1904 / 132 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

B

Justizpalast, ein Dienstgebäude für die Präfektur und ein kleines 10,75 #, o. Kofsfohle 9,50—10,00 A; IIL. Magere Kohle: Wetterbericht vom 7. Juni 1904, 8 Uhr Vormittags. unasicatón: i ditaeseNsHaf uf Aft: , S. Königliches Schloß im Bau begriffen. Man denkt aud, noch in | a. Förderkohle 7,75—8,75 «, b. do. melierte 9,50—10,00 4, Z La Ie und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. E Ö Erwerbs t Me Aftien und Aftiengesellsch diesem Jahre mit dem Bau eines Kasinos im veranschlagten Kosten- | c. do. aufgebefserte, je na dem Stückgehalt 11,00—12,50 , d. Stüd- 3, Un und Inbaliditäts- 2c. Versicherung. H entlî Cr Nut cîÎ cer é Niederlaffung 2c. von Dédisanwälter

betrage von 300 000 Fr. und mit der Errichtung von Markthallen | kohle 12,50—14,00 i, 0. Anthrazit Nuß Korn T 17,50—19,00 A, : B s 4 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 4 : Bankausweit,.

mit Eisenkonstruktionen beginnen zu können. Ferner plant die Stadt- | do. do. 11 19,50— 23,00 M, f. Fördergrus 6,50—7,50 M f: Grus- Matte: dét Wind- g E :” Verlosung 2c. von Wertpapieren. . Verschiedene Bekanntmachungen.

verwaltung, dte Kanalisierung in Angriff zu nehmen und die wichtigsten | koble unter 10 mm 4,00—35,50 Æ; IV. Koks: a. Ho ofenkoks rihtung, : ;

Straßen mit Granitpflaster zu versehen. (Bulletin Commercial.) 15,00 M, b. Gießereikoks 16,00—17,00 4, c. Brekoks I und II Beobachtungs- S] Wind, stärke

Der Bau neuer Hafenanlagen in Rosario (Argentinien) e O 2C d; E Ae L v Mey E nâdfte station

im veranschlagten Kostenbetrage von 11 600 000 Doll. (Gold) foll in Börsenversammlung findet am Montag, den 13. Juni 1904 Nach- Angriff genommen werden. Die Arbeiten müssen binnen 7 ahren ; a s L zu G werden. (The Board n Trade J s mittags 4 Uhr, im „Berliner Hof“, Hotel Hartmann, ftatt. 7 Die Einfuhr von Jutesäcken nach China (u. a. nah Dorum __.| (646 [NNW 4|bedeck | 11,5 Ara nimmt, wie der dortige britishe Generalkonsul berichtet, Produktenmarkt. Berlin, den 7. Juni. Die amtlh | Fim 763,1 NW 2hbedeckt | 12,4 tetig zu. Im Jahre 1903 wurden 5 817 988 Stück eingeführt gegen ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Weizen, Hambur 7629 NW E | 112 3 670 685 Stück im Vorjahr. (The Board of Trade Journal.) märkisher 173—174,00 ab Bahn, Normalgewicht 755 g 17450 bis g 70A N SEalöbeS T! Der Bau eines Handelshafens in Melilla und eines | 174,75—174,25 Abnahme im Juli, do. 168,25--168—168,25 Abnabme e S e BIMIN —— Nothafens auf den Chafarinas-Inseln (Marokko) wird | im September, do. 168,75—168,25—168,75 Abnahme im Oktober Nügenwalder- á ¿s 066 E Gi i geplant. Zur Ausführung dieser Pläne soll eine von der spanischen | mit 2,64 Mehr- oder Minderwert. Behauptet. MUNDe. _| (09, _DSD 2shalbbed.| 14, Regierung in finanzieller Hinsicht zu unterstüßzende große Handels- Roggen, märkischer 129,50—130,50 ab Bahn, Normalgewicht Neufahrwasser| 759,2 WSW1 bedeckt | 14,4 gesellshaft gegründet werden. (Commercial Intelligence.) 712 g 135—135,590 Abnahme im Juli, do. 136 Abnahme im Sep- Memel . .| 757,4 /NW 4lheiter P TES

r Ühinberivet. E ite E R O A E E |— 10,6

f d

tveau un

verlauf i M tplen | 1) Untersuchungssachen. 2) Aufgebote, Verlust- U. Fund- Mle Le onftice Wisprüche an den afte Bete na “des R R E, E

24 Stunden N : h ; ahlaß des am 21. Januar 1893 dahier verstorbenen | Memel auf den L. Juli 1904, Vormittags (20438] Steckbrief. ; sachen, Zustellungen U. dergl. Bauunternehmers Johann Georg Gotthold von | 91 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem Gegen en 6 L E R Sie Font [20235] Zier Mieten en (Ae. N e gi Sep- iat Se alien (C Can zu bestellen. : : ilhelm August Beudt der 5. Kompagnie Infanterie- i La. ; tember t unterzelhnetem Gerichte ord- | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser A e R nts Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. Î4, welcher L Tee R Me Me Bgerang des nungsmäßig anzumelden. Z i Auszug der Klage bekannt gemacht. G ziemli flüchtig ist und si verborgen hält, ist die Unter- selbst an . der Turmstraße Nr. 25 B bélegeñen Frankfurt a. M., den 25. Mai 1904. Memel, den 31. Mai 1904.

