1904 / 136 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; i. (W. T. B.) (Sw{luß.) 27% Ea. E L Silber 25/z. Bankeingang 98 0C0 Pfd. Sterl.

Paris, 10. Juni. (W. T. B.) (S@luß.) 39/6 Franz. Rente 97,90, R A T. B) n, 10. Juni. T: BZJ F e pel 10. Juni. (Scluß.) (W. T. B.) Die Tendenz der heutigen Börse hatte ein festeres Aussehen, weil man einen günstigeren Saatenstandsberiht der Regierung erwartete und einen guten Bankausweis E ide eo ga tes O i iedigenden Berichte über L f ea! 7 S Andauern der jeßigen mißlichen Verhältnisse erwarten lassen, blieben unbeachtet. Dagegen kam die Flüssigkeit des Geldes den Haussebestrebungen zu- ute. Kohlenaktien besserten si< zum Teil auf den Rü>tritt des eneralftaatsanwalts Knox, woraus man auf die Abstandnahme weiterer gerihtlißer Schritte gegen die Trustgesellhaften \ 00, Die Zurücßziehung von 2 500 000 Dollars Vorzugsaktien der Nod- Island-Bahn hatte eine Steigerung der Stammaktien dieser Gesfell- schaft zur Folge. Die Geschäftstätigkeit erstre>te sih in gleicher Weise auf alle Märkte. Für Londoner Rechnung wurden 10 000 Stü Aktien verkauft. Die Börse {loß behauptet. Aktienumsaß 320000 Stü. Geld auf 24 Stunden Durhschnittszinsrate 124, do. Zinsrate für leßtes Darlehen des Tages 14, Wechsel auf London (0 Tage) hs 65, Cable Transfers 4,87,75, Silber, Commercial Bars 552, deni eld: Leicht. S 10. Juni. (W. T. B.) We<hsel auf London 12.

etertag.

Kursberichte von den Warenmärkten.

Produktenmarkt. Berlin, den 11. Junt. Die amtlih ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: E D, märkisher 172,50—173,50 ab Bahn, Normalgewicht 755 g 17 Abnahme im Iult, do. 167 Abnahme im September, do. 167,25 Ab- nahme im Oktober mit 2,64 Mehr- oder Minderwert. Still. M

Roggen, märkisher 129,50—130,00 ab Bahn, Normalgewih 712 g 133,75—133,25—133,50 Abnahme im Jult, do. 135 Abnahme im September, do. E, Ays im Oktober mit 1,50 6

« nderwert. atter.

L pen U. märkischer, med>lenburger, preußischer, posener, \{lesisher feiner 138—148 frei Wagen, pommerscher, A fischer, me>lenburger, preußischer, posener, \<lesis<her mittel 127 bis 137 frei Wagen, pommerscher, märkischer, me>lenburger, preußischer, posener, \{lesis<er geringer 123 —126 frei Wagen, Normalgewicht 450 g 126,75—126,25—126,75 Abnahme im Juli mit 2 M Mehr- i ert. Behauptet. i s Mai ies A EO 116.00 frei Wagen, amerikan. Mixed und do. abfallende Sorten 114,00—118,00 frei Wagen, türkischer Mired 123,00 frei Wagen, ohne Angabe der Provenienz 109,25 —109 Abnahme im Juli. Matter. Á eizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,50—24,00. Still. Reit (ver 100 *k2) Nr. 0 u. 1 16/30—17 40.

t (p. 100 kg) mit Faß 44,00 Brief Abnahme im laufenden

. 44,60 Brief Abnahme im Oktober, ‘do. 44,70 Brief M ie Növeitiber s 45— 44,80 Abnahme im Dezember, do. 45,60 Geld Abnahme im Mai 1905. Matter.

Berlin, 10. Juni. Marktpreise nah Ermittelungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelztr. für: Weizen, gute Sorte f) 17,35 M; 17,33 M Weizen, Mittelsortef) 17,31 4; 17,29 4 Weizen, geringe Sortef) 17,27 M; 17,25 A Roggen, gute Sortef) 13,05 M; 13,03 M Roggen, Mittelsortef) 13,01 4; 12,99 A Roggen, geringe Sorte}) 12,97 A; 12,95 ‘#4 Futtergerste, gute Sorte*) 14,20 4; 13,00 M Futtergerste, Mittelsorte*) 12,90 M; 11,70 A Futtergerste, geringe Sorte*) 11,60 M4; 10,40 A „Hafer, gute Sóörte*) 15,00 4; 1420 K Hafer, Mittelsorte®) 14,10 4; 13,30 M Hafer, geringe Sorte*) 13,20 M; 12,40 A Ridht- ftroh 4,00 M; 3,66 K Heu 7,20 4; 4,60 4 Grbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 Æ ; 28,00 A Speisebohnen, weiße 50,00 c; 29,00 A Linsen 60,00 A; 25,00 A Kartoffeln 7,00 M; 5,00 A Nindfleis< von der Keule 1 kg 1,80 M; 1,20 A dito Bauhfleish 1 kg 1,40 A; 1,10 M4 Schweinefleish 1 kg 1,60 M; 1,00 A Ralbfleish 1 kg 1,80 Æ; 1,20 A Hammel- fleisch 1 kg 1,80 A; 1,20 A Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 A Gier 60 Stü> 3,60 M; 2,40 A Karpfen 1 kg 2,00 4; Aale 1 kg 2,80 M; 1,40 A Zander 1 kg 3,00 M; Hechte 1 kg 2,40 M; 1,00 A Barsche 1 kg 2,00 4; Swleie 1 kg 2,80 M; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 4: Krebse 60 Stück 16,00 4; 3,00 4

+) Ab Bahn.

*) Frei Wagen und ab Bahn.

1,4 1,2 1,0 0,8

s

Marktberi<ht vom Magerviehhof in NRinder- und Schafmarkt am Freitag, den

Auftrieb: 512. Ucberstand : 283 Stück Stüd

Amtlicher Friedrihsfelde. 10. Suni 1904.

