1904 / 130 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¿ken für die firli Toraut s is daher nicht angetreten. Heute ist in dem Befinden Seiner i Nr. 27 des „Eisenbahn - Verordnungsblatt s“, heraus-

säßen für die kirchlihe Versorgung der deutschen Evangelischen Mazeità ie W. T. i nfof ; Sade R ee L ONUN 1, heraus Zur Arbeiterbewegung. : E E amis Berdinand, im 28. Inf. Regt, 2c. Smidt gen. Wald- | im Auslande und in den deutschen Schußgebieten sowie für die | L eie E Gibnceten nit wltbargetéhrt Kale aE E rieden sterium Seri Des De 0l DEO Am Donnerstagabend tagte eine Versammlung der Einseger Füllen wee P einzelnen Dorf E E ‘Priuci ecod in folhen \{midt, Hoderlein, Cramer ohne Patent; Frhr. v. Steinling zu | Seelsorge unter deutschen Auswanderern und Seeleuten. eingetreten, ; 3 M N e (Bautishler) Berlins (vel Nr. n p A R as Pribateigeutum eten L

Ti G Lônigi G en e 5 ; si 1 0 l eiwa wah und an- S 2. Mai 1904, betreffend Aenderung der Militärtransportord be a ETIT N N A : Dl), um, wie die , . | Leuten des Nachbardor es ftreiti f Doden u. Stainling, Oberlt. des 3. Feldart. Regts. Königin- ZU der diesjährigen Konferenz hatten sih folgende Ry AllerYoGNderselbe stich noch etwas [{ Ÿ Bekanntmachung des Reichskanzlers vom 16. Mai 1904, betrefend Big. mitteilt, iongültig über die Annahme eines pon Ten Leider Siuplling die Angelegenheit in! die Daub vine inb oe AaeS

Mutter, unter Beförderung zum Hauptm , zum 3. Juni d. J. zum Abgeordnete der“ eoangelischen Kirchenregierungen Deutschlands | gegriffen. die Einfuhr von Pflanzen und sonstigen Gegenständen des Gartens leitigen Kommissionen der Bautischlermeister und der Arbeiter ringt. Battr. Chef in diesem Negt, v. DLa e, E En, eingefunden: i A baues, —. Erlasse des Ministers der öffentlichen Arbeiten: vom f L rone Lan zu beschließen, der zur Grundlage eines korporativen Was den Erwerb von Grundeigentum betrifft, so find hier hin- bats., unter Beförderung zum Rittm, zum i g A f Ot für Preußen (alte Provinzen): der Präsident des | 22. April 1904, betreffend Zuständigkeit der Domänen- Und: dr 1084 C enen sollte, ei dem 135 Bautischlermeister und sichtlich des Privatbesitzes folgende Regeln vorherrschend : Oberlt. des 4. Inf. Regts. König Wilhelm von Württemberg, z evangelishen Oberkirhenrats Voigts, der Vizepräsident, i ; Finanzverwaltung zur Uebernahme verfügbar werdender Dienstgrund- | „2 Arbeiter in Frage kommen. Jn einer vorhergegangenen Versammlung , 1) Der größte Teil des von den einzelnen Dorfbewohnern als Adjutanten bei der 8. Inf. Brig. K deur im 18. Inf. | Wirkliche Oberkonsistorialrat D. Freiherr von der Gols, Oefterreih-Ungarn, stücke aus anderen Zweigen der Staatsverwaltung: vom 21. Mai Trib Pole E M handelt si auss{ließlich um Akkordarbeit Privafeigentum bezeichneten Landes kann als von den Vätern über: R t Pit Zibioie Tackineat, a Stabe des 3. Inf Regts. Prinz | der Oberhofprediger D Dryander und der Oberkonsistorialrat Der Kaiser is gestern nahmittag, wie „W. T. B.“ verwéendenbe Paploe mungen über das von den Staatsbebörden zu Erböbung de, L Säge war für nandungen geführt. De Tebautes: touee EE werden, Daher kommt es, daß nit nur Regt. Prinz Lu ‘nand, bi Ats M A E e Nt C est abaereiît. -_— Nachrichten. i N Ed ritart, als da ! a neern auch längst wieder verwildertes und nun mit Gui, unt ird, Stef vom 2 Inf, Regt, jam 3 Inf Mew | 96 e Preußen (neoe Mréoinren): der Präsident des | neldel, von Wien nad Budapest abgereist A R iane [S2 der mgn Heran diee Unt D | Lma ama al Pete "enden 7 Bald auptm. und . Ch d , ‘1 e s : x uc - T Es | Ade D L E M E E N L j j L Oa R ISEEEn ) 1 n 2 mmung lebnte ôrfern wi arc 1 Gb nts En | a Ernst Ludwig von Hefsen, Hartmann, Hauptm. und Königlichen Landeskonsistoriums, Wirkliche Oberkonf/istorialrat zu Mecklenburg find gestern nahmittag in Gmunden cin- die Versammlung den Tarif mit großer Mehrheit ab. Die t erbte Eigentum in Beschlac- “arl genen, s Ati Qleles. er» Komp. Chef vom 22. Inf. Regt., zum 8. Inf. Regt. Großherzog D. Dr. Chalybaeus in Hannover, der Oberkonfistorialrat, getroffen. : : / ständigen Nammer. (vgl. Nr. 129 d. Bl.) haben jeßt einen voll. | Dorf verläßt und sich Da anssedelt, biet def E das Friedri von: Davn, Mal B 4 d Kitt E Chef Abt D. Hartwig in Hannover, der Konsistorialpräsident Die Prinzessin Marie von Hannover, die Schwester Statistik und Volkswirtschaft. standigen auf aufgestellt, den jeder bewilligende Unternehmer zu unter- auf das er jederzeit Anspruch erbeben kann. Ist aber wäbrenb seine 3, Train. Bat, zum I. S Be En : _| Müller in Kiel und der Generalsuperintendent D. Lohr in des Herzogs von Cumberland, geboren am 3. Dezember 1849 stündigen Arbeits L: 1s anden N Durchführung der neun- | Abwesenheit das ihm gehörige Land von einem anderen bebaut vom 2. Train-Bat. zum roe p 5. Inf. Regts. Großherzog | Cassel: j L zu Hannover, Höchstwelche sich kürzlich einer Blinddarmoperation | Die Dampffaßerplosionen in Preußen 1903. bon 6 Ut, ‘Atents a m bo O für Ueberstunden Worben, fo muß ihm dasselbe bei einer etwaigen Rückkehr „Die erag aid des 18. Inf. Regts. Prinz Ludwig für Bayern (diesseits des Rheins): der Präsident unterzogen batte, is heute früh in Gmunden verschieden. Das In Preußen haben sih während des J bres 1903, wie | für die Zeit von 9 Ubr Abends bis 7 Ubr Mer, é v. %. Zuschlag, A ht ne cassen gverden. Auch seine Kinder behalten ein s\tetes S E n Si 19 Inf. Regts. König Viktor Emanuel 111. des Königlih bayerishen protestantishen Oberkonsistoriuums Befinden der Prinzessin war bis geh:ern mittag zufriedenstellend i die „Stat. Korr.“ mitteilt fünf Dampffaßerplosonen e Mas arbeit 30 v. H Zuschlag) 6 Mal am Tâgs e 12 O EA S dieses ererbten Landes mif ne nenen e Ge au hinsihtlich ) ), e. . e ius S : E -. e « E. G 7 Ä N H é F , M Q 1 L L «2 F E s r ; L L L , 5 F ps s t A Í 3 »e ck37) 5 ; von Jtalien, von der Stelle als Komp. Chefs unter Beförderung | on Schneider und der Oberkonsistorialrat D. von Kelbe, gewesen ; im Laufe des Nachmittags, trat E ne fi betrafen emen Knochen- und einen Lupinendämpfer , 15 se, a M bei den Steinsetern eingeführt ift, endlih tägli | sobald sich feine Feldfrüchte mehr auf dem Lande befinden deg Wt u Majoren (überzählig) enthoben. : eide in München, ferner R L Verschlimmerung ein, daß die Konigin von Ha pparat zum Anwärmen und einen zum Schmelzen von Chemi- a Cadrgeldents{ädigung. Bis gestern abend 8 Uhr ist est- | tumsrecht auf. h “ig z P Î ( @ c, g k n 4 beid / . e Ar . s * N Y ! f l [ Befördert: zu Obersten die Oberstlts.: v. Grundherr zu für Bayern (jenseits des Rheins): der Konsistorial- und die gesamte Herzogliche Familie die ganze Nacht falien fowie einen Knochenentfetter. Zwei der explodierten Dampf- | stilellt, daß rund 120 Unternehmern die Forderungen zur Ans- 2) Ein weiterer Teil des als Privateigentum bezeichneten Landes

