1904 / 128 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

h : A E c E e

|

[19161] Oldenburger-Möbelmagazin.

Außerordentliche Generalversammluug am 17. Juni 1904. Abends 62 Uhr, im Gasthof „Zum Oldenburger Hof“ in Oldenburg, Kurwick-

straße 35.

Tagesorduung : Genehmigung eines mit der Stadt Oldenburg ab- zus{hließenden Vertrages über Abtretung von Grund und Boden. Diejenigen Aktionäre, die an der Abstimmung teil- nehmen wollen, haben die zur Legitimation erforder- lien Aktien wie die Bevollmächtigungen zur Stell- vertretung vor Beginn der Generalversamms-

lung vorzulegen resp. abzugeben. Oldenburg, den 31. Mai 1904. Der Aufsichtsrat.

[19088] Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der Montag, den 20. Juni 1904, Vor- mittags 10 Uhr, im Hotel Waterloo zu Hannover stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. - Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts pro 1903.

2) Beschlußfassung über:

a. Genehmigung der Bilanz. b. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche unter Beob- atung der geseßlichen und statutarischen Vorschriften der Hinterlegung ihre Aktien bei dem Vorftaud oder bei dem Bankhause S. H. Oppenheimer junior zu Hannover oder den geseßlich zuge- lasseuen Stellen nahgewiesen haben.

Der Geschäftsbericht pro 1903 nebst Bilanz und Gewinn- und Dans liegt vom 3. Juni cr. ab in unserem Geschäftslokal zur Einsicht ofen.

Höxter, den 30. Mai 1904.

Hörter’sche Portland-Cementfabrik, Actien-Gesellschaft,

vormals I. H. Eichwald Söhne. Der Auffichtsrat. Kellerhoff, Justizrat.

Bei der am 24. März 1904 vorschriftsmäßig vor- genommenen rate unserer Partial- obligationen sind zur Rückzahlung per L. Juli 1904 gezogen:

Lit. A à 1000 M Nr. 53 71 157 194 197 198 293 317 362 383.

Lit, V à 500 M. Nr. 457 474 536 613 737.

[1985] Baumwollspinnerei Speyer a. Rh.

Die Herren Aktionäre werden hiedurch zu der am Freitag, den 8. Juli 1904, Nachmittags 3 Uhr, im Wittelsbaher Hof in Speyer statt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung cingeladen.

Tagesordnung :

1) Genehmigung zur Erhöhung des Aktienkapitals bis auf M 1000 000,— durch Ausgabe von Vorzugsaktien. i

2) Zuwahl 1 Aufsichtsratsmitgliedes.

3) Zubilligung einer jährlichen Minimalvergütung

an den Aufsichtsrat und Herabseyzung der im 8& 27 der Statuten beslimmten Aufsichtsrat- tantieme auf 10 9/6.

4) Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Durch- führung aller hiedurch notwendig werdenden Statutenänderungen. :

Diejenigen Hérren Aktionäre, welche an der Ver- sammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien bis spätestens den 4. Juli 1908 bei einem Notar oder in

Frankfurt a. M. bei der Deutschen Genossen- \chaftsbank Sörgel, Parrifius «& Co., Act, Gef, “n.

Seme a. Rh. bei ter Filiale der Pfälzische auf, ; bei der Speyerer Volksbank, bei der Direktion der Baumwollspinuerei

Speyer A zu hinterlegen und dagegen diz Gintrittskarten in Einpfang zu nehmen. Speyer a. Rh., den 31. Mai 1904. Die Direktion.

[19072] Sathsenwerk, Licht- und Kraft-Aktiengesellshaft.

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesell- {haft zu der am Mittwoch, deu 29. Juni 1904, Nachmittags 23 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschast zu Niedersedlii stattfindenden erften ordentlichen Generalversammlung cin.

Tagesorduung : :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts über das erste Geschäftsjahr sowie der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bemerkungen des Aufsichtsrats dazu.

2) Verhandlung und Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Jahresbilanz und die Verwendung des Gewinns sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Verhandlung und Beschlußfassung über die Be- willigung “einer Vergütung an die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

5) mung zur Uebertragung von aftien.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General- versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungsmäßigen Hinterlegungsschein über deren bei einem deutshen Notar erfolgte Hinter- leáaung (vergl. § 24 des Gesellschaftsvertrags) spätestens am 25. Juni 1904 mährend der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden oter bei dem Dresdner Bankverein in Dresden oder bei dem Berliner Bank-Justitut Joseph Goldschmidt & Co. in Berlin zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung zu belassen. j

Druckexemplare des Geschäftsberichts nebst Bilanz sowie Gewinn- und Verlustkonto stéhen vom 15. Juni 1904 ab in unserem Geschäftslokale sowie bei den obengenannten Hinterlegungsstellen unseren Aktionären zur Verfügung.

Niedersedlig bei Dresden, am 31. Mai 1904.

