1883 / 148 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9

E S C E A E E S E E A

A E I E P E

[26978] Nordhausen- Erfurter Eisenbahn.

E T)

Die am 1. Juli d. Irs. fälligen Zinscoupons Nr. 7 der 4X 9/gigen Prioritäts-Obligationen unserer Gefellshaft werden

1) bei dem Bankhause Jacob Landau in Berlin,

2) bei dem Bankhause Be>er & Co. in Leipzig,

3) bei unserer Haupt-Cafse 3. Zt. Nordhäuser

Bank hier Z

vorn Verfalltage ab eingelöft.

Nordhausen, den 14. Juni 1883,

Die Direction.

d [26977] Lr ? _Nordhausen- 4 Erfurter Eisenbahn.

C F Die am 1. Juli d. I. fälligen Zin3coupons3 Nr. 3 der 4/6 igen Prioritäts-Obligationen unjerer Gesellschaft werden 1) bei dem Bankkause Jacob Landau in Berliu, 2) bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin, 3) bei unserer Hauptkasse, z. Zt. Nordhäuser Bank Hier, vom Verfalltage ab eingelöst. Nordhausen, den 14. Juni 1883. Die Direktion.

[28324] Bekanntmachung.

Gemäß des Kreistag2abscblusses vom 25. April 1883, mwel<em dur< Allerhöchsten Erlaß vom 6. Juni d. J. die landesherrliche Genehmigung er- theilt is, werden die sämmtlihen no< im Um- lauf? befindliben, auf Grund des Allerhöchsten Pri- vileaiums vom 27. Juli 1874 ausgegebenen 43%/atigen Kreisobligatisnen des Kreises Heiligenbeil, hiertinit den Inhabern zum

1. Januar 18384, gekündigt. S

Die Rückzahlung des Kapitals erfolgt vom 1. Januar 1884 ab bei der Ostpreußischen land- \chastlihen Darlehnskasse in Königsberg und bei der Kreis-Kommunal-Kasse zu Heiligenbeil gegen Ein!ieferung der Obligationen in coursfähigem Zu- stande und der nah dem 1. Januar 1884 fälligen Zinécoupons (Serie 11. Nr. 8) und Talons, Für etwa fehlende Coupons wird der Geldbetrag von dem Kapitale in Abzug gebracht.

Heiligenbeil, den 25. Iunt 18833.

Der Kreis-Auss<huß, Kreises Heiligenbeil,

Ner.

N a E L A T I E R

| 4 n

Wochen-Ausweise der deutschen i Zettelbanken.

Danziger Privat-Actien-Bank. {29533] Status am 23. Zuni 1883,

Activa.

A «ae e #6 915,209 Ma E 4 565 Noten anderer Banken R dOLOO Wecbfelbestand L E Sat e SILBO Effekten-Bestand C SROCOS So-slige Activa A è

PAsSiva.

C S G 8000000

2,469,864

Reservefonds . 750,0C0 Gd M E 2,660,600 Sonstige täglih fällige Verdbindlich- T Berzinsliwe Depositen-Kapitalien Se P tuelle Verbindlichkeiten aus wei- ter begebenen, im Inlande fälligen Wechseln e

[23531] Uebersicht der

wSiechsischen Bank

zu Dresden am 23. Juni 1883. Activa. Coursfähiges deutsches Geld . Æ 19,599,303. Reichskassenscheine. . . . 9 143,470, Noten anderer deutscher Banken R L » 4,960,700, Sonstige Kassenbestände . Ï 378,932. Wechselbestände . L a OOISBL2O: Lombardbestände. .. . . y 2,460,125. Kffectenbestände . . . . . »y 4,235,873. Debitoren und sonstige Activa „, 4,028,798. P assiva. Eingezahltes Actiencapital- . M 30,000,000. Reservefonds n SISIIOBO, Banknoten im Umlauf . » 41,541,400. Täglich fällige Verbinälicb- F n 2,695,498, —, AuKündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten... . ,„ 8,417,127. —. SONSGSE Fa 9 173,907, —. Von im Inlande zahlbaren noch nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden: d 3,094,459, 85, Die Direction.

Status der Chemnißer Stadtbank

in Chemnitz [28529] am 23. Zuni 1883. Activa. Cof}a etallbestand 6 216,296, 52. Reichskasfen- E 6 Noten anderer Bie Sonstige Kassen- bestände .

A Lombardforderangen . 0 C A200 Sonstige Activen . i; 433,283. 81. Passiva. Grundkapital... ,, 4 510,000. —. Beo T7000 Betrag der umlaufenveu Noten , Sonstige täglih fällige Ver- bindlichkeiten... , 92,315. 84, An eine Kum anuadiris ge- bundeneBVerbindlichfkeiten „, 3,287,300. —. Sonstige Passiven . .. ., 93,527.31. Weiter begebene und zum Jncafso gesandte, im Inlande zahlbare Wesel M 583,537, —.,

7,699, —.

e 3,680,949, 29, 81,580, —,

M6 287,430.05.

