1904 / 136 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

auf Donnerstag, deu 30. Juni d. Js., Vor- mittags 10 Uhr, in unserem Sißungssaale, Dom- pla Nr. 3 hierselbst, anberaumt, zu welchem wir Pachtlustige mit dem Bemerken einladen, daß der jetzige Pachtzins für beide Vorwerke zusammen rund 99 576 M. aus\{ließlih 126 4 Jagdpachtgeld und der Grundsteuerreinertrag rund 12508 F beträgt. Die Bewerber um diese Pachtung haben ihre land- wirtshaftlihe Befähigung sowie den amtlich be- \cheinigten Del eines eigenen, verfügbaren Ver- mögens von 150000 dem genannten Departements- rat wenn möglich vor, spätestens aber in dem Bietungstermine nachzuweisen, und zwar in Preußen zur Einkommen- und Ergänzungssteuer veranlagte Personen unter Vorlegung der Veranlagungss\chreiben aus den leßten 3 Steuerjahren.

Im Bietungstermine werden die Vorwerke nur einmal, und zwar unter Zugrundelegung der fest- estellten Pachtbedingungen, ohne die Verpflichtung des Pächters zum fäuflihen Erwerbe des vorhandenen MWirtschaftsinventars zum Ausgebot gebracht werden.

Die Verpachtungsbedingungen und Bietungsregeln, das Vermessungsregister und die Flurkarten können fowohl in unserer Registratur während der Dienst- stunden als auch auf den Domänenvorwerken, deren Besichtigung nah eingeholter Erlaubnis der Pächter gestattet ist, eingesehen werden.

Abschrift der Verpachtungsbedingungen 2c. kann gegen Erstattung dèr Schreibgebühren von 0,90 M und Druckosten von 0,30 / von unserer Registratur bezogen werden.

Magdeburg, den 18. Mai 1904.

Königliche Regierung. Abteil. für direkte

Steuern, Domänen und Forsten W.

[21827] Bekanutmachung.

Zur Verpachtung der Domäne Pusta-Dombrowken, Kreis Strasburg, wird ein neuer Bietungstermin auf Freitag, den 8. Juli cr., Vormittags Uk Uhr, in unserem Sißungszimmer anberaumt, in welchem die Domäne vor unserem Kommissar, Regierungs- assessor Friedrichs öffentlich meistbietend für die Zeit von Johannis 1905 bis einshließlich 30. Juni 1923 verpachtet werden soll. l i

Der Flächenraum der Domäne beträgt 622,43,89 ha, der Grundsteuerreinertrag 5946,96 4, der bisherige Fahrespachtzins 11 547,10 A einshließlih 452,78 M Zinsen von Meliorationskapitalien und 40 A Jagd- pachtgeld. Die nächste Bahnstation Malken ca. 5 km, die Kreisstadt Strasburg ca. 11 km entfernt.

Zur Uebernab,me der Pachtung ist der Nachweis eines eigenen verfügbaren Vermögens von 120 000 erfor- derlih. Die Pachtbewerber werden dringend ersucht, sich zeitig vor dem Bietungstage über ihre landwirt- \chaftlihe Befähigung und über den Besitz des ge- forderten Vermögens dur Bescheinigung des Land- rats, welche au die Höhe der von ihnen entrichteten Staatssteuern ergeben muß, und in sonst glaubhafter Weise unserm Bietungskommissar gegenüber auszu- weisen. i

Die Besichtigung der Domäne ist nach vorheriger Meldung bei dem jeßigen Pächter, Herrn Amtsrat Hoge, gestattet. Die Pachtbedingungen können in unserer Registratur und auf der Domäne eingesehen werden, find auch in Abschrift gegen Erstattung der Schreibgebühren und Druckkosten von uns zu beziehen.

Die Domäne wird im Bietungstermine zweimal unter Zugrundelegung der festgestellten Bedingungen zum Ausgebot gebraht werden, und zwar zunächst mit der dem neuen Pächter aufzuerlegenden Ver- pflihtung, das dem abzichenden Pächter gehörende lebende und tote Inventar käuflich zu übernehmen, das zweite Mal aber ohne diese Verpflichtung.

Marienwerder, den 9. Juni 1904.

Königliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domäuen und Forsten. Heyer. [21469]

Neubau Artilleriekaserneument Perleberg.

Die Lieferung von 118 Stück einfachen 6-, 4-, 2- und 1-flügligen Außenfenstern (ca. 240 qm) für das Kammergebäude soll öffentlich in einem Lose ver- dungen werden.

Bedingungen und Zeichnungen können im Bau- bureau, Artilleriestr,, während der Dienststunden eingesehen und das Probefenster daselbst besichtigt werden. Die Verdingungsunterlagen (Angebotstexte und Bedingungen) können gegen post- und bestellgeld- freie Einsendung von 2,50 4, die Zeichnungen gegen Einsendung von 5,— # vom Baubureau bezogen werden.

Angebote sind, verschlossen und mit entsprechender Aufschrift versehen, an das „Neubaubureau des Artilleriekasernements zu Perleberg“ bis zum Er- öffnungstermin Sonuabenud, den 18, Juni 1904, Vormittags 11A Uhr, einzureichen. Zuschlagsfrist 23 Tage.

Perleberg, den 8. Juni 1904, Die Bauleitung.

5) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sh aus\cließlich in Unterabteilung 2.

[21784] Bekanntmachung.

Bei der gestern planmäßig erfolgten Auslosung von 5 % igen Schuldscheinen der Stadt Greiz vom 1. Iuli 1872 sind folgende Nummern gezogen

A Nr.

worden : 13 42 46 46 01 und C4 à 500 Taler,

Lit.

