1883 / 151 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E A E L E E E S E. A S E E E L a E S E E E G E S L E ei oil A R L E P E mm G E L A E O A N

lat ed end am ant Beta le. E E

[2182] Bekaintmachung.

Do: Provinzial-Auss{uß der Prc,olnz Sachsen hat in Ausführung des Vorbehalte tn den Anleibe- seinen über die durd AllerhöŒ{stes Privilegium vom 27. Dezember 1880 genehmigte 4°/,ige Pro- vinzial-Anleihe von 450 000 4 bes&lossen, daf die Dildnctmaciuna des Ergebnisses der alljährli- cen Ausloosung der zur Rückzahlung zu k'indigen- den Anleihescheine außer durch den Deutschen Reics;s- und Preußischen Staats-Anzeiger, so- wie die Regierungs- Amtsblätter der Provin: auch dur die

1) Norddeuts{e Allgemeine Zeitung,

2) National-Zeitung,

3) Berliner Börsen-Zeitung,

4) Magteburgische Zeitung,

5) Halliscbe Zeitung,

6) Magdeburger Anzeiger, amtlides Organ für die Stadt und den Kreis Magdeburg,

7) Nordhäuser Zeitung erfolgen soll,

Demgemäß wird Folgendes bekannt gemacht:

Von den vierprozentigen Anleihescheinen de: Pros- vinz Sacsen, welche auf Grund des Allerhöchsten Privilegiun1s vom 27. Dezember 1880 unterm |. Ia- nuar 1881 ausgefertigt worden, sind in der Sigzung der Landes-Direktion vom 4. Juni cr. folgende Nummern für die am 1. Januar 1884 fällige Til- gungérate ausgeloost worde:

Buchstabe B. Nr. 108, 120, 126

und 124 à

1000 t. . ° L 4000 M. G C . Ia A = M00 Ï L D, . O0 ino 2a3

à 200 A. S O

in Summa 7 Stück zu 490) 4 Diese Anleihescheine werden den Inhabern zum 1. Januar 1884 hiermit gekündigt. Die Auszahlung der Kapitalbeträge erfolgt gegen Quittung und Nückgabe der Anleihescheine mit den nach dem 1. Januar 1884 fällig werdenden Zins- scheinen Reihe'1., Nr. 7—10 nebst den Anweisungen zum Empfang neuer Zinescheine von dem vorgedach- ten Tage ab bei der Provinzial-Hauptkasse hierselbst,

dem Bankhause Dingel & Co. in Magdeburg,

der Kur- und Neumärkischen Kitter- schaftlichen Darlehuskasse in Berlin. Die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine hört mit dem 1. Januar 1884 auf. Der G.l1d- betrag fehlender Zinsscheine wird von dem Kapitale in Abzug gebracht. Merseburg, den 4. Juni 1883. Der Landes-Direktor : Graf Winßtingerode.

Bekanntuahung. Bei der Ausloosung der nach dem Tilgungsplan auf den 31, Dezember 1883 zur Nückzahlung bes stimmten Partial - Obligationen des Anlebens der Stadtgemeinde Ems über 440000 (A vom 1. Of- tober 1882 sind folgende Nummern gezogen worden : Latb. A, Nr: 10 à& 1000 «D C802 a 500 d Q 95 80 20 34 42 13 105 A 200 A Die Inhaber dieser Partial-Obligationen werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß gesetzt, daß deren Verzinsung nur bis zum Einlösungstermin 31. Dezember 1883 stattfindet und daß die Kapitalbeträge im Verfalltermine bei der Stadtkasse zu Ems oder bei der Deutschen Genossenscaftsbank von Soergel, Parrisius & Co. in Berlir: oder deren Commandite in Frankfurt a. M. gegen Ablieferung der Partial-Obligationen und der dazu gehörigen Zinsscheine erhoben werden können. Ems, 28. Juni 1883, Der Bürgermeister. Spangenberg.

[28921]

[28709] ; Von der 4°/igen Anleihe der Oftfricsischen Landschaft vom 1. Juli 1881 im Betrage von é 300 000 find heute planmäßig 4 Stück ausge- looft worden, nämlich Litt. A. Nr. 9 und 116 à 1000 4, E E Ga O Die Nückzahlung diejer Beträge, welche damit gekündigt werden, crfolgt am 2. Januar 1884 gegen Nückgabe der betreffenden Anlethescheine bezw. der zugehörigen Zinsscheine bei der Offtfriesiscben Sparkasse zu Aurich resp. deren Rezepturen in En- den, Norden, Detern, Weener, Dornum und Witt- mund. Aurich, 31. Mat 1883. Ostfriesisches Landschasts-Kollegium. a At Men, Landsyndikus.

Verschiedene Bekaunntmachungeiu. [28923]

Einladung zur elften ordentlichen Generalversammlung der Unfall- versiherungsgenossenschaft zu Chemnig.

