1883 / 166 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

. , ) ck , L A2 16G. Berlin, Mittwoch, den 18. Juli 18S. De eser Beilage, in welcher auch die im §8. s des Gesetzes über den Markeushuy, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseg betceffend das Urkeberreht an Musteru unv Modelle com 11. Sartad 1876, g ‘die ‘im Patenutgesey, vom 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

1354 1492 1565 1582 1634 1799 1823 1976 2157 2225 2328 2379 2506 2508 2663 2717 2913 2963 3055 3125 3126 3182 3205 23213 3249 3360 3473 3551 3713 3759 3870 3899 4008 4026 4187 4330 4369 4393 4480 4506 4630 4684 4789 4823 4980 4997 5099 5117 5288 5290 5337 5413 5447 5495 5589 5641 5709 5751 5771 5858 5889 5918 5943 5974 6068 6108 6262 6359 6370 6420 6436 6563 6697 6786 6906 6913 6939 7172 7177 7323 7370 7387 T7582 7681 7702 7739 8217 8310 8340 8423 8517 8702 8725 8787 8816 8833 8933 8972 9C08

2084 2839 3215 3919 4609 5252 5704 6046 6579

13025 13345 13665 14123 300 A Die Auszahlung des Nernwertbes der verlcosten Obligationen erfolgt gegen deren Rückgabe an den Präsentanten vem 2. Januar 1884 ab bei den Her- Ausloofung pro 1876: Nr. 3851 à 100 Thlr. = ren von der Heydt - Kersten & Söhne, bei | 300 der Bergish-Märtisben Bank und bei der Ausloosung pro 1878: Nr. 537 à 200 Thlr. = Eisenbahn- Haupt-Kasse in Elberfeld, bei | 600 4A der Bergish- Märkischen Bank in Düssel- Nr. 2283 à 100 Tblr. = 300 4

13062 13084 13128 13161 13189 13204 13362 13367 13387 13425 13431 13477 13718 13807 13883 13977 14076 14077 14143 14154 = 127 Stüdck à 100 Thlr. =

R U ann D

18396 19451 19698

28334

27213 27892 29978 30589 30822 31330 41593 41834 45899 47244 48946 49744 50691 50696 51402 51775 52982 54769 54957 57049 59044 64347 64964 65162 66043 68044 und 68132. ff vou den Bergish-Märtisthen Vrigritäts-

Obligatione:r LL. Serie.

27967 39689

28045 39726

_Ausloosung pro 1882: Nr. 233 776 1317 2070 2538 und 3722 à 1000 Tblr. = 3090

Nr. 4723 4844 5094 6284 6465 6476 6692 7677 7771 7844 und 11798 à 500 Thlr. = 1500 M

Nr. 12029 12032 12159 12213 13064 13256 13696 14039 14592 14625 14724 15678 15858 16040 16198 17818 17966 18163 18176 18190 18326 18738 19809 20111 20228 20401 20601 20783 21009 21276 21298 21505 21596 21671 21687 21896 22510 23461 23463 23800 24260 24787 26127 28465 29847 29687 31300 32818 32980 34437 36989 38910 39752 40246 und 40419

o 7.

iei api. Fris Iv, fet D B C T S D D E E E N e TA M y 4

F e & Landis wi) tive S arat L R da M Aa Mga A R L

Rid f: aa i Dr R L E N A Zis E ck A + Ea g + t R R Ds d - A Vaeielidoefi 4 p

reaus

E E R”

E

A

E E E E E

S,

E E

E E E

as

Bd I T E E A E E D E D S

9031 9078 9141 9302 9705 9713 9820 9825 9892 9940 9975 9998 10058 10066 10072 10157 10169 10176 10207 10224 10278 10290 10491 10309 1062i 10624 10670 10770 10816 10869 11124 11202 11209 11225 11441 11446 11533 11573 11641 11747 11848 11854 11953 12039 12192 12344 12409 12607 12632 12653 = 167 S:üd à 100 Thlr. = 300 M.

N. Düsseldeorf-Elberfelzrer Prioritäts-Aktien

L. Serie.

Nr. 170 179 366 399 486 847 921 965 985 1017 1089 1109 1278 1404 1482 1683 1770 1771 2264 2298 2307 2382 2744 2758 2834 2842 2875 2893 2936 3003 3167 3220 3445 3493 3717 3902 3940 3992 4146 4262 4272 4451 4575 4607 4807 4858 4997 5076 5086 5141 5796 5798 6003 6062 6180 6183 6359 6384 6734 6744 6843 6884 6970 7001 7150 7206 7413 7422 7536 7601 7661 7794 7934 8092 8195 8252 8324 8329 8416 8418 8440 8596 8610 8676 8698 8764 8787 8799 8905 8941 9045 9078 9106 9242 9472 9545 9841 9850 9878 9983 = 100 Stüdck à 100 Thlr. = 290 M

O. Düsseldorf Elberfelder Prioritäts- Obligationen UxU. Sccie.

Nr. 15 54 58 76 123 150 190 235 286 303 328 338 392 509 516 543 652 660 744 801 813 848 891 904 982 1124 1150 1193 1229 1352 1360 1425 1545 1548 1678 1786 1800 1812 1833 1861 1875 1885 1900 1969 2051 2148 2154 2177 2196 2409 2523 2548 2587 2613 2681 2771 2811 2848 2886 2891 2918 2926 3004 3032 3251 3252 3391 3404 3634 3680 3722 3766 3853 3890 3896 = 75 Stud à 100 Thlr. = 300 M

P. Aacthen-Düsscldorfer Prioritüt3- Obligationeu ü. Serie.

Nr. 5 12 126 279 282 287 329 403 510 534 049 089 O10 (36 783 808 920 1175 1388 1438 1615 1664 1717 1718 1752 1996 2009 2024 2037 2073 2136 2153 2326 2381 2537 2594 2596 2683 2706 2892 2912 3027 3154 3171 3265 3316 .3476 3477 3518 3561 3572 3651 3676 3876 3910 3951 4011 4208 4216 4225 4284 4319 4365 4436 4507 4526 4556 4560 4610 4757 4762 4832 4865 4873 4927 4929 5083 5154 5166 5241 5286 5304 5333 5356 5431 5531 5599 5640 5688 5741 5763 5861 5975 6128 6131 6136 6199 6264 6322 6380 6402 6413 6517 6706 6719 6751 6774 6782 6787 6858 6901 6941 6966 6968 7119 7127 7166 7258 T7567 7638 7718 7783 7789 7843 = 124 Stü à 200 Thlr. —= 600 M.