von Preußen, im 22. Inf. Regt.,, Dik des 18. Inf. Regts. Prinz

e ! deur des 6. Chev. in S zubrachten, bis heute früh der Tod eintrat | fäfser bestanden a e cis : nabme unterbrett R E T Mean f U NELTAEL Men E O Ney in Speyer; N am Krankenbett zubrachten, bis heute früh der Tod eintrat. | i l 8 welpetsen, zwei aus folchem von | n p eroreltet worden sind; davon haben sieben alle Forde- | wurde durch Urbarmahung und Bebauu von dem Allgemeinbe# Regts. Prinz Albrecht von Preußen, i E A E fr das Königreich Sachsen: der Präsident des evangelish- | Nach den bisher getroffenen Bestimmungen wird die i P E, und eins qus Siemens-Martin-Flußstab[. Während Sten bewilligt, und vier sind in Verbandlungen eingetreten. Die | des Dorfes erworben. ‘Nat der Neun Le L berg, runniandeut 2E f P S Eee, lutherishen Landeskonsistoriuums D. von Zahn in Dresden Vermählung der Prinzessin Alexandra E dem La stattfand n falen B Q O N auit Gg Berichts- A Lat S bat erklärt, N (Manblünden Sn zu wollen, enen ves jeder Ot ewohner das Recht, fih auf diese Weise Sommandeur ves L. Vedasn Bs, SLLEUPEL, "9. Fußart Vi sid [Prediger D). Dr. Ackermann Medcklenb -Schwerin niht ver- ? an al nen. tim Wai ein. Ju ganzen | Und eetes elnen Termin anberaumt. Da die Steitin eßer dur COMELYENTUNt zu érwwerben, inden er. eson n S id f Ÿ 25 F t es ; nt, Oberhofprediger D. Dr. Ackermc Großherzog von Mecklenburg-Sch1 n n1ch i wurden dabei drei Pers : y j diesen Ausf 1 eraumt. i "Tb h , indem er eben ein Stück Dorflans des 12. Feldart. Regts., Löll, Kommandeur des a Fußar und der Vizepräsident, ( \ boi Bak Ma e und : 1 F erjonen getötet, drei {wer und neun leiht “uSstand stark in Mitleidenschaft gezoaen werden, wird reinigt und bebaut. Hervorgerufen st diese üb h: 5 : t T2 o C h . 3 E TUL eute geplante [lumination un Ÿ » e e : ; S w t e v N L ¿ r am L A 0 g Ï i h iese Ü erall bestehende Art der au : Zas, j O bli: ) r, L Sa und Atintant Lei Cie da ci : der Präsident des evangelischen O S a S2 N worden. Berletana nicht N on atl 0E M d ben R renntag Ausstande L E, der E, nseper Perlins und der Vor- (ae rpung Von 0 M Sg durch ae unbedingt nötige Weselwirts- ônig, zum Major (überzählig), Mau , Dberlt. und ( L Je B. l ( 0 C d D i i geton . Uebe „Bauc nd den Betrie zum Aus Stellung nebmen ver leger, nah der nur etliche Jahre auf ein und demse der 4. Inf. Brig, Buchner, Oberlt. und Sdiutaut E F Sn Konsistoriums D. Freiherr von Gemmingen und der Frankreich. : Lar Aren enden Dampffässer sowie über die näheren Umstände der D In Barmen find, wie die „Rh.-Westf. Ztg.“ mitteilt, die | Lande gepflanzt wird. leibt dieses Stück Land N Brig , zu Hauptleuten; zu Oberlts. die Lts.: Franck des 9. Inf. Generalsuperintendent, Prälat D. von Sandberger, beide n l —_ ; 3 gewa amen Zerstörung geben die nah ! têitteilungen Auskunft. achdedckergesellen ‘in eine Lobnbewegung eingetreten. Sie | Und wird erst wieder bebaut, cin reicherer Ertrag erwartet werd Regts. Wrede, v. Sicherer des 11. Inf. Regts. von der Tann, | Dene ttaart: Die Finanzkommission des Senats wählte gestern, wie 1) Ein zum Anwärmen von Chemikalien dienendes Dampffaß | verlangen die Einfübrung einer 9 sündigen Arbeitszeit im Somr kann. Während dieser Zeit werben auf einen (Ee verden Ferber des 15. Inf. Regts. L Georg y a en zt N Balgn der Präsident des evangelishen Oberkirhen- | ,W. T. B.* berichtet, zum N Een Magnin (Rep.) und zum | in s Femihen L zu Elberfeld erplodierte am 92. April um | im Futter Arbeit bis zum Dunkelwerden mit 14 stündiger Mittags: Lande oder in einer neu angelegten Se Me LX H werd ¿um To ischen Bureau des Generalstabes, Fießenig, Kott- » Gr As Seneralberihterstatter Dub o #| (Rep.). 4 ; : Nor ends; es war 1897 aus Schmiedeeisen gebaut in- | vause, 25 Æ Lohn für die Woche bi 0. jahre, für | angebaut. Erst bei Heranzio Le E On adt e E U Regts. König Viktor Emanuel IIl. von Italien, rats D. Helbing in Karlsruhe, alórásivèni’ D. Buntes G Sig A Deputiertenkammer brachte gestern der Deputierte [i drishe Form und war mit tine Rübhrweek L VYe ältere 29 , vom 1. Juli e 6 P Hiifgengiahre, a Ba und Bewirtgeranbiehung en net Bes Ersterer kommandiert zum Topographischen Bureau des Generalstabes, für Hel [En E or bra beide in Darm- | Hubbard (rad. Soz) einen Antrag ein, der die Regierung auf- 1 der Explosion plagte der Mantel des Apparats; der obere | tin WodSenlohn von 2 gefordert, der jährlih um 1 4 bi gedehnte und unter den jeßigen Verhältnissen nötige Privatbesit cs 23. Sf Dent Wemmi gen Sebr. d Mee eg Bo | und der Öberkonsistorialrat D. Dr. Flöring, beide in Darm- fordert, Maßnahmen zu ergreifen, die es den Parlaments- |ff} Boden und mehrere Ausrüstungsgegenstände wum) völlig, der | F), S fteigt. Während ter Zeit von Weihnadten big r: geshränkt werden, y ge b ein- 23. Inf. Regts, Gemmingen Frhr. v. Mafsenbach des 9. Feldart. stadt; É mitgliedern ermöglihten, an der auf Grund ciner Resolution des ff untere Boden zur Hälfte abgerifsen und der NRührwerksbügel sowie | die