1883 / 136 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

É A

t A S n E G in G E E Ee E E E O S

gr A O T0 E Le E

r P pn E

E 7

i E E .ck ti 7 N i Le rae A D - Pa E 7 2, E A A T ie

E E E E E E E E L E O E E R Fr i Ö T I SFES A A A A » E : sz a. L G

A

E N E Pa

i arate in gin SHÜSET E L E

[2051] Oeffentlihe Ladung.

Nachdem : :

1) dee Ziegelbrenner Jacob Bodenstein Il. von

en,

9) der Ackermann Heinri Diegel von Schem- mern als väterliher Gewalthaber seiner noch minderjährigen mit seiner Ehefrau Anna Barbara, geb. Bodenstein, erzeugten Kinder: a. Anna Elisabeth, b. Justus, c. Jacob Diegel, der Ackermann Jacob Bodenstein I. für si und als gerihtébekannter Pfleger der taub- stummen Anna Catharina Bcdenstein von Ulfen,

4) die Wittwe des Landwirths Michael Gerlach), Elisabeth, geb. Bodenftein, von Ulfen,

5) die Wittwe des Landwirths Adam Boden- stein, Martha Elisabeth, geb. Bodenstein, von da,

die Eintragung der auf den Namen von Johannes Bodenstcin in der Baumecke katastrirten, in der R von Ulfen belegenen Grundeigenthums,

a qm 8 35

218 Land im Gedränge B

2990 Wüstes an diesem Lande 3376 Land bet der Llindenmühle, rechts am Wege und an dem Mühl- graben ck00 Land allda, rets am Wege 04 2 bei der Wolfskaute 89 aufm Burgberge S 97 vorm MRiedrath 22 im Ifffffthal 8 04 auf der Thonkaute 18 auf der Windhausen I I Hufenwiesen aufm Ersbac 5 69 C z unterm Uebrig 4 26 235 Hufengarten im Kreuzchen 2 So Junfkerland auf der Flathleuthen is 935 Rottland im Grandenbornerthal 1176} ÿ am Dachêrein 2619 i; am Sandberge C 187713 i vorm Votenbiel 12 1102 j auf der Hohbleuthen 1 1104 ¿ Ganghbar vor diesem Lande 1366 Land am Lindenpfad 16322 unter der Untermühle über der Straße 1911 vorm Hopfenberg 215 im Gedränge am Wege 144 „, vorm Riedrath 23566 aufm Spielberge 23400 „, Gebüsch, ößt auf obiges Land 1649 Wiese oben in den Aschwiesen 992 Nottlano aufm Vogelheerd 679 j unter der Burgleuthen 3310 ü vorm NRüchlersrain 767 i unterm Schelmerode 1309 Iunkerland aufm Dörrkl erge 1836 Hufenland hinterm Berge 1013 # vorm Ehrlich 872 E aufm Hopfenberge 2274 ¿ aufm Stü 1890 S zum halben Wege . 1650 Wiese in der Aschwiese 2050 Rottland im Milcbethal 1870 L vorm Bockenbiel 1546 aufm Buchberge 1259 aufm Dachsbach 2155 ; am Steinroege 9623 aufm San'berge 483 x aufm Keulforst 467 : daselbst 907 Land vorm Erschbacz 317 „im Schwarzenbach 12933 im Dachsbach S t G 694 aufm Sontraishen Wege y

248 tzs

ck. bi:

Cl b tis

ck.

4 i D R D Co

G

dD

« bl lib

4 D O i 09

G e

J=—IDNDON

C O D A C DO i I 5 I I

2501 am Höhrath 232 aufm Burgberge 1650 - aufm Lindenpfad 3129 „im Hermerode 1700 am Keulforstweg 9358 a. Land an der krummen Leuthen 562 Wiese im Brüncherode 2821 unterm Sandberge . 1390 Nottland vor dec Appelleuthen 746 im Grandenborner Thal 1699 in den Hasseln

849 Hufenland im Postel 1124 N aufm Hann 26 5 Ostrath zur # 20 s bei der großen Stein-

rütschen

186 auf der Biegen 886 am Hopfenberge 1274 aufm Mühlberge 367 aufm Frohngewend 1971 i vorm Vockenbühl 1285 i” am Ucbelsgraben 1389 Hinter der Striegel 924 Hufenwiese im Grasacker . 1661 Junkerland aufm Riedrath 653 Rottland hinterm Keulforst i Q1AT i im Wilchethal 2197 Hufenwiese im Graseacker zur F 908 Land vorm Erschbach

3012 Hufenland zu F auf dci Shwarzbach 3017 Ld X r wv 9898 Wiese untern Alberge

15a. Hufenland am Kreuzen zu 2 979 Y aufm Hopfenberge . 2216 Rottland am Sandberge 8697 jy gangb. Triesh zur F 1552 1553

