1904 / 142 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

76 702 Einwanderer waren {on früher einmal in den Vereinigten „Maja“, ein Drama des Schriftstellers Albert Geiger, Saalb 17. Juni. (W. Staaten gewesen, darunter 17 000 Italiener, über 8000 Skandinavier, | wurde von den Hoftheatern in Karlsruhe und Baden - Baden, Bennett-Autom B [r ennen (al Srl E Bl) f Tiede: | 9 Erste Beilage

8000 Engländer, 7000 Iren, 5590 Deutsche. «Prinzeßchen Braut“, ein Lustspiel von Hans Erdmann, | Thöry passiert Das Vermögen der Einwanderer stellte sich nach dem Gelde, das | vom Hoftheater in Wiesbaden Durs Vermittelung des Bühnen- S L (eE G as und Auen E

der Einwanderungsbehörde vorgezeigt wurde, auf 16,1 Millionen | vertriebs von E. Piersons Verlag in Dresden zur Aufführung | Sieger. Baron de Caters te d / Dollars, und zwar verfügten 128 000 je über 30 Dollars und mehr, | angenommen. 46 Minuten 31 Sekunde 18 D p afer e das Ziel nah 6 Stunden / : 2 2 «r ; r während 511 000 Personen weniger als 30 Dollars besaßen. Sehr ; n a!s Dritter. Ferner passierten das Ziel: : U 1 H Ú D I 1g an rat hs S e M Mh Ges Hationalitäten Lien Mannigfaltiges. Na S Ln e T E S Menden | ( im Ç j §9 ci an Ci Cl N 0m Î lte l en ag nin Cl Cl. R E N S E T, DLEINUT AQELYG Udrtattener brachten : 14 Sekunden. Während des Rennens ereignete sich kein erheblicher U | / ; uni Sa Millionen D L lest „Lan a Ie Die Berlin, den 18. Juni 1904. g Fenaby und Thóry wurden am Ziel mit frischer Begeisterung i M 142. Berlin, Sonnabend, den 18. Juni Dollars belief. 28 000 Engländer konnten 1,4 Millionen Dollars, Das Zentralhilfskomitee für die deutshen Ansiedler C 2 S A e DEIeLLn AltamoilTLubE Baron | E S S E E ungefähr ebensfoviel Magyaren (27 000) nur 341 401 Dollars und | in Deutsh-Südwestafrika, das neben seiner Tätigkeit im JIhren Majestäten Ga Kaiser ub h E wurden y 33 000 Kroaten und Slovenen niht mehr als 407 117 Dollars vor- | Schußgebiet allein die Versorgung der Witwen und Waisen und Hofloge vorgestellt. Baron von Zu len Ki lt Vi bei Ju n in der Amtliches S G D ; E P G R Gee S weisen. oufos ELNTINYeR übernommen hat, die zur Nückkehr nah Deutsch- Sprache folgende Ansvracde: b ‘danke Sire Mee ler / e Prüfungsfächer. Namen der Mitglieder. Namen der Mitglieder. : : , Ünterstügunegens , ace 0E Saite (O E Namen des Automobilklubs von Frankreich für den so Königreich Preußen. Gine Versammlung der Leiter der Dominione- und Allan- | richten. Bei er starken, aber notwendigen Saarsdcadnalin i wollenden Empfang, den wir in Deutschland gefunden haben, und für : rey; ; s Chemie nebst Mine- | Dr. Gabriel, Professor. Philofophishe Propä- . Riehl, Professor. Linie fowie der Canadian Pacific Railway beschloß, wie | dringend um weitere Gaben gebeten. i alle Maßnahmen, die in h hervorragender Weise getroffen sind, um Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und ralogie. Dr. Böttger, Professor am Dorotheen- deutik. r. Vaihinßer, Professor. „W. T. B." meldet, die Revifion der Tarife nah den canadischen den Triumph des Automobilismus M I, der der Gnade Eurer Medizinalangelegenheiten. städtischen Realgymnasium in Berlin. Deutsch. r. Strauch, Professor. eun zu vertagen und die Zirkulare, as die die Agenten dieser | . Der Gau 20 (Berlin) des Deutschen Radfahrerbundes Majestät so viel zu verdanken hat. Meine Herren vom Automobil- 2 : : Botanik und Zoologie. Dr. Schwendener, Professor, Geheimer / . Berger, Professor. esellshaften angewiesen wurden, die Personentarife von veranstaltet, wie alljährlih, fo auch in diesem Jahre, am Sonntag lub, i ersuhe Sie, zum äußeren eichen unseres Dankes mit mir 4 M L ch u M, 7 Negierungsrat. Rausch, Rektor der Lateinischen 3 Pfund Sterling auf 2 men 10 Schilling herabzuseßen, | den 26. Juni, Nachmittags 3 Uhr, im Sportpark S eiedenas einzustimmen în den Ruf: Seine Majestät der Deutsche Kaiser lebe 4 Die Königlichen Wissenschaftlihen Prüfungs- Dr. Möbius, Professor, Geheimer Re- Hauptschule der Franckeschen Stiftungen desprowen, dah ber Tarifta D a d Pofnung aus- | seine Gauverbandsrennen. Einlaßkarten hierfür sind im Vor- Hod! Mas Vivo LEmporeur wurde vom Publikum auf ben Tribünen N f nmissionen sind für das Etatsjahr 1904, wie folgt, gierungsrat. zu Halle a. S. / gesprochen, daß der Tarifkampf bald aufhören und infolgedessen die | verkauf zu 75 4 (Rifenpreis 1,60, für alle Pläte añltia, in ver mit, endlosen Hochrufen aufgenommen. Um 54 Uhr verließen die M 101 engeseßt: 3 Dr. Vogel, Provinzialshulrat, Geheimer | Lateinisch und Griechish. | Dr. Dittenberg er, Professor, Geheimer geplante Tarifherabsezung niht erforderlih würde. Geschäftsstelle (Zimmerstraße 3/4) in der Zeit von d bis 1 L 3 bis Majestäten unter den Klängen der Nationalhymne und den Hochrufen M zusammenge]eß!.: : Nenterañastat Realerungdett, 6 Ubr zu baben N ° | des Publikums den Festplaß. 