500,100, —,

Braunschweigische Bank.

Stand vom 23. Juni 1883. [28527] Activa. Metailvestand a Reichskassenscheine . . . Noten anderer Banken . Wechsel-Bestand , Lombard-Forderungen Effecten-Bestand , . Sonustige Activa

. 524,015. 12,645. 196.5090. —.

11,901,020. 4?

P assiva. Grundkapital . 6 10,500,000. t ————— 374,782. DISIAHONAE Noten ¿4 E800, Sonstige täglich fällice Ver- DINGHODEGIEON «a» 0313426 An eine Kündignngsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten. 1,325,0C0 Se F a A 156.773.

Eventuzlle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen. im In- lande zahlbaren Wechseln . BraunschWeig, 23, Juni 1883. Die Direktion. Bewig. S8tüheL

893,445.

[28530]

der Badiïschen Bank am 23. Juni 1883, Activa.

Metallbestand L CEZOSE SOODI Reichskassenscheine c 2015 Noten anderer Banken 181 190/— Wechselbezstand ¿ 16 728 602/94 Lombard-Forderungen 677 920 Effecten . : 47 770 97 Sonstige Activa . e 1 540 723/32

46. 123 213 022/74

P asgsiva.

Grundcapital C 000 000

Rees Ey

Umlaufende Noten . , . . . 9 [11297 300|—

Täglich fällige Verbindlichkeiten , 968 212/23

An Kündiguüngsfrist gebundene | Verbindlichkeiten , u 20 700

Sonstige Fassiya ; S 446 841 86

é. (23 213 022/74

1 479 968 65

Die zum Incas80 gegebenen, uoch nicht fälligzcn déutschen Wechsel betragen A 1175 246, 10,

O Lan er Württembergishen Notenbank

vom 23. Juni 1883.

[28528]

Activa. Metallbestand... . M | 8,890,149 35 Bestand an Reichskafsenscheinen . ,y 3,380 « anNoten anderer Banken 101,800

an Wectbsela é 19,124,812 33

an Lombardforderungen 509,100 C 305,997 33

an sonstigen Aktiven . 558,770 17

Passiva.

C E 9,000,000 Der Reservefonds . N 492,919 63 Der Vetrag der umlaufenden |

, 18,500,200 —-

M E Die sonstigen tägli fälligen Ver- Pini Ee 132,137 20 Die an eine Kündigungsfrist ge- | bundenen Verbindlichkeiten . . y 205,450 Die fonstigen Passiven... 463,202/35 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 46 1,451,285.19,

[28403] O E

er Baverischen Notenbank _vom 23. Junt 1883.

Activa.

M A 29,105,000 Bestand an Reichskassenscheinen ¿ 45,000 ú « Noten anderer Banken . 1,970,000 Wn A 42,198,000

Lombard-Ferderungen 1,980,000

¿ Ge 491,0C0

e sonstigen Aktiven . 934,000 Passiva.

Das Gu De Mee Der Betrag der umlaufenden Noten Die sonstigen, tägli< fälligen Ver- Pr E Die an eine Kündigungsfrist gebun- denen Verbindlichkeiten e 54,000 Die fonstigen Passwa 3,049,000 Verbindlichkeiten aus tociter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln... #4 2,091,092, 32, Münthen, den 25. Juni 1883. Bayerische Notenbank, Die Direktion.

7,500,000 768,000 59,300,000

6,052,000

Bremer Bank. Uebersicht vom 23. Juni 1883.

[28532] Activa: T Reichskafsenscheine . E Noten anderer Banken . . ,y Gesammt-Kafsenbestand. . #6 Giro-Conto b. d. Reichsbank , E A Lombardforderungen . . . E 6

1,676,254. 2,515. 82,300. 1,761,069. & 100,863. 29,480,040. 4,595,410. 488,995.

Ss l S

a I zee. le e d.

E 190 980. Immobilien & Mocbilien 300,000.

F-assiva : Grundkapital . . 4 16,697,000. E e

833,835.

E e 4220900 Sonstige, täglich fällige Ver- bindlichkeiten . E S 67,222, An Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten . . R Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, nach dem 15. Juni fälligen Wecbseln .

Der Director:

Ad. Renken.

s t.

14,468,778. 65,548, 1,578,424. 87

Dreier, Proc.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Bekanutmahung. Die Kreisthierarztstelle des Kreises Cleve, Regicruncsbezirk Düsjeldorf, ist vakant, Mit dersclben ist cine Remuneration

von jährli< 600 M verbunden. Wir fordern die- jenigen Thierärzte, welhe die Befähigung für eine Kreisthierarztstelle erlangt haben und 1ih um diese Stelle bewerben wollen, bierdur< auf, uns ihre Be- werbungen unter Beifügung eines Lebenslaufes, ihrer Approbation und eines obrigkeitliben Füh- rungszeugnisses binnen 4 Wodcen einzureicben. Düsscldorf, den 31. Mai 1883. Königliche Re- gierung, Abtheilung des Junern. v. Noon.

