1904 / 135 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

0640]

Neheim - Hüstener Bank, Act. - Ges. Neheim a. d. Ruhr. E Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit u der am Donnerstag, deu 30. Juni cr., Abends 6 Uhr, in Neheim 1m Hotel zur Post stattfindenden ordentlichen Generalversammluug eingeladen. Tagesorduung: j 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz so- wie De ohr 190 q Verlustrechnung für das Geschäftsjahr ¡ : i

2) C des Aufsichtsrats über die Prüfung der Fahresrechnung und der Bilanz. /

3) Genehmigung der Bilanz sowie Beschlußfassung

über die Erteilung der Cntlaftung.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General- versammlung beteiligen wollen, werden gemäß 8 24 des Statuts ersucht, ihre Aktien oder die Depot- scheine spätestens zwei Tage vor der General- versammluug bei der Gesellschaft in deren Ge- \{äftslokal zu hinterlegen, wogegen sie eine Stimm- farte erhalten.

“" Quckerfabrik Rastenburg.

Am A8. Juni cr., Nachmittags = Uhr, findet im Saale dcs Hotel Thuleweit tin Rastenburg die ordentliche Generalversammlung statt, zu welder sämtliche stimmberechtigten Mitglieder unter Hinweis auf die §8 25—30 des Gesellshastsftatuts ergebenst eingeladen werden.

Tagesorduung: E

1) Vorlegung und Vortrag des den Vermögens- stand und die Verhältnisse der Gesellschaft ent- wickelnden Berichts des Vorstands.

2) Genehmigung der Jahresbilanz und Dividenden- verteilung. Ó L

3) Vorlegung des Berichts der Revisoren.

4) Antrag des Aufsichtsrats auf Entlastung der Fahresrehnung p. 1902/38. r;

5) Wahl einer Kommission von 3 Mitgliedern zur Prüfung der Bilanz, Bücher und Rechnungen pro 1903/4.

6) Neuwahl des Aufsichtsrats. z

7) Beralungen über etwaige Anträge des Aufsichts- rats, des Vorstands und einzelner Aktionäre. _

Die Inhaber der Aktien A find gehalten, sich betreffs ihrer Stimmberechtigung durch Vorzeigen derselben beim Eintritt in den Saal zu legiti- mieren. : | i

Diejenigen, welche ihre Aktien niht mitbringen wollen, haben die NBerpflichtung, dieselben bei einer Behörde oder einem Baukier zu deponieren, und genüat die Präsentation des Depoischeines, 1in welchem die Nummern der Reihe nach geordnet sein müssen, als Legitimation. G

Abwesende müssen fich durch Bevollmächtigte aus der Reihe der Aktionäre vertreten laffen, wozu eine schriftliche Vollmacht ausreicheud ist, Diese Vollmacht muß mit einem Stempel von #4 1,50 vorschristsmäßig kassiert sein.

Rastenburg, den 30. Mai 1904.

Zuckerfabrik Rasteuburg. E. Palfner. Emil Beyer. W. Neimann. [21449] : :

Die Herren Aktionäre der Königsbergec Handels- Compagnie werden zu der am Dienstag, den 12. Juli 1904, Nachmittags 5 Uhr, im Ge \chäftslokal der Gesellschaft, Neue Dammagasse 26, hier stattfindenden ordentlichen Generalversamnm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstandes und Bericht der Revisoren über die Prüfung des Rechnungs- abs{lusses sür die Zeit vom 1. April 1903 bis 31. März 1904. Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Berlustrechnung und Entlastung des Vorstandes und des Aujsichts- rats bezüglih ihrer Geschäftsführung.

2) Wahl von 2 Revisoren und deren Stellver- tretern für das Geschäftsjahr 1. April 1904 bis 31. März 1905. 4

3) Ergänzungêwahlen für den Aufsichtsrat.

4) Erhöhung des Aktienkapitals um 300 000 M

Die Herren Aktionäre, welche ch an dieser General- versammlung zu beteiligen wünschen, haben lt. § 31 unserer Statuten ihre Aktien bis zum 9. Juli 1904 bei der Kasse unserer Gesellschaft hier oder bei dem Bankhause Bernh. Loose «& Co., Bremen, oder entsprehend dem Absatz 2 des § 259 des Deutschen Handel8geseßbuches vom 10. Mai 1897 bei einem Notar zu hinterlegen.

Königsberg Pr., den 8. Juni 1904.