elsius Niederschlag in 24 Stunden

Wetter

ens in

Barometerstand au Meeresn Schwere in 450 Breite

_—

ziemlich beiter suhungshaft wegen Fahnenfluht verhängt. “Es wird S ; E Königliches Amtsgericht. Abt. 14 a. Riechert E E ( C, Ore , | Hauses mit Zubehör wird der auf Dienstag, den —————— t Daf Brot Dn t; ne vorwiegend heiter “alt in Bromberg oder an die nhste Viliite: | 21, Juni 1904, Vormittags AX Ube, ree | [204077] Oeffentliche Zufiolune. Geridhtsscreiber des Königlichen Landgerichts, n Tib Bot ae A Weitertransport hierher abzultefern. dem unkerzeihneten Gerichte anberaumte Ueberbots- R. 193. 04. Z.-K. 20. —…_, [20245] Oeffentliche Zustellung. ziemlich heiter behörde eee den 4 Funi 1904 termin in Erinnerung gebraht mit dem Bemerken, Der Lokomotivführer Heinrich Kempendorff in Die Wäscherin Helene Drefsen zu Bonn als Vor- _ ziemlich heiter BLEm B eperiht der 4. Division daß im heutigen ersten Verkaufstermin ein Gebot | Berlin, Perleberger Str. 32, Prozeßbevollmähtigter : münderin ihres minderjährigen Sohnes Josef Dressen, mt Lao Beschreibung: Alter 91 Fahre : Größe 1 m niht abgegeben ist. Rechtsanwalt Thiele hier, klagt gegen \eine Ehefrau Prozeßbevollmächtigter : Rechtéanwalt Peters in Seite 19 5 jlag Statur l Bade blend L H Neubrandeuburg, den 1. Juni 1904. Bertha Auguste Kempeudorff, geb. Nadler, früher | Düsseldorf, klagt gegen den Meggergesellen Paul i 21 1 7 É , e 1 Tiho8 ; : : ; °: apa s é 4 z Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks Hafer, pommerscher, märkisher, mecklenburger, preußischer, | Hannover . 763,7 |ONO 2 halbbed. 11,2) _ziemlih heiter k ase e Edi s Sp ag T Amal de Großherzoglihes Amtsgericht. Abf, 1. Séallder Berlofung, mit Ver E Ge S A e “s Üntechalts" jept ee an der Ruhr und in Oberschlesien. bosener, \Glefisher feiner 138—148 frei Hn, pommerscher, mär- | Berlin . . . | 760,7 NW bedeckt | 16,3| 0 |vorwtegend heiter E Peheea Kennzeichen : Tätowierung : Herz. auf der | Jn Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung des Parteien zu trennen und die Beklagte für den Antrage auf kostenfällige Verurteilung des Beklagten

A l Gali sf —__ : . E L : , , ._" , C C. Ó - G An der Ruhr sind am 6. d. M. gestellt 18 540, nit recht- 187 fer Ege entaeE S t cue, [Geiger mittel 127 bis Chemniy . | 761,9 |WSW?2 heiter schuldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die | dahin, dem minderjährigen Josef Dressen von seiner

|__15,4| 0 vorwiegend heiter Brust und Stern auf der rehten Hand. Kleidung: | der Ehefrau des Müllers Karl Schumacher in S N i c e E zeitig gestellt keine Wagen. posener, slefiser geringer 123-126 frei Wagen. Behauptet, | Breslau. | 750,4 NW i /woitig i6b 0 vermin feier nit Seilengewebr Nr. 27, eigene Stief vei | (artottenburg gebörigen, auf dem, biesigen Oufen- | eta" og hie ueeden Verhandlung des Rechts Ls Lte fe ie woa Ce E Mais, runder 113,00—120,00 frei Wagen, amerikan. Mixed 7594 O _ 2sbedeckt | 15,10 | ziemlich heiter | mit Seitengewehr Nr. 27, eigene Stiefel. dacauf erbauten holländishen Windmühle rek der gebäude, Grunerstr, 11, Stotwert, Zimmen 95 | Falendervierteljahres fällige Geldrente von a l ten 114,00—118,00 frei Wagen, ohne Än- 1633 O5 I E a A S R R TO I gebäude, Grunerstr., II. odwert, Zimmer 27, | jährlih 60 , und zwar die ständigen fofort, zu Nachweisung und do. abfallende Sorten f g h Meg . . | 763,3 |ONO 1 heiter | N _2 | Gewitter (20439] Steckbrief. am 8. d. Mts. anstehende Verteilungstermin wegen auf den 8, Oktober 1904, Vormittags | zahlen, und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu

über gestellte und niht gestellte Wagen für die in den | gabe der Provenienz 110,25—110 Abnahme im Juli. Ruhig. rankfurt, M. | 762,2 /SW 2\wolkenl.| 19,3| 0 [vorwiegend heiter Gegen den unten beschriebenen Füsilier Jan Julian | Behinderung des Gerichts auf Freitag, 10, Juni ; : ; y L Eva Eisenbabndirektionader tr en Magdeburg, Halle und Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,50—24,00. Ruhig. A E: woikenL.| 18.60 | mei Fer R aULt der 9. Kompagnie Grenadierregiments Nr. 7, | L904. Vormittags 10 Uhr, verlegt. 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem | erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen y R hl (per 100 kg) Nr. 0 u. 1 16,40—17,50. | Karlsruhe, B. | 763,6 | L N O E R H 0E L «3 t 105 edahten Gerihte zugelassenen Anwalt zu be- Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Erfurt belegenen Kohlengruben. Aoggenme pe g e ' S ; 3lbededt | 162 9 ; welcher flüchtig ist, is die Untersuhungshaft wegen Stargard i. Mecklbg., 6. Juni 19:4. tell Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird | Amts idt in Düfeldorf # stizgebäud Run München 2 E A E, Fahnenflucht verhängt. Es wird ersuht, ihn zu Großherzoglihes Amtsgericht. diefer A s A der Kla N . t gemacht 9 Von 0 L S orf, ve Q IOTPGULE Gin i 10 üböl (p. 100 kg) mit Faß 43,90—44,10—44,00 Abnahme im | | | (Wilhelmshav.) verhaften und in die Militärarrestanstalt in Glogau E A I IEEC R eter ZuLzug der RKiage bekannt gemacht. Köntgéplaß, Zimmer 9, auf den 21. September 1904 Es wurden Wagen, auf 10 t [laufenden Monat, do. 44,90 Brief Abnahme im Oktober, do. 45,00 St 770,0 Windst |wolkenl ag ist bewölkt L : Zst E Eo E buuli [784] Aufgebot. Berlin, den 3. Juni 1904. 1904, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der berechnet , do. 44, i 00; 49, Stornoway | 770,0 Windst. E E oder an die nächste Militärbehörde abzuliefern. ; ¿ : j / L ribtsfGreib 2 i : 2 E d ata Brief Abnahme im November, do. 45,20 Geld Abnahme im Dezember | | : Die Frau Kaufmann Agnes Sandow, geb. Bongs, ehmann, Gerihtss{reiber öffentlichen Zustellung wird dieser Äuszug der Klage 5M i T stellt | nit gestellt do. 46,00 Geld Abnahme im Mai 1905. Fest. : : 769,3 [OSO alb iee. 10 6| E eili heit j Glogau, E, L Bwilton verw. gew. Schmohl, zu Berlin, Prozeßbevoll- | des Königlichen Landgerichts T. Zivilkammer 20. | bekannt gemacht. La ag ita Mk Aas i Malin Head O A A —_|_HENY VELET i mächtigte: Rechtsanwälte Justizrat Dr. Löwenfeld [20560] Oe entliche Zustellung. Düsseldorf, den 31. Mai 1904.

