1904 / 129 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[19448] l ur Rückzahlung für den L, Oktober 1904, ent)prehend den Anleihebedingungen, wurden von unseren Partialobligationen (Anlehen von 1895) auêëgelofst: Lit. 4 (4 1000) Nr. 24 und 90, Lit. V (X 500) Nr. 50 96 102 106 161 168 281 und 307. i Zweibrücken, den 1. Juni 1904.

Brauerei Löwenburg, vorm. Karl Diehl,

Actiengesellschaft. H. Thiemer. Ludwig Diehl.

4 °/9 Obligationen der Aktien - Gesellschaft für Malzfabrikation u. Hopfenhandel

(vormals Schröder-Sandfort) von 1888,

Bei der heute vor Notar stattgefundenen Ver- losung obiger Obligationen wurden folgende Stücke zur Nückzahlung gezogen :

5 Stü à X 500,— Nr. 37 53 154 160 165,

9 Stük à 4 1000,— Nr. 238 250 315 360 924 553 564 608 683,

9 Stü à X 2000 Nr. 729 823 848 877 946.

Zusammen A 21 500,—. i

Die Einlösung erfolgt gegen Rückgabe der Obli- gationen und der noch nicht fälligen Zinscoupons vom 1. August a. e. ab:

an der Kafse der Gesellschaft in Mainz,

bei der Bank für Handel und Judustrie,

Darmstadt, und deren Filialen.

Die Verzinsung der ausgelosten Obligationen hört mit dem 1. August a. c. auf.

Mainz, den 2. Mai 1904.

[19146] L Zuckerfabrik Rastenburg.

Am 18, Juni cr., Nachmittags 2 Uhr, findet im Saale des Hotel Thuleweit in Rastenburg die ordentliche Generalversammlung statt, zu welcher sämtlihe stimmberechtigten Mitglieder unter Hinweis auf die §§ 25—30 des Gesellschaftsstatuts ergebenst eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Vorlegung und Vortrag des den Vermögens- stand und die Verhältnisse der Gesellschaft ent- widckelnden Berichts des Vorstands.

2) Genehmigung der Jahresbilanz und Dividenden- verteilung. 5

3) Vorlegung des Berichts der Revisoren.

4) Antrag des Aufsichtsrats auf Entlastung der Jahresrechnung p. 1902/3.

9) Wabl ciner Kommission von 3 Mitgliedern zur Prüfung der Bilanz, Bücher und Rechnungen pro 1903/4.

6) Neuwahl des Aufsichtsrats.

7) Beratungen über etwaige Anträge des Aufsichts- rats, des Vorstands und einzelner Aktionäre. Die Inhaber der Aktien A sind gehalten, \ich betreffs ihrer Stimmberehtigung durch Vorzeigen derselben beim Eintritt in den Saal zu legiti-

mieren.

Diejenigen, welche ihre Aktien nit mitbringen wollen, haben die Verpflichtung, dieselben bei einer Vehörde oder einem Vankier zu deponieren, und genügt die Präsentation des Depotscheines, in welcher die Nummern der Reihe nah geordnet sein müfsen, als Legitimction.

Abwesende müssen sich durch Bevollmächtigte aus der Reihe der Aktionäre vertreten lassen, wozu eine - schriftliche Vollmacht ausreichend ist. Diese Vollmacht muß mit einem Stempel von Á 1,50 vorschriftsmäßig kassiert seiu.

Raftenburg, den 30. Mai 1904.

Zuckerfabrik Raftenburg. E. Palfner. Emil Beyer. W. Neimann.

Ee S E Vilanz am 31. Dezember 19083.

[11246]

M 14 135 945|— 356 749|— 3 473 20 200|— 18 336 11 397 3'—

114 667|— 342 670;—

Geländekonto Gebäudekonto

Gleisefonto

Industriegleisekonto

Rollbahnwagenkonto

Mobilienkonto

Seilbabnkonto

Maschinenkonto N

Elektr. Beleuhtung- und Nangier- anlagefkonto

Bremsbergkonto

Werkzeugkonto 2

Debitorenkonto 155 012/94

28 226|—

34 700|—

2 578 07

1252 234 01

1 000 000'—

11 216/39

4 000'—

11413805

122 879 57

1 252 234/01 Gewinn- und Verlustrechnung.