Q. Aachen - Düsselverfer Prioritäts- Obligationen LiU. Serie.

Nr. 8045 8086 8150 8156 8158 8204 8251 8274 8300 8315 8433 8436 8454 8497 8595 8633 8643 8719 8739 9027 9074 9072 9101 9195 9203 9263 9267 9275 9442 9502 9668 9672 9686 9697 9744 10239 10263 10357 10469 10523 10610 10722 10726 10847 10888 10911 10972 113i8 11544 11595 11614 11629 11687 11693 11734 11750 11847 11907 11935 11986 12054 12313 12362 12373 12393 12490 12539 12564 12789 12801 12871 12872 13021 13084 13137 13223 13277 13294 13331 13388 13498 13536 13592 13674 13717 13757 13769 13831 13926 14017 14063 14167 14177 14241 14300 14440 14536 14576 14875 14885 14998 15066 15067 15120 15124 15125 15340 15444 = 108 Stück à 200 Thlr. = 0600 M

R. Aachen-Düfseldorfer Prisritäts- Obligationen Ak. Serie.

Nr. 15584 15620 15755 15905 15954 15960 16175 16280 16429 16452 16490 16523 16542 16594 16670 16728 16783 16790 16794 16935 16958 16970 17147 17162 17199 17209 17241 17260 17339 17360 17445 17645 17722 17854 17907 17931 18076 18082 18183 18200 18281 18382 18393 18576 18584 18627 18692 18699 18922 18982 19108 19110 19271 19277 19314 19483 19653 19681 19778 19779 19790 19840 19980 20224 20241 202390 20340 20372 20414 20436 20544 20559 20556 20607 20648 20663 20995 21012 21298 21377 21454 21505 21563 21709 21862 21874 21924 21975 21990 22035 22040 22097 22118 22168 22176 22361 22373 22995 22624 22799 22800 22829 22933 22976 23002 23024 23093 23108 23220 23229 23304 23312 23352 23389 23404 23441 23482 923532 23582 23629 23746 23789 23836 23899 23926 23933 23997 = 127 Stück à 100 Thlr. = 300 M S. Nußrort-Crefeld-Kreis Gladbager Priori-

täts-Obligationen A. Scrie.

Nr. 67 69 132 139 371 403 425 515 544 645 656 719 736 739 763 916 919 949 1027 1028 1153 1269 1275 1311 1329 1346 1543 1572 1575 1619 1620 1679 1803 1804 1896 1830 1913 1917 1924 1948 1982 2025 2128 2276 2295 2301 2310 2357 2434 2479 2493 2590 2738 2751 2932 9979 3010 = 57 Stück à 200 Thlr. = 690 M T. Ruhrort-Crefeld-Kreis Glavbvacher Priori-

täts-Obligationen Lx. Serie.

Nr. 3169 3376 3389 3401 3411 3443 3482 3504 3928 3529 3681 3716 3719 3931 3988 4165 4181 4404 4414 4438 4458 4471 4512 4517 4611 4616 4842 9169 5281 5297 5300 5326 5334 5344 5441 mad E 9929 5643 5810 = 40 Stü à 200 Ihr. U. Huhrort-Crefeld-Kreis Gladbacher Priori-

_ täts-Obligationen LUL. Serie.

Nr. 9970 5998 6005 6027 6068 6124 6279 6372 6498 6584 6643 6659 6675 6718 6762 6903 6922 6963 6987 6999 7026 T05ó T7217 7312 7362 7497 7518 7581 (593 T7601 7723 7894 8064 8089 8167 8252 8258 8298 8301 8388 83983 8649 8733 8766 8TT6 8925 8973 9056 9205 9242 9353 9400 9501 9721 9824 9890 9926 9938 10039 10055 10150 10181 10209 10235 10269 10333 19387 10468 10491 10659 10663 10890 10914 10961 10983 11085 11104 11235 11241 11259 11345 11380 11520 11540 11552 11619 11622 11664 11990 12132 12151 12184 12298 12325 12495 12594 12798 12807 12843 12864 12886 12890 12990

4953 5690 8592

dorf, bei dem A. Schaaffhausen" schen Bank- Verein, bei den Herren Deichmann & Comp. und beiden Herren Sal. Ovpenheim jun. & Comp. in Cöln, bei der Aachener Disconto-Gesell- schaft in Aachen, dci dem Herrn von Becke- rath -Heilmann in Crefeld, bei dem Herrn Jonas Cahn in Born, bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne und bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie in Fcanftfurt am Main, bei dem Herrn H. C. Plaut in Leipzig, bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft, bei der Berliner Handels - Gesellschaft, bei der Bank für Handel und Industrie, bei dem Herrn S. Bleichroeder und bei der Deutshen Bank in Berlin, bei dem Scchlesishen Bank- Verein in Breslau, bei den Herren Haller, Söhle & Comp. in Hamburg, bei dem Herrn F A. Neubauer in Magdeburg und bei den Königlichen Eisenbahn-Betrieb3-Kassen (Bergisch - Märkisch) zu Düsseldorf, Hagen, Essen, Cassel und Altena.

Die Auszahlung tes Nennwerthes der ausgeloosten Bergisch - Märkischen Prioritäts - Obligationen VII. Serie erfolgt in Berlin aus\ch{ließlich bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft und in Frankfurt am Main auss{ließlih bci den Herren M. A. von Noibschild & Sökne und die ‘Auszahlung des Nennwei tes der ausgeloosten Bergisch- Märkischen Prioritäts-Otligationen VIII. Serie er- folgt bei der Direktion der Disconto-Gesell- schaft in Berlin, bci der Eisenbahn-Hauptkasse in Elberfeld und bei den Eisenbahn-Betriebskassen zu Düsseldorf, Hagen, Essen, Caffel und Altena. Mit den Obligationen find zugleich die nah dem 2. Januar 1884 fällig werdenden Zinscoupons ab- zuliefern; der Werth der ctwa fehlenden Couvons wird am Kapitalbetrage cckürzt. Von den in früberen Jahren ausgeloosten Priori- täté-Aktien und Priortiät?-Obligationen sind folgende bis jeßt noch unit zur Eizlösuna gelangt: a. von den Bergiss;-Müärkischen Prioritäts-

Obligationen L. Serie. Ausloosung pro 1882: Nr. 402 1235 1353 1863 1983 2305 2313 2332 2388 2439 2862 3026 39287 5272 6590 6948 7349 7422 7542 8950 8271 8419 8600 8787 8792 8799 9273 9319 9341 9400 9977 10175 und 10555. b, von den BVeraisc-Närkischen Prioritäts- __ Obligationen? Ux. Serie.

Ausloosung pro 1873: Nr. 4376 15080 15742 und 15807.

Ausloosung pro 1876: Nr. 13049. Ausloosung \yro 1878: Nr. 14171. Ausloosung pro 1879: Nr. 21519, Ausloosung pro 1880: Nr. 20014 und 21599. Ausloosung pro 1881: Nr. 16701 und 21185.

009 TOOO 1365 1378

Ausloosung vro 1882: Nr.

