E) M

Anmerkung. Die Stationen sind is 4 Gruppen geordnet : 1) Norderopa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südcuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstüäürke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = 8teif,

Deutscher Reichs-Anzeiger

Sturm, 12 = Orkan. Und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Die flache Depression, welche sich gestern von den Shetlands M

Roggen matt. loco 140—145, pr. UWai-Juni 145,50, pr. Juxi- ! New-Orleans 103, Petroleum Standard white in New-York 72 Gd, Juli 146,00, ver September-Oktober 149,50. Bßbsen per Septem- | do, in Philadelphia 72 Gd., rohes Petroleum in New-York 67 ber Oktober 284,00. Rüböl matt, 100 Kilogr. pr. Mai-Juni 70,00, | do. Pipe line Certificates 1 D. 06 C. WMehl 4 D. 25 C. Rother pr. September-Oktober 61,09, Spiritus bebauptet. loco 55,60, pr. | Winterweizen Icco 1 D. 224 C., do. pr. Mai 1 D. 22} C. do. Mai 55,50, pr. Toni-Juli 55,40, per Augnst-September 56,19. | pr. Juni 1 D. 224 C., do. pr. Juli 1 D. 242 C., Mais (New) Petrolenm loco 7,90. 6592. Zucker (Fair refining Muscovadoes) 73/16. Kaffee (fair Rio-) 94.

Posen, 26, Mai. (W. T. B.) Schmalz (Wilcox) 112, do. Fairbanks 112, do. Rohe & Brotkers

Spiritus loco ohne Fass 54,00, pr. Mai 53,70, pr. Jani 53.80, | 113, Speck 112. Getreidefracht nach Liverpool 51 pr. Juli 54,20, pr. Augnst 54,50. Behauptet. New-York, 26, Mai. (W. T. B.)

Cöïn, 26. Mai. (W. T. B.) Banmwollenwochenbericht. Zufubren in allen Uniors-

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 21.00. fremáäer | häfen 38000 B. Ausfubr nach Grossbritannien 32 000 B., Ausfu1r loco 21,70 pr. Mai 20,75, pr. Juli 29,25, per November 20,49. | nach dem Kontinent 10 900 B., Vorrath 537 000 B.

Rogzen loco 15.00, per Mai 15,10 pr. Juli 15,30, pr. November Ris de Janeiro, 26. Mai. (W. T. B.) 15,80. Hafer lozo 14,75. Rübö! loco 36,60, pr. Mai 36,30, pr. Okto- Wechselcours auf London 212, do. auf Paris 443. Tendenz per 31,20. des Kaísfeemarktes: Rubig. Preis für good first 4100 à 4250.

EBresIatu, 28. Mai. (W. T. B) Durchschnittliche Tageszufuhr 9250 Sack. Ausfuhr nach Nard-

Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100% per | amerika 26000, do. nach dem Kanal und Nordeuropa 12 000, Mai 54,00, pez Angast-September 54,60, per September-Oktober | do. nach dem Mittelmeer 2900, Vorrath von Kaffee in Rio 93,900, Wan per Mai 189,00. Roggen per Mai 149,00, per | 504 000 Sack.

Mai-Jnni 148 53, per Septembe:-Oktober 150900, Rüböl loco per Vai 73,00, pèr Mai-Tnni 73,00, per Sertember-Oktoter 60,50. Zink : umszaízlos, -—- Wetter: Veränderlich.

Bremen, 26. Mai. (W. T. B)

Petrolenm (Schlussbericht) fest. I 7,40, pr. Juni 7,40, pr. Juli 7,55, pr. August 7,65, pr. August-De- zember 7,90, Alles Brief.

Mambnurg, 26. Mai. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen loco ruhig, anf Termine still, pr. Mai 192,00 Br., 191,00 Gd, pr. Juli-August 192,00 Br., 191,00 Gd, Roggen loco fest, aaf Termine still, pr. Mai 148,00 Br., 147,00 Gd. pr. Juli-August 150,00 Br.. 149.00 G4. | Eaíer und Gerste fest. Rüböl rubig, loco 72,00, pr. Oktober 62.00. Spiritus fest, pr. Mai 43} Br., pr. Juni Juli 44 Br., pr. Juli- August 443 Br, pr. August-September 451 Br, Kaffee rubig, Umsatz 2500 Sack, Petroleum fest, Standard white loco 7,40 Br., 7,39 Gd.. pr. Mai 7,35 Gd., pr. August-Dezember 7,85 Gd. Wetter: Warm.

