1904 / 133 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. Deutsches Reich. Deutsche Kolonien. Ö ö i i erhöhte Zölle gegenüßer Canada anwendeten, Waren auf den c é i ; ; i i é i n N A R i A 2 j dischen Markt 10e ( E i anqe ih mit dem Geseße eingehender zu befassen, liegt daran, daß man | jeder von ihnen als Verleiter zum Kontraktbruch bestraft werden. Das auf 192 geftiegen, von denen 162 auf Berliner Gebiet und 30 au Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : Def Sette E E E ree dg PSüdwestasrita, h baa Selb u E ‘der dem Unteispielo "dnllhen Zölle E eine Erweiterung bezüglih der Taler gegeben hat. Der | if nit gerecht und nimmt den ländlichen Arbeitern den leßten Rest } Steglizer entfallen. Abgereist sind bisher 34 fremde Steinseger. i den Finanzrat Stieler, bisher Mitglied der General- berihtet: Am 31. Mai sind bei t e NLIC e D, o D] nsebridsion Preise und dem angemessenen Handelswerte "Mitre Taler ist von der Kommission nicht mehr als Taler, sondern als Drei- | ihres Koalitionsrechtes; denn dieses Ret der gemeinsamen Be- s dg rddeutshen Jutespinnerei Sgiffbek (vgl. direktion der Königlih württembergischen Staatseisenbahnen, | (L: Am 81. Mai sind bei Outjo im Patrouillengefecht Dieser Zuschlag dürfe aber nit 50 Prozent des gewöhnlichen Bet markstück Zutgeheißen worden, d. h. als ganz gewöhnlihe Scheide- | sprechung ihrer Trbeitöverhältnifse haben lie wenigstens biéher noch. | Nr. 128 d. Mir dmurde, nah einem Telegramm der „Frk\. Zig.“ aus zum Geheimen Regierungsrat und vortragenden Nat im | Wel Hereros gefallen und mehrere verwundet worden. , Die | übersteigen. Der Minister wies darauf hin, daß durch die Anwei. ; münze. Damit fällt ein Ppauptbeschwerdepunkt der Kassen weg, denn | Wenn der kontraktbrüchige Arbetter (n der Landwirtschaft nit mehr emb ura, die met gestern in vollem Umfange wieder aufgenommen. RNeichseisenbahnamt zu ernennen und Ï Heliographenstationen Etaneno und Ofkow akuatjiwi | des Zuschlagzolles auf deutsGe Waren die Einfubr aus De L | das Dreimarkstück wird dié Kassen niemals in dem Maße belasten | angenommen werden darf, dann wird er um fo eher in die Industrie- Die Arbeiter nahmen die vor Autbruch des Streiks zwischen dem Arbeiter- On Geheimen erpedierenden Sekretär und Kalkulator im werden dur Hererobanden bei Otjikango und Otjipaue bedroht; | land in 10 Monaten des Steuerjahres um 38 Prozent Os können, wie es die Taler taten. Jenseits der Mainlinie hatte sich der | stadt gehen. Aus diesen Grür.den lehnen wir die Vorlage ab. ausschuß und den Arbeitgebern vereinbarten Bedingungen an. Der N ¡derd 7 t Oft F Ve C O : Ta E beide Posten nmnd dur die Kompagnie Welck verstärkt und die | dem Vorjahr abgenommen babe. Im vergangenen Jahre b E j preu ische d Taler tatfächlid) alle Herzen erobert , z lange bevor Hierauf nimmt der Minister für Landwirtschaft 2c. von Schiedsfpruch des Gewerbegerichts tin dem Ausstand im Brauer- L OYEN [ris den Charafter als Rechnungsrat zu Wasserstellen daselbst vershanzt worden. Am 1. Juni stand | Deutschland 174 Millionen Pfund Zueker nach Canada gesandt: seit die Ie E, Wag, F Sn beFrat Milte 4s u lane Podbielski das Wort. An der weiteren Debatte beteiligen E (val. Nr. 121 d. Dl.) entbält, wie daëselbe Blatt erfährt, erleihen. s Lo E E A f : ias E E G M it, igen, daß er dem Volke aud ei e En Ki Se Ke t j Neinecke-Sac in vezug auf ben tstreity ie Beftimmi ÿ die Ver- die Kolonne Estorf+ 25 km nordwestlih von Okamatangara. l gepung E Zusdlagzolles lei dieser Handel fast ganz nach den enge S adt ‘ill. ie einem bimetallit e, ‘Kunststück lh bis zum Schluß des Blattes die Abgg. Reinecke-Sagan altung des ArbeitZtamei es, rität e Sat aun Der Oberhäuptling Samuel soll bei Ofahitua am Omu- | hen Antillen abgelenkt Le : i ist hier feine Rede, noch viel weniger von einem Kunst, (freikons.), Kunße (konf.) und Golds midt (freis. Volksp.) In Essen treten, ah der „Frkf. Ztg.“ die Baubilfs- ramba-ua-Matako mit gesammelter Macht sigen; Osire wurde | Wie dem gAB. T. B.“ aus Rio de Janeiro mitgeteil{ stückchen, das die Doppelwährungsleute gegen die Goldwährung | sowie der Justizminister Dr. Schönstedt. arbeiter in den Ausstand. Der Arbeitgeberverband plant eine Königreich Preufßeu., von ihm wegen Waffermangels verlassen. Die Haupt- | wird, hat der Minister des Aeußern de Rio Branco in fich leisteten Das hieße mit Kanonen nah Spaten \{chießen, allgemeine Ausfperrung der Bauarbeiter. F abteilung wurde am 5. Zuni bei Otjosasu gesammelt. | seiner Antwort auf den Einspruch Perus gegen das Verbot Speziell in Bayern ist die Vorliebe für den Taler außerordentli, . In Marseille beschlossen angesichts ber Haltung der Do ck- Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Die Kolonne Zülow war am 2. Mai in Naidaus. der Beförderung für Peru bestimmter Waffen auf | nit weniger in, Württemberg, wo man sich beschwert hat, daß j Donnerstag in den Aucsten ju tet ndEl9marine, ‘am nächsten Medizinalangelegenheiten. dem Amazonenstrom die in den leßten Jahren in den das Fünfmarkstück viel zu unbandlih sei, und wo man „infolge Statiftik und Volkswirtschaft, Donnerstag in den Autstand zu treten. Sie verlangen, daß die Res L É ae 2 / Grenzgebieten ausgeübten Belästigungen aufgeführt. Die |ff dieser Beschwerde desto mehr Zweimaikftücke erhalten hat. Die Ein- a E, : d. By e Greiheit der Arbeit Ahtung verschaffe. (Val. Ne. 132 Der bisherige Seminarlehrer Dr. Joseph Wolter aus Brasilianer hätten niemals diese WiE Laon e E wände gegen den Taler werden aus dem Dezimalsystem hergeleitet, Die feststehenden Dampfmaschinen in Preußen nah | d. Bl) Odenkirchen ist zum Kreisschulinspektor in Lubliniz ernannt : beantwortet, sondern stets den Erf lg d s di La tis Li in das oer „Vreier nicht hineinpasse. Das is doch aber nur | Größenklasfen und wirt tier. Tetftung am 1. April,1903. worden. Oesterreich-Ungarn. be6s abacma T GeEI -rfoig des dip omatishen Vor- M eine äußerlihe Durhbrechung. Der andere Einwand ift der Die Anzabl der in Preußen.am 1. April 1203 vorbanden gèwesenen Kunft und Wissenschaft. Gestern vormittag um 10/, Uhr fand, wie W B i 4 Bee S ehe eien Un fo t Sa i fe a best h i af ine Tag R berg uben Dampfmaschinen und ihre gesamte L in Große Berli Kuns stell E i ; Q i E L nd, 2B. L. B. | 1 die Nec g, Lan( nde zu mache i s rechnen lasse. I v NUO, UND vine, daß fi} bereits früher /nach Drovitizen, Nenateruttasbezrke id Gewerbebetri [roye Derliner Kunstausstellung. *) Ministerium Sa Domänen I im Schlosse zu Gmunden die Unterzeichnung des | ih zur Anwendung von Maßnahmen enisclasson u n | die ‘Herren vom Bundedrat nicht darauf versteifen, den Taler mitgeteilt worben. G5 es erungbbezirten und Gewerbebetrieben [V : e D; i L (l E j E vertrags des Großh erzogs von Mecklen burg- | klären, die zum Schutze der braftlianishen Staatsangehörigen 4 durchaus herauszubringen. Man gibt ja zu, daß das Fünfmarfkitück | den Größenklassen und der wirkli ausgeübten Leistung vornehmen zu Seten wir unsere Wanderung dur die Hauptsäle fort, so ist _ Die bei der Ansiedelungskommission in Posen beschäftigten | Shwerin und der Prinzessin Alexandra von Braun- und zur Geltendma ung der Nechte Brasiliens notwendig E unhandlich ift, und vielleicht ist {on der Gedanke im BVorder- lassen, um Schlüsse über die Wirtschaftlichkeit des Dampfmaschinen- | im Saal 25 zunächst die Landschaft Olof Jernbergs „alte Brücke Negierunasräte Bartenstein, Kunge und von Both sind [ch weig und Lüneburg stait, sodann in Anwesenheit des eien. ch R grunde, es handliher zu machen. Daß der Taler als Trinkgeld- betriebes zu ermöalichen. Eine derartige Auszählung ist {hon früher | im Wirter* zu bemerken Der Maler zeigt uns diesmal den Winte als etatsmäßige Näte bei d D V: Ç isi ej (l Derzogs und der Herzogin von Cumberland und des Nach ei lichen Meld münze feine befondere Rolle spielt, muß man freilich dem Abg inmal (für 1877/78) ausgeführt worden, seitdem jetoch unterblieben nicht in sei sigen Pracht, wi 5 f t liebt, fondern {{ch i L CrarSmaßige Nate bei der gedahten Kommission angestellt | Herzogs Derzo0o erland und de ah einer amtlihen Meldunc i a H ünz P CTE O 4 R in die Lever, | cœnmar (Ur 1877/78) ausgeführt wo aterials L MIELOHIEVeN, 7 nicht in seiner eisigen! Pracht, wie er es sonft lie , sondern [ildert d ) ge] L E : / ng aus Montevideo haben : Blell zugeben. Die Einführung der Taler möchte immerhin die Leder- | Eine fo ausfübrlihe Bearbeitung des Materials, wie sie in dem | ein trübes begir.nendes Tauwetter : grau liegen der Fluß und das Clnras:

