1883 / 128 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S

E Le E L E S B N et L A D G A i E E A c >

Weizenmehl No. 00 27,50--25,25, No. ß 25,00—23,50, No. 0 o. 1 22,50—21,25. BRoggenmekt!. No. & 22,25—21.25, No. 0 n.1 20,75—19.50 per 100 Kiijogramm bratits iacl Sack. Feine Marken über Notiz bes.

Berichtigung. Gestern: Roggen Termine höher; Hafer Termine schliessen höher, gekünd. 22 000 Ctr,; Spiritus m. F. per Juli-Augnst 56,9—57—56,8--57,1 bez.

Stettin, 1. Juni (W. T, B.)

Getreiäemarkt Weizen unverändert, loco 178—195, pr. Jani-Jali 194,0 }, pr. Juli-August 196.00 per September Oktober 197.50. Roggen sich befestigend. ioco 140—144, pr. Juni-Juli 145,00, pr. Juli- August 147.50, rer September-Oktober 150,50. Rübsen per September Oktober 285,00, Rüböl matter, !06 Kilogr. pr. Juni 69,00, pr. September-OKktober €(),59. Spizitu: unverändert, loco 56.50, pr. Juni-Juli 56 30, per August-September 57,00, pr. September Oktober 55,50, Petroleum 1929 8,00.

Posen, 1. Juni. (W. T. B.)

Spiritus loce ohne Fass 54,40, pr. Juni 54,20, pr. Juli 54,70, pr. August 55,10, pr. September 54,90. Gek. 100 009 Liter. Flau.

Breslau, 2. Juni. (W. T. B.}

Getreidemarkt. Spiritus per 199 Liter 100 °/, per Tuni- Juli 55,40 per Angast-September 55,60, per September-Oktober 5400. Wa‘z:n per Juni 189,00. Roggen per Juni 145 00, per Jnni-Juli 145 0), ger Septembe -Oktober 15100. Rüböl loco per Juni 73,00, per Jnni-Juli 73,00, per September- Oktober 60,50. Zink : umsatzlos. —- Wetter: Schön.

Cöln, 1. Juni. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger toco 2100 tremder loco 21.50 pr. Juli 29.20, per November 20,45, BRogœzen loco 15.00, pr. Juli 15,20, pr. November 15,80. Hafer !occ 14,75, Büb- öl loco 36 50. pr. Oktober 31,20,

Bremen, 1. Juni. (W. T. B}

Petroleum (Schlussbericht} steigend, Standarä white loco 7,60 à 7,65, pr. Juli 7.75, pr. August 7,85 à 7,90, pr. August- Dezember 805 à 8,15 Alles bez.

amburg, 1. Joni. (W, T. B}

Getreidemarkt. fest, pr. Juni-Juli 188,00 Br., 187,00 Gà. pr. Sertember-Oktober 196,90 Br, 9516 Gd. Roggen loco unverändert, auf Termine fest, pr. Juni-Juli 150,00 Br., 149,00 Gd, gr. September-Oktober 153,00 Br . 152.00 Gd. Fafer und Gerate unverändert. Bühö; rubig, loco 72.00, pr. Oktober 62,00 Spiritus fest. pr. Juni 454 Br, pr. Juli-August 46 Br., px August-September 46} Br., n: September- Oktober 474 Br. Kaffee wait, Umsatz 3000 Sack Petroleum fest, Standard white loce 7,60 Br., 7,50 Gd. pr. Juni 7,60 Gd., pr. August- Dezember $ 10 Gd, Wetter: Schön,

Wien, 1. Juni. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Juni 10,22 Gd., 10,27 Br., pr. Herbst 10.90 @d., 10.95 Br. Roggen pr. Mai-Juni 8,15 Gd,, 8,20 Br., pr. Herbst 8,45 Gd., 8,50 Br. Hafer pr Mai ¿uni 7,10 Gd, 7,15 Br. Mais (internat.) Mai-Juni 7,17 Gd., 7,22 Br.

Pest, 1. Juni (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco Kauflust, pr. Herhst 10.78 Gd, 1080 Br. Reggen pr. Herbst —. Hafer pr. Herbst 6,68 Gd.,, 6,70 Br. Mais pr. Juni-Juli 685 Gâ.. 6,87 Br, pr Juli August 6,73 Gd, 6,75 Br. Kohlraps pr. August-September 14% à 143.

Amsterdann, 1, Juni. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen auf Termine unverändert, pr. November 284, Roggen loco und auf Termine unverändert, per Oktober 178. Raps per Herbszt 382 FI, Rüböl loco 423 pr. Herbst 36{.

Amsterdam, 1. Juni, (W. T, B)

Bancazinn 58

Antwerpen, 1. Juni. (W. T. B)

Getreidemarkt (Schlussbericht). rubig. FPafer fest. Gerste unverändert.

Antwerpen. 1. Juni, (W, T, B)

Petroleummarkt. (Schlusgsbericht.) Raffinirizz, Type weies toco 183 bez., 19 Br., pr. Juli 194 bez. und Br.. pr. September 204 bez., 205 Br., pr. September-Dezember 20% bez., 204 Br. Steigend.

