1904 / 139 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[22810] Krefelder Seidenfärberei A.-G.

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- losung von Teilschuldverschreibungen unserer 41yroz. hypothekarishen Anleihe wurden folgende Nummern gezogen :

96 32 41 80 135 177 215 230 270 287 322 376 413 532 534 594 701 840 874 881 886 906 938 953 988 == 25 Stück à #& 1000. :

Die Rückzahlung dieser Teilshuldvers<hreibungen Crefeld, 9. Juni 1904.

‘erfolgt gegen Einlieferung derselben und der dazu Krefelder Seidenfärberei A.-G.

[22827] x. Gewinu- und Verlustrechnung.

: A. Einnahmen. M T. Ueberträge aus dem Vorjahre :

1) Vortrag aus dem UÜeberschusse 2) Me ; 1814 348 Z Prämienüberträge 3330 4) Reserve für <webende Bersicherungsfälle L oc7 5) Gewinnreserve der a kes ide: ——

Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres 6) Sonstige Reserven und Rü>klagen

Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres

11. Prämien für:

1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall :

a. selbst abgeschlossene

b. in RückdeEung übernommene

2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall : a. selbst abges<lossene U 60 285,09 b. in Nü>kde>ung übernommene S

3) NRentenversicherungen: a. felbst abgeschlossene Mh D N DLUGDCUUNg UPeLNomMment , » . « « z

4) Sonstige Versicherungen : a. selbst abgeschlossene b. in Nü>kde>ung übernommene

TITI. Policegebühren

IV. Kapitalerträge: 1) Zinsen für festbelegte Gelder 2) L vorübergehend belegte Gelder 3) Mietserträge

V. Gewinn aus Kapitalanlagen :

1) Kursgewinn 1 587 2) Sonstiger Gewinn

VI. Vergütung der Nü>kversicherer für: 1) D g gemäß $ 58 Pr. V.-G. 3 ingetretene Versicherungsfälle 3) Vorzeitig aufgelö|te Versicherungen 4) Sonstige vertragsmäßige Leistungen

VII. Sonstige Einnahmen

gehörigen Talons

Coupons vom 2. Januar 1905 ab mit einem

Zuschlage von 5 Prozent

bei dem Bankhause Ephraim Meyer « Sohn

in Hannover,

bei der Direction der Discouto-Gesellschaft in Bremeu

ne E der e ant ane e Crefeld.

ie Verzinsung diejer Teilshuldyers<hreibungen

bört mit dem 2. Januar 1905 auf. (reoUng

98 186 |—| 1847243

M. 767 567,08

2438,20] 770 005:

60 285

1 526,90 B A 1 526‘

61 695,46 893 512

6 732

61 695/46

51 432 10 980 19 065

136 951 15 600 2 669 32 789 188 006

58 923

Gesamteinnahmen 3 077 484

B. Ausgaben. I. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen : 1) Geleistet A 110725 2) Zurüdgestellt 270,— IT. Zahlungen für Versicherungsverpflißtungen im Geschäftsjahr aus felbst abgeschlossenen Versicherungen für“: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall : a. geleistet b. zurüdgestellt 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall : a. geleistet b. zurüdgestellt . .- 3) Rentenversicherungen : a. geleistet (abgehoben) M 117452 b. zurüd>gestellt (ni<ht abgehoben) —,— 4) Sonstige Versicherungen : a. geleistet b. zurüdgestellt IIT. Vergütungen für in Rü>kde>ung übernommene Versicherungen : N S iuna gemäß $ 58 Pr. V.-G. M 2) Eingetretene Versicherungsfälle : a. geleistet b. zurüdgestellt 3) Vorzeitig aufgelöste Versicherungen 4) Sonstige vertragsmäßige Leistungen IV. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abges<lofsene Versicherungen (Rückkauf) V. Gewinnanteile an Versicherte: 1) aus Vorjahren: a. abgehoben b. ni<t abgehoben 2) aus dem Geschäftsjahre : a. abgehoben b. niht abgehoben VI. Rüdversicherungsprämien für : 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall M 94 697,46 2) Kapitalver|iherungen auf den Lebensfall —,— 3) Rentenversicherungen —,— 4) Inbvalidenversicherungen 329,99 VII. Steuern und Verwaltungskosten (abzügliß der vertragsmäßigen Leistungen für in Nü>kde>kung übernommene Versicherungen) : 1) Steuern 2) Verwaltungskosten : B. p Piat bdeuig b. Inkassoprovisionen c. sonstige Verwaltungskosten

