1883 / 158 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S Ee erna Ra u nien i eni tier ait arg n p er as _ T S E

[10222]

[302001 Oeffentliche Zustellung.

Die Kaiserlibe Generaldirection der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen zu Straßburg, vertretzn durch Rechtsanwalt Wagner in Met als Beklagte, tellt gegen die Eheleute Anton Zinoni und Maria Tonnelier zu St. Quen (Frankrei) wohnend vertreten durÞ den Geometer Micbhot, früher zu Plefsis-sur-Dise, zur Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, als Kläger, wegen Besitstörung und Forderung, den Antrag: Es wolle Kais. Amtsgericht gefallen, die mittelst Schriftsateë vom 25. August 1881 erhobene Klage dur<h vo:läufig vollstre>bares Urtheil fkostenfällig abzuweiser, und ladet die Kläger zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiferlihe Amts8ger:ht zu Diedenhofen auf

Mittwoch, den 3. Oktober 1883, Vormittaas 9 -

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schweitzer, H.-Gerichts\chreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. [30219] Oeffentliche Zustellung.

Nr. 12424. Die Firma Lösch & Breitenbach, fowie der Schneidermeister Conrad Girz zu Mann- beim, vertreten dur< MRecht8anwalt Selb von da, klagen gegen den Frisenr Joseph Freisberg, zur Zeit an unbekannten Orten, aus Vürgschaftsübernahme und Waarenlieferung für den Beklagten mit dem Antrage:

1) zur Entlastung der Beklagten an Dr. C. Ger- naudt dahier 798 M 85 4 und 5 °/5 Zins vom Klage- zustellungstage,

2) an Kläger Ws{< & Breitenbach dahier 185 47 F mit 59/9 Zins vom Klagzustellungstage,

3) an Kläger C. Ginz 165 A nebst 59% Zins vom Klagzustellungstage zu bezahlen und laden den Beklagten zur mündlicben Verhandlung des Rechts- streits vor die I. Civilkammer des Gr. Landgecichts zu Mannheim zu dem in der Sitzung vom 20. Juni 1883 auf

Mittwo&h, den 3. Oktober 1383, Vormittags 9 Uhr, verlegten Termin mit der Aufforderung, einen bei

dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalr zu be-

stellen. A E Zum Zwe>e der öffenilichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Mannheim, den 25. Juni 1883, Huffschmid, Geri&{s\chreiber des Gr. Landgerichts.

Ausfertigung.

Aufgebot.

Auf dem Anwesen der Metgers8eheleute Nikolaus und Barbara Kammerer in iFrontenlhausen sind im Hypothekenbu<he für Frontenhausen Band TII. Seite 111 folgende Hypotheken eingetragen :

1) Seit 28. Mai 1824 150 Gulden Elterngut des Veit Atenbe>k, vereheliht als Weinwirth in Wien, laut Uebergabsbriefes vom 21. März 1807.

2) Seit 28. Mai 1824 23 Gulden 5 /oiges Kapital der Oelbauerschen Kinder in Frontenhausen gemäß vorstehend allegirten Üebergabsbriefes, 5

Auf Antrag der Besitzer und beim Vorhandensein der geseßliben Erfordernisse werden Diejenigen, welche auf diese Forderungen ein Ret zu haben glauben, zur Anmeldung innerhalb se<8 Monaten, spätestens aber in dem

Freitag, den 21. September 1883, Vormittags 2 Uhr, Geschäftszimmer Nr. 2 dahier, anberaumten Auf- gebotstermine unter dem Rechtsnachtheile aufgefordert, daß im Falle der Unterlassung de: Anmeldung dieje Forderungen für erloschen erklärt und im

Hypothekenbuche gelö\{<t würden. Am 24. Februar 1883. Kgl. Amtsgericht Vilsbiburg. (L. S.) gez. Gütl, Kgl. Amtsrichter.

Den Gleichlaut vorstehender Ausfertigung mit der Urschrift bestätigt: : : L Gerichts\chreiberei des Kgl. Amtsgerichts Vilsbiburg.

Der Kgl. Sekretär: Ulri.

[25649] Aufgebot. .

Der Kaufmann H. Ullenba<h zu Nanterre, Departement de la Seine, Frankrei, vertreten dur< Recbtsanwalt Riff dahier, gemäß Vollmacht vom 1. November 1882, hat das Aufgebot zweier Pfand- briefe der Aktien-Geselishaft für Boden- und Kom- munalkredit in Elsaß-Lothringen mit dem Sitze zu Straßburg, Serie I. Läitt. C. Nr. 4863 u. 4864 über je 500 Francs = 400 M der 43 %/ Pfand- briefanleihe vom Zahre 1873, von welchen leßterer bei der Ziehung om 1. Januar 1882 ausgelooft worden ist, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf

Mittwoch, den 2. Januar 1884, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Gutenbergplaßz 10, Sitzungssaal, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- folgen wird. ; Straßburg, den 4. Juni 1883. Das Kaiserliche Amtsgericht. gez. Bochkolt. : i Beglaubigt: Der Amtsgerichtëschrcibcr Minetti.

[25401] Aufgebot. -

Auf Antrag des Auszüglers Daniel Westphal zu Neu- Wirshkowit, wird das auf seinen Namen und Über einen Betrag von 230 4 lautende Sparkassen- buch der städtishen Sparkasse zu Milits< Nr. 3922 Hiermit aufgeboten. Der unbekannte Jnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens im Termine

den 3. Januar 1884, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls dieselbe für kraftlos exklärt werden wird.

Militsch, den 2. Juni 1883,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung I.

[25647] __ Aufgebot.

Fräulein Emilie Cleve zu Braunschweig hat die Kraftloserklärung der ihr angebli im Herbst 1879 abhanden gekommenen Bergisch-Märkischen Eisen- bahn-Stammaktien Nr. 110880 und 259 743 bean- tragt. Es wird bierdurch der etwaige Inhaber dieser Werthpapiere aufgefordert, bei dem unterzeichneten Amtsgerichte, und zwar spätestens in dem vor dem- selben auf Freitag, den 1. Februar 1884, Vor-

mittags 12 Uhr, im Sißtungssaale anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Werthpapiere vorzulegea, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der letzteren erfolgen wird.