Löhne um 1,50 46 niedriger sein. Ueberstunden sollen mit 70 9) Endlich sei noch darauf hingewiesen, daß i Ma fav Regts. Lehmann des 3. Trainbats.; Lindner, Prell, Fähnriche für Mecklenburg-Schwerin: der Präsident des Ober- amerifanishen Kongresses erfolgten Einladung zu einer inter- ein neben dem Apparat stehendes, mit Natronlauge gefülltes s{chmiede- | Sonntagsarbeit mit 1 40 bezahlt werden. Für Turmarbeit wiry | Fällen Privateigentum au dur Kauf erworben wir Hans seltenen es Negts. Prinz Leopold, Küspert, Fähnr. des 19. Inf. tirdeivatt Giese und der Geheime Oberkirchenrat D. Ba rd, | parlamentarischen Konferenz übex„„.die internationale cijernes Faß zertrümmert. Die heraus\prißende Lauge verleßzte | tin Zuschlag von 1,50 6 tägli verlangt. C tarbetf wird geschieht dies bur Stentlngen : Aus Loten wird, Väufiger noh Regts. König Viktor Emanuel 111. von Italien, zu Lts. Maier, beide in Schwerin; Schiedsgerichtsfrage teilzunehmen. Hubbard forderte die Dring- j einen Arbeiter leiht. Das „Dach, die Verglasung, die Stützen und In Wien wurde, wie «W. T. B.“ meldet, in einer gestern | €igentum für etlihe Jahre verpachtet wird “01/908 Pribate Oberstlt. und Kommandeur des 1. Trainbats., ein Patent des Dienst- eide n D “e LEE s j Ms: 5 ch: der Chef des Groß- | lihkeit und die Verweisung des Antrags an die Budgetkommission. Umfassungswände des Gebäudes wurden stark beshädigt. Die Ver- | abgebaltenen, von etwa 10000 Bauarbeitern (vgl. Nr. 129 d. Bl Bon Erwerbungen (oder Ne N \ G bert. 1 T E e : rur Sachsen-Weimar-Eisena ). Der c VES T0 Bua G C E om Af Der Deputierte Grosjean anlassun ur Erplo#f best ; Ae besuchbten Vers ; h : g4. vir. 129 d. 51.) l eri x „leuerwerbungen) von Grundeigentum grades vom 28, Dflober 1903 (1a) ‘verlichen. ali S inisteriums, Departements des Kultus, | Das Haus beschloß temgemäß. er ch/epuite toe G g Srptolton bestand darin, daß infolge fehlerbhaften eucketen Serjammlung, in der über die Aus\perrungsangelegenheiten der Dorfgemeinscaften kann kaum die Rede sein. Der Besitz de Sevfferth, L. des 1. Pion. Bats., vom Kommando zur Art. herzoglichen Staatsministerium L E ENN O | (Nationalist) führte Beschwerde darüber, daß in mehreren Bolks- / Verfahrens des Bedienungsmannes beim Abdrüen der fertigen Charge | beraten wurde, einstimmig bes{lossen, die Arbeit am nätsten Montag | Dorfes kann \sich etwa nur dadurch vergrößern deß els T und Ingen. Schule enthoben. , | Staatsminister Dr. Rothe in Weimar ; h av Ei Ls \{hulen Lehrbücher eingeführt seien, die kollektivistisde und hecresfeind- ein im Kessel zurückgebliebener Rest übermäßig crwärmt und durch | Unter folgenden Bedingungen wieder aufzunehmen: Sofortige Erhöhun mehrere Familien sich im Bush anfie T ß_ eine oder Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. -29. Mai. für Oldenburg: der Vorstand des Oberkirchenrats_ Ge- lie Grundsäße enthielten. Der Unterriht8minifter Chaumió bestritt, / das anhaltende Umrühren entzündet wurde. Die festgeseßte höchste des Minimallohnes von 3,60 Kronen auf 3,80 Kronen, Erhöhung Las Lande, das schon innerhalb der G n eat 9 solhem Hüttner, Hauptm. und Komp. Chef im 23. Inf. Regt., mit der heime Ministerialrat. von Finckh und der Gehcime Ober- daß das von Groësjcan bezeihnete Buch an die Schüler verteilt worden Dampfspannung des Dampffasses betrug 4, die des zugehörigen | Minimallohnes vom 1. August ab auf 4 Kronen und Einseßung einer | dorfes liegt. Wird von diesem keine "Einsprace Stan gesetzlichen Pension und mit der Erlaubnis zum n ben firhenrat Dr. Hansen, beide in Oldenburg; , sei. Jeden Versuch einer Dit zur Aeleelteit Tie ] Day ergengers dagegen 4,9 shemolvüren Ueberdruck. Pa Den geriomimission, so u e geschehen, daß solches neubesiedelte Land im Laufe der Zeit ri form mit den für Verabschiedete vorgeshriebenen Abzeichen ir L 3 ig: der Konsistorialpräsident Spies | erfüllung ter militärischen Pflichten weise er, der Minister, ents : br, ein ie Kreis Kalbe, erxplodierte am 1. Mai, Nachmittags rere Ausstände sind, wie ,W. T. B.“ beri tet, in Ungarn | dum Mutterort gerechnet wird. Auf «ner, anb ird von Do wig 4 bie bewilligt. : us D Eu LIRRS lf eri t dein Moldenhauer urûd. ‘Er habe volles Vertrauen zu den Lehrern und bitte übrigens, / 44 Uhr, ein Knochendämpfer in einer Leim- und Düngerfabrik E ausgebrochen. In Arad haben sh sämtliche indu e A I, Z gemeinschaften wobl Aa Land 70 andere Weife D von Dorfe E N L Sibrer, Oberst und Kommandeur des 23. Inf. und der Kon o Ea quperintendent J i : nes Feblgriffen oder Vecirrungen keine übertriebene Bedeutung ff 1882 aus minderwertigem Sd)weißeisen hergestellt, zylindrise | mit den ausftändigen Bauarbeitern für folidarisf ch erklärt da ein Dorf mit Gewalt E ameiven ie Zeiten sind vorüber, Regts. Sing, Körle, Majore und Bats. Kommandeure im 4. Inf. | beide in Sale E burg: der Generalsuperintendent beizulegen. Die Kammer nahm darauf mit 451 gegen 70 Den u Form und zwei Deelvershlüsse hatte. Der obere Stirnboden des | Und