Lendon, 1. Juni. (W. T. B.) wu Au der Küste angeboten 4 Weizenladnngen, Wetter

arm.

Weizen flau. Roggen

Weizen loco unverändert, aut Teroune |

London, 1, Juni. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 234 nominell. Centrifugal Cuba 24.

London, 1. Juni (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde Zufubren seit letztem Montag: Weizen 64 680, Gerste 2520, Hafer 93 020 Qrts.

Weizen träge weichend. Angekommene Ladungen stetig, rubig. Mebl und Hafer flau. Andere Artikel fest.

Liverpool, 1, Juni. (W. T. B.)

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 7000 B., davou für Speknlation nund Export 500 B. Amerikaner ruhig, Surats un- regelmässig. Middl. amerikanische Juni-Juli-Lieferunz %%/32, Juli-August-Lieferung 5/64 August-September-Lieferung 529/32, S RRO RRIVEZGINERRE 513/16, Oktober-November-Lieferung 99/64 d.

Liverpool, 1. Juni, (W. T. B)

Getreidemarkt. Kehl und Weizen matt. niedriger. Wetter: Schön.

Liverpool, 1. Juni (W. T. B.)

_ (Baumwollen-Wochenbericht.) Wochenumsatz 45 0CO B. (v. W. 44 009 B.), desgl. von amerikanischen 33000 B. (v. W. 33 000B.), desgl. für Spekulation 2000 B. (v. W. 2000 B.), desgl. für Export 2000 B. (v. W. 1000 B.), desgl. für wirkl. Kons. 41 000 E. (v. W. 41 000 B.), desgl. unmittelbar ex Schif 20 000 B. (v. W. 14 000 B.), wirklicher Export 5900 B. (v. W. 6000 B.), Import der Woche 84 009 B. (v. W. 106 099 B.), davon amerikanische 55000 B (v. W. 90000 B.), Vorrath 978000 B. (v. W. 960 000 B.), davon amerikanizche 730 000 B. (v. W. 722 000 B.), schwimmend nach Grossbritanzuien 278 000 B. (v. W. 289 000 B.), davon amerikanische 110000 B. (v. W. 135 000 B.).

Glasgow, 1. Juni, (W. T. B.)

Roheisen (Schluss). Mized numbers warcants 46 sh. 105 d.

Manchester, !. Juni. (W. T. B.)

12r Water Armitage —, 12r Water Taylor —, 20r Water Micholls 83, 30r Water Clayton 95, 32r Mock Townhead 94, 40r Mule Mayoll 93, 40r Medio Wilkinson 105, 32r Warpcops Lees 83 36r Warpcops Qual. Rowlaud 93, 40r Double Weston 102, 6Or Double courante Qualität 144, Printers 1/16 3/50 84 pfd. 87, Rubig.

Paris, 1. Juni (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen behauptet, per Juni 26,39, per Juli 26,75, per Juli-Anugust 26,90, per September-Dezember 27 60. Mebl 9 Marqnes fest per Juni 57,909, per Juli 58,25, per Juli- August 958,60, pr September-Dezember 59,75. Rüböl ruhig, pr. Juni 99,75, pr. Juli —, pr. Juli-Angust 84,29, pr. September- Dezember 76,65. Spiritus rubig. pr. Juni 5050, per Juli 51,00, per Juli-Augusi 51,25, per September-Dezember 51,50,

Paris, 1. Juni. (Wç. V. B)

Rohzucker 889 loco rubig, 54,25 4 54,50. Weisser Zucker behauptet, Nr. 3 pr. 100 Küogr. pr Juni 62,25, pr. Juli 62,50, pr. Juli-August 62,75, pr. Oktober-Januar 60,50.

St. Petersburg, 1. Juni. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loce 77,00, pr. August 73,00, Weizen loco 14,00. Roggen loco 9.75, Hafer loco 5,10. Hanf loco 35,00, Leinsaat (9 Pud) loco 13,75, Wetter: Warm.

New-York. 1. Juni, (W, T. B)

Visgible Supply an Weizen 20 190 009 Bushel, do. do. an Mais 13 400 000 Bushel.

New-York, 1. Juni, (W.T. B)

Baumwollenwochenbericht. Zufubren in allen Unions- bäfen 30 000 B. Ausfahr nach Grossbritannien 43 000 B., Ausfahr Kontinent 12 900 B., nach dem Vorrath 5096 000 B.

New-York, 31, Mai. (W. T. B}

Waarenbericht, Baumwolle in New-York 104, do. in New-Orleans 1023, Petroleum Standard white in New-York 8 Gd, do, in Philadelphia 7} Gd., rohes Petroleum in Now-York T3 do. Pipe line Certificates 1 D. 20 C. Mehl 4 D. 30 C. Rother

Mais 14d.