Elberfeld, den 7. Juni 1883.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung III. gez. Löbbe>e. Für die Richtigkeit : Der Gerichts\c{reiber : Dehne. [20382] Das k. Amtsgeribt München [L., Abtheilung A. für Civilsachen, hat am 1. Mai 1883 folgendes Aufgebot erlassen :

Es ift zu Verluft gegangen ein Versicherungs\cein der bayer. Hypotheken? u. Wechselbank in München d. d, 6. Oftober 1856 Nr. 4876, wodur das Leben des Dr. med. Julius Wittmann, prakt. Arzt in Ansbach, auf Lebensdauer für die Summe von 2000 Fl. versichert worden ift.

Auf Antrag des Recht8anwaltes Dr. Gemein- hardt dahier, als bevollmächtigten Vertreters der Frau Amalie Wittmann, Wittwe, und alleinigen Erbin des am 16. Februar l. Is. als k. Bezirksarzt in Weißenburg verstorbenen Dr. Julius Wittmann wird daher der Inhaber dieses Scheines aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine

17. November 1883, Morgens 9 Uhr, im diesgerichtlihen Geschäftszimmer Nr. 19/1. seine Rechte anzumelden und den Versicherungs\chein vor- zulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung er- folgen wird.

München, den 2. Mai 1883.

Der geschäftsleitende k. Gerichtsschreiber : Hagenauer.

[30213] _ _Das Königl. Amtsgericht Augëburg hat unterm Heutigen folgendes

Aufgebot

erlassen :

Der Inhaber des zu Verlust gegangenen, vom landwirthschaftlichen Creditverein Augsburg, „ein- getragene (Beunofsenschaft“, auf den Namen des Bauern Thomas Eder von Osterwall ausgestellten Geschäftsantheilsheins vom 21, Dezember 1880 über 100 M. nebst dazu gehörigen Dividenden-Coupons pro 31, März 1882 mit 31. März 1891 und Talon, wird auf Antrag des Rechtêanwalts Schütz in Mainburg vom 4. d. Mts. aufgefordert, seine An- sprüche auf diesen Schein nebst Coupons und Talon spätestens am

Dienstag, den 22. Januar 1884, früh 9 Uhr, im Sitzungsfaale Nr. I11./links d«s Kgl. Amts- gerihts anzumelden, und hierbei denselben in Vor- lage zu bringen, widrigenfalls dieser Schein nebst (Coupons und Talon für kraftlos erklärt werden würde.

Augsburg, den 26. Juni 1883.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgecichts. Der Kgl. Sekretar: Wurm. [30216] Oeffentliche Bckanntmachung.

Die Maria Katharina, geborene Radermachbec, Wittwe erster Ehe von Anton Kuhl, jetzige Che- frau von Simon Wirfs, A>kerer zu Wirft, hat gegen ihren genannten Ehemann Wirfs Klage auf Güter- trennung erhoben und ist Termin zur mündlichen Verhandlung auf den 27. Oktober 1883, Vor- mittags 9 Uhr, vor der I1. Civilkammer hiesigen Königlichen Landgerichts anberaumt worden. Coblenz, den 28. Juni 1883.

Brennig, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[30218] Bekanntmachung.

In Sachen der Zieglerswittwe Margaretk,a Biedermann von Horlachen und deren Kindescuratel gegen den ledigen Dienstkne{t Georg Manzer von Horlacen, nun unbekannten Aurenthaltes, wegen Vaterschaft und Alimentation, hat das K. Amts- geriht Kronah den auf Freitag, den 13. d. Mts., Vormittags 8 Uhr, anberaumten Verhandlungs- termin von Amtswegen auf

Freitag, den 19. Oktober 1885, Bormwmittags 9 Uhr, verlegt, wovon der Beklagte im Wege der öffent- lichen Zustellung Kenntniß erhält.

Kronach, den 6. Juli 1883.

Gerichts)chreiberei ves Königlichen Amts8gerichts.

Zink, K. Sekr. [10192] Bekanntmachung.

Gegen die Catharina Niehres, geboren hierselbst am 26. Februar 1826, ist auf Todeserklärung ange- tragen.

Es werden daher die vorgenannte Catharina Niechues und deren etroaige unbekannte Erben auf- E sih vor oder in dem am Amtsgerichte auf den

15, Dezember 1883, Vormittags 11 Uhr, anftchenden Terzmnin zu melden, widrigenfalls die C. Niehues für todt erklärt und der Nachlaß der- selben den si legitimirenden Erben ausgean?wortet werden wird. ;

Burgsteinfurt, den 24. Februar 1883.

Königliches Aints8gericht.

[301168] Bekanntmachung.

In die Liste der bei uns zugelassenen Rechts- anwälte ist unter Nr. 12 der Rechtsanwalt Graf mit dem Wohnsitze zu Allenstein eingetragen worden,

Allenstein, den 3. Juli 1883,

Königliches Landgericht.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[29986] Bekanntmachung.

Die unterzeichnete Fortifikation hat die Lieferung von 3850 kg absolut täurefreiem Glycerin in öffent- licher Submission zu vergeben.

Unternehmer wollen hierauf bezügliche Offerten mit entsprechender Aufschrift bis

Sonnabend, den 14. Zuli cr., ; Vormittags 11 Uhr, versiegelt hierher einreichen. Die Bedingungen kön- nen in dem diesseitigen Bureau eingesehen bezw. von dort gegen Erstattung der Scpreibgebühren bezogen werden. Geestemünde, den 26. Juni 1883.

Königliche Fortifikation.

[30201] Bekanntmachung.

Die Lieferung einer Zwillingsdampfmaschine nebst Transmission zum Betriebe der Rätteranlage beim Rhein-Nahebahnschachte der Königlichen Steinkohlen- grube Koenig-Welleëweiler soll im Submissionswege vergeben werden. Lieferungélustige wollen ihre Ofs- ferten, wel<e auf die Bedingungen gegründet und mit entspre<ender Aufschrift versehen sein müssen, bis Donnerstag, den 2. August d. J., Vormit- tags 10 Uhr, auf unserem Bureau einreichen, zu welcher Zeit dieselben in Gegenwart der etwa er- schienenen Submittenten werden eröffnet werden.

