1904 / 138 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von der Stadtverwaltung vergeben werden. Lettere will si< zum Gebrau von mindestens 160 Glühlampen von 16 Kerzenstärken und von 6 Bogenlampen von 50 Kerzenstärken gegen Zahlung einer Sahresvergütung von 1500 Milreis verpflichten. (Diario do Governo,

Lissabon.)

Neue öffentlihe Arbeiten in Rumänien. Die Arbeiten für die Hafenanlage in Turnu-Magurele sollen am 24. Juli (a. St.) 1904 im Ministerium der öffentlichen Arbeiten in Bukarest vergeben werden. Anschlag: 400 000 Fr. Die Stadt Botosani ist ermächtigt worden, 739 000 Lei für Kanalisaiionsarbeiten und 204 000 Lei für den Bau einer Feuerwehrkaserne und für Zwe>ke der Reparatur des Bürger- meisteramts aufzuwenden. (Bukarester Tagblatt.)

Bedarf an Me ma N in Argentinien. Der Ankauf weiterer Dampfbagger wird von der Compañia de Sutphen de Lavaderos de Oro in Buenos Aires geplant. Betriebsingenteur der Gesellschaft ist E. W. Sutphen. (Commercial Intelligence.)

Verlängerung der Argentino del Norte-Eisenbahn. Der Bau der Bahn von der Station Chumbicha und La NRioja na Andalgalá mit einer Zweiglinie von Mazäán nah Tino- gara ist na< Antrag des Ministerio do Obras Públicas in

uenos Aires an Toledo y Maraini (über den Wohnsiß dürfte die enannte Behörde Aufshluß geben können) vergeben worden. An- flag: 4744 671,24 Goldpesos. (Boletin Oficial de la República Argentina.) i

Der Bau einer elektris<en Straßenbahn in Rosario (Argentinien, Provinz Santa Fé) wird projektiert. (Com- mercial Intelligenecs.)

Der Bau neuer Telephon- U in Guatemala ist von der Regierung in Ausficht genommen.

Erweiterung der Wasserleitung in Ladysmith (Natal). Zu diesem Zwe> wird der Legislative Assembly ein Gesehentwurf vorgelegt werden, welcher die Aufnahme einer städtischen Anleihe bis zur Höhe von 35 000 2 zum Gegenstand hat. (The Natal Government Gazette )

und Telegraphenlinien

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 13. d. M. gestellt 18 548, niht rect- zeitig gestellt keine Wagen.

Non beteiligter Seite wird dem „W. T. B.“ aus Darmjtadt gemeldet: Anschließend an die kürzlih in Cassel stattgehabte Ver - fammlung deutscher Fahrradsabrikanten fand am 13. d. M. in Darmstadt cine neue Versammlung statt, die den ausshlaggebenden Leil der Produktion vertrat und an der sich au< Firmen beteiligten, die bei den leßten Berhandlungen in Caffel nicht vertreten waren. Nach dem Verlauf der Ver- handlungen ist die Gründung der Konvention als gesichert an- zusehen, sofern no< einige wenige Firmen, die nicht anwesend sein konnten, in den nächsten Tagen beitreten. Die Grundlage dieser Konvention soll eine Kontingentierung bilden, um die Produktion in Uebereinstimmung mit dem Bedarf zu bringen und eine Festigung der Preife zu erzielen.

Kursberihte von den Fondsmärkten.

Hamburg, 13. Juni. (W. L. B.) (S@{luß.) Gold fu Barren : das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: das Kilogramm 76,00 Br., 75,90 Gd.

Mien, 14. Juni, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 745,00, Oesterr. Kreditaktien 641,00, Franzosen 633,75, Lombarden 78,00, Elbethalbahn —,—, Oesterreihis<he Papierrente 99,25, 49/9 Ungarische Goldrente 118,00, Oesterreihis<e Kronen- anleihe 99,20, Ungarische Kronenanleihe 97,15, Marknoten 117,86, Bankverein 509,00, Länderbank 428,00, Buschtehrader Lit. B —,— Türkische Lose 128,00, Brüxer —,—, Alpine Montan 408,00.

London, 13. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) 2} 9% Ga.

ls, Plaßdiskont 21/3, Silber 29*/s. Bankeingang 152 0C0 Pfd. Sterl.

Paris, 13. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) 3 9/0 Franz. Rente 98,00, Suezkanalaktien 4160. h;

Madrid, 13. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 38,625.

Lissabon, 13. Juni. (W. T. B.) Feiertag.

