1904 / 136 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ravensburg. [21817] K. Amtsgericht Ravensburg.

In das Handelsregister für Einzelfirmen wurde eingetragen bei der Firma „Herman Schnäbele, Weissenau‘‘: „Die Firma ist erloschen.“

Den 8. Juni 1904.

Amtsrichter Ehemann. Reichenbach, Vogtl. 21665]

Auf dem die Firma Gasbeleuchtungs-Aktien- Verein zu Reichenbah i. V. betreffenden Blatte 200 des Handelsregisters für den Bezirk des unterzeichneten Amtsgerichts ist Heute eingetragen worden, daß der Rentier Herr Eduard Jacob in Neichenbach infolge Ablebens aus dem Vorstand aus- eshieden und an seine Stelle der Fabrikbesiter Herr Adolph Nobert Jacob in Reichenbach als Vor- tandsmitglied gewählt worden ist.

Reicheubach, am 9. Juni 1904.

Königlich Sächsisches Amtsgericht.

Rendsburg. [21666]

In das Handelsregister A ist unter Nr. 138 zur Firma:

Holm «& Molzen in Flensburg

mit Zweigniederlassung in Rendsburg, Apenrade und Hadersleben folgendes eingetragen :

Die Prokura des Kaufmanns Wilhelm Holm in Nendsburg ift erloschen.

Rendsburg, den 1. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. 2.

Rochlitz. [21667]

Auf dem die Firma Heinrich Caspar in Roch- lit betreffenden Blatt 193 des hiesigen Handels- registers ist eingetragen worden, daß die Firma künftig Heinrich Caspar Nachf. Karl Dehne lautet, der seitherige Inhaber Johann Carl Heinrich Caspar ausgeschieden und der Materialwarenhändler Karl Gustav Dehne in Nochliy Inhaber der Firma ist.

Rochlitz, am 7. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht.

Rostock. [21668]

Zur Firma Carl Rahtkens hier ift heute in unser Handelsregister als Firmeninhaberin einge- tragen: Frau Margarethe Rahtkens, geb. Hansen, in Nostok. Erwerb duch Erbauseinanderseßung.

Rostock, den 8. Juni 1904.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Salzkotten. Befkfanntmachung. [21669]

In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 3 (Firma F. Kleine, Salzkotten) heute ein- getragen worden :

Inhaber jeßt: Kaufmann Franz Kleine junior zu Salzkotten. Die Prokura desselben ist durch Uebergang des Geschäfts auf ihn erloschen.

Salzkotten, den 4. Juni 19094.

Königliches Amtsgericht.

Schwetz, Weichsel. [21673]

In das Handelsregister ist bei der Firma „König- liche privilegierte Adler-Apotheke Dr. Karl Schlefinger in Schwetz“ eingetragen worden:

palte 2: Die Firma lautet jeßt:

Königliche privilegierte Adler - Apotheke Dr. Karl Schlefingers Nachf. Siegfried Fink.

Spalte 3: Apothekenbesißer Siegfried Fink in

webß. Een, den 6. Juni 1904. Königlihes Amtsgericht. Siegen. - [21818] Bei der unter Nr. 70 unseres Handelsregisters Abteilung A eingetragenen Firma Gebrüder Menne in Siegen ist heute vermerkt: Dem Buchhalter Eugen Dapprich in Siegen ist Prokura erteilt. Die Prokura des Kaufmanns Anton von Jeger ist erloschen. Siegen, den 4. Juni 1904, Königliches Amtsgericht. Siegen. 21819] Bei der unter Nr. 229 unseres Handelsregisters A eingetragenen Firma M. Schiff Söhne, Siegen, ist heute vermerkt: Die Firma ift erloschen. Siegen, den 7. Juni 1904. Königliches Amtsgericht.

Wald-Michelbach. Befanutmachung.[21674] # Iohann Bah zu Wald-Michelbah betreibt seit 29. Januar 1904 zu Wald-Michelbach eine Buch- druckerei, Buchbinderei, Buchhandlung und Schreib- warenmaterialienhandlung und Photographie unter der Firma „Joh. Bach“.

Eintragung im Handelsregister ist am 9. Juni 1904 erfolgt.

Wald-Michelbach, den 8. Juni 1904.

Großhl. Amtsgericht.

Wernigerode. Befanutmahung. [21675]

- Im Handelsregister Abteilung A Nr. 210 ist die

Firma Otto Heer in Nöschenrode heute gelöst. Weruigerode, den 6. Juni 1904. Königliches Amtsgericht.

Wernigerode. Befanntmachung. [21676] Im Handelsregister Abteilung B Nr. 9 ift bei der Schloßbrauerei Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Nöschenrode heute eingetragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Kaufmanns Karl Diederich zu Geschäftsführern bestellt sind der Brau- meister August Hammer in Nöschenrode und der Kaufmann Carl Schacht in Wernigerode. Wernigerode, den 6. Juni 1904. Königliches Amtsgericht.

Wetzlar. [21677]

Die im Handelsregister eingetragene Firma Simon Eichberg zu Weßtlar soll, da das Geschäft nicht mehr fortgeführt wird, von Amts wegen gelöscht werden. Der Inhaber genannter Firma wird hier- mit von der beabsihtigten Löschung benachrichtigt und ihm eine Frist von 3 Monaten zur Geltend- machung eines Einspruhs bestimmt.

Westlar, den 26. Mai 1904.

Königliches Amtsgericht.

Wetzlar. [21678]

In unser Handelsregister ist die Löshung folgender Firmen eingetragen worden :

Abt. A Nr. 70: Firma Georg Nikolaus zu Weslar.