Die Bedingungen und Zeichnung können bei uns eingesehen oder gegen Einsendung von 3 H von onferer Registratur bezogen werden.

, ZLEURLYER, Regierungsbezirk Trier, den 5. Juli

Königliche Berginspcktion VIkAL.

[29612]

Neubaustre>e Wabern-Wildungen. I. Die Erd- und Böschungsarbeiten (52000 cbm Boden- bewegung und 36 700 qm Böscbungen) sowie Il. die Herstellung der Brü>ken und Durhläfse (1308 cbm Mauerwerk) inkl. Materiallicferung, des Looses II. der Neubaustre>e Wabern-Wildungen von Stat. 113,50—173,50, follen vergeben werden. Offerten, welche für das ganze Objekt oder auf einen der mit I. und II. bezeichneten Theile abgegeben werden können, find bis zum Submissionstermine : Mit{- woh, den 25. Juli cr., Vormittags 11 Uhr, dem Regierungs-Baumeister Plate in Wildungen einzureichen, Bei demselben liegen die Massen- bere<hnungen und die Sukmissionsbedingungen zur Einsicht aus, letztere werden au< gegen 1 A ver- abfolgt. Hannover, den 39. Juni 1883. König- liche Eisenbahn-Direktion.

[29611]

Königliche Eisenbahn-Direktion zu Elberfeld. Die Anfertigung und Lieferung von a. 1300 t Stahl- \<{ienen, Profil IL, b. 1500 t eisernen Querschwellen à 445 kg, c. 3000 Paar Laschen zu Scienen Profil IT, 25000 Stü> Laschenschraubenbolzen, 100 000 Stü> federnden Stahlringen, d. 100 t Befestigungsmaterial für eiserne Querschwellen, System Vautherin, e. 90 Stü>k Gußstahl-Herz- \tüden, 1:9, 50 Stück Gußstahl-Kreuzungsstücken 1:9, soll in je zwei Loosen im Wege der öffent- liden Submission vergezen werden. Die Bedin- gungen für die Lieferungen sub a. bis e. sind in fünf Heften à 1,50 4 von dem Kanzlei-Vorsteher Pelz hierselb zu beziehen. Mit entsprechender Aufschrift versehene Offerten sind bis zum 16. Juli cr. versiegelt und portofrei an uns einzureichen. Die Oeffnung derselben erfolgi am folgenden Tage, Vormittags 11 Uhr, in Gegenwart der ctwa erschienenen Submittenten. Elberfeld, den 26. Juni 1883. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Verloofung, Amortisation, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen Papieren.

[28136] Bekanntmachung.

Von den Anclamer Kreis-Chaussee-Obliga- tionecu sind bei der heutigen pla1mäßigen Aus- loosung gezogen worden und werden! hiermit zum 1, Januar 1884 gekündigt:

Di A Ne S s #5 500 Thlr. M O 5 D

Der Nennwerth dieser Obligationen ist gegen Nückgabe derselben und der ni<ht fälligen Zins- Coupons nebsi Talons von Weik achten dies. Jahres ab auf der Kreis-Kommunalkasse hierselbst

in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsung der gekündigten Obligationen hört mit dem 31. Dezember d. J. auf. Anclam, den 21. Juni 1883. Namenas des Kreis - Ausschusses Anclamer Kr:ises. von Oerten, Landrat.

] Oberschlesishe Eisenbahn.

Bei der heut stattgefundenen Ausloosung von 414 Stück Stamm-Aktien Litt. B. der Ober- \<hlesishen Eiscnbahn-Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden :

Nr. 10 25 99 117 121 205 213 276 349 425 503 552 608 698 730 761 827 1005 1010 1017 1024 1066 1078 1118 1152 1169 1171 1214 1278 1292 1394 1420 1423 1434 1460 1476 1483 1509 1512 1523 1596 1631 1690 1746 1769 1844 1853 1903 2058 2094 2103 2106 2297 2298 2371 2445 2446 2469 2476 2491 2507 2568 2576 2607 2676 2685 2715 2798 2943 2984 3045 3086 3096 3128 3132 3240 3255 3311 3313 3340 3374 3388 3420 3427 3432 3459 3465 34989 3635 3677 3695 3719 3725 3755 2815 3849 3970 4018 4111 4163 4177 4207 4249 43984446 4463 4487 4613 4620 4624

[30112

| 4700 4786 4842 4875 4888 4933 4986 5115 5136

5191 5241 6254 5301 5326 5335 5343 5394 5415 5430 5508 5609 5634 5645 5829 5940 5979 6009 6124 6146 6155 6186 6193 6224 6243 6361 6449 6485 6494 6590 6597 6684 6720 6733 6766 6775 6778 6801 6844 6885 6906 6913 6962 6992 7025 7042 7105 7129 7170 7226 7235 7285 7326 7408 7436 7450 7454 7522 T7534 7540 7569 7604 7684 76094 7747 7305 7829 7830 7893 7953 8016 8023 8033 8090 8099 8111 8121 8123 8267 8294 8307 8341 8412 8431 8458 8617 8640 8715 8739 8783 8793 8841 8862 8870 8927 8988 9009 9017 9022 9253 9301 9383 9587 9614 9700 9724 9795 9818 9821 9836 9852 9898 9942 9992 109388 10192 10225 10243 10299 10329 10353 10363 10374 10396 10420 10590 10650 10651 10657 10729 10763 10769 10811 10917 11068 111C0 11138 11174 11178 11258 11372 11484 11502 11647 11700 11739 11741 11984 11996 12099 12111 12128 12181 12311 12322 12395 12403 12412 12437 12561 12614 12630 12719 12411 12846 12850 12876 12943 129604 13009 13172 13348 13353 13499 13410 13411 136572 13805 13878 13985 14046 14049 14059 14946 14156 14164 14167 14217 14260 14547 1450 14634 14712 14781 14868 14894 14989 15015 15056 15100 15207 15215 15264 1504 15394 15454 15550 15571 15624 15764 15914 15925 16103

16158 16174 16207 16234 16317 16354 16397 16434 16460 16559 16607 16663 16744 16750 16788 16807 16808 16809 16819 16853 16909 16950 16955 17055 17202 17266 17279 17368 17453 17543 17603 17639 17757 17803 17855 17968 17978 18074 18103 18120 18341 18349 18416 18434 18473 18489 18789 18822 18948 18956 19183 19198 19207 19295 19342 19371 19407 19412 19414 19481 19506 19549 19554 19563 19626 19679 19732 19782 19894 19910 19989 19991 26034 20085 20148 20153 20220 20348 20395 20397 20497 20530.

