1904 / 127 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wetterbericht vom 1. Juni 1904, 8 Uhr Vormittags.

Jahres 1903 gebefserten Preise bestehen, sodaß die Durhschnitts- Rogaenmehl (per 100 kg) Nr. 0 u. i 16,10—17,30, i derwertung gegen das Vorjahr hier um 3} Kop. per Pud stieg. | do. 16,80 Abnahme im September. Ruhig. j 3 Allerdings if nicht zu einen daß Pas Folgen des rusfisd- Rüböl (p. 100 kg) mit Faß 44,00 Brief Abnahme im Mind- Witterungs- w T t E B E Ï | d Q

on a tax D le ard GIR | Ba h Bente fa Ma tar Dal mie | geo S o A vis zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

der Auftragsmengen aus dem Osten, teils durch Geldknappbe Brief Abnahme im November, do. 44,70 Brief Abnahme im Dezember, Wind- 24 Stunden L y , e e 127. Berlin, Mittwoh, den 1. Juni 1904. E G

wenig zu gute kommen. In Rußland blieben die im Laufe des | " Wetzenmehl (p. 100 ) Nr. 00 21,25—23,75. Ruhig.

elfius Niederschlag in

Wetter

24 Stunden

Leone in

_auf dem russishen Absaßgebiet bemerkbar zu machen be- | do. 45,60—45,40—45,50 Abnahme im Mai 1905. Matt. Beobachtungs- Pee bid E 2uE Et t e B ua Ae x station stärke e bisher hieraus nicht erwahsen sind. Die Beschäftigung der i ; ktyreise nach Ermittelungen des

Werkstätten blieb eine gute. Im Berichtsquartal elte sich der aönicliäen A C dibste E niedrigste Preise.) D Fakturenwert des Absazes an Fremde um 21 %/% höher als in dem | Poppelztr. Mo Meizen, qute Sorte}) 17,70 4; 17,68 #4 leichen Quartal des Vorjahres; doch war der id infolge | Weizen, Mittelsorte{) 17,66 4; 17,64 6 Weizen, geringe Sorte)

Barometerstand auf 00 Meeresniveau und Schwerein 45° Breite

B B

ziemlich beiter . Untersuchungssachen. ; Sommanditgesen nen auf Aktien und Aktiengesells{.

j Y

vorwiegend heiter ; Doe: Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 9 ® . Erwerbs- und Wirt\chaftsgenofsenschaften.

i 7 ; . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. V Niederlosung 2. von Rechtsanwälten. e E TA i: Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Cn Î V U Ci Ç 4 9. Beuifauävris, O D Se

vorwiegend heiter . Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

charfer Konkurrenz ein mäßiger. Der Beschästigungsgrad : Roagen. qute Sorte) 12,75 4; —,— M Borkum | 762,2 SW 2bedeckt_ 14,1 der Walzwerke am Schlusse des Quartals entsprach dem E E ie A: A n Roggen, geringe | Keitum .. [W 4sbedeckt |_11,8/_ leichen Zeitraum im Vorjahre und war zufriedenstellend. | Sorte) ——— 4; —,— # Futtergerste, gute Sorte*) 14,20 G; | Hamburg . . | 762,6 \|NNW 2sbedeckt 13,8 8 wurde die Beschaffung neuer Geldmittel durch Ausgabe einer | 13,00 A Futt rgerste, Mittelsorte®) 12,90 4; 11,80 4 | Sipinemünde | 763,8 [(SO 2[wolkenl. | 16,7 4 9/cigen Obligationenanleihe(in Höhe von 10 Millionen Mark beschlossen | Futtergerste Mans orte*) 11,70 A; 10,60 Hafer, gute InemunDe | (CD00 R A P zur Durhführung der Erweiterung des Unternehmens und zur Be- G 1500 M: 1420 A Hafer, Mittelsorte*) 14,10 4; 18d zablung der kürzlih angekauften Grubenterrains, insbesondere der | 1330 #4 Hafer geringe Sorte*) 13,20 4; 12,40 4 Riht- a O SW 1 wolkenl. 15,0 Rittergüter Siemianowiß, Raingow und Przelaka. \troh 4,00 A 366: M Heu 7,00 4; 4,80 4 Erbsen, gelbe, /65,3 |Windst. \wolkenl. |_ A Jn der pagen außerordentlichen Generalversammlung der | ¡um Kochen 40,00 4; 28,00 4 Speisebohnen, weiße 50,00 4; N SW öshlheiter 17,0 Blerliner Bank teilte der Vorsitzende, laut Meldung des „W.CVD, 1 9500 6 "Linsen 60,00 M; 25,00 M Kartoffeln 7,00 M; 7623 |SSW 4[woltig | 14,9 mit, daß in der Angelegenheit der R mit der | 500 « Rindfleish von der Keule 1 kg 1,80 4; 1,20 4 a S Sl 1170| Deutschen Bank die leßtere auf der Bestimmung bestehe, daß sie | dito Bautfleish 1 kg 1,40 4; 1,10 A Schweinefleish 1 k . |_763,9 SV bedeckt | 14, an den vorges{lagenen Vertrag nur dann gebunden sei, wenn in der U e- Kalbfleisch 1 kg 1,80 4; 1,20 M Hammel- | Berlin . . . | 76: 2sheiter | 17,0 den Vertrag genehmigenden Generalversammlung der Berliner Bank 120 A Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 M Chemniy . . | 763,0 [SW 2shalbbed.| 16,8 gegen den Beshluß Widerspruch zu Protokoll nicht erklärt wird. (: 9.40 A Karpfen 1 kg 2,00 4; 1,40 R —— 650 S5 Almwoltent.| 13,6 r bemerkte dazu, die Verwaltung der Berliner Bank werde, wenn 140 A Sander 1 kg 3,00 Æ; 1,20 Breslau „(09/0 (D “mo a die heutige Versammlung niht beschlußfähig sein sollte, mit Nücksicht 40 X: 1,20 Æ Barsche 1 kg 2,00 4; 1,00 Bromberg . |_ 765,60 _1wolkenl.| 18/2 _ auf jene Bedingung darüber Beschluß fassen, o damit die Frage der Fusion M; 1,40 « Bleie 1 kg 1,40 46; M ; 3|bedeckt | 10,9

j j j

vorwiegend heiter 5 Die unbekannten Inhaber der bezei spä i

VOTIOIE Er zeichneten Wert- | aufgefordert, spätestens in dem vor dem unterzeihneten j [18919] Aufgebot.