[28326] Altona- Kieler Eiscnbahn-Gesellschaft.

Nacbdem ftatutgemäß der vorsißzende Direktor, Herr Kommerzienrath B. Geske hieselbst, aus der Direktion ausgetreten, ist derselbe vom Verwaltungs- rathe wieder zum vorsitzenden Direktor erwählt worden und bat die Wabl angenommen.

Altona, den 25. Juni 1883.

_ Adolph Schmidt, Vorsitzender des Verwaltungsrathes.

M712 S - 4 [097 Stettin-Kopenhagen.

A. I. Postdampfer „Titania“, Kapt. Ziemke. Von Stettin jed. Mittw. u. Sonnab. 14 Uhr Nm. V, Kopenhagen jed. Mont. u. Donnerst. 2 Uhr Nm.

Dauer der Ueberfahrt 14 bis 15 Stunden.

Hin- und Retourbillets (30 Tage Gültigkeit)

zwischen Berlin und Kopenhagen:

46. 43,50 Bahn ITI. Kl. u. Dampfer I. Kajüte,

M. 26,00 Bahn 1II. Kl. u. Dampfer II. Kajüte,

4M 17,00 Bahn TII. Kl. u. Dampfer De, verrauft die Villetkasse der Berlin-Stettiner Eisen- bahn in Berlin, welche gleihfalls Rundreisebillets

ausgiebt. Nud. Christ. Gribel in Stettin.

[28327]

2 C RIC É“

Transport- und Unfall - Versicherungs - Aktiengesellschaft

in Züriïieh.

Bilanz am 31. Dezember 1882.

FPassiva. S (C 2,000,000 —| Obligationen der Aktionäre 83,841 24 Kassa ¡

Aktien-Kapital .

Aa a,

Reserven fü: \{<webende Schäden, | laufende Risiken und Renten .. | 1,059,050

Guthaben der Rückversicherer und | 4 D c 3,144/12

Gewinne und Verlust-Conto 22,849 43

Total

Unfall-Branche. O O

Einnalhnnen. Gewinn-Saldo von 1881 Vortrag der Reserve

S N Prämien abzügl. Storni Zinsen . N Total der Einuoeymen

Ausgaben. | Nükversicherungs - Prä- | Me 61,568/10 Bezahlte Schäden ab- | züglich Mükversiche- | rungs- Antheile 1,138,889/86 Agentur- und Organi- | sations-Koften . 110,940 55 Poi 377 ,I82/67 Verwaltungskosten 110,142 74 Steuern im Jn- und | Ausland. ; 13,807/48 U E 2,015/39 Total der Ausgaben i; |- 1,814,446 B 5 « | 1,081,899

Reserve. NBortrag für \{<webende Schäden inkl. Reriten Vortrag für laufende N Total-Reserve Netto-Ueberscuß

Davon auf neue Nech- nung vorzutragena . 59% Dividende aa die Herren Aktionôre auf das eingezahl‘e Ka- pital von Fr. 400,000

480 92 732,000

2,123,795 06

40,070 24

1,059,050

20,C00!—

Zürich, den 7. April 1885.

2 396,346/92

3281913

P! | V N)

/ t | j

' Gffekten und Hypotheken .

- _|__}}| Diverse Debitoren . 3,168,884 79 |'

Rechnungs-Abschluß für das Geschäftsjahr 1882.

D

—| 922,849143||

| Nachträglich verrechnete

Activa. Frs. C. 1,600,000 27,698 130,269 29 789,997/30 16,543 95 587,454 60 16,921 65 3,168,884 79

Bank-Guthaben . i; : j

Stückzinsen auf Kapital-Anlagen . Prämien-GButhaben, direkt und bei den Agenturen E

Total

T - [r Transport-Branthe. | 58. C.| Frs, us Scbluß-Rechnung | (aufgestellt pro 31, De-

zember 1382).

Einnahmen.

Vortrag aus 1881 . Eingegangene Sauve- 10e

Ausgaben.

Prämien-Ristorni ab- züglich Provision . Bezahlte Scbäden ab- züglih MRückversiche-

rungs-Autheile

Bleiben als dem Kapital- Reservefonds zuge- wiesener Ueberschuß

Trausport- und Unfall-Versiherungs-Aktiengesellshaft „Züri h<““.

Der Präsident: Nicdtmann-Naef.

Der Direktor: H. Müller.

Abtheilung für Unfall-Versicherung.

pro 1882.

Special-Bilanz über den Geschäftsbetrieb im Königreih Preußen

Einnahmen. Vortrag zus 1881 für \{webende Schäden . Vortrag aus 1881 für laufende Risiken .

Pam aua C

; Ausgaben. Menge D Provisionen und fire Behalte der Agenten ..