Die Auszahlung der Kapitalsbeträge zum Nenn- werth der gezogenen Aktien erfolgt vom 20. De- zember d. J. ab gegen Aushändigung der Aktien nebst den dazu ausgegebenen Zinêcoupons und Divi- dendenscheinen bei unserer Couponkasse hierselbft in deu Stunden von 9 bis 12 Uhr Vormittags. Der Betrag fehlender Zinscoupons und Dividendenscheine wird vom Kavitalletrage in Abzug gebracht.

Der Inhaber einer ausgeloosten Aktie, welcher dieselbe nit innerhalb fünf Jahren, vom 20. De- zember cr. ab gerechnet, abliefert, oder für den Fall des Verlustes deren geribtlie Mortifizirung nicht innerhalb dieses fünfjährigen Zeitraumes nachweist, hat die Werthbloserklärung derselben in Gemäßheit des $8. 7 des 10. Nachtrages zum Gesellschafts-Statut vom 13. August 1855 (Gesez-Sammlung Seite 601) zu gewärtigen.

Aus den Verloosungen der früheren Jahre sind die nachfelgend bezei<neten Aktien gegen Ernpfang- nahme der Kapitalsbeiräge no< nicht abgeliefert, auch nicht gerihtli< mortifizirt oder für werthlos erklärt worden :

(aus 1878) Nr. 4065 18765, (aus 1879) Nr. 6805 9436 19406, (aus 1881) Nr. 18491, (aus 1882) Nr. 2423 3543.

Breslan, den 2. Juli 1883.

Königliche Direktion.

[29812]

Lübe>ishe Staats-Anleihe v. 1850.

Folgende Obligationen dieser Anleihe sind in Da von Notaren heute ausgelooset worden, als:

Litt. A. Nr. 76 108 239 260 449 E O

Litt. B. Nr. 27 428 915 982 1079 1097 1254 1613 1616 1964 2238 22996 2294 2348 2463 2472 2475 2007 20 U,

Litt. C. Nr. 75 167 235 487 515 605 609 680 781 991 1365 1977 2012 2074 2166 2182 2191 2310 2430 2495 2613 2924 2993 3007 3057. . à 200 Ihlr.

Litt. D. Nr. 88 244 252 328 589 653 659 761 834 876 929 1235 1265 1528 à 100 IThlr.

Die Einlösung derselben wird an den Werktagen vom 1. bis 15. Januar 1884, gegen Einliefe- rung der Original-Obligationen und aller später fällig werdenden Coupons, na< Wahl der Inhaber stattfinden i

in Berlin bei Herren Gebrüder Schickler oder

bei Herren Mendelssohn & Co.,

in Hamburg bei Herren Haller Söhle & Co.,

in Lübe> an der Stadtkasse, an der leßteren von 9 bis 12 Uhr Vormittags.

Die Obligationen, deren Beträge bei genannten Bankhäusern in Berlin oder Hamburg nicht bis zum 15, Januar 1884 erhoben sind, werden später nur in Lübe eingelöset.

Neber ven Fälligkeitstermin hinaus werden die ausgeloosetren Obligationen nicht weiter verzinset.

Lübe, den 2. Juli 1883.

Das Finanzdepartement.

(30113) Bekanntmahung.

Von der dur< Allerhöchstes Privilegium, vom 24. Juli 1874, genehmigten Junhaber-Obligationen- Anleihe der Stadt Ottensen, von 750000 4, find am 2. Iuli d. I. folgende Obligationen öffent- li<h ausgeloost, und werden von Mittwoch, den 2. Januar 1884 an, während der Werkeltage, von 9 bis 1 Uhr Vormittags, auf der hiesigen Stadt- fasse, gegen Rückgabe der Obligationen und der nah dem 2. Januar 1884 fällig werdenden Coupons, nebst Talons, zurückgezahlt werden :

Litt. A.

Nr. 1 36 74 146 342 345 364 507 582 593 603 646 681 693 719,

15 Stü à 300 M 4 500 A

Litt. B. Nr. 22 110, 2 Stü à 600 4. Litt. C.

1 Stü à 15004 . . 1509 , Litt, D.

1 Stü>k à 3000 M 3000 ,

zusarnmen 10 200 4. Aus der Ausloosung des Jahres 1882 restirt noch die Obligation TLitt. B. Nr. 11, deren Verzinsung mit dem 1. Januar 1883 aufgehört hat und deren SFnhaber wiederholt zur Erhebung des Kapitals auf- gefordert wird. / Ottensen, den 5. Juli 1883. Der Magistrat. B. Bleiken.

à 1000 Thlr.

à 500 Thlr.

200 Nr. 90,

Nr. 7,

[30215]

Der Herr Ober-Präsident der Provinz Hessen- Nassau hat die Errichtung einer neuen Apotheke in Niederrat bei Frankfurt a./Main genehmigt. Wir fordern diejenigen qualifizirten Pharmaceuten, welche \ih um die bezügliche Konzession bewerben wollen, auf, ihre Anträge mit ihrer Approbation und ihren sämmtlichen Dienst- und Führungs8papieren, einem Lebenslaufe, dem Nachweise eines disponiblen Kapi- tals, welches zur Errichtung der Apotheke erforderlich ist, und einer Erklärung, daß sie eine Apotheke noch nicht cigenthümlich besessen haben, bis zum 1. Sep- tember d. Js. bei uns einzureichen. Wiesbaden, den 4. Juli 1883, Königliche Regiernng, Ab- theilung des Zunern. Mollier.