Abt. A Nr. 119: Firma F. M. Ehlinger zu Weglar.

Weßlar, den 6. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Wiesbaden. Befanntmachung. [21679] Handelsregister A.

Wagner’s Molkerei-Produkte und Lebeus- mittel A. und F. Waguer Wiesbaden.

Offene Handelsgesellschaft.

Die Gesellschaft hat am 18. Mai 1904 begonnen. P Baler sind: i 1) Kaufmann Friedrih Wilhelm Wagner zu Wiesbaden 2) dessen Ehefrau Adele geb. Ohlgart zu Wiesbaden. Wiesbaden, den 1. Juni 1904. Königliches Amtsgericht.

Wollstein. [21680] In unser Handelsregister Abteilung A i} heute unter Nr. 117 die Firma Emil SEUs in Woll- stein und als deren Inhaber der Schneidermeister Emil Schulz in Wollstéin eingetragen worden. Wollftein, den 7. Juni 1904. Königliches Amtsgericht. Zweibrücken. [21820] Aenderung einer Firma.

Firma „Vayerische Bierbrauerei zum Karls- berg, vormals Christian Weber, Aktiengesell- schaft“ mit dem Siße in Homburg i. Pfalz. Der Vorstand Ludwig genannt Louis Göhring ist infolge Widerrufs ausgeschieden. Als Gesamt- prokuristen wurden bestellt: 1) Richard Weber, Brauereitehniker; 2) Franz genannt Ludwig Ehr- manntraut, Kaufmann, beide in Homburg i. Pfalz.

Zweibrücken, 9. Juni 1904.

Kgl. Amtsgericht.

Genoffenschaftsregister.

Ahrweiler. Befanntmachung. [21792 | Im Genossenschaftsregister Nr. 4 wurde bei dem Winzerverein zu Walporzheim e. G. m. u. H. vermerkt, daß an Stelle von Peter Josef Knieps der Winzer Matthias Mies zu Walporzheim in den Borstand gewählt wurde. Ahrweiler, den 6. Juni 1904. Königliches Amtsgericht. 1. Ahrweiler. Befanntmachung. [21793] Bei der unter Nr. 23 des Genofsenschaftsregisters eingetragenen Genossenshaft „Molkereigenossen- \chaft der Ahrweiler Grafschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Vettelhoven““ wurde vermerkt, daß an Stelle des Johann Klein zu Ringen der Johann Josef Hubert Krupp, Landwirt in Vettelhoven, in den Vorstand gewählt wurde. Ahrweiler, den 7. Juni 1904. Königliches Amtsgericht. 1.

ant. . (21682]

In unser Genossenschaftsregister is zur Genossen- {haft „Konsumverein Merkur, eingetr. Gen. mit beschr. Haftpflicht“ in Neubremen (Gem. Bant) eingetragen, daß durch Generalversammlungs- beschluß vom 14. April 1904 die Zahl der Vor- standsmitglieder auf 3 erhöht, der Kaufmann Fritz Irps in Wilhelmshaven als drittes Mitglied in den Borstand gewählt und der Geschäftsanteil sowie die Haftsumme auf 25 4 erhöht ift.

Bant, den 1. Juni 1904.

Großherzogl. Amtsgeriht Rüftringen. Abt. 1.

Berlin. [21683]

Nach Statut vom 18. März 1904 wurde eine Genossenschaft unter der Firma „Verlag der Zeit- {rift Gewerblich-Technischer Natgeber, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siy in Berlin errichtei und heute unter Nr. 314 in unser Genossenschaftsregister eingetragen. Gegen- stand des Unternehmens ist die Herausgabe und der Verlag der Zeitschrift „Gewerblich-Technischer Rat- geber“. Die Haftsumme beträgt 50 (A Die höchste zulässige Zahl der Geschäftsanteile ist vierhundert. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen in der für die Firmenzeihnung vorgeschriebenen oem im „Gewerblih-Technischen Natgeber“, bei dessen Unzugänglichkeit bis zur ander- weiten Beschlußfassung dur die Generalversammlung im „Deutschen Reichsanzeiger“. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die Zeichnung der Genossenschaft geschieht dadur, daß zu der Firma die Worte „Der Vorstand“ und die eigenhändigen Unter- \hriften der zwei Vorstandsmitglieder und im Falle der Verhinderung eines derselben die des Stell- vertreters beigefüzt werden. Die Vorstandsmitglieder find: Paul Hosemann zu Charlottenburg, Albert Behr zu Friedenau, Arthur Klein zu Berlin und Karl Specht zu Charlottenburg. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Berlin, den 3. Juni 1904. Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 88. Berlin. [21684]

Nach Statut vom 16 Mai 1904 wurde eine Ge- nossenschaft unter der Firma „Teppich-Klopf- & Reinigungsanstalt vereinigter Tapezierermeister zu Berlin, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, mit dem Siß in Berlin gebildet und heute unter Nr. 315 in das Genossenschaftsregister eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Anstalt für mehanishe und chemische Reinigung von Teppichen, Portieren, Möbeln und Gardinen. Die Haftsumme beträgt 100 A4 Die höchste zulässige Zahl der Geschäftsanteile ist vierzig. Die von der Genossenshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen in der für die Firmenzeibnung vorgeschriebenen Formim „Deutschen Tapezierer Bund, Allgemeine Tapezierer-Zeitung“, bei teren Unzugäng- lihkeit bis zur anderweiten Beschlußfassung dur die Generalversammlung im Deutschen Reichsanzeiger. Die Willenserklärungen für die Genossenshaft und die Zeihnung der Firma sind stets von zwei Vor- standsmitgliedern zu vollziehen. Die Mitglieder des Vorstands sind Franz Hiller, Gustav Rese zu Berlin, Otto pa zu Schöneberg. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Berlin, den 4. Juni 1904. König- lihes Amtsgeriht 1. Abteilung 88.