Unkoften für Bureaux, Inserate, Porti, Stempel, Steuern, Reise- und Orga-

__ nisations-Kosten und Antheil an den Gesammtverwaltungskosten

Bezahlte Schäden, abzüglih NRückversicherungs-Antheile Total der Ausgaben 01 Brutto-Ueberschuß D990 696

S i Reserve. Vortrag für \{webende Schäden . L Vortrag für laufende Risiken .

Total der Einnahmen .

Netto-Ueberschuß .

A M M 45,225 107,275|— 152,500 536,263/71 688,763

14,6311 103/493 57,398 992 544 398,067 0 290,696

E S P 168,642—| 282,577

8,119 70

Am 31. Dezember 1882 waren in Preußen in Kraft: 95682 Policen für 46 42 395 000 Versicherungs-Summe.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

„M2 148,

Zweite Beilage

Berlin, Mittwoch, den 27. Juni

13.

[- J Inserate für den Deutshen Reichs- und Königl. j Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutshen Reichs-Anzeigers und fiöniglih

Preußischen Staats-Anzeigers: Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

1, Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc.

4, Verlsosung, Amoertisation, Zinszahlung t. 6. W. Von öffentlichen Papieren.

7 Oeffentlicher Anzeiger. t >zazamenmnnm

„Fuvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vogler, G. L. Danbe & Co., E. Séhlotte, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

5, Industriclle Etablissements, Fabriken und GrosshBnde!,

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8, Theater-Anzeigen. | In der Börsen- }|

9, Familien-Nachrichten. beilage, F

C

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen. [28315] Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Arbeiter Gustav Marx Weigand, am 3. Dezember 1852 zu Berlin geboren, welcher flüchtig ist, ist die Untersuhung8- haft wegen Unterschlagung in actis 84 6G. 1414 83, L I, L 8 va E vird ludt, denselben zu verhaften und in das Untersuchunge- Gefängniß zu Berlin, Alt-Moabit 11/12 (NW.), abzuliefern. Berlin, Alt-Moabit 11/12 (NW.), den 20. Juni 1883, Königlihes Amts- geri<ht. T. Abth. 84. Beschreibung: Alter 30 Iahre, Größe 1,68 wm, Statur \{<wähli<, Haare schwarz, Stirn hoh, Bart s{warz, Augen- brauen s{<warz, Augen dunkel, Nase gewöhnlich, Mund gewöhnlih, Zähne voUzöhlig, Gesicht läng- li, Gesichtsfarbe gesund, gelbli< südliher Teint, Sprache deutsch , Kleidung blaugestreiftes Hemde, dunkle Hose, alter Ro>k, \<hwarze Mütze. Besîndere

[28316] Stebrief.

Gegen den Gürtler Carl Wilhelm Scherer, gebo- ren am 8. November 1861 zu Mühlhausen in Thü- ringen, welcher sih verborgen hält, ift die Unter- suchungshaft wegen vorsäßlicher Gefangenenbefreiung verhängt. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Untersuchungas8gefängniß hierselbst, Alt- Moabit Nr. 11/12, abzuliefern. Berlin, den 29. Juni 1883, Königliches Amtsgericht 1, Ab- theilung 93. Cochîius.

[28317]

Stectbrief3-Erneuerung. Der gegen den Buclh- halter Friedrih Georg Henni>e, am 25. April 1848 zu Halle a. S. geboren, wegen Vollstre>ung ciner se<8monatlihen Gefängnißstrafe (abzuglih bereits verbüßter 49 Tage) unter dem 11. Mai 1882 in den Akten H. 1027. 76. erlassene Steckbrief wird erneuert. Berlin, den 9. Juni 1883. Staat3anwaltschaft bei dem Koniglichen Landgerichte I.

[28318] Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Kaufmann Oskar Hugo Couard Wollenberg ist in den Akten U. R. 1II. Nr. 1089 de 1882 die Untersuchungshaft wegen versuchten Betruges und Unterschlagung verhängt. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Untersuhungsgefängniß hier, Alt-Moabit 11/12, ab- zulicfern. Berlin, Ält-Moabit 11/12 (NW.), den 23. Juni 1883, Der Untersuchungsrichter bei dem Königlichen Landgerichte I. Fatken. Be- \s<reibung: Alter 52 Jahre, geb. 8. März 1831, Geburtsort Berlin, Größe 168 cm, Statur unter- seßt, Haltung gerade, Haare graumelirt, stark, Augenbrauen melirt, Gesicht cval, Gesictsfarbe gesund, Sprache deutsch.

[28319] i

Steckbrief. Gegen den Häusling und Arbeiter Hiarich Stelljes, geboren am 8. November 1858 zu Mevenftedt, welcher sih verborgen hält, foll ein dur< Urtheil des Königlihen S{bffengerichts zu Lilienthal vom 8. Januar 1883 erkannte Gefängnißz- strafe vor einer Woche vollstre>t werden. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und an ihm die Strafe zu vollitre>en, au< Nachricht von dem Ge- ihehenen hierher gelangen zu lassen. Lilienthal, den 22, Juni 1883. Königliches Amtsgericht. F. Meyer.

