1904 / 136 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[21750] Von der Firma S. Bleichröder hier ist der Antrag gestellt worden, é 1000000 hypothekarisch eingetragene

47 9/9 Schuldverschreibungen, eingeteilt in 800 Stück Lit. A Nr. 1 bis 800 zu je 4 1000

und 400 Stück Lit. B Nr. 801 bis 1200 zu je

4 500, der Aktiengesellschaft Lothriuger Portlaud-Cement-Werke in Metz, rücckzahl-

bar zu 102 9/6, unkündbar bis zum Jahre 1910, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 9. Junt 1904.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetk y.

[21753] Bekanntmachung. :

Als bisheriger Kurator (Vorstand) und nun- mehriger Liquidator der Geheimer Ober- Medizinalrat Casper’schen Familienustiftung, welche ihren Siß in Berlin hatte und unter der Aufsicht des Königlichen Amtsgerichts 1 zu Berlin stand, mache ih öffentli bekannt, daß diese Stiftung erloschen ist. Etwaige Gläubiger der Stiftung fordere ih auf, ihre Ansprüche bei mir anzumelden.

Berlin W. 66 Mauerstr. 63/65’ den 8. Juni 1904. Der Justizrat

Alfons Kempner.

(20642] Laut Gesellshaftsbeschluß vom 7., 9. u. 11. i ist unsere Gesellschaft aufgelöst Ce Wie ersuchen unsere Gläubiger, sich zu melden.

Gesellschaft für Universalgarne i. 2.

G. m. b. H.

[21749] Bekanntmachung.

Von der Mitteldeutshen Creditbank hier ist bei uns der Antrag auf Zulassung von (4 15 000 000,— 4 9/6ige Pfandbriefe der Deutschen Hypothekeu- bauk in Meiningen (Emission 1X) zum Handel und zur As an der hiesigen Börse eingereicht worden. 7

Frankfurt a. M., den 9. Juni 1904.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an

der Börse zu Frankfurt a. M.

[20773] S

Dampfkessel-Revisions-Verein „Berlin“. Gemäß §§ 11 und 15 der Satzungen beehrt sich der unterzeichnete Vorstand, die Mitglieder zu der am Mittwoch, den 22. Juni a. e., Nach- mittags 6 Uhr, im Generalversammlungs\aal der Börse zu Berlin, Eingang Sk. Wolfganasir.. statt- findenden KXIUV. ordeutlichen Hauptversamm- lung ergebenst einzuladen. E Tage®sorduung : 1) Geschäftsberiht dur den Borstand. 2) Kassenberiht durh den Vorstand. 3) Bericht der Rehnungsprüfer und Antrag auf Entlastung. 4) Vorlage und Beschlußfassung über den Haus- haltungsplan für das laufende Rechnungsjahr sowie Festseßung der von den Mitgliedern zu erhebenden Beiträge. 5) Wahl von Vorstandsmitgliedern. 6) Wahl der Nechnungsprüfer sowie deren Stell- vertreter. Berlin, den 11. Juni 1904. Der Vorftand. C. Winkelmann.

L P

ie Firma Nachtwach-Justitut für Berlin und Vororte Gesellschaft mit beschräukter Haftung ist aufgelöst. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, sih zu melden beim Liquidator.

Carl Scheller, Kottbuserdamm 68, Rirxdorf. [21747] Ordentliche Generalversammlung der SvensKka Granitindustri- och Skepps- rederi A AL0E a F. H. Wolff findet am 29. Juni 1904, Nachmittags S U i Bureau zu Carlskrona statt. f us Die Direktion.

(21724) Preußishe Central- Bodencredit-Actiengesellschaft.

Status am 34. Mai 1904.

Aktiva. Kasse N

Wechsel Lombardforderungen Wertpapiere Guthaben bei Bankhäusern . Hypothekarishe Darlehnsforde- rungen Kommunaldarlehnsforderungen Grundstückskonto : a. Bankgebäude Unter den Linden 34 . . 1400 000 do. U. d. Linden 33 und Charlotten- [21841] Eo Haftpflichtverband der Deutschen Eisen- «1000000 und Stahl-Berufsgenossenschaften V. a. G. Hypotheken . . 800 000 Aufßferordeutliche Sektionsversammlung der | b. Sonstiger Grundbesitz Mitglieder der Maschinenbau- und Kleineisenindustrie- | Zentralpfandbrief- und Kom- Berufsgenossenschaft in Düsseldorf, Hotel Royal, den | munalobligationenzinsenkonto 29. Juni 1904, Nachmittags 3 Uhr. 3 261 105. 62 Tagesordnung : noch niht ab- 1) Ernennung der Delegierten für die Genossen- gehoben . ._ 331 730. 30 shaftéversammlung 38 der Satzung). Verschiedene Aktiva 2) Verteilung der der Sektion zustehenden Stim- menzahl «uf die Delegierten 34 a. a. O.). Düsseldorf, den 10. Juni 1904. Der Vorsitzende : Schieß.