worden, Herzogs Johann Albreht zu Mecklenbur i le Ne gstr en einen Sieg ü ine S i | industrie | ¡di ie großen Fünfmarfkstü bis [

bürgerliche Eheschließung, die T fer lerbüvaitße E P erun E Du EA E eine Abteilung industrie in etwas schädigen, denn die großen Fünfmarfkstücke tragen 1880 erschienenen 53. Hefte der „Preußischen Statistik“ vorgenommen bededte Ufer da, auf das aus den Fenstcrn der Häuser bier und dort

Ministeri Für Sande nh L i minister Graf Bassewiß$ vornahm le TE5 1164 e f 2 ele gefallen sind, davon- jeßt sehr dazu bei, die Geldbeutel ‘rascher abzunügen. Ein solches ist, das etwa 210 Folioseiten umfaßt, mußte vorläufig noch vershoben | ein greller Lichtshimmer fällt. Mit einer ganzen Anzahl Porträts ift

erium für Handel und Gewerbe. der Herzog von C L (e C L)N, 4s Drauzeugen fungierten | getragen. 4000 Pferde wurden erbeutet. Moment dürfte aber nit auss{laggebend sein. Schonen Sie die werden, Immerhin wird der folgende Vergleich nit ohne Inter- Georg Ludwig Mevn erschienen, sie zeigen alle eine geshickte Mache

Der Revierberginspektor Schulz zu Aachen ist nach PMeerbups Nach der Unterzein Ee dog Johann TONOt zu Asien. 4 süddeutschen Gefühle, indem Sie uns das Dreimarkstück erhalten. esse sein. i und gutes Können, auch ist eine gewisse Lebenswahrheit ibnen nit abzu-

Koblenz (für das Revier Koblenz-Wiesbaden) verseßt worden. | die Fahrt zur Kir . M L O N Le Ein Telegramm des Generals Sf M L Bevollmächtigter zum Bundesrat, Königlich bayerischer Mini- Feststehende Dampfmaschinen in Preußen. [prechen, aber allen, fowohl dem Bilde des Professors K., dem Porträt

J L Â 75 ) gur tr e, wo der Pfarrer Ko ch den Zrauungsaft G i l, b ( G es N enera S Shacharow an den E sterialrat Nitter von Burkhard: Wenn der Vorredner uns Summe E, eines Bankdirektors, und namentli einem Damenbildnis wäre mebr

vornahm. Nach der Rücktehr zum Schlosse fand Familien- D EUerattav vom ). d. M. besagt, wie „W. T. B.“ aus gemahnt hat, wir möchten die [üddeutschen Gefühle sonen, denn Summe der wirkli Leistun Lebendigkeit zu wünschen; etwas lemberamentvoller ist das Doppel-

srühstücktafel und hierauf Gratulationscour statt. Am Nach- | St. Petersburg meldet: E - E der Taler erfreue sich großer Beliebtheit in „Süddeutschland, P tun tabiateit Auégeübten ia 0/9 | bildnis eines Ehepaares, penn auc die Komposition niht gerade sehr