Königsberger Handels-Compagnie.

Der Aufsichtsrat. Schröter.

[21491]

Actiengesellschaft für Montanindustrie.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der Donuerstag, den 14. Juli 1904, Vor- mittags 107 Uhr, in unserem Geschäftshause, ilbelmstraße 70b, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung: / 1) Geschäftsbericht des Vorstands sowie Vorlegung der Gewinn- und Verlustrechnung. 2) Bericht des Aufsichtsrats und der Neviforen. 3) Beschlußfassung über die Erteilung der Decharge und Festsezung der Dividende.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

5) Wahl der Revisoren.

In der Generalversammlung sind diejenigen Aktio- nâre stimmberechtigt, welhe ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank oder eines Notars mit doppeltem Nummernverzeichnis späteftens 3 Tage vor der Generalversammlung, diesen Tag nicht mit eingerechnet, bei der Gesellschaft selbst oder bei der Rheinischen Diskonto: Gefsell- schaft, Aachen, der Westdeutschen Bank vorm. Jonas Cahn, Boun, der Breslauer Disconto- Bank, Breslau, der Niederrheinischen Kredit- Anstalt Kom.-Ges. a. Aktien Peters & Co., Crefeld, der Bayerischen Bank in München und Nüruberg oder bei den Bankhäusern C. G. Trinkaus, Düsseldorf, von der Heydt-Kersten & Söhne, Elberfeld, J. L. Elhtbacher «& Cie., e s B. M. Strupp, Meiuingenu, hinterlegt aben.

Berlin, den 9. Juni 1904.

Der Auffichtsrat. Eugen Landau, Vorsigender.

Actien-Zuderfabrik Wierthe zu Wierthe.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung findet am

Dienstag, den 28. Juni d. J- Nachmittags 3 Uhr,

in der / Friedrich Meyerschen Gastwirtschaft hier statt, wozu wir unsere Aktionäre hierdurch einlaten. Tagesorduung: 1) Geschäftsbericht und Dechargeerteilung. 9) Bestimmung über den Reingewinn. 3) Genebmigung von Aktienübertragungen.

4) Wabl von 3 Vorstands- und 6 Aufsichtsrats- mitgliedern, eventuell Ersatzwahlen.

Wierthe, den 10. Juni 1904.

Der Vorstand. L

[2112] Gern

bach.

Murgtal-Cisenbahn-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Sams-

tag, den 25. Juni 1904, Vormittags 10 Uhr,

auf dem NRathause in Gernsbach statifindenden or- dentlichen Generalversammlung hiermit höflichst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz für das Jahr 1903.

2) Anerkennung der Nichtigkeit der Abrechnung mit Entlastung des Verwaltungêrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns in Gemäßheit des Berichts, bezw. Fest- seßung der Dividende und sofortige Zahlung nas Genehmigung durh die Generalversamm- ung.

4) Wahl für die auêtretenden (wieder wählbaren) Berwaltungêratsmitglieder, Kommerzienrat G Klumpp u. Otto Weber, ferner Erfatzwabl für das zurückzetretene Verwaltungsratsmitglied C,

Kat.

5) Uebernahme der Murgtalbahn durch den Staat

und Auflösung der Gesellschaft.

Da auf Grund der Statuten SS 17, 18 1,21 eine Mehrheit von drei Vierteln des in der General- versammlung vertretenen Aktienkapitals nötig ift, bitten wir um zahlreihes Erscheinen.

Gernsbach, den 8. Juni 1904.

Für den Verwaltungsrat: Klumpp.

[12799] : Q Steingewerkshaft Offenstetten A.-G.

Wir geben hiermit bekannt, daß von den 43 proz. Vartialobligationen unserer Gesellschaft nach- folgende Nummern :