883 438.

13 518 094. : 3214 318. 13 502 564. 1 868 279.

624 976 312. « 94 335 550.

2 200 000. 1 075 453.

«» 292937532. 1 233 633. 65. M. (99 737 021. 72.

: Passiva: Eingezahltes Aktienkapital . . M 35 909 760. —. Reserven (inkl. Refervevortrag) , 6846 527, 43. Pensionsfonds 1 079 918. 20. Bentralpfandbriefe 4 9/6

248 251 700

do. 37 9/9 366 666 500 Noch einzulösende, ausgeloste Kommunalobli- gationen 49%. do. 37 9% Noch einzulösende, ausgeloste Depositen Hypotheken-, Kommunaldar - lehn8zinsen und Verwaltungs- gebührenkonto Verschiedene Passiva

[21748] Hoffnung Volkskrankenkasse E.H.17 zu Aachen. Außerordentliche Generalversammlung findet am Sountag, den 26. Juni 1904, Vormittags 11 Uhr, in Aachen, ate qurant Klüppel, statt. Tagesordnung: 1) Wahl von 4 Vorstandsmit- gliedern, 2) Statutenänderung, 3) Verschiedenes. Hoffuung Volkskraukenkasse zu Aachen. Die Direktion. J. Holzmann.

1814 450

9 250 000 ü 77 018 000

« 86579 100. —, [21752] i 4 482 056. 38. Die Firma Siegmund Kaßmann & Co., G. m. b. H. in Magdeburg ist am 3. Juni 1904 in Liquidation getretea. Eventuelle Gläubiger der- selben werden hiermit aufgefordert, sich zu melden.

Siegmund Kaßmann & Co.,

G. m. b. H. in Liqu.

7 252 819. 69. 5 854 190. 02

M. (99 737 021. 72.

Die Direktion.

[21588] | Bekanntmachung. Geschäftsbericht und Bilanz der Ostpreustischen landschaftlihen Darlehnskaffe für deren | u

i XXXV. Geschäftsjahr vom 1. April 1903 bis 31. März 1904. so usgabe. Gewinn- und Verlustkonto. Einnnahme. A

A A

|

131 619/16 105 188/96 182 654/30

19/10

M Lal 159 840/84 9 434/10 4094/18 1 024/66 6 797|—

Ba ungunkoften eitrag zur Lebensversicherung der Beamten . . Abschreibung auf Inventar / do. auf Diverse Gewinnanteil der Tilgungskasse Tautieme des Vorstands und Remunerationen an Vorstand, Kafsen- und Bureaubeamte

Gewinn Effekten

Provision

Zinsen

Eingang auf abgeschriebene Forderungen

und Zinsen auf

zum Fonds der Ostpr. Landschaft 4 187 874,82 | zum Reservefonds 20 874,98 | 208 749/80 La

419 481/52 9 481/52 Attiva. A

M. Vilanz. Pasfiva.

: M S Kassenbestand 219 950/37 } 2 Eigene Effekten 1745 016/05 iede Effekten des Reservefonds 51 683/83 Kontokorrentdebitoren 2 672 923|— Diverse Debitoren 1 099 545/91 Lombardforderungen 1 368 830|— Hypothekenvorschußforderungen 923 082/37 Wechselbestand 1104 837/50 Inventar 2 500|—

estand... . M51 683,83

b. 1/10 Netngewinn

pro 1903/4 . . ,„ 2087498

Ostpr. Landschaft, Gewinnanteilkonto Depositen:

a. täglich fällige . M 2339 987,46

b. auf Kündigung „, 1938 750,— Kontokorrentkreditoren Diverse Kreditoren Hypothekentilgungskasse Zinsenreste

187 874

4 278 737 294 713 843 064 949 628

1792

9 188 369

9 188 369/03 Königsberg, den 31. März 1904. Der Vorstand der Ostpreuftischeu landschaftlichen Darlchuskasse. E. Vorbringer. Stein.

: Die erfolgte Feststellung vorstehender Bilanz und deren Uebereinsti i i wird auf Grund der erfien Prüfungen hierdurch bescheinigt. 0 PORSNRARAE, M1 NAROE Königsberg, den 3. Juni 1904.

De

2) Kassenbestand 3) Kapitalanlagen :

4) Inventar

Berlin, den 31. Mai 1904. Amtsblatt des zollämter 1 und 11, der Königlichen Polizeidirektion und des

verlässige Berichterstattung auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens,

politische Nücksichten, mit unbefaugener, fachlicher Prüfun genü i hat sih der „Dresdner Anzeiger“ iten A Cc8Mbertritt: Beliebtheit und Verbreitung erworben.

arbeiter aus Dresden, Berlin,

eine Uebersicht über das geistige Leben der Gegenwart, soweit ih in K if I win: dige Uebersidt d genwart, foweit es fich in Kunst und Wis

Abschnitte von Nomanen oder Novellen.

