1904 / 128 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1904

Marktort

Verkaufte

mittel | gut Menge

niedrigster b

bhödster | niedrigster | höchster é | | ia

niedrigster b. é

Doppelzentner

Qualität Durshnitts- Am vorigen Aua wurden

gering Gezahlter Preis für. 1 Doppelzentner böôdhster

am Markttage Markttage (Spalte 1)

nah überschläglicher Schägung verkauft dem Doppelzentner (Preis unbekannt)

Verkaufs- preis

für 1 Doppel- zentner

Durd)- \chnitts- preis

k M.

wert

DADETDOIN a a ob E Limburg a. L. . ; -— Ne, Dinkelsbühl .

Laupheim . Ueberlingen . Buaunschweig . Me A A Mülhausen i. E. .

Bemerkungen.

12,40 12,60

12,20 15,00

V S R RAV pri

Literatur.

Bericht über die Gemeindeverwaltung der Stadt Berlin in den Verwaltunasjahren 1895 bis 1900. Mit Abbildungen, graphishen Darstellungen und einer Karte. I. Teil. X1 u. 313 S. Karl Heymanns Verlag, Berlin. Dieser größere Bericht über die Gemeindeverwaltung der Stadt Berlin ist die achte derartige amtliche Veröffentlihung. Obwohl er spät erscheint, hat er doch, ganz abgesehen von seinem historischen Werte, auch noch aktuelle Bedeutung insofern, als er manche wichtige éFragen der Kommunalverwaltung, die noch in der Gegenwart das Interesse weiter Kreise der Bevölkerung Berlins in Anspruch aehmen, unter Berücksichtigung eines längeren Zeitraums im Zusammenhang behandelt. Der vorliegende erste Leil hat im Ver- gleih mit dem der früheren Berihte mannigfache Erweiterungen er- fahren. So sind in ihm jetzt der slädlishen Kunstdeputation, dem Märkischen Provinzialmuseum, den Volksbibliotheken und Lesehallen, der Magistiatsbibliothek, dem Archiv und dem Statistishen Amt der Stadt besondere Kapitel gewidmet. Auf Einzelheiten des Inhalts einzugehen, müssen wir uns an dieser Stelle ber- sagen; es mag genügen, die Ueberschriften der 21 Abschnitte, in die der erste Teil zerfällt, hier anzuführen: Die Ehrenbürger und Stadtältesten, das Magistratskollegium und die Gemeindebeamten ; die Stadtverordnetenversammlung, Stadtverordnetenwahlen, Wahlen zum Abgeordnetenhaus und Reichstag; die Gemeinde- behörden in ihren Beziehungen zum Herrscherhause; die Stellung der Stadt Berlin in dem Organismus der Staatsverwaltung; die Bureaudienstgebäude der städti|chen Verwaltung, Fernsprecheinrihtung ; die \tädtishe Kunstdeputation; das Märkische Provinzial- mufeum; die Volksbibliotheken und Lesehallen; die Magistratsbibliothek und die Göriß - Lübeck - Stiftung; - das Archiv der Stadt; das Statistische Amt der Stadt; das Stadtgebiet und die Verbesserung seiner Straßenzüge ; Die Benuzung der Straßen und Plätze für baulihe Anlagen ; Bau und Unterhaltung der Straßen; Neinigung und Besyrengung der Straßen, Bedürfnisanstalten, Müllbeseitigung; die {i@dtischen Gaswerke und die Straßenbeleuhtung: die städtishen Wasser- werke; Entwäfserung, Kanalifation, Nieselfelder, Finanzielles; die das Stadtgebiet durhziehenden Wasserläufe, ihre Üeberbrückungen und Hafenanlagen; die Bevölkerung und die Befriedigung ihres Wohnbedürfnisses; die städtishe Parkverwaltung. Das Ma- terial für den Bericht ist von den einzelnen Verwaltungsstellen ge- liefert und von dem Stadtrat, Geheimen Negierung3rat Ernst Friedel bearbeitet worden, den dabei der Stellvertreter des Direktors des Statistishen Amts Dr. Theodor Meinerih unterstüßt hat. Im ganzen ist der Eindruck der Berichtsperiode, den der prüfende Blick des Volkswirts und des VBeschichtsforschers gewinnt, ein freundlicher. Namenilih in bezug auf die Arbeiterfürsorge, die Verschönerung der Reichshauptstadt, die Entwickelung von Handel und Verkehr wird manches Erfreuliche berihtet. Eine Reihe treffliher Illustrationen und Zeichnungen veranschauliht die Fortschritte auf den einzelnen Gebieten der Berliner Gemeindeverwaltung.

Das Krankenversiherungsgeseß mit den Abänderungs- geseßzen und den die Krankenverficherung betreffenden Bestimmungen der übrigen Reichsversicherungsgeseße sowie den wichtigeren Aus- führungsbestimmungen. Mit Einleitung und Kommentar von Julius ahn, Amtsgerichtsrat. Dritte, umgearbeitete und reih vermehrte

uflage. Berlin- Grunewald, Verlag der „Arbeiter- Versorgung" {A. Troschel). Geh. 6 A Die vorliegende dritte Auflage des be- währten Kommentars zum Krankenversicherungsgeseß berücksichtigt die Literatur, Nechtsprehung und Verwaltungsprarxis, die nah dem Er- scheinen der zweiten Auflage (1898) unablässig an der Eiläuterung des Gesetzes weiter gearbeitet und eine Fülle neuen Stoffes geboten haben, ferner die durchgreifenden Rehtsänderungen auf den Gebieten der Unfall- und Invalidenversicherung, die auch das Krankenversiche- rungsrecht, die Beziehungen der Versicherten zu den wverschie- denen Versicherung8trägern und die Beziehungen dieser zueinander beeinflußt haben, daber auch die auf jenen berwandten Rechtsgebieten ergangene Nechtspreßunag und endlich die beiden leßten Abänderungs- geseße zum Krankenversiherungsgeseß vom 30. Juni 1900 und vom 29. Mai 1903. Diese bergen mancherlei Zweifel, deren Lösung der Verfasser unternommen hat. Auch im übrigen ist der Kommentar einer Nachprüfung und Umarbeitung unterzogen worden. In manchen unkten hat der Verfasser die früher vertretene Anficht aufgegeben, in anderen Zweifelsfragen aber gegenüber der herrs{henden Meinung an seiner abweichenden Auffassung unter eingehender Begründunz fest- gehalten. Der Kommentar |1tellt ein durch präzise und \{harfe Aus- druck8weise ausgezeihnetes Werk dar, das bei den Verwaltungen der Krankenkassen und der Gemeinden wie bei den versiherungspflihtige Personen beschäftigenden Arbeitgebern die ihm gebührende Wert- shäßung finden wird.