41, 42, 45, 46, 48 mit 62, 64 mit 82, 85 mit 88, 92 mit 96, 101, 103, 105 mit 109, 111, 112 L174 119, 121 mit 131, 137, 139 mit 154, 157, 160, 162, 171, 173 mit 184, 186, 190; 191, 192. 194 197, 199" mit 206, 208 mit 211, 217, 219, 222, 223, 228 mit 232, 234 mit 243, 245 mit 254, 258, 260, 261, 962, 272, 274 mit 278, 280, 285, 287, 288, 293, 995 mit 299, 302, 304 mit 308, 310 mit 313,919, 390, 321, 323, 325, 327, 329, 330, 337, 339, 351 mit 355, 357, 359, 362 mit 369, 367 mit 373, 379, 378 mit 384, 388, 393, 394, 401, 402, 404, 407, 408, 413, 414, 415, 422, 423, 426, 429, 436, 437, 439, 440, 442, 445, 446, 449, 450, 4953, 455 mit 462, 465 mit 468, 471 mit 488, 498, 499, 500, 505, 506, 507, 509, 510 mit 518, 520, 529, 532. 933, 538 mit 544, 550, 551, 553, 994, 556 mit 559, 572, 573, 574, 576 mit 581, 583, 585 mit 988, 590, 595, 598, 602 mit 611, 613, 625, 628, 629, 631 mit 642, 645 mit 650,- 653, 655, 656, 699, 661 mit 666, 672, 675 mit 681, 683, 689 mit 688, 693 mit 699, 701 mit 705, 710 mit 713, 715, 716, 717, 719, 720, 722 mit 737, 740, 741, 743, (44, (49, Tä, (As, (ol mil (02, 767, (08, (69, (2 ut T8, (80, 781, (99 mit 798, 800, 801, 802, 804, 805, 806, 811, 813, 818, 819, 820, 823, 824, 896 mit 829, 8333, 839, 837 mit 840, 843, 844, 247 mit 850. 852, 854 mit 857, 861 mit 867, 871, 872, 874, 875, 877, 880 mit 890

infolge Auslosung zur Heimzahlung per L. Juli d. J. gebracht werden, und fordern die Besißer dieser Schuldverschreibungen auf, die Obligationen samt Couvons und Talons bei der Zahlstelle Leyherr u. Cie. in Augsburg längstens bis 1. Juli 1. J.

einzuliefern. __Der Vorstand. _

[19076] 0 Bürgerliches Brauhaus Freiberg Actiengesellschaft.

Fn Gemäßheit von § 289 in Verbindung mit & 219 des Handelsgeseßbuchs fordert der unterzeichnete Borstand die Aktionäre des Bürgerlichen Brauhauses Freiberg Aktiengesellshaft auf Grund der in der Generalversammlung vom 16. März und 4. Mai 1904 gefaßten Beschlüsse hierdurch auf, ihre Aktien zum Zwecke der Zusammenlegung von je zwei Aktien in eine Aktie in der Zeit vom 2. Juni bis 10. September 1904 bei der Freiberger Bauk hier einzureichen.

Von je zwei eingelieferten Aktien wird eine mit dem Aufdrucke: „Gültig als Stammaktie“ zurüd- gegeben, während die zurübehaltene zweite Aktie vernichtet wird.

Diejenigen Aktien, welche innerhalb der vorstehend angegebenen Frist niht eingereiht werden oder einzeln eingereihte Aktien, für welhe wegen unzureichender Zahl eine neue Aktie zum Ersaße niht gewährt werden fann, werden für kraftlos erklärt, und die an deren Stelle neu auszugebenden zusammengelegken Aktien für Nechnung der Se Gan verkauft werden.

Zugleih werden die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

reiberg i. S., den 31. Mai 1904.

[21445]

Würzburger Volksbank, Würzburg. Ausgabe vou neuen Aktieu. In der au erordentliden Generalversammlung vom 24. Mai a. c. ist beschlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft von f 1200 000 auf 1 500 000 dur Ausgabe von 250 Stü neuer, auf den Inhaber lautender Aktien, jede zum Nenn- wert von / 1200 zu erhöhen und diese 250 Aktien den jeßigen Aktionären zur Verfügung zu stellen. Auf Grund dieses Beschlusses bieten wir 250 neue Aktien à #6 1200 mit Div dendenberehtigung vom 1, August a. c. ab den gegenwärtigen Aktionären unter nahfolgenden Vedingungen an: 1) Auf alte Aktien im Nennwerte von 4 4800 fann eine neue Aktie über A 1200 zum Kurse von 1140/9 bezogen werden. 9) Das Bezugsrecht ist bis zum 25. Juni a. €c., Abends 5 Uhr, in Würzburg im Lokale der Bauk, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Ge- nossenschaftsbauk, Soergel, Parrisius u. Cie. A.-G., y A geltend zu machen. Die Anmeldung erfolgt auf Grund eines bei diesen Stellen erhältlichen Formulars. Die alten Aktien sind ohne Coupons einzureichen und werden alsbald abgestempelt zurückgegeben. 3) Die Einzahlungen auf die neuen Aktien haben bar zu erfolgen, und zwar am 1. Juli a. c. 25 9/0 des Nennwerts und 14 9/9 Agio am 1. August a. c. 50 9/0 y î 600 am 1. Septbr. a. c. 25 9/0 « Ï = y 900 4) Ueber die eingezahlten Beträge werden Kassa- quittungen erteilt, gegen deren Rückgabe nach Ein- trag der erfolgten Erhöhung in das Handelsregister und geshehener Vollzahlung die neuen Aktien nebst Dividendescheinen verabfolgt werden. Auf Wunsch sind wir bereit, die Ergänzung des Bezugsrechts zu vermitteln, sowohl für Aktionäre deren Aktienbesiß 46 4800 nicht erreiht oder durch diesen Betrag mcht teilbar ist. Würzburg, den 6. Juni 1904. Die Vorstandschaft.