Börse notierten Kurse \ Bild und Getreidemärkte und bietet au sonst no

machungen, darunter die amtlichen Ziehungslisten der \ämtlichen ausgelosten Köni

) er die an ; 1g! „amten qus gl.

Stadtschuldscheine, die sämtlichen bei der Königl. Polizeidirektion zu Dresden angemeldeten en e

allem allgemeine, nah feststehenden Blattes în den kaufkräftigsten Kreisen der Stadt und des Landes die größte caiffert Bir während die dreimal gespaltene Zeile unter der Abteilung „Eingesandt“ /

Kostenanshläge für Ankündigungen bereitwilligst.

34 P

Blatt bei dem zunächst gelegenen Postamte zu bewi Anzeigers" \tets mit den ersten Eil- und frühygen e

T R E Em RE N p” E a Lai N, H e lun Dre Y i

[21834

] Haftpflichtverband der deutschen Eisen- und Stahl-Judustrie. Sektion Breslau.

Am Donnerstag, den 30. Juni 1904, Nachmittags 314 Uhr, findet glau i an den kleinen Saal des Breslauer Konzerthauses, Gartenstraße 3941, L O a atn 40 E ordentliche Sektionsversammlung der der S({hlesishen Eisen- und Stahl-Berufsgenossenshaft an- gehörenden Mitglieder des D tyerbandes der deutshen Eisen- und Stahl-Industrie statt.

Gemäß § 35 der Verbandssa i i eréebenll E saßung werden die geehrten Mitglieder zu dieser Versammlung

Auf der Tagesordnung stehen folgende Gegenstände : 5 Grnennung der Delegierten für die Generalversammlung; 2) Verteilung der der Sektion zustehenden Stimmenzahl auf die Delegierten ;

3) Stellung von Anträgen für die G lv : 4) Mitteilungen. gen für die Generalversammlung;

Breslau, den 10. Juni 1904. : Bitta, Mitglied des Aufsichtsrats.

Stuttgarter Pferde - Versiherungs - Gesellschaft auf Gegenseitigkeit

[21803] in Stuttgart.

__ Getwinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar A. Einnahme. bis 31A. Dezember O 9 S B. Ausgabe. M M4 1) Vortrag aus dem Vorjahre .…. . 40 4879 2) Rükversicherungsprämien . 123475 3) Entschädigungen abzügl. des Anteils | der Nückyersicherer : a. für regulierte Schäden: | |

1) Ueberträge (Neserven) aus dem Vor- jahre für noch nicht verdiente _ Prämien (Prämienüberträge) 2) Prämieneinnahme abzügl. Ristorni: a. Prämien (Vorprämien) : 1) für direkt geschlossene Ver- sicherungen . . 4241 647,36 2) für übernommene Nückversiche- Un a p U TABO6 b. Nahshußprämien : 1)für direkt ge- \{hlossene Ver- licherungen . . , 2) für übernommene

der

1) aus demVorjahre 4 Hab s 2) aus dem laufen- den Jahre . .„ 19[053,— b. Schadenreserve . „5 285,—| 196 338/- Ueberträge (Reserven) auf das | nächste Geschäftsjahr: für noch nicht verdiente Prämien abzügl. des Anteils der Rückversicherer | (Prämienüberträge) 8 A 1 442/70 S / ) Y reibung auf Inventar . .. 37180 bie id e 7) Verwaltungskosten abzügl. des An- | 3) Ausstände vet v / teils der Nükversicherer : 19 6 924i:98 1 - ago aGdlan a. Provisionen und sonstige Bezüge | I i R R drs Al A G der Agenten 2c. . M 14 755,60 | 3) Nebenleistungen der Versicherten: b. sonstige Verwal- | d Pasieeasserder . M 5 886,60 1UNGSTOIEN 1944710 34 202/70 “L icegebühren_. . 1232,— Gewinn (wird dem Reservefonds | 4) Kapitalerträge: Zinsen 1 366/91 überwiesen) 22 342/48 Gesamteinnahme | 386 286/28 Gesamtausgabe | 386 286/28 Bilanz per 31. ember 19083. E. Paffiva.