Annalen des Deutschen Reichs für Sekegaepung, Verwaltung und Volkswirtschaft, begründet von Dr. Georg Hirth und Marx von Seydel, herausgegeben von den Professoren Dr. K. Th. Eheberg und Dr. A. Dyroff. München, J. Schweißers Verlag. Abonnen1entspreis halbjährlih (6 Hefte) 8 A Im 9. Hest des Jahrgangs 1904 dieser rechts- und staatêwissenschastlichen Zeitschrift, die zu allen aktuell:zn Fragen ihres Gebiets Stellung nimmt, behandelt Professor Dr. H. Nehm in Straßburg i E. aus- führlih „die oldenburger Thronfolgefrage", eine Angelegen- heit, deren Entscheidung wegen ihrer prinzipiellen Bedeutung ebenso wie der lippische Thronfolgestreit für alle Staaten und Fürstenhäuser von hohem praktischen, für die Wissenschaft von besonderem theoretischen Interesse ist. Der Verfasser gelangt in seinen eingehenden Ausführungen zu dem CGrgebnis, daß Reht und Gerechtigkeit dafür sprächen, das Haus Augustenburg nit zu übergehen, und daß einer solden An- erkennung cines Vorrehts des Hauses Augustenburg auch Zweck- widrigkeitsgründe niht entgegenftänden. Er erklärt es für angebracht und dem modecnen Staats- und Rechtsbewußtsein allein entsprechend, die ganze Angelegenheit durch ein Schiedsgericht zu erledigen. In einer zweiten Eb anblunia erörtert der Unterstaatssekretär z. D.,, Pro- fessor Dr. von Mayr in München den hohen Wert der Statistik für die Kommunalpolitik. Eine dritte Arbeit, von Dr. Hans Lessing in Bamberg, gibt eine klare, ‘übersichtlihe Darstellung der „Organisation der Bank von Frankreich“. Statistishe Nachrichten über den „Bestand der deutshen Kauffahrteiflotte“ und über „Fläche, Bevölkerung und

-Bevölkerungswachêtum der Erde“ bilden den Schluß des Heftes.

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt

Noch: Hafer. 13,60 13,60 38 12,60 17 12,40 70 12,80 15 56

N S 12.60 12/40

“s 11,40 11,40 12/60 12.70

12,40 A l

a 13,90 | 1399 79 12,00 a : a 1290| 1970 O 2 11

12,50 12,50

ies 12,C0 12,80

_—_— 12,00 12,20

15.00 16,00

VuULze Anzetgen neu erschienener Schriften, deren Besprehung vorbehalten bleibt.

Die Verbesserung der Schiffbarkeit der bayerischen Donau und die Durchführung der Großschiffahrt bis nach Ulm. Vortrag von Eduard Faber. j 1 Längenschnitt. 0,75 4 Stuttgart, Hobbing u. Büchle.

Der Krieg zwischen Rußland und Japan. Auf Grund zuverlässiger Quellen bearbeitet von Walter Erdmann von Kali- nowski. Mit Karten und Skizzen. 2. Heft. 1,50 4 Berlin W. 57, Liebelshe Buchhandlung.

Mit 1 Lageplan und |

Neichsgeseß über die Zwangsversteigerung und die |

Zwangsverwaltung vom 24. März 1897 nebst dem Einführungs- geseß 2c. Tertausgabe mit Einleitung, Anmerkungen und Sach- register von Dr. Paul Faeckel. 3. Aufl Franz Vablen. i

Deutsches Eheschließungsreht als Anleitung Standesbeamten bearbeitet von Dr. Adolf Stölzel. Kart. 2,590 f. Berlin, Franz Vahlen.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie *.)

Ausschreibungen.

Lieferung von Eisenbahnmaterial nach Smeèëna (Böhmen). Die Herrschaftsdirektion Smeëna beabsichtigt, die Lieferung von 1 Tenderlokomotive, dreiahsig, 60 HP, 190 cm breit, 239 qm Heizfläche, 70 ecm Spurweit; 50 Waggons aus stählernen Trucks, 50 dz Tragfähigkeit ; 11 bis 15 Bokzungenweichen aus 70 mm hohen, 10 kg {weren Flußstahlschienen, ferner von Fla(hlaschen, Laschenbolzen, Schienennägeln, Sicherungsringen, Unterlagsplatten usw. zu vergeben, (Oesterreichisher Zentral- Anzeiger für das öffent- liche Lieferung8wesen.)

Der Bau einer Wasserleitung in den Gemeinden Schönihl, Oderberg - Bahnhof und Kopitau (Oester- reihis{ch-Schlesien) wurde von der Bezickshauptmannschaft Frei- stadt genebmigt. Anschlag 400 000 Kronen. (Oesterreichischer Zentral- Anzeiger für das öffentliche Lieferungéwesen.)

Bau einer Wasserleitung in Nenzig (Vorarlberg). Los 1: 1500 m Stkeinzeugröhren und 6500 m gußeiserne Röhren; Los 11: Hochreservoir mit einem Fassungsvermögen von 200 cbm. Angebote sind bis zum 10. Juni 1904, Mittags, an den Gemeinde- vorsteher zu richten.