ÁÄngekommen: mittag reiste das hohe neuvermählte Paar von Gmunden ab. În der Umgebung von &Fönghwangtshöng ist die Lage un- a so möchte ih feststellen, daß der bayerischen MNegierung nichts | Pferdestärken Anzahl Leistungsfähigkeit Ceiftua Md geschmadckvoll ist. Rudolf von Voigtländers . Modell“ zeigt den

A E Die ungarishe Delegation nahm gestern das Marine- | gœandect. Eine japanische Abteilung, die südli von der Station M davon befannt ist, daß ein Bedürfnis nah dem Taler besteht. E in Pferas Leistungs- | beliebten Vorwurf cines au! einem Tisch stehenden entkleideten Däamchens,

i Seine Exzellenz der Staatsminister und Minister der geist- budget und den Okkupationskredit an. Die ungarische S afangou beim Dorfe Fudsiatun eine Stellung genommen E (Es wird weder von amtlichen V’rganen, von den Handels- und Pferdestärken näre fähigkeit das setnen Kopf in den Vanden verbirgt, wahrscheinlich, um die gute

R Mala uan Vedizinalangelegenheiten Dr. Std: Ouotendeputation bes{los Sfelb ea Io vatle, raumie diese im Taufe des 4. Juni und zog s zur Gewerbekammern noch von privater Seite ein solher Wunsch geäußert. a z S E s : K &lgur mehr zur Geltung zu bringen; an foloristihen Vorzügen ist das | ] Î gelegent S ; u de 0B, dasselbe Uebereinkonimen bezügli | Station 9a H E f z E N T blo C ub & in dle Ao i 1903 1978) 190 1903 1903 Bild L G | Jas Friß G i

aus Marienbad i. Böhmen : der Beitragsleistung zu den gemeinfamen Ausgaben, das im Voriahrs | D ouon Lbasangou und hierauf weiter nah Süden zurüd, i Im Gegeuteil, die Taler sind überall in die Oifentlihen Kafsen zurüd- - - : S L s E s lacbenbs Front S angrelRes n Tei Greve E

s : : z ¡ame 8g , das 1a wobei sie von der russishen Reiterei vecfolgt wurde. Am 3. Junt E geflossen, und man hat überall Ein- und Zweimarkstüke verlangt. ( N 8 33: 2 Ï Ï ¿ : lachende, sreundliche Kinder auf grüner, sonnenbeschienener Wiese, die sich

Standpunkt, daß sie etwa 9— 2 I. : ¿ : ; in dem weiten Raum etwas verlieren. Das an sih interesante

