1904 / 136 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ä li tellt n verstärken. Abg. Dr. Müller - Meiningen befürwortet die Wiederherstellung E 4 ¿ J i S pie ; L 4

A D 1 Uh He Hngetellenverdinde baben ebam aegen die o Z Wierßgrens be Ves At AURE ie e ade FPenauA dée Su Y D E E Berhand- | „Zuristllhe Winke? enthälé jedes Hef neue, besonders wibte nte vor (e U o S E O dere CUOsens auf eint Mitiels

95. Sißung vom 10. Juni 1904. r. der Vorlage Front gemacht. Es ist nachgewiesen, daß be ahren | nahme des Antrage ert mit einex Be r f. eo ation, Meine Herren ! | L ie Köniali \heidungen der Gerihte und Verwaltungsbehörden und {ließt mit | jahre von etwa 25 000 Ballen treten dürfte. Die Mandelaus ubr 3 ; für das passive und bei 25 für das aktive Wahlrecht 69 9/6 aller Hand- Abg. Lattmann (wirts{. Vgg.) stimmt dem Antrage auf Tungen, wenn ih {on jeßt die Erklärung abgebe, daß die önigliche | ¿inem um angreihen Fragekasten ab, der sich lebhafter Benußung | bet rei ersten Monate des [l fend b

Tagesordnung: Fortseßung der zweiten Beratung des ktiven Wahlreht ausge- | Erhöhung der Berufungssumme von 300 auf 500 4 zu. Die An, S, Thee U S veten L / : t- Postkarte d J n el erten Monate des laufenden Jahres

Gesegentwurfs, beireffen Kaufmannsgerichte, in der blossen eker A E verb also ‘nid qus E Kreisen bie träge auf Zulassung der Rechtsanwälte bitte er t faddlitet nicht aug Stagiüregierung 1 nig in der Lage fleht, den in der zweiten Lesung | erfreut er auf einer Aniwor fol arte ven oben genannten Verlag 9 dz gegen 26 969 dz im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Jn

i : I z ; s / c i ienstaufsiht bei den größeren Amts- | darum ersucht, erhält ein Probeheft kostenlos zugesandt. Bari notiert zur Zeit der Doppelzent bei sofortiger Li i 12 ahlrecht der Frauen furiflenkrei Animosität gegen den Anwaltsstand, sondern aus fahlihen Gründ z zu dem Gesehentwurf über die Diensi t ] dd Es Uer zur r Voppelzentner bei sofortiger Lieferung Aud Mata) E S e J Ztnovtinen Seen E rale der Handlumgögebilfen n Sr leree rer Beschleunigung und Verbilligung der Justiz für di: : gerihten gefaßten Beschlüssen ihre Zustimmung zu erteilen. Franz Ganfstendd n MIONGE IitiS 19 See e dert g a B A Bite4 e Slllie! E E Mt : Si de in der gestrigen | würde also dieses Gesetz nur eine problematishe Wohltat bedeuten. Pa lun gelitten, die sih einstimmig gegen die Zulassung erklä Die für die Entschließung der Staatsregierung maßgebenden enthält im literarisGen Teil einen 1E von Franz Hanfstengel auf ez n if i ire. j i Ueber den Anfang der Sißung wur gestrig Troßdem foll auch hier der Kommissionsbe[chluß weichen, und die | hätten. Man solle doch nicht alle Verbesserungen e der Vorlage 4 Gründe sind im wesentlichen dieselben, welhe i in der Kommission | Franz von Lenbach und einen Aufsay über Münchener Landschaften | weile, h * N Ie feoDl Ha N De ien 0 hre bessere Ueber- | wieder entfernen, sonst mache man auch den wärmsten Freunden der F gegenüber dem s{chon damals von dem Herrn Abg. Peltasohn ge- | von Max Günzberg. Aus dem trefflichen, reihen Bildershmuck heben | nüssen betrug während der ersten 3 Monate des Jahres aus gans

Nummer des Blattes berichtet. Herren Kompromißmä A männer geben auch hier l : 2 / Abg. Trimborn (Zentr., fortfahrend) : Lassen wir diesen Augen- d reis. Herr Lattmann hat gestern | Sache die \{ließlihe Zustimmung zu den Kompromißvorschlägen un, | L N wir eine vorzügliche Nachbildung eines Lenba S NUUT Me j L rsten 3 Y i blick vorübergehen, so wird das Gese niht wiederkommen, mindestens éine Stellung Angen fd 5 eine Undankbarkeit gegen | mögli. In diesem Putt sei auch von den Negierungen kein „Un, stellten gleihlautenden Antrage vorgebraht habe. Die Königliche Ms oldé Do Ua U Steffan, Ug e Stei, ie Italien 2420 de vegen 6010 dz im gleichen Feitraug des Vorjahres