1) Für die Provinzen Ost- und Westpreußen Dr. Müllen h off, Direktor der Elften D. Dr. Blaß, Professor. Theater und Musik. T Homburg v. d. H P Juni. (W. T. B) Der Berl 5 zu Königsberg i. Pr. Polnis Beau in n D N T D Petr des Stadts C e i: i A „De D, De, 10, . e D. i E ———— - E S T O ER isch. Dr. Brückner, Professor. | gymnasiums zu Halle a. S. Im Königlichen Opernhause wird morgen, Sonntag, Im wissenshaftlihen Theater der „Urania. (Tauben- otelbesißer Mühling, der v t i olibau an L ifunasfá Namen der Mitglied N O Îi DI 3\ch, Professor guniine von L Lorging gegeben, Die Damen Herzog, Hiedler, it | (otheng "non ber Burtgil ge Wre Demo A pee | uf einer mit seinem Brande A É 1 unternommenen Autemebte F _Pfungefä | Namen der Mitglieder 5 Für die Provinz Pommern zu Greiféwalk, * | Feri e Wust guefefor erren Dachmann, Jörn, Lieban, Mödlinger, Nebe sind in den | 7 " F : fahrt verunglückte, ist heute hier seinen Verl etz u 5 A Allgemeine Prüfung mit | Dr. Friedel, Provinzialshulrat in : Dr. Strien, Direktor der Oberreal- datralen den Ferien, „Die Walkürer ton R Wagner L Sten Sonnabend witd der mt tabletben farbigen Bib uer 60 und | Tegen. (Val. Nr, 144 d. Bl) | E O aud De I eLUSen Dei | R e tatho- Stettin, zuglei Direkior der Kom- e ba Seide Ci E 1 E N | Wene. f ; A 5 4 M J 6chluß der fatho- rat, Direktor des Königlilßen Provinzial- isen Neligtionslehre. mission. | Galle aS. | Die Besetzung lautet : Brünnhilde: Frau Plaichinger; Sieglinde: | Pnoramen ausgestattete Vortrag „Die Insel Rügen“ gehalten werden. Goslar, 18. Juni. (W. T. B.) Im ganzen Oberharz 5 L N titonslebre. \ulfollegiums in Königsberg e D Dr. Wei er, Gymnasialdirektor, Geheimer | Englisch. | Dr. W an bs; Professor. Ben E SON Frau Goetze; Siegmund: Herr Grüning; Ueber die Heiterkeit der Wanjamwesi in Deuts{-Ostafrik gingen gestern abend unter chweren Gew ittern gewaltige Hagel - e [isen ( zugleich Direktor der Kommission. : / Regierungsrat zu Stettin. Dr. Regel, Professor an der Oberreal- Le Oa: Den Geuos Rot E r Borlin B ! | wird in deé A vas Afrikaboten“ folgendes Bei Die Graie vor Gin 2 ACL ae eiden beim Torfhaus die M (yangelishe Religions- | D. A 2 hl, Tee d Mgeise Religions- | D. Dr. Haußleiter, Professor. \hule der Franckeshen Stiftungen zu : { 09, ; Usw. Cs iterfoi Ir fe ; ; ; : L n HUhneretern und ein Gewi von 40 g. In d M lehre. Kahle, Gymnasialdirektor zu Danzig. ehre. I alle a. S. E E von Ga Leiter beider Opernvorstellungen ist Pren Vere R E t e S E Viana B es eia N Ae En uge die „Beerenernte ift V adt ise Meligions- Dr. Weiß, Professor zu Braunsberg. A tiide Neligions- | Struif, Pfarrer. Geschichte. ge "Deo en, Professor, Geheimer j ; / P ernihtet, die Heuernte dürfte durch die Hagelshlä; - A lehre. ehre. Ñ E Gade : vie A Wtehatnn (hl Bp rue eter?" TE | Binden fin esfunlide Sette die J Ki fter Geiaentete | SnGSN sein Hobltcide Senstrdeibey Mb wrtrlinmert In | pt pbiige Peopi- | Dr. Walter Profesor Pl fle Dante | S) E A i ; ; ee A A E : : H Hot ; È i er Gegend bon erle find durch das gestrige Unwetter 400 M E aut Dr. Busse, Professor. eutik. Negierungsrat. Dr. Lüb bert, Professor an der Lateinische R Ai T Li r MLUE Wage en den m e 8 es un i Vater Ql La Ae M i PCLRLQ Les worden. Die Be oEenGaufieen idi e : De Ein und Päda- | Kahle, Gymnasialdirektor zu Danzig. N o Rehmke, R OON HautsGule C R Stiftaien C ' ; d elen, 1 assierbar. A Deutsch. » OTeITELT Mel; fessor, zu Halle a. S. Spielplan aufgestellt: morgen abend und Mittwoch: „Rose Bernd“; B eis a Mebl N M us über die drückenden T A I E E E E Professor, Geheimer Re- N beimer Üegieririabint U, Ve Erdkunde De EN Vrivaidozent Professor. Montag: „Monna Vanna“; Dienstag: „Die Weber*; Donnerstag: Gepräge des Leihtfinns Auf A e Ma A is I a , Hamburg, 17. Juni. (W. T. B.) Heute nahmittag 5t Uhr P gierungsrat. Dr. Sto ch, Professor, Privatdozent. V5 Dr. Lübbert, Professor an der Lateinischen Be Vester“; näffolgender Somnkögaberd „Di e aag R vollen Marschtara Hil S roper er Beo Von d Nistrenalngen ns E C E ein p TTUPYEno und Pre Baum us rt, Professor. Lateinish und Griechisch. Dr. Gere Freiesor. y Hauptschule der Franckeshen Stiftungen 3 e u O : x erdetransport na eutsch-Südwestafrika ab. Der Uteinish und Griechisch. | Dr. Jeep, Profeffor. Dr. Kroll, Professor. zu Halle a. S. Nachmittagsvorstellung ist für morgen „Rosenmontag“, für nächst- | Und Strapazen sich zur Ruhe niederlegt, dann denkt der Lastträger | fommandierende General von Bock und Polach, der Ver- E 4 Dr. Roßbach, Professor. Dr. Peppmüller, Gymnasialdirektor | Reine tik De. Canto fess Ssnjamwesi nos lange nit an die NaMtruhe. Derselbe heitere | absiedung erschien, brate ein Hoh auf Seine Majestät ter uit: [i | Dr. Heinze, Professor. E ¡u Stralsund. R A Hebräisch. D. Dr. Haußleiter, Professor. Dr. Eberhard, Professor.