New Vork, 13. Juni. (Schluß.) (W. T. B.) Im heutigen

Börsenverkehr konnte fich die an den letzten Tagen der vergangenen Woche beobachtete gute Haltung nicht behaupten. Anfangs war die Stimmung zwar fest, aber die Steigerung der Kurse wurde zu Gewinnrealisierungen seitens derjenigen Spekulanten ausgenüßt, die jüngst Käufe vorgenommen hatten. Dies wirkte um so ungünstiger, als das Privatpublikum wegen der Steigerung der Getreidepreise Zurückhaltung zeigte. Besonders gedrückt waren die Vorzugsaktien der United States Steel Corporation; au Eisenbahnaktien stellten sich niediger. Jedo< wurden Reading- werte zuerst ziemli<h gut gehalten, aber späterhin überwog das An- gebot. New York, Ontario and Westernaktien lagen fest im Hinbli> auf eine vermutete Erhöhung des Kapitals. Im allgemeinen ist der Markt geneigt, die Entwi>kelung der Ernte und die Ernennung der Pran den t Pat gedrückt abzuwarten. Der Schluß zeigte bei {<wer- ¿lligem Geschäft gedrüdte Stimmung Aktienumsaß 300 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Durchschnittszinsrate 1, do. Zinsrate für letztes Darlehen des Tages 17, Wechsel auf London (60 Lage) 4,85,30, Cable Transfers 4,87,50, Silber, Commercial Bars D5S Is, Tendenz für Geld: Leicht. /

Rio de Janeiro, 13. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf London 12!/z2,

Kursberichte von den MWarenmärkten.

Essener Börse vom 13. Juni. (Amtlicher Kursbericht.) len, Koks und Briketts. (Preisnotterungen dexr Syndikate berbergamtsbezirk Dortmund für die Tonne ab Werk.) 1. Gas- ‘lammkohle: a. Gasförderkohle 11,00—12,50 A, b. Gas- örderfoble 9,75—10,75 M, c. Flammförderkohle 9,00 bis d. SGtüdfoble 12,50—14,00 Æ, 90. Halbgesiebte 12,00 bis 4, f. Nußkohle gew. Korn I und TI 12,50—13,25 s, ,00—11,75 H, do. do. IV 9,75—10,75 A, g. Nuß 6,50—8,00 F, do. 0—50/60 mm 8,00 i i sfohle 4,00—6,75 M; I1I. Fettfkohle: a. Förderl'ohle 9,00—9,75 M, b. Bestmelierte Kohle 10,50—11,00 4, c. Stüdfohle 12,50—13,50 M, d. Nußkohle gew. Korn 1 und 11 12,50—13,50 #, do. do. III 11,00—12,00 Æ, do. do. IV 9,75 bis 10,75 #6, ©. Kokskohle 9,50—10,00 4; III. Magere Kohle: a. Förderkohle 7,75—8,75 M, b, do. melterte 9,50—10,00 A, c. do. aufgebefserte, je nah dem Stü>gehalt 11,00—12,50 46, d. Stüd- Foble 12,50—14,00 , ®. Anthrazit Nuß Korn 1 17,50—19,00 M, do. do. 11 19,50—23,00 M4, f. Fördergrus 6,50—7,50 #, g. Grus- kohle unter 10 mm 4,00—5,50 t; IV. Koks: a. oGofenkoks 15,00 #4, b. Gießereikoks 16,00—17,00 M4, c. Brechkoks 1 und 11 17,00—18,00 Æ; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 10,50 bis 13,50 A Der Kohlenmarkt liegt ruhig. Die te Börsen- ammlung findet am Montag, den 20. Juni 1994, Nachmittags

4 Uhr, im „Berliner Hof“, Hotel Hartmann, ftatt.

Die amtli<h Weizen,

Produktenmarkt. Berlin, ten 14. Juni. 4 ark : 174—174,25 bis

ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in M märkischer 173,00—174,00, ormalgewicht 755 g

173,50 Abnahme im Juli, do. 168,50—168 Abnahme im September, do, 168,75—168,25 bnabme im Oktober, do. 169,75 —170 169,79 Abnahme im Dezember mit 2,6 Mehr- oder Minderwert. Fester.

Roggen, märkischer 130,50--131,00 ab Bahn, Normalgewicht 712 g 13475--135—134,75 Abnahme im Juli, do. 137—137,25 bis 136,75 Abnahme im September, do. 138—138,25——137,75 Ab- nahme im Oktober mit 1,50 „« Mehr- oder Minderwert. Fester.

Hafer, pommerscher, märkischer, me>lenburger, preußischer, posener, \<lesisher feiner 138—148 frei Wagen, pommerscher, mâr- fischer, me>lenburger, preußischer, posener, lesisher mittel 127 bis 137 frei Wagen, pommerscher, märki\er, me>lenburger, preußis<er, posener, \{lesisher geringer 123—126 frei Wagen, Normalgewicht 150 g 127—127,25 Abnahme im Juli, do. 131,75-—-132 Abnahme im September mit 2 #4 Mehr- oder Minderwert. Etwas fester.

Mais, runder 112,50—117,00 frei Wagen, amerikan. Mixed und do abfallende Sorten 114,00—118,00 frei Wagen, türkischer Mixed 122,00—123,00 frei Wagen, ohne Angabe der Provenienz 109—109,25 Abnahme im Juli, do. 109,50 Abnahme im September. Behauptet.

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,50—24,00. F g E (per 100 kg) Nr. 0A

ester.

Nüböl (p. 100 kg) mit Faß 43,70 Brief Abnahme im laufenden Monat, do. 44,50 Brief Abnahme im Oktober, do. 45,00 44,80 Se im Dezember, do. 45,60 Brief Abnahme im Maë 1905.

ill.