Wien, 26. Mai. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr, Frühjahr —, pr. Herbst 10,65 Gd., 10.75 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,15 Gd., 8,25 Br., pr. Herbet 8 35 Gd., 8,40 Br. Tate Pr. FIENEE (G Gd. 7,10 Br. V T Ab ale

is (internationaler) pr. Mai-Juni 7,28 Gd, 7,30 Br. : ers, zu Lübeck. Mai ves 96. Mai ) (N T. B.) ¿ : 2 Internationale Bau- und Eisenbahnbau-Gesellschafi,

R e dewt e Grie R - F: s

bis gegen die Gironde erstreckte, liegt heute über Skandinavien, und bedingt im grösseren westlicben Theile von Deutschland wolkiges, zu Regenfällen neigendes Wetter mit meist sinkender Temperatur, während letztere im Osten bedeutend gestiegen ist. Die Abkühlung gegen gestern beträgt zwischen Borknm und Brüssel, wo schwache Nordwinde mit Regen herrschen, nicht weniger als 10 Grad, indessen ist in der Nordwestbälfte der britischen Inseln wieder beträchtliche Erwärmung eingetreten, indem über England ein Maximum mit heiterem Wetter in Ent- wickelung begriffen ist. Gewitter sind gestern in Deutschland nur an der Nordseeküste vorgekommen, | Deutsche Seewarte.

a p ——— —- E E T E Das Abonnement beträgt 4 # 50 h | für das ierteljahr. Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. M ——— ————

Alle Post-Anstalten nehmen Aestellung an; für Berlin anßer dea Post-Anstalten au< die Expe- dition : SW. Wilhelmstraße Nr. 32. u

Berlin, 28. Mai. (Wochenbericht über Eisen. Kohlen and Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler und gericht- Standard white loco | lichem T Pes verstehen B pro 100 kg bei

rösseren Posten "frei hier.] Der Markt bleibt rubig, bessere Um- 2 A E i : =

Ea in der beendeten Woche festigten wohl die Preise, aber T yom 28, Mai 1883, é

erhöhten sie nicht, sie sind meist unverändert geblieben. Roh- Uhr Morgens. 6 30 9 : 4

eisen: in Glasgow wie in Middlesbrough ist Verschiffangseisen | Temperatur M2 123. den 29. Mai, Abends.

unverändert. Hier war Roheisen in schwachem Verkehr und no- SeZA tin in | Wetter. in 9 Celsius :

tiren gute und beste Marken Es 8,30 à 8,50, englisches Millimetec. | | 59 C,=49R. ; S E R E A

6,25 à 6,50, und denteches Giessereiecisen 8,00 à 8,20, Eisenbabnschie- 7 _r Tour | R e

nen zum Yerwalzen 6,90 à 7,00, Bauschienen in gater Frage 8,50 ass L i [Ls 7 [wolkenlos | 11 [wolkenlos | 12

[wolkig |

à 9,00. Walzeisen 15,25 Grundpreis. Kupfer beszse-. englisches “C R s | und amerikanisches 138,00 à 142,00, Mansfelder 141,00 à 142,00. | Curistianand 760 080 Zinn ruhig, Banka- 205,00 à 206,00, prima englisches Lamm- “enter: and 758 N zinn 202,00 à 203,00. Zink still, 31,50 à 32,00. Blei still, Haparanda . 754 SW [wolkig | evangelischen Ersten Lehrer, Kantor und Organisten Grosse 27,90 à 28,00. Kohlen und Koks rubig, Schmiedekohlen bis : | De De ; : E. a! C E 57.00 uo O M Budaualudiks S0 à G40 Moskan ...| T5 |WSW [wolkig : zu Annaburg im Kreise Torgau den Adler der Inhaber des A S s C E E | Königlich:-n Haus - Ordens von Hohenzollern; sowie dem GeneralversammIlanzen. toll... | 57 SSW Regen | G E Mühlenbesißer Ernst Hantel zu Frauenburg im Kreise 25, Juni, Lübeck-Büchener Eisenbahn-Gesellsckaft, Ord. Gen.- | Brest B S heiter!) | : Braunsberg die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Baromoter auf 0 Gr. n. d.Meoeros- Wind

188, P d

Stationen, E R L

kosten für nachfolgende Bahnen soll staatsseitig ein Zuschuß

18) von Grüneba<h nah Daaden M 1 gewährt werden, und zwar:

Mee... 750 000 ] | ] 19) von Wengerohr na<h Witt- a, für die Bahn zu Nr. 7 (Mittelsteine—Landesgrenze lih die Sumine von , 300 000 (eno un 76 000 M, b, zur Beschaffung von Betriebs- b. für die Bahn zu Rr. 12 (Solingen— mitteln : Boie) von. 7 030 000

Se. Majestät der Kön ig haben Allergnädigst geruht :

dem Kaufmann und Weingroßhändler Karl Steibelt zu Berlin den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem

I T U AE H Beit D A UIE P C

ror 0” s 3 Ad

| D R R D

480 000

54 4:53 000

E E E E D D E P L L PMEL at. e ad

die Summe von . . für die Vahn zu Nr. 16 (Hilhenbah— zusammen Helder. . 36 880 [wolkenlos |

Laasphe mit Äbzweigung nah Raum- d 4 Ó 5 f 8 i r ) ( &- e | +86 IWNW 4a ee pr 4 11, zur Gewährung einer unverzinslichen, nicht ea O i Men rier uns 950 000 : s n : e | 767 |NW fen G E \ rüdzahlbaren Beihülfe an die Marienburg- d. für die Vaber zut e 17 (Altenkirhen— S "” Produktenmarkt. Weizen loco flan, pr. Herbst 10,24 E Ord. Gen.-Vers. zu Frankfurt a, M. Ats {S “2 764 INW p G 42)! h ; ; Mlawkaer Eisenbahngesellshaft zu den Bau- R A 000 Gd., 10,26 Br. Hafer pr. Herbst 6,65 Gd, 6,67 Br. Mais pr. | 29. Marienberger Silber-Bergbau-Actien-Gosellsohaft, | Swinemünde. 12 Ivo S Berl den 29, Mai 1883, C ; ¿7 n D od S , 10, ; O ais pz, i Nenfah e lw 2s erin, den 29, Zal kosten einer Eisenbahn von Zajonskowo G T N ; Mai-Juni 6,70 Gd., 6,72 Br, Kohlraps pr. August-Septew- Ord, Gen.-Vers. zu Dresden. T AsS,| SER [E wolkig’) ; ; ; y A nah Löbau: 2 B, Für sämmtliche vorstehend unter Nr. Ia, 3 bis 19 ber 141. O r s E Jhre Majestät die Kaiserin und Königin sind S : bezeichnete Bahnen ist die Mitbenußung der Chausseen und 4 A : | - ; : : f die Summe ron ä : Es 4 lia G ce; , “, “Fer Amsteräam, 26, Mai. (W. T. B.) u | 766 : still [wolkenlos gestern Abend von Baden-Baden hierher zurügekehrt. S öffentlihen Wege, soweit dies die Aufsichtsbehörde für zulässig Bancazinn 59 Münster . . ‘| 766 | (0 4 os « JULT Anlage des zweiten Geleises auf Den erachtet, Seitens der daran betheiligten Interessenten unents- Amsterdam, 26, Mai. (W. T. B) Karlsruhe . , | (66 ¡NO 3 heiter nachstehend bezeihneten Stre>en und zu den geltlih und ohne besondere Entschädigung für die Dauer des : ct (8e La Yai s A T) Wiesbaden . 765 N 5 i ‘rad d leis- c ; Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen pr. Mai —, Barometer auf | | | Temperatur dadurch bedingten Ergänzungen und Geleis Bestehens und Betriebes der Bahnen zu gestatten. pr. E, Songen, i s pr. Oktober 177. Stationen. ird eye A Wind. | Wetter. |in 9 Celsius Königreich Preußen. veränderungen auf den Bahnhöfen: C. Für die unter Nr. 1a, 5, 8, 14 und 18 benannten ° <9. Mal, J L Y, Mill: , [59 C. := 409 . P lp - Bl C i C : 0 e Lava - Petroleummarkt, (Schlnssbericht.) Raffnirtea, Type weiss —— aa | De (o M 4 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: E ae a ca M 000 Bahnen muß außerdem von den Jnteressenten zu den Bau- leco 18} bez., 187 Br., pr. Juni 183 Br., pr. September 192 Br, ede H Me. s [N e i Or L Le e A E E kosten ein unverzinslicher, niht rü>zahlbarer Zuschuß geleistet pr. September-Dezember 197 bez., 20 Br. Fest. E ? 3 |heiter | 12 Breslau 766 |WNW (bedeckt é) | F L den Premier-Lieutenant im s, Westfälischen Znfanterie- 2) Werdohl - Plettenberg die werden, und zwar zum Betrage: 3 Regen i” E Regiment Nr. 57, Adolf Ludwig Karl Dictor Friedri Summe von L a. bei Nr. 5 (Gnesen—Nakel) von . . . 180000 M, 2 [Nebel | : von Shimmelmann I, und dessen drei Brüder, nämlich: b, bei Nr. 8 (Quedlinburg—Ballenstedt) von 100 000 | jer-Li lben Regi 2d s i rin 7 Regen | A den Premier-Lieutenant in demse en tegiment, Frie rich . U nachstehenden Bauausführungen : c. bei Nr. 14 (Kirhen—Freudenberg) von 30 000 7

d <( ( i‘

L

E n E E eo r out

Et h R LE M e PPA a S ineióc T G

bO D Ar DD A A O N

Wetterbericht vom 27, Mai 1883, 8 Ukr Morgens.