Lit. B Nr. 106 121 137 148 186 208 und 924 à 200 Taler,

Lit. © Nr. 229 264 266 272 308 313 374. 377 402 410 489 491 514 574 701 716 748 773 780 930 935 946 955 967 991 993 1002 1025 1056 1057 1084 1093 1100 1101 1103 1131 1192 1260 1310 18331 1403 1407 1412 1418 und. 1447 à 100 Taler.

Fch kündige hiermit diese Schuldscheine und focdere deren Inhaber auf, die Kapitalbeträge am 31. De- ember dieses Jahres gegen Rückgabe der Schuld- cheine nebst Talons und Coupons bei der hiefigen Stadthauptkasse zu erheben. Mit dem genannten Tage hört die Verzinsung auf. Rückständig ist od der im Jahre 1898 ausgeloste Schuldschein Lit. C Nr. 236 A

Greiz, den 7. Juni 1904.

Der Vorstaud der Fürstlichen Refidenzftadt. ____ Thomas, Oberbürgermeister.

(21785) Auslosuug der Greizer Wasserwerksauleihe. Bei der gestern planmäßig erfolgten Auslosung von Wasserwerksschuldscheinen der Stadt Greiz sind die Nummern 36 58 92 115 117 299 332 360 381 424 426 431 455 494 und 524 gezogen worden. Es wird dies mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß am 31. Dezember laufenden Jahres die Beträge gegen Rückgabe der vorgenannten Schuld- scheine nebst Zinsleisten und Zinsscheinen bei der Mone in Empfang genommen werden ôönnen. Bon da an hört die Verzinsung auf. Greiz, den 7. Juni 1904. Der Vorstaud der Fürstlichen Residenzstadt. Thomas, Oberbürgermeister.

[21782] Bekauntmachung. 3170/ige Schöneberger Gemeindeanleihe von 1896.

Nachstehend bezeihnete Stücke obiger Anleihe sind ausgelost und werden hiermit zum 1. Oktober 1904 gekündigt: ;

Lit. A Nr. 32 104 244 289 290 381 396 397 413 441 444 529 561 = 13 Stüd je 5000 M = 65 000 M

Lit. B Nr. 28 37 232 234 235 328 352 411 427 444 445 470 523 524 600 753 816 833 846 897 898 899 930 940 970- 987 1017 1155 1189 1385 1386/ 1445 = 32 Stüdt je 2000 M = 64 000 A

Lit. C Nr. 98 148 149 161 192 193 199 236 937 414 433 520 521 540 575. 576 641-678 733 739 844 854 860 869 907 933 963-1119 1144 1238 1241 1295 1371 1446 1591 1592 1684 1726 1797 1806 1879 1960 1963 = 43 Stü je 500 M4 = 21 200A

Wir fordern die Inhaber der ausgelosten Anleihe- scheine auf, die Anleihesheine unter Beifügung ter nah dem 1. Oktober 1904 fälligen Zinsscheine und der dazu gehörigen Zinéscheinanweisung. Ï

a. entweder bei unserer Stadthauptkasse, Kaiser

Wilhelm Plat 3, parterre rechts, Zimmer 2, vom 16. September 1904 ab, i b. oder bei dem Bankhause Delbrück, Leo «& Co. zu Berlin, Mauerstraße 61/62, c. oder bei F. W. Krause & Co., Bankgeschäft zu Berlin, Leipziger Straße 45, bei den zu b und c bezeihneten Bankhäusern ven 17, September ab zum Nennwert ein- zulösen.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Wertbetrag vom Kapital abgezogen. :

Mit dem 1. Oktober 1904 hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf.

Von den in früheren Jahren gekündigten Slücken der 32 9%igen Anleihe von 1896 sind noch nicht eingelöst :

Lt. C Nr. 463 1055 zu je 500 46 gekündigt zum E: 1004898,

Lit. B Nr. 1379 z1 2000 A | gekündigt zum

Ut C:-Nr. 92 zu D000 M4! 1,107 1000.

Lit. C Nr. 1195 1663 zu je 500 4 gekündigt zum L: 10 L9O :

Lit. C Nr. 861 388 zu je 500 M. gekündigt zum 1,10, 1902.

Lit. C Nr. 1. 10. 1903. /

Bon dem zum 1. Oktober 1901 gekündigten Reste der 4 °/gigen Anleihe von 1892 sind noch uicht eingelöst:

Lit. C Nr. 2219 3722 3855 5502 und 95960 zu je 100 M

Schöneberg, den 2. Juni 1904.

Der Magistrat. Gerhardt.

[21781] Bekanntmachung. Waldenburger 32 9%/9ige Kreisanleihe Ix. Emisfion. E

Die zum Zwecke der Tilgung der Kreisshulden für 1904 benötigten 34 °/gigen Waldenburger Kreisanleihescheine im Nennwert von 19 900 M. sind freihändig erworben worden, und zwar:

Lit. A Nr. 75 82 85.

Lit. B Nr. 254 452 454 455 456 457 458 459 515 516 517 518 553 554 555 557 558 559 560 561 563 564 565 567 570 571 603 631 632 634 639.

Lit. C Nr. 27 105 109 153 184 370 590.

Waldenburg, den 7. Juni 1904.

Der Kreisauss\huf des Kreises Waldenburg i. Schlefien. [21778] Gewerkschaft des Steinkohlenbergwerks „Graf Schwerin‘“ bei Castrop.