Der Plan einer eleftrishen Beleuchtungsanlage für den Caerphillydistrikt (Großbritannien) ist vom Board of Trade genehmigt worden.

Der Bau eines großen Stahlwerks auf der Insel Elba wird, wie „Commercial Intelligence“ angeblich aus zuver- läfsiger Quelle erfährt, von der Socíetà Siderurgica Savona in Savona geplant.

Lieferung von tyyo- und chalkographischen Farben nach Madrid für Zwecke der Fábrica Nacional de la Moneda y Timbro. (Bedarf für die Zeit vom 1. Juli 1904 bis 30. Juni 1907.) Kaution : 4000 Pesetas. Vergebungstermin: 11. Juni 1904, Vormittags 11 Uhr, in der Dirección general del Timbre del Estado. Frift für Angebote: 10. Juni. (Gaceta de Madrid.)

Bahnbaupläne in der Schweiz. Eine Eisenbahn von Langenthal nah ODensingen ist geplant. Auékunft dürfte der Zivilingenieur Bertschinger aus Lenzburg geben können. Der Vau einer eleftrishen Straßenbahn durch die Stadt Zug mit einer Draht- seilbahn nah dem Zuger Berg bildet Gegenstand von Erwägungen. An dem Projekt ist in erster. Linie Dr. Stadlin, Stadtpräsident, interessiert. (Commercial Intelligence.)

Bau einer Ventilations- und Dampfheizung8anlage in Antwerpen für Zweke des service des marchandises à Anvers Sud. Kaution: 3000 Fr. Die Vergebung erfolgt in nächster Zeit in den bureaux des voies et travaux, Longue Rue de Ruysbroeck 2, Anvers. (Moniteur des Intèrêts Matériels.)

Der Bau einer Kanalifationsanlage und Wasser- leitung in Curityba (Brasilien, Hauptstadt des Staates Parana) ist von der Secretaría de Obras Públicas den Ingenieuren Alvaro de Menezes*) und Octaviano Machado*) übertragen worden. Das Wasser wird von Noca Nova aus einer Entfernung von 36 km nach der Stadt geleitet werden. Die Arbeiten follen binnen 60 Tagen begonnen und binnen 2 Jahren beendet werden. Anschlag: 6000 Contos di Reis. (Revista Commercial e Financeira, Rio de Janeiro.)

Bau einer elektrishen Straßenbahn in Howrah (British-In dien). Die Stadtverwaltung hat das ‘hierauf be- züglihe Angebot der Calcutta Tramways Company angenommen.

(The Electrical Engineer.)

für die 4. Aufl.

*) Wohnsitz in der Quelle nicht genannt.

Zwangsversteigerungen.

Beim Königlichen Amtsgericht l Berlin stand das Grund- ftück Waldstraße, dem Werkmeister C. Dühl gehörig, zur Ver- steigerung. 7,95 a. Mit dem Gebot von 23000 ÆA bar und 186 000 6 Hypotheken blieb der Kaufmann Max Knopf, Lütowstraße 5, Meiftbietender. :

Beim Königlichen Amtsgeriht Il Berlin \tanden die nachbezeichneten Grundstücke zur Versteigerung: Wollankstraße 60 in Pankow, dem Lederbändler Fris Hallich gehörig. 28,30 a. Nußungswert 4866 Mit dem Gebot von 81500 4 und 19500 (6 Hypotheken blieb Frau P. Peters in Dt.-Wilntersdorf, Ludwigkirch- straße 10, Meistbietende. 18,75 a in Nieder-Schönhausen, dem J. Schönbarg gehörig. Mit dem Gebot von 20 000 M bar blieb der Rentier M. Brojan hier, Weberstraße 53, Meistbietender. In Sachen Rechtsanwalt Dr. Magnus Haa|fe in Weißensee trat Aufhebung des Verfahrens der Zwangsversteigerung ein. Der Termin am 20. Juni fällt fort.

Gebdn. 1,50 4 Berlin, ! nofsenshaftlißen Gedankens bestimmt ist.

12,80 | 18, 12,53 | 925.5, 12,00 | 31.5. 12,84 | 25. 12,40 | 26 12,65 | 95.

517 13,60 214 12,60 340 12,00 189 12,57 689 12,32 919 12,80

24. 5.

170 15,45 15,50

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. Án der Nuhr find am 1. d. M. gestellt 18 340, niht recht- zeitig gestellt keine Wagen. In Oberschlesten sind am 31. v. M. gestellt 5543; niht rech1- ¡¿citig gestellt keine Wagen.

Die Preußische Zentralgenossenschafskasse wird für die Folge fortlaufend jährlich ein Jahr- und Adreßbuch der GErwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften im Deutschen Reiche herausgeben, das außer zum praktishen Gebrauche für die Genossenschaften und für alle genossenschaftlihe Kreise zur Förderung und Pflege des Genossenshaftswesens und zur Verbreitung des ge- Das Jahr- und Adreßbuch für 1904, umfassend sämtlihe Genossenschasten im Deutschen Reiche nach) dem Stande vom 1. Januar 1904, ist kürzlih in Karl Heymanns Verlazy in Berlin erschienen und im Buchhandel zum Preise von 2 M zu beziehen.

Der neue rumänische Zolltarif na seiner Votierung dur Kammer und Senat, mit allen von diesen in dem Entrourfe der Negierung vollzogenen Aenderungen, licgt im Verkehrsburcau der Kor- poration der Kaufmannschaft von Berlin, Neue Friedrichstraße Nr. 54 1, zur Einsicht aus.

In der Vollversammlung der Handelskammer zu Berlin vom 31, Mai wurde von einer Schenkung im Betrage von 120 000 6 Kenntnis gegeben, die Herr Julius Reichenheim aus dem Nachlaß des Herrn Adolf Neichenheim der Handelskammer zur Verfügung ge- stellt hat. Die Zinsen dieses Kapitals sollen nah dem Wunsche des Stifters zur Gewährung einmaliger und laufender Unterstüßungen in Beträgen von niht weniger als 300 A und nit mehr als 600 M jährlih an Hinterbliebene Frauen und Kinder von im Handels- kammerbezirk ansässig gewesenen Kaufleuten verwandt werden. Die Handelskammer nahm unter Vorbehalt: der Königlichen Genehmigung die Schenkung mit lebhaftem Dank an.