Im Auftrage des Verwaltungsrathes der Unfall- versicherungsgenossenschaft zu Chemniß worden die Mitglieder derselben zu der

am 17. Juli 1883, Vormittags 10 Uhr,

__ im Saale der Börse zu Chemniy, abzuhaltenden elften ordentlichen Generalversamni- lung hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bortrag, eventuell Justifikation der Jahres- rechnung und des Nechenschaftsberihtes des Vorstandes über das vom 1. Januar bis ultimo Dezember 1882 recnende elfte Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Ueber- \cusses vom Geschäftsjahr 1882.

3) Wahl zum Ersaß der statutenmäßig auss\cei- denden, aber sofort wicder wählbaren Mit- glieder des Verwaltungsrathes, nämlich der Oerren :

Kommerzienrath Heinri Gulden in Chemnig, Louis Schönherr in Chemnitz,

Hermann Uhlemann in Srankenberg,

Albert Voigi in Kappel,

4) Beschlußfassung über etwaige von Mitgliedern vier Tage vor: der Generalversammlung anzu-

Hypothekcu-Capital-Conti:

Hypotheken-Zinsen-Conto: Gutschrift des

Werhsel-Contso : hiesige und auêwärtige Wechsel Lombard -Darlehens-Conto : Vorschüsse gegen

Effecten-Conto : Reservcfonds - Effecten - Couto: vorhandene Del-Credere-Éffecten-Conto: : Werthyaptere

Conto-Corrent- Debitoren, ‘incl. ünseres Gut- Häuser- und Einrichtungs-Conto: Werth

Cassa-Conuto : Baore Cassa-Bestände

Das Versammlungslokal wird 103 Uhr Vor- mittags geschlossen. Die Theilnehmer der General- versammlung werden ersucht, sich als Mitalieder der Genoffenshaft durch Vorzeigung ihrec Policen zu legitimiren.

Chemuitz, am 28. Juni 1883.

Der Borstand. J. H. Reit. Hammer.

[28704]

Ordentlithe Generalversammlung der Aktio- nâre der Schleswig-Angeler Eisenvahn-Gesell- schaft, Freitag, den 20. Juli cr., Vormittags 11 Vhr, im Lokale des Gastwirths Friy Lorenzen, gr. Baumhof hieselbst.

Tagesordnung :

1) Berickt der Direktion;

2) Wabl der Mitglieder des Aufsichtsraths ;

3) Antrag der Direkticn, betreffend eventuelle Vermehrung der täglichen 3 Züge um einen vierten Zug.

Nückfichtlich der Legitimation der Aktionäre wird

auf §. 20 des Gesellschaftsstatuts mit dem Hinzu-

[29147

Abstoßung ihrer Hypothekens{huld eine

vom 1. Juli bis zum Tage der Abnahme. &s ist diese Anleihe eingetheilt in

20,000 Mf. d Procent Aufgeld (zu 105).

2411 S znmeldungen

entgegengenommen.

- ‘Ait, auf L

der angemeldeten Beträge, sowie früheren Sbluß des

Berlin, den 30, Funi 1883.

[28981]

Erträguisse der Bayerischen

1) Meaicspesen und zwar:

a. (Gehalte und Pensionen l

h. Materialien einschließli der Steuern

c. Ak schreibung auf Inoentar A

2) Zinsen und Provisionen an Conto-Corrent- Creditoren, Sparkasscn und unsere Bersiche- rungêanftalten A Z

3) Zinsen im Geldübernahmsgescäfte

4) Zinsen der umlaufenden Pfandbriefe .

9

fügen verwiesen, daß die Deponirung der Aktien bei der Norddeutsben Bank in Hamburg oder bei der Stadtkafse in Schleswig zu erfolgen bat. Schleswig, den 27. Juni 1883. Der Aufsichtsrath.

C. Lau.

[29056] Aachener uud Münchener Feuer-Versiche- rungs-Gesellshaft. Nachdem unjer langjähriger

Beamter, der Ober-Inspektor Pieper, welcher ebenso wie der Ober-Inspektor Rosenthal mit der Ver- tretung des Subdirektors Schumann in den Fällen der Verhinderung des Letzteren beauftragt war, ge- storben ist, haben wir zu dieser Vertretung außer Herrn Rosenthal au Herrn Ober-Inspektor Reichel Vollmact ertheilt. Aachen, den 1. Juli 1883, Die Dircktion. Troftorff.

(5 SBefannimahung.