Am 1]. Juli cer. verfallen die Zinsquittungs- scheine

Nr. 18 Serie [l unserer 4{°/6 Grundschuld

à M 21,29, Nr. 14 Serie I unserer 43°/6 Grundschuld à A 22,90 und werden außer an unserer Grubenkafse bei der Deutschen Bank, Berlin, und deren Filialen,

bei der Essener Creditaustalt, Essen, und

deren Filialen,

bei dem A. Schaaffhausenschen Bankvereiu,

Berlin, und dessen Filialen,

bei dem Essener Bankverein, Essen a. d. R.,

bei der Bochumer Bauk, Bochum, eingelöst.

Castrop, den 10. Juni 1904.

Der Gruvenvorstand.

[21777] Landwirtschaftlicher Kreditverein im Königreiche Sachsen.

Die am 1A. Juli 1904 fälligen Zinsscheine unserer Pfand- und Kreditbriefe sowie die aus- gelosten und am U. Juli 1904 zahlbaren Pfaudbriefe der Klasse 1A und 11A, der Serien TA bis mit VIIIA, XXI und XXII wié aud Kreditbriefe der Serie XBA werden bereits vom 15. Juni c. ab spesenfrei eingelöst und zwar in Berlin

bei der General-Direktion der Seehaudlungs-

Societät,

bei der Bank für Handel und Judustrie,

bei den Woreaa Mendelssohn & Co.,

bei den Herren Nobert Warschauer & Co. und

bei dem Berliner Bank - Justitut, Joseph

Goldschmidt & Co. i

Die Bekanntmachung über die am 6. Juni c. er- folgte Auslosung von Kreditbriefen erscheint in der Allgemeinen Berlosungstabelle dieses Blattes. Dresden, den 11. Juni 1904.

Das Direktorium.

519 951 zu je 500 1 gekündigt zum

[21786] Bekanntmachung. i

Bei der planmäßigen Auslosung der im Etats- jahre 1904 zu tilgenden Elbinger Stadtanuleihe- scheine der von 4 auf 3 °/6 herabgeseßten Auleihe vom 18. Juli 1892 111. Ausgabe wurden gezogen:

Buchstabe A Nr. 11 zu 2000

Buchstabe W Nr. 53 65 à 1000 M.

Buchstabe €C Nr. 17 18 44 87 88 139 146 301 319 340 376 à 500 M

Buchstabe D Nr. 30 178 204 209 212 219 920 225 288 291 294 à 200 M

Die Beträge dieser Stücke werden vom L. Ja- nuar 1905 ab bei der hiefigen Kämmereikasse, Rathauszimmer 7, sowie bei dem Bankhause Meyer Cohn in Berlin gegen Nückgabe der Scheine und der bis dahin noch nicht fälligen Zinsscheine und Zins\cheinanweisungen ausgezahlt. Von diesem Tage ab hört die weitere Verzinsung auf.

Elbing, den 2. Juni 1904.

Der Magistrat.

[21787] Bekanntmachung.

Bei dek planmäßigen Auslosung der im Jahre 1904 zu tilgenden Elbinger Schuldverschrei- bungen der 83Lprozentigen Stadtanleihe vom 30. September 1903 1V. Ausgabe wurden gezogen :

Buchstabe A Nr. 181 182 238 252 à 5000

Buchstabe W Nr. 5 42 100 101 191 192 ¿ 2000 M

Buchstabe © Nr. 8 18 46 99 105 163 172 173 176 209 278 297 à 1000 M

Buchstabe D Nr. 1 37 66 72 75 76 101 150 157 158 208 243 269 291 292 301 302 344 349 346 370 à 500 M.

Buchstabe Æ Nr. 68 74 82 88 99 137 145 156 162 168 176 180 185 188 194 195 222 229 250 961 280 290 311 317 318 319 333 334 343 3953 367 382 à 200 M.

Die Beträge diefer Stücke werden vom 2. Ja- nuar 1905 ab bei der hiesigen Kämmereikasse, Nathauszimmer 7, der Deutschen Bank in Berlin und der Norddeutschen Creditaustalt Filiale Elbing gegen Nückgabe der Scheine und der bis dahin noch nit fälligen Zinsscheine und Zinsschein- anweisungen ausgezahlt. Von diesem Tage ab hört die weitere Verzinsung auf.

Elbing, ten 2. Juni 1904.

Der Magistrat. [21035]

[85587] Bekaunutmachuug.

Bei der heute nah Maßgabe des $ 6 des Gesetzes vom 7. Juli 1891, betreffend die Beförderung der Errichtung von Rentengütern, sowie der $$ 39 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der Provinzialvertretung und eines Notars stattge- habten öffentlihen Auslosungen Pommerscher und Schleswig-Holsteinscher 3 prozentiger Rentenu- briefe sind die in nahfolgendem Verzeichnisse auf geführten Nummern gezogen worden. Ste werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der aus- gelosten Nentenbriefe mit den dazu gehörigen Zins- coupons Serie 11 Nr. 10/16 und Talons vom L, Juli 1904 ab in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Kassenlokale, Augustaplay Nr. 95, oder bei der Königlichen Renutenbankkasse zu Berlin Klosterstraße 76 1 in Empfang zu nehmen. Vom genannten Tage ah hört au die Verzinsung dieser Rentenbriefe auf.

SFnhaber von ausgelosten und gekündigten Renten- briefen können die zu realisierenden Nentenbriefe unter Beifügung einer vorschriftsmäßigen Quittung dur die Post an unsere Kasse einsenden, worauf auf Verlangen die Uebersendung der Valuta auf gleichem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers er- folgen wird.

Auslosung am 6. Februar 1904.