wird von einem Anschluß an die Gewerbegerihte nit die Rede sein. den Deutschnational sgehilfenverband charafkterisiert; dieser | annehmbar“ erfolgt. Staatsregierung kann niht anerkennen, daß für die mit mehr als Wenglein, S@hönleber, Nöth und Baur hervor, die meist : | Nehmen wir lieber den Sperling in der Hand, als die. Taube auf erbaus N Sig Un e Tischen Partei, hat bezüglih der Stellvertretender Bevollmächtigter zum Bundesrat, Direktor im 30 Nichtern beseßten Gerichte ein Bedürfnis vorliege, die Dienst- Babe Mar bea A M a is Sale eten La d regen E 2E A L L E aeoltähigeit diejenigen Forderungen aufgestellt und eifrigst unter- | Reichsamt des Innern Ga. par: Die Ausschließung der Rechts aufsichtsbefugnisse des Landgerichtspräsidenten in solchem Umfange Das neue Herrenhaus zu Berlin lernen wir in dem oeben | Jahres 287 591 hl gegen 556 405 Ul 4 E E ih auh im Interesse der Frauen für das Kompromiß ein; stüßt, die Herr Lattmann gestern preisgab. anwälte und der sonstigen Vertreter ist niht eine Wohltat für die e s bei der Annahme des in der zweite zur Ausgabe gelangten Heft XX der „Modernen Kun“ (Verlag Südfrüchte Ba Süizilie hat di Blüt d denn fie werden den Vorteil haben, daß ihre Streitigkeiten Abg. Böker (Reformp.): Wir sind seit gestern von {weren | Handlungsgehilfen. Für die Streitigkeiten aus der Konkurrenzklaus| Au Mer Ile ged: Vel - Ver i L | von Rich. Bong, Berlin W. 57 Preis des Einzelhefts 60 3) | Südküste dur heftige Winde und ftarken Nebel gelitten it bege von Berufsgenossen, wenn au von männlichen, entschieden werden. | 9.) enken gegen das Gesetz erfüllt. Wir wurden gestern dur die | haben sogar die Sozialdemokraten in der Kommission die Notwendig, Lesung gefaßten Beschlusses der Fall sein würde. Es sind | ay der Hand einiger guten Jllustrationen und eines Artikels von | an der Nordküste nua verlaufen Die Ausf ch6 n agegen Gehen wir die Wege des Abg. Traeger, so bekommen die Frauen größten Parteien mit Anträgen überrascht, die wieder einmal zeigen, | keit von Nechtsbeiständen zugegeben. In erster Reibe ist zu empfehlen, außerdem bei den fünf Amtsgerichten,- welche unter das Gesetz . Vollmar namentli in bezug auf seinen künstlerischen Schmuck | Zitronen betrug während der ersten d i Mo i J Pi6S 296 ae ibt E d pee olititers Me die willen nare N daß man nit zu vertrauensselig sein lol es A A ganz Me Ae Miedepyeraustelen, eventuell die Regelung nah dem An. fallen würden, die Verhältnisse keineëwegs gleihartig. Es würde fenen. L unt e A E e F. Norden gewidmet, der | gegen 1 192 513 dz im gleichen Zeitabschnitt des Vorjahres. n iterisen Soztialpotililers für die weib O S i ders kommt. d freudig haben die deutshnationalen | trage Itschert. / E n : j ; | die neuen Berliner Mitglieder der K. Akademie der Künst i { ; e E e schritt. Der Borwurf der Shwäe läßt mich in dieser Frage kalt Handlungögehilfen de Bien K Entgegenkommen in der Kom- Abg. Henning (d. kons.) spricht sich persönlih für den An ¿. B. bei dem Amtsgericht Frankfurt a. M. am wenigsten ein Be Bildnisse und Bilder e d Spuren dieser g Dit ol : ee, tom On f pn den beiden für gdie Hanfgewwi nnung in Betracht Der wirkli Mutige ist hier der, der den Mut der Ueberzeugung hat mission anerkannt; und nun dieses Zurückweichen auf die Regierungslinie! | trag FZtschert aus, wünsht aber auch eine angemessene Ver- dürfnis vorliegen, den Präsidenten des Landgerichts vollständig auszu- den Aufsaß. Sportfreunde wird interessieren, was A. Plivairn- | añnfiigrn -Boben, unk etter a Ee s unter E E E E L werden Ja JEot gesMBllen Warden, |, as Kier noch geredet wird, ist ja nur no ein Nücfzugsgefeht; | tretung der weiblichen Angestellten, wie der Geschäftsinhaber vor M scheiden, da diesem außer dem Amtégeriht Frankfurt a. M. nur noch | Knowles vom Pariser Natodrom zu erzählen weis. Zu den Namen | Stand der Saaten ist gut, und Vie e lade 7 t richt aber später wird si das Blättchen drehen. Wenn einmal die Ge- aber der Enttäuschung der Handlungégehilfen muß doch deutlih Aus- | den Kaufmannsgerihten und will ihnen in diesem Antrage ebenfallg das Amtsgericht Homburg v. d. Höhe unterstellt ist. Für das Amts- | Friedrih Kallmorgen, August Gaul, Oskar Frenzel, Max Koch, W. derjenigen des Vorjahres. Man gl bt id E d cuspr Ä Ee [Les R eet i; M R A (0s A M druck gegeben werden. Sie wollen iebt, a M Su A Recht zugesprochen haben, sih einen Rechtsbeistand nehmen y geriht 11 in Berlin kommt weiter in Betracht, daß dasselbe ebenso Widemann u. ‘a, von denen de Slider erstgenannten Aufsäße gelegentlih angenommen wurde, die neu eingeführte Buder ) ware le um 1 Â i j i g ; wentgsten rfen. BOA y f ' Zi ; : j ch6 A L e 2ef , Weiseren waren ‘die um Trimborn. V die Mel rer ‘eto Sanblundte P Kirsch (Zentr.) tritt dieser Anregung entgegen, hält abe wie das Landgericht 11 bei der in Aussicht stehenden Meisterbotzshntt, teenitfttieen “wie Kal Aiealer A E e fcien e a iche Bestände in A Di T 2a Eis S sekretär des Jnnern, Staatsminister Dr. Graf | gehilfen. Die Heraufsezung des Wahlalters macht das Geseß zu den Antrag feines Fraktionsgenofsen Itschert nah anderen Richtungen Organisation der Berliner Gerichte eine wesentlihe Ver- Kossak, von denen jener mit seinem „Sommer*, dieser mit einem 3000 & geschäßt werden, zur Verfügun . Paesano ertra ertra noten taats)ekretär de / : einem Scheingeseß wie das Warenhausgeseß; ein solhes Geseß mit | hin für verbesserungsfähig. M kleinerung erfahren wird, daß also s{chon von vornherein | Kriegsbilde vertreten ist. ¿. Z. 70 Lire, Paesano extra 68 Vie! Paesano 1. Qualität

von Posadowsky-Wehner: 30 Jahren für das passive Wahlreht hat gar keinen Wert mehr. Abg. Dr. Semler (nl.): In der Kommission hatte- ih mig ï inlidkeit ch x d j t Russisch - Japanisher Kriegsshauplaß (Karte IIT) ort | 64 Lire, geringere Sorte 59 Li Q ; Tat bi ; j ien, di j fei dlungsgehilfe mehr ie Zul der Nechtsanwälte ausgesprochen, um die Rechts, mit der Wahrscheinlihkeit zu renen wäre, daß ein jeg ¿ dlage d 7 ré, geringere Sorte 99. Lire, Ich kann in der Tat die Angriffe auf die Parteien, die hier den | In manchen kleinen Orten wird sh gar kein Handlungsgehbilfe 1 gegen die Zulassung dh gesp Le Spezi Glinfle : beim Amtsgeriht 11 eingeseßter Amtsgerichtspräsident nach kurzer Artbur; Mut den auf Grundlage der n lden Generalstaböfarts ‘e A