_In Folge Abgangs des Kreis-Krankenwärters wird sür das Kreis-Krankenhaus zu Templin ein ver-

Königsberger

Die unterfertigte Gesellschaft emittirt zum Zwecke der Errichtung diverser Omnibuslinien, der Erwerbung eines zweiten Depötgrundstückes und der

mit halbjährigen Coupons, zahlbar am 1. Januar und 1. U Obligationen durch Ausloosung zur Rückzahlung bestimmt werden.

diese Obligationen

hciratheter Kraukfenwärter gesucht, dessen Frau

DUNTOGeNd6 QUHgatguSau lee s . 400,000

vor welcher die bestehende erste Obligations-Anleihe von 650,020 Mark Vorzugsrecht hat, Zie Curse

100 Obligationen à 500 250 Obligationen à 200

Mark und ] Mark Die Amortisation findet in der Weise

werden vom 3. bis inclusive

in Berlin bei der Vereinsbauk, in Königsberg bei den Herren Sommerfeld u. Goldberg.

Den Anmeldungen sind zehn Prozent des angemeldeten Betrages in Baar oder in den Anmeldestelle

Aameldetermins behalten wir unë nab unserem Ermessen

hat na dem Belieben des Zeichners in der Zeit von Erhalt der Zutheilung ab bis Ende Juli zu erfolgen. Dinécoupons und verlooste Stüce find in Berlin und Königsberg zahlbar.

Zusammenstellung dzr Hypotheken- und Wechselbauk E F 6 _ E

| Uebertrag vom zweiten Sem 163 789|—

Nebershuß .

a. Davon wurden als Abschlags - Dividende

München, den 30. Juni 1883.

Activa.

Uus etner Darlehensnominalsumme von M. 387 046 372, 47 S, welche in M 51 598 Posten auf Realitätenbesit, in Bayern hypo- thekar!\ch anliegen, betragen die Kapitalsreste und zwar: a. Baare Darlehen aus dem Bankfonde b. Pfandbriefs-Darlehen aus dem Pfand- Pre E c. Güter-Liquidations-Conto, Selbstkosten- preise zugcfallener vom Darlehens8conto abgesetßzter Realitäten .

laufenden Semesters

Depôt E 1 1: Sortiment des laufenden Cffectengeschäftes .

Meservepapiere

dieses Conto

habens bei der Reichsbank und bei der Notenbank . ¡

der Häuser in der Residenz- und Ludwig- straße

München, den 30. Funi 1883.

meldende Anträge.

1677 998 42] 9 169 372 99

Bilanz der Bayerishen Hypothclen- und Wetselbank.

M. S A

16 623 618 78 336 643 587 18

4 490 859 41/35

7491 37457 1 677 998 42

Grtrà znisse

Bayerische Hypotheken- und Wechselbank, Die Tirection.

Exstes Semester 1883.

| E)

Capital

Feuer-Versicherungs-Geschä a, Hauptreserve i männische Abtheilung

briefgeshäft . . è

| Liquidationsge\cäftes

j | | T 758 065/32 | | 4 "/iger verloosbarer oder N O IOSAO heimzahlungen im Nennwerthe verwendbarer i 9 097 889/75 Pfandbriefe |

M : Pfandbricf-Zinsen-Conto:

|. | 863640349 | « | 4960 502/06 a.

verlooste Pfandbriefe .

| » 701 ODOU 4 C,

11 201 15175 geschäft

und

Versicherungs- Bermögen

. . 778 040/28 teren

incl. 4 684 263/82

| früherer Semestec | Gewinn-Uebertrag auf das

409 380 729 47} Die Direction.

Die Rückzahlung erfolgt eb

HOypotheken-Frträgnisse und ;

Actien - U nschreibungs- und

Erträgniise der Neservefonds-Effecten .

Actien-Capital-Conto : volleinbezahltes Actien- Reserve-Conto: (ohne die besondere Reserve des für Hypotheken und kauf- b, Pfandbrief-Spccial-Reserve für das Pfand-

c. Reservefond für Personal-Erigenz . . , à, Del-Credere-Conto, Reserve des Güter-

Pfandbrief - Capital - Conto: Umlaufsumme

den und Rückstände früherer Semester u . | Pfandbricf-Verloosungs-Conto:

Geldübernahms-Conts und zwar:

Depositen zahlbar ohne Kündigung

b, Darlehen mit 3 monatlicher Kündigung Darlchea mit 6 monatlicher Kündigung d. Darlehen mit 12 monatlicher Kündigung . | e, Zinsen - Gutschrift im Geldübernahms- | Conto-Corrent-Creditoren. .. Renten - Anstalten :

der Feuer - Versicherungs - Anftalt zu - | | M 1714285. 71 | Dividenden-Conuto incl. unerhobener Dividenden

die Verpflegung der Kranken binsibtlih der Bekösti- gung, fowie auch die Aufwartung bei den weiblichen Kranken zu übernehmen hat.

Bewerber müssen neben untadelhafter Führung na2chweisen, daß sie:

1) in einem Militär-Lazareth angestellt waren, zud die Prüfung als Heilgehülfe bestanden aben,

2) in einem Nömiscb-JIrisben Bade die nöthigen Handgriffe als Bademeister erlernten.