[29286]

Königl. Bad Nenndorf. Sehr komfortable Logis in Villa Ewe

bei soliden Preisen.

„M 15S.

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 9. Juli

1M

Der Inhalt dieser Beilage, in wel<her auc dic im $ 40m 11. e A und die im Patentgesetz, vom 25, Mai 1877

. $8 des Gesches über den Markeuschutz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre<t an Musteru und Modellen vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden. ers<eint aub in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (. 158.

Das Central - Handels - Register für das Deutscwe Reich kann dur< alle Poft - Anstalten, für Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlih Preußishen Staats- Enteigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Das Centra! -

Abonnement beträgt 1 A 50 4 Z für das Vierteljahr.

andels - Negister für das Deutsche Reih ecscveint in der Regel täglih. Das

Finzelne Nummecn kosten 20 F.

Infertionspreis für den Nzum einer Drutzeile 30 4.

Patente.

Patent-Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nach- enanuten die Grtheilung etnes Patentes nachgesucht.

er Gegenstand der Anmeldung ist einstweilen gegen unbefugte Benuzung geshütt.

Iélasse.

VIL. K. 2936. zum selbstthätigen Kuhne in Hagen. l :

XI. Seh. 2514. Klammerrüten für Shreib- blôcfe. J. Schiebner in London. Ver- treter: M. Merzbach in Berlin C., Seydelftr. 9.

X. ; Dampfkessel-Feuerrohre. Wilh, Grote in Hannover. :

. W. 2568. Verfahren zuc Entwickelung ge- \spannten Dampfes dur< Absorption des abge- henden Maschinendampfes in Aeßnatron oder Aetkali. Moritz Wonigmannu in Greven- berg b. Aachen.

H. 3609, Verwendung beliebiger deren Lösungen einen hohen Siedepunkt haben ; zu dem unter H. 3568 angemeldeten Verfahren ; Zusatz zu H. 3568. Moritz Honigmann in Grevenberg b. Aachen.

S. 1956. Neucrung an \tchenden Dampf- feßeln. - Alsred Horatio Bell Sharpe und Frederi« Palmer in Lincoln; Vertreter: Wirth & Co. in Franffurt a. M.

Sch. 2402. Selbstthätiger Speiseregulator für Damyfkessel. Erwin Schmidt in Leivzig.

Sch. 2470, Wafserzerstäubungsvorrichtung für Feuerungen. Carl Rudolph Sehomburg in Berlin SW., Zimmerstr. 79.

XV. L. 2188. Neuerung an Matrizen zum Prägen von Metallplatten. Paul Reinhold Leipoldt in Dreéden, Falfenstr. 20.

AVILIL. G: „Gutehofsnungshütte‘“ Actien-Verein für Bergbau- und Hüttenbetrieb in Ober- bausen [I. a. d. Ruhr.

XXK. B. 4045. Selbstthätige Barrière. Rud. Buschmann in Wetter a. d. Ruhr.

Verfahren und Vorrichtung Drahtziehen. Hugo

Salze,

e M. 3655. Fcderbremse mit elektrischer Aus: |

lösung. A. Wolstem in Tonndorf-Lohe.

AXI. S. 1583. Neuerungen an Mechanismen zur Regulirung der Stromfsiärken bei dynamo- elekftrishen Maschinen. Elmer Ambrose SPErTF in Cortiland, New-York (V. St. Y.); Vertreter: C. Kesseler in Berlin SW., König- grätzerstr. 47.

A XVII. P. 1439. Luftreguiirungsapparat für Wohn- und Aufenthaltsräume. Alexander Probst in Darmsiadt (Hessen), Frankfurter- straße 6.

«„ Seh. 25012. Flügelfsrm an Ventilatoren und Ephaustoren William SchmoIz in San Francisco, Californien V. St. v. A. ; Vertreter : C. Kesseler in Berlin SW., Königgräßerstr, 47.

XXXUV. R. 2322, DVorrihtung zum Zer- \<ueiden von Eiern. Rowland Hill Row- land und Thomas Frederick Stidolph in Woodbridge, England; Vertreter ; Julius Moeller in Würzburg, Domstr. 34,

AAXV. St. 871, Neuerungen an hydraulischen Hebevorrichtungen. John Saunders Stevens, Charles George Major und Thomas Walter Barber in London; Vertreter: F. Engel in Hamburg, Graskeller 21.

XAXXVE. H. 3378, Neuerungen an MRosten. W. Ernst Waas & Sohn auf der Neu- hoffnunc8hütte bei Sinn, Hessen-Nassau.

St. 852. QHSeiz- und Kochofen. Carl Eduard Steyer in Neu-Swleußig, Sachsen. L. L. 2252. Petroleum-Prüfungäapyparat. SFimma E. Leyveld’s Nachfolger in

Cöln a. Nh. R. 2329, Neuerungen an Federwaagen. —-

J. Rademacher in Berlin N, Elsafsser- |

straße 68.

XLIV. maschen u. dgl. Carl Hüttemeister, Inhaber der Firma Kremp & Hüttemeister in Lüdenscheidt i. W.

XLV. W. 3607. Hufeifen-Stollen mit elasti- {er Einlage. Chr. Hartmann, Hof- thicrarzt in Hannover.

XLVII. B. 4011. Neuerungen oan der unter Nr. 18 828 patentirten Prüfungsvorrichtung für die Innenflächen von Röhrenleitungen. F Brandt in Berlin W., Königgräßerftr. 131

M. 3628. Neuerungen an einer lösbaren Kupplung für f\toßfreies Einrücken; Zusaß zu H, 3504. Matthias Haas in St. Georgen, Baden, Schyarzwald.

L. 2171. Treibriemenverbinder. Leonard Lersech in Call, Kreis Schleiden, Nhein- provinz.

M. 2514, Neuerungen an Kreuzgelenkkupyp- lungen. F, Meyer & Schwabedissen in Herford.

M. 2557. Lösbare Meibungskupylung. Emanuel] Möller, in Firma Möller & Blum in Berlin 8W,, Zimmerstr. 88.

ALIX. B. 3928. Maillorstanzmasbine mit horizontalem Stempel; abhängig vom D. R. P. 20 616. Heinrich Wilhelm Boecker in Hohenlimburg, Westf.