VIIT.$Abschreibungen 1X.“ Verlust aus Kapitalanlagen :

é. 142 700,51

é 36 514,70

490,— 196 9067

5 406,32

95 027

1196

. 6.163 451,83 17 711,50 996 177,14

777 340 778 537

4 470

1) Kursverlust 2) Sonstiger Verlust X. Prämienreserven am Schlusse des Geschäftsjahres für : 1) Kapitalversicherungen a den Todesfall 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall 3) Rentenversicherungen 9 Sonstige Versicherungen X1I. Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahres für : 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall: a. selbst abges<lofsene E OOOOIO b. in Nü>kde>ung übernommene —,— 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall : | a. felbst abges<lofsene b. in Rü>kde>ung übernommene 3) Rentenversiherungen : a. selbst abgeschlossene b. in Nückde>ung übernommene 4) Invalidenversicherungen : a. felbst abges<lossene b, in Rüc>de>ung übernommene _X1UI1I. Gewinnreserve der Versicherten XIII. Songe Reserven und Rü>lagen X1V. Sonstige Ausgaben

166

939 705

1 763 209 322 198 11 398

112 430/69] 2 209 237

228,44

5 794

104 254 1056 60 000

owie der no< nit fälligen

Gefamteinnahmen Gefamtausgaben eins{ließli< des Gewährleistungskontos von 100 000, 4

Uebershuß der Ausgaben einschließli<h obiger 100 000,— Æ . . D. Verwendung des Ueberschusses.

. An den Reservefonds ($ 37 des Privatversicherungsgesetßes, $ 262 des Handelsgeseßbuches)

. An die sonstigen Reserven

. An die Aktionäre oder Garanten

. Tantiemen an: 3 Aufsichtsrat 5) Hauptbevollmächtigt auptbevollmächtigten

M e Personen

. Gewinnanteile an die Versicherten, und zwar: 1) zur Auszahlung 2) an die Gewinnreserve

. Sonstige Verwendungen . Vortrag auf neue Rechnung

Gesamtbetrag LL. Bilanz am 31. Dezember 19083.

«K M 4

M 3 077,484/2

3513 329

435 845/75

l A. Aktiva. . Wechsel der Aktionäre . Grundbesiß . Hypotheken . . Darlehen auf Wertpapiere . Wertpapiere: 1) Mündelsichere Wertpapiere 2) Wertpapiere im Sinne des $ 59 Ziffer 1 Saß 2 Pr. V.-G. nämlih a. nach landesges. Vorschr. zur Anlegung von Mündelgeld zugelassen b. Pfandbriefe deutsher Hypotheken-Akt.-Gesellschaften N 3) Sonstige Wertpapiere . Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . NReichsbankmäßige Wechsel . Guthaben: 1) bei Bankhäusern 2) bei anderen Versfihherungsunternehmungen . Gestundete Prämien . Rückständige Zinsen und Mieten . Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten: 1) aus dem Geschäftsjahre 2) aus früheren Jahren . Barer Kassenbestand Inventar und Dru>sachen Kautionsdarlehen an versicherte Beamte Sonstige Aktiva Verlust: 1) Uebershuß der Ausgaben über die Einnahmen 2) Gewährleistungsfonds

197 467

__21 156

380 495

101 592

339 845

100 000/-

2 250 000 S

600 365 891 805

114 094 137 939

577 963/15

277 6423: 875

122 749

21 7084: 48 972/98

184 009

435 845

B. Pasfiva. . Aktienkapital

. Reservefonds ($ 37 Pr. V.-G., $ 262 H.-G.-B.): 1) Bestand am Schlusse des Vorjahres 2) Zuwachs im Geschäftsjahre . Prämienreserven für : 1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall 3) Rentenversicherungen 4) Sonstige Versicherungen : a. Invalidenversicherungen b. Krankenkafsenverfiherungen Dresdner c. Gesundheitspflegeversiherungen . Prämienüberträge für : 1) Kapitalversicherungen u den Todesfall 2) Kapitalver}icherungen auf den Lebensfall O Nentenversicherungen 4) Invalidenversicherungen