43 142,90 90 20013

7 118/60

A. Aktiva. 1) Ueberträge auf das nächste Jahr, f zu a und b nah Abzug des

Anteils der Nückversicherer :

a. für noch nit verdiente Prä- mien (Prämienüberträge) | jt "6 90 200,13 |

b. Schadenreserve . 5 285,— 95 485/13

2) Gewinn 22 342/48

(wird dem Reservefonds über-

wiesen)

| 96 408/87 | | |

1) Forderungen : a. Nüdckstände der Versicherten i M 4631,75 b. Ausstände bei General- agenten und Agenten 11 996,22 c. Guthaben bei Banken , 2 530,— d.itm folgenden Sahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr trefffen , 979,55 6. Ausftände an Nach- \chußleistungen per1902 , 6271,35

5 968/44

Wertpapiere 85 110

340/30

Gesamtbetrag | 117 827/61 117 527 161 Für den Verwaltungsrat : Die Direktion. | L A A Vorsitzender. W. Kaiser. A. Kober

___ Vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung geprüft u it y bereinstimmend gefunden von den na § 31 der Statuten betoten Metiibren, M zes A MTE

A. Shlee. D. Sanwald.

Stuttgart, den 2. Mai 1904. +

Amtsgerihts, der Köniali Haup ! Its Königlichen Haupt- 1 Nats zu Dresden sowie des Gemeinde- D Ducit ag und ens zu Blasewißt. er „„Dresduer Anzeiger“, der bereits in seinem 174. Jahrgange in dem Verla s "205 »+ 5 «1-499 4 ck44 c 2 : c. : tg 4 29 Ë 9 iterzeidneten Kömgl. Sächs. Adre 3-Comptoirs erscheint, ist nicht nur das Tlteite Dresdner Tactblait ndern eine der ältesten deutschen Zeitungen überhaupt. Zugleich entspricht der „Dresdner Anzeiger“ allen nforderungen, die an eine moderne Tageszeitung gestellt werden, und zwar durch rasche und zu- denen er, unbehindert dur partei- L: Dank dieser Stellung Jahr zu Jahr wachsende

Gesamtbetrag |

[21751]

Dresduer

Königlichen Landgerichts, des Königlichen

in allen gebildeten Leserkreisen eine von

In seinem politischen Teile orientiert der „Dresdner Anzeiger“ seine Leser durch aktuelle

Leitartikel, durch eine Rundschau über die hervorragendsten Tagesereignifse, dur Ö i liche Notizen über das gesamte politische Leben des ÎIn- Und Alm fat De tageSgesicht- über die Verhandlungen des Reichsta

. ® . 99 540/94 t 7 Á M 5 : S ° N , d s Reingewinn, davon A L Ne OIERs des „Dresdner Miieigers ist dur Einführung eines Spezialdienstes bedeutend

z * u Ausführlihe Berichte bele es C(NReichstagsbeilage) und des iacsischen EaA S De

Im örtlichen Teile unterrichtet der „Dresdner Anzeiger“

; : über alle Vorkommnisse i Neich. In feinem isse in Stadt,

Feuilleton bietet der „Dresdner Anzeiger“ in Aufsäßtzen beruf i 1 bie u Anze | fener Mit- München, Leipzig, Paris usw. sowie in kleineren R Oden

i enschaft \piegelt. Sonntagsbeilage sowie dur täglich trsbbtiende

uteile berihtet der „Dresdner Anzeiger“ über die an der Dresdner owie über die Schluß- und Abendkurse der hervorragendsten Vörsenpläte

eine Fülle unentbehrlicher Nachrichten für die Geshäftswelt. Anzeiger“ Wetterkarten und Prognosen seiner eigenen

nd und

dur eine belletristishe

In seinem Börsenteile

Außerdem veröffentliht der „Dresdner

72 558 Pa etinarte sowie die sorgfältig geordneten Gewinnlisten der Königl. Sächs. Landeslotterie am

orgen des der Ziehung folgenden Tages. Der Ankündigungsteil des „Dresdner Anzeigers“ enthält neben behördlichen Bekaunt-

äch. Staats- und der vor

Abteilungen geordnete Anzeigen, welhe dur die rbéreitung des

Die Einrückungsgebühr für die se{smal gespaltene Petitzeile beziffert mit 20 Pfeunig,-

| mit 60 Pfennig b t eiertagen folgenden Werktagen 30 und 90 Pfennig). Dn

Bei öfterer Wiederholung Rabatt. y ti Bezugspreis auf den „Dresdner Anzeiger“ beträgt bei den Postanstalten innerhalb des utschen Nes 4 Mark für das Vierteljahr, 2 Mark 68 Pfennig für zwei Monate und L Mark fennig er cen Monat. Bei außerdeutshen Postanstalten laut Zeitungspreisliste. Zu dem beginnenden Vierteljahrsbezug E einladend, bitten wir, Bestellungen auf unser n und bemerken, daß die Versendung des „Dresdner

wird (nur an den Sonn- und F

olgt.

Der Verwaltungsrat der S M GNIRE landschaftlichen Darlehnskafse.