Sachsenwerft,

Namens-

: am D:6s E

[19151] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Kleinbahu -Aktiea - Gesell- schaft Stendal—Arneburg werden hiermit zu der am Freitag, den 24. Juni d. J., Nachuit- tags 24 Vhr, im Lokale des Herrn W. Storbeck hier stattfindenden ordeutlichen SBeneralversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Erstattung des Geschäftsberihts durch den

Vorstand. 9) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und

Nerlustrechnung.

3) Verteilung des Reingewinns und Festseßung der Dividende. j

4) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand. j

5) Aufnahme eines Darlehns für Bauzwecke.

Zur Teilnahme an der Generale find nur diejenigen Aktionäre oder deren \{riftlich bevoll- mächtigte Vertreter berehtigt, welche ihre Teilnahme spätestens am dritten Tage vor der General- versammlung beim Vorstand angemeldet haben.

Der Geschäftsbericht nebst der Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung liegen von heute ab 14 Tage lang im Geschäftszimmer des Vorstands zur Einsicht der Aktionäre aus.

rneburg, den 30. Mai 1904. Dev Aufsichtsrat. F. V.: Dr. Ringleb.

[19073] Saccharin - Fabrik, Aktiengesellschaft, vorm. Fahlberg, Lift «& Co.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der Donnerstag, den 23. Juni 1904, Nachmittags 34 Uhr, im kleinen Saale des Kaufmännishen Vereins zu Leipzig stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie des Geschäftéberihts für das Fahr 1903.

9) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns für das Geschäfts- jahr 1903.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4) Beschlußfassung über Vergütung an den Auf- sichtsrat und Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver]ammlung sind Aktionäre oder deren Bevollmächtigte berechtigt, welche ihre Aktien mindesteus 3 Werktage vor der Generalversammluug bei der Gesellschaft, der Magdeburger Privatbank, Magdeburg, der Allgemeinen Deutschen Kreditanstalt oder deren Abteilung Becker & Co. in Leipzig hinterlegt haben.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung sowie der Geschäftsberiht für das Jahr 1903 können in unserem Geschäftslokale eingesehen werden. Salbke-Westerhüsen a. E., den 31. Mai 1904. Saccharin - Fabrik, Aktiengesellschaft, vorm. Fahlberg, List & Co. Der Vorstand. Dr. Fahlberg.

[18786] i / i Leipziger Buchbinderei Actiengesellschast

vorm. Gustav Frißsche.

Auf Antrag des Herrn Kommissionsrats Hugo

Fribshe als Aktionär unserer Gesellschaft berufen

wir hiermit cine außerordentliche Generalver-

sammlung für Sonnabend, den L1S. Juni

1904, Vormittags 10 Uhr, im Kaufmännischen

Vereinshaus, zu Leipzig, Schulstraße 5.

_ Tagesordnung:

Punkt 1: Vom Antragsteller aufgestellt : Beratung und Beschlußfassung über diejenigen Maßregeln, welche anläßlich des Austritts des Herrn Direktors Huao Frip\che aus dem Vorstand der Gesell- chaft im Interesse der leßteren zu treffen sind.

Punkt 2: Eventuelle Vornahme von Neuwahlen in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre- berechtigt, welche ihre Aktien

beim Eintritt in die Versammlung vorzeigen oder sich als Aktionäre dur Hinterlegungs\ceine aus- weisen, in denen von einer öffeutlichen Behörde, einem Notar, von der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt oder von der Credit- und Spar-

bank in Leipzig, von der Nationalbank für

Deutschland in Berlin oder von der Kasse der

Gesellschaft in Leipzig die Hinterlegung der Aktien

mit Angabe der Nummern bescheinigt wird.

Der Sitzungssaal wird um 95 Uhr geöffnet.

Leipzig-Reudnitz, den 1. Juni 1904.

Leipziger Buchbinderei Act.-Ges. vorm. Gustav Fritzsche. Der Aufsichtsrat. Hermann Zieger, stellv. Vorsißender.

[19165]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

bierdur zu der am Sounabeund, den 25. Juni

d. I., Nachmittags 47 Uhr, im Hotel Royal in

Cassel stattfindenden zweiten ordentlichen Geueral-

versammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Ges(äftsberiht des Vorstands und Aufsichtsrats über das abgelaufene Geschäfttjahr 1903 und Rechnungsabschluß.

2) Besu sf ung über die Genehmigung der Bilanz und Entlastungserteilung an Vorstand und Auf- sichtsrat.

3) Wahl eines Mitgliedes zum Aufsichtsrat an Stelle des saßungsgemäß ausscheidenden Mit- gliedes 20 der Saßungen).

4) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- favitals.

5) Beschlußfassung Schachtbau.

6) Gescäftliches.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find

nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe bis

spätestens 22. Juni d. J. ein Nummer- verzeihnis über ihre Aktien bei unserem Vorstand in Hannover, Celler Straße 88 B, eingereicht haben.

Geschäftsberiht und Bilanz liegen vom 10. Juni

B ey Bureau unseres Vorstands für die Aktionäre

ereit.

Stadtilm, den 2. Juni 1904.

Der Auffichtsrat der

KaliwerkeNiedersachsen Actiengesellschaft.

über Vorbereitungen zum

Licht- und Kraft-Aktiengesellschaft. Schiff. G. Raffelt.