Aktienkapital. . Geseßlicher Reservefonds. . . .. Tantiemenkonto

Soll. t. A Sandlungêeunfkosten, Frachten, Löhne, Gehälter, Fubhrlöhne und Pachten 2c. Abschreibungen Gewinnvortrag aus 1902 Reingewinn vro 1903

483 292/28 92 265/13

4 83366 118 045 91

698 436 98 Haben,

Produktionsgewinn i Gewinnvortrag aus 1902

693 603 32 4 833 66 698 436/98 Die von der Generalversammlung am 30. Mai auf T0 %/% festgesezte Dividende gelangt bei den Herren Abel «& Co., Berlin W., bei der Bayrischen Bank, Zweigniederlaffung Bam- berg, und an der Kafse der Gesellschaft in Würzburg zur Auszahlung.

VayrischeHartstein-Judustrie, Aktiengesellschaft, Der Vorftand. Karl Weber.

[19523]

Neustadt-Gogoliner Eisenbahn.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der auf Mittwoch, den 29. Juni d. Js., Vormittags 11Uè Uhr, im Kreisverwaltungshause in Neustadt in Oberschlesien stattfindenden ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

Zur Teilnahme sind die Aktionäre berechtigt, die gemäß § 17 des Statuts ihre Aktien oder dem § 17 entsprechende Bescheinigungen über die ander: wärts erfolgte Hinterlegung derselben bis zum 25. Juni 1904, Nachmittags 3 Uhr, ent- weder bei der Kreiskommunalkafse in Neustadt, oder bei der Verliner Handels-Gesellschaft, Berlin W., Behrenstraße 32, hinterlegt haben. Vertretungsvollmahten sind mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung an den Vorftand einzureichen.

Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie ein den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesell- schaft entwickelnder Bericht für das verflossene Ge- schäftsjahr liegen zur Einsicht der Aktionäre in den Geschäftsräumen des Vorstands zu Zülz vom 7. Juni 1904 ab aus. |

Tage®sorduung der Generalversammlung vom 29. Junt d. Is.: 4

1) Bildung eines Grundstocks für eine später zu errihtende Arbeiterpensionsfkasse.

2) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst der Bilanz für das Ge- schäftsjahr 1903/04.

3) Die Genehmigung der Bilanz und Feststellung des Reingewinns für 1903/04.

4) Die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Aenderung der Statuten nach Mafßgäbe des Bürgerlichen Geseßbuhs und behufs anderweiter Bestimmung des Termins der jährlichen ordent- lichen Generalversammlung.

Neustadt, den 2. Juni 1904.

Der Auffichtsrat.

[19406] Bilanz der Gemeinnüßigen Baugesellschaft für Aachen u. Burtscheid in Aachen

pr. 31. Dezember 19082. j |

: Aktiv. e 4 1) Kontokorrent: Debitoren 1201/10 2) Kassa: Bestand 287112

[ 54874 7ö6|75 522 212|— 16 454/66 600/87

542 061/24

Prämie 5 4) Mobilienkonto: Bestand . 9) Häuser Nr. 1—17: Bestand. . . 6) Grundstückekonto) Auswendung 7) Baukonto / auf Neubauten

Passiv. 1) Kontokorrent: Kreditoren . . 2) Aktienkapitalkonto 3) Reserve I 4) Do IL Do, 9) Geschenkefondskonto 6) Hypothekenkonto 7) Straßenkonto : 8) Gewinn- und Verlustkonto

9 501 |— 300 000|— 4 368/46 716/51 1293/75 219 286/05 1201/10

9 694/37

542 061/24

Getvinn- und Verlustkonto.