folgenden Sonntag „Der Pfarrer von Kirchfeld“ angeseßt. 2 Im Berliner Theater gelangt „Mamzelle Nitouhhe“ morgen Sinn, den er tagsüber bekundete, wenn er unter den Glutstrahlen der aus, der Transportführer Major Meister ein Hoh auf Heer und Dr. Schöne. afrikanishen Sonne eine Last von 30 bis 40 kg trug und troy Müätine, Hoch auf H D. Dr. Kühl, Professor. Französisch. Dr. Heuckenktamp, Professor. Reine und angewandte | Dr. Graßmann, Professor.

und am nähsten Sonntag sowie am Mittwoch, Donnerstag und i; 4 i - C RIEA a Di R En tab Ae C R I e fortsete, dieselbe FrOUSEL bie fen Len Ee 0e I tren, U A8 ut | Dr. Weiß, Professor zu Braunsberg. Englisch. Dr. Kronrath, Professor. Mathematik am Dienstag und Sonnabend gegeben. , / dann î hinweg- ( 7 ; T . R E A O rar Seite E L Dat . ; a

Die Moris Obex im S atn e6 bed O. (Wallnertheater) ub und D i Pin o ia e a A entlockte, verläßt ihn Wilkomie AGc rfe Ct e 700 Sin, grober E tai O E R es O Chemie nebst Minera DE E R Professor an der bringt morgen nachmittag bei halben Preisen Kreußers „Nachtl N A Pen Send im einjamen Lager der Wildnis nicht. a : d Saa Bofeo c. See ck, Profes A i nik | fiädtisSen Oberreali@r t Stanades, Nu Í Bn N A E e A bruny Am Ja, im Gegenteil, sie steigert sich noch bei den Klängen der Musik Warschau, 17. Juni. (W. T. B.) Beim Ausb ; Englisch. 7 K9 bl M E E Se cabein Wodnor logie fowie Botanik O Dberrealshule zu Halle a. S. Montag wird „Der Freishüß" gegeben, am Dienstag tritt E D R - r E n Bn zu | Brandes von Apothekermaterialien 8 4 D Rus Geschichte. ° e “Profeffor Erdkunde Dr. Creduer, Moselide (0 fell und Zoologie. C Direktor der Realschule in