F. Ph. Schhäfermeyer, Vorsißender.

t r Ara V

[19166] s) Nordische Elektricitäts- u. Stahlwerke

Actiengesellschaft Danzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der am Sonnabend, den 25. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr, im Sißzungsfaale unseres Verwaltungsgebäudes zu Schellmühl ab- zuhaltenden ordentlichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrecbnung sowie des Geschäftsberihts und E d i des Aufsichtsrats für ‘das Geschäfts- jahr k; i

2) Deschlußfaßung über die Genehmigung der Bilanz und Erteilung von Decharge an den Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Neuwahl von Mitgliedern dés Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aftien oder einen von einem deutschen Notar ausgestellten Hinterlegungsshein über solche spätestens am 2, Tage vor der Generalversammlung, deu Tag der Generalversammlung nicht mit ein- gerechnet, also am 22. Juni 1904, bei der Gesellschaftskasse, bei der Danziger Privat- Actienbank, Dauzig, bei der Norddeutschen Creditanstalt, Danzig, oder bei der Creditanstalt für Industrie & Handel in Liq.,, Dresden, hinterlegen.

Die Hinterlegungsstelle erteilt etne Bescheinigung, welche als Legitimation für die Teilnahme an der Generalversammlung dient.

i Anmeldung zur Generalversammlung beginnt 94 Uhr.

“Danzig, den 1. Juni 1904.

Nordische Elektricitäts- und Stahlwerke

L Ge SSIANE er Vorfißende i Die Direktion. des AufsicVrats: Marx. ppa. L. Geske.

! 7 “”Berlin-Passauer-Fabriken für Parket- und Holzbearbeitung.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 28. Juni 1904, Vormittags 11 Uhr, im Bayerischen Hof in Passau stattfindenden XVIL. ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Jahresbilanz pro 1903 nebft Ge- winn- und Verlustrechnung sowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats.

9) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Genehmigung eines mit dem Bankenkonsortium getroffenen Abkommens wegen Uebertragung des restlihen Vermögens der Gesellshaft als Ganzes auf das Bankenkonsortium behufs Aufrechnung

egen dessen Forderungen, unter Cintritt der Ge- ellschaft in Liquidation.

4) Eventuelle Wahl von Liquidatoren.

5) Abänderung des ? 1 der Statuten (Verlegung des Sitzes der Gesellschaft).

Entsprechend den Bestimmungen der Statuten hat jeder Aktionär, der an der Generalversammlung teil- nebmen will, scine Aktien spätestens bis zum Ab- lauf des dritten Tages vor dem Tage der Generalversammlung bei der hierzu bestimmten Stelle, der Bayerischen Vereinsbank in München, anzumelden und niederzulegen, woselbst auh die Eintritts- und Stimmkarten in Empfang genommen werden können.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung pro 1903 sowie der Geschäftsberiht stehen vom 13. Juni c. an in unserem Münchener Bureau (Promenadestr. 14) zur Verfügung der Aktionäre.

München, den 1. Juni 1904.

s Der Vorstand.

119170]

de Fries «& Cie.

Aft. Ges. Düsseldorf.

Zu der am Dienstag, den 28. Juui d. J., Nachm. 5 Uhr, zu Düsseldorf im Geschäftslokal, Graf Adolf-Straße Nr. 83/87, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammluug laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hierdurch ergebenst ein.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung und des Geschäftsberichts.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

Die statutgemäße Hinterlegung derjenigen Aktien, deren Inhaber an der Generalversammlung teil- nehmen wollen, hat ohne Coupon, jedoch mit dop- peltem Nummernverzeichnis späteftens bis zum 23. Juui d. J., Abends 5 Uhr, entweder

bei der Kasse der Geselischaft, oder

bei dem A. Schaaffhausen’shen Bankverein in Cöln, Berlin, Essen oder Düsseldorf oder

bei cinem deutshen Notar zu erfolgen. Düsseldorf, den 1. Juni 1904. Der Auffichtsrat.

[19163] ProvinzialElektricitätswerke A.G. i/Liqu.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 22. Juni d. J.- Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Reichshof hier, Wilhelmstraße 70 a, ftatt- findenden ordentlihen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1903. L Entlastung des Aufsichtsrats und des Liquidators. ie Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien drei Tage vor der Versammlung bei dem Bankhause Herren Wiener Levy & Co., Dorotheenstraße 77, gegen Empfangnahme einer Legitimation zu hinterlegen oder die rehtzeitige Hinterlegung bei einem Notar nah-

zuweisen.

Bericht und Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1903 liegen von heute ab im Geschäfts- lokal der Gesellschast, Mohrenstraße 7 part., zur Einsicht aus.

Berlin, 2. Juni 1904.

Proviuzial Elektricitätswerke A. G. i/Liqu. Der Liquidator: E. Hannemann.

4E

19082 [ Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß Herr Königl. Baurat Philpy Holzmann zu Frankfurt am Main dur Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft L ist. harlottenburg, den 31. Mat 1904. Ueu-Westend Aktien-Gesellschaft

für Grundstücksverwertung. PP- Kliemke. pp. Gabler.