Aus Anlaß der am 1. Juni statlfindenden Vollendung des Baues der Schantungeisenbahn, deren Haupt- und Zweiglinie an diesem Tage in Ostasien auf der Gesamtsirecke dem Betrieb über- geben worden sind, fand, wie die Gesellschaft mitteilt, am 1. Zuni in Berlin die Generalversammlung der Gesellschaft statt. Aus dem Bericht für das Geschäftsjahr 1903 und der als besondere Feitschrift veröffentlichten Baugeschichte der Schantungeisenbahn ergibt sich, daß die Bautätigkeit während dcs Jahres 1903 erheblich verstärkt worden war, um die Vollendung der Bahn innerhalb der durh die Kon:ession gestellten Frist zu erreiGen. JInfolgedessen wurde die Vollzahlung von drei Serien der Aktien von je nominal 6 000000 A mit den restlichen 65 9/0 erforderlih; mit der anfangs Januar e:folgten Vollzahlung der leßten Serie ist das gesamte Aktienkapital von 54 000 000 M voll eingezahlt. Während sich Ende 1902 die Strecke von Tsingtau bis Tschanglehsien (208 km) im Betriebe befunden hatte, wurden im Berichtsjahre die Strecken von Tschanglehfien bis Tsingtscheufu (241 km) am 12. April, bis Tschotien (256 km) am 1. Juni, bis Matschuang (290 km) am 15. September und bis Tschoutsun (302 km) am 22. September in Betrieb geseßt. Gleich- zeitig war bis Ende 1903 der Bau sowohl r der -Rest- strecke der Hauptlinie als auch auf der Zweigbahn im Poschantal so kräftig gefördert worden, daß der Betrieb auf der Hauptbahn am 1. Mârz 1904 bis Lungschan (360 km) und am 15. März bis Tfinanfu- Oft (388 kw), auf der Zweigbahn am 5. April auf der Strecke von Tschangtien bis Tsetshuan (18 km) eröffnet werden konnte und die Vollendung des Baues beider Strecken pünktlih am 1. Juni er- reiht wurde. Während 1902 im Wochendurchschnitt 4280 Perjonen und 256 t Güter befördert wurden, stellt fich der Wochendurchschnitt des Jahres 1903 auf 6813 Personen und 818 t Güter. Die Gesamt- beförderung betrug

Güter

t, 5 473 13 853 44 962.

Personen

65 km) 59912 170 km) 221 197 953 km) 363 343

1901 (durchs{chnittl. Betriebslänge 1902 ( w w 1903 ( ä " Die Einnahmen betrugen : insgesamt 1901 51 868,12 Doll. 1902 . 211 425 29 1903

L A SOR O die Betrieb8ausgaben : O L ¿

für den km 991,25 Doll. 124368 E DS 75 008,43 Doll. 855,19 Doll, Lo s e 23069915 139890 100, 4 O O 1143,00

Die Direktion teilt mit, daß die Betriebseinnahmen im laufenden Jahre innerhalb der ersten 5 Monate rund 400 000 Doll. betragen, also fast der Gefamteinnäahme des Vorjahres gleihkommen. Die Versammlung genehmigte deu Jahresabschluß und erteilte der Ver- waltung Entlastung.

Der A. Schaaffhausenshe Bankverein teilt dem „W. T. B.“ nachstehendes mit: In Bukarest hat gestern die Gründung der „Petroleum-Aktien-Gesell schaft Campina“ mit einem Grundkapital von 5 000 000 Lei stattgefunden. Die Gründer sind der A. Schaaffhausenshe Lankverein, die Dresdner Bank, Fürst Guido Henckel von Donnersmarck, der Geh Kommerzienrat Fritz #riedländer in Berlin, die Bankfirma A. Levy in Cöln, Hector Economos in Bukarest und Paris und die Internationale Bohrgesell- schaft in Erkelenz. Die neue Gesellschaft hat die Petroleumkonzessionen des Herrn Hector Economos in Campina, Moreai und Edera in Numänien übernommen und wird, nachdem durch mehrfache Bogrungen ein reiches Petroleumvorkommen festgestellt ist, mit einer intensiven Ausbeutung des Oelterrains alsba!d vorgehen. Die tech- nische Ausführung der notwendigen Arbeiten wird durch die Inter- nationale Bohrgesellshaft in Erkelenz durhgeführt werden.

Die Generalversammlung der Elberfelder Farbenfabrik ge De die Kapitalserhöhung und die vorgeschlagene Statuten- änderung.

Die „Rheinisch-Westfälishe Zeitung" meldet: Die vorgestrige Versammlung des Gas- und Siederohrsyndikats in Düsseldorf beshloß Herabseßung der Peer bis zu 29% je nach Rayon.

Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnahmen der Warschau-Wiener Eisenbahn im April 1904 provisorisch 1510480 Rubel gegen 1 428 889 Rubel im Vorjahre. Die Ein-

nahmen vom 1. Januar bis 30. April betrugen 6 666 572 Rubel gegen H 016-960 Rubel im Borjahr.

Washington, 1. Juni. (W T B.) Die Staatseinna hmen im Monat Mai betrugen 41 688 060, die Ausgaben 96 412 000 Dollars. Die Staats\chuld hat im vergangenen Monat um 56 447 576 Dollars zugenommen, zum Teil infolge der Zahlungen an Panama und für die Weltausstellung in St. Louis. Der Barbestand des Schatzes beläuft fh auf 1 373 468 690 Dollars.

Karlsruhe, 1. Juni. (W. T. B.) Prämienziehung der Badischen 100 Talerlose: 120000 A Nr. 63481, 36 0009 4 Nr. 8157, 12000 A Nr. 107902, 4800 (4 Nr. 81346, je 2400 -M Nr. 54749 115971.

