1904 / 133 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E n un Ï k A “G E T REE D E t E R gn E l i A

aumwollfultür ficherstellen und gleihzeiilg dazu beiträgén, daß die lan des Ingenieurs F. B. Behr gebaut werden, die es ermöglichen f (Gesang) und Fräulein Erna Schulz (Violine) mitwirken, Die Orgel E Bel ber jet als Träger ‘endtigtn Wingeborenen für die joll die 8 km, 3 N bese beiden großen Verkehre leit vor T6 krn po M E an E et ver Kirde n ge ed ' E ft Í duktive Landwirtschaft und insbesondere für den Baumwolbau ver- nuten zurü>zulegen ‘bei einer Fahrge|{(windtgleil von m n e / ent / 3 T i: FARE in der Stunde —, während eht die shnellsten Züge 40 bis 45 Minuten : Ñ ree El l @ g c brauchen. Manuigfaltiges.

Aa Unitérbau foll d ü it et i { n e y r y * 7 dwirts<haftli<h i as Bolkgerüst mit einer Fahrschiene, vier | l D { N S d / @ l St l é M E O E Scala nen ge L B zum Beuthen XeicySanzeiger Un omg ich Preußis h en Slaalsanzeiger.

Im nachstehende.i seien zunächst einige Ziffern über die Erträge | und werden an jeder Seite durh aht Führungsräder an den Führungs- r 1e! ; ; N z : , ; ; omitees vom Roten Kreuz, Frau Staatsminister Gräfin : e e Rußlands in den einzelnen Getreide- usw. Arten. während der leßten | schienen geführt. Der Wagenkasten ist auf den Drehgestellen, die mit | „n Posadowsky, waren die Vorsißenden dieser Komitees zu einer - A A. Berlin , Mittwoch, den $8. Juni 1904.

drei Jahre aufgeführt: einem Mittelzavfen verschen sind, auf radial gestellten Laufrollen ge- a 1901 1902 1903 Dücsisnit lagert ; jeder Wagen wird mit vier Gleichstromelektromotoren von je E ege t 40A E be Senger i : DeD A 160 Pferdekräften ausgerüstet, sein Schwerpunkt liegt 0,30 m unker | p aben, mittellose Angehörige solcher Personen zu unterstützen, die in S | Menge in 1000-Tons der Tragschiene. In den Krümmungen liegen die Führungsräder stets | ten Unfallstationen rztlihe Hilfe suchen. Auch die ieraelilide / : Winter- und Sommer- _ A À wagere<t, und nur der übrige Teil des Wagens nimmt eine Schräg- O a is in Kranketloltllen, das bäufig anderweit wer zu : Am f si hes E id: Soinntiérb: E E O O an. Die ee a e M E beschaffen ist, hat nah diesem Bericht einen immer größeren Umfang H ° inter- un o V ümmungen von ,5 m Halbmesser genehmigt; onnen m ' ° : ; 4 U O ) 23 371,9 23 192,0 21 982,2 unverminderter Geschrcintigkeit dur<fahren werden, sodaß unterwegs anonen. Später erfolgte die Besichtigung mehrerer Unfall Deutsches Reich, DoE N E S A S 2 w e O e U en e DeCE pergeunet W enes . S ear D O (9,0 2 2 rau<ht. Die Bahn ist zweigleisig gedacht und foll in holtegenden Kop[- ; i i ( - C ° i M H 2346 1569 2024 | stationen unweit der Geschäftsmittelpunkte Manchesters und Liverpools | et Ol States, Uai A A L, ¿pezansigliet, her Auswärtiger Handel des deutschen Zollgebiets mit Getreide und Mehl, Ma 6 1237,2 1 290,9 1166,5 | endigen; sofort nah dem Austritt aus den Bahnhöfen fällt die Bahn, Fräuenkon resses einen Empfang, für den über 600 Ein- / Bearbeitet f Kaiserlichen Stati Hf Amt : Hirte L 2991,11 210159 2 087,9 um das Anfahren der abgehenden und das Bremsen der ankommenden ladungen ergehen. Gleichzeitig findet in dem * festli< ges<müd>ten S : Vearveiltel 1mm l ) si chen ml. uhweizen . / 1 336,1 868,2 1028,1 | Züge zu erleichtern. Die Züge sollen mit 10 Minuten Abstand ein- | Hause die Eröffnung der Ausstellung sämtlicher Lette-Shulen 2 GUL E Auer E a aid a e 796,9 620,8 673,8 | ander folgen und dur s\elbsttätige Blocksignale gede>t werden; beim Lai die in den drei folgenden Tagen dem Publikum unentgeltlich | ) Eitt- uhr. M s 296,6 161,6 . Ueberfahren eines Haltsignals soll im Wagen eine Alarmglo>e er- | on ‘11 bis 6 Uhr geöffnet sind a omecunman ere entr A t Bohne a o /5 78,6 O tönen. Jeder Zug soll aus nur einem Wagen bestehen; um we<selnden 8 N Gesainteinfuhr | Kartoffeln E L G 08 28 369,9 24 712,9 25 456,2. Verkehrsansprüchen zu genügen, sollen aber Wagen verschiedener Um au denjenigen die dur Berufsgeschäfte verhindert sind Lahn T An landwirtschaftlichen Produkten führte Rußland über die euro- | Größe eingestellt werden; im Anfang werden allerdings nur solche mit längere Zeit von Hause ‘Budesénb A sein, und die nit in der Láde Mai päishe Grenze während der leyten N A folgende Mengen aus: Raum für 40 Perfonen gebaut werden. sind, größere Ausgaben für längere Reisen zu machen, Gelegenheit zu 2. Hälfte 1904 | 1903 [41908 1904 | 1903 1904 [7908 | |