1554 1555 fozum "/e“ aufm Riedrath 1556 1557 | 15581/6 . 14175 Wiese unten in der Aschwiese zur 1 43 8695 Rottland gangb. zur # T 24 344a. Heiligenland aufm Frohngewende 2 39 . 1954 Hufenland aufm Vodckenbiel 4 10 sowie des auf den Namen von Adam Bodenftein, ZFobannes Sohn, fkatastrirten Grundstücks Ulfener Gemarkung: E. 1915 = 5 Aer 3 Ruthen Rottland ¿zwischen dem Hasenkopf, : unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen ununterbrohenen Eigenthumösbesißes in das Grund- buch von Ulfen beantragt haben, so werden alle

ano NOROO-IDIUINNNUIO

C. E. A C. E. B. D. E. Ä D. C. B. E C. D. E. x É. 1). C. B. E. E. C, E. D B. E. B

DS Es I M U Hi UO pa O D M T jn e a CO bi Cf

bd

J O09

l ck t [“ ... s bck tri Q bs L V tal Q tz þck Qs wo: 2 Q

t 4

| versönlichen Anspruch geltende Instrument ist ver-

diejenigen Personen, welche Rechte an jenem Grunds vermögen zu haben vermeinen, aufgefordert, solche den 3. August 1883, Msocgens 9 Uhr, bei der unterzeihneten Behörde anzumelden, widrigenfalls nach Ablauf dieser Frist der bis- berige Besitzer als Eigenthümer in dem Grund- buch cingetragen werden wird und der die ihm obliegende Anmeldung unterlassende Berechtigte niht nur scine Ansprüche gegen jeden Dritten, welchber im redlihen Glauben an die Richtigkeit des Grundbuchs das obenerwähnte Grundvermögen erwirbt, nicht mehr geltend machen kann, fondern au cin Vorzugêrecht gegenüber Denjenigen, deren Rechte in Folge der innerhalb der oben geseßten Frist erfolgten Anmeldung eingetragen sind, ver- tert. (F. 6/83) Sontra, Nea.-Becz. Cassel, am 26. Mai 1883.

Königliches Amtsgericht.

gez. Ko ch

Mird veröffentlicht. Sontra, wie oben. : Der Gerichts{chreiber des Königlichen Amtsgerichts, 20, L A

[26194] i Aufgebot. S Die Sparkassenbücher der städtishen Sparkasse zu Briena: a. Nr. 23505 über 66,67 4, ausgefertigt für „Marie Weinberg in Koppen“, b. Nr. 28477 über 30 H, ausgefertigt für „Susanna Pusch in Neu-Moselache“, c. Nr. 23 709 über 370,28 4, ausgefertigt für „Wilhelm Fuhrmann in Linden“, d. Nr. 11244 über 104,70 ÆM, ausgefertigt für Dienstmädchen „Susanna Dierske in Pogarell“, sind angeblich verloren gegangen bez. gestohlen worden und sollen auf den Antrag der Eigenthümer, nämlich: zu a. des Dienstmädchens Marie Weinberg, zuleßt in Breslau, zu b. der verehel. Einliegerin Susanna Pusch, zu c. des Gastwirths Wilhelm Fuhrmann, zu d, der Rechtsnachfolgerin der Susanna Dierske: der Auszüglerwittwe Marie Elisabeth Tierske von Pogarell, Zwecke der neuen Ausfertigung amortisirt werden. Die Inhaber der Bücher werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 3, Januar 1884, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Lindenstraße Nr. 40, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Bücher vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird. Zugleich wird zu diesem Termine die ihrem jevigen Aufenthalte nah unbekannte Marie Weinberg hier- mit besonders geladen. Brieg, den 5. Juni 1883, Königliches Amtsgericht. 11.

96195 (a0) Aufgebot.

Auf dem Grundstück Wassergasse Nr. 13 zu Breslau standen Abtheilung 111. Nr. 9 für den Ober-Amtmann Luebeck in Brieg 500 Thaler Dar- lehn nebst 69%) Zinsen eingetragen. Dieje Post ist bei ver Zwangsversteigerung und Zwangs8vyerwaltung des Grundstücks mit 883,25 46 zur Hebung gekom- men, im übrigen aber ausgefallen, demnächst ist die Post im Grundbuche gelöscht und die für die Forde- rung angelegte Spezialmasse aufgeboten worden.

Das über diese Post gebildete, nur noch über den

loren gegangen und soll auf Antcag der minder- jährigen Geschwister Wolss, Helene, Martha, Elisa- beth und Richard, vertreten durch ihren Vater, den Steiger Otio Wolff zu Rybuik, und der Frau Amalie Ramolla daselbst als Rechtsnachfolger des eingetragen gewesenen Gläubigers, aufgeboten werden, weil die Auszahlung der Spezialmasse von der Bei- bringung desselben abhängig gemaht wird. Die aufzubietende Urkunde besteht aus den Ausfertigungen der gerichtlichen Verhand!ungen vom 2. und 10. Mat 1859, dem ÎIngrossationsoermerk und dem Hypotheken- buchsauszug vom 1. Jani 1859.

Der unbekannte Inhaber dersclben wird aufgefsor- dert, spätestens im Aufgebotstermine,

aur 21, Dezember 1883, arm ittags 11 Uhr, seine Mechte bei dem unterzeichneten Gerichte, am Schweidnißer Stadtgraben 2/3, Zimmer Nr. 47, II. Stock, anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls ihre Kraftloserklärung erfolgen wird.

Breslau, den 7. Juni 1883.

Königliches Aintsgericht.