2198 2282 2625 2862 3176 3178 3619 3671 3810 4230 D000 0702 C070 6219 6829 TIO01 7212 T2277 8201 8434 8466 10021 10189 10567 10753 11E13 12113 12967 14503 16761 und 20013,

E. von den Beraiscz-MürfisGen Vrioritäts- Obligationen Ek. Scrie (L. Emission). Ausloofung pro 1877: Nr. 90 508 3755 12745 20078 26051 39168 40854 43717 55022 68369

72429 73801 83984 und 116083. Ausloosung pro 1878: Nr. 3751 7436 21121 21360 25555 28003 49133 49700 95983 111423 113565 und 115012,

Ausloosung pro 1879+ Nr. 7550 22327 27883 34651 34810 41051 47770 55322 56913 62918 72549 73195 74889 82679 87099 88368 99456 101776 102603 104893 115692 117162 121109

und 121573.

Ausloosung pro 1820: Nr. 520 714 3357 6654 6736 14135 17584 17665 17939 20007 21037 21475 23812 29503 23324 34758 34823 35665 38100 41479 44162 45827 51610 55629 55996 56526 57446 59729 65183 65920 65922 66523 67552 78939 80950 85392 875394 93302 97384 102438 104735 109846 114704 114978 und 118274. Ausloosung pro 1881: Nr. 2732 2906 7854 8599 9934 12052 12125 13787 15066 19687 20033 20096 23403 26866 27871 30389 32311 33050 33694 34822 34828 38311 38580 38582 38951 39747 40012 45335 45819 48974 50357 52548 56032 58555 59223 65069 67576 71222 72537 73065 73424 75415 77908 80005 82325 89707 93725 94259 96016 97200 97560 100143 101010 104956 109125 112408 118675 118732 und 120539. Ausloosung pro 1882: Nr. 2729 3374 4487 SCTE 19339 12846 20017 20703 22955 27641 27692 28478 33092 34083 34103 34666 40571 40794 41936 42910 50437 51795 52471 54361 97492 57544 58039 58706 61359 61708 62672 64852 65872 66154 66505 67838 70197 71873 72704 75756 T6331 86164 86897 87145 90360 90485 96115 97372 99353 99823 100498 101583 101763 101766 102357 106536 109552 109953 110088 112207 113180 113351 113394 113893 urid 118679, d. von den Bergisc-Mörkishen Prioritäts-

Obligationen 8k. Serie, Litt. B. Ausloosung pro 1879: Nr. 153213 und 156937

à 100 Thlr. = 300 6 Nr. 146788 à 100 Thlr.

Ausloosung pro 1881: = 300 M Ausloofung pro 1882: Nr. 124376 unv 124380 à 500 Thlr. = 1500 4 Nr. 125525 125656 129685 129803 und 129200 à 200 Thlr. = 600 A Nr. 131095 131363 132148 132474 134583 134692 135641 137192 137834 142237 143157 143601 144057 1415080 145176 148702 148704 149171 151126 154285 155295 “und 155374 à 100 Thle. = 300 e. von deu Bergisch-Märkisch-zn PBiioritäts- Obligationcu Li. Serie, Litt. C. Ausloosung pro 1882: Nr. 1247 2224 3347 6243

20243 63652

22216 31519 37925 46828 59617 59565

2256) 32593 33976 48145 58052 60197

21870 30893 36546 44899 595294 58982

7215 7479 9326 12553 15326 15786 18060 18198

Ausloosung pro 1879: Nr. 4992 à 100 Thlr. = 300 M. Ausëloosung pro 1889: Nr. 7216 und 8326 à 200 Tblr. = 600 M Nr. 2027 9685 9809 9926 und 10484 à 100 Thlr. = 300 M Ausloosung pro 1881: Nr. 519 und 7605 à 200 Thlr. = 600 M Ne 0097 9814 10033 10731 und 11810 à 1C0 Thlr. = 300 M Auséloofuna pro 1882: Nr. 7198 7631 8160 und 8175 à 200 Thlr. = 600 Nr. 4147 5423 9812 9884 10104 11813 und 11924 à 100 Thlr. = 300 M 2. von den Bergish-Märkisczen Prioritäts- Obligationen V. Serie. _Aus”loosung pro 1873: Nr. 9274 10463 und 28987 à 200 Thlr. = 600 M. Nr. 17151 17788 und 42989 à 100 Thlr. = 300 M Ausloosung pro 1874: Nr. 23077 à 500 Thlr. e 1900 M Nr. 5037 9253 und 32399 à 200 Thlr. = 690 M Nr 15252 18085 34908 355831 und 42198 à 100 Thlr. = 300 M Ausloosung pro 1875: Nr. 22679 à 500 Tklr. = 1500 M Nr. 24723 31176 und 200 Shle, = 600 M Nr. 13287 und 34765 à 100 Thlr. = 300 46 Ausloosung pro 1876: Nr. 1430 und 22629 à 500 Tblr. = 1500 M Nr. 4324 und 25130 è, 200 Thlr. = 600 M. Nr. 13449 16764 18869 19311 36366 49140 418083 43471 und 43501 à 100 Thlr. = 300 M Auëloosung pro 1877: Nr, 33095 10432 25305 E 28235 28379 und 32861 à 200 Thlr. = 600 A6 oi 19309 35927 und 383570 à 100 Thlr. = U d Ô Ausloosung pro 1878: Nr. 984 22457 22914 23240 und 23493 à 500 Thlr. = 1500 M4 Nr. 2021 2045 7755 8144 10123 26409 28116 28265 238269 30616 und 31900 à 200 Ihlr. = 600 Nt. 12398 13 14777 21590 35551 839310 40785 und 43724 à 100 Thlr. == 3(0 M Ausloofung 879: Nr. 1849 à 500 Thlr. = 1500 M Nr. 3310 3850 7963 8924 9522 10065 26668 32946 33717 und 33892 à 200 Thlr. = 690 M Nr. 13016 17838 18776 18826 19014 19525 19780 20300 21263 40047 418680 42688 und 43615 à 100 Thlr. = 300 M Ausloosung pro 1880: Nr. 1486 4 509 Thlr. = 1509 M Nr. 5120 6774 7093 8297 25068 28509 32357 UND: 809901 d 200. Db, = C00 M6 Nr. 13344 14057 14091 16518 18012 18595 19385 19488 19910 21557 21861 34070 35120 30231 30390 36616 36624 37762 37888 37885 38210 38216 38807 41029 41158 42588 43420 und 43570 à 100 Thlr. = 300 4 Ausloosung pro 1881: Nr. 821 1550 und 22478 à 500 Thlr. = 1500 M Nr. 3327 3953 4200 4590 4700 6057 6070 6240 6751 7102 7700 7719 10882 11368 11527 24461 25739 26920 26437 27628 28238 28856 28869 und 33687 à 200 Thlr. = 600 Nr. 13010 13573 13767 15392 15499 15571 16440 16804 17002 17606 17957 18048 18591 18754 20132 25833 35887 37325 37326 37369 38651 38848 38952 39471 40012 40070 40078 40249 40431 40551 40625 40932 41386 42290 42823 43375 43387 und 43523 à 100 Thlr. = 300 M. Ausloofurg vro 1882: Nr. 1346 1391 1991 und 22873 à 500 Thlr. = 1500 M Nr. 2593 2604 2975 3317 3594 4172 4510 4898 4982 5192 5979 7628 8526 9354 £498 9880 10772 24810 25054 25254 25449 26414 26664 26665 262978 27255 27510 28228 99812 30989 32537 32928 33100 und 33147 à 200 Thr. = 600 M. Nr. 12031 12787 12881 12889 13355 13525 14061 14122 14843 15011 15447 15877 16441 16559 16596 16675 17412 17988 18049 18052 18642 18748 20167 20601 20836 20858 21106 21108 34360 34918 35814 36001 36106 36833 30384 37911 39614 39660 39673 40257 41292 41503 42052 42595 und 43258 à 100 SIblr. = 300 6. n. von ven Bergish-Mürkisczen Prioritäts- Obligationea VAXk. Sexcie. AusTloof!tng pro 1880: Nr. 202 577 2111 und 3925 à 1000 Thlr. = 3000 M tr. 5150 6042 8914 und 9658 à 500 Thlr. = 1500 A6 Nr. 13126 16196 21500 23744 23891 928464 29251 29274 29684 29821 30510 31149 31616 31708 35822 und 41634 à 200 Thlr. = 600 M ir. 43511 43603 44611 48194 49906 58136 99372 59721 59722 59780 70664 71545 72394 74004 75046 76114 77132 77562 79302 80410 20750 82225 84722 84800 85114 86614 88084 86715 89383 89549 90713 92849 92858 95616 95997 96875 98252 98940 99171 109240 und 101815 à 100 Télr. = 300 M Ausloosung pro 1881: Nr. 755 1000 1272 1391 2082 2083 und 3680 à 1000 Thlr. = 3000 M Nr. 6191 6359 9634 10784 und 11948 à 5C0 Thlr. = 1500 M. Nr. 12210 15085 17587 19254 23942 24501 25815 25949 27305 28283 33459 34156 34175