e ——————————————————

Gesan | Davon Ausfubr aus dem frlen Verkehr”

E

Davon sofort verzollt oder zollfrei

| | | Mai | Januar bis Mai s Hälfte |

E —— 4 : Mai N Mai |

9) | 2. Hälfte Januar bis Mai | 2, Hälfte |

E L

E I Tee

Warengattung Januar bis Mai Januar bis Mai

|- s | | |

E

D

G E I S Es E i

E D P PEEE

516 499 |

3060,4 4178,7 | für 1 Kilometer Bahnlänge. Die Manchester and Liverpool | \. Mangili (Berli C 0%) ' ' : : ; : E A ; gili (Berlin SW., Tempelhofer Ufer 34) für die Mitglieder 1610,5 1348,1 | Electric Expreß Railway Company, die den Bau und Betrieb über- | des Deutschen Flottenvercins verschiedene billige Sonder- | | 1123,4 644,5 Beibehaltung der normalen Fahrpreise der bestehenden Eisenbahnen kommen wird: fo { : : Sn EA ces T Aa C O 1 9 5 | 946073 Sea s | A Ae ; L 54 r 2 ; , fo ist als Hauptbesichtigungstag Sonntag, der 26. Juni : 151 568 5 | 3 465 786 115 794 1220515 | 2460 732 113 716 | 1 191/068 888154 | -113263 | 1181489 818 053 180. 246 | bei jeder Fahrt 74 Fohrgäste erforderli sind, um die Betriebskosten | in Aussicht ae, Se Ie ‘Fahrt beginnt am Sonnabend, i 115102 | 1223008 | 2623373 | 79403 918046 | 1661474 198 088 | 1229600 | 945084 | 182352 | 1019851 345 541 | 9 19 | | | 3861 | | 16137 | | 65765 | | |