Königl. Sächs. Adreß-Comptoir. Hauptge cchüftöftelle: Altstadt, Breite Straße 9. Zwweiggeschäftsftelle : Neustadt, Hauptstraße 3, I.

zum Deutschen Reichsanzeiger und

Fünfte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 11. Juni

B E L U E E T L E L S

Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1904

„1 13G.

Der Inhalt dieser Beilage, : Al: zeichen, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die

Zentral-H

Das Zentral-Handelsregister für d Selbstabholer auch dur die Könt

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32

in welcher die Bekanntmachungen aus den H Tarif- und Fahrplanbekanntm

gliche Gxpedition des , bezogen werden.

as Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin für

Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen

H C AE

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 136A. und 136B.

Das Musterregister im Mai 1904.

Im Mai

„MReichsanzeige \chüßte Mu

1904 haben folgende Gerichte im c“ Bekanntmachungen über neu ge- ster und Modelle veröffentlicht :

Ur-

Amtsgericht

Berlin . Leipzig . Barmen . Dresden . Solingen . Ae nnaberg . Chemnitz . Lüdenscheid

München I i

mburg . anau Meerane .

Stuttgart S Frankfurt a. Nürnberg . Offenbach. Düsseldorf Elberfeld . Gmünd . Jserlohn . Aachen. Crefeld Mainz . lauen . Bielefeld . Cöln .

tadt : M.

Hildesheim .

Karlsruhe

Mülhausen, Els.

Eisenach Hannover .

Magdeburg .

M.-Gladbach Oberstein . Nonsdorf . Werdau

Aschersleben i

Bauten Böblingen Bremen Breslau . Colmar Gibenstock Fürth . Gehren Glogau Hagen i. W.

O e Hohenstein-E

rns tthal i

Kaiserslautern .

Klingenthal a Limbach Meißen

Neuhaldenslek

Nadeberg . Rheydt Nottweil . Salzungen Villingen . Wernigerode Zeiß . Adorf . Altona Apenrade .

ben

Auerbach, Vogt L

Bant . Bergheim.

Biedenkopf :

Bitburg .

Brandenburg Braunschweig

Bunzlau . Burgstädt Cannstatt . Caffel .

Cochem Darmstadt

a. H.

Deggendorf .

Detmold . Döbeln . Dortmund ‘Eisenberg . ‘Eschwege . O ein

riedland, Bz. Breslau

Que e ‘Gerresheim .

Gießen

Glauchau ;

Göppingen . Gräfenthal .

‘Greiz .

Halberstadt ; Halle a. S. .

Haspe. Heidelberg Herford .

ermsdorf, Kynast. ost C6

ohenlimburg S

Kempten .

Köpenick .

Homburg v. d. Höhe i

heber

69 57 36 17 15 14 10 10 10

D DO DO DO D D L L L L L L R P R R ROROMOROaNRNNNÊSNA=IINIISE

brd fd pmk pmk mi porn pn brd pem pmk prr red fd pk pmk dk pk ruck pk rer pre pmk prak rk Perdk prrdk frmdk dk pmk prr fd pk rk pk per puri pre ri prr jk jk i O) DO DO DO TO DO DO TO DO DO

Muster

und Pplast. Flächen-

Modelle Muster S802 131

2177 3111 1179 407 36 516 89 272 207 389 236 290 398 147 93 53 36 48 150 132 66 159 201 474 839 24 24 6 20 201 4 l 39 26 16 44 19 95 100 74 98

959

i 10 7 4 11 13 )

82 11 54 84 11 48

9

2 13 132 C

3

—_— cen O

; D Þck S —J O Do i C3 D i p —]

Go [S _— n Q ck Pam pu: pmk D) D S bun Q i U i © i i C2 R O O Ri O N

p n

pk

5990 102 159 36 916 72 8 207 334 173 198

10! 93 22 30

132 66

ck N 00ck

| | mal

S Po 0D Roos

| Ds | Co 00°

pad J

EAalmboaAllels

pk i Qo V! G N OLS

mal Sol laallamlllallIIT I SSEe l lot lworml Tell

davon

5 2961 1077

292

17 264

51 63 92 398 36 93

14 18 150

159 197 6 839 19 19 9

pi jd |S|S|

Zammr allIeBT T

| I amol IamSl Ian l on

Muster davon und plast. Flächen- Modelle Muster B92 52 4 229 9 9 99 29 113 113 921 21 49 N 20 20 1 e 5 10 18 24 33 1 16 200 9 1 1 31 L 1 14 14 19 2 T 3 42 44 78 4 25 21 120

Ur-

Amtsgericht heber

Künzelsau

B s Lengenfeld

Lobberich .

Lörrach

Lübeck .