39491 Nr. 44602 57967 61095 75596 T5956 82071 582800

38696 unv 41074 à 200 Thlr, = 600

49169 50909 54034 54199 57448 62900 67601 67944 72487 T5557 76347 78650 79794 80579 81069 83898 84003 §4026 85581 87250 88554 88758 88795 89048 91753 92076 92116 93105 93597 93752 93868 .94250 95489 95654 95892 975638 99896 und 100831 à 102 Thlr, =

3685 4300 4450 4497 5277 - 5667 9978,

à 200 Thlr. = 600 M Nr. 43027 46259 47071 49690 55032 57769 64103 64573 64633 72555 T2777 72972 73980 74018 74515 75136 76338 78200 78796 79458 79500 81075 81379 82614 83827 84207 84315 85875 86989 88916 90627 90824 92665 92678 93050 93093 93210 93484 94610 94958 95219 97258 97370 100096 und 101155 à

98340 98427 99395 99922 100 Thir. = 300 M i. von den Bergisch - Märkischen Briorkttäts- Obligationen VE.IL. Serie.

Ausloosung pro 1880: Nr. 230 à 3900 4

Nr. 41742 und 737809 à 500 M

Ausloosung pro 1881: Nr. 1149 à 3000 M

Nr. 9251 à 1000 M

Nr. 39920 à 500 M

Ausloosung þro 1882: Nr. 1343 und 2298 à 3000 S

Nr. 9641 11995 13336 13973 14289 und 14294 à 1000 A

Nr. 39266 39906 45724 47177 52161 52286 56351 56386 72687 und 73766 d 500 M K. von den Bergish-Märkiscchen Nordbahns-

__ Prioritäts-Obligationen.

Ausloosung pro 1881: Nr. 15 1230 4745 und

6454 à 500 Thlr. = 1500 M 12204 18310

47705 64704 74643 81074 895259

Nr. 887 927 1493 5063 6107 21357 30420 und 33076 à 100 Thlr. = 300 4 Ausloosung pro 1882; Nr. 2485 und 7533 à 500 Thlr. = 1500 M4

Nr. 4735 5205 8081 8477 8717 9021 9972 10113 12235 12692 14094 1485/7 15307 17438 18385 21277 21862 23217 24646 26693 31058 31172 31173 32646 und 32330 à 100 Thlr. = 300 M.

L. von den Dortmund-Soester Prioritäts-

Obligationen A. Scrie.

gut PIGnA pro 1373: Nr. 152 6483 7258 und T

Auslosung pro 1875: Nr. 7360 und 9440.

Ausloofung pro 1876: Nr. 6069 und 7190.

Ausloosung pro 1877: Nr. 12027 und 12816.

Ausloosung pro 1879: Nr. 1465 8621 10842 11024 und 11162.

Ausloofung pro 1680: Nr. 5518 7197 7483 7765 9166 9695 11841 und 13353,

Ausloosung pro 1881 : Nr. 3140 3550 6056 6231 7325 10212 10725 und 11844,

Ausloofung vro 1882: Nr. 334 1016 1529 1768 3919 4063 4657 7453 7796 8327 9872 10494 11388 12539 und 12561,

m. von den Dortmund - Socster Prioxiiät3- Obligationcun L. Serie.

Ausloosung pro 1877: Nr. 4572 6722 7244 und

Ausloosung pro 1878: Nr. 1980 und 4349.

Auslooîung pro 1879: Nr. 1903 2493 und 10481.

Ausloosung pro 1880: Nr. 2237 5868 7588 8632 9691 und 11814, ;

Ausïoofung pro 1881: Nr. 1871 2546 3441 5031 Aa 7997 8266 9002 9443 9556 9622 und 0206.

Ausloosung \zro 1882: Nr. 284 670 956 1028 1097 1269 3174 3386 3992 4197 4834 5796 6667 6800 6940 7146 7766 9326 10489 11257 11954 und 123589,

22. von den Düfseldorf-Elberfelder Pricritäts3- Aktien k. Serie.

L Ausloosung pro 1880: Nr. 4958 6070 9067 und

VuUT,

Ausloosung pro 1881: Nr. 940 1537 2994 3132 5307 9832 und

Ausloosung pro 1882: Nr. 438 587 1279 1429 1716 2326 2711 2822 2929 3021 3761 6591 7404

und 9602. 0. von den Düsselvorf-Elberfelder Priorität3-

Obligationen äx. Serie. Ausloosung pro 1881: Nr. 331 2362 2895 und

Ausloosung pro 1882: Nr. 192 204 243 267 573

3344, 727 963 1285 1627 2098 und 3982.

Þ. von ven Aachen-Düsseldorfer Prioritäts3- Obligationen ck. Serie. Ausloofung pro 1877; Nr. 5355. Roe uns pro 1879: Nr. 3358 4254 68332 und 7786.

Ausloosung pro 1880: Nr. 5022.

Ausloosung pro 1881; Nx. 1203 3175 und 5628.