Winterweizen loco 1 D. 25 C., do. pr. Juni 1 D. 23 C. de.

do, pr. Juli 1D. 254 C., do. pr. August 1 D. 26# C. Mais (New) D. 66 C. Zucker*) (Fair refizing Muscovadoes) 63. Kaffee (fair Rio-) 83. Schmalz (Wilcox) 11%16, do. Foirbanks 112, do. Robe & Brothers 114, Speck 114. Getreidefracht nach Liver- pool 3,

*) Zucker wird unter dem neuen Tarif geh? ngelt.

Ausweis über den Verkehr auf dem Be rliner SehlachtviehmarkKkt des städtischen Central-Vieh- hoss vom 1. Juni 1883. Auftrieb und Marktpreise (nach Schlachtgewicht)

Rinder. Auftrieb 71 Stück. (Durchschnittspr. für 100 kg): I. Qualität #, II. Qualität #, III. Qualität H, IŸV, Qualität Æ#

Schweine.

Auftrieb 270 Stück. (Durchschnittspreis für

100 kg): WMecklenbarger resp. Pommern Æ, Bakony M, Landschweine: a. gute M, b. geringere ., Russen H.

Kälber. Auftrieb 814 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg) :

I. Qualität 0,96—1,04 Æ, II. Qualität 0,70—09,84 M Schafe. Auftrieb 128 Stück. (Durcbschnittspr. für 1 kg) I. Qualität A, Il. Qualität Æ, III. Qualität #4

Generaiversammitnicen. 15./27. Juni. Mosco - Brest - Eisenbahn - Gesellsohaft. Ord. Gen.- Vers. zu St. Petersburg. Lothringer Bisenwerke. Frankturt a. M.

30. n Ansserord. Gen.Vers. zu

Wetterbericht vou 2. Juni 1584, 8 Ubr Morgeus.

| Barometer ant Temperatur

Stationen. E E Wind. | Wetter. in ? Celsins Millimeter. | | [59 C.==49R,

Mullaghmore 765 [NNW 1 bedeckt | 12 Aberdeen 762 |NW 3 h:iter | 16 Christianzund 761 ¡O0SO 1 ‘heiter | 16 Kopenhagen. | 765 [80 2 wolkenlos | 16 Stockholia . . 766 | still wolkenlos 17 Haparanda . 767 N 4 heiter | 16 Moskau , « .| 768 0 1 bedeckt | 10 Cork, Queens- | | |

LOWN., - » - 765 [S0 1 bedeckt | 12 M 000 2 beiter) | 10 Helder. . .. 763 |NNW 1 ¡wolkenlos | 15 S, 764 ¡0 1 heiter | 16 Hambnrg ..| 764 0 3 [wolkenlos | 19 Swinemünde. 765 |NO 1 ¡wolkenl. 2) 17 Neufahrwass. 766 [N 2 [wolkenlos | 15 Mee. 764 (NW 2 |wolkenlos | 17 As e 764 N 2 wolkenlos 19 Münster . . .| 762 ¡ONO 1 |beiter | 18 Rarisruhe . . 761 0 2 heiter | 20 Wiesbaden . | 761 Iw 1 wolkig | 2 Müncheu ..| 4 still [Nebel | 14 Chemnitz . .| 763 NO 1 |wolkenlos | 19 Be 764 0 ] [wolkenlos | 18 Mien 762 | sti] [wolkenlos 17 Breslau . .| 764 NO 2 |\wolkenlos 18 lle dAX 763 ONO 4 wolkenlos 16 Na 762 SW 1 Nebel 16 Tee, 0 O 1 bedeckt 21

1) Seegang leicht, 2) Thau.

Ánmerkuug: Die Stationen Sind in 4 Grappen georánat : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irigpà bis Ostpreusgsen, 3) Mittsi- auropa afidlich dieser Zons, 4) Südens. —- Tnuerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingebaiten.

Skala für dis Windatärke: 1 = leiser Zug, 2 = icicht, 3 = gchwach, 4 = mässig, 6 == frisch, 6 = stark, T == ateit, 8 ==: atürmisch, 9 = Sturm, {0 = starker Sturm, Ll = heftiger? Sturm, 12 = Orkan.

Vebersicht der Witterung.

Bei gleichmässig vertheiltem Luftdrucke und schwacher Luft- bewegung aus variabler Richtung ist über ganz Westeuropa das Wetter trocken und heiter. Insbesondere ist über der Nordhälfte Centraleuropas der Himmel fast wolkenlos. Ueber ganz Deutsch- land hat weitere Erwärmung stattgefunden, s0 dass daselbst die Temperatur jetzt überall und meist beträchtlich über der normalen liegt. Altkirch und Borkum hatten am Abend Gewitter.

Dentsche Seewarte,

Theater.

und Maschinerien sind aus dem Atclier des Herrn | [24496]

3) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungs-

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

óniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

T Alle Post-Anstalten uchmen Bestellung an; j * für Berlin außer den Post-Anstalten an<h die Expe- | dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32.

f F E T ————— E E c | h Das Abonnement beträgt 4 A 650 i für das Vierteljahr.

Jusertiouspreis für dea Nanm einer Dradzeile Z0 Da u

den 4. Juni, Abends.

Berlin, Montag,

Nicztamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 4. Juni. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen heute Vormittag um 11 Uhr militärishe Meldungen und darauf den Vortrag des Wirk- lihen Geheimen Raths von Wilmowski entgegen.