M. | S 7 969/44 3 986/36 6 703/62 4 185|—

84 |—

1) Generalunkosten 2) Reparatur- u. Unterhaltungskonto . . 3) Zinfenkonto f 4) 1 9/6 Abschreibung auf Hauer E 5) 10 9/6 Z Con 6) Saldo: zu verteilen wie- folgt: 59/0 Reserve I A6 485, 3 o DIDIDENE D000 Spezialreserve 11 if, 209,37 |

E E R L

9 694/37

32 622/79

1) Mietenkonto 32 622|79 Aachen, den 31. Mai 1904. Der Vorftaud. Der Auffichtsrat, Oeinur. Bogl, Carl Delius, Baumeister. Geheimer Kommerzienrat. [19177] / / 5 Vorschußkasse Crainfeld - Bermuthshain. Vilanz beim Jahres\chlufß; den 31. Dezember 1903. Genehmigt dur die Generalversammlung am 30. Mai 1904.

i Betrag im 4 ac Einzelbetrag ganzen

A. Aftiva (Vereins- guthaben). 1) Barer Kassebestand in 1903 2) Wertpapierbestand . 3) Ausgeliehene ‘Kapi- talien : a. auf Schuldschein . b. Kaufschilling c. Hypotheken . 4) Zinfenreste aus 1902 A ¿ ‘1903 5) Ausstände an Vor- lagen 6) Mobilien (ein Kafsen- \hrank nach Ab- chreibung von 100 4) 100/— Summa der Aktiva 254 698/77 B. Pasfiva (Vereins- | | schulden). | 1) Aktienkapital 8 000|— 237 960/06

101 45564 50 114/04 40 075|—| 191 644/68 25|—

9316/82 11/92

E E R L EE am

2) Aufgenommene Favtialien e 3) Reservefonds . .. 4) Reingewinn in 1903 | L: Summa der. Passiva E: Der Vorstand. Direktor

Nechner Sch malbach, Frit IL,

245 960/06 7519/84 121887 251698 77

Kontrolleur

Flach III,

Portland Cementfabrik Westerwald, Haiger.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 20. Juni, Vormittags 10 Uhr, in unserem Bureau zu Haiger stattfindenden Generalversamm- lung ein. Wir ersuchen diejenigen Aktionäre welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien bis Samstag, deu 18. Juni, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse in Haiger zu hinterlegen.

Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts des Vor- stands nebst Gewinn- und Verlustrechnung und a sowie des Prüfungsberihts des Auf- 1)18rats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Vebertragung von Namenaktien.

Haiger, den 1. Juni 1904.

Der Vorftand. Hudel. Weyel.

[19519]

Unsere Aktionäre werden hierdurch zu einer außer-

ordentlichen Generalversammlung am 1. Juli 1904, Nachm. 4 Uhr, im Direktionszimmer unserer Gesellschaft, Berlin N., Chausseestraße 81, berufen.

Tagesordnung :

1) Erhöhung des Grundkapitals um #4 260 000 und dementsprechende Abänderung des § 4 des Gesellschaftsvertrags. i

2) Erwerb eines Grundstücks zum Bau einer Fabrik.

Diejenigen Aktionäre sind stimmberechtigt (§8 25

des Gesellshaftsvertrags), welche ihre Aktien oder einen ordnung8mäßigen Hinterlegungs\cein über deren bei einem deutshen Notar erfolgte Hinterlegung späteftens am dritten Tage vor demjenigen der Generalversammlung (den Einberufungs- und Versammlungstag nicht mitgerechnet) bei der Gesellschaft hinterlegen.

Berlin, 1. Juni 1904.

Georg Gerlach & Co. Elektro-

photograph. Ges. Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Paul Eggert.