vorwiegend heiter 1) Untersuchungssachen. papiere werden hiermit aufgefordert, spätestens in | Amtsgericht auf den 13. Juli 1904, Vormittags Der Kaufmann C. B Lang in Heilbronn hat

vorwiegend heiter [18819] Oeffentliche Zustellung. dem auf den 20. September 1904, Vor- | 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte | beantragt, die verschollenen

“Tele L Strafbefeÿl. mittags L0 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, d zu machen und das Sparkassenbuch vorzulegen. 1) Karl Ott o Erhardt, geb. 6. Juli 1842,

| Toni Kie. Auf den Antrag der Königlichen Staatsanwalt- am Wendentore 7, Zimmer Nr. 31, bestimmten Auf- | Anderenfalls wird die Kraftloserklärung des Buches 2) Joh. Karoline Ottilie Erhardt, geb. 12. De- 7 HETTET haft wird gegen Sie wegen der Beschuldigung, als gebotstermine ihre-Rehte anzumelden und die Werkt- erfolgen. zember 1843,

vorwiegend heiter L celautes Reservist ohne Erlaubnis ausgewandert papiere vorzulegen, widrigenfalls dieselben für kraftlos Bruchhausen, den 14. April 1904 Kinder des Kommissionärs Karl Friedrih Erhardt

vorwiegend heiter zu sein, Uebertretung gegen $ 3603 Str.-G.-B. und erklärt werden. Königliches Amtsgericht. von Heilbronn und der verst. Luise geb. Mayer,

E T E E j n Mo ç V Bezüglich der unter 4 und 6- benannten Anteil- zuleßt wohnhaft in Heilbronn, beide 1846 ‘von ihrem sorwiageD bes | H 110 o die Mebeoutnang wosde ls Benzin | igeine ft dn Heontbes Seaugalegium Her, un | 1119 tet ar B font bat das Auf. | alte der m8 Uierita eitwidh, dortbin lig _¡Vorwiegend YEirer Tommandos in Rvbnik, eine Geldstrafe von 100 (ein- der miter Nr. 5 benannten Wechsel ist an A. Wall- | ebot des bli l s g l Us* | nommen und seither vershollen, für tot zu erklären. Nachm. Niederschl. / F \ gebot des angebli verloren gegangenen, am 1. Juni | Dje bezeichneten Verschollenen werden aufgefordert,

j ; ( ier das Verbot erlassen, an den Inhaber der = M; x : bundert) Mark, und für den Fall, daß dieselbe nicht | auer hie ‘Tassen, an r der | 1904 fälligen Wechsels d. d. Düben a. M,, den e | - Gewitter __ beigetrieben werden kann, eine t Anteilscheine bezw. Wechsel eine Leistung zu bewirken. | 1, Marz 1904, über 993 M, der von H. Boettke | 1d spätestens in dem auf Montag, den 13. Fe-

auch in formeller Hinsicht als völlig erledigt zu betrachten ist. Die 6,00 M; 3,00 Frankfurt, M. | 763,3 ( “Lbededt | 15,6 “G / aftitefe von Gewitter 20 Tagen festgeseßt. Zugleih werden Ihnen die Braunschweig, den 26. Februar 1904. auf Herrn Wilhelm Frißsche in Bitterfeld gezogen bruar 1905, Vormittags 11 Uhr, vor dem

% 1300 000, 4 Vet T S ersammlung allo nidt beidluß- ) Sa Wen und ab Bahn Karlsruhe, B. | 7 4,2 SW_ bededt 40e ———————————— ) 3 Ba ; F Herzogliches Amtsgericht. 16. ; ; unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine g M München . \bedeckt | 15,0 vorwiegend heiter Kosten des Verfahrens auferlegt. Dieser Strafbefehl und von diesem angenommen ist, beantragt. Der | „4 melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen

fähig war. Der Antrag, betreffend die Fusion, gilt also, toie die (1 S Vindi. a Je YeIer La reh Sto ot bi Sri Brandis. ; x Berliner Bank mitteilt, als erledigt. e (Wilhelmshav.) wird vollstrec ar, wenn Sie nicht binnen drei Wochen e a E L Inhaber dex Urkunde wird aufgefordert, spätestens | ird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod D i, i : ; R o lot 5,0 : nach der Bekanntmachung bei dem unterzeihneten | [18694] Aufgebot. in dem auf den 20. Dezember 1904, Mittags y L ; fi ; Ba B E aldo abge e O ag gs Berlin, 31. e. Mes A L ¿u g Aen A Stornoway . |_796,3 |Wind|t. bedeckt |_15,0/_ L heiter Gericht schriftli oder zu Protokoll des Gerichts- | 1) Der Kaufmann Gustav Leysieffer in Benrath, | LS Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte an- per T Vent gen, E e Auf berichtet, mitgeteilt, daß fie den Plan, betreffend die Deputation der Wollin éxel \ én en. Au u h en fern | | a0 ( Ge b: beit schreibers Einspruch erheben. Die Geldstrafe und | 2) die Witwe des Freiherrn Oskar von Steinaecker, | beraumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden An O o, im Aufgebotstermine dem Gericht Uebernahme des erstgenannten Instituts endgültig aufgegeben nahm S Geschäft in M t ENE L asens Wi U "M SE Malin Head | (9,9 W O 0) POLMIEGEND VETEE die unten berehneten Kosten sind an die hiesige | Elise geborene Leysieffer, in Düsseldorf, vertreten | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- "Bie O L 30. Mai 1904 habe, daß indessen zur Stärkung ihrer Betriebsmittel die in en en A 2 b Fark N Bc t R Die am E | (Wustrow i. M.) Gerihtskasse binnen einer Woche nah dem Eintritt | dur den zu 1 Genannten, haben das Aufgebot der loserklärung der Urfunde erfolgen wird. Heilbronn, Kön liches A, igaeridót Aussicht genommene Erhöhung des Grundkapitals um zu An E n an Ga Veapeis Qs S nmifsionen e ee Valentia _11,7| [vorwiegend heiter der Vollstreckbarkeit bei Vermeidung der Zwangs- | Aktie Nr. 0888 der ehemaligen Aktiengesellschaft | Bitterfeld, den 25. Mai 1904. Silförihter Dumm eL 30 Millionen Mark unter Anbietung des Bezugsrechts an die alten Di m “A n abge “4 A j u R O A | | (Königsbg., Pr.) vollstreckung zu zahlen. Bei der Zahlung ist dieser Moragarten, welhe in dem Aktienbuch auf den Königliches Amtsgericht. Veröffentli t dutch Gerichts\ reiberei Akticnäre zur Ausführung gebraht werden solle.. An Stelle der auf E Bod Zt at his E 4200 Ztr Eger wurden Die | Scilly . . . | 762,0 \NNW 5 Regen |__12,2| vorwiegend heiter Strafbefehl vorzulegen oder durh Angabe Ihres | Namen Gustav Leysieffer, Benrath, eingetragen | [1919] S S E REN as Ensinger s den 3. Juni anberaumten Generalversammlung wird daher eine neue | Preise für DoitiiialsGurwollen stellten sh durscnittlihum ca. 0K) po olm | Cas) anns E M E Uten fonaue qu ves N S O, Inhaber der Urkunde wird | Dex Kaufmann Wilhelm Hauffe in Eilenburg | [18699] Tula außerordentlihe Generalversammlung zur Beschlußfassung über die | “hriger gegen Mai 1903, Kreuzungswollen erzielten je nah Be- | Aberdeen . - 756,4 |ONO 2 wolkig | 11,1| [vorwiegend heiter O L eshäftsnummer : : C. 51/04. 1. aufgefordert, spätestens in dem auf den S, Februar | hat beantragt, das Aufgebot zu erlassen behufs | D Fabrikarbeit Gil Louis Glaß in Zwot Erhöhung des Grundkapitals demnähst einberufen werden. Eine | 5, A voriährige Preise und etwas darüber. Haup N Gt agdeburg) Loslau, den 27. Mai 1904. 1905, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeih- | Fraftloserklärung des von Wilhelmine verw. Jäger | p er Fabrikarbeiter Gmil Louis Glaß in Zwota Sigung des Aufsichtsrats findet am 3. Juni statt. lo. waren “Fabrikanten und Händler, Kammgarnspinner hielten | Shields . . | 757,1 SW 3 bedeckt 1L,C vorwiegend beiter e Mid: E er Ae Auf Mt Se O bie in Eilenburg am 12. März 1904 auf Theodor Jäger a e de gifezt L Tit bei eva Wie der „Frankfurter Zeitung“ aus Konstantinopel gemeldet | F fast ganz zurück. Im Rendement fielen die C O ne E S A P T \(GrünbergScbL) 1) Gebühr für den Strafbefehl 9 k Gia elba L E Uekande x N ne seine Nele | in Chemnitz gezogenen und von diesem akzeptierten, | burg wohnhaft gewesene Scwester, die Dienstmagd wird, wurde am 30. v. M. die Konvention, durch welche die Türkei [8 i F, überhaupt ließ die Behandlung derselben SM4| : L A: 1) Gebühr für den Srajbeseh, - a Fo S | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | Jm 10. Juni 1904 in Chemniy zahlbaren, mit den | 9 i R ta Sue ettià g der Deutschen Kabelgesellschaft die Konzession zur Legung und \{lechter aus als I 9: Ie U f E e Dt einge Baan 4a Holyhead . . |_ 758,9 WSW4 Regen |__10,6| [vorwiegend heiter _($ 63 des Gerichtsfostengeseßzes die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird und | Hsankogîros der Ausstellerin D des Antragstellers Auguste Ernestine Glaß, für tot zu erklären. Die viel zu wünschen übrig, ein großer Teil war feu g ' | | (Mülhaus., M) 2) Sreibgebühr und Porto... 70 | damit au der Anspru aus den noh niHt fälligen verteleten Wechsels über 260 6 Der R bee dieses Glaß ist im Jahre 1880 nah Tragarth bei Merfe-

zum Betrieb des Kabels Konstanza— Konstantinopel verleiht, | (¿n Einkauf ershwerte. Der hiesige Wollmarkt beginnt am Dienêtag, A | ' R / E e E G L i Bara A w 18 Dienstmäd 2 auf der Pforte unterzeichnet. dn 21. Juni. Für Kolonialwollen war die Naßfrage eine rubige, | Mle d'Aix _764,5 [W 7 bededckt _|_15,2 Nachts Niedersch usammen 0 70S | Dividendenscheinen auf den Inhaber erlöschen wird. | Wechsels wird aufgefordert, spätestens în dem auf den Srlune C aue l R n 7 A E ves