Borgentreich. Befanntmachung. [21382] Bei dem Borgeutreicher Spar- und Darlehns- fasseuverein, eciugetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, zu Borgeutreich ist heute in das TUUe L FABLGT eingetragen : Der Müller Rand Lücke ist aus dem Borstand geschieden und an seine Stelle der Kaufmann Imhof getreten. Borgentreich, den 4. Juni 1904. Königliches Amtsgericht.

Borgentreich. Befanutmahung. [21383] Bei dem Eisseuer Spar- und Darlehnskafsen- verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht, zu Eifsen ist heute in das olen Sil pei ister eingetragen: An Stelle des Ackerwirts Friedrih Schaf ist der Ackerwirt Her- mann Saken zum Vorstandsmitglied bestellt. Borgentreich, den 4. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht.

Deggendorf. Befauntmachung. [21686] Darlehenskassenverein Zwiesel, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Der Vorstand besteht nunmehr aus: 1) Adam Janka, Bierbraueretbesiter in Zwiesel, Vereinsvorsteher, 2) Johann Fischer, Sägewerkbesißer in Zwiesel, Stellvertreter des Vereinsvorstehers, 3) Martin Primbs, Kaufmann in Zwiesel, 4) Franz Fischer, Gastwirt in Bernzell, 5) Jakob Keilhofer, Bauer in Zwieselberg. K. Amtsgeriht Deggendorf.

Donaueschingen. [21687] Genossenschaftsregister.

Nr: 8989. Zu O.-Z. 6 des dies\. Genossenschafts3- registers „Vorschußverein Donaueschingen, e. G. m. u. H.“ wurde heute eingetragen: An Stelle des verstorbenen Kassiers Kaufmann Julius Gutmann in Donaueschingen wurde in der Generals versammlung vom 21. Mai d. Js. Kaufmann Eugen Pfefferle zum Kassier für die Restdienstzeit bis April 1909 gewählt.

Donaueschingen, den 3. Juni 1904.

Großh. Amtsgericht. I.

Düren. [21791]

In das hiesige Genossenschaftsregister wurde heute zu dem unter Nr. 12 eingetragenen Merzenicher Spar- und Darlehnskafsen - Verein, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Merzenich folgendes vermerkt: „An Stelle des aube Bitdenes Markus Lüttgen ist Jean Vaaßen zu Merzenih und ferner Ignatz Kley zu Merzenih als neues Vorstandsmitglied bestellt.“

Düren, den 6. Juni 1904.

Königl. Amtsgericht. 4.

Düsseldorf. j [21688]

Bei der unter Nr. 6 des Genossenschaftsregisters ein- getragenen Genossenschaft „Veamten-Wohnungs- Verein zu Düsseldorf eingetragene Genossen- schaft mit beschräukter Haftpflicht in Düssel- dorf“ wurde heute vermerkt, daß der Nechnungs- revisor Johann Nheinert, der technische Obersekretär Wilhelm Straesser und der technische Obersekretär Cassius Schindler aus dem Vorstande ausgeschieden und an ihre Stelle der Lehrer Gustav Morjan als Vorsitzender, der Amtsgerichtssekretär Albert Hecker als stellvertretender Vorsißender, der Postbausekretär Bernhard Deutschmann als Kontrolleur in den Vor- stand gewählt sind.

Düsseldorf, den 4. Juni 1904.

Königliches Amts8gericht.

Duisburg. j [21689]

In das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 4, die Genossenshaft „Allgemeiner Consum - Verein für Duisburg u. Umgegeud Eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ zu Duisburg betreffend, eingetragen:

Sn den Generalversammlungen vom 8. Oktober 1903 und 27. März 1904 find an Stelle der aus- geshiedenen Vorstandsmitglieder Dreher Johann Stegmann und Emaillierer Adam Vetten dr Schreiner Otto Schulz und der Weber Johann Eschen, beide zu Duisburg, zu Vorstandsmitgliedern gewählt.

Duisburg, den 4. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Fulda. Bekauntmachung. [21690]

In unser Genoffenschaftsregister ist bei der Ge- nossenshaft Kämmerzeller Darlehnskassenverein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Kämmerzell folgendes eingetragen worden :

An Stelle des Landwirts Constantin Wehner in Kämmerzel und des Landwirts David Bolz in Gläserzell sind der Maurer und Landwirt Amand Möller und der Schneider Hermann Möller, beide in Kämmerzell, zu Mitgliedern des Vorstands ge- wählt worden.

Fulda, den 28. Mai 1904.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 1.

Gotha. R [21691]

In das Genossenschaftsregister ist bei dem „Land- wirtschaftlichen Ein- und Verkaufs - Verein, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht i/Liquidation“ mit dem Sitze in Hochheim eingetragen worden: Nach vollständiger Verteilung des Genossenschaftsvermögens ist die Voll- macht der Liquidatoren erloschen.

Gotha, den 7. Juni 1904.

Herzogl. S. Amtsgericht. 3.