Menden

Merzig N Dea Mühlhausen, Thr. . Mea Niederwüstegiersdorf . Norden P Oberhausen . Oberkirch . Odenkirchen . Oelsnitz

Offenburg

Ohligs . Ortenberg

DA s A Ga C YIADDI E se Neichenbach, Vogtl. Saalfeld . S Saargemünd Schmalkalden Schmölln . E Steinbach-Hallenberg . Stolberg, Rhld. . Straßburg, Els. Saa s Triberg

Weimar .

Werden

u : ittau . 18

Zusammen 142 512 16216 5581 10685

Von diesen Gerichten hat dasjenige von Bant zum ersten Male Musterregistereinträge bekannt gemacht. :

Leipzig, welches dieses Mal für zwei Monate die Anmeldungen für den Mustershußtz veröffentlicht, hat unter seinen Urhebern 23 Ausländer mit 2138 Mustern (159 plastische und 1979 Flächen- muster): 13 Oesterreiher ließen 515 Erzeugnisse \{üßen, 8 Schweizer 1543, darunter wieder haupt- \ächlih Spißenmuster, und 4 Engländer lieferten 80 neue Muster. l

Die Zahl der durch das Musterregister des „Neichsanzeigers“ bekannt gegebenen geschüßten Muster ist nun auf 2514 305 gestiegen (703 002 plastishe und 1811303 Flächenmuster). Das Ausland beteiligte sh dabei mit 47 730 Mustern, und es entfielen davon auf: Oesterreich- Ungarn 15 348, Frankreih 1516, England 3900, Spanien 21, Nordamerika 279, Belgien 1087, Schweden 12, Norwegen 12, Dänemark 2, Italien 100, die Schweiz 25 336, die Niederlande 53, Liechten- stein 12 und Australien 52.

SITT Tel

d

ONM |

18

Qo

alie Ille

16 200 3 31 L

1 14 14

[ST T1211

i i i n i Ri ibi i bl pak

Handelsregister. Aachen. [21590]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 545 wurde heute bei der Firma „Oscar Koelges“ in Aachen ein- getragen: Die Firma lautet jeßt: „Oscar Koelges Nachfolger“. Jetiger Inhaber ist Erich Lingens, Kaufmann in Aachen, welcher die Aktiven und Passiven übernommen hat. Die Prokura des Karl Sommer in Aachen ist dur Uebergang des Geschäfts erloshen und ihm von dem Erwerber Erich Lingens wieder erteilt.

Aachen, den 8. Juni 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [21589]

Im Handelsregister Abt. B Nr. 30 wurde heute bei der Firma „C. H. Ebeling Gesellschaft mit beschränkter Haftung“/ in Aachen eingetragen: Die Bestellung des Kaufmanns Emil Goor, früher in Eupen, jeßt in Aachen, zum Geschäftsführer ist widerrufen.

Aachen, den 8. Juni 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Altona. [21591] Eintragungen in das Handelsregister. 7. Juni 1904.

A. 1171, Wilhelm Maaß, Pianofabrik, Altona. Das Geschäft ist an die Ehefrau Marga- retha Sen geb. Natjens, zu Altona veräußert, welche dasselbe unter unveränderter Firma weiter- führt. Dem Pianofortefabrikanten Heinri Wilhelm Maaß zu Altona is Prokura erteilt.

A. 1174. Albert Rosenthal, Altona. In- haber: Uhrmacher und Juwelier Albert Rosenthal zu Altona.

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona.

Amberg. Bekanntmachung. [21592] Im Handelsregister wurde eingetragen die Firma „J: Heinrich Steidl“/ in Cham ; Inhaber: eins rich Steidl, Ühren-, Gold- und Silberwarenge[chäft daselbst. Amberg, den 8. Juni 1904. Kgl. Amtsgericht.

andels-, Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberretseintragsrolle, über Waren- achungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

andelsregister für das Deutsche Reich. (r. 1364)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich.

Der

Bezugspreis beträgt L 4 50 - für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 -. Insertionspreis für den Naum einer Druckzeile 30 .

Andernach. [21594]

In unser Firmenregister is unter Nr. 244, be- treffend die Firma Theodor Esser zu Andernach, in Spalte 6 heute eingetragen worden :

Die Firma ist erloschen.

Andernach, den 7. Juni 1904.

Königl. Amtsgericht.

Andernach. [21593]

In unser Handelsregister AT ist heute unter Nr. 59 die Firma Johann Zech mit dem Sitze zu Andernach und als deren Inhaber Johann Zech, Kaufmann zu Eltmann a. Main, eingetragen worden.

Andernach, den 7. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht.

Apenrade. Befanntmachung. [21595]

In das Handelsregister A ist heute unter Nr. 145 die Firma Jürgeu v. Bergen in Apenrade und als deren Inhaber der Kaufmann Jürgen Nicolai von Bergen in Apenrade eingetragen worden.