1902 1903 Als Baukosten, einsließli< Ausrüstung und Grunderwerb, ift | ; Í i y Menge in 1000 Tons ein Kapital von 57,3 Mill. Mark vorgesehen oder etwa 1 034 000 O iee rel R oe a L T S Me Kig Als | | 1707,2 2386,2 | nehmen will, will für 43 Mill. Mark Aktien und für 14,3 Mill. Mark | fahrten j Ci dz = 100 kg L i ; el zur Wasserkante. Da Seine Majestät der König von : ; 1038,1 975,8 | Schuldverschreibungen ausgeben. Es is bere<net worden, daß unter England, Pit an einem Geschwader, a 25. Juni nah Kiel e Weije 871 704 4: | 649% 030 681 118 5 353 332 4 686 590 104 311 1 075 720 1 235 026 29 786 738 987 Eben 31,2 39,4 | zu de>en, und 20 Fahrgäste, um das Anlagekapital mit 5 %/ zu ver- | den 25. Juni, Vormittags 6,35 Uhr, und geht nah Lübe> und Kiel, 487 686 38 E | 5 016 503 462272 | 3934763 | 4316697 | 134 177 1232422 | 5055 98 153 79 109 rbsen | Linsen und Bohnen | Buchweizengrüßte | Weizenmehl Roggenmehl L j Kleie und sonstige Mübhlenabfälle . 5 Kartoffeln Kartoffelmehl Leinsaat

Hanfsaa

ndere Oelsaaten

97 079 70 420 || 103 239 129 138 565 89 757 | 14 406 119 905 70 253 999 112 336 963 | 65 740 9292 408 213 682

101,7 106,6 | zinsen. Das Projekt ist bereits von dem Parlament und der Uufsichts- ; ; ! : df 582 518 C 3 | 3946012 | 938448 9 393 231 3170 154 86,9 83,6 |* behörde, dem Handelsamt, genehmigt worden. Bisher ist aber troy die Loe Bu D A er ate e Tr nas E F T | G75 4 1804 9 090 90 235 119 339 13,1 32,9 der guten Aussichten, die die Bahn nah Ansicht von Fachleuten hat, am 27. Juni die Reise nah Korsôr—Kovenha en— Malmö— / 603 : | 7396 | 603 T C7 7 396 52,5 das erforderlihe Kapital no< niht aufgebra<t worden. Cs wird an- | Frelleb org-—Saßnit fortseßen. Auh is Gele keit éaóbên f 164,0 genommen, daß dies an der ungünstigen Lage des Geldmarktes liegt, einen Absteher na Gothenbur und ben Trollhättafällen zu h O I L 490,4 und man hofft, demnächst besseren Erfolg zu haben und die Bahn ma<en. Um den- Teilnehmern g Gelègenheit * zu ‘geben, die E 2} Mehlausfuhr. h 3) Einfuhr in deu freieu Verkehr na< Verzollung. 24,6 bis zum 17. August 1906, dem in der Genehmigungsurkunde fest- Ostseebäder Binz, Sellin, Göhren, Betinastorf 27 Swins h : e s R LRE E E s e E is geseßten Termin, vollenden zu können. münde kennen zu lernen, haben die Dampferkarten eine Gültigkeit l Aus dem freien | : N | Davon verzollt 18/0 E bis zum 15. Jult d. J. erhalten. Fahrtunterbre<hung is in diesen (l Berkel | Gegen Zollna<taß Gefamte verzollte Menge) |— ——— | / ; T 5 ; g , Orten gestattet. Anmeldungen werden möglichst bald, spätestens aber M DETLEYT || | | heim unmittelbaren Eingang in bei der Einfuhr von | „94,1 London, 8. Juni. (W. T. B.) Die der No rdatlantishen | kis zum 20. Juni, an das Reisebureau Gondrand u. Mangili er- i 18 | ven freien Verkehr Niederlagen, Freibezirken usw.*) | im Oelkuchen 389,4 Konferenz angehörenden britishen und amerikanis<hen | kten. Auh f der Hauptaus\{uß. für Berlin und die Mark S Gattung, N 7 E 22 A l C E Leinfaser 203,4 Dampfschiffahrtsgesellshaften haben gestern in einer Zu- | Brandenburg des Deutschen Flottenvereins (Berlin SW. 11, Bern- D Mai | Januar | Mai Januar i Zanuar Januar N Januar | Hanffaser 47,6 sammenkunst beschlossen, sich den Maßnahmen der kontinentalen burger Straße 35 1) bereit, Anmeldungen entgegenzunehmen. Aus- : Ausbeuteklasse 9 bis S bis gattung Mai | E | : S E | (Mühlenlager) O o oie d D, 0,6 . | Linien in dem Tarifkriege anzuschließen, die den Tontinentalen führliche Programm Í stehen tederzeit zur Verfügung Au Nicht- N Q Ba S j E | 2. Hälfte | bis a Hälfte | bis A bis |* Valt 1 Saite / (Nach einem Bericht des Kaiserlichen Generalfons\ Gesellshaften von der Cunardlinie aufgedrungen worden ist. mitglieder können gegen ein s eririge Erböbun des Pr eises an den s Häâlfte Mai Hälfte | Yai 4 2, f Mai 2. älfte Mai : Mai \ . Jan St. Petersburg.) Infolgedessen ermäßigen die britishen und amerikanis<hen Fahrten teilnehmen ges Senn g Y f E | | L E E Konferenzlinien ihre Fay preile dritter Klasse auf iges / | | 1903 u | | |