Verloofung, Amortisation, Zinszahlung u. s. w. von öffentlien Papieren.

A National- Hypotheken - Credit - Gesellschast,

eingetragene Genossenschaft zu Stettin. Die &inlöjung der am 1. Juli d. J. fälligen Zins-Coupons Nr. 4 unsccer Pfandbriefe erfolgt, außec bei den früher bekannt gemachten Bank- häusern,

vom 20. Juni cr. ah in Berlin bei Herrn C. W, Schnoeckel jr, Schinkelplay Nr. 5, : in Stettin au unserex Casse, Gr, Woll- _ webcrstraße Nr. 30, fostenfrei. Stettin, im Juni 1883. Der Vorstand.

o°6 m [2618s] Bekanntmachung.

Bei dec am 6. dieses Monats planmäßig ftatt- gehabten Ausloosung von Wasserwerksschuld- \cheiuen der Stadt Greiz sind die Numraern

46 324 356 480 521 gezogen worden.

Es wird dics hierdurch mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß am 31. Dezember dieses Jahres die Beträge gegen Rückgabe der obenangezogenen Schuldscheine in unserer Stadthauptkasse in Empfang genommen werden können. Von da an hört die Verzinsung auf. :

Greiz, den 7. Juni 1883.

Der Gemeindevorstand. W. Köhler.

[26211]

vom 22. Ju a. bei unserer Hauptkasse hierselbst,

Nechte Oder-Ufer-Eisenbahun:-Gefellschaft. Die Einlösung des am 1. Juli 1883 fälligen Zins-Coupons Nr. 3 zu unseren 45 und 4% gen Prioritäts-Obligationen erfolgt gegen Einlieferung desselben

ni d. J. ab L : : Berlinerstraße Nc. 76, Vormittags von 9 bis 12 Ukr,

b. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Behrevstraße 43/44,

c. bei dem Bankhause Jacob Landau in Berlin, Wilhelmsftraße 70 b., und

d. bei dem Bankhause M. A. v. Rothschild & Söhne in Frankfurt a./M.

in den gewöhnlichen Geschäftsstunden, bei den auswärtigen Zahlstellen bis zum 3. August 1883.

Die Präsentanten werden ersucht, den einzulösenden Zins-Coupons ein arithmetish geordnetes Nummern-Verzeichniß, nach den verschiedenen Categorien getrennt, unter Angabe des Geldwerthes, mit Namensunterschrift verschen beizufügen oder den Coupons auf der Rückseite den Firmastempel aufs zudrücen. Breslau, den 12. Juni 1883. Direction.

Verschiedene Bekanntmachungen. [26186] Die Kreiswundarzt - Stelle des Kreises Saazzig mit dem etatsmäßiaen Gehalt von 600 4 jährli ift erledigt. Qualificirte Bewerber werden aufgefordert, sich unter Einreichung ihrer Zeugnisse und cines Cuarriculum vitae bis zum 15. Juli d. I. bei mir zu melden. Stettin, den 11. Juni 1883. Der Regierungs- Präsident. Wegner.

[26204] Actien-Gesellschaft für den Bau landwirthschaftlicher Maschinen und Geräthe uud für Wagenfabrikation

„H. F. Ecfert“

Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Dieustag, den 26. Juni 1853, Nachmittags 5 Uhr, im Saale des Architekten- hauses, Wilhelmstrcße 92/93 stattfindenden : ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: i

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1882/83.

2) Wakhl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

3) Wahl der Neviforen.

4) Antrag auf Aenderung des $. 4 des Statuts. Zur Ausübung des Stimmrechts n1üssen die Aktien resp. Depotscheine der Deutschen Reichsbank 3 Tage vor der Genexalversammlung, also bis zum 22. Juni 1883, Abends 6 Uhr, bei der Direction, Ber-

lir: O., Weidentoeg 37, oder bei unserem Bank- ho.use Born & Busse, Behreustraße 31, gegen

Einnahme.

Rehnungs-Abschluß

1) Prämien-Einnahme: für Todesfall- Versicherungen f. 1 348 458,31 für Lebensfall- Versicherungen y 8354 730,45 für Renter-Ver- | fiherunget - » _ 6 280,70 2) Reserve für Sterbefälle aus 1881 27 013|—| 3) Zinsen-Einnchme #. 190 596,76 | | ab Garaniie- A Kapital-Zinsen O 6 000 184 596/76] 4) Ertrag des Geschästshaujes 3 806/93 5) Policengebühren a 13 315/50 6) Sonstige Einnahmen . 4 682/02)

“T9432 883/67 Vermögensstand am

Activa.

Dentsche Lebens-, Pensions- und Rent Gegellschast auf Gegenseitigkeit in Potsdam.

A S) 4 [4 |

1709 469 46 |

Empfangsschein deponirt werden, an welchen Stellen aub zugleich die Geschäftsberichte entgegen genommen werden fönnen. Berlin, den 12. Juni 1883. Der Auffichtsrath. Foerster.

[26192]

Deutsche Grundcredit - Bank zu Gotha.