Problem, ein Schneetreiben im Winter darzustellen, hat Hugo Kötcke

« j i L 20 - i N zwischen beiden O uotendeputationen verein i 4 E E e i E E LO Í ( N15 ; : der Präsident des Evangelischen Oberkirchenrats Voigts, auf Oesterreich 65,6, auf aen 34 4 01, R e L, 100 griff die lapani|che Infanterie etne rusfishe Streifwache in der Um- E Nun fteht meine Negterung niht auf dem Pun; 2 aus Eisenach. unter der Voraussezung anzunehmen. daß auch die österreichisbe De- gebung von Saimadsa an. Vas Gefecht dauerte gegen andertha[s E wirklich bestehenden Wünschen in der ie dung Jur immer entgegen- | 20— 50 4484 : : R ; : ] reiben_ putation diesem Vorschlage zustimme. 7 F Stunden. Auf russisher Seite wurden ¿wei Mann getötet und scchs N treten will, aber folange das Bedürfnis nicht besteht, ist sie dagegen, O 02 9 63 963 4 983 217 ¿ gereizt, und er hat damit Besseres erreicht als in seinem „einsamen Haus“, i E, d b A i: jeßt in einem Geseß eine Maßnahme auëzusprehen, die gegen das 50— 100 515 7632 ¿ 568 748 409 315 y einem recht langweiligen Gebäude in ebensolher Gegend. Helle , s ; le 5 S 6 j tri O rinzi seres Münzsystems verstößt. F bi deshalb leider ge- | 100— 200 3 879 Í 571691 403019 i Segel im Sonnenschein, tiefblau gef btes Wasse id die Effekt Gro S in Zelegramm des Statthalters lexejew vom estrigen Y Prinzip unseres Münzsystems verstößt Ich bin des] er ge- 200 8 (2091 408 019 Se( ne, GEn, Tesblau gefärbtes Wasser und die Effekte Ls L d Dr britannien und FroRi: V Tage meldet : geNTig F nôtigt zu erklären, daß die bayerische Regierung lieber auf das | 200— 500] 2000 i 893 664 606 033 einer Mondnacht in Venedig werden von Willy Hamahher ge- Zlichtamlliches. om i nterhause erwidert? gestern, dem „W. T. B.“ zufolge, auf Wie der Kontreadmiral Witthöfft berichtet, wurde der russishe E neue Fünfzigpfennigstück verzichten würde, als einem Gesey mit einer | 500—1000 90 885 Í 648 229 447 677 e: schildert, aber er bleibt dort bunt, wo er frâäftig* sein sollte, - C LLO ea die in Zürtch abgehaltene Konferenz von Baum- rechte Flügel im Kampfe bei Kintschau außer vom Kanonenboot 20 solhen Maßnahme zuzustimmen. Die bayerisdje Negterung und vielleicht | über 1000 / 298 ¿ 993 071 411847 C und feine Freude am Farbigen leidet durch eine gewisse Deutsches Reich. woe interefsenten, der Premierminister Balfour, er erblide in den von | „Bohr“ noch von den Torpedobooten „Burny“ und Boiki® wirksa E auch verschiedene andere Bundesstaaten würden einem olen Geseß, | Ueberhaupt 29 171 79 257 887 780 4 218 620 i : Schwäthlichkeit der Wiedergabe. Franz Türckes ,Kiefer- i eds T0 angenonnnen Nesolutionen nichts, was von seiten Eng- unterstüßt. Die Schiffe kehrten darauf rah Port Artbur zurü N wie es die Kommission beshlossen hat, ihre Zustimmung E E ires uta infel* interessiert durch eine selbständige Stilisierung, leider Preußen, Berlin -8. Juni. S i, es Ptâchte ein Borgehen der Regierung erfordere. Am 26. Mai wurden Nachts 10 Torpedoboote ausgesandt, von Déilen E versagen. Meine Regierung würde weitergehenden Wünschen nicht Außer den 49 171 nach Größenklafsen eingeteilten LVêaschinen waren die anderen im Katalog angeführten Bilder „in der Bremer S 2 D tats L e : G Df Megterung zu einer gemeinsamen Aktion aufgefordert werde, | das eine auflief und sank; die Mannschaft wurde gerettet. i A für alle Zeit entgegentreten, aber diese Wünsche dürfen jeßt niht im | gab es 1878 in Preußen noch weitere (24, für die eine Größenangabe Veide“ und „Kieferninsel“ niht aufzufindea. Zu den besten Porträts Seine M ajejltät der Kaiser und K ontg namen | werde eine folhe Aufforderung forgfältig erwogen werden. Auf eine Nach- einem Tel i N de geretlet. / y Geseß ausgedrückt werden, sondern sie können hôchstens in einer | fehlte. Das amtliche Quellenwerk (Bd. 53 der „Preußischen Statistik“, gebören die von Erich Elze eingesandten Bilder. Dieser bis jeyt heute im Neuen Palais der Vortrag des Chefs des Zivil- | weitere Anfrage teilte der Unterstaatssekretär des Aeußern Earl Percy | Gon a) etnem Zelegramm des japanischen Konsuls in Resolution Play finden. Dann können ja weitere amtlihe Er- | S. 120) nimmt die ge]amte Leistungsfähigkeit aller 29 895 damals noch wenig genannte Maler hat si dur seine beiden Werke sogleich fabinetts, Wirklihen Geheimen Rats Dr. von Lucanus ent- | mit, die Negterung habe keine Berichte von der österreihish-ungarishen | Zen} an jollen si, wie das „Reutersche Bureau“ meldet, die hebungen veranstaltet werden. vorhandenen feststehenden chVampsma|cinen zu 909 705 Pferdestärken in die erste Neibe der Berliner Porträtisten geftellt. Die breit an- gegen und empfingen den neuernannten Gesandten von ibrer g cullishen Regierung erbalten, nah, denen dte Aktionsfreiheit | Nl ¡TEN von H Mes in der Richtung auf Pingyang Abg. Dr. Pan icke (fr. Vgg.): Das ganze Volk will den Taler, Gu. Vanach hâtte fich Qo DIE “Anzahl dex Maschinen im EMUE der gelegte und dabei doch flüssige Darstellung ein ges{madckvolles, wenn Paraguay Dr. Joss Jrala sowie den Fürsten Ferdinand Gle Agen en ¿u Meazedonien dur die Bedingungen behindert werde, | zurüdckziehen. Ver Konsul melde ferner, daß Kosaken den der Taler muß erhalten bleiben, hörten wir gestern. Es ist immer legten #9 Zahre um etwa t rag Rio 3 e n UNCEGBPEN auch einer FTonventionellen Auffassung „wenig ent|prechendes Kolorit Radziwill und den Prinzen Janusz Nadziwill in Audieitz und auf denen die türkishe Regierung bestehe. Ortsvorsteher von Könwin durch Lanzenstiche getötet hätten, verdächtig, wenn solche Behauptungen fo allgemein aufgestellt werden. e E vgs cis E H. gesenen. E es Die Gesam abl die | zeugen von der Selbständigkeit und Neife des Künstlers. Fischer- c __. N a . E Ô E E j 5 4 ; î : T 4 r Ls en . : E ( d OBere 31e A en. ch/le (92a! ¿a « tas S (ff - F. Be Hnr verhsitts chn“ i ans sodann den Präsidenten der Akademie der Künste Professor Frankreich weil er es abgelehnt habe, sie mit Lebensmitteln zu versorgen. Ieder sieht nur ein Stück Volk und hält es für das ganze. Die Damen mit Le An 200 Pferdettct n 20 a e le E n T e Gurigs,Stilf er- Joch Straße von derPayerk ütt gesch 1 ist das übliche - - : c / Ul T 1c). Eine Abteilung d if Strei Ct dem kleinen niedlihen Portemonnaie erklären natürlich d s fitid | Maschinen über 200 Pferdestärfen ist von 79 auf 3783, also um | Alpenbild, das dem Bergsteiger, der dort gewesen, sicherlih eine an- D'hen und zur Meldung den Kontreadmiral Grafen von Baudi in, J 2 ges s nis : han gend Der Japanishen Streitmacht, die in ir nen alien Porteubnnaie erkläreu natürlich das Fünfmarkitü 480 v. H. angestiegen ; die Leistungsfähigkeit ist sicher noch viel stärker | (eld, das dem Bergsteiger, E L dg Sérandiae ( | n dem gestern abgehaltenen Ministerrat wurde, wie | Takuschan gelandet ist, Uberrashte und für ganz abseulich, der Arbeiter aber nimmt ein so gewichtiges | 480 v. © S tark der Gee, 9 E toble zugenommen | Lehne Erinnerung verursachen wird. Von den Porträts Dein r ich V , e, . = a ° d Á é C iu e -_- . T Lts dens ph e , . , I J F P (3 e ck F T Sr p 5} E 2 F FaCts , a2 Jhre Majestät die Kaiserin und Königin b „W. D. Y: meldet, der Geseßentwurf, betre end die Er-: | S j Sni s : : : c n Silbergeldstück sehr gern; und wenn die Frauen immer bon | gewachsen. nd wie Nark der Gejamtbedarf an Kodle zugenommen Dellhofs ist das fauber gezeichnete und zart aufgefaßte Bildnis des - j gin Haben L H : : Velress S r Sonntag eine Kosakenabteilung bei Kauchiatun auf 1 E U Or ern; d 1 2E T 7 hat, läßt si leider nit feststellen, weil in den Zählkarten Angaben Professors N. d des Malers, Professor S ; T heute ebenfalls den neuernannten paraguayshen Gesandten Bereit u nd außerordentlihen Kredite für die Straße nach Kintshau, etwa 6 Meilen nordwestlich von F dem ewigen Rückfluß in die M ole Via n u der | über den Koblenverbrau fehlen. Das amtliche Quelle reer für 1878 | Hintergrund fiherlih vorzuzteke Frictrid K So Aen al it, Don Zojé Jrala im Anschluß an dessen Audienz bei Seiner | * erletdigung der Kolonien genehmigt Takus g sle, vernünftig wie sie nun einmal sind, #ich au zu der : Es M E A C L VInTergrun ¡rel Vorzuztehen. ¿Friedri attmorgen zeigt, O “E b ) : ch ô L S / gt. atuschan. M oe ee c c SA_E cin : c berechnet die durchschnittlihe Betriebszeit der Dampfkessel zu 3243 } das er \ Ha Ge B a bs T1 c : E E t : : 2 E ; ch a : l | h uff etehre! 8 T3f E È ICNE X a er leine alte Heimat do am besten schildern kann : die br ite Fläche Majestät dem Kaiser und König im Neuen Palais empfangen. N der Dep uttertenfammer wurde gestern beï der weiteren 1 In * der Nacht zu gestern machten, dem „Reuter- Na E Ad S A erbalten E Stunden _im Jahre und schäßt danach, unter der Annahme, daß sur | der Elbe im Nordweststurm, etwa von dem Ufer b i Neuttüblen Ee D E on E über die zweijährige Vlenstzeit der von | schen Bureau“ zufolge, die Japaner einen Versu ch sein, sondern nur das Bedürfnis der Gesamtheit. Das Bankgeseß von | das qm Heizfläche und die Stunde le d kg Steinkohle erforderlich mit dem Blick aufdas Wrack der „Atabaëca*, ist von ihrn wieder so meiter- L Ee rapattisten ihre, monano eingebrachte Gegenentwurf | gegen Port Arthur von der Landseite her vor- ¡ 1875 verpflichtete übrigens die Reichsbank, den Geldumlauf im Reiche zu | !Lien, den Jahresbedarf an Steinkohle zu 13,498 Millionen Tonnen. | haft wiedergegeben, wie dies stets bei seinen Elbbildern der Fall ist. „Auf willigen, die fürs zuoriger Dienstzeit und Anwerbung von Freie | zugehen. Cine Dschunke, die einen Punkt drei Meilen M regeln. Die Erfahrungen dieser Zentralstelle des Münzwesens wiegen | Seitdem ift dur die stetig fortschreitenden Verbesserungen an den | den Vorbergen des Schwarzwaldes* stört die iummarishe Behandlung Dos Königliche Stg atéministerium trat unter d Ui a die i Zahre dienen soliten, gut 483 gegen 135 Stimmen üblich L ee VRick E gr N ei u do Ela \chwersten. Danach lagern die Taler als Ballast | C 8 A mde der Bedarf an Drcaguatenial e die Stunden- des Vordergrundes doch sehr und au der Erntesegen“ läßt tros des E P E TUN er de aogelehnt, nahdem der Deputierte Flandin Nationalist) i I EY , Say L Fanonade nord: j E i L L 1A R c q s pserdestärke ein bedeutend geringerer geworden, dafür aber die Leistungs- F io Roh j s E E Fi Dorsig seines Präsidenten Grafen von Bülow heute zu einer | befürwortet und der Deputizrte Gre? M ontebelto Pai n warts von Port Arthur von 7 Uhr Morgens bis 2 Uhr Nath- | Reichsbank noch die: Mebioroli baben bis Sees Mark. N fähigkeit, wie wir geseben, um 464 9 H. gestiegen. Die wirkli aug u, abe gans gesa q d, Teriperamen! Die Mutter" ift 1h 97 ComittHavta É fs (5 3 TZTUSC ç B i _ vEL . L 2 Ze S Z S S “2658 Ö ; y 9DC o 8 ave 2 e x CTs G 7 e) LRS 9 D L “8 e L Ir, C" Ll E / gan 4 (C0 cil ET é A E E 1 i Stßung zujammen. | F RREs eer teaux (fozialistischer Nadikaler) dagegen gesprochen Es 0 nah welcher Zeit das Schiff außer Hörmweite fam. s kehr bringen fönnen, sie strömen immer wieder zurü; ihre Beliebtheit | geübte Leistung Deträgt, e 1878, nur etwa F—} der Leistungsfähigkeit | pon Max Fabian eingesandt und seinem „Porträt“ weit überlezen. zeit, nah der jeher ves, betreffend die zweijä hrige Dienst- s jceine, daß die Japaner einen Angriff zu Land und E kann also nicht so groß sein, wie hier bebaapts 1530 ist. Aber | gw. höchsten Leistung. Wollten wir dnnte man von be gung des | Zieglersche Beeinflussung läßt das Damenbildnis Frig Pfuhles vflidtet Tei, ues Srunzose zuin per\onlichen Militärdienst ver- | zu La }jer auf Port Arthur geplant gehabt hätten. Als M au abgefehen dabon, warum diesem Entwurf, der nur eine andere Tem ter al bevarses! vornehmen, so Tönnte E von dex: Annabme | erkennen, der in einem zweiten Porträt dunkle Töne ge]chickt neben- lihte él, wurte “angenommen. Bei der Beratung des | dies von den Russen bemerkt worden sei, hâtten sie ein Ge- 4 Mischung für die Fünfzigpfenniastücte schaffen will, hier den neuen | ausgehen, daß Maschinen unter 50 _Pferdestärken im Durchschnitt | ¿einander zu [eßen wußte, wenn auch die Gesamtauffassung sehr falt ist. E ne an e g 7 V ¿tgp g [ / e twa 2! le 50—100 etwa 1,5, von 100 200 etwa 12 : : : c: C R E C etwa 2,9, Jolhe von 50—100 etwa 1,5, von L eiwa 1,2, von | Die Gebirasbilder Konrad Lessings sind hinlänglich bekannt. „Im