. Reserven für {webende Versicherungsfälle: 1) beim Prämienreservefonds aufbewahrt 2) fonstige Bestandteile

Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten Sonstige Reserven, und zwar:

5 Kriegsversicherungsreserve

2 E für Retrozessionen

3) Reserve für erneuerungsfähige Versicherungen 4) Kontokorrentreserve

5) Grundstücsreserve

Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen . Barkautionen . Sonstige Passiva, und zwar: 5 Guthaben der Agenten 2) Kontokorrentguthaben 6 Dr. NRabe-Stiftung 4) Sonstige 5) Gewährleistungskonto

___8328

3 250

1763 209 322 198 11 398

59 814 48 286 5 966 228

12 337

21 241

9 000 15 000

5 579 118 065 5 000

100 000

5 406/3

3 356/01

97 57 60)

94 93 82

10) 44

5 663 971:

3 000 000

2 209 2378:

53 897

118 485 32218

232 000/59

Gesamtbetrag „Augusta““ Allg. Deutsche Invaliden- und Lebens-

seßes über die privaten

Molenaar. Kopplin. Vorstehende Bilanz habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 16. Mai 1904. Der gerichtliche Bücherrevisor: Ernst Bierstedt.

dagegen zu erinnern Berliu, den 17. Mai

5 663 971/24

In Gemäßheit der Bestimmung in $ 56 des Ge-

ersiherungs8unternehmungen

Ut,

1904.

Die Nevisoren : Flins<. Dr. Hugo Straßmann.

vom 12. Mai 1901 bestätige i< hiermit, daß die

Versicherungs-Aktiengesellschaft in Berlin. Prämienreserven a sind.

Mathematiker der „Augusta“.

Die vorstehende Bilanz haben wir geprüft und nichts efunden.

[22828]

bungen der Bismar>khütte zu Bismar>khütte O.-S. findet vom 1,

Born «& Busse, Berlin,

Bank für Handel und Judusftrie, Berlin, Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, Dresdner Bank, Berlin,

A. Schaaffhausen’scher Bankverein, Berlin, S. Bleichröder, Berlin.

Vismarckhütte, den 11. Juni 1904. Der Vorstand.

[22866] rf Actien-Gesellshaft Leo-Bau Mlfreb zu Cöln-Ehrenfeld. Einladung zu der am 30. Juni 1904, Abends 67 Uhr, im Leo-Bau (Philippstr.) stattfindenden ordentlichen Generalversammlung. Tagesordnung: 1) Die im $ 16 des Gesell- schaftsstatuts unter 1, 2, 3 und 5 aufgeführten Arfi@torets 2) Ersaßwahl für das ausgeshiedene

dtsratsmitglied Herrn Wilden. 3) Uebertragung von Aktien.

erren Karl eyer, sämtli

i. E., einstimmig in den schaft gewählt.

XY, Gemwährleistungskonto , ,

Gesamtausgaben 35183 329

Cölu-Ehrenfeld, den 14. Juni 1904. Der Auffichtsrat.

aul,

VBismarckhütte, in BVismarckhütte O.-S. Die Einlösung des am U. Juli 1904 fälligen Zinsscheius Nr. 7 der Teilshuldverschrei- Juli 1904 ab bei unserer Gesellschaftskasse in Bismarckhütte O.-S. sowie bei den na<hstehenden Bankhäusern statt :

Iakob Stempel und

in Straßburg i.

haft, find aus dem Auffichtsrate ausgeschieden. In der am 11. Juni 1904 Ban Universal-

versammlung wurden die Herren

Stempel und Alfred Meyer, sämtlih in Straßbur

ufsihtsrat unserer

Straftburg i. E., den 13. Juni 1904. Deutsche Futterstoff-Fabrik, Abtheilung

Straßburg i/E., Actien-Gesellschaft. Der Vorftaud. Volpert.

