1904 / 133 p. 28 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[13105] _ Bekanntmachung.

Unter Hinweis auf- die durh die Generalversamm: lung der unterzeihneten Aktiengesell|haft vom 29. März 1904 bes{losscne Herabseßung desGrundkapitals durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 4:3 und nachdem dieser Beschluß in das Handelsregister eingetragen ist, werden die Gläu- biger der Gesellshaft gemäß § 289 des Handels- d aues hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche an-

elden.

Bernburger Portland-Cement-Fabrik Actien-Gesellschaft.

Der Vorftaud. M. Arndt.

[20723] Quaglio's Bouillonkapsel und Conserven Fabrik, Actien Gesellschaft. Berlin 0. 27.

Die ordeutliche Generalversam e am Sonnabend, den 25. Da s A2 mittags 11 Uhr, in dem Konkferenzsaale der Firma Julius Pintsch hierselbst, Andreasstr. 72, statt.

Tagesorduung: Geschäftsberißt unter Vor-

[8613]

(26%) Mülheimer Vank.

Nachdem der Beschluß der außerordentlihen Ge- neralversammlung vom 18. Mai 1904: „Das Aktienkapital durch Ausgabe von 2500 auf den Inhaber lautender Aktien von je A 1000,— von 9 auf 77 Millionen Mark zu erhöhen“ in das

ndelsregister der Königlichen Amtsgerichte zu Mül- eim a. d. Ruhr, Oberhausen und Ruhrort ein- grgen Loro 6 anin wir unsere eute hier-

„von dem ihnen eingeräumten Bezugsrecht

Gebrau zu machen. i E

Bie neuen Uktien werden zum Kurse von 110% ausgegeben. . Die Einzahlung erfolgt am 1. Juli 1904 mit zunächst 509% des Nennwertes zuzüglich des Aufgeldes von 1009%/%. Stückzinsen werden nicht erhoben, dagegen werden für verspätete Einzahlung 9 9/0 Verzugszinsen berechnet. Für Vorauszahlungen werden 409%/ Zinsen vergütet. Der Schlußschein- stempel geht zu Lasten der Zeichner. Die Ein- ziehuna der weiteren 500%/ wird dem Aufsichtsrate überlassen.

Die neuen Aktien nehmen an der Dividende im Verhältnis der Höhe und Zeit der Einzahlung teil und werden den jeßigen Aktionären itn Verhältnis von zwei alten zu einer neuen angeboten.

Die von den Aktionären niht bezogenen Aktien werden einem Konsortium zu den vorstehenden Be- dingungen überlassen. Das Konsortium, das sich zar Uebernahme des ganzen, nicht bezogenen Betrages verpflichtet hat, erhält dagegen eine Provision von 22 9% des tatsählih übernommenen Nennbetrages E T Sen

luf Grund dieser Festseßungen ersuhen wir unsere' Aktionäre, ihr Bezugsrecht in der Zeit |

vom 20. Juni bis 1. Juli 1904 entweder an unseren Geschäftsftellen in Mül- heim a. d. Ruhr, Oberhausen und Hamboru | oder bei dem

A. Schaaffhausen” schen Bankverein in Berlin

und Cöln, der

Dresduer Bank in Berlin oder bei der Mittelrheinishen Bauk in Koblenz

Duisburg geltend zu machen.

Hierbei sind die Aktien ohne Dividendenbogen zum Nachweise des Bezugsrechts nebst Nummernverzeichnis und einem Zeichnungsschein in doppelter Ausfertigung vorzulegen. Die Aktien werden nah erfolgter Ab- stempelung sofort zurückgegeben. Die erforderlichen Formulare sind bei den Zeichnungsstellen erhältlich.

Die erste Einzahlung auf den Ausgabepreis ist mit

609% am 1. Juli 1904

gegen Kassenquittung an derjenigen Stelle zu leisten, bei welcher die Zeichnung erfolgt ist. Den Zeitpunkt für die Vollzahlung wird der Aufsichtsrat bestimmen. „Nach geschehener Vollzahlung wird die Aus- Gadiquns der neuen Aktien, sobald sie fertig ge- tellt find, gegen Vorzeigung der Kaffenquittung er- folgen, und zwar bei denjenigen Stellen, bei denen die Einzahlungen geleistet werden.