D Artikels 2, ter alle Befrei ingen vo!: Militärdienst aufhol G r C Li : C A l er alle Befreiungen vom Militärdienst aufhebt, be, shwader ausgeschickt, um eine Schlacht zu liefern und zu ver- Y Taler als Dre Di

Ñ A Amtspächter Ra auf Dominium ZJankow, | reis Rempen, Provinz Posen, ijt der Titel Koöniglih Prinz- artflü als gesebgeberishe Improvisati ras z e Z / er Zllel „Kontg 0 | t R eik E i imarkstück als geseßgeberishe Improvisation einfugen? | 5 50 T 6 t 0,8, Ü h 7 kg Bolfenf i s l i | licher Oberamtmann“ beigeleat worden “e gien mehrere Redner, für solche Viilitärpflichtige, . die Er- | hinde L Ao T A E, Or E 2 E R Ó 200—500 rund 1 kg, von 5900—1000 etwa 0,8, über 1000 etwa 0,7 kg Wolkenschatten“, „im Totental“ „Herbststimmung in der Eifel“ sind ) a ( : nâhrer ihrer Familien seien, Befreiung vom Dienst eintreten zu hindern, daß die japanischen Schiffe mit den Landstreitfräften i (Bei Schluß des Blattes 1pricht der Redner fort.) für die Stunde und Pferdestärke der wirklich ausgcübten Leistung | diesmal die Titel seiner Gemälde, die stets einen Bli auf das deute verbrauden werden. Alsdann findet man (unter der Annahme, daß Mittelgebirge zeigen ; sogar die Art des Bildausschnitts wird von dem