[19495] Umtausch

von Aktien der Kette, Deutsche Elbschiffahrts-

Gesellschaft in Dresden gegen ueue Aktien

der Vereinigte Elbeschiffahrts- Gesellschaften

Aktiengesellschaft in Dresden (vormals Dampf-

schleppschifffahrts - Gesellschaft vereinigter Elbe- und Saale-Schiffer). |

Laut des zwischen der Kette, Deutsche Clbschiffahrts- Gesellshaft in Dresden und der unterzeichneten, früber Dampfschlepp\chiffahrts-Gesellsckaft vereinigter Elbe- und Saale-Schiffer firmierenden Gesellshaft ab- geschlossenen Vereinigungs- und Uebertragungsvertrags vom 10. Dezember 1903 sind die Aktien der Kette, Deutsche Elbschiffahrts-Gesellschaft gegen folche der unterzeihneten Gesellschaft umzutauschen, und zwar dergestalt, daß für je Nominal 1500 ( Aktien der Kette, Deutsche Elbschifahrts. Gesellsœaft einschließ- [ih Dividendenscheine pro 1904 und folg. eine Aktie der unterzeichneten Gesellshaft über Nominal 1030 mit Dividendenschein pro 1904 und folg. gewährt wird.

Wir fordern daher die Afktiouäre der Kette, Deutsche Elbschiffahrts-Gesellschaft hierdurch

anderweit, und zwar unter Androhung der Kraftloserklärung auf, : ihre Aktien nebst Talons und Dividendenscheinen pro 1904 und folg. nunmehr bis spätestens 15, September 1904 bei einer der von uns beauftragten, nachverzeihneten Stellen, nämlich in Dresden bei der Dresducr Bauk, bei der Dresduer Filiale der Deutschen Bauk, bei dem Bankhause Philipp Elimeyer, in Berlin bei der Commerz- und Disconto- Vank, bei der Dresduer Bank, bet der Deutschen Bank, bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein, in Leipzig bei der Leipziger Filiale der Deutschen Vank, in Urs bei der Commerz- und Discouto- auf, bei der Filiale der Dresduer Bauk in Hamburg, u der Dambirger Filiale der Deutschen ant, zum Zwecke des Umtausches _bon je Nominal 1500 M Aktien der Kette, Deutsche Elbschiffahrts- Mae in eine neue Aktie der unterzeichneten Gesellschaft über Nominal 1000 ( einzuliefern. Die notwendigen Schlußscheinstempel hat der umtauschende Aktionär zu tragen, im übrigen erfolgt der Umtausch kostenfrei.

Diejenigen Aktien der Kette, Deutsche Elb- s{iffahrts-Gesell schaft, wel{e bis zum 15. September 1904 zum Zwette dieses Umtausches überhaupt nicht eingeliefert oder welhe in einer Anzahl ein eliefert werden, die zur Durhführung des Umtausches von Nominal 1500 4 ‘Aktien der Kette, Deutsche Elb- sciffahrts-Gesellshaft in eine Aktie der unterzeih- neten Gefellshaft über Nominal 1000 A niht aus- reiht und der unterzeichneten Gefellshaft zur Ver- wertung für Rechnung der Beteiligten bei einer der oben angegebenen Stellen bis zum 15. September 1904 niht zur Verfügung gestellt werden, werden in Gemäßheit des oben erwähnten Vertrags vom 10. De- zember 1903 verbunden mit § 290 des Handelsgefetz- buches nah Ablauf der Einlieferun sfrist (15. Sey- tember 1904) für kraftlos erklärt. An Stelle der für fraftlos erflärtzn Aftien werden neue Aktien der unterzeichneten Gesellshaft ausge eben, und zwar für je Nominal 1500 4 Aktien der Kette, Deutsche Elb- [hiffahrts-Gesellshaft eine neue Aktie der unterzeih- neten Gefellshaft über Nominal 1090 4 Diese neuen Aktien werden für Nehnung der Beteiligten zum Börsenkurse verkauft und der Erlös den Be- teilinten nah Verhältnis ihres Aktienbesites zur Ver- fügung gestellt.

Dresden, den 31. Mai 1904.

Vereinigte Elbeschiffahrts-Gesellschaften Aktiengesellschaft,

Schniging. Grünwald. Paul Ließke.

[19524 ; Gas“ und Elektricitäts-Werke Benrath:

Die des Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch auf Dienstag, den 28. Juni 1904, Nachmittags 6} Uhr, zu einer Generalversamm- lung im Hotel Hesse in Benrath ergebenst eins geladen.