pi Co >

o

D

J] D N DE

ps C D P P PROATNRNNB

L EeiviquaiailbbibemaititweeziäamGm Gt GE |

1 Waren- E a

_

o nb D

b 5 n —y 00 Bo O on

-

1904 [1903| 1904 | 1903| 1904 | 1903

1904 | 1903

Verkehrsanstalt a die E ine dogar Q 40 A eigene h G 4 h . VerkehrS8anstalten. den Kampfmaßregeln in andinavien eßen fi e 5 h è y M dz => 100 kg M 1A S

: s U __| Konferenzlinien an dur< eine weitere Herabseßung der Preise. Breslau, 7. Juni. (W. T B.) E Abendblätter melden i i ———— E H —— Ï : —_——— A Jm Verkehr der Länder des Weltpostvereins is es verboten, in aus Kattowiß: In Zawodzie bei Kattowiy [Trakt bene vorr F Weizenmehl: | | | | Weizen 740 836 6 931 950| 6498 151| 681 118 53 4686 590 59717 1570983 1767 639 43 922 Briefpostsendungen Gegenstände einzulegen, die im Bestimmungslande mittag die Vorderfront eines dreistö>igen Hauses ein; bis E 1. Klasse (1—30%) . . . | 6959| 46396| 15 85 | 496 A E E 28 S 0 É Bd o A s 704 2 15e: E 22a 24 Lau "500 1030| 769 4 9 31 337 zollpflihtig sind. Mit Rücksicht hierauf weist neuerdings die Theater und Musik, heute abend sind 1 Frau tot, 3 Frauen und 1 Mann s{hwerverleßt N 92. Klasse (über 30—70 9/9) | 1290| 3550| S722 Noggen . . . .| 177289] 1815 902 3 29 | 5794| 1 220 515| 2 32| 8 c

franzosilGe Poft an der Grenze alle mit der Briefpost eingehenden geborgen. A 3. laffe (über 70—75 °/o) | 3247| 40076| 38 54