Um 1/, Uher empsingen Se. Majestät sodann den Kabinetsfekretär Jhrer Majestät der Königin von Württem- berg, Baron Wolf.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin wohnte gestern in Potsdam dem Gottesdienst zum Stiftungs- fest des Lehr-Jnfanteric-Bataillons bei. : Heute besichtigte Jhre Majestät den im Garten und in den Stadtbahnbögen befindlihen Theil der Hygiene-Ausstellung. ¿

Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Kronprinz begab Sih am Sonnabend Vormittag 91/, Uhr in die Hygiene - Ausstellung und um 11!/2 Uhr in die Blech- Jndustrie-Ausstelung und kehrte mit dem 12 Uhr-Zuge nah dem Neuen Palais bei Potsdam zurü.

Gejtern Mittag wohnten Jhre Kaiserlichen Hoheiten der Kronprinz und die Kronprinzessin mit Jhren Königlichen Hoheiten den Prinzessinnen-Töchtern dem Stiftungsfest des Lehr-Jnfanterie-Bataillons bei. /

Um 2 Uhr fand im Muschelsaale des Neuen Palais das Diner statt.

Die Ziehung der 3. Klasse 168. Königlich preußischer Klassen - Lotterie wird am 12. Juni d. J, Morgens dem Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, Staats- 8 Uhr, im Ziehungssaale des Lotteriegebäudes thren Anfang

ini -Wil denburg, die Er- | nehmen. r, i L A Mais Ls Ls Reis vok Bayern Die Erveuerungsloose, sowie die Freiloose zu dieser Majestät ihm verliehenen Großkreuzes des Verdienst-Ordens Klasse sind nah den $8. 5, 6 pn O SO Ee, E der bayerischen Krone zu ertheilen. unter Vorlegung der bezüglichen Loose aus der 2. Klasse, bis s zum 8. Juni d. J., Abends 6 Uhr, bei Verlusi des Anvrechts einzulösen.

Berlin, den 4. Juni 1883. j i : Königliche General-Lotterie-Direktion.

Se. Majestät der Kaiser und König haven Aller- gnädigst geruht :

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst gerußt : : ven seitherigen General-Konsul in New-York, Dr. S<hu- Ministerciu m der geistlichen, U nterrichts- und

macher, zu Allerhöcstihrem Minister-Residenten in Lima zu Medizinal-Angelegenheiten, ernennen. Der Privatdozent in der hiesigen philosophischen Fakultät Dr. Stephan Gans Edler Herr zu Putlig is zum außerordentlihzn Professor für Staatswissenschaften in der philosophishen Fakultät der Königlichen Universität Halle a. S. ernannt worden. y Den Oberlehrern am Gymnasium zu Bonn, Dr. Giesen und Dr. Caspar ist das Prädikat Professor beigelegt worden.

Pn Gras

Se. Majesiät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Kaufmann Paul Kosidowski zum Konsul in Mexiko und den Kausmann Richard Kraushaar zum Vize-Konsul in Osorno (Chile) zu ernennen geruht.

Das in Oscarshamn neu erbaute eiserne Dampfschiff Ministerium des Fnnecn.

Diana“ von 286,10 Tons Ladungsfähigkeit hat dur) i E : : ; d i Í ießli i F. M. Dem Ober-Regierungs-Rath Grundschöttel ift die den Uebergang in das auss{ließliche An A Sielle des Dirigenten der Kirhen- und Schul-Abtheilung bei

Bruhn und Genossen zu Flen3burg das Recht zur Führung ( „M N der Vaiänn Flagge erlangt. Dem bezeichneten Schiffe | der Regierung zu Posen übertragen worden.

ist am 4. Mai d. F. vom Kaiserlihen Konsulat zu Kalmar : ein Flaggenattest ertheilt worden. Justiz-Ministerium. | ———————— R E Der Reútsanwalt Dr. H irf < zu Berlin V zum Wee ; ; s im Bezirk des Karraergerisr mit Anweisung seines Wohn- Die Nummer 8 des Reihs-Gesehblatts, welche von heute | L D orlin ernannt word ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter siges in Berlin ernannt woro?i. Nr. 1493 den Handelsvertrag zwischen dem Deutschen Reih und Serbien. Vom 6. Januar 1883; unter Nr. 1494 den Konsularvertrag zwischen dem Deutschen Reih und Serbien. Vom 6. Januar 1883; und unter Din Nr. 1495 die Bekanntinachung, betreffeno die Uebergangs- s abgabe und die Steuerrü>vergütung für Branntwein in Baden. Vom 28. Mai 1383.