sind ebenfalls in den Ausstand getreten. In einer Waggonfabrik | feindselige Uebergriffe und Veberfälle die Bäwobner cities bon g Regt. König Wilhelm b E O L uta e A Lott H Atieikue: Urg: de e : eine Tagegordnung an, in der die Eiklärungen der Regierung gebilligt : bet E s fa Ane Gebleatailo „und das Dath Gli U erete ag er vie fee medergelegt 60 Tischler- Aae reagt E seinen Landbesitz si eet Macbarten j E . Trainbat., sämtlihen mit der Frl 8 zu Q 1 2 ; i i: E N. werden. des ( / . LVeenschen sin abei nit zu e gen Aufreizung verhaftet. onst ha Uf die Frage betreffs V s .7 Secitciden de Vbdee Uniform mit den für Verab, für Sachsen-Coburg-Gotha: der kommissarische Re- Türkei. ; oberen wgoetommen. Die Explofion ist auf ein starkes Abrost, | bisher zu Rubestörungen nit geführt. Die Poli der, Vin Teil son durch die bidberigen Ausfghe n S Me Sinns La a calnbait, Hie unier Beileibung ber Rati auf | f fre Een im Sersogliven Slaate | Lie Pforte hai, ne Wr T. B vernimmi, vom | Da Paus it B auf l am Bamber | mender trau" g D d Me fd die il | Miu Ks Wmter gen Wft fu far 2. Trai 2 I, IREE 7E 498 A f; inisteri u 01a U 2 m. S n g ior ie Nbiek s serbi î ; ; K s 1 Vi , ampfadblaßstuten G. 2 E ung der Vrdnun ¿ E S lung des Landes a ört wird. ie berei a Sue ige Milit eat, D vor tnd lehten Pension, | "er Anhalt (M sisorialrat Werner in Deffau: u ent S ea Ba Be d Naa os Stat e D E Las er gegangen war. “Da die Abroftung fich in gan E 21ek find die Arbeiter zweier großen Dampfmühlen wird in jüngster Zeit auch durch Verkauf 2 L bas Queis, Ritter v. Crhard, Oberst z. D., Vorstand des Kriegsarcivs. für Schwarzburg - Sondershausen: der Ober- : C ns Dea Mai. M jet: aa er Delleidung fand, leytere aber bei den | in de uSland getreten. Sie fordern eine Lohnerhöhung von 40 0/,, | recht an an ere abgetreten. Dies gilt sowohl von dem Grundeigentun M Oberst z. D, beiden mit der Erlaubnis zum Fort- Ur S : E e G ; Verlangen der Pforte wird mit dem Widerstande des M 4 tevistonen des Dampffasses ans{einend t entfernt wurde if Zum Ausfand der Weber in Mein entta B der Dorfaemeinsch : wohl ! gentum E “Tbei Uniform mit den für Verabschiedete vor- konsistorialrat, Oberhofprediger n in Men: er- | politen pra E von der Pforte beanspruhte Bestätigungs- [f das Abrosten unbeahtet geblieben. ebr bätte bas dite 2 d. BÎ.) teilt „W. T. B“ mit, daf, als E Genbartzels a i Als 9 Z A in Bd abt E eum, A d tiebznen Abzeichen unter Fortgewährung der Pension, der Tur Schwarzburg- Nudo stadt: er enera up e ret bei ‘der Ernennung serbischer Lehrer in Zusammenhang i Dampffasses 21 Jahre sowie ein auf seinem Oberboden bereits zehn wegen Verletzung der Freiheit der Arbeit verhaftete Ausständi Sahren unter den Bakwiri berrschende Sitt F (8 Dor wentgen Abschied bewilligt. v. Regemann, Dberlt. des 4. Chev. Regts. | intendent und Hofprediger Dr. Braune und S gebracht 7 : aufgeshraubter Flicken zur besonderen Vorsicht beim Gebrauch mahnen | zum. Bahnhof brate, von anderen Ausständigen Steie auf fie ge- | Verließ ein Angehöriger des Bakwiristammes sein Do n na E König, bisher ohne Gehalt beurlaubt, zu den Res. Offizieren dieses Staatsrat von Holleben, beide in Rudolstadt; A Q Gen Kreisen Kastoria und Florina sind in letzter N Der Vetriebsdruck des Dampffasses belief sich auf 2,5, der | Worfen wurden. Zwei Kinder wurden dabei leiht verleßt. einem anderen Bakwiridorfe niederzulassen, so hatte er dort E Mb. Regts. versest. fenstei für Wald e A rer und Konfistoriairat Weiß in it J hlreihe bulgarische Dörfer vom Patriarchat zum e Ppmpferzcugers auf 5 Atmosphären Ueberdruck. ¿e Q Cherbourg sind na einer Meldung des\elben Bureaus | gabe zu entrichten, gleichsam sih das Bürger:echt und A teil am Im Sanitätskorps. 29. Mai M6 D. La en Vasbeck bei Kanstein ; gee s gar R türkischen Behörden haben diesem A N ‘lade Vent erplodierte Vormittags 83 Uhr Lcpafenarbeiter in den Ausstand getreten; sie verlangen eine Scneingut zu faufen. Der Kaufpreis bestand gewöhnli E dinew F 8 ! tent} r im: F t. Negt. Könic fons 2 . E c. E . M arl. Mini tori î ) _1 s G E y 1 ' I andw T cen cebenbetriebe B erei ; cs öhung. L wein, ei , - Le eIVOT einet Oberstabs- und Regts. Arzt im 5 Feldart Reg 4 0 D Erlaubnis sür Reuß 1. L Der Vorstand der Ministerialabteilung Uebertritt keine Hindernisse in den Weg gelegt. A Wendrin im Kreise Nofenberg in Obersclefien satt 138 des Gutes Bei dem Ausstand dez E Sih i R s Piege oder einem Schaf. igs von Spanien, mit der geseßlichen Pension und L: ür Kirchen- und Schulsachen, Geheime Staatsrat Graesel i; ; M as Konstantinovel upt e 9 I e s A: trerin Brest(val. Nr.128d. Bl.) wGlerzu berichtet der langjährige Leiter der Statton Busa ¿um Forttragen der Uniform mit den für Verabschiedete vorgeschriebenen | für Ki L Die „Frankfurter Zeitung“ berichtet aus Konstantinop ruploendämpfer. Der Apparat, im Mantel und ist es, dem ,W. T. B.