Mil<kühe E 00; 4 ullen, Jungvieh und Fresser 196 , ä

a a aa es E S Verlauf des Marktes: Scleppendes Geschäft in allen Vieh- gattungen. Ausgesuhte Kühe über Notiz bezahlt. Es wurden gezahlt : A. Milchkühe und hochtragende Kühe : a. 4—6 Jahre alt: at o

i a A . 260—310 : 200—240 -

R b. ältere E . 250—300 , . 190—240 ,

Ed . 320—370 ”-

E S c. hohtragende Färsen A B. ZugowWhfen : : I. Qualität 11. Qualität 111. Qualität über 12 Ztr. 10—12 Ztr. 9—10 Ztr.

wer {rer \{<wer a. Norddeutshes Vieh (Ost- u. Westpreußen, Pommern,

M) : 450 —510 A b. Süddeutsches Vieh: a. Gelbes Frankenvich, SWeitelder b. Pinzgauer . . . ep c SüddeutshesSche>vieh, Simmenthaler, Bay- reutber . . , . 480—560 Z C. Jungpieh : Niederungsvich obenvich zur Zucht zur San nie Zucht zur Mast . 1î—t Jahre alt: . “9100 M t 210—280 A . 140—170 , 120—170 , - 270—340 ,„

b. 1}3—2} Jahre alt :

d Stiere:

A O M 220—280 A i N di s Ei -

E 4 J v

h 270—340 M

Behauptet.

D. Schafe: mmel zur Mast . ra>shate R

M

Ia. —— ITa. if ft an- Breslau, 10. Juni. Wollmarkt. Am offenen Mar gefahren 850 Zentner, darunter 170 Zentner A Den, Los Alles früh bereits verkauft. Preise für gewaschene Wo e t Le höher als im vorigen Jahre. In Stadtlagern ist lebhafter B Tot die Stimmung gut bet reger Kauflust, namentli<h für ge

Wollen. S . Korn- Magdeburg, 11. Juni. (W. T. B.) Zu>erbericht O odukte 75% obne Sa> zuder 889% ohne Sad> \ e habe T bie Mf 19, 00,

—,—, Stimmung: Still. ; ; . Naffinade mit Kristallzu>er 1 mit Sa> Gem gra ng: Still,

18,82’—18,95. Gem. Melis mit Sa> 18,45. Robzede T P Zes R r S u 18,00 Cv 18,20 T., Ci, U , C 04 . ' "9 August 18,50 Gd., 18,55 Br., 18,50 bez., Oktober-Dezember 18,60 A 18,70 Br., —,— bez., Januar-März 18,90 Gd., 19,00 Br., 7/77 DEJ

Cöln, 10. Juni. (W.T. B.) Rübsl loko 49,00, E

. T. B.) Kämmlingsauktion. E 166 000 2 verkauft. Verlauf un- <nittlih 10 „5 Aufschlag gegen leßte

10. Juni. (W. T. B.) (Schlußbericßt.) Privat- notierungen. Schmalz. Ruhig. Loko, Tubs Und Firkins 34, AOPO, eimer 344. Spe>. Stetig. Kaffee. Behauptet. Offizielle Notierung der Baumwollbörse. Baumwolle. Stetig. Upland middl.

loko 63 S. Hamburg, 10. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Still Standard white loko 6,70. Bu a amburg, 11. Juni. (W. T. B. affee. ormittags- beri) Goot average Santos Juli 33 Gd., September 334 Gd., Dezember ‘34 Gd.,, März 342 Gd. Ruhig. Zu>ermarkt. (Anfangsberiht.) Rübenrohzu>er Lk. Produkt Basis 88 0/9 Rende- ment neue Usance frei an Bord Hamburg Juni 18.00, Juli 18,15, August 18,40, Dktober 18,60, Dezember 18,65, März 19,00.

Nuhig. j Budapest, 10. Juni. (W. T. B.) Naps August 10,50 Gd., 10.60 Br.

W. T. B.) 96% Javazu>er loko | I s eneobi uer loko stetig, 9 \h.

Leipzig, 10. Juni. Von ausgestellten 600 000 k regelmäßig, wenig belebt, dur Auktion.

Bremen,

London, 10. Junt. matt, 10 h. 3 d. Verkäufer. L di

Wert. London, 10. Juni. (W. T. B.) (S(hluß.) Chile- Kupfer Umsat :

597/s, für 3 Monate 557/z, Flau. -

Liverpool, 10. Juni. (W. T. B.) Baumwolle.

5000 B., Ta für Spekulation und Export 200 B. Tendenz: Ruhig. Amerikanische good ordinary en: Nuhig. Juni 6.43, Juni-Juli 6,35, Juli-August 6,29, August-September 6,07, Sep- tember-Oktober 5,56, Oktober-November 5,32, November-Dezember 9,29, Dezember-Januar 5,23, Januar-Februar 9,22, Februar- März d. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern in Klammern beziehen {i< auf die Notierungen vom 3. d. M.) American good ordin. 6,40 (644), do. Low middling 6,94 (6,58), do. middling 6,68 (6,72), do. good middl. 6,78 (6,80), do. fully good middl. 6,84 (6,86), do. middl. fair 6/92 (6,94), Pernam fair 6,78 (6,82), do. good fair 7,10 (7,14), Ceara fair 6,72 (6,76), do. good fair 6,98 (7,02), Egyptian brown fair 67/16 (65/z), do. brown fully good fair 74 (77/,), do brown good 72 (61/15), Smyrna good fair (—), Peru rough fair (—), do. rough good fair 10,25 (10,25), do. rough good 10,50 (10,50), do. rough fine 10,75 (10,75), do. moder. rough fair 8,70 (8,70), do. moder. gcod fair 9,65 (9,65), do. moder. good 10,00 A do. smooth fair 6,72 (6,76), do. smooth good fair 6,82 (6,86), M. G. Broach good 53 (97/s), do. fine 65/22 (65/16), Bhownuggar good 51/16 (5/1c}, do. fully good 93/16 (55/16), do. fine 55/16 hes Domra good 51/3 (51), do, fully good 5} (53/3), do. fine 57), (99/16), Scinde fully good 41 (4/6), do. fine 42/,, (43), Bengal fully good 43 (4°), do. fine 4?1/322 (47), Madras Tinnevelly good 52 (513/,,),