Bekhauptet. 16,30-—17,50.

Berlin, 13. Juni. Marktpreise nah Ermiitelungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Dopyelztr. für: Weizen, gute Sortet) 17,30 H; ——— h Weizen, Mittelsortef) —,— 4; —,— #— Weizen, geringe Sorte F) —,— M; —,— M Roggen, gute Sortet) 13,00 M4; 12,29 M MRoggen, Mittelsortef) 12,98 f; 12,97 M Roggen, geringe Sorte}) 12,96 4; 12,95 M Futtergerste, gute Sorte*) 14,20 M; 13,00 A Futtergerste, Mittelforte*) 12,90 M; 11,70 M Futtergerste, geringe Sorte*) 11,60 4; 10,40 # Hafer, gute Sorte*) 15,00 M; 14,20 Hafer, Mittelsorte*) 14,19 H; 13,30 #& Hafer, geringe Sorte®) 13,20 46; 12,40 M4 mar troh —,— M; —,— M Heu —— M; / Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 (6; 28.00 A Spetsebohnen, weiße 50,09 4; 25,00 A Unsen 60,00 46; 25,00 44 Kartoffeln 7,00 M ; 5 00 é NRindfleish von der Keule 1 Kg 1,80 M; 1,20 k dito Bauchfleish 1 kg 1,40 M; 1,10 M Schweinefleis< 1 Eg 1,60 46; 1,00 Æ& Ralbfleish 1 kg 1,80 «#6; 1,20 4 Hammel- fleish 1 kg 1,80 Æ; 1,20 Æ Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 M Gier 60 Stüd> 3,60 4; 2,40 4 Karpfen 1 kg 2,00 A; 1,40 Aale 1 kg 2,80 M6; 1,40 46 Zander 1 kg 3,00 A; 1,20 A Hechte 1 kg 2,40 4; 1,00 e Borse 1 kg 2,00 M; 1,00 6 Scilete 1 kg 2,80 M; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 4; 0,80 6 Krebse 60 Stü>k 16,00 4; 3,00 1

+4) Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn.

Breslau, 13. Junk. (W. T. B.) Wollmarktbevricht des von der Handelskammer eingeschten Ausfchusses. Dem: Wollmarkt waren in Rü>enwäschen und Shmußweollen zugeführt: Schlesische Wollen etwa 3200 Zentner, Posener Wollen etwa 2300! Zentner ; Wollen anderer Provenienz etwa 250 Bentner; hierzu alter Bestand 5500 Zentner. Im ganzen etwa 11 250 Zentner gegen 10 850 Zentner im Vorjahre. Bezahlt wurden für Schlesische feine und hochfeine Wollen 180 bis 215 46 pro Zentner, Elektoralwollen höher: für \{lesishe mittelfeine Wollen 165 bis 180 46; vorzügliche Wollen darüber. Für Posener mittel bis feine Wollen 145 bis 165 A6, einzelne Stämme darüber. Das am hiesigen Playe verbleibende Quantum von Wolle dürfte ungefähr 2000 Zentner in Nü>kenwäschen und elwa 2000 Zentner Schmußwollen betragen. Magdeburg, 14. Juni. (W. L. B.) Zuckerbericht. zu>er 88 9/9 ohne Sa> 9,00; Nachprodukte 75 9%/ ohne d Stimmung: Ruhig. Brotraffinade I ohne Faß; 19,00. Kristallzu>er 1 mit Sa> Gem. Naffinade mit Salt 18,823—18,95. Gem. Melis mit Sa> 18,45. Stimmung: Still, Rohbzu>er 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juni 18,20 Gd., 18,40. Br, —,— bez, Juli 18,40 Gd., 18,56 Br., -—,— bez, August 18,65 Gd., 18,70 Br., 18,70 bez., Oktober-Dezember 18,80 Gd., 18,85 Br., —,— bez, Januar-März 19,10 Gd., 19,15 Br., —,— bep

Ruhig. Gl, 13. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 49,00, Oktober 47,50. (W. T. B.) (Sölußbericht.) Privat-

Bremen, 13. Junk. notierungen. Schmolz. Höher. Loko, Tubs und Firkins 344, VDoppel- Kaffee. Fest. Dffiztelle

Korn- Sack

eimer 364. Spe>. Fest. Notierung der Baumwollbörfe. Baumwolle. Ruhig. Upland middl.

loko 64} S. 13. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Ruhig

Pa Lura: Standard white loko 6,70.

Hamburg, 14. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beriht.) Good average Santos &Fuli 34 Gd. September 345 Gd., Dezember 35 Gd, März 354 Gd. Träge. ZuFermarkt. (Anfangsbericht.) Nübenrohzu>ker 1. Produkt Basis 8309/9 PRende- ment neue Usance frei an Bord Hamburg Juni 18.25, Juli (8,45, August 18,65, Oktober 18,85, Dezember 18,80, März 19,10.

Nuhig. ; (W. T. B.) Raps August 10,45 Gd,

Ba SN R 13. Junt. 55 Br.

(W. T. B.) 96 °%) Javazucker loko Rübenrohzu>er loko feft, 9 fh.