[h«eiter°)

| E ¡Regen |

München .,| 766 sti

[heiter | Mullaghmore | 759 S bedeckt | Aberdeen, 750 80

Christiansund. 750 WNW

__SOU/OOO

4 zusammen

3

2

1 Chemnitz ..| 766 N I [bedeckt

3

9

1

Amtwerpen, 26. Mai, (W. T. B) N L A Ÿ Getreidemarkt (Schlnussbericht), Weizen behauptet. | Kopenhagen, | 793 SSW 3 bedeckt Na a 0 Roggen unverändert. Hafer still. Gerste rubig. E N ‘| 4 44 7 Ves R 765 |NNW E E h L6ndon, 26, Mai. (W. T. B) laparanaa , (08 Q % |WOo1KCn1/0S | —————————— Albert Gustav Lei Von <immelmann 11, den 1) für die Umgestaltung und d, bei Nr. 18 (Grüneba<h— Daaden) von 25 000 A der Küste angeboten 9 Weizenladungen. Wetrer: L E ee A j S N )) Seegang leicht. *) Gestern Regen. ?) Abends starker S-conde-Lieutenant im Ostsriesishen FJnfanterie-Regiment Erweiteruna des Bahnhofes y : ( 4 S ) E Regen, FHavannazucker Nr, 12 235, Nominell. MOSKAU (99 R egen. #) Nachts etwas Regen. S) Vormittags etwas Regen. Nr. 78, Karl August Gustav Malte von Schimmel - Wildpark die Summe von 355 000 Die Staatsregierung wird ermätigt zur De>Cung der i : i = ; ; ; N j A / / j mann, und den Lieutenant zur See Malte Benjamin 2) für die Herstellung eines 4U ven in 8 L untev M. 1. vorgesehenen Bauausführungen von Shimmelmann, in den erblichen Freiherrnstand zu Sammel- und Rangirbahn- und Beshaffungen erforderlihen Mittel von 54 453 000 erheben. hofes bei Frintroy und für die dem Staate zu dem vorläufig auf 3154791 M 51 S

Liverpool, 26 Mai, (W. T. B.) L: Cork, Queens-| S E S 6) Nachmittags Gewitter und Regen, Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 5000 B.. davon für tow, «. 761 SSC 2 neiter Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen georduai : die Erweiterung der Bahn- ermittelten Betrage zur freien Versügung anheimgefallenen höfe bei Wanne, Herded>e Bestände der im $8. 6 des Gesetzes, betreffend den Erwerb des

Speknlation nnd Export 900 B. Rubig. Pernam fair 6, d, Bres 763 1 bedeckt !) | 1) Nordenropa, 2} Küstenzone von Irland bis Osrtprenssen, 3} Mittel Liverpo6ol, 26. Mai, (W. T. E.) ele 758 N 2 Regen | europa sfidlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerba!th jeder Gruppa Baumwolle, (Schlussbericht.) Weitere Meldnng. Middl. | Syit . | 754 NNW 4 bedeckt?) | ist die Bichtung von West nach Ost eingehalten, amerikaniscbe Juli-Lieferung 5/32, Juli-August-Lieferung 5/;w, | FEamburg .. T56 WSW 4 bedeckt 3) | Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, und Hamm zu solchen Buhne Berlin-Anhaltishen Eisenbahn-Unternehmens für den Staat, tb "E h vom 13. Mai 1882 (Geseß-Sammk. S. 269) bezeichneten N x A : weiterun; ge!taitung ¿Fonds der Berlin-Anhaltishen Eisenbahn - Gesellshaft mit Ausrüstung des Staatseisenbahnneßes und die und bessere Verbindung der Me haltisd fenbah sellschaf

Áugust-September-Lieferung 5/32, Septemher-Oktober-Lieferuug | Swinemünde | (06 S 3 bedeckt Î == gchwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steil, 5%/e4, September-November-Lieferung 547/64 d. Nenfahrwazss. | 758 g 3 wolkig) | 17 © => gtürmisch, 9 =- Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = Hoftiæer Paris, 26. Mai 2 [wolkenlos | 14 Stvrm, 12 = Orkan,