Manchester, 10. Juni. (W. T. V) (Die Ziffern Klammern beztehen n auf die Notierungen vom 7. d. M.) 20r Water courante Qualität 87/3 (87/z), 30r Water courante Qualität (92), 30r Water bessere Qualität 10 (10), 32r Mo> courante Qualität 97/3 (97/5), 40r Mule gewöhnlid)e Qualität 101/; (101), 40r Medio Wilkinson 11 (11). 32x Warpcops Lees 9} (94), 36r Warpcops Rotoland 1023/; (102), 36x Warpcops Wellington 107 (10/6), 40r Double courante Qualität 111/, (1), :60r Double courante Qualität 145 (147), 32r 116 yards aus 32r/46r 227 (227).

Tendenz: Fest. e E aa

10: Funk A E: S<hluß. oheisen. Trüge o N warrants unnotiert. Middlesborouah 42 h. 9 d. Die Vorräte von Roheisen in den Stores be- laufen si< auf 9565 Tons gegen 15 541 Tons im vorigen Jahre.

Die Zah! der im Betriebe befindlichen Hochöfen bekrägt 86 gegen 82

im vorigen Jabre.

Paris, 10. Juni. (W. T, B) (Shluß.) NRohzu>er ruhig. 880% neue Kondition 24}—244. Wetßer ¡ider ruhig, Nr. 3 für 100 kg Juni 274, Juli 277, Juli-August 27/8,

Oktober-Januar 282. E i (W. T. B.) Java-Kaffee good

Amsterdam, 10. Junt. ordinary 28. Bankazinn 72. Antwerpen, 10. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Raffi- niertes Type weiß loko 194 bez. Br., do. Juni 197 _Br., do, Juli 195 Br., do. September 192 Br. Ruhig. S<malz.

Juni 81,75.

ew York, 10. Juni. (W. T. B.) (Schluß) Baumwolle- ei d N Vork 12,15, do. für Lieferung September 10,25, do. für Lieferung November 9,82, Baumwollepreis in New Orleans 12, Petroleum Standard white in New York 8,05, do. do. in Ra 8,00, do. Refined (in Cases) 10,75, do. Credit Balances at Oil City 1,59, S<hmalz Western steam 7,00, do. Robe u. Brothers 6,75, Ge- treidefradt na< Liverpool 1, Kaffee fair Rio Mr 7 7, do, Rio Nr. 7 Juli 5,70, do. do. September 5,95, Zu>er 33/5, Zinn 27,37 big 27,75, Kupfer 12,50 —12,75 Baumwollen-Wochenberiht. Zufuhren in allen Unionshäfen 14000 Ballen, Ausfuhr nah Großbritaunien 24 000 Ballen, Ausfuhr na< dem Kontinent 6000 Ballen, Vorrat

253 000 Ballen.

in

Verdingungen im Auslande.

ODesterreih-Ungarn. V

29. Juni 1904, 12 Uhr. Donau - Negulierungskommission in

Wien: Vergebung der Erd- Pilotierungs- und Mauerunggarbeiten

sowie Lieferungen für ein beweglihes Wehr und eine Schleuse.

Näheres bei der Hafenbaudirektion der Donau-NRegulierun ékommission,

Wien, 1, Kaiser Ferdinandéplayz 2, IL. Sto>, und beim „Neichs- anzeiger“. |

Bulgarien. / i“

2. Juli 1904, 3 Uhr. Kanzlei der Sofiaer Kreisfinanz-

kommisfion: Lieferung von Dextrin (Stärkemehlgummi). Wert

ungefähr 2600 Fr., Sicherheitsleistung 130 Fr.

British-Indien. L d

is 1. August 1904. Stadtverwaltung in Kalkutta: Lieferung

von Wassecme erkontrollavparaten, Näheres beim zuständigen Engineer,

Municipal Office-Street 2, Kalkutta.

Wetterbericht vom 11. Juni 1904, 8 Uhr Vormittags.

Witterungs- verlauf der letzten 24 Stunden

Wind- rihtung,

Wind- stärke

lag in

Name der Beobachtungs- station

stand auf niveau und Schwere in 45° Breite

\

Temperatur in Celfius Nieder 24 Stunden

Barometer Meeres

_J 0D e 00

8 NO Z3hheiter 764,1 OSO 4\wolkenl. | _762,6 ONO 2 vede>t | _12,8/_ _763,3 NO 2[woltenl. | 12,1

763,3 2\wolkenl. 7@,6 R 4swolkent.| 11, ‘761,0 /NW 3/heiter | 10,6

ziemlich heiter ziemlich heiter Nachm. Nieders. _meist bewölkt

Borkum Keitum Hamburg . . Swinemünde

B o 2

| | |

i

Nügenwalder- Me Neufahrwasser

Memel

_diemlih heiter

meist bewölft _ziemlih heiter _meist bewölkt Rezenschauer Nachm. Nieders.

Vorm. Niederschl. „Nachm. Niederschl. _meist bewölkt _meist bewölkt _meist bewölfkt _ztemlih heiter Nachts Niederschl. (Wilhelmsbav.) anhalt. Nieders{l. e ziemlich beiter _|(Wustrow i. M) _ztemlih heiter (Königsbg., Pr.) _|_ziemlih eiter

759,7 |O 8 S (Cassel)

767,6 N 2sbede>t - Nachm. Nieders{l N E (Magdeburg) . | 765,5 N 4 bede>t |_10,0| meist bewölkt E : L B (GrünbergSchl.) Nachm. Nieders{[. |(Mülhaus., Els.) meist bewsölft (Friedrichshbaf.) „Vorm. Niederschl. (Bamberg) Borm. Nieders.