| i Tes Wedel. ; i E ; | | | (Wustrow i. M.) E aa Lon & : und Stein zu Berlin, Rathenower Str. 78, hat ; ffe: ; d, Schult Mai 16 4270 9 ; ; Balenti 5,8 |ONO 1| 413,3] enl béi Beschreibung: Alter: 23 Jahre, Größe: 1 m U / j ' Die Ehefrau Friederike Meyer, geb. Veit, in Jena, ; , uts, : 17 4086 92 none Vai trtpre H E d E Been 26 Balentia . . | 765,8 D enl 188 E P 61,5 wid Statur: zuittel, Haare: blond, Augen: I Loe Ros u Sie ole ag Nes ie Prozeßbevollmächti gter: Rechtsanwalt Sthrecter „in Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. 18 3930 ck z f : : L Ss 1; | | : R blau, Nase: gewöhnlich, Mund: gewöhnli, Bart: nb E Srfurt, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter 90248 ; | / 19 3600 Doppelztr. für: Weizen, gute Sorte f) 17,60 A; 17,56 #4 Scilly . ._. | 764,1 |/ONO 3\Regen 2 18,9 __meist bewölkt röôtlicher Schnurrbart, Gesicht: oval, Gesichtsfarbe: | 1000 Æ beantragt. Der Jnhaber der Urkunden Wilhelm Meyer, zuleßt in Erfurt, jet in unbo See ria MiiiDe DUNeE ns, Rhein, ge-

c ; ; 17,48 Æ Weizen, geri i f: “7Y; 2A ien : | wird aufgefordert, spätestens in dem auf den A Li Hoi ; S en 2 Ie IT Le e; 1700 O en ‘Éortes) B E Tone Aberdeen (Cas8)) gesund (rötlich), Zähne: gut. Besondere Kennzeichen : 20. Dezember 1904, Vormittags 11 Uhr, | tannter Abwesenheit, wegen Ehescheidung, mit dem seblih vertreten durh seinen Vormund W. Driessen,

bi 6 fd 5 | t Tar i i i i e , ! , C i V s i d Apt 7 f 99 eiertag, | Roggen, Mittelsortef) 13,04 4; 13,01 & Roggen, geringe | n. |_771,7 DND 00 porwicgend beiter frievelt, S: Se E L S Vere vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 12; S e s che E N M ebet l elipen, Hresefbepollmädhtigter: 23 E Sciceiat Sortef) 12,98 Æ; 12,95 & Futtergerste, gute Sorte) 14,20 4; Shields . , | 770,3 [NO 2bedeckt 11,1| vorwiegend heiter Unterhosen: Dienfstunterhose Il. Garnitur, Tuchrock: Ct Ante leine E enfaltá Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Le aae “Deact SievE Düsseldorf, 2 A 13,00 R Puttergernn Mittelsorte ) 12,90 M; 11,70 A N T E ae ate mus a (GrünbergSchlL) Vi Garnitur, Tuchhose: LY Garnitur, Halsbinde : MENEIE N L Nee BUEIA Verhand ung des Nechts\treits vor dle 3. Zivilkammer jeßt ohne bekannten Aufenthalt, wegen Zahlung eines

uttergerste, geringe Sorte*) 11,60 \; 10,40 A Hafer, gute 1 + ; A ite: tefel: die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. at yt Q A L ec ) hl d! 2 L (— vorwiegend heiter Gama 0 Gk R Lte C Herzogl. Amtsgericht Ballenstedt. L Ne L002 Seemiiaee L ul Den Os ber Satte e er Ceitlige Wex, 2 3827 1692| 3 Cis Leibriemen: eigenes Lackfoppel, Seitengewehr: ge- | [84025] : Aufgebot. Z der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte jährlich im voraus am 21. März, 21. Juni, | 2 4008 E stempelt 7. R 9 57 (Modell 98). Der Kurschein der Gewerkin Fräulein Sophie | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der 21. September und 21. Dezember eines jeden Jahres l | l

S eal]

13,30 & Hafer, geringe Sorte*) 13,20 4; 12,40 A Richt- Ba | troh —,— M; —,— M Heu —,— M; —,— M Erbsen, gelbe, | Jsle d'Aix . | 760,0 ¡DSO 2 Regen