= 6 468

(I

Motorenfabrik Oberursel Act.-Ges. in Oberursel b/Frankfurtl.

Wir erlauben uns hierdurch, die Aktionäre unserer Gesellschast zu der am Mittwoch, den 29. Juni 1904, Nachmittags 32 Uhr, in unseren Ge- \häftsräumen stattfindenden ordeutlichen Genuerals- versammlung einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geshäftsberihts und der Jahres- rechnung für das Geschäftsjahr 1903/1904 fowie Bericht des Aufsichtêrats hierzu und Beschluß- fassung hierüber.

9) Beschlußfassung über Verwendung des gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl von Aussichtsratsmitgliedern.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilzunehmen gedenken, haben fh über den Besig threr Aktien spätestens bis zum 25. Juni 1904, Abeuds, bei der Geschäfts- fasse, oder bei dem Bankhause Straus «& Co. in Karlsruhe, oder bei der Deutschen Genofseu- \schaftsbank von Soergel, Parrisius & Co., Kommandite Fraukfurt a. M., auszuweisen.

Oberursel, den 9. Juni 1904.

Der Aussichtsrat. M. Straus, Vorsitzender.

Nein-

O T T ERN Süddeutshe Kabelwerke A. G., Mannheim.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Samstag (Sonnabend), den 2. Juli d. J., Vor- mittags 11 Uhr, im Effekftensaal der Bô!se, Mannheim, stattfindenden auf:erordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft ein- geladen.

Tagesorduuug : Neuwahl des Aufsichtsrats. (Durch einen Irrtum in der Protokollierung der

Generalversammlun vom 25. April 1903 find die

damals gewählten Aufsichtsratsmitglieder als nur

auf ein Jahr gewählt angegeben; es ist daher die

Bestätigung auf fünf Jahre durch gegenwärtige

Generalversammlung notwendig.)

Zur Teilnahme an der außerordentlichen General- versammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher spätestens zwei Tage vor der Versammlung seine Aktien bei der Gesellschaft oder bei einer der nachbezeihneten weiteren Stellen hinterlegt hat.

1) Pfälzische Bank, Ludwigshafen a. Rh.,

Manuheim und deren sämtliche Filialen.

9) Süddeutscze Bank, Mannheim und Worms.

3) Bankhaus Pury & Cie., Neuchätel.

4) Bankhaus Hugo Thalmessinger «& Cie.,

Negen®sburg. Mannheim, den 8. Juni 1904. Für den Aufsichtsrat: Der Vorsitzende: C. Eswein, Kgl. Kommerzienrat. [21440]

Baroper Walzwerk, Actieu-Gesellschaft.

In der vor dem Notar, Königlichen Justizrat Kramberg in Dortmund unterm 17. Mai ds. Jahres vorgenommenen Auslosung von 15 000 hypo- thekarisher Teilschuldverschreibungeu unserer Gesellschaft aus der Anleihe vom 6. Juni 1898 über 500 000 6 sind folgende Nummern gezogen

worden : 164 214 216 158 233 3 30 165 211 64 31 12 262 97 1, Die Rückzahlung dieser Stücke erfolgt am 2. Ja- nuar 1905 mit /( 1030,— p. Stück bei dem A. Schaaffhauseu’schen Baukverein, Berlin und Cöln, bei der Essener Credit-Anftalt in Essen und Dortmund, statt bei der Firma Gebr. Beer, Essen, welche in Liquidation befindli, bei der Deutschen Bauk, Berlin, ferner bei der Gesellschaftskasse in Barop, und hört von genanntem Tage an die Verzinsung derselben auf. ; Barop, 8. Juni 1904. Der Vorstand.