“ zufolge, zu Ruhestörungen gekommen. Zwei, | Leuschner, noch folgendes: Nach eingehender Prüfur - des Gut. En L Gera », .: wie Konsularberichte aus Monastir meldeten, wertigem Schweißeisen, im Konus und i erli - | bundert Soldaten und Gendarmen überwaten dort gestern die Löschung | ahtens des Missionars Lutz gestatte ih mir noh folgendes hie E Arzt im 3. Inf. Negt. Prinz Karl von Bayern, zum Regts. Arzt ___ JUr Ar e E N hätten bulgarische Komitatshis am legten Montag den len bestehend, batte zylindrisch-kegelfs mi C eines Kohlenschiffes. Die Ausständigen versuhten, den von des | bemerken: ! gendes hierzu zu im 5. Feldart. Regt. König Alfons XII1. von Spanien, Dr. Drefch- | Konsistoriaixat Dr. Kuhlgaßg in F rebura; Wes in | Chef der jüngst ins Leben gerufenen griehishen Banden- / Eee er war ¿war auf 4 Atmosphären Ueberdruck konzessioniert, | Truppen gebildeten Ring zu sprengen, und warfen mit Steinen. Zwei Ver- „Das Dorfterrain ist Allgemeingut der im Dorf geborenen irh) feld, Stabsarzt des 2. Inf. Regts. Eon T r EREE für Lippe: der Generalsuperintendent Wessel in bewegung, Kapitän Wangel und seinen Adjutanten bei der die höchste Dampfspanr ang tos tosphären dn pru genommen; wischen Den grorpenommen, g, Tus zit Hraf seille kam es ansässigen Bewohner, Jeder hat das Ret, irgendwo sick eine Farm Kaiser Wilhelm, König von Preußen, Dr. Megele, „ckberarzt îm | Detmold: 5 D E R O x Vidsuder ermordet. Die Leichen der beiden Ec- 6 Altm atz „Damp! \pannung 2 gehortgen Dampfentwikler3 betrug ! ardveilern (vgl. Nr. 113 d. L), die dem inter, | anzulegen. A es y Stabianit (überndblig,, zu Bats, Actten, —— enam Meter, | p pfür Hre men: ber Borsihene der Senatgfommission fär | Orishaft Pidsuder ermordet, Die Leichen der beiden Ec: Damals heraudgerien ord de Pran e L en de | gptonalen Sonblit angebörem und selben Ladung eines Sis L | des Eigent est ]0Ÿ dersónlich und erlisht mit dem Tode 8 o ählig), zu als, Aerzlen, ernann . l s : : ’legenhei r. Ehm in remen : T E ltc 7 B n % Heraus f d dara! indlichen Armatur s B ung der Ladung cines Schiffes ver- ( mers, verer ì also ni é Cs di L s S, Ler, - Dea, ¡um 2. Inf. Regt. Kronprinz verseßt. die O CUde E, Le U D N in Lübeck: der Landstraße vecstreut worden. « ; atdleutert M8 Erie L des Gebäudes 15 m weit fort- 10 B A gelten zu Zusawmenstößen. Sierbt M ep wandten. Das Recht an Ee Srind M Boden bleibt bere Besten 11 . 04e ad Gw . Nat d . E T s c D A Fa ú ( o ! e "t n e é. j C O l h F für Hamburg: der Senior, Hauptpastor D. Behrmann Asien. der Etplofion c datiag Abtei bes Sa E Pibad en verteßï, von diesen zwei \{wer. lebt Dae u, it Rebe nen erwidern läßt. Sarge G i ; : c P C lige Stä ; R E : z j U Le ‘inen Ylllen eine neue Farm au in Hamburg i E A M O R Telegramm des chemalige Stärke von 10 mm bis auf 6,5, am Manomete1 j dem ibm gehörigen ; 0 Dn Els a ß-Lothringen: y Ge Deiite E a E E än 2 K E s Me L D d. M. fegar u S n „vermindert war. Dazu Toutiud bag Ler, fla Land- und Forstwirtschaft. Verwandte Vei d i des Besitzers die * . : Sr t Freiherr von der 3§o B n Straßburg L L O s c, Zis G C Z c Ma; 2 L L h nur mm 4 arie oden im Veraleiche zl 1 ) Nichtamtliches. “A R d de außercem der Vertreter des |' meldet, hat der General Stößel unterm 28. Mai berichtet: F des Dampffasses (980 mm) selbst für den ‘bereits vermi dert - : ; Die Häuser ide ; h rfe. S _Mit großer Freude wurde a1 e E “k Am Abend des 26. Mai gab ih nach einem erbitterten Kampfe, F von 2,5 Atmosphären zu {wach w eits verminderten Druck in bezug auf Grundeigentum. via Ra w/ergrundstüke werden ebenfalls nit gekauft, sondern frei Deutsches Reich K. K. evangelischen Oberkirchenrats a. u. h. B. in Wien, Ober- bor nal È e bener La S GA Stellung bei Kintschou k 4) Sn einer chemishen Fab N E O j Der Missionar Luß in Buèëa, der seit h a crgeven. Stirbt der Besitzer und das Haus wird von den Ver- e , i spräsident, Wirkliche Geheime Rat D. Franz begrüßt. | der zwei Tage gedauert batte, Befehl, die Stellur ivisi mit Mai r Nami, Dechst a. M. explodierte am | 9p; i i flanzungen a1 erunberæe Losfop@aadren als | wandten nit inftand gehalten oder weiterbenußt, kann jed L y E kirhenratspräsident, W L zu râumen, da uns niht weniger als drei Divisionen mit 19. Mai, kurz vor 4 Ubr Nachmittags, ein zum Schmelzen von itglied der für die Pflanzungen am Kamerunberae bestehenden Land- | si auf diesem Platze anbauen. Das Besizreht ist d L mt tis AFERREN Bett, S-A 120 Geschüßen gegenüberstanden. Das Feuer des Uet, Dn Aepuatron verwendctes Dampffaß; es hatte ¿vlindrishe Form mit | LMmission tätig gewesen ist, hat folgendes, im „Deutschen Kolonial- | Verstorbenen erloshen. Eine Ausnah bilde e L Ie dam Seine Majestät der Kaiser und König nahmen S vor allem das von vier Kanonenbooten u qr vit B ) außen gewölbten Endflächen, bestand aus Siemens-Martin- blatt“ veröffentlihtes Gutachten erstattet : Häuptlinge. Stirbt ein solcbér: baut Fh a Manet Ee der heute vormittag von 9 Uhr ab die Vorträge des Ministers booten, vernichtete unsere Batterien auf der S g de Flußeisen und besaß ein Nührwerk; seit dem 5. Juli 1902 im Be- ) z