Sonntag ¡um Kochen 40,00 4 ; 28,00 6 Speisebohnen, weiße 50,00 4: | | S0) & Zinsen 60,00 „6; 25,00 « Kartoffeln 7,00 &; | St. Mathieu | 761,510 3|bedeckt | Cn E E E R E L E ER Es |

|

(Friedrichshaf.) E - Anna Baumgarten-Crusius zu Dresden über 7 Kure | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | ; Rente von 45 M für die Zeit 30 3950 126/_6 | Gewitter [20445] Cannes Beschluß: e f U Den Aupsarigeter E N een gms L ea e t 21 März O d L EN März : ! | | (Bamberg) In der Strafsache gegen ast zu Eisleben, ausgefertig vom Kgl. Amtsgeri rfurt, den 3. Juni E 1917 bis 21. März 1919, und von 60 4 für die zusammen . .| 49257 Q Ke Lee; 1,10 Fn E Sweinefleis 1 Lg Grisnez 764,0 INO 1|bedeckt | 112| 5 meist bewölkt 1)_ Carl Max Richard Fischer, geboren am | zu Eisleben am 31. Mai 1897, ist verloren ge- Der Gerichtsschreiber - i Zeit vom 21. März 1909 bis 21 März Lor und Durchschnitt für den 1904 3789 “res ane s S E! 96 M Hammel- P [IINNSD lr | 1A O 21. Oktober 1881 zu Guben, gangen. Auf Antrag der nah § 1004 und § 984 des Königlichen Landgerichts. Zivilkammer 3. zwar die bereits fälligen Naten sofort, auch auf vor- Arbeitstag {1903 3963 | R K K T E ; Vlissingen | 765,7 /NO 3|halbbed.| 127 0 ———— 2) Carl Gustav Adolf Guttchen, geboren am | der Zivilprozeßordnung „Berechtigten, nämli des SNO s. A läufige Vollstreckbarkeitserklärung, und ladet den Be- ; 2,40 & Karpfen 1 kg ) Vlissingen aa 2 Lao A: Mierdeza E 3. Januar 1881 zu Guben, Fräulein Emma Florentine Baumgarten-Crusius in | [20258] Oeffentliche ¿ellung in | flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits T ; 1,40 M Zander E 3 Helder . .__|_765,8 (NNO 4 halb bed. E E ) 3) Ferdinand Gustav Paul Hanko, geboren am | Dresden, vertreten dur den Rechtsanwalt Schütze E Ene Vttilie Os 24 rothhaupt, n Boe Sas Königliche Amtsgericht zu Düsseldorf, im Wie dem Verkehrsbureau der Handelskammer zu Berlin mit, | Lehte 1 kg 2, i G Bleie Le 10-4; Bodoe . . . | 765,9 N _2hhalbbed.| 8,4) 26. Mai 1881 zu Guben, daselbst, ergeht deshalb an den Inhaber des verloren | Fran es a A Prozeßbevo As M E Justizaebäude am Königsplaß, Zimmer 9, auf den eteilt wird, treten die im sähsisch-preußisch-südfranzösishen | Se L E 2 L O A : Christiansund | 768,9 |NNW 4/Nebell | 871 4) Walter Leopold Lang, geboren am 18. August | gegangenen Kurxscheins die Aufforderung, spätestens arn na R Q R früber | 21. September 1904, Vormittags 9 Uhr. Verkehr für Ausfuhrsendungen nah Alt-Münsterol gewährten b Bahn A Skudenes 766,3 [NNW 6ölheiter | 108| 0 | : PFVE 1881 zu Guben, : i in dem vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Fra kfurt a. M,, jeßt unbekannten Aufenthalts, | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Vergünstigungen am 31. Juli d. Js. niht außer Kraft, sondern s i = =——— T —|——l— 9) Richard Gustav Ferdinand Lindeke, geboren | Nr. 6, auf den 23, September 1904, Vor- | Fran A E a Nas, l Nus der Klage bekannt emacht. gung ? ) Frei Wa nd ab Bahn [Os k 29 0 ter der Behauptung, daß Beklagter die Klägerin ge bleiben bis zur Einführung eines neuen deutsch-\südfranzösishen Güter- On N, 2s i : Skfagen . | 764,0 ¡ONO 4wolkig | 123 0 —— » am 16. Februar 1881 zu Guben, mittags 10 Uhr, bestimmten Aufgebotstermin | unter der Behaup G V D RCag O Düsseldorf, den 31. Mai 1904. U ie Gn Besiervia .- (763,8 ONDO 6 heiter 144 0 Drigber 1881 au Gus es deboren au | n Me Qn d orbgheineten in Verlust ge: | 2 Lr, uor 1908 wer wishandelt und sie am S Tue s t j i ï : Kopenhagen | 761.1 |NNO s3[woltkenl.| 1590| 5. Oktober zu Guben, ratenen Kuxschein anzumelden und die bezeichnete | 10. : i i / i i önigli its. Karte A ttiengefelidaft "s ns l g b A t A s I i Magdeburg, C p P L B a, E Korn- eaen E NNRD See S Se i i, Mars entl MERoEs, geboren am 2. November Ueande Ie or een S die Kraftlos- t n en s i Aa s M. A t E E Amtsgerichts T f afts z¡uder o oyne Saä —,—, aprodutite 0 ohne a E Erl D Rer A fo MEAEA hu Anonidi d A Bde: L M G ORRE E E L N 381 zu Gu en, i l erklärung des Kurscheins erfolgen wird. e eda z 2 essentlicche Zuftellung. a Sunt fatttt Mole t b L A E —,—. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade T ohne Faß —,—. | Stockbolm _759,1 (NNW b\bedeckt | 90 1" | leßter bekanér Aufenthaltsort im Inlande zu | Eisleben, den 17. Januar 1904. schuldigen Teil zu erklären und thm die Kosten des | Hie minderjährigen Kinder des Handlungsreisenden Dividende von 80/6 auf das Aktienkapital von 13 Millionen Mark | Kristallzucker 1 mit Sack —,—. Gem. Raffinade mit Sack | Wisby . . 798,8 (/NW 4shalbbed.| 11,0 0 | l bis 7 zu Guben, wegen Verleßung der Wehr-- Königliches Amtsgericht. Nechts1treits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Heinrih Meyer, nämli Heinrich, Walter und Fritz in Vorschlag zu bringen. ——. Gem. Melis mit Sack —,—. Stimmung: Geschäftslos. Derubiand | 001 R O E pflicht, sind die Angeschuldigten zu 1 bis 7 des Ver- [20211] E ES Beklagten zur mündlichen erbandlung des Rechts- | Meyer in Görliß, vertreten dur ihren Pfleger, den Laut Meldung des ,W. T. B.“ betrugen die Einnahmen der | Rohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juni 18,20 Gd., Sabaranda | 7680 N Lade C R h j ens gegen § 140 Absaß 1 Nr. 1 des Strafgeseßz- Das Amtsgericht Bremen hat am 3 Juni 1904 streits bor die sechste Zivilkammer des Königlichen Oberstleutnant a. D. Bernhard Neumann in Görlig, Desterreihischen Südbahn vom 1. bis 31. Mai: 9 677 987 | 18,30 Br, —,— bez., Juli 18,35 Gd., 18,45 Br., —,— bez. Haparanda . | 758,9 1 A ouchs beschuldigt. Auf Grund der §§ 480, 325, das folgende Mufgebot erlassen: : LAUINANIE 28 Au ie T0 ci J! E Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Mantell und Kronen (272 669 Kronen mehr als i. V.). August 18,60 Gd., 18,65 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 18,70 Gd., | Riga . ._. | 754,5 [N 2halbbed.| 104/_ 3) 326 der Strafprozeßordnung wird daher zur Deckung 200 Amtecg bes Recbsanwalts Dr. A. Kübtmann tober , Vormittags hr, mit der Auf- | Rechtsanwalt Snay in Görlitz, lagen gegen den