6 7) | E S an L 92 584/ 1 070 450| 1 998 892) 79403| 918 046| 1661474 183181 104 2 a ore 2 ; ; * Lui r A x i y Ep ep L R Al E A 8 557 043] 4802 049| 5 165 393| 462 272| 3 934.763| 4316 697 94771| 834 807| 26 4 ä>chen mit Ansichtspostkarten oder ähnlichen Waren zurü. m Königlihen Opernhause wird morgen, Donnersta ; E 4. Rasse (1—70 9%) . . . | 2870| 28515| 14 777| T706| 7 316} H E 1 S0 Ra Dag ial 9 Joa gal « al. Be A T ARA D atritze Gegenstände können nur mit der Paketpost versendet wekden. Det Waf, fomisthe gs p drei aften von A: Ldrbina, - Bad Charlottenbrunn in Schlesien. Am 1. Juni 1904 L ebt T e E 4 Ba lg I N A0 005 3 a eo R atn 2 E 2 3 8 e 40 tr Ee S Ae E gegeben. Frau von Scheele-Müller vom Bremer Stadttheater seßt ist Nr. 5 der amtlichen Kurliste herausgegeben worden, nah weler Y N enes C T ( e Ó 00 | 17 183 4 ie 109%) ihr Gastspiel in der Rolle der Irmentraut fort. Neben ihr find insgesamt 218 Familien mit 606 Per onen (58 Familien mi: 387 h Roggenmehl: N O E s | | | ; | | Lösh- und Ladeverkehr in Swakopmund. Fräulein Dietrih, die Herren Mödlinger, Hoffmann, Nebe, Lieban | Personen mehr als im Vorjahre) das Bad besuchten. E L las (1—60%%) . . . 29 011/216602| 94 044 ? 710f R Me A U d Lies mit frem Réinaclidt Der Wschbetrieb gestaltete si< im verflossenen Vierteljahre na< | und Alma in den Hauptrollen beschäftigt. Kapellmeister von Strauß a4 : ¿ : 2. Klasse (über 60—6 9/0) | 2984| 17451| 18 252 5D | +) Roh verzollte Mengen sind hier mit ihrem Reingewich nachgewiesen. dem „Deutschen Kolonialblatt“ bei der andauernd guten See sehr } dirigiert Darmstadt, 7. Juni. Die Teilnehmer an der 45. Haupt- e Roggenshrotmehl)) , . .[33739| 58245| 99 836] günstig. Obwohl der Güterverkehr dur< Proviant und sonstigen | Jm Neuen Königlihen Operntheater findet morgen Ne lamm ens E AE, an: (vgl. M 1) Besonders" festgeseßt. OLO Que Che gene Ter E E Dei h rag f nv K - Ada amd Operette „Die |<öne Helena“ Festmahl im Balmengärten zu Fra ftfu A “M o bén G 4} Niederlageverkehr. er denno ohne Schwierigkeit bewältigt. Das Landen der Truppen | in der bekannten Beseßung statt. 5e 1 : „a. D ( j l A S ging leiht und sicher vonstatten ; von den Pferden, Mauleseln und Der Intendant Prasch hat soeben einen Pachtvertrag unter- M e Pen ers, ar eee Ara Adies j E E É E S RG E G E E S l E E EDE E S E E L E Ochsen, wel<he zur Ausschiffung aelangtèn, maten die aus Argentinien zeichnet, der ihm das Theater des Westens für die Dauer von unt an 0s rena Ti: if% 6 sd A E 0 Einfuhr auf Niederlagen und Freibezirke usw.*®) | Nerzollt von Niederlagen und Fretbezirken usw.*®) | Ausfuhr von Niederlagen und Freibezirken usw.*®) beschafften Tiere dur< ihre Wildheit einige Mühe. Immerhin | zehn Jahren zusichert. art tatt L E g En tlihen Angel Q beit u “ledi T U B ——_— | ——————————— | - —— betrug der beim Landen entstandene Verlust nur zwei Ochsen. Zwei Sängerinnen, die N im Auslande, zumal in Rußland, e Gie: beit en s gel<äf t lt L g dis Technische e L hs p L W F Mai | S | Mai 7 C Mai Die gute See ermöglichte es, die Dampsbelboote der Woermann- | Oesterrei und Italien, einen Ruf erworben haben, werden si< im E dt egenen i * fabri E M G eut Blei De e É arengattung H Pte Januar bis Mai | 9. Hälft Januar bis Mai 9. Hilite | dampfer in ausgiebigem Maße zum Sthleppdienst heranzuziehen. Sie | kommenden en dem deutshen bezw. Berliner Publikum zum ersten Saarb Q F g Lol en Oa en Cr har l Stutt L e L 4. Daitie E E | 2 Hus E leisten bei günstigem Wetter gute Dienste, sind jedoh hon bei mäßig | Male vorstellen. Es sind die Koloratursängerinnen von der Kaiser- aarbruden, dem >/vervaurat, toe En I S T U P \ E N L | I Ai T E bewegter See niht zu verwenden. Es kommt dann nur der