[28371]

Der am 8. November 1881 gegen den Dienstknecht Wilhelm Dempwolf aus Boye wegen Forstdieb- \tahls erlassene Steckbrief is} erledigt und wird hier- dur zurückgenommen. Celle, den 22. Juni 1883. Königliches Amisgericht. Abtheilung I. E. Kistner.

[28320]

Der Schuhmacber Hermann Erdmann Johann Lehmann, geboren am 5. Dezember 1857 zu A treis Lebus, zuleßt hiesigen Aufent- alts, wirt beschuldigt, als beurlaubter Reservist ohne Erlaubniß ausgewandert zu sein, Uebertretung gegen $8. 360 Rr. 3 des Strafgeseßbu1<s,

Derselte wird auf

den 18, August 1883, Vormittags 10 Uhr, vor das Großherzoglihe Schöffengericht zu Penzlin zur Hauptverhandlung geladen.

Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der nach $. 472 der Strafprozeßordnung von dem Großherzoglichen Bezirkskommando zu Rosto>k ausgestellten Erklärung verurtheilt werden.

Penzlin, der 21. Juni 1883.

Der Großherzoglih Mecklenburg-Schwerinsche

Amtsanwalt : W. v. Trebbin.

[19586] Oeffentliche Ladung.

Die nacbenannten Personcn: 1) Carl Friedrich Wilbelm Sthreiber, geboren den 2, Scptember 1859 ¿u Glaus<hdorf, Kreis Ost-Sternberg, leßter gewöhn- liher Aufenthaltsort Vieß, Kreis Landsberg a. W., 2) Friedrich Wilhelm Gustav Marten, geborcn den 11. Februar 1860 zu Pammin, Kreis Dramburg, leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort Pammin, Kreis Arnswalde, 3) Kuecht Johann Nojti, geboren den 23. Januar 1859 zu Penskowo, Kreis Czarnikau, letzter gewöhnliber Aufenthaltsort Neu-Erbach, Kreis Friede- beraN.-M., 4) Paul Emil Schildt, geboren den 6. Mai 1847 zu Rawit[<, letzter gewöhnlicher Aufenthaltsort Soldin, Kreis Soldin, 5) Kupfershmied Ernst