[19164] MeLg ning gun

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Sounabeud. den 25. Juni d. Is., Vormittags 117 Uhr, im Sißungssaale des Kreis ständehauses zu Kosten . stattfindenden ordentlichew Generalversammlung mit dem Hinzufügen er- gebenst eingeladen, daß zur Teilnahme an derfelben nur diejenigen Aktionäre berechtigt sind, welche ihre * Aktien spätestens am 23. Juni cr. bei der hie- figen Kreisgemeindekasse hinterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügt auch die Einlieferung der amtli@en Bescheinigung von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen, von einem Notar sowie von der Reichsbank und deren Filialen über die bei denselben hinterlegten Aktien.

Bei der Hinterlegung der Aktien oder Ueber- reihung der leßterwähnten Bescheinigungen muß jeder Aktionär ein von ihm unterschriebenes Ver- zeichnis der Nummern seiner Aktien in geordneter Neihenfolge, und zwar in zwei Exemplaren, über- geben, von denen das eine zu den Akten der Gesell- haft geht, das andere von der Gesellschaftskasse oder dem mit der Annahme betrauten Bankhaus usro., mit dem Vermerk der erfolgten Hinterlegung und der sich daraus ae Stimmzahl versehen, ihm zurückgegeben wird. Diese Ausfertigung dient als Einlaßkarte zur Versammlung, auf Grund deren beim Eintritt in dieselbe dem Jnhaber die seiner Stimmberechtigung entsprechende Anzahl von mit dem Stempel der Gesellshaft versehenen Stimm- zetteln für jede durch Stimmzettel zur Abstimmung zu bringende Frage verabfolgt wird.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshast nebst der Bilanz über das am 31. Dezember 1903 abgelaufene vierte Geschäfts-

jahr. 2) Genehmigung der Bilanz. 3) Erteilung der Decharge an den Vorstand und Aufsichtsrat. 4) Ans über die Aufnahme einer An- eihe. 5) Neuwahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats gemäß § 33 des Gesellschaftsstatuts. 6) Geschäftlihe Mitteilungen. Kosten, den 1. Juni 1904. H Aktien-Gesellschaft Kostener Kreisbahnen. Der Aufsichtsrat. Lorenz, \stelly. Vorsißender.

(19169)

Bremer Poriland-Cement-Fabrik „Porta“ A. G.

Außerordentliche Generalversammiung aux Freitag, den 24. Juni 1904, Vormittag& 11 Uhr, im Bankgebäude der Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen, Domshof 29/30.

Tagesorduung :

1) Zusatz zum § 2 des Statuts: Anwendung der S8 218—221 des H.-G.-B. und Zulässigkeit von Vertragéstrafen bei der Nachzahlung auf E unter Schaffung von Vorrechten für die- elben.

2) Nachzablung auf die Aktien unter Schaffung, von Vorrechten für dieselben.

3) Damit zusammenhängende Aenderungen des § 21 des Statuts, betr.: die Gewinnverteilung, und des § 11 des Statuts: Verstärktes Stimmrecht für diejenigen Aktien, auf welche Nachzahlungen geleistet sind.

Die Vorlagen für die Generalversammlung sind vom 10. Juni an bei -den Herren Bernhd. Loofe & Co., Bremen, sowie in unseren Geschäftsjiellen in Bremen und Porta Westphalica ausgelegt und können daselbst gegen Aufgabe der Nummern der Aktien in Empfang gen werden.

welche spätestens am 21. Juni 1904 bei den Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen Ein- tritts- und Stimmkarten abfordern, gegen Hinter- legung ihrer Aktien oder Einlieferung des Hinter- legungs\scheines eines Notars. Der Auffichtsrat. Fr. Achelis, Vorsitßer.

Deutsch-Ueberseeische Elektricitaets-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 21. Juni d. J-.- Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Deutschen Bank zu Berlin, Kanonierstraße 22/23 I, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenft eingeladen.

Für die Teilnahme an der Generalversammlung sind die Bestimmungen des Saß 30 der Saßungen maßgebend.

ie behufs Ausübung des Stimmrechts erforder- lihe Hinterlegung der Aktien oder der von der Reichsbank oder einem Notar ausgestellten Hinter- legungs\heine muß spätestens am 17. Juni d. J- otaèu und kann bet der Gesellschaft oder bei der Deutschen Bank in Berlin bewirkt werden. Tage®sorduung :

1) Vorlegung des mit den Bemerkungen des Auf- sihtsrats versehenen Geschäftsberichts nebst Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftéjahr 1903 sowie des Berichts der Revisoren über die Prüfung der Vorlagen.

9) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats.

4) E zum Aufsichtsrat.

5) Wahl von Reviforen.

6) Erhöhung des Aktienkapitals um sechs Millionen

[19173]

der Satzungen. Berlin, den 31. Mai 1904. Der Vorfißende des Auffichtsrats der Deutsch-

Ueberseeischen Elektricitaets-Gesellschaft. Arthur Gwinner.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre,

Mark und entsprehende Abänderung des Saß 5

L blei

cu 10

H anwalt

dem Aufsichtsrat dex Gesellschaft ausgeschieden.