einrich Bötel zum ersten Male als „Postillon von N ome ven sagten Londenscein die Liere der Wildnis | eine 2 i is, die auf die A r. Nachfabl, Professor R “vertr - Dire x Kommi S

ace M auf, am 4 lei in Martba Jm | jur Tränke kamen, da ist le O ein ganz neues Leben erblüht. e R t Va Tia O A A E e Q e Dr. Ctm E ‘des Sb 6) Für die Provinz Schleswig-Hol stein zu Kiel. Shillertheater N. (Friedrich Wilbelmstädt. Theater) wird Beim flackernden Schein der Wachtfeuer und beim melodischen Klange der warfen. Der hinzugekommene Oh L 1 in fter ll ie Y S if “Me E Professor Realgymnasiums zu Stettin : Allgemeine Prüfung mit | Dr. Brocks, Provinzialshulrat zu Schles- morgen nahmittag „Pauline“, Abends der Einakterzyklus „Morituri“ | Zegermusik erblickt man die s{warzen Gestalten, in Reigen geshart, | den Hof gehen, wurde jedo - uon ‘den / Arbeitern nicht hinein b baerridinidio Dr. S6 önfließ, Professo Reine Mathematik Dr. Engel, Professor ; Ausfluß der katholi- | wig, zuglei Direktor der Kommission von Sudermann - gegeben, der auch am Montag, Donnerstag und | tanzend daherhuschen. Und diesemVergnügen liegen die Söhne Unjamwesis | gelassen. Als Kosaken berbeieilten weben Ns t Stei Ei E in Dr. Volkm A V G Dr. Kowalew ski, Professor schen Religionslehre. | Loeber, Gymnasialdirektor zu Kiel. Yreitag zur eaiabeung grtangt, Am Dienviag od, Sonne ad Ae du p A enlang M E he E und zwei Schüssen empfangen. Die Kosaken LE v D O h E. e d, S Sina T R ' Physik. Dr. König, Professor. ; Wvanagelis@e Religions- | D. Dr. Müb lau, Profesor: : abend und nächsten Sonntagabend wird „Ein unbeschriebenes Blatt“ L 2 : , j Ute DIEIC } Salven ab. Ein Arbeiter ist tot, 3 \{w ‘ini / z Wh eat es e E L Dr. Mie, Professor. lehre.

nächsten Sonntagnahmittag „Die Wildente“ aufgeführt. ' | fröhlichen Tänze in magisher Beleuchtung erblickt; da kann er nur wundet. Von den BolizeimannsWaftea R E, i edi eni: 00 e lo vhil. et med. Marimilian Braun Dr Cre L Professor am Philosophische Pro- Dr. Deußen, Professor.

Im Theater des Westens bringt das Ensemble des Berliner | |taunen über die urwüchsige Kraft unserer Neger, die selbst am Abend würfe verwundet. 16 Arbeit d haftet (area Botanik und Zoologie. S Schiller-Realgymnasium zu Stetti vädeutik x. Martius, Professor Theaters diesen und nächsten Sonntag, Montag, Mittwoch und heißer, arbeitsreiher Tage noch keine Müdigkeit kennen, weil sie eben | : E S qtet. a Brole A n, Professo Chemie nebst Minera- Or. C o Von, PONES \ M Deuts i Dr. K auff m ann Professor Donnerstag „Im bunten Rock“ zur Aufführung. Am Dienstag geht | ibre Mühen mit Fröhlihkeit und munteren Liedern würzen. Auch Wladikawkas, 18. Juni. (W. T. B.) In d f Ga Ca WORNE al Gymnasiu ‘Togie, Dr. Auwers, Professor Lateinisch und Griechish. | Dr. S udhaus, Professor. «Maria Theresia“, Freitag „Waterkant“ in Szene. „Alt-Heidelberg“ bei den Feldarbeiten in der Heimat lieben es die Wanjamwesi, Lieder | Nacht führte eine Räuberbande dur A ufreifen bon Stlnen : b A Mein O E Botanik und Zoologie Dr. Wink elm Aua Professor am | , . Wendland, Professor. wird zu ermäßigten Preisen morgen und am näthsten Sonntag Nach- | ¿U fingen, ja, sie können \ih eine andauernde geregelte Arbeit gar niht | die Entgleisung eines Eisenbahnzugs herbei, überfi E ie l A i e d Siller-Nealgymnasium zu Stettin ebräisch. D. Dr. Mühlau, Professor. mittags sowie am Sonnabend gegeben werden. E ohne Musik, denn sie wissen recht wohl, daß die Arbeit dann ostwagen und wedselte mit der Bunge Sthüsse Alle E \ 2) Für die Provinz Brandenburg zu Berlin. : : De andi. s | Dr. Körting, Pröfeisor, Geheimer Re-