lassen. Der Deputierte Kl o 8 (radikal) beantragte, dem vom Senat zujammenwirkten. : / 22 apenommenen Wortlaute des Gesetzes zuzustimmen, damit die An- : Nah einer Meldung des „W. T. B.“ aus Simla vom 4 y C ; die Maschinen unter 50 PS. Leistungsfähigkeit ebenso wie die größeren | an der Tradition seines Können treulih festhaltenden Künstle Laut Melduna des M: S o | name des Gesetzes nicht eine unabsehbare Verzögerung erleide. Dieser } gestrigen Tage haben die Tibetaner einen Angriff auf den E E Das Haus der Abgeordneten nahm 0 „der Maschinen eine mittlere Leistung von 70 v. H. aufwiesen): nit M dtwve Nicht cu B O iee La Deepung des „W: D. B" if S M tun «ntrag wurde von dem Kriegsminister und dem Deputierten 2 Posten bei Kan emacht. Die Verlus. indi M Heutigen (78.) Sigung, welcher der justizmmister Dr. Shön- ; T if Stündlich chaf : Mas Sein Bild arz“ boot „Vorwärts“ am 6. Juni in Kiukian inr Nanate |-teaùs bekämpft» Der Abänderungsantea. pen DePutierten Ber- | T Zma gemacht. Die Verluste der Engländer i stedt und der Minister für Landwirtschaft 2c von Podbielski Dampf- Gefamtleistung Ta schaften von Matthies-Masuren. Sein Bild „Aus dem Harz“, eingetroffen 5 N RRRNYeaN ange derjenigen Milit vilibtice Ae N Ara, betreffend die Befreiung waren: Ein Gurkha tot, fünf verwundet. Der Feind ließ E heiw bnt L ächst in zweiter Beratu d Gesék- maschinen in Tausend ohlen- ein hübshes Wiesenbild, fand bald einen Käufer, au das „Schwarz- geiroen. E E it 367 e arpflidtigen, die Ernährer ihrer Familien seien, wurde 164 Tote in der Nähe des Postens zurü. Später wurden M oznien, zunähjt in zweiter Beratung „E. Wel ey- von Pferdestärken „verbrauch waldtal“ mit dem weiten Blick in die Ferne ist farbig reizvoll, während e Ablösungstra nsport für S. M. S. „Condor“ mit 3687 gegen v9 Stimmen abgelehnt, ebenso wurde der Antrag | noch mehrere Tibetaner getötet y a entwurf, betreffend die Erweiterun g des Hafens in É R y in Tonnen in der „Frühlingslandschaft* die Pappeln doch ctwas fla, wie aus N mit dem Reichspostdampfer „Gera“ am 6 Juni in | Kos abgelehnt und darauf Artikel 2 mit 437 gegen 133 Stimmen | : S M Ruhrort, nah dem außer den auf Grund des Gesezes „000 PS etwa.700 x 26 1750 Papier geschnitten, wirken. Cine sehr billige Phantastik ent- Adelaide (SUdaustralien) angekommen und hat gestern die | Menommen. Serbi : Afrika. / vom 2. Juni 1902 bereitgestellten 7 Millionen Mark | 228 N is 614 widckelt Alfred Scerres in dem „Wenn das Tal dampft* und Reise nach Melbourne rortgesegt. Mo i Aus Pretoria meldet das „Reutersche Bureau“, die j weitere 6900000 # für die Hafenerweiterung bewilligt 900— 500 6060 d 50a qud das M entganole Erequilis ee blulig roten Lens ou ne Zer deutshe Dampfer „Silvia“, mit der abgelösten 4 Aus Velgrad berihtet das Wiener „Telegr. - Korr.- | umlaufenden Gerüchte von der Ermordung Weißer dur M werden sollen, ohne Debatte an und trat dann in die erste 500— 1000 4476 20" 358 Teivftafüten Getols zu Le AR G Ant E ag Ee “lichkeit Besazung'von Kiautschou an Bord, traf gestern mittag | Pureau“, daß die Aufhebung des Paßzwanges im | Eingeborene im Bezirk Zoutpansberg würden amtlich für : i G. abt Bennewig Lon Cen Die Verkörperung der Behaglichkei in Algier ein und fuhr Nachntittags nach Wilhelmshaven | Verkehr mit Bulgarien vom 14. Juni ab publiziert | unbegründet erflärt. Zuglei seien, um die Nuhe unter der Y ]chwerung des Kontraktbruchs landwirtschaftlicher Sumute 2 977,9 4 100. Porträt einer alten Dame, während Herrmann Fenner-Behme rx | worden sei. dortigen spärlichen weißen Bevolkerung wiederherzustellen, die Arbeiter und des Gesindes, cin. Die Anzahl der Betriebs\tunden im Fabre ist für 1903 noch | in der „Sôgerung" bei aller Pans doch [eblos und falt bleibt; äußerst Einheits\saße von 1878 zu 3243 s{chwächlich ist das Damenporträt Helene Schultßes mit dem Durch-

| |

I 1 / 1 /

. h N 5 S 4 c , c T io f 96 r ) Veratung des Gesezentwurfs, betreffend die Er- über 1000 42 ckXO 288 gibt Bennewitß von Loefen in seinem liebevoll gearbeiteten