Abzeichen der Abschied bewilligt. Dr. v. Kolb, Oberstabs- und Bats. | in Für Sh aicinburäeLip ge: der Landessuperintendent, | vom 2. d.

‘oße 7 » S L L, : Farm nur t dem großen Durchmesser | Ueber die Nechtsanschauungen der Bakwiri (Kamerun) erden, venn fie in Kultur ift, andernfalls verfällt das Land dem Dorfe.

Der kurzen Erörterung über obiges Thema möchte ich N in £ x

A i otelun L LEL, j voraus- | felben Stelle sein Haus auf. Nu holzb ie Eiche, N s ape E e C M T Nin S Fluß - int vollständig. Das fünfte Regiment, das si auf der Stellung triebe, wurde es mit C f E % shicken, daß binsidtlid der Rechtsan ï ; L O¿vaume, wie Eiche, Rotholz usw., der öffentlichen Arbeiten von Budde und des Chefs des Marine- | Laut Meldung des „W. T. B. m S M. L aonen ri E Ba, D Mbcumktia Duncd : vas Fener dieses Ne Dambfdruck L E Ébnolvbe nd mar mit inem hödsten | unter ben tit O Siäimen dec de E gundeigentum R e aun et ganzen Dorses.. Wird ein Baum verkauft, so fabinetts, Admirals Freiherrn von Senden-Bibran entgegen. booi „Vaterland“ am 2. Juni in Nanking angekommen. | fnents, Va Gs E Batterien und Vas des Kanonenbootes sollte 9 Stunden ia eivee Di ¿V z de aon rene Beschickung Bakundu, Malimba und Bakoko ziemlich Üékereinftin "h akosi, L rteilt rios gleihmäßig an die Dorfbewohner, Hauseigentümer, U La t \ : S. M. S. „Gazelle“ tritt am 19. Zuni in Newport d Bor“ das bei Hunuefa lag, wurden den Japanern ungeheure 12 Ktmosphären Ueberdruck) abe erben 2 es P RELLE edo Na) der Anschauung der Eingeborenen zerfällt das Gebiet eines : ‘Reinigt iemand junge Palmenschößli Ï

2 News die Heimreise über die Bermudainseln, die Azoren und Nerluste zugefügt. Unsere Verluste an Toten und Verwundeten be- bereits nah 3 Stunden, wobei 2 Arbeiter {wer 44 7 leit pes Stammes, das immer genau bezeichnet werden fann, in Eigentum | Unkraut usw “frei O menshößlinge und hâlt den Plaß von Vlissingen an und will am 19. Zuli in Kiel eintreffen. tragen gegen 30 Offiziere und etwa 800 Mann. Alle Geshüte wurden wundet, dec Mantel des Dampffasses an der Sohle aufgerissen die von Dorfgemeinschaften und in Privateigentzm, das, ‘innerhalb des Eigentumsrecht an der atis: diése veretbt Aa s rk Tame Der Ausschuß des Bundesrats für 2oll- und Steuer- Der Transport der d IDES, fas bon uns, soweit sie n VerDageti e End libon Geidüee a | Das Dampsseg out und mehrere Ausrüstungs\tücke vernichtet wurden. a de n don eas gen U ieben wird. A: Ohne Zustimmung der Familie darf éine: Palme vao hne Ver NUS|d es E e Me a S. M. SS. „Vineta ‘Falke! Par gemacht. Die auf der Stellun ichen Ge! agen ) ampffaß se ob sich et in die Hs le ; / 0s gentum anbelan o ä i si i ä | wesen, die vereinigten Ausschüsse für Zoll- N t E per Zau : E eA E „Pisa in Newport News s bei Ka pfés wegzuführen, "war 60g olen: „Man, e Don es Standorte Entfornt a Gd M ad Dabstuhl zen neb G e Mnerbaly des Dorfzaunes MIUaE Land le O u in ein anderes über, so bat er