D B A ; j inden, der 30 Jahre alt ist. Die bei weitem überwiegende Mehrheit | pflege zu verbilligen und zu beschleunigen. ] / j , i d j Kompromißantrag eingebracht haben, niht verstehen. Es ist gesagt Da deutschen Sn teten ist gegen die Ausdehnung des Stimm- | entwickelt sich auch bald ein gewisses Spezialistentum, das seinerseits Zeit aus seinem Amt wieder aus\{heiden müßte, weil das Amtsgericht | 1 4 Bet dem hohen Interesse, das die gegenwärtigen Ereignisse Getreidehandel in Antwerpen.

worden, der Reichstag müsse sich einfach fügen, es wäre gar kein di , Die Handlungsgehilfen legen auf das 21. und | wieder zur Verschleppung beiträgt und den sozialen Charakter def ; i idt idt. 3 in dem Gebiete zwischen Port Arthur und Mukd N \ /

Kompromiß. Das ist eine tatsählihe Unrichtigkeit; denn wenn Sie e für e E passive Wahlrect das größte Gewicht. | Gesetzes ins Gegenteil verkehrt. Die Medtheit meiner e steht A E e e E e bisher votBan ten ee an Kartenmaterial fi er e 3 N A E Sue Ql Awers waren ble GART T , 2 4 ; 5 d S : 2 : ç : c De . o

sih das Gesey nur oberflächlih darauf ansehen, was als Aenderungen | Das „Unannehmbar* der Regierung kann auf die Dauer dahin führen, | mit mir auf gleihem Boden. Ist man aber {hon gegen die Nets, ' gewahsenen Amtsgerihten in Cöln und Hannover, wo die Land, stabe hat die Verlagshandlung Dietrich Reimer sih ents{lo\en, auf | im Mai d. F. wenig lebhaft, da die Müller nur ihren dringenden

e ; j - | daß der Reichstag terrorisiert wird. Dadurh dürfen wir uns nit | anwälte, so muß man erst recht vorsi tig sein gegen die „sonstigen" ; Ÿ 1 Grundlage einer im Anfang d. J. erschienenen russishen General- i ; der Kommission sett gedruckt wird, so bleiben noch recht viele Aende sSrecken lassen, Der Reichstag sollte doh an gewisse Lieblingsvorlagen | Rechtsgeschäfte gewohnheits- oder gewerbsmäßig besorgenden Leute, die gerihtspräsidenten auch in sehr umfassender Weise dur ihre sonstigen stabskarte im Maßstab von 1 : 850 000 durch Baut Sorge (e gebot gelangt, fehlt 1 ars ner Weizen anhaltend e

rungen übrig, die die Regierungen zwar bekämpft haben, die aber aller der Regierung denken. Wenn diese zu Falle kommen, könnte mancher | Vertreter von Vereinen usw. Läßt man diese zu, wie es die Vorlage Dienstgeshäfte in Anspruch genommen sind. Aber die Köntgliche | Karte bearbeiten zu lassen, die es ermögliht, auf Grundlage der | N L ABEN Borausficht nah do angenommen werden werden, au wenn dieser | dabei untergehen. Wir werden uns überlegen müssen, ob wir niht | und ter Antrag Itschert wollen, so haft man lediglich eine neue Staatsregierung glaubt, es zunächst ihrer eigenen weiteren Prüfung | Beitungéberichte die Vorgänge besser zu verfolgen. Jede Di Be Dee ise baber Tit uts April fine wesent

i ; Y ) i i - | in dritter L z stimmen werden. Art der Winkeladvokatur zum Schaden der gewollten sozialen Maf d ; ; A E \ e ha y e Pei e B O O O R A L “Ab i, Dav fe Dag), Ie babe Sympathien für den Hand- | regel. “Ih möchte den Abg. Stschert bitten, seinen Antrag doch us | und Erwägung und der Weiterentwickelung der Verhältnisse überlassen Sue eigen U lt s erfahren. Sie stellten \sich Ende Mai ungefähr,

nehmigung des Hauses finden sollte. / : ve S ] D , en : R Si 5 ; i | lungégehilfenstand, und ih habe die Kommissionsbeshlüsse ange- | einmal zu revidieren. Wenn eine Ausnahme für die Konkurrenzklausel zu sollen, ob etwa für diese beiden Amtsgerichte und etwa noch irgend neu erschienener Shriflen, deren Besprechung vorbehalten bleibt. Wairo0 Suride, vie... U 4 R

Ich weiß, das Gefeß hat sehr viele, ih will cinmal sagen, unaus- nd, y / ingehen mußte. Wenn | gestattet sein soll, so follte sie nur für die Nehtsanwälte gelten, da ein anderes Amtsgericht mit ähnlichen Verhältnissen ein Bedürfnis gesprochene Gegner, und wenn der Herr Abg. Dove, der gestern eine der Aba Tritibee U oro E so würde | diese unter einer Amtsaufsicht stehen und die erforderlihe WVer- anzuerkennen r zu so eingreifenden Maßregeln, wie sie in E Bibliothek der Gesamtliteratur des In- und Aus- y roter S L sehr gute Rede gehalten hat, ganz offen sein wollte, so würde er zuge- | ¿x sehen, daß ich mit Vergnügen für das Gese stimme. Gewiß geht | shwiegenheit gewährleisten. N Beschlusse in Aussicht genommen sind. landes Nr. 1791—1803. Mondaitne. Komödie in einem Aufzug A und O s V N stehen: wenn das Geseß deshalb, weil das Wahlreht der Frauen | es niht ohne Kompromisse; aber dieses Kompromiß gefällt mir nicht. Nach weiteren Bemerkungen der Abgg. Lipins ki und Jh wiederhole, daß die Königliche Staatsregierung dem Be- Lo Tg S evan Lp e S Don Juan. Episches E je na üte . N /s niht angenommen wird von den verbündeten Regierungen, im Orkus | Auch ih nehme den Sperling, aber er darf niht so nackt sein wie Jtschert und des Direktors im Reichsamt des Jnnern Caspar D t ' iMt erteilen ? detiiäbte 48 g Se M N in leiehn Gesängen. Fünf Á F Lo 1,75 A Gin russischer E E 152a17 vershwände, würde er si darüber kein graues Haar wahsen lassen. dieser. ; as J werden sämtliche Anträge abgelehnt und der 8 15 unverändert s{lusse ihre Zustimmung nicht erteilen kann, erzich e aber im übrigen E E ee e S eeaio inländischer O : E (Heiterkeit ) h : ne D M E einingen 08 du naSe B e ebaen nah den Kommissionsvorshlägen angenommen. H zu dem N M etwas zu bemerken. Sibons 12k ¿rft Cel von 2 P S | Roggen: Donau und nordamerikanisde: 122132