Hamburg, 1. Juni. (W. T. B.) Die Nummern der heute gezogenen Cöln-Mindener-Serien sind: 410 1028 2244 3674. Die Prämienziehung findet am 1. August statt.

Wien, 1. Juni. (W, T. B.) Gewinnzi-ehung der Oester- reihischen 1864er Lose: Haupttreffer Serie 1656. Nr. 65. 40 000 Kronen Ser. 426 Nr. 41. 20000 Kronen Ser. 1584 Nr. 90. Je 10 0C0 Kronen Ser. 876 Nr. 77, Ser. 3664 Nr. 54. Je 4000 Kronen Ser. 3027 Nr. 79, Ser. 3664 Nr. 6. Je 2000 Kronen Ser. 876 Nr. 1, Ser. 2662 Nr. 56, Ser. 3835 Nr. 17. Gezogene Serien: 15 57 94 254 278 425 426 571 590 876 1007 1030 1195 1423 1584 1645 1656 1701 1713 1724 1846 1996 2106 2305 2308 2399 2366 2580 2599 2617 2662 2776 2944 2977 2979 3027 3155 3368 3599 3626 3649 3664 3835 3864 3932.

Kursberichte von den Fondsmärkten.

Hamburg, 1. Juni. (W. T. B.) (S@thluß.) Eold in Varr'n: das Kilegramm 2790 Br., 2784 Gb., Silber in Barren: bas Kilogramm 75,25 Br., 74,75 Gd.

London, 1. Juni. (W. T. B.) (S@luß) 22% Eg. Kans. 914. Platdiskont 1/5, Silber 253/;.

Par1s, 1. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) 30/6 Franz. Rente 97 65, SGuezkanalaktien 4150.

Madrid, 1. Juni. (W. T. B.) Wesel auf Paris 38,725,

Lissabon, 1. Juni. (W. T. B.) Goldagio 23.

New York, 1. Juni. (S@luß.) (W. T. B,) Die Börse setzte in zögernder Haltung ein. Die anfänglihen Abgaben in den Werten der Colorado u. Southern-, der Missouri, Kansas und Teras und der Chicago Terminal Transfer Nailroad führte man auf Besißer zurück, die in dem Preisstuz am KVBaumwoll- markte engagiert sind, während die Aktien der St. Louis and Southwestern-Bahn infolge der bedeutenden Abnahme der Netto- einnahmen gedrüdt lagen. Koblenaktien waren infolge der Steigerung der Kohlenpreise um 10 Cents für die Tonne besser gefragt. Leitende Eisen- bahnwerte konnten ihren Kursstand behaupten auf den günstigen Baumwollberiht des Journal of Comwerce, den billigen Geldstand und die Schäßung der tiesjährigen Goldförderung in Alaska, die ungefähr 25 Millionen Dollars ergeben dürfte. Schluß träge, aber behauptet. Aktienumsay 160 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Dur@schnittszinsrate 14, do. Zinsrate für Tleßtes Darlehen des Tages 1}, Wechsel auf London (60 Tage) 4,8545, Cable Transfers 4,87,60, Silber, Commercial Bars 55. Tendenz für Geld! Leicht.

Mio de Janeiro, 1, Juni. (W. T. B) Wesel auf London 12/3.

Kursberichte von den Warenmärkten.

Produttenmarkt. Berlin, den 2, Juni. Die amtli§ ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Weizen, märkischer 173—175 ab Babn, Normalgewicht 755 g 173,25—174 bis 173,75 Abnahme im YJult, do. 167,25—167—-167,50—167 Ak- nahme im September, do. 167,25 --167,50—167 Abnahme im Oktober mit 2 «G Mehr- oder Minderwert. Fest.

Roggen, märkisher 128—129 ab Bahn, Normalgewi{t 712 g 13425—135,25—135 Abnahme im Juli, do. 124,75—135 25 bis 135 Abnahme im September, do. 134,75—135,25—135 Abnahme im Oktober mit 1,50 4 Mechr- oder Minderwert. Fest.

Haf er, pommeïsher, märkischer, mecklenburger, preußischer, posener, \{kesisher feinec 138 —148, pommerscher, märkischer, meFlen- burger, preußischer, posener, s{lesisher mittel 127—137, pommerscher, märkischec, mecklenburger, preußischer, posener, \{lesisWer geringer 123—126, Normalgewicht 450 g 128—128,25 Abnahme im Juli mit 2 ÁÆ Mehr- oder Minderwert. Fester.

Mais, runder 112,00—119,00 frei agen, amerikan. Mixed 123—124 frei Wagen, bo. abfallende Sorten 114,00—117,00 frei Wagen. Nuhig.

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,50—24 00.

NRoggenmebl (per 100 kg) Nr. 0 u. 1 Fester.

Rüböl (p. 100 kg) mit Faß 44,00 Brief Abnalme im laufenden Monat, do. 44,50— 44,40 Abnahme ir Oktober, do. 44,50 Brief Abnahme im November, do. 44,70 Brief Abnahme im Dezember, do. 45,50 Brief Abnahme im Mai 1905. Still.

Fester. 16,30—17,50.