Betheiligung des Staates bei dem Bau einer Gruben- u. Hüttenan schlüsse a, der 41!/, prozentigen Prioritätsobligationen der Berlin- | Eisenbahn von Zajonskowo nah Löbau. und der Bahnhöfe? im Anhaltischen Eisenbahngesellschaft 11. Emission im Be- pr. Mai 102,50, pr. Juni 99,25, pr. Juli-Angust 84,50, pr. Septen: | Chemnitz , | 7 W 3 Regen | 6 westen hoher Luftdruck über Frankreich und Centraleuropa sich Vom 21. Mai 1883, Rheinisch-Wesifälischen Jn- trage von 5700 M ber-Dezember 76,50. Spiritus behauptet, per Mai 49,00, pr. Juni Bela | B W 4 bedeckt 19 a18gebreitet hat. Ueber Centralenropa ist das Wetter ruhig, E | î

| bauad pmk fund are emel h D I E E A

bo D

I T O S

Geseg, betreffend die Beshaffung von Mitteln für die Erweiterung, Vervollständigung und bessere

pr prr pur pemed Peen jerck

i e M Qr SW i

Juni 26,40, per Juli-August 27,00, per September- Dezember 27 60. | Kar!srube . .| 760 S 5 bedeckt?) | 16 __ Die Depression, welche gestern über Skandinavien lag, ist Mebl 9 MMargnes behauptet, per Mai 57,50, per Juni 57,75, per Juli- | Wiesbaden 2 [STRT 1 bedeckt) | 16 mit abnebmenader Tiefe nach dem Bottnischen Busen fortgeschrit- August 958,80, pr September-Dezember 59,80, Rüböl fest, | München ..| 6: SW 3 bedeckt 15 ten, währeud bei Annäherung eines neuen Minimums im Nord-

O. L. By Memel . 759 S Produktenmarkt. Weizen behauptet, per Mai 26,25, per M Uebersicht der Witterung. 1 j ; j U dusiriebezirke die Sum:nevon 6 169 000 der 4!/zprozentigen Prioritätsobligationen der Berlin- 49 75, per Juli-August 50,75, per September-Dezember 51,25, Wilen still halb bed; 17 heiter und vielfach wolkenlos. Die Morgentemperatur ist zwar Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von für die Umgestaltung der i Anbaliii lea ven Ea Titt B, inm Betrage 19 ‘Jlenthalben niedriger als vor 24 Stunden, jedoch dürfte ziemlich Preußen 2c. E

; N / —- : Bahnanlagen innerhalb des : / * ucker loco r 94.29. Zuci Micst | 761 —g— | casche Erwärmung bei ruhigem, trockenem Wetter demnächst zu verordnen, unter Zustimmung beider Häuser des Landtages Festungsgebietes B Stadt von 383 400 M rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Mai C22 D Ju O S i : j erwarten sein, In Deutschland kamen seit gestern stellenweise 8 derx Monarchie, was folgt : Cöln außer dem von der zu verwenden. ; N U f: pr. Juli-August 62,80, pr. Oktober-Januar 60,60, 1) Secegang leicht. 9?) Nachmittags Gewitter, Nachts Regen. ! Niede:;schläge vor, erhebliche Re genmengen fielen jedoch nur am A d L Siubtas (A n ou __ Die vorbezeihneten Prioritätsobligationen sind zu ver- Ey E M 5 Mg i E York 103; d j A N Ned A N E 0 S | PPOEESOS, BROOAY Batts Maciiniiiens Gewitter e Die Staatsregierung wird ermächtigt : Ton vom 30, Annuiar nihlen Und , 0.1 richt. Baumwolle in New-Yor De 9, in * 5) Nachts B:gen, $©) Nachmittags, Nachts Regen. 7} E ¡A 7 S E S j : y ¿ r T, io Fi n E. É s A E O O O SGENANIO _ 1 . zur Herstellung von Eisenbahnen und der durch dieselbe an dexen Stelle, sowie für den alsdann noch zu de>en

fra ra A TA T S F s S BA 210: R R Rk SERC T e h: 2 1882 übernommenen Bei: n Restbetrag im 8, 1 unter Nr. 1. bedingten Vermehrung des Fuhrparkes der Staatsbahnen, trage zu den Baukosten von Se N O

Paris, 26. Mai. (W. T. B.) Breslau . 59 180

; e : : 4 wolkig7) | Bobzucker 88? toco rubig, 54,00 à 54.25, Weisser Zuc zer E S s

S wolkig

Theater.

Königliche Schauspiele, Dienstag: Opern- haus, 134. Vorstellung. Die Meistersinger von Nürnberg. Große Oper in 3 Akten von N. Wag- ner. (Frl. Pollak, Frl, Horina, Walther v. Stol- zig: Hr. Göte, vom Stadt-Theater in Cöln, als Gaît, Hr. Fricke, Hr. Oberhauser, Hr. Schmidt.) Knfang halb 7 Uhr.

Schauspielhaus. 139, Vorstellung. Die Maier. Lustspiel in 3 Akten von U. Wilbrandt. In Scene gefeßt vom Direktor Dee. Anfang 7 Uhr.