[21485] Deutsche Obstbau-Gesellschaft A.-G. Eine ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Deutschen Obstbaugesellshaft A.-G. wird hiermit auf den 28. Juni 1904, Nah- mittags 5 Uhr, in die Geschäftöräume des Notars Justizrats Dr. Loewenfeld zu Berlin, Rathenower Straße 78, berufen. Tagesorduung: :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

rechnung und des Geschäftsberichts. 2) Genehmigung der Fahresbilanz und Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Wahl eines besoldeten Direktors. 4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat. Berlin, den 9. Juni 1904.

Der Vorstand.

21017] d Nachdem folgende Aktien der Werkzeugmaschinen- fabrik vorm. Petschke & Glôckner A.-G. in Chemniy, nämlich Nr. 94 115 116 135 137 416 435 436 437 438 448 und 500, auf Grund der Bestimmung in 8 290 des Handelsgeseßbuhs für kraftlos erklärt worden find, sollen die an deren Stelle ausgefertigten vier Stük neue Aktien über je tausend Mark Freitag, den 17. Juni 1904, Vormittags 107 Uhr, in Chemniy im Geschäftslokale des Chemniter Bank-Vereins von dem damit beauftragten Notar an den Meistbietenden gegen Barzahlung versteigert werden. Chemnis, den 7. Juni 1904.

Der Vorftaud

derx Werkzeugmaschinenfabrik

vorm. Petsyke & Glöckner A.-G. WLU L,

[21478]

Aktiengesellshaft Nati Die dieéjährige ordentliche Generalversamnm- lung der Aktiengesellschaft National- Zeitung findet am Moutag, deu 27. Juni, 10 Uhr Vor- mittags, im Bureau des Herrn Justizrats Dr. Paul

Krause hier, Behrenstraße 24 11, statt.

Tagesorduung : :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts des Vorstands und Aufsichtsrats nébst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Ge- \häftsjahr und Bericht des Revisors. Ge- nehmigung der Jahresbilanz.

9) Entlastung des Worstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat und von Revisoren.

4) Herabsezung des Grundkapitals um 814 500 dur Zusammenlegung der Stammaktien von 10 zu 1, dec Vorzugeaktien von 9 zu 1. Ab- änderungen der 88S 3 und 4 der Saßungen (Höße des Grundkapitals und der einzelnen Gattungen von Aktien).

5) Verkauf der Drudterei.

Die Beschlußfassung über den Punkt zu 4 erfolgt

einmal für die Stammaktien und Vorzugsaktien je

in gesonderter Abstimmung und ferner in Abstimmung der gesamten Generalversammlung.

Zur Teilnahme an der (Seneralversammlung sind

gemäß § 20 der Saßungen diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welche ihre Aktien bis spätestens 24. Juni

1904, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschafts-

kasse hinterlegt haben.

Berlin, den 9. Juni 1904.

Der Aufsichtsrat.

Hobrechi.

(21443] Mainzer Aktien-Bierbrauerei in Mainz. Ausgabe von ueuen Aktien an die Aktionäre.

Die außerordentliche Generalversammlung vom 4. Juni ds. J. hat eine Erhöhung des Grund kapitals der Gesellschaft von 3 000 000 auf M 3 300 0€0 dur Ausgabe von 250 Stück neuen SFnhaberaktien zu je M4 1200 beschlossen.

Die neuenAktien sollen an die Aktionäre zum Kurse von 250 v. H., also zum Betrage von 3000 pro Aktie, vorzugsweise ausgegeben werden. Auf je 40 alte Aktien im Nennwerte von je 4 300 entfällt hiernach eine neue Aktie im Nennwerte von 1200.

Die Gewinnbeteiligung für die neuen Aktien beginnt mit dem 1. November 1904, und werden vom Ein- zahlungstage ab bis dahin Stückzinsen auf den Nenn- betrag zu 4 v. H. vergütet.

Die Fuist für die Ausübung dieses Bezugsrechts ist auf die Zeit vom 1. bis ciuschließlich 16. August ds. J. festgeseßt worden. Nach Ab- lauf derselben ist das Vorzugsrecht der Aktionäre erloschen.

Fn Verfolg dieser Beschlüsse fordern wir hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft auf, ihr Bezugsrecht auszuüben.