weiter, nachdem ein erkrankter Soldat in das Militärlazarett

gebracht worden war. E Bulgarien, nch zweifellos in großer Erregung befinde, beträhtlihe Ver- a _ Abg. Wolff- Lissa (fr. Vagg.): Wir sind nicht in der Lage, dem | nicht festgestellt. Sett man sie mit dem Auf Grund des türkisch-bulg arischen Abkommens | stärkungen an Wachtmannschaften nach Zoutpansberg entsandt Gesezentwurf unsere Zustimmung zu geben. In dem Beschluß des | an, so wären 13,296" Millionen Tonnen erforderlich, also eine Kohlen- | einander von weiß und rosa. Daß es immer noch Liebhaber von kostümierten werden, dem Wiener „Zelegr.-Korresp. -Bureau“ zufolge, von der | worden. Auch habe die Polizei die nötigen Maßnahmen zum ; Dauses vom 10. Februar d. J., der ein solches Gese verlangte, war menge, die auffallenderweise nit die Schäßnng für das Jahr 1878 Düsseldorfereien gibt, beweist dieLandsknehtsfamilie vonFranz Müll er- bulgarischen Regierung mit der Pforte Verhandlungen wegen Schutze der Farmer getroffen, die in Angriffen ausgeseßten vorgesehen, daß die Bestrafung des Vertragsbruches nur ein- | übersteigt. Wahrscheinlih stellte sh aber der wirklihe Kohlen- Münster, auch ein „Scherzo“ ist unbedeutend und ohne Heiterkeit, 1 Nummer des „Reichs- | Abschlusses einer Post- und Télegraphenkonve g Gegenden wohnten. E Z j Treten folle, wenn die Annahme eines _ fontraftbrüchigen | verbraub 1903 denn doch höber, da auch unter den Dampfmaschinen | während das . Volkslied“ den unendlichen Fleiß bedauern läßt, den der : f i C Cgraphentonvention _ Die „Times“ meldet aus Tan A U Arbeiters „innerhalb 4 Wochen nah dem Verlassen des früheren | von 1903 noch eine: große Anzahl älterer Maschinen mit stärkerem | Künstler an derartige Themata vershwendet. Werner Zehmes S L bs ( ger vom gestrigen Tage, } Flenites stattfindet. Darüber geht diese Vorlage noch hinaus. Kohlenverbrauch enthalten war; nicht unwahrscheinlih ist auf der „Dringendes Anliegen" gibt zwei gut beobachtete Bauerntypen wieder, anderen Seite, daß die Schätzung für 1878 zu hoh ausgefallen war. | die ein jeder für sich ganz vortrefflüih sind, in der Zufammenstellun Der durchschnittliche, wahrscheinlich noch etwas zu niedrig geshäßte | aber doch sehr vprätentiös wirken. Ein hübs{hes Stilleben mi Kohlenbedarf für die 2,978 Mill. wirklich geleisteten Pferdestärken ist | dominierendem Grün hat Câárl Albrecht eingesandt, von ihm ift

immer noch ein ret hoher, da sich etwa 1,37 kg für die Stunde | auch die geschmackvolle „Holländerin“, in der das Bersunkensein in und Pferdestä:ke ergeben, etwa rund das Doppelte bom Kohlenbedarfe | die Arbeit gut wiedergegeben ift. S-M pre, Toni arbeitender F aen S fich Ca Nde industrielle Konzentrationéprozeß erscheint hiernah in einem günstigen è V ; L Lit. Der große Unterschied zwischen ideellem und wirklihem Kohlen- i Land Uno Forstwirtschaft

Mit der Frage der Weiterentwicckelung der Baumwoll-

het

n der Ersten Beilage Zu und Staatsanzeigers“ wird e ne Serlchte von deutschen Fru ch N ]

C7 «ch J

r heutiger ine Zusammen tellung der | geführt. Den Hauptzweck bildet die Herstellung einer direkten tmärkten für den Monat | Verbindung Bulgariens mit Mazedonien für den

O E L Es E, ; L dd a1 1904 veröffentlicht. | Post- und Telegraphendienst, der bisher über Saloniki

0 ec c 5 p ck 5 G + Fot 4 J s 5

bewaffnete Ma uren vom Stamme der Anjera elen in das M Nach der Vorlage soll ferner nit nur der Arbeitgeber bestraft werden, : 1 Haus eines Engländers eingedrungen und hatten dessen M eer einen folhen Arbeiter annimmt, obwohl er weiß, daß dieser und Konstantinopel versehen wurde. Frau mit einer Pistole bedroht, bis sie ihnen zwei Gewehre j fontraftbrüchig geworden ist, sondern auch derjenige, der es bei der : ; d hatte, wie „W. T. { thres abwesenden Mannes ausgeliefert habe. Der Vorfall M erforderlihen Sorgfalt hätte wissen müssen. Üeber die Strafbarkeit “3 A L | des Neligionsunterrichts in den Schulen beschlossen. | die sofortige Verhaftung der Schuldigen verlangt, die que Parteien des Pauses einig sein; aber wenn längere Zeit ver- Seine Majestät der König hat, wie „W. T. Y“ meldet, | Hierdurh wurden P rotestkundgebungen der Land, | marokkanishen Behörden zögerten aber, weil der Anstifter zu x Tntoa La muyte der Arbeitgeber eine, ganz besondere Sorgfalt

au E BYEe nact ohne Schmerzen verbraht. Der Katarrh bevölkerung des ganzen Fürstentums | gegen die Lehrer | dem Ueberfall eine einflußreiche Persönlichkeit des Anjera- : Eine solhe “Rantitió da a Pg ba nid Ret N verbrauh dürfte auch noch dur eine andere Bewegung, die Aus abwe Se, f ri j od, ire L On aae: zeiten | E, D at eine Maßregelung der Lehrer, | !!ammes je1. . | Beoründung lagt, es handle sich hier um eine schwere sittliche | breitung der elektrishen Zentralen, immer geringer werden: die | volksfultur in Togo befaßte sih auf Veranlassung des Kolonial? wegen der dadur verursahten Kurzatmigkeit zuweil jon h ele Der joztalistischen Partei angehören. Koll L lung, wenn ein Arbeitgeber in der Weise die | kleineren und felbst die mittleren Dampfmaschinen, etwa bis zu | wirtschaftlichen Komitees eine kürzlich in Lome abgehaltene Konferenz önd. Miobes Mai rel Aurza mMmigrel zuweilen ret ¡F Be egialität und Solidarität mit den Gewerbsgenossen verlete. Diese | 100 Pferdestärken, können sicher in nicht unbeträhtlihem Umfange der Baumwollbauinteressentea des Schutzzebiets Togo. Der Bericht torend. Fieber ift nicht vorhanden, der Puls ift regelmäßig. , Amerika. ¿ “egründung ist deshalb verfehlt, weil die NKeichsgesetzgebung darin durch die Kraftversorgung aus elektrishen Zentralen abgelöst werden. | des stellvertretenden Gouverneurs Grafen von Zech stellt fest, daß der E 28 Den canadischen Hause der Gemeinen brachte der Parlamentarische Nachrichten, feine ole sittliche Verfehlung sieht, die unter Strafe zu stellen (Stat. Korr.) Baumwollbau der Eingeborenen au als Zwischenkultur in ihren

); A D i ._ | Fer Fielding’ gestéti ‘das Budget ein und erklärte Die Schlußberichte über di C. i : r ¿Gin dringender Anlaß, au den Arbeitgeber zu be- 5 Yams-, Mais-, Maniok- U eSrdnlfifarmen vorzügliche Aussichten