Marktpreise na Ermittelungen des Köntglichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelztr. für: Weizen, gute Sorte f) 17,70 A; 17,64 A Weizen, Mittelsortef) 17,58 M; 17,52 4 Weizen, geringe Sorte?) 17,46 M; 17,40 A Roggen, gute Sortet) 12,70 46; —,— M Roggen, Mittelsorte —,— #; —,— H Roggen, geringe Sorte —,— M; —,— M Futtergerste, gute Sorte*) 14,20 M; 13,00 A Futtergerste, Mittelsocte*) 12,90 4; 11,80 M Futtergerste, geringe Sorte*) 11,70 4; 10,60 A Hafer, gute

orte*) 15,00 6; 14,20 M -— Hafer, Mittelsorte*) 14,10 M; 13,30 4 Hafer, geringe Sorte*) 13,20 #; 12,40 X NRicht- stroh 4,00 M 3,50 M; Heu 7,00 X; 5,00 A “Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 4; 28,00 M. Speisebohnen, weiße 50,00 4; 29,00 #& Linsen 60,00 4; 25,00 A Kartoffeln 7,00 4; 9,00 A Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,80 4; 1,20 A dito Bauihfleisb 1 kg 1,40 4; 1,10 / Schweinefleish 1 ko 1,60 Æ; 1,00 A RKalbfleish 1 kg 1,80 4; 1,20 A Hammel- fleish 1 kg 1,80 A; 1,20 A Butter 1 kg 2,604; 2,00 M Eter 60 Stück 3,40 4; 2,40 \( Karpfen 1 kg 2,00 Æ; 1,40 M Aale 1 kg 2,80 4; 1,40 A Zander 1 kg 3,00 4; 1,20 M4 Hechte 1 kg 2,40 Æ; 1,20 4 Barsche 1 kg 2,00 X; 1,00 4 Sdlele 1 kg 3,00 M; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 4; 0,80 M Krebse 60 Stück 16,09 M; 3,00 M

+4) Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn.

Vexlin, 1. Iunt.

Berlia, 1. Juni. Bericht über Sveisefette von Gebr. Gause. Butter: Die Zufuhren sind recht groß, während der Konsum nur s{wach bleibt, die Preise konnten sich daher nit behaupten. Landbutter ist ganz geshäftslos. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genossenschaftsbutter la Qualität 96 bis 984, lla Qualität 94 bis 96 A Schmalz: Die bereits in der Vorwoche si be- merkbar machende Festigkeit machte weitere Foruete: Auch an der gestrigen Börse in Chicago waren die Paker für alle Termine bis fm Herbst stark Käufer, wodurch die Preise wiederum reichlich um F tiegen. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 405 bis 41 4, amerikanishes Tafelschmalz (Borussia) 42 46, Berliner Stadtshmalz (Krone) 43 6, Bratenshmalz (Kornblume) 45 « in Tierces bis 47 A Speck: Unbeachtet.

Markiberiht vom Magerviehbof in Schweine- und Ferkelmarkt am Mittwoc,

den 1. Juni 1904. Auftrieb Veberstand S@hweine . . 4285 Stück Stüdck SenA. Os —_— , Verlauf des Marktes: Flottes Ge\{äft; Auftrieb {nell geräumt. _Es wourde gezahlt im Engroshandel für : Wuferschweine: 3—5 Monat alt . . Stück 28,00—35,00 4A 6 N O 37,00 5000, Ferkel : mindestens 8 B a s 1B I O0 unter 8 Wochen alt . 9,00—12,00 „.

_ Amtlicher Friedrichsfelde.

Magdeburg, 2. Juni. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- ¡uer 88% ohne Sack —,—. Nachprodukte 75% chne Sack Stimmung: Still. Brotraffinade 1 ohne Faß 19,00. Kristallzucker 1 mit Sack 19,07{—19,20. Gem. Naffinade mit Sack 18,95— 19,072. Gem. Melis mit Sack 18,473. Stimmung: Ruhig. Rohzuccker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juni 18,60 Gd., 19/00 n Dex BUN 1985 Od, 1895 Bt, —— bes August 18,90 Gd., 18,95 Br., 18.90 bez., Oktcber-Dezember 18,95 Gd., 19,00 Br., —,— bez, Januar.März 19,20 Gd., 19,25 Br., —,— bez.

Schckwächer. (W. T. B.) Nüböl loko 49,00, Mai 47,50.

(Schlus5.)

Java-Kaffee good Petroleum. 194 VLr,, do.

notierungen. S{malz. Höher. ( Kaffee. Ruhig. Offizielle loko 65} S. (W. T. B.) Petroleum. Ruhig. Hamhurg, 2. Juni. 324 Gd., März 335 Gd. Stetig. Zuckermarkt. 18 80, August 18,95, Dktober 19,00, Dezember 18,95, März 19,30 Budapest, fest, 10 h. 6} d. Verkäufer. RübenrobzuFer loko matt, 9 #6, 9563/3, für 3 Monate 563/;. (W. T. B.) 43.10: 4d: Juni. (W. T. B.) (S@luß.) Nohbzucker Nr. 8 für 100 ko Sun BU (W T; B.) niertes Type weiß loko 191 bez. Br., do. Juni Schmalz. New Iuni. (S&luß.) Baumwolle- Petroleum Standard white in New York 8,15, do. do. in Philadelplia treidefraht nach Liverpool 1, Kaffee fair Rio Nr. 7 62, do. Nio

Côln, 1. Juni Wremen, L Sun Q T D) (Sc(hlußbericht.) Privat- Loko, Tubs und Firkins 34, Doppel- eimer 342. Speck. Stetig. Notierung der Baumwollbörse. Baumn:olle. Rubig. Upland middl. Hamburg, 1.“ SUnt Standard white loko 6.80.

(W. T. B) Kaffee. (Vormittags- berit.) Good average Santos Juli 317 Gd., September 32 Gd., Dezember (Anfangs8beriht.) Rübenrohzucker T. Produkt Basis "88 0/4 Rende- ment neue Usance frei an Bord Homburg Juni 1860, Juli Zuhig.