Gestern Mittag fand vor dem Neuen Palais bei | Potsdam die Feier des Stiftungsfestes des Lehr- JInfanterie-Bataillons in hergebrachter Weise statt. An der Rampe war ein Altar errichtet, zu dessen beiden Seiten die Musik und ein Sänger<hor ihre Pläße gefunden hatten. Das Lehr-Jnfanterie- Bataillon hatte si in einem offenen Vier- e> aufgestellt; am ersten Flügel standen die direkten Vorge- seßten, am linken zahlreiche Benerale und Stabsoffiziere sowie die Militärbevollnächtigten fremder Staaten. Dem Altar gegenüber waren auf einem Teppich die Sessel für die Aller- höchsten Herrschaften aufgestellt. Unter Vortritt der Ober-Hof- und Hoschargen erschienen um 12 Uhr Zhre Kaiserli<hen und Königlichen

Ministerium ür Landwirthschaft, Domänen und Forsten. Königlihen Landrath und Rittergutsbesißer Schlenther auf Bauvbeln, Kreis Tilsit, ist die in Silber ausgeprägte Gestüt:Medaille verliehen worden. . i Der Oberförster Frömbling zu Hoeven ist auf die

E N E nre Si M A g E Es L E E R O 1

n

(T4 s P pn E E L E L p L S

E

Königliche Schauspiele, Sonntag: Opern- haus, 138. Vorstellung. Auf Begehren: Flid> und Flo>. Komisches Zauber-Ballet in 3 Akten und 6 Bildern von Paul Taglioni. Musik von P, Hertel. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 143. Vorstellung. Die Geier- Wally. Schauspiel in 5 Akten und einem Vor- spiel: Die Klöße von Rofen, na< ihrem Roman gleichen Namens von Wilhelmine v. Hillern. Jn Scene gesetzt vom Direkor Dee. Anfang 7 Ubr.

Montag: Opernhaus. 139, Vorstellung. Ales- sandro Stradella. Romantische Oper in 3 Ab- theilungen mit Tanz von W. Friedri<h. Musik von F. v Flotow. Tanz von P. Taglioni. (Frl. Polla, Alessandro Stradella: Hr. Göße, vom Stadttheater in Cöln, als Gast, Hr. Krolop, Hr. W. Müller.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus: Keine Vorstellung.

Dienstag: Opernhaus. 140. Vorstellung. Die Zungfrau von Orleans, Romantische Tragödie in 5 Akten von Schiller. Ouveriure und Zwischen- musßik von G. A. Swneider. Musik zum Monologe und Marsche des vierten Akts von B. A. Weber. Anfang 6F Uhr.

Schauspielhaus: Keine Vorstellung.

Mit Allerhöchster Genehmigung werden von Mittwoch, den 6. d. M. ab, die Concertsäle in den Königlichen Theatergebäuden für das Publikum während der Zwischenakte geöffnet werden, jedoch mit dem ausdrücklichen Vorbehalt, daß bei etwaiger anderweiter Benußung der Säle, dieselben für die Theaterbesucher ge\{<lossen bleiben.

Fm Schauspielhause werden den Besuchern des 1. Ranges und des Parqucts die unteren, den Be- suchern des 1I. Ranges die oberen Säle znr Ver- fügung gestellt, während der Concertsaal des K. Opernhauses von den Besuchern des Parquets, des I. und 11. Ranges, und die Galerie des Concert- saales von den Besuchern des 111. Ranges benußt werden kann.

Walluer-Theater. Sonntag: Gastspiel des

Hrn. Emil Thomas. Neu einstudirt, mit neuen Couvlets: Unruhige Zeiten, oder: Liehe's Me- moiren.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

Fictoria-Theater. Kleine Preise. Sonntag uud die folgenden Tage: Zum 135. Male: Mit gänzli<h neuer Ausstattung, neu einstudirt, Frau Venus, Großes Ausstattungsftü>k mit Ge- fang und Tanz in 14 Bildern von E. Pasqué und Dr. O. Blumenthal. Die neuen Gesangseiniagen kom-

ponirt von C. A, Raid, Sämmtliche Dekorationen

L

D

F. Lütkemeyer in Coburg. Anfang 7 Uhr,

Residenz-Theater. (Direktion: Emil Neu- mann) Sontag: 34. Gastspiel des Hrn. Gustav Kadelburg. Bei kleinen Preisen, Zum 2, Male: Ein Kniff. (Le Truc d'Aribar ) Schwank in 3 Akten von Duru und Chivot. (Novität.) Anfang halb 8 Uhr, Ende gegen 10 Ukr.

Montag: Dieselbe Vocstellvng.

Kroll’s Theate, Sonntag: Gastspiel des

K, K. Kammersängers Hrn, Emil Scaria: Die lustigen Weiber von LWindsor. Komisch-phan- tastishe Oper in 3 Akier. von Nicolai. (Falstaff: Hr. Emil Scaric..)

Montag: Die weiße Dame. Romantische Dper in 3 Akten von Boieldieu,.

Bei günstigem Wetter ‘or und nah der Vor- stellung, Äbends Vei brillanter Beleuchtung des Sommergartens gr-ßes Doppel-Concert, ausgeführt von der Kapelle des Hauses, unter Leitung des Kapellmeisters Hrn. Ph. Fahrbach jun. aus Wien und dem Mußifcorvs des 4. Garde-Regiments zu Fuß unter Leitung des Königl. Musikdirektors Hrn. G. Rokberg. Anfang des Concerts Sonntag 4 Uhr, Montag d#, der Vorstellung 65 Uhr.