Beseyung der General-Agentur Berlin,

Wir bringen hierdurch zur Kenntniß, daß wir Herrn Theodor Rosenstock, Französische Straße 40/41, die General-Agentur unserer Bank für Berlin und die Provinz Brandenburg vom 15. dieses Monats ab übertragen haben. Es triit demgemäß unser provisorisches Bureau Charlottenstraße 25/26, welches Herr Georg Fromberg uns einzuräumen die Güte hatte, vom 15. dieses Monats ab in Wegfall und sind vom gedachten Tage ab für uns bestimmte Anträge aa unseren Herrn General-Agenten zu richten.

Gotha, den 11. Juni 1883.

Deutsche Grundcredit-Banuk.,

von Holtendorff. Landsky. R. Frieboes,

Auf Grund? der vorstehenden Bekanntmachung er- fläre ih mich zur Enigegennahme von Anträgen für die Deutsche Grundcredit-Bank in Gotha bereit.

Berlin, den 12, Juni 1883.

Thcodor Losenstock.

und Renten-Versicherungs-

Ansgabe.

ür das Jahr 1882.

1) Rückversicerungsprämien .. 15 013 86 2) Für Todesfall-Versicherungen :

a, für Sterbefälle ausgezahlt . . M. 582 877,98

b. zur Auszahlung reservirt .

c, bei Lebzeiten der Versicherten gezahlt . . ., 14434518

3) Für Lebensfall-Versicherungen ;

a. Kapitalzahlun-

G O 28080

b, zur Auszahlung reservirt . 800,

c, vor Ablauf der Versicherungen - E 2296 154 067

4) Für ausgezahlte Renten . .. 4 727 5) Zuwachs an Prämien-Reserve einshließlich der Prämien- Ueberträge . E 6) Abschreibungen :

a, von Grundstücken und vom In- ventar A6 128391,12

b. an uneinzieh- baren Forde-

D O 640,70 13 471/82 7) Provisionen an Agenten und E

Vereine . E BECOUEZ 8) Arzthonorare. . 21 772/23 9) Verwaltungskosten . 9227 530/83 10) Gewinn:

a. zum Sitherheitsfonds laut Statut . . M 8193,85

b. statutenmäßige Tae 9862/12

c, Crtra-Reserve für zweifelhafte Forderungen . y

d, Gewinn-Antheil der Bersicherten ,

—_—

| 31. Dezember 1882.

225 692,02

533 844:

6 438,25 |

57 944,26

81 938 48 1 942 883167

P assiva-.

ain

1) Depositen-Wesel

2) Kassen-Bestand .

3) Wechsel-Bestände.

4) Bestundete Prämien. . . .

5) Außenstände b. d. Agenten u. Ber- O

6) Buthaben b. engcr. Versicherungs- An

7) Hypotheken-Forderungen

8) Wee... 5

M 2 480 000|—| 16 643|—|

121 637/88 2 967 735/24 679 181/02

10) Schuldscheine des Sterbekassen- :

Vereins Göllschau ; 2045/52 11) Volicen-Darlehen . ... .} 473 065/16 12) Darlehen zu Dienstkautionen . 31 245/47 13) Darlehen an rersiherte Beamte 40 694 (7 14) Sonstige Forderungen . 127 671/13 15) Werth der Grundstücke 221 648/90 16) Werth des Inventars . . 17 727/63 17) Werth des Bureaumaterials und

Potsdam, den 16. April 1883. Das Curatorium. Zehrmann.

der Gesellschasi wird bescheinigt.

Schulze.

51 749|— 751 692/32 |

278 169/84 | b. nach S. 46a. des

E 5) Alters-Renten-Fonds 9) Lombard-Darlehen . 3 600|—| ) E ia

ver Da 6 52570!

M. 600 000|—

5 368 191/70 27 492/02

DIGHEeES a 2) Prämien-Reserve und Ueberträge 3) Schäden-Reserve . C 4) Sicherheitsfonds: a. für Beamten- und Kautions- Darlehen M 6142,17

revidirten Sta- | E 2880988

6) Garantieschein-Tilgungs-Fonds

7) Hinterlegte Baar-Kautionen . .

h 8) Noch nicht zur Auszahlung ge- langte Dividende und Tantième

|| 9) Extra-Reserve f. zweifelhafte For-

| C E

(10) Gewinn - Antheile

| der Verficherten

| aus 1880

| aus 1881

. 6 66 155,13 „64 180,70

C371 032 581

1/11) Gewinn für 1882

Die Direktion. Matthiolius. Hoffmann.

Die Richtigkeit und Uebereinstimmung “des vorstehenden RNechnungs-Abschlusses mit der Die Revisions-Kommission,

Wendisch.

.„M¿ 136.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals- Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 13. Juni

1883.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im S vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgeseh, vom 25. Mai 1

. 6 des Gesetzes über den Markeuschutz vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrech{t an Mustern uud Modellen 877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x: 136,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers, 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih erscheint in der Pegel tägli. Das Abonnement kecträgt 1 K 50 4 für das Dra dage. Einzelne Nummern kosten 20 $. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A.

[26210] Bekanntmachung.

Vom 1. Iuli 1883 ab wird das Handels-, Ges nofsenschafts-, Zeichen- und Musterregister von dem E Amtsgericht für dessen Bezirk ge- führt.

Haspe, 4. Juni 1883.

Königliches Amtsgericht.