760,3 /NO 2 Hannover | 762,6 O 2 Berlin . . . | 761,8 [NO 2 Chemniß. | 7613 N Breslau . . | 760,6 \NW Bromberg | 762,3 |NNO 4 Mey . | 760,2 |SSO 1 Frankfurt, M. | 760,2 /NO 2 Karlsruhe, B. | 760,6 SW 2

München | 761,8 SO _2\bededt

|

|&|o|

j |

bede>t 11, bede>t | 13, bede>t_ vede>t | 12,4 heiter |_12,

|

[Dc

li

|

|| ||

f Stornoway 3wolfkenl.| 10,6/ Malin Head | 7 halb bed. A

bededt

OSO 4 NW 2

BValentia . . | 760,4

Scilly . bededt Aberdeen Shields

Holyhead . .

heiter | 12,

763,6 |ONO 4 _757,2 (SW 3\R

Dle d'Aix : Nebel

759,9 Windst.

bede>t bededt | vededt bede>t_ heiter bededt bedeckt wolfenl. : halbbed.| 16, wolfig

| 759,6 |NW 2 17997 NOD 1 760,3 |SSW 2 76120 4 7606 N 2 765,1 |[W á 764,2 |NW 2 762,9 [WSW2 763,8 |NNW 2 1639S U Karlstad . | 7614 W L2hheiter | 14, Sto>tholm _ | 758,9 |WSW 4 |wolkenl. Wi 761,2 |[SW 2\woltkenl. , 0 [758,6 N 4\wolfenl.| 10,8| 0 . /_756,9 |NNOD 2\bede>t | 13,0) 0

_. [759,2 /NW 1swolkig | 12/0 |

|_759,2NW 1 bede>t 90 0 / Pinsk 4708/9 S l \bede>t 1000 Petersburg . | 754,8 |[NW l\hetter 10,1/ 0 Wien | 760,2 |Windit. |Iegen 144 L) Prag . _| 760,9 |Windst. Nebel | 15,0| 2 Vom. 761 N 1\wolfenl. 19,6 12 : Florenz |_ 7604S d\bededt | 19,8/ 65 | Cac : |_ 761,2 |NW 3\woltenl.| 19,0| 0 | 2 |

Grisnez Paris . E Vlissingen Dit Bodoe E Christiansund Skudenes. Skagen .__ Vestervig M

Kopenhagen

Wilna

Cagliari Ma Cherbourg | 760,9 |NO 3|bede>t | 13,2 |- Clermont 757,2 |NNO 2 halb bed. 17,4/ | Biarrip | 761,2 /WSW4 Regen | 14,6| Nizza 158,9 /NW 1/Nebel | 19,5| 0 | Krakau | 760,7 [NW |\bededt_| 18,60 Lemberg . | 757,5 |[NNO l\wolkenl.]} 16,9/_ 0) Hermanstadt | 756,8 |SO 1 [wolkig | 19,8) S Triest _| 758,8 |Winoit. [wolkig _| 22,1| 25 | Brindisi 759,7 |W 2\wolfenl. | 23,0|_0 Livorno 759,9 \W 3hsheiter 22,6) Belgrad _759,3 (W 1\bededt | 17,3| 8 Helsingfors 2 |\WNW 2 halb bed.| 13,5 Kuopio . ._ | 756,7 /NO 1|wolkenl.| 19,0 Zürich [760,3 /NW lhhalbbed| 15,7| 1 _760,0 N 2/bede>t | 15,8) 0 759,0 |[SW 1 \MNegen | 17,0| U 563,1 [WSWö6 heiter | 3,8 —_ T D Ibebed | 80 P Warschau 759,8 [NNO 1/halbbed.| 12,3|" Portland Bill| 761,4 |NO 2|heiter 122 L ist sebr gleihmäßig verteilt, ein Maximum von über T7 n lat aa O Ste eine Depression von unter 750 mm über Innerrußland. In Deutschland if das Wetter rubig und meist ziemlich kühl, an der Küste vorwiegend heiter. Gestern ist vielfa<h Regen gefallen. Meist Erwärmung, ftellenweise Regen, wahrscheinlich. Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Aöronautischen Observatori ums des Königlichen Meteorologischen Instituts, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Drachenaufstieg vom 11. Juni 1904, 10 bis 11 Uhr Vormittags :

Station | Seehöhe 40 m | 200 m | 500 m | 1000 m | 1500 m | 1830 m Temperatur (C b

18,1 14.6 T 7,6 4,7 3,0

Rel. Fchtgk. (0/6 50 66 18 68 67 69

Wind-Richtung . | O0NO O 0 0 0 Q «„ Geshw.mps| 36 6 bis 7.

Wolken nicht erreicht.

b. en: Färse . . 340—450 , S a. . 240—300.

zu ZKönigödorf-Jastrzemb,

1. Unte pn saRen. 2. Aufgebote, „und 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

| Öffentlicher Anzeiger.

6. Kommanditgesellshafien auf 7. Erwerbs- 8. Niederlass 9. Bankausweite.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Aktien und Aktiengesells, und Wirt schaftsgenossenschaften. ung 2c. von Rechtsanwälten.

l) Untersuchungssachen.

[20712]

unbekannt:n Aufenthalts, katholis, am 10. September 1874 zu

13. Mai 1903 wegen Diebsta

kannte Gefängnisstrafe von 3 Wochen

fuht wird. Toft, den 21. Mai 1904. Königliches Amtsgericht.

[21738] Fahnenfluchtserklärung.

In der Untexsuchungésache ge Johann Frit Michel der 4. elfäss. Inf.-Regts. n Fal auf Grund der 88 69 ff. des Mi itärstrafge|eßbu<s sowie der $8 356, 360 der Miilitärstrafgerichts- ordnung der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt.

Colmar, den 8. Juni 1904.

G A der 39. Division. Der Gerichtsherr : L t Schubert, O E BL, Gere t Kriegsgerihtsrgt.