Kerner ist es erwüns{t, wenn Bewerber die Tischler-, Schmiede-, Schlofser- oder Zimmer-Pro- fession erlernt haben.

Sehaltsbedingungen werden durch Schriftwecsel geregelt.

Der Antritt hat am 1. Oktober d. Is. zu ers felgen.

Offerten sind zu ri&ten an Landrath von Arnim- Templin.

Templin, den 27. Juni 1883.

Namens des FKreis-Aus\husses des Kreises Templiu, er Vorsitzende L. von ArzulIm.

ferdecisenbahugesellsGHaft.

,

vorn 99 zuzügliG 5 Procent Stückzinsen

statt, daß vom Fahre 1388

inclusive ab jährli

enso wie die der älteren Obligationsanleihe mit 10. Un er. fle mulare Rechnung n genehmen Effekten beizugeben. Nepartirung

vor. Die

Abnahme der zugetheilten Stücke

| E DICciion der Königsberger rierdeeisenbahngesellschaft.

im erften Semester 1883.

M, ce I P

M S 32 037/86 zwar:

148 160 47 a. Conto I. und II. aus baaren Darlehen . 383 936 36 356406] 31551353 b. Conto TIL. aus Pfandbriefs-Darlehen ab- | E zUglih des Artheiles zu 6 107 434. 54 P) | U Oen Mee u C4488 979 256 98 | e. Conto IV. Güterliquidation . 91 61472] 8 170 039/55 129 026 47 C Et a i S 119 74061 G 767 577/591 7 175 861 04 Zombardge chäâfts-Ecträgnisse L iy | í 125 452/89

Depositengeschäfts- | | a R 28 643/02

| d i «l 10110198 35 M per Actie, sohin auf 40000 Stüct | 1409 000 Cffecter. - Conto - Erträgnisse, Zins- und Cours- | O vertheilt und | gev tnn . E) G ° ° S . . [E 349 942 87

b, als Dividenden-Meserve auf das 11. Semester | Cont--Corrent-Erträguifse, Zinsen u. Provisionen | «f 24241496 1283 übertragen . A 277 99842 | |

| | 19169 372/99

Passiva.

M s M. s 26 40 ftes) und zwar: 2 571 428/58

9 705 267 70 428 571 44 701 550 —| 6 406 81772

zu Darlelzens-

. 1334 983 05974

6 427 136/78 | MEULEN Ll 287797110 1170 957 41 2 490 607 66

36 141 96 3 200 000

Schuld des laufen-

__161 927 32 7059 634/35

. | 682347045

des Reservefonds

. | 8 824 060 29

. | 1414 866 . |__277998 42

| 1409 380 729/47

11. Semester 1883 |

vertreten dur: zu 1) Rechtsanwalt Gülde in Rochlitz, zu 2) Rechtsanwalt Hösel in Chemniy,

V [23641] Aufgebot, tiagdi gégen Uls Gm a Giv.-Nr. 11,043. Bankier mil Klüpfel in Stutt-

wegen böslicher Verlafsung, mit dem Antrage auf: ¿u 1) Trennung der Ehe vom Bande, azu 2) und 3) Verurtheilung zur Herstellung des

I

mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- ichte zugelassenen Anwalt 0 bestellen.

Zum Zwecke der vom Gericht bewillizten öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klagen be- kannt gemacht.

Chemnig, den 25, Juni 1883,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

[28953]

der Elisabethe Feigian von Oberstenfeld, vertreten durch Rechtsanwalt Schickler in Stuttgart,

gegen den mit unbekanntem Aufenthalt abwesen- den Mezger Carl Nösh von Marbach

wird zur Sicherung des der Ersteren angeblich zu- stehenden Anspruhs auf 1500 M auf Grund des Arrestbefehls des unterzeichneten Gerichts vom 9.

Wittwe Luise Rösch in Marbach angeblich zustehende Forderung aus Vatergut, beziehungsweise das Recht des Bekl, sofortige Vornahme der Eoentualtheilung des Nachlasses seines verst. Vaters Christian Res in Marbach zu verlangen, auf Höhe von 1500 M {in Buchstaben: Eintausendfünfhundert Mark) ge- pfändet und Gläubigerin zugleich in das ebengenannte Recht des Bekl. eingewiesen.

Die Louise Rösch darf den gepfändeten Forde-

Subhastationen, “Aufge

zum Deutschen Reichs

Puserate für den Deutschen Reichs- und Königl | Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers und fiöniglich Preußischen Stuats-Aunzeigers: Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

M 6

ladungen u. dergl.

Oeffentliche Zustellung. Arrest]achen

die dem Schuldner gegen feine Mutter

rungsbetrag an den Schuldner nicht mehr zahlen, n kann jedo dur Leistung geeigneter Sicherheit die t

Vornahme der Event.-Theilung verhindern. Der Schuldner hat sih jeder Verfügung über die Forderung, insbesondere der Einziehung dersclben zu enthalten. Marbach, den 27. Junt 1883.