Billets und AbonnemcntsbiÞets à Db, 9 sind vorher zu haben an der Kasse und den bekannten Verkaufsstellen.

Belle-Alliance-Theater. Sonntag: Gast- spiel des Hrn. Engels. Zum 2. Male: Robert und Bertram, oder: Die nen Vagabonden. Posse mit Gesa:«g in 4 Abtheilungen von G. Räder. Im giänzend renovirten Sommergarten : Grofes Doppel-Concert (Kapellen Lebede und Löser). Wiederauftreten der Wiener Duettsänger Herren Schmuß und Kayer. Auftreten des Hrn. Walther- Kröning und der Tyroler Gesellschaft Lecbnec. Bril- lante Jllumination dur< 20 000 Gaëeflammen. Anfang des Concerts 44, der Vorstellung 7 Uhr.

Montag: Dieselbe Vor stellung.

[24374]

Fn der Aufgebotssache, betrcffend das Hypotheken- &Fnstrument vom 1. Februar 1830 über die auf dez (Scundstü>en Nr. 37 und 112 | Stuhlseiffen, Ab- theilung I1I. Nr. 3 für den Butterhändler Paul Wagner zu Peu>ker eingetragenen 66 Thlr. 20 Sgr. nebst 5 °/y Zinsen,

bat das Königlihe Amtsgericht zu Habel- \<hwerdt in öffentlicher Sitzung vom 11. Mai

1883, durch den Amtsrichter Mittmanr. erkannt

und eröffnet. E Die vorerwähnte Urkunde wird füc kraftlos erklärt.

Von Re<hts Wegen.

Eisenbahn-Dircetions-B-zirk Erfurt.

Für die Lieferung der pro 1. Juli 1883 bis ultimo Juni 1884 erforderl?hen nahenannten Brennmaterialien, und zroar:

1) der Schmiedekohlen und Loks,

9) der Steinkohlen für Lofomotivfeuerung,

3) der Baskohlen,

4) der präparirten Kohle für Coupeeheizung, ist Termin zum Donnerstag, den 14. Juni cr., Vormittags 113 Uhr, im Materialien-Bureau, Löberstraße Nr. 32, hierselbst, anberaumt. Offccten beliebe man mit der in dem Vfferten- fornular näher bezeichneten Aufschrift frankirt and versiegelt an uns einzusenten. Offertenformulare zur Abgabe der Offerten, sowie Nachweisungen und Bedingungen können bei uns eingesehen oder gegen Einsendung von 1 X kaar pro Exemplar von uns bezogen ‘verden.

Erfurt, den 1. Juni 18833. Materialien-Bureau.

[24485]

Gegenseitige Lebens-, Juvaliditäts- und Unfall Versicherungs-Gesellschaft „Prometheus“.

Die Mitglieder der Gegenseitigen Lebens-, Inva- liditäts- und Unfall-Versicherungs-Gesellschaft „Pro- metheus* werden bierdur zu der

ordentlichen zehnten Generalversammluug

auf Mittwoch, den 20, Juni d. J-, Vormittags 11 Uhr, in dem oberen Saale des „Königgräßer Garten" (W. Köhn) Köaiggräßer-Straße Nr. 111, ergebenst eingeladen.

In Betreff der Berechtigung zur persénlichen Theilnahme an der Generalversammlung wird auf S 9 und $. 41 des Ersten Nachtrages zum Statut verwiesen.

Die Berechtigung zur Theilnahme an der General- versammlung ist gemäß $. 10 des Statuts spätestens eine Stunde vor Beginn der Versammlung dur Vorzeigung der betreffenden Versicherungs-Policen nebst der letzten Prämien-Quittung im Gej\chäfts- lofale der Gesellschaft (Großbeerenstraße Nr. 96 parterre) na<zuweisen. Jeder Berechtigte erhält hierauf eine Cintrittskarte, auf welcher die Anzahl der ihm zustehenden Stimmen vermerkt ist.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Jahresrebnung nebst Bilanz für das Jahr 1882 und Vortrag des Geschäfts- berichts. $8. 13 des Statuts unv $. 39 des Ersten Nachtrags zum Statut.

2) Bericht der Revisions-Kommission über die Fahresrechnung nebst Bilanz und Antrag auf Ertheilung der Entlastung. $. 15 des Statuts und $. 16 des Ersten Nachtrages zum Statut.

rathes und eines Stellvertreters. S$. 18, 19—21, 43 des Statuts.

4) Wahl dreier Kommissare aus der Zahl der in Berlin oder Charlottenburg wohnhaften Mitglieder zur Revision dex Jahresrechnung und Bilanz für das Jahr 1883. $. 13 des Statuts und $8. 16 des Erften Nach- trages zum Statut.

Berlin, den 31. Mai 1883.

Der Verwaltungsrath der Gegenseitigen Lebens-, Zuvaliditäts- und Unfall-Versicherungs-Gesell schaft „Prometheus“. Der Vorsitzende: W. Koch.

24483] 7 Halberstadt - Blankenburger Eisen- bahn - Gesellschaft.