Nudolf Zuuke, geboren den 28. Januar 1862 zu Berlinchen, Kreis Soldin, leßter gewöhnlicher Auf- enthalt8ort ebendort, 6) Wilhelm August Carl Kegel, geboren den 25. Dezember 1862 zu Bern- stein, Kreis Soldin, leßter gewöhnlicher Aufenthalts- ort ebendort, 7) Wilhelm Ferdinand Gustav Hohn, geboren den 18, Dezember 1862 zu Cragazen, Kreis Soldin, letzter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, 8) Johann Theodor Franz Kühn, geboren den 1. März 1862 zu Dölzig, Kreis Soldin, letzter ge- wöhnlicwer Aufenthaltsort ebendort, 9) Hermann Albert Wilhelm Noo>, geboren den 11. Mai 1862 zu Grüneberg, Kreis Soldin, leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort cbendort, 10) Gustav Hermann August Frauk, geboren den 23. September 1862 zu Hohengrape, Kreis Soldin, leßter gewöhnliher Aufenthaltsort Niepölzig, Kreis Soldin, 11) Carl August Flügel, geboren den L Jl 15862 zu Neuenburg, Kreis Solbis, leßter gewöhnliher Aufenthaltsort ebendort, 12) Ferdincind Julius Gülle, geboren den 1. De- zember 1862 zu Neuenburg, Kreis Soldin, letzter gewöhnlicber Aufenthaltsort ebendort, 13) Stell- macher Ca:l Friedrih Wilhelm Werth, geboren den 17. Januar 1862 zu Staffelde, Kreis Soldin, leßter gewöhnliher Aufenthaltsort ebendort, 14) Tischler Julius Ferdinand Carl Hübner, geboren den 23. Mai 1861 zu Ludwigsruhe, Kreis Landsberg a. W., leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, 15) Arnold Ewald Robert Zotke, geboren am 24, Januar 1857 in Mehrenthin, Kreis Friedeberg N.-M., leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, 16) Hermann Reinhold Kühl, geboren am 6. Juli 1858 zu Friedeberg N.-M., Kreis Friedeberg N.-M,., leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort Cranzin, Kreis Arnswalde, 17) Arbeiter Paul Heinrich Heinze, ge- boren am 13, Dezember 1858 in Lubiath, Kreis Friedeberg N.-M., leßter gewöhnlicher Aufenthalts- ort ébendort, 18) Kaufmann Georg Bernhard Ottomar Herrguth, geboren am 17. März 1858 zu Friedeberg N.-M,, Kreis Friedeberg N.-M., leßter gewöhnlicher Aufenthalisort ebendort, 19) Friedrih Gustav Günther, geboren am 23, Juni 1858 zu Seegenfelde, Kreis Friedeberg N.-M,, "etter gewöhnlicher Aufenthaltsort cbendort, 20) Iohann August Freimark, geboren am 22, Juli 1858 zu Wugarten, Kreis Friedeberg N.-M., leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, 21) Carl Friedrich Hermann Gohlke, geboren am 2. Mai 1859 zu VBirkholz, Kreis Friedeberg N.-M., lebter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, 22) Christian FriedriÞd August Pulsfuß, çeboren am 19, Juli 1859 zu Blumenfelde, Kreis Friede- berg N.-M., letzter gewöhnliher Aufenthaltsort ebendort, 23) Christian August Gottlieb Schliewert, geboren am 5. Juni 1859 zu Breitenstein, Kreis Friedeberg N.-M,, leßter gewöhnlicher Aufenthalts- ort ebendort, 24) Carl Friedri Wilhelm No:ndtke, geboren am 25, Oktober 1859 zu Büssvw, Kreis &riedeberg N.-M., letzter gewöhnlichec Aufenthalts- ort ebendort, 25) August Julius Scheel, ceboren am 13. Oktober 1859 zu Büssow, Kreis Friedeberg N.-M., leßter gewöhnliber ufent- haltsort ebendort, 26) Gustav Ullrih Bussa>, ge- boren am 26. Juni 1859 zu Friedeberg N.-M,, Kreis Friedeberg N.-M., leßter gewöhnlicher Auf- enthaltsort ebendort, 27) Gustav Adolf Theodor Hennig, geboren am 8. März 1859 zu Friedeberg N.-M,, Kreis Friedeberg N.-M., leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendoct, 25) Friedrib Wil- helm Robert Tapp, geboren am 10. Oktober 1859 zu Friedeberg N. - M, Kreis Friedeberg N.-M., letzter gewöhnlicher Aufenthaltsort ceben- dort, 29) Friedriß Wilhelm Carl Tapp, geboren am 7. Dezeinber 1859 zu Friedeberg N.-M,., Kreis Friedeberg N,-M,, letzter g2wöhnlicher Aufenthalts- ort cbendort, 30) Franz Rcbert Ziebarth, geboren am 19, Februar 1859 zu Friedeberg N.-M., Kreis Friedeberg N.-M., letzter gewöhnlicher Aufenthalts- ort ebendort, 31) Friedrih Wilhelm Ferdinand Glusch, geboren am 13. September 1859 zu Lich- tenow, Kreis Friedeberg N.-M,, letzter gewöhnlicher Aufenthaltsort zu BVüssow, Kreis Friedeberg N.-M., 32) Handlungscommis Clemens Adolf Schumann, geboren am 14, April 1862 zu Landsberg a. W., Kreis Landsberg a. W,, leßter gewöhnliher Aufenthaltsort ebendort, 33) Arbeiter Hermann Friedrich Julius Teichmann, geboren au 25. Dezember 1862 zu Derschau, Kreis Landsberg a./W., letzter gewöhnlicher Aufenthalts- ort ebendort, 34) August Friedri Emil Pflugradt, aeboren am 3. August 1859 zu Schönow, Kreis Dt. - Krone, leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort Clofterfelde, Kreis Arnswalde, werden beschuldigt : als Wehrpflihtige in der Absiht, sh dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bun- desgebiet verlassen oder na erreichtem militärpflich- tigen Alter sih außerhalb des Bundesgebietes auf- gehalten zu haben, Vergehen gegen $. 140 Nr. 1 St. G. B. =—=- Dieselben werden auf den 5. Ok- tober 1883, Mittags 12 Uhr, vor die Straf- kammer des Königlichen Landgerichts zu Lands- berg a. W. zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der na< $. 472 der Straf- Prozeßordnung von den Herren (Livil-Vorsitzen- den der Kreis-Ersatz-Kommissionen zu Zielenzig, Dramburg, Rawitsch, Czaraikau, Landsberg a./W., Soldin, Friedeberg N.-M. und Dt.-Krone über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen aus- gestellten Erklärungen verurtheilt werden. Lands- berg a./W., den 25. April 1883. Der Erste Staatsanwalt.