Mittwoch: Opernk,aus. Auf Allerhöchsten Befehl. Mit aufgehobenem Abonnement und unter Fortfall der permanent reservirten Plätze: Der Seeräuber. Großes Ballet in 3 Abtheilungen, na dem Ee- dichte des Lord Byron: „The Corsair“, von Paul Taglioni. Musik von Gährih, mit Einlagen von P, Hertel. Anfang 74 Ukr.

Ueber den größten Theil der Billets ist Allerhöchst Ae die Villets tragen die Bezeichnung „Reserve-

aß“.

Schauspielhaus. 140. Vorstellung. Die Ranztau. Schauspiel in 4 Akten von Er>mann-Chatrian, deutsch von Karl Saar. Anfang 7 Uhr.

Watlner-Theaier, Dienstag: Gastspiel des Hrn. Emil Thomas. Neu ciistudict, mit neuen Couplets: Unruhige Zeiten, oder: Lieze's Me- moiren. Posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten uo aa von Emil Pohl, Musik von A.

-onradi.

Krol!’s Theater. Dienstag: Der Trou- badour, Over in 4 Akten von Vecdi.

Vor und na< der Vorstellung, Abends bei brillanter Beleuchtung des Sommergartens großes Doppel-Concert, ausgeführt von der Kapelle des Haujes, unter Leitung des Kapellmeisters Hrn. Ph. Fahrbah jun, aus Wien und dem Musikcorvs des 2. Garde-Feld-Artillerie-Reginients unter Leitung ihres Dirigenten Hrn. A. SchinÆ. Änfang des Concerts 57 Uhr, der Lorstellurg 65 Uhr.

Mittwoh:! Gastsviel des K. K. Kammersängers

Hra. Emil Scaria: Die lustigen Weiber von

Wu e Billcts sind schon jeßi zu haben an der Kosse und den betannten Verkaufs‘tellen.

Beile-Alliance-Theater, Dienstag: Gast- spiel des Herrn Engels vom Wallner-Theater. Zum 19, Male: Der Jongleur. Posse mit Gesang in 4 Abtheilungen von Emil Pohl. Ju glänzend renovirten Sommergarten Doppel-Concert, ausge- führt von der Kapelle des Königlichen Eisenbahn- Regiments und der Hauskapelle, unter: Leitung des Könial. Musikdirektors Herrn Lebede und des Kapellmeisters Herrn G. Löser. Auftreten der Sänger-Gesellshaften. Abends Brillante Jllumi- nation dur< 20000 Gas“ammen. Anfang des (Son- certs 6, der Verstelluxg 7 Uhr.

Mit!\woh: Der Jongleuz.

Familien:Nachrichtenu. Verlobt: Frl. Anno Droste mit Hrn. Lieutenant

Mörs). —- Verw. Frau Okerft Kuhlmann, geb.

v. Engelbrechten (Celle). Hr. Oberstlieutenant z. D. Constantin v. Schmidt (Gleiwiß) Verw. Frau Pfarrer Friederike Knapp, geb. Klett, (Oßweil).

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[23412]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Amtsgerichts zu Tempelburg vom 17. März 1883 sind folgende beiden Dokumente für kraftlos erklärt :

1) das Doëumcnt über 390 Thaler für die Ge- s{<wister Wegner auf dem Grundstü>k des Krug- hofsbesißers Wilhel:n Wegner Nr. 2 von Hein» richSderf Abthl. 3 Nr. 3 eingetragen,

2) das Dokument übec eine Kaution von 200 Thalern auf dem Grundstücke des Tuchscheerers Scherbarth Nr. 180 der Häuser von Temyel- burg unter Abth. 3 Nr. 1 eingetragen.

Tempelburg, den 19. Mai 1883.

Königliches Amtsgericht. Becg. [10192] Bekanntmachung.

Gegçen die Catharina Nichues, geboren hierselbst am 26, Februar 1826, ist auf Todeserklärung ange- trage:i.

Fs werden daher die vorgenannte Catharina

Niehues und dcren etwaige unbekannte Erben auf-

e ih vor oder in dem am Amtsgerichte auf den

15, Dezember 1883, Vormittags 11 Uhr, i anstehenden Termin zu melden, widrigenfalls die C, Niehues für todt erklärt und der Nachlaß der-

Bekanntmachung. Es wird hiermit zur öffent- lichen Kenntniß gebrabt, daß das auf den Namen „Rudolf Wilhelm Erich Krüger“ ausgefertigte, über 92 M 53 F lautende Sparkassenbu<h Nr. 21 995 der städtischen Sparkasse zu Berlin dur< Urtheil des Königlichen Amtsgerichts Berlin I. vom 19, Mai 1885 für kraftlos erklärt worden ift. Berlin, den 19 Mai 1883. Trzebiatowski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung 54.