18,80 Br., 18,723 bez., Januar-März 18,95 Gd., 19,00 Br., —,— bez. Vilna [|754|W Lheiter Ra S der die Angeschuldigten möglicherweise treffenden | „, -* forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- | Handlungsreisenden Heinrich Meyer, früher in Ruhig. Dinge e E E O yéchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens | Lerlelbst, als Pflegers FE N nDe Foenbard | lassenen Anwalt zu bestellen. Jum Zwecke der | Görlig; jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be. i : G öln, 6. Juni. (W. T. B.) Nüböl loko 49,00, Oktober 47,50. | Pink 756, e l (——— l das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen der | Hinrih Hammaun, "1860. S es Vol gerporen In | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage hauptung, daß Beklagter seine Familie im April Kursberichte von den Fonds3märkten. Bremen, 6. Juni. (W. T. B.) Ebert) Privat- | Petersburg . | 748,7 \NNW 1 bedeckt L S : ; Angeschuldigten je in Höhe von 300 dreihundert aaen 18 Ee: B : E A c Ha renen bekannt gemacht. O 1903 verlassen habe und sich um deren Unterhalt Hamburg, 6. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in | notierungen. Shmalz. Ruhig. Loko, Tubs und Firkins 332, Doppel- | Wien. | 760,5 |WNW 5 heiter | A A Mark mit Beschlag belegt. Anna El 39 E Rie Kis) D e Frankfurt a. M,, den 2. Juni 1904. nit kümmere, mit dem Antrage: den Beklagten zu Barren: das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: eimer 34}. Speck. Stetig. Kaffee. Behauptet. Offizielle Prag . .. | 761,1 \WNW 1 wolkenl.| 20,0| 0 | | Guben, den 20. Mai 1904. spätestens in dem hiermit auf Doznu R boi Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | y¿rurteilen, vom 1, April 1904 ab monatli 125 4 das Uen e t E M0 Min. (W. T. B) U ito ues Der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland middl. Nom | 762,6 [N 2E U Q E Firattammer 2. 16. Februar 1905, Nachmittags 5 Uhr vor | [20558] Landgericht Hamburg in e A A, va rad c Tue eis en, (. unt, orm. L, n. . Le D.) ngar. oto 2 , 4 P —— T “E ala E s i : (gez. Îâ ( E L unke. S ngel1. S ç : E : c B c de eger der âger, verstleutnant a. T ernbhar Kreditaktien 746,00, Oesterr. Kreditaktien 640,50, Franzosen 635,00, Pamburg, 6. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Stetig. Florez__ O E wolken. 192/_0) E Gat wird hiermit zur öffentlichen Kenntnis gebracht. i 2 Ne N Dire todte A Ferdinand Me Ang. vertreten e L in Görliß, Göthestraße 4, zu zahlen, die Lombarden 77,50, Elbethalbahn 422,00, Oesterreichische Papierrente | Standard white loko 6,80. Cagliari | 761,0 |SSO s\wolkenl.| 22,5/ 0 Guben, den 30. Mai 1904. u melden, widrigenfalls er für tot erklärt werden durch Rechtsanwalt Dr. Alfred Rümert, Ta t gegen | Kosten zu tragen und das Urteil für vorläufig voll- 99,25, 49/0 Ungarishe Goldrente 117,80, Oesterreichishe Kronen- Hamburg, 7. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- Cherbourg . | 764,5 |NO 4/Nebel | 11s | : Der Erste Staatsanwalt. u dil B L Me L (E E. M. Cl ek as GEA streckbar zu erklären. Die Kläger laden den Beklagten anleihe 99,15, Ungarische Kronenanleihe 97,10, Marknoten 117,37, beriht.) Good average Santos Juli 32 Gd., September 325 Gd., : 7615 |W lbalb bed i 17.4 ¿ 8 E tel Mit pen e L E O Gr L ara 7 O S Ta zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits vor Bankverein 509,50, Länderbank 428,00, Buschtehrader Lit. B —,—, | Dezember 33} Gd., März 34 Gd. Ruhig. Zuckermarkt. Sudan 75 Sb t |—170l —|—— (20441) Veschlagnahmeverfügung. L Danvicin tig: QE, ias als Schiffer zur S N 1568 Bürgerl Geseßbuchs l B U SAG U die Fertenliviltainimer des Königlichen Landgerichts Türkische Lose 128,25, Brüxer —,—, Alpine Montan 412,75. (Anfangsberiht.) Rübenrohzucker I. Produkt Basis 8809/9 Rende- | Biarriß |_761,9 WSW1 E O In der Untersuchungssache gegen den Musketier angen ift, im Jabre 1874 qus Balpataifo vis lette Ehe Sex Darteion É TWeiden ‘ut ble Beklagte für | in Görliß auf den 9. August 1904, Vor- London, 6. Juni. (W. T. B.) (Sluß.) 2} °/ Eg. | ment neue Usance frei an Bord amburg Juni 18,15, Juli i _7615 D 1hhalbbed.| 22,4) A Julius Schönfeld der 3. Komp. Inf.-Regts. Nachricht vont si gegeben hat seitdem aber ues den schuldigen Teil zu erflävei Kläger Taet die | mittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Pfd. Sterl R r rede ciiitiara aats Rubi A Boie I R O E L 769,2 W U 1 198) | i 69 ff. des le scha Gs / Cine al schollen ist arat an alle welche Auskunft über Detlagee zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits R C Pl Zustellat é ie 2/14: 0 : ug. l Lemberg . | 757,1 |NW 1wolkenl.| 179 0 A 22 09 N. des Militär rasge]eßdu owie der N | ; x ; elen. Bum Zwece der öffentlichen Zustellung wir 98 s Es E Zut, O T. B.) (Schluß.) 30/9 Franz. Rente 10 co Ge apest, 6. Juni. (W. T. B.) Raps August 10,50 Ed., A 7598 DES 5 Sen | B00 S E H A O der 0. fir Per MLOOEOnug der A m ai le Auffocdertn Ua in Ausgebois: (Ziviljuftizgebäube ver hen DolseulO f bes V Bes e ags as Mage SERUnE gemacht. 14, Dueztanataltien 4199. ' s i A Y \Quldigte hierdur ür fahnerflühtig erklärt un 1 e l , s örlit, den 2. Zuni 1904. Sade a A B. T. B) Sd auf Paris 38,70, bia, 10 6 44d. Be E Aubturetaattet Da Ms 9 sh, | Sre 781,8 |Windit. heiter |_245| 0 | : Bela, peutien Reiche befindliches Vermögen mit ais d e S Gf Maden, A arer U, Ia tee Ste, Uit E Der Gerichts\chreiber des Landgerichts. abon, 6. Juni. (W. T. B. oldagio 23. rubig, Ub. ufer. r è . M 1481S 9 \wolkenl.| 9: | Beschlag belegt. , den 4. Jur i: H j eian