Tagesordnung : Î

1) Bericht des Vorjtands über die Lage der Ge- schäfte unter Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und des Geschäftsberichts pro 1903/1904 und Bericht des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat. L

4) Aenderung des ersten Satzes im § 19 der Statuten. Derselbe soll für die Folge lauten: „Die Generalversammlungen werden von dem Aufsichtsrat oder dem Vorstand einberufen“.

Hinsichtlich der Berechtigung zur Teilnahme an

der Generalversammlung wird auf § 22 unserer Statuten verwiesen.

Als Annahmestellen der zu hbinterlegenden Aktien

bezeihnen wir :

a. die Kasse unserer Gesellschaft in Düsseldorf- Neisholz,

b. Herrn C. G. Trinkaus in Düsseldorf,

c. Direction * der Disconto-Gesellschaft in Bremen.

Benrath, den 1. Juni 1904.

Gas- und Raatiai e vat R Beurath. rahe.

[19453] Baltische Aktiengesellshaft für Licht-, Kraft- u. Wasserwerke, Kiel.

Ordeutliche Generalversammlung am 2D. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Kiel, Holstenstr. 11.

Tagesorduung : 1) Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und E O u. Verlustkontos per 31. Dezember

2) Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung

an Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Mitteilung an die Generalversammlung gemäß; |

§ 240 des Handelsgescßbuches.

4) Wiederholte Beschlußfassung der in der Generak- versammlung am 30. Juni 1903 zu den Punkten 4, 5 u. 6 der damaligen Tagesordnung gefaßten Beschlüsse.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätest am dritten Tage vor der General- versammlung, den Tag der Generalversamm- lung nicht mitgerechnet, bei der Gesellschafts- kasse zu Kiel, der Creditanftalt für Judustrie «& Handel i. Liqu. in Dresden oder einem Notar statutenmäßig hinterlegt haben. Kiel, den 1. Juni 1904. Valtische Aktiengesellschaft für Licht-, Kraft- u. Wasserwerke. Der Auffichtsrat. Der Vorftand. Dr. Get. Wöhlbier.

118331) Deutsche Vank.

Die Aktionäre un}erer Gesellshaft werden hier- dur zu der am 25. Juni 1904, Vormittags 11 Uhr, in unserem Bankgebäude, Kanonier- straße 22/23 1, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. Aktionäre, welde ihr Stimmrecht nah Maßgabe 8 25 der Satzungen ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine der Reichsbank oder cines Notars mit einem der Zahlenreibe nach geordneten Nummernverzeihnis spätestens aut 21. Juni d. J.

in Fron bei dem Vorftande der Gesellschaft,

in Bremen bei der Bremer Filiale der Deut-

schen Bauk,

in Breslau bei dem Schlesischen Bankverein,

in Dresden bei der Dresdner Filiale der

Deutschen Bank,

in F ovurg bei der Duisburg-Ruhrorter

aut,

(n StLevfeld bei der Bergisch Märkischen

auf,

in Efsen (Nuhr) bei der Effener Credit-

Anstalt, bei dem Essener Bankverein,

in Frankfurt a. M. bei der Frankfurter Fi- I

liale der Deutschen Vauk, bei der Deutschen Vereinsbauk, bei dem Bankhause Gebrüder Sulzbach, in Hamburg bei der Hamburger Filiale der _ Deutschen Bank, in Hannover bei der Hannoverschen Bank, in Cöln a. Rh. bei der Bergisch Märkischen Bank Cölu, in Leipzig bei der Leipziger Filiale der Deutscheu Bank, bei der Privatbauk zu Gotha, Filiale Leipzig, in London bei der Deutschen Bauk (Berlin) London Agency, in Mannheim bei der Oberrheinischen Bank, in München bei der Bayerischen Filiale der Deutschen Bank, in Stuttgart bei der Württembergischen Ver- einsbank, in Wiesbaden bei der Wiesbadener Depo- fitenkasse der Deutschen Vank gegen Empfangsbescheinigung hinterlegen und bis nach der Generalversammlung daselbst belassen. Stimmkarten werden bei dea Hinterlegungsfteller ausgehändigt. Tagesorbduung : 1) Erhöhung des Grundkapitals um M 20 000 000 dur Ausgabe von Inhaberaktien. 2) Abänderung der Satzungen : S 4 der Kapitalserhöhung entsprechend ; § 14 Vertretungs- und Zeichnungsbefugnisse der Bevollmächtigten der Gesellschaft ; § 16 Abs. 1 und 3 Erstreckung der Bestin- mungen für Beamte auf Bevyollmäthtigte ; § 33 Form der Vollmacht für Direktoren der Zweigniederlassungen. Berlin, den 3. Juni 1904, Deutsche Bank, N. Koch. Mankiewit.