Auszahlung vom P. Juli 1904 ab bei den Königlichen Rentenbanktkassen zu Stettin und Berlin.

1) Nenteubriefe der Provinz Pommern.

Lit. L zu 3000 6 Nr. 254 392 1074 1302 1368 1403.

Lit. M zu 1500 A Nr. 492 585 674 744.

Lit. N zu 300 M. Nr. 54 121 274 296 897.

Lit. O zu 75 A4 Nr. 10 54 168 185 206 313 400.

Lit. P zu 30 6 Nr. 98 113 122 125 139 194

209 218 220 Rückständig sind: eit 1 Sult 1900: Lit, P Vir. 108. 2) Nentenbriefe der Provinz Schles8wig- Holstein. Lit. L zu 3000 A Nr. 122. Lit. N zu 300 4 Ne. 56 69 98 153. Lit, O i 75 G Nr. 106 103 117. Lit. P zut 30,46 Nr. 92 (1. Stettin, den 6. Februar 1904. Königliche Direktiou der Rentenbank.

Oelsnizer Bergbau- Gewerkschaft Oelsnitz, Erzgebirge. S

Die am A. Juli 1904 fälligen Zinscoupons’ unserer beiden Anleihen vom Jahre 1362

und 1894 gelangen bet nachstehenden Firmen: Dresdner Bankverein in Chemnis, Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig,

Dresden, Leipzig “und

Vereinsbank, sowie Hentschel &

Schulz in Zwickau, Deutsche Bank in Verlin, Franz Meyer in Glauchau, Dingel «& Co. in Magdeburg, sowie an unserer Hauptkasse in Oelsnitz, Erzgeb., zur Einlösung.

Oelsnitz, Erzgebirge, 11. Jun! 1904.

Der Grubenuvorftand. Aug. Bauch, Vors.

d C rats

6 Kommanditgesell hasten a

u. Aktien

schaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden ih aus\chließlich in Unterabteilung 2.

[21804]

Bekauntmachung. : / Nach Maßgabe der von der Generalversammlung genehmigten Verträge, betreffend den Erwerb

des Hôtels Bristol in Berlin und die Ausgabe von 2400 Stück neuer Aktien unserer Gesellschaft mit

&

Dividendenberechtigung vom 1. April 1904 ab, ist unseren Aktionären von dem Bankhause Koppel & Co. Bankgeschäft als Vertreter eines Kon}orltums ein Bezugsreht auf die neu auszugebenden, von dem ge-

nannten Bankhause sämtlih gezeichneten Aktien eingeräumt worden, 1 auf den Bezug einer neuen Aktie zum Kurse von 195 9/9 unter Verg ütung von ( Dieses Bezugsr ccht ist bis zum 27. Juni cr., 12 Uhr

1. April 1904 ab sowie des Schkluüßscheinstempels. Mittags, auszuüben. hat in folgender Weise zu erfolgen:

Wir fcrdern unsere Aktionäre auf, das Bezugsrecht auszuüben.

uud zwar für je 2 Altien ein Recht 49/9 Stückzinsen seit dem

Die Ausübung

Diejenigen Aktionäre, welhe von dem Bezugsrecht Gebrauch machen wollen, haben ihre

Akiten, für welhe dasselbe ausgeübt werden soll,

bis spätestens zum 27. Juni cr., Mittags

12 Uhr einschließlich, in den Geschäftsstunden von 9—12 Uhr Vormittags bei der Kasse der Deutschen Bauk, Berlin, Behrenstraße, oder bei der Kasse der Nationalbank für Deutschlaud, Berlin, Boß- straße 34, oder bei dem Bankhause Koppel & Co. Bankgeschäft, Berlin, Unter den Linden 52, oder bei dem Bankhause Braun & Co., Berlin, Eichhornstraße 11, einzureichen. Mit den Aktien ist ein doppeltes Nummernverzeichnis und ein entsprechender Antrag, für welhen Formulare an der Kasse der genannten Banken und Bankhäuser erhältlih sind, einzureichen. Zugleich mit der Einreichung sind für jede neu zu beziehende Aktie von 1000 /( 195 0/9 des Nominalbetrags mit 1950,— A sowie 49/9 Zinsen vom 1. April bis zum Zahlungstage einzuzahlen fowie der ganze S(lußscheinstempel. Nur solche Anträge, welche bis 27. Juni cr., 12 Uhr Mittags, eingehen und denen die alten Aktien sowie die vorbezeichneten

Beträge beigefügt sind, gewähren ein Necht auf den Bezug neuer Aktien.

Die eingereichten Aktien werden

nach Aufdruck eines Stempelvermerks, der die Ausübung des Bezugsrechts kenntlich macht, zurückgegeben. Ueber die eingezahlten Beträge erhält der Einzahler eine Quittung. Die auf die eingereihten Aktien entfallenden neuen Aktien sind gegen Nückgabe dieser Quittung nah dem noch bekannt zu machenden Tage des Er- \cheinens der neuen Aktien bei der Kasse der genannten Banken und Bankhäujer, bei denen die Anmeldung

erfolgt ist, in Empfang zu nehmen.

neuen Aktien legitimiert.

die Legitimation des Ueberbringers näher zu prüfen. Berlin, den 11. Juni 1904.

Der Ueberbringer der Quittung gilt als zur Empfangnahme der Die genannten Banken und Bankhäuser sind berechtigt, aber nicht verpflichtet,

Hôtelbetriebs-Aktiengesellschaft.

Elkan.

Mar Winter.

Kade: u, Swimmanstalf Godesberg, Aktien-Gesellscaff.

Generalversammlung

am Samstag, den 25. Juni, Nachmittags 4 hierselbst.