Die Dividende unserer Gesellschaft betrug in den leßten fünf Jahren:

180 i, 7%

1900 7 9/0 1901 6 9% 1902 69% D S 6 9/9. An NRücklagen find vorhanden: A E «e o -06.242,800/01 D: QURÉTOTDENILie « « «. e « v 110000. Mülheim a. d. Ruhr, den 5. Juni 1904. Mülheimer Bank.

*” Vas- und Elektricitäts - Werke St. Avold A. G. Bremen.

Einladung zur 6. ordeutlichen Generalver- sammlung unserer Gesellshaft auf Dieustag, den 28. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr, in Bremen, Bachstraße 112/116.

Tagesorduung: 1) Vorlage der Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1903/04. 2) Entlastung des Auffichtsrats und Vorstands. N in den Auffichtsrat. timmberechtigt find nur solhe Aktien, welche spätestens am 25. Juni 1904 bei der Direc- tion der Disconto-Gesellschaft in Bremen, auf dem Bürgermeisteramt in St. Avold oder bei der Deutschen Treuhand-Gesellschaft in Berlin hinterlegt werden. Der Vorftaud.

und

[20786]

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu einer aufter- ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein, welhe am 28. Juni 1904, Nachmittags 3 Uhr, im Carola-Hotel in Chemniy abgehalten werden al und folgende Tagesordnung hat:

1) Beschlußfassung über Auflzsung der Gesellschaft

und Liquidation des Gesellshaftsvermögens.

2) Wahl von Liquidatoren.

tejenigen Aktionäre, welhe in der Generalver- sammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder Depotscheine über solhe bis zum 25. Juni 1904 entweder

im ‘Bureau der Gesellschaft, hierselbst, oder

bei den Herren Mende «& Täubrich in Dresden,

bei Herrn A. Ephraim in Berlin, Neue Pro- menade 4, oder

bei einem deutschen Notar zu hinterlegen.

Chemnitz, den 7. Juni 1904.

Chemniher Actien-Fürberei & Appretur-

anstalt vormals Heinrih Körner. Der Vorftaud.

Aktien

Hagener Guß H

beschlossen:

Nachdem diefer Beschluß ins Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir diejenigen Besißer von Stammaktien, die von dieser Erlaubnis Gebrauch machen wollen, auf, die Einlieferurc ibrer

bis zum 15. Juni d. J. einschlieflich

in Hagen bei der Bergish Märkishen Bank Hagen

in Berlin bei der Deutshen Bank

während der üblihen Geschäftsstunven zur Umwandlung derselben in Vorzugsaktien t o richtung des zuzuzahlenden Betrages, zu bewirken. E E E E

«Denjenigen Besißern von Stammaktien, die solche bisher zur Umwandlung in Vor- zugsaktien noch nicht eingereiht haben, wird gestattet, diese Umwandlung gegen Zu- zahlung von 2000/9 des Nominalbetrages der Aktien sowie von 5/4 Verzugszinsen auf den Zuzahlungösbetrag seit dem 10. Februar 1903 noch nachträglich, d. i. b

15. Juni d. J., vorzunehmen.“

un

Hagen i. W., den 18. April 1904.

Hagener Gußstahlwerke.

Siegers.

stahlwerke, Aktien-Ges.

agen i. W.

In der außerordentlichßen Generalversammlung der Aktionäre vom 11. April 1904 wurde

d

lea der Bilanz nt Gewinn- und Verlusts rechnung. Bericht der Revisoren. Beschlußfassung über Entlastung. Wahl von Aufsichtsrätmitgliedern sowie eines evisors oder mehrerer Revisoren. Wegen Teilnahme an der Generalversammlung wird auf § 16 der Statuten verwiesen. Berlin, den 6. Junt 1904. Der Auffichtsrat. Julius Pints\ch.

is zum

Krause.

[20489]

Baukonto Inventurk

Zerlust

[20494]

Aktiva.

t

Aktiva.