London, 13. Juni. matt, 10 h. 3 d. Verkäufer. 24d. Wert. -

London, 13. Juni. (W. T. B.) (SWluß.) Chile-Kupfer Behauptet.

5511/16, für 3 Monate 55®/s.

Liverpool, 13. Juni. (W. T. B.) Baumwolke. Unsahÿ: 7000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Fest. Amerikanische good ordinary Lieferungen: Kaum ftetig. Juni 6 54, Zuni-Jult 6,46, Juli-August 6 40, August-September 6,18, Sep- Fember-Ofktober 5,65, Oktober-November 5,41, November-Dezember 5,35, Dezember-Januar 5,32, Sanuar-Februar 5,31, Februar-

März 5,31 d. “Glasgow, 13. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) Roheisen. A / Ee numbers warrants unnotiert. Middlesborougß Bradford, 13. Juni. (W. T. B.) Wolle fest, aber ruhig, Mohair mehr Geschäft. Garnpreise waren den Händlern zu hoch.

Paris, 13. Junk. (W. T. B.) C Rohzucker ruhig. 88 9/0 neue Kondition 24}—244. Weißer Zu>er behauptet, Nr. 3 für 100 kg Juni 272, &Fuli 273, Juli-August 27/s,

Olktober-Januar 28" /s. Juni. (W. L. B.) Jaya- Kaffee good

Amsterdam, 13. ordinary 28. Bankaziun 714.

Antwerpen, 13. Juni. (W. T. B.) Petroreum: Raffi- niectes Type weiß loko 194 bez. Br., do. uni 194 Br., do. Sni S do. September 194 Br. Ruhig. Schmalz.

uni 83,75.

New York, 13. Juni. (W. T. B.) (S<hluß.) Baumwolle-

preis in New York 12,40, do. für Lieferung September 10,27, do. für ieferung November 9,72, NBaumwollepreis in New Orleans 12!/s, Petroleum Standard white in New York 8,05, do. do. in Philadelphia 8,00, do. Refined (in Cases) 10,75, do. Credit Balances at Oil City 1,59, Shmalz Western steam 7,10, do. Nohe u. Brothers 6,90, Ge- treidefraht nah Liverpool 1, Kaffee fair Rio Nr. 7 7, do. Rio Nr. 7 Juli 5,90, do. do. September 6,10, Zu>er 33/3, Zinn 27,00 bis 27,50, Kupfer 12,50—12,75. Die Visible Quelle betrugen in der

vergangenen Woche an Weizen 18 475 000 Bushels, an Mais 4 658 000 Bushels.

Wetterbericht vom 14. Juni 1904, 8 Uhr

Vormtttags.

Wind- rihtung, Wind- stärke

Name der Beobachtungs- station

24 Stunden

Celsius Niederschlag in

Barometerstand auf

Meeresniveau und

Schwerein 45° Breite Temperatur in

Witterangs- verlauf' der leßten: 24 Stunden

Borkum …… . | 764,3 |/SO 1\wolkig Keitum ; 765,0 Wind. bevectt . | 764,9 SO 2\wolkenl. |_ Swinemünde | 764,8 Winvst. wolken. | NRügenwalder- O _münde . . |_764,6 SW Neufahrwasser| 7646 S ___: Memel. | (06/1 SS

wolkenl. heiter heiter halb bed. \wolfkenl. | beiter 1/heiter 2\woltenl. bededt halb be. 2 wolfenl. E 3\heiter | woltkenl.

[763,8 1ONO_ Hannover ._. | 764,6 NW_ Berlin . . . | 764,2 |SO 764,4 |S6

Chemniy. | 764,4 [(SS? Breslau . « | 765,1 |: Bromberg | 765,7 Mea... | (682,9 Frankfurt, M. | 763,6 N Karlsruhe, B. | 763,9 München e

766 2 S

u T

753,2

Stornoway 4 heiter __

Malin Head __4\wolkig

Valentia . Regen

Scilly Lbedett |

| Aberdeen . 2 balb bed. 14,4

B

12,8 ict

Shields 2 heiter

Z3/heiter | M

Holyhead i

Jsle d’'Aip . |_ 2\wolkig |_17,8/_0

S 136)

¿ halb bed. A

St. Mathieu

ziemlich heiter

) | meist bewölft _|_ ziemlich heiter Nachts Niederschl!

_\vorwiegend heiter vorwiegend heiter:

vorwiegend heiter _ziemlich heiter “ziemlich heiter vorwiegend heiter

vorwiegend heiter

vorwiegend heiter

| ziemlich heiter

meist bewölkt

0 [vorwiegend heiter

“Gewitter

3. Nachm. Nieder).

(Wilhelmshav.)