Ausloosung pro 1882: Nr. 69 1138 1960 1988

3181 3363 5307 6677 7837 7839 und 7931.

q. von ven Agchen-Düsseldorfer Prioritäts- Obligationen Lx. Serie,

Ausloosung pro 1879: Nr. 13334,

Ausloofung pro 1880: Nr. 12682 und 12935,

Ausloofung pro 1881: Nr. 9127 9827 und 10045.

Ausloosung pro 1882: Nr. 8457 8966 9156 9997

11044 12256 und 14782.

r. von den Aachen-Düsseldorfer Prioritätz=-

Obligationen ULAL. Serie. Ausloosung pro 1881: Nr. 15553 16409 18833 18834 18969 18978 20227 21341 und 21438, Ausloosung vro 1882: Nr. 16077 16089 16673 16878 19324 19646 20114 20571 20589 22171 92201 22960 und 23308.

Ss. von den Nuhvrort-Crefelv-Kreis Gladbacher

Prioritäts-Obligatianeu {U. Serie, Ausloosung pro 1874: Nr. 4723. Ausloosung pro 1877: Nr. 5439, Ausloosung pro 1880; Nr. 5496 und 5576. Ausloosung pro 1881: Nr. 5582 5585 und 5588. Auskloojung pro 1882: Nr. 3141 4715 5131 5405 5432 und 5587.

t. von deu Nuhrort-Crefeld-Kreis Gladbather Prioritäts-Obligationen Uxx. Serie. Ausloosung pro 1881: Nr. 10373 und 12636.

Ausloosung pro 1882: Nr. 6676 10709 10980 13648 und 14303, ; Die Inhaber dieser Obligationen werden zur Ein-

[ösung derselben wiederholt aufgefordert.

Elberfeld, den 15. Juli 1883.

300

Königliche Eisenbahn-Direktion,

Central-Handels-Register f

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch ale Post - Anftalten, für Berlin auch dur die Königliwe Grpedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Sinzeigers, 8W., Wilhelmftraße 32, bezogen werben.

Dem thaisählihen Theil des Jahresberichts der Handelskammer für den Kreis Mann- beim pro 188 entnehmen wir Folgendes: Mann- heim nimmt im Getreidehandel für Süddeutschland dieselbe Stellung ein wie Berlin für Norddeutsh- land, und hat dieselbe au im Jaßre 1882 be- hauptet. Der Konsum von fremdem Getreide hat ih in Süddeutschland von 1878 bis 1881 um mehr als 40 °/ erhéht, und dieser Konsum wird haupt- {fählich durch Mannheim vermittelt, was nur durch neue umfangreihe Anstalten rationelUster Ginrichtung - ermögliht werden kann. An Weizen kamen im Hafen im Jahre 1882 18955900 mer Cle an: 2810 m. Cir, wurden von dort versendet, zusammen 1834 200 m. Ctr., gegen 1588995 und 6362 = 1595 257 ta. Ctr. in 1881; an Roggen 99 269 und 321 = 99 581 m. Ctr., gegen 4155 und 563 = 4718 mm. Ctr. in 1881; an Gerste 8730 uyd 28051 = 36 781 m. Ctr., gegen 17 549 und 4586 = 22 135 m. Cte. in 1881; an Hafer 60080 und 543 = 60623 m. Ctc., gegen 37879 und 47489 = 85 368 m. Ctr. in 1881; insgesammt 2041 031 und 38 881 = 2079912 m. Ctr., gegen 1839892 und 61 540 = 1 901 432 wm. Ctr. in 1881, Die Eifen- bahnen beförderten 238910 uud 2110280 = 9 349 190 m. Ctr, gegen 125 760 und 1 870240 = 2 996 090 m Ctr. in 1881, Der Gesammtverkehr stellte fi mithin auf 2079912 zu Wasser und 2349180 per Bahn = 4429102 m. Ctr., acgen 1901432 und 1996000 = 350997 432 in. Ctr. in 1881. Mil Hinzuredbnung der für Mannheimer Häuser in Ludwigshafen zugesührten und der anderweitig vermittelten, nicht über Mann- heim geleiteten Quantitäten kann der gesammte Getreideumsaz auf 61 Millionen Mark geschäut werden An Hülsenfrüchten wurden zu Wasser und per Bahn 40473 m. Ctr. zu- und 33 520 in. Ctr. fortgeführt, zusammen 73 993 m. Cir., gegen 28 442 und 27020 = 55462 m. Ctr. in 1881; an Hopfen 9514 und 21560 == 24074 m. Ctr., gegen 2191 und 20 720 = 22 911 m. Ctr. in 1881; an Klee- faaten zu Wasser 3824 und 1257 = 5081 m. Ctr., gegen 4629 und 1189 = 5818 m. Ctr. in 1881; an nit genannten Sämereien zu Wasser 9704 und 4362 =- 14066 Ctr., gegen 15540 und 4885 = 30 425 Cir. in 1881.

Die Mühlenindustrie is nicht von Bedeutung, nur in Weinheim befindet sich eine bedeutende Handel8mühßle mit 55 Arbeitern, welde im Jahre 1882 c. 85 000 m. Ctr. verarbeitete. An Mehl und Mihlenfabrikaten verkehrten zu Wasser und per Bahn 174410 m. Ctr. gegen 346 958 m. Ctr. in 1881. Die Fabrikation von Kartlosfelmehl ift fast vollständig eingegangen, im Hafen kamen 4287 m. Ctr. an und gingen 450 m. Ctr. ab, zusammen 4737 m. Cir., gegen 11796 und 1069 = 12 865 m. Str. in 1881, Der Verkehr in Spiritus war ebenso \{leppend wie im vorau®gegangenen Jahre; es ‘amen an Spiritus und Branntwein zu Wasser unt, per Bahn an und wurden versendet 4E 108 m, Etr., gegen 43 397 m. Ctr. in 1881. Die Malz- fabrikation wird in zwei Etablissements betrieben, die flotten Absatz hatten. Der Bierproduktion war di: Witterung ungünstig, dessenungeachtet stieg die in der Stadt Mannheim erhobene Braufteuer von 398 111 e. in 1881 auf 428553 M in 1882, Die Zahl der Wirthschaften in Mannheim hat si in den lehten 10 Jahren um 81,6 °/@ und die der S\chanklokale als solcher sogar mehr als verdoppelt, während sich in der gleichen Zeit die Bevölkerungs- zazl nur um 40°/9 (von 40000 auf 56 000) ver- mchrt hat; et trifft also heute auf etwa 235 Ein- wchner je eine Wirthschaft. Im ganzen Lande Baden traf am 1. Januar 1872 auf je 200, am 1. April 1878 {hon auf 159 Einwohner eine Wirth- {chaft. In den kleineren Städten wie Stockad, Wolfach u. st. w. traf im leßterwähnten Zeitpunkte {chon auf 62 bezw. 66 Cinwohner cine Wirthschaft. An Bier wurden 449 m. Ctr. zu Wasser und 27 120 m. Ctr. per Bahn versendet, gegen 73 bzro, 90 280 m. Ctr. in 1881; die Zufuhr betrug 68 bzw. 3630 m. Cir., gegen 140 bzw. 7680 m. Ctr in 1881. Der Weinimport aus Frankreich ist durch die Zoll- erhöhung nit vermindert worden. In. Mannheim wurden zu Wasser 11900 m. Ctr., per Bahn 26 710 m. Ctr. zugeführt, gegen 11627 bzw. 29 680 m. Ctr. in 1881, versendet wurden 7892 bzw, 99 380 m. Ctr., gegen 10463 bzw. 30 706 m. Ctr. in 1881. Die Schaumweinfabrikation ist in stetem Steigen begriffen, den einheimisben Marken wird im Jn: wie im Auslande immer größere Anerkennung gezollt. Der Handel in Rübenzuker blieb unbefriedi- gend; an Rohzucker kamen im Hafen 3206 ü. (Ttr., ver Bahn 28 350 m. Ctr. an, gegen 1360 bzro. 44 610 m. Ctr. in 1881, und wurden versendet 150 bzw. 1510 m. Ctr. gegen 2347 bzw. 1540 m. Gte. in 1881; an Zuterraffinade kamen 39 564 bzw. 2830 m. Ctr. (1881 37 29€ bzw. 6680 m. Cir.) an und gingen 5962 und 46 950 m. Ctr. (1881 9391 und 49 360 m. Ctr.) av. -Der Tabackhandel war zwar nicht eigentlih lohnend, indessen stellten sh Snde des Jahres die Vorbedingungen für eine bessere Gntwickelung ein. Auch die Cigarrenfabrikation