| at seine Partei gelobt. Lob der ird fie S Ea A Ge ; Fe; . Vag.): Nah dieser Erklä rden wi a i 8wabl d en B 34d

C T C E a S T | Gerste: ju Futlenwezen Of aktive Wahlreht für die Beisißer niht erhielten, so würden die ausgegangen waren, das Geseß zu Kalle zu bringen. Wir haben beim | achten über einschlägige Fragen zu erstatten, und berechtigt, abgegeben, so hâtte ih bei der zweiten Lesung meinen Antrag zurück- Sdmidt L O, 0A Halle a S. Otto Stel bon G. 2. r Bree 12ta162 männlichen Beisißer als ihre Konkurrenten möglicherweise zu ihren | § 1 erklärt, daß wir die Vorlage annehmen werden, nachdem fie in Anträge an Behörden und Parlamente zu richten. Ï gezogen. Ich bitte das Haus, nunmehr einstimmig den Entwurf ab- Aus Natur und Geisteswelt. Sammlung wissenschaftlih- Ge rufsischer, nordamerikanischer 154à1614 Ungunsten ihren“ Einfluß bei den Entscheidungen geltend machen, | der Kommission verbessert worden sei. aue “res unsere E n „„ Abg. Henning will das Ret auf Stellung von Anträgen be- ulehnen, damit diese Frage endgültig zu Grabe getragen wird. gemeinverständliher Darstellungen aus allen Gebieten des Wissens. | Mais: nordamerikanischer und Plata . 102à114 Wenn das in der Tat richtig wäre, daß die gewählten männlichen lbr bereuen Of oa irag gestellt R ‘Wenn Et u e zu verhüten, daß diese Gerichte zu Agitationszwecken s A Gyßling (fr. Volksp.) bittet gleichfalls, den Entwurf ganz Hdhn, 5456. Aus der Werdezeit des Christentums. V cizenmett nee Donau s

: y ) HLLL j I h S mißdrau werden. abzulehnen. : : d 3 f : M Wi j 15e : 1 é C Beisißer in Streitsachen weiblicher Handlungsgehilfen aus Konkurrenz- darauf hingewiesen ist, daß Geseße mit Schmerzen geboren irt Auch dieser Antrag wird abgelehnt, der Paragraph un- Abg. de Witt (Zentr.): Wir werden dem Entwurf keine Träne Von © Weber, tit 07 Ee f Text n Q T EeS Die Vorräte wurden Ende Mai, wie folgt, geschäßt : gründen ungünstig für dieselben entscheiden würden, dann folgte daraus n Us er E Jagen daß es eine Zangengeburt ist, verändert aufrecht erhalten : L E Ee be G i hat Aae S 1,25 K Die Weltanschauungen der großen Philosophen Sre: E de

E F * V U ; 2 ird. : y : S : ‘reisen das Gefü er Beunruhigung und sogar der Erbi it. S p c iht oggen : ¡ nur die eine Tatsache, nämli, daß Laien Aren nicht befähigt Abg. Trimborn bestreitet auf Grund der Verhandlungen des Unter den Schlußbestimmungen is als § 18 von der hervorgerufen, und man würde dem Bause vinitbaë, fein and 68 feine B C E Von Dr. L. Busse. Gebdn. 1,25 Leipzig, Gerste: 30000 , find, ein Richteramt zu bekleiden, und daß alle Laien aus unseren e daß der Abg. Dove als ein Freund des vorliegenden Kommission neu eingefügt worden : Zustimmung versagte. Meine Fraktion wird ebenfalls gegen den Ent. Das Aeußere. Jllustrierte Monatsschrift für weiblidße Sön- Mais: 400000 “. rihterlihen Inslanzen möglihst bald entfernt werden müßten. (Sehr eseßes angesehen werden könne. Die ganze Gegend dort (nah links „Die Landeszentralbehörde kann anordnen, daß in den Bezirken, wurf stimmen. : heit und Körperflege. 1. Jahrg. 6. Heft. Jahrespreis 6 Einzel, S rihtig! rechts und in der Mitte.) Jh muß aber sagen: ih habe | deutend) sei in der Beziehung tg E ats e T: in welhen Gewerbegerichte bestehen, auf die Zusammenseßung der „_ Abg. Dr. Keil (nl.): Auch meine Freunde werden nach der Er- | heft 0,50 4 Berlin, Willy Kraus Verlag, Wilhelm Kraus. En : i : i doch zur Ehrenhaftigkeit deutsher Männer, die ihr Brot ehrlih er- | partei sei hier das Zentrum, nich L Es La K ae N Kaufmannsgerihte und das Verfahren vor denselben die besonderen „lärung des Ministers genötigt sein, gegen den Entwurf zu stimmen. Das Riesengebirge. Ein Hand- und NReisebuch von Georg Saatenstand und Getreidehandel in Bulgarien.