Die Nihtaufbewahrung der ordnungsmäßig und rechtzeitig errihteten Bilanzen oder der In- ventare Seitens cines Kaufmanns, der seine Zah- lungen eingestellt hat, is nach einem Urtheil des Reichsgerichts, 111. Strafsenats, vom 5. April d. J. an sich nicht strafbar, und nur in dem Falle, in welchem diese Nichtaufbewahrung thatsächlich als eine unordentliche Führung der Handelsbücher sich erweist, ist der scine Zahlungen einstellende Kauf- mann wegen einfachen Bankerutts zu bestrafen.

In Wien erscheint ein neues Wochen-Fachblatt : Die Kammer. Centralblatt für Handel und Gewerbe. Herausgegeben unter Mitwirknng der Sekretäre der Handels- und Gewerbekammecn in Oecesterreih und Ungarn. Mit einer Beilage: Der Consul. Winke sür den Erport und Import. Abonnements werden bei der Administration in Wien bei allen Postämtern und Buchhandlungen angenommen. Preise für das deutsche Reich: ganz- jährig 16 4, halbjährig 8 A4 In dem Prospekte heißt es:

So zahlrei und vortrefflich nun auch in Oester- reih und Ungarn die Mittel und Behelfe des öffentlichen Nachrichtendienstes für Industrie und Gewerbe, für Handel, Verkehr, Finanzwesen u. dgl, bereits sind, so glauben wir do, daß ein Unter- nehmen nach Einrichtung und Inhalt der vorliegen“ den Wochenschrift manche Lücke in dieser Beziehung auszufüllen und ergänzend zu wirken berufen ist. Der allgemeine Theil des Blattes bezweckt zunächst die Veröffentlihung und intensivere Verbreitung der wissenswerthesten Vorkommnisse in sämmtlichen Handels- und Gewerbekammern Oesterreichs und Ungarns, jenen legitimen Vertretungen von Handel un» Gewerbe, wo sich alle wichtigeren Angelegenheiten und Nachrihten wirthscaftlicher Natur konzentriren, wo die Wünsche, Anliegen und Beschwerden der öiterreichishen und ungarischen In- dustrie- und Geschäftswelt zur Erörterung und Be- \{chlußfassung gelangen, zahlreiche geschäftliche, amt- lie wie private Mittheilungen voin Ine und Aus- lande über industrielle und gewerbliche Ereignisse, Hondels- und Zollpolitik , Kommunikationswesfen, Staatsfinanzielles, Geld- und Kreditwesen, VBer- sicherungswejen, Privilegien, Marken- und Muster- \huß, Ausstellungen, ärarische Lieferungen und Offertaus\schreibungen 2c. einlaufen und von wo durch eigene Initiative die vielseitigsten Anregungen ausgehen. Ungeachtet dieser reichhaltigen Wirksamkeit ist die Be- deutung und das Wirken der Kammern in Oesterreich und Ungarn nicht tief genug in alle Schichten der pro- duzirenden und handeltreibenden Bevölkerung, am wenigsten aber der gewerblichen Kreise gedrungen, Wir haben uns dahec bemüht, diesem Umstande \cchon durch die ganze Anlage des Blattes und sei- nes Programms Rechnung zu tragen, und es soll unser aufrichtigstes Bemühen sein, Alles aufzuwen- den, um dessen Inhalt so nüßlih und werthvoll wie möglich für den gesammten Handel8- und Gewerbe- ftand der Monarchie zu gestalten. Ferner werden wir durch Fachartikel und andere Berichte unsere Leser über die wichtigsten und brennendsten wirth- schaftlichen Fragen allgemeiner Natur orientiren.

Unserem Ziele wollen wir außerdem durch die Beilage „Der Consul“ entgegenstreben, welche ein reiches und authentis{hes Material zum Zwecke ge- \häftliher Belehrung und Nußbarmachang, speziell für den Erport und Import bieten fol.

Andererseits dürfte es den Handels- und Gewerbe- fammern beider Reichshälften sicherlich willkommen sein, wenn ihnen dieses Organ die Möglichkeit bietet, periodisch einen Ueberblick zu gewinnen über Alles, was in den einzelnen Kammern vorgeht, be- rathen und beschlossen wird. Diesbezüglih möge inébesondere das beilicgende „Memorandum“ deren gütige Beachtung finden.

Centralblatt für die Tertil-Industrie. Nr. 24. Inhalt: Die Festtage aus Anlaß der Delegirten-Versammlung des Central-Bereins der deutschen Wollenwaaren-Fabrikanten in Chemnig. (Forts. u. Schluß.) Ueber rationelle Verarbeitung der Wolle. Cin Beitrag zur Blattbinderei. Die Textilindustrie auf der \{weiz. Landes-Ausftellung in Zürich. Ein einfahes Mittel zur Auflösung des Kesselsteins. Patent-Anmeldungen. Patent- Ertheilungen. —— Ausländische Patente. Webstuhl zur Herstellung von Smyrna-Teppichen. Cinrich- tung zuc Fachbildung bei kleiren Handwebstühlen. Verfahren und Maschine zum Flechten von drei oder mehr Strähnen aus fasrigem oder anderem biegsamen Material. KMundstrickmaschine. Neuerungen in dem Verfahren der chemischen Reini- gung von Gespinnstfasern und den dazu gehörigen Apparaten. Verfahren zur Gewinnung von Ge- \pinnstfasern aus Ginster. Rundschau. Sprech- jaal. Verzeichniß der neueingetragenen Firmen, joweit solche die Textilbranchen betreffen. Markt- berihte. Berliner Course. Anzeigen.