[21737] Fahnenfluchtserklärung. l

In der Untersuchungsfache gegen den Gefreiten der Reserve Kurt Richard Geidel vom Landwehr- bezirk Gera, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der S8 69 ff. des Militärstrafgesezbu<s fowie der S8 356, 360 der Militärstrafgerihtöordnung der Be- shuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt.

Erfurt, den 9. Juni 1904.

Königliches Gericht der 38. Division.

[21788] Verfügung. In der Untersuchungsfache gegen den Chevauleger Anton Remmele, 4./3., Chevaulegerregiments, wegen Fahnenflucht u. a., wird auf Grund der 88 69 d. M.-St.-G.-B. sowie der SS 356, 360 d. M.- St.-G.-O,. der Beschuldigte hierdurh für fahnen- flüchtig erflärt. Laudau, 10. Juni 1904. Gericht der 3. Division. Der Gerichtsherr: Bertholdt, v. Nittmann, Kriegsgerichtsrat. Generalleutnant.

[18404] Veschluß. Auf Antrag der Königlichen Staatsanwaltschaft wird gegen die nachbenannten Personen : 1) Vomba, Josef, geboren am 3. September 1880 În Kaiczenit, 2) Groß, Franz, geboren am 15. September 1879 zu Nieborowißerhammer, 3) Gottfried, Isidor, 1878 zu Nadzeow, 4) Jurczyk, Heinrich August, geboren am 3. August 1879 zu Popelau, 9) Rzodeczko, Wilhelm, geboren am 6. April 1879 zu Königl. Nadoschau, | 6) Honisch, Nichard Johann, geboren am 19. Mai 1879 zu Nieder-Nadoschau, 7) Jendrzik, Iohann, geboren am 16. Juni 1880 zu Nieder-Radoschau, 8) Gagolon, Ludwig, 1880 zu L ber-Nadoschau, 9) Koczy, Eduard, geboren am 19. September 1880 zu Ober-Nadoschau, 10) Priester , Marx Sgnaß, Handlungsgehilfe, geboren am 7. Juli 1879 zu 9 ybuik, 11) Czyczyk, Franz, geboren am 4. Februar 1880 zu Nybunik, 12) Clemens, Theofil Josef, 1878 zu Sczyglowißt, #13) Mainusch, Franz, geboren am 4. Juni 1878 zu Sczyglowit, 14) Neugebauer, Josef August, geboren am 21. April 1880 zu Sczyglowigt, 15) Schymura, Franz, geboren am 18. Juni 1879 zu Sczyrbit, 16) Molatta, Franz, 1879 zu Stani, 17) Swienuty, Albert, Pferdeknecht, geboren am 2. Februar 1878 zu Nieder-Wilcza, 18) Gryhtol, Josef Stefan, Werkarbeiter, ge- ten am 2. März 1880 zu Ober-Wilcza, 19) Wengrzik, Sylvester, Fabrikarbeiter, geboren am 30. Dezember 1880 zu Königl. Nadoschau, 20) Przybilla, Paul, geboren am 13. September 1878 zu Godow, 21) Janosch, zu Golfkowitz, 22) Kotlorz, zu Golfkowit, 23) Dürschlag, T, November 1879 zu Golkowit, 24) Polnik, Viktor, geboren am 1878 zu Königsdorf-Jastrzemb, 25) Bebiolka, Johann, geboren am 11. Juni 1880 iu Königésdorf-Jastrzemb, Kendzierski, Ignatz Valentin, geboren am 23 Juli 1880 zu Köntgsdorf-Jastrzemb, 27) Wluka, Paul, geboren am 22. Februar 1880

geboren am 14. September

geboren am 13. Dezember geboren am 27. April

geboren am 2. Februar

Karl, geboren am 5. Januar 1878 Johann, geboren am 30. April 1878

Oswald Ernft, geboren am

15. Dezember

eumann, Ignatz, Arbeiter, geboren am

27. April 1878 zu Ober-Jastrzemb,

29) Wrobel, Josef Konstantin, geboren am p ‘ars 1878 n D CEOnIE

; ammer, Josef, geb 9. Oftober 1878 du Mezilboie lef, geboren am 9. Oktober

l) Mandera, f, “vpai ¿u Krzishkowig, Iosef, geboren am 4 Mai 1879 7. September

Bebok, August, geboren am Emanuel, geboren am 26. April

3) 1878 zu Ober-Niewiadom, : 11. 79 zu Pschower-Dollen, Dezember

en den Unteroffizier ompagnie 2. Ober- Nr. 171, wegen ahnenflucht, wird

St

zu

63 64 und

66 1881

1881 1881

1881 1881 1881

Pro

geri

Heere das

gesetz

unter

(21734]

K. Staatsanwaltschaft Ravensburg. Die am 3 geborenen Karl Bernhard Gei

verfügte Vermögensbe la Ehmer a K 1 gnahme ift dur Urteil der

4 wieder auf eboben worden, Den 7 1904 ti

raf

1878 zu Ober-Marklowig, Piskulla, Ober-Niewiadom,

2) Adamczik, Johann, geboren am 22. Dezember 1879 zu

35) Sczotok, Johann, geboren am

36) Gaida, Jo ef, geboren i: 878 zu Pian. A O

37) Sewera, Jo 1879 zu Pstrzonsna, 8) Sewera,

Gegen die Wirtschafterin Cölestine Thomalla, o) h Mirzon8na, zuleßt in Berlin N., Graunstraße 31, wohnhaft, jegt ledig, geboren Pifsarzowit, Kreis Gleiwiß, wel<he si verborgen hält, foll eine dur Urteil des Königlichen Shöffengerits zu Tost vom

bls in 2 Fällen er- vollstre>t werden. Es wird ersucht, die Thomalla zu verhaften und an das nächste Gericht abzuliefern, welhes um Strafvollstreung und Nachricht zu 2 D 33/03 er-