E Cet E ; 5 - : i v2 ti T D f , ¡ m 26 Z 7 ¿ of ; d A

und fur Justizwesen, die l mpiviooga: ige S owie ble E die Heumreise angetreten. 8 Ee dies A Tage E Vi e E f E SLELLS 00 M Explosion pncuern des Gebäudes arden zerstört. Die Ursachen selben liegt, sondern es debnt sich nicht sett C armland, e außerhalb des- | keinerlei Abgaben oder Geschenke zu zahlen. Ausschüsse Ua “n E vas i für Handel und Der E ul 2 g ai e S. M. S. s J E E. bs a g Befehl erteilte, die Stellung. allmählih zu räumex. nuten seines Mantelblehes Daub E alb der SLIENE ey Waldgebiete aus. Sehr häufig begegnete es mir, daß mitten im Bus S Zus]chu}e JUr Zol: und S = 2 ist auf dem Reichspostdampfer „Gera“ am 1. l Rg ho E ninen wurde nit gesprengt, da di wo das Bl i irke ; / | Tegenes und vielleicht mit etlihen Pa L ; s Verkehr hielten heute Sigungen. S eeinanile (Westaustralien) eingetroffen und am 2. Juni von A AN e ee M A ibvée Sóbiffe unsere Stellung M beulung belcs, B e M N Besch n Mime a E Sen Eigentum ciner oder Wiebiteree le OO O0 e Si ies Saatenstand und Getreidebandel i Rußl dort nah Adelaide (Südaustralien) in See gegangen. direkt von der Sceseite her umgingen. störung besleunigte. V | Dorfe bildet der Dorfzaun die Grenze für das Privateigentum in der Der Kaiserliche Generalk- ; A 18 L Nach Korsularmeldungen, die, wie das „Reutershe Bureau“ 5) Ein Dampffaß (Knotenentfetter) in einer Düngerfabrik zu Cöln ¡Veise, daß das innerhalb desselben gelegene Land nur Privateigen- | 25, y. M: Die Wine tonsul in Warschau berichtet unterm

L , : e S c: :. Non i Naa Ï g e Wintersaaten haben de ild

E Z E A - : R I EA L, 1 Ae : Nuffen erplodierte am 19 August, 114 Uhr Vorinitt 3, lum wäre und das außerhalb desselben L A A aven den milden, wenn au

Das Königliche Staatsministerium trat heute zu L, E 29 Meilen Socdlch a Goa, Tee nale getôtet, 1 Person schwer verleßt, verffacb A ant 1 2e Handen Tortes, ¿Die meisten und die ertragrei Fen besonde Un Otter Vi Ia A Guigon Gouvernements, einer Sißung zusammen. A 4. Juni. Die für Südwestafrika be- | bis _: jan, 22 Meilen nördlich S eiht verwundet. Das Dampffaß bestang aus einem s{chweiß- | Wberhalb des Dorfzaunes, und leßterer hat fast - immer nur den : my, „und Lublin, wird über stellenweise nit : Gta N rie le Saa IeZieb atterie, Pari, wie | gerüdt. A U D 5 “pie odd für Verpflegungs isernen Zylinder war 1884 in Betrieb gesetzt, M, 0E Bes, 2 an P des ete in N ti verhindern. Gebiete. der Gouvetneen der eten Schaden gellagt, ETTEN) arge : & „: t USER » wejen tri ; PU ° : A Dohe von m und ei j LIL El n rern als „ihr çi a Nt EE avom unter Wurmfrafß gelitte

„W. ©. B.“ meldet, heute von Der Mai entat dem "E Grsatineriiie der Japaner in den Kämpfen frei und wurde in Verbindung e E von Dampifage bezeihnete Gebiet wird im vollen Sinne des Worts B Ain faden. Imallgemeinen wird jedoch der ge enwärtize Standder Winterein-

Die alle zwei Jahre in Eisenach stattfindende Kon- | Kaiser und König besichtigt. Die Batterie war unter um Nanschan betrugen nah ciner Meldung aus Tokio: trieben. Die höchste Dampfspannung betrug 4, beim zugehörigen besib des Dorfes betrahtet. Jeder Dorfbewohner hat das Recht, Dat als rue P ogriedigend n vonn Gouvernements Lublin und Kilce ferenz deutscher “evangelischer Kirchenregierungen | dem Kommando des yauptmanns Kirhner heute früh 31 Offiziere und 713 Mann tot, 100 Offiziere und 3460 Mann Dampferzeuger 10 Atwosphären.- Die Explosion erfolgte beim Ab- Lune vorher zu, fragen, auf irgend einem Teil desselben seine Hütte zu trifft die frühe Einseee pet vorliegenden Nachrichten zufolge über- wurde am 2. Zuni 1904 mit einem feierlihen Gottesdiensle | von Dóöberit, gekommen und hatte auf dem Bornstedter Felde verróundet. destillieren des Gefäßinhalts. Der Mantel des Dampffasses riß in | erbauen und seine Farmen anzulegen. Auch die Aneignung des Er- )e Cinsc el Noggen und Weizen den durchschnittlihen

s - f Sei jest ä - ; : : : H AT x Stand bedeutend während die spätere Einsgat i ; j Sei tonigli it dem Großherz f mmen. Um 8 Uhr traf Seine Majestät Sts S i j ischer K e, wie etner ganzen Rundung 320 mm über d ren Ble trags der auf dem Dorflande befindlihen Nußbäume ste t allen Dorf- ; i ' ie Fie Pulere Einsaat ihm nahekommt. Der in der von Seiner Königlichen Hoheit dem Großherzog von Aufstellung genommen. U hr traf 1 Eine Abteilung japanischer Kavallerie hatte, und wurde in einen 25 m entfernten Wassertücenr “e as bewohnern ir gleicher Weise zu. steh tf« | Winterraps steht gut. Die Frübjahrsbestellung hat größtenteils Anfang