Grundstückskonto Abschreibung §# % . .

onto

Abschreibung 2% . .._ Kontokorrentkonto

; Kassakonto, Befttend

Gewinn- und Verluftkonto, Berluft

Soll.

Énfkostenkonto Reparaturkonto Abschreibungen

. o o .

Bilanz þpro 31. Dezember 19083.

M |

48 000 69 301

#6 69 650,— st ita 2 OGAOE

Gewinn- und Verluftkonto

5 934/60

Bad. Ozznhavisen, 1. Fanuar 1904.

Actiengesellschaft Schützenhof.

Mer R fichtsrat.

Mecklenburg-P-ommers

S

Bahnanlage

Oberbaumaterialien Betriebsmaterialien: . . _.

Effekten

Debitoren

Kassenbestand S Bankguthaben

Hahne.

“A

3 959 687/75 7 926/07

36 655/62

11 031/90 5492/10

52 800/32

21 766/15 Kreditoren

8 008/78 2 473/80 98 158/280

129 014/57]ß per 31. Dezembex 19083.

Debet.

Uebers{chuß

3:195 359/91

1

E: A 283 690/92 35 903/50 427 934/13

Friedland ÿ. Meeckl., den 31. März 1904.

Mecklenburg - Pommersche Sthmalspurbahn

Aktien-Gefeltschgft. i A. Freund. Voß.

Die auf 25 # für die Staramaktie festgeseßte

os Gua ist bei der diesseitizen Hauptkasse zu

erheben.

[20493] Aktiva.

Betrieb3ausgaben:. . Gezahlte Zinsen E a et

Bilanz per 31.

M A 116/4

150 000|— 6 109 3375

15 062/39 27 643|— 23 302/05

8 650/51

1) Kassakonto

2) Aktieneinzahlungskonto

3) Bahneinheit

4) Allgem. Deutsh. Kleinb. - Ges, s orrauto

5) Kautionskonto der Behörden

6) Debitoren

7) Verlust

6 334 111/89

M 935/63 8 589/57 2 500|— 128|—

12 153/20

Verwaltungskostenkonto Erneuerungsfonds

Amortisationfonds Amortisationsfonds für das Anschluß- gleis im Landgrabental

9 9)

Berlin, im April 1904.

K. Klier.

P)

7d

Bstriebskonto

S l Z - L k Detneelahe 19 Oa Aktiengesellschaft anzkonto.

Aktienkapital: Stammaktien . . 4 1 000 000,—

Prioritäten, varzinslid mit 4%... chwebende SPhuld

Retervefonds

Eszneuerungsfonds

Rüctständige Dividende...

Gewinn- und Verluftkonto.

Gewinnvortrag Betriebseinnahmen

Verlustkonto stimmen mit den mir Büchern überein und sind re{nerish richtig.

Dezember 19083.

1) Aktienkapitalkonto:

2) Erneuerungsfonds 3) Amortisationsfonds 4) Amortisationsfonds für das An- 9)

6) Dividendengarantickonto

Gewinu- und Verlustkonto per 31. Dezember 1908.

1 2 3 4

N ; ; r assauische A Satte

Pasfiva.

A d 27 200/— 94 200|—

1 821/70

5 792187

Aktienkonto

ypothektenkonto dontoreservefonds . . .. Kontokorrentkonto . . ..

Î | 129 014/57 Haben.

5 934/60

__ Der Vorstanz. Ed. Sabivrowsky, J. V. A. Wissmann.

2 100 000

500 000 400 000 48 016 21 039 17 934 30

108 339

3195 359 Kredit.

M. o 628/04 427 306/09

Vorzugsaktien . , 1 100 000,—

427 934/13

Vorstehendes Bilanzkonto und Gewinn-

und vorgelegten

Friedlaud i. Meekl., den 26. April 1904. Der Revisor: Hans Falke.

Aktien Lit. A D

O A 6 236 000

15 062: 9 100 128

31 160 46 661

6334111 Kredit.

\{lußgleis im Landgrabental .. Allg. Dt. Kleinb.-Ges., Anschluß im Landgrabental

Betrieb8abgabenkonto insenkonto

[20480]

[19796] ,_ BVekañütinachung.