Bekanntmachung.

Unter Bezugnahme auf den $. 29 des Statutes der Halberstadt - Blankenburger Cisenbahn:Gesell- \chaft, und unsere Bekanntmachung vom 7. Mai cr., wodur< die Aktionäre der Gesellschaft zu der 10. ordentlichen General-Versammlung auf den 18. Juni cr. zusammenberufen werden, bezeichnen wir hierdur< als diejenigen Bankhäuser, bei welchen die Aktionäre behuf ihrer Legimation zur Theilnahme an der General-Versammlung ihre Aktien außer bei der Gesellschaftsfasse zu Blaufkenburg oder bei Staats- oder Kommunalbehörden und Kassen depo- niren können :

1) die Firma J. L. Elhbather & Co. zu Cölu,

2) aaa E Bankverein da-

elbt, 3) die Braunschweig-Hannoversche, Hypo- thekenbank hicr,

4) die Firma Ephraim Meyer & Sohn zu

Hannover und 5) die Deutsche Bank zu Berlin. Braunschweig, 31. Mai 1883. Der Verwaltungsrath der Halberstadt-Blankfenburger Eisenbahn- Gesellschaft.

Eisenbahn - Direktionsbezirk Berlin. Bekannk- machung. Der Fahrplan für den an den Sonn- tagen auf der Stre>te Berlin (Stettiner Bahnhof) und Oranienburg verkehrenden Personen - Extrazug wird vom Sonntag, den 3. Juni d. J. ab dahin abacändert, daß die Rückfahrt von Oranienburg Abends 92 und die Ankunft in Berlin (Stettiner Bahnhof) 10% stattfindet. Der Fahrplan für die Hinfahrt (ab Berlin Nachm. 1B, an Oranienburg 92) bleibt unverändert. Stralsund, den 1. Junt 1883. Königliches Eisenbahu-Betriebsamt.

Berlin, den 4. Juni 188. Kaiserliches Post-Zeitungs-Amt.

Didden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnödig|l geruht :

den Konsistorial-Rath Grund\chöttel zu Coblenz zum Ober-Regierungs-Rath zu ernennen ; sowie

den Rechnungsrevisoren Busch bei der Obver-Staats- anwaltschast in Cöln und Otterbein bei der Staatsanwalt- <aft in Trier den Charakter als Rechnungs-Rath, dem Gerichtsschreiber, Sekretär Adenauerx bei dem Ober-Landes- gericht in Cöln, dem Sekcetär Fung bei der Ober-Staats- anwaltshaft und dem Ersten Gerichtsschreiber, Sekretär Ku bei dem Amtsgericht daselbst sowie dem Gerichtsshreibec, Sekretär Meißner bei dem Amtsgericht in Kempen, îm Landgerichtsbezirk Düsseldorf, den Charakter als Kanzlei-Rath,

dem praktishen Arzt Dr. med. Nicolaus E>ardt zu Düsseldorf den Charakter als Sanitäts-Rath, |

dem Hof-Uhrenhändler Carl Fulius Albert Felsing zu Berlin den Charakter als Kommissions:-Rath, und

dem Malermeister Friedrih Gustav André zu Pots- dam das Prädikat eines Königlichen Hof-Zimmermalers zu verleihen.

Finanz-Ministerium.

Weber} t über die von den Provinzial-Rentenbanken seit ihrem Bestehen bis zum 1. April 1883 ausgegebenen und ausgeloosten Rentenbriefe.

dur< Pensionirung des Oberförsiers Nieverftadi erledigte Oberförsterstelle zu Rotenkirhen in der Provinz Hannover und der Oberförster Seehusen zu Hartigswalde auf die dur Persionirung des Obersörsters Delbrü erledigte Ober- försterstelle Siebigerode mit dem Amtssize zu Annarode im Regierungsbezirk Merseburg verseßt worden. : | Der Forst: Assessor, Premier-Lieutenant und Oberjäger im Reitenden Feldjäger-Corps, Krumhaar ist zum Oberförster ernannt und demselben die dur<h Pensionirung des Der: försters Wegner erledigte Oberförsterstelle zu Neubrüc im Regierungsbezirk Frankfurt verliehen worden.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Der Regierungs-Baumeister Lip\schiß zu Marienwerder ist als Königlicher Kreis-Bauinspektor in Calau angestellt worden.

errenhauses,

13. Plenarsizung des ormittags 11 Uhr.

Dienstag, den 5. Juni 1883, Tagesordnung: Bericht der X1. Kommission über die Gesetzentwürfe :

I. über die allgemeine Landesverwaltung, 11. über die Zustän-

digkeit der Verwaltungs: und Verwaltungsgerichtsbehörden.

Bekanntmachung.