[vorwiegend heiter

(Kiel) vorwiegend heiter (Wustrow i. M.) ziemli heiter

|Tónigsbg., Pr.) vorwiegend heiter

(Cassel) ziemlich heiter

(Magdeburg) ziemlich heiter (&rünbergSchl.) _ziemlih heiter (Mülhaus., Els.) meist bewölkt (Friedrichshaf.) meist bewölft

18,0| 0: | 17,9} 0 | 15,9) @ | 16,3) T0

13,6) 0

ils 0

L

_158,8/_0 14,8/_0

“16,4

L121 0 |

14,8 0 |

19,3) 0 | 1866| 0 |

17,2

Vlissingen _| 763,3 |Windit. halb bed Bodoe . 3

OND 2\wolkenl. Bestervig . . | 764,6 S _2\wolfia | Sto>holm . | 764,30 _4\wolfenl. | ernösand | 7607 O Lw Vapa 4 halb beo. Riga Pink ___|_766,6 Windst. heiter Petersburg S 764,2 [Windst. halv bed. Rom Cagliari 761,3 W _3wolkenl. Clermont _| 7642\W 1w 15,0

1/halb bed.

Kratau . | 765,6 heiter | 17,1 Hermanstadt | 762,3 |SD_ 1\bede>t Zrindisi _. | 768,6 N 3sheiter _| 17,8) Livorno

Grisnez_. SO 2hhalbbed.| Helder 7 |Windst. wolkio Skuder ),3 |[SSO 4 bedectt Skagen Kopenhagen | 764,8 NO 1Nebel_ Wisby . ._ WSW 2 heiter Hernösand Riga Windst. |wolkenl. Wilna Peter 761,6 |NW 2wolkenl. Wien

—\759,3N Usbede>t Cherbourg Windst. [bede>t | 15,2 Biarrip . . | 766,0 (S 17,1) trakau. |_769 OSO 1 heiter Lemberg | 764,8 Triest [761,5 vededt

760,3 |Windit. heiter _

Belgrad

Paris SO l\woltkenl. 2 De 7602 NO 2\wolken1. Christiansund | 761, Skudenes 62,i en__ 3 |Windst. Karlstad . 764,7 SW- _2\wolfenl. Wisby . . | 764,5 ] : 2\wolfenl. Haparanda 764,4 [N Wilna_ [766,1 [(SW 1 heiter Pinsk_ Wien .. | 763,6 NO 1\wolkenl. Florenz _ (760,9 [N 3\bede>t Cherbourg | 762,4 [Wind E l\wolfenl. Nizza 761,0 |Windst. [halbbed.| 22,0 SO 2\wolkenl. ‘iest_ ONO 2 bedect Brindisi "760,3 |DSO 1 bede>t

18,0 1 13,61 Dor 1 I e _164/_0 B S Ra

“L

Helsingfors . | 764,6 |[Windit. wolkeal. Kuopio . Zürich . Genf Lugano___ Säntis Wid. . Warshau | 766,2 [OSO 1 \wolkenl. Portland Bill| 762,1 |W 1|wolkig | 12,8 Eine Depression unter 750 mm befindet

| 762,9 NW 1 wolkenl. | [763,8 |NO 1|Dunit | 763,9 |[SW 1 wolkig :

566,4 |[ONO 1 olkenl.

. 7548 [SW l halbbed.| 14,4 L

N Bamberg) ;

meist bewölkt

70 E

wolkenl.| 18,5 0 144 0

O 0 |

R O T O O TITBI 2 |

2001 T 18,0| 13

16,4| 0 | O

23,8) 0

S

a |— E.

sih wesilih der |

britischen Inseln, flahe Depressionen über Nordrußland und dem östlihen Mittelmeer; soast is der Luftdru>ë hoh und gleichmäßig

verteilt. Fn Deutschland is das Wetter xuhig, tro>den und heiter. Witterung mit Wärmezunahme wahrscheinlich.

Deutsche

Mitteilungen des Aöronautishen Dbse des Königlichen Meteorologishen I

ter ruhig, meist ziemlih warm, Im ganzen ist die Fortdauer der jeßige" F

Seewarte.

ryatoriums nstituts,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drathenballonaufstieg vom 14, Juni 1904, 95 bis 104 Uhr Vormittags

Station 40 m

24,7 22,6 1 21/1 16,4

33 48 52 53

Wind-Nichtung . | NO | Wind- | NNO | Wind-

Geshw.mps | 2,3 stille 1,0 stille Haufenwolken nicht erreicht.

Temperatur (C ° Rel. Fhtgk. (9/0)

200 m | 500 m | 1000 m| 1500 m |

11,0 53 Wind- stille

zum Deutschen Reichsan

Marktort

Zweite Beilage

V ——————

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Qualität

g

ering |

mittel’

gut Verkaufte

Gezahlter

Preis für 1 Doppelzentner

Menge

C M.

niedrigster | höchster

| niedrigster M | Mi M.

höchster

niedrigster

bôchster M. M.

Doppelzentner

Dur(schnitts-

für 1 Doppel- zentner

zeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

1904.

Außerdem wurben am Markttage (Spalte 1) nah übers <lägliher Sas verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

Durch- \chnitts-

preis | Ab M,

preis

dem

Bréslau (4e Strehlen i. Sl. Striegau e LBwenberg“ i. Schl. . Neuß :

pr G

Babenhaufen Serien Aalen i. Writtbg. . Giengen a. Brenz Geislingen .

- a U A

pad G

Posen.