Nachdem die außerordentliche Generalvetsammlung vom 7. Mai cr. bes{chlossen hat :

„a. Das Grundkapital in der Weise um #4 162 000,— herabzuseßen, daß gegen 2 binnen einer Aus\{chlußfrist von 4 Wochen nah Eintragung des Beschlusses eingereißte Stammaktien über je M 1000,— eine auf 1000,— lautende, mit Divi- dendenberechtigung ab 1. Juli 1904 ausgestattete T e gewährt wird.

b. Das Grundkapital um bis A 216 800,— in der Weise zu erhöhen, daß den Besißern von Stammaktien das Recht eingeräumt wird, unter Abstandnahme von der Einlieferung zu a innerhalb derselben Frist gegen Einreihung von je 3 Stamm- aktien und Zuzahlung von 4 2000,— s\owte 49/9 Zinsen darauf seit dem 1. Juli 1902 nebst M4 100, Stempelkosten fünf Vorzugsaktien von je 46 1000,— nominal mit Dividendenberehtigung ab 1. Juli 1904 zu beziehen. Gegen die eine Stammaktie von Æ 1200,— nominal können 2 Vorzugsaktien von je Á#Æ 1000,— nominal] bezogen werden, wenn die Stammaktien innerhalb obiger Frist eingereiht und eine Zuzahlung von 4 800,— nebst 4 100,— für Stempel sowie 49/9 Zinsen seit dem 1. Juli 1902 geleistet wird.

Insoweit die Zuzahlung erfolgt, unterbleibt die Herabfeßung des Grundkapitals nah a.“

und nachdem diese Beschlüfse in das hiefige Handels- register On find, fordern wir un}ere Stamms aktionäre hiermit auf, ihre Stammaktien bis zum 29. Juni cr. bei uus einzureihen und zu er- klären, ob fie Vorzugsaktien nah Modus a oder Modus b zu beziehen wünschen.

Aktien, welche der Gesellschaft innerhalb obiger Frist nicht cingereiht sind refp. eingereichte Aktien, deren Zahl durch 2 nicht teilbaz ist und welche der Gesellschaft nicht für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden nah § 290 H.-G.-B. für kraftlos erflärt. An Stelle der für krafilos er- flärten Aktien werden neue ausgegeben und für Rech- nung der Beteiligten öffentli meistbietend verkauft. Der Erlös wird anteilig unter die Beteiligten verteilt.

Memel, den 1. Juni 1904.

Cellulosefabrik Memel Akt. Ges.

Kauffmann. Dr. Mathé us.

[19797]

Unter Bezugnahme auf vorstehende Bekanntmachung fordern wir hiermit die Gläubiger der Gesells&haft auf, ihre Ansprüche «azumelden.

1. Juni 1904.

Cellulofefabrik Memel Aktiengesellschaft.

Kauffmann. Dr. Mathéus.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 20, Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, hier, Hotel Kaiserhof, Saal F, statt- findenden ordeutlichen Generalversammluug

: eingeladen.

Tagesordnung :

: 1) a. Vorlegung ‘des Geschäftsberichts, der Bilanz und

der Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr

1903/1904,

b. Erteilung der Entlastung an Vorstand und

Aufsichtsrat.

2) Beschlußfassung über Reorganisation oder Liqui- dation der Gesellshaft. Die Reorganisation foll erfolgen dur:

I. Herabseßung ves Grundkapitals durch Zu- ammenlegung von je 10 alten Aktien zu einer Aktie mittels Vernichtung von je 9 Aktien.

. Schaffung von Vorzugsaktien zu je 1500 #4 Nominal bis zur Höhe von 480 000 4 Diese Vorzugsaktien find gegen die Stamm- aktien beim Dividendenbezuge, dem Stimm- recht und der Verteilung des Gesellschafts- vermögens bevorrechtigt. Diefelkben können bezogen werden a. gegen Barzahlung al pari,

b. gegen Einbringung unbestrittener Forde- rungen gegen die Gesellschaft,

c. gegen Zahlung von 500 Æ bar und Ein- bringung von 10 alten resp. einer neuen Stammaktie der Gesellshaft. Die einge- brachten Aktien werden vernichtet.