LIX. Z. 480, Auw als Dru>kpumpe zu be- nußende Saugepumpe. Chr. Zimmermann in Winterhude bei Hamburg.

.

G. 2169. Kompensationsvorrichtung für !

2191. Winderhitzungs8apparat. l

X. 3586. Verschluß für Schuhe, Ga- |

|

| |

1

| j |

{ VIE. Nr. 23 575. Führungs-Kanal für Drahi-

| zeiger an dem angegebenen Tage bekannt gemachten

HIasse.

LXITIT. G. 2110. Sad>magen mit mechanischer Zangenvorrihtung. Max Gerstenberger in Chemnitz, Annaberger Straße 46.

M. 2698, Wagen mit endlofer selbstvor- legender Rahmenschiene. Luâwig Müller in Dresden und Altengrabow.

Sch. 2504. Rollenlager für den Dreh- \chemel an Straßenfuhrwerken. Schatz & Co. in Basel (Schweiz); Vertreter: Carl Müller in Freiburg i. Baden.

LXIV. B. 4114, Ventilvers{hluß für Zapf- lôcher an Fässern, William H. Beach in Woodfield, Oaken bei Wolverhampton, England ; Vertreter : Wirth & Co. in Frankfurt a. M.

D. 1488. Kombinirter Gähr- und Ventil- spund. Joseph Dokowiez in Worms a. Rh.

, E. 1048. Verschluß für Flaschen, Krüge und dergl. Edmund Edwards in Yondon, 40 Southampton Buildings; Vertreter Richard Lüders in Görliß.

W. 2587. Füllschale mit Aktschlußeinrich- tung für Oelkannen, Lampen u. f. w. A. C. Wells & Co. in Manchester; Vertreter: F. Engel in Hamburg, Grasfkeller 21.

LXXITIIL. H. 3605. Federndes Auflager für Zielübungen. Adolph Wohe, Hauptmann v1d Compagnie-Chef im Königlichen Bayerischen 1. Infanterie-Regiment „König“ in München.

LXXVE. H. 3654, Neuerungen am Kletten- zerstörungs-Apparate; Zusatz zu P. R. Nr. 23 293. —- Harmel frères in Val-de8-Bois près Bazäneourt (Frankrei); Vertreter: Dr, E.

Grothe in Berlin, Alte Jakobstr. 172.

LXXX. D. 1409, Abänderung der Farbe von j Edelsteinen dur< theilweises UÜeberziehen mit | Glasemail. Georges H. Durkés in | Paris; Vertreter: J. Brandt & G. W. v. Na- |

wrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124. |

E. 1025. Ents{wefelung von Schlackenwolle | dur< Erhißen im komprimirten Zustande. Alexander Daniel Elbers in Hoboten, Hud- son, Staat New-Jersey, U. S. A.; Vertreter : J. Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstraße 124.

, R. 2317. Neuerungen an Shhieferstift- | mäsbiien, ZUsag zu P. N. 232075, =— T E. Richard in New-York; Vertreter: Brydgres & Co. in Berlin SW., Königgrät erstr. 107.

Sch. 2506. Verzieren von Porzellan und dergl. dur< Aufbrennen von Streuperlen mit der Email. Arthnr Sechierhs6IzZ, CTom- merzienrath, in Plaue in Thüringen.

W. 2547. Im Kugelzelenk drehbarer und | mit Spiralrippen versehener s\phärisher Kern- bolzen für Thonröhre ¡pressen. (lex. WimpFf in Caffel.

LXXXTI. L. 1953. Neuerungen an Filtrir- centrifugen. Adolf Leupold in Dresden, Marienfstraße 1.

Berlin, den 9. Juli 1883.

Kaiserliches Pateantauat, Stüve.

Versagung von Patenten. Auf die nacwstehend bezeihßneten, im Reih8-Ans-

[30241]

Anmeldungen ist ein Paoateat versagt worden. Die Wirkungen des einstweiligen Schußes gelten als nicht eingetreten.

Alasse.

XXXIL. St. 787, Nach Art eines Globus be- mae Lampentugeln. Vom 11. Dezember 1882,

LXXITII. Seh. 2157. Auszieh-Vorrichtung für Gewehre mit Cy!inderverschluß. Vom 4. Ja- nuar 1883. |

Berlin, den 9. Juli 1883. : Kaiserliches Patentamt. [30242] Stüve.

Ertheilung von Patenten.

Auf die hierunter angegebenen Gegenstände ift den Nacbgenannten cin Patent von dem angegebenen Tage ah ertheilt. Die Eintragung in die Patent- rolle ist unter der angegebenen Nummer erfolgt.

P. R. 23 551--23 663. Klasse.

In. Nr. 23568. Bal>ofen, dessen Ba>kraum durch eine den Leßteren umgebende Flüssigkeit er- hißt wird. A. WiKart in Einsiedeln (Schweiz); Vertreter: J. Brandt & G, W. v. NawrockKi .in Berlin W., Leipzigerstr. 124. Von 31. Januar 1883 ab.

« Nr. 23652. Teigformmaschine. P. C. Kjellberg in StoÆholm; Vertreter: C. Gronert in Berlin O., Alexanderstr. 25. Vom 20, Februar 1883 ab.

V. Nr. 23 657. Fangvorrihtung an Fahrstühlen. C. F. W. Reinhardt in Berlin SW., Barutherstr. 15. Vom 20. Oktober 1882 ab.

VI. Nr. 23 634. Neuerungen an dem dur P. R. Nr. 19 550 geshütßten Apparat zur Auf- lösung der Stärke im Henze-Dämpfer; Zusaß zu P. R. 19550. J. PlisechkKke in Krappiß und C. Weigel in Neisse, Vom 8, Dezember 1882 ab.

_Nr. 283 635. Spiral-Maischkühlapparat für Spiritusbrennereien. 0, Wentschel in Grimma. Vom 19. Dezember 1882 ab.

«„ Nr. 23 648. Hopfensudmethode. F. Th. U. Deinhardt in Widerstedt bei Apolda. Vom 31, Januar 1883 ab.

in Ars a./Mosel. Klasse. XI. Nr. 23 610.