[28952] Der Nittergutsbesitzer Ostaszewo, vertreten dur den Necbtsanwalt Werth hier, klagt gegen den Joseph Rudnickt zu Osftaszewo bei Thorn, dessen Aufenthaltsort zux Zeit unbekannt ist, und für welchen im Grundbuche des dem Kläger gehörigen Grundstückes Ostaszewo Nr. 20 in Ab- theilung I. Nr. 1, 46 Thlr. 17 Sgr. 1 Pf., über- tragen aus Ostaszewo Nr. 4 mit 5 pro Cent Zinfen aus dem Franz Nudnickishen Erbrezesse vou 9. Juli 1834 eingetragen stehen, die zu Martini 1835 fällig waren und vor längerer Zeit bezahlt sind, trage, den Beklagten zu verurtheilen, in die Löschung der im Grundbuche des Grundstücks des Klägers Ostaszewo Nr. Beklagten 46 Thlr. 17 Sgr. 1 Pf. theil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, 1nd ladet den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits vor das Thorn auf den 22, September 1883, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der die'er Auszug der Klage bekannt gemat.

Der Inhaber des Sparkassenbuchß3s wird aufge- ck 6 Cx : N E L S S s / P Y g Thor, den 25, Juni 1883. fordert, spätestens in dem auf

G°riMtêschreiber des Königlichen Amtsgerichts. VII,

289%] Oeffentliche Zustellung. Die zum Armenrechte zugelassenen Chefrauen : 1) Anna Auguste

2) 3)

und laden die Beklagten i y ung des Rechtsstreits vor die dritte Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Chemnit:

[14088]

Der Professor Emanuel Geibel in er- treten durch die Nebts8anwälte Dees A un A. Wolffson, hat das Aufgebot beantragt zur Kraft- [oserklärung der Obligation Nr. 3231 der 43 °/cigen hamburgischen Eisenbahn-Staats- Anleihe von 1868, groß 500 Thlr.

Veröffentlicht durch Gerichts'hreiber Megerle.

Rochlitz, Constan‘ine Emilie Ahlert, geb. Mitte, in Annaberc, Ernestine Emilie Schindler, geb. Neuhaus, in Schönau,

zu 1) den Möbelpolier zu 2) den Hutnacher Karl Otto

zu 3) den Handarbeiter Eduard Mar Schindler,

Königlicbes Amtsgericht. (gez.) Vi scher, O, A. Ñ.

Oeffentliche Zustellung.

vermann Wegner zu

dem Grundbuche des Grundstückes

mit dem An-

ir. 20 Abtheilung E Me. 1 füv den etngetragenen Erbtheilsforderung von zu willigen und das Ur-

treten Königliche Amtsgericht zu

öffentlihen Zustellung wird

Wallner,

Junghans, geb. Seifert, in

Friedrich Moritz Jung- hans, fcüher in Geringswalde, jetzt unbe- kannten Aufenthalts,

Ahlert (auc

genannt Allert) zuletzt in Annaberg, jetzt unbekannten Aufenthalts,

fordert,

zuleßt in Borna b. Chemnitz, jeßt unbe- kannten Aufenthalts,

eheliben Lebens eventuell Chescheidung,

zur mündlichen Verhand- | [22469]

auf den 20, November 1883, Vormittags 9 Uhr,

bereits

Civilkammec III. Termin Act. Fischer.

Amtsgericht Hamburg. Aufgebot. q

stimmi.

vapiere J. und

(19990)

Hans Nasmussen in Mayböl auf Alsen, Kreis Sonderburg, vertreten durch die anwälte Dres. Stammann, Nolte und Séhroe-

Schwedischen Reichs-Hypotheken-Bank von 188!

gehörenden Talons. Dex Dnhaber der Urkunden wird aufgefordert, pätestens in dem auf

vor dem unterzeichneten Gerichte, Dammthorstraße Nr 10 Sinmer Nr, 25; termine scine Rechte anzumelden und vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden crfolgæœn wird.

Hamburg, den 13. April 1883,

[16152] Der Schuhmacher Peter Heinrich Meyer, ver-

hat das Aufgebot der St. Pauli (Credit-Bank auf Namen des Antrag- stellers Peter Heinrich Meyer ausgestellten a gehe li verbrannten Sparkassenbuchs Nr. 0,1239 groß M 1133. 50 beantragt.

Donnerstag, den 20. Dezember 1888,

vor dem unterzeichneten Gerichte, 10, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung defs- {elben erfolgen wird.

Hamburg, den 6. April 1883.

gart hat das Aufgebot des badischen 35 Gulden- Looses Serie 6940 Nr. 346,981, dessen Besiß und Verlust glaubhaft gemacht wurde, beantragt.

Der Inhaber

16. Oftober 1883, Vormittags 10 Uhr, vor dem Großh. Termine geltend zu machen und das genannte Loos vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des- selben erfolgen wird.