III. Verwendung der durch die Zufammenlegung resp. Vernichtung der Aktien freiwerdenden Beträge zur Deckdung des Verluftes und zu außerordentlihen Abschreibungen.

3) Statutenänderungen, insbesondere S 4, § 11, § 18, Absaÿ 1, und § 20,

F 5 (Schaffung von Borzugsaktien, Stimm- ret) sowie

8 24 (Verteilung des Reingewinns und des Gesellshaftsvermögens).

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist berehtigt, wer späteftens bis inklusive 25. Juni d. J., Abeuds 6 Uhr, seine Aktien oder Depot- scheine der Reichsbank über Aktien oder Bescheini- gungen eines Notars über Hinterlegung von Aktien

ei der Kasse der Gesellschaft hinterlegt und den

Nachweis hierüber in der Generalversammlung dur

eine ihm zu erteilende Bescheinigung führt.

Berlin, den 7. Juni 1904.

Deutsche Gas Selbstzüuder Aktiengesellschaft.

Loew y, Vorsitzender.

[20784]

Rheinisch-Westfälishes Kohlen-Syndikat.

Nachtrag zur Tagesordnung der am Donners«-

tag, den 23. Juni 1904, Nachmittags

4; Uhr, ‘in unserem Geschäftsgebäude hierselbst

stattfindenden ordentlichen Generalversammlung

unserer Aktionäre :

g. Aenderung- des § 10 der Satzungen dahin, daß die Berufung der Generalversammlung gültig im Deutschen Reichsanzeiger mit einer Frist von 2 Wogen erfolgt, und außerdem an jeden im Aktienbuche eingetragenen Aktionär mit gleicher Fr i Einladung durch Einschreibebrief er« olgen soll.

Essen, Ruhx, den 8. Juni 1904.

Der Vorftand.

| M 133.

Fünfte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preuß

Berlin, Mittwoch, den §. Juni

ischen Staatsanzeiger.

1904.

1. Untersuchungssachen.

2, Au Dr erlust- und Fundsachen, Zustellungen 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

u. dergl.

| Öffentlicher Auzeiger.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells{. 7. Erwerbs- und Wr Mala ol e ae

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[20719] Armaturen-

vormals J. A. Hilpert, Nürnberg.

Aktiva.

An Immobilienkonto: Grund und Boden, 1903 QUAaN A O ee L ochbaufkonto : äude, Buchwert am 1. Mai 1903 Gebà : i M. 1 246 944,25 4815,92] 1

Buchwert am 1. Mai 6 683 954,48 6 650,—

Zugang Maschinenkonto :

i Buchwert am 1. Mai 1903 E M1219 210,24 z 27 070,99 At. 1 246 281,23 7X 0/0 Abschreibung für F Iahr „62 314,06] 1

Werkzeugkonto: y 2 Mai o

Werkzeuge, Buchwert am 1. B 10909 08

MUGANd N a o ee c 10 912,26

A 130 234,28

1009/6 Abschreibung für 5 Iahr 8 682,29

Konto für elektrishe Beleuhtungsanlagen :

4 , Buhwert am 1. Mai 1903 S ho N M. 12:440,00

12 447,09 1009/6 Abschreibung für # Jahr 829,80 Gerâte- und Utensilienkonto :

äte, wert am 1. Mai 1903 Geräte, Buchwer U S 328,41

4 815,86 30 144,27 | 2009/6 Abschreibung für Jahr 4 019,23 Bureaueinrihtungskonto :

Bureaueinrichtung, De am Uen

39,70 h. 3 064,83 5009/6 Abschreibung für F Jahr 1021,61}

Modellkonto : zuhwert am 1. Mai 1903 Modelle, Buchwer M 202 620,87 M. 242 408,76

9009/6 Abschreibung fürs Jahr „__32 321,17

Katalogekonto : : Buchwert am 1. Mai 1903 A. 734,96

Zugang v | 19 559,41

4009/6 Abschreibung für F Jahr 5 215,84

ferde- und Geschirrkonto : ferde, Wagen, Geschirre 2c, Buchwert am 30, Atl 1908 ¿ + +6 S