zu Nadlin, 40) ‘Kominefk, Nadlin, 41) Wrublowski, zember 1878 zu 9 42) Mufiol, Richard 1880 zu Nieder-Nydultau, j 43) Krautwurft, Otto, geboren am 2. November 1878 zu Ober-Rydultau, 44) F s. August 1879 zu O 45) Kurczik, Josef, 1879 zu 46) 1880 zu Wilchwa, 47) Sarazim, ¿u Baranowit, 48) Panek, Johann, geboren am 22. November 1879 zu Baranowigt, 49) Burzinski, 1880 z 90) Patolas, Iosef, zu B 91) Smietana, Thomas, geboren am 4. Sep- tember 1880 zu Baranowit, 92) Leschuik, Emanuel, geboren am 27. März 1880 zu Belk, 93) Heinzfki, zu Czuchow, 54) Witta, 1880 zu Gottartowiy, 99) Matuschezik, Johann, 1879 zu Klischczow, 96) Biela, zu Pallowitz, 97) Harway, Iosef, geboren am 19. Februar 1880 zu Nieder-Schwirklan, 58) K ¿zu Skrzeßkowit, 99) Pozimotwwski, 2. Oktober 1878 zu Sohrau O.-S., 69) Dziwoki, 20. Mai 1879 zu Sohrau O.-S, 61) Skrzischkowsti, Wilhelm Josef, geboren am 15. März 1879 zu h 62) G 1879 zu

1880

24. November 1881 in Sch 65) Charwath,

Schneider, geboren am 22. Oktober 1880 in Deuts,

67) Offadnik, Theodor, Fleischergeselle, geboren am 10. November 68) G

69) Gorczofk,

70) Fuchs, Mathäus, geboren am 23. April 1881 ¿u Nendza Gut,

71) Saase, Julius Herrmann, geboren am 9. Fe- bruar 1881 zu Natibor,

72) Stark, Alfred, 4 [aB,

73) Wittesberg, 74)

75) Wranik, Karl Emanuel, geboren am 24. März

76) V vember 1883 zu 77) Kozlik, Julius, showig, _78) Krömer, Klein-Hoschüg, welche hinreichend verdächtig ersheinen, im Land-

ficht, fi

militärpflihten gebiets aufgehalten zu haben, V Strafgeseßbuchs, L D I. Strafka

Ratibor eröffnet, 11. das im Deutschen Neiche be- findliche 300 Oreihundert) Mark gemäß

mit B Ratibor, Königliches Landgericht. Strafkammer I V.

[21735]

Die

2. Œsfadron Kürafsi

Nr. 4 in Nr. 268

lassene Fahnenfluchtserklärung bom 12. November 3 wird aufgehoben.

Miinster i. W,,

[21824] Die gegen den Kompagnie (3. O.-S.) F

erklärung wird Nr. 7091.)

Neisse, den 9. Juni 1904.

uda,

Nikolaus, geboren am 6. De- tieder-Rydultau, ichard,

abricy, Paul Wilhelm Karl, geboren am

ber-Nydultau,

ODber-Nydultau, Traskalif, Johann, geboren am 24. Juni

Paul, geboren am 3. Juni 1879

&

Iohann, geboren am 20. Oktober

zu Baranowit geboren am 8. Oktober 1880

aranowitß,

Robert, geboren am 3. März 1879

Leopold, geboren am 14. November

geboren am 17. Mai Nobert, geboren am 29. Mai 1880

our, Franz, geboren am 23, August 1880

Theodor Josef, geboren am

Vinzent Johann, geboren anm

Sohrau O.-S rzegorczyk, Borbriegen, ) Ochoiski, Eduard, geboren am 14. Oktober zu Vorbriegen, - ) Autes, Karl Wilhelm Verrmann, geboren am ömberg, Iohann, alias Petrzik, S{hlepper

Karl, geboren am 22. Juli

{-Krawarn, ) Kamczik, Franz, geboren am 6. September zu Nuderswald,

1881 zu Bluschczau,

Vorzel, Johann, geboren am 30 Dezember zu Brzezie,

of, Johann, geboren am 27. Dezember zu Ganiowißt,

geboren am 28. Mai 1881 zu

Oskar Emil, geboren am 1. Mai zu Natibor,

Nosenkrauz, Egon, geboren am 3. März zu Silberkopf,

zu Plania,

ader, Herrmann Adolf, Natibor, geboren am 1. Juli 1883 zu

geboren am 2. No-

Franz, geboren am 7. Juli 1881 zu

tébezirke Ratibor als Wehrpflichtige in der Ab- ih dem Eintritt in den Dienst des stehenden s oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubnis Bundesgebiet verlassen oder nah erreichtem Alter sih außerhalb des Bundes- ergehen gegen $ 1401 Hauptverfahren vor der

lihen Landgerichts in

Vermögen der Angeklagten in Höhe von je

rt l $ 140 Abs. 3 Straf- u<s und $8 480, 325, 326 Strafprozeßordnung eschlag belegt.

den 16. Mai 1904.

gegen den Kürassier Oêëwald Berranug der Da Mens von Driesen (Westf) e

eutschen Reichsanzeigers er-

S., den 9. Juni 1904. Gericht der 13, Division. R N

Vekanntmachung.

Musketier Willy Schlecht der nfanterieregiments Nr. 62 erlassene Fahnenfluhts-

(95/04 MNeichsanzeiger

dem 20. April 1904

aufgeboben.

Königliches Gericht der 12. Division.

16. Oktober 1896 gegen den am 29.

ger von

August Biberach

andgerihts dahier vom 4. Juni Juni

hann, geboren am 23. November Franz, geboren am 29. November Vinzent, geboren am 39. Mai 1880 Vinzent, geboren am 17. Juni 1880

geboren am 31. Januar

geboren am 22. September

[21736]

wird in hierdur<

[73571] vertreten

Berlin, I. der

[I. der anleihe v

gefordert, 1904, zeichneten Zimmer Nechte

[21719]

wird der A 21 N zumelden

vom M

[21720] Aufgebot

bei Noth 100 I

11 Uhr,

[21718]

e Auf

Friedrich

auf hause hier

werden fo

[12681 Es

treten Geheimen

und Notar

200

Friedrih G 1. Schl., b zu

Oberstaatsanwalt Friker.

beantragt.