er Dort, L Junt, (Edlub) (W. L) Die Tenden | 24 de Weh Se 1 M Hannover, dey 4. Juni 1904 e Stede, Sett | Perliten Sutellan nid tee Man Ned, der | [20244] OeffentliGe Zustenung. der Lise was ‘i us Lnbeut. Oie gentktigkeit wurde l Gle Lon Le n bs un G E ia (S{hluß.) Chile- Kupfer Selarab T5 —bebear Gericht der 20. Division. Ned Ern O i Bälmnt gend g zug g ay Sig oe E nE Y Ce welltg unterbrochen UT ewegungen der View York, Ontario an /16, Tur onaie /16+ eau . B Y E l Ss e E —— 2054 ufgebot. ° ; / eis Görliß, als V rmun des minderjährigen Western und der Chicago-Great _ Western Eisenbahnaktien. _ Für | Liverpool, 6. Junt. (W. T. B.) Baumwolle. Umsagz: Helsingfors . | 751,5 [NW 6|wolkig | A [20443] Fahnenfluchtserklärung. : 1) David Eisele, Weingärtner, 2) Gottlob Eisele, B Case, S 06 Landgerichts Friedrich Garl Vermann Reich, vertreten durch erstere zeigte fih Nachfrage, die ansheinend von solhen Interessenten §000 B., davon für Spekulation und Export 200 B. Tendenz: Kuopio . . . | 751,9 /NW L2\MNegen | F-0 | In der Untersuhungssache gegen den Oekonomie: Weingärtner, 3) Michael Eisele, Weingärtner, ‘e A a adt Aa « | Rechtsanwalt Reimann in Hultschin, lagt gegen ausging, die über einen größeren Aftienbesißz verfügen müssen, falls | Willig. Amerikanishe good ordinary Lieferungen : Stetig. Juni 631, Zu E 7ER S Tw Ag 17 S handwerker Wendelin Weckesser vom Bekleidungs- | 4) Rosine Greuling, geborene Eifele, Weingärtners | [20251] Oeffentliche Zustellung. den Häuslerstellenbesißer und Diener Carl Lischka, die Agitation für Auflösung des Voting-Trusts Erfolg haben | Juni-Juli 6,22, Juli-August 6,15, Augu t-September 5,93, Sep- E t tat I T ———————- amt 14, Armeekorps, wegen Fahnenflucht, wird auf | Ehefrau, sämtlich in Hedelfingen, haben beantragt, Otto Haertel, Kohlenhändler in Landau, Kläger, unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, der sollte. Chicago - Great - Westernaktien gingen zurück auf Grund tember-Oktober 5,48, Oktober-November 5,27, November-Dezember Genf _/_ 7640 D heiter |_111 0 Grund der §§ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie | den im Jahre 1854 nah Amerika ausgewanderten, | vertreten durh Rechtsanwalt Reichhold in Landau, | Vater des am 14. Februar 1903 außerebelih ge- der Befürchtung, daß „aus der fortdauernden Verminderung | 5,20, Dezember-Januar 9,17, Januar-Februar 5,16, Februar- Lugano . | 762,3 S 1\wolfeal. | | A der §8 356, 360 der Miilitärstrafgerihtsordnung der | seither verschollenen Johann Heinrih Eisele, ge- klagt gegen seine Ehefrau Katharina Haertel, ges borenen &riedrih Carl Hermann Reich zu sein, mit der Einnahmen sich die Notwendigkeit ergeben würde, die | März d. Sântis FPGZTO I Tot a Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. boren den 22. Juni 1834 in Hedelfingen, zuleßt | borene UAS unbekannten Aufenthalts, Beklagte, | dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, dem