(V,

151,

18 824,45

690 604

Bilanzkonto per 31. Dezembe

M d

270 860

183 967

11 617

210 087

Per Aktienkapitalkonto :

100 9/9 Abschreibung . . ._- 100 1

P : uhwert am 31. Dezember 1903 . . 1

Warenkonto : ua nale Warenvorräte per 31. Dezember e : 1353 733 Rohmaterialien- und Halbfabrikatekonto : 635 717

35 663

Bare Kasse

Konto pro Diverse : Debitoren per 31. Dezember 1903 . . Betriebskonto: Betr orte per 31. Dezember 1903 . . Borschußkonto: Boridi e an Arbeiter per 31. Dezbr. 1903 Kautionenkonto:

Hinterlegte Kautionen

Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag per 1. Mai 1903

Abschreibungen M 115 974,— i 31. Vez. S b 961,02 115 722,98

Rohmaterialien und Halbfabrikate . . . . Kassakonto : 1 830 805 93 489

414 86 397

Mb 442 238,92

557 961 8 125 387 Gewinn- und Verluftkonto per 31. 10 009

335 554 193 990/63 645 271/36 6 361/33 30 195/70 13 459/34 176 870/38 51 195/25 21 730/15 26 284/29 917 |— 251/02

Soll.

An Pferde- und Geschirrkonto: Hafer, Heu, Schmiede- und Sattlerarbeit s

Handlungsunkostenkonto : Regiespesen, Saläre, Gerne eno 2c :

qa rifunkostenkonto: Betriebs\pesen ohnkonto : Arbeitslöhne

Provisionfon Reparaturen

rovisionskonto: Bezahlte Provisionen .

teuerkonto: Stieuecn und Umlagen . . Ligquidationskonto: Verluste bei Liquidation O: Hypothek- und Bankzinsen . .

elkrederekonto: Verluste 1903 Dekortkonto: Skonto, Escompte 2c. Patentkonto: Lizenzgebühren

Bilanzkonto: Gewinn

2 e a 6 S % E E E

1 512 090/25 Der Vorstand.

Nürnberg, den 4. Juni 1904.

r 1903.

5000 Stück Aktien à 46. 1000— . Obligationenkonto : 1182 Stück Obliga- tionen à A. 1000,— Arbeiterunterstützungs- konto: Dotierungsrest Konto pro Diverse: Kreditoren per 31. De- zember 1903. Dividendenkonto : rüdckständige Dividenden- coupons Hypothekenkonto : P En Mien rattenkonto . Gebührenäquivalents- konto: Dotierung Obligationenzinsen-

konto : noch niht eingelöste Obligationencoupons

5 000 000

1182 000

1158 780

fart tere

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. und Maschinenfabrik Aktien-Gesellschaft

Passiva.

M.

1 104

910

328 872 442 000

10 000

Dezember 19083.

Per Warenkonto :

Gewinn auf Waren .

8 125 387|

M. 1512 090

aben.

[19533]

i Mai 10.

Mai 10.

Aktiva.

Debet.

Kassakonto:

Kassenbestand Debitoren :

Filiale der Vereinsbank hier . Hypothek :

Ad. Hübner hier

An Verwaltungskosten Gewinn

_9 84015

Gewinn- und Verl

O E

M 39/64 37 036/50

46 966/29

374/90 991/96

konto geprüft und für rihtig befunden.

[20490]

Gebäudekonto

1)

2) 3)

09

An

Mas ano

Snventarkonto

Soll.

[20718] Aktiva.

Langeusalza, 15. Mai 1904.

Der Auffichtsrat

Carl Haupt, Vorsißender. G. Hoepel. P

Bilanz für 1904. Mai | 10.

1 366/86

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

des Schwefelbad Langensalza i/Liquid. üdoldt.

Bilanz vom 31.

Zugang Abschreibung

6 30 Abschreibung 1 Zugang

A6 12 Abschreibung . . . Ö

Bankierguthaben Bestand des Reservefonds

N en etriebskosten Bruttogewinn

A6 187 177,81 2 884,—

6. 190 061,81 3 900,61

Æ. 29 650,20

846,54 196,71 524,84 369,69 737,85 107,54

Derselbe verteilt sich wie folgt:

Abschreibungen :

a. Gebäudekonto 1% . . . Z Extraabschrbg. .

b. Maschinenkonto 5 9/0 ;

c: -Fnventarkonto 59% . - « . -

Reservefonds 9%...