[19491] Aktiva.

Sa

Gewinn- und Verlustkouto E, |

[19492] Aktiva.

37 414/04 48 68041

86 244/45

5 904/34 9 960/57 36 610/—

Deutsche Wechselstuben-Aktiengesellschaft in Liqu,

Bilanz am 31.

Dezember 1903.

Aktienkapital Kautionskonto Kreditoren

am 31. Dezember 1903, .

Per Effektenkonto: Gewinn 1903

» Zinsenkonto: Gewinn 1903

« Provisionskonto: Gewinn 1903

uy

52 474/91 Der Liq J. Bla

am 31,

Kassabestand Eigene Effekten Hypothek Grundstück Debitoren

Debet. Gewinn- und

An Saldovortrag 1902 - , Unkostenkonto « Grundstückskonto

405 665 65

Verlustkont

M 2 857/95

59 500/50

995 025/10

M 2 373 448/53 9 217/87 96 069/21

|

| j j

| |

M

o am 31. De

uidator: nvyalet.

Verliner Spar- und Depositen-Vank in Liqu.

Bilanz

Dezember 1903.

Aktienkavital Kreditoren

ember 19083.

Per Zinsenkonto : Gewinn 1903 Effektenkonto: Gewinn 1903 « Provisionskonto : Gewinn 1903 « Eingänge von schreibungen « Saldo

früheren Ab-

408 735/61 Der Liq J. Bla

uidator: nvalet.

Pasfiva.

S - 50 000|— 4 000

32 244/45 . (86 24445 Kredit. K

2 986/26 749/10 60/15

48 680/41 52 474/91

Pasfiva.

555 025/10 Kredit.

d 2 42660 225 |—

1/40

416 96

405 665 65

408 735/61

[19404] Aktiva.

Á Immobilien Maschinen und Ausstände Effekten Banken

Mee 1

Maschinen und Kessel Handlungsunkosten Neingewinn

102 228 13 500|— 214 149/42 182 502|— 6 860 770

f

j

520 010/23

Soll. Gewinn- und Verlustkonto vom 31. Dezember 19083. Haben. M. 4 A

50

Aktien Reserve

Tantiter 49/0

1500/— 8 306/19 41 102/58 50 908/75

Dezember 1903.

Extrareserve Delkredere Neingewinn

Dividende 16 9/0 Superdividende Vortrag pro 1904

Kreuznacher Glashütte A.-G.

Vilanz vom 31.

[8

|27

Verteilung :

ne dem Aufsichtsrat . . 4 1 350,— 7 200,—

e 28 800,— 3 752,56

A 41 102,56

Gewinnvortrag aus 1902 Diskont und Interessen

Pacht und Betriebsgewinnanteil . ,

Passiva.

D | |& |

520 010/23

M 4 2 059/49 6 402/94 42 446/32

50 908/75

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1903 mit den Büchern verglichen

und übereinstimmend gefunden. Kreuznach, 4. Mai 1904.

Dr. Emil Jacob.

Der nah Stelle des dur

dem Turnus au8geschiedene H Tod ausgeschiedenen Herrn Vugo HVerwarßy der Herr Dr. Karl

Dividende von (4 60,— pro Aktie ist von heute

Kreuznach zahlbar. Kreuznach, 31. Mai 1904.

Emil Pastor.

e Herr Dr. Emil Jacob wurde wiedergewählt und an Aschoff neugewählt.

Die

ab bei der Kasse der Kreuznacher Volksbank in

_ Der Vorstand. C. J. Brückmann.