Im Neuen Theater gebt Nestroys lustige Gesangsposse „Einen dg on P e 8 gene igl ONY Lecfeicltos entflohen die Räuber , breite Blutspuren hinterlassend. Î Allgemeine Prüfung mit | Dr. Pilger, Provinzialshulrat a. D., | 4) Für die Provinzen Posen und S@lesien zu Breslau. : | gierungsrat. i R er sich machen“ au an allen Abenden der nähsten Woche Tages bie Wanten fernen Sörilonie UWlounden 2 N ber fle, Die Passagiere und die Post blieben unbeshädigt. i Ausschluß der katho- | Geheimer Regkterungsrat, zugleihDirektor Allgemeine Prüfung mit | Dr. Nieberding, Provinzialshulrat, Rae, Profefsor, Oberreal-

e B ellalltaniet beate bleiben bie beifällig auf helle Mond mit seinen sanften Strahlen die Gegend beleuhtet, dann | lischen Neligionslehre. D A fessor ivitats RL A ae e zugleih Direktor der Kommission. Englis Di zuldirekftor.

enommene Posse „Der kleine Kürassier“ und die Burleske „Die hört der einfame Wanderer von allen Seiten in den kleinen friedlichen | Ad zuglei erster stellver- Evangelis@e Reli, fe D. Kawerau, Proféssor, Konsistorialrat E | Dr. Hausknecht, Profe N onatenalns bis auf weiteres auf dem Spielplane der T egernf eer. Negerdörfern muntere Weisen ershallen. Aus jeder Hütte ertönt ein tah Schluß der Redaktion eingegangene | Gde DiretiE ; M Ra L ONONE: 0h Tr oefer, Professor am Ma p Ls | \Muldireftor.

Bei dem am Montag, Abends 71 Uhr, in der Marien kir che frohes Lied zum Klange der Musikinstrumente, und inmitten des D O f | Dr Nogel Provinzialsculrat Geheimer RTE Gumn Kit t Bresl U ENENE Geschichte | Dr Volquardsen Professor stattfindenden Orgelvortrag des Musikdirektors Otto Dienel | Dorfes auf freiem Anger s{lingt die Jugend den munteren Reigen epeshen. ¿ Negierun jórat, zugleidh zweiter stellver- Katholishe Religions- Dr P ohle, Professor. T ias | Dr. Rodenberg Professor / wirken mit: Der Königlich württembergishe Hofopernsänger Albin | Und führt ihre Tänze auf. Um. den Takt zu machen, wird ein Saiten- Dresden, 18. Juni. (W. T. B.) Die Besserung im | | tretender Direktor. R 1 d da E c : E Erdkunde. | Dr. Krümmel, Professor.

Günther, Fräulein Lilly von Knebel - Doeberiß, Frau Marta instrument, „odono“ genannt, gespielt. Die Blinden gelten in Unjam- Befinden Seiner Majestät des Königs hält an. Die _ | Dr. Wellmann, Direktor des König Philoso hishe Propä Freudenthal, Professor Reine Mathematik | Dr. Pohhammer, Professor, Geheimer Höhne, Fräulein Else, Gertrud und Rosa Paetzold, der Violon- | wesi als die besten Musikanten und Chorführer. fatarrhalishen Erscheinungen und die “Anschoppungen am H | städtischen Gymnasiums in Berlin. s d enl E 1E r. Eb bing haus, Profeffor. E : Negierungsrat. / : E R Bebaia Mer Beer Set An Ens ge: unteren linken Lungenlappen sind so weit zurückgegangen, daß | Evangelishe Religions- | D. Seeberg, Professor. r. Baumgartner, Professor. Angewandte Mathematik. | Se S Professor.

«0 ositionen von Bach, Händel, Beethoven ert, ; / Nhreise Seiner NE+ nte S ck; : hres . Dr. Runze, Professor. Deuts -. Koch, Professor. i sit, | . Le , Prosec}sor. Frank, Beer, Stange und Dienel. Der Eintritt ist frei. ‘u Stettin, 18. Juni. (W. T. B.) Der Reichspostdamvpfer der Abreise Seiner Majestät nichts mehr im Wege steht. Sie H lehre, N De An e Sor Ou t ldirektor Deutsch. S G, „rulelor, N ebst Minera- | Dr Clasen, Poteee Gehei N während der Sommerferien wird Herr Dienel regelmäßig jeden „Prinz S Ede für den Norddeutschen Lloyd in ist für morgen abend in Aussicht genommen. @ | Dr. a essor, Gymnasialdirektor ) i Tis Do E dat Wilhelms ais: M E “erinaOice ien a a

; ; H E u Spandau. .FleltB, eor l s s, g9rai. Bremen auf der Vulkanwerft in Stettin erbaut, lief heute mittag P De ti “Dris s E \ Dr. Haas, Professor (für das Sommer-

B M E C A E E enn y HRGRLG E SCHR I A E e S S O E U ar

Dr. Schade,

I E E

ZESZ

E

A LERN

Französisch.