Karlsruhe, den 17, Mai 1883,

Civ.-Nr. 10,366, dahier hat Namens des Friedrich Barthel in Melun, Seine et Marne, das Aufgebot der bad. 35 Gulden- Loose a. Serie 7758 Nr. 387,891, Nr. 394,925, e. Serie 7899 Nr. 394,926, d. Serie TTT2 Nr. 388,569, deren Besit und Verlust glaub- haft gemacht wurde, beantragt.

Bezüglich der Loose sub a., b. und c., welche

21. Dezember 1883, Vormittags 10 Uhr, und bezüglih des noch

10 Uhr, vor Großh. Amtsgericht hierselbft be-

Die Inhaber dieser ihre Rechte spätestens in den oben bezeichneten Ter- minen geltend zu machen und die besagten Werth-

rung der Karlsruhe, 9. Mai 1883. Gerichts\( reiberei oan, Amtsgerichts,

Zweite

Beilage

Berlin, Sounabend, den 30. Juni

—_ .

Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. Subhastationen, Aufgebote, Vorladunge u. dergl,

D

Ds

Verloosung, Amortisation, u. s. w. von öffentlichen Papieren.

_ Deffeutlicher

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionazn ete. Zinszahlung

Anzeiger.

9. Indnustrielle Etablissements , Fabriken n und Grosshandel. Verschiedene Bekanntmachungen. A

Montag, den 17. Dezember 1883, Vormittags 10:7 Uhr,

vor dem unterzeichneten Gerichte, Dammtherstraße 10, Zimmer Ne. 25, feine legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- kunde erfclgen wird. f Hamburg, den 28. Februar 1883.

anberaumten

Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu

Das Amt3geriht Hamburg, Civil-Abtheilung Ax. Zur Beglaubigung: Romberg, Dr., Gerichts - Sekretär.

Amtsgericht Hamburg. Aufgebot.

hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklä- der zu den 43 %igen Pfandbriefen der Königl.

Litt. B. Nr. 1786,

O 98, C S ¿D eds „D 099 D 4008

D U

Freitag, den 9, Mai 1884, Vormittags 103 Uhr,

anberaumten Aufgebots- dte Urkunden

Das Autsgeriht Hamburg. Civil-Abtheilung XX. Zur Beglaubigung : Yiomberg, Dr., Gerichts\efkretär.

Amt3geriht Hamburg. Aufgebot.

durch den Nechtsanwalt Dr. Otto Meier,

zur Kraftloserklärung des von

Vormittags 10 Uhr, Dammtdors:raße

Das Amtsgericht Haraburg. Civil-Abtheilung %. Zur Beglaubigurg : Romberg, Dr, Gericht#-Sekre:är.

j des genannten Looses wird aufge- seine Rechte spätestens in den anf Dienstag,

Amtsgerichte hierselb anberaumten

Gerichteschreiberei Gr. Amtsgerichts, W. Frank.

Aufgebot.

[pâ-

Aufgebotstertnine

RNecbts-

6.

7. Literarische Anzeigen.

8, Theater-Anzeigen. | In der Börsen-

9, Familien-Nachrichten. / beilage. [13756] | Aufgebot. E

Urkunden : :

1) einer Schuldurkunde, \. g. l gestellt von dem verstorbenen Lür Klatte

Gold cm 24. April 1841, Nr.

toriums des Notars Dr. Castendyk,

riums des Notars Dr. Meinertzhagen,

nach 2000 Tblr. Zeit Lür Klatte gehörige,

geliefert am 4. Februar 1841, Gunflen des Antragstellers, damit aufgefordert, spätestens in dem auf Dieustag, deu 18. Dezember 1883, Nachmittags 4 Uhr,

Bremen, den 21. März 1883, Das Amtsgericht. gez. Blendermann. Zur Beglaubigung: Stede, Gerichts\hreiber.

P Aufgebvot. Der Höfner Claus Eggers in Neunengamme

Srundmiethe auf de la)ters gerichtlih versicherte Ct.-M. 4600. zu 3%,

testens in dem auf Freitag, den 19, Oktober 1883, Vormittags 10 Uhr,

von dem unterzeibneten Amtsgerichte angesetzten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Krafiloserklä- der Urkunde erfolgen wird. Bergedorf, den 2. April 1883,

Das Amtsgericht.

Lamprecht.

Ansfgebot

wird auf Antrag des Großherzoal. Jtegterung8rath83 Hermann von Bechtold zu Darmstadt ¿um Zwette der Kraftloserlärung des Gr. Hess. Partialschuld- scheins Nr. 47019 hierdur erlassen, mit Auf- forderung an den Inhaber der Urkunde spätestens in

dem auf

&reitag, 27. Juli 1883, Vormittags 8 Uhr, hierher anberaumten Aufgebotstermin seine Recbte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, bei Meidung der Krafrloëerklärung der Urkunde. Gr. Hess. Amtsgericht Darmstadt I.