Uhr, in der Restauration der Geshw. Schumacher

Tagesorduung: 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts und des Rehnungsabschlusses fowie Entlastung des

Borstands. 2) Festseßung der Dividende.

[21137].

3) Auélosung von 2 Aufsichtsratsmitgliedern.

4) Verschiedenes. «Godesberg, den 1. Juni 1904.

Der Vorftaud.

[21770] Germanischer Lloyd.

Infolge Ablebens sind die Herren Direktor Otto Schulze, Hamburg, und Direktor Otto Krause, Düsseldor, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschieden. Berlin, den 9. Juni 1904. Der Vorstand des Germanischen Lloyd. Pagel. Otto Schlick. Ulrich.

[21850]

Actien Zuckerfabrik Linden-Hannover. Einladung zur ordentlichen Generalversamm-

lung der Herren Aktionäre der Actien Zuckerfabrik

Linden - Hannover am Sonnabend, den 2. Juli 1904, Vorm. 11; Uhr, im Gasthaus zum „Schwarzen Bären“ zu Linden. Tagesorduunug : 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats

Genehmigung der vorzulegenden Bilanz und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 2) Neuwahl von 5 Aufsichtsratsmitgliedern und s; T bezw. Stellvertretern det- elben.

L Genehmigung zur Uebertragung von Aktien.

4

Dividende. Der Auffichtsrat.

Graf von Alten -Linsingen.

über das verflossene Betriebsjahr, Antrag au! |

Genehmigung zur Ausbezahlung rückständiger Ù

(21772) : A. L. Mohr Actiengesellshaft. In der Generalversammlung vom 28. Mai 1904

Mind die Herren :

Oluf Michaelsen, Ottensen,

Fohannes Thomas, Hamburg, / zu Mitgliedern des Auffichtsrats gewählt worden.

Der Vorstand.

[21438]

Klosterbrauerei Altiengesellshaft.

Hierdurh mahen wir die Mitteilung, daß unser Grundkapital laut Generalversammlungsbeschluß vom 29. März a. c. um 4 400 000,— herabgeseßt worden ist und fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft auf, bei uns ihre Ansprüche anzumelden.

Charlottenburg, den 6. Juni 1904.

Der Vorstand.

[21774] Süchsische Maschinenfabrik vorm. Rich.

Hartmann Aktiengesellschaft, Chemniß. Die Einlösung des am U. Juli 1904 zahlbaren Zinsscheins Nr. 7 unserer Teilschuldverschrei- bungen erfolgt vom Fälligkeitstage ab in Chemnitz: an unserer Kafse und bei der Filiale der Dresdner Vank in Chemnitz, in Berlin: bei der Dresdner Bauk und der Direction der Disconto-Gesellschaft, in Dresden: bei der Dresduer Bank, in Leipzig: bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt. Chemnitz, den 10. Juni 1904. Die Direktion.

[21767] : Bochumer Bergbrauereci vorm. Homborg Bochum.

Nach Vorschrift des Art. 4 der Bedingungen für unsere 430% - Prioritätsaunleihen (1. und [I. Hypothek) machen wir hierdurch bekannt, daß die Auslosung von Partialobligationen am 30. Juni d. J.- Vorm. 11} Uhr, im Bureau der Gesellschaft stattfinden wird.

Zu diesem Termin ist jedem Vorzeiger Partial obligation der Zutritt gestaitet.

Bochum, den 9. Juni 1904.

Bochumer Bergbrauerei vorm. Homborg.

Die Direktion. [21765] Chemische Fabriken vorm. Weiler-ter Meer Uerdingena/Rhein.

Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß laut $ 10 des Gesellschaftsstatuts Herr Otto Weiler, Haus Osenau, aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden und an feiner Stelle Herr Dr. Karl Eberhardt, Crefeld, in der Generalversammlung vom 21. Mai 1904 gewählt worden ist. Der Auffichtsrat besteht nunmehr aus den Veuxen:

Geheimer Kommerzienrat Heinrich Stein, Cöln,

Vorsitzender,

Sustizrat Rechtsanwalt Schniewind, Cöln, stell-

vertr. Vorsitzender,

Nudolf Krall, Crefeld,

Dr. Karl Eberhardt, Crefeld.

Uerdingen-Rhein, 10. Juni 1904.

Der Vorstand. [21832]

Wir laden unsere Aktionäre zu der ordentlichen Generalversammluug auf den 30. Juni 1904, Vormittags 8 Uhr, zu Berlin, Behrenstraße 46, 2 Treppen, cin.

einer

| Tagesorduung :

1) Vorlegung und Genehmigung des Berichts für das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Erteilung der Entlastung.

3) Auffichtsratswahlen.

Beclin, den 10. Juni 1904.

Haasenstein & Vogler Actien-Gesellschaft.

L. Steinthal, Vorsitzender.

[21833] __ Vekanutmachung. In Gemäßheit des $ 263 des H.-G.-B. wird hierdurch bekannt gemacht, daß die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrehnung sowie der den Ver- mögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft entwidelnde Bericht für das Geschäftsjahr 1903 in unserem Geschäftsbureau (Neutier Feodor SHünicke, Wettin) vom 15, Juni ab 14 Tage lang während der Zeit von 10 Uhr Morgens bis 3 Uhr Nachmittags zur Einsicht für die Aktionäre ausliegen.

Wettin, den 9. Juni 1904,

Kleinbahn-Aktiengesellschaft Walliwvitz-Wettin.

Der Vorstand. Otte Schade. [21836] Bekanntmachung.