. wohn-

arl Faul, Jakob

esell-

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 15. Juni

M 139.

1904.

C E D ARTIE A ————— ————————

Untersuungssahen. , Aufgebote, Ñ

* Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshasten.

I / (24 Nachdem auf Grund der Beschlüsse unserer außerordentlichen Generalversammlung vom 21. April 2. c. über die Vershmelzung unserer Bank mit der Bank für Handel und Industrie sowie über die Auf- gabe des Notenausgaberechts unsere Bank freiwillig auf dieses Necht verzihtet hat, ist von dem Bundes- rat laut Bekanntmachung des Herrn Reichskanzlers vom 5. Juni 1902 (Deutscher Neichsanzeiger vom 7 Suni 1902, Abends) der Aufruf und die Einziehung der von der Bank für Süddeutschland uésgeagebenen Noten, und zwar: ausgegepene a. der Mark-Noten vom 1. Januar 1874 über A 100,— und b. der Mark-Noten vom L Januar 1892 über A. 100,—, it rol 1 Maßgaben angeordnet worden : / i - i it T l) Doe Aufruf ist im laufenden Jahre, und zwar in angemessenen Zwischenräumen, zweimal und im Laufe der Jahre 1903, 1904 und 1905 mindestens je zweimal bekannt zu machen im „Deutschen Reichsanzeiger“, in der „Frankfurter Zeitung“, in der „Darmstädter Zeitung“. : : Die aufgerufenen Noten können vom Tage der ersten Bekanntmachung bis zum 31. Dezember 1902 bei der Kasse der Vank für Haudel und Judustrie in Darmstadt und bei der Kasse der Filiale der Bank für Handel und Judustrie in Frankfurt a. M. gegen Bargeld umgetauscht werden. O Nach dem 31. Dezember 1902 hören die mit der Firma der Bank für Süddeutsch- land umlaufenden Noten auf, Zahlungêëmittel ta sein; dieselben behalten jedoh die Kraft einfaher Schuldscheine und werden als solche bei der Kasse der Bauk für Handel und Industrie in Darmstadt und bei der Kasse der Filiale der Bauk für Handel und Industrie in Frankfurt a. M. bis zum Ablaufe des Jahres 1905 eingelöst werden. E E 4) Die bis zum Ablaufe der leßtbezeihneten Frist nicht zur Einlösung gelangken Banknoten find au als einfache Schuldscheine präkludiert. , e : Demgemäß rufen wir unsere oben näher bezeichneten Noten mit den vorstehend veröffentlichten Maßgaben zum Umtausch gegen Bargeld hiermit auf. i Darmstadt, den 10. Juni 1902.

Bauk für Süddeutschland.

Hedderih. Emmerling.

Bilanz der Eshweiler Dampfziegelei & Bau-Actiengesellschaft

Aktiva. ant 31. Dezember 19083. Pasfiva.

An Grundstü>ekonto 172 648|57|| Per Kapitalkonto 300 000|— Hâäuserkonto 127 360/18] Hypotheken- L Kleinbahnanschlußkonto 9 300/68 _fonto 177 130|— Fabrikanlagekonto 76 856/49] Kreditoren 12 240/13 Ma <inen- und Ofenkontlo . . 42 820/13

Gerätefkonto 3 764/64 Warenkonto 20 013|-

Q E G5 DD pk

[22749

und Darlehen-

Brennmaterialienkonto 420|— Betriebsmaterialienkonto Gffektenkonto

Kassakonto

Debitoren E Gewinn- und Verlustkonto .

l 220 | 1 000! —| | 579 47 | 17 700 89; . |___16 686/08, 489 370,13! Gewiun- und Verluftkonto.

« « « a « - . « « - z= -_

489 370/13

15 149/24|| Per 3815/19 , 7026 15) ; 8 834/— 34 824/58

Fabrikbetriebskonto Grundstü>e- und Häuserertragskonto Verlust

Vortrag Unkostenkonto Zinsenkonto Abschreibungen

5 869/18 16 686/08

34 824/58

Der Aufsichtsrat.