besserte sib, namentlich in der zweiten Hälfte des

Jahres wesentlich, so daß sie sich in ziemlich gün'tiger Lage befand. Im

175 845 m. Ctr. in 1881.

Für den Viehhandel ist Mannheim ein nit un- Die neue Gotthardstraßc

bedeutender Stapelplay. führte aus Italien viel Hornvieh zu. An Hammeln

| Ctr.

vage Im Handelskammerbezirk bestehen 5 Cigarrensabriken mit 1757 Arbeitern. Der Ver- kehr in Tabak erreibte 213 893 m. Ctr., gegen

Fleisch ist zurückgegangen. In Häringen und Stock- fishen nahm der Konsum zu. Im Hafen verkehrten 11 483 m. Ctr. Häringe, gegen 10788 m. Ctr. in | 1881. Sebr erheblich is der Verkehr in Schma!z zurücgegangen, von 13835 m. Ctr. in 1881 auf 4860 m. Ctr. in 1882. Von Bettfedern kamer im Hafen 139 m. Ctr. an und wurden 1126 m. Ctr. versendet, gegen 300 und 1021 m. Ctr. in 1881 ; an Därmen 3496 und 1540 m. Ctr., gegen 2527 und 817 m. Ctr. im Vorjahre; in Käse 212 und 9572 m. Ctr., gegen 903 und 7355 m. Ctr. in 18381. Das Kaffcegeschäft verlief ungünstia. Der Gesammts- | verkehr ist von 209 442 mun. Ctr. in 1881 auf 173574 m. Ctr. zurückgegangen, auch in Thee war der Gesammtverkehr geringer als im Vorjahr (461 : 504 m. Ctr.), ebenso in Reis (61 383 : 64 470 m. Ctr.) i

Die Spiegelmanufaktur auf dem Waldhofe hc.ite größeren Gesammtumsay als im Vorjahre, die Gotthardbahn hat der Fabrik den Absaß nach Ftalien wieder eröffnet, Der Gesammtverkehr in Glas und Glaswaaren betrug 29860 m. Ctr. (1881 15289 m. Ctr.), îin rohen und behauenen Steinen 632 779 m. Ctr. (1881 694377 m. Ct::.), in Portland-Cement 8370120 m. Et. (C881 321618 m, Ctr) Dex Geswhaästsgang an den Ziegeleien auf der Sekenheimer Gemarkung, deren cine täglih 69000 Steine herstellt, war bedeutend Lesser als im Vorjahre, auch die Bauthätigkeit in Mannheim war ziemlich lebhaft.

An Steinkoßlen und Koks kamen im Hafen 4 296 320 m. Ctr., auf der Bahn 211209 m. Etr. (1881 3 834 139 und 225 709 m. Ctr.) an und wur- den 525 811 bezw. 2 845 310 m. Ctr. (1881 459 048 und 1734130 m. Ctr.) versendet; an Eisen, rok, faconnirt und Schienen 176 712 und 183 470 m. | (1881 315508 und 133350 m. Ctr.) bezw. 670950 und 178.370 m, Clx, (1881 132990 und 182 530 m. Ctr. Eine der größten, erst seit 4 Jah- ren bestehende Eisengießerei, deren Spezialität eiserne Sculbänke sind, konstatirt, daß das Geschäft im Berichtsjahr dem des Vorjahres nicht 1 Auch in den anderen Eisengießereien wor der Ge- icbästsgang befriedigend. Ebenso i:n Bronzeguß. Der Absatz von landwirtschaftlichen Mascvbinen war groß und flott, „In der Fabrikation von Krahnen, Aufzügen, Feldshmieden und ootsgebläsen hat für alle dret Spezialitäten der hiesigen Fabrik eine weitere Aus- bildung der vorhandenen Modelle stattgefunden und find neue an den Markt gebracht worden. Der Aufsch{wung der Eisenindustrie hat sh durch das ganze Jahr hindurch gehalten, die Fabrik war in allen ihren Branchen das ganze Jahr hindur) fo fehr beschäftigt, daß bedeutende Neubauten noth- wendig wurden. Auch wurde eine Vernickelung83- anstalt im Berichtsjahre cingerihtet. Der Gesarmmt- umsatz hat si wesentlich gesteigert. Die Ursache hierfür crsheint den Berichterstattern in erster Linie in der veränderten deutschen Wirthschaftêpolitik ge- legen.“

Auch die Mannheimer Fabrik für Herstellung von Weichen, Herzstücken, Drehscheiben u. s. w. hatte reich- lichere Aufträge und größeren Gesammturzsat. Gbenso war in Zerkleinerungsmaschinen das Geschäf: fehr gut, namentlich in Folge der Eröffnung der Gotthardbahn. Nicht minder günstig lauten die Berichte aus den Fabriken für Armaturen für (Bas8- und .Wasserleitungen, für Dampfkessel und LTele- araphendrähte und Metallgewebe, fü: Kassen und Schränke. Unverändert blieb der Umsatz in den Fabriken für eiserne Flüssigkeitsbehälter, für Achsen, für Drahtstiste und Nägel und im Schiffsbau, Die Fahriken für cirurgische Instrumente litten unter der durch die Wasserkatastrophen entstandenen Zah» lungs8misere. An Maschinen und Maschinentheilen famen im Hafen 7108 m. Ctr, per Bahn 16 560 n. Ctr. (1881: 6136 und 16 620 m. Ctr.) anz; ver- sendet wurden 5123 und 54950 m. Ctr. (1881: 12292 und 41250 m. Ctr.)