Wir machen hierdurch bekannt, daß die 21. ordent- liche Generalversammlung der Firma Ferdinand Flinsch Act. Ges. für Maschinenbau & Eisengießerei in Offenbach a. M. zum Zwecke der Erledigung der in nachstehender Tagesordnung angeführten Gegen- ee P'u0i eS den s Juli 1904, Vor- mitta r, im Geschäftszimmer der Firma in Offenbach a. M. staltfindet. 5

Tagesordnung:

1) Beschlußfassung über die Jahresrechnung und die Bilanz nah Anhören des Geschäftsberichts der Direktion“ und des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats sowie Feststellung der Dividende

i auf Antrag des Aufsichtsrats.

2) Erteilung der Entlastung an Direktion und

_ Aufsichtsrat.

3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats.

4) Abänderung des zweiten Absatzes des $ 15 des Statuts vom 1. Januar 1900.

Die zur Teilnahme an der Generalversammlung nah $ 21 des Statuts erforderliche Hinterlegung der Aktien hat spätestens 3 Tage vor dem Ver- sammlungstage im Bureau der Gesellschaft in Offenbach a. M. zu geschehen.

Offenbach a. M., den 10. Juni 1904.

Ferdinand Flinsh Act. Ges.

für Maschinenbau und Eisengießerei. __ Der Auffichtsrat. Heinr. Flin\ch, Vorsitzender. Dr. Bender I., Rechtsanwalt, Schriftführer.

[2176] Kölner Rußfabriken Actien Gesellshaft. Köln.

Einladung zu der am Samstag, den 16. Juli d. V Nachmittags 5 Uhr, im Hotel Disch hier- selbst stattfindenden außerordentlichen General- versammlung.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1903.

2) Genehmigung der Bilanz sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

4) Wahl von Nechnungsprüfern.

5) Antrag einer Minorität von 107 Aktien auf Bestellung von Revisoren zur Prüfung der Bilanz vom 31. Dezember 1903 sowie zur Prü- fung des Gründungsherganges der Gesellschaft.

Aktionäre, welhe an dieser Versammlung teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 11, Juli cr. bei der Gesellschaftskasse ein- zureihen. Im übrigen wird bezügl. der Einreichung von Depotscheinen der Neichsbank oder der Bescheini-

ung über die Hinterlegung bei einem deutschen

Motar auf $ 27 der Statuten verwiesen. Cöln, 11. Juni 1904. d Der Vorstand. e Bente.

: Die auf den 16. Juni d. J. anberaumte ordènt-

liche Generalversammlung findet nicht ftatt.

Cöln, 11. Juni 1904.

Der Vorstand. Bente.

[21771] Bekanntmachung.

Die außerordentliche Gonetalvarsaurmlina unserer Gesellschaft vom 19. Mai 1904 hat beschlossen, das Aktienkapital von 4. 675 000,— auf A 1 000 000,— durh Ausgabe von 325 neuen über je A 1000,— lautenden Aktien mit Dividendenberehtigung vom 1. Juli 1904 zu erhöhen.

Die Eintragung dieses Beschlusses in das Handels- M des Königlichen Amtsgerichts Gütersloh ist erfolgt.

Die reuen Aktien werden, nachdem 100 Stü freihändig begeben worden sind, den Besißern alter Aktien zum Kurse von 120 derart zum Bezuge an- geboten, daß auf je 83 alte Aktien eine neue Aktie ezogen werden kann.

Wir -fordern unsere Aktionäre auf, Aameldungen zur Ausübung des Bezugsrechts in der Zeit vom 15. Juni bis zum L. Juli 1904 einschließ- lich bei uns einzureihen. Bei der Anmeldung sind die Aktien, für welhe das Bezugsreht geltend ge- macht werden soll, ohne Dividendenscheine zu hinter- legen. Die Aktien, für welhe das Bezugsreht aus- geübt ist, werden abgestempelt zurückgegeben.

Der Bezugspreis von 120 9/6 ist am 1. Juli 1904 bar einzuzahlen, frühere Einzahlungen genießen 5 9/0 Zinsvergütung bis zum Fälligkeitstage.

Gütersloh, den 9. Juni 1904.

Gütersloher Vrauerei Actien-Gesellschaft.

Rossenbeck. Paul Niemsösller. Be O E Af 41/, proz. Teilshuldverschreibungeu der Hannoverschen Gummi-Kamm-

Compagnie - Aktiengesellschaft,

Limmer.

Bei der vierten, am 4. ds. Mts. in Gegenwart eines Königlichen Notars stattgehabten Auslosung unserer 42¿ 9/9 Teilschuldverschreibungen von 1900 find folgende Nummern per 1. Oktober 1904 gezogen worden :

Lit. A Nr. 6 9 30 87 88 über je 3000

Lit, B Nr. 136 138 139 152 189 über je 2000

Lit. C Nr. 219 232 235 242 268 283 291 298 310 339 369 398 402 443 479 543 561 578 585 592 über je 10900 M.

Lit. D Nr. 602 636 667 762 768 über je 500 M Wir kündigen hiermit die auf diesen Teilshuld- verschreibungen verbrieften Kapitalbeiräge zum 1. Ofs tober d. Is. und fortern die Inhaber auf, diese Beträge nebst 3 9/6 Aufgeld am L. Oktober cr. gegen Zurückgabe der Teils{huldvershreibungen samt Bins- und Erneuerungé\scheinen bei unserer Kasse in Limmer oder der Filiale der Dresdner Bauk, oder bei den Bankhäusern Vernhard Caspar, S. Katz und __B. Maguus in Hannover in Empfang zu nehmen. Die ausgelosten Teilshuldyershreibungen mit dem 1. Oktober d. Is. außer Verzinsung. _ Reftanten aus früherer Auslosung : Lit. C Nr. 340 über 4 1000,—, ausgelost und gekündigt per 1. Oktober 1902. : Limmer bei Hannover, den 4. Juni 1904. Hannoversche Gummi-Kamm-Compagnie, Aktiengesellschaft. __ Weova Helle. Wilh. Siteräe. G. Bartl.