LERLT Zoe S

2E

C EUSID R

r. Holthausen, prorenor. A jor, Oberreal-

Montag, Abends 7} Uhr, einen Orgelvortrag halten. Dei i; i : N RKatbolise Religions- | Neuber, Propft zu St. Hedwig, Fürst- Gymnasium zu Breslau. 12 Uhr glücklich vom Stapel. (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten L N N Religions | bischöfliher Delegat, Ehrendomherr. Lateinish und Griehish. | Dr. Förster, Professor, Geheimer Re- halbjahr). - E und Zweiten Beilage.) E Philosophishe Propä- Dr. Dilthe y, Professor, Geheimer Re- gierungsrat. Botanik und Zoologie. Dr. Reinke, Professor, Geheimer Re- E, | Dr. Norden, Professor. gterungsrat. A Dr. Brandt, Professor.

Dr. Paulsen, Professor. Dr. S kut\{, Professor. M fef | Q am bed, Provinzialschulrat. Hebräisch. D: Dr. Ln, Professor. Dänisch. | Dr. Gering, Profeffor. r. Pohle, Professor. 7) Für die Provinz Hannover zu Göttingen.

D Deutsches Theater. Sonntag, Nahmittags | Montag, Abends 8 Uhr: Jm bunten Nock. %amili ; M Deut! heater. Fa iliennachrichten. d R Geheimer Negierungsrat. Französi. Dr. Appel, Professor. : g j f e ù s Allgemeine Prüfung mit | Dr. Viertel, Professor, Gymnasials

| deutik und Pädagogik. gierungsrat. l | |

Pädagogik. e ¡QUITaE. P Dr. Pilger, Provinzialshulrat a. D,.,

24 Uhr: Rosenmontag. Abends 74 Uhr: Rose | Dienstag: Maria Therefia. y l l L Mittwoch: Jm buuten Rock. Verlobt: Frl. Edith von eres mit Hrn. Sieg- h Dr. Röthe, Prosessor. Pillet, Lektor, Professor an der Evan- Aus\{luß der katho- direktor in Göttingen, zuglei Direktor

Königliche Bchauspiele. Sonntag: Opern- | Bernd. : L : haus. ¿fg Pes ag Undine. Romantishe | Montag: Monna Vauna. See d ¿ Im bunten No, fried Frhrn. von Tshammer und Quaritz(Stephans- M Deuts und Philosophie | Dr. Lehmann, Professor am Luisen- gelishen Realschule I zu Breslau. Hon Neliai : d ifi Zaubero in 4 Akten von Albert Lorti Text | Dienstag: Die Weber. Freitag: Waterkant. z hayn). Frl. Frieda Gollmish mit Hrn. Amts- M in der allgemeinen städtishen Gymnasium in Berlin. Englisch. Dr. Sarrazin, Professor. lishen NReligionslehre. er Kommission Zak eus Grzäbluna “ted Peurbeitet, Anfang E A M Zu volkstümlihen Preisen: Alt- | richter Felgner (Brostau bei Glogau—Kreuzburg M Bildung } | Dr. Gärtner, Professor an der Ober- n i Guta R E S N El y . . z F Lateinis D S | ._ NV( s rofessor Sebei No, alsule ¿u Bret L 1€ I C n zu s s. 74 Uhr. 4 j Berliner Theater. Sonntag, Abends 8 Uhr: E A E Ver ebeliGt: Hr. Karl Frhr. von Nichthofen- J Lateinish und Griechisch. R A Professor, Geheimer Ne bitiaie 4 Ulle L E Evangelische Religions- | D. Knoke, Professor, Konsistorialrat. Neues Operntheater. Unter Leitung des Di- | Mamgzelle Nitouche. Neues Theater. Sonntag: Einen Jux | Kuhnern mit Annie Fretin von Langen (Dresden A | Dr. Diels, Professor, Geheimer Ne- | Dr. Cichorius, Professor. lehre. nbe: Ae. Made eei ta drin Une rektors: Gastspiel des Joss Ferenczy-Ensembles. | Montag, Abends 8 Uhr: Mamzelle Nitouche. | will er fich machen. “| Hr. Pfarrer Max Fliegenshmidt mit Frl Ele f gierungsrat. | Dr. Kampers, rote or. i t A YtAS E Tas n Ns: Sage 3 Uhr: Zu_ halben Preisen: Die Dienstag, Abends 8 Uhr: Der jüngste Leutnant. Montag: Einen Jux will er sich machen Weber (Valbert, Bez. Arnsberg). : 7 Dr. Weißenfels, Professor am Fran- Dr. Schaube, Professor am Elisabeth- | Katholishe NReligions- | Pagel, Pfarrer. es mans, Ne Que in 3 Akten nah | Mittwoch, Abends 8 Uhr: Mamgzelle Nitouche. Dienstag bis Sonnabend: Einen Jux will er | Geboren: Zwei Söhne: Hrn. Kapitänleutnant zösischen Gymnafium in Berlin. Gymnasium zu Breslau. E 5 Dr. B j ë eilhacs un g ebel M . Bearbeitet von eieminiziniieteiibiomiiGdik sich machen. 7 Georg Frhrn. von Bülow (Kiel). 2TH Sohn: S Hebräisch. D. Dr. Graf von Baudissin, Professor. Erdkunde. Dr. Part \ch, Profeffor, Geheimer Nè- Philosophie und Pâda- A Daumann, Professor, Geheimer Sra ne ue N. E s von Johann Schillertheater. O. (Wallnertheater.) N S E F B R Hrn. Museumsdirektor Ludwig Feyerabend (Görliß). Y Französisch. Dr. Ulbrich, Direktor des Dorotheen- gierungsrat. gogik. D ra L e rie ne: afte (Morwiß-Oper.) Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Residenztheater. (Direktion : S. Lautenburg.) | Hrn. Oberregierungsrat Gisevius (Arnsberg). h städtischen Bs in Berlin. | Reine Mathematik. Dr. R M Professor, Geheimer Re- Dr. Saiferl Por Or: # Uhr: 29. Vorstellung. Der Herr Professor. | Das Nachtlager in Granada, Romantische | Sonntag, Abends 8 Uhr: Die 300 Tage. Drit, Kiceniaeen e de Me custeelig). 4 Dr. Pariselle, Leftor, Professor. Or. London, Privatdozent, Professor. | Deutsch. Dr. Heyne, Professor, Geheimer Regie- p , N Dr. Brandl, Professor. Dr. Vogt, Professor am Friedrichs- Dr Sbröbder Professor