[53956]

[22468] Aufgebot. Civ.-Nr. 10 458. Salomon Bodenheim I. von Biblis hat das Aufgebot des badischen 35 GBuldea- Looses Serie 3799 Nr. 189,914, dessen Besitz und Verlust glaubhaft gemacht wurde, keantragr. Der Inhaber des Looses wird aufgefordert, feine Rechte spätestens in dem auf Freitag, den 21. De- zember 1883, Vormittags 10 Ühr, vor dem Großh. Amtsgericht hierselbst stattfindenden Termine geltend zu machen, und das besagte Loos vorzulegen, L Ins die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. Karlsruhe, 8. Mai 1883.

Gerichtsschreiberei des Großh. Amtsgerichts,

Heinr. Koenig.

—— _——

Bekanntmachung. Alle Diejenigen, welche auf

Herr Rechtsanwalt Brumbacher

b. Serie 7899

gezogen find, ist Termin auf Freitag, nicht gezogenen Looses 3ub d.

auf 15. Oktober 1886, Vormittags Loose werden aufgefordert,

vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlosecklä« felben erfosgen wird.

W. Frank.

sprüche zu haben vermeinen, Justiz-Fiskus, vertreten durch die Vorstandsbearten des Königlichen Kammergerichts fordert, dieselben spätestens in dem auf den 28, Sep- tember d. J.,, Vormittags 9 RNhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Aufgebotstermine melden ; anderen Falles sie derselben verlustig gehen, und die Caution dem Gröning Wriezen, den 5. Mai 1883. gericht.

[28975]

tags 4 Uhr, zwangêweisen Versteigerung der dem Gastwirth Carl Schulz zu Wustrow gehörigen Jmmobilien wird aufgehoben.

die Amtscaution des früheren GeriHts\{reiber3 Gröning hierselbst im Betrage von 225 4 An- werden auf Antrag des

zu Berlin, aufge-

anzu-

zurückgezahlt wird. Königliches Amts-

Bekanntmathuug, : Der auf Dienstas, den 3, Juli d. J., Nachmit- zu Wustrow anberaumte Termin zur

Lüchow, 27. Iuni 1883. Königliches Amtsgeridt, T, Schmidt.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \pâ-

-Anzeiger und Königlih Preußischen

Slaats- Auzeiger. R

——————

Inserate nehmen an: die Annoncen-Ervedittonen des „Zuvalidendank“, Nudolf Mosse, Haasecustein

& Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

Büttner & Winter, sowie alle übrigeu größeren

Annoncen - Bureaux. M

Auf Antrag des Bankhauses S. & L. Rotbscild in Cöln wérden die unbekannten Inhaber folgender

Obligation, aus-

2) ciner gleichen Urkunde, ausgeîtellt von demselben zu Gunsten desselben über 200 Thlr. Gold am 25. November 1847, Nr. 7018 des Neperto-

3) einer Handfeste groß 500 Thlr. Gold folgend Gold geroilligt auf die, der zur Lankenau be- legene, m Sataster mit (7, D 126 127 120 190 bezeibnete und unter der Bezeichnung 191, 192, 193 X, 194 mitbegriffene Kötherstelle, ab- eingetragen zu

in der Amtsgerichtsstube unten im Stadthause Nr. 9 anberaumten Aufgebotstermine unter Borlegung der Urkunden ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erkannt werden wird.

in Vollmacht von Carsten Hermann Harden in Neuengamme Erben, hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des Extraftes vom 21. April 1852, über in Heinrih Timmann in Neuen- gamme Kathen und Hof, Landbubß für Neuen- gamme Vol. A. Fol. 173, nach 60 Ct.-M. jährlicher

den Namen des genannten Erb-

Der Herr Justizminister hat durch Verfügung vom 23. April 1883 auf Grund des 8. 35 des Ge-

seßes über das Grundbuhwesen in der Provinz Hannover (Gefeßz-Sammlung 1873, Seite 205,

1879, Seite 11) bestimmt, daß die zur Anmeldung

l verstor , zu | von Ansprüchen behufs Eintragung in das Grund- - Gunste1 von Diedrib Meyer über 400 Thlr.