Mit den Dampfern „Schleswig“ und „Lucie Wör- | hierbei, in der Hoffnung, daß die Fiskalpolitik Cbamberlains \{ließ- Neis A er die gestrigen Sizungen des | n, der von dem Kontraktbruchß wissen müßte, ist nicht | bietet, daß aber für die Weiterentwickelung der Kultur der Bau mann“ erfolgte gestern abend 9 Uhr, wie „W. T. Y A be- | [ih durchdringen werde, werde Canada die Vorzugstarife auch J eihstags und des Hauses der Abgeordneten be- gegeben z Ich verkenne nit, daß in manchen Landesteilen die / L 4 Zur Arbeiterbewegung. einer Inlandbahn und pon Zufuhrstraßen aus dem Innern und die richtet, die Abfa hrt von Truppen und eines Pferdetrans- fernerhin aufre{terhalten. Der Minister fündigte sodann wichtige inden fi in der Ersten und Zweiten Beilage. N gandwirischaft mit einem Arbeitermangel zu kämpfen hat; aber die In einer gestern abgehaltenen Versammlung der ausftändigen Einführung einer rationellen Viehzucht unerläßlihe Borbedingungen ports für D eutsch-Südwes q Frité r“ Mord e | Karisveränderungen an, fügte aber hinzu, daß eine allgemeine Revision u! ‘hol heutiaen (93) Si d Nei ift ein Sé, durch folche Maßregeln nicht beseitigt, und die Vorlage Berliner Ram mer (vgl. Nr. 132 d. Bl.) berichtete, der „Voss. Ztg.“ sind. Der Bericht sagt u. a. wörtlih: Die weitere eund „Shleswig“ waren außer den zum Stab des Gelehrte des Zari s ge enwärtig nit beabsichtigt sci. Er teilte mit, die Re- iveldide 4 ck 1 e l E F thung Des eihstags, : früberen K ag ins Wasser, wenn die Bestrafung nur auf Antrag des | julolge, die Kommission, daß bisher 15 Firmen die Forderungen | der Baumwollkultur steht und fällt mit der Mea Ppetsraüe, „Die leutnant 5 eb i Gx T L S | gierung werde dite Zollpolitik gegenüber deutschen Waren und er der Staatssekretär des znnern, Staatsminister 4 T. Feen «rveltgebers értotgen soll, denn der neue wird gern die | bewilligt haben, 14 von ihnen unterschriftlichß, während mit der 1904/1905 zu erwartende Baumwollernte von 1000 Ballen zu 500 Pfund eulnanls von Trotha ‘gehörenden Offizieren, einem | die Politif der Vorzugstarife fortsegen. Da aber diese | Graf von Posadowsky-Wehner und der Staatssekretär 7 rafe zahlen, wenn er Arbeiter braudt, um seine Ernte einzubringen. ! 15. noch wegen der „Unterschrift“ Verhandlungen gepflogen | auf den Köpfen von Trägern zu befördern, ist mit den allergrößten es Reichs 12 Leutenot wird durh die Annabme der Vorlage nur noch ver- | werden. Der Bewegung haben sich noch 50 Nammer der weiteren | Schwierigkeiten verbunden, es sind, die Last zu 60 Pfund gerechnet, | i port erforderlih. Dazu kommt, daß tas

j

Jn dem Städtchen Ferdinan

(n Ps p e L L : Oberstleutnant, 1 Major und 1 Adjutant, 17 Offiziere | leßteren für die Wollinduftrie Canatas nadteilia sei s L L, l E d 494 Pfi f dei ie W5 So aven | die Normiai, 2 DRVUN erte É eilig seien, so würden chaßamts Freiherr von Stengel beiwohnten e „Leut ed t Annab : h L j 241 Mann und 494 Pferde, auf der „Lucie Wörmann“ waren E, Borzugszölle auf wollene Kleider und leite Wollstoffe von | wurde die zweite Beratung des Geseßentwurfs betreffend ars werden, weil die landwirtscaftlihen Arbeiter dann umsomehr Vororte angeschlossen, sodaß die Gefamtzahl der Ausständigen | 83C0 Träger für den Trans ' nt, 24 Offiziere und 489 Mann eingeschifft: die Verabschiedung | 23+ auf 30 Prozent erhöht werden, während der Generaltarif auf Aenderung des Münzgesegzes fortgeseßt / Sai baben, in die Industrie zu gehen. Das Gese wird auch infofern | 550 beträgt. Arbeitswillige sind vier festgestellt worden. Gegen 70 | vorhandene Menschenmaterial shon jetzt kaum zur Bewältigung des der Truppen geshah auf Befehl des fommandierenden | 2°_Prozent feftgeseßt bleiben solle. Die Vorzugszölle von 162 Prozent | Abg. Osel (Zentr.): Ich : V y Fe ni „en Zweck verfehlen, als cs nicht zur Anwendung gelangt, wenn der | arbeiten zu den neuen Bedingungen. Die Gesamtzahl der wegen Ver- | Lastenverkebrs hinreiht. Nach den bisherigen Erfahrungen darf von Generals von Bock und Polach durch den Komimandeur zuf geteertes Tauwerk und Segeltuch würden auf 20 Prozent erhöht werden verdenken wenn fie Aber die Berateneen pertrefern der bas Motto Die Vort E Arbeiter zu einem Industriebetriebe übergeht. | weigerung von Rammerarbetten ausgespercten Steinseter ist jeyt | Jahr zu Jahr mit einer erheblichen Mr, A Baumwoll- : L seatis i 3 fan l l N 76 y s ags ¡ f gende Herabs f c g if intr : Für e T8 z : E Borlage M t t m Vovrkasss R Dienfto 28 a R ; a ] ‘a j D aur L y

des 2. Hanseatischen Znfanterieregiments Nr. 76, Obersten von | g8tsen würden folgende Deradvleßungen der Borzugstarifé eintreten: für | seßten, es sei viel Lärm um nihis gemaht worden. Es war doc nit während der as au die Verleitung zum Berlassen des Dienstes E 4 idi as, i 2 produktion in Togo gerechnet werden E ves euge „us

g / | Porzellan und Tonerde von 20 auf 15 Prozent und für Fensterglas | oßne Grund, daß wir in der ersten Lesung dav brieten, eine Kom- besten aar T DErtragözeit bestrafen. Eine solche Verleitung könnte im H ) Die Summe der Leistungsfähigkeit in Pferdestärken ift 1878 führung einer Julandbahn kann die Zukunft der aussihtsyollen m iseger bér Müde wert Due daf Fe lauben erfolgen. Wenn ein paar Arbeiter zusammen besprechen, | für die einzelnen Größenklassen niht angegeben, sondern nur für | —————— Î A

*) Vergl. Nr. 104, 115 und 121 d. Bl.

Dassel 7: 9 e i von 134 auf 75 Prozent. Um zu verbindern, daß di Nationen, di fion eta fe G ¡7 e E 2 zen j »indern, daß die Nationen, die ! mission einzulegen. Daß es troydem der Mühe wert geworden ist, daß fie anderêwo bessere Arbeitsbedingungen haben könnten, dann könnte alle Dampfmaschinen zusammengenommen.