Operette in 3 Akten von Victor Léon. ‘Musik von | Oper in 3 Aufzügen von Conradin Kreutzer. | (L’onfant du Miracle.) Swank in 3 Akten von : # ie Béla von Ujji. In Szene geseht voin Oberregisieur Abends 8 Uhr: Oberon, König der Elfen. Große | Paul Gavault und R. Éhares: Deutsch von Alfred W Eine Tochter: Hrn. Leutnant Reinhard von A Calif, Dr. Schleich, Direktor des Friedrihs- Gymnafium zu Breslau Berthold Glesinger. Dirigent: Kapellmeister Ärthur | Oper in 5 Akten von Carl Maria von Weber. alm. estrem zum Gutacker (Torgau). Hrn. von 2A e e : ; S O Ne- | Lateinisch und Griechisch. | Dr. Leo, Professor, Geheimer Negies Peisker. Montag, Abends 8 Uhr: Der Freischüt. Montag und folgende Tage: Die 300 Tage Genn ppe ele vei Bleie B ; Enn Mios Geheimer Ne aue n aa E Dr, Ee Profesor, Geheimer Re- | ® rungsrat. f ; 2 1A ; Dienstag, Abends 8 Uhr: Gastspiel von Heinri / eren: Or. Villlergulöobesiger H W. Olde 5 O E IEEY F R RTSREEEs R E Mever d ; Dr. Eduard Schwarßt, Professor. Walküre, Oper in 3 Akten hon Richard Wagner | Bâtel. Der Postillion von Longjumeau. 7 Bentraltheater. Sonntag, Abends 8 Uhr: | leutnant Hugo FriedeiGbort) kt att N Geschicht Dr. Ed. Mever, Professor a Megterungórat O Hes |. pebrtist. D. @uofe, Professor, Konsistorialrat Anfang 7 Uhr. Preise der läße: Fremdenloge Der Sommergarten ist eröffnet. Gastspiel . 9, en ; r: eu "M Quas pon J teuer (Montreux). R L A R Dictri% ' Sbäfer, Professor Chemi bt Mi De Sadenbura Professor, Geheimer Dr. Both, Direktor des Nealgymnasiums 12 \%, Orchesterloge 10 6, Erster Rang 8 4, | N. (Friedri Wilhelmstädtishes Theater.) | Königlidher Hofgauteieio"" and Emil Nithard, | Lr „Fajer Ludwig von Golfon (Berlin). 4 WeaRb, babisder Gebeine Bat L P Melierungsrat | nebst Gymnasium in Goslar. Parkett 8 4, Zweiter Rang 6 4, Dritter Rang | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Pauline. Berliner Sab nerinnen. h Minicig Trier U. au (Wei Mga Bb leut e g abe A Dr. Hinte, Professor : “h Dr. Hin Be, Professor Französisch. Dr. Stim B O, Fergleor, 4 M, Vierter Rang Sigplaß 2 K 50 , Vierter | Komödie in 3 Akten von Georg Hirschfeld. Schönthan. ant in 4 Allen [von Franz v “West al É b i trieuinaut 4, D. Sbuard E Erdkund Dr. Freiherr von Ribtbofen, Pro- Dr. Glazel, Professor an der Ober- nglisch. Dr. Morsbacch, Professor. Rang Stehplay 1 4 50 . (Leßte Vorstellung | Abends 8 Uhr: Morituri. (Teja. Fritzchen. Montca: t Deborah. Marie Let, v6 Ae (Berlin. a t Sia 4 4 fessor, Geheimer Regierungsrat. realsule zu Breslau. Gelchihte. Be M. Zes nn, Professor, Geheimer n den E M i vis rat Ewig-Mäunliche.) Von Hermann Suder- Sag: Les Raub der Sabinuerinueu. S uy geb. U infingen (Wilhelmshöhe). A Or. Ne Ee Direktor der Realschule | Botanik und Zoologie. Be Pat E L Quafe7 a Ee rofeffor eues Operntheater. 30. Vorstellung. Der : - woch : Hofgunsft. rl. Anna von Donat (Breslau). Hrn. Oberst 0 i i zu Nixdorf. k, 0h De, FTIOIDOJenl, profelor. : ; for. gigeunerbaron. (rg erette in_3 Atten, Musi F iten! Dee L N Ine, CTeéeja. “Ne redage E O der Sabineriunen. von Claers Tochter Marià (Spandau). L Reine Mathematik. De ealaeat ri Professor, ‘Geheimer E hu E ao am Realgymna- Erdkunde. ‘og L Sckciuite . p . + t s 15 E 4 ç i . J. Ferenczy. Dirigent: Kapellmeister Siegfried R R Abends 8 Uhr: Ein unbeschriebenes taus Mad Nathan der Weise. E Dr. Lampe, Professor an der Tehnischen | Polnisch. Or. Nehring, Professor, Geheimer Ne- Reine Mathematik De BelirKiein Professor, Geheimer T R E E Verantwortlicher Redakteur 4 Hochschule zu Charlottenburg, Geheimer gierungdôraî. E s Regierungsrat. i Regterungöral. 5) Für dié Provinz Sachsen zu Halle a. S. Dr. Hilbert, rofessor.