Zu diesem Zwecke sind die Aktien in der Zeit vom 1. bis 16. August ds. J. auf dem Bureau der Gesellschaft unter Beifügung eines Nummern- verzeichnisses in doppelter Ausfertigung vorzulegen ; gleichzeitig ist die Zuteilung der zustehenden Anzah! neuer Aktien zu beantragen, ein Zeichnungsschein in duplo darüber auszustellen und der für die zu erwerbenden Aktien zu zahlende Betrag nah dem Kurse von 250 °%/% (= #( 3000 pro neue Aktie) bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen.

Dig Besißer von Aktien, deren Bezugsrecht nur auf etnen Bruchteil einer neuen Aktie lauten könnte, haben zur Ausübung ihres Teilrechtes ihre Aktien ebenfalls vorzulegen, wogegen ihnen ein Teilanmeldungs- schein ausgestellt wird. Es bleibt denselben alsdann überlassen, ich wegen Zusammenlegung dieser Scheine zu der erforderlichen Anzahl mit anderen Inter- essenten zu verständigen.

Zerlegungen undUmschreibungen der Teilanmeldungs- cheine werden von uns innerhalb ver obengenannten Frist auf Wunsch vorgenommen.

Die zum Betrage einer neuen Aktie zusammen? gelegten Teilanmeldungsscheine müssen in der Zei! vom 1. bis 16. August ds. J. an uns zurück- gegeben werden, worauf die Zeichnung und Voll- zahlung der entsprechenden Aktien wie vor vollzogen werden kann.

Nach dem 16. August d. I. ist jedes Anrecht aus den Teilanmeldungsscheinen erloschen.

In gleicher Weise wie vorgeschildert ist das Vor- zugsbezugsreht für überschießende Stüczahlen von Aktien geltend zu machen.

Formulare sind auf dem Gefsellshaftsbureau er- erhältlich.

Maiuz, den 6. Juni 1904.

Der Auffichtsrat

Der Vorftand.

H. Ließmann. Fischhold.

Scchmieding. Baumeister.

der Mainzer Aktien-Bierbrauerei.

Vierte Beílage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

.AZ 13S.

1. Untersuhungsfachen. D Aufgebote B u 3. Un

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. all- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Berlin, Freitag, den 10. Juni

1904.

Öffentlicher Anzeiger.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Akti

7. Grwerbs- und Wir daftógenossenschaften. E 8, Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

9, Bankäusweite. :

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Aktiengesellsch.

[21434]

Preußische Immobilien-Actien-Bauk i. Liq.

Wir bringen hierdurch zur Kenntnis unserer Aktio- näre, daß die Auszahlung einer 12. Liquidationus- rate von 300 000 4 gleich 20 A pro Stück vom 20. cr. ab beschlossen ist, und ersuchen dieselben, ihre Stücke mit einfachem, nach der Nummernfolge geordnetem Verzeichnisse vom 20. cr. ab Kasse der Preuftischen Boden-Credit-Actien- : BVoßstr. 6, von 9—12 Uhr Vormittags behufs Auszahlung und Abstempelung zu präsentieren, woselbst die für die Nummernverzeich- nisse erforderlihen Formulare vom 12. cr. ab ver-

Bauk hierselbft ,

abfolgt werben. Berlin, den 8. Juni 1904. Der Liquidator: A GHAarrrer.

[21

{21438]

[21457]

bei ber | Jever

eingelöst.

in Köln a. Rhein.

G ie 4 , , 4 / \ , 4 [I l e : E Zinsscheinbogen zu den 4 °/, Pfandbriefen unserer ie I gelangen vom 15, Juni a. e. ab zur Ausgabe. ; Die Talons sind mit arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis einzu- reichen, wozu Formulare von uns bezogen werden können.

Cöln, im Juni 1904.

Die Direktion.

[21450]

erfolgt vom 15, Juni 1904 ab kostenfrei außer

an unserer Rasse,

in Berlin bei der Deutschen Vank,

Die Direktion.

[21488]

Zuckerfabrik Nauen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden i D ] ) zur ordentlichen Generalversa auf Montag, den 4. Juli d. J., Vormittags {A7 Uhr, nach Nauen im E n Con

(Hotel „Hamburger Hof“) hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

werden

. , Berliner Handels-Gesellschaft, ; . , Nationalbank für Deréscblan

und bei den sonstigen bekannten Zahlstellen.

bereits

Klosterbrauerei Aktiengesellschaft.