Apenrade, den 1. Juni 1904.

Königl. Amtsgericht. Abt. 1.

Aue. [21596] Auf Blatt 394 des Handelsregisters, die Firma Hermann Vieweg in Aue betreffend, ist heute das Erlöschen der dem Kunstshmiedemeister Reinhold August Guido Hartung in Aue erteilten Prokura eingetragen worden. Aue, den 9. Juni 1904. Königliches Amtsgericht. Augustusburg. [21597] Auf Blatt 140 des hiesigen Handelsregisters, die Firma Aug. Friedrich in Erdmannsdorf be- treffend, ist heute das Erlöschen der Prokura des Kaufmanns Franz Hahn in Erdmannsdorf ein- getragen worden. Augustusburg, den 8. Juni 1904. Königliches Amtsgericht. [21808] Nr. 15 286. Zum Handelsregister Abt. A Bd. 11 O.-Z. 351 wurde heute eingetragen: die Firma Paul Schulz Möbeltrausport & Spedition in Baden. Inhaber ist: Paul Schulz, Möbeltrans- porteur in Baden. Baden, den 3. Juni 1904. Großh. Amtsgericht. L.

Berlin. [21603]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerihts I zu Berlin ist am 4. Juni 1904 folgendes eingetragen worden :

Nr. 2596 :

„Brandenburgische Cordes’ Leichtstein- Gesellschaft mit beschränkter Haftung Schipper & Paetow.“

Sig der Gesellschaft ist Charlottenburg.

Gegenstand des Unternehmens: die Cs von Cordes Leichtsteinen und Platten, der Hande mit diesen Fabrikaten und der Verkauf von Unter- lizenzen. Alles dies nah den Bestimmungen des von Friedrih Schipper eingebrahten Lizenzvertrages vom 5. März 1904 mit der Firma Cordes & Co. in Hannover.

Das Stammkapital beträgt: 20 000 4

Geschäftsführer sind:

Fabrikant Friedrih Schipper zu Charlottenburg.

Kaufmann Ludwig Paetow zu Charlottenburg.

Die Gesellshaft ijt eine Gesellschaft mit be- chränkter Haftung. t L

Der Gesellschaftsvertrag ist am 28. März und 5. Mai 1904 festgestellt.

Die Gesellschaft endet am 31. Dezember 1917.

Außerdem wird folgendes bekannt gemacht :

Der Fabrikant Friedrich Schipper in Charlotten- burg bringt ein die Rechte aus seinem Lizenzvertrage vom 5. März 1904 mit der Firma Cordes & Co. în Hannover über das Deutsche Reichspatent Nr. 134 948 (Cordes Leichtstein betreffend) für die Provinz Brandenburg zum festgeseßten Werte von 6000 4, e A Anrechnung dieses Wertes auf seine Stamm- einlage.

Nr. 2597: C. H. Oscar Lange, Graphische Kunstanstalt, Gesellschaft mit beschräukter Haftung. ; j Siy der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Herausgabe und Vertrieb von Büchern und Ver- lagswerken, sowie Druckanfertigung für fremde Nechnung. :

Das Stammkapital beträgt 30 000 M

Geschäftsführer ist:

Oscar Lange, Kaufmann zu e: Î

Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. April 1904 festgestellt. E i

Nr. 2598: „Berliner Special Lachsräucherei Gesellschaft mit beschränkter Haftung.“

Sit der Gesellschaft ist Neu-Weiftensee.

Gegenstand des Unternehmens:

Räucherung von Lahs, Räucherung und _Konser- vierung von anderen Fischen, die Fabrikation von Fishkonserven. .

G Ha aEaea if beträgt 20 000

eschäftsführer ift: : Ulrich Hoff, Kaufmann, Neu-Weißensee. ae mgt mtee ist eine Gesellschaft mit be- ränkter Haftung.

Dec Gesellschaftsvertrag ist am 26. Mai 1904 festgestellt.

bei Nr. 2349. Hermann Seemann Nach- folger, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Die Vertretungsbefugnis des Kammerdirektors a. V. Hans Stoen ift erloschen.

ausgegeben.

Der Verlagsbuchhändler Friedrih Richard Pfau in Charlottenburg ist zum Geschäftsführer bestellt.

bei Nr. 1532. Ferd. Koch & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung:

Durch Beschluß vom 27. Mai 1904 ift die Gesell- schaft aufgelöst.

Liquidator ist der Nechtsanwalt Dr. Willy Tiktin in Berlin.

bei Nr. 394. Swakopmunder Handelsgesell- schaft mit beschränkter Haftung :

Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist er- loschen.

Berlin, den 4. Juni 1904.

Königliches Atntsgeriht 1. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregifter [21598] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin (Abteilung B).