einzige | lichen Hofoper in St. Petersburg und Moskau Gabriel la und Fee A Mrenrue h E ler in Berlin e Würde E 9 | 1903 | 1904 N 1903 | 1N hier vorhandene Schleppdampfer in Betracht. - Da bei dessen eventuell | Emilie Christman, zwei Zwillingss{hwestern von auffallender Anf bi ß C en P e "ielt d ‘G sugespreGen e rofeor | e e 10D Lis notwendig werdenden Außerbetriebseßung das Landungsgeschäft in Frage | Aehnlichkeit in Gestalt wie in den Stimmen. Das erste Konzert in aus U pi le e Tecbnlí e os E f ‘Darm Eo chor : ——————————————————————— ———————— T gestellt sein würde, so ist die Stationierung eines zweiten Schlepp- | Berlin findet am_3. Oktober im Beethovensaale (mit dem utermuth von der Technischen Hochschule in Darmsta ick C A 190 586 1 862 935 1795 677 0977| 1570983 1767639 | 525 | 559 221 | 496 039 dampfers in Swakopmund inzwischen angeregt worden. Philharmonischen Orchester) statt. Dra De die Dampfturbine, den größten Erfolg des heutigen f Roggen Z ¿ I 77A | 495 163 856 064 61 489 590 030 759 575 | s 10 079 | 70 101 Der Molenverkehr hat dur die Einstellung einer Lokomotive In der Heil igkreuzkirhe veranstaltet heute, Abends 6 Uhr, aschinenbaues. aon es 35 699 304720 960001 B18 151 273 336344 | Da6 | 209749 | 999 943 als Betriebsmittel eine wêsentlihe Verbesserung erfahren; nur hin- | die Franz Liszt-Akademie eine musikalisŸhe Gedächtnis- Le Mans, 8. Juni. (W. T. B.) Infolge eines wolk | Serfte L : 25 414 611 783 671818 L L | 834 807 826198 | B | 36024 | 44 133 sichtlih der Strandwagen bleibt manches zu wünschen übrig. Die von | feier für Ihre Königliche Hoheit die verewigte Erbgroßherzogin | p, T s 'Re Ms het Ale G it, 0 1 Bana (d Il | C l 44 070 576 828 772244 | 40883 | 574 108 541706 | 3708: | 96840 | 70 291 der Eisenbahnverwaltung leihweise gestellten Feldbahnwagen sind, wie | Pauline von Sachsen-Weimar, die hohe Protektorin der pru Got e Di E der Gi U Ma ers M0 t Weizenmehl . L 885 18 379 18209 | 524 6 392 7095 | 282 | 7622 | 8 906 die Erfahrung gelehrt hat, zu leiht gebaut, während anderseits die | Akademie. Mitwirkende sind die Hofopernsängerin Fräulein Marie ol F A ives an. a ex Semelnde, Die G kee Roggenmehl A 198 —— I | | | D | 202 | 15 neu bestellten fünf Spezialwagen für Schienen und Langholz zum Altona, der Organist Bernhard Irrgang, der Kammervirtuos Geny Woge wt Peel 20. Ee Sen t sehr di L | S S Aiii@ionici, iht eingerichtet find. Ein Umbau dieser E Morcen Tre 7E M E E Be e erplodierte ein Gasometer. Es ist no< unbekannt, ob Menschen l 5) Beredelungsverkehr (Mühlenlager 2c.). hard Frrgang in dem, genäiinten Soria haue ¿M Len bei | dabei umgekommen sind. j y : _— i i 4 A Y n iy L , freiem Eintritt unter Mitwirkung von Frau Meta Seger- (Sopran), L Unmittelbare Ginfuhr \ŒFinfuhr von Niederlagen u. Fretbezirken usw. *)) MAKTonTacer | Ausfuhr gegen Zollna<hlaß Elektris<he Schnellbahn zwishen Manchester Fräulein Lisa Goede>e (Alt), Herrn Gerhard For> (Tenor) und Herrn |. i ; ; L A E Von Mühlenlagen |_ : T und Liverpool. Armin Liebermann (Violoncello). (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, H ü L m verzollt I Wie die im Ministerium der öffentlichen Arbeiten herausgegebene In dem morgen, Abends 6—7 Uhr, stattfindenden nächsten Zweiten und Dritten Beilage.) 0 Warengattung E &Fanuar bis Mai e L SFanuar bis Mai seit 1. Januar | s «Na Januar bis Mai „Zeitschrift für Kleinbahnen“ berichtet, soll zwischen Manchester und | Orgelkonzert in der Kaijer Wilhelm - Gedächtniskirche E . e 2. Hâlfte | O | 2. Hâlfte Üverpool demnäthst eine einschienige elektrishe Schnellbahn nah dem | (Kompositionen von H. Reimann) werden Frau Paula Weinbaum —— Ft E FR N SERI F N T is ; “pre E | T T2 #4 | 190 D ¿ | T | | D)