Bekanntmachung. Mitglied des Aufsichtsrats, Herr Nechts- Dr. Friedrih Engelhard, Mannheim, ist aus

[19142] Das

Mannheim, 31. Maî 1904. Der Vorstand der Aktiengesellschaft für Eisen- und Bronze-

F Gießerei vormals Carl Flink. Mannheim.

F [19154]

Zu der am 4. Juli c., Vormittags 12 Uhr, Französishe Straße 29, stattfindenden ordentlichen

Ÿ Generalversammlung unserer Gesellschaft laden E wir hiermit die Herren Aktionäre ergebenst ein.

M (15779)

F mittags 5 M selbst stattfindenden dritten ordeutlichen General- 2 versammlung hierdurch ein.

[18520]

Accumulatoren-

E zur

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlust- fonto nebst Geschäftsbericht. Entlastung des Borstands und des Aufsichtsrats.

9) Aufsichtsratswahl.

Die Deponierung der Aktien findet gemäß § 13 es Statuts bei der Kasse unserer Gesellschaft in Berlin, Französische Straße 29, statt.

Berlin, den 1. Juni 1904.

7 Braunkohlen Judustrie- und

Handels-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. N. Landsberg.

Wismarshhe Hobelwerke A.-G.

Wir laden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu er am Mittwoch, den 29. Juni 1904, Nach- Uhr, im Hotel Stadt Hamburg hier-

Die Legitimation zur Teilnahme erfolgt in Gemäß-

Y heit des § 7 des Gesellschaftsstatuts dur Hinter- F legung der Aktien felbst oder der N oder F Bureau der Gesellschaft bis spätestens den F 25. Juni d. J

von der Reichsbank

einem Notar ausgestellten Depotscheine im

Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlust- fontos und des Geschäftsberichts. 2) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein- gewinns und Entlastung der Gefellschaftsorgane. Wismar, den 1. Juni 1904. Der Auffichtsrat. H. Podeus jr., Vorsigender.

Die Aktionäre der Actiengesellschaft Thüringer & Electricitätswerke -in Liquid., Göritzmühl-Saalfeld a/Sâale werden hierdurch zur ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 27. Juni cr., Nachmittags 4 Uhr, nah Magdeburg, Kaiserstraße 28, eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht des Liguîidators. 9) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Nerlustrechnung per 31, Dezember 1903.

3) L der Entlastung für den Liquidator

und den Auffichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien hat in Gemäßheit des § 21 der Statuten späteftens bis zum 23. Juni 1904 bei der Gesellschaftskaffe, Görißmühl- Saalfeld a. Saale oder bei der Magdeburger Privat-Bank, Magdeburg, zu erfolgen.

Fm übrigen verweisen wir wegen Teilnahme an der Generalversammlung und Stimmberechtigung in derselben auf die §8 20—23 der Statuten.

Görißmühl.Saalfeld-Saale, den 2. Juni 1904.

Der Auffichtsrat. B. Leistikow, Vorsißender. [19160]

Große Venezuela Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch ordentlichen Generalversammluug auf Dienstag, den 28. Juni 1904, Nachmittags 3 Uhr, in das Geschästshaus der Disconto-Gesell- haft zu Berlin, Behrenstraße 43/44, Erdgeschoß,

M eingeladen.

Tagesorduung: _

1} Vorlegung des Geschäftsabschlusses und des Ge- \{äftsberichts für das Jahr 1903 und Beschluß- fassung über die Entlastung der Verwaltung.

2) Wablen zum Aufsichtsrat.

3) Abänderung des Art. 12 des Statuts (der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Aktionäre mit dex Gesellshaft soll fortan Berlin, statt biéher Hamburg, sein) und des Art. 23 (die Generalversammlungen sollen am Siye der Ge- sellshaft oder in Hamburg abgehalten werden).

Berlin, den 2. Juni 1904.

Große Venezuela Eisenbahn-GesellsHaft. Dr. Schlauch. Müller v. d. Werra.

[19162] _ Einladung. Die Herren Aktionäre der

Bergbau Aktien Gesellschaft Friedrichssegen

werden hiermit zur ordentlichen Generalver- sammlung auf den 27. Juni d. J., 12 Uhr Mittags, nah Ems, Hotel Guttenberg, eingeladen. Tagesordnung : 1) Erstattung des Jahresberichts. i 2) Vorlegung und Genehmigung der Bilanz sowie des Verlust- und Gewinnkontos für das Ge- \chäftsjahr 1903/04. 3) Beschlußfassung über Verwendung des erzielten Reingewinns. 1

4) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

5) Revisorenwahl.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien oder die Urkunde über deren Hinterlegung bei einem Notar spätestens am dritten Werktage bis Abends 6 Uhr vor dem Versammlungs- tage, das Datum der Versammlung nicht mit- gerechnet, bei der Gesellschaftskasse in Friedrichs- segen (Lahn) oder bei der Bankfirma Samuel Zielenziger, Berlin NW., Dorotheenstr. 42, hinterlegt haben. Ueber die Niederlegung werden Empfangs\cheine ausgestellt, welhe als Einlaßkarten zur Generalversammlung dienen.