H Del Age e Senn, Nr. 15. Ein- nuß der Fällungszeit auf die Güte und Dauer des Holzes. Maschine zur Herstellung vielkantig pro- filirter Gegenstände. Rauchverbrennungs-Systeme. Die Tanninfabrikation. Handels- und Ge- [hâftsberihte. Holzversteigerungs-Resultate.

Vermischtes. (Der sächsishe Forsttag. Die finan- ziellen Ergebnisse bei der sächsishen Staats-Forst- verwaltung i. I. 1882. Das Vermögen der Hölzer, Wasser zu absorbiren. Holz mittelst Kalk zu prä- scrviren. Das Rissigwerden des durchnäßten Eichen- bolzes zu verhüten.) Personalien. Vakanzen. Literatur. Larif- und Transportwesen. Kon- kurseröffnungen. Submissionen. Holzverkäufe. Anzeigen.

Centralblatt für den deutswen Holz- handel. Nr. 44. Inhalt: Die Holzzölle. Das Ausfortiren von Kiefern-Pfahlholz und die Anfertigung von Wingertspfähle. Waldbäume im Wabashthale. Marktberichte.

Allgemeine Brauer- und Hopfen-Zei- tung. Nr. 46. Inhalt: Die Ucberwälzung der Malzsteuer. T. Zur Kultur der Brau- gerste. TV. Berichte über Hopfen. Kleinere Mittheilungen: Cinwirkung des Wafserstoffsuperoryds auf die Gährung. Die Brauerei in Japan. Neuer Hopfen 1883er Ernte. Personal-Nachriczten. Gesetz wegen Bezeichnung des Raumgehaltes der Schank- gefäße. Briefkasten. Korrespondenz des deut- \chen Hopfenbau-Vereins. Anzeigen.

Fatbereti-Müstet-Zeittuns M. 19 íöInhalt: Ueber die Lage des gegenwärticen Farben- geschäfies und ers{chwerte Geraer Artikel, Ueber das Färben mit den Farbstoffen der Steinkohle, von Emil Roussel. Dauerhafter Anftrih. Ver- fahren zum Bleichen und Waschen von Schwämmen. Woher man in Deutschland reine Talgseifen be- zieht. -—— Den Werth des Leimes zu bestimmen. Der Chemikalienmarkt. Notizen aus dem Früh- jahrsberiht der Firma Gebe u. Co., Dresden. Saures orxalsaures Kali. Soda. BVleizucker. Oralsäure. Weinsäure. Traganthgummi.

Der Ledermarkt. Nr. 23. -— Inhalt: Wochen- übersiht. Budapester Medardi-Marki. Vom Berliner Markte. Vom englischen Markte. -— Vom französischen Markte, Aufruf. Allerlei Beachtenswerthes. Aus dem Bericht der Handels8- und Gewerbekammer zu Stuttgart pro 1882. (Schluß.) Vom öfsterreichishen Markte. Konkurseröffnungen im Deutschen Reibe. Neue Firmeneinträge der deutschen und österreihschen Handelsregister. Patent-Anmekldungen.

Dr. C. S{eiblers Neue Zeitschrift für Rübenzuckterindustrie. Nr. 23. Inhalt: Die bessere Verwerthung der Absälle der Stä-ke- fabrikation. Von Prof. Dr. Märker. Apparat und Verfahren zur Darstellung von Zuc@er in Platten, Stäben und anderen ähnlichen Formen, Von Moritz Weinrich in Wien. Aufzugsverrichtu1g für Zucker- fabriken. Von K. Graßhoff in Berlin. —— Wasch- maschine mit Bürstenguirlen. Von Gebr. Böhmer in Neustadt-Magdeburg. Einige Bemerkungen zum Kapitel der Dampfkesselexrplosionen. Von Henri de Parville. Patentangelegenheiten.

Der Berggeist. Zeitung für Berg-, Hütten- wesen und Industrie. Nr. 46. -— Inhalt: Industrielle Nundshau. Der Erzbergbau in den spanischen Provinzen Murcia und Aimeria. Mittheilungen.

Markt- und Metallpreise. Submisfionen 2c. |

KRnzeigen.

Handels-Register.

Die Handelêregistereinträge aus dem Köntgret

Sachen, dem Körigreih Württemberg und

demi roßherzogthur1 Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich.

[28105] Aachen. Die zu Aachen unter der. Firma Keller & Sthavoir bestehende Handelsgesellschaft is durch gegenseitige Uebereinkunft am 2. Mai 1883 aufgelöst worden. Der eine Theilhaber Peter Josef Keller hat Aktiva und Passiva übernommen und seßt das Geschäft unter der Firma P. J. Keller fort.