Der Absatz von Materialioaaren war im Ganzen befriedigend, da die Industriebezirke meistens gut be- schäftigt waren. Die Preise verfolgten aber in Folge der großen Ueberproduktion im Allgemeinen eine rückgängige Konjunktur. Spezereïwaaren hatten regelmäßigen Absatz. Von Gewürzen besserte sich nur Pfeffer im Preise; die Zufuhr von Gewürzen zu Wasser betrug 4380, der Abgang 924 m. Ctr., gegen 3318 bezw. 1168 m. Ctr. in 1881. Von Droguen is Chiuin wegen feiner rückgän- gigen Konjunktur zu erwähnen. Die na dem Waldhof wverlegte Mannheimer Chinin- fabrik ist um das Doppelte vergrößert worden und hatte namentlich \tarlen Absaß nach Amerika, wo nach Beseitigung des Cingangszolls nur wenig mehx fabrizirt wird. Dieselbe Fabrik hat auch eine Holzessigfabrik eingerichtet. Die Zufuhr an China- rinde îm Hafen betrug 1764, der Versandt 3037 m. Ctr., gegen 9690 bzw. 95 m. Ctr. in 1881. In Petroleum sank der Gesammtverkehr von 368 090 m. Ctr. in 1881 auf 224657 m. Ctr. in 1882, in Talg von 19 806 auf 14704 m. Ctr. In Oelsaaten stieg derselbe von 207 462 auf 243 424, in Oel von 163 491 auf 192663, in Maschinenöl von 7357 auf 9360 m. tr. Für Soda war die Geschäftsperiode 1882 ebenso ánbefricdigend wie die vorherige; der Gefammtrerkehr (incl. Chlorkalk) sank von 69 133 auf 64201 m. Gtr. Der Gesammtverkchr von Salz betrug 742 011 m. Ctr. (1881 635141 m. Ctr.), von Salpeter 13 191 (1881 15 157) 1m. Ctr., Knochen- und künstlichem Dünger 74500 (1881 79013) m. Ctr, Guano 22 395 (1881 21 053) m. Ctr, Wasserglas 2368 (1881 4033) m. Ctr., Harzen 175881 (1881 135 221) m. Ctir., Schellack 1186

| | ; ; j

werden jährli ca. 24 000 Stück nah Pari3 und Das Geschäft in amerikznischem

Gngland exportirt.

(1881 1256) m. Ctr. Für die Fabrikation künstlichen Düngers war bas Jahr günstig, dagegen mußte die

i gegen 20778 bzw.

| fafkturwaaren gestaltete das Jahr sich in Folge der | dlechten i handel mit

¡ ungebeuer günstig gewirkt dadurch,

nadhstand. i

ür das Deutsche Reich. (a. 166,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erseint in der Regel täglich. Des Abonnement keträgt 1 A 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Gnsertionspreis für den N-um einer Druckzeile 30 d.

Fabrikation rauhender Schwefelsäure wegen der böhmischen Konkurrenz fast ganz aufgegeben werden. Auch die O.-lfarbenfabrik in Mannheim wurde durch die Konkurrenz in den Preisen geschädigt. Eine Leimfabrik in Ladenburg befand sich in ebenso un- günstiger Lage wie in den vorangegangenen Jahren. Der Umsatz der Seifenfabriken hat sich etwas gehoben.

Der Verkehr in Baumwolle hat sich von 75 036 m. Ctr. in 1881 auf 125677 m. Ctr. ge- hoben. Das Geschäft in Packlcinwand und Jute war rect flott, im Hafen kamen 16 295 m. Etr. Leinwand an, und wurden 971 m. Ctr. versendet, 1319 m. Ctr. n 1881. Aus das Sack- unt Deckenverleihgeschäft befand sich in guter Lage. Die s{chwunghaft betriebene Hemden- fabrikation blieb unverändert. Für die Wollen- und BaumwoUenwaarenbranche wie Überhaupt für Manu-

Der Engros- in Mann- Ge-

SBitterung ungünstig. Manufakturwaaren it durch eine größere Reihe von schäften vertreten, deren Absazgebiet der ganze Süden und Westen Deutschlands ist. Rüdck- ficbtlich rer Kammgarnstoffe heißt es in dem Be- ribte: „Die Wirkungen des Zolltarifgeseßes vom Jahre 1879 kommen in dieser Branche jeßt ret eutlich ¿zur Geltung; die Spinnereien befinden sich in der denkbar günstigsten Lage.“ Der Umsay der Seilerci blieb unverändert, der Hafenverkehr în Seilerwaaren erreichte 9633 m. (tr., gegen 797 m. Ctr. in 1881, Der Geschäftsbetrieb in Tüll und Spiten, fowie in Passementerie hat zugenommen. Von der letzten Fabrikation heißt es in dem Bericht: „Der jüngste deutsche Zolltarif hat auf diese Branche daß ein sehr er- vielfah aus Wien vom deutschen deutschen Pro-

heitn

frither ¿rabrifate 9bwohl die

hebliher Zoll die

und Paris bezogenen Markte verdrängte,

duzenten auch s{chon fcüher an sich konkurrenz- Taba qacuwcen warn Vie nens Lage der Dinge hat den deutschen Konsumenten gezwungen, es mit den heimischen Produkten zu versuchen und dieser

Versuch ist aünstig ausgefallen. So ift es allmählich gelungen, fast den ganzen Bedarf * im Inlande zu | decken. Aehnliche Erscheinungen wurden in einem | großen hiesigen Modegeschäft auch für andere Er- zeugnisse der gleichen Branche in Deutschland beoh-

| achtet, und toîrd von dieser Seite Lesonders auf die

cohe Konkurrenzfähigkeit Crefelds für Sammete aller YNrt hingewiesen. In Lumpen war der Verkehr fehr lebhaft, im Hafen betrug derselbe 9820 m. Ctr., gegen 13 087 m. Ctr. in 1881. Das Papiergeschäft hatte in Folge der Ueberproduktion cinen weiteren Rück- gang der Preise zu verzeichnen ; der Hafenverkehr er- reichte in Papier 11 164 m. Ctr., gegen 10440 m. Cir, in 1881. Sn Savelen lam vas abr einem mit “elguten nicht glei. :

Der Lederhandel befriedigte. Die Lederfabrik in Weinheim wverarbeitete 450 000 Kalbfelle, gegen 360 000 in 1881. Der Hafenverkehr betrug în Häuten und Fellen 10771 (1881 11 818) m. Ctr., in GerbstofFen 9633 (1881 7736) m. Ctr., Thran 6647 (1881 9424) m. Ctr., in Leder 2339 (1881 4417) m. Ctr, Der Absaß der Schuhwaaren- wie der Reiseutensilienfabriken war größer als im Vor- jahre. Das Pelzwaarengeschäft war nicht ganz zu- friedenstellend.