1. Juni. (W. T. B.) Raps August 10,70 Gd., 10,80 Br. London, 1. Juni. (W. T. B) 89%, Javazucker loko 47 d. gehandelt. London, l: Sun. Q T) Chile-Kupfer Matt. Glasgow, 1. Juni. (S@&luß.) Noheisen. Ruhig, Mixed numbers warrants unnotiert. Middiesborough Paxis, L. ruhig. 88% neue FKondition 244 —2413, Weißer Zucker ruhig, Juli 2831/3, Juli-August 281, Oftober-Januar 291, Amsterdam. ‘1. ordinary 23. Bank’azinn 731 Antwerpen, 1. Juni. (W. T. B.) Juli 19} Br., do. Scptember 20 Br. Ruhig. Juni 82,00. Vort; 1; (W. T. B) i vreis in New York 12,40, do. für Lieferung September 10,79, do. für Lieferung November 10,34, Baumwollepreis in New Orleans 12/8, 8,10, do. Refined (in Cases) 10,85, do. Credit Balances at Oil City 1,62, Schmalz Western steam 6,90, do. Robe u. Brothers 6,85, Ge- Nr. 7 Juli 5,50, do. do. September 5,75, Zucker 37/15, Zinn 27,80 bis 28,20 Kupfer 13,00—13,12.

Ausweis über den Shlaztviebmarkt vom 1. Juni 1904. 2 standen: 433 Rindber, 2274 Kälber, 1546 Schafe, 11148 Schweine. Marktpreise na den Ermittelungen der Preisfestsezungskomnmission Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Schlachigewicht in Part (bezw. für 1 Pfund in Pfg.):

Kälber: 1) feinste Mastkälber (Bollmilchmast) und beste Saua Filber 82 bis 86 6; 2) mittlere Masitälber und gute Saugkälber 72 bis 76 4; 3) geringe Saugkälber 56 bis 66 4; 4) ältere gering genährte Kzlber (Fresser) bis M

Schafe: 1) Masilämmer und jüngere Masthammel 68 bis 70 ( ; N îltere Masthamznel 61 bis 67 46; 3) mäßig genährte Hammel ur d Schafe (Merzschafe) 55 bis 59 6; 4) Holsteiner Niederungs\{ch fe bis #, aucy pro 100 Pfund Lebendgewicht bis „4

S@weine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg} mit 20% LFara-Abzug: 1) vollfleishige, kernige SHweine feinerer Rassen und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt: a. im Gewicht von 220 bis 280 Pfund 51 bis #4; b. über 280 Pfund leberid (Käser) bis —-- 46; 2) fleishige Schweine 48 bis 50 (; gering eniwickelte 45 bis 47 6; Szuen und Eber 43 biz 44 „«

VBerkteht auf dem Berlkner Zum Verkau

Verdingungen im Auslande.

ODesterreich-Ungarn.

15. Juni 1904, 12 Uhr. K. K. Eisenbahndirektion Wien: Lieferung von 11 Stück Wazgonbrückenwagen für die Pyhrnbahn, Tauernbahn und zweite Eisenbahnverbindung mit Triest. Näheres bei der genannten Direktion und beim „Reichsanzeiger“.

Spanien.

15. Juli 1904, 11 Uhr. Generaldirektion der öfentlihen Ar- beiten in Madrid: Erteilung der Konzession zur Anlage und zum Betriebe einer elektrischen Straßenbabn von Sarria nach dem Fuß des Vallvidreraberges in der Provinz Barcelona. Sicherheitsleistung 752,03 Pesetas.

Serbien.

20. Juni 1904. Direktion der Königlich serbishen Staatsbahnen in Belgrad: Lieferung von verschiedenen Metallwaren, wie Blech, Draht, Röhren u. dgl. aus Kupfer, Messing und Zinn. Kaution 3200 Dinar.

Bulgarien.

27. Juni 1904. Kanzlei der Kreisfinanzkommission in Sofia: Lieferung verschiedener Jnventargegenstände und Instrumente für die Post- und Telegraphendirektion. Wert etwa 31500 Fr. Die Administration der Bulgarishen Handelszeitung ist bereit, den Interessenten auf brieflihem Wege nähere Informationen zu erteilen.

Aegypten.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten in Kairo: Lieferung von 220 englischen Meilen verzinktem Eisendraht, 11000 Yards des= gleihen, 1500 Bolzen und Schrauben, 3000 Isolatoren, 3000 Zso- latoren mit Scheiben, 1500 Stangen aus fkreosotiertem Fichtenholz und 3000 eihenen Stangen. Die Ablieferung hat in Suakin in der Zeit vom 1. Oktober bis 1. Dezember 1904 zu erfolgen. Angebote sind an das genannte Ministerium zu richten.

British-Südafrika.

Stadtverwaltung von Johannesburg: Lieferung und Legen von elektrishen Kabeln sowie Lieferung von kupfernen Leitungen E ny Spezifikationen usw. find gegen Zahlung von 5 Guineen in den Bureaus der genannten Stadtverwaltung, Plein-\treet, Zimmer Nr. 4, erhältlih. Angebote find bis zum 4. Juli 1904 bei „ths Council’g Corsulting Electrical Engineer, Mossrs. Mordey & Dawbarn, Nr. 82 Victoria-Street, Westminster, London SW,“ einzureichen.

MNaffi« |

| Paris

| Pinsk

Wetterbericht vom 2. Juni 1904, 8 Uhr Vormittags.

j

di

Sch verein 45° Breite

Witterungs- verlauf der leyten 24 Stunden

Wind- | rihtung, Wind- Wetter

stärke

chlag in tunden

Name der Beobachtungs- station

stand auf niveau un

Q -

elfius 24 S

Nieders

Temperatux in s f 5

ç

Barometer Meeres

00

Borkum. ,

n _ziemlih beiter Keitum 3

_meist bewölkt

|__meist bewölkt vorwiegend heiter

760,7 NO 2wolkenl.| 15,1| Keitum ._. | 761,4 NO Ubedeckt | 142 Hamburg . . | 760,7 |Windit. |bedeck | 15,4| Swinemünde | 759,2 NNW 1 [beiter | 15,3/ Nügenwalder- H E __münde . . | 759,6 SO 2\wofkenl. Neufahrwasser| 760,2 /SO 1\/Dunst Memel _760,8 |Windst. \wolkenl. [761,4 [WSW3 bedet

|CcISISiS

|_18,1) 20,5 17,4)

vorwiegend heiter _\vorroiegend heiter vorwiegend beiter _MRegenschauer |_meist bewölft

|

|

_ziemlich heiter __ Gewitter vorwiegend heiter

vorwiegend heiter

d |IOISIRNISIC-iolcelo

Achen _. | 761,4 1E Hannover . . | 7614S L2bedeckt | 144 Chemniß | 762,3 |SW 2\Regen | 12,1/ : Breslau [760,2 [Winost. \wolkenl.| 18,9 Met -_- 763,6 W 4Negen |_ 3 Nachts Nieders{L Franffurt, M. | 762.6 SW segen | 134| ( Nachm. Nieder l. Karlsruhe, B. | 763,8 |[SW 4\Regen | 12,4) München . | 764,9 W 6hbedeckt | 12,4 2 | Gewitter | „/ _ (Wilhelmshay,) | | | | |