Der Vorftand. j i at._ Hugo Mer>ens sen., Vorsißender.

Pet. Besgen.

Aktien-Gas-Anstalt Sangerhausen.

Bilanzkonto am 3. März 1904.

[21845]

Aftiva. Passiva.

M |9 A 15 137/73} Per Aktienkonto 165 000|— 9 850/50 Neservefondskonto . . 31 500|— 77 284/40) Hypothekenkonto . . . 91 307|— 26 912/991 Darlehnskonto. . 8 C00|— 36 431/60] Dividendenkonto . 24 23 529/51] Gewinn- und Verlust- 16 711C8 fonto

4 037/61 | 6 082/45 | 14 630/88 55 583/39 4 243/84

An Grundstückskonto 1

Grundstückskonto 11

Gebäudekonto I

Gebäudekonto 11

Gasometerkonto

Ofen- und Kesselkonto

Apparatekonto

Maschinenkonto

Laternenkonto

Bassin- und Kanalisationskonto Rohzleitungékonto

Betriebs- und Geschäftsutensiltenkonto 243) Waren- und Materialienkonto 9 563/90 Glühlichtkonto 3 245/79 | Kontokorrenttonto 1 916/07 | Bankguthaben 1 885/84 | Kassakonto 4 673/86

311 721/44

15 890/44

M: D Q M Q

311 721/44

R M. | A G Abschreibungen auf Immobilien und Mobilien 13 453/17 Per Gewinnvortrag. . « Betriebsunfkosten : | | Fabrikationsfonto: für Gehalt, Löhne, - Retortenfeuerung, Nes Gewinn auf: paraturen 24 996/30 Gasmessermietekonto Zinsenkonto 3 947/63 7 153/60

Gasfkochermietekonto . . . Allgemeine Unkostenkonto Ammoniakwasserkonto . . Gewinnkonto :

Petroleumkonto Tantieme an den Vorstand und Aufsichtsrat Magazinkonto M 1594,18 Kokskonto Gratifikationen an die Arbeiter 1000, Teeikonto l 100 54 Dividendenkonto 8 9/9 auf Gaskonto 52 109/11 A 165 000 13 200,— Gewinnvortrag 96,26 | 15 890/44 4 Sa. | 65 441/14 Sa. | 65 441/14 Geprüft und richtig befunden. Meßner. Schmidt. Der Aufsichtsrat. 7 Der Direktor: H. F. Müller. Metyner. Schmidt Fasch. C. Rabe. i In der Generalversammlung vom 8. ds. Mts. wurde das ausscheidende Auffichtsratsmitglied Herr H. Fasch wieder- und an Skelle des verstorbenen Herrn K. W. Bötther Herr Fr. Krumbiegel zum Aufsichtsratsmitglied neu gewählt. 4 i y Die Auszahlung des Gewinnanteiles von 8 9/6 erfolgt vom 13. ds. Mts. an gegen Ein- reihung des Gewinnanteilsheines Nr. 1 der Aktien 1. Ausgabe mit ( 22,— und des Gewinnanteil- seines Nr. 1 der Aktien 11. Ausgabe mit & 8$0,— per Stück bei unserer Gesellschaftskasse. Sangerhausen, den 9. Juni 1204.

6 738/17 3 059/93

| F O ¿ nale und A O ben da Derol, Öffentlich er An z g e V.

6. Dag IREa auf Aktien und Aktiengesel\{. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften.

8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bankauswei]e.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[22862]

Aktien-Gesellschaft für Voden- und Kommunal-Kredit in Elsaß-Lothringen.