[19436] Debet.

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag pro 1. Januar 1903 wandlungsunkostenkonto Gehaltekonto Steuernkonto Agentenprovisionen Rüversicherungsprämie Bezahlte Schäden Reserven pro 1904 : a. Prämienreserve b. Schadensreserve

. A. 22 000, » 34 000,—

Aktiva.

Effektenkonto

Bank- und Kassakonto Me, fällig 1904 Mobilien

Debitoren

Verlust

f M

149 567/49

145 016/91 ilanz Þþro L.

Versicherungs Gesellschaft Union, Elsfleth.

Getvinn-

und Verlustkonto pro 1903,

M |

13 984/45 264/29

1 220/08 558/88

2 294/21 94/39

70 600/61

56 000/—

[s 73 747/90 39 337/18 19 M

3 898/82 13 249/21

Elsfleth, den 31. Dezember 1903.

Ad. Shiff. [19437]

Der Vo

G. Bolte.

Nachdem die Auflösung unserer Gesellschaft be-

{lossen worden, fordern

wir hierdurch

unsere

Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Elsfleth, den 31. Mai 1904.

Verficherungs Gesellschaft Union in Liqu,

Ad. Schiff. G. Bolte.

E. tom Dicck.

Bene inseneinnahme niht fällige Zinsen . . , Effektenkonto: Gewinn auf Staatspapiere Neserven aus dem Vorjahre: a. Prämienreserve b. Schadensreserve Verlust

A 3 665,84 247,90

Kredit.

M (4 59 003/96

3913/74 21 000|— 45 600|— 13 249/21

f

A 336 000,— 252 000,—

Reservefondskonto :

Bestand Reserven :

a. Prämienreserve

. Schadensreserve

Gehalte, 1904 zu zahlen Dividendenkonto:

nit erhobene Dividende Kreditoren

rftand, E. tom Dieck.

[19441]

145 016/91 PVasfiva.

22 000|— 34 000|— 1220/08

120/— 7 398/41

149 567/49

Neumärkische Ofenfabrik Actien-

Gesellschaft Giesenbrügge b. Glasow N/M. Durch Wahl zum Vorstandsmitgliede ist der Sattlermeister B. Strehlow, Soldin, als Mitglied

des Auffichtsrats ausgeschieden. Giesêubrügge, den 31. Mai 1904. Der Vorftand.

[19498] Aktiva. Bilanzkouto am 31. Dezember 1902. h. An Terrainkonto: - Festgestellt dur die General- | versammlung vom 13. Of- tober 1902 hierzu Pflasterungskosten, Hypothekenzinsen 2c.

Per Aktienkapitalkonto: Prioritätsaktien . . Konv. Stammaktien

« Hypothekenkonto: auf Terrain Kame-

rutter Str... auf Terrain Senzig auf Haus Putbuser Str. 21

auf Haus Huttenstr. Nr. 3

1981 07603

139 855/67 2 120 961/70 ab verkaufte 8 Parzellen mit | : 6.294 013,— sowie auf

Hâäuserkonto verbudhte 7 Parzellen mit 290 612,05 Terrainkonto Senzig b. Königs- wusterhausen Hauskonto Putbuser Str. Nr.21 do. Huttenstr. Nr. 3 . do. Swinemünder i R, Häuserkonto Müller- und Kameruner Straße 7 Haus- grundstücke | Allgemeines Baukonto . .. | Interimskonto | Debitorenkonto : | Kassakonto | 18/11 | 190|—

| 99 734 |—

4 059 796/18 und Verlustkonto am 31. Dezember 19082.

Swine- münder Str. 38 M. 170 000, davon

22 000/— im

226 715/13 H,

187 487 50 Vesiß „39 200 | auf Häuser Müller- und Kameruner Str.

+ Rreditorenkonto

Akzeptenkonto . ..