Es rourde daher unter Nr. 1283 des Gefellschafts- registers gelösht die Firma Keller & Sthavoir und unter Nr. 4047 des Firmenregisters eingetragen die Firma P. J. Keller, welhe ihren Siy in Aachen hat und deren Inhaber der daselbst wohnende Bauunternehmer Peter Josef Keller ist.

Aachen, den 11. Juni 1883,

Königliches Amtsgericht. V.

Altona. Bekanntmathung. [26106] Bei Nr. 658 des Gesellscaftsregisters, woselbst die Firma $. Hirsch zu Oldesloe und als deren Inhaber die Kaufleute Heymann Hirsch und Henry Hirsch daselbst verzeichnet stehen, ist heute Folgendes eingetragen worden : Aus der obigen Handelsgesellschaft ist mit dem 1. Februar 1883 der Theilhaber Kaufmann Heymann Hirsch zu Oldesloe aus8-, dagegen der Kaufmann Martin Hirsch daselbst in die- selbe als Theilhaber ein getreten. Altona, den 11. Juni 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ila, Aschersleben. Bekanntmachung. [26083]

Zufolge Verfügung von heute ist im Firmer- register sub Nr. 286 die Firma: „Gust. Noth-

nagel Nachfl.“ zu Aschersleben und als deren In- E der Kaufmann Emil Quast daselbst einge- ragen. Aschersleben, 8. Juni 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

[25984 Barmen. Sn das biefige Handels- au register ist heute eingetragen worden :

1) unter Nr. 2400 die Firma H. Knepperges in Barmen und als deren Inhaber der daselbst wohnende Manufakturwaarenhändler Heinrich Knep- peraces,

2) unter Nr. 2401 die Firma Carl Weppler jr. in Barmen und als deren Inhaber der daselbst wohnende Riemendrehereibesißzer Carl Weppler junior,

3) unter Nr. 2402 dic Firma Barmer Brod- fabrik Ch. V. Speyerer in Barmen und als deren Inhaber der daselbt wohnende Brodfabrikant Chri- stian Valentin Speyerer,

4) unter Nr. 2403 die Firma Josua Carnap in Ronédorf und als deren Inhaber der daselbst woh- nende Buch- und Schreibmaterialienhändler Josua Carnap,

5) unter Nr 2404 die Firma Julius Liesen- berg in Neuenhaus und als deren Inhaber der da- selbst wohnende Kaufmann Julius Liesenberg,

6) unter Nr. 2405 die Firma A. Wüster ir. in Hückesroagen und als deren Inhaber der daselbst wohnende Kaufmann August Wüster,

7) unter Nr. 2406 die Firma Pet. Troost in Waag bei Hückeswagen und als deren Inhaber der daselbst wohnende Agent und Kommissionär Petec Troosft,

8) unter Nr. 2407 vie Firma W. Lüdorff in Lüttringhausen und als deren Inhaber der daselbft wohnende Apotheker Waldemar Lüdorff,

9) unter Nr. 2408 die Firma Hermann Claren- bah in Ronsdorf und als deren Inhaber der da- selbst wohnende Manufakturwaarenhändler Hermann Clarenbach.

Barmen, den $. Juni 1883.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung L,

B eriixa. Hanuvelsregister des Königlichen Amtsgerichts X. e Berlin. ufolge Verfügung vom 12. Juni 1883 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellscbaftsregister, - woselb unter Nr. 1751 die hiesige Aktiengesellschaft in Firma: Preußische Lebens-Versicherungs-Actien- Gesellschaft vermerkt fteht, ift eingetragen : Der Direktor Herrmann Matz ist durch Tod aus dem Vorstande ausgeschieden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 7926 die biesize Aktienge!ellschaft in Firma: Oelhceimer Petroleum Judustrie Geselischaft Adolf M. Mohr vermerkt steht, ist eingetragen :

Zu Hemelingen ist eine Zweigniederlassung errichtet.

Die Generalversammlurg hat unterm 2, Juni 1883 bes{lo}sen, die 8. 2, 3 und 17 des Ge- sellshaftsftatuts nach näherer Maßgabe des Seite 122 und folgende des Beilagebandes Nr. 587 zum Gesellschaftêéregister stch befinden- den Protokolls abzuändern.

Gegenstände des Unternehmens find danach auch die Erwerbung von Muthungérechten, BVerg- werks-Gerechtigkeiten und Bercwerks-Figenthum sowie der Bau und Betrieb von Bergwerken.

Bekanntmachungen Seitens der Gesellschaft sind fortan als gchöôrig erfolgt zu erabten, wenn sie in vier der statutenmäßig bereits be- stimmten Blätter, unter denen fich der Berliner Börsen-Courier befinden muß, enthalten sind.

Der Bahndirektor Schmidt ist aus dem Vor- stande ausgeschieden.