Vom 14. Juli 1882 ab.

walzwerke. W. Altpeter und V. Colin | Klasse,

| XXHE. Nr. 23 600. Stromerzeuger ohne Drehung

Drahtheftmaschine füc Hand- |

und Motorenbetrieb. 8. E. Mower in Mil- |

ford, V. St. A.: Verlyeler: C. Berlin SW., Königgräterstr. 47. Vom 1. No- vember 1881 ab.

XII. Nr. 23 587, Verfahren zur Fabrikation von Chlorfalk. C. OpI in Hruschau (Oestr. Schlesien); Vertreter: J. Brandt & G. W. von Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124. Vom 14. Oktober 1882 ab.

« Nr. 23588. Neuerung in der Darstellung

Kesseler in |

von Bleisuperoryd. F. M. Lyte in Folfestone, | England; Vertreter: Wirth & Co. in Frank- |

furt a. M. Vom 26. Oktober 1882 ab. XITII. Nr. 23 581.

Feuerthüreinrihtungen an |

Torpedoboot- und Marinekesseln mit Unterwind- |

gebläse. F, Schichau in Elbing. Vom 26. Januar 1883 ab.

Nr. 23 613. Vorrichtung für Dampfkefsel zur Einführung des Speisewassers in dünner

Schibt. E. J. Wall in Buffalo, Staat |

Newe Vork, V. St. A.; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 9. Dezember 1882 ab.

XIV. Nr. 23 637. Muschelschieber-Präzisions- steuerung. M. A. ‘Starke in Hirs{berg t. Schl. Vom 3. Januar 1883 ab.

Nr. 23642. Zwangläufige Ventilsteuerung.

E. 4. Höffffner in Dreéden, Rosenstr. 103. | XXXK.

Vom 14. Januar 1883 ab.

Nr. 23 645. Neuerungen an Condensatoren |

für Compound- und andere Dampfmaschinen. A. W. Robertson in West-Ham, County of Esser, England : Vertreter: C. Kesseler in Berlin 8SW., Königgrätßerstr. 47. Vom 25. Ja- nuar 1883 ab.

„Nr. 23 646. Verwendung von heißer Luft zur Heizung der Dampfmäntel von Dampf- maschinen. H. Blessinger in Berlin C., Neue Friedrichstr. 68 11. r. Vom 25. Januar 1883 ab.

« Nr. 23 651. Schmiervorrichtung für Dampf-

| | | !

|

[ i

maschinen. A. W. Swiüsft in Elmira (News i

V L Cl S N Deter NVISOE & Co, il Sant 4M. Von 13. Fur 1883 ab.

V. Patent Nr. 5711 ges{hütßten Verfahren zur Her- stellung von Druckplatten für die Buchdruckprefsfe dur<h Lichteinwirkung. J. Allgeyer und C, Bolhoevener in München, Rottmann- straße 13. Vom 24. September 1882 ab.

Nr. 23595. Setmaschine. H. Grön- berg in Hamburg. Vom 20. Februar 1883 ab. Nr. 23 641. Combinirter Stereotypie- und

Abziehavyarat. -— C. Kempe und E. Strem- !

mel in Gummersbach, Reg.-Bez. Cöln, Vom 1 Sant, 1888 abi

Nr. 2838 653. Neuerungen an Typenschreib- maschinen; Zusaß zu P. R. 21564. A, HWansen in Hamburg. Vom 15. März 1883 ab

XVEL. Nr. 23 601. Neuerungen an Kühlappa- raten für Luft. Mignon & Ronuart in Paris; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 7. November 1882 ab.

X X. Nr. 23 607. Neuerungen an Heizvorrichtun- gen für Eisenbahnfchrzeuge. -— U. J, Walsh in New-York, V. St. A.; Vertreter: Wirth & C E San E E 230 Uge 1882 ab.

Nr. 23 617, Elektiris<hec Signalapparat. P. H. Fortin untd J. J. Langlet in Paris; Vertreter: 8pecht. Ziese & Co. in Hamhurg, Fischmarkt 2, Lom 28. Dezcmber 1882 ah.

Nr. 23 625. Neuerung an Förderwager.. |

E. Warth in Heiniß, Reg.-Bez. Trier. Vom 4. Februar 1883 ab. Nr. 23 626. Selbstthätige Vergitterung von

geöffneten Schubfenstern. —— 6. Plate, JIn- | Staats- j

e E R D E Eisenbahnbauten, und A. Jäger, Ingenieur der K. K. Direktion für Staats-Eisenbahnbauten in Wien; Vertreter: T. Brandt in Berlin W,, Königgräuerstr. 131, Vom 4. Februar 1883 ah.

Nr. 23 627. Vorrichtung zum Verriegeln von Signalen und Weichen durch einen Eisen- bahnzug. S, Brear und A, Hudäson in Bradford, England; Vertreter Wir1h & Co. in Frankfurt a. M. Vom 25. März 1833 ab.

ir. 23 659, Neuerungen an Apparat-Rollen für Friftions\schnellbremsen. Weberlein SeIlf Acting Railway Break Com- Ppany Limited in Berlin SW., Großbeeren- straße 34. Vom s. Dezember 1882 ab.

Nr. 23 660. Neuerung an dec unter Nr. 4484 vatentirten Bremse. M. Thilo, Major a. D, in Waldhausen bei Hannover. Vom 7. Dezember 1382 ah.

Nr. 23 661. Selbstthätige Bremse für Eisen- bahnfahrzeuge. G. Wopkins in CGardiff, Wales, Großbritannien ; Vertreter: C. Pieper in Berlin 8W., Gneisenaustr. 110. Vom 19. Dezember 1882 ab.

XX1I. Nr. 23 597. Neuerungen in Regulirungs- vorrihtungen für elektrishe Bogenlichter. Th. A. Edison in Menlo Park, New-Jerfey, V. St. A.z; Vertreter: F. E. Thode & Knoop in Dresden, Amalienstr. 31. Vom 17. Juli 1882 ab.

Nr. 23 598. Elektrische Lampe mit verein-

fachter Regulirvorrichtung. J. Th. Bundzen /

in Berlin. Vom 18. August 1882 ab.