R R E E

y y - - : s A S E dz = 100 kg

E M PRTIE T T S B T I A IIE L E I m —————

Fanuar bis Mai

i Freitag, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: ‘S. h ili j Y m A R | 97439 | 12763 || L “i A Theater wide Nitauede, O Ns: conigt du r a | Familiennachrichten f A0 A E Tia d Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- | Sonnabend, Abends 8 Uhr : Mamgzelle Nitouche. | T7 /enfant du Miracle Schwank in 3 Akten E Verlobt : Frl. Hildegard Schede mit Hrn. Oberarzt, L Hater : E 242 | 1898 | - 123 | aus, 122. Vorstellung. Der Waffenschmied. Sonntag, Abends 8 Uhr: Mamzelle Nitouche. aul Gavault und R Chare Deutsch von Alfred Professor r. med. Henry Graff (Bonn). N Werle G | 22058 | 27 988 | p 2 473 | Komische Oper in 3 Ätten von Albert Lorßting. Balin. : : D S t ; LEDEEn t ( f O H Wai E 1 004 3 614 | T ° „Mf ¿ 9 ; L ninger mit Frl. Klar erre erode a. H. B T ais ¿ | (0 | E 5 | (Jementrau: Frau von Sserle-Mülley vom Stodt- | Schillertheater, O. (Wallnertheater.) | Vrätag und folgende Tage: Die 300 Tage. | ä i A E E Neues Operntheater. Unter Leitung des Di- A Ti E n unbes V O Doi G eboven: g Da (Sen "a J

: i ó L bles. att. Lustspiel in 3 Aufzügen von Ernst von arl Grafen von Pourtalòs (Spandau). f ù ¿ @ 25 L U Ls j E Mae, f Fal : Sre E eie Wöltocen. : Bentraltheater, Donnerstag, Abends 8 Uhr: | Gestorben: Hr. Geheimer Hofrat, Profe oe Dr. e : G) Beftand an Getreide und Mehl in Zollagern am 31. Mai 1904. in 3 Abteilungen von Meilhac und Halóvy. Deuts | Kreitag, Abends 8 Uhr: Pauline. Gastspiel von Josefine Dora : Madame Bonivard. | Knapp (Braunschweig). Le Oberbibliothekar, L S 2 z P R von Zell und Hopp. Musik von J. OffenbaG. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Ein unbeschriebenes | Shwank in 3 Akten von Alexandre Bisson und | Geheimer Hofrat, Professor Dr. Otto von Heine- Ee j Weizen | anes | “doclienmdt T‘ Mooauianelt

In Szene geseßt von J. Ferenczy. Dirigent : Kapell- Blatt. Ó Antony Mars, deuts< von Emil Neumann. mann (Wolfenbüttel). Ae Hauptmann Christoph L j | t : | v

meister Siegfried Moriy. Bg 74 Uhr. N. (Friedri< Wilhelmstädtishes Theater.) Freitag und Sonnabend: Gastspiel von Grete Veiel (Neu-Ulm). Hr. Pastor Paul Haym H i A : :