insenzahlung auf Debenture A-Bonds einzustellen. Andererseits er- Glasgow, 6. Juni. (W. T. B.) (SQluß.) RNoLeilen b 2 E Si | S7 f ROR 0 E TRETE E Karlôruhe, den 3. Juni 1904. wohnhaft in Hedelfingen, für tot zu erklären. Der wegen [chwerer Verleßungen der dur die Ehe ge- | Kinde von seiner Geburt an bis zur Vollendung B [enz f u De Î E E. «L3G 1\wolfenl. | | | E he, de I \nhaf Hedelfingen, f ô d gung R Stebun seines sechzehnten Lebensjahres als Unterhalt eine im

31 3966 Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,80 A; 1,20 A

| | | | | - a las | | Sorte®) 19,00 4; 14,20 & Hafer, Mittelsorte®) 14,10 6; | Holvhead . | 767,9 NO \wolkenl.| 11,

b-i O

elt der Markt eine Unterstüßung durch die Erhöhung der Dividende | Kaum stetig. Mixed numbers warrants unnotiert. Middlesborough | Wik... . | 7713 |S_ Zl E Gericht der 28. Division. bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spä- | botenen Pflichten, mit dem Antrage : , : Unter ei der Castern-Jllinois-Bahn von 6 9/9 auf 10 9/4. Der weitere Nückgang | 43 h. 2 d. : i 2 Warshau | 759,1 |/NO 1\bedeckt a0 E S N H ———— testens in dem auf Montag, den 19, Dezember | der zwischen den Parteien dur standesamtlichen Akt | voraus am ersten jedes Kalendervierteljahres fällige der Baumwollpreise und bessere Witterungsberihte aus dem Westen Bradford, 6. Juni. (W. T. B.) Tendenz für Wolle fich Portland Bill! 765,1 |OND s5|wolkig | 10,6 (20442) Verfügung. 1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | vom 11. September 1894 abges{lossenen Ebe wegen | Geldrente bon vierteljährlih 36 #, und zwar die verminderten ebenfalls die Neigung zu Abgaben. Die Börse {loß in | weiter befestigend, namentlih für Merino und tur englische. Mohair Ein Mari iber 771 liegt Wer Sébotiland.. ein | Die gegen den Füsilier Johannes Eiffert der zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu | Ehebruchs der Beklagten AVBbi reden, die Beklagte | rückständigen Beträge sofort, zu zahlen „und das träger Haltung zu behaupteten Kursen. Aktienumsag 210000 Stück. | stramm, Alpakka ebenso. In Stoffen war das Geschäft ruhig. , Sin Pcarimum u uber ab mm ee r D uts{land 1. Kompagnie Füsilierregiments , von Gersdorff melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | für den huldigen Teil zu erklären und ihr die | Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und Geld auf 24 Stunden Dur{schnittszinsrate 1, do. Zinsrate für Paris, 6. Juni. (W. T. B.) (S@luß.) Rohzucker | Minimum von unter 746 mm über Muerens an _ Jn s on erlassene Ga hnenfluWteerklärung wird hiermit auf | wird. ‘An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod | Prozeßkosten zur Last zu legen.“ Der Kläger | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung lesies Darlehen des Tages 1, Wesel auf London (60 Tage) | ruhig. 88% neue Kondition 231—24. Weißer Zucker rubig" ist S E Did T, ues ge leme üh tit e gy Ln Grund des § 362 M -St.-G.-O. aufgehoben. des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des | des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu 4,385,759, Cable Transfers 4,87,90, Silber, Commercial Bars 55, | Nr. 3 für 100 kg Juni 2723/4, Juli 272, Juli-August 272, G. Suden mem ns warm N js Ee gon S c e: n Frankfurt a. M. den 3. Juni 1904. Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Rechtsstreits vor die Zivilkammer des K. Landgerichts | Hultschin auf den L. Oktober 1904, Vormittags Tendenz für Geld: Leicht. Oktober-Januar 282. ewittern. Ruhiges, vielfa heiteres Wetter wahrscheinli. , Gericht der 21. Division. Gericht Anzeige zu machen. Landau i. Pfalz auf Freitag, den 7. Oktober | 9 Uhr. Jum Zwecke der öffentlihen Zustellung io de Janéiro, 6. Im. (W. T B.) Wechsel auf Amsterdam, 6. , Juni. (W. T. B.) Java-Kaffee good Deutsche Seewarte. Der Gerichtsherr : Dr. Göppel, Cannstatt, den 3. Juni 1904. 1904, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | wird dieser «uszug der Klage bekannt gemacht.

London 123/,,. ordinary 28. Bankazinn 734. E von Kettler. Gerichtsafsessor. Königliches Amtsgericht. einen bei dem K. Landgerichte Landau zugelassenen Hultschin, den 31. Mai 1904.