Berlin, den 1. Juni 1901.

Der Auffichtsrat. Max Rosenthal, Vorsißender.

[18044] / Rheinishe Sandsteinindustrie Aktien-Gesellschaft, Trier.|

Wir teilen hierdurch mit, daß Herr Rechtsanwalt Dr. Brüning aus unserem Auffichtsrat aus- getreten ist. Trier, den 30. Mai 1904.

Der Vorstand.

H. Ritterath.

[19172 Hattinger Wasserwerk, Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre werden zu der auf Mittwoch, den 22. Juni cr., Abends 8 Uhr, im Lokale der Wwe. R. Anger hier anberaumten Generalver- sammlung hierdurch eingeladen

L Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht.

2) Vorlegung der Bilanz pro 1903 und Antrag

auf Erteilung der Entlastung.

3) Se B ang über Verwendung des Ueber-

u

es.

Die Aktienbesißzer oder deren Bevollmächtigte, wel{he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum 21. ds. Mts. bei dem Herrn Aug. Varenholt hier zu deponieren.

Hattingen (Ruhr), den 2. Juni 1904.

Der Vorftand. N. Wilke. H. Vogel. Aug. Weygand. [17741]

Spinnerei & Weberei Ulm,

In der am 26. April 1904 abgehaltenen ordent- S wurden folgende Beschlüsse gesaßt:

a

1. Das Aktienkapital von 4 844800 auf M 75 000,— dadur herabzusetzen, daß je 64 Stammaktien zu #4 300 und je 16 Prioritätsaktien zu 4 600 in eine neue Aktie zu M 1000 mit Gewinn- D M GAnE vom 1. Januar 1904 zusammengelegt werden. (Die übrig bleibenden Aktien stehen bereits zur Verfügung der Gesellshaft.) Diese Aktien follén untereinander und mit den neu zu schaffenden Aktien gleihe Rechte haben, sodaß in Zukunft jeder Unter- schied nicht nur bezüglich des Nennwerts, sondern aud bezüglih der Gewinnbeteiligung und des Vor- rangs bei der Liquidation in Wegfall kommt. Zur Ausführung dieses Beschlusses wurde bestimmt:

a. Die Inhaber der alten Aktien haben dieselben nebst laufenden Dividendenscheinen und Talons spätestens bis Ende August 1904 bei dem Vor- stand der Gesellschaft zum Zweck der Vernichtung einzureichen.

. Für je 64 Stammaktien und je 16 Prioritäts- aktien wird eine neue Aktie zu A 1000 kostenfrei ausgefolgt.

. Diejenigen alten Aktien, die innerhalb der rift bis Ende August 1904 nicht eingereiht sind, werden für fraftlos erklärt, ebenso die ein- gereichten, soweit die einem einzelnen Besißer gehörigen Stamm- oder Prioritätsaktien nicht ausreichen, um eine volle neue Aktie zu erlangen.

. An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien wird ein vorstehenden Beschlüssen entsprechender Betrag der neuen Aktien am 15. September 1904 zu Ulm öffentlich versteigert und der Erlös verhältnismäßig unter die betreffenden Aktionäre verteilt, bezw. solange fih diese nicht gemeldet haben, zurüdbehalten.

. Im übrigen wird der Vorstand, ohne aber in dieser Beziehung eine rechtlich bindende Ver- pflihtung zu übernehmen, {ih bemühen, die Ver- mittlung zwischen denjenigen Aktionären herbei zuführen, die ihren niht zur Erlangung einer neuen Aktie zu 4 1000 ausreihenden Besiß an alten Aktien abzugeben und denjenigen, die folhen bis zur Erreichung der erforderlichen Stückzahl dur Zukauf zu ergänzen wünschen.

Veberdìies hat das sofort zu erwähnende Kon- sortium die Verpflihtung übernommen, bis Ende August 1904 jede Stammaktie gegen Bar- zahlung von X 15,62 und jede Prioritätêaktie gegen Barzahlung von 4 62,50, je abzüglich Schlußnotenstempel, abzunehmen, oder au bei Ausübung des in folgender Ziffer festgeseßten Bezugsrechts zu diesen Beträgen in Rechnung zu nehmen.

II. Ferner wurde beschlossen, das so herabgeseßte Aktienkapital auf A 2 000 000,— zu erhöhen durch Ausgabe von 1925 neuen Aktien im Nennwert von je M 1000, Diese sämtlihen Aktien sind einem Konsortium überlassen, und zwar zu pari mit 40/0 Stückzinsen vom 1. Januar 1904 ab; den Neichs- stempel und die Württ. Gebühr, zusammen 3,2 /o, trägt das Konsortium.

as Konsortium hat jedem Besißer einer alten Aktie (Prioritäts- oder Stammaktie) das Recht ein- geräumt, bis 15. Juli 1904 eine neue Aktie im Nennwert von A 1000,— gegen Barzahlung von 4.1070 nebst 4%/6 Stüchzinsen vom 1. Januar 1904 und Entrichtung des hälftigen Schlußnotenstempels zu beziehen. :

111. Vorstehende Beshüsse sind unter dem 14. Mai 1904 in das Handelsregister des Kgl. Amtsgerichts Ulm eingetragen worden.