Hierdurch mahen wir die Mitteilung, da Grundkapital laut Generalversammlungsbes{chluß vom 29. März a. c. um M 400 000,— herabgeseßt worden ist und fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft auf, bei uns ihre Ansprüche anzumelden.

Charlotteuburg, den 6. Juni 1904.

Der Vorftand.

Die am 1. Juli 1904 fälligen Zins Pfandbriefe a DNALAONILE 15, Juni a. e. ab

in Cöln bei unserer K und den bekannten ablstellea Ane

in Berlin bei dem A. Schaaffhausen? Bankverein und der D Bate E

Rheinish=Westfälishe Boden- Credit-Bank.

Rheinisch-Westfälishe Boden-Credit-Bank

Hypothekenbank in Hamburg.

Die Einlösung der am L. Juli 1904 fälligen Zinsscheine unserer Hypothekenpfandbriefe

Hamburg, Hohe Bleichen 18,

1) Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Verlu} : vinn- \trechnung der Kampagne 190: i: 2) Genehmigung und Beschlußfassung über die Verwendung des aa

3) Erteilung der Entlastung Ä den Aufsichtsrat und den Vors al den j Borstand. l von Aufsichtsratsmitgliedern sowie Neuwahl von Revisoren für das laufende

4) Neuwah Geschäftsjahr. Bezügli

unseres Statuts. Nauen, den 10. Juni 1904.

Der Auffichtsr

[21446]

vorm. Gustav

folgender Antrag zur Tagesordnung eingegangen :

Punkt 111. den leßten Jahren.

Leipzig-Reudnitz, 8. Juni 1904.

at der Zuckerfabrik N s Ad. Se E

Leipziger Vuchbinderei - Aktiengesellschaft Fritsche, Leipzig.

ür die am 18. Juni 1904. stattfindende außerordentliche Generalversammlung ist noh

Leipziger Buchbinderei-Aktiengesellschaft vorm. G * t Der Auffichtsrat. E R Hermann Zieger, stellv. Vorsitzender.

[20800]

Aktien-Gesellschaft für Verla

Aktiva.

2) Gebäudekonto

3) Maschinen- und Utensilienkonto

Abschreibung . E

4) Typenkonto

9) Lagerkonto 6) Debitorenkonto

7) Gewinn- u. Verlustkonto a. d. Vorjahren

Debet.

1) Gehälter und Löhne

2) Invaliditäts-, Krankenversicherung 2c. 3 Zinsen, Steuern 2c

4 Abschreibungen

95) Gewinn

Münster, 25. Mai 1904.

lanz am 31. 3 Kassenbestand am 31. Dezember 1903 . , Abschreibung . . .

Dezember 1903.

M

36 884/93 368/84

M S 2 531/84 36 516/091] 3)

59 544/46

1 190/88 98 393/58

30 65764

1532/85) 29 124/79

25 077/82 27 926/30 4 032/33 183 56275

Gewinn- uud Verlustkonto.

2 konto

1) Aktienkapitalkonto 2) ypothek. - Konto tüdiinsen und D N 4) Kreditorenkonto . 5) Gewinn- u. Ver-

Conto.

5 Salbvo am 1. Januar 1903 ..., Einnahmen a. Zeitungs- u. Akzidenz-

Der Vorftand.

Winkelmann.

Koenen.

183 562

der Hinterlegung der Aktien von Aktionären, welche \ ( in Î / an der Ge il- nehmen wollen, wird auf § 26 unseres Gesellschaftsstatuts verwiesen, ebenso Os T s

Wahl einer Revisionskommission behufs Prüfung der Geschäftsführung in

g uud Druckerei „Der Westfale“. Pasfiva.

b 130 000 3 000

30 49 620

9119

Kredit.

unser

vom

[21431] Uktiva.

An Grundstückskonto 1%/% Abschreibung . . . Betriebsmaschinenkonto . . .. 66 27068 E L Abschreibung 6 62705 nventarkonto 32 389/63 159% Abschreibung 7 Sue Geschirrkonto 2 000|— a 2009/0 Abschreibung 400|— Verlags- und Schußrehte . 2iil583 15 % Abschreibung is E a1bles Kassakonto O Wechselkonto | Debitorenkonto : Außenstände Bank- und fonstige Guthaben . Waren- u. Fabrikationskonto . .

Unger & Hoffmann, Aktiengesellschaft,

Bilanz per 31. Dezember 19083,

550 962/73 E 5 509/65

Pasfiva.