Mea c Strehlen i. Schl. . Striegau . G Grünberg i. Schl. Löwenberg i. Schl Ne 4 eie Aalen i. Wrttbg. . Giengen a. Brenz

Q. G S G V V

2544:1 00 E Strehlen i. Schl. . Striegau Oppeln .

Bro Strehlen i. Schl. Sriehau j ; Grünberg î. Sl Löwenberg i. Schl Oppeln .

Neuß . O0 Aalen i. Wrttbg. Giengen a. Brenz

Bemerkungen.

Î Unterfuchungsfacen. > e u Nerlust- und Fundsachen, Zustellungen 3 Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Die verkaufte Menge wird auf Ein liegender Strih (—) in den Spalten für Preise

16,10 15,10 16,60 17,00

16,80

16,60

10,80 11,60 11,70 11,85 10,60

13,20

10,70 11,59 11,00 12,00

10,80 11,50 11,20 12,80 10,80 12,20

11,80

u. dergl.

volle Doppelzentner u hat die Bedeutung,

Öffentlicher Anzeiger.

17,00 15,10 16 80 17,00

Kernen

16,80

16.60

11,70 11,60 11,90 11,85 10,60

13,20

11,30 11,50 11,50 12,00

l, 11,50

11,40 2/80 | 10,80 [42/20

11,80

nd der Verkaufswert daß der betreffende

Wei

17,50 16,50 17,40 17,50 16,20

enthülfter Spe

16,90 17/80

17,10 16,50 17,20 17,50 16,20

16,90 17,80

17,00

Nog 12,30 12,20 12/05 12,30

12,00 12/60

13,60

12,30 11,80 12 05 12,10

12 00 12,60

13,60

Gerfte.

12,60 12,29 12,90 12/90" ||

Haf 11,80 | 11,75

11,90 12,29 12,00 12,30

11,40 11,75 11,60

11,10

| 11,80

| 12,40 |

|

l

11,10 12,40

11,40

13,20

12,00

11,40 13,20 12,00 |

auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.

Zen. 17,60 17,90 17,80 18,10 18,10 E20 | 17,20

lz, Dinkel, Feseu) 16,60 | 16,60

1700| 17,00 18,00 18,00 17,00 17,80 40 | 18,00

genu. 12,40 | 12 30 12,50 | 1250 | 12,00 12,40 13,60 14,00 14 00

18,10 17,90 18,00

12,60 12,80 12,50 12,70 12,00 12,40 13,60 14,00 14,00

13,20 13,00 13,00 12,50 E T, 12,10 | 12,00 | 12:00 | 13,20 | T0 | 12,60 | | |

13,50 13,00 13,50 12,50

12,40 12,00 12,20 13,20 11,20 12,60 40 12,40 80 13,50 10 12,40 20

496 960 133 242

12,40 13,50 | 12,40 |

17,00 17,00 |

16,80 1601|

16,60

17,88 17,06 17,40

16,60 17,68 | 17,19 | 17,35 | 12,43 12,00

12,42 12,00 13,21

14,00 13,44

13,13 13,70 13,60

12,50 12,30

12,16 12,30

11,75 11,75

|

6. 6. 14, B. D 6. 6. : 0. O i

12,40 12,00 | 12/32

12,03 |

12,40 12,00 13,30 12,08

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. ) in den leßten sechs Spalten,

daß entsprechender Bericht fehlt.

6. Kommanditgesellhaften auf Aktien und Aktiengesells<. 7. Erwerbs- und Wi 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Wirtschaftsgenossenschaften.

Untersuchungssachen.

[22544] Verfügung. : ¿i In der Untersuhungésache gegen den &Fnfanteristen 11. Klasse Peter Zipp der 1. Kompagnie K. 17. In- fanterieregiments, wegen Fahnenflucht und Diebstahls, wird auf Grund der $$ 69 ff. d. M.-St.-G.-B. fowie der S8 356, 360 d. M.-St.-G.-O.. der Be- \chuldigte hierdurh für fahnenflüchtig erklärt. Landau, 10. Juni 1904. Gericht der 3. Division. Der Gerichtsherr: F, V.: Haeußler, Generalmajor. [22543] ;

In der Untersuchungssache gegen den Musketier Alois Josef Sittig der 1. Komp. íöInf.-Negts. Nr. 144, geb. am b. Jünuar 1832 zu Sindlingen, wegen Fahnenflu<ht, wird auf Grund der $$ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der &8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hier- dur< für fahnenflüchtig erklärt.

Mey, den 11. Juni 1904.

Königliches Gericht der 33. Division. [22542] Beschlufs.

Die Fahnenfluhtserklärung vom 19. April 1904 gegen den Ulan Carl Johann Dittmaun der 1. Es- fadron Westfäl. Ulanenregiments Nr. 5 wird nah Nükkehr des Beschuldigten aufgehoben.

Düsseldorf, den 11. Juni 1904. Königliches Gericht der 14. Divifion.

Lucas, Kriegsgerichtsrat.