Wir forden demgemäß unsere Aktionäre auf, bis längstens Ende August 1904 bei Vermeidung der oben angedrohten Folgen ihre Aktien (Stamm- oder Prioritätsaktien) bei dem Vorftaud der Ge- sellschaft oder bei der Kgl. Württ. Hofbank zu Stuttgart oder der Berliner Hanudelsgesell- schaft zu Berlin zum Zwecke der Zusammenlegung einzureichen; diejenigen Aktionäre, deren Aktienzahl i nit durch 64 (bei den Stammaktien) bezw. pur 16 (bei den Prioritätsaktien) ohne Bruch teilen äßt, wollen sich dabei erklären, ob sie alte Aktien abzu- geben oder zuzukaufen wünschen ; sämtliche Aktionäre wollen sich in der gleichen Frift erklären, ob sie statt der Zusammenlegung oder event. statt der Ver- steigerung die vom Konsortium gebotenen oben ersicht- lihen Barbeträge beziehen wollen. :

Diejenigen Aktionäre, welche von dem Recht zum Bezug neuer Aktien gegen Barzahlung Gebrauch machen wollen, haben darüber bis zum 15, Jus 1904 zu erklären. Schließlich fordern wir f eblicher Vorschrift gemäß die Gläubiger der Gesellschaft auf, sh zwecks Befriedigung oder Sicher- stellung bei uns zu melden

Ay, den 24, Mai 1904.

Spinnnerei « Weberei Um.

G, Wurster. J

[18848]

Aktiva.

Maschinen- und Gerätekonto : Buchwert per 28. Februar 1903 . . 10 9% FIpNnng vom Anschaffungs-o

Inventarkonto:

Buchwert per 28. Februar 1903 . . .

15 9% Abschreibung

Feuerversiherungskonto: Vorausbezahlte Prämien Reparaturenkonto, Vorräte Oelkonto

Debitores

Kassabestand

Regensburg, den 23. April 1904, Erste Bayerische Dampfp H. Kohlberg. Zahl der Genossen: 27.

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[19095] Bekanntmachung.

Zur Rechtsanwaltschaft bei der hiesigen Kammer für Handelsfachen ist zugelassen und in die Rechts- anwaltsliste eingetragen: Johann Hinrich Bröcker in Bremen.

Bremerhaven, den 25. Mai 1904.

Der Gerichts\chreiber der Kammer für HandelssaWen : Lindemann, Sekretär.

[19098] i i In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Hannover zugelassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 136 der Rechtsanwalt Dr. jur. Friedrih Tempel in Hannover eingetragen. Hannover, den 28. Mai 1904.

Königliches Landgericht.

[19099] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Paetsch zu Berlin, Leipziger Straße 121, is auf seinen Antrag in der Liste der bei dem Königlichen Landgericht IT Berlin zugelassenen Rechtsanwälte heute gelöscht worden.

Berlin, den 28. Mai 1904.

Königliches Landgericht I1.

[19096] Bekanntmachung.

Der bei dem hiesigen Amtsgericht zugelassene Rehts- anwalt und Notar Justizrat Velde ist infolge Ab- lebens in der Liste der Rechtsanwälte hierselbst“ heute gelö\{cht worden.

Diez, den 31. Mai 1904.

Königliches Amtsgericht.

E

9) Bankausweise.

Wochenübersicht der

Neichs8bank

vom 31. Mai 1904, Aktiva. Metallbestand (der Bestand an kursfähigem deutshen Gelde oder an Gold in Barren oder aus- ländischen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 M. berechnet) . . . Bestand an Reichskafsenscheinen . c Noten anderer Banken Wechseln Lombardforderungen . Effekten sonstigen Aktiven . . Pasfiva. Das Grundkapital . Der Reservefonds. . . .. Der Betrag der umlaufenden Noten 1 209 637 000 11) Die sfonstigen täglich fälligen Verbindlichkeiten 549 415 000 12) Die fonstigen Passiva .… . . 21133 000 Bei den Abrechnungsstellen wurden im Mai ab- gerechnet: 6 2 499 608 800. Berlin, den 2. Juni 1904, ; Neichsbankdirektorium. _ Koch. von Glasenapp. von Kliting. Schmiedicke. Korn. Goßmann. von Lumm.

T D E E R E R

10) Verschiedene Bekannt- [19094] machungen.

Von der Firma Abraham Schlesinger hier und der Rheinischen Disconto-Gesellschaft Cöln in Cöln ist der Antrag gestellt worden:

« 1 000 000 Aktien der Kaiserftein- bruch-Actiengesellschaft in Cölu, Nr. 1 bis 1000 zu je A 1000 zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 31. Mai 1904.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky.