Hennef. Bekauntmachung. [21692]

In das Genossenschaftsregister ist bei der Genofsen- haft Happershoßer Spar- und Darlehns- kfassen-Verein e. G. m. u. H. in Happerschofß (Nr. 9 des Regislers) am 6. Juni 1904 eingetragen, daß Pfarrer Demmer zu Happez:shoß und Wilhelm Jonas zu Bröl aus dem Vorstand ausgetreten und Tagelöhner Johann Steimel zu Happershoß und Aerer Josef Eich zu Bröl zu Vorstandsmitgliedern gewählt sind. Ferner, daß die bisherigen Vorstands- mitglieder Wilhelm Herkenrath und Peter Steimel, ersterer zum Vereinsvorsteher, leßterer zum stellver- tretenden Vorsißenden gewählt sind.

Henuef, den 6. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht.

Herborn. Genoffenschaftsregister. [21693]

Eingetragen wurde der Sinner Spar- und Dar- e abesSei tier Ede Genossen-

aft mit unbeschräukter Haft t zu Sinn. Statut vom 28. April 1904. A

Gegenstand des Unternehmens ift die Hebung der Wirtschaft und des Erwerbes der Mitglieder und die Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Veaßnahmen, insbesondere :

wirtschaftlichen

a. vorteilhafte Beschaffung der Betriebsmittel,

b, günstiger Absaß der Wirtschaftserzeugnisse.

Bekanntmachungen erfolgen im Landwirtschaftlichen Genossenschaftsblatt zu Neuwied und sind, wenn sie rechtsverbindliße Erklärungen enthalten, in der für die Zeihnung der Genossenschaft bestimmten Form, sonst vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur mindestens 3 Mitglieder, unter denen 9 (6s Vereinsvorsteher oder sein Stellvertreter befinden muß. Die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namensunterschriften beifügen.

Den Vorstand bilden: Bürgermeister Adolf von der Heyde, Vereinsvorsteher, Beigeordneter Christian Traudt, sein Stellvertreter, Landmann Friedrich Jung, Landmann Carl Cunz 111, Gießereiverwalter Gustav Pôpsch, alle in Sinn.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Herborn, den 6. Juni 1904.

Königl. Amtsgericht. „Jarotschin. Befanntmachung. [21694] . In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 15 eingetragenen Genossenschaft Spar- und Darlehnskasse, eiugetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Zerkow ein- getragen, daß an Stelle des aus dem Borstand aus-

rißel der Bürgermeister Eduard Rudolph in Zerkow n den Vorstand gewählt worden ist.

Jarotschin, den 3. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. «Jerichow. [21695]

Bei dem Konsumverein für Schönhausen a/E. und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht ist heute in das Ge- nossenschaftsregister eingetragen: An Stelle des ver- storbenen Wilhelm Stappenbeck ist August Neumann in Schönhausen zum Vorstandsmitgliede bestellt. Jerichow, 6. Juni 1904. Königliches Amtsgericht. Kaiserslautern. [21696]

Betreff : Spar- und Darlcheuskafse, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siße in Callbah: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 13. März 1904 wurde § 36 Abs. 2 des Statuts dahin geändert, daß die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen in der in Alsenz erscheinenden Pfälzischen Tageszeitung aufzunehmen sind.

Aus dem Vorstand ist ausgeschieden: Karl Grimm, Landwirt in Callbah; an dessen Stelle wurde der Landwirt Friedrih Grimm 11. daselbst bestellt.

Kaiserslautern, 8. Juni 1904.

Kgl Amtsgericht.

Pribel der praktishen Arztes Dr. med. Ferdinand

Karolath. [21697]

In unserem Genossenschaftsregister ist bei Nr. 1 „„Spar- und Darlehnskasse zu Carolath““ das Ausscheiden des Gastwirts Hermann Dupke zu Reinberg aus dem Vorstande sowie an dessen Stelle die Wahl des Kutshners Wilhelm Roll daselbst vermerkt worden.

Karolath, 8. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Kempten, Schwaben. Genosseuschaftsregistereintrag.

Darlehenskassenverein der Pfarrgemeinde Stötten E. G. m. u. H. L

In der Generalversammlung vom 25. März 1904 wurde an Stelle des Oekonomen Remig Schmölz der Oekcnom Anton Schmölz în Stôtten in den Borstand gewählt.

Kempten, 6. Juni 1904.

K. Amtsgericht. Kerpen. Bekanntmachung. [21790]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 9 „„Blatheimer Bezugs- und Absatzgenofsen- schaft, eingetr. Gen. m. b, H. zu Blatzheim“ heute eingetragen : Ö

Die Liquidation ist beendet, die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren erloschen.

Kerpen, den 3. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. ulm. Bekanntmachung. [21699]

Bei der Molkereigenofsenschaft Kokotko ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Kokotzko ist heute in das Genossen- schaftsregister eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Besißers Friedrich Ziebarth aus Blotto der Besißer Dtto Janz in Kokoßko als Vorstandsmitglied gewählt in.

Kulm, den 7. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Marggrabowa. Befanntmahung. [21700]

In das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 3, Creditgesellschaft zu Marggrabowa, e. G. m. u. H., eingetragen worden:

Durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 6. Mai 1904 ift der Gutsbesißer Eduard Kihn aus Marg- rabowa zum stellvertretenden Vorstandsmitgliede estimmt.

Marggrabowa, den 4. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5. MessKkirch. [21701]

In das Genossenschaftsregister Band I, O.-Z3. 1 Landwirtschaftlicher Cousumverein und Absatzverein Meßkirch, eingetragene Genofssen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Meß- kirch wurde eingetragen:

Der Landwirt Sebastian Stengele in Wackers- bofen ist gestorben und an seine Stelle der Bürger- meister Wilhelm Keller in Unterbichtlingen in den Vorstand gewählt. :

Meßkirch, den 7. Juni 1904.