155 des Reper-

buch im §. 32 jenes Gesetzes vorgeschriebene Aus- \{lußfrist von fech{s Monaten für die zum Bezirke des unterzeihneten Amtsgericbts gehörigen Gemein- den : Ahlften, Alvern, Behringen, Bispingen, Bor- stel in der Kuhle, Breloh, Brock, Deimern (Dei- nern), Dittmern, Ehrhorn, Harber, Hörpel, Hötzin- gen, Hüßel, Ilster, Leißingen, Marboftel bei Sol- tau, Marbostel bei Wietendorf, Meinern, Mein- holz, Mittelstendorf, Moide, Munster, Oeningen (Demingen), Oerrel, Reddingen, Suroide, Teten- dorf, Töpingen, Trauen, Bolkwardingen, Wiedin- gen, Wilsede, Wietendorf, am 1. Juni 1883 be- ginnen soll. Es werden daher die nicht bereits nach den SS. 26 und 27 des Gese8es vom 28, Mai 1873 vorgeladenen Personen, welche vermeinen, daß ihnen an einem innerhalb jener Gemeindebezirke belegenen Grundstücke das Eigenthum zustehe, sowie diejenigen Personen, welche vermeinen, daß ibnen an dem Grundstücke ein die Verfügung über dasselbe beshränkendes Recht oder cine Hypothek oder irgend welche andere, der Eintragung in dem Grund- buche bedürfende dinglide Rechte zustehen, aufges fordert, ihre Ansprüche innerhalb einer Frist von sech8 Monaten, welcbe mit dem 1. Juni 1883 be- ginnt und mit dem 30, November 1883 abläuft, bei dem unterzeichneten Amtsgerichte anzumelden. Ueber die Anmeldung wird dem Änmeldenden auf Verlangen eine Bescheinigung ertheilt. Von der Verpflichtung zur Anmeldung sind diejenigen Berechtigten frei, welche der Eigenthümer in Gemäßheit des S 2c Nr. 4 des angeführten Gesetzes vor Ablauf der ge- daten Aus\ch{lußfrist dem Amtsgerichte angemeldet hat. Wer die ihm obliegende Anmeldung unterläßt, erleidet den Rechtsnachtheil, daß er fein Recht gegen einen Dritten, welcher im redlichen Glauben an die Nichtigkeit des Grundbuchs das Grundstü erworben hat, nicht geltend machen kann, und daß er sein Vorzugsrecht gegenüber Denjenigen, deren Rechte innerhalb der Aussc{lußfrist angemeldet und demnächst auc eingetragen sind, verliert. Soltau, den 7. Mai 1883, Königliches Amtsgericht. I. Adidckes.

[4466] Nachdem der Hanvelsmann Salomon Ioseph Mayer zu Neichelsheim i. O,, vertreten dur Herrn Rechtsanwalt Justiz-Rath Helmershausen hier, das Aufgebot der zu dem Prämienpfandbrief der Deut- {en Hypothekenbank hier Serie 2577 Nr. (8 qe- hörigen Zinsleiste beantragt, auch den Untergang der- selben bescheinigt bat, so wird der Inhaber der ges dachten Zinsleiste hierdurch aufgefordert, seine Än- sprüche und Rechte an derselben spätestens in dem auf den 17. September 1883,

Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin unter Vorzeigung der Urkunde anzumelden, widrigenfalls die Hraftloserklä- rung derjelben erfolgen wird. Meiningen, 17. Januar 1883.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. I. Bernhard.

001 Bekanntmachuna.

Der am 14. Juli 1841 zu Neu-Barnim georane und fett länger als 10 Jahren verschollene Schuiede- gesele Carl Friedrich August Race, sorvie die von demselben etwa zurückgelassenen Erben uud Erb- nehmer werden auf Antrag des Vormund23 des ersteren, des Pcntoffelmachers Fziedrich Katske zu Carlsbiese, aufgefordert, i vor oder in dam auf den _ 11. Juli 1883, Vormêttags 9: hz, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten “Éufgeßotg« termine schriftli oder persönlich: zu melde3,, anderem. Falls Raelke für todt erklärt wird. Wriezen, den 19, Septembe 1 1882,

Königliches Amtsgericht, Äbtheilurzz: 113.

(9% SBekanntmahung. K. 4/83. In Sachen des Magiktrxats zu Emen, Glü

bigers, gegeu den Dachdeker Heinrich: LÆwnemaun daselbst, Schuldners, wird der dur die BVe:ka1fg- anzeige nebst Aufgebot vam 23. Mai d. I. auf den 14, Juli d. J, anberaumte Verkaufs- und Aucnelck

' dungstezmin auf Antrag des Gläubigers hierzuxd»

wieder ausgehoben. Hameln, den: 23, Juni 1883. Königliches e ÜÄbtheilv.ng I. Kern.

[28971] _—

Nachdem dur Beschluß des Großherzoglichen Amtsgerichts vom heutigez Tage das Bescblag- nahme- und Zwangsversteigexungsverfahren betre Fend das dem Zimmermeister. Krack hieselbst gehörige Grundstück Nr. 1207 an der RostoÆer Straße hieselbst wiederum aufgehoben worden ist, wird der

auf Mittwoch, ven 11. Zuli 18883, Vormittags 11 Ühr, a anstehende Ucberbotstermin hiedurch abge?indigt.

Schwerin, den 26. Juni 1883,

: F. Meyer, Aktuar, ; Gerichtssc{reiber des Großherzogl, Amtsgerichts.