Moriß. Anfang 7F Uhr. x j; ¿ ;

Neues Operntheater. Dienstag, Abends 74 Uhr: | M Garten tägli: Großes Militärkonzert. | Kelleglliancetheater. (Unter der Direktion von Dr. Tyrol in Charlottenburg. l De. Cr oblau@d. Professor. j Jean Kren und Alfred Schönfeld vom Thaliatheater.) Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. N Angewandte Mathematik. | Dr. Hauck, Professor an der Technischen Ange Pre mit | D. Dr. Fries, Direktor der Franckeschen Angewandte Mathematik ay R v ror: E u a y L . . ! .

Die Fledermaus. Mittwoch, Abends 74 Uhr: T H Ls in der Unterwelt. Donnerstag, Abends heater des Westens. Kantstr. 12. Bahnhof | Sonntag, Abends 74 Uhr: Gastspiel des Original- Hosdule zu Charlottenburg, Geheimer E der latho- Stiftungen O Halle a. S., Geheimer Dr. Schilling, Professor 7 , n , D t ani as j : . .

eg lishen MNeligionslehre. Negierungsrat, zugleichß Direktor der Dr. Riede, Professor, Geheimer Re-

r: Die Geisha. Freitag, Abends 74 Uhr: | Zoologischer Garten. Sonntag, Nahmittags 24 Uhr: | Tegeruseer Bauerntheaters. Der fleine | Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags : Die Puppe. Sonnabend, Abends 74 Uhr: Das 30 volkstümlihen Preisen: Alt-Heidelberg. | Kürassier. Hierauf : Die Automaten - Alm. Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32,0 E Physik, Dr L V Professor, Geheimer Kommission. Physik. : süfre Mädel. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der | Abends 8 Uhr: Im bunten Rock. Lustspiel in | (Shuhplattler und Zithervorträge. i E da Givtierinadrat Evangelishe Religions- | D. Hering, Professor, Konsistorialrat. L E iPsennerbarou, Abends 75 Uhr: Das süße | 3 Akten von Franz von Schönthan und Freiherrn | Im Sommergarten: Von 44 Uhr an: Konzert Sieben Beilagen d Dr. Blons Professor. lebe, D De cu vid; Veltsce, Chemie nebst Minera- | Dé. Liebi s, Pr gjefor Sebeiutr Grbienk, EREne von Shlicht. von Curt Goldmann. (einshließliß Börsen-Beilage). D Dr. Böttger, Professor am Dorotheen- | Katholishe Religions- | Schwermer, Pfarrer. logie. p E rofessor, Geheimer Re- städtishen Realgymnasium in Berlin. lehre. gierungsrat,