(19 725 737 747 7560

treten

[21830] Tramways-Mülhausen.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der

außerordentlichen Generalversammlung, welche

Dounerstag, den 30. Juni 1904, Nach-

mittags 3 Uhr, im Zentralhotel in Mülhausen

i. Elf. stattfinden wird, geziemend eingeladen.

Tagesorduung :

1) Neue Beschlußfassung über Feststellung der Bilanz und Verwendung des Reingewinns für das Jahr 1903.

2) Wahlen in den Aufsichtsrat.

Die Zutrittskärten zur Generalversammlung können

vom 15, bis 29. Juni 1904 am Sitze der

Gesellschaft sowie vom 15. bis 25. Juni

bei der Vank von Elsaß «& Lothringen in Mülhausen i. Els,

bei den Herren Oswald Gebrüder in Basel und

bei der Bank in Baden, Filiale Zürich, i Zürich Filiale Zürich, in

gean Hinterlegung der ‘Aktien oder Nachweis -von ren

Besiß bezogen werden. Mülhausen i. Els, den 9. Juni 1904. Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

W. Speiser.

Das Protokoll der 54. regelmäßigen Geueralver- sammlung der Aktionäre der Lübeck- Büchener Eisenbahn-

R gesellschaft nebst Bericht des = Ausschusses für das Jahr Aktionären in unserem Ver- waltungsbureau entgegengenommen werden. Die Direktion

der Lübeck-Vüchener Eisenbahn - Gesellschaft.

[22125] Actien-Bierbrauerei Falkenkrug. Die nah $ 9 der Nücfzahlungsbedingungen der

4 9/9 Anleihe unserer Gesellschaft zu erfolgende

Auslosung von 15 000 „6 Anteilscheinen findet

am 24, Juni d. J.- Vormittags A0 Uhr, in

unserem Kontor hierselbst statt, wozu die Jnhaber von qu. Scheinen hierdurch eingeladen werden. Falkenkrug bei Detmold, 11. Juni 1904. Der Auffichtsrat. Hermann Spiegelberg, Vorsitzender.

[21825] Eisenhüttenwerk Marienhiütte bei Koßenau Act. Ges. (vormals Schlittgen & Haase). Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Montag, deu 4. Juli cr., Vorm. 11è Uhr, in Berlin, An der Stleuse d a, I. Etage, statifindenden ordentlichen General- versammluug einzuladen. L Tagesordnung : 1) Vorlegung des Jahresberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. 2) Beschlußfassung über Erteilung der Decharge an den Vorstand und den Aufsichtsrat. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am fünften Tage vor der General- versammlung, also bis zum Mittwoch, den 29, Juni cr., Abends 6 Uhr, bei der Gesell- schaftskaffe in Marienhütte oder in Berlin bei den Herrrn Jarislowsty « Co., An der Schleuse 5 a, oder der Deutschen Bank anzumelden. Mit dcr Anmeldung find die Aktien mit einem einfahen Verzeichnisse oder die Depotscheine hierüber der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen- vereins in Berlin, gleichfalls mit einem einfachen Berzeichnisse, oder die Bescheiniguna eincs Notars über die bei ihm erfolgte, die Pflicht zur Auf- bervahrung bis nach Abhaltung der Generalversamm- lung begründende Niederlegung zu übergeben. Berlin, den 10. Juni 1904. Der Auffichtsrat. Adolph Jarislowsky.

[21838] Maschinenfabrik und Eisengießerei Roßleben __A. G. in Roßleben, Unstrut.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 5. Juli 1904, Nachmittags S7 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft zu Noßleben stattfindenden außer- ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

_Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für 1903 fowie Entlastung

_ des Aufsichtsrats.

2) Berichtigung des in der Generalversammlung vom 14. Mai 1904 gefaßten Beschlusses über die Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern, soweit sie die Dauer der Wahlperiode betrifft,

3) Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe ihr Stimm- recht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis derselben bis spätestens den 2. Juli 1904, Abends 6 Uhr, entweder bei einem Notar oder bei einer der nahstehend bezeichneten Stellen zu hinterlegen : bei der Kasse der Gesellschaft in Roßleben, bei dem Bankhause F. W. Quensel, Sanger-

hausen, bei dem Halle’ schen Bankverein Kulisch Kämpf

«& Co., Halle a. S., und die Hinterlegungsscheine in der Generalversamm- lung vorzulegen.

Roßleben, den 11. Juni 1904. Der Vorstand. Eulenberg. Droop.

[21831] Tafel-Salin- u. Spiegelglasfabriken Actiengesellshaft. Fürth i. B.

Wir beehren uns, unsere Herren Aktionäre zu der

am Freitag, 8. Juli a. er., Vormittags

¿10 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft, Fürth,

Nürnberger Str. 21, f\tattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ergebenft einzuladen.

: Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das verflossene Geschäftsjahr.

2) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- u. Ver- lustkontos für das verflossene Geschäftsjahr fo- wie Prüfungsbericht des Aufsichtsrats hiezu.

3) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- u. Verlustkontos sowie Entlastung der Verwal- tungsorgane.

4) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein- gewinns. j

9) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. iejenigen Herren Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre

Aktien oder die notariellen Hinterlegungsscheine oder

von der Neichsbank ausgestellte Depotscheine über

die Aktien

bei der Gesellschaftskasse, Fürth i. Bayern,

bei dem Bankhause Hugo Thalmesfinger & Co., Regensburg,

oder bei dem Bankhause Feift, Thalmessinger «& Co., Berlin,

bis spätestens 5. Juli a. er. in den üblichen

Geschäftsstunden zu hinterlegen und dagegen die

Legitimationskarte in Empfang zu nehmen.

Fürth i. Bayern, 9. Juni 1904.

Der Vorfitzeude des Auffichtsrats: Ed. Kupfer,

Kgl. bayer. Kommerzienrat.

[21132] Generalversammlung des Dampßziegelwerks und Mahlmühle

Gr.-Aßnaggern Akt.-Gesellsch.

in Liquidation.

Die Aktionäre werden zu einer Geueralversamm- lung auf den 15, Juli 1904, Vormittags 11 Uhr, nah dem Geschäftslokal des Herrn Justiz- rats Cohn-Tilsit eingeladen. '

d Tagesorduung:

1) Geschäftsberiht und Bericht des Liquidators über

den Skand der Liquidation.

2) Prüfung und Genehmigung der Bilanz.

3) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalver- fammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben nah $ 24 des Statuts ihre Aktien nebst einem Ver- zeihnis und, wenn sie nicht persönli erscheinen, außerdem die Vollmacht und sonstige Ausweispapiere ihrer Vertreter spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung bis 6 Uhr Abends bei dem Unterzeichneten, Tilsit, Bahn- hofstraße 7, niederzulegen.

Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats :

i F. Vanhöffen.

(21773) ; E

Bei der am 3. Juni d. Is. erfolgten notariellen Auslosung von Obligationen unserer Anleihe vom 1. Januar 1899 sind folgende Nummern ge- zogen worden :

3l 76 108 213 225 257 269 273 299 315‘ 316 339 406 9503 509 515 516 589 692 725 749 808 822 828 879 886 900 938 944 1022 1092 1134 1144 1161 1190 1194 1230 1322 1345 1364 1382 1455 1530 1561 1622 1669 1683 1696 1814 1921.

Die Einlösung dieser Obligationen erfolgt vom S. Januar 1905 ab einscchließlich des Auf- \chlages von 59% mit (6 525,— pro Stück bei dem Bankhause Carl Neuburger, Berlin W. 8, éFranzösishe Straße 14, sowie bei unserer Gesell- \chaftêkasse in Berlin NW. 7, Neue Wilhelm- straße 1. Die Verzinsung der ausgelosten Stücke hört am 31. Dezember d. Is. auf.

Gleichzeitig machen wir - darauf aufmerksam, daß von früheren Auélosungen die Obligationen : Nr. 252 1552 1554 1562, gekündigt per 31. De- zember 1901, Nr. 892 1555 1580 1739, gekündigt per 31. De- zember 1902, Nr. 249 741 898: 1050 1395, 31. Dezember 1993, noch nicht zur Einlösung präsentiert wurden. Berlin NW. 7, den 9. Juni 1904,

Niederlausizer Kohlenwerke. _Falk._

gekündigt per

[21775]

Vereinigte Baußner Papierfabriken.

Der am 1. Juli a. e. fällig werdende Coupon unserer Schuldscheine wird hon vom 15. d. M. ab bar eingelöst bei

unserer Kasse,

Landftändische Bauk zu Baugzen und deren

Filiale in Dresden,

Herrn G. E. Heydemann hier, Löbau und

Zittau,

Dresdner Bank in Dresden und

Herren Vetter & Ko. in Leipzig.

Gleichzeitig machen wir darauf aufmerksam, daß . die am 4. Dezember 1903 ausgelosten Schuld- scheine unserer Anleihen vom L. Juli a. c. ab zur Einlösung gelangen, an welchem Tage auch deren Verzinsung aufhört.

Von früheren Auslosungen sind nachgenannte Nummern noh rückständig, deren Verzinsung an den betr. Auslosungsterminen aufgehört hat.

236 285 883 2350 2386 2733 2896 3621 3910 3987 4028 4212 5421 5964.

Bauten, am 11. Juni 1904. Die Direktion. [21802]

Actien-Gesellschaft Johaunisbrunnen

in Zollhaus (Hessen-Uassau).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung auf Donnerstag, den 30. Juni 1904, 10 Uhr Vormittags, nah 4 Stratford Place, Oxford Street, London, eingeladen.

A Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands, Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Bericht der zur Prüfung der Bilanz ernannten Nevisoren.

4) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinns sowie über die Entlastung für den Vorstand.

5) Ergänzungsroahl für den Aufsichtsrat.

6) Wahl zweier Revisoren zur Prüfung der Bilanz.

Zollhaus, den 6. Juni 1904.

Der Vorftand.

[21490]

_Actien-Zudckersabrik Wierthe zu Wierthe.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung findet am

Dienstag, den 28. Funi d. F-, Nahmittags 3 Uhr,

in der eFriedrih Meyerschen Gastwirtschaft hier statt, wozu wir unsere Aktionäre hierdurch einladen.

Tagesordnung:

1) Geschäftsberiht und Dechargeerteilung.

5) Bestimmung über den Reingewinn.

3) Genehmigung von Aktienübertragungen.

4) Wahl von 3 Vorstands- und 6 Aufsichtsrats- mitgliedern, eventuell Ersatzwahlen.

Wierthe, den 10. Juni 1904.

Der Vorstand.

H. Was3mus.