E

9) Aufgebote, Verlust-1 U. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[22303] Zwangsversteigerung. (

äm Wege der Zwangsvoll tre>ung soll das in Berlin, Tempelhoser Ufer Nr. 35, belegene, im Grundbuche von den Umgebungen Band 165 Bl. Nr. 7158 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks auf den Namen 1) der Witwe Anna Plü- macher, geb. Lüps, zu Berlin, 2 des Rentners Ernst Willy Julius Lüps zu Zug ( weiz) eingetragene Grundstü>, bestehend aus a, Vorderwohnhaus mit re<tem und linkem Seitenflügel sowie Hofraum und Vorgarten, b. Doppelquerwohngebäude mit Haus- garten, an 27. September 1904, Vormittags 10 Uher, durh das unterzeichnete Gericht, Jüden- straße 60, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das Grundstück ist nach Artikel Nr, 16 644 der Grundsteuermutterrolle, Kartenblatt Nr. 5, Par- zellen 827/60 und 828/60 zusammen 11 a 49 qm groß und zur Grundsteuer nicht, dagegen nah Nr. 11 558. der Gebäudesteuerrolle bei etnem jähr-

Berlin,

[22302]

auf den Plümacher,

wohnhaus

gebäude

Artikel N

nicht, dage

Verlin, [22267]

zeichneten

1) Serie 2) Serie

[13106]

fommen.

lichen Nußungswert von 19 620 6 mit einem Jahres- betrage von 768 F zur Gebäudesteuer veranlagt.

Königliches

zur Zeit der Namen

Rentners Ernst Willy eingetragene Grundstü, bestehend aus: a.

rolle bei einem jähr mit 864 M anlagt. Der Verstei erungsvermerk 1904 in das Grundbu

Lebens-Versicheru zu

Der Versteigerungsvermerk ist am 4. das Grundbuch eingetragen. 85. K. 40. 04. den 28. Mai 1904.

Amtsgericht I. Abteilung 85.

Zwangsverfteigerung.

Fm Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in Berlin, Tempelhofer Ufer 35a belegene, im Grund- buche von den Umgebungen Band 174 Blatt Nr. 7433 Eintragung des Versteigerungsvermerks

1) Der geborenen

mit rehtem und

wie Hofraum und Vorgarten, mit Hausgarten, 1904, Vormittags L0 Uhr, dur das unter- zeichnete“ Gericht, Jüdenstr. 60, Nr. 8, versteigert werden.

r. .16992 Ler

Kartenblatt 5 Parzellen 825/60 und 826/60, zu- sammen 13 a 18 qm groß 11569 der Gebäudesteuer- lihen Nußzungswert von 21 980 M Jahresbetrag zur Gebäudesteuer ver-

gen nah Nr.

den 6.

Auf Antrag der Erben d in Lauterburg i. Els. verstorbenen Stationsvorstehers a. D. Frit Ludwig Friedrichs, vertreten durch die Rechtsanwälte Alfred Meyer und in Straßburg i. Elsaß, theken-Kredit-Verein zu an den Inhaber seiner dreieinhalbprozentigen \cheine (Pfandbriefe) : 98 Litera K Nr. 1381 über 1000 M, 98 Litera L Nr. 1454 über 500 M cine Leistung zu bewirken, \<eine oder einen Erne

Frankfurt a. M., Königl. Amtsgericht. 15.

Aufgebot.

den

Der von uns auf den j Gustav Krause in Bromberg unter Nr. 33080 L ausgestellte Lebensversiherungs\chein ist abhanden ge- Es wird deshalb der zeitige Besißer des- selben aufgefordert, binnen 6 Monaten, der ersten Veröffentlihung dieser rechnet (also bis zum L bei uns zu melden, wi kraftlos erklärt werden wird.

Berlin, den 14. Mai 1904.

Deutschland, Pee leiden rfïn.

nung Ve

Ls, \ &Fulius Lüps in Zug (Schweiz)

eingetragen. Tin Juni 1904. Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 85,

Zahlungssperre.

wird dem Frankfurt a. Main verboten, beiden nachstehend näher be-

uerungs\{hein auszugeben.

4. drigenfalls der Schein für

Mai 1904 in

verwitweten Frau Anna

zu Berlin, 2) des

Border- linkem Seitenflügel so- þ. Doppelquerwohn-

am 23. September

Erdgeschoß, Zimmer Das Grundstück ist nah Grundsteuermutterrolle,

und zur Grundsteuer

ist am 4. Mai 85, K.'41.:08

es am 28. Januar 1902

Dr. H. Schmoll Frankfurter Hypo-

Hypothekenanteil-

insbesondere neue Zins-

9. Juni 1904.

Namen des Sergeanten

vom Tage Anzeige ab ge November 1904), ih

[22260] Aufgebot.

Der Versicherungs\{hein Serie A Nr. 88 868, den wir unterm 20. Februar 1885 für Herrn Johann Carl Richter, Reallehrer in Leer, zuleßt in Lehnih, ausgefertigt haben, ist uns als verloren angezeigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglich des bezeihneten Ver- fcherungsscheins auf mit der Ankündigung, daß, wenn innerhalb cines Jahres, von heute ab gerechnet, ein Berechtigter ih ni<t melden sollte, der Versicherungbschein gemäß Punkt 21 der Ver- sicherungsbedingungen für nichtig erklärt werden wird.