Die elektrishe Beleuchtung in Zanzibar, die i ikanten nur zur Deckun öti i | |(Œriedrichshaf.) An Düsseldorf, den 23. Mai 1904. 1D. Dezember 1904, Vormittags 11 Uhr, i j i bisher auf den Palast des Sultans sich erstreckt, oll, wie das Ver- da die F dler bei em dadurch E O LE Absag Vice St. Mathieu | 763,5 |NW 4\Nebel 12,21. 2 Gt den Bergmann Herrn Franz Ballon, z. Zk. un- Königliches Amtsgericht. anbieten Aufgebotstermine seine ARedhte utt u ia L La 0 DSE e fehrsbureau der Kaufmannschaft von Berlin mitteilt, auf die ganze | Neigung zeigten, ih umfangreiher zu engagieren. Das Angebot bleibt | E O bekannten Aufenthal&_______ [71407] Aufgebot. : melden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls | Vormittags 10 Uhr, vor hiesigem Königlichen Stadt ausgedehnt werden. Nähere Auskunft erteilt dort | her nah wie vor gering, die Preise können si gut behaupten, wenn | Grisnez ._- | 758,4 |SSO 3 bedeckt 12,6 [Nachts Niederf{l. [13769] Landgericht Hamburg. Die ledige und großjährige Amalie Flouet, | dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. Amtsgerichte anberaumten Aufgebotstermine zu A. S. Rogers, Rogent and Prime Minister to the Sultan. Da- | 4 qud wer fällt, den von den Londoner Auktionen für fast alle | Paris . . . | 760,8 [SSW 3ibededŒt | 13,3 E : A o Rentnerin zu Paris, vertreten durch die Nechts- Königl. Amtsgericht Chemnitz, Abt. B, melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen selbst bildet ferner, wie die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin Gattungen gemeldeten Aufschlag durhzusezen. Verkauft wurden | Fj —— ar E E Beschluß in Strafsachen gegen Rischau wegen | anwälte Justizrat Riff und Dr. Eccard dahier, hat den 31. März 1904. wird. Es ergeht an alle, die Auskunft über Leben erfahren, der Bau einer elektrishen Straßenbahn in der Stadt und | 4, 3000 BU. Cap-, ca. 1700 Bll. Austral- und Buenos Aires-, zu- Biiitigen | (Olo [S 2 Dae, E Urfkundenfälshung. : …_ | das Aufgebot zweier auf den Inhaber lautenden | [9939] Aufgebot oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen den Vororten den Gegenstand von Erwägungen. . „_| sammen ca. 4709 BU. Wolle. Helder . .. | 761,6 |SSW 1 halbbed.| 14,7) 1) Der Beschluß dieses Gerichts vom 25. März | Aktien der Bauk von Elsaß-Lothringen Nr. _20 826 | “Der Jakob Bloch Sohn Mebl- und Getreide- | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Cöln, 1. Juni. (W. T. B.) Wie die „Kölnische Volkszeitung —— Bodoe . . . | 763,1 |SW lhbedeckt 7,4 1904, nah welchem das im Deutschen Reiche befind- | und 20 827 über den Nominalbetrag von je 500 Franken | yzndler zu Gebweiler, Fnhaber an Firma J p a unterzeichneten Gericht Anzeige zu machen. meldet, beshloß die Vereinigung rheinisch - westfälischer ; Tarianfund | 769 1 |ck B lie Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag | mit Dividendenscheinen für das Geschäftsjahr 1899 | 5 a / e O MLYEeE Kli thal 927. Mai 1904 j k d t bgehaltenen S burg, 1. Ii W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- | Christiansund | 762,1 N _4/Dunst | 10,9 L G A 2 1091 otnfAsteßTid L C Bloch fils daselbst, hat das Aufgebot eines von thm ingenthal, am 27. Yat : Bandeisenwalzwerke in der gestern hier abgehaltenen Sißung, Magdeburg, 1. Juni. (W. „) ZucCerberichk. Korn | ———————— S a belegt worden ist, wird aufgehoben. bis 1921 eins{ließlich beantragt. Dec Inhaber der A e 2 s Königliches Amtsgericht i8heri i I é 0 ack —,—. Nachprodukte 75% obne Sack | Skudenes . . | 761,4 |D 2\heiter 15,0 S R V L am 15. Februar 1904 ausgestellten und am 15. April ntgutches AmiLgeria}T. die bisherigen Preise bestehen zu Tassen : jucker 88% ohne Sack —, chp lo (614A __ 2) 2. Urkunden wird aufgefordert, |pätestens in dem auf | 1904 an die Ord “en Sllkirher Mübl 9475 A New York, 31. Mai. (W. T. B.) Der Wert der in der | ——. Stimmung: Still. Brotraffinade T ohne Faß 19,00. | Skagen . . | 763,5 |SSO 2heiter 14,8 Hamburg, 27. Mai 1904. Freitag, den L, Juli 1904, Vormittags | g Ge R r er E Il ir@er üh enwerfen j [ G00) A ibe orarrcit E vergangenen Woche ausgeführten Produkte betrug 6 860 000 | Kristallzucker 1 mit Sack 19,074—19,20. Gem. Raffinade mit Sack Vestervig . . | 761,0 [SSO 4|wolkenl. | 16,2 Landgericht, Strafkammer I. 114 Uhr, vor tem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 55, | {x es. bei der allgemeinen Elsässishen Bankgefell- er Rentier Karl Ferdinand Nogalsky in Marien- Dollars, 18,95—19,074. Gem. Melis mit Sack 18,574. Stimmung: Ruhig. | S7 A (V Ore. 1 Dr. O. Hertz. H. Schröder Dr. Lütgens. | Obergeschoß, anberaumten Aufgebötstermine setne schaft in Straßburg zahlbaren Wechselakzepts über } werder, vertreten durh den Rechtsanwalt Bunn ebenda, Robzucker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juni 18,70 Gd., Kopenhagen . |_764,1 OSO 1wolkenl. _14,3 [18808] L A TUl( Nets e Thin unt bie Ur äubén vorlegen 20 468,30 #4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde hat beantragt, seinen verschollenen Sohn Erich Ernst omr G U E d ba Sha Seeter 100 h | Sf 107 DED Ier 5 ggen den SBNS: ati Siused der virheofals Wle fafloseérung ter Urfinden e! vis? SQ'Ditobee LOGL Wormiitaos LI UIE | pie molosa d aier, ie ot iu ee i ä . v (V i . oDer- moe ñ *9 | c ) 7 m Ce G P D s L fo ei i / N L o M , t B Ï - Ân T MNrslerimle von hen Bon Ama ren August 19,00 G e 0 35 Be O 12. Komp. 17. Inf. Regts. unterm 20. Oktober 1901 | folgen wird. vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 55, | Élären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert,