Bekanntmachung. Es wird hiermit zur öffent- lien Kenntniß gebracht, daß das auf den Namen „Anna Grieger“ cauêgefertigte, über 51 4A 81 lautende Sparkassenbuch Nr. 67 932 der städtischen Sparkasse zu Berlin dur< Urtheil des Königlichen Amtsgerihts Berlin I. vom 19, Mai 1883 für kraftlos erklärt worden ist. Berlin, den 19. Mai 1883, Trzebiatowski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T,, Abtheilung 4.

[23663] Urtheils-Auszug.

Durch re<tskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts zu Saarbrücken, I1. Civilkammer, vom 25. April 1883, wurde die zwischen Sophie Kurt, ohne Stand, Ghefrau des Fuhrmanns Jacob Hol- linger, zu Wirbelskirhen, und diesem Webteren bestehende ehelide Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt und die Parteien zur Auseinandersezung und A vor Notar Wüst zu Neunkirhen ver- wiesen.

Saarbrüd>en, 23. Mai 1883.

Cüppers, Assistent, Gerichtsschreiber des K. Landgerichts.

und zwar: a, zum Bau einer Eisenbahn : 1) von Lauenburg nach Oldes- Á loe die Summe von . , 9600 000 2) von Deuß nah Kalk die Summe von . .. . . , 1320000 von Praust über Zuc>kau na Carthaus die Summevon 3 299 000 von Bromberg nach Fordon die Summe von. . ,, 384 000 von Gnesen nah Nakel die Summen... .… 4880000 von Bentschen nah Meseriß die Summe von... . 1914000 von Mittelsteine bis zur Landesgrenze in der Rich- tung auf ODitendorf die SUmCen vonQuedlinburg über Sude- rode na<h Ballenstedt die Een, von Münfter über Rheda nach Lippstadt die Summe von 3 980 000 von Hemer na<h Fserlohn die Summe von . . è 625 000 von Lennep über Krebsöge nach Dahlerau dieSumme von 1 270 000 von Sclingen über Wald und Gräfrath nah Voh- winkel die Summe von . von Aprath na<h Wülfrath

1 080 000

1 000 000

2 840 000

. zur Fertigstellung und ‘Abwi>elung von

. zur De>ung der Mehrkosten für ‘den Bau

. zur Gewährung eines weiteren Zuschusses

500 000 ¿#6 die Summe von 24 000 000

zusammen 30 515 000

’. zur Beschaffung von Betriebsmitteln für

die bereits bestehenden beziehungsweise im Vau begriffenen Bahnen : die Summe von 4 845 000 Bauausführungen im Bereich des Rheini- schen Eisenbahnunternehmens: die Summe von 6 837 000 der Bahn von Cölbe nah Laasphe : die Summe von 150 000 zu den Grunderwerbskosten der im 8. 1 unter Nr. 1, 13 des Gesetzes, betreffend die Erweiterung, Vervollständigung und bessere Ausrüstung des Staatseisenbahn- netes, vom 15. Mai 1882 (Geseß-Samml. S. 280) zur Ausführung genehmigten Eisenbahn von Prüm über St. Vith und Montjoie na< Rothe Erde (Aachen) mit Abzweigung von Faimonville oder einem anderen geeigneten Punkte der Hauptbahn na< Malmedy außer dem im $8. 1 unter Litt, A, b, dieses Geseßes bewilligten Zu- {uß von 343 000 M: oe Uen i 157 000 insgesammt 97 610 200 zu verwenden.

M U uno U vorde sehenen Bauausführungen und Beschaffungen er- forderlihen Mittel von höchstens 43 157 200 M Staatsschuldverschreibungen zu verausgaben. L 8. Wann, durch welche Stelle und in welchen Beträgen, zu welchem Zinsfuße, zu welchen Bedingungen der Kündigung

uno zu welchen Kursen die Schuldverschreibungen verausgabt | werden sollen. (8. 2), bestimmt der Finanz-Minister.

Um Uebrigen kommen wegen Verwaltung und Tilgung der Anleihe, wegen Annahme derselben als pupillen- und depositalmäßige Sicherheit und wegen Verjährung der Zinsen die Vorschriften des Geseßes vom 19. Dezember 1869 (Geset- Samml. S. 1197) zur Anwendung.

8. 4. N

Jede Verfügung der Staatsregierung über die im $8. 1 bezeichneten Eisenbahnen (beziehungsweise Eisenbahntheile) dur Veräußerung bedarf zu ihrer Rechtsgültiglkeit der Zustimmung beider Häuser des Landtages. E e

Alle dieser Vorschrift entgegen einseitig getroFenen Ver- fügungen sind re<htsungültig.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Fnsiegel.