[19432]

S b

964 524 000 29 819 000 7 320 000 822 780 000 69 822 000 11 794 000 75 740 000

—_—_—_ O5 N NIA N Sa

. M 45 600,—

654,30 102,

7) Erwerbs- .und Wirtschaftsgenossenschasten.

Bilanz am 29. Februar 1904,

Paffiva. -

Genofsenschaftskapitalkonto Reservefondékonto . . Kreditor

Gewinn- und Verlustkonto

35

05 20 70| 40

56 44670

flug-Genosseuschaft e. G. m. b. H. Das Genofsentcaftskapital beriffert {id | l : )as Genofsen\@aftsfapita eziffert sih auf M 45250,— gege #6. 44 750,— im Vorjahr. Die Haftpflichtsumme beträgt ebenfalls M 45 250,—. N E

D S I C N NCS N STRMENES O N E L N T S S S A E MA E E VAN E S E T N R E

er. G. Steinsberger.

[19124] Bekanntmachung.

Die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig hat den Antrag eingebracht :

nom. 20 000 000 neue, auf den In- haber lautende Kommanditanteile der Berliner Disconto - Gesellschaft, 16665 Stück à M. 1200 Nr. 250 001/02 bis 283 329/30 und 1 Stü à A 2000 Nr. 283 331/32,

zum Handel und zur Notiz an der Leipziger Börse zuzulassen.

Leipzig, den 31. Mai 1904.

Die BZulossungsstelle für Wertpapiere

an der Börse zu Leipzig. Richard Shmidt. ¿ Dr. Kiefer, Börsensekretär. [19092]

Hamburger Militairdienst-, Aussteuer- & Lebens-Versicherungs-Gesellschaft

auf Gegenseitigkeit in Hamburg. 4 Tagesorduung für die am Sonnabend, 25. Juni 1904, Nach- mittags 3 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft (Hamburg, An der Alster 86) stattfindende ordent- liche Generalversammlung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts pro 1903 und

Erteilung der Decharge.

2) A resp. Bestätigung von Aufsihhtsratsmit-

gliedern.

Eintrittskarten werden in Gemäßheit des § 9 der Saßung bis 22. Juni 1904, Mittags 12 Uhr, im Geschäftshause verabfolgt.

Die Direktion.

[18499]

Gemäß § 9 der Statuten foll dieY diesjährige tag, den 28. Juni dss. I., Abends 6 Uhr, in Helbigs Etablissement, Theaterplaß 2, Sone 3,

artin 1 esellschaft hiermit eingeladen werden.

Tagesordnung : Jahresberihts und Rechnungsabshlu es für 1903 sowie Entlastung des Aufsichtsrats und 2) Bestätigung eines nah § 22 der Statuten zu- 3) wren Mitglieds des Aufsichtsrats. Mitglied des Aufsichtsrats. 4) Wahl der Revisionskommission und Bestimmung 5) Antrag auf Auflösung und Uebertragung des gamen BVersicherungsbestandes mit allen Lebensversicherungs-Actiengesellshaft in Berlin. Dresden, den 26. Mai 1904. Gesellschaft „Schuß und Truß“ (Sterbekasse). Hofrat Dr. Honecker, Vorsitzender. [19153] der Allgemeinen Deutschen Viehversicherungs-Gesfell- chaft a. G. zu Berlin am Dienstag, den 21. Juni der Gesellschaft, Berlin SW., Lindenstraße 78. Tagesorduung : Aenderung des § 27 der Satzung und der §§ 11, 15, 27 und 28 der Allgemeinen Versicherungs- Berlin, den 1. Juni 1904. Allgemeine Deutsche Viehversiherungs- Der Vorftand. H. Spennhoff. H. Gusmann.

Die Gläubiger der aufgelösten Firma Werner Verlag G. m. b. H. werden aufgefordert, fich zu

Berlin, den 1. Juni 1904.

Der Liquidator:

25. ordentliche Generalversammlung Diens- stattfinden, wozu die Mitglieder der 1) Genehmigung des vom Direktor eingereihten des Direktors. rsatzwahl für ein statutengemäß ausscheidendes der Remuneration für dieselbe. ehten und Pflichten an die „Deutschland“, Allgemeine Deutsche Versicherungs- Der Auffichtsrat. Außerordentliche Mitgliederversammlung 1904, Nachmittags 4: Uhr, im Geschäftslokal 1) Antrag des Vorstands und des Aufsichtsrats auf bedingungen. Geselischaft a. G. zu Berlin. {18836] melden. Emil Schleusner.

[19090]

Einnahme pr. Monat Mai 1904 . . gegen "

gegen Ba AUUA 4 08e

Allgemeine Berliner Oumibus Actien Gesellschaft.

- 1903: Allgem. Berl. Omnibus Act. Ges. M 252 241,85 1903: Neue Berl. Omnibus Act. Ges. .

Einnahme vom 1. Januar 1904 bis 31. Mai

. M 436 551,95 149 645,75 , 401 887,60 Mehreinnahme pro Mai: 6 34 664,39

10 s N S . 6 1 975 010,75 1903 (beider Gesellschaften) . . »„ 1856 286,—

Mehreinnahme vom Januar bis Mai 1904: 4 118 734,75