Berlin... 760,1 W 2sbedeckt | 17,9| Bres] 760,5 (W 2\Nebel | 14,9 Bromberg Il. 11 Zl 4|Regen 11,0) S TEN Nachm. Nieders{k. 10,6) Nachts Nieders{l.

l S | | aa L A 765,2 [WNW 4 wolkig |__

| (Kiel)

Malin Head | 766,5 [W _2hheiter 1 | ziemli heiter

l y 2 | : Wustrow i. M.) Valentia . | 768,1 (SW 1 bedeckt | 12,2 |femlid iee | | |(Königsbg.. Pr.) | [vorwiegend heiter | (Cassel)

|_ weist bewöltt

| | | 768,6 |WNW 4 bedeckt | 12,8

Scilly

Aberdeen | 764,8 [WNW 3 heiter | 11,1) O | | | (Magdeburg) -/_7647 N _2bedeckt |_10,6| janhalt. Niederschl.

| i | (GrünbergSechL Holybead . | 766,9 NW 3\heiter 12,8] | ziemli Ce

C E | |(Mülhaus., Els.) Isle d'Aix .… | 769,1 [NW _3\bedeckt | E : meist bewölkt G | | |(Friedrichshaf.)

12,0 0 anhalt. Nieders. | (Bamberg)

Nachm. Nieders{[.

Shields

St. Mathieu | 769,7 /NW 3 /bedeckt 762,6 [WNW 4 bedeckt | 11,2 765,2 W L2hbedeckt | 11,2 761,8 |[WNW 2) Regen 1207

| 760,8 |ONO 1bedeckt | 14,5| 9 758,8 |N 2\wolfig | 8,4 760,5 |W 1/Nebel 9,8 761,8 |SSO 4\Nebel | 8,8

4 759,9 |W 3\Dunjît | 13,5 |_761,6 W Lheiter | 13,2 760,3 [NNO L2halbbed.| 15,7 758,6 |SW 2wolkenl.| 14,6 757,41 W bwwolfenl.| 19,2

|_758,9 (SW 2\wolkenl.| 16,2

| 758,6 |Windft. wolfkenl.|. 11,6 759,3 [WSW2 [Regen | 8,2

759,9 [Windst. [heiter | 15,0

759,7 |Windst. [heiter | 15,4

760,2 |[W 1 heiter 16,6

759,2 [Windst. wolkig | 10,9

762,6 |W 2\bedeckt | 13,7

762,1 |WSW 1|bedeckt | 13,4 760,9 |N 1|woitenl.| 18,6

761,2 |S 1\wolfkenl.| 18,2

Cagliari 763,4 |NW 6\wolken:. “480

Cherbourg 766,9 [W 4\bededt |- 12,8

Clermont . . | 768,5 S 2\woltig I

Biarriß 772,8 |S 1\wolkig | 13,9

Nizza 760,6 |W 1\heiter | 19,0 Krakau 761,5 |ONO 1\wolkenl.| 17,8

Lemberg | 766,6 |Windst. |wolkeni.| 18,4

Hermanstadt | 761,6 |SO

Griênez

Blissingen Helder . Bodoe . Christiansund Skudenes Skagen Vestervig Kopenhagen . Karlstad Stockholm Wisby . Hernösand Haparanda . Niga

Wilna . Petersburg | Wien Prag

Rom

Florenz

31,6 1\wolfenl.| 16,2

t ._. . | 760,4 |ONO 3\halbbed.| 21,3 Brindisi« . . | 759,2 |DSO 3\wolkenl.| 19,6 Livorno . | 761,0\W 6\wolkig | 20,4 Belgrad . . | 760,7 /SO Ushalbbed.| 20,1 Helsingfors . | 759,2 |Windst. [Regen | 15,5| Kuopio. . | 760,110 Ubedeckt | 11,0 Zürich... |765,4\W S2bbedeckt | 11,2 Genf . _. | 766,9 |[SW A\wolkenl.| 12,9 Lugano . B

___ (760,9 /NO 1[woltenl.| 180 Säântis _563,7 8/Schnee | —2,6| | Bck 763,9 NW 4halbbed.| 11,1 —|" Warschau. | 760,8 |[SSO 1heiter | 17,1 |" Portland Bill | 766,2 |NW biwolla | 17 47 __ Ein Marimum von über 772 mm liegt über Südwesteuropa, ein Minimum von unter 759 mm über Innerrußland. Jn Deutsch- land ist das Wetter ruhig, im Westen trübe, im Osten heiter, im Süden kühl, sonst ziemlich warm. Ziemlich kühles, veränderliches Wetter wahrscheinli. Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Aöronautishen Observatoriums des Königlihen Meteorologishen Instituts, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachenballonaufstieg vom 2. Juni 1904, 84 bis 94 Uhr Vormittags:

n Seehöhe 40 m | 200 m | 500m | 1000 m | 1300 m |

Temperatur (C ; 16,8 14,8 124 | 10,4 12,4 Rel. Fchtak. (0/6 80 79 83 S5 77 Wind-Richtung . | WNW | W W NW NW

« Geshw.mps | 5,7 | 42 | 36 | 10 0,7

, Wolken zwischen 500 und 1220 m Höhe, an ihrer oberen Grenze tiefste Temperatur: 9,4 9,