Bei der, dem Plane gemäß, heute vor Notar und Zeugen statt- gefundenen 7s. Serienzichung des vormals fkurhessishen, bei dem Bankhause M. A. von Rothscild & Söhne zu Franffurt a. M. auf- genommenen Staatslotterie-Anlehens vom Jahre 1845 sind folgende

100 Seriennummern gezogen worden :

49 173 233 237 307 364 417 463 480 491 521 627 869 874 963 1021 1034 1111 1132 1165 1179 1182 1289 1304 1312 1546 1564 1954 1977 1993 2013 2025 2053 2064 2116 2368 2385 2402 9470 2476 2597 2611 2692 2729 2793 2975 3053 3095 3283 3379 3567 3613 3663 3735 3784 3788 3801 3819 3918 3965 4071 4144 4151 4242 4258 4330 4577 4614 4624 4737 4821 4953 5084 5121 5959 5269 5384 5411 5505 5538 5563 5569 5633 5667 5925 5971

J

6003 6059 6182 6213 6263 6275 6327 6331 6469 6498 6653 6681

6703 6712. : E | i Wir bringen solches hierdur< zur öffentlichen Kenntniß.

Cassel, den 1. Juni 1883. M Königliches Regierungs: Peäsiium.

M ittler.

An Rentenbriefen sind Mithin sind j ; alam 1. April

N Bezeichnung bis zum 1. April 1883 1883 no< H i t in Umlauf : unverloost Bee M E geseut. | Wuêgeloost. | in Umlauf.

M. M. M.

1.| Brandenburg. . . 79 489 375] 12 618 600 59 870 775 2. | Oft- und Westpreußen 39 352 545] 5 975 520] 33 377 025 3. | Schlesien L 107 439 600] 27 344 760] 80 C94 840 4.} Sachsen 58 653 435\ 11 871 675] 46 781 760 5 Sar . . . . : «{ S Sus 235] 3 666 075 6. | Westfalen u. Rheinprovinz 30 003 345| 8 782 845j 21 220 500 7.| Hessen-Nassau . . . . | 3539250 1200] 3538 050 8. Dosen a E GOROZ ZoO 10 735 635] 40 116 600 9 Doe. 5 38 630 295] 6 325 110] 32 305 185 10, | Swhleswig-Holstein . 34 441 635| 1 322 445] 33 119 190 Zusammen [439 274 025] 85 184 025/354 090 000

Majestäten mit den Prinzen und Prinzessinnen des König- lihen Hauses; das Bataillon erwies die Honneurs, und Se. Kaiserlihe Majestät begrüßten die Truppe.

Den Gottesdienst hielt der Divisionsprediger Rogge ab. Nah Beendigung der kirchlichen Feier formirte si das Ba- Via zum Parademarsh vor Sr. Majestät dem Ko.iser und

önig. ; Die Soldaten wurden alsdann nach den festlich geshmüdten Communs geführt, in deren Kolonnaden die gede>ten Tafeln bereit standen. Se. Kaiserlihe Majestät erschienen alsbald mit den Königlihen Prinzen und Prinzessinnen, um einen Rundgang zu halten und einzelne Soldaten durch huldreiche Ansprachen zu beglücken.

Im Mittelportal war ein Buffet für die Allerhöchsten und Höchsten Herrschaften errihtet. Se. Majestät der Kaiser und König tranken auf das Wohl der Armee. Hierauf ergriff ver kommandirende General des Garde-Corps, General der Kavallezie Graf von Brandenburg das Glas, um ein mit Be- geiiterung aufaenommenes dreimaliges Hoch auf den Aller- hö&sten Kriegsherrn auszubringen. Die Musikcorps, welche vor den Kcmmuns Aufstellung genommen, begleiteten beide Trinksprüche mit einer Fanfare, an die sich die National- hymne \{loß.

Jn der dritten Nachmittagstunde fand im ‘Muschelfaale des Neuen Palais ein größeres Diner statt, zu roelhem au die Spiyen der Behörden von Potsdam zugezogen wurden,

Für angemessene Vergnügungen der Manr\schaften war Sorge getragen.

Jn der am 2. Juni unter dem Vorsit des Staats- Ministers von Boetticher abgehaltenen Plenarsißung des Bundesraths machte der Vorsißgende Mittheilung von den Beschlüssen des Reichstages zu dem Entwurfe eines Geseßes, betreffend die Krankenversicherung der Arbeiter. Die Beschluß- fassung über den abgeänderten Geseßentwurf wird in einer der nächsten Plenarsißungen stattfinden, Die ams6. Mai v. J. vollzogene internationale Konvention zur polizeilichen Regelung der Fischerei in der Nordsee außerhalb der Küstengewässer wurde den zuständigen Ausschüssen zur Vorberathung über- wiesen. Die Entwürse von Vorschristen, betreffend die ärzt- liche Prüfung unb betreffend die ärztliche Vorprüfung, wurden in der von den Außschüssen vorgeshlagen Fassung mit einigen Abänderungen genehmigt; die sämmtlichen auf diese Angelegenheit bezüglichen Eingaben sowie die dazu von der Kommission zur Revision dec ärztlihen Prüfungsvorschriften

efaßten Resolutionen erachtete die Versammlung durch diese Beschlußfassung für erledigt. Mehrere Eingaben, betreffend die Wiedereinführung der Silberprägungen im alten Verhält-

nisse zum Golde, wurden zurü>gewiesen. Das Gesuch des