Laut dem am 19. März 1904 durch den Kaiserlihen Notar Ritleng dem Aelteren aufgenommenen

Protokoll kommen folgende N 31/, 9// Kommunalobligationen am L, Oktober 1904 zur Rückzahlung, von welhem Tage an die Verzinsung aufhört : Serie x Lit. A à /(( 500 vom Jahre 1888. 26 73 93 112 178 232 504 429 (499 907 562 602 611

T0 7983 810 865. 924 976 1123 12602 134% 1800 1999 1419 14 1667 1712 1755 1769 1788 1794 1854 1940 1948 2018 - 2071 2079 2196 2334 2357 2368 2409 2529 ‘2635 2641 2748 2804 2944 3034 3152 3171 3257 3267 3272 3407 3508 3509 3653 33834 3908 3920 3923 3964 4043 4069 4193 4202 4331 4390 4551 4603 4735 4764 4774 4834 4963 5024 R240 5250 5300 5302 5399 5419 5448 5550 5629 5706 95719 5770 5830 6010 6072 6145 6235 6256 6268 6281 6284 6388 6424 6450 6501 6582 6720 6728 6769 6782 6863 6868 6936 6958 7037 7070 7131 7163 7336 7424 7468 7475 7482 8030 8115

7900 7088 7000. TOLT. 0022 (45 (916 8185 8293 8332 8360 8373 8652 8679 8728 8731 8735 87592 8798 8829 8982 9032 9067 9089 9302 9362 9519 9536 9798 9898 9942 9946 10024 10096 10212 10279 10284 10765 10919

10335 10507 10600 10646 10667 10686 10704 ( 11191 11300 11329 11342 11346 11490 11715 11763 11904 12008 12012 12107 12279 12471 12483 12496.

Serie Lit. V à ( 300 vom Jahre L888.

10 14 38 45 57 99 121 156 161 200 219 257 272 285 286 316 365 382 389 395 416 422 435 443 456 492 508 548 550 560 566 583 593 649 664 708 710 762 778 781 788 810 818 847 STT 893 934 937 957 993 996.

Serie x Lit. © à /(( 200 vom Jahre 1888, 9 38 79 91 100 111 159 194 197 199 233 289 290 333 342 354 366 376 379 380 441 446 486 528 579 625 634 655 661 688 698 733 734 763 772 784 795 822 825 827 832 841 887 918

949 958 964 972 978 992 995. Rückständig L. Oktober 19083. Serie I Lit. A à #6 500 vom Jahre 1888. 491 677 685 892 922 9806 9897 10959 12437. Serie I Lit. B à M 300 vom Jahre 1888.

31/5 9/, Pfandbriefe unserer Gesellschaft e am L. Oktober 1904 zur Rückzahlung, von welhem Tage an die Verzinsung aufhört : Serie V Lit. A à « 2000 (9. Januar 1896). 822 999 1088 1121 1198 1390 1394 1517 1530 1534

938 1973. Sh Serie UV Lit. B à 1000 (9. Januar 1896). 471 1070 1322 1597 2013 2107 2292 2340 2367 2629 2639 2671 2801 2817 28954 3326 3343 3686 3689 3780 3794 3850 3919 3923 4930 4282 4350 4609 4776 4860 4996 5106 5125 5174 5284 5291 5311 5334 5385 5412 5420 59512 5679 9686 5809 9841 5882 5889 5938 6001 6033 6049 6242 6247 6353 6384 6411 6583 6607 6635 6874 6993. Serie [V Lit. C à ( 500 (9. Januar 1896). 677-009 710. 764 796 1409 1405 1001 1984 166L 1898 9244 2259 2325 2444 2485 2490 2622 2762 2885 2938 3013 3977 3447 3500 3581 3629 3750. 3754 3979 3990 4017 4323 5011 5114 5154 5328 5341 5521 55259 5671 D972 9613 5858 6165 6191 6328 6360 6827 6988 7400 7457 7500 8142 8152 8770 8892 9259 10093 10142 10275 10683 10742 10762 10802 10967 10987 11071 11105 9 11380 11450 11565 11689 11780 11972 12053 12176 12195 12217 12234 36 12268 12273 12313 12473 12614 12647 12772 12824 13021 13067 13086 13132 13159 13357 13361 13441 13465: 13517 13538 3753 13863 13865 13991. E Serie IV Lit. D à 300 (9. Januar 1896). 1583 1616 1658 2007 2016 2165 2230 2238 2267 2270 2277 29538 75 2939 2955 3016 3028 3049 3138 3144 3194 3210 3215 3316 3400 3788 3868 3885 3961. Serie LV Lit. E à ( 200 (9. Januar 1896). 945 300 356 491 548 791 1517 1530 1574 1662 1683 9051 2053 2101 2146 2389 2403 2429 2437 2488 2506 295951 2577 2703 2789