Antwerpen, 6. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Raffi- [20444] * E AR E Landgerichtsrat Klumpp. Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent- | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

niertes Type weiß loko 194 bez. Br., do. Juni 10 Dl, Do Mitteilungen des Aöëronautishen Observatoriums Die in Nr. 25 c ; lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bes | 5 1 g S : G r. 257/1902, Pos. 61 202, veröffentlichte 20551 ; ien Zuslettung wird diefer Auszug der Klage be 90242 L Kursberichte von den Warenmärkten. i s L do. September 20 Br. Ruhig. Schmalz. des Königlichen Meteorologischen Instituts, Fahnenfluhtserklärung egen den Musketier Felduer l Der * Fabuikarbeite (Mt Suchoßki in Dorkts- Me orb a l n 3. Juni 1904 In Sachen Fer Ce Bustellung. Ursula Flexl ssener Börse vom 6. Juni. (Amtlicher Kursbericht.) New York, 6. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle- veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. melt wieder aufgehoben, mund hat beantragt, den verschollenen Schneider Der Geri Gceiten des S aues ridhts : von Attenhofen, vertreten durh Vormund Michael n, Koks und Briketts. (Preisnotierungen der Syndikate 8 in New York 11,60, do. für Lieferung September 9,84, do. für Drachenaufstieg vom 7. Juni 1904, 84 bis 114 Uhr Vormittags: etz, den 5. Juni 1904. Adolf Suchotki, zuleßt wohnhaft in Frödenau, "M S Ge E: Flerl, Wagnermeister in Attenhofen, Klagspartei, Werbergamtsbezirk Dortmund für die Tonne v 4 ieferung November 9,44, Baumwollepreis in New Orleans 11/8, [Station | Gericht 33. Division. für tot zu erklären, Der bezeichnete Verschollene | e ae Oer, gegen Schlund, Anton, Mde, beheimatet in Weil- d Flammkohle: a. Gasförderkohle 11,00—12,50 #4, b. Gas- Petroleum Standard white in New York 8,05, do. do. in Philadelphia | Seehöhe | 40m [1000 m | 2000 m | 2500 m | 3000 m |4100 m [20440] E E E wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den [20255] Oeffentliche Zustellung. i heim, z. Z. unbekannten Aufenthalts, Beklagten, mförderkoble 9,75—10,75 #4, ec. Flammförderkohle 9,00 bis | 300, do. Refined (in Cases) 10,75, do. Credit Balances at Oil City | Die unterm 18. April 1903 gegen den Rekruten | L. März. 1905, Vormittags 10 Uhr, vor | Die Frau Anna Seeger, geb. Wosylus, zu Ham- | wegen Vaterschaft und Unterhalts, wurde Klage zum 9,75 M, d. Stüdfoble 12,50—14,00 4, o. Halbgesiebte 12,00 bis 1682 S malz Western steam 6,75, do. Nobe u. Brothers 6,70, Ge- | Temperatur (C) | 16,3 93 | 3,0 0,5 1,6 | 6,3 Josef Krämer aus dem Landwehrbezirk 1 Trier | dem unterzethneten Gericht, Zimmer Nr. 9, anbe- | bur , Veierländer Straße 174 111, Prozeßbevoll- Kgl. Amtsgericht Weilheim gestellt mit dem Antrage, 18,00 M, f. Nußkohle gew. Korn 1 und 11 1250—13,25 r | treidefracht nach Liverpool 1, Kaffee fair Rio Nr. 7 63, do. Rio | Rel. Fchtgk. (0/0) | 74 76 27 0 31 52 verfügte Fahnenfluhtserklärung wird gemäß § 362 | raumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls mächtigter: Justizrat Valentin in Memel, klagt | zu erkennen : do. do. I 11,00—11,75 Æ, do. do. IV 9,75—10,75 Æ, g. Nuß- Nr. 7 Juli 5,55, do. do. September 5,75, Zudcker 37/4, Zinn 28,00 bis | Wind-Richtung . |WNW| NW | NW | NW | NW | NW d, MSL G D hierdurh aufgehoben. s die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche | gegen den Matrosen Eduard Seeger, unbekannten 1. daß Beklagter Anton Schlund als Vater des gr 0-—-20/30 mm 6,50—8,00 „«, do. 0—50/60-mm 8,00 28,15, Kuvfer 12,87. Die Vorräte der Visible Supplîes in der ver- Geshw.mps| 40 | etwa 10 etwa 20. Trier, den 3. Juni 1904. Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu Belenbitet auf Grund des § 1567 Bürgerlichen | am 21. März 1904 von Urfula Flexl außerehelih is 9,00 , h. Grusfohle 4,00—6,75 Æ; IL Fettkohle: gangenen Woche betrugen an Weizen 20 603 000 Bushels, an Mais aufenwolken zwischen 900 und 1650 m, außerdem dünne Geriht der 16. Division. erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens | Ge eßbuhs mit dem Antrage, das zwischen den | geborenen Kindes Elisabeth zu gelten habe, a. Förderkoble 9,00—9,75 4, b. Bestmelierte Kohle 10,50—11,00 4, 4 157 000 Busbels. 4 Wolkenschicht in etwa 3000 m Höhe, darüber Zunahme des Windes, im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. | Parteien bestehende Band der Ghe zu trennen und | 11]. an dieses Kind 36 4 rückständigen Unterbalt c. Stüdtoble 12,50—13,50 4, d. Nußkoble gew. Korn I und Il A l —— Dt. Eylau, den 2. Junt 1904. den Beklagten für den allein s{huldigen Teil zu er- | für die Zeit vom 21. März bis 21. Juni 1904 zu 12,50—13,50 „, do. do. III 11,00—12,00 4, bo. do. IV 9,75 bis S R Königliches Amtsgericht. flären, Die Klägerin ladet den Beklagten zur | bezablen.

E oble