Großh. Amtsgericht. Metz. [21702]

In das Genossenschaftsregister Band 1 Nr. 80 wude die Firma Berweilerer Spar- und Dar- lehnskafsenverein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Berweiler heute eingetragen. Das Statut is am 23. Mai 1904 errihtet. Gegenstand des Unternehmens ift: Hebung der Wirtschaft und des Erwerbs der Mit- glieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Z3wecks geeigneten Maßnahmen, insbesondere vorteil- hafte Beschaffung der wirtschaftlichen Betriebsmittel und günstiger Absaÿ der Wirtschaftserzeugnisse. Vor- standsmitglieder find: 1) Peter Shun, Bürgermeister in Berweiler, Vereinsvorsteher, 2) Franz Maas- Deimer, Adckerer in Berweiler, stellvertretender Vereinsvorsteher, 3) Peter Guersing-Haas, Ackerer in Berweiler, 4) Michel Jager, Ackerer in Berweiler, 5) Peter Hamann, Ackerer in Berweiler. Willens- erklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft find abzugeben von mindestens drei Vorstandsmit- gliedern, unter denen \sih der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlilen Bekannt- machungen exfolgen in dem Landwirtschaftlihen Ge- nossenscaftsblatt in Neuwted. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Meg, den 4. Juni 1904.

Kaiserlihes Amtsgericht.

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

[21698]

M 136.

zeichen, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Ci enbahnen enthalten

| S e ch t e Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 11. Juni

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Waren-

1904.

sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. ch6: 1363,

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Negel täglich. Der

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschaftsregister.

Mülhausen. Genoffenfchaftêregister [21703] des Kaiserlichen Amtsgerichts Mülhausen. Fn Band Ill unter Nr. 72 ist heute bei der

„„Eiukaufsgeuossenschaft für Mitglieder der

freien Schumacher-Junung, eingetragene Ge-

nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in

Mülhausen folgendes eingetragen worden :

Infolge Neuwabl besteht der Vorstand nunmehr aus: 1) Adam Stehle hier, als Vereinsvorsteher, 9) Ludwig Herrmann hier, ‘als Stellvertreter des

Vereinsvorstehers, | 3) Lorenz Duffner hier, als Beisißer, 4) Albert Griesinger hier, als Beisitzer, Mülhausen, 9. Juni 1904.

K. Amtsgericht.

Münster, Westf. Befanntmahung. [21704]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute bei dem unter Nr. 41 eingetragenen Alverskirchener Spar- und Darlehnuskafsenverein, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Alverskirchen eingetragen, daß Franz Schulze MWettendorf durch Tod aus dem Vorstande ausge- schieden und an seine Stelle der Gutsbesißer Joseph Gerbermann zu Bauerschaft Püning, Kspl. Alvers- kirchen, gewählt ift.

Münster, 7. Juni 1904.

Königlihes Amtsgericht.

Perleberg. [21705] Fn unser Genossenschaftsregister ist bei der Molkerei - Genossenschaft Perleberg eingetr. G. m. u. H. eingetragen worden, daß an Stelle der bisherigen Vorstandsmitglieder Friedrih Dahse und Heinrich Hille der Rittergutspächter Alfred Wöhler zu Gramzow und der Bauer Wilhelm Feilke zu Bäck in den Vorstand gewählt sind. Perleberg, den 7. Juni 1904. Königliches Amtsgericht.

Rendsburg. [21707]

Heute wurde in das hier geführte Genossenschafts- register das Statut der Spar- und Darlehnskafse eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Fockbek vom 7. Mai 1904 ein- getragen. Gegenstand des Unternehmens ist der Be- trieb ciner Spar- und Darlehnskasse. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genosserschaft ihre Namens- unter\{rift beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern, im landwirtshaftlihen Wochenblatt für Schleswig- Holstein. Der Vorstand besteht aus Jacob Stolley, Der Wilhelm und Detlef Schaar, sämtlich in

odckbef.

Die Einsicht in die Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Rendsburg, den 31. Mai 1904.

Königliches Amtsgericht. 2.

Saarbrücken. [21708]

An Stelle des verstorbenen Bergmannes Johann Massong in Guichenbah i} der Bergmann Philipp Scherschel zu Hilshbach-Ziegelhütte in den Vorstand des. Guichenbacher Spar- und Darlehnskaffen Vereius e. G. m. unbeschränkter Haftpflicht in Guichenbach eingetreten.

Saarbrücken, den 6. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. 1.

Solingen. [21709] Eintragung in das Genossenschaftsregister:

Nr. 5. Spar- und Bauverein eingetragene Genoffenschaft mit beschräukter Haftpflicht, Solingen. An Stelle des Werkmeisters Hugo Stöpfgeshoff ist der Schlosser Paul Baudewin zu Gräfrath zum Vorstandsmitglied bestellt.

Soliugen, den 4. Juni 1904.

Königlihes Amtsgericht. 6.

Strasburg, Westpr. [21710]

Bei dem Gorzno’er Spar- und Darlehns- Xassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Gorzuo ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Adam Dahlmann is der Lehrer Otto Mebelski in Gorzno in den Vorstand gewählt. , Strasburg, W.-Pr., den 7. Juni 1904. König- lihes Amtsgericht.