[26162]

Der Lok gerber Karl Heinrich Theodor Meyer, geb. am 2. Oftober 1843 zu Ploen, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, zuleßt in Schlamersdorf, wird besculdigt, als Wehrmann der Landwehr ohne Erlaubniß aus- gewandert zu sein, Uebertretung gegen $. 360 Nr. 3 des Strafgeseßbu<hs. Derselbe wird auf Anoronung des Königlichen Amtsgerichts hierselb auf den 19, September 1883, Vormittags 11 Uhr, vor das Königliche Schöffengerichht zu Oldesloe, zur Hauptverhcindlung" geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der nach $. 472 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Landwehr-Bezirkskommando zu Altona ausgestellten Erklärung verurtheilt werden. Oldesloe, den 9, Juni 1883, Martens, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18863]

Der Knecht Maximilian Piotrotwsky, zuletzt zu Dolgelin, Kreis Lebus, wohnhaft, wird bes{ul- digt, als Wehrmann der Landwehr ohne Erlaubniß ausgewandert zu sein, Uebertretung gegen $. 360 Nr. 3 des Strafgesetzbuhs. Derselbe wird auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts hierselbst auf den 17. August 1883, Vormittags 97 Uhr, vor das Königlihe Scböffengericht in Seelow zur Hauptverhandlung geladen. Bei unenschuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der nah 8. 472 der Strafprozeßordnung von dem König- lichen Bezirks-Kommando zu Frankfurt a. O. aus- gestellten Erklärung verurtheilt werden. Seelow, den 23. April 1883, Mann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericzts,

Subhastationen, Nufgecbote, Vor- ladungen u. dergl. [27031] Aufgedvot.

Der Kaufmann M. Grand in Königsberg bat das Aufgebot des angeblih verlorenen, nacstehend beschriebenen Wechsels beantragt. Derselbe roar vom Kaufmann F. Krosta in Sensburg acceptirt und datirt Sensburg, den 1. oder 2, April 1882, mit dem Verfalltag 1. oder 2. Oktober 1882, und lautete über 509

Der Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 29, Dezember 1883, Vormittags 19 Uhr,

2 LAS

Annoncen - Bureaux. F

vor dem unterzeihneten Gerichte, im Rathhause Zimmer Nr. I., anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den Wesel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben cr- folgen wird. Sensburg, den 14. Iuni 1883. Königliches Amtsgericht.

[18491] Aufgebot.

Im Hypothekenbuche für Reißing Band T. S. 301 ist eine Caution von 29 Fl. für den glei< großen Antheil an dem Vermögen des verschollenen Marx Wieser von Kagers cingetragen.

Nachdem die Nachforschungen nah dem reht- mäßigen Inhaber dieser Hypothek fruchtlos geblieben und vom Tage der leßten auf diese Hypothek- forderung sich beziehende Handlung (24. Dezember 1835) mehr als 30 Jahre verstrichen sind, werden auf Antrag des Hypothekenobjektsbesitzers alle Die- jenigen, welche auf fragliche Forderung: ein Recht zu haben glauben, hiemit aufgefordert, ihre Ansprüche innerhalb se<s8 Monaten und zwar spätestens an dem auf

Dienstag, den 30. Oktober d. Js., Vormittags 9 Uhr, hierorts anberaumten Termine anzumelden, auftcr- dessen die Forderung als erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelös<t würde.

Am 13, April 1883,

Königliches Amtsgericht Straubing. Gungler.

[28362] Aufgebot.

Auf Antrag des Restaurateurs Johann Wiens zu Danzig wird der Inhaber des angeblich verloren ge- gangenen Wechsels 4d. d. Danzig, den 28. Februar 1883 über 500 4, zahlbar am 31. Mai 1883 an Ordre des auf dem Wechsel no< nicht verzeichneten Ausftellers, angenommen von Marcus Beer, hier- durch aufgefordert, seine Rechte auf diesen Wechsel spätestens im Aufgebotstermin

den 14. Januar 1884, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer Nr. 6) an- zumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfails die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Danzig, den 21. Juni 1883.

Königliches Amtsgericht. XI.

[18468]

Ausfertigung.

S Aufgebot. : Da die Na@for'<ungen na< den re<tmäßigen Inhabern der untenbezeichneten Forderungen

fruchtlos geblichen und vom Tage dcr letzten auf dies

e Forderungen sich beziehenden Handlungen an ge-

rehnet dreißig Jahre verstrichen sind, werden auf Antrag der untengenannten Besitzer der Pfandobjekte alle Diejenigen, welche auf diese Forderungen ein Recht zu haben glauben, zur Anmeldung innerhalb sechs Monaten, spätestens aber in dem au? Montag, den 10. Dezember 1883, Vormittags 9 Uhr, beim Kgl. Amtsgerichte Bayreuth anberaumten Aufgebotstermine unter dem Rechtsnachtheile öffentlich

aufgefordert, daß im Falle der Unterlassung der Anm in den Hypothekenbüchern gelö\{t würden.

e N , des buch- Pfandobjekte. (intrags. Folium.

Hyrvotheken-

eldungen die Forderungen für erloschen erklärt und

Bezeichnung der Forderungen.

1) Anna Katharina Hübner,| 5. Dezember {Utenvlos Bd.|78 Fl. 12 Kr. Muttergut für Taglöhnersfobn

Gürtleröwwe.inGrüngraben.

2) Barbara Höhn, Mül-| 11. lermeisterêwittwe von Neu- 1825. Drofsenfeld.