O x U ; Mm. demokratische Partei das ganze Gesetz ablehnen, wenn der Kompromiß- Vorschriften entsprechende Anwendung finden, welche für die Ge- Ob das Gefeß nüßlich gewesen wäre, darüber kann man verschiedener Muschhner-Niedenführ. Mit zahlreihen Photographien Original- Der Kaiserlihe Konsul in Rustschuk berichtet unterm 4. d. M. : werben, ein größeres Zutrauen. (Sehr gut! rechts und in der Mitte.) antrag angenommen würde? Auf diese Frage habe sie nicht geantwortet. werbegerichte: gelroffen sind, mit Ausnahme der auf die Wahl de Meinung sein; manche meiner Freunde haben dem Antrage Peltasohn aufnahmen, Bildern nach C. E. Morgenstern und mit Figuren | Die mäßig warme, erst gegen Ende des Monats \sich zu sommerlicher Und selbst dann, wenn die weiblichen Handlungsgehilfen das aktive Abg. Singe? erwidert dem A g. een dat f die ¿4 Beisißer bezüglichen Vorschriften." zugestimmt. Jch möchte aber wünschen, daß die aufsichtführenden | im Tert. ‘Herausgegeben ium Einverständnis und mit Empfehlung des | Hive steigernde Witterung des Mai hat die Wintersaaten in ganz Wahlrecht hätten, sind es do, wenn sie niht auch das passive Wahl- | sprechende aue ps an n drillen Lesung so deutli erhalten werde, Ein Antrag des Abg. Trimborn will diesem Para- Amtsrichter für ihre Mehrarbeit eine Funktionszulage erhielten, damit Hauptvorstandes des Deutschen Niesengebirgsvereins und des Zentral- | Nordbulgarien kräftig emporschießen lassen, sodaß ihr Stand zur Zeit

t erlangen, immer die männl ien Gehilfen, welhe im Gericht daß er sie versi chen werde. / n eine Fassung gegeben wissen, nad welcher die die Stellen für die Dauer beseßt werden können. aus\husses des Oesterreich. NRiesengebirgsvereins. Geh. 3,50 4. | als sehr befriedigend bezeihnet werden kann. Die Entwickelung der reh gen, 9 graphe ¿Fassung geg Jen, ) ) E R A ; ; gs L (

mit zu entscheiden haben, und die weiblihen Handlungsgehilfen würden M Nach A T elietr t B 0E Dove und besonderen Vorschriften über die Bildung von Vertragskammern C ehen die E Se pri M. d Er W. S N Schall. Ld R, A Dec ersten ‘ron des E durch den

Vi i _ Jcommjen (fr. Vgg.) schlie 1e Debatte. : R A Rar A G Me 4 F Als t ‘den ide » rfe einsti j f ue un re. Ein Vortrag von Professor Dr. M. lange! audreihender Niederschläge ungünstig beeinflußt. n der

E SNMONAY dieleis Frsahriiig machen \ wie auch: andere In 2h N ‘über den § 9a wird zunächst der oder Vertragsämtern und über das Verfahren vor diesen auf E E h I vurfe CNRO 00 Liepmann. 0,75 ( Berlin, Otto Sinn, G i zweiten Hälfte des Monats I jedo namentl % a ae

Wähler, nämli, daß ihre Vertrauensmänner bei ernster verantwort- iller-Meiningen-Dove, betreffend die Bekeitiguna des die Kaufmannsgerichte Anwendung finden. Schluß 23/4 Uhr. Nächste Sitzung: Sonnabend, 1 ¿ lihen Kreisen ausreichende „Regengüsse nieder, sodaß dort auch licher Arbeit häufig eine ganz andere Ansicht vertreten wie die, die sie Nuoidlufses bee orn iele Berblexts A Pasfiven luß 2%/ Uh Ó! pung: Sc nd, 11 Uhr. der Stand der Sommerfrüchte und besonders die des Maises

Der § 18 wird in dieser Fassung angenommen. Der Nes (Klei C : “Bete y l i C E ; er E N, ; E i Kleinere Vorlagen; Geseßentwurf über die Erhöhung des ¿ ; t den! Geste Gf : DELS ; selbst gerade für die rihtige halten. Gott sei Dank, daß es so ist. Wahlreht abgelehnt, dagegen der Kommissionsbeschluß, der des Geiues wird ohne Debatte HRenss, i Grundkapitals der Seehandlung: Petitionen.) s und Gor tfegafs, u Niedersblaruene a E pen de B (Heiterkeit.) statt des 30. das 25. Lebensjahr für die Wahlfähigkeit zum Der Antrag der Abgg. Lattman n und G enossen, L Saaten stand in Nußlan d. ; saaten baldigen weiteren Regens noch dringend bedürftig, wenn sie zu Also, ich kann diefen Einwand nicht als berehtigt anerkennen, Beisißer festseßt, entgegen dem Kompromißantrag durch eine | betreffend die Einseßung von Kaufmannsgerichten, wird dur „4 „Der Kaiserliche Vizekonsul in Jekaterinoslaw berichtet unterm normaler Entwickelung gelangen follen. und daß das Geseß fällt, wenn Sie das Kompromiß nicht an- | Mehrheit aufrecht erhalten, die sih aus den Sozialdemokraten, | die vorangegangenen Beschlüsse für erledigt erklärt und 23. y, M.: Die Feldbestellung ist bei warmem, trockenen Wetter vor Die Zufuhren na den Donauhäfen waren in Mais bedeutend, nehmen, das habe i, glaube i, wenn ih überhaupt des deutschen | den Freisinnigen, der Reformpartei, der Wirtschaftlihen Vereini- schließlich folgende von der Kommission vorgeschlagene Literatur. ungens M er L LONE aibreiddeie rDit eit E s geaen E 8 i n ente, N N A E j derb B Liv if iner klei Mi 4 Be ¿mitglieder 2 ion ¿nommen : S L : 2 er G ein 8re ( gkeit für einige nnern des Landes im wesentlichen er u sein \{einen. Ausdruckes genügend mähtig bin, dcch fo unzweifelhaft angedeutet, | gung und eva a rheit O ad A zu ersuchen, unverzüglich eine Reform h Einführung in die Militärstrafgerihtsordn ung. | Wochen zugeführt hat. Bisher war der Witterungsverlauf fo günstig, | în den Hafenpläten sind leihe: L Gerite ss m borbändes, wie nur möglih. (Sehr gut! rechts.) gzusammenseßt. us ern R b R aA on 21 (Vo: l A 95) des Zivil prozeßverfahr:ns in die Wege zu leiten, durch welhe all- Handbuch für Offiziere, Militärjustizbeamte, Verteidiger usw. mit | wie er selten hier beobahtet wird, „Und bis jegt läßt der Ausgeführt wurden im Mai d. I. in Tonnen : Was für ein Zustand würde dann eintreten, wenn, wie cs die aktive Wahlreht an das Lebensalter von S EE gemein, insbesondere aber für die zur Zuständigkeit der Amtsgerichte einer an das System des Handbuchs sich anschließenden Üebersicht über | Saatenstand „nihts zu wünschen übrig. Wintersaaten sollen “M Weizen Roggen Gerste Mais Hafer di bli die Interessen der Handlungsgehilfen vertreten, | Jahren gebunden. gehörenden Nechtssireitigkeiten ein den Gesichtspunkten der Be- die Rechtsprehung des Neichêmilitärgerihts und über neuere be- dur ungenügende Schneedee im Winter „und Nactfröste | Widdin . «2: 2000 300 3000 Tia ‘dieses G set fidle? D bl ibt b s d [lte Zust d merkenswerte Entscheidungen des Netichsgerihts. Von Professor | im Anfang des Frühlings stellenweise ein wenig gelitten haben, | Lompalankla . . . . 2000 1200 500 800 wünschen, dieses Gesetz fiele ? ann bleibt eben der alte Zustan