[Per Attienkapitalkonto . | 750 000/— 945 453/08 Genußscheinkonto . : r

| Hypothekenkonto 316 600/— Akzeptkonto . . .| 49118/40 Kreditorenkonto . . 98 943/95 102 764/07

59 64363

Gewinn- u. Verlust- konto: Reingewinn

| 27 446/18 1 600 /— 36 356/78 9 700/79 4 IO6ITU

|

288 137/29 | 191 431/55] 479 568/84 152 701 42 1 317 426/42 Gewinn- und Verlustkonto.

| 1317 426/42 Haben.

266 356/38

Soll. An Unkostenkonto Zinsenkonto

« Abschreibungen Reingewinn

134 344 42|| Per Waren- u. Fabrikationskonto . . 5 451.99 A 23 79590 102 764 07

266 396 38

ÉmiBiG tial C e Ats den A Mai 1904. M uffihtôörat. Franz Hoffmann, Vorsitzender Der Vorfi i i ust _ nn, Borsil . ¿r Vorftand. Grimm. Tit

Die Auszahlung der auf 10 9%/% für die Aktien und auf 50 /( für die Genuksbeins Sa lisaaten

Dividend f s j ; i Mende erfolgt sofort bei der Gesellschaftskasse und bei dem Bankhause Gebr. Arnhold,

[21432]

Kollmar & Jourdan A.-G. Uhrkettenfabrik Pforzheim.

Sol Iahresabschlufß pro 30. April 1904. aben. : o zem ta M | 488 430|— |} Aktienkapitalkonto A 9 ias 1 000 000,— | Zuzug 400 000,— | 1 400 000|— Hypothekenkonto 268 000,— | ) Zinsen 4 768,50 Kreditorenkonto ale Reservekonto . . 150 000,— E Agio der neuen “N | Aktien . . 244 818,86 E I 6 17 | Zuweisung 5181,14} 400 000|— eb - Spezialreserve- | Elektrishe Lichk- fonto 100 000,— gus Kraftanlage M Zuweisung : 25 000,— UCANA d -- _12 C E M6 45 369, | stüßungsko 7 Abschreibung 898 | Sue M 12 000 Dampfheizungs- T des Borstands . i E antieme des Aufsicht Zugang 15 9% Dividende E

E “41000000,

Abschreibung e Bortrag

Kleinwerkzeugkonto M

Su e E M

Abschreibung . .… ,

S - 5 ugang

MWarenvorrat Maschinengerätekonto : | Requisitenkonto . M 154 000,— | Bua .. . ¿ D8 0885 | j A6 212 098,68 Abschreibung . . , 32 080,68 M 180 008,— | Dampfmaschinen-

272 768/50 36 507/39

125 000|—

9271431 21 528/75 13 146/60 150 000|— 38 593/29

Abschreibung :

Immobilienkonto . A 616 493,— ab verk. Anwes.

Kaiser Fr.-Str. 135 000,— A481 493, 12 801,74 M. 494 294,74 4 876,90

Zugang

Abschreibung Kassakonto Wechselkonto Bt S Bankguthaben 317 486/67 Restkaufschilling auf altes Gebäud |— Filiale DetElbaen Oas 7 es

489 417/84

14 352/88 243 866/87 531 720/58

Immobilienkonto 4 58 336,— L. 0. B00,00 A 64 574,59

Zugang

Abschreibung .. 645,59 | Maschinen- und Gerätekonto . F 19 500,— Zugang L O i G 21 889,10 Abschreibung . . 3369,10

18 520, 82 449 /— |

2 480 258 84 2 480 258/34 Gewtvinn- und Verluftkonto. Haben.

Soll.

Abschreibung an Mascinen- âte | Mühlhausen i shinen- und Gerätekonto inkl. ei iaold 19 981/06

reibung an Immobilienkonto inkl. Mühl i: 2 | Abschreibung an Kontokorrentkonto R 36 398196 E E

Unkostenkonto 175 595/96 265 449/78

554 3761

M R E E

Vortrag von 1903 . Uebertrag vom Warenkonto . . .

554 376/10 MILEYOi, den Lw April 1904, B er Vorstand. Der A . Vorstehend Emil Kollmar. L ; E R r ert Wsitum übertliline e „A Os und Bilanz haben wir geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft Die Revisoren :

Emil Ziegler. ilhelm Bujard.