Zar en Fteslte Ï : jestät der Kaljerin und Königin L d beiRiei 30. Mai einen Zusammen: h “glei, : Aut ero je Frübj ng l Sachsen zur Verfügung gestellten Kapelle der Wartburg er- | mit Jhrer Majes e 2 e u : dasselbe Burcau erichtet, am : . j Ö E auch von dem untersten Teile des Blecri ie eino Gere | Oinsichtlih eines besonderen Verwaltungs- und Verfügungsreckt gonnen und ift von der Witterung begünstigt gewesen. Die letzten offnet. Der Oberhofprediger D. Dr. Ackermann aus Dresden | und Zhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Viktoria stoß mit einem russischen, aus Jnfanterie, Kavalleric und abgerissen., Das Dach sowie a 'haringes s a Me Hälfte | über den Dorfbesiß kommt die Person des Häuptlings, gut N warmen Niedershläge waren von guter Wirkung, sodaß der S

ielt di zffnur ‘edi Louise auf dem Bornstedter Felde ein. Anwesend waren ferner E ou ç D ement in der Nähe von Betr e wand des | nur im Verein m! “Mo : der Frühjahrsfaaten als zufriedenstell d gilt. Die 9 fläde i Me Die De wiederum in einem Saale des | der Gendear der Infanterie von Plessen, der Generalleutnant i d O Bis n RE G én Vort Abans G E A V ante (Blebten M le des Mae fer Explosion dürfte | tr S X ‘vi tin Da ee, Iu ej1 JolWen fällen Ee im Gouvernement Kielce btolas ‘tes De Frbausläde ist „Wie Ber S H lofoe tatt. Dem bisherigen Vorsißenden der | Graf von Hülsen-Haeseler und der Kommandant von Potsdam, | m 1/51 Uhr an und dauerte 2 Stunden. Dic genügenden Blechstärke zu suchen sein, die du h die Etn Bear du | slreitig macht oder vielleiht auch das Wasser- oder Fischrecht g zurückgegangen. Wie die Verhältnisse gegenwärtig liegen, boft man Renae Oeko D Dr Adermann, wae Lazar Schere E a rg reis bibiebee hen lapaniiSer Pat betrugen: tot 26, darunter 1 Offizier ettjäure von ursprünglih 12 mm ‘an einzelnen Stellen bis c Aeten Prolessen was i Un rc den äuptling und die und Gros Pellen! inder elselpropinzen Dee guie n R H D I E “L 5 ; A Batterie abgeritten hatten, verabschiedete der Ä i 4 Offizien 2 mm vermindert war. Ob au der zulässige Betriebsdruck ellen vertreten, die seine Ansprüche und Nechte geltend machen. n nur zum Teil den Durtshnitt erreiden. wm .ederum die Leitung der Verhandlungen übertragen. Zum die Front der Ba __0og / D verwundet 37, wobei 4 Offiziere. 4 At A / ) ge Vetriebsdruck von Au darin äußert ih ein d » Die auf dem Warschauer Markt gezahlten Getreidevreif : N orf: : tliche | Sich mit einer Ansprache von der Truppe, worauf ein ¿ee mosphären überschritten worden ist, konnte mit Sth, heit nit | Anh fe zue ein dem Häuptling und den Aeltesten im Veralei lobierittaen, des mae QLFEIE S Tier des dbr, ‘bee Aa Sa iGA Said stattfand Die Majestäten begaben Sich dann seslgestellt werden. Das Dampffaß war erst vet D aEe E in besonderer Weise zuerkanntes Recht, daß etwa, um ein Beispiel an- sind im Vergleich zu den Notierungen des vergangenen Herbstes Stellvertreter des Pr ;

: S : uführ 1 / ; tiegen.

: y 4 A i i - einem Ingenieur des Rheinishen Dampfle}el, Uebor Noroing | Wführen, bei Abgabe eines Baumstammes, der don Fremden zu " 1 gef :

: R e attap 6 G N R \ampffefsel, Ueberwa ungs: Vereins : h ( Z i: j remden zur An ; :

Der Lebte wu con C U T nach dem Neuen Palais zurück. Mi 0 bes Bentretiiabends as Detide Ma, antersudht worden, wobei der Besiber tes Dampffasses ausdrüdlid abgeschloffen werder arf nit wird, R G e Handel Ès wurde Lig ry Se das Pud: G R Der Konferenz wurde von Dem Cu S . +0 - Sachsen. . C5 2 i, hat folgente= aur dessen zu geringe andstärke \ingewiesen und ilm die Aus- 4 s , Und daß Ne den größten Teil des Erlöses für für Wei 0,92 G 4 D am 24. Mat d. J.

z P ea seine Tâtiake tattet. Der z / herausgegeben im Yeihsamt des Jnnern, vom 3. Juni, ha g esferung sowie die V iner S Poi i : sih zu behalten berehtigt sind, während de übrige klei Tei ur Tpetzen . 0,92 Rbl. bis 1,00 Rbl. 1,00 Rbl. bis 1,12 RbI, Kirchenausschuß über seine Tätigkeit Bericht erf S AREEA: Soi e ti óni atte, wie das „Dresdner : 1) Konsulatwesen: Bestellung eines Konsularagenten. g owie die Vornahme einer Wasserdruckprobe vo1 der weiteren | (iee die gt sind, } r übrige kleinere Teil * iten 0 E 1,0 1,1 Ausschuß tagte bereits vorher am i Boa e Gen cout Ae N Nacht n gestern einen leichten Biatt po 9) Zoll- und Steuerwesen: Denätabocungen Fro iebseßung des Fasses zur Pflicht gemacht wurden; beides war Grundeigentum des E as I R l nei O n " Hafer O, i C 0/90 Eisenah unter dem Vorfi e N en N beschäftigte sih | Anfall von Kolikshmer en, wie bereits früher mehrere Male; | in dem Stande oder den Befugnissen der Zoll- und Béeueriienen, : | vur an Europäer gest en idens 1 cineuerer eit und L t Ver Mac a@ U ‘Richtlinien und Grund- | die beabsichtigte Neise nah Ems hat Allerhöchstderselbe gestern 3) Polizeiwesen : Ausweisung von Ausländern aus dem Neichsgebiet. nändnis mit den Dorfältesten. Auch hier fällt der größere Teil der zauptiählich mit der Festft ( l } (

- t w œ

%