3327 3354 3466 3651 3749 3863. ; j Verzeichnis

er ver 1. Oktober 12902 und 1903 verlosten und noch nicht zur Rückzahlung gelangten N Serie 1V Lit. B à ( 1000, gelost per 1. Oktober 1902.

784 1650 2234 3232 4064 5206 5959 6702 7376 8157 8980

10090 11177 12427

6395 1501 2217 3230 4045 9095 5849 6701 7369 8117 8868

10070 10982 12335

D,

B44 89 695 727 831 1538 1608 1670

3288 4972 5870

2963 4908

2999 4929 5869

2079 3202 4757 95933 8272 10906 12087 12812 13742

2076 3189 4347 9885 8217 10816 12084 12801 13671

528 2128 3232 4952 6063 8457

326 2110 3208 4839 5958 8331

10949 12164 12815 13747 2716 3714

2703 3686

2601 3426

2613 3999

359 2734 : 3762 377 4 E ; 2011 8 S 181 3000

1997 2933

1863 2909

1815 2843

Lit. B à M 1000, gelost per 1. Oftober 1903. Oktober 1903. 12554 13003. Oftober 1903.

Oktober 1903.

6423. | Serie 1V 9956 5299 5440 5901 6644. Serie 1V 608 2356 4355 5817 5951 6982 Serie 1V 1679 2867 3133 3674 3986. Serie 1V

Lit. C à M 500, gelost per 1. 7811 8638 11584 12092 12376 Lit. D à M 300, gelost per 1.

Lit. E à A 200, gelost per 1. 3287 3936.

22580] Nechnungsabschluf

der Färbereien u. Appreturanstalten Georg Sthleber, Aktiengesellschaft in Neihenba<h und Greiz i/V.

Genchmigt in der Generalversammlung vom 28. Mai 1904, : Attiva. in Bilauz ani 30. September 1908. Passiva. [S

M | A A. |-

slü>ke u ebäude 2 392 876/27|] Aktienkapital . . . 3 500 000|—

S Les N 102 555/75 Geseßlicher Reservefonds . 28 429/26 Beleuchtungsanlagen 60 111/96} Spezialreservefonds 100 000|— Maschinen und Utensilien 1 240 183|72}} Beamtenpensionsfonds 126 674 96 Pferde, Wagen, Geschirre 37 570/30 Hypothekarschulden 291. 717/62 SFnventurlagerbestände von Dat!lehnéshulden Ï 914 000|— materialien Nabatt- und Delkreberereserve . . 159 767/35 Kasse

e Ls Kreditoren 766 159/56 Wechsel

Reingewinn: cis an

Staatépapiere a ) Vortrag von 902 6 4 365,67 Vorausbezahlte Feuerversicherungsprämten 5 881/90 Erträgnis 1902/3 262 428,39] Debitoren |_1 517 295/34 6 153 545/81 Gewinn- und Verlustkonto. :

260 f 1902 ‘1365/67

W | 909 483/40] Gewinnvortrag von 1902 65/6. D Bruttobetriebsübers<huß . . 507 85483

34 060/69 |

Kursverluste auf Staatspapiere 1 882/35 Reingewinn : i

Vortrag von 1902 4 365,67

Ert S ae eo 262 428,39

Betricbs-

266 794

6 153 545

266 794 06 V | 512 220/50 512 220/50 Die in der heutigen Generalversammlung auf sechs Prozent festgeseßte Dividende für das

zwölfte Geschäftsjahr uet an unseren Kassen in Reichenbach und Greiz fofort zur Auszahlung.

Reichenbach und Greiz i. V., am 28. Mai 1904. ä n & Appreturanftalten Georg Schleber, Actiengesellschaft. «36 ea N Georges A. Schleber.