Der Holzhandel wurde durch die Wafsserkalamität beeinträchligt. Das ältere der beiden Hokelwerke hatte cinen um 15 9% \tärkeren Umsay als im Bors jahre, die Verkaufêpreise blieben ziemlich unverän- dert. Auch das andere Hobelwerk erzielte grözeren Absatz. Das Sägewerk in Ladenburg ist vergrößert worden. An gemeinen Holzwaaren kamen im Hafen 186 031 (1881 199 744) m. Ctr. an und wurden 632 464 (1881 577 962) m. Ctr. versendet; an Holz mittelst Flößen 852 541 (1881 1083 826) m. Ctr., bzw. 951 464 (1881 2098 842) m. Ctr., per Bahn 914 240 (1881 790 900) m. Ctr., bzw. 67550 (18381 93 790)m. Ctr. Für die Möbelfabrikation und die Bau- \creinerei verlief das Jahr günstiger als vie Vorjahre, wobei #ich der neue Zolltarif von Einfluß erwies; eines der Möbelgeschäfte konstatirt den größten Um- satz in dea leßten neun Jahren. In Formstecher- arbciten, der Fabrikation von Kämmer: und dergl. und Weichgummiwaaren hat sich nichts geändert, dagegen hat sih die Lage der Hartgummifabrikation verschlehtert. Eine Celluloidfabrik ist im Bericht8- jahr neu entstanden. Die Syviegel- unv Rahmen- ll A litt unter der Konkurrenz von Norddeutsch- land.

Die Ausfuhr aus dem Mannheimer Konsulats- bezirk (Baden, Elsaß - Lothringen, MRheinbayern, theilweis Hessen) nach den Vereinigten Staaten er- reichte in 1882 11 804 678 M (1881 11 868081 A) darunier 2492 826 4 (1881 1356 288 46) von Mannheimer Firmen. ,

Aus dem übrigen reicher. und interessanten Mate- rial dieses mit großer Sorgfalt und Sahkenntniß in möglichster Objektivität gearbeiteten Berichts beschränken wir uns wegen Mangel an Raum darauf, nur noch die Statistik des Handelsregisters hervorzuheben: Es wurden für die Stadt Mann- heim im Jahre 1882 im Firmenregister 126 Firmen cingetragen, 51 gelös{t (1881 100 bzw. 38); îm Gefjellshaftsregister erfclgten 45 Eintragungen und 31 Löschungen (1881 4! bzw. 19); im Prokuren- register 39 bzw. 18 (1881 22 bzw, 19).

Der Ledermarkt. Nr. 28. Inhalt: Wochen- Uebersicht. Vom Frankfurter Fellmarkte. Leder- messe zu London am 11. Juli. Lom Berliner Markte. Verbessertes Verfahren zum Gerben von Leder mittelst Mineralsalzen. Allerlei Beachtens8-

werthes, Konkurseröffnungen im Deutschen

Neiche. Neue Firmeneinträge der deutschen und

osterreichiscken Handelsregister. Bericht Über teh=« nifh-cchemische Produkte und Farbwaaren. Vom österreichishen Markte. Vom französishen Markte. Vom englischen Markte. Schwarzlack-Kaut- \chudck-Pafssepoils.

Handels-Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden erfteren wdôcentlich, die leßteren monatli.

[31885]

Cr,

| Barmen. In das hiesige Handels-Firmenregister

ist heute eingetragen worden unter Nr. 2431 die Firma C. A. Schweflinghaus jur2or in Haften und als deren Inhaber der daselbst wohnende Kauf- mann Larl August Schweflinghaus jr. Barmen, den 29, Juni 1883, Königliches Amtsgericht. Äbtheilung I.

E2erlin. Handelsregister [31954] des Königlichen Amtsgerichts X. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 14. Juli 1883 ift an

16. Juli 1883 in unser Gesellschaftsregister, woselbst

unter Nr. 3278 die Aktiengesellschaft in Firma :

| Aktiengesellschaft für den Bau landwirthschaft-

licher Yèaschinen und Geräthe und für Wagen- fabrifation H. F. Edckert mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung zu Breslau und Bromberg vermerkt steht, fol} gende Eintragung erfolgt : Nach neuerer Anmeldung lautet die Firma der Zweigniederlaffung in Bromberg: „Aktiengesellschaft für den Bau land- wirtschaftlicher Ytaschinen und Geräthe und sür Wagenfabrikation H. 5. Eckert, Berlin, Filiale Bromberg“. Dur) Beschluß der Generalversammlung vont 26. Juni 1883 ist der §. 4 Abs. 2 des Statutes nach Maßgabe des Seite 267 und folgende des Beilage-Bandes Nr. 173 zum Gesellschafts- register befindlichen Protokolls geändert worden. Danach beschließt der Aufsichtsrath über jeden neuen Wecbhfel der Gefellschaftsblätter, welcher mindestens in zweien der bis dahin benußten Gefsellshaftsblätter bekannt gemacht wird.

Zufolge Verfügung vom 16. Juli 1883 ist am 17. Julf 1883 in unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Nr. 5494 die hiesige Handelsgesellschaft in

Firma: J. D. Kohlstok Wwe. vermerkt steht, folgende Eintragung erfolgt: Die Gesellschaft ist durch Uebereinkunft der Be- theiligten aufgelöst. Die Frau Elisabeth Hose- mann, geborene Kohlstock, zu Berlin fet das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 14,488 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 14,488 die Firma: Z. D. Kohlstock Wwe. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin die Frau Elisabeth Hosemann, geborene Kohlstock, hier eingetragen worden. Zufolge Verfügung vom 17. Juli 1883 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 1708 die hiesige Aktiengesellschaft in Firma: Fener-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft für Deutschland „Adler“ zu Berlin in Liquidatiou vermertt steht, ift eingetragen : . Der Hoflieferant Friedrich Thierichen3 ift als Liquidator ausgescbieden und als solcher gelöscht. S Zum alleinigen Liquidator if der Haupt- pan a. D. Hermann Mighaelis zu Berlin be- tellt.

Jn unser Gesellscaftsregister, woselbst unter Nr. 8309 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma : _Kößler & Spieß vermerki steht, ist eingetragen: . Die Bestimmung, daß die Gesellschaft von beiden Gesellschaftern nur gemeinschaftlich ver- treten werden darf, ist aufgehoben; von jeßt ab ist ein jeder von ihnen zur Vertretung der Ge- sellschaft berechtigt.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 4885 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: C. Tödter

vermerkt steht ist eingetragen: i Die Gesellschaft is dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann August Wilhelm Griepentrog zu Berlin feß: das Handelsgeschä\t unter unveränderter Firma fort. Bergleiche Nr. 14,492 des Firmenregisters. Demnächst ift in unser Firmenregifter unter Nr. 14,492 die Firma: C, Tödter

mit dem Siße zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann August Wilhelm Griepentrog hier eingetragen worden. In unser Gesellschaftsregister , woselbst unter Nr. 5363 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Schmidt & Zschiesche

vermerkt fstebi, ist eingetragen :

Die Vesellschaft ist durch Uebereinkunft der Bee

L

E