Mo Si

3) Wolfgang Fuh8, Schuh-|4, März 1836. |Benk Bd. I.

macher in Herrmannsthal. S. 212

S3 B. G23 | i Januar |Altenvlos Bd.[112 Fl. Kaufschillingsrest für Wittwe Sophie

Lorenz Hübner von Grüngraben. 93.) Waldmann (Wohnort ist nicht angegeben).

A100 Fl. Zehrung®geld für Scbuhmadwerseheleute Beorg u. Margaretha Herrmannsdörfer von Benk.

4) Margaretha Gebhardt,| 17./18, Juni | Emtmanns- |125 Fl. Kapital und 15 Fl. Kaution für Soldat

Bauerswittwe von Emt- 1826. berg Bd. T

maninsbéerg. S. 53. 5) Johann Seyferth,| 14. Oktober

Oekonom von Plösen. 1826. 6) Johann Schamel,

Ockonom von Oberkulm. 1835.

Bd. 1F, S,

A} Iohann Fi>k von Lessau.

Franfkenhaag [120 Fl. Kaufscbilling für Negotiant Nathan

61.) Salmstein zu München.

. Januar |Gesccs Bd. 11,1177 Fl. einzeklagte Forderung des Bauern Johann B. S, 306,

Hofman1: von Mistelgau und 150 Fl. Linsen und Kostenpauschquantum.

7) Johann Stiller, Deko-|19, Dezember |Gesces Bd, 11,30 Fl. 27 K-. zusammen oder je 10 Fl. 9 Kr. Mutter-

noni von Pittersdorf. 1845.

C. S. 292

gut an die Bauerskinder Barbara I., Bar- ara II. u. Johann Rucriegel von Pittersdorf.

8) Iohann Georg Böhner,[17, Juni 1842,|Gesccs Bd. 11,1110 Fl. Darlehen mit 15F[. Kaution für Taglöhner2- F 1%

Oekonom von Gesces. z 9) Johann Weydenhammer, 21, Oktober Ockonom von Voitsreuth. 1826.

10) Michael Grimm, Schmiedmecister von Skt. Johannis.

0, S, 204 | f Glashütten (93 Fl. 45 Kr. Darlehen für Anna Stahlmann, Bd.1Ÿ.S.210.

N 25 Fl. 23 Kr. 35 Pf. Erbvermögen des ab- B: 1 & S. 191,

ohn Johann Friedrich Lautner von Eichenreuth. außereheliches Kind der Christiane Stahlmann von Gollenbach.

wesenden Johann Gottlieb Kreuzer (Drt der Herkunft ist nit angegeben).

11) Jehann Gberhardt Ha-| 27. J Mistelgau Bb.|90 Fl. Erbportion für Taglöhnerstol(ter Eli-

gen, Oekonom v. Glashütten.

S. 522,

sabetha Hagen von Glashütten.

/ T A 12) Johann Georg Oetter,|2, Juni 18: a Neunkirchen Cigenthumsvorbehalt für die Pfarrer Feder’ scher

Ockonom von Neunkirchen.

13) Friedri<h Rukriegel,| 21. August Oekonom von Oberschreez. 1826.

14) Martin Teufel, Oeko-130, Dezember] Plösen nom von Plôösen. 1826, Bd. IV. S.

15) Johann Georg Hca>ker,|30. Dezember) Plösen Oekonom von Plôösfen. 1826.

16) Johann Georg Meyer, 14, Januar Wagner von Obernsees. 1843,

17) Iohann Schwarz,ja. 4. Dezember Oekonom von Obernsfees. 1833.

b. 15./3. 1834.

Bayreuth, 16. April 1883,

S. 201

Bin S

cbenda

Bd.1L.A. S.16 : e fe at 125 Fl. Kaufshilling mit 25 Fl. Kaution an A S 18. Oberkonners- (300 Fl. Kaufschilling an den Juden Simon reuth Bd.I1,A,

Bd.1V. S.100. Truppah

Truppach Bd. I. S. 599,

NRelikten von Neunkirchen. Demoiselle Margaretha Feder zu Ben! Meier Aub von Baiersdorf.

5 Fl. Zinsrü>kstand aus 100 Fl. Forderung des 97,1 Negotianten Nathan Salmstein in Mün Hen. 10 Fl. Zinsrü>ftand aus 200 Fl. Forderung des Negotianten Nathan Salmstein in München. 16 Fl. 46 Kr. Deserviten und Auslagen an den . 5,4 Kal. Advokaten Seyferth in Bayreuth. 30 Fl. Kapital für den abwesenden Büttner- _ gesellen Georg Roß von Ra ant 74 Fl. 20 Kr. Kapital für denselben.

Kgl, Amtsgericht. Kießling. Znr Beglaubigung :

Bayreuth, 21. April 1883,

Der Gerichtsschreiber: Hofmann, Kgl. Sekretär.