Bei der unter Nr. 5427 unseres Prokuren- registers für die vorgenannte Aktiengesellschaft eingetragenen Prokura des Ernst Behr ist ver- merkt, daß zu Hemelingen cine Zweignieder- lassung errichtet worden ist.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 5409 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: W. Müller & Sohn

vermerkt fteht, ist eingetragen : . Die Handels8gesell haft is durch Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Das Handelsgesc äft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Christian Ephraim Georg Müller zu Berlin übergegangen, 'velcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 14,412 des Firmenregister. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Ne. 14,412 die Firma: : W. Müller & Sohn mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Christian Ephraim Georg Müller hier eingetragen worden. In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 8657 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Ellert & Comp. vermerkt steht, ist eingetragen:

Die Gesellschaft ist durch Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. | j __Die Frau Flora Ellert, geb. Klein, zu Berlin seßt das Handelsgeshäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 14,413 des Firmen- registers.

| Bochum.

|

[262

Î

Demnäcbft ift in unser Firmenregister unter

tr. 14,413 die Firma:

Ellert & Comp. mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaberin die Frau Flora Ellert, geb. Klein, hier eingetragen worden.

Dem Joachim Ellert zu Berlin is für leßtgc- nannte Firma Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 5681 unseres Prokurenregisters eingetra- gen worden.

Dagegen ist bei Nr. 5676 unseres Prokurenregisters vermerkt, daß die Prokura des Joachim Ellert dort gelösht und nach Nr. 5681 übertragen worden ift.

Die Gesellschafter der bierselbft unter der Firma : Raschke & Giesemaun

am 15. August 1882 begründeten offenen Handels8- gesellschaft (Geschäftslokal: Friedrihs8graht Nr. 32) sind die Kaufleute Carl Ferdinand Otto Raschke zu Magdeburg und Carl Eduard Werner Giesemann zu Berlin. Dies is unter Nr. 8662 unseres Gefell- \chaftsregifsters eingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Engen Neumann & Co,

am 9. Iuni 1883 begründeten offenen Handel8- gesellschaft (Geschäftélokal: Belle - Alliance - Play 5) find die Kaufleute Friedri Eugen Neumann zu Berlin und Johann Heinri Conrad Neumann zu Görliß, Dies ist unter Nr. 8663 unseres GeseU- \chaftsregisters eingetragen worden.

Der Kaufmann Carl Rudolph Hertog zu Berlin

hat für sein hierselbst unter dec Firma: __ Rudolph Heryog

(Firmenregister Nr. 157) bestehendes Handelsgeschäft dem Richard Alexander Gesell hier Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 5680 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Berlin, den 12. Juni 1883.

Szntglihes Amtsgericht L., Abtheilung 56 T.

Mila.

Handelsregister 25985] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. In unserm Gesellschaftsregister ist bei Nr. 295,

| betreffend die Handelsgesellschaft „Gebrüder Rip-

pers“ zu Gelsenkirchen, zufolge Verfügung vom 2, Suni 1883 am selben Tage nachstehende Ein- iragung bewirkt : „Die Handelsgesellschaft ist durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöft.

EBonndoeri. Sandelsregister-Eintrag. [26107]

Nr. 6054. Durch Beschluß des Aussihtsraths der Holzstofffabrik Sfwarzhalden vom 25. Mai d. I. wurde Albert Dewitz von Berlin als zweites Mitglied des Vorstandes gewählt und zeichnet der- selbe gemeinschaftlich mit dem frühern Vorstande für die Gesellschaft.

Boundorf, den 7. Juni 1883,

Großherzogliches Amtsgericht. Breitner.

[26059] Wremen. In das Handelsregister ist einge- tragen: Den 9. Juni 1883:

J. F. L. Alberti, Bremen. Es ist von Amts- wegen auf Antrag verfügt worden, daß die Ein- tragung vom s. Juni d. F. sowie die Bekannt- machung vom nämlichen Tage dahin abzuändern seten, daß die Kinder und Erben von Heinrich Wilhelm Alberti das Geschäft unter der

alten Firma, jedoch niht als offene Handels- gesellschaft fortseßen. j

Mes B Bremen. Moscs

Bas.

Wua. Stisser & Co., Bremen. An Christian A ist am 8. Juni d. I. Prokura er-

eilt.

Wiegand & Dieckmann, Bremen. Die sämmt- lichen Activa und Passiva der L Ferd. Pezoldt Nahhf. sind von dieser Firma Üüber- nominen. x

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han-

delsfachen, den 9, Juni 1883, E C. H. Thulesius, Dr. Breslau. Beckanutmachung. [26114] In das Gesellschaftsregister des früheren König- lihen Kreisgerichts hier ist bei Nr. 17, betreffend die Kommanditgesellschaft: Zuckerfabrik Polnisch-Peterwitz E. P. Kionka et Comp. zu Polnisch-Peterwiß , Kreis Breslau, heute cin- getragen worden: E i Der bisherige Kommanditist Rittergutsbesißer Friedrid Schacht zu. Sadewitz, Kreis Breslau, it versönlih haftender Gesellschafter geworden. Breslau, den 6. Juni 1883. Königliches Amtsgericht.

íúInhaber

Breslan. Bekanmntmasjung. [26111] In unscr Firmenregister ist Nr. 6161 die Firma: E Alexander Laband hier und als deren Inhaber der Kaufmann Alexander Laband hier heute eingetragen worden. Breslau, den 7. Juni 1883. Königliches Ants8gericht.

Breslau. Bekanutmachung. [26112]

In unser Firmenregister ist Nr. 6159 die Firma

Schlesishe Schrauben-, Muttern- und Werk- zeug-Fabrifk ranz Sckeyde

T L —— e R S a.