S s ive Wahlreht der weiblihen Angestellten \ i Berbilligun Rechtspflege des ; ; 20 S ; i j j wird E a U Anti N U Deining-Trlmibor uft S g e Ey ua E E Dr. Julius Weiffenbach, Senatspräsidenten beim Reichsmilitär- | aber der Schaden fällt kaum ins Gewicht, weil hier nur ungefähr !/5 | Rahova. .. 1000 1000 3500 mit dem langwierigen und kostspieligen amtsgerihtlihen Verfahren be- fle geg E ; i ; E Z j A 2 geriht. Dritte, erweiterte Auflage. Berlin, E. S. Mittler u. Sohn, | der Anbauflähe mit Winterfruht bestellt wird. Roggen ift [R I 4 O0O O stehen, und die weiblihen Handlungsgehilfen haben nit cinmal den erhalten. / ; A A A U Schluß gegen 51/2 Uhr. Nächste Sißzung Son nabend Königliche Hofbuchhandlung. Geh. 3 6 Die {nelle Aufeinanderfolge | einen Meter hoch. Die Anbaufläche ist ungefähr dieselbe wie im | Sisovwv 800 500 1000 6000 L A j Kreis s die ib Geschäftsverhält- Nah Z 10 in der Fassung der Kommissionsbeshlüsse | 1 Uhr. (Wahlprüfungen, Petitionen. Am Montag soll dreter Auflagen dieses Buches bezeugt {on den hohen Wert leßten Jahre, nur einige der fehr großen Oekonomien haben die Aus- |- Rustshuk L as 5000 Vorzug, daß ihre eigenen Kreîle, Per Onen, die Ihre Ge[chaslsberhalt- sollen als Vorsizender und dessen Stellvertreter Personen ge | die Plenarsißung ausfallen, um der Ausshmückungskommission und die Bedeutung desselben. Seinem Zwecke, allen, die zur Mit- | saat ein wentg reduziert, weil sie fürhten, bei einer guten Grnte die } Tutealin ._.. .,- 1200 2000 nisse kennen, bei Streitigkeiten, die sie mit ihren Arbeitgebern haben, wählt werden, welhe die Fähigkeit zum Richteramt erlangt zu ciner Besprechung Zeit zu gewähren.) ; wirkung an der Militärstrafrechtspflege als Gerichtsherren, Unter- | Arbeit nicht bewältigen zu können, indem Arbeitskräfte DUIO) Den F Wild. c IOAO —— 900 4000

mitwirken. Meine Herren, alles Große in der Welt wird bekanntlich haben; auch können Personen gewählt werden, welche die Fähig- sfuhungsführer, Richter oder Verteidiger berufen sind, das Studium | Krieg knapp werden dürften. Die Preise standen am 1. Juni d. J., wie folgt, Weizen 13 Fr., ; und die Handhabung der Militärstrafgerihtsordnung zu erleichtern, N Roggen 10 Fr., Gerste 84—9 Fr., Mais 9—94 Fr., Hafer 10 Fr.

allerdings au manches recht Kleine unter Schmerzen geboren, keit zum höheren Verwaltungsdienst besißen. Ausnahmen ——— wird das Werk in ausgiebigster Wei ; c : c : 7 ; g S s A s l I P - Fi d) 4 y 0 und au die Gesezgebung entwielt sich ähnli fort. E bin E kann die höhere Verwaltungsbehörde ia N bebrliGher Ratgeber, der sib in den beteiligten Kreisen ciner felieikea Ernteaussihten in Süditalien. E P MORIIERLS Ansicht, daß dieser Schritt hier ein sehr wihtiger ist, um so mehr, Den leßteren Saß beantragt der g. Dr. Müller- Preußischer Landtag, eliebtheit erfreut, bezeichnet werden. In klarer und übersitli e dai alkonsul- i E Kovtit O i ß fichtlicher Der Kaiserlihe Generalkonsul in Neapel berichtet unterm Washington, 10. Juni. (W. T. B.) Nab. beut: ouis:

«

als man nicht vorausfehen kann, wann die Neform, die meines Er- Meiningen zu streichen. Ohne Debatte wird der _Antrag ab- A Weise gewährt es ein ultauliGes Bild der Militärgerihtsverfassung | 1. d. M. über Ernteaussichten und Markt der Produkte Süditaliens | - C T EEHAT, achtens auf dem Gebiete des privatrehtlichen Verfahrens eintreten gelehnt und der Paragraph unverändert in der Fassung der Haus der Abgeordneten. ift duc L E des Danbbeus AA Dl e Auflage | und Siziliens folgendes : i j N i M j : Es es S fie Uner E, N fr CaEe sand am muß, und die vielleiht, wenn sie rechtzeitig eingetreten Kommission angenommen, i: Eh 79. Sigßung vom 10. Juni 1904, 2 Uhr. auf die Stellungnahme des Reichsmilitärgerichts nd des Reioerctais stellt allenthalben “ine quie Grie (A alien Ls 1 ebli 93,4 0%), für Winterroggen 86,30%, 'für Hafer 89,2 9% und ‘für wäre, alle Sondergerichte überflüssig gemacht haben Die 88 15 und 15a regeln das Vez fahren. Danach soll Ueber den Beginn der Sitzung ist in der gestrigen Nummer zu den wichtigeren in Betraht kommenden Fragen erweitert. Diese | Teilen Siziliens wird eine Mittelernte erwartet, während im Süden Gerste 90,5% Die Prozentsäße am 1. Juni 1903 stellten si für würde (sehr rihtig!), wirklich erfolgt. Berufung gegen die Urteile der Kausmannsgerichte nur zulässig d, Bl. derichtet worden O : : Hinweise dürften geeignet sein, zur Behebung von Zweifeln beizutragen | und Osten der Insel ungünstige Witterungéeinflüsse Schaden angerihtet | Winterweizen auf 82,2, für Frühjahrweizen auf 95,9, für Winter- : s aut i ; sein, wenn das Objekt den Betrag von 300 # übersteigt. | d. Bl. e S : und die Interessen der Praxis zu fördern. Der Inhalt des kürzli | haben. Harter Weizen gilt zur Zeit 24 bis 25 Lire Doppel- | koggen auf 90,66, für Hafer auf 85,5 und für Gerste auf 91,5 %. Meire Herren, ih kann Ihnen deshalb nur dringend raten, den | Dis Abgg. Auer und Genossen wollen statt „300 M“ Nach Ueberweisung des Geseßentwurfs , betreffend die ershienenen vierten Bandes der Entscheidungen des Reichsmilitär. zentner, weicher Weizen 23 bis 24 Lire Doppelzentner, Roggen | Der Durschnittsstand des Winterweizens wurde am 1. Mai d. J. Kompromißantrag der drei Parteien anzunehmen, wenn Sie wirklich 500 M“ geseßt haben. Verlegung der Landesgrenze gegen das Herzogtum Braun- gerichts, des fünften reih8militärgerichtlichen Prüfungsergebnisses ge- | 18 Lire, Hafer 15,50 bis 16,50 Lire, Mais 14,50 bis 17 Lire, Gerste | Auf 76,5 9/9 geschäßt. fahlich den Volkskreisen helfen wollen, für die dies Geseß gemacht | Ferner hat die Kommission im § 15 die in der Vor- | shweig längs der Provinz Hannover, an die Agrarkommisfion ; (Bett 1 n gr der Entscheidungen des Rep unbdreißigsten Bandes | 14 bis 14,50 Lire. Während der ersten 3 Monate des laufenden wird, denn ih kann Ihnen nicht verschweigen: gegen dieses Gesetz lage statuierte Zulassung von Rechtsanwälten als Sachwaltern | geht das Haus zur dritten E des Str ss hat bereits Berücksihtigung gefunden, g n Strafsachen Dare L ns 17800 k eizen nach Italien eiti- Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- D I D 0E ATLD, Mnr0s vor den Kausmannsgerichten beseitigt; von den Abgg. Dr. | Über d E N Me Gee N fs w Zroheren E ng —_ actelep und Recht. Volkstümlihe Zeitschrift für Rechts- | Wozu nos 02] t gegen 110 202 t it Barialre an anveroetten maßregeln, Abg. Lipinski (Soz.): Nah meiner Meinung wäre die ganze Ea, ect a He dg j O Punkte die des Gesepes Lia 31 el Bo betréfionts bie Negelung Ae et D. De r reer Juristen dee agen S Ee Dn ten, Mais und Gerau treten. j Ueber das Gesundheitswesen des preußishen Staats Sozialgeseßzgebung heute bedeutend weiter, wenn nicht eine ganze lederhersielung der Vorlage be D ; E En R, f : : q i D. Dr. jur. C. .… 5, Jahr- ivenöl. ie neue Blüte eröffnet einstweilen die besten Aus- t ote ; e E Reibe Bos Dicrbeis immer aufs Zurückdrehen bedacht wäre und stets Abg. Itschert (Zentr.) beantragt die Wiederherstellung des | der Richtergehälter, über. Bote E Inhalte ite s ahresabonnements, 24 Halbmonats- sichten. Im allgemeinen ist der Markt z. Z. wenig belebt, zumal die | bat die Lis des Ne der geistlichen, Unter- zethnis umfassend, 4 M Verlag von Alfred leßte Ernte 1903/04 infolge der günstigen Witterungseinflüsse länger rihts- und Medizinalangelegenheiten im uftrage des Ministers jeßt

i j irfli Schri Ï f ; j g ei ) 154 Der er Feb y et i i der

dann, wenn es gilt, einen wirklichen Schritt vorwärts zu tun, auf | § 15 nah der Vorlage und Einschaltung eines neuen 9 15a, nah „Der erstgenannte Geseßentwurf lautet in der bei ntewort. U Div agr E UMIGNE! ; inte 1903/ ' z: e l j Tegenh niste Kompromisse sänne. Hätte ‘Herr Windthorst dieselbe Taktik bes Oen Bag se e gra oda p od S E zweiten Lesung nach einem Antrage Peltasohn angenommenen O Eu E dts alíe Sees A Me ber cors, in e gew ohnlich hängen bleiben Fonnte und dér Ertrag erst langsam auf E Len Bere E, de fd, N R variih eige, au E pie bele ire e i E Konbircertlanlel, ben Streitaraetiaes bildet, oder wenn eine Partei S 1. Bei den mit mehr als dreißig Nichtern beseßten Amts- ena Aiges E e ft B ebiet is an als ratsam er- und bellfarbige Ware n Angebot wie fle ramentlid aud in | f enr Mgelun de tloberndte e Drerangs- hey Din R