Trier,

sachen, Zustellun

Der Kaufmann Perez

beantragt.

Das K.

heute folgendes Aufgebot erlassen Josef Amann, B

und Oberbergamtsbezirk Januar Urkunde wird aufgefordert, spät Mittwocz,

Antrag der Witwe

Siemon, in Bremerhav

anberaumten Aufgebotstermine legen, widrigenfalls dieselbe

B

Leben

1) Sr. Durchlaucht der

rih n ne Mara von Hochberg ur

Waldenburg, gegangenen Hypothekenbriefes vom 23. September i ie auf dem Grundbuchblatte des Grund- Abteilung 111 Nr. 1 für d Sagner zu Neu-Liebichau anuar 1854 verzins- ) Talern = 2700 ,

1871 über d stü>s Nr. 5 Neu-Liebichau den Stellenbesißer Gottfrie eingetragene, liche Darlehnsforderung von 90: 2) Fräulein Gertrud Kindlerzu W Albertinistraße 11, vertreten dur

ezw. für den reiburg i. Schl 20. Oktober 1817, 11 1823 verzinslichen, auf dem Antragstellerin übergegangenen Darlehnsforderungen

Die unterm 14. Oktober 1902 Josef Kryftek der (3. Rhein.) Nr. 29

Gemäßheit des 6 aufgehoben. 8. Juni 1904.

Gericht der 16. Division.

2) Aufgebote, Verlusi- u. Fund-

gen u. dergl.

Aufgebot.

dur

Jt

Nr. 639 772

33 %%oigen konsolidierten on 1887/88 Lit. E Nr. Der Inhaber der spätestens in dem a Vormittags 111 11 Gericht

6/7,

widrigenfalls di folgen wird.

Verlin, den 5. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht T.

Aufgebot. Amtsgericht Ludwig

Inha

efordert, bei d und zwar

Ludwigs

Rh., den

eist, K. Sekre Aufgebot.

Der Kaufmann Mathias Staß des Kuxscheins Nr. 5 Mathias Staß, Kaufmanns in Kure, Nrü. 46 bis 75 des in geteilten Mangan- und Kobalterzbergwerks „P

Regierungsbezirk Wiesbaden Bonn, d. d. H

im Dillkreife, 1889, beantragt.

den 4. Januar vor dem

den 1. Juni 1904. Königliches Amtsgerit

Das Amtsgeriht Bremen hat das folgende

Aufgebot erlafsen :

Beth, Anna Elisabet

21. Juli 1880 a in

spätestens

selbst, 1. Obergeschoß,

Bremen, den 9. Juni 1904. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts :

-

Stede, Sekret Aufgebot. Fürft

Dr.

Negierungêrat das Aufgebot des

zu 429% vom 1. 5s

Bro> zu Freiburg i. S

der angeblih verloren gegangenen briefe: vom 20. Oktober 18 und vom 11. Juni 1823 über die buchblatte des Grundstü>s Band V

Freiburg a M I[T unter Nr. Talern = 600 A

600 Talern = 1860 b, Nr. 1

den

her Gottfried Kleiner zu Freibur bezw. für die 6 5 Gottlieb Rummler, Gottfried

Weißgerbermeister :

raß, Karl Rummler,

Die Inhaber dieser

verfügte Fahnen S 36:

i osen in Frankfurt a. M. l die Rechtsanwälte, Justizrat Dr Julius Stadthagen und Dr. Zimmerstraße 16

994 über 500 M, 115 228 über 300

hr, por dem unter-

auer in Kleedorf, t ber der 4909/9 Pfandbriefe der Pfäl- zishen Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh. r. 1087 über 2000 über 1000 Æ auf Ludwigshafen a. Rb. unten bezeichneten Aufgebotstermine seine Nechte an- und die Pfandbriefe vorzulegen, widrigen- falls deren Kraftloserklärung e Aufgebotstermin wird bestimmt di outag, den s, 10 Uhr, im Sißungösaale 11 K. Amtsgerichtsgebäudes Ludwigshafen a.

Gerichtsschreiberei des K.

Á und B 21

Mai 1905, V

Amtsgerichts :

Aachen, über dreißig

1905, unterzeichneten raumten Aufgebotstermine seine und die Urkunde erklärung der Ur Herbort,

vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- kunde erfolgen wird.

des Arbeiters Karl

en wird der unbekannte JIn- haber der von der Bremer Lebensversiherungs-Bank in Bremen am versiherungspolice Nr. 26 775 h die bezeihnete Police unter dieselbe Donnerstag, deu 23.

mittags 5 Uhr, vor dem

Anmeldung seiner Nechte

Februar 1905, Amtsgerichte, im Gerichtss

dem Gerichte vorzu-

Sekretär.

seinen Generalbevollmättigten, den Ritter

17, vom 11. Funi 1823

, Nr. 9

Püchler, Ernst Güttler, sämtlich zu Freiburg BVäermeister Springer senior . eingetragenen, zu 5% vom Juni 1823 und 11. Juni Wege der Zession auf die

D gegen den Musketier 1904, V 5. Komp. Inf.-Regts. von Horn fluhtserflärung 2 d. M.-St..G.-O.

4

über 1000 und

Preußischen Staats-

Urkunden wicd auf- uf den 12. Juli

vorzulegen, rkunden er-

Abteilung 892.

shafen a. Rh. hat : Auf Antrag des Gemeinde Pullach,

Nr. 4666 em K. Amtsgerichte spätestens in dem

rfolgen wird. Als e öffentliche Sizßung ormittags für Zivilsachen des hafen a. Rh.

8. Juni 1904.

tär.