19 05 e b 2 ä 9 Gd 9 3 B b : L lm_ 4 | / O S O / 2wolkenl. H C 2 S Gold in r T. , tj. Fanuar- M T Í 5 «i 1 p 5 L eiti tali et, z T T |——— : | 1 K : 17, inf. egts. u | : ) / : : : : | | s E M l. (W. 1E: B.) ( chluß.) è L, j 1 ' s è Misby . áú 763,8 Windst. ¡wolkenl. | 16,4 erlaffene, n Nr. 293 des Neichsanzeigers vom 24. Of. BELEREG V e R: Obergeschoß, anberaumten Aufgebotstermine seine ih spätestens in dem auf den 23. A b 1905,

| Barren: das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: Ruhig. E L Sernöfand | 763,2 [Windst. | | 31. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 49,00, Mai 47,50. | Hernösand . |_763,2 [Windst. [bedeckt H h L R Un S : te c l 2 MAEN) e 11,6| fluhtserklärung wird gemäß $ 362 M.-St.-G.-D. | [81774] Aufgebot. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Gericht Zimmer 7 anberaumten Aufgebots-

das Kilogramm 76,00 Br., 75,590 Gd. i : i de [7e10N l - Wien, 1. Juni, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Ungar. Bremen, 31: Mai. (W. T. B.) (SWlußberit.) Privat- | Haparanda . | 761,0 2heiter_ | aufgehoben. Ole (rben b P E iber 1903 zu Monti l Ee L o dd ents ble Taba i; 643,00, 635,5 notierungen. Schmalz. Ruhig. Loko, Tubs und Firkins 33, Dopvel- | Riga . . | 763,0 N liwolfenl.| 12,4| s V Die Erben der am 1. Dftober 1903 zu Montigny folgen wird. i ermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung ara ea E00, Abcibalichn Deslertet@ O ta eimer 343. Speck. Stetig. Kaffee. Ruhig, Offizielle Wilna S 7631 [NW L lwolkenL [1,4 Landau, 28. Mai 1904. verstorbenen, ebenda zuleßt wohnhaften Rentnerin | Straßburg, den 6. April 1904. erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben

99,20, 49% Ungarishe Goldrente 117,20, Oesterreichishe Kronen- Notierung der Baumwollbörse. Baumwolle. Weichend. Upland middl, A (762 W* 1 Al Gericht der 3. Divifion. Maria Franziska geborenen Ricard, Witwe des vor- Kaiserliches Amtsgericht. und Led des E zu erteilen I anleiße 99,15, Ungarische Kronenanlethe 97,10, Marknoten 117,36, | loko 664 s. i s ü - +/_ 7642 W "1 11,6) n Museen Rie Mi MNENE Bankverein 510,50, Länderbank 426,00, Buschtehrader Lit. B —,—, Et Dam Erd Sl V (W. T. B.) Petroleum. Still. Pur O R M 7,3] ü Brüxer —,—, 413,50. andard white loko 9,80. ien . . . 763,9 [Windst. [wolkenl. | 16,5) t e furuig N a L. B) (S&luß.) 01 Eg. Hamburg, 1. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- Ba I ARET E : R 167| Konf 9021/6, Pla diskont 2, Silber 25/5. beriht.) Good average Santos Juli 327 Gd., September 323 Gd., R L T .| 7D Paris '31. Mai. (W. T. B.) (Shluß.) 39/0 Franz. Rente | Dezember 334 Gd. März 34: Gd. Stetig. Zuckermarkt. | Am . - . (_063,6 | \bedeckt |__19,0| 97,60, Suezkanalaktien 4150. (Anfangsbericht.) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 88/9 Rende- | Florenz . . | 763,0 [D 2\woltenl. |__21,4| Madrid, 31. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 38,70. ment neue Usance frei an Bord Hamburg Juni 18,70, Juli | Cagliari . | 763,4|NW shheiter |_18,0 Lissabon, 31. Mai. (W_L. B) (Goldagio ú Ÿ Bes August 19,00, Oktober 19,05, Dezember 19,00, März 19,35, C 7600 |[WNW 3 beedi 26

k, 31. Mai. uß. , T. V. ie Börse er- . \ r r Sil 2

öffnete n Scites Haltun bei weichenden Kursen, da die geringen Budapest, 31. Mai. (W. T. B.) Raps August 10,70 Gd., Clermont . . |_765,3 E wolkig |__143) Cifenbahneinnahmen Anlaß zu Liquidationen in Aktien der Erie-, | 10,80 Br. i Biarriy . | 770,9 |W 4 halbbed. _ 16,5 Chicago and Alton- und der St. Louis Southwestern-Bahn gaben. London, 31. Mai. (W. T. B.) 96% Javazucker loko | Nizza . . . | 762,0 |Windst. [wolkenl. | 20,6) Die Abschwächung wurde noch verstärkt dur en nta daß die N R A d. Verkäufer. Rübenrohzucker loko stetig, 9 h. | Frau. 7640 Uwolkenl.| 16,0| , i s ni ösen wird. | 4 d. . i t E N

Delcoit and Sh E Ne lia aufgefaßt, weil die Budabinte London, 31. Mai. (W. T. B.) (S{hluß.) Chile- Kupfer | Lemberg _765,6 [NND 1\wolfeni._ 13,6) des Barbestandes ein Nachlassen des Geschäfts im Inlande be- 564, für 3 Monate 564. Flau. i Hermanstadt | 764,5 |DSO 1\wolkenl.| 13,1 deutet. Der Wochenbericht des United States Crop and Weather Liverpool, 31. U E T. D Bau rwotts: Amsay: Triest . - . | 762,6 [Windit. [heiter 23,3 Bureaus über den Stand der Saaten lautete ermutigend, ver- 4000 B., davon für Spekulation und Erxpo * S L Brindisi. |760,9 (N 4 swolfenl. | 20,2 | |

|CISiClolclololCo iolcocls

Hi f O N

H

Der tel Lucas, verstorbenen Rentners Paul genannt Augustin Pigneul, | [57] Aufgebot. ergeh A Oh er, Kriegs8gerichtsrat. sämtli vertreten durch den bevollmächtigten Rechts- Der Rittergutsbesizer Reinhold Kahl in Chudzice termine dem Gericht Anzeige zu machen. L A ______ anwalt C. Hoepye in Mey, haben das Aufgebot | hat das Aufgebot des Hypothekenbriefes über dies im Marieuwerder, den 23. April 1904. E R L S dreier 34 9/oiger Pfandbriefe der Aktien-Gesellschaft Grundbuche seines Ritterguts Chudzice Bd. 1 Blatt 1 j Königliches Amtsgericht. 9 b t für Boden- und Kommunalkredit in Elfaß-Lothringen | in der Abteilung 111 unter Nr. 74 für den Guts- | [189183] Aufgebot. :