- ; Si Sao fit Fn f i ; Beri i i ¿(G0O Pee S J E i gn nen, notwendigslen HNechtskenntnisse anzueignen. 2u folhen | D t\{land 4 Es ile E “Ton Q ür das Jahr 2 unter enußung der nisterialakten verbündeten Regierungen gegen das Frauenstimmrecht angeführt. | cs beantragt, die am Siße des Gerichts nicht wohnt, noch etne gerihten steht das Recht der Aufsicht einem Amtsrichter zu, der den Belehrungen des Laien über d l i: rouelgnen. 5 eul]land gesudt wird. Bariöle gelten zur Zeit 75 bis E 7

ndeie 9A i i t ist, oder glaubhaft ihre ( s: E, Tes Le O x 2, gen des Laten über das geltende Necht ist die hier angezeigte, | 140 Lire, s\izili Oele 72 bis 0 ai L j und der im Königlichen Statistischen Bureau gefertigten Es ist in der Kommission nur gesagt worden, den Frauen | Handlungsniederlassung hat, ne beschäftig P IEN t. Amtstitel „Amtsgerichtspräsident* führt. Die Amtsgerichtspräsi im 5. Jahrgange stehende Zeitschrift sehr geeignet Aus d ichen Berleufe 1e ie Dele 72 bis Fire Doppelzentner. Medizinalstatistikk zu einem Gesamtüberblick verarbeitet.) Nach Fönnten rihterlihe Funktionen niht übertragen werden. Das richtet | Verhinderung am persönlichen Grscheinen oder Verhandeln nachweist ; denten werden vom König ernannt; sie beziehen dasselbe Gehalt Inhalt der vorliegend Ee seien L geetg o em reihen | Im Verlaufe der ersten 3 Monate des Jahres wurden 97 483 az | % una j E : s ;

i i ; p : o die Auslagen für den Rechts- Ct 2 2c i : genden Hefte seien die folgenden Aufsäße hervorgehoben: Speiseöle gegen 86 392 dz in demselben Zeit Nori etner Cinleitung über die Bewegung der Bevölkerung behandelt sih aber doch nur gegen das passive Wahlrecht, nit gegen das aktive. | die unterliegende Partei soll dann auch di tel wie die Landgerichtspräsidenten. : „Die Photographie im ienste der Strafrehtspflege*“ von L bei vie gegen dz in demse eitraum des Vorjahres, und der Bericht in vierzehn Abschnitten die Gesundbeitsverbältnifse und Es kommt doch auch auf die Darlegung rein materieller Interessen an beistand des Gegners zu tragen haben, wenn die Zuziehung gerecht- § 2, Die Bestimmungen der 88 3 bis 8 des Gesetzes, be- Dr. Winter; „Das Vsz ep eg n Landrichter ferner 38 682 dz gegen 31 231 dz denaturierte Oele aus Italien aus- t M E D ; G g und nicht allein auf die Ausübung einer rihterlihen Funktion. Da- | fertigt war, und nur in Ansehung pes Sea N S 0e treffend die Führung der Aufsicht bei dem Amtsgericht 1 und dem rat Goege; „Der Reidofandler: deer rie, bom Die enen ultiso geführt und 39 566 dz Speiseöle gegen 51763 dz eingeführt, und Reinlidkeil, Beleuchtung dee Straßen eo eo mh M BesQsalfenkeit neben ist nur noch erklärt worden, der Zeitpunkt für -die Ginführung | angemessen erahtet. Der Antragsteller empfie eien Anirag als Landgericht 1 in Berlin usw. vom 10. April 1892 finden auf dic cinen guten Nat“ von Amtsrichter Dr. Mittermüller - Das voli ch3 Ten aus Spanien. i j 2 ' ' des Frauenwahlrehts sei noch niht gekommen. Ja, wenn wir warten | einen gangbaren Mittelweg. Ant t i; Amtösgerichtspräsidenten bei anderen Amtsgerichten entsprehende An- lie Führungszeugnis“ von Polizeirat Stephan; „Die Sparka n tandeln. Die Mandelernte in Apulien darf jeßt als gesichert u / sollen, bis im Bundesrat die Einficht von der Notwendigkeit dieser _ Abg. Lipins ki spricht sih gegen den Antrag Itscher aus. Die wendung.“ und die Sparkassenbüker“ von Dr. jur. Paulus: Zeit St der angesehen werden. Man rechnet dort auf einen Ertrag von 70 bis | ) Das Gesundheitswesen des preußishen Staats Einführung duihgedrungen ift, so werden wir diesen Zeitpunkt nit Kommission habe in ihrer großen Mehrheit es für unbedingt zweck- Der zweite Geseßentwurf ist die Konsequenz des ersten bewerbung“ von Wolf-Bekh ; Die Atdliefee dl As Dr. F Müller: 80 000 Vallen; aus den Abruzzen werden weitere 10 000 erwartet . im Jahre 1902, Im Auftrage Seiner Exzellenz des ava erleben. Außerdem aber besteht ja in Sachsen das Wahlrecht der mäßig erflärt, die Nehtsanwälte von den Kaufmannsgerichten aus- und bestimmt, daß die Amtsgerichts sidenten unter die „Die Haftpflicht, insbesondere bér Wemetnben für e Unfälle b 5 Wi i er; | der alte Bestand wird auf 40 000 Ballen go Pevt sodaß voraus\idht-' Ministers der geistlichen, Unterrichts- und Medizinalangelegen eiten Frauen bei den Gewerbegerihten bereits; es handelt ih also | zushließen, und au Prinzipalskreise verträten diesen Standpunkt. | Und a, van / ger E ie das Gehalt von Dr. jur. Arthur Brückmann : „Kann ein? uneheliche M it inters | lih dem Geschäfte im Herbst 120—130 000 Ballen, oder doppelt so | bearbeitet von der Medizinalabteilung des Ministeriums. durchaus nicht um e!was ganz Neues und Unerhörtes. Die Ver- | Sodann empfiehlt Redner den sozialtemokratishen Antrag, die Be- | jenigen Gerichtspräsidenten eingereiht werden, die das Gel adoptieren ?* von Assessor Dr Thiesing; Die Gi a i e Veutter ihr Kind viel als im Vorjahre, zur De stehen werden. Aus | X11 und 607 Seiten. Berlin, Verlag von Richard Schoet. weigerung des Wahlrechts wird die Gegensäßlihkeit zwischen rufungésumme von 300 auf 500 M heraufzusetzen. nah dem Dienstaltersstufensystem beziehen. 0; » noringung von Sachen | Sizilien lauten die Nachrichten über die Mandekernte weniger | Geh. 16 M