Am 6. Juni 1904 it eingetragen :

bei der Firma Nr. 865

Direction der Disconto-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und verschiedenen Zweig- niederlaffungen :

Prokuristen :

Otto Kroll zu Berlin,

Carl Thürnau zu Berln E

Ein jeder derselben is ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem der persönli haftenden Gesellschafter oder mit einem anderen Prokuristen der Gesellschaft deren Firma zu zeichnen.

Bei der Firma Nr. 998

Actien-Verein des zoologischen Gartens zu Berlin mit dem Sitze zu Berlin : A

Die durch Beschluß des hierzu ermächtigten Auf- \ihtsrats vom 29. Februar 1904 beschlossene Fafsungs- änderung des Gesellschaftsvertrags.

Bei der Firma Nr. 1290

„Wayß «& Freytag Aktiengesellschaft““ mit dem Sitze zu Neustadt au der Haardt und Zweigniederla}sung zu Berlin :

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 12. Mai 1903 foll das Grundkapital um 300 000 #. erhöht werden durch Ausgabe von 300 JInhaber- aktien über je 1000 M i

Die Kapitalserhöhung is durhgeführt. Dasselbe beträgt nunmehr 1 500 000 M.

Als nicht eingetragen wird bekannt gemaht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 1500 auf den Inhaber lautende Aktien über je 1000 X Die neu aus- gegebenen 300 Aktien nehmen an der Dividende des Geschäftsjahres 1903/1904 zur Hälfte teil, und werden auf dieselben vom Tage der Einzahlung bis zum Schluß des ersten Geschäftshalbjahres 1. August 1903 409/96 Stückzinsen vergütet. Die Aktien find zum Kurse von 105 9/6 ausgegeben, wobei die den Nennbetrag übersteigenden 509/90 zur Deckung der durch die Ausgabe der Aktien erwahsenden Kosten dienen.

Berlin, den 6. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht T. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregister [21599] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin (Abteilung A). |

Am 6. Juni 1904 is} eingetragen worden (mit Aus\{luß der Branche):

Nr. 24 177: Firma Carl Bogen, Berlin. In- haber ist: Kaufmann Carl Bogen zu Berlin.

Nr. 24179: Firma Emil Brandt, Berlin. SFnhaber ist : Kaufmann Emil Brandt zu Berlin.

Nr. 24 180: Firma „Alte Fischerhütte“/ Her- mann Marquardt, Zehlendorf (Ortsteil Schlachtensee). Inhaber ist: Gastwirt Hermann Marguardt zu Zehlendorf (Schlachtensee).

Nr. 24181: Firma Samuel Frank, Berlin. VFnhaber ist: Agent Samuel Frank zu Berlin.

Nr. 24182: Firma Hamburger Wein- «& Austeru - Stuben Junh. Adolf Schlefinger, Berlin. Inhaber ist: Restaurateur und Wein- bändler Adolf Schlesinger zu Berlin.

Nr. 24183: Firma Reftaurant „Fürstenhof“ Anton Schwedhelm, Zehlendorf, Inhaber ift: Restaurateur Anton Schwedhelm zu Zehlendorf.

Nr. 24184: Firma Seidenhutfabrik Otto Verlett, Berlin. Inhaber ist: Fabrikant Otto Berlett zu Berlin. : :

Nr. 24185: Firma Ludwig Ziesenife, Berlin. C ist: Kaufmann Ludwig Zieseniß in Wilmers- dorf.

Nr. 24 186: Firma Baby Bazar, Paul Neu- gebauer, Charlottenburg. Inhaber ist : Kauf- mann Paul Neugebauer in Charlottenburg.

Nr. 24187: Firma Dr. Albert Grünbaum, Berlin. Inhaber ist : Chemiker Dr. Albert Grün-

baum in Berlin.

Nr. 24 178: Offene Handelsgesells haft Bosold «& Juhre, Berlin, und als Gesellschafter 1) Fabrikant Wilhelm Bosold, 2% Kaufmann Frit JFuhre, beide zu Berlin. Die Gefellshaft hat am 1. April 1895 begonnen.

Nr. 24188: Offene Handelsgesellshaft Vogt & Frensdorff, Berlin. Gesellschafter sind: die Kaufleute 1) Lorenz Vogt zu Friedenau, 2) Walter Frensdorf zu Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1904 begonnen.

bei Nr. 19992: (Firma Adolf Schönlicht Nachfolger Carl Schreib, Berlin.) Der Kauf- mann Josef Kazmierski ist in das Geschäft als persönli haftender Gesellschafter eingetreten. Die hierdurch entstandene ofene Wage hat am 1. Mai 1904 begonnen. Der Uebergang der im Geschäftsbetriebe begründeten Forderungen und Ver- bindlichkeiten auf die Gesellshaft ist ausgeschlossen

E