) Ausge ole, Verlust- U. Fund- über je 500 K Ser. ‘1 Lit. A Nr. 015668, 015669, | besißer Benjamin Kahl zu Szymanowo bei Nawitsh |, Der Rebtsanwalt Stünkel, in Stade hat als Ab- & O ll und 015670 beantragt. Der Inhaber der Urkunden | auf Grund der Urkunde vom 18. Oktober 1886 wesenheitspfleger beantragt, die verschollenen 2 sachen, Zuste ungen U. Dergl. wicd aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, | haftende Darlehn von 40 000 4, d. i. v'erzig Tausend | 1) Johann Wilhelm Ohms, geborèn am 24. März [96136] den A Rat in Die E Mark, nebst fünf Prozent Zinsen beantragt. | 1823 in Stade, L j \

Das Aufgebot haben beantragt: vor den unlerzei@nelen SEri@r Zimmer Nr. 55, | Der Snhaber der Urkunde wird aufgefordert, \pä- 2) Friedrih Ohms, geboren am 23. April 1825

V O L O M Obergeschoß, anberaumten Aufgebotstermine feine | testens in dem auf den 23, Juli 1904, Vor- | daselbst

1) die unverehelihte Margarethe Velbinger von | Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geridt | 3) ohann Carl Ohms, geboren am 9. November hier, Dezlg ey ber von de E en E widrigenfalls die Krafiloserklärung der Urkunden er- | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- 1829 daselbst, e ; Z Lit BUE 200g 99 “Mär: T1 roh 200 Fx folgen wird. L / melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | zuleßt wohnhaft in Stade, :

E 9) bos lab h ‘Gastwirt Friedri Wilbelm Straf}burg, den 29. „Januar 1904, die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. für tot zu erklären. Die bezeichneten Ver- Hespenbeide in Atavrel {s Hannover bezügli H Bau Kaiserliches Amtsgericht. Schroda, den 22. März 1904. \chollenen werden aufgefordert, sich spätestens in c chSCITLC j / ( —— A L N Snortidt D É Z von der Braunschweigischen Lbenêversicherungsanstalt | [86391] Aufgebot. An Königliches Amtsgericht. Se N E „G, Dagror E zu Braunschweig autgestellten Versicherungsurkunde | Der Holzhauer Albert Lieb in Mönchröden hat [85135] _ Aufgebot. i _—] Mufaébotötetimirie f elbe e falls die Todes Nr. 3448 vom 16. Juli 1899 über 1500 (, zahlbar | das Aufgebot der angeblih vernihteten Versorgungs- Die Ehefrau des Malers Louis Jörn, Wilhelmine Cn taa with g“ Bee oggggurur Auskunft beim Tode des Versicherten Friedri Wilhelm | kassenurkunde des Allgemeinen Deutschen Versiche- ' geb. Hufung, zu Braunschweig hat das Ausgebot des ibe Leh T Töd der Ve oll Z L teil Hespenheide, Land- und Gastwirt in Varrel, geboren | rungsvereins in Stuttgart Abt. V Litera A von hiesigem Amtsgerichte ausgestellten Hypotheken- | E OOT rof S Cape i ieg A ge Buro g v am 16. November 1850, an den Inhaber der Ver- | Nr. 504 368 über Einhundert Mark zu Gunsten bricfs vom 15. Dezember 1883 über die jeßt im “Ai pv aden ergeht s F OE, spätestens E ficherungsurkunde, seines Sohnes Paul Lieb, geboren am 8. Sep- Grundbuhe von Walkenried Band T Blatt 108, Mg dem G Anzeige zu machen.

3) der Schneidermeister Albert Schrikel in Lahr | tember 1888, beantragt. Der Inhaber der Urkunde früher Blatt 295 auf das Wohnhaus No. af. 101 | Stade, n onialiches ‘Amtsgericht (Baden), bezüglih des Braunschweigischen 20 Taler- | wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 3. Sep- hieselbst nebst Zubehör auf der Kirshwiese Nr. 16} A , loses Serie 9396 Nr. 21, tembcr 1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem | de Bebauungsplanes, Eigentum ehemals des Maurers [18711] Oeffeutliche Zuftellung.

4) der Gastwirt Albert Korn in Hamburg, bezüglich | unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebots- Heinrih Husung und jeyt der Eheleute Heinrich | Der Maurer Friedrih Ernst Vufsewitz zu Char- des Anteils:ins Serie 7064 Nr. 13 der Braun- | termin seine Rehte anzumelden und die Urkunde Fischer hieselbst, unter 2 mit ten Worten eingetragene lottenburg, Hol zendorffstraße Nr. 13, Prozeßbevoll» \{chweigishen Prämienanleihe, d. d. 1. März 1869, | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Hypothek beantragt: „750 46 Darlehn nebst 44 9/o | mächtigter: Rechtéanwalt Spiro zu Berlin, Véohren-

5) die Firma Pashka & Ornstein zu Berlin, | Urkunde erfolgen wird. jährlicher Zinsen, verzinslih und rückzahlbar unter straße 56, klagt in actis 1. R. 171. 04. gegen seine 2 bezüglih nachfolgender Wechsel: Neustadt, Herzogt. Coburg, den 8. Februar 1904. | den in der Obligation näher enthaltenen Bedingungen, Chefrau Emilie Anna geborene Erkner, zur Zeit