Stromberg, HunsrückK. [21794] In unser Genossenschaftsregister wurde bei dem Wallhausener Winzerverein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Wallhausen, heute eingetragen: Die Vollmacht der Liquidatoren ist erloschen. Stromberg, den 6. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Tuchel. [21711]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 5 registrierten Molkerei Geuossenschaft Drausnitz, eingetragene Genossenschaft mit beschränktex Haftpflicht eingetragen worden, daß in der Generalversammlung vom 20. April 1903 bezw. 26. April 1904 als Vorstandsmitglieder:

1) Rittergutspähter Kray zu Krojanken für die

eit vom 26. Mai 1903 bis 26. Mai 1906,

2) Besißer ano zu Drausnit für die Zeit vom

„26. Mai 1904 bis 25. Mai 1907 gewählt sind. Tuchel, 24. Mai 1904. Königliches Amtsgericht.

Ulrichstein.

Bekanntmachung. [21713]

Betr. : Spar- und Darlehuskafse Groß-Felda, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Aus dem Vorstand {heiden aus Konrad Geiß von Klein-Felda und Justus Mush von Ermenrod ; neugewählt find Wilhelm Schott in Groß-Felda und Johannes Neeb in Ermenrod. Eintrag im Ge- nossenschaft3register ist erfolgt.

Ulrichstein, den 3. Juni 1904.

Großherzoglihes Amtsgericht. Wasungen. [21714]

In unser Genossenschaftsregister ist eingetragen worden „Konsumverein für Wasungen und Umgegend““, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, mit dem Siy in Wasungen.

Statut vom 10. Mai 1904.

Gegenstand des Unternehmens ist: gemeinschaft- liher Einkauf von Lebens- und Wirtschaftsbedürf- nissen im großen und Ablaß im kleinen an die Mit- glieder, Bearbeitung und Herstellung von Lebens- mitteln und Wirtschaftsgegenständen in eigenen Be- trieben, Annahme von Spareinlagen und s{chließlich Herstellung von Wohnungen.

Die in den eigenen Betrieben bearbeiteten oder hergestellten Gegenstände können auch an Nicht- mitglieder abgegeben werden.

Die Veröffentlihung der Bekanntmachungen er- folgt unter der Firma in der „Wasunger Zeitung“ in Wasungen.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder ; die Zeichnung ge- schieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunterschriften beifügen.

Vorstandsmitglieder sind:

1) Kaufmann Friedrich Vaerst,

2) Buchdrucker August Theodor Hofmann,

3) Saalmeister Franz Christian Genßler, sämtlih von Wasungen.

Die Haftsumme beträgt 30

Jedes Mitglied kann nur einen Geschäftsanteil 30 M. erwerben.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Wasungen, den 8. Juni 1904.

Herzogl. Amtsgeriht. Abt. T. Wolgast. [21062]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei ver Genossenschaft „Ländliche Spar- und Darlehus- fasse Hohendorf, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, Siy Zemitz Nr. 5 des Negisters —, folgendes eingetragen worden:

Der Rentengutsbesißer Julius Dittmann ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Rentengutsbesißer Wilhelm Freese in Zemitz gewählt.

Wolgast, den 6. Mai 1904.

Königliches Amtsgericht.

Musterregister. (Die ausländishen Muster werden unter Leivzig veröffentlicht.)

Blankenhain. [21743] In das Musterregister i eingetragen worden: Nr. 73. Firma Fasolt & Eichel in Blauken-

hain b. Weimar, 1) Porzellangeshirre, Muster

für Flächendekoration, Fabriknrn. 3901—3904,

2) Buntdruckabzüge, Muster für Flächendekoration,

Fabriknrn. 3905—3907, zu 1 und 2 für Flächen-

erzeugnisse zum Schuße rücksihtliß jeder, auch

nur teilweiser Ausführung und in bezl. auf jeglichem

Material. Schußfrist drei Jahre. Angemeldet

27. Mai 1904, Vormittags 11 Uhr. Blankenhain, den 27. Mai 1904.

Großherzogl. S. Amtsgericht.

Crefeld. [21740] In das hiesige Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 1276. Kirscheuknapp «& Co. in Crefeld,

ein derge Umschlag mit 49 Diustern für seidene

und halbseidene Schirmstoffe, Flächenerzeugnisse,

Geschäftsnummern 1101 bis mit 1106, 1110, 1111,

1113, 1114, 1141 bis mit 1144, 1153, 1155, 1158,

1160, 1162, 1177, 1181 1233, 1234, 1236. 1238,

1239, 1244, 1246, 1247, 1248, 1249, 1254, 1255,

1257, 1258, 1260, 1262, 1265 bis mit 1268, 1273,

1277, 1278, 1279, 1285, 1288, 1289 und 821,

Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 6. Mai 1904,

12,30 Uhr Nachmittags.

Nr. 1277. Audiger « Meyer in Crefeld,

ein versiegelter Umschlag mit 39 Mustern für Kra-

wattenstoffe und Krawattenbänder, Flächenerzeugnisse,

Geschäftsnummern 831729, 31737 bis mit 31742,

31744 bis mit 31748, 31750 bis mit 31760, 31762

bis mit 31772, 440, 443, 451, 454 und 487, Sud

frist drei Jahre, angemeldet am 6. Mai 1904, Na mittags 12,45 Übr. Nr. 1278. Gustav Kottmann in Crefeld, wei mit je vier Geschäftssiegelabdrücken verschlossene akete mit 93 Mustern für Möbelstoffe aus Wolle und Wolle mit Seide, Flächenerzeugnisse, Geschäfts-

nummern 303, 336, 325, 278, 284, 331, 356, 304,

272, 315, 249, 302, 338, 305, 351, 350, 250, 260,

330, 270, 297 a, 276, 301, 299, 285, 320, 269, 317,

309, 312a, 292, 288, 355, 314, 256, 319, 295, 289,

263, 307, 291, 303, 277, 367, 341, 297, 295, 258,

262, 251, 369, 361, 298, 290, 370, 271, 265, 318,

281, 257, 311, 254, 358, 365, 362, 332, 296, 368,

292, 324, 364, 326, 293, 327, 354, 310, 280, 306,

274, 339, 360, 333, 316, 273, 283, 357, 287, 366,

323, 255, 340 300 und 353, Schußfrist drei Jahre,

angemeldet am 9. Mai 1904, 10,50 Ühr Vormittags.