Aachen hat das des Gewerken

in bundert Kuxe ein-

erborn, den Der Inhaber der estens in dem auf Vormittags Gericht anbe- Nechte anzumelden

E 2.

am 8. Juni 1904

h Christiane geb.

usgestellten Lebens- iermit aufgefordert,

hiermit auf Nach-

dem

Zimmer Nr. 65,

r kraftlos erklärt

von Pleß, -Fürstenstein,

Heins vecr-

zu Schloß angebli< verloren

aldenburg i. S{]., den Rechtsanwalt <L., das Aufgebot drei Hypotheken-

auf dem Grund- I Blatt Nr. 247 B 7 in Höbe von in öbe von 0 in Höbe von Stadtverordneten gi. Sd. Helnrich Reichelt,

1

. | mittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an- Alfred ans in r /17, hat das Aufgebot: (früher 4) 0% lgen fonsolidierten Preußi- schen Staatsanleihe von j a. 1880 Lit. E Nr. 434 867 und Nr. 434 868 über je 300 M, b. 1885 Lit. C

M M. und Lit. D Nr. 677

aufgefordert, spätestens in dem am 11, November ormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht stattfindenden Aufgebotstermin ihre Nechte anzumelden und die Urfunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Freiburg i. Schl, den 28. April 1904.

Königliches Amtsgericht. [21923] Aufgebot.

Nr. 8586. Der Landwirt Benjamin Winter in Bahnbrü>ken hat als Abwesenheitspfleger beantragt, den verschollenen, am 12. April 1869 zu Bahnbrü en geborenen Gottlieb Schmid, zuleßt wohnhaft in Bahnbrüken, für tot zu erklären. Der bezeichnte Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf Dienstag, den 27. Dezember 1904, Vor-

beraumten Aufgebotstermine zu melden, falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermö en, ergeht die Aufforde- rung, spätestens im Aufge otstermine dem Gericht Anzeige zu magen.

Bretten, den 7. Juni 1904.

Großh. Amtsgericht.

[21333] : Aufgebot.

Der Gemeinderat Friedrih Stecher in Jagstheim hat beantragt, den verschollenen Sebastian Martin Hanschmaun, Schuhmacher, geb. am 5. Dezember 1856 in Jagstheim, Sohn des + Michael Hansch- mann, Bauers in Jagstheim, und dec Barbara geb. Bullinger, zuleßt wohnhaft in Jagstheim, später an- geblih in Amerika, für tot zu erklären. Der be- zeichnete Verschollene wird aufgefordert, si< spätestens in dem auf Montag, den 19. Dezember 1904, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- riht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ges riht Anzeige zu machen.

Crailsheim, den 3. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht.

i Bertsh, O.-A.-R.

Veröffentlicht dur< Gerichts\hreiber Grundler. [21335] Aufgebot, Die Ebefrau Wilhelm Jansen, Clara geb. Wirg, aus Dülken hat beantragt, ihren vers<hollenen Ehe- mann, den Lederhändler Wilhelm Jansen, zuleßt in Dülken wohnhaft, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, ih spä- testens in dem auf den 31. Dezember 1904, Vormittags 10 Uhr, von dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 11, anberaumten Aufgebots- termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termine dem Gericht Anzeige zu maten. Dülken, den 7. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. 2.

widrigen-

[21798] Das Kgl. Amtsgericht Landstuhl hat unterm 4. Juni 1904 folgendes Aufgebot erlassen : Friedri< Wilhelm Condé, volljährig, Handelsmann in Kaiserslautern, hat als einziger ge|eßliher Erbe seiner am 17. Fe- bruar 1897 verstorbenen Mutter Katharina geb. Schneider, gewesene Ehefrau von Friedri Condé, Handelsmann in Kaiserslautern, Antrag auf Ein- leitung des Aufgebotsverfahrens zum Zwede der Todeserklärung des Peter Scheer, geb. am 11. Juni 1818 zu Madenbac, Sohn der verstorbenen Che- leute Valentin Scheer und Elisabetha geb. Diehl, von da, gestellt mit der Begründung, daß der ge- nannte Peter Scheer in den 1860er Jahren nah Amerika auêgewandert, und daß seit über 10 Jahren keine Kunde mehr von ihm in feine Heimat ge- drungen sei. Derselbe sei jedenfalls niht mehr am Leben. Es ergeht daher auf Grund der SS 13 ff. B. G.-B., 960 ff. R.-Z.-P.-O. die Aufforderung : l) an den verschollenen, vorgenannten Peter Scheer, ih spätestens im Aufgebotstermine, als welcher die öffentlihe Sißzung des K, Amtsgerichts hier vom Dienstag, den 7. Februar 1905, Vormitt. 9 Uhr, bestimmt wird, zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. 2) an alle, wel<e Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, jpätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Landftuhl, 9. Juni 1904.

Kgl. Amtsgerichts\hreiberei.

Klein, K. Sekretär.

[21559] Aufgebot.

Die Ebefrau Schuhmachermeister Gottfried Demmerle, Anna geborene Arnold, und der Michel Arnold, beide in Beaumarais, haben beantragt, den vers<hollenen Mathias Arnold, zuleßt in Mexiko wohn- haft, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, ih spätestens in dem auf den Januar 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Au gebots- termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots. termine dem Gericht Anzeige zu machen.

Merzig, den 25. Mai 1904.

Königliches Amtsgericht.

[21558] Aufgebot.

Der Landwirt Albert Kalbe von Cumbach hat als Abwesenheitspfleger des Johann Wilhelm August Edmund Barth das Aufgebot zum Zwette der Todeserklärung desselben mit vormundschaftszeriht- licher Genehmigung beantragt. Der verschollene Edmund Barth ist am 1. November 1856 in Cum- bah als Sohn des Landwirts Christian Heinrich Barth und der Dorothea Friederike Magdalene geb. Kreuzer, geboren, hat sodann’ später 2 Jahre als Brauer in Blankenburg gelernt, ist im Jahre 1873 nah Amerika ausgewandert und hat von dort aus etwa tim Jahre 1881 das leßte Mal geschrieben, hat seit jener Zeit aber feine Nachricht wieder gegeben. Der bezeihnete Verschollene wird daher aufgefordert, sfih spätestens in dem auf den 21, Dezember I

Urkunden werden

904, ags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Fürstl. mtsgeriht anberaumten Auf-