L Ec Î Tendenz: Ruhi S o (7eaa n ulze ( Il a. Nr. 106 210, ausgestellt Berlin, den 24. De- Herzogl. S. Amtsgericht. 11. für die minderjährige Minna Husung in Walkenried unbekannten Aufenthalts, auf Grund des $ 1969 4,85 40, Cable Transfers 4,87,45, Silber, (Commercial Bars 55. en Glas f 31. Mai. (W. T. B.) (Sluß.) Roheisen Portland Bill | 759,6 (W ö|wolkig L | E zember 1903, fällig am 29. Februar 1904, gezogen Kleemann. aus der Schuldurkunde vom 15. Dezember 1883, ein- | Bürgerlihen Geseßbuhs, mit dem Antrage auf Tendenz für Geld: Leicht. M A : E e 9 Í Ein Marimum von über 771 mm liegt über Südwesteur auf A. Wallhauer in Braunschweig und akzeptiert O getragen am 15. Dezember 1883.“ Der Juhaber der | Trennung der Ehe. Der Kläger ladet die Bes

: j ts unnotiect. Middlesborough | , N , 73916 G j e: S | é l Rio de Janeiro, 31. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf h ixed numbers warran ein Minimum von unter 758 mm über Schottland. In Deutsch- Lon N 150 [73216] _ y Aufgebot. S Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf | klagte zur mündlichen Verhandlung des Nechts- 43 h, 54 d d on D Ren, See N Der Fruchthändler Sigmund Kern zu Zweibrücken, | den 13. September 1904, Vormittags 10 Uhr, | streits vor die 1. Zivilkammer des Königlichen

London 123/32. : land ist das Wetter ruhig, im Norden vielfah heiter und trocken, im b. Nr. 106 209, ausgestellt Berlin, den 24. De- D L l : i \ ) ruhi Barn p L Ra ‘A RohtuS er Süden trübe und viel Meter, vielfach mit Gewittern. Ziemlih adétber 1903, fällig i "15. März 1904, Serodia auf | vertreten durch den bevollmächtigten Adolf Eilbott | vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- Landgerichts 11 in Berlin SW. 11, Hallesches Ufer Kursberichte von den Warenmärkten. Nr P ür 100 kg Mai 27!/s “Juni 281/54, r Au 981’ | warmes, im Westen trübes, im Osten heiteres Wetter wahrscheinlich. N. Wallhauer in Braunshweig und afzeptiert von L c Er Aar E I LGUES ged Mine A N Ren, a zie Ur- bde ene, dn tg I e R 1904, ; T j u i i: ° Deutsche Seewarte. demselben, über 162 #4 30 F, N: Maa dee bte eza: “a7 be | Tunde vorzulegen, widrigenfalls ihre Kraftloserklärung ormittag r, mit der Aufforderung, etnen n Poduttemart Bert dn et et | fmsterbam, 31, Mai, (W. T. B) avae$taffee good R Gde Feslide Parfdirefior Rudolyh Reinecen | bbrbverfibeeungägeel ast pi London, Zweigburen | “'Wbaltenvied, den 3 Februar 190 t 2 ; Ö ails ; : in Greiz, Fräulein Johanna Reinecken in Perleberg, Ee R R S E D, den J. Ge 90, llelen. T Z E s 171 S B a e Zis A R, N ordinary 28. B gnng es (W T. B.) Petroleum. Raffi- Mitteilungen des Aöronautischen Obseryatoriums der Fabrikdirektor O. Reinecken in Guhrau bezügli N 0D ede Dr el A E Peer Oere gigen Breltgeragt, wn Beo Au T a “uis: gemacht. 9 112 G E ' L 1 A2 i T oino8 Sovrio 70: : s i annheim, beaniragtl. Ver r de 1 Moi. erlin, den 24. Mai ; Abna me im September, do. 165,50—166 Abnahme im Oktober mit | niertes Type weiß loko 194 bez. Br., do. Mai 194 Br., do. des Königlichen Meteorologishen Instituts, : des Anteilsheines Serie 7034 Nr. 29 der Braun- | fvird aufgefordert, spätestens in dem auf Freitag, | [13919] A Ea Si Gerichtsschreiber

S j ; igishen Prämienanleihe vom 1. März 1869, I l LDCeT 2 4 Mehr- oder Minderwert. Fest. Juni 194 Br., do. Juli 19} Br. Ruhig Schmalz veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. [chwe B; P den S8. Juli 1904, Vormittags 1A Uhr, vor 2 tus Chaaf : des Königlichen Landgerichts 11. Zivilkammer 1. oggen, märtisder 127,50 128 ab Bahn, Normalgawigtt | Mal, 1,2, : Seiluß) Baumwolle, | Drathenballonauftieg vom 1. Jun 1904, 8 bis 10 Uhr Vormitiags: ez) der Gastbaudbejibee Garl Page in Sallenberg, | dan unteteidhneten Oeridh, Zimmer 30, Dbergesdoß, | zeBftuO Eren t Tat cls Pieeer beontragt; bex | [18920], Oefsenlliche Zustellung, 712 g 133,26—133--133,75—133,50 Abnahme im ZuL do. Ae R Barr, 81 e S die n ü 1 s ir Station FGUGrisGen Sebénüerstderuit sanstalt zu Braun- anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte "anzu- | eit 1885 verschollenen Sneider Otto Sraikedaath Die Frau Wanda Quanter, geb Kwiatkowski, zu is, 1c Abnahme im Sertember dg 1885 13427 Ainahme m | pet in M Pert e1 29 ho” Baummalonrds in New Peléans 12, | Sechs 4 m | 00 m | 600 m | 1000) 1610 lweig ain 18, Zuli 1898 mutgefelten, mit „Schuld, | FeLHlgertäning der Uctinde erelgen wi Gbgren am 19, Juni 1990 pn Loth, WY daese | Hart G hcvolimicpigter, Recgteannalt ars 1 G 6 e / l M +1, an ç t do Q V 08 j p p ) . q a 2 1 : Sh 7 j . M Hafer, pommerscher, märkischer, meEenburgen preußischer, troleum Standard white in New York 8,15, do. do. in Philadelphia | F emperatur (C 9 19,3 | 17,6 | 162 | 13,3 9,2 | und Pfandverschreibung“ überschriebenen Hinterlegungs» | "Stx aßbur a, dén 23. Dezember 1903. wohnend, für tot zu erflären. Der Verschollene wird | Noack, Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt Hart de