Bezugspreis beträgt 1 M 50 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 „§. Insertionspreis für den Raum einer Drucßzeile 30 3.

Nr. 1279. Krefelder Teppichfabrik Aktien- gesellschaft in Crefeld, ein versiezelter Umschlag mit 5 Mustern für Läuferstoffe, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 2368, 2370, 2372, 2373, 2381, Schuyfrist drei Jahre, angemeldet am 13. Mai 1904, Mittags 12,45 Uhr.

Nr. 1280. Audiger & Meyer in Crefeld, ein versiegelter Umshlag mit 32 Mustern für Krawattenstoffe, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 31773 bis mit 31776, 31791 bis mit 31797, 31799 bis mit 31804, 31806 bis mit 31813, 31815 bis mit 31821, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 20. Mai 1904, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1281. J. P. Kayser Sohn in Crefeld, ein versiegelter Umschlag mit 36 Mustern für Tisch- und Zimmershmuck, plastishe Erzeugnisse, Geschäfts- nummern 3738 bis mit 3773, Schußfrist drei Jahre, angemeldet atn 20. Mai 1904, Mittags 12,10 Uhr.

Nr. 1282. Wilhelm Wefers in Crefeld, ein versiegelter Umschlag mit 50 Mustern für Zigarren- fistenausftattungen, Flächenerzeugnisse, Geschäfts- nummern 6506 B, 6522B, 6530 B, 6534B, 6575B. 6615 B, 6617 B, 6625 B, 6628 B bis mit 6630 B, 6633 bis mit 6637B, 6618 B, 6640 B bis mit 6642 B, 6644 B, 6645 B, 6647 B bis mit 6649 B, 6651 B, 6652 B, 6501 B, 6656 B, 6657 B, 6660 B, 6662 B, 6663 B, 6664 B, 6619 B, 6667 B bis mit 6669 B, 6671 B, 6672 B, 6623 B, 6675 B bis mit 6677 B, 6679 B, 6685 B, 6686 B, 6688 B, 6711 B, 6714 B, Sqhußfrist drei Jahre, angemeldet am 27. Mai 1904, Vormittags 11,40 Uhr.

Nr. 1283. Fr. Bönten & Co. in Crefeld, ein versiegeltes Paket mit 8 Mustern für Negattes- formen, pPplastishe Erzeugnisse, Geschäftsnummern 8144, 8153, 8163, 8175, 8180, 8190, 8202, 8210, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 30. Mai 1904, Vormittags 11,35 Uhr.

Crefeld, den 9. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Nagold. K. Amtsgericht Nagold. [21741]

In das Musterregister ist für die Firma Karl Kalteubach und Söhne in Alteusteig unter Nr. 5 etngetragen worden :

Empirebestekmuster Nr. 38 für plastishe Erzeug- niffse. - Tafelbesteck: Tafellöffel, Tafelgabel, Tafel- messer; Dessertbestel: Dessertlöffel, Defssertgabel, Defssertmesser, Obstbestecke, Konfektbestecke, Fisch- eßbesteckle, Fishvorlegbestecke, Transchierbestecke, Butter- und Käsebestecke, Salatbestecke, Beilagbestecke, Kaffee- löffel, Mokfkalöffel, Eislöffel, Eierlöffel, Salzlöffel, Gemüselöffel, Saucelöffel, Kompottlöffel, Bowlen- [ôöffel, Vorleger, Eisvorleger, Austergabeln, Fisch- gabeln, Fleischgabeln, Kuchenheber, Spargelheber,

uckerstreuer, Zuckerzange, Teesieb, Messerbänke,

chußfrist ‘drei Jahre, angemeldet am 29. Mai 1904, Vormittags 8 Uhr. Den 8. Juni 1904. Amtsrihter Schmid.

Konkurse.

Bayrenth. Befanntmachung. [21526]

Das Kgl. Amtsgeriht Bayreuth hat heute, Vor- mittags 93 Uhr, über das Vermögen des Kauf- manns Georg Braun in Bayreuth, Altstadt, das Konkursverfahren eröffnet. Als Konkursverwalter ist der Kaufmann Karl Wunderlih in Bayreuth er- nannt. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 29. Juni 1904 einschließlich. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und über Be- stellung eines Gläubigeraus\chusses sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am S. Juli 1904, Vormittags 9 Uhr, im Sißzungsfaal.

Bayreuth, den 9. Juni 1904.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. S.) Deuffel, Kal. Sekretär.

BRraunmschweig. Ronfturêverfahren. [21522]

Veber das Vermögen des Tischlermeisters Franz Brunke hieselb}t, Friedrichstraße 3, ist am 8. Juni 1904, Morgens 104 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Friß Heyser hieselbst, Ho- waldtstraße 1, ist zum Konkursverwalter ernannt Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13. Juli 1904. Konkursforderungen find bis zum 13. Juli 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung am 30. Juni cr., Morgens 10 Uhr, Prüfungstermin am 3. August cr., Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Ee Braunschweig, am Wendentore 7, Zimmer Nr. 80.