Leipzig, den 11. Juni 1904.

Allgemeine Renten- Capital- und Lebensversicherungsbauk Teutonia. Dr. Bischoff. Müller. [22264]

Der Wilhelm Hauffe in Eilenburg hat das Auf- gebot folgender angebli verloren gegangener Wechsel :

1) Hohenleina, den l. März 1904 über 200 M, zablbar am 2. April 1904 in Deliysch,

2) Eilenburg, den 1. März 1904 über 100 #, zahlbar am 1. Juni 1904 in Delit\<h,

3) Eilenburg, den 2. März 1904 über 150 M, zahlbar am 26. Mai 1904 in Delitzsch,

4) Düben, den 10. März 1904 über 318 M, zahl- bar am 15. Juni 1904 in Delißsch,

sämtlich vom Antragsteller indosfiert, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 7. Februar 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

Delitzsch, den 6. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. [22265] Aufgebot.

Der Altsizer Rudolf Maeding von Bismark hat das Aufgebot des age verloren gegangenen, am 1. Januar 1904 fällig gewefenen, im Juli 1803 von dem Häusler Albert Barsduhn von Bismark ausgestellten und dem Antragsteller in Zahlung ge- gebenen Wechsels über 100 M beantcagt. Der In- haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 28. Dezember 1904, Vormittags 114 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 9, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Heydekrug, den 4. Juni 1904.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 3. [22270] Aufgebot.

Der Schmied Johann ‘Mecinski aus Gogulkowo, vertreten dur< den Justizrat von Werthern zu Znin, hat das Aufgebot folgender auf dem Grundbuchblatt des ihm gehörigen Grundstü>es Gogulkowo Nr. 22 Abtl. 111 Nr. 1 und 2 auf Grund der Erbrezesse vom 13. Juli 1855 bezw. - 3. Funi 1864 für die

Franzióka Wilhelm, früher zu Gogulkowo, jeßt

unbekannten Aufenthalts, eingetragenen, mit fünf vom Hundert verzinslihen Hypotheken von 12 Tlr. 15 Sgr. 54 Pfg. und 7 Tlr. 26 Sgr. 82/7 Pfg. zwe>s Ausschließung der Hypothekengläubigerin be- antragt. Die Gläubigerin wird aufgefordert, ihre Rechte spätestens in dem auf den 2. August 1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Zimmer Nr. 3, anberaumten Auf- ebotstermine anzumelden, widrigenfalls ihre Auê- Féliefung mit ihrem Recht erfolgen wird. Znin, den 27. Mai 1904. Kgl. Amtsgericht.

[22276] _ : Aufgebot.

Die Stadt Königslutter hat glaubhaft gemacht, daß sie das Eigentum an dem in hiesiger Stadt an der Lutterstraße belegenen, von den Wohngrundstü>ken No. af. 32, 33 und 35 begrenzten und auf der Ver- messungsbescheinigung mit b, g, Þ, i, d, e; L D umscriebenen Terrain zu 97,7 qm erworben hat. Auf Antrag des Stadtmagistrats Königslutter werden alle diejenigen, welche cin Recht an dem voraus- geführten Grundstücke zu haben vermeinen, auf- gefordert, \solhes spätestens in dem auf den 29. Juli 1904, Morgens 11 Uhr, vor unterzeichnetem Grundbuchamt anberaumten Termin anzumelden. Nach Ablauf dieser Frist soll die Stadt Königslutter als Eigentümerin des betreffenden Grundstü>s im Grundbuch eingetragen werden. Wer die ihm ob- liegende Anmeldung unterläßt, kann sein Re<t gegen einen Dritten, welcher im redlihen Glauben an die

erworben hat, niht mehr geltend machen. Königslutter, den 3. Juni 1904. Herzogliches Amtsgericht. Brinckmeier.

[22271] Folgende Personen :

S G E I i Era ai N a t i R a E DEESE

1) der Fisher Hieronymus Stru> zu Pußtiger F

Heijternest, 2) der 3) der 4) der

ischer Alexander Goike, is<händler Alexander Konkel, isher August Budziß 1V. (Pioch),

5) der Fisher Joachim Konkel,

6) der Fish:r Johann Rotta 11,

zu 2—6 zu Kußfeld,

haben zum Zwe>e der Anlegung éines Grundbuch» blattes das Aufgebot der nahgenannten, zu 1 in d Gemarkung Pußtiger Heisternest, zu 2—6 in de Gemarkung Kußkfeld belegener Parzellen beantragt:

zu 1: Kartenblatt 2 Parzelle 46, Hofraum i Dorfe, Größe 3 a 69 qm, Art. 240 der Grundsteu mutterrolle,

zu 2: Kartenblatt 2 Parzelle 147, Hausgarten i Dorfe, Größe 1 a 70 qm, Art. 101 der Grundsteuer E

iu 0:

mutterrolle,

Kartenblatt 2 Parzelle 148, A>er imt Dorfe, Größe 1 a 28 qm, Art. 82 der Grundsteuer-—

Richtigkeit des Grundbuchs das fragliche Grundstü> Y