Gegeben Berlin, den 21. Mai 1883,

(L. 8.) Wilhelm. von Bismark. von Puttkamer. Maybaqch. Friedberg. von Goßler. - von Scholz. Bronfsart von Schellendorff.

Ie . Victeria-Theater, Kleine Preise. Dienstag | Otto Rhenius (Berlin-Saarlouis). C x odr und die folgd. Tage: Mit neuer Ausstattung: Die | Vereheli<t: Hr. Regierungs-Assessor Walter | selben den ih legitimirenden Erben ausgeantwortet Cauarienprinzessin, Operette in 3 Akten von | v. Tzshoppe mit Frl. Adelheid v. Steuben (Arns- werden wird, S , Charles Lecocq. Text von Duru und Henry Chivot. | berg— Glogau). Hr. Friß Freiherr v. Stiern Burgsteinfurt, den 24. Februar 1883.

Mit der Ausführung der unter Nr. I. a, 3 bis 19 auf- geführten Bahnen i} erst dann vorzugehen, wenn nachstehende

die Summe i 490 000 Urtheils-Auszug. Durch rechtskräftiges Urtheil von Kirchen 0G Freuden- N : 4, t S “11 , . .

t, de 1 Oa dd von e vel L E e berg die Summe von . . 1580000 Bedingungen erfüllt sind: Parquct 2,50 4 Anfang 7 Uhr. mit Frl. Cmma v. Heyden (Rokosczin in Westpr.) E OEIN ¿wischen der Margaretha Horns, Ébefeau von Lud von Altenhundem nah A. Der gesammte zum Bau der Bahnen, einschließlich Ol, Werte vos belt AtescbanEotein init e. a Solon Serol Gde O e Schmallenbergdie Summevon 1 570 000 aller Nebenanlagen, nah Maßgabe der von dem Minister der i : , Frl. Küthe v. Spören (Lüdersburg). O , Bekanntmachung. Es wird hiermit zur öffent- Sllingen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufent- von Hilchenbach über Erndte- öffentlichen Arbeiten festzustellenden Projekte erforderliche Grund Residenz-Theater. (Direftion: Emil Neu E hb: Gn i s s “Wiramania: Dit Dee uner Ÿ A 084 baltsort in Amerika, und diesem ihrem Ehemanne brü> nach Laasphe mit Ab- und Boden is der Staatsregierung unentgeltlih und lasten- mann.) Dienstag: 29. Gastspiel des Hrn. Gustav Möllorphs Robelnit tet Sit an e pan S Es Mr E L G bestehende eheliche Gütergemeinschaft für aufgelöst zweigung von Erndtebrü> frei zum Eigenthum zu überweisen oder die Erstattung der Kadelburg. Bei ermäßigten Preisen. Letzte Woche Hauptmann und Batteriecef ‘Ubde (Met): < | Sparkesse N Bollin Med Urtbeil des Königlichen erklärt und die Parteien zur Auseinanderseßung oder einem anderen geeig- sämmtlichen, staatsseitig für dessen Beschaffung im Wege der dee Aufführungen von: Unsere Sounabende. | Cutiann und on D 6AM Vier A Bln L L ia A vor Ztotar iges zu E N adt neten Punkte der Hauptbahn freien Vereinbarung oder der Enteignung aufzuwendenden Kosten, Scwänk in 3 N : E s Da Duru. | (Ziesar). kraftlos erklärt worden ist. Berlin, den 19. Mai Geri bter Bes es Köni iben Aud ‘las sistent, nah Raumland d.Summe von 7 550 000 einshließlih aller Nebenentshädigungen für Wirthschafts- (Novität.) Anf. ha (0e gegen 0 Uhr. | Geitorben: Hr. Oberforslmeisier Albert Nobiling | 1883. Trzebiatowski, Gerictsshreiber des N Oas gad von Altenkirhen nah Au C GRENUNE lin jonlige Nette, An La ggteaer Mea, | G Oa (Erler): Hr: Pasior L Doll Oteutiriien bel | Föietiden Satte L Allein Ie aribiiermmaamekt die Summe von... , , 3000000 zu übernehmen und sicherzustellen. Zu den Grunderwerbs-

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Ängelegenheiten.

Die Ausstellung der Handschriften aus der ehemaligen Sammlung Hamilton im Kupfecstichkabinet der Königlichen Museen wird Ende dieses Monats geschlo}en.

Berlin, den 28, Mai 1883.

General-Verwaltung der Königlihen Museen.

F“ E E e F E L l A S

de (T

e «ag

————— ———