—148 cher o ¿ 0,85, do. Credit Balances at Dil Ci \heines a4 WVersiherungsurkunde Nr. 382 vom Nt ce aufgefordert, ih spätestens im Aufgebotstermine am | mannzu Berlin, Dorotheenftr. Nr. 88, klagt gegen ihren posener, [Wle feiner 138-148, pommerscher, ms j PELE (20, La. Men Cn jeu Z N Rel. Fhtgk. (°/o 49 91 43 49 50 | 17. September 1887 über 2000 ps nach welchem Kaiserliches Amtsgericht. 20. Februar 1905, 11 Uhr Vormittags, | Ehemann, den Kutscher Otto Quanter, unbekannten 4

,90, do. Rohe u. Brothers 6,85, Ge- i Î ise dle Ee: 8 i e S N idlefsher Ye nos treitefra E E Cre i L, ‘Kaffee fair Rio Nr. 7 6, do. Rio B tung - 22 S À e M | Hinterlegungs\{heine der Carl Page von der vorge- | [17897] Aufgebot. vor dem unterzeichneten Gericht, hier, kleine Stein- | Aufenthalts, früher zu Charlottenburg, Potsdamer Be Rubig, T \ y Nr. 7 Juni 5,50, do. do. August 5,70, uder 37/16, Zinn 28,00 bis d Se G A e Him it di ¿ landfam 8 A cágei en Ran gegen Dinteriegung Ser ata auf den Namen E Mens HROA straße 7 F Lumumer gs L zw wehen, e ca, Mtabe Fe Pt auf E, in Cg R j 9 k ,.00— ,_— Die Visible Supplies in der ver- : ollen am el, au ogen. rkunde Nr. : über (M. Darlehne im Ge: tütelberg aus Kréizlage bei Heiligenfelde aus- | falls ‘er für tot erklär wird. An alle, welhe Aus- | —- 7. : G mit dem Antrage, die Che der

Mais, runder 11.,00—119,00 frei Wagen, futiritin, Med 1 Mes E P00 Bushels, an Mais | Zwischen 490 und 650 m Höhe Temperatur nahezu konstant. famtbetrage von 800 erhalten hat, gestellte Sparkassenbuch Nr. 8522 YE parkasse des | kunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- Parteien zu trennen, den Beklagten für den allein

123—-124 frei Wagen, do. abfallende Sorten 114,00—117,00 frei | gangenen Woche betrugen au Weizen 21 5 t ; j Í t d } E ; 6 j j L T E 8) die Ehefrau des Generalleutnants z. D. R. | vormaligen Amts Bruchhausen zu Bruchhausen ist teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens | schuldigen Teil zu erklären, ihm auch die Kosten des Wagen, ohne Angabe der Provenienz 110,25 Abnahme im Juli 740 000 Bushels von Koerber, Léonie geb. Baur, z. Zt. in Montreux, | nah Angabe des Stütelberg seit etwa 2 Jahren | im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu maden. | Rechtsstreits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den

OICMOOICOIOOOICOICIOIC O Co O

miolOloicicolciolcoicicoFtlCelcolo J

j

E

j i ¿e | Willig. Amerikanische good ordinary Lieferungen : Stetig. P N E U UC inen 1 Kaufluft anzuregen O eaen, dal die | Juni-Suli 6,74, mi he 00d L Muquíl September 6,48, September: | Livorno. | 762,7 /NO Lsheiter | 23,6 St. Louis and San Francisco - Bahn wegen des Verkaufs | Dktober 5,99, Oktober-November 5,78, November-Dezember 5,70, | Belgrad . 7646 W__ 3 500 000 fundierter Noten in Unterhandlungen stehe, riefen im Verein Dezember-Januar 5,67, Vatar-Februar B de A in ( Helsingfors . | 760,9 WNW mit der wahrscheinlichen Ausdehnung des lokalen Streiks der Verlader Manchester, 31. Mai. (W. T. B.) (Die Ziffern in | Fuopio. . . | 759,2 |NW

- i j | Klammern beziehen sich auf die Notierungen vom 24. d. M.) | =— E der New York, New Haven and Hartford-Bahn eine wekere A 2r Water courante Qielitäi 91/s (93/3), 30r Water courante Qualità Ur. 763,8 N

täushung hervor. Troß dieser mannigfachen Baissemotive e h 9 (1 O) 307 Water beffere Qualität 105/s (107/s), 32r Mock courante s zan t

heiter 15,7|

heiter 15,9)

1 1\wolkenl.| 13,0 2\bedeckt | 13,8

deutenderer Dru von Liquidationen. Die Börse \ch | [764,9 SW 2hhalbbed.| 14,4 lleTcheree Haltung. Aftienumsat 140 000 Stück. Die am Donners- | Qualität 107 (10/s), 40r Mule gewnie U 228 (1) Tugano . . . | 762,3 [N Tlwollia | 17,6 tag zur Verschiffung nach Frankreich gelangenden 700 000 Dollars 40r Medio Wilkinson 114 (115), 32r Warpcops Lees ls (105), | S 63S aNebel | 4,1

4 :

j | 36r Warpcops Rowland 11 (114), 36r Warpcops Wellington 11/5 | S M d uh d i Gold unfasien Ae So n rittszindeate M i de Blatte (113/s), 40r Double courante Qualität 112/s (112), 60r Double Wik . | 757,3 |SO bedeckt 10,0} -

letztes Darlehen des Tages 14, Wechsel auf London (60 Tage) | courante Qualität 15 (15), 32r 116 yards aus 32r/46r 233 (239). | Warschau . . | 766,0 |Windst. |wolkenl.| 14,8

1/1 L -

Î Ï

Eme R

Ruhig. 3 bezüglih des Braunschweigishen 20 Talerlo\es | spurlos verschwunden; er hat das Aufgebot des | Halle a. S., den 30. Mai 1904. Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts Serte 5196 Nr. 48, Buches beantragt. Der Inhaber des Buches wird Königliches Amtsgeriht. Abt. 7. streits vor die siebente Zivilkammer des Königli