Delkrederekonto

1536 336/65

584 625 05

W | | | |

185 000|—

1483 114/300 46 923/40 202 580|— 69 697/09

Debet. Getvinn- M A 136 569 47 24 313/19 3 000 insenkonto 3428201 , G E 1680000

An Verlustkonto von 1901

: 1 ° Per Terrainkonto : Hpothetenfonto, L Ê U h

Gewinn bei

8 Baustellen Mietenkonto Bilanzkonto:

Verlust aus 1901 M 136 569,47

e Gewinn pro 1902 , 36 835,47

181 904/95

L

Berkauf der

ypothekenkonto, Damno

Berlin, im August 1903, „City“ Actien-Vaugesellschaft.

A. Tiemann. Lothar Gundermann.

130 800

1397 000 265 727 16 719 89 449

| 4059 796 Kredit.

99 734|— 181 904/95

[19408]

Vilanz per 31. Dezember 19083.

M. Lol

| 401 662/46 4 016/62 397 645/84 210 293/33 105 797/16 6 347/83 99 449/33 1 220/38 16 420/06 164201 14 778/05 759/39 84 113/24 12 616/98 71 496/26 18 336 64 ; 26 810/51 2 01079 24 799/72 384/92

E R IEETZ M d 350 000/—} Per Aktienkapital- ktoñto U « Hypothekenkonto « HDypotheken- zinsenkonto , , « Unerhobene Di- DIOENDE Neservefonds- O N 32011

An Grundstückskonto Gebäudekonto Abschreibung

|

|

| Zugang 607 039117

Maschinenkonto

Abschreibung |

| 100 669/71 Utensilienkonto | Abschreibung Zugang 15 537/44 Werkzeugkonto Abschreibung

Zugang Elektrizitätsanlagekonto. . . ., Abschreibung

89 832/90 95 184 64

Abschreibung Patente und Gebrauhsmusterkonto . Zugang

Abschreibung Fabrikationskonto: Rohmaterialien Fertige Waren Halbfertige Waren Wechselkonto Kassakonto

s

73 265/33 208 970/08 92 803 84

. E E E a L

379 039/25 11 126/32 731/92 164 617/56 13 311/— 108/75

insenkonto 29 267/13

Verlust

1 000 000|— 750 000|—

1156/25 200|—

Aktiengesellschaft Berliner Luxuspapierfabrik vormals Hohenstein & Lange. a. Pasfiva.

54

1783 367/79 1783 367

M u 30 659/36 | 23 664/44 1 748/05 | 3 987/15 |

| 1000|—} | 93 943/87) , 1361/20 | 5 755/69 4016/62 |

6 347/83

1642/01

Per Gewinnvortrag aus I, ë I ribattonotto. rundftück8s ertragstonto insenkonto . . Verlust

An Hypothekenzinsenkonto eisespesenkfonto ferde- und Wagenunkostenkonto kontokonto

Gewinn- und Verlustkonto: Verlust an Außenständen

Handlungsunkostenkonto

Effektenkonto, Kursverlust

Grundstücksertragskonto

Abschreibungen: Gebäudekonto . Maschinenkonto Utensilienkonto

2 280 112 943

43 806 1758 29 267

Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1903. Kredit. A A) k

79

——

S

08 12

41 759 13

12 616/98 2010/79 1 250/—

91/50

Werkzeugkonto Elektrizitätsanlagekonto Pferde- und Wagenkonto

Patent- und Gebrauhsmusterkonto 27 935/73

190 055 Hohenstein & Lauge.

190 055/49

Aktiengesellschaft Berliner Luxuspapierfabrik vormals Der Vorftand. Westphal.

3) Max Sello aus Charlottenburg, Carl Schüler aus Wilmersdorf b. Berlin, Wilhelm I aus Charlottenburg,

[19409] Aktiengesellschaft Berliner Luxuspapier- 5)

fabrik vormals Hohenstein & Lange. e Richard Wens aus Gatow b. Spandau, Laut Beschluß der ordentlihen Generalversammlung 7) M. Rosenbaum aus Osterode (Harz). vom 28. Mai 1904 besteht der Auffichtsrat nun- Berlin, den 28. Mai 1904.

mehr aus folgenden Personen : Der Vorstand. 1) Gustav Salomon aus Berlin, Westphal.

2) Dr. Alfred Benscher aus Berlin,