Braunschweig, den 8. Juni 1904.

H. Otte, Registrator,

als Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts. 2. Braunschweig. Ronfursverfahren. [21525]

Veber das Vermögen des Tischlermeisters Hugo Brunke hieselbft, Friedrichstraße 3, ist am 8. Juni 1904, Morgens 10} Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Friy Heyser hieselbst, Howaldtstraße 1; ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13. Juli 1904. Konkursforderungen find bis zum 13, Juli 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung am 30. Juni c., Morgens 10 Uhr. Prüfungstermin am 3. August c., Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem H Braunschweig, am Wendentore Nr. 7, Zimmer Nr. 80.

Braunschweig, den 8. Juni 1904.

Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, 2:

I. V.: H. Otte, Registrator.

Cöln. Konkurseröffnung. [21582]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Ferdi- nand Pothmann, zuleßt wohnhaft in Cöln, König- 7 Ju 1, jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort, ift am

7. Juni 1904, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter if der Rechtsanwalt

Dr. Brockhues in Cöln, Elisenstraße 6. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Juli 1904. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. ‘Erste Gläubigerversammlung am G. Juli 1904, Mittags 12 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 17. August 1904, Vormittags L Uhr, an hiesiger Gerihts\telle, Glockengasse 9, 1. Stockwerk. Cölu, den 7. Juni 1904. Königliches Amtsgericht. Abt. 111 1.

Dresden. [21538]

Ueber das Vermögen des Tischlermeifters und Grundstücksbesizers Wilhelm Oswald Hempel hier, Marienhofstraße 28, wird heute, am 9. Juni

.1904, Vormittags 312 Uhr, das Konkursverfahren

eröffnet. Konkuréverwalter: Herr Auktionator Schlechte hier, Amalienstraße 12. Anmeldefrist bis zum 2. Juli 1904. Wahl- und Prüfungstermin am 12. Juli 1904, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 2. Juli 1904.

Dresden, den 9. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Esslingen. f. Amtsgericht Eßlingen. [21733]

Ueber das Vermögen des Guftav Müller, Tapeziers in Eßlingen, is am 8 Juni 1904, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Gerichtsnotar Sax hier. Konkursforderungen sind bis 1. Juli 1904 bei dem Gericht anzumelden. Gläubigerversammlung und Prüfungsterinin findet am S, Juli 1904, Vor- mittags LO0 Uhr, ftatt. Offener Arrest bis 1. Juli 1904.

Amtz3gerichtssekretär Schindler. Hildesheim. [21581]

Ueber das Vermögen des Jugenieurs Otto Wagener, Jnhabers der Firma Carl Wagener, Eisengießerei und Maschinenfabrik und der Firma Otto Wagener, Turngerätefabrik, in Hildesheim wird heute, am 9. Juni 1904, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Nechtsanwalt Koch in Hildesheim. Offener Arrest mit Anzeigepflicht“ bis 23. Juli 1904 ein\{[. Anmeldefrist bis 23. Juli 1904 eins{chl. Erste Gläubigerversammlung: S. Juli 1904, Vor- mittags LL Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin : 6. Auguft 1904, Vormittags A1 Uhr.

Hildesheim, den 9. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. T. Kandel, Pfalz. [21533] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Geschäftsagenten Jakob Hausam in Rheinzabern wurde am 7. Juni 1904, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Geschäfts- agent Heinrih Haubold in Kandel. Anmeltefrist bis 28. Juni 1904. Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerauss{chu}es, allgemeiner Prüfungétermin 2c. Mittwoh, deu 6. Juli 1904, Vormittags Uk Uhr, im Sitßungsfaale des K. Amtsgerichts Kandel. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 22. Junt 1901.

Kandel, den 8. Juni 1904.

K. Amtsgerichts\chreiberei. Kuhn, K. Sekretär. Karilsrnhe, Baden. Konkurseröffnung.

Nr. 2968 TV. Ueber das Vermögen der Frau Emma Uber, Witwe, Spezereihandlung in Karlsruhe, Nheinstraße 45, wurde heute, am 9. Junt 1904, Vors- mittags 87 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Kauf- mann Karl Burger in Karlsruhe wurde zum Kon- kursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 5. Juli 1904. Erste Gläubigerversammlung am Dienstag, den 5. Juli 1904, Vormittags 113 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 20. Juli 1904, Vormittags 9 Uhr, vor Gr. Amtsgericht hier, Akademiestraße 2 B, IlI1. Sto, Zimmer 49. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 5. Juli 1904.

Karlsruhe, den 9. Juni 1904.

Die Gerichts\hreiberei Gr. Amtsgerichts. Boppré, Amtsgerichts\ekretär. Königsberg, N.-M. [21508] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenbesfißzers O. W. Grunow zu Reicheufelder Mühle, Kr. Königsberg N.-M., wird heute, am 8. Juni 1904, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann G. A. Schulze in Königsberg N.-M. wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 11. August 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Mahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den L. Juli 1904, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf Freitag, den 19. August 1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- sonen, w Gerichte Termin anberaumt. Allen Per-

[21539]

onen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache n Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldtg sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den FOLVErUNgen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem, Konkursvers walter bis zum 1. Juli 1904 Anzeige zu machen. : Königliches Amtsgericht in Königsberg N.-M. Kottbus. Konkursverfayzren. [21519] Ueber das Vermögen des Hotelbesit,ers Augujfr Michlit in Kottbus ist heube, am 8. Juni 1904, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Vero