Gewinnvortrag

In der am 3. Juni

An Terrainkonto:

Bestand am 1. Januar - 2 632,32 R. = M4 1 536 336,65

hierzu Hypotheken-

zinsen 2c.

ab verkaufte 9 Baustellen

mit 502,79 [’]R. =

bleiben 2 129,53 []N. = , Terrainkonto Senzig Häuserkonto: _ die 9 Hausgrundstücke: Nr. 131 a, 131, Kameruner Straße 57, 56, 55, 54, Lüderißstraße 8, Hutten- straße 3 und Swinemünder Straße

Nr. 38

Allgemeines Baukonto ... Interimskonto

Debitorenkonto

Kassakonto

Hypothekenforderungskonto Mobilienkonto

Verlustkonto von 19002... o

Häuserunkostenkonto: Hypothekenzinsen. .. . . M Steuern, Gas- und Wasser-

geb., Reparaturen 2c: 2c.

Generalunkoftenkonto. .. . .. +

D onto ilanzkonto : Gewinn pro 1903 . .. ab Verlust aus 1902. . . »

Berlin, im April 1904.

„City“

61 557,45 6. 1 597 894,10

408 654,60

Müllerstraße

. #6 151 586,98

. (U

Hannoversche Vadehalle.

Dezember 19083. M. P)

186 161/20 28 971 90

11 502/20 7 829/14 13 712/87

948 177131 Gewinun- und Verlustkonto vom 3L

29 014/26

rage r R R

39 006/09 1904 stattgehabten Generalversammlung wurde Herr Kaufmann Hermann

Werner neu in den Auffichtsrat gewählt. Hannover, den 3. Juni 1904.

Passiva. S 46 966/29

1 î

Kapitalkonto: Kapital

| j j

46 966/29

M | 169/36 1197/50

1 366/86

Langensalza, 10. Mai 1904.

Schwefelbad Langensalza i/Liquid. B. JFünemann. J. Markgraf.

Pasfiva.

# S 157 500|— 76 000|— 410|—

13 712/87 594/44

Aktienkonto Hypothekenkonto . . . . Ünerhobene Dividende Reservefondskonto . . .. Reingewinn . . . Vortrag

î j

248 17731

Zinsen auf Bankguthaben abz. Provision

NBetriebseinnahme

Meietenkonto

36 473/01

j 183 6 98118 A E

j 1

Î

|

39 006/09

|

Der Vorstand.

Fr. Zimmermann.

L

57 769,45 15 916,54

99 (34,

Bilanzkonto am 31. Dezember 19083.

Mh

1 189 239/50 22 000|—

74547 , M ha 80| Akzeptenkonto

180 655|— 103 329/98

1

419 709/25

3 880 925/08

Debet. Gewinn- und Verlustkouto am 31. Dezember 1903. Kredit.

| | Per Aktienkapital: Prioritätsaktien . . .. Konv. Stammaktien . . Hypothekenshuldenkonto: auf Terrain Kameruner Straße M 1 357 575,— abzüglich

der noch zu

lôöschenden

PO9-

thefen 268 885,— Hypotheken auf 9 Haus-

grundstücke : Hypotheken auf Terraïn

in Senzig Kreditorenkonto

1088 690|— 1726 542/—

10 000|— 70 236/36 26 154/63 70 449/11

Delkrederekonto 51 852/98

Gewinn- und Verlustkonto 330/08

190|— | trinliinmewiniaiennn mini 3 880 925/08

M S 170 214/65

8 284/87 67 254/35 15 000|—

1 465/61

M S 99 734|— |

Per Terrainkonto :

ewinn Haus Putbuser Str. 21: Gewinn MietenTonto . . «+ Delkrederekonto . . . Zinsenkonto

| 73 685/99)

21 009/36 15 937/15

rater riratneet

51 852/98 262 219

962 219/48

Actien-Vaugesellschaft.

Lothar Gundermann.

A. Tiemann.

R Ei E E E C E E S