Freitag: Opernhaus. 123, órstellung, Der Donnerstag, Abends 8 Uhr: Das Heiratsnesft. Gallus. Papa eno. (Geilsdorf bei Lichtenau, Bez. t Pr. ae aus- ländis< aus- | inlà N aus- [4 ländif I _aus- Ex ländis fliegende Holländer. Romantische Oper in 3 Akten | Lustspiel in 3 Aufzügen von Gustav Davis. Sonntag: Gastspiel von Josefine Dora und Emil Landgerihtsdirektor a. D., Geheimer Ju]tizrat Alfred ländis< | unde) | ländisch m ändish | anb E ih) ländish inländisch

von Richard Wagner. Anfang 7# Uhr. reitag, Abends 8 Uhr: Das grobe Hemd Richard, Königlicher Hofschauspieler. Der Raub | Shneidewind (Sangerhausen). Fr. Ritterguts- ala . 21. Vors : , s : äl d b : besißer Elise Kolbe, geb. Schroeder (Blesewi K Ta e Neues Operntheater. 21. Vorstellung. Die Geisha onnabend, Abends 8 Uhr: Pension Schöller. er Sabineriuneu E L Boiti‘Banonefse Binz von Bu San e A dz : Ke

oder: Eine japanishe Teehausgeschichte. : i Operette in 3 Aufzügen von Owen Hall. Musik Im Garten tägli: Großes Miliärkonzert ( (Ziegenhals). DO A E I, N 1 E Theater des Westens. Kantîtr. 12. Bahnhof | Bellealliancetheater. (Unter der Direktion von L : . | Jean Kren und Alfred Schönfeld vom Thaliatheater.) eraniwo er Nedalleur Deutsches Theater. Donnerstag: Die Weber. gooio A B vai Donnerstag, Abends s Uhr Sanetdiaa Abends 4 Uhr: Kam’rad Lehmaun. Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Anfang 74 Uhr a eny Freitag und Sonnabend: Im buuten RoŒ. | Gro AudftattungMosse mit Gesan ite g in | erlag der Expedition (S<olz) in Berlin. Oa ltih M E ? E Nachmittags im Sommergarten: Großes Konzert | Dru> der Norddeutshen Buhdru>kerei und Verlags- Ea Laus Neues Theater. Donnerstag: Einen Jux | von Max Schmidt Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32,

will er fi mathen. Vom 16. Juni ab: Gastspiel der Original- ; eg mar Tyester, Donnerstag, Abends 8 Uhr: Freitag: Rabale und Liebe. Tegernseer mit ihrer Novität Der kleine Acht Beilagen er jüngste Leutnant. :

123 266

1 j : Z g : ; | J | 161 469 } (S812 h 89 040 194 865 | 3 5 13684 | | 35618

: \ e A 722 14 88586 | 194581 |

| | | 56 818 48 913

1 Im ganzen | 10O L <4 E 2 81483 | 288 013 I O C OOO 10) 99297 | 215 478 davon : | 1904 in gemishten Tranfitlagern i 62481 |

é Kreditlagern | 54 « Verschlußlagern 290 196 | 11013 | 90778 9574 | w w Müh enlagern 26 184 15 092 ( 89 237, 1193 26 579 | 19 466 88 845 D Freibezirken *) 31 696 “20 ) 992 871 293 65

*) Die als Freilager i:n ZoUgeBiet dienenden Häfen zu Emden, Brake, Altona, Stettin, Neufahrwasser sowie das Zollaus\hlußgebiet Bremen,

S ATIEST E E g E S E E

E S E E N

j —— _—

29 948 61 666

1340 | 387 130

s

| | | j i \

E

S

onnabend: Einen Jux will er si< machen. | Kürassier. Hierauf: Die Automaten-Alm. (eins{hließli< Börsen-Beilage).