Nr. 23 577. Neuerung an dem dur< das

}

j i

der Drahtrolen und der Magnete. €. Messing, Regierungs-Bauführer in Berkin S8W., Charlottenstr. 95 11. Vom 5. Oktober 1881 ab.

Nr. 23 602. Neuerungen am Uebertragungs- und Aufnahme-Apparate der Typendru>k-Tele- graphen. W. J. Burnside in YLower Nor- wood, England; Vertreter: T. Moeller in Würz- burg, Domstr. 34. Vom 14. November 1882 ab.

Nr. 23 604. Neuerungen in der Aufhängung eleftrisher Lampen und Leitungen. A. W. Brewtnall in Warrington, Gounty of Lan- caster ; Vertreter: C, Kesseler in Berlin SW., Kbniggräterstr. 47. Vom 5. Januar 1883 ab.

Nr. 23605. Neuerungen in der Regulirung elektrisher Transmission der Energie. M. Lewy in Paris; Vertreter: C. Pieper in Berlin 8SW., Gneisenaustr. 110. Vom 9. Fe- bruar 1882 ab.

XXTV. Nr. 23558. Vorrichtung zur mecha- nischen Bescbikung von Feuerungsrosten. Hecht & Kkoeppe in Leivzig. Vom 9. De- zember 1882 ab.

XXVL. N-:. 23576. Gasdru>-Regulator. C. Morgenstern in Wien I, Gifelastr. 5; Vertreter: J. Morgenstern in Leipzig, Kochs Hof bei Werner & Röhling. Vom 19. Sep- rember 1882 ab.

Nr. 23656. Neuerung an Kranken- tühlen und Krankenbetten mit Nachtstuhlvorrich- tung. S. Speier in Berlin, Beuthstr. 14. Vom 9. September 1882 ab.

XXXI. Nr. 23561. Apparat zum Mischen und Sieben von feu<htem Modellsand. À. Diefenthäler in Mannheim. Vom 24. De- zember 1882 ab.

XXXEL. Nr. 2565353, Stempel mit Luftzu- führungsvorrihtung für Glaßpreßformen. W. Elges in Berlin, Linienftr. 112, Vom 26. Juli 1882 ab.

KXXLTV. Nr. 28 611. Vorrichtungen an Stühlen zur Aufnahme von Gläsern u. dergl. A. J. Milders in London; Vertreter: Dr. H. Grothe in Berlin 8SW., Alte Jakobstr. 172. Vom 17. November 1882 ab,

Nr, 23 614. Eisschrank. W. Lehmann in Berlin $0,, Köpnikerstr. 22, Vom 12, Dee zember 1882 ab.

Nr. 23 616. Fenstcrpußer, zum Putzen der Außenseite der Scheiben vom Zimmer aus, fo- wie zum Pußzen der Scheibeninnenseite. S, Block «& Sohn in Wien; Vertreter: F. Engel in Hamburg. Vom 24, Dezember 1882 ab.

Nr. 23 622. Ofenschirm. M. Schäffer in Cassel, Kölnischestr. 70, Vom 30, Januar 1883 ab.

Nr. 23 624. Verstellbarer Stuhl. F. W. A. Erdmann in Wismar i. M,, Altwismar- straße 6, und H. Ruperti in Caffel. Vom 17, Februar 1883 ah.

XAXAXVILIE. Nr. 23565. Rohrbohrer mit Ge- winde für den Transport in Holz, Pelte ¿in Magdeburg, Breite Weg 225, Vom 21. Ja nuar 1883 ab.

Nr. 23 643. Zuführungs-Mechanismus für die Nägel an Kistennagelmaschinen. T. Chir. Krug in Offenba<h a. M. Vom 21. Januar 1883 ab.

XLIL. Nr. 23579, Neuerungen am künstlichen Horizont von Quadranten, Sextanten, Octanten und anderen nautischen resp. Feldmefß;-Infstru- menten. s, Pattee in San Francisco, V. St. A.; Vertreter: F. C. Glaser, Kgl. Koms- missionsrath in Berlin S$W., Lindenstr. 80. Nom 12. Januar 1883 ab.

Nr. 23 380, Apyarat zur Untersucbung von Metallen auf ihre thermoelecktrishe Stellung und auf Homogenität. A, Martens in Berlin W., Steinmetstr. 12 11. Vom 25, Januar 1883 ab. _Nr. 28582. Verfahren zum Maßnehmen für Zweke der Schneiderei nebst dazu nöthigen Apvaraten. J. H. Voss in Hamburg. Vonr 7, Februar 1883 ab.

Nr. 25 384. Akustischer Entfernung8méfser. —— Dr, W. Klink erfaes, Professor und Di- rektor der Kgl. Sternwarte in Göttingen Vom 11. März 1883 ab.

Nr. 23585. Decimalwaage mit selöstthäti- gem Gewicht8anzeiger. C. Liskien in Pr. Eylau. Vom 17. März 1883 ab.

Nr. 23 632. Fernsprecher mit neuem Lei- tungsdraht. F. X, Dürr, Hausvrerw. des Kgl. Wilhelminums in München, Neuhauser- straße 51, Bom 21. November 1882 ab.

Nr. 23 633. Ccepillar-Thermometer. C€C. Dreyer-Büreckner in Quedlinburg. Vom 22. November 1882 ab.

XLVII. Nr. 23 5355. Lager und Triebwerk für dynamoelektrishe Maschine. K. Y. E. Fiseher in Berlin SW., Lantwißftraße 6 I. Vom 17. Oktober 1882 ab.

Nr. 23 560. Kolben für Geb‘äse und Pum- pen. B, R. Gubbins in London; Vertreter: F, Engel in Hamburg, Grasfkeller 21. Vom 22. Dezember 1882 ab.

Nr. 23 569. Neucrunaen an einem Wehfel- und Wendegetriebe. LTh. C, Müller in Breslau, Sadowastr. 61. Vom 6. Februar 1883 ab.

Nr. 23 573. Rollenlager mit umgelegter Schraubenfeder. Philippot, Sehneider « Jaquet in Straßburg i. Els. Vom 24. Fee bruar 1883 ab.